1930 / 121 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a) dem Kinde z. Hd. des Kreisjugend- amts in Wanzleben von seiner Geburt, d. i. vom 27. August 1927, ab eine Unterhaltsrente von 25 RM monatli bis zur Vollendung des 16. Lebens- jahres, und zwar die rückständigen Be- träge sofort, die künftig fälligen am 27. eines jeden Monats, zu zahlen, Þ) die Kosten des Rechtsstreits zu zahlen. 11. Das Urteil ist nah § 708 Ziffer 6 Z.-P.-O. vorläufig vollstreckbar. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- gericht in Magdeburg auf den 25. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, geladen.

Magdeburg, den 17. Mai 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts A. [19930] Beffentliche Zustellung.

Die Städtishe Sparkasse in Ahlen i. Wesif., vertreten durch den Spar- kassendirektor Dr. Ebbers in Ahlen L E Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Rosenthal, Ahlen, agt gegen den Maurer Albrehi Stams, fruher wohnhaft in Ahlen i. Westf., Stockpiepex Nr. 87, jeßt in Amertka, unbekannten Wohnorts, mit dem An- Trns, an die Klägerin 911,61 RM zu zahlen, wegen dieses Beirages auh aus der im Grundbuch von Ahlen Band 57 Blatt 100 in Abteilung Ill unter Nr. 1, 9 und 6 eingetragenen Hypotheken die Zwangsvollstreckung in die im Grund- buch eingetragenen Grundstücke gzu dulden. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Ahlen i. Westf. auf den 4. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, geladen.

Ahlen, Weftf., den 13. Mai 1930.

Das Amtsgericht.

[20204] Oeffentliche Zustellung.

Die Witiwe Anna Steiner in Gum- binnen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Faschinski in Bartenstein, klagt gegen den früheren Mühlenbesitzer Konrad Horn, unbekannten Aufent- halts, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, darin ein- zuwilligen, daß der bei der Hinter- legungsstellé beim Amtsgeriht Pr. Eylau (H.L. B.Bd. T Seite 7) hinter- legte Hypothekenbrief über die im Grundbuch von Mühle Gr. Lauth Bd. I Blatt 181 Abt, Ill Nr. 41 eingetragene Hypothek von 2000 NM an die Klägerin herausgegeben * werde. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilfkammer- des Landgerichts in Bartenstein auf Freitag, den 3. Of-

1930, vormittags 9 Uhr, mit forderung, einon bei diesem Ge- zitgelassenen Rechtsanwalt zu

tensiein, den 22. Mai 1930. chäftsstelle des Landgerichts.

[20206] Oeffentliche Zustellung.

Der Maurer Erwin Hosenfelder und seine Ehefrau Frida Hosenfelder in Berlin, Schonenschestr. 36, Prozeßbewvoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. FriÞ Lewy in Berlin, Cöpenickter Str. 144, klagen gegen den Willy Köhler, zur Zeit un- bekannten Aufenthalts, früher im Lübeck, Kronsforder Allee 37 b, wegen Nicht- erfüllung und aus unerlaubter Hand- lung, mit dem Antrag, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an die Kläger 600 RM nebst 8 % Zinsen seit dem 1. November 1929 zu zahlen. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlihew Verhandlung des Rechtsstreits vor die 14. Zivil- kammer des Landgerichts IIl Berlin in Charlottenburg, Tegeler Weg Nr. 17—20, Sitzungssaal 102, auf den 11. Juli 19390, T0 thr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten und dur diesen seine Einwendungen alsbald shriftsäblich vorbringen zu lassen.

Charlottenburg, den 14. Mai 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[19931] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gustav Behmak & Co. Charlottenburg, Spreestraße Nr. 7, Prozeßbevollmächtigter: Dr. jur. Her- mann Krebs, Charlottenburg, Spree- straße 6, flagt gegen den Konrad Schmelzer, früher Berlin, Café Metropol, Behrenstraße 23, jeßt un- bekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Beklagte Waren im Gesamtbetrage von 277,45 RM ge- kauft und geliefert erhalten hat, mit dem Antrage, den Beklagten kosten- pflichtig zu verurteilen, an die Klägerin 277,45 RM nebst 8% Zinsen von 69,95 RM seit 17. 11. 1929, von 17 RM seit 4. 12. 1929, von 178,25 RM seit 22. 12. 1929, von 5,75 RM seit dem 29. 12. 1929 zu ‘zahlen. Die Klägerin flagt auf Grund einer Zession der Privatkellerei Galewsky. Zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte beim Amisgericht Charlottenburg, ivilgerihtsgebäude, Am Amtsgerihtsplab, Zimmer 130, auf den 4. Juli 1930, 9 Uhr vor- mittags, geladen. Aktenzeichen 42. C. 1057/30.

Charlottenburg, den 19. Mai 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [19932] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma F. Semler in London, verireten durch thren Vertreter Körner èn Hannover, JFahnplay 2, Klägerin, Prozeßbevollmächtigte; Rechtsanwälte

Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 121 vom 26. Mai 1930. S. 4,

Dres. Borchers und Adrian in Hannover, flagt gegen den Schneidermeister Edmund Klages, früher in Hannover, Breite Straße 20, jeßt unbekannten Aufen:halts, Beklagten, mit dem An- trage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an die Klägerin L sh. 12 = 2048,62 RM nebst 7 % Zinsen seit dem 1. April 1930 zu zahlen. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Hannover, Abteilung 21, Zimmer 331 im neuen Fustiggebäude, auf den 9, Juli 1930, vormittags 10 Uhr, geladen.

