1930 / 119 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[19571]. Osakeyhtioe Waldhof Aktiebolag, Wiborg.

Auf Grund des Beschlusses der ordent- lichen Generalversammlung der Osakeyh- tive Waldhof Aktiebolag, Wiborg, vom 20. Mai 1930 gelangt die Dividende für das Geschäftsjahr 1929 auf die 8% Vor- zugsaktien der Gesellschaft mit Fin. Mark 800,— für je nom. Fin. Mark 10 000,— in Wiborg : bei der Gesellschaft, in Berlin : bei der Deutschen Bank

und Disconto-Gesellschaft,

in London : bei Helbert, Wagg & Co.

Ltd. zur Auszahlung. i Berlin, den 21, Mai 1930,

[19726] j Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Samstag, den 14. Juni 1930, 11 Uhr vor- mittags, in den Räumen der Gesell- haft, Düsseldorf, Graf-Adolf-Str. 91 a, E>e Harkortstraße, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung ein, Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1928/1929. i i

9. Beschlußfassung über die Bilanz und die De>kung des Verlustes.

3. Erteilung dex Entlastung an den Vorstand.

. Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat.

5. Ermächtigung des Aufsichtsrats, $ 6 der Satzung, nahdem der Umtausch der Aktien über 50,— RM nah Maßgabe der 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen vom 7. Juli 1927 durchgeführt ist, entsprehend neu zu fassen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat,

Diejenigen Aktionäre, welche in der

Generalversammlung stimmen oder An- träge stellen wollen, haben spätestens am 11. Juni 1930 ihre Aktien

bei einem deuts<hen Notar oder

bei dexr Kasse der Gesellshaft in Düsseldorf oder

bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Berlin, Leipzig, Chemniy und Düsseldorf oder

bei der Sächsischen Leipzig

gegen eine Empfangsbescheinigung zu hinterlegen und während der General- versammlung hinterlegt zu lassen. Statt der Aktien können auch die Depotscheine, die eine deutshe Bankfirma übex die Aktien ausgestellt hat, hinterlegt werden. Die Empfangsbescheinigung des Notars und der Hinterlegungsstellen dienen als Legitimation zur Ausübung des Stimm- rets,

Düsseldorf, im Mai 1930,

Wotan- und Zimmermann- Werke A.-G. Der Auffichtsrat. Dr. Wi rb, Vorsivender.

Staatsbank in

[19490]. Pöge Elektricitäts- Aktiengesellfs{<aft.

Hierdurch laden wir unsére Aktionäre sür Sonnabend, dén 14, Funi 1930, 1214 Uhr, für eine außerordentliche Generalversammlung na< Chemniß, Sitzungssaal der Dresdner Bank Filiale Chemniß, unter Bezugnahme auf nach- stehende Tagesordnung ein.

Tagesordnung :

a) Beschlußfassung über den Antrag, das Vermögen der Gesellschaft als Ganzes unter Ausschluß der Liqui- dation an die Sáächsenwerk Licht und Kraft Aktiengesellschaft in Dresden zu übertragen. Genehmigung bzw. Beschlußfassung über Ermächtigung des Vorstands zum Abschluß des Fusionsvertrags, der für die Aktionäre der Pöge EAG den Umtausch der im Verhältnis von 6 : 1 bzw. 3:1 zusammengelegten alten Aktien und der auf Grund dexr Generalversamm- lung vom 1. März neu fkreierten jungen Aktien gegen Aktien der Sachsentwverk Licht und Kraft Aktien- gesellschaft im Verhältnis von 1 : 1 des Nennbetrages vorsieht;

b) Sonderabstimmung der Stammaktien und Fnhabervorzugsaktien Serie A zu dem Antrage unter a.

Jn der Generalversammlung geben je 120 RM Nennbetrag alter Stamm- aktien und je 20. RM Nennbetrag junger Stammaktien 1- Stimme; je 600 RM Nennbetrag alter Vorzugsaktien Serie A 5 Stimmen. (

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung ist gemäß $-22 unseres Gesellschasts- vertrags jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengiro- bank spätestens am -10. Juni 1930 bis Ende der Schalterkassenstunden bei der Gesellschaft, odex

bei der Dresdner Bank, Berlin, oder

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 119 vom 23, Mai 1930. S. 2,

195021.

: Die Ättionäre der Nauendorf-Gerle- bogfker Eisenbahn - Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 16. Juni 1930, vormittags 1114 Uhr, im Hause Berlin W. 62, Kurfürstenstraße 87, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Geschäftsberiht, Vermögens-, Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie Verwendung des Gewinnes des Ge- shäfts8jahres 1929.

, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Aenderung des Gesellschaftsvertrages: Es soll ein neuer Gesellschaftsvertrag beschlossen werden.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme: an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens 2 Stunden vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse, Berlin W. 62, Kurfürstenstraße 87, oder spätestens am 13. Juni d. J. bei der Berliner Handels- Gesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstr. 32/33, oder bei einem Notar hinterlegt haben.

Berlin, den 19. Mai 1930.

Nauendorf-Gerlebogker Eisenbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat, Dr. Lübbert.

[19487]. Wollvoensidertuge Trg schaft, Reichenbach i. V.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Sonnabend, den 28, Juni 1930, na<hmittags 4% Uhr, im Sihßungs- zimmer der Reichenbacher Bank A.-G., Reichenbach i. V,, stattfindenden 8.0rdent- prt Generalversammlung einge- aden.

