1930 / 122 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4. Zivilkammer des Landgerichts 1n Hildesheim auf den 14. Juli 1930, vormittags 10 Uhr, mit der Aus- forderung, si< dur< einen bel diejem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigien vertreten gzu lassen. j : Hildesheim, den 20. Mai 19309.

Geschäftsstelle, Abt. 1, des Landgerichts.

Oeffentliche Zusfiellung.

Flo>erzie, Berta geb. Miesel, Dienst- maad in Winzeln, Pfalz, Klägerin, ver- treten dur< Rechtsanwalt Sieben in Landau i. d. Pf., klagt gegen ihren Ehe- mann Konrad Flokerzie, Fabrik- arbeiter, zuleßt in Landau i. d. Pf., z. 3. unbekannten Aufenthalts, Be- flagten, mit dem Antrag, die am 11. De- zember 1915 vor dem Standesbeamten zu Dansenberg geschlossene Ehe der Parteien aus Älleinvershulden des Be- flagten zu scheiden und ihm die Bur

[20908

des Rechtsstreits zur Last zu legen. ZUC mündlichen Verhandlung dieses Rehts- streits ladet die Klägerin den Beklagien in die Sizung der Zivilkammer des Landgerichis Landau i. d. Pf. vom Moutag, den 14. Juli 1930, vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen beim Prozeßgericht zuge- lassenen Rechisanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten zu bestellen. Die öffentliche Zustellung wurde bewilligt.

Landau i. d. Pf., den 23. Mai 1930.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[20909] Oeffentliche Zufsiellung. : Boslet, Luise geb. Schreie>, 1n Weyher, Pfalz, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Fustizrat Bilabel in Landau, Pfalz, klagt gegen ihren Ehemann, Boslet, Albert, Kaufmann, zuleßt in Bergzabern, z. Z. unbekann- ten Aufenthalts, Beklagten, mit dem Antrag, die Ehe der Parteien aus Ver- hulden des Beklagten zu scheiden und 1hm die Kosten des Rechtsstreits auf- zuerlegen. Zur mündlihen Verhand- lung dieses Rechtsstreits ladet die Klä- gerin den Beklagten in die Sizung der Zivilkammer des Landgerichts Landau i. d. Pfálz vom Donnerstag, den 10, Juli 1939, vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen beim Prozeß- geriht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten zu bestellen. Die öffentliche Zustellung wurde bewilligt. Landau i. d. Pfalz, 23, Mai 1930. Geschäftsstelle des Landgerichts.

[20910] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Wilhelm Stephan in Velzen, diu r 3, Prozeßoevol- mächtigter: Rechtsanwalt Brandes in Lüneburg, klagt gegen seine Ehefrau, Emma Stephan, geb. Wolf, früher in Salzwedel, jeßt unbekannten Aufent=- halts, wegen Ehescheidung, mit dem An- trag auf Scheidung der Ehe aus Ver- \<hulden und auf Kosten. der Beklagten. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II. Zivilkammer des Land- gerichts in Lüneburg auf den 23. Sep- tember 1939, 94 Uhr, mit der Auf- forderung, si<h dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Priozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Liineburga, den 23. Mai 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[20913] Oeffentliche Zustellung.

Käthe Kraus in Nürnberg klagt dur< ihren Prozeßbevollmächtigten Rechts- anwalt Dr. Greune daselbst gegen ihren Ehemann, den Schreiner Franz Xaver Kraus, Pen! in Nürnberg wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Scheidung der Ehe, mit dem Antrag, gu erkennen: I. Die Ehe der Streitsteile wird aus Verschulden des Beklagten ge- schieden. II1. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die Klä- erin ladet den Beklagten zur münd- ihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I1. Zivilkammer des Land- geri<hts Nürnberg zu dem auf Diens- tag, den 16. September 1930, vorm. 9 Uhr, Sißungssaal Nr. 273 des Gerihtsgebäudes an der Fürther Straße 110 anberaumten Verhand- lungstermin mit der Aufforderung, einen bei dem Prozeßgeriht zuge- lassenen Anwalt zu seiner Vertretung zu bestellen.

Nürnberg, den 22, Mai 1930. .

Geschäftsstelle des Landgerichts Nürnberg.

[20914] Oeffentliche Zustellung.

Die Arbeiterin O SEDa geb. Schulz in Reßow, Gut Sähle, Projeß- bevollmächtigter; Rechtsanwalt E. Schwarby, klagt gegen den Arbeiter Hans Wilhelm Salefska, ihren Ehe- mann, jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in Himmelpfort, auf Ehescheidung aus 88 1565, 1567 B. G.-B. und Schuldigerklärung des Beklagten gemäß ? 1574 Abs. 1 B. G.-B. Die Klägerin adet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Eingelrichter der 2, Zivilkammer des Landgeri: in Prenglau auf den 7. Juli 1650, 10 Uhr, mit der Auf- forderung, si<h dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. 2 R, 91. 30.

renzlau, den 21. Mai 1930. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

1 Väkexschaft

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 27. Mai 1930. S, 4.

[20211] Oeffentliche Zustellung. Albert Knospe, Werkzeugmather, hier, ladet seine Ehefrau Luise Knospe geb. Jä> zur mündlihen Verhandlung des Ehescheidungs - Rechtsstreits vor die Zivilkammer ITI des Landgerichts zu Stuttgart auf Donnerstag, den 10. Juli 1930, vorm. 9 Uhr. Stuttgart, 22. Mai 1930. Geschäftsstelle des Landgerichts.