Hannover, den 16. Mai 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts. Abi. 21.

[19936] Oeffentliche Zustelluug.

Fn Sachen Renn, Rosa, Werbedame, München, Görresftraße 38/1 l., und Lechner, Therese, kfm. Angest., München, Gollierstraße 7/0, Kläger, gegen Lisa Perihan Schükxri oder Chukri, BVer- treterin, früher in München, jeßt unbe- kannten Aufenthalts, bcklagter Teil, wegen Forderung, wird die beklagte Partei zur weiteren mündlichen Ver- handlung über die Rechtsstreite auf Mittwoch, den 16. Juli 1930, vor- mittags 814 Uhr, vor das Arbeits- gericht München, Elifenstraße 2, Sitzungssaal 15/11, geladen.

München, den 15. Mai 1930.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Arbeitsgerihts München. Kaufm. Angest.-Kammer.

[19934] Oeffentliche Zustellung.

Die Deutschen Fndustrie Werke Aktien- gesellshaft in Berlin-Spandau, Frei- eit 4—T7, flagt gegen den Motorrad- händler Hans Weiß, früher in Königs- wusterhausen, Berliner Straße 10, auf Grund einer Forderung aus Waren- lieferung, mit dem Antrage, den Be- flagten fostenpflihtig zu verurteilen, an die Klägerin 3498,85 RM nebst 2 % Zinsen über den jeweilgen Reichs- banfdiskont seit dem 1. Oktober 1929 zu zahlen und das Urteil event. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll- streckbar zu exflären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amktsgeriht in Spandau, Morißbstraße 9, Zimmer 14, auf den 11, Juli 1930, vormitiags 10 Uhr, geladen. (4. C. 1097. 29.)

Spandau, dén 22, Mai 1930.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[19935] Oeffentliche Zustellung. _Der Schuhmachermeister F. Breit- sprecher in Seebad Heringsdorf, Pro- zeßbevollmächhtigter: R.-A. Dr. Ladwig in Swinemünde, klagt gegen die Frau M. Heyne, früher in Seebad Herings- dorf, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß sie ihm an Lagergeld für die Zeit vom 1. Juni 1928 bis zum 30. November 1929 ins- gesamt 360 RM schulde, mit dem An- trage auf kostenpflihtige Verurteilung zur Zahlung von 360 RM nebst 8 % Zinsen seit dem 1. Dezember 1929. Zur mündlihew Verhandlung des Rechts- streits wird die Beklagte vor das Amts- geriht im Swinemünde, Zimmer 11, auf den 1. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, geladen. Swinemünde, den 19. Mai 19830.

Die Geschäftsftelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[20880]

Erledigung. Die im Neichsanzeiger 1 vom 2. 1. 1930 unter Wp. 6/30 gesperrten I. G. Farben-Akt. sind ermittelt.

Berlin, den 24. 5. 30. (Wp. 6/30.) Der Polizeipräfident. Abt. 1V. E.-D. F. 4.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengefell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolouial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellshaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[20220].

Landschaft der Provinz Sachsen. AufGrundòd des § 174 der nanz S6Ósn, der Landschaft der Provinz Sachsen und der dazu erlassenen Auslosungsordnung sind am 22. Mai 1930 ausgelost worden: L, von den 5%igen Goldpfandbriefen der Landschaft der Provinz Sachsen (Li- quidation8pfandbriefe):

L, vom Abschnitt zu 1000,— GM die Stücke mit den Nummern 16 25 38 124 171 222 300 350 370 666 734 800 939 1029 1200 1226 1274 1426 1601 2073 2135 2441 3051 3320 3587 3702 3860 3950 4000 4236 4483 4805 5031 5223 5567 5845 6051 7127 T7376 7626 8201 8564 9120 9330 9691 10531 10800 10940 11184 11951 12323 12681 13173 13436 13753 14130 14382 14634 14751 15156 15296 15324 15924,

2, vom Abschnitt zu 500, GM die ; 3 1 der Landschaft der Provinz Sachsen (Li-

Stüde mit den Nummern 3 405 751 850 981 1424 1551 1901 2131 2303 2600 2875 2949 3166 3221 3545,

3. vom Abschnitt zu 300, GM die Stüde mit den Nummern 26 439 851 919 1820 1964 2313 2489 2523 2777 3037 3200 3212 2401 3573 3717 3799 4151 4249 4298 4500 4752 5651.

4. vom Abschnitt zu 100, GM die Stücke mit den Nummern 30 400 829 1050 1180 1419 1581 1819 2000 2201 2500 2543 2686 2930 3103 3394 3450 3731 3900 4167 4604 4769 5044 5155 5215 5451 5550 5780 5827 5985 6840 7056 T7145 T7486 T7707 8000 8321 8590 8940 9057 9943 10350 12064 12600 12650 12805 12933 13201 13500 13781 13801 13881 13925 13995 14001 14003 14018 14026 14045,

5, vom Abschnitt zu 50, GM die Stücke mit den Nummern 1 395 650 771 1104 1325 1500 1734 1870 2051 2424.

6. vom Abschnitt zu 30, GM die Stücke mit den Nummern 34 130 291 650 800 1031 1325 1572 1936 2299 2601 2900 3201 3449 3867 3962.

7, vom Abschnitt zu 25, GM die Stücke mit den Nummern 7 165 215 474 819.

