1930 / 114 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E pi ————————

: , z Heutiger | Voriger | t‘eutiger | Vorige) | amtigos (f origer 9 T ES g Kurs : ——

Heutiger | Voriger Kurs

f

f

c A R 4g

Srfíte Sentralhandel8registerbeilaae

Deutschen Reichsanzeiger und Breußischen Staatsanzeiger

zugleich Zentralhandels8register für das Deutsche Reich r, 114. Verlin, Sonnabend, den 17. Mai

S : Erscheint an jedem Wochentag abends. VBezugs- S Geld Mbingia : ‘1 emar, iebeg preis vierteljährlih 4,50 &Æ. Alle Postanstalten 180,5b Vereinsbk burg| 10 G 124/56 Aaten-Mündjener Feuer „.. ehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer B Westdtsc< Beta 10 138,75bG | Aachener Rückversicherung. pes die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Mi Wiener Bankverein X 1.00 S Sens Bes C ferne y 7e R e e [uta T E R U Gurte be Dics egen boi B einshließli<h des Portos abgegeben.

Preuß. Bodenkrd.-Bk.| 10 144b G 144b G Rint. -Stadth. L. Af 6 do. LCentral-Bodkrdb.] 10 | 12 1i82b 182b do. Lit 13 do. Pfandbrief-Bank, Rostocer Straßenb

j.Pr.Centr.-Bodkrd. Schles.Dampf.Co. X u. Pfandbriefbank.| 12 182b 182b Stett, Dampfer Co.

Neichsban!1 «| 12 | 14 300,75bB j Stettiner Straßb. Rheintsche Hyp.-Bantk| 10 156,5b G do.

Rhetn. -Westf, Bodkbk.| 10 150,5b Strausberg - Herzf

Riga Kommerz. S. 1-4 ; —,—° Südd. Eisenbahn...

Rosto>ter Bank 8 1176 Ver. Eisb.-Btr.Vz.\}! 0 Ruf. B. f, au3w, H. . s |—— West - Sizilianische|12. Ta r A u 10 O L vi j Fi 500 Lire| Lire

o. Bodencreditanst.| 1 ( -Finsterw. .115 137,25b G ip s |

129,75 G

S ©

R A Tf l“ - [r]

Fo, ;

Jy

Sathjenwerk .…. 4 1.1 |116bG 115,5b

do. Vorz Lit B

S --

Conr. Tad u. Cte] s .1 [1166 1166 Westeregeln Altan1, -— Tafeiglasësbr. Fürtt] 7 .1 1115,5b 115eb 6 Port Deny Hamm

ch Ht 5 [70i G Teleph. J. Berliners2X*] 1 |—— d E p ne data 4 1 [1 1096 * für % Jahr i | Wicking Portl.-C N do. Webstuh!S<önlf .4 [70, 63,5b G Teltow Kanalte1 ji.2/.4 p. St. Wickrath Leder Sachtleben A - 6 Tempelhofer Feld .fo D 1.7 WickülerKüpper Br.

für Bergbau 2 164,75 B Terr.-A.-G, Boton] Wieslo<h Tonw Saline Salzungen 114,75 B Gart.Kebldi.-„W.,A] 0 H. u F. Wihard, Salzdetfurth Kal. 15 [1° 394,25b | bo. Rud. -Johtha1/10 |_ Wilke Dpfk. u Gaë Sangerhaus. Mas> ; [1.10 112,56 do. Südwesien i L jo0DsR Wilmersd. Rheing. Sarotti Schokolade d 132b Teutonta Misbura/12 H. Wißner Metall. G. Sauerbrey, V y 17,56 Thale Eisenhütte Wittener Gußstah1 SaroniaLrt! -Cem. ü 12666 oD | C. Thiel u Söhne, Wittkop Tiefbau. D.F Schaefer Ble | Friedr. Thomée Wrede Mälzerei i.F.G .Dittmany 4] 0 - 20 6 Thörl’s Ver. Oel E.Wunderlich u.Co. herin h 335b Thür Bleiweißfbr

S

F 7

02 11 ->

Om OOMmA / co

S—

A

_

_

pen prt prets fands purtd Fat pra pernt pad pas pee (26 K E C Ed E py

2

Bo e

® 4

E 1 -

115,75 6G

—_,—_ 6 Ster Bodenkredit. .| 10

Sc<hle8wig- Holst. Bk.| 12

Sibirische Handelsbk.

1 St>, = 250 Rbl.

6 Sltdd. Bodencreditbk.| 10 117B Ungar. Alg. Kreditb,

bG NMp.St. zu50Pengö|5,5P}

2

o a 0g 7

L.1 11786 4, Verficherungen.

D E

QuD sus ded Sud fue Fed sud Fus end gus dus sus qu dew que A E Ann

1930

FEBE Er h Q elôregister, KBüterrehtsregister, Vereinsregister, Genossenschaftsregister, Musterregister, Urheberrehtseintragsrolle, Konkurse und Vergleichs\achen, Verschiedenes.

ing «s b. X Schering - Kahlb. A 36 Thür. Elekt. u. Gaë

<iek-Defries. . Slicael Siterdeni 185b 6 Thür Gas8gesels<A Tielsch u. Co.

Taf Y 11! Sélesish Bergba! 7,7506 G | —,— 8 | Leonhard Tiey..

G

Zeiß Ikon 140,5b G Rei er Maschinenb. ellstofs-Verein „X ellstoff - Waldhof o. Vorz.-A, Lit. B] uier, l, Wanzlb 0. Nastenbur;

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 ÆKXK. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

DO pk

___Æ OBLDOO de do. St -E1 s E Trachenb, Kuder

4 Bloty. Trans8radío

. Bgw.Beuther ey 119,5b Triptis Akt-Ges.

. Cellulose... 6 [90 G Triton-Werke „….

Sseftr. u. Gaë 1646 162b Triumph-Werke

do. Lit B 166,5b 164 B v. Tuchersche Brau.

Lein. Kramsta X 12,7568 112,758 Tuchfabrik Aachen.

Portl. -Cement. 157 5b6 [158,26b Títllfabrik Flöha

. Textilwerke, 1868 17,75 6 Türk. Tab.-Negie .

do. Genuß -_ aa iei Hugo Schneider. 1066 106%b 273 G 274b G

I DO des dus J J duns det ders dees dus

OTmoOOOLOOIPOR

P 1s A but pt À J pt

S

0, do. Leben3v.,-Bk. Aer, Union Hamb.(v.eingez.)X| 0, do. (50% Einz.)

