1930 / 118 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 22. Mai 1930. S, 2,

[1Svenska TändstiXs Aktiebolaget,

9310} Stockholm.

Aktien Serie B.

Fn der am 21. Mai 1930 stattgefundenen ordentliden Generalversammlung der Aktio- näre ist die Dividende für das Geschäfts- jahr 1929 auf Kr. 15 per Aktie festgesetzt worden, wovon der Nestbetrag von

Kr. 10 per Aktie vom 22. Mai 1930 ab in Reichêmark zur Auszahlung gelangt, und zwar in Berlin : : bei der Deutshen Bank und Dieconto- Gesellschaft, h : bei der Deutschen Unionbank Aktien: gesellschaft, bei der Berliner Handels-Gesells{haft, bei der Commerz- und Privatbank Aktiengeselliait, 5 bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell s{aft auf Aktien, bei der Dresdner Bank,

bei dem Bankhaus Mendelssobn & Co.,

bei der Neid€-Kredit-Gesellshaft Aktien-

gesellschaft ; in Hamburg: bei dem Bankhaus L. Behrens & Söhne, bei dem Bankhaus Simon Hirschland, bei n Bankhaus M. M. Warburg & Qo. und den Hamburger Niederlassungen der obigen Banken: in Fraukfurt/Maiu : bei den dortigen Niederlassungen der obigen Bauken. j

Die Umrechnung in Reichêmark erfolgt unter Zugrundelegung des jeweiligen Tages- kFurses für Auszahlung Stockbolm.

Stockholm, den 22. Mai 1930,

Svenska Tändsticks Akttiebolaget.

[19012].

Paul Schettlers Erben Akticn-

gesellschaft, Köthen-Anhalt.

Wir laden die Aktionäre unserer Gesell- haft hiermit zu der am 12. Funi 1930 zu Leipzig, 12 Uhr, im Sißungssaale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, Brühl 75—T7T7, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ein. Tagesordnung :

1, Vorlegung des Rechnungsabschlusses für das am 31. Dezember 1929 ab- gelaufene Geschäftsjahr nebst Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats sowie Beschlußfassung über den Rech- nungsabs{luß und die Verteilung des Reingewinns.

2, Erteilung der Entlastung an den Auf- sichtsrat und den Vorstand der Ge- sellschaft.

3. Aufsichtsratswahlen.

Zux Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor dem Tage der Gene- ralversammlung innerhalb der üblichen Geschäftsstunden

bei der Gesellschaft in Köthen,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig,

bei der Anhalt-Dessauischen Landes3- bank, Filiale Köthen, oder

bei einem deutschen Notar hinterlegt haben; im Falle der Hinter- legung bei einem Notar ist dessen Bescheini- gung über die bis zum Schluß der General- versammlung erfolgte Hinterlegung spä- testens am zweiten Tage vor dem Tage der Generalversammlung beim Vorstand ein- zureichen.

Köthen, den 12. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat der Paul Schettlers Erben Aktieugesellschaft. von Halem, Vorsißender.

[18995]. WanDdsbekter Lederfabrik Atktiengesellschaft.

41, ordentliche Geueralversamm- lung der Aktionäre am Sonnabend, den 14, Juni 1930, 2 Uhr nahchm., im Zimmer 121 der Börse. in Hamburg.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Jahr 1929 und Entlastung.

2, Antrag der Verwaltung auf Herab- seßung des Grundkapitals von Reichs- mark 1 250 000,— auf RM 250 000,— durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 5:1 (oder in einem anderen von der Generalversamm- lung festzuseßenden Verhältnis) zwecks Beseitigung der Unterbilanz, Neu- bildung des geseßlichen Reservefonds und eines freien Rücklagekontos.

3, Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichtsrats zur Festseßung der Einzelheiten für die Akftienzusammen- legung.

4, Ermächtigung des Aufsichtsrats, die sich aus dem Beschluß zu 2 ergebenden Aenderungen der Saßbungen vorzu-

nehmen. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be-

rechtigt, die bei der Gesellschaft oder der Norddeutschen Bank in Hamburg Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft in Hambuxg oder, soweit sie Mit- lieder einer deutschen Effeftengirobank find, bei ihrer Effektengirobank bis zum 10, Juni 1930 einschließlih während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien hinterlegen.

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien béi einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgie Hinterlegung in Urschrift oder in Abschrift spätestens zwei Tage nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Hamburg, den 20. Pai 1930,

