1930 / 117 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 117 vom 21, Mai 1930, S, 2, Zweite Anzeigenbeilage zum N is ma D e -

und Staatsanzeiger Nr. 117 vom 21, Mai 1930, S, 3,

| [17795]. Deutsche Kabelwerke

[18691].

Am 14, Juni 1939 j in Oppeln (Gesellschaflshau t H dentliche Generalversamm * wozu die Aktionäre hiermit Ungj E éé Sr nordunug: einge!

. Bericht des Vorstands ,,

sichtsrats; Pants und dez

2. Genehmigung der Bij

3, Entlastung für Aufsich

4 prr

. Wahlen zum Aussichts

Aktionäre, die an E Ceeel lung teilnehmen wollen, haben ihr bis zum 11. Juni 1930, 18 Uhr Geschäftsstelle oder bei einem t Notar zu hinterlegen. Der Hinter hein gilt als Einlaßkarte, f

rosfauer Kraft- und Lig,

A-G. Proskau Os Der Vorstand, *

[18695],

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre

zu der am 16. Juni d. J., nachmittags

6 Uhr, im Duisburger Hof zu Duisburg

stattfindenden Generalversammlung

unserer Gesellschaft ein. __ Tagesordnung :

1, Berichterstattung des Vorstands über Vermögensstand und Ergebnisse des verflossenen Geschäftsjahres nebst Be- richt des Aufsichtsrats über Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahres- rechnung.

z Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das abgelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes.

Die im Aktienbuch eingetragenen Aktio-

[17801]. [18631]. f

Bilanzkonto am 31. Dezember 1929.! Einladung zur ordentlichen General-

I E I E logie er _ E ZAS Aktiengesellschaft. o. engese af erlin,

A [n Zonnersí ag, den S Juni 1930 Bilanz per 31, Dezember 1929.

nachmittags 4°/, Uhr, im Sitzungssaal |

des Bankhauses Bett Simon & Co., ! Grundstü E RM

Verlin W. 8, Mauerstraße 53, mit Berlin!) . 2 599 686

1 890 192

Michaelis junior ¿éngesellschaft in Berlin. Aftien89€ 1, uno Philipp, Heinr. De 7 Malter Neubauer haben

ebel [s Mitglieder des Aufsichtsrats

ergelegt-

[18353]. Metallwerke Starkenburg Aktiengesellschaft, Auerbach/Hessen. Z

Vilanz per 31. Dezember 1929. An Aktiva. P T A 4 SLUNDRREIO 37 856199 Gebäudekonto: Wert am E M S Zugang —,— T 950 000,— Abschreibung _ 50 000,— Maschinenkonto: Wert am 1, 1, 1929 . 750 000,— Zugang . 61 908,80 8STI 908,80 Abschreibung 111 908,80 Fabrikeinrichtungskonto: Wert am 1, Januar 1929 400 000,— . , 290 092,72 690 092,72

[18627]. s Deutsche Metallwerke A.-G., czistadt a. d. Haardt, (Rheinpfalz), Unsere Aktionäre werden hiermit ge- H N „rronûre unserer Gesellschaft | mäß $ 10 des Ges.-Vertrages zu der am erden hiecdurch zur ordentlihen Ge- | Donnerstag, den 12. Juni 1930, Peparvarsammlung auf Samstag, | nahm. 4 Yhr, im Sißungszimmer e E 6 Funi 1930, vorm, 11 Uhr, | unseres Gesellschaftsgebäudes in Olden- in ürogebäude. der Gesellschaft einge- | burg, Bahnhofstraße 7, stattfindenden aden. Tagesordnung : ordentlichen Generalversammlung L, Bericht des Vorstands über das Ge- eingeladen. schäftsjahr 1929, 2, Genehmigung des Abschlusses mit Gewinn- und Verlustrechnung für 1929 sowie Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. . Entlastung des Vorstands. Ï Entlastung des Aufsichtsrats, . Aufsichtsratswahl, L Wünsche und Anträge. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zur Stimmabgabe sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre

[18612]. Oldenburger

Kokswerke & C i Versicherungs-Gesellshaft. e hemishe

Fabriken A.-G. zu Berlin.

Die Aktionäre unserer Gesellschast

werden hierdurch auf Sonnabend, den

28, Juni 1930, vormittags 1114 Uhr,

zu der in unseren Geschäftsräumen statt-

findenden diesjährigen ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Berichterstattung des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Betrieb und die Bilanz des Geschäftsjahres 1929,

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz sowie der Getwwinn-

und Verlustrechnung und die Ver-

teilung des Reingewinns für 1929.

Erteilung dex Entlastung an Auf-

sichtsrat und Vorstand.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien zur Teil-

nahme an der Generalversammlung hat

367]

RM 1 450 000

D

Gebäude und Grundstüde Maschinen, Werkzeuge, Ein- richtung «-

Kasse .