Verl. Hagel-Assek.(663F Einz.) do, do. Lit. B(25YEinz.) x

Berlinische Feuer voll)

do, do. (25$ Einz.), Colonia, Feuer-u. Unf.-V. Köln 100 M-Stl\icke N Dre3dner Allgem, Transport X L L (207 Einz.) Garde i 0. 0, 25 nz.) Ô eas - FrankfurterAUgem. Vers. Lit. A Frankona Nü>- u. Mitversicher. 117,56 Lit. © u. D

90eb B 90eb B Gladbacher Feuer-Versicher. X 6 G Hermes Kreditversicher. (voll)

G 6 do, do. (25 Y Einz.) 38,568 Kölnische Hagel-Versicherung X

cétadiae E <e Rückversicherung... 0.

D I

T3 ada du I Juet Jens Jed Feet

2, Banken.

Kinstermin der Bankaktien is der 1. Januar. (Ausnahme: Bank für Brau-Industrie 1, April, Bank Elektr. Werte 1. Juli.)

—— y Union, F. hem. Pr. Allgemeine Deutsche

137b G Union Werkz. Diehl Credit-Anstalt „…..| 10 | 6 [115,5b 115,5b

- B Asow-Don-Kom. .. X |——

36b G Badische Bank ....X| 10} 11

219b G Varziner Papierf. .|10 [10 108,25b6 | Banca Gen. Nomana Veithwerke .….....| 0/0 ai gin Bank Elektr. Werte

Ver. Baußn.Papiers| 9 | 9 78 B fr.Berl.Elektr.-Werte| 10 | 10

3, Verkehr.

.1 [82,756 [82,75 G .1 1131b 131,75b

163b 0. D./170,5b G

r V

p ns ps prt fut fend ut fred fers b pt pt det det d

000 000

Aathener Kleinb. X| 64 6] Akt.G. f. Verkehr8w.11 Allg. Lokalbahn u) Kraftwerke „... Amsterd,-RotterdX in Gld. holl. W. Badische Lokalb X Baltimore and Ohio 1 St. = 100 Doll} Barm.-Elberf.Strb. Bochum-Gelsenk.St) 4X —,— 6 Brdb, Städteb. L. A do. Lit. Bj

7 s y Braunschw. Ldeis. Braunschw. Straßb.

Gebr, Unger

Schöfferh. -Binding Union“ V j „Union“ Vauges...

Vürgerbräu W., A. Scholten... Sc<önbusch Brauer. Schönebeck, Metan. Hermann Sc<öt1 Schubert un Salzer Schlichtermanun u. FKremer-Baum A . Pays M28 Schuckert u Co. El. -4 |194,75b Schultheiß - Paßens- hofer Brauerei. . Fris Schulz jun Schwabenbräu Schwandorf Ton... Schwanebecl Prt.C Schwe!mer Eisen. Segall Strumpsw]. Seidel 1. Naum. A Fr. Sciffert u. Co Dr Selle-Eytler . Siegen-Sol. Guß 4 Stegersdort Werk. Siemen# Glaszind| Siemens u Halskex Geb, Simon Ver, T, 1.Text.-Veteil.A.Gj 0 Sinner A.-G, 110 «Somag“ Sächs. Of. u. Wandpl, - V 15 Sonderm.1 StierA| 0 do, do. Lit. Bj 0 Spinn. Nenn. u. Co.| 0 Sprengst.Carbon. A Stader Lederfabri1} 6 Stadtberger Hütte .| 0 Staßf Chem. Fabr. do. Geuusß;s<{. Sieatit-Magnesia A Steiner u. Sohn,

o

DoOo0O0o00

12 [12

m rote pot

Sntscheidungen des Reichsfinanzhofs.

Bewertung eines Forstes, der bisher Nachhalts- | würdigung getroffene Feststellung läßt weder einen Verstoß / 3 , i

gewesen ist, infolge Jufekienschadens aber vor- | gegen den klaren nhalt der Akten noh einen Verfahrensmangel | Umsay in den leßten Jahren erheblich gesteigert hat, spricht nid j abgeschlagen worden is und wieder aufgeforstet erkennen. Der Reichsfinanzhof ist somit an diese alb ben zwingend gegen die Auffassung des Finanzgerichts, da sie nicht

Bresl. elektr. Strb. üs do (E SSinz.) muß, Nah dem Vorbringen des Beshwerdeführers eststellungen gebunden. Das Finanzgeriht hat deshalb ohne | ohne weiteres als Früchte der Fagdeinladungen angesehen werden A An A id 7 3 Se E d, Valdungen des Beschwerdeführers dur die Forleule e<tsirrtum das Vorliegen eines üblichen und somit nah $ 18 | muß. Die weiter geltend gemachten Gesichtspunkte, daß die o. Div.-Bez,-S<. do. do. Ser. 3 h Schaden erlitten. Fhr Holzbestand mußte ges<hlagen | Abs. 1 Nr. 16 steuerfreien Gelegenheitsgeschenkes verneint. (Urteil | Aktionäre dur<h einen Widerspru<h die Jagdpahtung verhindert

L e 100 DEL A Mayateuzer Bana tin. F) oder do< so stark durchforstet werden, daß auf Fahre | vom 8. April 1930 Ie A 82/30.) hätten, wenn die Jagdausübung lediglih der Liebhaberei von An-

39,25 G do. Hypoth.-Bank| 12 | 12 A i GolbG1d, 166 do. E as Eine) fein Ertrag aus dem Forste zu erwarten ist. Ob und in L : gestellien und Aufsichtsratsmitgliedern hätte dienen sollen, sind 126bB * | bo. KRassenverein.| 8 | 8 Dt. Eisenbahnbtr. 76,75ebB do, Lebens-Vers.-Ges. .…. Umfang dieser Schaden shon am 1. Fanuar 1925, dem 45. Jagdkosten einer Aktiengesellschaft als Werbungs- | aber shon deshalb nit durhs<lagend, weil die Mehrheit der —— B |Brshw.-Hann. Hypbk.| 10 | 10 Teuts<heReihsbahn do. Nückversich.-Ges. ungóstihtag, eingetreten war, kann weder aus den Be- | kosten. Streitig ist, ob die von der Beschwerdeführerin in dem | Aktien in der Hand des Hauptgeschäftsführers liegt, der selbst 47b Cane BA B 11 a Ps 95b tin EeckiGe e n ¿alten no< aus dem Buchprüfungsberichte mit Sicher- Wirtschaftsjahre 1926 für die Anpachtung und den Betrieb einer | passionierter Jäger ist. Es kann deshalb ni<ht ohne weiteres bank Danz. Guld. F 8 Eutin-Lübeck Lit. A e ü „National“ Allg. V.A.G.Stettin| nommen werden. Da aber der Buchprüfungsbericht, der | Fagd insgesamt verausgabten und über Unkosten verbuchten | damit gerehnet werden, daß die Aktionäre dur<h ihren Wider-