Der Aufsichtsrat,

[18658]. [10069]. T É dig [18611]. [oon er 31. Dezember 1929. Bereiuigte Vauunternehmung hem brik Mahler uud a W E s c - Breslau Aktiengesellschaft, Breslau. MhN She, eian haft. ftiengesellgge Aktiva. RM |Y Die Herren Aktionäre unjerer Gesell- Jn der E vom Gemäß § 19 der Saßung h Grundstück Zimmerstr, 49 [88 000|— | schaft werden hierdurch zu der am Diens= |9, Mai dieses Jahres wurde die Bilanz | die Aktionäre unserer R, 28 0009| | tag, deu 17. Juni 1939, mittags | und die Gewinn- und Verlustrechnung | am Montag, den 16, [12 Uhr, in den Geschäftsräumen der | wie nachstehend genehmigt: vormittags 11 Uhr, ¡Jui Passiva. Gesellschaft in Breslau, Neue Schweid- Bilanz per 31. Dezember 1929 des Notariats München T Aktienkapitalkonto . - « « « | 6 000|— | nißer Straße 6, stattfindenden ordeut- 3 s e | Straße 6/IT, in Münden ß Hypothekenkonto . « « . « « [80 258/75 | lihen Generalversammlung er- An Aktiva. A 5 ordentlichen Generaly Reservekonto « « e. e e « . | 1 741/25 | gebenst eingeladen. Kasse Verlin und Neu- eingeladen. Tagesorduung : A e 2 813/73 Tagesorduung 88 000|— | 1 Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bank t b O s a. 6 a 95 422/85 | 1- Bericht des Vorstands ühy, Gewinn- und Verlustkonto. der Vilanz und Gewinn- und Verlust- | 5 A haben « «.«.- 27 T22UEA schäftsjahr 1929, Vorlag | rechnung für das Geschäftsjahr 1929, Ss E s. S E mögen8rechnung und de S Unkostenkonto . . « « « « - [25 334/21 | 2, Beschlußfassung über die Vorlagen Be —y ra n M und Verlustrechnung Steuerkonto . . « « o o o « | 2584/60 zu 1. und die Verwendung des Rein- G Ba d m C 44 35 000|— mber 1929, K Gewinn von 1929 , » e « « | 4 540/53 ewinns, Geb v4 B 6AM 50 000l—| * eriht des Aufsichtsrgiz 32 459/34 | 3. Erteilung der Entlastung an Vorstand Me s n S CEESN 1 Prüfung des Ges z und Aufsichtsrat; v r i d i fi Vermögensrechnung y Q Mietenkonto « - + « « « « - 132 459/34 | 4, Aufsichtsratswahlen. - - l e E Ra P E winn- und Verlustrechnmez, 32 459/34 | Stünmberechtigt sind diejenigen Aktio- Mobilien t E zember 1929. s : näre oder Vertreter ‘von Aktionären, |= werk VANRENERRS 1 [ 3. Genehmigung der Very Verlin W. 15, den 19. Mai 1930. | welche ihre Aktien ohne Dividendenbogen | Fuhrwerk «.««...] _1— nung und der Gewinn- y andel8-Akt.-Ges. Brandenburg. | spätestens am 2. Werktage vor der General- 987 375/94 rechnung für 31. Dezemby [ ; Ba tuns E Ae: r M N A Per Passiva e B E g g Entlastung ij Bilanz der Moselbahu- Aft ien lls | Kasse der Gesellschaft oder bei dem L ai Hin ands Uu Auffi chaft auf En E 29. | Schlesishen Bankverein Filiale der H E s o. S 5, Beschlußfassung über die s Deutschen Bank in Breslau oder bei der Ne P S L E des Ueberschusses, Vermögen. RM |H | Dresdner Bank Filiale Breslau in Breslau, pet E N Stèueza Zur Teilnahme an der Bahnanlage « « + « « « | 5 690 870/10 Tanendionplad, hinterlens haben. E d Vo: U, l euern 86 28773 sammlung sind diejenigen Verwaltungsgebäude Trier | 61 600|/—| Breslau, den 20: Mai 1930. U R ININE retigt, welche ihre Aktien Betriebs- und Werkstatts- ; Der Aufsichtsrat. Tage ung®2ron1o 13 000l— dritten Werktage bis 3 Uhr E C R 50 8901/63 | Dr. Dienstfertig, stello. Vorsißender. | (Aufsichtsrat) » « « * - 90 0001 | 297 der anberaumten Gener Erneuerungssock (Gleis- Dividendenausschüttungskt, _ bei der Geschäftsstelle der d «si cas L M Gewinnvortrag nah 1930 88/21 | München, Schwanthaler Strj, Kasse und Postscheckonto | 48 107/94 | [18370]. 