Postscheck i Buchford; u. Wertpapiere Fabrikation u. Verpackung Verlustvortrag 1927/28 Verlust 1929 . « «

50 338/65 319/57 249/16

55 555/39

48 470/10

12 684/61

5 652/97 211 127/44

76 000|—

41 617/58

93 509/86 211 127/44

$43 L g - Werk Aktiengesellschaft nr quidation, Bitterfeld. „erren Aktionäre werden hierduch ? n Sonnabend, den 14, Juni

Ie mittags 12 Uhr, in den Büro-

B des Rechteanwalts und Notars

u Naumburg, Saale, Topfmarkt 11, 0D ordentlichen General-

ergebenst eingeladen. agesordnung : e 4 Liquidatronss{lußabrech-

' nung nebst Schlußbericht. Genehmigung der Schlußabrechnung ind Entlastung der Verwaltungs-

folgender Tagesorduung : "

1, Vorlegung und Beschlußfassung über ne E Gebäude

die Genehmigung der Bilanz nebst Maschinen, B etriebsanla Âi

Gewinn- und Verlustrechnung sowie | 7 und Z b hôr Berli 9 der Berichte des Vorstands und Auf- | p schinen, Betriebsanlagen sichtsrats für das Geschäftsjahr 1929. | Zubehör Kets Genderî Beschlußfassung über die Verwen- t S und Vorräte?) dns E Balzer ss Ta Kasse Es Beschlußfassung über die Entlastung as des Vorstands und Aufsichtsrats. | SOecks que E 4. Verschiedenes. Sagen

Zur Teilnahme an der Generalversamm- Bi L b Bedeili lung sind nur Aktionäre berechtigt, die | Perlpapiere und Veteili- ihre Aktien spätestens am dritten Werk- E e °

anz; trat uy Tagesordnung :

1, Vorlage der Jahresrechnung und der Bilanz sowie des den Vermögens- bestand und die Verhältnisse der Gesellschaft entwickelnden Berichts des Vorstands.

. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrechnung und der Bilanz sowie über die vorge- shlagene Gewinnverteilung.

. Beschluß der Generalversammlung über Genehmigung der Bilanz und

655 164

1 597 138 4 092 924 10 493 734 435 2 396 239 6 625 332

2,

3, Aktienkapital . . . Z Bankverbindlichkeiten

Buchschulden .

. 3,

Zugang

1 055 714

350 000

Verlust- und Gewinnrechnung per 31. Dezember 1929.

M 114 844/24

114 844/24 109 191/27

5 652/97 114 844/24

a d n ares És 3E O E a oes BORORE P SERA E O T I I ros 2 m m [18352].

Concordia-Hotel A.-G,, Stuttgart-Cannstatt. Bilanz per 31. Dezember 1929. RM | 218 000 51 000 9 000

844 2743 43 100

Unkosten u. Abschreibungen

Fabrikation u. Verpackung Verlust 1929 . « « « - « |

Vermögen. Grund und Gebäude Mobilien Kühlanlage . « « Bankguthaben . « Außenstände . « « « » Auswertungsausgleichskto. Verlust:

Vortrag v. 1928 28 551,52

Abschreibung 340 092,72

Patentekonto . . . Kassakonto, Barbestand . Wechsel- und Scheckonto . TTETTENTONIO +4». 4-60 Kontokorrentkonto, Debi-

toren einschl. Beteiligung. Fabrikationskonto, Bestand

laut Fnventur Materialienkonto, Bestand laut Jnventur

1

10 680 130 000 83 520

5 078 231 2 526 264

1317 448 13 546 145

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . . Vorzugsaktienkapitalkonto Reservefondskonto Steuerrüklagekonto . « « MELTTCDELETONIO + % 4-6 6 Hypothekenkonto (Aufwer-

O «4 as 4 Konto für Teilschuldver-

schreibungen (Aufwertg.) Teilschuldverschreibungs- AUIIEHTONIO è e. e 4

6 000 000 72 000 750 000 200 000 200 000

58 616 81 150 432

tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft, einem reichsdeutschen Notar oder bei den Bankhäusern Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstr. 53, und Getaara & Co., Breslau, in den üblichen Geschäftsstunden nahweislich hinterlegt haben.

Berlin, im Mai 1930.

Der Vorstand,

[18632].

Einladung zur ordentlichen General-

versammlung der Glashütte Fried- richsthal Akftiengesells an ried- richsthal b, Costebrau, + Le, am Donnerstag, den 19. Juni 1930, nachmittags 5 Uhr, im Sißungssaal des Bankhauses Bett Simon & Co., Berlin W. 8, Mauerstraße 53, mit folgender Tagesordnung :

1, Vorlegung und Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie der Berichte des Vorstands und Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1929.

Bartsch.

21 657 319

Passiva. Aktienkapital . . Vorzugsaktienkapital Reservefonds . . i E Ruhegehalt- und Kranken-

unterstüßzungsfonds .„ Obligationen®) o A Gekündigte Obligationen, rüdckständige Obligations- insen. und Dividenden- seine S Hypothekardarlehen?) . . Auslands- und Rembours- E) t e s Sonstige Gläubiger?) .. Durchgangsposten u. Rü- stellungen Gewinn- und Verlustkonto Avale 649 827,80

10 000 000 160 000 778 143 200 000

238 755 212 175

63

4 172 3 148 940

28 T

4 353 969 590 176

987 426 983 560

13 87

21 657 319/66 1) Davon Grunödstücke RM 1 108 280,—,

[18315].