8. vom Abschnitt zu 29, GM die Stückde mit den Nummern 1 228 479 700 890 923 1101 1300 1450 1674 2233 2601 2878 3189 3300 3329 348E 3602,

IL, von den 5%igen Goldpfandbriefen der Landschaft der Provinz Sachsen (Liquidationspfandbriefe) mit der Auf- schrift in Rot „Aufwertungspfandbriefe des ehem. landschaftlichen Kreditverbandes der Provinz Sachsen“: vom Abschnitt zu 30,— GM die Stücke mit den Nummern 219 282 500 693 926 1133,

Die ausgelosten Pfandbriefe werden hiermit den Inhabern zur Einlösung durch Barzahlung des Nennwertes am 1. Fuli 1930 gekündigt und müssen zur Verfallzeit nebst den noch nicht fälligen Zinsscheinen und den Ecrneuerungsscheinen, jedoch ohne Anteilseheine, in umlaufsfähigem Zustande eingeliefert werden.

Erfolgt die Einlieferung nicht innerhalb eines Monats nah dem Verfalltage, fo hat der säumige Jnhaber mur noch Anspruch auf die bei der Landschaft befindliche Einlösungssumme; mit seinen weiteren Rechten toird er durch Beschluß der Generallandschafstsdirektion ausgeschloffen.

Der Geldwert der fehlenden Zinsscheine wird dem Einliefernden von der Ein- löfungssumme in Abzug gebracht. Die Einlösungssumme wird bei der Einsendung der Stücke durch die Post den Einfendern mangels befonderer Anträge unter Abzug des Portos und der sonstigen Unkosten zugesandt werden.

Die fkostenlose Einlösung der gekün- digten 5%igen Goldpfandbriefe findet statt durch:

die Deutsche Bank, Berlin,

die Landschaftliche Bank der Provinz

Sachsen in halle (Saale) und ihre Filialen in Magdeburg und Nord- hausen,

die Kasse der Landschaft der Provinz

Sachsen in Halle (Saale).

Zugleich wird darauf hingewiesen, daß aus früheren Verlosungen noch nicht zur Einlösung vorgelegt sind:

T, von den 5%igen Goldpfandbriefen der Landschaft der Provinz Sachsen (Li- quidationspfandbriefe):

a) von den zum I. Juli 1929 aufgékündigten Pfandbrieféït:

I. vom Abschnitt zu 1000, GM die. Stücke mit den Nummern 13169 13179 13669 15739 15759 15779 15789 15819 15829 15879, ;

2. vom Abschnitt zu 500, GM die Stücke mit den Nummern 1 541 641 681,

3. vom Abschnitt zu 300, GM die Stücke mit den Nummern 4880 5020 5040 5050 5080 5100 5110 5140 5170 5180 5190 5210 5220 5230 5240 5270 5370 5390 5409 5480 5520 5580 56104 5620 5640 5650 5670 5680,

4, vom Abschnitt zu 100, GM die Stücke mit den Nummern 235 285 1145 i 1775 1955 2085 2185 2315 2395 2435

5, vom Abschnitt zu 50, GM die Stüdckte mit den Nummecn 118 228 278.

6, vom Abschnitt zu 30, GM die Stüde mit den Nummern 3180 3200 3280 3290 3330 3360 3370 3380 3430 3500 3510 3520 3530 3540 3550 3560 3570 3600 3610 3690 3710 3720 3760 3770 3780 3810 3830 3860 3870 3900 3920 3930 3940,

7. vom Abschnitt zu 25,— GM die Stücke mit den Nummern 903 913 953 963 993 1033 1043.

8. vom Abschnitt zu 20,— GM die Stücke mit den Nummern 284 324 334 354 384 394 444 514,

b) von den zum 2. Januar 1930 aufgekündigten Pfandbriefen:

1, vom Abschnitt zu 1000, GM die Stücke mit den Nummern 290 3624 9783 10220 13051,

2. vom Abschnitt zu 300, GM die Stücke mit den Nummern 5679.

3, vom Abschnitt zu 100, GM die Stücke mit den Nummern 392 1101 6681 8570 9699 10392 11495 11739 11772 12051 12309 12595 12607 12726 12949 13134 13211 13317 13425 13501 13647 13681 13750.

4. vom Abschñitt zu 50, GM die Stüde mit den Nummern 277 701 1727.

5, vom Abschnitt zu 30, GM “die Stücke mit den Nummern 2969 3041 3227 3616,

6, vom Abschnitt zu 20, GM die Stüdte mit den Nummern 874 1428 3234,

[17783] Zweite Aufforderung, Die Generalversammlung der Dey: quidationspfandbriefe) mit der Aufschrift Photomaton Aktien-Gesellschaft Ber N in Rot „Aufwertungspfandbriefe des ge am 26. November 1929 die a ehem. landschaftlichen Kreditverbandes der | seßung des Grundkapitals von 1 (09 & Provinz Sachsen“: Reichsmark auf 000 Reihême a) von den zum I. Juli 1929 auf-| beschlossen. "man gekündigten Pfandbriefen: vom Abschnitt Die Gläubiger der Gesells{haft werd zu 30,— GM die Stücke mit den | hiermit aufgefordert, ihre Ansprüs Nummern 66. gegen die Gesellshaft anzumelden de b) von den zum 2. Januar 1930 auf- Deutsche Photomaton gekündigten Pfandbriefen: vom Abschnitt Aktien-Gesellschaft, zu 30,— GM die Stücke mit den Num-| Roderbourg. Remmlinger mern 70. : Halle a. S., am 23. Mai 1930. Generallandschaftsdireftiou der Provinz Sachsen.

