1930 / 121 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Viéerie Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 121 vom 26, Mai 1930, S, 4,

Fünfte Anzeigenbeilage / n Deutschen Reichsanzeiger und BVreußischen Staatsanzeiger

N r. 121+ Berlin, Montag, den 26. Mai 1930

7, Aktien- gesellschaften.

9984]

po engesellschaft, Mannheim.

fol Selle des eh Tod ausgeschiedenen

U sratémitglieds Herrn Direktor Hans a Gerr Dr. Ludwig Treitel, Berlin,

ndtérat hinzugewählt worden.

Der Vorstand.

[19980]

Bilanz am 31. 12, 1928 mögen: 1. Kasse 682,37 4, 2. 2945,91 4, 3. Grdst>. 14681457, 4. Verlust 643,92 4, zus. 151 086 77 \ IT. Verbindlihf.: 1. Aft.-Kay. 7000 2. Hyp.-Kto. 142990,50.4, 3. G1. 946 5,4 4. Nüd>l. 150 H. Gewinn- und Verst! re<nung, Ausg.: 1. Grdst. „Ah 1109,43 „4, 2. Ausg. 27 215,82 4% 28325,25.46. Einn. : 1. Mieten 28 151 77% 2. Verlust 173,48 4, zus. 28 322

Berlin, den 2. April 1930, %

Bilanz am 31. 12. 1929, mögen: 1. Kasse 667,10 M, 2, Su! b 4038,81 „#, 3. Grbst>. 145 713462 4. Verlust 667,40 4, zus. 151 086 77 * [I, Verbindlichk. : 1. Aft.-Kay. 7009 2. Hyv.-Kto. 142 990,504, 3. Gl. 9467 4. Rüd>l. 150 M, zus. 15198677 4

[17295] Der

besteht

sammlun

[20397].

Hierdur< laden wir die Aktionäre unserer Gesellschast zu der am Moutag, den 23.Juni 1930, mittags12!4Uhr, in den Räumen des Hotels Kaiser-Keller in Berlin W. 8, Friedrichstraße 178, statt- findenden ordeutli<hen Generalver- sammlung unserer Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1928/29 ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung der Bilanz und Gewinn- Verlustre<nung für das Geschäfts- jahr 1928/29.

Genehmigung dieser Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Neuwahl zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

[20399].

Einladung zur Generalversamm- lung der „Agraria“ Handelsgefell- schaft für Futtermittel uud sonstige Bedarfsartikel A. G. zu Königs- FnE Pr., am 17. Juni D. JF., vorm, 11 Ühr, im Sißungssaal der Herdbuch- gesellshaft in Königsberg, Pr., Händel- straße 2.

[20030]. Aktiengesells<haf#}t

für Strumpfwarenfabrifation

vorm. Marx Segall,

Berlin SW. 19, Roßstr. 29/30.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am 17. Juni 1939, mittags 124 Uhr, im Sißungs- faal der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft, Berlin W. 8, Behren- siraße 46/48, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlungergebenst

eingeladen.

Aufsichtsrat unserer Gesellschaft lt. Beschluß der Generalver-

vom 29. März 1930 aus fol- genden Personen: Rechtsanwalt Schulze in Alfeld, Vorsitzender, Bankdirektor Nobert Gehrke in Dresden, stellvertretender Vorsitzender, Consul Lundt, aus Hamburg, Kaufmann W. Stange, aus Hamburg, Kaufmann Reddersen jun., aus Nordhausen.

Lamspringe, den 14. Mai 1930. Hannoversche Porzellanfabrik und

Metallwerk, Aktiengefellschaft,

Lamspringe. Der Vorstand. Blohm.

E A e n AT Se M L REAI [19521]. Vermögensaufstellung

Schulze?

B B O

N Mooainias M reinigte ashiuenfabriken Akt. Ges, S Sonnabend, den 14, Juni d. F., na<hmittags 1 Uhr, im Hotel Deutsches Haus in Gumbinnen X[IL1. ordent- liche Generalversammlung, __ Tagesordnung: . Geschäftsbericht für 1929, k S E Bilanz sowie Ge- inn- und Verlustrechnung für 19 Í Bericht des Dae anges . Entlastung des Vorstands und des

[20413]. Keramische Hütte Aktiengesellschaft, Sehnde.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 16, Juni 1930, na<mittags 5 Uhr, im Hotel „König- licher Hof“, Hannover, stattfindenden 7. ordeutlihen Generalversamm- lung höflichst einzuladen.

Tagesorduung :

I, Vorlage und Genehmigung des Ge-| 1,

schäftsberihts und der Bilanz per

[20411]. [19951]

Hierdur< laden wir die Aftionäre un-| Hiermit laden wir zu einer am serer Gesellschaft zu der am Dienstag, | Sonnabend, den 14. Juni 1930 den 24. Juni 1930, mittags 1214Uhr, |um 15 Uhr in den Geschäftsräumen in den Räumen unserer Gesellschaft in | des Herrn Rechtsanwalts und Notars Berlin W. 8, Friedrichstraße 178, statt- Hamann, Halbau, stattfindenden findenden ordentli<hen Generalver- | Generalversammlung unserer Ge- sammlung unserer Gesellschaft für das | sellschaft ein.

