1930 / 122 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

20986]. Kreuzzeitung, Aktiengesellschaft. Hierdurch laden wir die Herren Aktio- näre zu der am 21. Juni 1930, vor- mittags 11 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen, Berlin SW. 11, Dessauer Str. 6, stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein.

Tagesorduung : Genehmigung des Rechnung3ab- \hlusses für das Jahr 1929, unter Vorlegung des Geschäftsberichtes und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1929.

. Beschlußfassung über die Ecteilung der Entkastung des Aufsichtsrats und Vorstands der Gesellschaft. Aufsichtsratswahlen gemäß § 9 der Saßungen.

Berlin, den 26. Mai 1930. Der Borsitende des Aufsichtsrats:

Graf Westarp.

L,

3,

909591. : Die Aftionäre der Neckar-Afktien- gesellschaft in Stuttgart werden hier- durh zur 9. ordentlichen General- versammlung berufen, die am Sams- tag, deu 21. Juni 1930, vormittags 111% Uhr, im Sibungssaal des Wirt- \chaftsministeriums in Stuttgart, Linden- straße 4, stattfindet. TagesorDuung :

Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und des Berichts des Auf- fichtsrats für 1929; Beschlußfassung über die Genchmigung der Bilanz für 1929.

. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3, Beschlußfassung über Erhöhung des Grundfapitals durch Umwandlung eines Teils der langfriftigen Darlehn des Reichs und der Länder Württem- berg, Baden und Hessen (unter Aus- \{chluß des geseglichen Bezugsrechts der Aftionäre).

Abänderung des Gesellschaftsvertrags 8 4 (Höhe des Grundkapitals).

5, Erfaßwahlen zum Aussichtsrat.

Um in der Generalversammlung das Stimmrecht“ ausüben zu können, müssen die Aktionäré spätestens am fünsten Tag vorx der Generálversammlung, somit spä- testens am 16. Juni 1930, ihre Aktien oder die gemäß § 4 Abs. 4 des Gesellschafts- verirags an deren Stelle getretenen Urkunden bei dem Vorstand der Neckar- Aktiengesellschaft, einem deutschen Notar oder einer der anderen zu diesem Zweck früher befannt gegebenen Stellen gegen eine Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalvetsammlung hinterlegen.

Âa

4.

Im Falle der Hinterlegung bei einem | g

Notar ift dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Generalversamm- lung erfolgte Hinterlegung fpätestens am zweiten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung, somit spätestens am 19, Juni 1929, innerhalb der üblichen Geschäftsstunden bei dem Vorstand ein- zureichen und bis zur Beendigung der Generalversammlung zu hinterlegen. Stuttgaxt, den 26. Mai 1930. Necktar- Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Dr. Stapenhorst,

[20441].

Die Aktionäre unserer Gejellschaft laden ivir hiermit;auf Mittwoch, den 18. Fuui 1936, vormittags 11 Uhr, nah Berlin in die Geshäftsräume Des Bankhauses DelbrückSchickler &Co0o,, Manerstraße 61/65, zur orDdent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz und der Gewinn- und Verlust-

rechnung für 1929.

. Genehmigung der Bilanz und Be- \chlußfassung über die Gewinnver- teilung.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Aufsichtsratswahlen.

Gemäß § 26 der Saßungen unserer Gefellschaft bezeihnen wir als Hinter- legungsstellen, bei welchen die Hinter- legung der Aktien geschehen kann:

in Berlin: Bankhaus Delbrück Schikler

& Co., Bankhaus Gebrüder Schickler, Berliner Handeks-Geseklschaft, Bank des Berkiner Kassen-Vereins, in Berlin und Breslau: Darmstädtre und Nationalbank Kommanbdit- gesellschaft auf Aktien, Deutsche Bank und Disconto-Ge- sellschaft, Dresdner Bank, in Frautfurt a. M.: Metallgesell- schaft A.-G., in Köln a. Rh.: Bankhaus Delbrü von der Heydt & Co., in Beuthen O. S.: Hauptkasse der Gesellschaft.

Außerdem kann die Hinterlegung bei sämtlichen Effektengirobanken deutscher Wertpapierbörsenpläße stattfinden.

Die Hinterlegung hat fpätestens am 13. Juni d. J. bis zum Ende der Schalter- stunden nah Maßgabe des § 26 unserer Saßungen zu erfolgen.

Die Hinterlegung von Reichsbank- depotquittungen gibt wegen der ver- änderten Verwahrungsbedingungen der Reichsbank niht mehr das Recht zur Stimmrecht3ausübung.

Beuthen, O. S., den 27, Mai 1930, Schlesißhe BVergwerks- und

Hütten-Aktiengefellschaf#t. Der VorstanD.

L

Erste Anzeigénbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 27. Mai 1930. S, 4,

[20006]. E. Baensch jun. Aktiengesellschaft, Magdeburg.