7. Aktien- esellshasten.

[20509] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Aktiengesellschaft Kontakt werden hiermit eingeladen zur ordentlichen Generalversammlung am 12, Juni 1939, 2 Uhr nachm., im Axel Noos' Advokatbyrä in Malmö.

Die Direktion.

ITL. von den 5%igen Goldpfandbriefen

a

[20423] Y

Niederrheinische Aktiengesellshai für Lederfabrikation (vorm. Z. Spier), Wiekrath,

Ergänzung 4 Taggbordunn der q

Montag, deñ 30. 6. 1930, im Ges att ause der Gesellschaft zu Wickrath statt

indenden ordentlichen Generalversamm, ung: 6. Wahl zum Auffichtsrat. Wickrath, den 23. Mai 1930,

Der Vorstand.

ane n

M i

Ein ung an die Aktionäre der Süd, Berlin-Boden-A.-G., Berlin Wi, g Kronenstraße 11, zur ordentlichen

Generalversammlung am Montag den 23. Juni 1930, nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Süd-Berlin-Boden-A.-G. Tagesordnung :

1. Berichterstattung des Vorstands, E 3 4

[20427]

Das Betriebsratmitglied Albert Wie- land ist seit 1. April 1930 in dén Auf- sihtsrat unserer Gesellschaft bestellt.

Alaunwerk

Touindustrie Aktiengesellschaft.

Dér Vorftand.

Genehmigung der Bilanz für daz

abgelaufene Geschäftsjahr 1929.

. Entlastung des Vorstands und Auf

sichtsrats.

. Verschiedenes.

[20479] Der Vorftand. Samter « Happek- A.-G.

M dêèr Generalversammlung vom 20. Mai 1930 würde an Stelle des Aufsichts- ratêmitglieds Herrn Hmn Korytowfki Hérr A. Kraushaar, Berlin-Treptow, Kief- holzstr. 179, gewählt, welcher die Wahl angenommen hat.

Der Vorstand. Ernst Happek.

[15159] var Y L. Haas Aktiengesellschaft.

Duïh Besclüß der Generalverfamm- lung vom 28. März 1930 ist das Grund- fapifal um 1 300 000 RM herabgeseßt.

Die Gläubiger der Gefellshaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche an- zumelden. :

Magdeburg, den 12. Mai 1930.

Der Vorsiand.

Nudolf Haas. Oskar Haas. (16061)

Sn der Generalversammlung vom 12. 5. 1930 legte der gesamte Aúfsichtsrat sein Amt nieder. Als neue Ausfsichtsrats- mitglieder wurden gewählt : Ernst Kuckuk, Berlin, Alexander Nahmsdorf, Berlin, gan Es Burg, Walter Michaelis, Magdeburg. :

Heinrich Ermisch A.-G. Dér Vorstand.

[20424]

Die außerordentliche Generalver- scmmlung der Norddeutschen An: siedlungs - Gesellschaft findet an Donnerstag, den 12. Juni 1930, 16 Uhr, in den rf ean der Norddeutshen Ansiedlungs - Gesellschaft in Schwerin i. Meckl., Wismarshe Straße 20, O

agesordnung:

1. Abberufung von Aussichtsratsmit-

liedern.

2. Neuwahl

gliedern. j Der Vorftaud. Diestel.

[20430]

Schmid Söhne Aktiengesellschaft

in Nürtingen.

Die Aktionäre werden zu der anm Dienstag, den 24, Juni 1930, nachmittags 5 Uhr, in den Geschäfts räumen des öffentlichen Notars Häfelt in Stuttgart, Poststr. Nr. 6, statb findenden VIL. ordentlichen Geiteral: versammlung hiermit eingeladen. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Verlust rechnung für das am 31. Dezember 192) abgelaufene Geschäftsjahr. 2. Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. 3. Aufsichtsratswahl. Stimw- berechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien spätestens am zweien Tage vor der Generalversammlung be der n Vier oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Nürtiugen, den 22. Mai 1930. Der Vorfißende des Aufsichtsrats,

[20657]

Königsberg-Cranzer Eiseubaht-

gesellschaft.

Die Bekanntmachung in Nummer 11 der Ersten Anzeigenbeilage zum Duk hen Reichsanzeiger und Preußishet Staatsanzeiger vom 17. d. M, ur zwar die Anzeige 17 346, wird, da dit 9. Juni der Pfingstmontag ist, wie folgt ergänzt:

Bur eilnahme an der Generalber sammlung sind diejenigen Aktionäre b& rehtigt, welche ihre Aktien spätestens ait 11. Junt «L.

von Ausfsichtsratsmit-

[20210] Jüdustriekontor A. G. für Metall- únd Glaserzeugnifse, Berlin.

Lt. Beschluß der Generalverfammlung vom 3, 4. 1930 wurden in den Aufsichtsrat wiedergewählt die Herren Dir. Adclf Nüunck sen, Berlin, Dir. Dipl.-Kfm. Adolf Nun jun., Berlin, Architekt Max Köhler, Friedenau. Von der Wahl eines biérten Auffichtsratsmitglieds würde Ab- ¡länd genominéèn, Herr Direktor Wilhelm Irmer, Betlin, scheidet somit aus.

Berliùi, im Mai 1930.

s Der Vorstand. Nun ck.

[19480] :

Wir machen hierdurch gemäß § 367 H.-G.-B. bekannt, daß im Jahre 1923 die Aktien unserer Gésellshaft Nr. 10066 11267 11268 17019/24 17539/41 23613 23649 im Nominalbetrage von je Neichs- mark 300,— ohne dazugehörige Géewinn- anteilscheine fowie Erneuerungsschein ver- lorengegangen find.