Geschäftsjahr 1928/29 ein. Tagesordnung: Tagesordnung : 1. Vorlage und Genehmigung des

Vorlegung der Bilanz und Gewinn- Geschäftsberichts für 1929.

und Verlustre<hnung für das Ge-| 2. Vorlage und Genehmigung der

Tagesordnung : 1. Geschäftsbericht. 2. Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1929. Entlastung des Aufsichtsrats und des

Tagesorduung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- 3, rechnung für 1929. Vorstands. , Beschlußfassung über die Genehmi-] 4. Sonstiges. Zur Teilnahme an der Generalver-

gung der Bilanz. det p sammlung sind nur diejenigen Aktionäre

. Beschlußfassung über die Erteilung : : f der Entlastung an Vorstand und Auf- | berechtigt, welche ihre Aktien spätestens

2, 3, 5. anf ist den Au

am 31. Dezember 192

Vermögen. RM Gewinn- erlustre{<h-

sichtsrat.

, Satzungsänderung:

1. $ 1 (Verlegung des - Sißes der Gesellschaft na< Chemniß),

2. $ 11 (Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder).

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der ordent- lihen Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mit einem doppelten Verzeichnis spätestens am 13. Juni £930

bei ver Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft in Berlin, Chemniy, Magdeburg, Bitterfeld, oder bei der Gesellschaftskasse in Berlin SW.. 19, Roßstr. 29/30, während der üblichen Kassenstunden zu hinterlegen. Eines der eingereichten Ver- zeichnisse wird mit dem Quittungsvermerk der Gesellschaft oder der Depotstelle ver- sehen zurü>gegeben und dient als Legiti- mation zum Eintritt in die Versammlung. Berlin, den 19, Mai 1930, Der Aufsichtsrat. Max Bergmann, Vorsißender. N T MNIEN A VOST M O S C A SNCS O L A D L-Z M A” C I

[19588]. Vekanntmachung.

Jn der Generalversammlung am 3. Mai 1930 is nachstehende Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung unserer Ge-- sellschaft für das Geschäftsjahr 1929 ge- nehmigt worden.

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Gruben, Konzessionen, Grundstücke, Gebäude und Maschinen Materialien Erz-, Zink-u. Zinkweiß- VENGRE » + 60 Vorschüsse an Arbeiter Verschiedene Beteili- gungen . . S Nationale Vereinigung der Jndustriellen und E é Verschiedenes Kassenbestand

Belg. Franken

42 01

288 673 423 49 761 532

17 69

111 329 958 1 040 819

68 540 795/73

46 774 000 ° 55 170 245 . 3 317 435 Wertpapiere ° 17 894 183 Vankguthaben . « « - 134 974 331 Guthaben vei Erzver- fäufern Guthaben bei Verfaufs- agenturen . Verschiedenes « e. «o.

7 650 125

73 014 503 26 268 890

884 410 244

Passiva. Aktienkapital „se Statutarische Rü>lage Sonderrü>lagen . . « Ueberschuß Aktienaus-

gabe 1924—27 Abschreibungen auf Jm- O 6, Obligationen: Anleihe 1920 und 1929 . Arbeiterpensionskasse V. M. Beamtenpensionskasse . E L Verschiedenes .- .«. « Nationale Vereinigung der Jndustriellen und Händler Ausgeloste Obligationen Obligationszinsen und Dividenden «- « Kreditoren Gewinn- und Verlust- rechnung: Vortrag aus 1928 . Reingewinn in 1929

24 000 000 24 000 000 34 755 914

171 754 413 88 828 318 217 495 000

19 920 571 12 536 670 38 412 114 84 174 690

46 774 000 1 358 000

6 681 517 69 134 343

272 336 44 312 350 884 410 244

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1929,

Soll. Belg. Frank.

Abschreibungen auf Jmmo- Bes e wes BONOT 100 IO8 60

|

Unkostenausgabe: Anleihe Wo „A o 06 Verlust bei den deutschen Abteilungen Anleihezinsen . . . «

8 159 740

60 61

6 963 441 9 135 372

. . . . L

am zweiten Werktage vor der General- versammlung bei der Gesellschaft oder

einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Der Vorstand. Dr.

[19580].

Peters.

E Vilanz ver 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstüde 605 646,59 Zugang - « 166 000,—

77TI1 646

Fabrikgebäude 1364 150,— Zugang « 852 428,59

2216 578,59 Abschr.

44 331,59 Wohngebäude

505 155,—

Zugang «. « 125 000,—

630 155,— Abschreibung 6 302,—

Maschinen « 2100 863,— Zugang «- 1655 002,90

2172 247

623 853

3 755 865,90 Abschreibung 281 689,90

3474 176

Utensilien 7,— Zugang «- « 12755,49

12 762,49

Fuhrpark . « Zugang «- « « 6101,—

Abschreibung . 6 101,—

Bestände: Materialien Waren -

Mie a6

Postsche> .