Danziger Privatbank Gr. CasselerStrb.X 64G NordsternAUg.Vers. Nordstern ifommen und den Umsaß im Wirtschastsjahre 1924/25 | 10 30962 RM als Wer ungskosten anzusehen sind oder nicht. | spru< die Jagdpahhtung verhindert hätten. Die - Beshwerde- 67 h Zuli 1924 bis 30. Funi 1925) zu prüfen hatte, den Die Vorinstanzen haben hiervon einen Teilbetrag in Höhe von | führerin bestreitet noh, daß die Vorbehörden überhaupt berechtigt

der 7000 RM nit als Werbungskosten anerkannt und diesen dem- frivesten seien, die Angabe der Namen der an der Jagd beteiligten P

in Danzig. Gulden| 9 05% do. Vorz.-Akt. u.Vaterl.AUg.V.(f.10046) ; der durh den Forleulenschaden veranläßten außerordent- s V ] 1 i gemäß dem steuerpflichtigen Gewinne hinzugerehnet, Die Rechts- ersonen zu verlangen. Wenn der Reichsfinanzhof in seiner Ent-

N00 us Sud Pet sus dus es T)

o po dus ps dus D

j.VeritasGum.W.| 6 | 6

3096 G do. Bel. Mörtelw.,| 9 —_ s do. Böhlerstahlwke./10 /210b G NM per Stück|Fr —_,— do. Chem Charlb|] 7 | 4 101b L do. Dtsh. Nickelw.|12 |12 130 6 do. Flanscheufabr. | 5 | 0 —_,— B B do. Glanzst.Elberf.|18 51%6 do. Gothania Wke] sf 128 G + + 24 Bonus 159,75 G ; do. Gumb. Masch. .| 0 15,56 do. Harz. Portl.-H.[10 55,25b G do. Jute-Sp.L.BA] 5 126,5b 126,75b do. LausißerGlas .| 0 246b 242b do. Märk. Tuchf. ..1 5 do. MetallHallerX]| 0 doMosaik u .Wandp. 410 [11 do. Pinselfabriken}| 0 do.Portl-Z.Schim.| Silesia, Frauend./15 [15 d do. Schmirg. u, M. —_,—_ 40,25 G do. Schuhfabriken —_——_ Berneis8-Wessel8AX]| 6 —— 6 do. Smyrna-Tepp.|12 66,75 G do. Stahlwerke .…. 6 53,75b do.St.Zyp.u.Wi}.X| 9 [16 24 ,5b do. Thür. Met. X 4 76 do. Trik.Vollmoell [12 [10 134b G do, Ultramarinfab./12 [12 - Viktoriawerke .…..| 6

66,75 G do. do. Vz.-A. kd.104 dies dahe e Rechtsirrtum. Auch die Tatsache, daß si<h der 120 B Bank für Beau-Ind.X'| 11 es daher ohne Rechts Ÿ sah ß sih Bank von Danzig...| 7

t Bankv. f. S<l.-Holst.]} 8 | 8

fes Purd det

do.Berl.-Frkf.Gum do. do. Lit. B À 10

_———————

S

,25 6 Barmer Bankverein. | 10 | 10 Fes s ge 6 reden 0

j ayer.Hyp.u.We 4 10 10 149,5b do. VBVereins-Bank.| 10 | 10 101b G Berg.-Märk. Ind. X| 0 Berliner Handelsges.| 12

bs Jo pop pt. pee 0s

C T) O _

3 Sn «D ps ps A

[i

i si sh ft sts si seat fred snd enth Frei fremd frei pt I _— . _—

Pt Pet Junt Junt gf, Sant Furt dund 2] Prt dert Pet Junt L

2 > co E ——— o

106'250b G /106/5eb G

ps jut ps pt

e Is

. Es E j ns prt pri fueti jed frei fund Prt

“2 cow R

Deus nsiedl-Bk. 104,5b (Hambg.-Am. L.) Deutsche Bank und Hamburger Hoch- Dizsconto-Gesellsch. 141,75b G [141,766 G bahn Lit. A. N Deutsche Effekten- u. E eitetin]

Wechselbank „….. X}* 1106 1106 annov, Ueberldw. Deutsche Hypothekenb. 144,25b G u. Straßenbahnen

Dessauer Landesbank| 8 it, 53,75b Rheinisch-Westfälischer Lloyd X 0. E Q \ : á e ; : qroßer Teil der außerordentlichen Holznußung schon ‘vor ] [rteil j i de E E ia an. Dieses unterstelle in seiner Entscheidung zu Unrecht eine Ver- | Aufwendungen für die Jagd als berechtigt anerkenne, so müsse

Darnmist, u. Nat.-Bank| 12 Dae S do, Lebensvers.-Bank, U. ° 0 (o . , Deutsch-Asiatische Bk. Halle-Hettstedt …. Sächsische Versicher. (50 Y Eínz.) Valdnußungen hon mitberü>sihtigt. hat, ist anzunehmen, | 1 1 ) 6 A g abet B Pam eem BROS e t E beschwerde greift das Urteil des Finanzgerihts in vollem Umfang | {heidung vom 23. März 1927 1 A 30/27 die Abzugsfähigkeit der , do. (25% Einz.) Januar 1925 angefallen war. Das Gutachten, aus dem 1 y : ] ! M Tus, Epe À voor 8 herbewertungsausshuß die Grundlage für die Bewertung | leßung der der Beschwerdeführerin obliegenden Beweispflicht und | auch sngervtna von dem Mrianges auf Benennung der Be-

S

: ... fbetriebs, nämlich einen Derbholzzuwachs von 1,97 fm | die Berechtigung zur Schäßung. Außerdem sei die Schäßung günstigten abgesehen werden. Diese Auffassung ist unzutreffend Union, Hageb-Versih Weimar N: Valdfläche, entnommen hat, ist offensi tlih auf Grund | willkürlich. | E E und findet weder in dem Geseß noch in der von der Beschwerde- Viktoria Allgem Versicherung X Aus dem Die Rechtsbeschwerde ist unbegründet, Der Reichsfinanzhof | führerin angezogenen Entscheidung des Reichsfinanzhofs eine

bt part prt frei ti sent send Predi emed des J J] ] dund duns Jet J] J fund

Das A t A C0 fs Fus Jus

Biitorie ec Ma G TS Ueu Fherigen Altersbestände des Waldes erstattet.