Tagesordnung : 1, Vorlegung des Geschäftsberichtes und Vorlage der Bilanz für das Jahr1929,

2, Genehmigung der Vilanz nebst Ge-

winn- und Verlustre<hnung.

3, Erteilung der Entlastung an den Vor-

stand und an den Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Ausfsichtsrates.

5, Verschiedenes.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben sih vor dem zugezogenen Notar durch Vorlegung ihrer Aktien oder dur<h die die Nummern derselben auf- führenden Hinterlegungsscheine einer Bank oder eines Notars auszuweisen.

Reichenbach i. V., 21, Mai 1930. Wol\versteigerungs-Aktiengesell-

schaft Reichenbach i, V. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates: Richard Gruschwiß:

[19539]. Gebr. Rosenberg Holz-Aktien- gesells<haft Köln a. Rh.

Wir laden hiermit Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, den 28, Juni 1930, mittags 12 Uhr, in unserem Geschäftshause in Köln, Gereonstr. 43/47, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung für das Jahr 1930 ein.

Tagesordnung.

1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung sowie der Be- richte des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1929,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und der Mitglieder des Aufsichtsrats,

4. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, die an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Couponbogen oder die Hinterlegungsscheine eines deutschen No- tars oder der Reichsbank spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft in Köln, Gereonstr. 43/47, gegen Ausstellung einer Stimmkarte zu hinterlegen.

Köln, den 22, Mai 1930,

Der Aufsichtsrat.

[19549]. Kalk- und Mörtelwerke Aktiengesells<haf}t, Königsberg i.Pr. Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hierdurch zu der am Donnerstag, den 26. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, in Königsberg i. Pr., im Sißungs- zimmer der Bauinnung, Münzstraße 10, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- re<hnung für das Geschäftsjahr 1929,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Vilanz und die Verteilung des Reingewinns. . j

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

5, Verschiedenes.

deren Niederlassungen, oder

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Leipzig, oder deren Nieder- lassungen, oder

bei der Sächsishen Staatsbank, Dres- den, oder deren Niederlassungen, oder

bei dem Bankgeschäft Cars<h & Co.

Kommanditgesellschaft, Berlin W 8,

hinterlegt. Chemnitz, den 21. Mai 1930, Pöge Elektricitäts=- Aktiengesellschaft. Dr. Bruhn. v. Glinski,

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<e ihre Aktien oder Hinterlegungs- scheine der Reihsbank oder eines Notars darüber späteftens am 23. Juni 1930 im Kontor der Gesellschaft in Königsberg, Pr., bei der Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesells<haft Filiale Königsberg i. Pr. und bei der Gewerbebank E. G. m. b. H. zu Königsberg i. Pr. hinterlegt haben.

Königsberg i. Pr., den 22. Mai 1930, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Carl Zielke.

[19497]. Bekanntmachung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 13. Juni 1930, na<hmittags 4 Uhr, im hiesigen Stadthaus, Zimmer 18, statt- findenden außerordentli<hen Gene=- ralversammlung ergebenst eingeladen.

Wegen der Vorausseßung für die Be- rechtigung der Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung wird auf die Bestimmungen in den $$ 21 und 22 der Satzung verwiesen.

Tagesorounung :

1, Aenderung des $ 31 der Gesell-

schaftssaßung.

2. Zahlung von Entschädigungen. Tangermünde, den 20. Mai 1930. Der Vorsitßende des Aufsihtsrates der Stendal-Tangermünder Eisen-=- bahn-Gejsellschaft. (Unterschrift)

TST) rahtloser Dienst Aktiengesellschaft.

Am 30, April 1930 fand in den Ge- s{häftsräumen der sellshaft eine auferordentlihe Generalversamm- lung statt. Einziger Punkt der Tages- ordnung: „Aufsihtsratswahlen“. Sämt- lihe Aktionäre waren vertreten, zum Teil dur< Vollmacht. Gegen die Ein- berufung der außerordentlihen Gene- ralversammlung wurde ein Widerspruch nit erhoben. Ferner verzihteten sämt- liche Aktionäre laut Protokoll aus- drü>lih auf das Recht, die Beschlüsse wegen Verleßung irgendwelher Form- vorschriften angzufehten. Fn der Gene- ralversammlung wurde an Stelle des Herrn Dr. Wilhelm von Kries, der sein Aufsichtsratsmandat niedergelegt hatte, in den Aufsihtsrat neu gewählt ars Hauptmann a .D, Hans Brosius. Damit war die Tagesordnung erschöpft. Die Zusammenseßung des Ausfsichts- rats bleibt im übrigen unverändert.

Drahtloser Dienst A. G. Der Vorstand. Räuscher.

[19555] W. Hagelberg Akt. Ges.