Bankguthaben

Wechsel « « -

E ena

Außenstände u. Anzahlungen

Effekten (festverzinsl. Werte)

Hypotheken

Vebergangsposten . « « «

Verlustvortrag auf neue NeGullida e. s a «

334 853,47

Passiva. Aktienlapiial « « Reservefonds . « « Pensionsfonds Obligationen « 4 Hypotheken Spareinlagen - Sonstige Schulden: a) Bankschulden 1268 715,12

b) Akzepte . 191 269,67 c) Rembourse 1881 283,09 d) Steuern 66 925,70 0) Diverse

Kreditoren f) Ueber-

gangsposten Dividende 1925 Dividende 1927

606 718,32

per 31. Dezember

Abschreibung 12 756,49 | 6,—

T6

Landw. Betrieb Tannhausen

3 972 708,08

4 307 561

14 902

24 898 43 569 283 005

1 399

4 305 008 25 000 115 437 75 700

198 400

9 975,—

16 436 818

7 040 000 704 000 500 000

1 553

3 741 309

424 620

4 024 886

195 252

55 94 19 [88 132 [75 89

16436 818

Gejwinn- und Verlustre<hnung

1929.

Debet. Steuerkonto Soziale Lasten:

a) Pensionen und Zuwen- dungen an Wohlfahrts- einrichtungen 91 426,83

b) Sozialver- sicherung einschließlich Ferienlöhne 328 256,56

Abschreibungen:

a) Gebäude 50 633,59

b) Maschinen . 281 689,90

c) Utensilien u. Fuhrpark .

18 857,49

441 314

419 683

351 180

98

Kredit. Betriebsüberschuß abzüglich Unkosten und Spesen . Gewinnvortrag aus 1928 Verlust

1212 178

58

728 664 285 113 198 400

77 70 11

1212 178

58

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis zum 19. Juni 1930 bei der Gesellschasts- kasse oder bei der Dresdner Bank un deren Depositenkassen in den üblichen Geschäftsstunden mit einem doppelten Nummernverzeichnis eingereiht haben. Berlin, den 21. Mai 1930. Aktiengesells<haf}t für Judustrie-Unternehmungen am Friedri<hshain. Der Vorstand.

Ed E E L E R [19516].

Pittler Werkzeugmaschinenfabrik A.-G. Leipzig-Wahren. Vermögensstand am 31. Dezember 1929.

RM

425 000 211 800

636 800

Vermögen. Grundstüd>e: in Leipzig-Wahren s in Leipzig-Plagwiß « -

Elsterheim G. m. b. H. für Wohnhäuser « « « - - 116 400

753 200

Gebäude: in Leipzig-Wahren 9

l

in Leipzig- Plagwiß .„ 190 000,— 1 150 000,— Abschreibung 50 000,— Maschinen und Betriebs- einrihtungen 800 000,— Zugänge . - 441 384,07 1 241 384,07 Abschreibung 291 384,07 _ Effekten und Beteiligungen Wechsel . « « 832 454,— Kasse * 3588,97 Kontokorrentkonto :- : Bank- und Postsche>gut» haben . « "35 220,89 Außenstände 1084 417,70 Avale 346 583,05 Fabrikation: Vorräte s

950 000 613 067

1955 681

796 711 6 168 660

Lasten. Aktienkapital >69 Geseßliche Rücklage « « + Hypotheken: Restkaufgeld

auf Gießerei Leipzig- Plaawib « « + - # Dividenden: Nicht érhobene aus 1925/26/27/28 . « « Kontokorrentkonto: Liefe- rantenshulden, Anzah- lungen, Posten auf neue Nebtung e - Avale 346 583,05 Gewinn und Verlust: Vortrag aus 1928 67 551,93 Reingewinn 8373 893,80

4 000 000 561 890/-

400 000

242

765 082

441 44573

‘6168 660/58

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1929.

RM 735 704

Ausgaben. Handlungsunkosten « « - Abschreibungen:

auf Gebäude 50000,— auf Maschinen 2 und Betriebs- einrichtungen 291 384,07

341 384 441 445

1518 534

07 73

65

Reingewinn .

Einnähmen. ean E Fabrikation: Rohgewinn .

67 551 1 450 982/72

1518 534/65

Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden: Herr Dr. Spengler, Wernigerode.

Die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 1929 erfolgt ab 21. Mai 1930 auf den Dividendenschein Nr. 2 mit 10%, alo mt

RM 10,— auf dié Aktien über

RM 100, —, RM 100,— auf die Aktien über

93

L E

d | Kasse, Wechsel und Wert-

Grundstü>, Gebäude und

Einrichtung « - 190 061

8 914 270 839

E o 0 Schuldner . «- + + - Warenbestände u. Betriebs-

materialien 566 066

1035 880/65

Schulden. Aktienkapital . - « - o - Rülagen « - ..-. o. Gläubiger und Akzepte Nicht erhobene Dividende Gewinn eins<l. Vortrag

aus 1928. - o... o.

400 000 60 000 555 594 135

20 1515

1 035 880/6: Gewinn- und Verlustre<hnung.

Verlust. RM Allgemeine Unkosten 388 216 Abschreibungen « - 28 2383 Gewinn eins<hl. Vortrag

aus 1928

20 151: 436 606/52

Gewinn.

Bruttogewinn einschl. Ge-

winnvortrag 1928. » 436 606

Unser Aufsichtsrat sebt sich wie folgt zu- sammen: Fabrikbesißer Wilhelm Mühlen- haupt, Niesky O.-L., Vorsißender, Bankier Max Schulze, Görliß, stellvertretender Vor- sißender, Fabrikbesißer Kurt Künzel, Uß- mannsdorf O.-L.