Schimifchow, den 25. Mai 1930. Vereinigte Vortland-Zement- und Kalkwerke Schimischow, Silesia und

Frauendorf Aktiengesellschaft.

[30408]

Durh Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. Mai 1930 wurden als weitere Mitglieder zu dem Aufsichtsrat hinzugewählt : Herr Justizrat Hérmann Danziger in Berlin, Bendlerstr. 27, Herr Rechtsanwalt Dr. Leo Koplowiz in Berlin, Kurfürstenstraße 55. #--

Berlin-Steglitz, den 15. Mai 1930.

- Wilmersdorfer HSocchbau-Aktiengeséellschaft. Der Vorstand. - Friedrih von Loeper.

[18328] A can Osmia AktieugeseUschaft, Heidelberg-Doffenheün.

Gemäß Generalversammlüngsbes{luß vom 295. Februar 1930 ist der Name der Parker Aktiengesell saft, Héide)berpy Dossenheim, in „Osmia Kkkiengesell- hast, Heidelberg - Dossenheinmt“, umge- ändert wörden. Die handelsgerichtl Eintragung der Aenderung ist inzwischen erfolgt.

Wir bitten die Aktionäre unserer Gesellshaft, ihre Aktien, die auf den Namen Parker Aktiengefellschaft, - Heidel- berg - Dossenheim, lauten, zwecks Um- stempelung auf unseren neuen Namen bei uns einzureichen.

e E - Dofsenheim, 26. April

Osmia Aktiengesells Dex Vorstand, Grete öbler.

2+

entweder bei det Gesellschast in Königsberg, Pr., Stadt haus, bei der Dresdner Bank, Berlin, Behrenstr. 37/39, deren Filiale Königs berg, Pr., Kneiph. Langg. 11/13, bei det Stabtbank Königsberg, Pr, Knt Langg. 60, oder bei öffentlichen e tituten oder bei einem Notar hinter e aben.

Köuigsberg, Pr., den 24. Mai Dex Vorsitzende des Aufsichts F. B: Dr. Lehmans

[20527] Blei, & inkfarben-Vertie/ -WEC]. zu e 0 1] Die Aktionäre unserer Gefell 4 werden hierdurch zu der ordent L R Generalversammlung am Fre L den 13. Juni 1930, nach. 4 im Amtszimmer des Notars De 4 erho S Hagenste 4, I aden. ordnung: "L Vorlegung. des Geshättöberibth 7 Bilanz nebst Gewinn- „und E 19% rechnung über das Gefän cini 2. Beschlubfassung über die, L gung der Bilanz und die h teilung für 1929 sowie über res Ab lastung des Vorstands und

3. Verschiedenes. ti t, die spät jk a m Täge V 19 igt, die spätestens dr ; UETLELFUMIRLENE ihre Aktien ib T4 2 aftskalle hinieriegen. 44 Mai 1930, Stein Nee Vorstand.

sind ftimmber

fsichtórats. - iy

zuni Dir 121.

ESrste Anzeigenbeilage

Berlin, Montag, den 26. Mai

Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1930

7, Aktien- gesellschaften.

D D P aesidenische. Handelsgesellschaft Aktiengesellschaft, Köln. Aftionáre unserer Gesellschaft “en hiermit zu der am Freitag, ‘deo. Juni 1930, nachmittags uühr, in den Geschäftsräumen der cellshaft, Köln, Laurengplaß Nr. 2, itiindenden 19. ordentlichen Ge- "osversammlung eingeladen. Tagesordnung: E 1, Vorlage des Geschäftsberichts sowie ' der Vilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1929 und Be- ¡hlußfassung Uber diese Vorlagen. Vorlage des Geschäftsberihts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Kerlustrechnung für den Monat Januar 1930 und Beschlußfassung über diese Vorlagen. z. Entlastung des Vorstands des Aufsichtsrats. 4, Vahlen zum Aufsichtsrat. x Um die Stimmberechtigung auszuüben, (hen die Aktionäre ihre Aktien späte- ens am dritten Tage vor dem Termin 7 Generalversammlung bei unserer psellihaft oder bei folgenden Hinter- gungóstellen zu hinterlegen: in Köln bei dem A. Schaaff- hausen'shen Bankverein Fil. der Deutschen Bauk u. Dis- coutoges., Köln, in Verlin bei dem Vankhause Georg Fromberg «& Co,., Verlin, hei der Deutschen Bank und Dis- contoges., Berlin, ferner bei deren sämtlichen deutschen Zweigniederlassungen sowie den Effektengirobanken deut- her Wertpapierbörsenpläte. je Hinterlegung der Aktien kann uh bei einem Notar oder bei der teichsbank erfolgen. Die Hinter- qungsbesheinigungen der Reichsbank d des Notars stnd spätestens zwei age vor der Generalver})ammlung der Vejellhaft zu übermitteln. Vollmachten müfsen gemäß § 21 der aßungen spätestens am leßten Werk- 19e vor dex Generalversammlung bei r Gesellschaft eingereiht werden. Zu Bevollmähtigten können nur Aktionäre er Gesellschaft genommen werden. Köln, den 23. Mai 1930. Der Aufsichtsrat. Rihard Becker, Vorsißvender.

Gi

und

P0444] Josef Lehnert Aktiengesellschaft, Dresden,

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre

u der am Sounabend, den 21. Juni

1930, 13 Uhr, in dem Sißungs-

mmer der Commerz- und Privat-

Bank A.-G. in Dresden, Waisenhaus-

traße 21, stattfindenden sechzehnten

rdentlihen Generalversaummlung gebenst ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlust- rehnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu.