Kraftloserklärung. /

Unter Bezugnahme auf unsere im Deutschen Reichsanzeiger vom 10., 17. und 24. August 1929 veröffentlichten Bekanntmachungen, betreffend u. a. den Umtaush unserer Aktien über nom. RM 40,— auf Grund der 7. Durch- führungsverordnung zur Goldbilanz- verordnung, erklären wir hiermit unsere nien no< im Umlauf befindlichen Aktien über nom. RM 40,— für kraft- los. Die für kraftlos exklärten Aktien tragen die Nummern: 93 123 133 142 171 179 180 197 199 308 325 373 377 416 426 428 442 444 450 456 476 545 614 628 624 6256 626 627 628 630 658 661 680 682 690 736 T70 771 772 781 824 825 826 834 845 864 909 939 1001 1003 1061 1098 1110 1134 1169 1203 1242 1246 1262 12689 1297 1353 1370 1371 1375 1402 1424 1433 1467 1494 1507 1546 1614 1617 1626 1717 1815 1832 1846 1895 1923 1945 1946 1955 1959 1971 1973 1983 2002 2079 2192 2208 2370 2452 2454 2520 2568 2589 2624 2738 2739 2740 2741 2742 2830 2870 2872 2893 2900 2903 2931 2965 2968 2974 3014 3018 3057 3114 3124 3134 3135 3179 3181 3235 3249 3250 3260 3265 3266 3268 3269 3270 3271 3272 3274 3276 3277 3278 3279 3281 3283 3338 3369 3416 3632 3634 3636 83640 3641 3676 3754 3755 3783 3881 4006 4084 4194 4195 4196 4558 4574 4575 4576 4676 4764 4865 4883 5279 5280 5324 5374 5375 5376 5377 5387 5389 5390 5391 5392 5396 5418 5419 5420 5421 5423 5425 5426 5427 5428 5430 5432 5433 5435 5449 5481 5489 5506 5507 5524 5584 5622 5641 5654 5655 f 5678 5726 5727 5728 5729 5868 5670 5871 5872 5873 5875 5877 5878 5879 5880 5882 ! 5967 6044 6045 6046 6285 415 6416 6417 6418 6420 6422 6428 6429 6448 6506 6603 6604 6855 6946 6975 7131 TI82 TI38 7144 7192 T7294 7318 7319 7320 7327 7329 7357 7586 7587 7589 7649 7650 7742 TTT2 7836 7902 7903 7948 7949 8388 8390 8402 8450 8493 8494 8502 8504 8505 8506 8514 8515 8582 8699 8700 9158 9159 9161 9162 9163 9164 9165 9166 9167 9168 9169 9170 9171 9172 9173 9174 9175 9176 9177 9178 9179 9180 9181 9182 9183 9199 9200 9201 9202 9203 9204 9205 9206 9207 9336 9337 9449 9604 9674 9851 10027 10060 10442 10443 10491 10622 10663 10664 10665 10729 10730 10731 10773 10782 10783 10784 10828 10829 10830 10831 10832 10879 10917 10924 10936 11156 11157 11162 11163 11164 11165 11166 11167 11168 11169 11344 11360 11658 11659 11760 11902 11962.

Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden Aktien unserer Ge- sellshaft werden demnächst gemäß $ 290 H.-G.-B, durch öffentlihe Versteigerung für Rehnung der Beteiligten" verkauft. Der Erlös wird abzüglih der ent- standenen Unkosten den Beteiligten aus- gezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinter- legt werden.

Berlin, im Mai 1930.

W. EFagelberg Akt. Ges.

Dagat. Zippert.

[19484]. Frit Ahrberg Aktien-Gesellschaft, Hannover. Einladung zur 9, ordentlichen Gene-=

ralversammlung am Freitag, den

20. Juni 1930, vormittags 11 Uhr,

in Hannover in den Geschäftsräumen der

Firma, Deisterstraße 81/87.

Tagesordnung :

1, Vorlage der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1929 nebs| Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5, Aufsichtsratswahl.

6, Verschiedenes,

Aktionäre, die an dieser Generalver- sammlung teilnehmen wollen, müssen gemäß $ 17 der Saßungen ihre Aktien mit einem doppelten Nummernverzeichnis spä- testens am zweiten Werktage vor dem- jenigen Tage, an welchem die General- versammlung stattfindet,

1, bei der Commerz- und Privat-Bank, Aktiengesellschaft, Filiale Hannover, Hannover, Theaterstraße 11/12, oder

2, bei der Sparkasse der Stadt Hannover, Hannover, Grupenstraße, oder

3, bei dem Bankhaus Gebrüder Cohen, Hannover, Prinzenstr. 17, oder

4, bei dem Bankhaus Rudolf Löhr, Hannover, Blumenauer Straße 1,

hinterlegen, Die Hinterlegungsbescheini-

gungen dienen als Einlaßkarten.

PEe den 15, Mai 1930, er Vorstand. Friyß Ahrberg.

[16877].

Bergwerks- Aktiengesells<haf}t Reeklinghausen.

Gemäß $ 21 der Saßung unserer Ge- sellshaft wird die diesjährige ordDent- liche Generalversammlung auf Sonnabend, den 14, Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im großen Sißungssaale des Preußischen Handels- ministeriums, Leipziger Play 11 in Berlin, anberaumt.

Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands über den Be- trieb im abgelaufenen Geschäftsjahr 1929 und die Verhältnisse der Gesell- schaft unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung, seine Bemer- fungen zum Vorstandsbericht sowie Vorschlag zur Verwendung des Ge- winns für 1929.

. Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung der Gewinnanteile, Erteilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Wahl von Ausfsichtsratsmitgliedern.