Görlitz, den 19. Mai 1930. Mautïts< Aktiengesells<aft. Höfling. Karl Wagner. E E E

[19519]. Leutert & S<hueidewinv Aktiengesells<ha}ft, Dresden. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Grundstü>s3- unnd Gebäude-

konto . Maschinen- u. Apparatekto. Werkzeug- u. Einrichtung8-

konto i I Buchdru>ereianlagekonto . 45 000 Ut « «9 6 000 Vorle c 6 210 626 Effektenkonto « 1 Kautionskonto . « 301

328 000|— 227 000

E E M.

Beteiligungskonto 5 400 Kassakonto . 34 943 Schuldnerkonto 413 215

[1 270 488

SISSI IIRIII

Passiva. Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Hypothekenkonto Gläubigerkonto . « « Grunderwerbssteuerrüd>-

lagefonto Alzeptekonto e # » »_4 Gewvinn- und Verlustkonto

640 000 48 000 54 250

389 871

S| l

Ï 5 000 33 720 99 647

1270 488

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

Soll. Handlungsunkostenkonto « Abschreibungen « « « - « Gewinnvortrag aus 1928

19 123,40

E

v iR

211 275 96 355

Reingewinn für

1929. 99 647

407 277

25 70

80 523,85

i Haben. Geivinnvortrag aus 1928 Rohüberschuß 1929 « » |

19 123 388 154/30

407 27770

Die Uebereinstimmung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung mitdenordnungs8gemäß geführten Büchern unserer Gesellschaft ist durch Herrn Erhard Voigt, Bücherrevisor, Dresden, geprüft und am 10. April 1930 bescheinigt worden.

Die nach Beschluß der Generalversamm- lung von heute für das Jahr 1929 fest- geseßte Dividende gelangt sofort zur Aus- zahlung gegen Einreichung des Dividen-

40

1. Grdst.-Abschr. 1101,11 4, 9

und Verlustre<nung, Autg: * Ju

27 921,50 4, zus. 29 022,61 4,

l. Mieten 28999,13 4, 2. Verlust 23 v4

H i drit Schöneb O 2 ausgefells<att Schöneberg, Beerstr. 13/14, Kaausísir. A

Dr. N. Güntber.

E R

[19504].

* Eisleber Dampfmühle Aktien-Gajeri ar, zu Eisleben,

Bilanzkonto per

1. Dezember 1999

An

e

)

Grundstü>k- u. Gébäudekto, 172 982 4

Maschinenkonto « « «o - « Inventarkonto Fuhrparkkonto Effektenkonto Kassekonto . Vorrätekonto Debitorenkonto

Per

Reservefondskonto Hypotheken- und Darlehn-

fonto

Akzeptkonto Kreditorenkonto . « «. . « Gewinn- und Verlustkonto

Passiva. Aktienkapitalkonto: Stammaktien . Vorzugsaktien

207 058 119519 28 2g.

Wi

v 34 262 7

229 961 53 256 8594

941 288 41

200 000— 100 009 300 000

e. e. 350 3 166 385 75 290 639 72 181 90332 2 009 09

941 28841

S. S. E:

Gewinn- und Verlustkonto.

An

Unkostenkonto Kraftwagen- und Geschirr-

fonto

Kohlenkonto Abschreibungen « - « + Reingewinn per 1929*)

Bruttoüberschuß 6

Debet. 1 E A 173 38557 46 97791 ° 13 3974 Ô 35 579/60 L 2 009/00

271 349

—- 79147 270 6580

271 34986

E E e L, t E

Kredit.

D:

*) Laut Beschluß der Generalversam lung vom 17, Mai 1930 auf neue Red nung vorzutragen.

Eisleben, den 31. Dezember 1929,

Der Aufsichtsrat.

Dr. med. Wilh. Rensh.

Der VorstanD. Schmelzer. Köhler,

B E I E I EIE 27

[19512].

Waren- Aktiengesellshaft Kat &Naumaunn,Görlit-H ambur,

Generalbilanz per 31.

August 1929,

Vermögen.

Anlagen

Mobilien und Jnventar « Reichsbank,

Kasse, sche>

Bankguthaben

Wechsel Effekten

Verpflichtungen und Nüctlagen. Aktienkapital « « + « o ° Reservefonds » « + . o °

Banken

Vorschüsse a. Waren und Warenverschiffungen -

Sonstige

Akzepte Gewinn: Vortrag 1. 9.

1928

Gewinn 28/29 37 223,87

Beteiligung i Hypotheken Í Waren- und Sakbestä Schuldner « « -

RM 48 300- 54 000

48 9450 549 18468 130 06A 265 n

15 000

9 512 26370 9 763 2924

6 386 431 8 e

Post-

t

o

po 0+ S G

b

1 000 000 100 000 2 020 5024

1 656 3749 1 559 564

Gläubiger und

42700/0606 9 98988

6 386 4318

Verlust- und Gewinnre<n-

Generalunkosten und Ab-

n

04]. Einladung zur ordentlichen General-

‘ammlung am Montag, den rieni 1930, 15 Uhr, im Hotel Nagdeburger Hof“ zu Magdeburg.

