1930 / 118 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 22, Mai 1930. S|&,. 2, : Neichs: untd Staatsanzeiger Nr. 118 vom 22, Mai 1930, S. 3.

® gy 9 2 7 E Statistik und Volkswirtschaft. , Ausweis der Bank von Danzig vom 15 9, g A (in Danziger Gulden), Akt i v a, Metallbestand (Bestand Berichte von auswärtigen Devisen- und Warschau 58,00, Budapesi 90,324*), Belgrad 9,124, Athen 6,70, | —,—, Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal 4,95, Aprilrente

. ,

L 5 Börsen und Fruchtmärkten in der Woche vom 12. bis 17. Mai 1930 fähigem Danziger Metaligeld und an Gold in B ertvaviermärkten. e N | 90, ] - Getreidepreise an deuts<hen Bör at A Zee münzen) 3 603 017, darunter Goldmünzen 116 213 und D Ger g WEeytyay : EN E S Bure? 307,00, Helsingfors 13,00, Buenos | —,—, Mairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- S O E i G vi geld 3 486 804, Denen m fäglid fälligen Forderungen! N a Dn E Save eee L s a E s L rente 1,72. *) Gest. fehlt.

E E Bank von England eins{l. Noten 11 609 575, Bes ‘4a j . Mai. (W. T. B.) (Alles in Danzi , 374 s Aae M7 Ae a TDON AOEM ) : . (W. T. B,) e B *) Notie- fähigen Weseln 20 267 682, Bestand an ose and an Dantis, an 100 Zloty 57,63 G., 57,78 " Bp Sven) New Bert g Berlin 89,29, Paris 14,75, Antwerpen 52,24, 192 ga Tes, L. Bens Sai Sue gad: ae rungen Noggen Weizen Gerste Bestand an Lombardforderungen —,—, Bestar ari oten: 5 004 G. —— B. Auszablungen: Warschau 100-Zloty- elo 100-074 S E Amferdam 150,48, Sto>holm 100,30, | Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A —,—, Amer. Bemberg Marktorte Handelsbedingung Brot j Hafer 10 752536, Bestand an sonstigen tägli< fälli Fee A Lon 1 57,61 G., 57,76 B., London telegraphisde Auszahlung Sto>holm, 21. Mai “(W. T ras geti Wien 10,90; ; Certif. B —,—, Amer. Bemberg Cert. v. Pre. —,—, Amerikan. TOl Sommer-| Winter- 11089, Bestand an sonstigen Forderungen mit ta B., Berlin telegraphis<e Auszahlung 100 Neichs- 89,024, Paris 14,65, Brüssel 52,15, Sébwehz. Blät 79.20 Amsieg Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common 18,25,

getreide kg kg —,— tand an Effekten des Reservefonds 3 666 0: tüntiong » 2963 G. 122,93 B. j Wollkä i —,—, Vereini ,—, Bestand an Effekten servef 028. 9 122,63 G., 150,00, Kopenhagen 99,824, Oslo 99,824, Washington 373,12, - “¿me pie m ge eie ORREEE, Bank A Aae

am je hl RM je hl | NM Brau- | Futter- Grundkapital 7 500 000 Reservefonds H 719 647 B | ï i (W. T. ;) lmsterd i 2 i è J Wien 7 Deu < N <san 05 / <- | s r 1 H y M A D et Q R Ó 91 Mai. W T B Am er am 284,58, Berlin Helsin o g 9,39 , : 9 5 0 î 2 65 I y S a T n laufenden Noten 31 769 845, fonstige tägli fällige Verbgt g 0 ‘Budapest 123,73, Kopenhagen 189,40, London 34,403, New Ss ; 21 Mal (M L B Le 18,164 Beelin 89,25 i 64 a zl t St E i Teihe E “1 d 104 e 0 i bein N d 3 , z O o Aoiner Sladtaniethe “E rbe lge ( 9/9 Nheins

,

[frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t 15, 168,8 75/76 297,5 202,5 202,5 187,5 2 476 196, darunter Giroguthaben: a) Guthaben Da 8 8% 76 Paris 27,73, Frag 20,98, Zürih 136,87, Marfnote Berit 14 S erlin 89,2

Sai . . . L Großhandelseinkaufépr. ab fränk. Station . 13. | 167,0 77/78 | 285,0 205,0 7 ini x und Sparkassen 1 744 368, b) Guthaben ausländischer He M ort O n 37,12, wgoilawisüe Ra, 12,444, Tscecho- Helsingfors ie E A, gs, eam 10A, „s D Elbe Union 106,50, 7 9/4 Mitteld. Stablwerke Obl. 89,25, 6# 9%

Berlin . - « - [ab märk. Station 12.—17.1 72 | 166,3 76/77 284,8 r U 80/0 ) 172.0 Notenbanken 99 824, c) private Guthaben 610 459, 9,2 ische Noten 20,94}, Polnishe Noten —,—, Dollarnoten 705,50, f 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12 Wien 52.85 „3%, Kopenhagen | Siemens-Halske —,—, 7 9/4 Verein. Stahlwerke 89/s, Rbein.-

Braunschweig « [ab braunshw. Station 14. 9 170,0 77,6/78 | 290,0 205,0 180, 9093 feiten mit Kündigungsfrist —,—, sonstige Passiva 91 arishe Noten 123,94*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,498. Moskau, 21. Mai. (W T B) (In Tscherw ) Mestf, Elektr. Anl. 102,00, 7 9% Deutsche Rentenbank C. v. Obl.

Bremen?) . . [ab Bremen oder fnterweser bofen 12. s —_ s _— 209, darunie Verbindlichkeiten in fremder Währung 2 497 N Unga! Noten und Bettien E, a d 57 ua ¿ 1000 engl. Pfund 943,42 G,, 94530 B. “1000 Bolie n 43 98%, 6 9% Preuß. Anleihe 1927 —,—. O cif Bremen, russis<er Herkunft * qut E g , E verpflißtungen —,—. (M <0 Y A L ai. s e msterdam 13,562, Berlin | 194,53 Se oe L S ‘7 o

214640 7 P F ERO -LEROT N O: S IRRO Wien, 21. Mai. (W. T. B) Woghenag Lf Prag, id 652,524, Oslo 02,50. Kopenbagen 908,45 000 Reichsmark 46,81 G, 46,41 B.