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Maschinen « Schriften Drudckereiinventar « - «. - Elektrische Anlage . « + + Schristg. u. Materninventar Kontorinventar Warenvorräte

Reichsbank, Postscheck, Kasse Effekten und Wechsel . - Debitoren

118 179/46 367/74

6 079/52 237 753/95 991 380/67 ——

600 000|—

8 500/—

1/20

138 104/78 71 233 49 150 694/88

Passiva. Aktienkapital . . « . o - Reservefonds . . « - e - Unerhobene Dividende Hypothek « - + Akzepte Kreditoren ch0 Da O Gewinn: Vortrag «- - 260,69 des Geschäft3- jahrs . « « 96 303,28 96 563,97 Abschreibungen73 717,65

22 846 991 3806 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. RM Handlungsunkostenkonto 76 753/15 Zinsenkonto « « + - 33 114 21 Steuernkonto . « « 16 190/83 Dubiosenkonto « « 4 524/05 Abschreibungen « « 73 717/65 Reingewinn: Vortrag 1928 260,69 22 846/32

v. Jahre 1929 22 585,63 ie rei Ei I P A 227 146/21

6 N e

Haben. Getvinnvortrag « « Papierkonto « « Betriebskonto - Verlagskonto « - «

260/69

56 341/18 169 128/27 1416/07

227 146/21

Die Uebereinstimmung umstehender Bi- lanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsmäßig geführten und von mir geprüften Büchern bescheinigt. Magdeburg, den 23. April 1930. Karl Kaiser, von der Handelskammer in Magdeburg amtlich bestellter und be- 5 eidigter Bücherrevisor.

Die Dividende für 1929 in Höhe von 5%, für die Vorzugsaktien und 3% für die Stammaktien gelangt nach Abzug von 10% Kapitalertrags\steuer gegen Rüd- abe der Gewinnanteilscheine Nr. 6 bei unserer Gesellschaft in Magdeburg, Breiter Weg 19, zur Auszahlung.

Der Borstand. Huchel. Wegnerowsky.

« . .

[19988]

Tauchaer Rauchwareu-Zuriehterei und -Färberei Aktiengesellschaft, Tauétha bei Leipzig.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM

Areal, Gebäude und Ein- richtung 208 309/15 Maschinelle Anlage 71 718 u E 15 094 Suhrparl . » 2 625 Kassenbestand « I 464 Wechselbestand ° 3 065 Debitoren . «- «. e. 159 945 Waren und Materialie 32 333 494 555

d E: S S M

Passiva. Aktienkapital . « «e Hypotheken © « « Reservefonds « « « Dreviforen - + «o - s. of Nichtabgehobene Dividende

1928 Gewinnvortrag 1928/29

E 200 000 - c 26 928 ao 45 000 . 198 013

37 24 575

494 555

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

An Soll. RM Handlungsunkosten einschl.

s 118 927 Abschreibungen « s «s e « 25 595 Bilanzkonto 24 575

169 097

22 79

Per Haben. Vortrag von 1928. + « « Erträgnis 1929 . # o «

2 091 167 006

169 097

Taucha, den 31. . Dezember 1929. Tauchaer Rauchwaren-Zurithterei und -Färberei Aktiengesellschaft.

Bollmann.

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit den von uns geprüften Büchern der Tauchaer Rauchwaren-Zurichterei und ckFärberei A.-G., Taucha, bescheinigen wir hiermit.

Leipzig, den 23. April 1930.

Sächsische Revisious=- und Treuhand gesellschaf}t. Erdmann. Muth.

Die durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 28, April 1930 zur Ver- teilung kommende Dividende für das Geschäftsjahr 1929 beträgt 10 % und ge- langt durch die Dresdner Bank in Leipzig zur Auszahlung.

20 59

79

H, | Aktienbesiß bezogen werden. Nach dem

[20948]. Contineutale Linoleum-Union, Züriéth. Einladung zur ordeutlichen Geueral- versammlung der Aktionäre auf Frei- tag, den 13. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Sißungssaal der Eidge- nössischen Bank (A.-G.) in Zürich. Tagesordnung : 1, Abnahme des Geschäftsberichts, der Fahresrechnung und der Bilanz pro 1929 sowie des Berichts der Kontroll- stelle und Dechargeerteilung an die Verwaltung. Beschlußfassung über die Verivendung des Jahresgewinns. Abänderung der Artikel 1 und 8 Abs. 5 der Gesellschaftsstatuten. 4, Ersaßwahl in den Verwaltungsrat. 5. Wahl der Kontrollstelle pro 1930. Der gedrudckte Jahresbericht nebst Jah- resrechnung, Bilanz und Revisionsbericht stehen vom 2. Juni an bei der Eidgenös sischen Bank (Aktiengesellschaft) in Zürich und ihren Compitoirs zur Verfügung der Aktionäre. Die Zutrittskarten zu dieser General- versammlung können vom 30. Mai bis 11. Juni, mittags 12 Uhr, bei der Eid- genösfishen Bank (Aktiengesellschaft) in Zürich und ihren Comptoirs jowie bei der Deutschen Bank & Disconto-Gesellschaft in Berlin und ihren sämtlichen Nieder- lassungen gegen Legitimation über den

2, 3,

11. Juni werden keine Zutrittskarten mehr abgegeben.

Mit Bezug auf Traktandum 3 der Tagesordnung werden die Herren Afktio- näre ausdrüdcklih darauf aufmerksam ge- macht, daß gemäß den Bestimmungen der Statuten (Art. 10, Abs. 2) ein gültiger Be- {luß nur gefaßt werden kann, wenn in der Generalversammlung wenigstens die Hälfte derausgegebenenAktien vertreten ift. Zürith, den 13. Mai 1930.