G Tagesorduung :

Borlegung der Bilanz und Gewinn- * ind Verlustrechnung sowie des Ge- chäftsberichts sür das Jahr 1929 mit E dem Prüfungsbericht des Ausfsichts-

ats.

D Genebmigung der Bilanz und Ge- * winn- und Verlustre<hnung, Be-

lußfassung über die Verwendung

des Reingewinns für das Jahr 1929. Erteilung der Entlaftung an Vorstand

und Aufsichtsrat.

Vahlen zum Aufsichtsrat,

Pahl des Vorsibenden des Auf-

sichtsrats.

. Festsebung der Vergütung für die

Mitglieder des Aufsichtsrats. qur Teilnahme an der Generalver- mlung und zur Ausübung des Stimm- 113 sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

ihre Aktien (ohne Dividendenscheine

d Talons) oder die über diese lautenden terlequngsscheine einer Esffektengiro- f bis spätestens am 12, Juni 1930

weder hei der Gesellschaftskasse in Magdeburg, Kaiser-Otto-Ring 25, oder ei der Commerz- und Privat- Bank A,-G., Berlin, Hamburg, Magdeburg und deren Filialen, hei dem Bankhaus Z. H. Gumpel, Hannover, hei dem Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, hei der Darmstädter. und Nationalbank Kommanditgesells<haft auf Aktien, Darmstadt, Berlin, Bremen und deren Filialen, hei der Dresdner Bank, Berlin und deren Filialen, hei der Baslèr Handelsbank, Basel, hei der Schweizerischen Credit-Anstalt, Zürich, hei dem Bankhaus C. G. Trinkaus, Jnh. Engels & Co., Düsseldorf, hei e Bankhaus Deichmann & Co., Köln, bei dem Bankhaus Mooshake & Linde- mann, Halberstadt, bei dem Barmer Bankverein, Hinsberg, Fisher & Co., Düsseldorf, bei dem Bankhaus Gebrüder Dam- mann Bank, Hannover, bei dem Bankhaus Siegfried Falk, Düsseldorf, und dessen Niederlassung in Köln, bei dem Bankhaus Hermann Schüler, Bochum, bei dem Bankhaus Gebrüder Stern, Dortmund, bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins (Sammeldepotstelle), Berlin W, 56, Oberwallstraße 3—4, bei dem Rheinisch-Westfälischen Kassen- Verein, Essen, bei der Hauptverwaltung des Burbach- konzerns, G. m. b. H., Magdeburg, er bei einer anderen Effektengirobank hterlegen und bis zur Beendigung der eneralversammlung’ dort belassen. Vezliglih der Hinterkegung bei einem otar wird auf die Vorschrift in $ 25 des ‘sellschaftsvertrages verwiesen. Magdeburg, den 23.. Mai 1930, Burbach-Kaliwerke Aktiengesells<haft. . Der Aufsichtsrat. Gerhard Korte, Vorsißender.

9063], Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. g E Hr ten «¿Or N E 00701 einzuzahl. Akt,-Kap. 37 500 rundstücskonto x 86 353 erlust 4 040

167 892

56 000|— 111 892/81

- 167 892181

H 40

25 96

81

i assiva, Hientapitet Iva n E

Aufsichtsrats, . Sonstiges. B ir Teilnahme sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß $ 21 des Statuts ihre Aktien ohne Gewinnanteilscheine oder über solche lautende Depotscheine von Behörden und öffentlichen Kassen während der Geschäftsstunden beim Vorstand, bei dem Bankhause Salomon & Dppenheim, Berlin W. 8, bei der Giroceutrale (Kommunalbank) der Dstmark oder deren Nebenstellen oder bei einem deutschen Notar spätestens drei Tage vor der General- versammlung hinterlegt haben. Die Hinterlegung der Aktien kann ebenso bei den Effektengirobanken der deutschen Wertpapierbörsenpläße erfolgen. Gumbinnen, den 22. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat.

[20407]. :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

iverden hierdur< zu der am Freitag,

den 27. Juni 1930, na<hmittags

31% Nhr, in Wiesbaden, Hotel Nassauer

Hof, stattfindenden ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1, Erstattung des Berichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1929.

. Feststellung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1929,

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 1

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Um in der Generalversammlung zu

stimmen oder Anträge zu stellen, müssen

die Aktionäre spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung bis 3 Uhr nach- mittags bei der Gesellschafisfasse oder bei der Deutsche Kreditsicherung Aktiengesell-

schaft, Berlin W. 8, Mohrenstraße 10:

a) ein doppelt ausgefertigtes, arith- metis<h geordnetes Nummernver- zeichnis der zur Teilnahme be- stimmten Aktien einreichen,

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort be- lassen.

Wiesbaden, den 22. Mai 1930, Hotel Nassau (Nassauerhof) Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

[20398].