5, Sonst etwa vorliegende Anträge.

Jeder Aktionär kann si<h auf Grund \hriftliher Vollmacht dur< Bevoll- mächtigte vertreten lassen. Zweifel über die Gültigkeit der Vollmachten entscheidet der Vorsißende der Generalversammlung. Die Vollmachten sind spätestens am Tage vor der Generalversammlung dem Vor- stand zur Prüfung vorzulegen, sie ver- 4 in der Verwahrung der Gesell-

aft.

Re>linghausen, 22. Mai 1930,

Der Vorstand, von Velsen.

[19483].

Einladung und Tagesordnung zur Generalversammlung.

Die Bank für Landwirtschaft Aktien- gesellschast zu Berlin ladet hiermit ihre Aktionäre iu der am Dienstag, den 17. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause des Reichslandbundes, Berlin 8W, 11, Dessauer Straße 26, großer Sißungssaal, stattfindenden or- dentlichen Generalversammlung mit folgender Tagesordnung ein:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1929 E Prüfungsbericht des Aufsichts-

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Verwendung des Reingewinns,

3, Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

4. Wahlen zum Aufsichtsrat,

5, Verschiedenes,

Zur Teilnahme an der Generalver- |

sammlung find die Aktionäre nux dann berechtigt, wenn sie spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung gemäß $ 17 der Saßuyg bei der Gesellschaftskasse in Berlin SW, 11, Dessauer Str. 26, oder bei den Filialen oder Abteilungen der Gesellschaft oder bei folgenden Bank- instituten:

1, Deutsche Girozentrale Deutsche Kommunalbank —, Berlin C, 19, Gertraudtenstr. 16/7,

2, Rheinishe Bank für Landwirtschaft Aktiengesellschaft, Düsseldorf, Bahn- straße 34,

zwei Nummernverzeichnisse und dieMäntel der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen und bis zum Schluß der General- versammlung dort belassen. Bank für G Aktiengesells<haf}t Der Aufsichtsrat. Graf von Kal>reuth.

E Bud: weig und bis na der

—Ì [19493].

Wir laden hiermit unse : der am 14, Juni erre Mtioniy 12 Uhr, in Braunschweig, im e; zimmer der Braunschweigische id bank stattfindenden ordentliche Clay ralversammlung mit nag Tagesordunng ein: ‘hey

. Vorlegung des Geschäftsber;

des Abschlusses für daz iu », ahr 1929. fr bas Gen . Beschlußfassung über die

gung der Bilanz sowie über (u

lastung des Vorstandes und dee

Z Bes q lj

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

B Teilnahme an der Versam sind diejenigen Aktionäre berechtigt ny spätestens am 3. Werktage vor he; neralversammlung ihre Aktien bi d Gesellschaft oder bei der Braut gischen Staatsbank oder bei einem (L nen a Bu haben. "d

rauns<hwe en 22, Mai Damp ziegeleiWeinbergGedz, föhler, Aktiengesellschaf, Der Aufsichtsrat,

[19501]. Kundmachung. Desterreichische Siemens-Schutey Werke.

Die Herren Aktionäre der Oester schen Siemens-Schu>ert-Werke F T zu der Donnerstag da 2, Juni 1930, mittags 13 im Sipungssaale des Verwaltu bäudes der Oesterreichischen Siemg Schu>ert-Werke, Wien, 1., Babenhy Straße 7, Siemenshaus, stattfindeng 33, ordentlichen Generalvers lung geladen. Tagesordnung : 1, Vorlage des Geschäftsbericht yj der Bilanz für das Geschäftsjahr uy 1, Jänner bis 31. Dezember 14

. Bericht und Antrag des Revisqg

ausschusses.

. Beschlußfassung über die Bilan

über die Gewinnverteilung,

. Wahlen in den Verwaltungsrat,

. Wahlen in den Revisionsauêsh,

. Festseßung der Bezüge des Erh

komitees und des Revisienig schusses. : Stimmberechtigt bei der Genernlw OEITEE ist jeder Besiver von At er mindestens 25 Stück spätesten 7, Juni 1930 während der Gesäß stunden bei den folgenden Hinterlequs stellen deponiert: bei der Gesellschaftskasse, Vien, l; Weschelstraße Nr. 1,

bei der Oesterr. Credit-Anstalt | Handel und Gewerbe, Wien,l, 4 Hof Nr. 6,

beim Wiener Bankverein, Viet, l Schottenring Nr. 2,

bei der Zentral-Europäischen Lw bank, Wien, L, Hohenstausfeni! Nr. 3,

bei der Böhmischen Unionbanl, fs

bei der Bank für Handel und Zub (ehemals Länderbank), Prag,

bei der Deutschen Bank und Dick Gesellschaft, Berlin,

Die dem deutschen Effektengirotetll angeschlossenen Bankfirmen können hit legungen au bei ihrer Effektengirdbuü! vornehmen.

