1930 / 116 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[17826].

Vilanz für Den

Aktiva. Kassakonto . . « Warenkonto Debitorenkonto . Grundstück3fonto Inventarkonto Beteiligungskonto

Passiva. Stammfkapitalkonto Reservekonto . « « Kreditorenkonto . «

31, Dezember 1929. | ) i a Lichtenberg Terrain - Aktien - Gesell: | | schaft | Mittwoch,

Ï î

24 274/07 425 482177 241 896/55 187 000|—

95 209|—

T750|—

| i

974 612/39

it

5 743/78 531 786/61 133 083}

Hypothekenkonto Delkrederekonto . «

4 000|—

974 612/39

Gewinn- und Verlustfonto.

Bruttogewinn

Unkosten eins{chl. Steuern und Abschreibungen . - Reservekonto : Gewinn- vortrag E R

G: E E M

675 245/20

674 302/73

942/47

120

675 24520

Geschwister Trautner Nachfolger Aktiengesellshaft, Breslau.

Moriß Cohn. Hugo Cohn. [17800].

Bilanz auf den 31, Dezember 1929. RM |5| . 199 700/88 | . 35 419/95 . 76 026/84 . 6 830

Attiva. Grubengerechtsame Grundstüde . « « o Webs ¿c 6a Eisenbahnanschluß « « Wasserkraftanlage . Maschinen und Geräte Kasse Betriebsmaterialien . Beteiligungen :

Helff . 250 000,— Schieferkontor 6 000,— Außenstände . . « Bürgschaften 57 350,—

75 66 97 06

3 768 86 999 3 258 9 033

256 000 409 044

1 086 082

Pasfiva. Aktienkapital . « « « Schulden 290 867 Reservefonds . - - - 34 989 Gewinn ° 10 224/96 Bürgschaften 57 350,—

750 000

1 086 082 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM 29 153

D) 57

31, Dez. Soll. Zinsen

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 116 vom 20. Mai 1930. S, 4,

[183 D

e Aktionäre der Friedrichsfelde: | werden hierdurch gzu der am deu 11. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, in den Geschäfts-

räumen der Gesellshaft, Berlin W. 8,

Unter den Linden 12/13 [I1, - statt-

findenden ordentlichen Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesorduung:

1. Berichterstattung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Vor- legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das am 31. März 1930 abgelaufene Ge- [häftsjahr. :

. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. März 1930. ]

3. Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. :

Wegen der Berechtigung zur Teil-

nahme an der Generalversammlung verweisen wir auf § 25 des Statuts der Gesellshaft und bemerken, daß die Aktien mit einem doppelten Nummern- verzeihnis oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines an en Notars während der üblihen Geschäftsstunden, spätestens am Sonnabend, den 7. Juni 1930, bis 12 Uhr mittags, bei dex Kasse der Gesellshaft in Berlin W, 8, Unter den Linden 12/13 I11, hinterlegt werden können.

Berlin, den 19. Mai 19830. Friedrichsfelde-Lichtenberg Terrain - Aktien - Gesellschaft. Der Vorftand.

Dr. Klein. Enders. Goldmann. E E O S E P E I I S E [17776].

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Sol. RM Grundstü, Masch., Jnven- . . . . . 224 900

E u Außenstände . « « « . 5. 34 735 68 500

Waren, Bestand « « « «- | 328 135

N 22

2

Haben. Aktienkapital « « Kreditoren « « Reingewinn

132 000 195 713

421 328 135

Gewinn- und Verlustkonio.