[20212] Ladung. f

Das Amtsgeri<ht Bayreuth hat in Sachen Hartmann Aloisia, geb. 8. 11. 1929 in Oberhausen, gegen Hacker Johann, Maurer in eyernreuth, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Vaterschaft und Unterhalts Termin zur mündlichen Verhandlung auf Mitt- woh, den 2. Juli 1939, vor- mittags 9 Uhr 85S. 67/0 —, be- stimmt. Die öffentliche Zustellung wurde mit Beschluß vom 15. Mai 1930 bewilligt. f

Bayreuth, den 22, Mai 1930.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[20213] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Rudolf Tisch, vertreten dur< das Stadtjugendamt Breslau, fa b prag vgs A Stadt- oberinspektox Breier in Berlin C. 2, Waisenstr. 27, klagt gegen den Zeitungs- händler Robert Henning, früher in Berlin, jeßt unbebannten Aufenthalts, wegen Unterhalts mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstre>bar zu verurteilen, an den Kläger vom Tage der Klagezustellung ab an Stelle der bisher festgestellten Unter- haltsrente von 60 RM eine vierteljähr- lih im voraus zahlbare Unterhalts- rente von 99 RM bis zur Vollendung seines 16. Lebensjahres, d. i. bis zum 7. Dezember 1937, zu zahlen, und zwar die e Beträge sofort, die künftig fälligen am 8. Fun, 8. Sep- tember, 8. Dezember und 8. März jeden Jahres. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Berlin-Mitte, Abt. 182, in Berlin, Neue Friedrihstr. 15, IT. Sto>, Zimmer 23/5, auf den 14, Juli 1930, vormittags8 914 Uhr, geladen. :

Beirliu, den 19. Mai 1939. | Die Geschäftsstelle des Amtsgevichts

Berlin-Mitte. Abt. 182.

[20215] Oeffentliche Zustellung.

Die am 17. März 1924 geborene Meta Kern von Böt>ingen klagt gegen den uleßt in Bö>ingen wohnyasben ver- Peivateten Schlosser Wilhelm Haber- maier avf Unt :chalt aus außerehelicher und beantragt vorläufig vollstre#bares Urteil auf Zahlung von vierteljährlih vorauszahlbaren 90 R von der Geburt bis zum 16. Lebens- jahr. “Zur mündlichen Verhandlung wird Bekiägter vor das Amtsgericht Heilbronn auf Donnerstag, den 3. Juli 1930, vorm. 9 Uhr, geladen.

Amtsgericht Heilbronn,

den 19. Mai 1930. C. 5389/29.

[20217] Oeffentliche Zustellung.

Jn Sachen des minderjährigen un- ehelihen Kindes Jrmgard Bach in Frose i. Anh., Nachterstedter Straße Nr. 171a, vertreten dur< den vom Jugendamt Wohlfahrtsamt

llenstedt mit der Ausübung der vor- mundschaftlichen Obliegenheiten be- trauten Kreissyndikus Dr. Reuß in Ballenstedt, diejer wiederum vertreten dur< das Jugendamt Magdeburg, Klä- gerin, gegen den Schneider Heinrich Vöger, zuleßt wohnhaft in Magdeburg, Himmelreic<hstraße 14, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wird der Be- klagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht in Magdeburg auf den 29. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, geladen.

Magdeburg, den 22. Mai 1930. Dex Urkundsbeamte derx Geschäftsstelle

des Amtsgerichts A.

[20216] Oeffentliche Zustelllung.

Jn Sachen des minderjährigen August Otto Hankel, geboren am 26. Februar 1944 in Bendeleben, vertreten dur seinen Vormund, den Nachtwächter Hankel in Bendeleben, Schloßstraße, Klägers, Prozeßbevollmächtigter: Ju- ren Mageburg, gegen den Gastwirt

tto Poppe, foüher in Magdeburg, Fürstenufer 18, jeßt unbekannten Auf- enthalts, Beklagten, wird zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits der Beklagte vor das Amtsgeriht in Magdeburg auf den 29. Juli 1930. vormittags 9 Uhr, geladen.

Magdeburg, den 22. Mai 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts A,

[20218]

Die am 12, Juni 1924 in Dorn- stetten geborene Friedhilde Rügner, vertreten dur<h das Jugendamt Freu- denstadt, klagt gegen den am 13. Ok- tober 1879 in Dornstetten geborenen, zur Zeit an unbekannten Orten ab- wesenden Schuhmacher Fakob Rügner wegen Unterhalts mit dem Antrag auf Verurteilung zur Zahlung einer Unter- haltsrente von viexteljährli<h 105 RM vom 30. Januar 1929 ab bis zur Voll- endung “des 16. Lebensjahres. Zur mündlichen Verhandlung des Re<hts- streits wird der Beklagte vor das Bad. Amtsgeriht Triberg auf Mittwoch, den 9. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, geladen.

Triberg, den 20. Mai 1930,

Bad, Amt3gericht.