Georgi & Bartsch A.-G, Bilanz am 31. Dezember 1

Aktiva. Grundstücskto. 306 547,43 Zugang « . 1959,90

308 507,33 Abschr.

8 007,33 Gleisfonto . . 11 318,40 Abschr.

1418,40 Jnventarkonto

12 487,10 Ar. «« 1.987,10

Utensilienkonto 5 831,— Zugang « « 2937,52 8 768,52

Abschr. .. 2268,52

Kraftwagenkto. 14 948,75 2 680,12

Zugang - - 17 628,87

Absche. . . 6628,87

RY

organe. ¿ 2 a Mitteilung über die Ausshüttung des | M ationterlöses an die Aktionäre. mächtigung des Liquidators, die * Beendigung der Liquidation im ge- eigneten Hine zum Handels- ister anzumelden.

bur Eeiinahme an der Generalver- L lung sind nah $ 20 der Saßungen vienigen Aftionâre berechtigt, welche stens 3 Tage vor der anberaumten jeralversammlung (Hinterlegungs- und jammlungétag nit mitgerechnet), in ¡bliden Geschästéstunden bei dem uidator, Herrn Heinrich Prehn, Naum- g/Saale, Quiser str. 24, j ) ein Nummernverzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien oder In- terims1cheine einreihen und : ») ihre Aktien oder Interimsscheine hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst be-

lassen. ; Í E der Aktien oder Interimsscheine

1 auch eine Bescheinigung hinterlegt

näre sind zur Teilnahme an der General- versammlung und zur Stimmabgabe be- rechtigt. Peter Fix Söhne Aktiengesellschaft ür internationale Vauausführungen, Duisburg. Der Vorstand. Dr. Friedrich Fix. Sieben.

[16441].

Liquidationsabschlußbilanz der

Vereinigten Lehrmittelfabriken

A.-G. in Liquidation in Berlin vom 6. Mai 1930,

Aktiva. Kassenbestand . . .

Passiva. Verpflichtungen für die Firmen- i S mithin Liquidationsquote Vereinigte Lehrmittelfabriken

A.-G, in Liquidation, Berlin. Der Liquidator. A. Richter.

RM 39

39

Aktien spätestens am 12, Juni 1930 hinter- legt haben in Neustadt a. d, Haardt: an der Kasse der Gesellschaft, bei der Neustadter Volksbank. Neustadt an der Haardt, 19, 5,1930, Der Vorstand.

[18644].

J. B. Weber A.-G,, Offenbach a. M,

Die Aktionäre der Firma J. B, Weber

A,-G. zu Offenbach a. Main laden wir

hierdurch zur ordentlihen General-

versammlung auf Dienstag, den

24, Juni 1930, vormittags 11 Uhr,

in das Amtslokal des Notars Dr. L,

Schoenenberg in Offenbach a. M., Bahn-

hofstraße 12, ein.

Tagesorvuung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1929,

2. Beschlußfassung Über die Genehmi- gung der Bilanz für 1929 und über die Gewinnverteilung.

einem

der Gewinnverteilung und über die Entlastung des Aufsichtsrats und des

Vorstands.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder darüber lautende Hinter- legungsscheine spätestens am 5. Tage vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaftskasse in Oldenburg oder bei der Oldenburgischen Landesbank in Olden- burg oder bei der Gesellschaftskasse der Aachener und Münchener Feuer-Ver- sicherungs-Gesellschaft in Aachen oder bei otar gemäß $ 255 des H -G.-B, zu hinterlegen. Vollmachten sind vor der Generalversammlung einzureichen.

Oldenburg (Oldbg.), 19. Mai 1930, Der Vorstand.

A D E E A R C S A L C A I E E [18314].

Holsatia - Werke Aktiengesellschaft,

Altona-Bahrenfeld. Vilanz per 28. Februar 1930.

in Gemäßheit der Bestimmungen des $ 20 unserer Saßungen bis spätestens am 23. Juni 1930 bei einer der nachstehend aufgeführten Stellen zu erfolgen: in Berlin : bei der Kasse der Gesellschaft, Hindersin- straße 9, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Berliner Handelsgesellschaft, E Commerz- und Privat - Bank -G,, dem Bankhause Hardy & Co. G, m, b. H., bei der Bank des Berliner Kassen-Ver- eins (nur für Mitglieder des Giro- effektendepots), in Breslau: bei dem Schlesishen Bankverein Filiale der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G,. Filiale Breslau, bei dem Bankhause E. Heimann, in Hamburg :

3, Entlastung des Vorstands und Auf- Fichtsrats, 4. Ersazzansprüche, 5, Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß $ 255 Absaÿ 3 des Handelsgeseß- buchs die Anmeldung zur Teilnahme nicht später als am dritten Tage vor der Ver- sammlung vornehmen, Der Geschäfts- bericht sowie die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung liegen in unseren Büroräumen während der Geschäftszeit von 9—12 Uhr ab heute offen. Offenbach a. M., den 19. Mai 1930, Der Aufsichtsrat. D S R S S E E A S M S S E R E E [17818]. At ne letéd, Württemberg Aktiengesellschaft, Heilbronn. Bilanz auf den 31. Dezember 1929.