Soll. RM Handlungsunkosten 151 313 Reingewinn 421

H 96 27

24 334 34 181 14 469 21 064/82 10 224/99

133 428/47

45 38 26

Handlungsunkosten Sozialversicherung Steuern . Abschreibungen « « Bilanz

E

151 7352

Haben. Rohgewinn Mieterlös

151 215/23 520

151 735

23

41) it 10

[17810] Vou Gans Erbex Grundstücks- Aktieugesellschaft in Liquidation. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 20. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, in den Näumen des Herrn Nechtsanwalt A. Horoviß, Frankfurt a. M., Bockenheimer Landstraße 18, statt- findenden außerordentlichen Gene- ralversammlunck ein. Tagesordnung: Aenderung des § 2 des Gesellschafts- vertrags durch einen Zusaß gemäß 8 186 H.-G.-B. wegen Uebernahme von im Gründungsstadium er- worbenen Vermögensgegenständen durch die Gesellschaft sowie Vor- lage der bezüglichen Berichte. Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 17 des Gesellschaft3- vertrags ihre Aktien spätestens arm dritten Tage vor dem Versammlungs- tage 1. bei der Gesellschaftskasse in Frank- furt am Main, Roßmarkt 1, bei der Deutschen Effekten- und Wechselbank zu Frankfurt am Main bis nah der Generalversammlung zu hinterlegen oder 3. die Hinterlegung bei einem deutschen Notar dadurch nachzu- weisen, daß sie dem Vorstand der Gesellschaft vor oder spätestens zwei Tage nah Ablauf der Hinter- legungsfrist einen ordnungsmäßigen Hinterlegungsschein des Notars in Verwahrung geben, wogegen sie Eintrittskarten zur Teilnahme an der Generalversammlung erhalten. Frankfurt am Main, 16. Mai 1930. Der Liquidator. Ludwig Baer.

[13733]

Porzellanfabrik Königszelt, Königszelt i. Schlefien. Kapitalherabsetzung.

Zweite Bekanntmachung.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 24. Februar 1930 hat u. a. MMEIER, das Stamm- aktienkapital von RM 2 500 000,— im Verhältnis 5:1 auf RM 500 000,—

herabzuseßen.

Nachdem dieser Beschluß in das Han- delsregister eingetragen worden ist, fordern wir gemäß § 290 H.-G.-B. die Inhaber unserer Stammaktien auf, ihre Stammaktien bis zum 15. August 1930 einshließlich :

bei der Deutshen Bank und Disconto-

Gesellshaft, Berlin und Me ugan bei der Commerz- und Privat-2 ank A.-G., Berlin,

bei der Darmstädter und National-

bank K. a. A., Berlin,

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold, &-

9

_—-

Berlin und Dresden, bei dem Bankhaus Facquier

[18300]

Wolfgang Schmidt

Serumwerk A.-G., München.

Die Aktionäre werden einex am 16. Juni

bierdurch zu 1930, nach-

mittags 3 Uhr, in der Kanzlei des

Rechtsanwalts Dr. M.

Reschreiter,

München, Perusastraße 2, stattfindenden außerordentlichen Generalversamnu-

lung eingeladen.

Tagesorduung : 1. Rücktrittserklärung des

Ana und

Aufsichtsrats.

Neuwahl

gesamten des

. Beschlußfassung über die Geltend- machung von Haftansprüchen gegen- über dem früheren Vorstand.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Tage vor der anberaumten Generalver- sammlung drei Tage vor der General- versammlung, den Tag der Generalver- r nicht mitgerechnet ihre [ktien bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben und bis gum Schluß der Generalver- sammlung daselbst belassen. München, den 17. Mai 1930. Der Vorstand.

[17763]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Hauskonto . . 101 250,—

Abschreibung 1 180,— Warenvorräte Außenstände . - Bankguthaben Postscheckonto Faßkonto . « «-2158,—

Abschreibung . 358,—

Utensilienkonto . 3 800,— Abschreibung . 800,—

Barbestand . « ù-6.4 2 6

assiva, Aktienkapitalkonto . + « + Reservefonds . - - o e. Hypotheken d E Lieferanten « « o o e « Noch zu zahlende Steuern und Abgaben usw. . Dividende 1926 , . 677,20 Dividende 1927. 502,30 Dividende 1928 . 1 080,60

Reingewinn

RM

100 070

86 152 22 506 3 883 262

1 800}

3 000 1019

218 693

160 000 9 200

2 567 27 936

6 660

96 24

2 260 10 068

218 693

10 50 35

Gewinn- und Verlustkonto für 1929.

Soll, Steuern und Abgaben « + T «66S 6 Gehälter und Löhne « « « Abschreibungen auf: Haus .

Fässer «.« o «e.

Utensilien . « « »

. . . . .

1-180, 258. 800,—

RM 18 749 11 486 33 606

H 68 53 13

2 338

[18610]

Berichtigung.

Bei der in Nr. 115, 1. Arz -Beil. d

v. 19. Mai d. I. veröffentl. befanntmahung der Grund-Credit-Bank W

richtig heißen: Nr. O81.

Verlo

Norddezt eimar my

am Anfang des 2. Absatzes anstatt

muy Nr. lt

U,

[17754]. Pommersche

Getreide-Kreditbank A.-G,, Etettiy,

Vilanz per 6. November 1934 —.