O

Dresdner Bank

Paradiesbetten . Steinfurt Waggon Steingutfbr, Coldit Steitin Cham otleA do. do. Genußsch.|- do. Clefktriz. - Werl do. Oderwerke..…. do. Papier n.Pappe

do, Portl.- Cement Stickerei Plauen

R. Slock u. Co... S. Slodiek n. Co, x Stöhr n. Co., Kanmg.

f + 10% Bonus Siotberger Kink . Gebr. Stollwer> x Stralauer Glash, . Stralsund. Spielk. Sturm Akt.-Ges. Südd, Jummobilten| 8 Süddeutsch. Zucker.|10 [12 Svenska Tändsticks (Schwed. Zündh.)i.| 5 9M f.1St. z.100Kr.]ID|

_ O0ANANMNOOOL

_

1 1

[ L-L)

9 0 8 0

A

b 75b 1160,75b G

343 G

G. J. Vogel Draklht- U, Kabelwerke Vogt u. Wolf

Vogtländ. Maschin. do. Vorz-Akt do. Spiyenweberei do. Tülillfabri! S n. Haeffner. Volkst, Aelt. Porzf. Bol a apaes Vorwärts, Biel. Sp.| Vorwohler Port1.C.

Wagner u. Co. Mf. Wanderer-Werke Warstein, u. Hrzgl)

O ORERBROR fs prt fend Fn fut fd 2A f A ÎO Frs

S<hl.-Holst, Eisen Wasserw. Gelsenk...

Wayß u. Freytag .… Aug. Wegelin A-G. Wegelin u. Hübner) Wenderoth pharm. Wersch.-Weißenf. B]

_— e M O O 0

D

Westd, E

Fortlaufende Iotierungen.

Deutsche Aul. Ausloj.-Sch, einschl. !j, Ablösungs, Deutsche Aul-Ablösungs\{. ohne Auslosungsschein .

Heutiger Kurs 59,4 à 59,2 à 59,2 B

Voriger Kurs

58,75 à 59,3 à 59,2 B

11,5 à11,4 011,6 à11,56

L L L SE> a 7 Ui RT De P g CEELRZE e Ent

Deu

d Bosnische Eb, 14... 5h 0. Invest. 14 5% Vexitan Anleihe 1899 6 do. do. 1899 abg. 44 do, do. 1904* «3 do. do. 1904 abg. &% » Oest. Staatsschay 14 mit neuen Bogen der Caisse-Commune

34,25 à 34%b

34,25 à 34,5 à 34,25h

à17,5b

—à 13,75à 13,75B

D

Berl.-Karlsr. Ind. Brown, Boveri u C Byk -Guldenwerke Calmon Asbest Chem.von Heyden Dtsch.-Atl. Telegr. Deutsche Kabelwk. do. Teleph.u Kab. Deutsche Ton- u. Steinzeugwerke Dal eWollenw., ther Eisenh. Eisenb.-Verkehr Elek.-W. Schlefien Zell erg-Lifn.Co a>ethal Draht

. H. Hammerfen arb.Gum. Phön,. irs<Kupfer u. M. L enlohe-Werke e

r. Junghans.

Gebr. Körting .…. Krauß u. Co., Lok, Lahmeyer u. Co... Lauraßkitte.

do.UeberseeisheBk.N 100b G Hausa, Dampfschiff.

Getreide-Kreditbank . Gotha Grundcred.-B. Hallescher Bk.-Verein Hamburger Hyp.-Bk. Hannov. Bodenkrd. Bk. LeipzigerImmobilien Lübecker Komm. - Bk. Luxemb. intern. inFr. MelenburgisheBank do. Dep.o u.Wechselb. do. Hyp.- u. Se Meckl,-Strel.Hyp.-Bk, Meininger Hyp.-Bk.. Mitteld, Bodenkredbk. Niederlausizer Bank Norddeutsche Grund- kredit-Bank „....- Oldenbg. Landesbank do. Spar-u, Leihbank Oesterreich. Kred.Anst. RNM. K Stk. N Peter8bg. Disk.-Bk, N do. Internat. „, X Plauener Bank...

Heutiger Kars

66,25 à 68 G 121b

- à 70b

22b G à 22%b 59,25 à 58,58

73'&12,756 0. Div,

77k 77,58

94'948

119bh

736

139,5b B à 140,25 à 139%b

s

11766 145,5b 6 208 G 115,5b 1076 5,T5b 131b 6 1m 1464 G 2271 G 1006 138eb 6

1166 1166 1226 122b 6

je Papa 0 | O

——

1175b6 [1188

s Voriger Kurs 66K à 66,25 G

121b

© 70,75 à 70,25b

22,5bB à 22 à 22%b 58 56,75b

77'5bB à 160,25b ne

—'A 67h

137,75 à 137,25 à139,75b

60/5 à 59,75 Q 171 à171 @ 48bG

ilde8h,-Peine L.A Königsberg.- Cranz Kopenh. Dpf. L. O X KrefelderStraßenb. Lausizer Eisenb... Liegn s - Rees

orz. Lit. do. do. St.A. Lit. B Lübeck-Büchen Ls Pr. -Heinr.

1 St, = 500 Fr. Magdeburger Strb. Marienb.-Beendf. . Med>lb. Fried.-W.

Pr.-Akt.

do. St,-A. Lit. A Münchener Lokalb. Neptun Dampfschiff Niederbarn. Eifb. N Niederlaus. Eisb. X Norddeuts<. Lloyd. Ee: 6 Pennsylvania 1St.=50 Dollar} Prigniger Eb.Pr.A.