Vermögen. RM SLUn ile «6 ch1 970,6 86 146 Dampsfkrastwerk 3408 245,31

Zugang 4.099,63 Fernleilung « «e «e Beamtenwohnhäuser Fahrzeuge . « « Betriebsgeräte «' « Werkzeuge « « « Jnventar - » « Kasse, Postscheck Béteiligungen Schuldner: ankguthaben 14 260,— Verschiedene

Schuldner 161 130,84 |

Betriebsmaterialien . « - Hinterlegte Sicherheit und durchlaufende Verrech- nung RM 32 037,—

bei dem Bankhause M. M. Warburg & Co., bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G, bei der “Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Hamburg. Berlin, den 20. Mai 1930. Kokswerke & Chemische Fabriken A.-G, Der Vorstand. [18625].

[18323]. Bilanz am 31. März 1930.

An Bestände. RM

Unbebauten Grundstücken 9 270|—

Minderung durhVerkauf | an die Gemeinde Ober- lind

616 407 2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und Aufsichtsrats,

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nur Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft, einem jüusern 2 chen Notayx

33 972 358 660

E s Kontokorrentkonto, Kredi- N «e n O e û Uebergangskonto . . Arbeiterinvalidenkassenkto. Arbeiterbeihilfskassenfonds-

konto Beamtenpensionskassenkto, Bruno-Naumann-Jubi-

IaumStung : «e «s Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1928

141 117,86 Reingewinn in 1929 . . 186 665,68

den, welche ihrer)eits die erfolgte nterlegung der Urkunden bei der Reichs- nf oder einem deutshen Notar zweifel€- j aufweist. i E Bitterfeld, den 15. Mai 1930. ¡lbenring- Werk Aktiengesellschaft in Liquidation, Bitterfeld. Der Liquidator: reh n, Naumburg/Saale, Luisenstr. 24.

Gebäude RM 1 491 406,—.

?) Davon Grundstücke RM 550 125,—, Gebäude RM 1 340 067,—.,

9) Davon Rohstoffe RM 1 268 023,61, Halbfabrikate RM 1 141 943,71, Fertig- fabrikate RM 1 682 957,18.

4) Darunter Forderungen an Tochter- gesellschaften RM 2 245 518,66,

5) Darunter Wertpapiere rund Reichs- mark 263 000,—.

s) Die Zahlen stellen den 15% igen Aufwertungswert dar von a) nom. PM 349 500,— noch umlaufenden Obli- gationen von 1900 (ursprünglich Mark 1 000 000,— 414 % ige S b) nom. PM 1 065 000,— noch umlaufenden Obli- gationen von 1913 (ursprünglich Mark 1 500 000,— 5% ige Anleihe). Beide An- leihen sind nah den Bestimmungen des Aufwertungsgeseßes am 1. Januar 1932 rüdzahlbar; die Altbesißvorrehte der beiden Anleihen wurden am 1, Oktober 1926 durch Barabfindung getilgt, nachdem der Ablösungswert von der Spruchstelle mit RM 65,— für je nom, PM 1000,— festgeseßt worden war.

7) $ 655000,— und £ 20000 an 1. Stelle auf dem Grundbesiß in Ketschendorf (Spree) und an 2. Stelle auf dem Grund- besiß in Berlin-Lichtenberg sichergestelltes amerikanisches Darlehen, aufgenommen im März 1925, mit 8% verzinslih und bis zum 1, Juli 1930 ohne Agio rückzahlbar. Auf dem Grundbesiß in Berlin-Lichten- berg geht lediglich die hypothefkarische Sicherstellung der aufgewerteten Obli- gationen mit GM 233 567,50 voran.

8) Rembourskredite RM 3 678 729,28 und ein jährlich fälliges prolongations- fähiges Darlehen aus dem deutschnieder- ländischen Finanzabkommen fl. 400 000,— = RM 675 240,—.,

9) Darunter Schulden an Tochter- gesellschaften RM 2465,—,

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM Geschästsunkosten . . « « | 2679 507 Zinsen, Steuern u. soziale

L) s 59 Abschreibungen « « « « 89 Gewinn .. 87

60

E E R R E S [18318], Thonwerk Biebrich Aktien-GesellshaftShamottefabrik Wiesbaden-Biebrich. Ne Qs

am 31. Dezember 1929.

Bestände.