Aktiva.

ae 4 Bankguthaben Wechselbestand Effekten . Debitoren - s Inventar . « Verlustvortrag: aus 1928 . 371 557,22 aus 1929 . 182 516,19

Wechselobligo RM 41 099,68]

Pafßsiva. Aktienkapital . « - o » » Kreditoren « „qo o Delkredererüdckstellungen . Nicht abgehobene Dividende Wechselobligo RM 41 099,68

a0

02 935 Y 1933 544.

736 92g 700.

554 073 y 1 352 8774 ———

300 009 469 20465 583 109 39

5721

eni A 1352 8774

Gewinn- und Verlustrechnung,

AufwanD.

Verlustvortrag vom 31. Dé-

zomber S. = q Abschreibung auf Außen-

Abe , - 5 230,82 Delkredererüd-

stellungen . 182 618,75 Effektenverlust 3466,42

Handlungs- unkosten . . 835 680,86

Ertrag. Eingänge auf abgeschriebene Außenstände -. « «. Jnventarverkäufe Zinsen Provisionen

Verlustvortrag auf neue Rechnung

M S M

———.—

KM [4 371 507

221 996 E

593 5040

3880 7259 32 2762 6 068% 39 4808

554 04

Stettin Pommer

583 664

11, Februar 1930. e Getreide-Kreditban!

ftiengesellscchaft.

Kunz.

[177565]. Pommersh

Getreide-Kreditban

e A.- G., Stettit,

D QULERUBHRGB Tg L

per 6. November

929,

Aktiva.

RM 871

u Deutschen Reichs

r. 116.

7, Aktien- gesellschasten.

(anz per

Afti

tny 0s

Gewinn- und Verlustïonto.

histvorirag

sien - swortrag

anz

Passiva,

va.

per 39. September 1929.

30. September 1928.

A 2 000 1 000 19 000

22 000

D

2 000 20 000

22 000

A 18 000

I 000 19 000 19 000

19 000

Aktiva,

Joren ° s 09s

E

tal itoren + »

S V

Passiva.

M

2 000 1 000 19 000

22 000|—

20 000 2 000

22 000

Gewinn- und Verlustkouto.

ustvortrag hstvortrag

M 19 000

19 000

ankfurt a. M., den 14. April 1930. esellschaft für Elektrotechnik & Maschineubau A. G.

ee

I; 0],

Vadhoiel Vadischer Hof, en-Gesellschaft, Vadeu-Baden. lanz per 31. Dezember 1929.

Aftiva.

dstückekonto

0 T

obilienkonto : chwert . 630 000,—

(, Abschr. ntarkonto:

13 000,—

wert , 124 000;7—

617 000

46 000

Erste Anzeigenbeilage

Verlin

[17391].

Gewinn=-

Einnahmen. Vortrag aus dem Borja E E e H us

Lebensversicherung. L. Ueberträge aus dem eo:

1, Prämienreserven für eigene Rechnung s 6 367753 2. Prämienüberträge für E Rechnung

3, Reserven f. s{hwebende Versiche- rungsfälle für eigene Rechnung 86 713,45 - Prämieneinnahme abzügl. Ristorni -____—_— Unfall- und Haftpflichtversi k s Veberträge aus ¡oa! e 1, Prämienüberträge für eigene Rechnung: E E e «ep M b) Haftpflicht . . 472978/17

eigene 1 809 199,28

2. Reserven für s{webende Versicherungsfälle für

eigene Rechnung: S) R «e o ee. s 202 20T —— O B ev ao se b T8607. - Prämieneinnahme abzügl. Ristorni: L Unfall 2 724 029,12 2. Haftpflicht . 4 « RDOOITA

: Gerling-Konzern Rheinische Versicherungs-Gruppe Aktien

RM

8 263 666) 25 103 930

H

Sachversicherung.

Ueberträge aus ads Be, 1, Prämienüberträge für eigene Rechnung:

a) Transport 59 206,01

E A G46 o «v TOIOSELIS

c) Sonstige Versicherung3zweige 464 697,32

. Reserven für s{hwebende Versicherungsfälle für eigene- Rechnung:

2 S «e e os a 42017

D E. o Sa v v 208 STS

c) Sonstige Versicherungszweige . 188 785,—

- Prämiencinnahme abzügl. Ristorni:

L et «¿e + « «1700575000

2, Feuer Gee S

3. Sonstige Versicherungszweige . 5740 773,58

gesellschaft, Köln.

und Verlu strechnung für 1929.