Der Verwaltungsrat,

[19572]. Aktien-Spinnerei Aachen, Aa Die Aktionäre unserer Gesel werden hierdurch zu einer am Samölth den 21, Juni 1930, vormillt! 10 Uhr, in Stuttgart, Reichsbahih stattfindenden ordentlichen Gent versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz und Gern und Verlustre<hnung nebst den ® riht des Vorstandes und Ast rates für das Geschäftsjahr 190, 7 2. Beschlußfassung über die Gen ung der Vorlagen zu 1 sowie M astung des Vorstandes und 0 sichtsrates für das Geschäftäjelr 3. Beschlußfassung über die N dung des Reingetoinns. d 4, Beschlußfassung über die Um lung der j 1000 Stü Aktien à RM A- 20 Stü Aktien à RM 1000- 5, Verschiedenes, i E Aktionäre, die ihr Stimmre G üben wollen, müssen ihre Ae u stens am 6. Tage vor dem Tag neralversammlung i ' bei der Gesellschast int Aae i bei der Deutschen Bank und L Gesellschaft, Aachen, gin bei der Deutschen Ban! und Gesellschaft in Berlin Genet

ammlung belassen. Jm Falle dert legung der Aktien bei einem Not die Bescheinigung über die erfolg “r legung und die Belassung bis 1 Generalversammlung späteste M 5, Tage vor der Generalversam der Gesellschaft eingereiht wer n Die Hinterlegung ist aus h nungsmäßig erfolgt, wenn A ie ie | immung einer Hinterlegung, ; ie bei anderen Bankfirmen m endigung der Generalversam Pit Sperrdepot gehalten werden. merken ausdrüdlih, daß A legung von Reichsbankdepot(<L bing! der veränderten Verwahrr18 meh der Reichsbank kein Red ct. Stimmrechtsausübung gen Aachen, den 19, Mai ah olff Der Vorstand. Em

0

Vinnvortrag ; ‘ctgütungen

i ish-Wefitfälische ae L Br Klim. E im Juni d. F. fällig wer- r Zinsen von En n nen und Roggen-Kommunal- atio unserer Bank beträgt der

n Darlehnsbedingungen

nd i eines Roggenzgentners

F, Mai 1930.

a s i Vorstand. m S<hmib- Düring.

, Di>ertmatntn | Gbrif A. G., Bieleseld. N dem die Frist für den Um- ‘der Aktien unserex Gesellschaft > 2000,— in Stüde zu Relhs- 60—) eit langem abgelaufen ist,

vir hiermit die ni<ht ein- 91 Stü> Aktien zu Mark gemäß $ 290 H.-G.-B. Ur * * Die. on Stelle -dex sür " flärten Aktien ausgegebenen “Stüde sind öffentlih versteigert. : jós ist abzüglich der entstandenen ien beim Amtsgevicht in Bielefeld

legt. S , den 21. Mai 1930. fte cor. Dickertmanu Hebezeugfabrik A. G. Der Vorstand. Kemmerer. Käßner.

2) ; oin-Sieg Eisenbahn-A.-G. G S8 31—27 unseres Gesell- ¿vertrags laden wix hiermit die äre unserer Gesellshaft zur dies- gen ordentlichen Generalver- ilung auf Samstag, den zuni 1930, vormittags 11 Uhr, t; Verwaltnngsgebäude der Basalt- n-Gejellhaft zu ‘Linz a. Rh. er- st ein. Tagesordnung: geshäftsbericht,- Bilanz sowie Ge- vinn- und Verlustrehnung für 099, Entlastung von Vorstand und Ausf- ihtsrat. S Pahlen zum Aufsichtsrat. (Nach dem Gesellschaftsvertrag scheidet orr Direktor Rautenberg aus.) ejenigen Aktionäre, welhe ihr imre<ht auszuüben beabsichtigen, en ersuht, ihre Aktien oder eine Staats- oder Kommanalbehörden Kassen ausgestellte Bescheinigung die bei diesen hinterlegten Aktien stens am 18, Juni d. J. mit [tem Nummernverzeihnis E m Bankhaus Sal. Oppenheim jr. ; Cie, Köln, oder : der Deutschen Bank und Dis- onto-Gesellshaft, Berlin, oder

der Gesellschaftskasse in Beuel oder einem deutschen Notar

interlegen. : : wixd darauf aufmerksam gemacht, die Hinterlegung von Reichsbank- s<einen wegen der veränderten nahrungsbedingungen dexr Reichs- fein Recht mehr zur Stimmrecht- bung gibt.

uel, den 22, Mai 1930. thein-Sieg Eisenbahn-Afktien-

gesellschaft. Die Direktion:

Dr. Kayser. Staberow.

DTA

36], : arl 98wald & Co. A.-G., Pliezhausen-Reutlingen (Württemberg).

Bilanzen per 31. Dezember,

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs-

[19545] : euwalzwerk Aktiengesellschaft

Bösperde i. Westf, R

Kraftloserklärung.

__ Unter Bezugnahme auf unsere u. a. im Deutschen Reichsanzeiger .vom 7. 1, I. L-L 1929 erlassenen Bekannt- machungen erklären wir hierdur< auf Grund der 5, und 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldmarkbilanzen die zum Umtausch niht eingereihten Stamm-Aktien über je RM 80,— für kraftlos

Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien ausgegebenen neuen Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten geanäß $8 290, 219 Abs, 2 des H.-G.-B. verwertet. Der Erlös wird den Beteiligten na<h Verhältnis ihres Besißes bei der Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellshaft in Essen, bis zum 1, August 1930 zur Verfügung gestellt und sodann zu ihren Gunsten hinterlegt.