Die Aktionäre der „Adler“ Deutsche Portland-Cement-Fabrik Aktien- Gesells<haft, Berlin W. 35, Shöne- bergerUfer 26, werden hierdurch zu der am Mittwoch, den 18. Funi 1930, na<mittags 12 Uhr 30, im Grünen Saal des Verbandes der Baugeschäfte von Groß Berlin E. V, Berlin W. 9, Köthener Str. 38, stattfindenden ordent- li<hen Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats sowie Vorlegung Und Ge- nehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für 1929 und Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

9, Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

3, Statutenänderung $ 4 Abs. 1, $5 Abs, 2 und 3 (Einteilung des Grund- kapitals), $ 17 Abs. 1 und 2 (Ab- änderung des Stimmrechts). Ueber Punkt 3 findet gesonderte Beschluß- fassung der Vorzugsaktionäre und der Stammaktionäre und dann ge- meinsame Beschlußfassung statt.

Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am Sonnabend, den 14. Juni 1930, bei einer der folgenden Stellen zu hinterlegen:

Kasse der Gesellschaft, Berlin W850,

Schöneberger Ufer 26,

Commerz- und Privat-Bank A. - G., Berlin W. 8, Charlottenstr. 47, Darmstädter und Nationalbank Komm.- Ges. a. Aktien, Berlin W. 8, Behren-

31. Dezember 1929, 2, Entlastung des Vorstands und des | Aufsichtsrats. 3. Aufsichtsratswahsl. 4. Verschiedenes, Die Aktien sind zwe>s Teilnahme an der Versammlung bis spätestens 12, Juni 1930 bei der Gesellschast in Sehnde zu hinter- |

legen. Der VorstaunD. B A L E E S S E 2A Ar E [19527]. Rheinisch Westfälische Olex Aftiengesells<haft Kölu a. Rh. Vilanz per 31. Dezember 1928. |

Besitz.

Dle: Vei Co Schuldner: Kundenklagekonten . « « e « Tanfkstellenklagekonten « « » Nichtkundenklagekonten «- « « Konto ausgebuhter Forde- G J

80 000

RM [959 43 508

18 007 14 4801/8: 4 002:

Verbindlichkeiten. Aktienkapital 80 000

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1928. Soll . . RM —,— Haben . RM —,— Die am 5. November 1929 ‘in diesem Blatt erschienene Bilanz wird hierdurch hinfällig.

E A I E R R S

[19528]. Vermögensübersicht

schäftsjahr 1928/29. Genehmigung dieser Bilanz nebst | Gewinn- und Verlustre<hnung. . Entlastung des Vorstands und des Aufsicht3rats. | 4. Neuwahl zum Aufsichtsrat. 5. Verschiedenes. | Zur Teilnahme an der Generalver- | sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis zum 20. Juni 1930 bei der Gesellschaftskasse | oder bei der Dresdner Bank und deren Depositenkassen in den üblichen Geschäfts- | stunden mit einem doppelten Nummern- | verzeichnis eingereiht haben. | Berlin, den 21. Mai 1930. Kaiser-Keller Aktiengesells<haft. Der Vorstand.

2.

[20402].

Emil Busch, Afktieugesells<haf}t

Optische Judustrie, Rathenow.

Zu der am Freitag, den 20. Juni

1930, vormittags 19 Uhr 30, im Sitzungszimmer der Gesellschaft zu Rathe- now stattfindenden Generalversamm-=- lung laden wir die Aktionäre hierdurch ergebenst ein.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts.

2, Beschlußfassung “über die Genehmi- gung der Bikanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1929;

. Entlastung des Vorstands.

. Entlastung des Aufsichtsrats. . Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Neuwahl der Revisoren.

Zur Teilnahme an der Generalver-

am 31. Dezember 1929.

RM 112 625|— 612 400|— 62 100|— 13 700 1

L

100

94 485 6 000

6 800

1 676

2 839/07

7 412 430 016 790

11 150 169 259 875 7685!

Vermögen. Grundstüde « e e eo. Goblube o 0002 Einrichtung und Maschinen Kraftwagen « o. o... Bahngleis « «+ «- + Konsortialansprüche Beteiligungen « «- Wertpapiere » e - Hypotheken « «e e Aufwertungsausglei< E C a S0 Postsche> « « « - ° Sche>s3 und Wechsel Außenstände e. - « Sicherheiten « « « Bankguthaben : Betriebsvorräte Warenvorräte

N | welche spätestens bis

2 337 126

Sehulden. Stammaktienkapital « Vorzugsaktienkapital Gesetzliche Rücklage s Aufwertungsrü>lage

q I 500 000 Teilschuldverschreibungen

60 000 101 000 30 000 6 586 266 4426 211 249 50 434 58 764 52 648

Hypotheken 6s Gläubiger « . Bankschulden ° Akzepte ° Gewinn « « 6

2 337 126

und Verlustre<hnung 1929.

RM 88 448 137 9902! 160 989 52 614 48 409 120 237 155 957

Gewinn- am 31. Dezember

* Soll. Handkungsunkosten Betriebsunkosten Provision « Steuern « « - Zinsen -«- Gehälter « . Löhne . Abschreibungen:

a) auf Gebäude e « b) auf Einrichtungen Maschinen c) auf Kraftwagen « d) auf Außenstände « Aufwertungsrüd>lage Grundstücksverwaltung « Vei s - e # 6

. . . ® S. S

9 400

15 512 4 600 34 067 83 600 202 52 648

884 677

S +0 0E Ee

Haben. Gewinnvortrag « « - - Gewinn aus Waren und

Vorräten

9 936 819 741

| | Bilanz, Gewinn- und

nung für 1929. 3. Entlastung des Aufsichtsrats.