D

9 926 175/80

15 780 556

17 814 286

Allgemeines Geschäft,

. Vermögenserträge: L Bindeinnahmen , « « » - « « » 700 36283 S MOSDELICAYE - + e e » s 236458 05

- Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinn . Sonstige Einnahmen

Gesamteinnahme:

Ausgaben. Lebensversicherung. Se e oe eo a0 - Zahlungen a. Versicherungsfällen einschl. Schaden- regulierungsfosten für eigene Rechnung . . . Zahlungen für Rückkäufe für eigene Rehnung . . Reserven für s{hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung . ..

13 501 204

1313 837 96 714

165 240

E

E D

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

» Dienstag, den 20. Mai

1930

Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. - Forderungen an die Aktionäre . . Grundbesiß - Wertpapiere und Beteiligungen . Darlehen .- Guthaben bei Banken . .

RM [5

RM 5465 839/03 7784 302/71 2 989 932/42

3726 261/13

L Rüsständige Zinsen

.- Prämien- und Schadenreserven und Prämien- überträge in Händen der Zedenten . a4 L E

- Jnventar und Fahrzeuge .

. Sonstige Aktiva: Kontokorrentshuldner «

. Aktienkapital do wm

. Vermögensrücklage 262! H.-G.-B.)

. Prämienreserven für eigene Rechnung: versicherung Ï

- Prämienüberträge für eigene Rechnung: 1, Lebensversicherung .

Lebens-

E E D E

10 890 828

2 252 057

TT 596/36

| 13 308 126/10

222 640/13 1173 344/84 584 280/25

35 332 322/97

1 000 000/— 800 000

10 890 828 62

2. Unfallversicherung 322 313 623 199

1784 471

3, Hastpflichtversicherung . 4. Sachversicherung . . °

- Reserven für s{webende Versicherungsfälle eigene Rechnung: 1. Lebensversicherung « «+ » « 2. Unfallversicherung . « « + 3. Hastpflichtversicherung .

E A E M

4982 04163

für | ®. . 165 240 e. 208 421 « » « 1 1046 432 E 907 568

4. Sachversicherung . + «+ - e 2 327 661120

- Sonstige Reserven und Rülagen, und L T

- Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen . Sonstige Passiva:

L Nicht erhobene Dividenden von Konzerngesell-

schaften .

- Gewinn und dessen Verwendung: I, an die Vermögensrüdlage (geseßl. Höhe bereits überschritten) o Wis . an die (freie) Ausgleichsreserve . . . An einen Beamtenunterstüßungsfonds . an die Aktionäre 10% Dividende « T «¿v 2

zwar: 700 354/37

700 354 13 969 426/84

8 856

E. Se 0106.90.80 E S S0

244 874 250 000 100 000

58 280

653 154 35 332 322

Köln, den .11, April 1930, Genehmigt in der ordentlichen Hauptversammlung vom 9. Mai 1930. Der Vorsitzende des Vorstands: Robert Gerling. E E O E 4a le E C S AERC T R E E E E T D S B R E D P A8 T E I F V IE A E R [17390] Bei den Aussichtsräten unserer Gesellschaften haben {ich folgende Verändes rungen ergeben : I. Gerling-Konzeru Lebensversicherungs - Aktiengesellschaft, Köln. Ausgeschieden ist Herr Ernst Lichtenberg, Stuttgart, zugewählt wurden: Hexr Direktor Wilhelm Buschfeld, Cssen, Herr Ständerat Dr. Ernst

LThalmann, Basel. I]. Gerling-Kouzern Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellichaft, Köln. Ausge|chieden* ist Herr Dr. Hermann Hoesch, Dünen, zugewählt wurden: Herr Konsul Heinrich Carl Salzmann, Kassel, Herr General-

direktor Prof. Dr. Hugo Cadenbach, Aachen, Herr Dr. Joh. Wilh. Zanders,

Kassakonto « s « Bankguthaben Wechselkonto Effektenkonto . Debitorenkonto

. Verwaltungskosten einschl. Provisionen abzüglich

der Anteile der Retrozessionäre . . . . Prämienreserven für eigene Rehnung « « «» . Prämienüberträge für eigene Rechnung « - e -

Beucha, den 25. März 1930. Paul Lucwit, Aktiengesells{ch aft. Ludckwiß als Vorstand. R E E E E A D E E E E E T E [17759].