Breslau . . . . |tractfrei Breslau in vollen Waggonladungen |12.—17. Z ZUE, G | 90, 45, London Chenmniß . - trei Chemniß in Ladungen von 200—300 Ztrn. 14. ) 76 293,9 ] 210,0 187,5 172,9 Oesterreihishen Nationalbank vom L394, Madrid 413,50, Mailand 176,814, New York 33,723, Paris Dérihte vön auswärtigon Vatonwöärkten,

Dortmund . « . [Großkbandelsverkautspr. waggonfrei Dortmund Klammer u- und Abnahme im Verglei Di 3991 Stc>holm 904,45, Wien 475,624, Marknoten 804,25, London, 21. Mai. x Si S ö Z L i in Ladungen von 15 t 15. M S 003,8") s Tabs 189,8 C Mah ine tausend Süillinge. -Ativa: Tae Deus Peinisde Noten STLDTL Belgrad 59,66, Danzig 657,00. Silber auf Lieferung 18%,-. P BORA E London, 20. Mai. (W. T. B.) Bei lebbafter Konkurrenz

'

6 6

E Ms. dst. b. Bez. v. tind. 10t a L a i M T. B.) Altes i g ai wurden heute im Verlaufe der dritten Kolonialwoll-

Daten : : : 1rd Bio Pu 2000 | 20809 | U2 U Qr d Daiden wae ‘Dent 22 DU pu7e ‘edin 13028 Sli 116,88, Belgrad 191A on Wertpapiere aut L on Sfange 18e die autgnibncie Yuemgtl V besen Brel ' ( L S G D N 3 - ; F E Ang )

«ondon, 22. Mai. (W. T. B.) New York 486,165 (später Frankfurt a. M., 21, Mai. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- wurden 8300 Ballen Tr beslerer Nathfrage des L E