[20219] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Edith Ki> in Alt- Schliesa, Kreis Breslau, vertreten durh< das Jugendamt des Landkreises Bres- lau, Weidenstraße 15, klagt gegen den Untershweizer Otto Werner, früher in Reichenbah bei Waldheim, jeßt un- bekannten Aufenthalts, auf Zahlung von Unterhaltsrente mit dem Antrage, 1, den Beklágten zu verurteilen, a) der Klägerin vom Tage der Geburt, das ist vom 3. Dezember 1925 ab, eine viertel, jährlihe im voraus zahlbare Unter- haltsrente von fünfundvierzig Reichs- mark bis zur Vollendung ihres 16. Le- bensjahres, das ist bis zum 2. Dezember 1941, zu zahlen, und zwar die rü>stän- digen Beträge sofort, die künftig fälli- arn mit 5 3. d. 6. 3 L K 1 jeden Jahres, b) die Kosten des Rechts- streits zu tragen. 2. Das Urteil nah 8 708 Abs. 6 ZPO. für vorläufig voll- itre>bar zu erklären. Der Beklagte wird ur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits in die ende Sißung des Amtsgerichts aldheim vom 4. Juli 1930, vorm. 9,15 Uhr, Zimmer 20, geladen. Der Klägerin ist dur< Beschluß des unterzeichneten Amtsgerihts vom 17, Oktober 1928 das Armenrec<ht bewilligt worden. Die- ser Antrag der Klage wird zum Zived>e der öffentlichen Zustellung bekannt- gemacht.

Amtsgeriht Waldheim, 22. Mai 1930.

[20900] Oeffentli ustellung. Der Josef Se landwirt das. licher Arbeiter zu Haus Bouli ei Zülpi@, Kläger und Berufungs

zum Armenre<t zugelassen, geh“ bevollmächtigter: Re<htsanwalt Wieland in Bonn, klagt ogen den wir Ga. lichen Arbeiter Adam Oleyuik, klagten und Berufungsbeklagten, früher- in Euskirchen bzw. Haus Boulich, jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihn be- stohlen habe, mit dem Antrag auf tostenfällige Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 250 Reichsmark. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung über die Berufung gegen das am 5. 2. 1930 verkündete Ur- teil des Amtsgerichts Euskirchen vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Bonn auf den 10. Zuli 1930, vorm. 10 Uhr, Zimmer 45, mit der Aufforde- rung, sih durch einen bei diesem Gericht jugcraifenon e<htsanwalt als Prozeß- evollmächtigten vertreten zu lassen. Die Einlassungsfrist ist auf 24 Stunden ab- gekürzt.

Bonn, den 24. Mai 1930.

Der Urkundsbeamte des Landgerichts.

läger,

M | [20991] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Siegmund Strauß in Berlin-Wilmersdorf, Nassauishe Straße 11/12, Prozeßbevo ma gter: Rechts- anwalt Dr. 7ÿacques Mayer in Berlin W, 62, Klkeiststraße 25, klagt gegen den Herrn Karl nun, früher

- 1 Welkow, Generalsekretär der Deutschen

wegen Re<hnungslegung aus dem Ver- kauf zweier Auto9s und Zahlung des dem Kläger aus dem Verkauf zustehenden Erloses an den Kläger. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 22. Zivilkammer des DAL gor Tes TITT in Berlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20, L. Sto>werk, Sibßungs- saal 105, auf den 13. Oktober 1920, vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, si<_ dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als S vertreten zu assen.

Charlottenburg, den 13. Mai 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts Ill Berlin.

————

5. Verlust- und Fundsachen.

[21196]

Abhauden gekommen: 44% Ge- werfkschaft Amélie Teilshuldvers{hreibungen CNUtelove) zu 1000 PM Nr. 270/73,

Berlin, den 26. 5. 30. (Wp, 42/30.) Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E-D. a S

[20927] Aufgebot. Der Versicherungsshein Nr. L 231 830, ausgestellt auf das Leben des Herrn Erich

Volkspartei in Darmstadt, ist abhanden gekommen. alls ein Berechtigter s innerhalb zweier Monate niht meldet, if der BersiGerungsicein auser Kraft. Köln, den 22. Mai 1930. Gerling-Konzern Lebensversicherungs-Aktiengesell schaft.

[17285] Aufgebot.

Die von der früheren Deutschen Lebens- versicherungs-Gesell schaft in Lübe>, jeßigen Lübe> - Shweriner Lebensversicherungs- Aktien-Gesellschaft für Herrn Kommerzien- rat Louis Bauermeifter in Dt. Grube ausgefertigten Kapitalsparversficherungs- {eine Nr. Spk. 11 453, Nr. SÞk. 10 142, Nr. Spk, 10 143 find verlorengegangen. fane binnen 2 Monaten kein Einspru<h

i uns erfolgt, werden die Versicherungs- scheine für kraftlos erklärt.

Lübe>, den 15. Mai 1930.

Lübe>-Schweriner Lebensversicherungs-

Aktien-Gesellschaft in Liquidation.

(20929] Aufgebot.

Der auf das Leben des Kaufmanns Heinrih Reyer in Rostok ausgefertigte Versicherungsschein Nr. 869 702 ist ver- lorengegangen. Falls binnen zwei Monaten kein Einspruch bei uns erfolgt, wird der Versicherungs|{ein für kraftlos erklärt.

Lübe>, den 24; Mai 1930. Stuttgart-Lübe> Lebensversiherung Zweig-

: arl ar M in Berlin-Wilmersdorf, Güngzelstr. 26,

Aera der Allianz und Stuttgarter Lebensversicherungsbank Aktiengesell{haft.

6. Auslosung usw. Auslosungen der Aktie schaften werden in den

Länder im

{20930}

Bek Die am 1. September d. J. $ 82

erfolgt dur< Ankauf. Berlin, den 22, Mai 1930. Deutscher Sparkassen- und Giroverband.

7. Aktien- gesellschaften.

[20947]. SEEBUBDIRnS,

Die ordentliche Generalversamm- lung der Regentalbahn A.-G. findet am Dienstag, den 24. Juni 1930, vor- mittags 10 Nhr, im Sitzungssaale des Verwaltungsgebäudes der Gesellschaft in Viechtach statt.

Tagesordnuttg :

. Bericht des Vorstands.

. Bericht des Aufsichtsrats.