Securius, Berlin, 10 068

76 248

gang .. 1242,93

122 757,07 °/ Abschr. 12 757,07 malwasserkonto . . «

Reingewinn . « « + Bergish-Gladbach. . Rheinische Feuerverficherungs- Aktiengesellschaft, Köln. Kronprinz Versficherungs-Aktiengesellschaft, Köln. Ausgeschieden ist Herr Dr.

Hermann Hoesch, Düren. Aus-

52 936

. s s .

1. Fan. Haben.

Vortrag aus 1928

31, Dez. Bruttobetriebs- gewinn . «

4811 171 10 890 828 2 252 057

bei dem Bankhaus Marcus Nelken & Sohn, Berlin,

bei dem Bankhaus Leopold Selig- mann, Koblen

9 435/01 5444 736 920

Haben. 33 031 053

Bruttogewinn . « e o. «5

il Si a2

123 993/46

76 248

Köln, 31. Dezember 1929.

133 428147

Vereinigte Moselschiefergruben Aktien-Gesellschaft.

Drach. [17753].

Hallesche Effecten- u. Wechselbank Bilanz am 31. Dezember 1929,

Vermögen.

Kasse und Sorten . « e Guthaben bei Banken « Wechsel Schuldner

Bug 6.0.0 6 Wertpapiere . . Hypothekenschuldner . Geschäftseinrichtung « Grundstücksfonto . Bürgschaftsschuldner

RM 71 483,40

1 156 039

RM |5 27 596/73 52 519/08

165 738/91

605 551 55 839 30 000

6 000

212 794

SchulDen. nota. « ez L Geseßliche Rücklage . . Gläubiger in laufender

E DEDUNEN « + + Hypothekengläubiger Noch nicht erhobene Divi-

dende Ueberschuß des Jahres 1929

einschl. Vortrag aus 1928 VBürgschaftsverpflichtungen

RM 71 483,40

400 000 34 500

507 768/95 67 558/55 100 000!— 430'56

45 781/74

| 1156 039|80

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1829.

Lasten. Gehälter und Handlungs- unkosten . Steuern Ueberschuß des Jahres 1929

Erträgnisse.

Vortrag aus 1928 . ..

Ertrag aus Grundbesiß

Zinsen, Provifionen, Dis- font, Effekten, Devisen und Sorten

120 835

104 078

RM 61 388

13 665/2 45 7817

5 346 11 413

120 835

Halle, am 24. März 1930.

Der VorstanD. Weauthier.

Bretschneider.

| anwalt Dr. Eugen Friedlaender, Berlin, Direktor Friedrih Grünewald, Hannover,

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Grundstücke 355 000 Gebäude . « « 163 816,—

Abschreibung 8 316,— 160 500 Maschinen . . 96 138,05 Abschreibung 9 638,05

Jnventar ._. 337 071,60

Abschreibung 70 071,60 Mobiliar. . . 4461,—

Abschreibung 461,— Waren Se E C E T Beteiligungen. 309 752,—

Abschreibung 6 812,—

Bankguthaben « Postscheckguthaben Kautionen - « . » Dubiose . Debitoren « « « .

H

86 500 267 000

4 000 89 047 524

4 341

302 940

24 635 2 230 520

S P 2A 1

353 533

1 650 773

Passiva. Allian e ¿€ . Reservefonds ° Garantie . « A Darlehen «4 É 120 000 ATZepis » e « E E 208 594 B. H. Gumpel, Wechselkto. 300 000 Deutsche Asphalt A. G. 171 578 Lt «€86 205 931 E 4e

500 000 50 000 30 000

« l G2 G00

1 650 773

Gewiun- und Verlusikonto per 31. Dezember 1929.

RM 283 824/39 90 298/65 64 669/82

438 792/86

4 287/75 434 505/11

438 792/86

Der Aussichtsrat unserer Gesellschaft besteht zur Zeit aus den Herren: Bank- direktor Ernst Magnus, Hannover, Vor- sißender, Generaldirektor C. Bodenstab, Hannover, stellv. Vorsißender, Rechts-

Gesamtunkosten . Abschreibungen Saldo .

Saldovortrag . . Bruttogewinn .„

Bankdirektor Wilhelm Wilke, Hannover. Asphalt-Fabritk F. Schlesing Nachf. Act.-Gej.