Namens des Verwaltungsrats : Der Präsident: Dr. Kurt Schoeller.

[19567]. Pfälzische Malzfabrik A.-G., Ludwigshafen a. Rh., Mannheim.

Bilauz nebst Gewiun- und Verlust= rechuung per 31. August 1929.

Aktiva. RM

Jmmobilien: Bestand per 31. 8. 1929 243 073,64 5 305,67

H

2%, Abschr. . 237 767

Lagerhallen: Bestand per 31. 8. 1929

13 231,50 10% Abschr. -3.452,—

Maschinen und Fuhrpark: Bestand per 31. 8, 1929

36 338,85 Abschreibung 5 278,15 j Büroeinrichtung, Säcke usio. Beteiligungs- und Effekten- fonto . . e os e. 6 e MOLLAE S C0 Debitoren, Postscheck, Bauk Kasse, Schecks, Wechsel « Deutsches Reichreparations- fonto « « « 146 500

s

Passiva. Aktienkapital . « e « Reservefonds « « e - Aufwertungshypothek Kreditoren » « - -* Kreditoren interner Ver- rechnung. +. o o. Steuerrüdstellung « - e - Rückstellung auf Grund- erwerbssteuer. « « « . Sonderreserve « « - « + Rohgewinn einschl. Vor- trag. - « 90 91105 Abschreibungen 14 035,82

Rückstellung auf Grunderwerb8-

steuer 2216,— Zuweisung zur Sonderre-

serve 6027,40 22 279,22

Jndustriebel. Dtsch. Reih

146 500,—

74 637

1 201 803/28 Gewinn- und Verlustrechnuug.

Soll, RM Geschäfts- ‘und Betriebs- 46 427

unlollen «s oq o Löhne und Gehälter « « 105 310 Steuern und Umlagen « 59 960 Versicherungen und soziale 19 933 34 378

Lälten » + 38 992

Brennmaterialien, Strom und Beleuchtung « « Frachtenkonto Rohgewinn zuzügl. Vor- irg. « L Abschreibung a. Anl,, Masch. und Fuhrpark . Rückstellung auf Grund- erwerbssteuer « - Sonderreserve en Reingewinn 1928/29 ein- schließlich Vortrag. « «

M S P

14 035

2 216 6 027

74 637 401 918

Haben. r E Laufende Betriebseinnah-

men

43 780 358 138

[20054]. Vilauz per 30. September 1929.

[19977].

Bank, Kasse, Wechsel . 9 125/97 Warenvorräte ° 270 476/69 Schuldner Gläubiger . 16 726/18 Inventar u. Kraftfahrzeuge 18 922/53 Hypotheken . 5 T50¡— Betrieb Harburg « « « - 462 271

783 272 750 000

4 167 26 878

Aktienkapital « - - - « + Reservefonds . « « . -- Rückstellungen

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1927/28

18 18h Verlust

1928/29 2 226/22 783 272137

Gewinun- und Verlustrehnung.

10 904,78

Allgem. Unkosten, Steuer, Gehälter, Frachten « « Abschreibungen « Bilanzkonto

157 720/82 57 200 2 226

Außenstände . . .

Maschinen «

sje Banken und Postscheck

Wechsel Grundstück und Gebäude. Fuhrpark

Mobilien Hypothek

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . . « Nüellagen . + - - Rücklagenbaukonto E 65A Schulden « «- + - Reingewinn 1929 .

m

Vilanz per 31. Dezember 1929

5 219 58 2 T1 771 24 8356 35 750

700.

16 000. 2 500. 30 009

70 2159

107 009) 53 500. 3 749 69 77588 55 7554 370 215

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1923,

217 147

13 131 204 016

217 147

Kieler Futtermittel- Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat, (Unterschrift.) Der Vorstand. (Unterschrift.)

[16438]. Bilanz zum 31. Dezember 1929.

Anlage « . «- --9043,25 Abschreibung . 3043,25

Fabrikationsmaterial + ch Fnterimskonto . . . . + Vatenle - - « vie o o Nicht eingezahltes Aktien-

kapital: Baird « « « 12500,— Bosch « « « 12500,— Loewe « e +12 500,— Zeiß Jkon 12 500,— Kasse E S S. S o Posftscheck e . . . . . . Deutsche Bank u. Disconto- Gesellschaft. « « « - « Außenstände - . - - « - Verlustvortrag a. Gewinn- und Verlustrechnung

Vortrag 1927/28 « Warenkonto

6 000 2 000 -2 000

1

50 009

498 523

6 652 204

45 724 s adinncihältpiwtniens 113 604

Aktienkapital eo eee 100 000

Verbindlichkeiten 2178,04

11 426,40

Zeiß Jkon . » 13 604

113 604

Gewinn- und Verlustrechunung zum 31. Dezember 1929.

Soll,

Gesamtunfosten - s Abschreibungen - Reingewinn 1929

Haben. Erträgnisse «

[17747].