Beschlußfassung über die Genehmi- gung der «FFahresbilanz 1929.

i Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

Beschlußfassung über Einziehung der Vorzugsaktien gemäß § 4 Abs. 4 der Saßungen und Bera egan des Stammkapitals durch Zus}ammen-

- legung der Stammaktien im Ver- hâltnis von 5 : 2 von RM 1 200 000 auf RM 480 000. Die Hevabsezung erfolgt zur Deckung eines Bilanz- verlustes sowie zur Vornahme be- onderer Abschreibungen und Rück- tellungen.

9. Veshlußfassung über die hiermit pusammenhängenden Aenderungen er Sabungen und über Aenderung

é der 88 14, 17 und 20 der Satzungen. : Aufsichtsratswahlen.

i ur Ausübung des Stimmrechts in

ver Generalversammlung ind nur die-

a . Aktionäre berechtigt, welche

n oder die über diese lautenden

n ceegungssceine einer Effektengiro-

(testens am 19. Juni 1930 bis

O nde der Schalterkafsenstunden bei

gter Gesellschaftskasse, bei der

qeselieer3: Und Privat-Bank Aktien-

Iregi aft, Filiale Dresden, bei dem

gesell ner Kafsen-Verein Aktien-

Mit [haft in Dresden (nur für vor des Effekten - Giro-

Notar L. oder bei einem deutschen

dersam L nah Abhaltung der General-

v ina ung hinterlegen gemäß § 22

inter Sahungen. Eine von der

fien; Es e ausgefertigbe Be- er guung berechtigt zur Teilnahme an

De neralversammlung. .

Gewinn Geschäftsberiht mit Bilanz, mert, und Verlustrechnung und den

li t bei den des Aufsichtsrats hierzu

Le er Gesellschaft aus.

den, am 23. Mai 1930, Carl er Ausichtsrat.

Koenig, Vorsihender.

20501] ] Ziegelwerke Freising Heinrich Lang ___ A.-G. in Freising.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am ontag, den 30. Juni 1930, vormittags 114 Uhr, in den Räumen des Notariats Il in München, Neuhauser Straße 6, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen,

TagesLorduuug:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Verlu sowie der Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929 und Genehmigung derselben.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teiluahme an der Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktag vor der SENCHEDEL O IENNG beim Notariat Il, München, Neuhauser Straße 6, oder bei der Südd. Holzwirt- eon A.-G., München, Ludwig- traße 10, oder im Geschäftslokal der

auunternehmung Bernhard Borst, München, Barerjtraße 15/3, hinterlegt haben.

Der Aufsichis8ratsvorsißende:

Bernhard Borst.

[20525] Vereinigie Korkindustrie, , Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am 17. Juni 1930, vormittags 10 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft, Berlin W. 10, Tiergartenstraße 4a, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

TageLorduung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberihts 1929, Beschluß- fassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung.

2. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3. Aufsihtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen und das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am 13. Funi 1930 bei der Gesellshaft oder bei einem Notar oder bei einer der nachstehend verzeichneten Stellen: in Berlin: bei dem Bankhause

S. Bleichröder, bei dexr Commerz- und Privat- Bank A.-G., bei dem Bankhause S. Schoen- berger & Co., in Frankfurt a. M.: bei dem Bank- hause Jacob S. H. Stern, in Brüssel: bei der Banque de Bruxelles, in Amsterdam: bei dem Bankhause Gebroeders Lopez Suasso zu hinterlegen und spätestens am 14. Juni 1930 ein Nummernverzeihnis der hinterlegten Aktien bei der Gesell- haft einzureichen.

Berlin, den 9. Mai 1930. Vereinigte Korkindustrie, Aktiengesellschaft.

Der Aufficht3rat. Dr. Lübbert, Vorsitzender.

[20658] Kartonpapierfabriïen Aktiengesellschaft Groß Särchen, Kreis Sorau, N.- L.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurchß zur ordentlichen Ge- neralversammlung am Sonnabend, den 14, Juni 1930, mittags 12,30 Uhr, im Sißungsfaal der Gefell- {haft zu Groß Särchen, Kreis Sorau, N.-L., eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberihts und des Vermögensabs{chlusses nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1929 und Beschlußfassung über deren Genehmigung. :

9, Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. /

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aenderungen der §S§ 3 und 12 der Satzung.

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung die Aktien oder die darüber lautenden Hinter- egungssheine bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Berlin oder deren Niederlassungen in Görlitz, Löbau oder Weimar hinterlegen. Die

interlegung ist an zulässig bei der Ge- ellschaft oder einem Biotar.

i ' Siterlemumá ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungéstelle für sie bei einer anderen Banifirma bis zur Beendigung E E I im

errdepot gehalten werden.

“Beot Särchen, Kreis Sorau, N. L., den 26. Mai 1930. i Kartonpapierfabriken Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Arthur Geißler, Vorsitzender.

[18272].

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva, Grundstücsfonto

Gebäudekonto. . .

fonto Anschlußgleiskonto Kesselwagenkonto Emballagenkonto Warenkonto . « Materialkonto « Kassakonto . « Beteiligungskonto Effektenkonto . . Kontokorrentkonto . , Avalkonto RM 20000,—

S m D...

e. m. o os

i Passiva. Aktienkapitalkonto « « « Kontokorrentkonto . « »

E ¿ «

Reservefondskonto . « Avalkonto RM 20000,—

Maschinen- und Utensilien-

Gewinn- und Verlustkonto

Grunderwerbsteuerrücklage-

Arbeiter- und Angestellten- unterstüßungsfondskonto 37 206/407

RM . 100 000 688 000

| 129

420 000 26 400 34 400

1

22 129 74 121 4 548

2 001

1 198 987

Zl S

G P O

204 535/ 1775 124

[22 D

« f 1 500 000 216 868

24

12 000

9 050

| 1775 124/64

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember

Debet.