Erfurt . « . . [ab thüring. Vollbahnstation bei Abnahme : : Darlebens\{u!ld des Bundes 101 531 (unverändert), Gebzup, von mindestens 15 b . - - - a ? : 163,9 76 269,0 205,0 180,0 170,0 ri<tung 6910 (unverändert), andere Aktiva 333 52 e mis ; 13), Paris 123,96, Amsterdam 1208,81, Belgien 34,823, Italien | Bank 160,60, Oesterr. Cred.-Anit. 29,80, Aschaffen S L k: s E : Frautfurt a. M. | Frage Fuantfurt a, M óbne Ea: :|18,Ï4 | N [121 | M [288 (2002| [1812 | go: Aientepial (28 Viltonen Goltfco) 1 U l Lein 20,064, Sihneh 23,114, Sensen 99,00 Wen 94,07, | 18800, „Genent-feehgen 1880" Dit Gal n Lee tiedg | f aralent Merinowolen ebm, Vige „Qualtdlen ereien era ab ostthür. Verladellation \ ' 96g i 06 10) y erän Reservefonds 10 272 (unverändert), Bankn, Buenos Aires 42,93. 5 ranki. Masch. Pok. 30,50, Hilpert L ¿ Dolas i , nos ueené Gleiwiy. « . [ab Gleiwiß ohne Sa> e «Ti 18 160,0 745 | 269,0 1185,0f%) | 170,0 109)} 140,0 PEE O Abr, e elo Viroverbindlibkeit E ere nici V aris, 21. Mai. (W. T. B.) (Anfangs notierungen. | mann 99,00, Holzverkoblung Fve Sag e L Le 0h Holz drattten 29 d, feine Lammwollen aus Port Philip, Marke «Hells- Halke . . « . . [nelto frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t + L, 173,0 75/76 | 291,0 205,0 F | 182,5 F} | 177,5 101 798 (Zun. 11 901), sonstige Passiva 290 392 (Zun api oeutland 608,25, London 123,984, New York 25,51, Belgien 356,00, Hamburg, 21. Mai. (W. T. B.) (Slußkurse.) (Die orough“, wurden zu 264 â zugeschlagen und aus Sidney, Parke Hamburg « « - |frahtfrei Hamburg 1 72/73 | 170,0 297,3 „| 192,2 —_ 178,3 5 E Syanien 310,00, Italien 133,70, Schweiz 493,25, Kopenhagen 682,25, | Kurse der mit „T“ bezeichneten Werte find Terminnotierungen.] gEnnata e Zaren zu 29 4 Wamter, Defle Merinelammiwolen im « . . [cif Hamburg, nordamerik. Herkunft) , 8 a E 192,9 19) E as Qu Golland 1025,75, Dslo 682,25, Sto>tholm 684,00, Prag 75,50, | Commerz- u. Privatbank T 153,00, Vereinsbank T 124,00 Libed- S aus Tasmanien wurden, zu 30 d verkauft. Solche aus Y O 4 sûdamerik. M _— 176,8 1 | 87,4 14) 86,2 14) Wagengestellung für Kohle, Koks und Bi Humänien 15,15, Wien 35,95, Belgrad —,—, Warschau —,—. Büchen 77,00, Schantungbahn —,—*), Hamburg-Amerika Paketf. T idney brahten 21 d und aus Victoria 19} a. Hannover . « - sab hannoverscher Station L, 73,2 | 168,0 77,2 ] 293,0 E 175,5 am 21. Mai 1930: Ru hrrevier: Gestellt 20 151 Wag Paris, 21. Mai. (W. T. B.) (S1 kurse.) Deuts<h- | —,—, Hamburg - Südamerika T 176,00, Nordd. Uoyd Ÿ 115!/ London, 21, Mai. (W. T. B.) Bei der beutigen Fortseßung Karlsruhe . . . |waggonweise {Frachtlage Karléruhe ohne Sa>k é —- 180,0 307,5 1] 228,8 F |183,8715)] 183,8 gestellt Wagen. Y land 608,76, Bufkarest 15,15, Prag 75,60, Wien 36,05, Amerika | Calmon Asbest 22,00, Harburg - Wiener Gummi 70,00 Alsen | der dritten diesjährigen Kolonialwollauktionsserie ge- Kassel . . . . |Frachtlage Kassel ohne Sa> . 72 172,9 76/77 | 292,9 , 195,0 | 177,5 % 51, England 123,97, Belgien 356,00, Holland 1025,50, Italien | Zement 161,00, Anglo - Guano 55B., Dynamit Nobel T 88,50, | langten 7800 Ballen zum Angebot, von denen 7000 Ballen unter Kiel ab holst. Station bei waggonweisem Bezug = 72/73 | 170,0 78/79 | 290,0 , 170,0 ——, Séhweiz 493,590, Spanien 310/g, Warschau 28,65. Kopen- | Holstenbrauerei 180,00, Neu Guinea 370,00, Otavi Minen 53,00. | lebhaftester Konkurrenz, besonders seitens kontinentaler Käufer, Absag Köln . . . . . [Frachtlage Köln . 16. | 71/72 | 168,8 75/76 | 300,0 ' 187,5 } 173,8 M Die Elektrolytkupfernotieru ng der Vereint hagen —,—, Oslo —,—, Sto>holm —,—, Belgrad 45,00. Freiverke hr: Sloman Salpeter 80,00, *) in Goldmark. | fanden. Gewaschene Merinokammwollen wurden zu 10 vH, feine Königsberg i. Pr. | loco Königéberg ¿s Hn : 165,7 —- 166,1 *) } deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte si< laut Berliner Melde “Amsterdam, 21. Mai. (W. T. B.) Berlin 59,35, London Wien, 21. Mai. (W. T. B.) (In Scillingen.) Völker- eaioe zu 74%, mittlere und feblerhafte zu 10 bis 15%), Kreféld . . . . | ab niederrhein. Station . . « « . . ae 165,0 75/76 | 295,0 pg 175,0 „W. T. B.“ am 22. Mai auf 124,00 #4 (am 21, 9j 12,081/,/6, New York 248,75, Paris 9,754, Brüssel 34,72, Schweiz | bundsanleihe 108,60, 4 9/4 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 40/6 Rudolfs- | \hweißige Kreuzzuhten mittlere und grobe zu 10 bis 15%, ESlipes Leipzig prompt frachtfrei Leipzig . 113, 17. | 72/73 | 169,019 76/77 | 286,0 182,5 | 167,0 124,00 4) für 100 kg. 48121 Jtalien 13,04, Madrid 30,25, Oslo 66,574, Kopenhagen | bahn 6,45, 4 0/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9% Staatsbahn —,—, | ¿u 74 bis 15 9/0, {<weißige Kapwallen zu 5 bis 10%, \<nceweiße Liegniß , . . « }ab Liegniß T 71,2 | 153,0 74,5 | 266,5 165,0 148,0 R 655 Stockholm 66,725, Wien 35,10, Prag 737,50, PeEngiaes Türkenlose —,—, Wiener Bansneoein 18,30, Oesterr. Kreditanstait ju 109% höheren Preisen als in der April-Auktion zugeschlagen. Magdeburg . . snetto, ab Stationen des Magdeburger Be- : —, Budapest —,—, Bukarest —,— Warschau —,—, Yokohama | 51,00, Oesterr. Kreditanstalt 1927 —,—, Ungar. Kreditbank 86,00*), | Gewaschene Merinos Queenélandwollen, Marke „Baarmutho", er- zirks bei Waggonladungen . « « « + - 73/74 | 166,8 77/78 | 291,0 179,9 170,0 Berlin, 21. Mai, Preisnotierungen für Nhy —_, Buenos Aires ——,—. : Staatsbahnaktien 38,85, Dynamit A.-G. 607,00, A. E. G. Union | zielten 29, südaustraliihe GMS 25, erstklassige Lammwollen aus Mainz . . . |Großhandelseinstandspr. loco Mainz . . _-. l D - 1 0UDD 177,5 f | 175,0 mittel. (Cinkaufspreise des Lebensmitteln ' Zürih, 22. Mai. (W. T. B.) Paris 20,26}, London | 27,01, Brown Boveri 182,00, Siemens-Schu>ert 217,00, Brüxer | Geelong, Marke „Tourac“, steliten sih auf 27+. Monnheim . [waggonfrei Mannheim ohne Sa> . . . . 12. 16. 