236 55744 4 33003 55 754

296 6434 E

9 296 6434

296 643 4

Deyunhauser Marmeladen-Fabrif Aktiengesellschaft Bad Oeynhausen i. Westf,

E E E E E g

Hamburgische Bank von 1923 Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929,

Vermögen. Noch nicht eingezahltes Aktienkapital Guthaben b. hiesigen Banken Wertpapiere - « o... Debitoren

Exportkredite .. «e « Disagio . s Uebergangsposten Inventar » Vortrag auf 1930

Schulden, Aktienkapital . « Reservefonds « Ausfalklreserve Kreditoren « «

NN [9 |

1 410 000— 983 930— 133 10759

450 000 11 000/— 42N

I

36 82676

3 025 2874

} 2 000 000 25 00) 2878 1 000 000—

3025278 Gewinn- und Berlustrechuung,

25 58 48 94

25

3 043 16 541 13 751 12 387

45 724 45 724/25 45 724/25

Feruseh A.-G., Berlin-Zehlendorf. (Unterschrift.)

Abschreibungen - «e - Versuche - + « - eo Betrieb3gemeinkosten « Verwaltungskosten « e

e.

Verlustvortrag « - - eo «.

[20052]. Vilanz am 31. Dezember 1929.

An Soll. Kontokorrentkonto « Wechselkonto « e e Effektenkonto « e. «e Kassakonto . e - e e o ° Grund- und Gebäudekonto Masch.- u. Einricht.-Konto Warenkonto ee. o o.

H 82 57 50 23 50 05 26

93

M 176 699 34 002 475 930 79 105 13311 99 739

404 263

Per Haben. Kontokorrentkonto « Akzeptekonto « « Reservekonto « e - Kapitalkonto . - . e Dividendenkonto: nicht er-

hobene Dividenden «- « Dubiofenkonto Gewinn- und Verlustkonto

11 667,64 Vortrag 1928 .- 16 597,58

60 75 43

189 911 58 054 7 449 100 000

67 26

145 20 437

28 265/22

404 263 Gewinn- und Verlustkouto.

An : M Diskontenkonto « « » o 15 654 Unkostenkonto S R 182 529 2% Abschr. a. Gebäude 1 614 10% Abschr. a. Maschinen 1 479 Steuerkonto . és a « 267 5% Rücdkst. a. f 151 775,51 7 588 Dubiosen 1929 J ¿« - « 12 848 IGejuinu + e. V/W:è & 11 667

248 649

Per

Warenkonto . - ooo. Jnteressenkonio . « - - « Dubiosenkonto Eing. 1928 Stornorücksst. a. Außen-

stände 1928 S6 E. S-M

233 276 3 632 4 062

7 GeT 248 649

Mannheim, den 10. Mai 1930, Lacffabrik Forrer A.-G. Driescher. Laut Beschluß der Generalversammlung

401 918 Ludwigshafen a. Nh., d. 16. 5, 1930.

vom 10, Mai 1930 wurde der Auffichtsrat, der heute sein Amt niederlegte, in der

Soll. Es T o

S « e es Abschreibung auf Jnventar Kosten der Umgründung:

Kapitalgefellschaftsfsteuer Handelsregister Notar

verträge Verein der

E

e. . e e e

Haven.

Zinsen «oe ooo Provision e ooooo Verlust «0 0e o. 00

Samburg

sung vom 6.

Diedrich zum

[20065].

Aktiven. Grundstückskonto Kassenbestand

6 0 00

e e608

Passiven. Aktienkapital . . . « - - Hypothenaufwertungskonto Reservefonds . « « - - Steuerrücklage + + - «. Reingewinn:

Vortrag 1928 3 287,99 1929 14 043,26

Hausertrag «- «e o. Sonstiges « « o a6 o

e s

Steuer: „e. - Steuerrüdcklage - « - + ° * Reparaturen usw. -

Robert, Dr, Werner.

Drescher.

Der BorstanDd. Bendheim,

.

bisherigen Zusainmenseßung wiederge- wäh ¡

it

Abschreibung auf Wertpapiere

Stempel für Darlehensver- Mitglieder der Wertpapierbörse in Ham-

Zinsen und Vertoaltungskosten Reingewinn S S S dis E 2M

tuttgart, im Mai 1930. A Der Vorstand

RV 5 2 5834) 6 2670 H 61070

| 118 800— . 1 2471670

den 31. Dezember 19% x Vorstand.

Jn der ordentlichen Generalverjan Mai 1930 wurden neu in det Aufsichtsrat gewählt die Herren Dir Felde, Ernst Bruno Richter, sämtlich in Hambur,

Ruß und

Geschäftshaus Aktiengesellschaft

Gewinun- und Verlustre hnen

.

Îve tungêgeseßes erfolgten ersten Aus-

(le 122.

7. Alktien- gejellshaften.

10) :

A dukten A.-G., Hamburg. E ausgeschiedenen Paul Lüth j die G-V. -am 19. 5. 30 Otto

Bremen, als Aufsichtsratsmitglied.

0]. è¿ jetirizitäts-Aktiengesell chaft als ude o. E Nürnberg: f - j liögensaufstellung r da néSiahr vom 1. April 1929 bis 31. März 1930.