. Bilanz per 31. Dezember 1929.

. Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

Gemäß Art. 19 der Saßungen sind zur Teilnahme an der Generalversammlung diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder ein die Nummern derselben enthaltendes, glaubwürdig bestätigtes Ver- zeichnis spätestens am 3. Werktage vor der anberaumten Generalversammlung den Tag der Hinterlegung und den Tag der Generalversammlung nicht mitgere<hnet während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben, bis zum Schlusse der Generalversammlung dortselbst belassen und in der Generalver- sammlung eine Bescheinigung hierüber, aus welcher die Nummern der hinterlegten Stücke genau ersihtli<h find, vorlegen.

Vieéthtach, den 24. Mai 1930.

Regentalbahn Aktiengesellschaft. Der Borstand. T !

sellschaften, Kommanditg

deutschen Kolonialgesell asten, Gel ommanditgesellschaften auf Aktien, : r diese teilingen 7—11 verbffenätbhe: Auslosungen des Reichs und der

anutmac<hunsg. e 40,— 5 % Deutsche Kommunal-

L. Ausgabe und Ztr. 388 50/% Deutsche Kommunal- h anleihe von 1923 L. Ansgatee tf al-Roggentwert

——--

von Wertpapieren.

ellschaften m. b. H. und Genofssen-

sellschaften bestimmten Unter- ftionellen Teile.

Tilgung von: oldmarkanleihe von 1923

Deutsche Girozentrale _— Deutsche Kommunal bank —.,

E

[20983]

In der am 4. Februar d. J. statt- gelundenen 24. ordentli<hen Generalver- ammlung der Sagener Theater A.-G, ist infolge der Umgemeindung der Auf- sichtsrat neu gewählt worden. Der neue Aufsichtsrat besteht aus A Y Personen:

Oberbürgermeister Dr. Cuno Raabe,

abrikant Ernst Bechem, <dru>ereibesißer Gustav But,

Fabrikant Paul Fun>e,

Fabrikant Wilhelm Funde,

Bankier Dagobert Gottschalk,

Oberstudiendirektor Dr. Walter Hoh-

mann, Fabrikant Hugo Killing, Bankier Heinrih Eduard Osthaus, abrikant Carl Maria Weber, tadtrat Ewald Becher, Stadtrat Konrad Waschinsky, Fabrikant Eberhard Winkhaus, Stadtverordneter Josef Thiebes, Stadtverordneter Ernst Fuchs. Stadtverordneter Ludwig von Papen, Stadtverordneter Bee Baumhoff, Stadtverordneter Franz Dernenich, Stadtverordneter Wilhelm Leeser, Stadtverordneter Dr. Ferdinand David, Stadtverordneter Karl Klepzig, Stadtverordneter Karl Dose, Schlosser Emil Haenberg, Frau Frieda Hörold. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Dr. Raa be, Oberbürgermeister.

——S

-„National““ Allgemeine

Auf unsere Aktien wird für d,s 5 1929 eine 8 °/oige Vergütung vert,;1, fommen also RM 32,— abzüglig 1 È Kapitalertragsteuer zur Aus Hüttune 2 % Betrag kann gegen Aushändigue, 8 Dividendenscheins Nr. 85 erboben d und zwar in Stettin bei unserer schaftsfasse, Roßmarkt 2, in Bey; b Köln a. Rh. bei der Deutschen g," Uh allen anderen Orten bei unseren G ‘A agenturen. Nummernverzeichnis bitte db beizufügen. ron Wir Stettin, den 23. Mai 1939. “2 Die Direktion. Walt;

[20500] „Helios“ Allgemeine Nüekverficherungs-Aktiengesenz Frankfurt a. M chaft, Die Aktionäre, auf deren Namen »; Interimsscheine über Aktien der 1, aufgeführten Nummern lauten, habey auf ihre Interims\{heine angefgy Resteinzahlung troy Aufforderung V Androhung der Verfallserklärung y geleistet. Sie werden daher ihres Ante, re<ts und der den Einzahlung d gunsten unserer Gesellschaft verlustig erflit Nr. 241 242 243 244 2% 916 39 641 642 643 644 645 741 742 713 7 Ee 752 753 754 755 756 830 979 a" I: Frankfurt a. M., den 23, Mai s i roretitby cure n üæÆversicherungs-Aktieugese Frankfurt a. M dek, Der Vorstand,

[21023]. Wolfs & Jacoby Aktiengesells<aft, Berlin, Die Aktionäre unserer Gesellihai werden hierdur< zu der am 20, Juni Geschäftsräumen des Rechtsanwalts uh Notars Herrn Dr. Ernst Jacoby, Verl W. 57, Bülowstrafe 105, stattfindende ordentlichen Generalversammluug eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, dg Bilanz sowie der Gewinn- und Yep lustre<nung per 831. 12, 1929 u Beschlußfassung darüber.

2, Beschlußfassung über die Gewin verteilung.

3. Beschlußfassung über die Entlasuy von Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats,

Behufs Teilnahme an der Gener

versammlung haben die Aktionäre enb weder bis zum 18, 6, ihre Aktien der Gesellschaftskasse zu hinterlegen ode gemäß $ 11 der Saßungen die bis zun 18, 6. bei einem Notar erfolgie Hintæw legung nachzuweisen.

Berlin, den 24. Mai 1930,

Der VorstanD.

[20960].

Wir laden hierdur< unsre Aïtionät zur ordentlichen Generalversam lung am Dienstag, den 17, Jui 1930, 18 Nhx, im Siebenmännerhaß Leipzig C. 1, Bayersche Str. 1, { gebenst ein.