987 375/9 | hinterlegen und bis zum Si Sabine 59 126/15 | Fmpreva Holzimprä eren und Gewinn- und Verlusttonto E Watte belajie, Aufwertungsausgleichkonto 4 1 591 584/96 | Holzverwertung Aktiengesellschaft per 31. Dezember 1929. Statt der Aktien können Avale RM 350 000 Charlottenburg. - Reichsbank oder von einem Vilanz per 31. Dezember 1929. An E Notar ausgestellte Hinterle 7 628 917/62 Abichreibungen 13 443/06 | über die Aktien hinterlegt Verbindlichkeiten, Aktiva. RM [N | u E raltieaen Z 11 000[—| München, den 20. Mai 199, Aktienkapital . . . . « « | 5000 000/— | Kassenbestand «: ¿ ¿ » è | 13471079] Keingewinn*) « © « « « | 276 159/21 Der Aufsichtsrat, Bilanzreservefonds » « e. 511 749127 | Betrieb8anlagen. « « » + | 8237 262/37 Erneuerungsfonds « « » 14 571/68 | Warenvorräte « «e e è « | 446217135 300 602/27 | [18663]. Spezialreservefonds . « « 16 3491/33 | Debitoren . « + e + » « | 3453 913/30 Per f Bilanz per 31. Dezember Schulden der Betrieb&- aale Avale RM 68068610} _| Gewinnvortrag aus 1928 738/57 Gris J Deko E 41 329/76 03 990 OTTIOI LGEIN s +4 .0,90.:09 Le A Grundstück und Gebäude, | wh Aufwertung: Passiva. 300 602/27 Maschinen 6e. ec a) Landesbank d. Rhein- Aktienkapital L E 2 000 000|— *) Verteilung desselben: t. «ea. provinz . + » « « « « | 16580 000|— | Kreditoren . . «e «4. 7920 305/92 | 150%, Dividende .«« « » « „— | Fuhrpark « . « « « b) Preußishe Central- Hypotheken . «‘+ « ¿ « | 1240 768/70 | Körperschaftssteuer « « « « « 46 071,— | Kasse, Wechsel, Postsched | 1 Bodenkredit A.-G. « . 11 584/96 | Mastengarantiefonds ‘s 72 000|— | Reservekonto IT . . « + « « 140 000,— | Vorräte « « » «+ + + « «16 BerlinerHandel3gesellschaft, Gewinn . .. « o go 54 983/19 | Vortrag nach 1930. « « « - 88,21 | Debitoren « « + » « «1 Trattenkredit . . « » « | 300 000|— | Avale RM 689 584,16 E 276 159,21 ban E R EENEE 11288 057/81) gerlin-Wilmerävorf, 9. Mai 1930.| Passiva. 7 628 91762] Gewinn- und Verlu nung Der Vorstand. Mahler. WMlienkauital . ¿ + » e «(U POEEE p Es N 929. g pee e Dezember E C E E P E c ag rvar M E en 31. Dezember » eservefonds « « - ch4. a c Soll, RM [8 | [18369]. i Soll, RM [H | Verlustvortrag aus 1928. } 839 325/09] Bilanz am 31. Dezember 1929, | Kreditoren . « « » e - « [10 Betriebsausgaben . . « « | 1425 34671 | Handlungsunkosten « » « } 2310 550/80 Reingewinn » « « Einlage in den konzessions- Abschreibungen » - « « « | 409 522/20 Aktiva. RM |D5 7 mäßigen Erneuerungs- Mastengarantiefonds , « 72 000/— | Grundbesiß einschl. Kalk- sto... « . « . « . | 167 806/22 | Reingewinn « « + « « «0498319 bruch: Bestand am 31. 12, Gewinn=- und Verlu Einlage in den konzessions- Et 10 „o 0000 6 62 500|— en Spezialreserve- S Galdon pre En E Oie Abschreibungen « - « « « | M o E 0|— . E its | Rei S ei Landesbank der Rheinpro- Warenkonto . « « «e « « } 2886 381/28 Werksgebäude: Bestand Reingewinn s vinz, Zinsen für 1929 . 60 000[— | Der Aufsichtsrat unserex Gesellschaft | am 31. 12. 1929 . 4% 44 000|— Kosten des Trattenkredits besteht aus folgendèß rren: Geh. | Maschinelle Einrichtungen: Vortrag aus 1928 « « .| ll in Höhe von 300 000 RM 29 04375 | Legation8rat Dr. W, Frisch, Berlin, Vor-| Bestand am 31. 12. 1929 10 000|— | Fabrikationsertrag -+ « « | Wi Abschreibung auf Verwal- sißender; Karl Richtbêrg, Berlin-Grune- | Ofen: Bestand am 31, -12, 7 tungsgebäude für 1929 1 400|— | wald, ftellv. Vorsißender; Kammerpräsi-| 1929 „.. „o. 9 600|— 1 678 596|68 | dentKurt von Schwarzkopf, Ratibor, O,S. ; | Pferde und Wagen « « - 1— Berlin - Niederschöne F———— | Dantdireltor Karl Euler, Wieöbaden; Gnventar « à oes 1|— | 7. Mai 1930.