Vösperde, den 21. Mai 1930.

Neuwalzwerk Aktiengesellschaft.

Der Vorstand,

[18986]

Gebrüder Kaiser Aktiengesellschaft, Í Leipzig.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden

hiermit zu der Dienêtag, den 17. Juni 1930,. 15. Uhr, in den Geschäftsräumeu „des. Herrn Rechts- anwalt und Notar Dr. Breymann in Leipzig, Weststraße 13, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. ; Tagesorduung:

1. Vorlegung. des Ge en: ts und des Rehnungs8abschlusses für das iu 0dr 1928/1929.

Beschlußfassuug . hierzu.

. Beschlußfassung über die

lastung: a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats.

. Anzeige gemäß $ 240 Abs. 1 des Handelsgeseßbuchs.

. Eventuell Vere Wali über die Auflösung der Gejellshaft, Be- stellung von Liquidatoren.

5. Aufsichtsratswahlen.

Um in der Generalversammlung zu

ard oder Anträge zu stellen, müssen

ie Aktionäre spätestens am zweiten Tage vor der Generalversammlung bis zum Ende der, Schalterkassenstunden, sofern aber diesex .Tag ein Sonntag oder staatli<h anerkannter allgemeiner Feiertag ist oder die Banken an diesem age Honig haben, peens art dem diesem vorangehenden erktage bis zum gleihen Zeitpunkt bei der Gesellschaftskasse oder bei einer Effekten- girobank ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine bei einer Effektengirobank Mintetbegen und bis zur Beendigung der Genevalversamm- lung dort belassen. Die Hinterlegung ist au< dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung eîner O für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperr- depot gehalten werden.

Leipzig, den 20, Mai 1930.

Der Auffichtsrat. Dr. Drwd> ex.

Ent

Aktiva. 1926

1927 1928 1929

obilien , Di s A E ?, Vank und Postsche> ee 6 35 625 A0 64 386

17 633 49 574

R E «A e und Vorschuß .

184 732

RM [5 40

3 809/30 12 146/70

44 16 1 557/33 33

RM

15 908

28 725 3 042 1 087

61 512

70 035 1 350

RM 16 483

RM 170 588 41 710 ‘34 096 2 840 2706 2 953 982 31 656 49 589 92 351 91 247 715 910

189 284 196 015 Lis 16 574

184 732/33

189 2845 196 015 198 235

Passiva. l s

50 000 rtesonds I und IL

28 807 20 000 32 869 12 753

3 038 16 656 . 4 457 4 110 5 302 6 737¡—

itoren . j R lehen T ®_L@ o stiges

thob, Divid, u. Tunitiem ern

® 40 . e

innvortrag v, i, 9 v, leßt, Jahr

50 000 42 049 24 820 47 581 3 900 6 514 17 266 3 153

50 000 41 909 28 854 36 584 * 3900

7 847 19 955

50 000 29 480 15 000 40 867 7420|— 3 347134] " 15 915/95 4 833/25 3 328 1 398/13 1 600 1 333 11 215/65 633 1615 9 806/14 1 402 E

184 722/33 Gewinn un

189 284/56] 196 015 198 235 d Verlust.

1926

1927 1928 1929

Nr M fen mgen 13 601 he 77 854

ern, is e 7 993 l 2 903 Es 6 737

"_RM [5 14 751/50 89 129,79

4 384/19

RM N 10 764 126 025 7751 290 “2036

RM 11 019 103 078/57 8 179

9 806 1 615/83

109 089 en

132 083/61] 146 867 109 881 |—

redete * * 109 089

list :

Aktienkapital E Reservefonds E O Gläubiger « 626 888 Reingewinn ea >

Soll. Allgemeine Unkosten einschl,

Getvinnsaldo » e o o «

Gewinnvortrag aus 1928 Gewinn auf Wertpapiere

Ueberschuß aus Zinsen und Uebers<huß aus Beteili-

[19540]. Rheinische Gerbstoff- und Farbholz-Extract- Fabrik Gebr. Müller Attica tt schaft, Düsseldorf-Venrath. Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft laden wir hiermit zu der am Sonn-=- abend, den 21, Juni 1930, vor- mittags 11 Uhr, im Verwaltungs- gebäude unserer Gesellschaft in Düsseldorf- Benrath stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein, Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der is, S es Gewinn- und Ver- ontos sür das vierundzwanzi Geschäftsjahr 1929, Me iy Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustkonto, über Verwendung des Reingewinnes und über Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands, Die Herren Aktionäre, ' welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalver- sammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhaus C. G. Trinkaus Fnh. Eg & Co., Düsseldorf, oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellsha t FilialeDüssel- dorf zu hinterlegen oder den Nach- weis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen und die Aktien bzw. den Nachweis dex Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis nah Ablauf der General- versammlung zu. belassen. Düsseldorf-Venrath, 20, Mai 1930, Der Vorstand, Juljus Müller,

E E C E E H I E [19026]. E S S Nymphosan- A.zG., "Starnberg/See, _Vilanz per 31. Dezember 1929,

Aktiva, A Debitorenkonto 7 168/17 T 6 o 289/36 Ba T s os 225|75 D es 215/66 Einrichtung « « 3 509|— Manie e » eo 8 700|— Gewinn- und Verlustkonto 20 522/09 Warenbestand 31 626/30

72 256/33

Passiva, Aktienkapital S Aa Wechselkonto 30 „« «. 47 029/06 Q C T Gewinn und Verlust 697/92

72 26633 Gewinn- und Verlustre<hnung.