TageL2ordttung: E

L Fen über die Milchhof Leipzi

2. Genehmigung der Bilanz sowie winn- und Verlustrehnung,

3. Verwendung des Reingewinns, bz Verlustes.

4. Entlastung des Vorstands und Auþ sichtsrats.

5. Genehmigung des Uebertrags val Aktien.

6, Entgegennahme von Vorschlägen dt Generalversammlung zur Wahl d Aufsichtsratsmitglieder der Mith Leipzig A.-G. :

7, Neuwahl von ausscheidenden sichtsratsmitgliedern.

L h 94. Mai 1990 eipzig, den 24. (al : Milchvertriebs- Aktien-Geselljh|

Der Vorstand. Kunz.

———

12991]. l Bilanz per 31. Dezember

Afktiva. 08 Kassenbestand . « - + 2 176- Warenbestand nach d. Jnventur 000 Pon ut ans G

ostshe>guthaben « « . *‘ Außenstände nah dem Konto Jnventar- u. Mas@inenbestand

91

Passiva. Aktienkapital « + - i Reservefonds nah der Bilanz

per 31. 12. 1927 . 747,26 Vilanzgewinna.1928 3 421,28

5 000

„2 9 168

Gewinn- und Verlustre! Sevi (usire

Soll. 4

Verlust an Handlungsunkosten 1304 Verlust durch Abschreibung au a - E vén . L: 3421 zgewinit wie 0 70 aben.

Gewinn F Warenverkäufen |, Gewinn auf Akzeptekonto 700

are Titan Eisen- & Mets tin

Ker Vorsta

Aktiengesells{ aft Friedrich Borchardins-

Jacob BVenas, !

G 90160

Î

Erste Anzeigenbeilage

Berli

verfiberunsz-utier Sein M EUtschen ReichSanzeiger und Preußischen Staats3anzeiger

n, Dienstag, den 27, Mai

_—1330

7. Aktien- gesellschaften,

g anntmachung.

me nua Willy Graul

E “fmann Paul Schönau find als

jeraufsichtratémitglieder in den Auf-

"+ unserer Gesellichaft entfendet.

agdeburg- den 22. Mai 1930.

z Magdeburger

„raßen-Eiseubahn-Gesellschaft. Der Vorstand... :

Geßler. Wolff. Sc<id>e.

67

erjabrit Großdüngen Aft.-Ges. * verren Aktionäre. unserer Gesell- werden hiermit-zu der amDonners- 12. Juni 1930, 15,30 Uhx, in der birtshast von Herrn Josef Müller in «ingen stattfindenden ordentlichen ralversammlung eingeladen.

Tagesorduung : htebertragung von Aktien. ktorlequng der Bilanz und des Ge- tsberichtes3. ntlastung des Vorstandes und Auf- 3rates.

nh eines ausscheidenden Vor- andsmitgliedes und Ersaßwahl eines berstorbenen -Aufsichtsratsmitgliedes. dintrag auf Mehrbezahlung der in der esen und leßten Lieserungswoche ge- jeferten Rüben.

erschiedene3. - -

Der Aufsichtsrat. C, Prange, Vorsißender. Der VorsitaudD.

E, Marheineke, Vorsißender.

reinigte Werkftätten Kunst im Handwerk Attiengefellschaft.

pladung zur 24. ordentlichen ralversammlung auf Mitt- , den 18. Juni 1930, mittags Uhr, in der Darmstädter und nalbank K. a. A., Bremen, Frauenkir<hof. Tagesordnung: Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewina- und Verluftrechnung für das Geschäftsjahr 1929 sowie Ge- ehmiqung der Gewinnverteilung. ntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Mahlen zum Aufsichtsrat. nterlegungsstelleu gemäß 8 21 aßung: s die Niederlassungen der Darm- fiädter und Nationalbank K. a. A. in Bremen, Berlin, Frank- furt a. M. und München, Vankhaus -Mer>, Fin>k & Co., München. hter Hinterlegungstag: 14. Juni

remen, den 24. Mai 1930,

einigte Werkstätten für Künst

Handwerk Uktiengefellschaft. Der Auffichtsrat.

r. A. Strube, Vorfigender.

1] ‘nische Vauernbank A.-G., Köln.

ter Bezugnahme auf unsere Bekannt- ungen im Deutschen Reichs- und ichen Staatsanzeiger Nr. 221 vom ), Nr. 223 vom 24. 9, und Nr. 226 27, 9, 1929 erklären wir hiermit ß $ 17 Absay d der 2. und $ 2 ff. « Verordnung zur Durchführung der nung über Goldbilanzen in Ver- ing mit den $$ 290, 219 Absay 2 [A unsere sämtlichen no< im Ver- , efindlihen Anteilscheine und Aktien : 90,— für fraftlos, Das find die Anteilsheine über RM 5,— ( 7 mit den Nummern 35 40 41 l 72 73 80 81 82 126 161 191 dl 234 235 237 238, le tien über RM 50,— Stü 58 p 1 Nummern 10046 10056 10059 ; e 10280 10283 10353 10357 0425 10426 10427 10428 10463 f E 10490 10523 - 10524 10525 E E 10591 10592 10593 10594 11 96 10597 10598 10763 11241 Fr 11266 11267 11268 11269 P 161 1118: Lad 20s O 4 11726 11734 11758 11764 11786

an Stelle der für kraftlos erklärten feine „und Aktien auszugebenden en über RM 20,— und Reichs- ler Pz elden dur< uns an der bltn hee für Rechnung der Be- ) für diertauft „werden. Der Erlös ln, n 24 gten binterlegt werden, N M . at - heinische VBauernbank A, G, uly, & x Vorstand, <wedler. Leysieffer.

