1930 / 122 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs--. und Staatsanzeiger Nr. 122 vom 27. Mai 1930, S, 4,

S ———

[20053]. Bilanz per 31. März 1930.

RM

2 616/8f 178 868/98 85 210/65 1 199

267 895:

m ————————————

Aktiva. Einrichtung Vorräte . « ch o Debitoren . « « Kasse, Postscheck

D O

Passiva: Aktienkapital . «ee Reservefonds E Schulden n Gewinn- und Verlustkonto |}

100 000 8 560|— 134 580/40 24 765/16 267 895/56

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. März 1930.

Soll. Abschreibungen Bilanzkonto .

RM \5Ÿ 2 615/85 24 755/16

27 371/01 2 931/62 24 439/39 27 371/01

Frankfurt a. M., den 31. März 1930. Conserveufabrik Eugen Lacroix & Co. A.-G. Bender.

L S L S I E D E E O E E R [20001].

Stanzwerk ODbersheden Jüne- monn & Co., A.-G., Oberscheden.

Vortrag .. Ertrag abzgl. Generalunkosten |

Bilanz per 30. September 1929.

Aktiva. Gesamtänlage - « « « Kasse, Postscheck und Debi-

toren Warenvorräte Gewinn- und Verlustkonto

Passiva. Mtienlapt@. cs Verbindlichkeiten « « « » NliCldgen oos Hypotheken und Darlehn

178 244

RM 83 401

35 515 56 511 2 816

120 000 46 682 4 561

7 000

Verlust- und Gewinnrechnung per 30. September 1929.

178 244

Soll. Vortrag aus 1928 Abschreibungen s - RlcCladen ¿42 o e Unkosten ¿*# s

Haben, Fabrikationskonto“ « « . OATettVorraie ch e ¿eo 0 Borlitit ¿»e 6

Dbersheden, den 6. Ma Der Vorstand.

i

RM 9 495 4 540 2119 76 270

92 426

33 098 56 511 2816

92 426/08 1930.

Willi Jünemann. Hermann Jünemann. c

[19994]. j

Zoo Ausstelluugshallen A.-G.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1929.

An Aktiva. Hallenkonto, Bestand « « Banfkkto., Bestand 1 635,21 Kassakto., Bestand 1 858,08

Debitorenkto., Außenstände Debitorenkto., Darlehn «

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . Hallenamortisationskonto . Kapitalamortisationskonto Rejervefondskonto . . « Kreditorenkonto, Schulden Dividendenkto., noch nicht

abgehoben Rüklagekto. f. Reparaturen Gejvoinn- und Verlustkonto :

Vortrag1928 1 960,06

Gewinn 1929 27 716,59

154 354

154 354

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezeinber 1929.

RM 130 000

N

3 493:

269 20 592

29 55 15 99 80 000 20 000 11 808

6 094 4 575

84 80

199

70 2 000/,—

29 676

An Soll. Umsaäbsteuertonto . « e » Gehalt- und Lohnkonto . «

Steuerkonto . « « « 6 703,15 « 2 000,—

—- Rückstellung Grunödsteuer e Baureparaturenkonto . « Allgem. Unkostenkonto . Wenn 1D 2 6

Per Haben. Betriebseinnahmekonto Zinsenkonto

Gewinnverteilung. Reserve 5% vom Gewinn «

Dividende 6% v. 80 000,— .

Rückstellung für Kapitalamorti-

L

Rückstellung für Steuern « «

Gewinn- und Verlustvortrag . 2298,79

auf neue Rechnung « «

RM |5Ÿ 452/54 6 245/69

4 703 2 198 597 3182 27 716

45 096

15

90 13 34 59

34

44 586 510

45 096

M 1 385,86 4 800,—

20 14

34

13 192,— 8 000,—

29 676,65

Hamburg, den 31. Dezember 1929,

C. Wohlers.

Max Eckardt.

Mit den Büchern und Unterlagen ord- nungsgemäß geprüft und für richtig be-

funden.

Friedrich Günther, Bücherrevisor.

[20962].

Süddeutsche Wasserwerke Afktien- gesellschzaft Frautfurt (Main). Wir beehren uns, die Aktionäre unjerer

Gesellschaft zu der am 24. Juni 1930,

vormittags 1014 Uhr, im Sißungs-

zimmer der Firma Ernst Wertheimber

& Co., Franksurt a. Main, stattfindenden

33. ordentlichen Generalversamm=

lung einzuladen.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats, der Bilanz zum 31. 12. 1929 sowie der Gewinn- und Verlustrechnung. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Verwendung des Reingewinns.

Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der ordent- lichen Generalversammlung am 24. Juni 1930 teilzunehmen beabsichtigen, werden gebeten, ihre Aktien ohne Gewinnanteil- scheine spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage

bei unserer Gesellschaftsfasse, Frank-

furt a. M., Fichardstr. 30, oder

bei dem Bankhause Ernst Wertheimber

& Co., Frankfurt à. M., einzureichen.

Frankfurt a. Main, 24. Mai 1930. Der Vorstand. Friedrich Sauer.

[20966].

Adolph Hertrih Aftiengesellschaft, Senftenbverg/L.

Hierdurch laden wir die Herren Aktio- näre unserer Gesellschaft zu der am 21. Zuni 1930, vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft in Senftenberg, N./L., stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung mit nachfolgender Tagesordnung ein:

1, Vorlage des Geschäftsberichts für das

Geschäftsjahr 1929 mit den Be- merkungen des Aufsichtsrats,

. Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustberechnung für das Geschäftsjahr 1929,

, Entlastung des Aufsichtsrats,

, Entlastung des Vorstands,

. Wahlen zum Aufsichtsrat,

. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Hauptversamm- lung sind alle Aktionäre berechtigt, die spätestens bis zum 19. Juni 1930 bei der Kasse unserer Gesellschast oder bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. zu Berlin oder. deren sämtlichen Zweig- niederlassungen oder bei einem deutschen Notar Aktien hinterlegt haben und das durch Vorlegung der entsprechenden Hinterlegungsscheine, welhe die Num- mern der hinterlegten Aktien ergeben, nachweisen.

Senftenberg/L., im Mai 1930. Adolph Hertrih Aktiengesellschaft.

Der VorstanD.

2,

[20967].

Die Aktionäre unserer Gesellschast wer- den hiermit zu der am A, det 23. Juni 1930, nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaale unserer Gesellschaft in Dresden-Mickten, Sternstraße 35, statt- findenden 20. ordentlichen General=- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlegung. des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr. 1929,

. Verwendung des Reingewinns für 1929,

. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats,

. Wahlen zum Aufsichtsrat,

. Einziehung der Vorzugsaktien,

. Aenderungen der §8 4, 25, 32 und 32a der Saßungen, soweit sie durch den Beschluß zu Punkt 5 der Tage3- ordnung notwendig werden.

Zu Punkt 5 und 6 der Tagesordnung findet neben der gemeinschafstlihen Ab- stimmung sämtlicher Aktionäre gesonderte Abstimmung sowohl der Stammaktionäre als auch der Vorzugsaktionäre statt.

Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien bis spätestens 20. Juni 1930 einschließlich

in Dresden : bei der Gesellschaftskasse,

Mikten, Sternstraße 35, oder bei der Deutschen Bank und Dis- ___ conto-Gesellschaft Filiale Dresdén, in Verlin : bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft oder bei dem Bankhaus von Goldschmidt- Rothschild & Co. während der üblichen Geschäftsstunden hinterlegen und bis nach der General- versammlung daselbst belassen.

Die dem Effektengiroverkehr ange- \chlossenen Vankfirmen können Hintér- legungen auch bei ihrer Effektengirobank vornehmen.

Die Hinterlegung is auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder in Abschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinter- legungsfrist bei der Gesellschaft einzu- reichen.

Dresden, den 10. Mai 1930.

Gebr, Hörmann Aktiengesellschaft.

Arthur Böhne.

Aktiengesellshaft für metallur- gishe Produkte, Berlin W. 50. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Beteiligungen - - « «- . 508 144 Bank- u. Postscheckguthaben 210 Verlust per 31. 12. 1929 5 554

513 909

Passiva. Aktienkapital . . « Reservefonds « « « » Kreditoren « » « . ° Gewinnvortrag 192

100 000 10 000) 390 602 13 306

513 909

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1920.

Debet. RM Handlungsunkosten, 5 554

N 15

Steuern

\ Verbleibender Gewinnvortrag

vex L. 13. 0M « « 66 400

13 306

73 88

Kredit. Gewinnvortrag 1928 « « » +

[18648].

Berlin, im Mai 1930.

Der Vorstand. Bauer. E E E E E E E E E E R [18330]. s

Deutschlaudvhaus A. G., Essen. Bilanz. per 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Nicht eingezahltes ‘Aktien-

fapital . 4 . . . . . Kasse, Postscheck, Bankgut-

haben « « » Baukonto « + è « Debitoren « « edo Beteiligungen. « #9 Jnventar

13 T

13 306/88

375 000|— 3 495

3 687 420 1641

6 000

3 801

4077 358

14 36 35

e. o.