Fabrik und Grundbesiß d u R Kasse, Wertpapiere, Wechsel Forderungen « »:+ o 6 o Rohstoffe und Fabrikate .

fragebnis v. 1929 4 421,01

Ergebnis v Kassa- und Postscheckonto AOSGHEITOIIO S 6 l 4 Debitorenkonto . « » « «

Warenbestand

2410 869 1

T5

53 59

0 Anlagen

Jnventar

Wertpapiere und Beteili- gungen

Kassenbestand und Bank- GUTIADEN « «e o 60/0 l O 4 ia. #0

4 400 346 294 694 199 405

19 500 172 677

153 131

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . s 40 000|— Hypotheken 243 985 83 Kreditoren « « 687/26 UTZeie « 66 68 000 Darlehen « « 5 987,50

358 660 59 Gewinn- und Verlustrehnung

per 31. Dezember 1929.

Aufwand. RM |5 Gebäude- und Mobilienunter- 480/42

VaAIna « «R 15 467/05

Zinsen 4 Atlgemeine Unkosten u, Steuern | 2 271/88 2 998/15

Abschreibungen 15 21 217/50

77 301

57 T0 63

72

131 664 2 082 428 1 543 939

6 246 204

Passiva. Aktienkapital . ._. 6 Reservefonds T , Reservefonds 11 , Hypotheken

RM 660 728 32 527 37 198 1 094 937 363 605

2188 997

H

34 96 86

16

oder bei den Bankhäusern Bett Simon & Co., Berlin W. 8, En 53, und Veina & Co., Breslau, in den üblichen Geschäftsstunden nachweislich hinterlegt haben. Berlin, im Mai 1930. Der Vorstand. Schwarzer. É S M E C M O OER R A MIE S P E E E CEEMOER S [17779]. Stuttgarter Väckckermühlen Afkt.-Ges. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM [H Jmmobilienkto. 411 800, Abschr. ca. 5% 20 600, 391 200/—

Maschinenkonto 314 761,18 | Abschr. ca. 10% 31 561,18

Wasserkraft- und Grund- stüdfonto . 380 200,— Abschr. ca. 1% 83 800,—

Fuhrparkkonto 44 800, Abschr. ca. 20% 9 000,— Mobilien- und Sädckekonto 25 293,—

Abschr. ca. 20%, 5 593,

Debitorenkonto E IOOEN Kassabestand . Wechselbestand Warenbestand

þ844] plbenring - Werk Aktiengesellschaft in Liquidation, Bitterfeld. emäß $ 29 Abs. 3 der Satzungen dern wir die Aktionäre hierdurch auf, jen Einreichung der Aktien nebst ividendenbogen bei dem Liquidator den quidations)|chlußanteil zu erheben, und ar für: die Stammaktien über PM 1000,— þzw GM %W -. Nennwert = RM 6,50. Die eingelösten Aktienurkunden werden nichtet. : : Bitterfeld, den 15. Mai 1930, - plbenring -Werk Aktiengesellschaft in Liquidation, Bitterfeld. Der Liquidator: rehn, Naumburg/Saale, Luisenstr. 24. 752]. Knesebeckstr, 8/9 Grundstücks- Verwertungs Aft, Gef. Liquidations3eröffnungsbilanz per 1. Juli 1929.

Aktiva, undstückonto. . . S atlehenskonto . . .., Uswertungsausgleichsfto. égelicehene Hypotheken

Passiva, Aktienkapital:

Stammaktien . « Vorzugsaktien

1 500 000|— 1 500 000,— Z 000 000 |— 306 500 |— 877 71761 2 042 975/24 19 E

| 6 246 204/72 und Verlustrechnung.

Kreditoren . « 413 321,60 Rückstellungen f. Steuern usw. 4 364,50

Delkredere . . 51-250,—

Gewinnvortrag von 1928 . 17 425,50

Gewinn . . . 44418,58

327 783

13 546 145 Dresden, den 31, Dezember 1929, Aktiengesell{chaft vorm. Seidel & Naumann. Der Vorstand. Sartori, Bastänier. Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend ge- funden. Dresden, im April 1930. Der Aufsichtsrat. Dr. W, Naumann zu Königsbrück, Vorsißender. - Treuhand-Vereinigung A.-G, v, Albedyll, R. Albrecht. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

An Soll, RM Abschreibungen « « 502 001/52 Reingewinn 327 783/54

829 785|06

rir armer e

Verpflichtungen. L r

Reserven . Bürgschaften Gläubiger . Gewinn .

Hypotheken Akzepte Gläubiger « Gewinn .

1 000 000 176 189 32 527 935 454 44 826

2188 997

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1, Januar bis 31. Dezember 1929.

Soll, RM Abschreibungen - « 61 729/85 em. 6e 44 826/29

106 556/14

39 C4 34 14

29 16

358|— 8 912 112/— 8 800'—

Ertrag. #

Pacht und Miete abzüglich ° Gebäudesteuern « « 5 Reinverlust

t 110148 Abschreibung « « « - -

Gewinn- und Verlustrehnu am 31. Dezember 1929, RM 257 00 44 177

16 796/49 4 421/01

21 217/50 Stuttgart, den 16, Mai 1930.

Der Vorstand, Carl Riehle. E E E R e e e A E E E [17820].

I, Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Gewinn- Gebäuden mit Grund und Boden . . 100 500,—

Soll, ; Handlungsunkosten, Steu- Abschreibung 6 600,— 93 P

ern, Zinsen usw. . . . | 1924 132/55 | Maschinen und Kraftwagen 1 Abschreibungen auf Anla- | |Jnventar, Werkzeugen, | gen 216 000 Modellen , Gewinn « « « « « . . + 1901187] Jnventurbeständen 2 159 144/42 | Außenständen [— | Wertpapieren Haben, | _| Postscheckonto Betriebsübershuß . « « « | 2159 144/42 Kassebestand

2 159 11/12 Wechselbestand

Aus- dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind die Herren: Theodor Esselsgroth, Kiel, und Dipl,-Jng. Direktor M. Mayzner, Berlin; neugewählt wurde Herr J. Nie- möhlmann, Hamburg. E C E S E T S S D Ie [18322]. Monimos Textilwerke A.,-G., Demmin.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva, RM

Grundstücke « « « 14 200 Geblude. e 4 9 37 350 Spinnmaschinen 32 810 Werkzeugmaschinen 1 660

Setrena edo Max Dorst. Aaseibelland: 485 Gewinn- und Verlustrechnung

Beteiligung - - 7 530 am 31, März 1930.

Handlungsunkosten See ¡4 Abschreibungen « -

283 200 3412 344

124 233 78 160 1

1

1

1

4 839 21 353 335

1— 220 400|— 455 512/53 7 510|— 1 903/27 3 176/72 100 988 |—

892 192/52

376 400 Gewinn S D S

35 800

Haben. Vortrag aus 1928 Fabrikation

A. Einnahme. ; Ueberträge aus d. Vorjahre Rohgewinn « » Prämieneinnahme Vermögenserträge « « » E S Ga Ce

ö 507/81 101 048/33

106 5666/14

Der Vorstand. Paul Weller. Walter Herrmann. E R E E A R E E E r R e R E E I R [15751]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Jmmobilien 250 000,— Abschreibung 7 500,— Maschinen, Auto, Einrich- tungen « 221 505,15 Abschreibung 65 924,15 Kasse, Postscheck, Reichsbank Bankguthaben , « Wechselbestand Forderungen « - Vorauszahlungen Warenvorräte . - Avalrechnung 26 511,—

1 751 002 5 444 614 46 135 94 382

7 336 134

63 95 39 23 10

30

Breslau, den 14. Mai 1930.

Der Vorstand, Kurt Gottschall

Vorstehende Bilanz mit Gewin 1 Verlustrechnung haben wir geprüft l mit den ordnungsmäßig geführten Vit der Gesellschaft übereinstimmend #

funden. Die Buchprüfer: Bruno Gottschalk. Kanzo!

Der Aufsichtsrat und Vorstand stl folgende Gewinnverteilung vor:

Für Schulden. Altienlapital_. .- ¿6° Reservefonds . . « - Werkerhaltungskonto .. Rückstellung für Kraftanlage Rückstellung für gefährdete Außenstände Unterstüßungsfonds . . » Kreditoren

Unerhobene Dividende - Gewinn- und Verlustkonto

272 561 167 396 129 000

26 300 191 000

786 257

400 000|— 40 000|— 40 000/— 35 000'—

Per Haben. 175 390 Vortrag aus 1928 176 322

Bruttoübershuß

B. Ausgabe, Retrozessionsprämien . « Entschädigungen abzüglich

des Anteils der Retro- zessionäre Prämienüberträge Schadenreserve . Steuern und Abgaben . Provisionen und Verwal- TUNGSTOILE L: 6 670

141 117/86 688 667/20

829 785/06

Dresden, den 31, Dezember 1929, Aktiengesellschaft vorm. Seidel & Naumann, Der Vorstand. Sartori. Bastänier,

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Geschäftsbüchern über- einstimmend gefunden. Dresden, im April 1930, Der Aufsichtsrat. Dr. W., Naumann zu Königsbrück, Vorsißender. Treuhand-Vereinigung A.-G, v, Albedyll, R. Albrecht. Neu in den Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft wurden gewählt die Herren Fabri- kant Dr, Richard Kaselowsky, Bielefeld, Direktor Konstantin Brücknerx, Bielefeld, Der Aussichtsrat unserer Gesellschaft besteht demnach z. Zt. aus den Herren Dr. W. Naumann zu Königsbrück, Königs- brück, Vorsißender, Generaldirektor a. D, s ente Ae E Vor- ihender, Justizrat Dr. . Schulze- ; Garten, Dresden, Oberjustizrat 4 F. Ns E Popper, Dresden, Bankdirektor Konsul g M. Reimer, Dresden, Bankdirektor Dr. Viktor v. Klemperer, Dresden, Fabrikant Dr, Richard Kaselowsky, Bielefeld, Direktor Konstantin Brückner, Bielefeld; Schlosser Max Teuber, Werkmeister Max e vom Betriebsrat gewählte Mit- glieder.

452 191

15 200

96 793/06

165 109/88

21/60

100 067/98

892 192/52 ODberlind (Thür.), 30. April 1930.

Maschinenfabrik vorm. Georg Dorst A.-G.