[20968]. GemeinnützigeWohnungsbvau A.-G. Oberbaden iu Konstanz a. B. „Einladung zu der‘am Dienstag, den 17. Juni 1930, pünktli<h 17 Uhr, im kleinen Saal des „Bad. Hof“ (Arbeits- amtsgebäude, 1, Obergeschoß), Husen- straße 13, stattfindenden 5. ordentlichen

Generalversammlung. __ Tagesordnung: . Geschäft3beriht des Vorstands, . Geschäftsbericht des Aufsichtsrats. - Vorlage und Genehmigung der Jahresbilanz. - Vorlage und Genehmigung der Ge- winn- und Verlustrechnung. . Entlastung des * Vorstands und des Aufsichtsrats. . Sazungsänderungen. Ï Neuwahl von Aufsichtsrat3mitgliedern. Die Jahresbilanz mit Gewinn- und Verluftre<nung liegt in den Geschäfts- räumen zur Einsichtnahme auf. Anträge müssen bis spätestens 10. Juni 1930 bei der Geschäftsstelle eingereiht werden. Der Vorsibende des Aufsichtsrats : Friß Arnold, Bürgermeister.

[20946].

Die achte ordentliche General- versammlung unserer Aktionäre findet am Sonnabend, den 14, Juni 1930, 104 Uhr vormittags, im Verlags- gebäude, Sorau N. L., Lindenstraße 8, statt.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung, des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und dèr Géwinn- und Ver- lustre<hnung per 31.3. 1930 sowie über Verteilung des Reingewinns. Beschlußfassung über dié Entlastung der Gesellschastsorgane. u

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens bis zum 11. Juni, mittags 12 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse in Sorau, Lindenstraße 3,

a) ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- gereicht,

b) ihre Aïtienmäntel oder die darüber lautenden Hintérlegungsfcheine eines Notars über die ihm in Verwahrung gegebenen Aktien hinterlegt haben.

Sorau N. L., den 24. Mai 1930. Rauert «& Pittius Aft.-Gef.

Robert Rauert.

3.

[20977] Aktien-Feilen-Fabrik Sangerhausen. Die Aktionäre - unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 28. Juni 1930, nachmittags 4 Uhr, im Hgatel „Kaiserin Ae zu Sangerhausen stattfindenden or entl. Generalverfammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für 1929. 2. Genehmigung der Rechnung und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. - 3. Aufsichtsratswahl.- Geschäftsbericht nebst Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung liegen in unserem Kontor zur Einsicht aus. Nach $ 13 unseres Gesellschaftsver- trags sind die Aktien behufs usübung des Stimmrechts drei Werktage vor der Gene eo ves a nang zu hinterlegen, und zwar kann dies bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Sanger- ausen, bei dem Bankverein Artern, Filiale Sangerhausen, bei der Gewerbe- bank e. G. m. b. H., Sangerhausen, oder bei einem deutshen Notar erfolgen. Der Tag der Hinterlegung wird dabei nicht mitgerechnet. E Sangerhausen, den 21. Mai. 1930. Der Auffichtsrat. Schneide L.

[20975] i Allgemeine Elektro-Schweiferei, A.-G., Düfseldorf. S Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, den 16. Juni 1930, nachmittags 6 Uhr, in den Geschäftsraumen des Notars Justizrat Pütz in Düsseldorf, Bismar>str. 14, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eln-

geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Ges äftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- [ustrehnung per 31. 12, 1929.

. Bes laßfassun __Üüber die _Ber- wendung des Reingewinns aus dem Geschäftsjahr 1929. 7

3. Erteilung der Entlastung für Vor- as Bis Bui tsrat.

4. Auffihtsratswahl.

G anundere tigt sind diejenigen Aktio-

näre, welche ihre Aktien mindestens am dritten Werktag vor der Generalver- ammlung bei der Gesellschaftskasse oder ei der Ernst Tewes, Bank- u. Ber- waltungs - Aktiengesell|haft, Düsseldorf, hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen oder den Hinterlegungsshein eines Notars mit Angabe der Nummern spätestens am dritten Werktag vor der Generalver- sammlung bet der Gesell haft einreichen. Düsseldorf, den 24. tat 1930. Der Vorstand.

| Friedri<h Wiener), ! die

| wir unsere Aktionäre hiermit einladen.

[20953],

Knappertsbus<h-Wülfing A.G.

in Wuppertal-Elberfeld.

Tagesorduung der Gesellschafts- versammlung vom 20, 6. 1930 auf der Amtsstube des Notars Dr. Hendrichs in Wuppertal-Elberfeld, nahm. Z14Uhxr :

Ja Vorlage der Bilanz für das Geschäfts jahr 1929 mit dem Bericht des Lor- stands und dem Prüfungsbericht des Aufsichtsrats und des Revisors, Be- \{lußfassung hierüber. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

3. Verschiedenes.

Die Aktien müssen nebst-einem doppelten Nummernverzeichnis fpätestens 3 Tage vorher bei der Gesellschaft selbs oder einem Notar hinterlegt werden.

Dex Vorstand.

9

-_.

[21022]. Bergische Bank Afticugesellschaft. Am Sonnabend, den 14. Juni 1930, findet in Berlin W, 8, Charlotten- straße 58, IIT (Büro des Herrn Justizrat na<m. 514 Uhr, ordentliche Generalversamm- lung unserer Gesellschaft statt, zu der

Tagesordnung. l. Vorlage und Genehmigung des Ge- \häftsberichts, der Bilanz und der Getwinn- und Verlustrechnung für da3 Jahr 1929 sowie des Berichts des Aufsichtsrats. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. Abänderung der $$ 10 und 11 der Satzungen.