55 70

Passiva. Aktienkapital » + 6 Kreditoren « » Gewinn « «

500 000 S 4 | 3570 424 JOTES L 6 934

[4077 358

Gewinn- und VertuliroGunng per 31. Dezember 1929.

Verlustvortrag aus 1928 « Unkostenkonto. » è b # è insenkonto « L 6 &h è-

R)

06 64 70

8 842 31 798 205 888 6 934

253 463 49

228 712 |75 24 n

253 463/49

01 19 65

comit «045 64

Mietertragskonto è e o « | Zinsenkonto « + » E% i

Essen, den 12. Mai 1930. Deutschlandhaüs Aktiengesellschaft. Weidemañn, Dr. Würsdörfer. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. jur. Karl Weidemann.

20039]. ilanzkonto per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM mmobilienkonto « s 955 662 obilienkonto « - 464 026

DH 34 09 37 90 16

Effektenkonto « « « 26 Kassakonto « « « - 4 122 Debitoren o e a. 92 1 640 931 Rentenbank rund [D

Gegenkonto RM 9200,—

3 064 768

Passiva. Aktienkapitalkonto . « « « NLéditoLei + -. (06/9 Reservefondskonto - «-« Spezialreservefondskonto « Rentenbankgrundschuld-

fonto RM 9-200,— Gewinnvortrag 13 237,— Gewinn 1929. 83 648,17

1 050 000 1 712 909 105 000 179 974

16 885

3 064 768/86

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, im April 1930,

Treuhand-Vereinigung Rene t. v. Albedyll. R. Albrecht. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

Devet. RM Steuernkonto . « 5 525 Unkostenkonto « 49 005 Zinsenkonto . « 802 Abschreibungen . 73 466 Gewinnvortrag 13 237,—

Gewinn 1929. 8648,17 16 885 145 684

Kredit. Gewinnvortrag . « « MIOMMITOIIO ; «s 69 Kursdifferenzenkonto Hypothekenkonto . -

13 237 128 524 636

® 3 286

145 684

Dresden, den 31. Dezember 1929. O rit ® che Portland- Cement- ao is M MENE aft.

öhler.

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden, im April 1930.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. v. Albedyll. R. Albrecht.

80 50

30

Porzellanfabrifken Creidlih [20957]. Aktiengesellschaft, Creidli§ bei Coburg.

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gejellschaft zu der am Mittwoch, den 18. Juni 1930, 3 Uhr nach- mittags, im Hotel Viktoria zu Nürnberg stattfindenden 7. ordentlichen General=- versammlung ein.

Tagesorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts und Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für 1929.

2. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien oder den Depotschein eines deutschen Notars \pä- testens am vierten Tage vor der General- versammlung

bei der Gesellschaftskasse,

bei der Bayerischen Staatsbank in Coburg,

bei der Coburg-Gothaischen Bank A.-G. in Coburg,

bei der Commerz- und Privat-Bank A, G. Filiale Nürnberg in Nürnberg

hinterlegt haben.

Creidlib, den 25. Mai 1930,

Dex Aufsichtsrat. Sörgel, Kommerzienrat.

[20961].

Séehraplauer Kalkwerke Aktien-

gesellschaft, Schraplau.

Zu der am Donnerstag, den 19. Juni 1930, 12 Uhr mittags, im Hotel „Stadt Hamburg“ zu Halle a. S. stattfindenden 21. Generalversamm-= lung werden unsere Herren Aktionäre hierdurch eingeladen.

Tagesordnung :

1, Geschäftsbericht, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrech- nung sowie Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz.

2, Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3, Wahlen für den Aufsichtsrat.

4, Aenderung der §§ 5 und 7 des Ge- sellschaftsvertrags.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien ohne Dividenden- bogen mit einem doppelten Nummern- verzeichnis spätestens am zweiten Werk- tage vor der anberaumten Generalver- sammlung während der üblichen Ge- \chäftsstunden

beim Bankhaus H. F. Lehmann in Halle a. S., oder

bei der Gesellschaftskasse in Schraplau hinterlegt haben.

Die Stelle der Aktien vertreten auch die von einem Notar erteilten Bescheini- gungen über die Hinterlegung von Aktien der Gesellschaft. Bescheinigungen der Reichsbank über Hinterlegung von Aktien der Gesellschaft sind infolge der geänderten Veriwwahrungsbedingungen der Reichsbank zur Hinterlegung zweck3 Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung nicht mehr geeignet.

Séhraplau, den 23. Mai 1930,

Der Aufsichtsrat. A. Schurig, Vorsißender.