180,6 Sew 305,6 180,0 7 | 184,4 handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalyaty 9% 112, New York 516,65, Brüssel 72,05, Mailand 27,084, Madrid | Kohlen —,—, Alpine Montan 30,50, Felten u. Guilleaume 59,2%, Manchesier, 20. Mai. (W. T. B.) Für Garne war München Großhandelseinkaufépreise waggonweise ab Notiert dur<h öffentlih angestellte beeidete Sahverstäriy —,—, Holland 207,75, Berlin 123,323, Wien 72,87, Sto&holm | Krupp A.-G. ——, Prager Eisen —,—, Rimamurany 87,7, | die Preisgestaltung unregelmäßig. Die Nachfrage für Gewebe südbayer. Verladestation . . . . _- . „14, 17.4 | 1629 278,0 “J ADLP Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter dr 138,60, Olo 138,30, Kopenhagen 138,30, Sofia 3,744, Prag 15,32, | Steyr. Werke (Waffen) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. | blieb unbefriedigend und Äb\<lüsse kamen nur çanz vereinzelt zustande. Nürnberg . « « |Großhandelseinkfspr. ab nordbayer. Station . wis 169,0 “. 276,0 E 156,0 brauchershaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, unge d S R 0 G S S 8 y Plauen . « « |Großhandelépr. waggonfr. ab vogtl. Stat. ; fein s 73 167,0 78 285,0 1200 4 170,0 rob 0,44 bis 0,49 4, Gerstengraupen, unges{liffen, mi : S : E L R S 1E 180,0 7 1 165,0 » | bis 0,56 , Gerstengrüße 0,394 bis 0,404 Æ, Haferslly( ze 9 Stettin . . « . |waggonfrei Stettin ohne Sa> : 73/74 | 165,69) 78 | 293,39) 180,0 1) | 168,7 ®) | bis 0,45 Æ, Hafergrüße 0,48 bis 0,50 &, Noggenmekl] (1 | Offentlicher n ei Cr Stuttgart . . . |Großhandelspr. waggonw. ab württbg. Station , [195,0 297,6 176,0 bis 0,30 4, Weizengrieß 0,50 bis 0,52 M, Hartgrieß (5 Z Q 0 Zürzburg . . « [Großhandelseinkaufspreise waggonweise a n kg-Cäden br.-f.-n, 0, is 0,524 M, Weizenautu E E S I I S M RNR T E O L SOC I T RUR R S S DE E SIENE L IIS SUL I: S F MSTE SS S S E Le C M SIEET R RIENT fränk. Station 71/72 | 166,0 76/78 | 290,0 —— 166,0 feinste Marken, alle Pa>ungen 0,524 bis 0,67 4, Ehe ; = mi g i ; eine —,— bis —,— #4, Speiseerbsen, Viktoria 0,34 bis (4 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommaiditgesellschaften auf Aktien, Anmerkungen: *) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diesen Durchschnitte qebitvet worden. !) Futter- und Industrie- | Speiseerbsen, Viktoria Niesen 0,37 bis 0,44 4, Bohn, y 2. g rangiperlielgerungen, 9, Deutsche R E ENGER gerste. ?) Angebotspreise. ®) Verzollt. 4) Gute; mittlere Sommergerste 177,5. ®) Auch für Sandroggen. ©) Sandroggen 180,5. | mittel 0,46 bis 0,50 4, Langbohnen, ausl. 0,56 bis (6 3, Aufgebote, 10. Gesells<aften m. b. H. 7) Westfälisher. *) Pommerscher; ostpreußisher 200,0. ®) Gute, feinste 195,0. 1°) Jndustriegerste. 1!) Ünverzollt; Notierungen | Linsen, kleine, leßter Ernte 0,52 bis 0,64 4, Linsen, mitt h 4. Oeffentliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, für den laufenden Monat (Abladung im Vetschiffungéhafen). ") Manitoba I. 1) Rosafs. 14) La Plata. 1) Geringere | Ernte 0,64 bis 0,78 X, Linsen, große, letzter Ernte 0} 5. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfail- und Invalidenversicherungen, (Sortier-) Gerste. 1) Braugerste 215,0. 7) Feine 178,7, ") Feiner 173,8. ") Sandroggen 170,0, %) I. Qualität; | 1,08 4, Kartoffelmehl, superior 0,39 is 0,33 4, Mis F Auslosung usw. von Wertpapieren, E rect terviag A 1]. Qualität 175,0. 2!) Pomm.-märkischer. 2) Pommerscher. artgrießware, lose 0,89 Lis 1,00 4, Mehls{nittnudeln, l - Aktiengesellschaften, 4. Verschiedene Bekanntmachungen. Berlin, den 21. Mai 1930. Stalistishes Reichsamt. J. A.: Dr. Eppenstein. 18 0,81 e, Eierschnittnudeln, lose 0,89 bis 1,43 4, Wu iam Patna-Reis, glasierl 0,464 bis 0,56 4, Java-Tafelrt 6 L i a iam Patna-Reis, glasiert 0, 1,06 M, Zava-Taselreit [18951] Widerruf auf Bewilligung des Amts- |/ solgenden Jnhalis: 5 Taler 10 Silber- 1 von “Glöthe Bd. 7 Bl, 211 in „W- Bes Bec A I Ge Fe E bie 1 3 Aufgebote Dur Auss{lußurteil vom 7, b. 1930 | gerichts Stettin erm] bekanntgemacht, rosen 114 Pfennig Vatergut des DEs Hi N, 1 unter age on xKarrosrelprei]e in deutihen Städten in der Woche vom 12. bis 17, Mai 1930. Pflaumen 20/100 in Säden np bis =,— «4, entf E ® find die Aktien der „Elbe und Saale Stettin, den ai 1980. minorennen Friedri Peter On, y e be lcbane Mülier des, Anibs ————————— 7 E * } Pflaumen 80/85 in Sriginalfistenpa>œungen a bis —- (18952) Aufgebot. Versiherungs- Aktiengesellschaft ¿n Magde- Amtsgericht, O: s v Per Srosliflenuts a A: Zinsen liellers die Witwe Elisabeth Jänide Wöchentliche FSpeisekartofeln Fabrik» Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpa>ungen 0,90 bis (d Die Kreissparkasse zu Berleburg hat burg Nr. 06001 bis 06050 zu je 50 [18956] Bekanntmachung. al Ébae 2, derx im Grundbu von | geb. Witte eingetragene Hypothek von Städte 1) Handelsbedingung Notierungen RM für 60 kg n e Sultaninen Kiup Caraburnu + Kisten 0,80 bis 0,88 4, {nd das Aufgebot der angebli< verloren- i E hg os 7, Mai 1930 Dur< Ausshlußurteil vom 9. Mai albe Bd. 43 Bl. 1204 in Abteilung 111 | 1200 Mark, werden für kraftlos erklärt. Zahl | am?) | weiße rote sonstige [je Stärkeproz, coice, Amalias 0,88 bis 0,90 6, Mandeln, süße, courante, in bi gegangenen Auslofungs\heine zur Ab- G Amtsgericht A. Abt. 9. 1930 sind die Hypothekenbriefe über die | unter Nr. 1 am 6. Zuli 1880 einge-| Calbe a. S,, den 16. April 1930. u Ì 1 9/50 bis 2,60 , Mandeln, bittere, courante, in Ballen 16 lôjungéanleibe des Provinzialverbandes der g s t im Grundbuch von; 1, Siedlinghausen | tragenen 77 Taler 26 Silbergroschen Amtsgericht. 2,90 A, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 2,30 bis 2,50 , fin Provinz Westfalen Lit. B Gr. 5 Nr. 1207 j Bd. 11 Bl. 38 Abt. 111 Nr. 2 für die j 8 Pfennige mütterlihen Erbegelder für . holl., in Säd>en 1,00 bis 1,02 #, Pfeffer, \<warz, Lamp über 25 RM und Lit. D Gr, 4 Nr, 1402 | [18953] Auss\lußurteil, Landschaft der Provinz Westfalen in | die Geschwister Kuhne: a) Gustav Fried-} [18958] Beschluß. przveaes 3,50 bis 3,80 46, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewoqt über 100 RM, ferner der Sculdver-| Die Pfandbriefe der Deutschen Hypo- Münster ntgene Darlehnsforde- | ri<h August, b) Anna cite 24 1 1006 Ec be Dans Ja untex dem 24. (i. 1 1B: 40, Ki