Unkosten . C +.S S E Abschreibungen « « - E L #6 Valutadifferenz » e Dubio . .

Kredit. Betriebsüberschuß « Verlust

[18346].

Verlustvortrag aus 1928

1929.

RM |5 126 87578 152 818/22 110 647 24 5 941 10 509/07

2 E 399 E 195 112/84 204 535/86

399 648/70

Rhina (Baden), den 7. Mai 1930. Eleftro-Nitrum-Aktiengesells{chaft. C A D O R T E E E A

Gebrüder es A.-G., néheun

*

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aftiva. Immobilien Maschinen « « Effekten + «e 5 Auto ° Materialien und Mobilien « ala ¿e t Wechsel . 2

ez

® s ® 4 eme e e q. ® Me 7 T

Waren . Debitoren Verlust

e R aud -: F

6. L“ A 6 L

Passiva. Aktienkapital . . +

Sonderreserve « Dubiosi S o + #0 Aufwertungsrücklagen Hypotheken oa Kreditoren è « o o °

J

Be a.

o

f . + +ck -. D: 4

Geseßliche Reserve «4

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

RM 420 000 20 000 178 774 20 000

1

1

9 182 233 166 1 688 462 1 340 320 27 238|©

3937 1461:

wo.

-+.. s

1 200 000 120 000 220 780

74 390

8 000

19 770

2 294 205

3 937 146

[20443] Löwentwerke A.-G., Heilbronn a. N. Wir laden unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 20. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Sihungs- immer der Handels. & Gewerbebank »eilbronn A.-G., Heilbronn, Kaiser- straße Nr. 35, part., stattfindenden 33. ordentlichen HSaubptversamm- lung unserer Gesellshaft ein. ur Teilnahme ist jeder Aktionär be- rechtigt, welher sih über seinen Aktien- besiß bei der Handels- & Gewerbe- bank Heilbronn A.-G. in Heilbronn a. N. spätestens bis zum 17. Juni 1930 ausweist. Tagesorduung: | 1. Vorlage der Bilanz, der Getvinn- und Verlustrehnung sowie der Be- richte des Vorstands und Aufsichts- | rats für das Geschäftsjahr 1929. 2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns. 3. Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands. 4. Aufsichtsratswahlen. Heilbronn, den 22. Mai 1930. Der Aufsichtsrat. Friedrich Hottmann, Vorsißender.

[20494]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- |

haft werden zu der am Sonnabend, |

den 14. Juni 1939, vormittags

11 Uhr, in unserem Sißungszimmer,

Berlin SW. 19, Jerusalemer Straße

Nr. 65/66, stattfindenden XVII. ordent: |

lichen Generalversammlung unserer |

Gesellschaft ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

. Vorlage des Berichts des Vorstands | für das Jahr 1929 mit den Be- merkungen des Aufsichtsrats. i

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und Gewinn- und

BactkstreGnung per- 31. Dezember

1929 sowie über die Verwendung des Reingewinns.

Z. Entlastung des Vorstands,

4. Entlastung des Aufsichtsrats.

5. Aufsihtsratswahl.

Die Aktionäre, welhe an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, spätestens am 11. Funiî

und

[20507]

sellschaft am Dienstag, den 17.

Vereinigte Holzindufirie, Aktiengesellschaft, Bre Die Herren Aktionäre un werden hierdurch zu einer Juni 1939,

s

vorm. 10 Uhr, in dem VerwaltungS-

;

f

versammlung unserer Gesellschaft

Nroël ait X LCSIAOI,

ebäude der Gesellschaft, i taiser-Wilhelm-Straße 100/102, jtatt- indenden außerordentlichen General:

CTrs

gebenst eingeladen.

gisterrihter der

t

welche l bogen spätestens dret den | Tage der Generalversammlung auf den

Tagesorduung: Beschlußfassung über die vom Re- verlangten Abänderungen Sabung, nämlich: des & 12, betreffend die Vertretungs- verhältnisse des Vorstands, des § 18, hinsihtlih berufung der Generalversam Stimmberechtigt sind diejen ionäre Vertreter von Att Aktien. ohne

T 6

A-(I(IC

a)

b)

der

V L

ihre

Büro der Gesellshaft hinterlegt haben.

Ernst vonWalle

1930 ihre Aftien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine eines deutshen Notars nebst doppelt aus- gefertigtem, arithmetisch geordnetem Nummernverzeihnis bei der Gesell- \haftsfasse oder der Dresdner Bank, Berlin, odex Darmstädter und National- bank, Berlin, zu hinterlegen. Die Hinter- legung ist auch dann ordnungsmaßtig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle bei anderen Bankfirmen bis gur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot ge- halten werden. Berlin, den 24. Mai 1930.

Gräflih Henckel von Donners- marct’sche idi 47 fab Frantschach U...

Josef Forgacs. Emanuel Gtiilel. E É E E22

[19536]. Bilanz am 31. Dezember 1928, zugleich auch Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva, RM |H Bankguthabenkonto « « s 170 000|— Passiva. | Aktienkonio « «e. « ° 170 000|— Waldenburg, den 31. Dezember 1929,

An Jmmobilienkonto Maschinenkonto Autokonto « « 5 Mobilienkonto Dubiosi » « + Jnteressenkonto Unkostenkonto «

Per Effektenkonto « « « Warenbruttogewinn Verlust

Der Aufsichtsrat. [18347].