Haben. Albert Vowinckel, Berlin - Nikolassee; | Wertpapiere « « « e - - 1]— Deutsche Messingwerlt Vorieag 4% s 1 551/69 | Rechtsanwalt Dr. Hugo Israel, Verkin; | Vorrüte . . « è è v 4 035/96 Carl Eveking A-G, Betriebseinnahmen « «e « | 1 670 746/94 | Moriß Neufeld, Frankfurt a. M. Kasse-, Wechsel-, Bank- und Der Vorstand. Zinsenecinnahmen « e. « « 6 298/05 | Charlottenburg, den 17. Mai 1930. ostschelguthaben 4, « 4 220/91

1 678 596/66 | Der Vorstand, Hubing. Jhlein. | Außenstände « « 4 e e « | 156 392/25 E: x 1929/30 Der Aufsichtsrat besteht aus folgenden | Vürgschaften « « «¿é E ilanzkonio e E 1 Gs [18634]. Franz Hensmann —— Aktiva. 4 D e Le lia e Attiengezellshaft, Köln. 1, Passiva, Altes Eisen, Metalle , „| * Verkehrswesen, Berlin, Vorsißender, Vilanz zum 31. Dezember 1929. | Aktienkapital . . . 5 « « g rbr d Grundstücke, Gebäude, M0- 2. Eduard Andreae, . Eisenbahndirektor, Geseylihe Rüdlage » « « E la r Berlin stellvertr. Vorsißender Aktiva. RM N Noch ni t abgeho ene Di- Ef ekten un ) asse 0 3. Dr Gustav Breudcker Wein ite Gab « S a6 10478/20f vidende « o... 558 |— Betriebsmaterialien oa Ï besißer Traben-Trarbach g Gebäude, Oefen, Maschinen, Schulden eee. 39 851/03 Außenstände Ge 6 l 4 Hans Caspary Brauereibesißer Trier Geräte und Werkzeuge 257 924|— | Bürgschaften « « « « . 2 000— |Schnigel. «o o. 5. Mar Dräger, Generaldirektor, Berlin, Fuhrpark S. E § E E Reingewinn ee ooo. ___53 943/09 Saldo (Verlust) 6 0e Z 6, Dr. jur. Hans Drewes, Direktor der | Ben ie u. Betrieb s 316 352/12 attiengesellschaft für Verkehrswesen, | „materialien . « « « « | 7847723 | Berteilung des Reingewinns: RM H| Passiva, â 7 S i Hermann Fischer, Rechts- | Forderungen . « « « - « 41 030/12 110% Dividende auf Reichs- Aktienkapital . . + .\ È acialt und Notar, Bankdirektor a.D.,, | Bankguthaben und Kasse C7: MIAIIG I MONE MEO Le «Sa A Betriebsfonds « - -- 4 M. d. R., Berlin, ‘1 | Avaldebitoren RM 5000,— Rücklage auf Neubauten « » B Dispositionsfonds « - + 8, Friedrich Gorius, Landrat, Bern- 435 341/69 Boclóg auf ats Rechnung , 3 943,09 C OnDE .. G : 7 ; fastel-Cues, Passiva. 08 963,00 | S R, C 9. Robert Herrmann, Bankier, Hamburg, | Aktienkapital: Gewinn- und Verlustrechnung 10, Adolph Huesgen, Weingutsbesißer,| Stammaktien . 200 000 “am 31. Dezember 1929. Traben-Trarbach, Vorzugsaktien 100 000 | -300 000|— Gewinu- unD Verlust! 11, Moriß Neufeld, Direktor der Deut- Gil E A 15 000|— Soll, RM \|H i O schen Eisenbahn-Gesellschaft, Aktien- | NElerve E O Allgemeine Unkosten « « | 8390 249/75 Debet. gesellschaft, Frankfurt a. M., a ass LARRLRA 50 603|03 | Abschreibungen « « » + 56 663/80 | Feuerversicherung « « * ‘| g 12, Attiencesellicaft Tas Kertebeiicoien, Avalkreditoren RM 5000,— Reingewinn . « «5° 53 943/09 Pen ° is | s 1 7 4 S E Berlin, Gewinn- und Verlustkonto |___69 738/66 __500 856/64 Effektenverlust u. Zinsen 13, Dr. jur. Erich Stephan, Direktor der 435 341/69 Haben. Reparaturen - « . ** Aktiengesellschaft für Verkehrswesen, Gewinn- und Verlustkonto Vortrag aus 1928 » «« 2055/48 |Rüben .««+.. Berlin, um 31. Dezember 1929. Bruttoeinnahmen « « « « | 498 801/16 | aöhne und Gehälter - * 14 : E G ä C ; . Dr. Gustav Sintenis, Geschäfts- 500 856/64 | Abschreibungen - - .-* *

inhaber

der Berliner Handels-Ge-

sellschaft, Berlin,

15, Gustav

Mosel,

Als vom glieder:

16, Matthias Schmitt,

v. Stein, Landrat, Zell a. d, Betriebsrat entsandte Mit- , Oberbahnhofs-

vorsteher, Ruwer,

17. Josef Gibbert, Rottenarbeiter, Briedel,

Vorstandsmitglieder sind die Herren:

Kabitz,

1. Direktor Friß Deer, Trier, 2. Regierungsbaumeister a, D.

Erich Berlin,

3. Baurat Ernst Seiffert, Franksurt /M.,

4, Regierungsbaumeister a, D,

Max

Semke, Berlin.

Trier, den 12. Mai 1930. MosßelbahnäAktiengesellfch aft,

Der Vorstand.

Soll. RM ‘|Ñ

Allgem. Verwaltungs- und Handlungsunkosten « 88 247/57 Steuern und Abgaben. . 53 566/37 Abschreibungen « « « «+ » 52 260/80 69 738/66

Gewinn « « «.. «+|__69738 263 813/40

Haben, Gewinnvortrag . « « « « Betriebs3erträgnis « « « «

19 364/12 244 449/28

263 813/40

Köln, den 30, April 1930, ranz Hensmannun (ftiengejellschaft. Der Vorstand.

Franz Wilh, Hensmann.

Theo Hens3mann, Paul Hensmann.,

ertragsteuer erfolgt und Disconto-Gesellschaft

E wird. Herr

wiedergewählt.

Cemenitfabrik in Lünebur

Die Auszahlung der Dividende für 1929

n S eta Ae M

Kapital- en Bank

iliale Lüne- burg gegen Vorlage des Talons, welcher mit einem entsprehenden Vermerk über die erfolgte Dividendenzahlung wieder aus-

ubolph Blunck ist dur Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden; die übrigen Aufsichtsratsmitglieder wurden einstimmig

Lüneburg, den 16. Mai 1930. Kalk- u, Mergelwerke vorm. ien-Gesellschaft

Der Vorstand, M. V iiniéhs

Kredit. Eingänge für Zucker und Melasse io ooo E Grundstückerlös « - °- ** Saldo (Verlust) - * *‘

90. Köthen (Auh.,), den

Köthen (Auh.), ? "(hi Die “llebereinftimmus : und Gewinn- und Ver den Geschäftsbüchern 6 Köthen wird hierdur ili Ernst Gerlach, sa 7 Bücherreviso