0,048 is 4,70 Jé, Nohkaffee, Santos Superior bis Extra Prin schreibungen der Ablösungsanleihe des | thekenbank in Meiningen: 84 0/ Em, von 1400 Mark, aufgewertet auf |c) Auguste Wilhelmine Friederike 4 fee, O f S Nr. 1471 = 1/1000, Nl | d. 7 Bl. 11 O Gustav Richard, e) S Minnaæëi4 Beuel verstorbenen und dort wohnhoft

bis 4,16 Æ, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 3,90 bit i Provinzialverbandes der Provinz West- | Ser. I Lit. C : 300 Goldmark, 2. Olsber | bener Nöstkaffee, Santos Gbaies bis Extra Prime 4,60 bis jl! faleu Lit. B Nr. 13 207 über 25 RM |3#4%/% Em. V Ser. I[ Lit, J Nr. 6599| Abt, 111 Nr. 1 und 2 für die Mino-| 3. der im Grundbu<h von Brumbh/| gewesenen Chemiker Georg Kayser und Lit. D Nr. 10 402 über 100 RM be- |= 1/1000, 4 0/9 Em. 1X Lit. © Nr, 5272] rennen Ernst, Theresia, Antonia und | Bd. 10 Bl. 330 in Abteilung 11 untét| einen T ausgestellt. Dieser Erb-

Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,82 bis 7,30 6, Ri i : 1 u cinen Cr n AUDYE E E glasiert, in Sä>ken 0,36 bis 0,40 4, Röstgerste, glasiert, in 6 antragt. Der Inhaber der Urkunden wird | = 1/1000, 4 % Em. XVIL1 Lit. D} Fmilie Happel in Bruchhausen GREE Nr. 3 eingetragenen Last: aht Groschen | schein wird hiermit für kraftlos erklärt. 0,36 bis 0,40 , Malzkaffee, Ce in Säen 0,52 bis (l aufgefordert, spätestens in dem auf den | Nr, 43693 = 1/1000 sind dur Aus- tragenen Hypotheken von 200 bg, | Erbenzins jährlih termino Martini /at| Bonn, den 16. Mai 1930. L 16

Kakao, stark entölt 1,80 bis 2,50 «, Kakao, leicht entill 4 18, Dezember 1930, 10 Uhr, vor | {lußurteil von heute für kraftlos er- Tlrn., aufgewertet auf 150 e 4 die von Körpkeshen Erben wegen einekt Amtsgericht. 5. bis 3,00 , Tee, dines. 7,92 bis 9,00 4, Tee, indi! dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 34, | klärt worden. 112,50 Goldmark, 3. Ey en | halben Hufe zu dem Halbspännergut

bis 12,00 M, Zu>er, Melis 0,55} bis 0,574 4, Zuder, R anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte | Meiningen, den 14. Mai 1930. Bd. 1 Bl. 13 Abt. IIT Nr. 2 sür den G. andes mit der Verbindliche 0,58 bis 0,63 Æ, Zu Würfel 0,63 bis 0,70 4, Kull anzumelden und die Urkunden vorzulegen, Thüringisches Amtsgericht. Assinghäuser Spar- und Darlehns- | keit, auf jeden Veränderungsfall einen

der 1JuI l # : S in F kg-Pa>ungen 0,60 bis 0,64 Zud>ersirup, hell, in (8 widrigenfalls die Kraftloserklärung der kassenverein e. G. m. u. H. in Asstng- | Lohnbrief zu lösen, eingetragen zufolge 4 9 S S

E 1 , ' 8 01 Urkunden erf 4 ingetragenen 300 Mark Dar- | Verfügung vom 29. 12. 1820. 4. dexr c Cn Î 0,73 bis 0,80 4, Speisesirup, dunkel, în Eimern 0,60 bis n erfolgen wird [18955] Ausf\chlußurteil, aen Aslingla en Bd. 19 Bl. 128 | im Grundbuche von Sachsendorf Bd. 1 * e

Marmelade, Vierfru<t, in Eimern von 124 kg 0,75 bis (1 Münster i, W., den 17. Mai 1930. Fn der O n daj ee Ae 111 Nr. 1 für den Oekonomen | Bl. 2 am 11. März 1818 eingetragenen Zustellungen.

in Ei is 0,96 4 l Amtsgericht. i : iderg: : ; : Fife E Le Fs 170 4, Pflaumen E E C Souiians In onstanz hat | Josef Clemens in Vorwald b. Ober- | Posten: a) das in Abteilung Il unter