Der Vorstand,

während der üblihen Geschäftsstunden einzureichen. Hierbei ist ein doppeltes der Nummernfolge nah geordnetes Ver- s der eingereichten Aktien beizu-

ügen. Die s der Kapitalherab- seßung erfolgt in der Don daß für einen Nennbetrag von nom. M1

alter Stammaktien, d. h. 5 Stück à RM 200,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 44 bzw. für 1929/30, zwei neue Stammaktien im Nennwert von je nom. RM 100,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 ff. nebst Erneuecungsschein aus- gereiht werden.

Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spigzenbeträgen zu vermitteln.

Der Oman erfolgt pre sofern die Aktien am zuständigen Schalter der vorgenannten Stellen während der üblichen Kassenstunden ein- gereiht werden, anderenfalls wird die brate Provision in Anrehnung ge- racht.

Ueber die zum Se abgelieferten Beträge erhalten die Lite nicht übertragbare Kassenquittungen, gegen deren Rückgabe die Aushändigung der neuen Aktienurkunden nah Fertig- eti durch die gleichen Stellen, von enen die Kassenquittungen ausgestellt worden sind, erfolgt. ie Umtausch- stellen sind berechtigt, aber niht ver- pel, die Legitimation des Vorzeigers er Quittung zu prüfen.

Aktien, die R dieser Aufforderung nicht oder nicht rehtzeitig zum Umtausch eingereicht werden, werden gemäß § 290

t

5 | Abs. 1 H.-G.-B. für kraftlos erklärt.

Das gleiche gilt in Ansehung einge- reichter Aktien, die die zum Erfag durch neue Aktien erforderlihe Zahl nicht er- reihen und der Gesellshaft niht zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aftien auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten durch die Gesellshaft zum Börsenpreis, in Ermangelung eines solhen durch öffentlihe Versteigerung verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten unter Abzug der entstan- denen Kosten ausgezahlt oder, sofern die Verechtigung zur Hinterlegung vor- handen 1st, hinterlegt. Königszelt, den 17. Mai 1930. Porzellanfabrik Königszelt. Dex Vorftand.

76 248

Frankfurt a. M., den 5. April 1930. Fraukfurter Likörfabrit Aktiengesellschaft.

Wilh. [17777].

erb. Wilh. Moeser.

utindustrie- Aktiengesellshaft. ilanz per 30. September 1929.

Anlagetwverte:

a) Grund und Boden . b) Gebäude É. Da. c) Betriebsanlagen « « Betriebswerte: B

e) Postscheck .

Q N 4-6

g) Debitoren . «

RM

170 000 270 000 6

N

607 624 1 754 1 088

Berlust + a #

T14 080/53 530 919

06 67 53 27 53 47 975 000|—

Betriebsmittel:

h) Aktienkapital . « » « Verbindlichkeiten: r O k) Aufwertungshypothek . 1) Grundschulden . « «

975 000

305 000

140 000 40 000 490 000

Gewinn- und Verlustrechnun für die Zeit vom 1. Oftober 1928

bis 30, September

1929.

Uneinbringl, Forderungen Hypotheken- und Grund- schuldenzinsen Handlungsunkosten . . Grund- und Bodenabgang d. Zwangsversteigerung

RM [H 135/90

6 891 8 957

43

160 000

Verlustvortrag

Inventarerlös . «e e « Mieterteuügnisss © « o 6 « Erlös aus abgeschr. Forde- rungen é Durch Zwangsversteigerun erledigte Hypotheken und Grundschulden

Verlust

695 710

164791

695 710

175 984 519 725

360 12 268

1713/34

35 11 47 58

150 449

530 919

Dresden, den 31, März 1930, D E E E NEUI A: ltus.

Jnventarkonto . Gewinn- und Verlustkonto Wechselobligo RM 41 099,68

e 1933

700 554 079

t =

=

1 352 877

Pasfiva, Aktienkapital « « « « o ° Kreditoren . ö Delkrederekonto . « « «. . Dividendenkonto . « « » Wechselobligo RM 41 099,68

300 000/— 469 20465 583 1000

57211!

Stettin Pommers Aktiengesellschaft

Kunz.

1 352877

11, Februar 1930. che Getreide-Kreditbar!

i. L.

S E S B A S E rz

[17756]. Pommersche

Getreide-Kreditbank A.-G.

in Liquidation, S

tettin.