RM 4 550 000

D

Besitzteile. ugsaktien.befreundeter ellchaften - « « « * stücke und Gebäude: irundstücke A O kobäude « 526 928,99 o/ Abschr. . 10 538,99 E, e 0 offe rnde Beteiligungen « iligungen und Wert- piere «. »

dne “E Be S S E haften RM 38 725,92

147 520

516 390

H 186 044/2 60 764 391/35

16 232 770 9 931 11 632 514

94 039 563

Ehuldteile.. fapital: aimmaktien « s o 6 é

[56 500 000 zugsaktien o « «

3 500 000 60 000 000 6 000 000 3 264 085

liche Rücklage « « dverschreibungen . ändige Gewinnanteile Aktien . ändige Geivinnanteile Genußrechte . « « ändige Obligátionen=- E e ihe Lasten higer!) 0:9 E #& tonto) ) für Wertberichti-

Si

59 333

S

34 362

o P

76 134 57 500 2987 339 9 491 823

—= J

[e] ©®

5 275 101

ewinn: i trag aus 1929

§57 656,77 inn aus

99/30 , 6436 227,35 ] 6 793 884/12

94 039 563/46

Daruntéx * zinsfreies Konto für b von Vorzugsaktien befreundeter haften RM 1 050 000,—. Schwebende Verbindlichkeiten für èrn sowie Rückstellungen usw. Gebildet anläßlich der Aufstellung tihômarkeröffnungsbilanz. Es bringt derte der unter den Aktiven aufgê- enen Vesißteile auf einen ange- nen Zeitwert, ohne daß hierbei be- te Werte im voraus ins Auge gefaßt en wären,

winn- und Verlnstrechnung zum 31. März 1930.

RM

Soll.

iben für allgemeine waltung, Steuern, isen, Bankunkosten u. chreibung auf Ge- D C N jeivinn:

irag aus 1929

357 656,77 binn aus

120/30 . 6436 227,35 |

N 1 227 972

6 793 884 E .8 021 856 Haben. - *

357 656

7 664 200

8 021 856 Davon Steuern RM 403 026,06.

e, der heutigen Hauptversammlun l uire unserer’ Gesellschaft für da üftsjahr 1929/30 auf 12 v. H. fest- è Dividende wird nach Abzug von M euer vom Kapitalertrag ab M 30 mit netto RM 75,60 für de neiattie gegen Ablieferung des Y enscheins“ Nr. 28 spesenfrei aus-

Jahres

10 87

* Auszahlung der Zinsen auf die Prei itr Allbesiß an Markanleihen 1 (elschaft und der mit uns fusio- ihe ungmentalen Gesellschaft für ; von 10 nehmungen erfolgt unter h gegen E24 Steuer vom Kapital- he a Einreichung eren nnanteils eins Nr. 4 zu bis 616 Genußrechtêurkunden Nr. 1 ; mit RM 3,60, Nr. 1001 N 8,10 und Nr, 1761 es : ; Venußee cinnanteilscheins Nr. 3 zu alen etaurfunden der Continen- M 3 gg chaft Nr. 1 bis 1687 mit

ider am 15, M

Notars I 1930 in Gegenwart

ß § 40 Absaÿ 2 des

Zweite Anzeigenbeilage n Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Dienstag, den 27. Mai

ae

losung von Genußrechtsurkunden ut g gezogen aer M a unseren Genußrechtsur- funden à RM 100,— Nes e” 100 59 201 10 11 29 46 48 66 96 302 44 61 79 521 42 57 77 604 1761 1850 1929 68 87 2007 37 41 2109 70 96 2213 30 60 99 2337 53 69 70 73 2431 42 49 98 2522 32 36 2620 68 87 90 2701 14 44 52 76 93 2808 10 34 78 3100 46 83 99 3202 79 88 3390 3401 50 56 64 81 3561 84 93 3604 48 49 57 75 3734 39 54 99 3858 61 90 99 3906 25 39 47 55 78 87 4012 28 71 78 4140 65 4206 08 09 4308 61 4421 51 71 4541 534-68 95 97 4602 22 29 44 89 4742 68 71 78 4802 34 77 97 4941 5000 08 32 5119 23 26 63 85 5200 26 44 50 57 89 5383 5411 20 43 57 83 5519 29 51 55 68 69 5618 55 75 95 5710 25 49 5885 97 5981 91 97 6009 61 6121 6238 68 6308 12 20 23 26 28 6400 17 83 6546 66 85 90 6600 57 59 70 76 6712 27 34 35 44 64 85 6810 16 31 47 6901 08 47 83 99 7119 55 92 7210 27 56 61 7306 34 87 7444 47 49 69 7519 38 43 8044 8100 10 39 8225 52 81 91 98 8303 06 22 8415 94 8567 71 77 8651 88 99 8716 73 96 8843 8911 73 83 99 9007 9128 65 70 84 9200 01 03 08 43 55 93095 87 9403 58 67 74 90 9502 09 11 12 41 9612 48 9771 86 92 9805 07 32 33 9912 18 57 10033 71 89 10155 57 77 10200 69 10317 24 94 98 10439 54 63 77 19504 10 34 40 57 58 68 96 10628 42 10711 13 10841 49 11027 68 69 93 99 11158 11218 99 11316 31 56 11414 16 11551 11693 11766 11838 45 97 11930 98 12021 35 39 65 74 83 12142 75 78 94 12225 37 59 64 69 91 95 97 12306 29 31 69 88 12407 12534 70 86 12636 49 70 12718 25 27 29 33 45 57 75 79 81 12806 16 20 32 41 64 75 89 91 98 12931 37 62 90 13069 72 78 90 92 13101 02 03-05 19 30 38 94 13242 86, Von unseren Genußrechtsur- funden à RM 200,— Nr. 1026 80 1112 62 76 95 1211 51 1328 70 1479 82 1508 15 17 68 80 1609 10 37 42 54 87 91 1712.