L,

Berlin ff) . . . } Erzeugerpreise waggonfrei märk. Station . . Bonn tf) Erzeugerpreise ab Verladestation . . Breslau f) . . . . | Erzeugerpreise ab Erzeugerstation « . «.. Frankfurt a. M. ff) | Großhandelspr. Frachtlage Frankfurt a. M. bei Waggonbezug Hamburg . . . . . | Großhantelépreise ab Vollbahnstation Karlsruhe f) » . } waggonweise Frachtlage Karlsruhe - . Erzeugerpreise ab holsteinisGer Station bei : waggonweisem Bezug Köln }) . . . . | Kölner Großhändlerverkaufspr. waggonfr. Köln Liegnig ff) ov. TOD Bean n Magdeburg f) , . | Erzeugerpreise fr. Waggon nahegeleg. Station . ohne Sa> e i München . . Erzeugerpreise frei Bahnstation ... .., Nürnberg. » + « « } Erzeugerpreise frei Bahnstation . . +. Plauen). « « . | Großhandelspr, waggonfrei ab vogtl. Station

19. 15. 133 | 1,48 12. 15, | 1,10 | 1,20

12, 12,—17. 14,

M1

F+-1 I

-_

16

R R G >

-

b C DD

-_

S S | P 11

dund - en O “S

-

I u

Stettin #) Erzeugerpreise frei Waggon Neichsbahnstation Worms bahnfrei Worms : Würzburg Erzeugerpreise frei Bahnstation .. . 5

1

i O Á 124 end e e 078 é 0,89 Steinsalz in [1894

in Cimern von un g O, 8 M, Slein]aÿ 9] Aufgebot. : hn i i 7 G jo vis 0084 o e, Steinsalz in Padungen 0,00" v Besißer Wilbelm Unruh in | den Amtsgerichtsrat Dr. s Ae E Mor aus nag A Mag E tete und e Corte Le i Ti Gan Emma va Ja E S C E e A S in Paf j ge r; ; Po : Di end na Ce j G D, M N. z Ce Ce O A x ‘01D, , Prozey- 3 bis 0,1d & Brat T “r L O16 4E e reis Heiligenbeil, hat als E CaGUIL A NaMNEY los | Abt. 111 Nr, 4 für den Olsberg-Bigger shwister Reinsdorf, eingetragene Recht evollraiUlgiee Ra t8anwalt Dr.

i 2 ; in Ti 9 h 0 esenheits : x- | zei i ür fkraflos elg: ; C E 0,13 dis 0,15 #, Bratenshmalz in Tierces 1,31 bis 1,35 e; Abwesenheitspflegerx beantragt, den ver- | zeihneten Urkunden werden M | Spar- & Darlehnskassenverein in E freien Aufenthalt im Hause, so-| die in Greifäwald, aci gegen dén ange sie unverheiratet sind und wenn Ae iu Heinrich 'goriow, "fe

b b pi pi i D s Do bO

MOoOONORNR ©

das Bad. T LUSi in Konstanz dur | kirchen E Hypothek von Ch: 1 für die drei Geschwister [18960] Oeffentliche Zustellung.