Om o0 L 7

Ps fu dus ded det Pud Fred fert fet Jet Jed Jud Jud!

endli fund dund Jnt Fut Sund Jeb Pert Pr si Fund

DA dns dns da us jut jut fn Pud fred fd ps dd fd fet fd drt fred fend fund fd ferti fd sund fd sd send jmd S E L S ? A 5 5 è L m S o q?

ps

RaCamD. _—,— ansa, Dampfsch,

Norddeutsch. Lloyd Alg.KunstzijdeUn. Allg. Elektr.-Ges. Bayer. Motoren , I. P. Bemberg Bergmann Elektr, | —,— Berl. Maschinenb, | 71%b Buderus Eisenwk. Charlottenb.Wass. Compan. Hispano Amer, de Electric Tontin. Gummi. Daimtler-Be Dt. Cont. G

à 86,5b

706 à 70,25b

172,25 à 171Lb

«ae 1 20,756 ess. | 168,75 à 169,25 à 1 Deutsche Erdöl .. | 1014à 101,25 à 101d Dt\<.Linol.Werke Dynamit A. Nobel Elektrizit. - Liefer. Elektr. Licht u. Kr. Essener Steink... I. G. Farbenind. A hle Papier

elt.uGuilleaume

88,75 à 88,5b

169,5 à 169b

Heutiger Kars

1161 à 116,25 à 116%b 110,5 à 111 à 107 à 109b 170% à 171,75 à 171,5 à171%à

128,5 à 129,5 à 127,5b

104,75B à104,5b à 346 à 346 G

9 245 à 244,5b

à 159 à 159,25b 168 à 169 à 169 G

186,25 a 186% à 186 À 186% à 186 à 125,25 à 125,75 à 1

Kolonialwerte

* No 117,6b 11

Kamerun Eb.Aut. L.,B| 0 Neu Guinea Comp..[10/10| Ostafr. Eisb.-G,-Ant.| 0 Otavi Minen u. Eb} f St.1=1£ RM p.St SchantungEisenbahn j, Schantung Han- dels-A.-G 0

{ 16,66

Deuts<-Ostafrika Ge (6

1.1 ¡80G U

Berichtigung.

Pfdbr. irrtümli<.

185,256 à 186 G

172,5b

87,75 à 88b à 157,5b

[1864{F| 167,5 à 168,5b

25,25b 124% à 124,5 G

Am 15. Mii l} 6 % Schlesw. - Holst. Landsch. Frei Gold -Pfdbr. 80 B, Berichtigung

15, Mai für 6%, S{hlesw.-Holst. 0

Voriger Kurs :

116,5 à 116% à 116,75B ù 16A 108,25 à 108 à 111 a110,5ù!! 170,5 à 171,25 à 170,5 à 1709/0 (171,25 à 171,256 | à 86,5 G | 128 à 130 a 129 à 130b

104,5 6 à 104,75b

38LG à 39,25 à 383 ù 39,250 683,758 167,75 à 168,75b 101 à 101,25 a 101 à 101

243,5 à 243 a 244,5 ù 24492

184 à 183,75 à 185,25b

en ist nicht zu ersehen, ob und in welhem Umfang der die Jnsekten verursachte Schaden bei - der BVewertung in jt gezogen worden ist. Auch die Vorentscheidung äußert dieser Frage nicht, obschon hierzu besonderer Anlaß ge- gewesen wäre, da der Beschwerdeführer in der Berufungs- dung auf den großen Forstshaden und die ofen Me bal sam gemacht habe. Da es nicht ausgeschlossen ist, da Bewertung dieser Schaden nicht berü>sihtigt wurde, ob- tine Entwertung gegenüber dem früheren Zustand ein- n ist, beruht die Bewertung des forstwirtschaftlichen Teiles (ts möglicherweise auf einer dem Gesamtvorbringen des igen nicht genügend Rechnung tragenden und daher un- nden Aufklärung des Sachverhalts. Daher war die Vor- dung aufzuheben und die Sache als nicht spruchreif an herbewertungsaus\{huß zurü>zuverweisen. Dieser hat zu- festzustelen, ob und in welhem Umfang der Schadensfall um Bewertungsstichtag (1. 7Fanuar 1925) eingetreten war, ‘jahendenfalls, ob er hon bei der bisherigen Bewertung end berü>sihtigt worden ist, Sollte der Forst des Be- deführers au<h na< dem Kahlshlag und na< dur<geführter aufforstung ein na< einem Betriebs8plane zu bewirt- der und daher nach dem nachhaltigen jährlihen Ertrage bertender Nachhaltsbetrieb bleiben, so ist zu prüfen, der vorzeitigen Abholzung und der für eine Reihe von eine regelmäßige Waldnußung ausschließzenden Wieder- tung niht ein Umstand erbli>t werden muß, der von den üßigen Verhältnissen wesentli<h abweichende Verhältnisse fen hat, Diesen wäre dur< Abschläge Rechnung zu tragen lbs. 2 in Verbindung mit $ 16 Abjs. 4 des Reichsbewertungs- ) Sollte aber der Forst des Beschwerdeführers durch die ige Abholzung und Wiederaufforstung ein aussepyen- Vetrieb geworden sein, so hätte an die Stelle des nach- n jährlichen Reinertrags als Bewertungsgrundlage der t des dur<schnittlihen jährlichen Bestandszuwachses zu ( 22 Abs. 3 a. a. O.). Es wird sih empfehlen, zu diesen t einen Forstsahverständigen ju hören und dur< ihn eine Vewertung des forstwirtschaftlihen Teiles des Guts vor- ¡u lassen (vgl, au<h Steuer und Wirtschaft 1927 S. 495). | bom 20. März 1930 II1 A 31/29.)

hat in seiner Entscheidung vom 23. März 1927 I A 30/27 (Steuer und Wirtschaft 1927 Nr. 685) anerkannt, ent die Kosten der Pachtung einer Jagd auch bei einer Aktiengesell|haft Werbungs- kosten sein können. Vorausseßung der Anerkennung ist aber, daß es der Gesellschaft gelingt, den Nachweis dafür zu führen, daß sie in der Tat die Jagd ledigli<h aus dem Grunde gepachtet hat, um die geschäftlihen Jnteressen ihres Unternehmens zu fördern. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Aufwendungen, objektiv betrachtet, zur Erwerbung usw. der Einkünfte geeignet sind, sondern darauf, wie der Pslichtige die Aufwendung selbst auffaßt (Entsch. des*RFHofs Bd. 15 S. 292, Steuer und Wirtschaft 1V Nr. 182 und VI Nr. 685). Die Vorinstanz hat bei der Behandlung der Sache diesen von dem Reichsfinanzhof aufgestellten Grundsaß beachtet. Sie hat der Festes Wyverint im Laufe des Rechts- mittelverfahrens ausreihende Gelegenheit gegeben, den Beweis zu führen, daß sie die agd lediglih aus dem Grunde gepactet habe, um die geschäftlihen Fnteressen ihres Unternehmens zu ördern. Außerdem a sie selbst in Erfüllung der ihr nah Le 204, 228 der Reichsabgabenordnung obliegenden Pflicht, die tatsächlichen und rechtlihen Verhältnisse von Amts wegen zu ermitteln, Feststellungen erhoben und au dritte Personen um Auskunft ersucht, wobei sie si< an die Richtlinien hielt, die der Reichsfinanzhof in seiner bereits Ren Entscheidung vom 23. März 1927 I A 30/27 (Steuer und Wirtschaft 1927 Nr. 685) e die Frage der Beurteilung, ob es sih bei Kosten für eine