Bilanz per 31. Dezember 1929,

Aktiva. C Bankguthaben Wechselbestand . Debitoren «- « . JFnventar Gewinn und Verlust

Passiva. Aktienkapital . . . . yar: Nicht abgehobene Dividende Delkredererückstellungen

Gewinn- und Verlust

RM j 990 97 0711!

173 696 00

r 555 10180

Peer 1351 6428 —”

300 00 467 9920 04960 583 1008 1 351 6428 renn,

AufwanD. Verlustvortrag bei Beginn der Liquidation . « « - Handlungsunkosten « - -

Ertrag. CEffelleit ¿ « « «o Zinsen Provisionen . « + Verlustvortrag auf neue

Rechnung

. . . . . . . .

M

564 0734 1 3069

7653608 —”'

m0 le 98

556 1018

555 3808

Stettin, den 11, Februar 190 A d

Pommersche Aktiengesellschaft Kunz.

Getreide-Kre

i. L.

torenkonto :

ausmieten . ptelrüdstände 1 629,40

heckonto .

ätefonto : ihenvorräte

fllervorräte . jinn- und Verlustkonto :

ira, 1928 kist 1929

Kontor- 2 293,71

3187,40 2 107,90

78 492,67 14 370,69

Passiva. nfapitalkonto . . «

vthekenkonto itorenkonto;

inkshulden .

eferanten u,

Steuern

875 760

“875 760

90

5-295

92 863

310 000|— 370 000|— 186 337/44

9 423/01

45

ewinn- und Verlustrechnuug per 31, Dezember 1929.

Soll, eralunkosten :

teller, Unkosten, ‘hälter, Reklame, Ver- E E E Mng und Beleuchtun fparaturen . S

terungen u

Küche Löhne,

msen und Steuern .

Yteibungskonto é

mobilien Wentar

er ¿ogelvinn :

13 000,—

12 757,07

Haben.

Voteleinnahmen . .

“Wereinnahmen vntorhauseinnahmen

y inn- erlust

Emil

Und Verlustkonto : 1929 O

4

I 237 993

| 263 750

ida 263 750 n=Vaden, den 5. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat. Peter, Vorsißender.

124 454 14 466 11 734 87 338

25 T5T7

204 493 3 585 41 301

249 379/67

14 370

orstand. Gustav Schnegzer.

Revisionsbericht,

upedende Bilanz und Gewinn- und , ¡nung per 31. Dezember 1929

L her geprüft

und

mit den Geschäfts- in Vebereinstimmung Reden.

‘Gden-Vaden, im April 1930.

Goebel

, beeidigter kau Sachverständiger.

fmännischer

Unfall- und Hastpflichtversicherung. . Retrozessionsprämien : 1 961 300,96

C A 2 Dai... 2 ch e 2907 S606

. Zahlungen a. Versicherungsfällen einschl. Schaden- regulierungskosten für eigene Rechnung: L a S Wie B16318007 l . Reserven für s{hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung: 208 421,—

L U e v E 4 D. Haftyvflicht . e.“ . - e. 4 o 1 046 432,—

. Verwaltungskosten eins{l. Provisionen abzüglich der Anteile der. Retrozessionäre: U ai SOTS8005 A G c ad S SOLADSDE Prämienüberträge für eigene Rechnung: Li C h e M3138

872 615

749 380

945 512

56

45

2. Haftpflicht. . ._. « « « « - « « 623 199,07 Sachversicherung. . Retrozessionsprämien : 1; Transport . . 2. Feuer 5 954 549,30

3. Sonstige Versicherungszweige . 4 133 356,99 . Zahlungen a. Versicherungsfällen einschl. Schaden- regulierungsfosten für eigene Rechnung: o E E 249 827,05 2. Feuer 1917 111,04

3. Sonstige Versicherungszweige , 801 804,04 . Reserven für s{hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung:

e Transport C S ck ck S... Q. 0.9 D 102 738,— S. Feuer . . . . . . . . . F S . 487 591,—

3. Sonstige Versicherungszweige . . 317 239,—

1274 094,38

1 D.§ S

11 362 000

2-968 742

67

9 751 526/79

. Verwaltungskosten einshl. Provisionen abzüglich der Anteile der Retrozessionäre: L, Transport. « «e «e 6 o. « * W0996,23 2. Feuer . e « 463 131,61 3. Sonstige Versicherungszweige . . 448 681,07 Prämienüberträge für eigene Rechnung: l, Transport . . « 74 257,26 2, FEUEL + o + » 1 102 054,15