-

DO DO D O O r ¡s —IJ C15 O

bd O pud C

F ,

)) An den mit + bezeihneten Märkten amtlihe Börsennotierungen; an den mit f} bezeihneten Märkten amtliche Notierungen I At L gn 10 : g t O s bex E me der Handelskammer oder des Magistrats; an den ‘übrigen Märkten nihtamtlihe Preisfeststellungen (Notietangen schmal in ven Sea M E E E tre maenen Zuschneider _Gustav Wiech- ao E, N Beider, berg eingetragene Dare Ah A ( _we Ls ur Umfrage). 9) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diefen Durchschnitte gebildet worden. ®) Industrie. 9 Bunt- Berliner Nobhs>hm lz in Kisten 1,46 bis 1 50 M, Speisetalg 10 Bladia geboren am 25, Mai 1844 zu | per Afzept über 100 RM per 16. 12. | von 609,92 Mark, 6. Assinghausen sie krank werden sollten; b) der in Ab-| f, .nda mit dem Antrag auf Ehe- pfige. 7 Rheinische Industrie. $) Brennereikartoffeln, Preis für 50 kg. ?) Gelbfleishige Industrie 210,0. 114.4, Mar S s I Ú RuE i T1 S9 bis 1,3840 D, zuleßt wohnhaft in Bladiau | 2. ein gf s Als Bezogene haben | Bd. 19 Bl. 135 Abt. III Nr. 5 gzu- | teilung IT unter Nr, 1, 2 und 3 für die scheidung. Die Klägerin ladet den Bee Verlin, den 21. Mai 1930. Statistishes Neichsamt. J. A.: Dr. Eppenstein. bis 1,26 M, eth Sheriähvate, in Kübeln, I 1,58 bis s Verschollene “win R s P eiti iri E. ‘Atzept Ziff. 1 Pius gun N Fausmanns und unmer Sul Ttbeten o I g N Meins zur mündlihen Verhandlun 0 IT 1,39 bis 1,42 4, Molkereibutter Ta in Tonnen 2,88 bi 4 spätestens in dem a 28" No: | Maier, Schneidermeister in Menzen- | nehmers Heinrich Kneer in Bigge en- | f : : t des Rechtsstreits vor die vierte Zivil- allei e iat 209 -de 805 M Mater gi a UNY dmbee 1980, 10 uh, vor dem | (hund, and auf Wei Af, 2 010 | f fggt Gade’ seen de Gut | user Me fr zie, unvacetesuje | n (des L i e 1936, L L 4 onnen 2,70 bis 2,82 MÆ, Meolkereibutter IT a gepadt 2, Unterzeihneten ih i Weinberger, Schneidermeister N U WL ' : Sovhie Reins in dds . (4 LLOL, Gesundheitswesen, Tierkraukheiten und Absperrungs- | rungs-Aktien-Gesells<aft vom 21. d, M. genehmigte die | Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 3,00 is 3,08 4, 10M cnberaumien Aren a t stanz. Der Antragsteller hat die Kosten | s<uldbrief Ader L Bl, S u age. Hypothek Ge T Tie vormittags 9s Uhr, mit der Auf- maßregeln, Gewinn- und Verlustre<hnung und die Bilanz für das Ge- | butter, E t t 3,14 bis 3,22 4, Corned beef 126 18 melden, widrigenfalls die Todeserklärung | zu tragen.. ; dh Reale des Fabrikanten Hein- | einem Ehrenkleide, werden mit ihren forderung, sih dur<h einen bei diesem Der Ausbruch und das Erlös M schäftsjahr 1929. Aus dem Gesamtübers<uß von d 444 093 RM | Kiste 75,00 bis 76,00 d, Sped, inl, ger. 8/10—12/14 4 erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | Konstanz, den 16. Mai 1930. ris Chophery i serlohn einge- | Rechten ausgeschlossen. 1. Folgende | Berit zugelassenen Necjtbanioa!! as und Klauen) euche i vom Stoiraivicibet is Be Me (1 B 62 186424) wurden der Gewinnreserve der Versicherten | 2,04 4, Allgäuer Stangen 20 0/9 0,68 bis D u qber Leben oder Tod des Bevschollenen Dad, Ane S > s 4 Sedlbuia in Höhe von | Hypothekenbriefe: 1. über die für die E R P E 20. Mai 1930 amtli gemeldet worden I rein am } 4858 426 RM (i. V. 4561502) überwiesen. Die Aktionärdividende | vollfett 1,50 bis 1,80 4, e<ter Holländer 40 9/6 1,44 bis zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- 100 000 Payiermark für kraftlos er- | Antragstellerin im Grundbu von assen. 4. R, 76. 30. ¿ 1930 E S wurde auf 15 vH des eingezahlten Kapitals, d. h. 60 NM auf die | e<ter Edamer 40 9% 1,46 bis 1,60 #4, e<ter Emmenthalet lorderung, spätestens im Aufgebots- | [18954] : ‘6, | flärt: ferner die Gläubiger der im| Calbe a. S. Bd. 60 Bl. 1557 in Ab- „Breifêwald, den 15. E 90. (8 400-Mark-Aktie und 30 RM auf die 200:Mark-Aktie festgeseßt. 2,96 bis 3,10 6, Allgäuer Nomatour 20 9/6 1,04 bis LUS i termin dem Geritbe Anzeige zu machen. | Durch Ausshlnßurteil des untergeis Weckdir von: 8. Brunscappel Bd. 3| teilung I[T unter Nr. 12 einge-j Þ!e Geschäftsstelle des Landgerichts. E j ; Kondensmil< 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 4, gezu>. 0 Heiligenbeil, den 14. Mai 1930. neten Gerichts vom heutigen Tage if Bl. 23 Abt. 111 Nr. 1 für Heinrich, | tragene Restkaufgelderhypothek von}. & érentliche Zustellun Z : Nah dem Geschäftsberiht der Me>lenburg-Stre- | milh 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Sbeiseöl, aut! Das Amte der an Dezember 1927 in Brecht, | D : d” Maria Élisabeth | 2700 Papiermark, 2. über die für die [18963] Oeffentliche Zuftellung. | Handel und Gewerbe, lischen Hypothekenbank zu Neustreliß für das Jahr | 1,35 bis 1,45 4. : ; i De Niederrhein, -ausgestellie und am 1. Fe Maria TYevena, 20 in auen einge- | Antragstellerin im Grundbu< von | Die Ehefrau Hermann Ringwald, S tiren 1929 ermögliht das Geschättsergebnis des Jahres 1929 wieder die : [18950] -1098 fälli sene Wechsel Paprg, 1e E | Calbe a, S. Bl. 1099 in Abteilung 111 | Zohanna geb. Carus in Krefeld, Hu- (Fortseyung.) Verteilung von 10 vH. Der Abjayz der Pfandbriefe war im Berichts- s Gerl Dea „Aufgebot. ; 199d RM, zah hat ei der/Re1hsb 1 fn O nta au E u 52 unter Nr. 1 eingetragene Hypothek von | bertusstraße 46, Klägerin, Prozeßbevoll- __ Nach dem Jahresbericht der Versiherungsgesel1\<{<aft | jahr nur gering. Die Anlagen aus Mitteln der Deutschen Renten- Sveilejtette. Bericht der Firma Gebr. Gau], G min. eatrose Ferdinand Remmer in P . Wulmerin as gef A E Kaspar | 900 Mark, 3. über die im Grundbuch mächtigter: Rehtsantvalt Dr. Gieben Thuringia über das Gelchftsjahr 1929 eistredte si< der | bank-Kreditanftalt haben fih um nabezu 14 Millionen Neihêmark | vom 21. Mai 1980: But tex: Mangels jeglicher Anle Ernst Friedri, dene Leue | nishe P legen n/Olsverg dngetragenen Dar-| von Calbe a: S, Bd. 49 Bl, 1516 in | L mann Ringwald, zur Zeit in e r ieder -, 7 j ; s i ß i , H QUE : / Bézogen C T tot Ne N E bio Cbar j , r De auf Feuer-, Einbruchdiebstahl-, Glas-, Wasser exringert, in der Pauptsade infolge Nü>kzahlung der im Jahre 1929 | kehrte der Markt bei gleihbleibenden Preisen hutte ; 19, Septembe „_ge gge j G euen | nshypothek von 178 Ern. mit ihrem ens 4 unier Er für die as Ie cla Telantcien, Autenilälit: Men ist,

leitungs\häden-, Valoren-, Tranéport- (einf<l. Einheitsversicherung), | fällig gewe|enen r 1889 zu Tönning, zu- der

: ' late der Golddiskontbank-Hypotheken. ür die | Haltung. Die Ware kommt zumeist jeßt als Blendlings / l ; f L i cdahu i î 8