Von den Continentale Genuß- rechtsurfkunden à RM 100,— Nr. 78 142 77 85 219 73 74 309 17 25 27 45 51 75 427 516 47 73 76 89 613 17 20 30 34 42 70 76 717 73 80 84 931 43 56 1035 50 82 1110 21 97 98 1206 61 62 77 1301 23 38 40 84 92 95 1432 33 54 61 69 88 1524 33 36 37 74 85 90 1608 37 40 58 81 83. Die Einlösung erfolgt sofort zum Nenn- betrag gegen Rückgabe der Schucktert-Ur- funden mit Gewinnanteilscheinen Nr.5 u. f. und Erneuerungsscheinen und der Conti- nentaleurkunden mit Gewinnanteilscheinen Nx. 4 u. f. und Erneuerungsscheinen. An den Genußrechten etwa fehlende Gewinn- anteilscheine werden mit ihrem Höchst- betrage von dem zur Auszahlung ge- langenden Kaßþitälbetrage gekürzt.

Zahl- und 'Einlösungsstellen für die Dividendenscheine, Genußrechtsgewinn- anteilscheine und ausgeloste Genußrechte

sind:

Gesellschaftskasse in Nürnberg, Bankhaus Anton Kohn in Nürnberg, Bayerische Hypotheken- und Wechsel-

Bank in Münchèn und deren Nieder-

lassungen in Nürnberg und Augs-

burg,

Bayerische Vereinsbank in München und Nürnberg und deren Nieder- lassung in Augsburg,

Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft in Hamburg und Berlin und deren Niederlassungen in Augs- burg, Elberfeld, Frankfurt a. M., Köln a. Rh., Müuchen und Nürnberg,

Deutsche Bank uud Dome S schaft in Berlin und deren Nieder- lassungen in Augsburg, Elberfeld, Frankfurt a. M., Köln a. Rh.,, Mann- heim, Müncheu und Nürnberg,

Bankhaus J. Dreyfus & Co., Frank- furt a. M,

Bankhaus von der Heydt-Kersten & Söhne, Elberfeld, :

Bankhaus E. Ladenburg, Frankfurt a.M.

Auf Grund der Verordnun über die

Genußrechte aufgewerteter (Fn ustrieobli-

ationen und verwandter Schuldverschrei-

ungen vom 24. 10. 1928 wird hiermit bekanntgegeben, daß sich der Gesamt- betrag der per 31. 3, 1930 in Umlauf

Nen Genußrechte aufgewerteter

Obligationen unserer Gesell)haft und

der mit uns fusionierten Continentalen

Gesellschaft Be elektrische Unternehmungen

auf RM 1 364 000 beläuft.

Herr Reichsbankpräsident Dr. ju

Luther, Reichskanzler a. D., Berlin, Herr

Dr. jur. Arthur Salomonsohn, Vor-

sißender des Aufsichtsrats der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin,

und Herr Bankdirektor Ludwig Fuld,

Mannheim, sind aus unserem Ausfsichts-

rate ausgeschieden. Neu wurde in den

Aufsichtsrat gewählt Herr Kommerzienrat

Dr. h. c. Theodor Frank, Bankdirektor,

Berlin. i

NAruvex® den 21. Mai 1930.

ESlefktrizi äts- Aktiengesellschaf}t vormals Schucktert & Co.

jur. Hans

[20970].

Dampfkessel- und Gasometerfabrik vormals A, Wilke & dg / Braunschweig.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zur Teilnahme an der am ï reitag, deu 20. Juni 1930, um

2 Uhr, im Sihungssaale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Braunschweig in Braunschweig statt- findenden 49, ordentlihen Generals versammlung ein.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts \so- wie des Abs{lússes und der Gewinn- und Verlustrechnüng für das 49. Ge- schäftsjahr vom 1. April 1929 bis 31, März 1930,

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Abschlusses und die Ver- teilung des Reingewinns. Beschlußfassung über die des Aufsichtsrats und des

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Stimmkarten zur Generalversamm- lung werden gemäß § 21 Abs. 1 der pi gr

an der Kasse unserer Gesellschaft,

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Braunschweig in Braunschweig,

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin,

bei der Darmstädter nnd Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin,

bei der Bank des Berliner Kassen-Ver- eins, Berlin,

gegen Hinterlegung der Aktien bei den vorgenannten Stellen oder bei einér Effektengirobank ausgehändigt.

Die Hinterlegung hat so zeitig zu er- folgen, daß zwischen dem Tage dex Hinter- legung und dem Tage der Generalver- sammlung zwei Tage frei bleiben.