Erfte Anzeigënbeilage zum Neichs-

und Staatsanzeiger Nr. 1 erat zeig r. 118 vom 22, Mai 1930. S, 83, [18669]. 832€ [19007)- tionäre unserer Gesellschaft ; [18339] 3. Aufforderung [18359]. | Den qu der am Sommabend, dem | ps rie E mm G [rei us reger, hemaligen|Atien-Gesellihaft Bad Neuenahe, | Elektrizitätswerk unv wer uni 1930, vormittags 12 Uhr, | je Aktionäre unserer Gesellschaft laden porten - Vans ür ad Neuenahr. Straßenbahn Braunschweig A.-G,

21. I ungfernstieg 30, Hamburger : hamburg, 07, stattfindenden ordent- den Generalversammlung einge- en. i Teilnahme an der Generalver- ang sind diejenigen Aktionäre be- Stigt, welche spätestens am 3. Tage der Generalversammlung (den Hinter- vor X und Versammlungstag nicht mit-

legungs- un F hen üblichen Geschäfts- t) in den ichen Geschäft3- gere nei der Gesellschaftskasse oder bei

Deutschen Kreditsiherung Aktien- X schaft, Berlin W. 8, Mohrenstr. 10,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teil-

" nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden

* Ginterlegungssheine der Reichsbank hinterlegen und bis zum Schluß der

Generalversammlung daselbst be- 419

q Etelle der Aktien kann auch eine

Bescheinigung eines deutschen Notars hei der Gesellschaftskasse oder bei der Deutschen Kreditsicherung Alktiengesell- haft, Berlin W. 8, Mohrenstraße 10, hinterlegt werden, in welcher beurkundet wird, daß die nah Gattung und Nummern aufgeführten Aktien hinterlegt sind und his zum Schluß der Generalversammlung hei dem Notar in Verwahrung bleiben. Tagesordnung :

1, Erstattung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats über die Ver- hältnisse der Gesellschaft und über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 1929,

2, Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1929.

3, Entlastung der Mitglieder des Vor- stands und des Aussichtsrats.

4, Verschiedenes.

Hamburg, den 20. Mai 1930,

Hamburger Hof Aktiengesellschaft. Der VorstanD.

[18363]. Bilanz am 31. Dezember 1929. Aktiva. RM Kasse E #6 #0 P 5 676|79 Außenstände « - « o e « « 125 054/17 Inventar . « « » - G «G Q-S 5 250|— Modelllonto. « - o o o o 1— Pestand . . . . . . ® . 45 055 85 81 037/81 Passiva. Allenlapital . . - - » o « 160 000|— E «o v 0E e » © þ 3 425160 «c ees SRIOUNE Gewinnvortrag « « 7064,— Gewinn 1929 . . . 3711,94 110 775/94 81 037/81

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll, RM [H Handlungs- und Betriebs-

ien A 113 532/15

Abschreibungen « « + « 643/30

n. e 3711/94

117 8871/39

Haben, Vetriebsübershuß . . . 117 887/39

Otto Hohndel & Co. Maschinen- : fabrik A.-G,.,

Verlin O. 34, Warschauer Str. 61.

P L a a e ARA

[18378].

Festenberger Holzindustrie AltiengeseUschatt, estenberg. _Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Anlagekonten G E 92 ie Minen L 21 260|— Inventar G. ee 4 201 |— aren * G H 32 850/69 asse und Wechsel 10 736/87 Effekten L 150/— Debitoren . S 66 181/16

227 736/72 _ Passiva. E Attienkapital e 60 000|— Zamensaktienkapital . . 5 13 776|— rvesondô.. 34 500|— Spezialreservefonds . , 20 000|— erterhaltungsfonds , , 36 000/— Pothelen . ¿T A0 qu endenasservate K 891/52 e N 7 500|— aution É S x 23 60 Mbiloten 17 026 30 êingewinn , 18 548,85 ortrag a. 1928 7 924,91 ufwertung 45,54 26 519/30 : 227 736/72 —Lewinn- und Verlustéonto. Sol Steuern ei asm, H uk: o ' G Rüdstellung 3 000,— | 22 711/59 “\hreibungen ___. . - 110 780/08 u A 450/02 llanzkonto . 1 7 7 27 12651930 5 60 460/99 aben. _ vortrag aus 1928 . , . , . | 792491 ufwertung . S 45/54 Min 7 ¿2 Imm adoisa Fest : 60 460/99 enberg i, Schles., 17. Mai 1930, x Der Vorstand. * Garnier, Schumann.

wir hiermit zu der am Sonnabend, de 14, Juni 1930, vormittags 10 Uhr, in den Geschäftsstunden unserer Gesell- schaft, Düsseldorf, Harkortstr. 1, statt- findenden 58. ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesorduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Getvinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1928/29,

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3, Erteilung der Entlastung an den Vor- stand.

4. Erteilung der Entlastung an den Auf- sichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe in der Generalversammlung stimmen oder An- träge stellen wollen, müssen ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinter- legungsscheine einer Effektengirobank spä- testens am 11. Juni 1930 bis zum Ende der Schalterkassenstunden bei

der „Sesellshaftskasse in Düsseldorf oder

einer Effeftengirobauk oder

der Dresdner Vank Filiale Chem- nit, Chemniß, oder

der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Filiale Chemnitz, Chemniß, oder

der Allgemeinen Deutschen Credit- Austalt, Leipzig, oder

der Dresdner Bauk, Berlin, hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen. Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei einem deutschen Notar spätestens am 12, Juni 1930 bis zum Ende der Schalter- fassenstunden erfolgen, falls der Hinter- legungsschein die Bemerkung enthält, daß die Herausgabe der Aktien nur gegen Rückgabe des Scheines erfolgen darf. Die Kosten der Hinterlegung bei einem deutschen Notar trägt der betr. Aktionär.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung in Sperrdepot gehalten werden.