Passiva. Aktienkapitalkonto . , « - MEIELVETONDS 4 « 66 05 Kreditorenkonto » » » 96 Noch nicht erhobene Divi- E 4 E o A MISENTTONIO e e vie Noch zu zahlende Steuern Aktienversteigerungserlös DIEHIGEINN »+ «6 6%

4 336 191 Pasfiva, thenkapital , , , ‘servefonds . , , n 174 gen L g winn und Ver “nin erlust

5 4 6008 15 101 4 D

9 600 2404

109718 [J 61

es wird ornelblggen, vorstehende f teilung zu beschließen. Der Vorstand. Kurt Gottscht Der Aufsichtsrat, ä Carl Zemma, Paul Gatt Bruno Gottschalk. Gewinn- u. Verlustschlußrech" am 31. Dezember 1922. KM 4 608 16 19 4 400 2 600 94 000 10 9718 E

2A

25 410 777

E. S S 0:80

und

6 000 242 500 1 491 587 500 718

3 586

186 961 786 257

Verpflichtungen. Aktienkapital A. « « « « Aktienkapital B « « « Gläubiger + + 6 e as Kapitaltilgungs- und Er- neuerungsrüdcklage 651-572,90

Zuweisung « 180 000,— j Erhaltene Sicherheit und durchlausende Verrech- nung RM 82 037,—

Gewinn . « « -

1 391 890 24 837

33

86 70

725 000 2 175 000 21 670 165

S T Gewinnvortrag 1928 , « « « 166 581

1 131/023 Gei 1 o 60

7 336 134 11, Vermögensübersicht.

74 67 30 ab- 929.

H 0 41 47 64 18 67

39

134 523

2 952 461

Gewinn- und Verlustrechnung geschlossen per 31. Dezember i

Soll. Mone « eo s Gehälter und Löhne . « MBEDALAHULEN 4+ eo 94/4 Steuern u, Versicherungen Abschreibungen « « « - 4 s C E

Verlin, den 1, März 1930. 831 572

Liquidator: A. Gelfmann. D Vilanz am 31, Dezember 1929.

RM 24 660

Geseßlicher Reservefonds « - Reservesonds Ix

RANTICNEN «s Vergütung an den 8% Dividende « « + « - Vortrag auf neue Rechnung

A. Vermögen. S Nichteingezahltes Aktien- G00 kapital Gs Varer Kassenbestand . Guthaben: a) bei Banken und Post- Mett Se 64 b) bei Versicherungsunter- HEUMUNGeR «S e a c) Prämienüberträge in Händen der Erstver- TIIETEL ». e ¿ Hypotheken Wertpapiere Grundbbesiß Per ° erlust

Haben. Gewinnvortrag . - « Bruttogewinn

1 500 000

. f . (s j 5 071 Au E

Debitoren . « 7 660 : E Warenbestand 216 447 Ausgaben. RM |,

—— [— | Löhme, Gehälter, Betriebs- 323 945 unkosten, Steuern, Kran- kenkassen-, Jnvaliden-, Angestellten-u. Erwerbs- losenversicherungsbeiträge Abschreibungen auf: unbebaute Grundstüde

a Gebäude mit Grund u. Boden 6 600,— GTIE . 4 890,73

47 13

60

00.6 00 0.6 0. n E n ie Ds 6 20 L E

9 038 25 410 777

Gewinn- und Verlustrechnung auf den 31. Dezember 1929.

ote: T ai

Geschäftsunkosten « « « - Se Lasten «e» 6 641 Steuern . « - 58 240 Sa ee 2e 25 311

Kapitaltilgungs- und Er- neuerungsrüdcklage « « - 180 000 Gewinn - « 9 038 343 697

. D . V D B

RM 289 658

Passiva. Aktienkapital . « - Akzepte . Verpflichtungen Delkrederevortrag

65 710,50

Zugang « « 75 316,25 Gewinn-u. Verlustrehnung Avalrechnung 26 511,—

H

E L abrik, Treibriemen, Werk- ééuge, Modelle und Büro- at a

Wle, Wechsel - A N dbrikate, Materialien .…. Mntokorrentdebitoren Ca êlvinn und Verlust .

800 000 69 416 351 627

163 588 Passiva, Aktienkapital . . «

Reservefonds «. « « i

RM 30 000,— D 600,—

Getvinnverteilung: Krankenttnterstüßungs- und Ruhegehaltskasse . . . Dividende auf RM 160 000,— Vorzugsaktien 6% . . .. Dividende aus 1927/28, rüd- ständig auf RM 160 000,— Vorzugsaktien 6%. . .. Dividende auf RM 10000000 Stammaktien 6% . « » » SONUCME 4 a L 5% Zuweisung zum Reserve- fonds .

100 000 391 218 562 2385

Me 689 357

916 287

305/20 423

34 623 10 476 210 190

280 679

Kreditoren . Steuerrüstellung .

Gewinn: aus 1928 . «- 1621,30

aus 1929 . . 984,57 (Giroverpflichtungen: keine)

N

131 026

1 046 471 416

145 355 51 518 150 000 1

94 382

4 072 676

12 30

74 42

59 43

19 200,— 2 605

600 000,— 29 151,22

Haben.