Grundstücke e. oe. Kassa. - . - e 005

Aktienkapital Reserve . « « Gewinn

Der Aufsichtsrat.

Gewinu- und Verlustkonto.

RM 9 288 6 578 19 976 2 004 56 490 131 364 534 070}

Waldenburger Handels-

u. Gewerbebank Aktien-Gesellschaft i. Liqu. Thienwiebel. Zwiener. Reuter. [19526]. Bilanzkonto.

Aktiva.

RM |5

759 TT3|:

° 606 . 731 927 ° 27 238/95

TE

82

162 802/11 634 340 652 920 /|—

8 757/56 790 799/04 965 870/60

Grundstücke d «+2 Gebäude . 2 2 R E, Maschinen - « « - - * « Kasse, Wechsel, Postscheck Außenstände «- « . .- . O e ch0

759 773/54 Der Vorstand.

Grund-Besiß und Erwerb A.,-G,., München. Bilanz per 31. Dezember 1929.

RM |N . 20 000 En e 117 761/15

15

37 761

ü 20 000 14 660 3 100/95

37 761/15 Der Vorstand.

20

Unkostenkonto Steuerkonto « Gewinn

Mietenkonto .

Der Aufsichtsrat.

RM

5 643 9 559 3 100

18 303 18 303/62 18 303/62 Der Borstand+

N 07

60

S E

95! 62,

3 215 489/31

Paffiva. |

Aktienkapital 1 200 000 Neservé « o e o. 75 000 Hypotheken ° 213 732/50 Darlehn . « s « 184 991/90 Verbindlichkeiten « 1315 595/65 Getwinnvortrag 1928 12 240/70 Gewinn 1929 148 928/56

3 215 489/31 Gewinn- und Verlustrechnung.

Aufwand, RM Handlungsunkosten,

Steuern, Zinsen 740 384 Abschreibungen . « - 92 179 Gewinnvortrag 1928 12 240 |! Gewinn 1929 148 928

993 734

H

83

56 08

Ertrag. Gewinnvortrag 1928 « s Bruttoertrag « - - - ..

12 240 981 493

993 734

Deutsche Asbestwerke A. G, Dari Ga tender Georgi, Reinhold,

»3. Mai 1930.

nberg Pachaly, Vorsißender.

Der Vorstand. Ernst Korner.

Breslau, den

20447]

Trierer Kalk- und Dolomitiwerfe Aktiengefsellsha.

Aktionäre unserer Gesellschaft

cs V

werden hiermit zu der am Dienstag, den 17. Juni dieses Jahres, vor- mittags 10,30 Uhr, in Wellen, Ober- mosel in dem Verwaltungsgebaude der Gesellschaft

ordentlichen eingeladen.

stattfindenden neunten Generalversammlung

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über den Betrieb, die Verhältnisse der Gesellschast und das Ergebnis des Geschästs=- jahres 1929. :

: Vorlage und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung zum 31. Dezember 1929. :

3. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generals

verjammlung sind diejenigen Aktionäre

berehtigt, die ihre Aktien gemäß Z 18

der Sabungen bei der Gesellschaft, bet

einer Effektengirobank, bei der Deutschew

Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale

Köln, in Köln oder bei der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale

Trier, in Trier hinterlegt haben.

Die geseblihe Befugnis, die Aktien

bei einem es t hinterlegen, wird.

hierdurch niht berührt. i

TBellen/Obermosel, 22, Mai 1930.

Dex Vorftand. E

Neuerburg Schnuch jun.

[20486] Vereinigte Kugellager- fabriken Aktiengesellschaft Berlin- Die Herren Aktionäre unserer Gesell haft werden hiermit zu der in den Geschäftsräumen der Hauptverwaltung, Berlin W. 56, Schinkelplay 3/4, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammmlung auf Montag, den 16. Juni 19390, vormittags 11,30 Uhr, eingeladen. Tagesordnung. ñ 1. Geschäftsberiht des Vorstandes und des Aufsichtsrats unter Vor legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung fUr i a E 92, Beshlußfassung über die Genehmî« gung der Bilanz; Entlastung des Vorstands . und des Aufsichtsrats und Festsetzung der Vergütung Ur den Aufsichtsrat. ; 3. Aufsichtsratswahlen. 4. Verschiedenes. : 5 Zur Teilnahme an der Generalver4 sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Ak - tionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die Hinterlegungsscheine eines deutschen totars oder einer der folgenden Banken, : in erun MAErRonn SEIGELUL. R Gebr. Arnhold, Französische Str.338, in Dresden Gebr. Arnhold, Waisen4 hausstr. 20/22, _ E in München Bayerische Vereinsbank, in Nürnberg Bayerische Vereins bank sowie deren Filialen, spätestens am dritten Tage vor der anberaumten Generalversammlung den Tag der Hinterlegung und dex Versammlung nicht n Per während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse, Berlin, Schinkelplay 3/4, hinterlegen und bis zum Schluß der neralversammlun| dort belassen. : Die Hinterlegung ist auch dann ords nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Hua et D im gge rir men terlegungsstellen fur Ne vet M bis zur Beendigung Sperr“

S Cou

deren Bankfirma

der A im depot alten werden.

“Berlin, den 24. Mai 1930.

Der Auffichtsrat.

Dr. Ernst Sa chs, Vorsitzender.