Unfall-, Haftpfliht- und Kraft'ahrzeugversicherung. Neu eingetührt | Bankabteilung wurde im Berichtsjahr eine oie in Neftork er: | Reine Grasware ist no< nicht zu Llobatten. Die Verla erflgzeodnhaft in Tönning, für tot zU | Zergen Rügen angeb R die Tien Fileigen: 16. August 1901 mit 3500 Mark ein- | Beklagten, auf Grund des ÿ 1

wurde im Bereich der Feuerversicherung die Versicherung von Wohn- | rihtet. Am 31. Dezember 1929 bezifferte sh der Bestand der von | des Großhandels sind heute per Pfund in 1-Zentner-Ten wird n. Der bezeihnete Verschollene | D Ma los exklärt worden. g E. F dbu< von Bruch- | getragene und auf 864,35 Goldmark B. G.-B, mit dem Antrag auf s

ebäuden und Industrieanlagen zum Neuwert. Bisher ist von dieser | der Bank abge|{lossenen Goldmarkhypotheken (De>kung für 44- und | landsbutter la Qualität 1,44 bis 1,47 , 1la Qualität 1 m aufgefordert, si< spätestens in V A ealseid den 15. Mai 1930. S n U 2 eingetragenen | aufgewertete Lereibe, 4. über die im | scheidung. Die Klägerin ladet den Ve-

inrihtung no< verhältnismäßig wenig Gebrau<h gemaht worden. | 7°/oige Pfandbriete) auf 3 186 068 GM. Davon entfielen auf landwirt- | 1,41 4, Dänische 1,50 bis 1,55 4, kleinere Pa>ungen ent i bormieo den 19. Dezember 1930, Das Amtsgericht. L en x6 Nx. 67 mit threm | Grundbuh von Calbe a. S. Bd. 49| klagten zur münd ihen Verhandlung

Die Sejamtprämien stiegen um 3 383 000 RM. Der größte Teil | s{aftlihe Grundstü>te 950 890 GM (davon 642 890 GM Amorti- | Aufschlag. Margarine: Unverändert ruhige Na tine S 10 Uhr, vor dem unter» | amm T ¡Flöfen véöbent Bl. 1516 in Abteilung 111 unter Nr. 61! des Rechtsstreits vor die T. Zivilkammer

des Prämienzuganges in der Feuerversicherung entfällt auf das Aus- | sationshypotheken), auf städtishe Grundstü>ke 2235 177 GM. Pfand- | Schmalz: Die bereits seit Wochen bestehende Bewegu® Gdtdhe „Gericht anberaumten Auf- “Bekanntmachung Re i Gn S 9. Mai 1930 für die Sparkasse der Stadt Calbe a. S. | des Landgerichts in Krefeld-Uer-

Lagen Ee Ar be rtus O Vortrag beträgt | briefe Ueten um 2950 640 NM. Tendenzlosigkeit der amerikanischen ettwarenmärkte f bliede ie Todederflärune ae widrigen v4 Klei eni Josep Flachs vón 4g ® 198€, Das Amtsgericht. u 3. April E t Od ge ne E Sul Fes Rus uge und ist wie tolgt zu verwenden : Gewi il : esa “e n . ; j ñ eiragene und au , Omar : x

gt z innanteil für den |. _ Nas dem Berit der Koble e Sai e, Berichtêswoche angehalten. Bei sehr stillem ima L Tek welhe Auskunft über Leben oder f hier, Flohweg 94, hat Ne seinem oe s Lisgeioariets Hypothek, 5. über die im | Saal 5, mit der Aufforderung, si dureh

Aufsichtérat 53277 RM, Gewinnanteile an die Aktionäre o : : Preise unverändert. Die heutigen Notierungen sind: 2 18957] ¿ - fell\<aft für 1929 (1928 in Klammern) wurden be}ördert 8 756 942 |<malz 61,50 4, amerikanishes Purelard in Tiere r Mgen Verschollenen zu erteilen ver-F Zem Kaufmann Lt im Jahre 1924| Durch Aus[{lußurteil vom 15. April | Grundbu<h von Brumby Bd, 2 Bl. 64] einen bei diesem <t sd en

940 000 RM, für den Gratifikations- und Unterstützungstonds | (8 967 6 x i L | 10 000 NM, V 99) Fahrgäste. Die Bahneinnahme abzüglih Beförderungt- 66 f, „ergeht die Aufforderung, spä-y Zimmermann®we ind: ie Gläubiger: 1. der im| für die Antragstellerin in Abteilung II1| Reht8anwalt als Prozeßbevo zum Bortrag auf neue Rehnung gelangen 120 887 RM. | steuer beläutt si auf 1 680 899 gegenüber 1664907 RM im Vor- C G E gens een ufgebotstermin dem ( erkl erteilte notarielle A, E Se 1 Bl. 20 e 7 E 28. Dezember 1880 | vertreten ge lassen.

Das lautende Geschäftsjahr ist bisher normal verlaufen. jahre. E al 4. Februar 5 «- Cs wurden im Geschäftsjahre nußbar abgegeben (1928 in ige zu machen. iderrufen und unter dem 14. Fe ; 8 und Bl. 3| eingetragene Fypo ek von 9000 x Urkundsbeamte Die ordentliche Generalversammlung der Vereinigte | Klammern): Lichtstrom 6 706 852 (6 477 951) kWh, an und Tönning, ven 2a Mai 19830, t I, für Fran e rg wird dieser Lite V Vir T ndiigens Last Papiermark, 6. 24 im Grundbu | der Geschäftsstelle des Landgerichts. er S

Berlinishe und Preußishe Lebens- Versiche- ! Heizstrom 14586707 (16198 262) KkWh. Verteilt werden 9 v. Das Amtsgericht. 5 S C1 D Î9 r en -=-. Mr wi s E E . e Gas tr E E e b;

48 I g AON | a‘ Oreg. #u 7 ä ä Ft Se e L F : S E L B

Le b - A h J

h 30 A / U G d A ‘9 P A Z/ 76 E: Í 5 b Zt E i