. Sißhverlegung. Porzellan- u.

Vorstands und

Tonwerke A. G.

Die Aktionäre der HamburgerPhönix früher Gaedeshe Versicherungs- Aktien - Gesellschaft, Hamburg, werden hiermit zu der am SonnabenD,

21. Juni 1930, vormittags 10 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft, Hamburg, Mön>ebergstr. 31, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die vorliegende Bilanz und die Gewinn- und Verlust- re<hnung nebs Jahresbericht für das Jahr 1929.

Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Neuwahl für zwei saßungsgemäß ausscheidende Aufsichtsratsmitglieder. Wahl eines Revisors.

5. Besonderes.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung eine Eintritts karte in unseren Geschäftsräumen, Möne- bergstr. 31, abzufordern. [20406].

Hamburg, den 23. Mai 1930.

Der Vorstand. Hinrich Gaede. Carl Rie>.

E A E E L E A S I E O its i:

8. Kommanditgefell-

2. 3. 4,

sammlung und zur Ausübung des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, zum 17. Juni 1930 | ihre Aktien oder die über diese lautenden | Hinterlegungsscheine- einer- Effeftengiro- bank '

bei der Gesellschaftsfasse ‘in Rathenoro,

bei der Dresdner- Bank in: Berlin,

bei der Deutsch-Südamerikanischen Bank A.-G., Berlin W. 8, Mohren- straße 20/21, oder

bei einer Effektengirobank hinterlegen.

Die Hinterlegung der Aktien kann au bei einem deutschen Notar erfolgen, sofern der von diesem ausgèstellte Hinterlegungs- schein spätestens bis zum 18. Juni 1930 bei der Gesellschast hinterlegt wird.

Die Hinterlegung is au<h dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Rathenow, den 23. Mai 1930.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats :

Professor Dr. Rudolf Straubel.

[20412]. i Kathol. Vereinshaus St. Vinzenz A.-G., Stuttgart.

Die Aktionäre werden auf Montag, den 16. Zuni 1930, abends 7 Uhr 30 Min., in das Kath. Vereinshaus, Friedrichstr. 15, zu einer Generalver- sammlung einberufen -mit folgender

Tagesordnung:

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz sowie Getwoinn- und Verlustrechnung 1929.

2, Beschlußfassung über das Ergebnis des Berichtsjahres.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Saßungsänderung. $ 2 der Saßung soll lauten: E

„Zweck der Gesellschast ist:

christlichem Geiste für einheimische und Fremde,

b) die Ueberlassung von Räumlich- keiten an die christlichen Vereine Stuttgarts.

Für charitative oder sonstige ge-

Preise oder unentgeltlich abgegeben.“

5, Aufsichtsratswahlen. Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben

a) Betrieb eines Gasthauses in

meinnüßige Veranstaltungen werden die Räumlichkeiten na<h dem Er- | messen des Vorstands zu ermäßigtem |

{haften auf Aktien.

[20526]

| Am Freitag, den 13. Juni 1930, | nachmittags 5 Uhr, findet in den Büroräumen der Rechtsanwälte Justizrat Arthur Rosenberger und Dr. Frankfurter, Berlin-Wilmersdorf, Nikolsburger Plah 2, die ordentliche Generalversammlung | der Ernst Nowohlt Verlag Kommandit- gesells<haft auf Aktien für das Geschästs- jahr 1929 statt.

5 Tagesordnung :

1. Bericht des Vorstands über das ab- gelaufene Geschäftsjahr 1929.

2, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Des zember 1929,

. Beschlußfassung über die Bilanz.

, Entlastung des persönlih haftenden Gesellschafters.

. Entlastung des Aufsichtsrats.

6. Neuwahl zum Aufsichtsrat.

7, Aenderung der $8 10 und 16 der Saßtungen der Gefellshaft.

8. Verschiedenes. ;

Geschäftsberiht, Bilanz und Getwinn-

und Verlustre<nung liegen vom 25. Mai ab in den Geschäftsräumen der Gesell- schaft aus.

Berlin, den 23. Mai 1930. ; Der persönlich haftende Gefellschafter der Ernst Rowohlt Verlag Kommanditgesellschaft auf Aktien : Ernst Nowohlt.

| [19563]. Vilanzen der Friedrich Deiters K. a. A., Bremen, | Bilanz am 31. Dezember 1926.

| Aktiva. K 15 Debitoren « « 21 068/39 Verlust 7 700|—

—_—

28 768/39

Passiva. Kapitalkonto Kreditoren Vortragskonto

8 000|— 18 861/93

1 906/46 28 768/39 Vilanz am 31. Dezember 1927.

Aktiva.