Düsseldorf, im Mai 1930,

Abu l ebé-Verwalinngü- Aktiengesellschaft. Der Vorstand. H. Müller.

Spólka Akcyjua, Société Auonyme des Mines et Usines à Zinc as ene i fe ea Schlesische Aktiengese a r Beerdau u. Zinkhüttenbetrieb. Der Vorstand.

B

Gläubiger

N. Wagner.

[18999]

denen Herrn Siegfried

[18373].

L Vilanz per 31. Dezem

Herr Fabrikant Wilhelm S zu Wiesbaden zum Vorsißenden des ufsihtsrats nt worden. Steinberg Vorsauger Aktiengesellschaft, Wiesbaden.

_ Sachsen A. G.

Nachdem die außerordentlide General- veriammlung der Credit- und Depositen- Bank für Sachsen A. G. vom 2. Mai 1930 nach Verständigung mit uns be, {lossen hat, das Vermögen dieser Ge- sellschaft als Ganzes unter Aus\{luß der Liquidation auf uns zu übertragen, fordern wir hiermit gemäß H.-G.-B., 8 306 die Släub der ehemaligen Credit- und Vepositen-Bank für Sachsen A. G. auf ihre Ansprüche bei uns geltend i

Dresden, am 17. Mai 1930.

Dresdner Handelsbank Aktiengesellschaft.

Dr. A. Erter. Dr. W. Wohblrabe.

zu machen.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 23. März 1930 is an Stelle des aus dem Aufsichtsrat

ausgeschie-

er 1

Aktiva. Grundstück und Gebäude . Werkzeugmaschinen . . . Transportgeräte u. Kran- S a Betriebsmaschinen, Be- triebseinrihtungen, Gleis- anlage, Transmissionen,

Modelle u, Vorrichtungen E L, Vorräte an Material, Halb-

und Fertigfabrikaten

Kasse und Wechsel « E a s Beleiligungen ¿ s o 5.6 Wertpapiere o... o E l Passiva, Aktienkapital G Reservesonds . - o o 06 N «e G N Akzepte ooooo. E A

RM 1486 635 576 600

Heinemann chwerdtfeger

Verlin-Erfurter Maschinenfabrik HenryPels&Co., FORI as a

ft,

9,

5

3 316 879/03 251 733/25 1409 51030 441 329/28 4 800 1711/53

7 559 204/39

f

3 500 000|— 350 000

3018 520/52 389 083| 301 600 27

[T 559 204/30 Gewinun- und Berlufstrechuung.

einstimmend gefunden.

Düsseldorf, den 1. April 1930. Paul Dittmar, von der Handelskammer zu Düsseldorf öffentlih angestellter be- eidigter Bücherrevisor, Düsseldorf.

Verlustrehnung habe ih geprüft und mit dem Abschluß der Geschäftsbücher über-

Vilanz am 31. Dezember 1929,

Vermögen. RM [5 Immobilien: Grundeigen- tum . . . 30503088 Zugang 1929 124 513,70 429 544/58 Bauten . TI33 32210 Zugang 1929 86 105,09 _ T6019 127,68 Abschreibung 15 841,68 | 1 503 585/90 7 1933 130/48 Mobilien . . . 148 960,10 Zugang 1929 43 189,80 192 149,90 Abschreibung 24 873,90 167 276|— eee « ck o à 4 T4 765/89 Kasse und Debitoren « 129 247/15 2 304 419/52 _ Verbindlichkeiten, Stammaktienkapital . . } 1500 000|— Reservefonds Ca S ° 150 000|— Spezialresecvefonds da 2 362/01 S é «64 576 783/99 : "2 220 146|— Gewinn- und Verlustkonto T5 273/52 2 304 419/52

Gewiun- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1929.

und zwar

Soll,

Betriebsausgaben ° Abschreibungen « » » « » Saldogewinn . 6 #94

___ Haben, Betriebseinnahmen . « «

RM 772 212/76 40 715/58 75 273/52

888 201/86

j

888 201/86

888 201/86

Die in der ordentlichen Generalver- sammlung vom 17. Mai 1930 festgeseßten Dividenden für das Geschäftsjahr 1929,

RM 5,— für die Stücke von RM 100,—, RM 1,— für die Stücke von RM 20,—, unter Abzug von 10% Kapitalertragsteuer sind ab 1. Juli d. J. an unserer Kasse in Neuenahr gegèn Rückgabe der Divi- dendenscheine für 1929 zahlbar.

Die in der Reihe aus\cheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats Herr San.-Rat Dr. Kriese in Ahrweiler und Herr Direktor Wilh. Wagener in Köln-Mülheim wurden wiedergewählt,

Vad Neuenahr, den 17, Mai 1930.

Der Generaldirektor :

Rütten.

schieden.

Be.

Berlin, im Mai 1930. Europa Sehreibmaschiueun Aktieugesellschaft. Funke.