agd um Werbungzskosten handelt oder nit, aufgestellt hat. Auf Grund des Ergebnisses der Beweisaufnahme kam das Finanz- gericht zu der Ueberzeugung, daß die Beshwerdeführerin die agd zwar auch aus dem Grunde gepachtet habe, um die geschäftlichen Juteressen des Unternehmens zu fördern, daß aber dies doh Snbèrericith niht der auss{ließlihe Meru für das Pachten der Jagd gewesen sei. s auf tatsächlihem Gebiete liegenden, von der Vorinstanz auf Grund ihrer freien Beweiswürdigung ($8 268 der NEA Een ung getroffenen Feststellungen lassen weder einen Verstoß gegen den klaren Fnhalt der Akten, no< einen Verfahrensmangel oder Rechtsirrtum erkennen. Der Reichsfinanzhof ist deshalb an diese Feststellungen gebunden. Sie sind für die Rechtsbeshwerde nah $ 267 der Reichsabgaben- ordnung unangreifbar, ohne daß nahgeprüft werden könnte, ob die Vorinstanz zu diesem Ergebnis auch unter allen Umständen

Stüße. Jn der angezogenen Entscheidung hat der Reichsfinanzhof nicht die Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für eine Jagd ganz allgemein, sondern nur für den Fall des Nachweises dur die Pflichtige anerkannt, daß sie die Jagd lediglih deshalb gepachtet hat, um die geschäftlichen Jnteressen des Unternehmens zu fordern. Die Frage, ob die Aufwendungen für eine Jagd als Werbungs- kosten angesehen werden können, ist somit von Fall zu Fall zu entscheiden. Die Entscheidung. hängt lediglih davon ab, ob es dem Steuerpflichtigen gelingt, den Nachweis für das Vorliegen der vom Reichsfinanzhof verlangten Vorausseßung zu führen. Außer- dem sind die Finanzbehörden verpflichtet, au<h ihrerseits von Amts wegen die tatsächhlihen und rechtlihen Verhältnisse zu erforschen (88 204, 220 der Reichsabgabenordnung). Es kann aber nicht zweifelhaft sein, daß zur Beurteilung, ob die verlangten Vor- aussebungen gegeben sind, die S tstellung der Personen, die an der «Jagd teilgenommen haben, sehr wertvoll, ja sogar notwendig sein kann. enn die Vorbehörden deshalb auf Grund der ihnen obliegenden Pfliht zur Ausklärung des Sachverhalts die Be- shwerdeführerin um Angabe dieser Personen ersuchten, so be- deutete dieses Verlangen weder einen Verstoß gegen die Bestim- mungen der Reichsabgabenordnung ($ 173), no< gegen die von dem Reichsfinanzhof aufgestellten Grundsäße. Zu der Frage, ob nicht die Vorinstanzen sogar berehtigt gewesen wären, diese Auskunft nah $ 202 der Reichsabgabenordnung zu erzwingen, oder ob die Erzwingung mit Rücksicht auf die von der Beschwerde- führerin geltend gemachten und von ihrem Standpunkt aus be- rehtigten Bedenken gegen Recht und Billigkeit ($ 6 der Reichs- abgabenordnung) verstoßen hätte, brauht hier niht Stellung genommen zu werden, da die Vorinstanzen von der Vorschrift des 8 202 der Reihsabgabenordnung keinen Gebrau<h gemacht haben. Rechtsirrig wäre es nur gewesen, wenn die Vorentscheidung die Anerkennung der Jagdkosten als Werbungskosten nur deshalb verweigert hätte, weil die Beschwerdeführerin die Namen der Personen, die sih an der Jagd beteiligten, niht angegeben hatte. Dies trifft aber niht zu. Das Finanzgeriht hat auf Grund seiner für die teG{bcihwee unangreifbaren Feststellungen eschäßt, welcher Betrag als Werbungskosten anzusehen ist. Dabei Im es in Uebereinstimmung mit dem Finanzamt zu dem Er- gebnis, daß von den im Wirtschaftsjahre 1926 insgesamt für die Jagd verausgabten 10 309,62 RM 7000 RM nit als Werbungs- kosten anzuerkennen seien. Die Beshwerdeführerin wendet ein,

E Le L Jubiläums abe nah 20 Jahren des Bestehens des F ofs Bd. 2 S. 193 und Bd. 14 nen j endi : S 350). A E r Ga Mae der Angabe der Namen | die Schäßung sei niht berehtigt gewesen, außerdem sei sie au derjenigen Personen, die im Jahre 1926 die Jagd ausgeübt haben, | eine willkürliche. Das Finanzgericht hätte, da Unterlagen in der und aus der Tatsache daß es sih um eine Tmilien-A -G. handelt erin Richtung von der Beshwerdeführerin nicht hätten

und der Haupte ellshaster und Geschäftsführer passionierter eigebraht werden können, ohne ihr Unternehmen zu gefährden,

e Oest. amort. Eb Anl. 4% Oester. Goldrente mit neuen Bogen der Caisses Commune 4h Desterr. Krouen-Nente «h do. tonv. J. J... 4% do. konv. M.N.... 41/, % do. Silber-Rente ,. 41/, % do. Papier-Rente Türt. Administ,-Anl. 1903 44 do. Ene Ser. 1 44 do, o. Ser.2 «4% do. unif. Aul. 1903-06 44 do, Anleihe 1905 | à 6,55b 44 do. da 1908 | —. 4% do. Zoll-Obligattionen | à 6,55b Türkische 400 Fr.-Lose .…. | 12,5b «&% Ung. Staatsrente 1913 mit neuen Bogen der Caisse-Commune .….... | —— 226 €s% Ung. Staatsrente 1914 mit neuen Vogen der Caisse-Commune «s Ung, Goldr. m. neu.Bog. der Caisse-Commune

v m Gelsenk. Bergwerk C. Lorenz... 189b Ges-f.etir.Untörn:

141'à 141,25 à 141b na f L

eine üblihen Gelegenheitsgeschenke an Malt nas L rh: Bob, | con e 10588 regègezs01cc0v88 Eer und Angestellte der Industrie, Die irma S. in B.