4. Aufsithtsratwahlen.

Nach $ 21 der Pa dung ist zur Teilnahme an der Generalversamm- lung jeder Aktionär berechtigt, der späte- stens drei Tage vor der Generalversamm- lung (bis einschließli<h 10. Juni 1930) seine Aktien nebst doppeltem Verzeichnis bei unserer Gesellschaftskasse in Remscheid- Lüttringhausen hinterlegt. Gemäß $ 255 H.-G.-B. genügt au< die Hinterlegung bei einem Notar.

Remscheid-Lüttringhausen, 26. Mai 1930,

Bergische Bauk Aktieugesells<haft. Der Vorstand.

2, è,

den

[19470]

Terraingesellschaft Osnabrück-Nord-

wesi (Aktiengesellschaft) in Liqui- dation in Osnabrück.

Einladung zu der am Freitag, dem

13. Juni 1930, nahmittags 5 Uhr, im Geschäftszimmer des Notars S<hweigmann in Osnabrü>x, WMöser- straße 21, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung. Tagesordnung :

1. Vorlage der Geschäftsberichte und Beschlußfassung über die Liqui- dation3bilanzen þÞpro 1925/1926, 1926/1927, 1927/1928 und pro 1928/29 (Geschäftsjahr je 1. Fuli bis 30. Juni) nebst Gewinn- und Verlustre<nungen.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der unentgeltlihen Ueber- tragitng des Grundbesißzes der Ge- sellschaft an den Konvent der Benediktinerinnen în Osnabrü> E. V.

3. Beschlußfassung über die Genehmi-

__ gung der Shlußre<hnung.

4. Entlastung der Liquidatoren

des Aufsichtsrats.

Osnabrück, den 21. Mai 1930, Die Liquidatoren: Conrad Freund. Hermann Hoberag. Friedri<h Middendorff.

und

[20955].

Bereinigie Kammgarnspinnereien Aktiengesel{s<haft, Harthau, Bez. Chemnitz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 17. Juni 1930, na<mittags 3 Uhr, in unserem Verwaltungsgebäude in Harthau, Bez. Chemniß, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tages3ordmung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für 31. 12. 1929 und Bericht des Aufsichtsrats.

2, Antrag auf Genehmigung des Rech- nungsabschlusses und Erteilung der Entlaftung.

3. Beschlußfassung über des Reingewinns.

Verwendung

[20043]. Neußer Geomolnalulger Bauvereitt

«- *

Bilauz am 31, Dezember 1929, Vermögens übersiht. Vermögenswerte. M Grundstüde. o o.» » 8 326 Häuser @ 1 836 827/97 Neubauten . - 482 232/99 Debitoren . 58 985/24 Kassenbestand 732/45 Bankguthaben 43 160/55 Wertpapiere - 175l-— Utensilien « s

E)

1—

2 430 441/20

204 000|— 1 951 743/0L 7 946 156 865/36 10 000‘ 15 000/—

7 210/70

76 413/96

1 262/17

2 430 441/20 Gewinn- und Verlustre<hnung.

F 5 604/13 140 180/87 5 000|—

2 000|— 22 10241 1 740|—

6 560|—

1 262 17

184 449/58

Berbindlichkeiten. L A Darlehn

Reservefonds T Rejervefonds TI . « « Reparaturenrüd>lage Pensionsfonds s Dividenden - Kreditoren «- »

Saldo «

Ausgabe. Hauszinssteuernachlaß Allgem. Unkosten . Pensionsfonds Unsichere Miete Häuser, Abschreibungen Reserve: geseßliche Dividenden « « Vortrag

- E .

E E

e eo. o...

Einnahme. Vortrag « Miete . « Zinsen «-

s 3 744 04 o. 177 848/21 , 2 857/33

184 449/58

Neuß, den 15. Mai 1930. Der VorstanD. M. Derstappen. Aug. Koenemann. F. Müllejans. Laut.Beschluß der Geueralversammlung werden auf #4 164 000,— alte Aktien für

4. Aufsicht83ratswahl,

[20974] 0+ E A laden ‘wir- die Aktionäre unserer Gesellschaft-zu der-am 28. JFuni 1930, 12 Uhr, im Sißungssaal der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesell- chaft in Leipzig, Tröndlinxing 3, statt- indenden ordentlichen Generalver- ammlung ergebenst. ein. - Tagesorduatug: i 1. Vorlegung - des Geschäftsberichts über das Jahx 1929 .und. Beschluß- fassung über. Genehmigung der ilanz nebsi Gewinn- und Verlust- rehnung für das. Geschäftsjahr 1929 sowie über Verwendung des Rein- ewinns. i 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsräts.

3. Wahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<htigt, welche . ihre Aktien spätestens am dritten Werktage, vor. dem Tage der Generalversammlung Pei . der Gesell- chaftsfkasse in .Leipzig oder bei der

ommerz- und Privat-Bank A.-G. in Leipzig, Tröndlinring 3, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der- Generalver- ammlung erfolgte D intertéging späte- stens am zweiten Werktage vor dem Lage er Generalvexsammlung bei dem Vor- stand einzureichen- 2

Leipzig, den 26. Mai 1930.

Asvhaltwerke .N. Taginanu Aktiengesellschaft. Sturhanu.- Hartmann.

Berliner VBahnbedarf Conrad Aktiengesells<aft, Verlin W. 62. Bilanz am 1. Zanuar 1930.