1 352 487

: Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll. Steuern . - - - Soziale Beiträge « . + - Gründungskosten . «- «+ - Abschreibungen auf Anlagen Reingewinn è

51 88

39

51 45

Reparaturen uneinbringliche Außenstände . 1 378,90

Wechselkonto: Diskont . |}

30

S 323 945/13 Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1929.

Soll, RM Unloitett „-» 5: » a ‘6-98 164 025 Abschreibungen . «. « « - 23 419 Getvinn aus 1928 1 621,30 Sea

: Verlustenkonten. j Reservefonds T . « . Reservefonds IT . . Tantiemekonto 0 . Unkostenkonto « « - Dividendekonto s . Vortrag auf neue Rechnung

E 12 981/63 1 296 97

703 635/84 100 067 98

803 703 82

Htieulapital . , Ce Miokorrentkreditoren ¿2

120 000/- ‘160 679

280 679 Verlust und Gewinn.

RM 268 919

86 Cen Ce e T s . . 246 431/61

983 560,87

1) Darunter laufende Steuern Reichs- mark 399 006,31 (im Vorjahr 204 121,28).

B. Verbindlichkeiten. ait A Prämienüberträge und Schadenreserve . « . « Kapitalrücklage T...

Haben, Getvinnvortrag - . *- «+ - Ueberschuß . -

38 43 69 15 83

M Von dem Reingewinn von . 134 523,67 1a sind zur Ausschüttung einer 30 Dividende von 8% 96 000 für den Reservefonds 10 000 für Tantiemen und

Gewinnvortrag

H 95

25

7 847/99

335 849/07 343 697/06 Ausscheidens aus dem Staats-

S 9.0: 0S

2 000 000

1 391 890 90 624 58 577

Reingetoinn

E E E E

- —ck D

80 05 86

H

78 Einnahmen.

llgemeine Unkosten aut 109 87

Upg aiage A ¿5 Guthaben anderer Gefell- schaften usw. e Noch nicht abgehobene Di- vidende aus d. Vorjahren

e 531 490

92 4 072 676

84

90 45

Der Vorstand besteht aus den Herren Direktor Ludwig Sartori, Direktor Werner Bastänier.

Dresden, am 14. Mai 1930.

Aktiengesellschaft vorm. Seidel & Naumann,

Gratifikationen . . 13 900 119 900,—

VELIVENDET N «5 4e 0 14023/67 auf Gewinn- und Verlustrechnung vor- getragen.

Herr Direktor Roser, Württ. Notenbank,

Die Auszahlung der beschlossenen Di-

vidende von 6% erfolgt gegen Gewinn- anteilschein Nr. 34 vom Î + Mai 1930 ab bei den bekannten Zahlstellen. Verlin-Lichtenberg, 14, Mai 1930, Deutsche Kabelwerke

Gewinnvortrag 1928 « - - Gejvinn 1929 „. « - °

Gewinnkonten. 17 4 e 61

'shreibungen . , , 510

269 430

28

fWbrilwarenkonto ö

Berlus - 59 239

210 190

Haben.

Rohübershuß. « « « « *

80 404 22 828 43 448 73 424 416 220 522

220 522

48

220 522/48

48

Infolge

F

dienst hat Herr O E Stuttgart, sein Amt als Auf ratsmitglied niedergelegt. L n den Aufsichtsrat wurde neugewählt Herr Stadtschultheiß Dr. Rienhardt, Badck-

berbaurat Ernst Den- sichts-

984,57 190 051

Haben. Gewinnvortrag per 1, 1,

1929 1 621

17 629 04 9 390 74 776 684 04

- 803 703/82 Dberlind (Thür.), 30, April 1930.

Vortrag aus dem Vorjahre Sonstige Erträgnisse . « - Fabrikationskonto . . « «

188 429 190 051

den 14, Mai 1990. {i E s

Der Barsan: Kurt GetHM Bruttoübershuß « + -+ Der Aufsichts tert

Carl Zemma, Paul ! Bruno Gottschalk.

Stuttgart, wurde in den Aufsichtsrat wiedergewählt. Eßlingen, 14, Mai 1930. Stuttgarter Väcermühlen Aft.-Ges. Der Vorstand. Junker.

Maschinenfabrik vorm. Georg Dorst A.-G. Max Dorst.

nang. i Heilbroun/Ludwigsburg,

den 16. Mai 1930, Der Vorstand.

Sartori. Bastänier.

Aktiengesellschaft. S. Hirshmann. Dr. H. Bürger. Piardt. j

isburg, den 31. Dezember 1929. TEspera Schnellwaagenwerke H. Sporkhorst A.-G.

Oer Vorstand,

a 269 430 9mos-Mühlenbau A-G. agdeburg-Bucau. Der Vorstand.

Schwerin i. M., den 9. April 1930, MeckelenburgisheRücversicherunigs- Aktien-Gesellshaft, Schwerin i. M.

Der Vorstand, Carl Gütschow.

Ziegler. Digel. Der Vorstand.