Maximilianshütte HamburgerElektr. 139,5b 2 , ‘shwerdeführer, ihrem Kontoristen, am 1. Oktober 1

Mix u. Genest. abri arpenerBergb 126'5b 1265 laß seiner 20jährigen Tätigkeit bei der Firma einen Bar- ; ;

Motarenlbr.Deud : oes Eis.u.Stahl 108,25b 1081 à 108,5b bon Ie R 9 m denbaE Sein Dee: diese ZU- | Fäger ist, sowie ferner daraus, daß niht angegeben wurde, welhe | Wahrscheinlihkeitserwägungen anstellen müssen, die sih in den E, DeO 4 bi ippHolzmann T —à 101b ny als übliches Geis enheitsgeshenk im Sinne von $ 18. fa ¿fteabsdli f die Ja deinladungen zurü>zuführen sind, | Grenzen der Billigkeit zu halten hätten und zu deren Nahprüfung Oefterr.Stemen8- Îlse, Bergbau... | 215,50 21696 O r, 16 des Erbschaftssteuer eseßes 1925 von der Schen- Den SENI nezoten bai da auch andere als rein Juteressen des | au< der Reithsfinanzho berufen sei. Diesem von dem Reichs- 9002 Glente@, | 10122108 E e KaliwerteUs<eml | 224422358 ‘à 223,5 à 223,5 0 ‘ler freizulassen, Haben die Vorinstanzen abgelehnt. Das | E ür das ‘Pa La Jagd mitbestimmend gewesen | finanzhof bei einer Schäßung aufgestellten Grundsay habe es -A.G, | 18,75 à 18, à 18,56 Rud. Karstadt 183 4 135% 6132 à 133,5 à 133b I R eriht hat mehrere Gutachten darüber eingefordert, ob es Ties L e diese Schlußfolgerung durhaus möglih. Zu einem | nicht entsprochen. Es sei nicht zulässig, daß die Steuerbehörden Köln-Neuess.Bgw. | 105,25 a 106b 106 „\shinenindustrie üblich sei, den Arbeitern nah 10- oder | nderen Urteil zwingt au<h weder die von der Beshwerdeführerin | sih auf ihr eigenes E Ermessen“ beriefen, ohne dieses auh fer Arbeitszeit Gelegenheitsgeschenke zu geben, wobei die vorgelegte eidesstattlihe Versiherung ihrer Vorstandsmitglieder, | zu begründen. Insbesondere aber hätten die in den pa

Rhein. - Westfäl, Manne8m.- Röhr. | 1064 à 108,25 à 107,5b 1064 à 106,5 à 1066 L y ; s x wonah „die von der Aktiengesellshaft gepachtete Jagd lediglih | Verhandlungen mit dem Finanzgerihte gegebenen Nachweise für

Sprengstoff „.. | —,— Sis Sacsenwerk… | 115,5 à116b S E 2— à 133,58 à 13 Mansfelder Bergb | 79 à 78,75 77 a 78%b sung d ibli i i Shles.Bgb.u.Zink | —,— —,— Maschinb. Untern. | 53b 2 2s Verkehrs von üblichen Gelegenheitsgeschenken im i öhe i i nte M25 von $ 18 Abs, 1 Nr. 16 des Erbschaftssteuergesebes, wie aus dem Grunde gepatet" sei, „um die geschäftlichen Pn die Berechtigung des Abzugs in voller Höhe in der Urteils- des Unternehmens zu fördern“, dies habe sih au dur die Ent- | begründung erörtert werden müssen. Auch diese Einwendungen

do. Bgw,Beuthen | —,— —— Metallgesells<haft | 117b6 do. Textilwerke . | —— S s Miag, tee 121,5à 1226 123b ? nah den örtlihen Verhältnissen eines begrenzten Be- in And Eh M dex St

Î j ir den lezten Jahren erwiesen, no< ihr | der Bcshwerdeführerin sind unbegründet. Wenn der Steuer- Sianais A den gesteigerten T Videsstattliche Versiche- | pflichtige keine Unterlagen beibringen kann oder will, und wenn

Lugo Schneiden. } —,— Mitteld.Stahlwke. | 121b s R e Z ] t ? DtTe N Et | JATS LIAOMA 18,78b ati S 1d für ein en irtschaftsgebiet ergebe, nux insoweit ns 1 Raa 2MRLRED: I I0A L ES s Montecatini.…. | 53,56 53/56 fend geres Wirtschaftsg g | 176 der Reichsabgabenordnung nur dann | außerdem das Finanzamt die Besteuerun sgrundlagen nach seinen in A ih darum bandelt, bestimmte von dem | Ermittlungen nicht {ststellen oder berehnen kann, dann hat es

Thörl’s Ver. Oelt. | —,— —— Oberscl.Kokswke., | : hle dtr Eaisse-Commune -. ar I Bee N E R | 150d L il folher Barzuwendungen an Arbeitnehmer nach N ärten. Um | unter Berücksichtigung aller für die Shäßung bedeutsamen Um- G.J.Vogel ,Dr.u.K | 79,75 à 78,5b 79;5 à 80,25 à 79,758 Orenstein u. Kopp. | 82,75ù 82,5 à 83 à 83B 183784 834b ftr Tätigkeit verteint. Die, Ablehnung einer solchen Zu- Sterl dtgen beRa Ne Tee T aber im | stände zu ha G 8 310 Abs 1 der Reichsabgabenordnung). Da ;9 als üblihes Gelegenheitsgeschenk begründete es damit, | eine B he eide ledigli die Auffassung der hierna die Roranbiahunzea der Schäßung gegeben O, war es a

140,25 à 140,5b

E E ELTFGELE C

6,7 à 6,5 à 6,6B 12% à 12,5b

Stöhr uC.,Kamm Nationale Autom. | 18%b 1 sein ls si î in typi | e egriff S 75eb G à 18,75b | önne, als si<h ni<ht ein typis<her Beg Stolberger Zink. | 100b 100,25 99,5b Nordd. Wollkämm | 88,756 à 89,75 à 89 89/25 a 89b jt weitere Gebiete und Kreise E habe. Auf

26,5b 6 à i 0 &.26,5b Telph. J, Berliner | —,— e Oberschl. Eisenbb. | —— d i iht di ris k —— L der ein annen Gutachten hat das meme die

233 à 23,9 G 2316

uin een Bogen der 8 Boi aisse-Commune …,, 20,96 à 216 fis «d Voigt u. Haeffner | —,— —— Ostwerke 26 à 2648 à 26) R A v n Pow das 3,25 à 262 à 262,5 à 261,75 à 262 à| 260 à 262,5 à 262 à 264 WVictina Vortland j Phönix Bergbau 1261.5 à262 à 260,5 à 260,5 G 1264,58