Die Aktien bleiben bis nah Schluß der “Braunsweig, } hinterlegt.

3, ntlastung

orstands,

Braunschweig, den 23, Mai 1930. Der Aufsichtsrat

der Dampfkessel- und Gasometer-

fabrif vormals A. Wilke & Comp.

Wilhelm Hoffmänn, Vorsißender.

C [19586]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Vereinigte Schmirgel- u. Maschinens- fabrite Akti vormals S Oppentcle K Co ‘und Schlesinger & Co., Haunnover-Hainholz, Jahresabschluß 31. Dezember 1929.

Besitz. Grundst de: sit # A estand wie am I. 1. 29 900 —— Gebäude; Ln Bestand am 1. Jan, 1929 1 240 000,— Zugang « - 3405,93 __ T03105,95 Abschreibung 25 405,93

Betriebs- und Werkzeug- maschinen: Bestand am 1. Jan. 1929 633 000,— Zugang « « 65 380,59 G98 380,59 Abgang » « 6996,— . 691 384,59 Abschreibung 71 384,59 Gebrauchsgegenstände und Werkzeuge: Bestand am 1. Jan, 1929

Zugang « - 30 936/58 30 937,58 Abgang « » 2889,24 : 28 513,31 Abschreibung 28 547,34 Modelle; Bestand am 1. Jan. 1929 1,— Zugang « « 19 394,59 19 395,59 Abschreibung: 19-394,59 Patente: Bestand wie am 1. 1. 29 Kasse, Schecks und Bankgut- R S Lo 6a BAGELDENUNDE., e 6 o. @ Bürgschaften 68 956,42

1

1

96 595

1 242 458 2117 289

6 194 346

Schuld,

Stammaktien - + «+ « « «. 1.3480 000

390000 1 000 48 000

eei E eilschuldverschreibungen « eseßliche Rücklage . « «

Afktipa. Gewerkschaft Klardorf 5 560 069,72 Abschreibung 173 840,

Reserveanschlußleitüng

149 323,95 Abschreibung 320,95 Anschlußbahn Sawandois 268 052, Abschreibung ‘17 552,55 Abraumgeräte und Tinri@ tungen 1 254 488,63 Abschreibung 24 476,27

Anschlußbahn Dachelhofen Jmmobilien 35 000,—

Abschreibun 1 000,— Materialien und Máshinen-

reserveteile . . « « »

5.386 229

149 000 250 500

1 230 012 59 238

34 000

255 520 1

Ï

1

1

110 630, 426 d48 40 493 80 000

E S500. E

Vorräte «

Mobilien und Utensilien Beteiligungen - - Ellen E asse, Wechsel und Banken DEDITOLEN « 2 ooo 99 Vorauszahlungen - - « - Aufwertungsausgleih « Avale 138 650,—

8 021 578/48 Passiva.

Gieunblazit G E MUMIAOE +6 e oe Kreditoren und Akzepte Lohnreste S

Mehraufwertung Avale 138 650,—

5 414 400 549 741

1 929 366 48 069 80 000

8 021 578

Gewinn- und Verlustrechnung per'31. Dezember 1929. q erz

Soll.

Ge ete Steuern, Versicherungen u. Zinsen

Abschreibungen « - « . -

432 866 217 192

650 058

Haben.

Bruttoüberschuß 650 058

650 058

Schwaudorf, im April 1930.

Báayerishe Braunkohlen-Judustrie

Aktiengesellschaft. Everding.

S 9E E

90

[19587]. Bekanntmachung.

n der heutigèn Generalversammlung arittèr Gesellschaft wurde einstimmig beschlossen, die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrats wiederzuwählen. : Vom Betriebsrat gehören zur Zeit dem Aufsichtsrat an: Herr Anton Bauer, Fahr- steiger, Wackersdorf, und Herr Rupert Feicht, Schlosser, Wadersdorf. Schwandorf, den 20. Mai 1930.

Bayerische E IRAANEE

Der Vorstand.

Aktiengesellschaft. j Everding.

Gläubiger « « 550 532,31 Akzepté « « « 245 807,63

Bankschuld . Dividende:

Nicht eingelöste Dividen-

denscheine . 2130,84 6% Dividende i

auf Vorzugs-

aktien f. 1920 3 600, Beamten- und Arbeiter- Yeraounan se:

estand am 1. Fan, 1929 40 000,— 2 800,—

72 800,—

796 339 16 273

d 6.6.0060

Zugang « -

Abgang für

Unter-

stüßungen .- 15"777,10 : "—D7 022,90

Zuweisung „12 977,10

Gewinn- ynd Verlust-

rênung:

Vortxag auf neue Rech- nung E Ee

Bürgschaften 68 956,42

89 001

6 194 346 Gewinun- und Verlustrechnun 31, DVezember 1929. 5

M

Soll, Abschreibungén auf: Gebäude . « 25 405,93 Betxiebs3- und Werkzeug- maschinen « Gebrauch8- gegenstände u. Werkzeuge 28 547,34 Modelle . . 19 394,59

Reingewinn:

Zu Ms an Beamten- und rbeiterunter- stü Lane 12 977,1 6% Dividende

auf Vorzugs- GIHECIE » « E a. neue Rechnung . 89 001,66

71 384,59

3 600,—

105 578 250 311

76 21

Haben, Vortrag aûs 1928 . « » Geschäftsgewinn 1929 ,

81 634 168 676

250 311

Hanuover, den 17, März 1930, Der Vorstand. Max Oppenheim. Oscar Steinle. H. Kleber. Der Aufsichtsrat. Dr. Würth.