M [H Debitoren « « + . - 21 068/39 Verlust 4 «à

7 700|—

28 768/39 8 0 18 861/93

1 906/46

60.0 O

Passiva, | Kapitalkonto | Kreditoren . « «. - | Vortragskonto - -

eivinn- 1, Verlustrechnung p. 31. 12. 1929.-

Verluste, ) tustvortrag i N Li 21 48 eylonto «2 2 195/89

814 668

97 939 1716

E 31

272 336 44 312 350

89 050 382

wollen, haben spätestens am dritten Werk- | tage vor der Generalversammlung ihre | A Aktien bei der Gesellschaft oder bei der| Bilanz am 31. Dezember 1928. Kirchenpflege der Kath. Gesamtkirchen- | E [9 gemeinde Stuttgart oder bei der Städt1- | Aktiva. M S schen Girokasse, Stuttgart, oder bei einem Debitoren. « « « - ol 068, deutschen Notar zu hinterlegen. Die | Verlust « « - - - 3 7 700 Hinterlegung gilt au dann als ordnungs- | 28 768/39 mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustim- | mung einer Hinterlegungsstelle bei anderen ; Bankfirmen bis zur Beendigung der Gene- ralversammlung in Sperrdepot gehalten werden. Stuttgart, im Mai 1930. Der Aufsichtsrat.

j raße 68/69, : Die Bank und Disconto-Gesell- schaft, Berlin W. 8, Behrenstr. 9/13, Bank des Berliner Kassen-Vereins (nur für Mitglieder der Giroéffekten- depots), Berlin W. 56, Oberwall-

e 3, : q. Dreyfus & S Berlin W. 8, ranzösische Str. 32, : R & Co., Berlin W. 8, ägerstr. 69. i Gan, den 26. Mai 1930. Adler Deutsche Portland-Cement- "Fabrik Aktien-Gesellschaft, Der Aufsichtsrat. Dr. Hirschel, Justizrat.

55 000 884 677

Dresden, den 17. März 1930, : Woldemar Schmidt Atktiengesellshafi. Dr. Schiefner. Fr. E. Schmidt. Vorstehende Vermögensausfstellung und Gewinn- und Verlustre<hnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend ge- unden. i Dresden, im März 1930. Trenhand-Verent ung Aktiengesellshaf#t.

Tie 10% Kai Gewinn aus Beteiligung. 28 768139

abzügli<h 10% Kapitalertragssteuer bei der Gesellschaftskasse, E bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Hamburg, Berlin und ihren Filialen, bei der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin und ihren Filialen, bei den Herren Delbrü, Schi>kler & Co. in Berlin, bei den Herren Gebr. Arnhold Dresden. Leipzig-Wahren, den 20, Mai 1930, Pittler Werkzeugmaschinenfabrik Aktiengesellschaft.

denscheins für das Geschäftsjahr 1929, nah Abzug von 10% Kapitalertragssteuer. Zahlstellen: Gesellschaftskasse, Dresden-A., Glashütter Str. 100, Dresdner Bank, Dresden.

Der Aussichtsrat besteht aus folgenden Herren: Generaldirektor a. D. Wilh. Henkel, Dresden, Vorsißender, Direktor Dr-Jng. Ralph von Klemperer, Dresden, Direktor H. Jost, Sebniß; vom Betriebsrat abgeordnet: Otto Kuhlmey, Buchhalter, Heinrich Koch, Steindru>er.

Dresden, den 20, Mai 1930, Leutert & Sehueidewind Aktiengesells<haft. Sc<hneidewind, Kühne,

Vortrag aus 1928 , i L

Reingewinn in 1929 Wüstegiersdorf i. Schles., im April

1930, MeyerKauffmann Textilwerke A,-G. Der VorstanD.

Georg Lange. Carl Podewils.

Jch habe die vorstehende Bilanz sowie die dazugehörige Gewinn- und Verlustrech- nung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung gefunden. i Verlin-Charlottenburg 2, 3-Z-Wüstegiersdorf, den 28. April 1930, Dr. A. Berliner, Diplomkaufmann, öffentl. angest., beeidigter Bücherrevisor im Bezirk der Jadustrie- und Handels- lammer, Berlin,

schreibungen « - -** S Reingewinn; Vortrag 1. 9, 1928 « « « 12766,06 Gewinn 28/29 37 223,87

‘œuernkonto , insenkonto S 6 L e

tundstü>sentwertungskonto 9-595|— 23 016/96

18 976|— 4 040/96

U 33 016/96 erlust RM 4040,96.

S R 1930,

G r Vorstand der

"undstücks-Attienges. Berlin-Tegel.

49 9898

11822

12 7660 109102 1 103 8206

Görlit, den 31, August 199.

$ Der Vorstand.

Naumann. Klink ho ili wit

Neu in den Aufsichtsrat Ì g u Berl Herx Direktor Moriy Hirs s

Haben. Vortrag aus 1928 Betriebsgewinn und Ver- schiedenes

272 336/97

88 778 045

89 050 382 Der Vorstand der

„Société Anonyme des Mines &

Fonderies de Zine de Ila Vieille

Montagne mit dem Sigße in Süttih

(Velgien) und dem Verwaltungssiß in Angleur bei Lüttich

34 31 Gewinnvortrag 1. 9. 1928

G , Warenbruttogewinn - » - ewvinne,

ieônu erli 198fonto C

Passiva. Kapitalkonto | Kreditoren Vortragskonto « « -

8 000 ¡— 18 861/93 X 906/46

[28 768/39

D S S Ds D

in

Berlin,

—————————