4 Lis Kronenrente. LIE 2Xù 2,35 @ Kellstoffffl-V z , sabon Stadtsch.1, 11,4 à11,4B 116 Hellltoff-Verein.. | —,— —_— È «54 Mexikan Bewäsi A L d SchantungEisenb. | 80,25 ò 803 S À 80% à 80 à 80,75b Bol À eei Uy 220 4 260 2 200 à 289,5 B 48% do. do. abg. | 13,256 à 13,25b ai : Rhein.Braunk.uB 228 à 228 G / Anatolische Eisenb Ser. 1 | —,— —— Rhein. Elektriz E Rhein: Stahlwerke | 120 à 121,25 à 120 B

0. do. Ser, 2 | 14.25b Ee 8% Mazedonische Gold. | 10,5b6 à11,25 à 10,9b 10,2 à10%B Chen WenfElek, 182,5 à 183,25b „NRiebe> Montan | 109%b

Auf Zeit i c ine gold. | 10,5 1024 f Zeit gehandelte Wertpapiere per Ultimo Mai 1930, RNlitgerswerke .…, | 69,75b Salzdetfurth Kali 398,5 à 398 à 398,5 à 397,75B

0. A A E Prämien-Erklärung, Festseyung der Liq.-Kurse u. leyte Notiz p. Ultimo Mai: 26. 5, Á Schles. Elektriz. u. 166,5 à 168 B à 167,5b

k do. L 1 ai S NE Einreichung des Effektensaldos : 27, 5. Hahltag: 8390. 5, Dl e! | us m Bant (Vrauinbuli | 193720 160 rauindust | 163,75b 160 à 162B à 161 à 163b Gas Lit. B BarmerBank-Ver. E è 1276 126,75 à 126,5b S les.Portl-Zem 158,75 à 158,5 G 158,75 à 160 G Schu a 220,25 a 220,5G [à195,256| 220'à 219% 9 219,256

j A C EE 41,5b 141,5b ert u.Salzer

, erein C j

ven, B on n els 145x Schucfert u. Co. . | 193,5 195 a 194,75 à 195,75à195,25| 191,25 a 192,5 a 192758 -06b ' Schulth. -Pagyen 310,5à311,52310à10.5à 09,5à310,25t | 304 à 307,5 a 305,50 307

177 à 177,5 G Comm.-u.Priv.-B | 153'a152,756 a4 : u j 56 Denticle M 231,5 è 231 à 231 G 23025 a231b Siemenz u-Haibte 244,75 a 247,75 ò 247 à 247,5ùà246,5t| 243 2 243,75 ò 243,5 d 249, U. R A, (Schwed.Zündh,) | 343 à 3438 343,5b Tiéconto-Ges, 141,75b 141,75b Thür. Gas Leipz | 139,5 a 139,25b 138 à 139b 151 à 151 G 150,25 ò 151 6

Dresdner Bank. 142,5b 143b L A.-G.f.Verkehrsw. | 131 a 131,5 à 130,5 à 131 à 130Lb 1311 à 132,5à 13116 So Sl ition

96/75 à 97 à 96,75b 225 a 226 G

Allg.Lokalb.u.Krft | 163,5 4163,75 a 1636 o. D, 171,75 9172,5 à 172,5 G Ver. Stahlwerke , | 97 à 97,25b 180,5 à 181b

Dt.Reich8b.Vz.S.4 à u.5(Inh.K.dN.B,) | 95,25 à 95þ 95,25 G a 95% à 95b JeER E E | T LITI GATTSRA , „2 Zellstoff- Wald 182,5 116ÿ a 116b 116,25 2116 a 116,75 à 1164b E R 52,25 à 52,75 G

Hamb.-Amer.Pak. Hamburg. Hochb. | 76,5 a 76%8 71 à 16,5b B S tet

à 99,5 à 99ÿb 286,5 à 288,25b

eee und verpflichtet, mangels bestimmter tatsähliher Unter- i

ten örtlichen erhältnissen und flogenheiten der be- orstandsmitglieder über den Grund der ie Besioweruagsarundlagen nötigenfalls griffweise zu

B n F r 2 ; ; ; l ernehmen, ohne aber bestimmte Tatsachen | lagen e ge! | , 145,254 145.256 hier Ie Jubiläumsgaben im allgemeinen nitt shon B i auf dis Uh die ne etell I eet Urteile können aber säßen. Daß es si< dann, wenn wie hier bestimmte An

; riger Tätigkeit vi Ï i ähriger | an \ z : : ; B i e Form 75 6 gkeit, vielmehr in der Regel erst bei 25jährig I 8 t d ung fehlen, nur um eine re<t rohe L 18,058 188,58 193/58 h fh furendet gy ois Mila E R 4 Bis T rSe n ege ‘der erfennenden Behörde is, f dieses Urteil bar Gaas bena ran ias der ban unter e 70'à îr ne, f0lhe Zuwendungen au no< kein typis[<her Wird / i ü iner wirklihen Steuerpfliht hinaus belaste 70'à 70,25b | ; j : tgestellten Tatsachen selbst zu bilden. | über das seiner wirkli l jür weitere Gebiete und Kreise herausgebildet habe, was ues 1e Ey er A oitetilichen Versicherung in der | werden kann, lbt sih dabei niht vermeiden (Entsch. des KFHofs

395 à 398 9 398B \Îwerderi: L l 1 168 &165b ühlihem Gebiete Az lee unn ms E iee Beweis abgegebenen Form keinerlei Bedeutung beigemessen hat, jo geshah | Bd. 17 S. 195). (Urteil vom 26. April 1930 I A 142/30.)

t die ligee ere Gutachten ‘Gepflo hätten, nah den Bras alle nit, sie enthält vielmehr Hins bes Mad nl

Bank Elektr. Werte —_— Desterreichische Credit-A. . Reichsbank

y 138,5 à 138,75 ù 138,5b

—à 30 G —à 30G

301 à 301,25 à 3004/8 300 à 300,5 à 300 à 300,5 l

Baltimore and Ohio - qi E E E E

Canada- Pacific Abl,=Sc. 4 o. Div .-Bezugsschein

Accumulatoren-eFabrik . 8130B

Aschaffenb 3ells. u. Papier | à 147 à 146,5b 6

Augsburg-Nürnbg. Masch. | —,—

Basalt

à32b G à 32,5 G 128 127,75 G 147b G à 147,5b —.— A —à 34b

309 à 314,5 à 312 à 312,75b| 307 à 307,75b