10 000|— 3 629/35

S d

und Staatsanzeiger Nr, 119 vom 23. Mai 1930. S, 3.

19538].

Sanitaria Aktiengesells<haft ; in Ludwigsburg.

Die Aktionäre unserer Gesellschast

werden Bernet zie der am Freitag, den

20. Juni 1930, 5 Uhr na<mittags,

in der Kanzlei der Notare Heimberger,

Kohler und Lörcher in Stuttgart, Kanzlei-

straße 1, stattfindender Generalver-

sammlung eingeladen. Tagesorduung :

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. De- zember 1929 mit Bericht des Vor- stands und- Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung- über die Genehmi- gung diesex Bilanz.

3, Entlastung - des - Vorstands und Ausf- sichtsrats. -

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung ist jeder Vorzugsaktionär und

jeder Stammaktionär berechtigt, der seine

Aktien spätestens am 3, Werktage vor

der Generalversammlung bei der Gesell-

(haft, bei dem Bankhans J. B. Haertl

tas, Stuttgart, Rote Str, 7, oder bei

einem deutschen Notar hinterlegt und sih in der Generalversammlung über die er- folgte Hinterlegung“ ausweist.

En den 21. Mai 1930,

Der Vorstand.

[16062]. i

Deutscher Veèersihecrungsbund für die Beamtenschaft und Wehrmacht Sachversicherung A.-G. in Liqui- dation,

L, Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geshäftsjahr 1929 vom 1. Januar bis 31. Dezember 1929,

A. Einnahme. RM |

B. Ausgabe, E

I1T, Bilanz für den Schluß des Geschäfts jahres.

A. Aftiva. Forderungen Einzahlung auf Aktienkapital

Gesämtbetrag B. Passiva.

Aktienkapital b Organisationsfonds . ..

Gesamtbetrag Berlin, den 15. April 1930. Der Aufsichtsrat. Schulze. Die Liquidatoren: Seite Soli, Loxrheér, E A E I I E E E,

[18705]. Jahresabs<hluß

RM |H 5 616/31 27 383/69

33 000|—

. « 130 000\— 3 000|—

33 000|—

L Relläméloóntsi «6 #4 Gesamtunkosten « » - - » Gewinn- u, Verl, Kto, 1929

Haben, Bruttogewinn

112 077 79 112 077/79 Der Vorstand, Dir. Gutleben.

C ars Aktiengesells<aft , E, er, engesells<a v S eli :

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Vermögenswerte. RM [H Kasse und Sorten. .. .- 25 019/26 Guthaben bei Banken 4 486/36 Eigene Effekten und. Wert-

428 783/93

pPápiecre « o o-a Wechsel . « « 33 431/65 41 500

Beteiligungen Grundstücke 4 783/03

Sonstige Vermögenstwert 8 000|—

Schuldner: s Gedec>tte Forderungen, 781 577,93. Uniédedlé ; - - i Forderungeu 60 694,95 | 842 272

1 388 278

erbindlichkeiten, E v 500 000

130 000 131 390 1 388 278

Gewinn- und Verlu nas per 31. Dezember 1929. -

RM

124 856 131 390

256 246/08

Steuern « o. o 6 -

aben, . s H 24 307/04

und Sorten 4 147/86

Provisionen - - 29 330/66

198 460/52

°56 246[08 Generalversammlung vom

gungenu.Finanzierungen

Jn der

9. Mai 1930 wurde vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung ge-

131 748 146 233 334/73 B

ata Sf E 633/32

16 574

109 089501 Der Vorstand, Oswald, Münzinger,

132 083/61] 146 866 109 881/31 }

Der Vorstand.

90 089/73 | nehmigt und is der Gewinn wie folgt ver-

ea wendet worden: : RM

1 615/83 - Zuweisung an den Reservefds. 100 000,—

1 601/05 Vortrag auf neue Rechnung 31 390,07 70 m i

131 390,07

erlin, den 4. Mai 1930. 2 Boe Friedri<h Kröger.

92 22720 19 152/67 697/92

112 077/79

Jnventar « - ° 1|— s e

der Gesellschaft für agutomatische Telephonie Afktiengesells{<haft, Frankfurt a. Main, vom 31. Dezember 1929.

RM [H 45 984/90 4 015/10

50 000|—

Vermögen. Forderungen . . Gewinn- und Verlustkonto .

Verbindlichkeiten. Aktienkapital 50 000|— 50 000|— Gewinn- und Verlustre<hunung 1929, RM |5 Verlustvortrag « 3 278/45 Unkosten « « - «- o 234/60 Siélérn e o dd j 502/05

4 015/10

Erträgnisse 4 24 d Pola Verlust ¿ « o 4 4 015/10 4 015/10 Frankfurt a, Main, den 31, De- Mei Us ft tomatifs ese a rx automatische Telephonieé Aktien esel ate, Rippel, Leichthammer.

S E [18706].

ahresabs<lußbilanz der Gesell- tische

aft für automa Telephonie 2G. per 31. Dezember 1929.