3. Sonstige Versicherungszweige « 608 160,54

1 010 908

1 784 471

Allgemeines Geschäft. S «eo d 8 L A

Verwaltungskosten einschl. Provisionen abzüglich

der Anteile der “ata O e «S0 . Abschreibungen auf:

 Grundbesiß ee. D P G 20 000,— 2. Jnventar S s eo. 305 000,— 3, sonstige . 46 093,35 Verlust aus Kapitalanlagen Kursverlust . . 83 104,78 Sonstige Verluste ee. 9 É S § E

Gewinn. e. ooooooo. . D. Gesamtausgabe:

IV.

80 991 315 487

371 093

83 104

35

78

18 033 691/66

850 677/23 653 154/26

62 320 103101

V. V

Wilhelin Klotz, Hannover. V

VIL VEIL

Zugewählt wurde i, Niesengebirge. Köln, den 15, Mai 1930.

[18281].

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 12. Juni 1930, nachmittags 1 Uhr, in der Kanzlei des Herrn Rechtsanwalts und Notars Dr. Curt Kroch zu Leipzig, Markt Nr. 2II, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung, des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das abgelaufene Ge- schäftsjahr sowie der Vorschläge über die Verwendung des Reingetvinnes.

. Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr jowie über die Verwendung des Reingewinns.

Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Aenderung des § 1 des Gesellschafts- vertrags (Firma der Gesellschaft).

Jn der Generalversammlung sind die- jenigen Aktionäre zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt, die spätestens am weiten Werktage vor der Generalver- ammlung ihre Aktien bei der Gefsell- chaftskasjse in Berlin oder bei dem Bank-

us Kro jr., Komm.-Ges. a. A., in

eipzig oder bei der Sächsishen Staat3- bank in Leipzig oder bei einer pier» via Effektengirobank oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Berlin, den 17. Mai 1930.

Union Compagnie Vank für Grundbesitz Aktiengesellschaft.

3,

4.

|

Middelmanu,

A

Bayerland Verficherungs - geschieden ist Herr Konsul Heinrih Vèaus, Köln.

Niedersächsische Verficherungs - Aktiengesellschaft, Gestorben is Herr Carl Sälger, Hannover, zugewählt wurde Herr Direktor

Aktiengesellschaft, München.

Hannover.

Köln-Düsseldorfer Verficherungs-Aktiengesellschaft, Düsseldorf. Gestorben ist Herr Reg.-Präs. a. D. Köln-Krefelder Verficherungs-Aktiengesellschaft, Krefeld, geschieden ist Herr Franz Schwengers, Bendorf bei Koblenz. Schwäbische Verficherungs-Aktiengesellschaft, Stuttgart, geschieden ist Herr Ernst Lichtenberg, Stuttgart. IX. Rheinische Affsekuranz Akiiengesellshaft, Wuppertal-Elberfeld, Zugewählt wurde Herr Willy Schniewind jun., Wuppertal-Elberfeld. R. Sächsish-Thüringische Versicherungs- Aktiengesellschaft, Leipzig. Bere Generaldirektor Paul Rau}\chert,

Dr. Francis Kru}e, Godesberg. Auss-

Aus-

chmiedeberg

Der Vorsitzende des Vorstands: Robert Gerling.

E E E E E)

[18292].

Einladung zur Generalversamm=

lung der Gebhard & Co, A.,-G.,, Vohwinkel.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur diesjährigen ordentlichen General=- versammlung auf Mittwoch, den 18. Juni 1930, vormittags 1114 Uhr, in das Geschästsgebäude der Bergisch- Märkischen Bank, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Elberfeld, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung und Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- rechnung sowie des Geschäftsberichts 1929.

2, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

4. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes. :

Die zur Ausübung des Stimmrechis in der Versammlung nach § 22 der Saßungen erforderliche Hinterlegung der Aktien kann geschehen bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin, deren Se Krefeld, bei der Vergisch=

ärkischen Bank, Filiale der Deut]

en Bank und Disconto-Gesell- aft, Elberfeld, bei der Vank des erliner Kassen-Vereins, Berlin (nur für Mitglieder des Giro-Effekten- Depots), und bei der Gesellschaft in Vohwinkel. Vohwinkel, den 17. Mai 1930, Gebhard & Co. A.-G. Der Aufsichtsrat. i Gustav Baum, Vorsißender-