A. Attiva. RM |9

Diverse Debitoren 7 157/28 Jnventarkonto . « 3 000/— Grundstücsfkonto . 45 530— Hinterlegungskonto GUA Warenkonto . « - 7 000/— Verlustkonto . . - 29 750/25 92 937/53

B. Pajîßsiva. Diverse Kreditoren . «

42 937/53 Kapitalkonto « + + - —_—

50 000 92 937

Gewinn- und Verlustkottto.

RM 29 750

53

An Verlust 1929 « « » 25

Per j Verlustvortrag 1929 « « « - 129 750/25

Die heutige Generalversammlung ge- nehmigte die vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto. S

Die saßungsgemäß ausgeschiedenen Mit- glieder des Aufsichtsrats wurden wieder neu gewählt. 3. [16878]

Afktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien oder die Bescheinigung über die

Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens am 3, Tage vor der General-

versammlung . bei: der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin und deren Filialen in Leipzig, Dresden und Chemniy, bei der Commerz- und Privat-Bank A, G. Filiale Chemniß, Chemnißt, oder bei unserer Gesellschaft bis na< der Generalversammlung zu hinterlegeti.

Harthau, Bez.Chemnitz, 24, Mai 1930, Vereinigte Kammgarnspinnereien Afktiengesells<haft.

Der Vorstand. Jahn.

[18975] l Hermann & Alfred Efcher, Aktiengesellschaft, Chemnis. Hierdur< laden wir unfere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 18, Funi 1930, 11 Uhr vormittags, im Sitzungszimmer der Chemnitzer Girobank K.-G., Chemniß, Posistraße 17, f{tatt- findenden 25. ordentlichen Sauptver- sammlung unter Bezugnahme auf die nachstehende Tagesordnung ein. Tagesorduung :

1, Beriht des Aufsichtsrats und des Vorstands, Vorlegung der Bilanz nebst Verlust- und Gewinnrehnung

. über das 25. Geschäftsjahr. :

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz fowie der Verlust- und Gewinnre<hnung und über die Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats.

. Beschlußfassung über den Antrag der Verwaltung, das Stimmreht der Vorzugsaktien herabzuseßen und auf einzelne Fälle zu beshränfen und entsprehende Abänderung des $ 28 Abj. 1 des Statuts.

. Gesonderte Abstimmung der Stamm- und Vorzugsaktien zu Nr. 3 der Tagesordnung :

Zur Ausübung des Stimmrechts usw,

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt find nur diejenigen

Aktionäre, die ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine - - eines deuts<en Notars spätestens bis zum 14.' Juni, abends 6 Uhr, bei der

Gejellschaftskasse, in Chemniß,

Allgemeinen Deutshen Kreditanstalt Filiale Chemnitz in De

Chemnitzer Girobank K.-G. in Chemnitz,

Abteilung Dresden in Dresden,

Deutschen Bank und Disconto-Gefell- saft in Berlin und bei den Effekten- girobanken deuts<er Wertpapier- börsenplätze

deponiert baben.

Chemnis, den 20. Mai 1930. Hermann & Alfred Escher,

Aktiengesellschaft.

Berlin, den 2. Mai 1930. Der Vorstand. Ohljen.

Der Vorstand, Alfred Escher.

Allgemeinen Deutschen Creditanstalt } Lazaru

1929 4% Dividende verteilt.

An Stelle des verstorbenen Herrn Peter Kamper wurde Herr Th. Lazarus senior in den Aufsichtsrat gewählt. Es scheiden aus dem Aufsichtsrat aus die Herren Stadtverordneten A. Hellmund, Gottfr. Schmiß, A. Brose, neugewählt ivurden die * Herren Stadtverordneten Ant. Martin, Aeg. Steinhauer, Werner Eggerath. :

Neuß, den 15. Mai 1930.

Der Vorstand. M. Derstappen. Aug: Koenemann. F. Müklejans.

i a er L T] [20044]. Neußer Volks3badeanstalt, A.-G. Bilanz am 31. Dezember 1929. Vermögensübersicht.

E E 1 500 225 938 9415 6 745 1 255/ 2 441 2 383 326 319 483 13 255 264 063 Verbindlichkeiten. | E . e... R E Hypotheken 7 Darlehen « e 97 380!— Reserve - «. o 115|— Kreditoren « « 36 860/57 264 063/88 und Verlustre<hnung. S 88

Vermögenswerte. Grundstü . » Gebäude « Maschinen « s Utensilien “i Wäsche .. « s

Automaten « Debitoren . Kassenbestand Bankguthaben Warenbestände ild. «4

43 86 54 88

. * . . . . s . 6 . .

* s 2 ooo PpO eo oa

Geivinn=-

M 12 481 75 024/02

5 127/47

92 633/37

Ausgabe. od «o Allgemeine Unkosten « « Abschreibungen

Einnahme. Bäder « D Verschiedene Einnahmen

63 330/27 8 047/56 8 000/— 13 255/54

92 633/37

Neuß, den 15. Mai 1930. Der Vorstand.

M. Derstappen. Aug. Koenemann., F. Müllejans.

An Stelle des verstorbenen Herrn Peter Kamper tivourde Herr Theodor 3 senior in den Aufsichtsrat ge- wählt. Es scheiden ferner aus dem Auf- LoRT aus die Herren Stadtverordneten

. Hellmund, Gottfr. Schmit, A. Brose, neugewählt wurden die Herren Stadt- verordneten A. Martin, Aeg. Steinhauer, Werner Eggerath.

Neuß, den 15. Mai 1930.

Der Vorstand. M, Derstappen. Aug. Koenemann? Fe Müllejans,