An Vermögen. RM [H Ves «¿pro I 165 454/27

Bar- und Bankbestand 6 705/39 Oos P 71 881/80 orauszahlungen « « « - 6 406/42

1 250 447/88

Per Verbindlichkeiten. Stammkapital S Su ooo d Vorauszahlungen « - « « 24 291/38 Délkrederé « « « e 18 377 Saldogewinn und Verlust- :

T, E 208/83

1 250 447/88

Gewinn- und Verlustre<nung vom 31. Dezember 1929.

An Soll. RM

Saldovortrag aus 1928 2 972 Generalunkosten « « 177 827 Abschreibungen . «- „- » 116 812 Saldo: Gewinn -..--- 208

297 820/19

20 000|— 1 187 570/32

Per

Haben, Erträgnis

* . . . . . .

297 820/19

S 297 820/19 1, 1, 1930 per Saldovortrag 208,83. Leipzig, den 31. Dezember 1929, Gesellschaft für automatishe elephonie A.-G, Henning. Schoen.

[19552]

Fränkishe Malzfabrik A.-G.

i Gunzenhausen. Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu unserer diesjährigen ordentlihen Generalversammlung auf Samstag, den 21. Juni, vor- mittags 11 Uhr, na< Gunzenhausen in der Notariatskanzlei mit na<folgender

Tagesorduung eingeladen.

Tagesordvmung :

1, Entgegennahme des Geschäftsberichts für 1929,

2, Sama und Beschlußfassun über die Bilanz sowie Gewinn- as Verlustrechnung.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme find diejenigen Aktionäre

berechtigt, wel<he Jhre Aktien spätestens

bis zum 18, Juni bei der Gesellschaft hinter- legt haben. ®

Gunzenhaufen, den 21, Mai 1930,

Der Vorstand.

[18689]. Osear Den> Aktiengesells<aft Hamburg. Vilanz per.31.-Dezember 1929,

Aktiva, E 4 L Postsche> . , Schußrechte

RM [5 181/78

2 276/44 111/55 43 750|— 2 706/10 4 709192 208/45

2 487|— 26 396/26 50

82 827|

Debitoren . Maschinen Werkzeuge Kontorinventar Verlust

80 000|— 2 82750

82 827/50 Getwinn- und Verlustkonto.

: Pass Aktienkapital . En o 4

RM 22 147/37 1772/57 3 550/96 20/25

27 491/15

Kredit. | MSGUENTONIO » » o. 976/36 Zinsenkonto . . 118/53 Verlust 26 396/26

27 491/15

Ferner wird bekanntgegeben,. daß. Herr Johann Heinrich Jebens, Hatübürg, aus dem Aussichtsrat der Gesellschast aus- geschieden is| und Herr Detlef Johannes Heinrich Göbel, Kausmann zu Hamburg, neu in den Aufsichtsrat gewählt ist. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

E E E E Ero Mde cur e mia E E p A T T E [18697]. Frankfurter Asbestwerke Aktiengesellschaft (vorm. Louis Wertheim). Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstü>ke und Gebäude Einrichtungen und Waren Effekten, Bar u. Debitoren

Debet, Unkostenkonto . Modellbaukonto Steuerkonto . . « Provisionskonto

374 982| 1 281 157 384 638

2 040 778

Passiva. Aktienkapital Rückstellungen . . «

612 000|— Vorrechtsanleihe . . . «

320 200|— 39 119/19

Vorrechtsanleihezinsen . 664/41 Genußrechtgewinnanteil 204|— Dividenden 9 172|— Kreditoren «io 898 314/71 Reingewinn einschl. Vortrag] 170 103/72

2 040 778/03

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929.

Soll. B s ae ee Steuern und Abgaben Vorrechtsanleihezinsen « « Abschreibungen . . . « « Reingewinn eins<l, Vortrag

449 255/50 108 577/02 1 942/50 34 916/60 170 103/72

764 795|34

Haben. Rohgewinn eiñschk. Vortrag | 764 795|34

Die in der heutigen Generalversamm-

lung festgeseßte Dividende von 8% auf

Stammaktien K 40,—, 6% auf Vor-

ugsaftien K 1,20, für Dividendenschein

r. 32, ferner 4% Gewinnanteil auf

Genußrehte X 4,— für Gewinnanteil-

schein Nr. 3 is zahlbar:

in Frankfurt a. M.-Niederrad : an unserer Kasse,

in Frankfurt a..M.: Deutsche Bank und . Disconto-Gesellschaft, Filiale Frankfurt a. M.,

bei dem Bankhause Baß & Herz,

in Hamburg: bei dem Bankhause L, Behrens & Söhne.

Die beiden seitherigen Aufsichtsrats-

mitglieder , Herrên Justizrat Dr. jur.

M. Ph. Herh und Dr. med. Felix.Blumen-

feld wurden wiedergewählt. :

Am Vilanzstichtage waren no< 183 Stück

Genußrechte aufgewerteter Fndustrieobli-

gationen im Umlauf.

Frankfurt a, M.-Niederrad, den

16, Mai 1930.

Frankfurter Asbestwerke Aktiengesells<aft

(vorm. Louis Wertheim).

Wertheim.

Pg E R R A: t O B S REE P AAE" RRC fo D R I S R T I

E

gro:

p

S