[15661]. ati S RM „N |118662]. h / TCWUUGER + o 4.65 236 246/49 E Die Aktionäre unserer Gesellschast Handlungsunkosten und Vilanz zum 31. Dezember 1929. laden wir hiermit auf Montag, dens Steuern . « « « « « « [ 1440 670/38 16, Juni 1930, vorm. 12 Uhr, | Gewinn - - - « - - - - | 301 600/27 Aktiva. nach Katowice in die Ges äftsräume der “T9785 5151T4 Gebäude . . . 180 000,— Gesellschaft, ul. Marsza1lka Pilsudskiego 31, Kredit, —| Abschreibung 1 800,— 178 200|— zur ordentlichen Generalversamm | Vortrag . . .. . 23 287/94 | Maschinen und Betriebs- lung ein. ; Bruttogewinn an Waren anlagen: Stand am Tagesorduung: einschl. Nettoübershuß d. 1. 1, 1929 1 370 600,— 1, Borlage des Geschäftsberichts, der | Beteiligungen « « « « |_1955 229/20] Zugang : a und der »mtgeta und Ver- T1978 51714 Abgang . . 116 079,45 2, I bex Bilanz ib Bab Die sazungsgemäß ausscheidenden Auf- 1 486 679,45 lußfassung über die Gewinnver- sichtsratsmitglieder, Herr Bankdirektor | Abschreibung 190 779,45 | 1 295 900|— teilung. ees De E Lees Dr. Friß Heine, Werkzeuge, Modell und 3, Beschlußfassung über die Entlastung S Moril avo Vorrichtungen: Stand des Vorstands und des Aufsichtsrats, Der Vorstand. Pels a. 1. 1, 1929 120 000,— 4. Aufsichtsratswahlen. A E A C S Aichrelbung 110 "T Gei e Bie zes ati S [18374] LOE E 1|— esellschaft bezeihnen wir als Hinter- 2 1|— legungsfstellen, bei welchen dieHinterlegung Vilanz pro 31, Dezember 1929, Fuhrpark: Stand am 1. 1, der Aktien geschehen kann: Aïtiva. E, 5 1929 44 618,— in Warschau: Bank Franco-Polo- 7 Ra E 119565] BZugang lee E {wv Warszawie, Porte MRUDORanE 14 599/58 N E M 2 ine Bank Gospodarstwa Kra- | enstände . . - - - ; | 1376 551/74] Abschreibung 21400,— | 49 218|— owego, : Wertpapiere « « » s « - 10— | Kasse, Bank- und Pos Oddz. w Krakowie, Warenla 401 528/08 Ó ° - ¿ ger È 0 d S §0 scheckguthaben “e E 99 671 10 9 E Bank Franco-Polo- | Fnventar u. Automobile . | 106 726/80 | Debitoren . « « . . . . [ 3177 981/96 Hauptkasse der Gesellschaft, 1 900 611/85 Bi neten 08 000 S A aBDE in Paris: Banque de l'Union Pari- Passiva, 9 ' sienne, Ms : Aktienkapital . . « « « « } 400 000/— 8 114 170/21 Banque de Neuflize & Cie., Melexvatonbd oe es 40 000|— Passiva, ,_ Banque Franco-Polonaise, Schulden, Bank, Akzepte . | 1 074 203/26 | 9ttienkapital . - « « « « [ 1000 000|— in Brüssel : Sociéts Générale de Bel- | Personalspende . . « « - 3 935/80 | Reservefonds . - - ; » « | 100 000|— : gique, i: 2 J Steuern, rüdckständige - 9 005/20 Wohlfahrtsfonds » » +4 56 000|— in Genf: Union Financière, ._| Delkredere, Wechselobligo | 279 392/19 | Bauksculden . « - - - « | 4428 800|— in Berlin : Bankhaus Delbrück Schick- | Gewinn: E s a E OEORO ler & Cie, i Vortrag 1928 18 047,24 Kreditoren . « « « « « « | 2105 773/98 Berliner Handelsgesellschaft, i Zugang « . 82474,05 Gewinn- und Verlustrech- Bank des Berliner Kassen-Vereins, —0 521,20 Dana: Gilbo n 3 512/93 in Berlin und Breslau : Darmstädter Gewinn 1929 43 554,11 94 075/40 Bürgschaften 93 000,— und Nationalbank Kommanditge- —— T Si E E sellschaft auf Aktien, i Deutsche Bank und Disconto-Gesell-| Gewiun- und Berlustrechnung. Gewinn- und Verlustrechnung schaft, zum 31. Dezember 1929. Dresdner Bank, i Verlust. K 9 in Vreslau : Schlesischer Bankverein, | Unkosten. . « « - « + 578 609/63 Debet. Filiale der Deutschen Bank, Delkredere und Wechsel- Handlungsunkosten « « | 2278 134/84 in TAMLES a. M.: Metallgesell-| obligo . . . « L S 219 000 FRinsen. «a a 05 682 234/11 chaft A. G,, i Abschreibung: Jnventar u. Steuern und soziale Lasten | 425 866/31 in Q A e Se Delbrück von der] Automobile « « « -- M Aufwendung für Neuent- ey 0, Getoinn A A e D E. E wicklungen E e E On E 739 358|— Die Hinterlegung hat zu erfolgen bis 870 42174 | Abschreibung . « « « « « | 333 978/45 zum 5. Juni 1930, abends, unter Beifü- |__870 421/74 Vilanz: Saldo « « « + « 3 512/93 gung von Nummernverzeichnissen. : Gewiun. T 165 ogulod Es wird darauf hingewiesen, daß die | Waren » . « »- L 870 421/74 Einlösung der Coupons Nr. 1 für das Ge- 970 42117 Kredit, lane 1924 am 1. Juli 1930 verjährt, bli & L Gewinnvortrag aus 1928 15 856/64 Nach diesem Termin eingereichte Coupons Fröhlich FEER Bruttoübershuß « . « « | 4447 228|— Me. 1 zoerden nieht tage enger. R Bal E ohlich i 4 463 084/64 Lipiny, den 9. Mai 1930. Der orstand. ) k, i Llaskie Kopalnie i Cynkownie, Vorstehende Bilanz und Gewinn- und} Herr Kommerzienrat Dr. Paul Mam-

roth ist aus* dem Aufsichtsrat ausge-

Einladung

Tagesorduung : und Verlustrechnung für lastung an den Vorstand.