Geprüft und mit den von mir geprüften

ordnungsmäßig geführten Büchern über-

einstimmend gefunden.

Hannover, den 22. März 1930. Mahlstedt [19986]

von der Jndustrie- und Handelskammer

zu Hannover beeidigter und öffentlich angestellter Vücherprüfer.

60

21

1930 [19987].

Wir Ba hierdurch bekannt, daß das bisherige Vorstandsmitglied, Herr Gene- raldirektor Max Oppenheim, Hannover, in der am 20, Mai 1930 stattgefundenen Generalversammlung zum Mitglied un- seres Aufsichtêrats gewählt ist. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft be- steht jeßt aus folgenden Herren: 1, Generaldirektor Dr.-Jng. A. Würth, Hannover-Linden, Vorsißender, 2, Bankdirektor Wilh, Kleemann, Berlin, stellvertretender Vorsißender, 3, Konsul H. Steinle, Blankenburg a. Harz, 4, M. Radziejewski, Berlin, 5, Bankdirektor J. F. Amsberg, Han- nover, 6, Max Oppenheim, Hannover; vom Betriebsrat berufen; 1, Emil Burmester, 2, Wilhelm Sauer. Hannover, den 22. Mai 1930, Vereinigte Schmirgel- u. Maschinen] fabrifen, Aktiengesellschaft, vormals S. Oppenheim «& Co. und Schlesinger & Co. Der Vorstand. Oscar Steinle. H. Kleber.

[20954]. Zoologischer Garten A.-G., Köln. Einladung zu der Samstag, deu 14. Juni 1930, mittags 12 Uhr, im a ee auer: arr des Gartens statt- findenden ordentlichen Generalver=- sammlung. Tagesordnung : 1, § 19 der Saßung. 2, Umstellung der Aktien in 1500 Stück zu je 300 RM. 3, Entsprechende Aenderung der §8 2, 3, 4, 6, 8, 11 und 16 der Saßung. 4, Aenderung der §8 7 und 17, betr. Einschränkung der Bekanntmachungen. 5, Aenderung der Ziffern 1, 3 und 4 des 8 10 der Saßung. Köln, den 24, Mai 1930, Der Vorstand. Dr. Fr. Hauchecorne, E E R D I S A A

Lübeck-Büchener Eisenvahn- Gejellschaft. Bilanz vom 31. Dezember 1929,

RM 61 214 850

H

Vermögen. 30

Bahnanlagen » «. « - «- « Hausgrundstücke und Hypo- Ce: « oe Wertpapiere « «» - Guthaben bei Banken Stoffvorráte » - » DEDIIUteN e e 2.e s Kassenbestand

990 611 140 781 2 096 147 1 674 890 2 517 560 180 354

68 815 195

16 50 29 09 44 95

73

. 6 . , Summe

Schulden, Atiientapiial e o 6 6 FRUNE Ea Anleihe von 1 02, . . . . . . . . Genußrechte gem. § 37 f. des Aufw.-Ges. vom 16, Juli 1925 Reichs- mark 494 600,— . Geseglicje Rüdllage . . « Abschreibungen. und Rü- stellung für soziale Zwede Erneuerungs- und Reserve- S e s TVCOIHTOYEN « «e « eingewinn .„ « davon: 5% Dividende auf Reichs- mark 38 685 400 1 934 270,—

Gewinnanteild. Ausschußmit- glieder . « 20 360,74 Vortrag a.neue Rechnung 1930 69 949,11

Summe |68 815 195

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1929.

1, Summe dêr Betrieb3- RM einnahmen . « « « « 18444 576,03

2, Summe der Betriebs-

ausgaben .. « « « « 15451 940,35 Vebershuß 2992 635,68

Zu Lasten der Betriebsrechnung sind

38 685 400

t

——_

661 275

8 704 954/ 11 425 476 2 336 667

4 976 841 2 024 579

73

A

verwendet worden: L. Rüdcklage in den Erneue- RM rungs- u. Reservefonds 968 055,83 4 Dividende (0 0.0.0 # 1 934 270,— , Gewinnanteil der Aus- schußmitglieder . . « « 20 360,74 4. Vortrag auf neue Rech- ning 100 » e «e 5 69 949,1L Summe wie vor 2992 635,68 Lübed, den 22. Mai 1930. Dié Direktion der Lübeck-Vüchener Gtsenvahn-Gesellscha}t, Dr. Ott. Cyrus. Dr. Wißmann, Hindckeldeyn. [19997]

[19998]. Lübeck-Büchener Eisenbahn- Gesellschaft. Die Niederschrift über die General- versammlung der Aktionäre am 22. d. M. sowie die Geschäftsberichte der Direktion und des Ausschusses für das Geschäftsjahr 1929 können von den Aktionären in unserm Hauptbüro entgegengenommen werden. Liibeck, den 22. Mai 1930, Die Direktio4.