3. Verschiedenes.

werden gegen Niederlegung

Effektengirobank oder eines bei der Gesellschaftskasse oder shweigishen Staatsbank, der und Privat-Bank A.-G., shweigische Bank und Kredit

und der Stadthauptkasse, in

1930 ab der Geschäftsbericht iverden fann.

ordnungsmäßig erfolgt, wenn

Sperrdepot gehalten werden. Braunschweig, den 18, Der VorstanD.

[18379]. Aktiengesellshaft, Altenb

Stromversorguung Alteubur

zur Generalversammluug. Die Herren Aktionäre werden M s zu der in Braunschweig im Elektrizitäts- werk, Wilhelmstraße 22 b, stattfindenden 48. ordentlichen Generalversamms=- lung auf Freitag, den 13. Juni 1930, nachmittags 5 Uhr, eingeladen.

L. Vorlage des Geschäftsberichts, der Vermögensübersiht und der Gewinn-

1929; Be-

hlußfassung über die Verwendung des Reingewinns; Erteilung der Ent- Aufsichtsrat und 2. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Einlaßkarten zur Generalversammlung

der Aktien

oder der darüber lautenden Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder einer deutschen

Notars bis

10. Juni 1930 verabfolgt in Braunschweig

der Braun- Commerze

vorm. Braun-

anstalt, der

Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft

Berlin bei

der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- schaft und der Berliner Handelsgesellschaft, 9, jan welchen Stellen auch vom 26. Mai

eingesehen

Die Hinterlegung gilt auch dann als

Aktien mit

Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Be- endigung der Generalversammlung im

Mai 1930,

urg Thür.

Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM |Z 95 763/62 E + oes 365 201/55 Kraftstation T I E E E 7 330 109/64 Unterstation _+ck S T1 539/03 Gleichr!chteranlagen « « s 68 624/84 Stromzuführung « «- - - 407 624/36 ler 6 «oa © #06 235 076/62 Hauzsanschlüsse “s 131 334/14 Werkstätteneinrichtung » s 10 000/— Eigene Jnstallationen « 1|— Inventar 4+. S 69. 12 000|— T 1/— Jnstallations- u, Betriebs- | E s 40 534/40 E eam 3 609/17 O N 253 563/53 Wertpapiere und Beteili- | E » «P ° 2 628|—

2027 610/90

Passiva. Aktienkapital »„ « - Reservefonds « « - » TSarlebed ¿ «o» Abschreibungen « - - N + - o e Nicht eingelöste Schuld-

verschreibungen . « + Nicht eingelöste Zinsen und

PDERDE + 4e. 4 Uebergangsfkonto Reingewinn

e soo d-W

1 000 000|— 25 000|— 209 000¡— 402 578/84 190 26754

j 33 468/42

| 810/12 T7 358/69 89 127/29

| 2 027 610/90

Gewinun- und Verlustrehnung am 31, Dezember 1929.

———

lung genehmigte Dividende

abzüglih Kapitalertragsteuer

anstalt, Leipzig, bei der Hauptkas ) gesellschaft, Leipzig, und zahlbar. Der Aufsichtsrat besteht aus fißender, Justizrat tto Weber, Leipzig, Bankd Hentschel, Syndikus Dr. Will Geschäftsführer Karl Thiere, gliedern Kaufmann Ranbdolf

Soll. RM |H Betriebsausgaben . « « 598 88076 i e s s 6 s 66 832/40 Barabgabe an die Stadt « 45 822/1L E ck64 25 454/7L Abschreibungen - - - - - 106 499/97 Reingewinn . + -.. 89 127/29

932 617/24

Haben. | Vortrag aus 1928 » 2 428 04 Einnahmen aus Licht- und |

Krastbetrieb, Fnfstalla- | tionen sowie verschiedene J Einnahmen »- « - « « | 930 189/20

932 617/24 Die von der heutigen Generalversamm-

beträgt 8%

und is gegen Rückgabe der Gewinnanteil» scheine Nr. 6 mit RM 80,— für die Aktien Lit. A, mit RM 8,— für die Aktien Lit. B und mit RM 1,60 für die Aktien Lit. C

bei der Allgem. Deutschen Creditanstalt Lingke & Co., Altenburg, :

bei der Allgemeinen Deutschen Credit-

e der Thüringer Gas-

bei unserer Gesellschaftskasse

den Herren:

Direktor Carl Westphal, Leipzig, Vor- dolf Hase, Alten- burg, stellvertr. Vorsizender, Kommer» ienrat Ernst Petersen, Leipzig, Direktor nkdirektor S

u "äm in

Altenburg; sowie den Betriebsratsmit-

Bachmann

und Obermonteur Fri Erler in Al Altenburg, Thür., den 16. 5. 1930, Der Vorstand. ZebsŸe-

Si.

P

U

i:

h : 5 Ta

E

Tae E Ap e

Pte

2

Lite E,