[20958]. „Pharmagans“ Pharmaceutishes Fustitut Ludwig Wilhelm Gans A.-G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am 28, Juni 1930, vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Gesellschast in Oberursel (Taunus), Zimrhersmühlenweg 21, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tages®Lorduung :

1, Berichterstattüng des Vorstands über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschast sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chäftsjahres nebst dem Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahres- rechnung.

2, Beschlußfassung über die Gen&thmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr.

3, Beschlußfassung über die Erteilung

der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Neuwahl zum Aufsichtsrat.

5. Verschiedenes.

Gemäß § 12 der Saßungen haben die Aktionäre, die in dex Generalversammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, ihre Aktien spätestens gm ziveitèn Werktäge vor der anbexaumten Genetralversamm- lung bei einem Notar, bei der Gesellschaft8- fasse in Oberursel oder bei den Bank- häusern:

Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

schaft, Berlin,

Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

chaft, Frankfurt. beri

J. Dreyfus & Co., Berlin,

J. Dreyfus & Co, Franksurt a. M.,

E. Heimann, Breslau, zu hinterlegen.

Oberursel (Taunus), 24, Mai 1930.

Gleichzeitig machen wik hierniit bekannt, daß Herr Siegfried Traube aus Franksurt a. M. als Betriebsratsmitglied aus dem Aufsichtsrat der Gesellschast mit Ablauf der Wahlperiode Ende März 1930 aus- geschieden ist und Herr Dr. Heinrich Jungmann aus Oberursel (Taunus) seitens des Betriebsrats für die neue Wahlperiode ur Teilnahme an den Aufsichts8ratsrats- Finden der Gesellschaft bestellt wurde,

Der Vorstand,

[20014].

Gewinn- und Verlustre

per 31. Dezember

192g

Betriebsausgaben « * % 5 Erneuerungsfonds

Rücklagen in den:

Erneuerungsfond3 . 5 Beamtenpension3zus{chuß- E Zes Bilanzreservefonds . « Zur Tilgung der Anleihe .

Reingewinn + « » »

Uebertrag aus dem Vor- jahr Betriebs3einnahmen 812 622,75

—= Erneue- rungsfonds 6931,02

805 691)73

». e S _—— 306 547 47

Bilanz am 31. Dezember 1929

Bahnanlagen « - » » » ° Wertberichtigung « -

Betriebsmaterialien « « + Wertpapiere und Depositen Forderungen in laufender Rechnung - ch4. Konto „Diverse“ « « « « Bankkonto . Baudarlehen: Darlehen « 82 405,— Baudarlehen 16 490,—

Aufwertungsausgleichkonto

Aktienkapital: | Stammaktien Lit. A « Stammaktien Lit. B . «

Schuldverschreibung « « « Anleihekonto . 135 151,83 Davon getilgt 1 884,36 |

Genußscheinkonto . « - Erneuerungsfonds « - Spezialreservefonds .' « Bilanzreservefonds s Beamtenpension3zuschuß- fonds Arbeiterunterstüßungsfonds Ave ioret » «: e s: 69 Kleiderlasse « + « . Nicht abgehobene Divi- dende des Vorjahres . « Schulden in lfd. Rechnung Reingetwinn*)

*) Davon entfallen auf: a) 314% Dividende Lit. A b) 114% Dividende Lit. B

c) Vortrag auf neue Rechnung

RM F 2 606 88738

451 17218 2155 76ND 41 659 4 90 456 89

9 981 3379 113 511 57

48 895 187 66747

—- 2 648 2157 E

566 000 1 400 000

1 966 000=

81 975—

133 267 41

54 400 125 43398 45 000/— 37 40582

55 908 10 219108 41 27117

4486

2 00008 42 17479 41 063 54

2 648 21577 RM « 19 810, « 21 000— 253,

41 063,4 Elmshorn, im April 1930. Elmshorn-Bagrmstedt-Oldesloer

Eisenbahn.

Die Direktion.

Neumann. Schipp Geprüft und mit den

mann, Büchern in

Uebereinstimmung befunden. Elmshorn, den 11. April 1930,

Greve.

Hudckseldt.

Die Uebereinstimmung mit den Ü \chäftsbüchern der Gesellschaft bescheinige

ih hiermit, indem ich mi

auf den von

mir erstatteten Revisionsbericht beziche Elmshorn, den 25. April 1930. Thomas Jebens, beeid. Bücherrevijot

[20015]. Bekanntmachung. Der Gesamtbetrag der im Umlauf by

findlichen Genußrechte

aufgetwertetet

Schuldverschreibungen beträgt am 31, D

zember 1929 54 400,— RM

Elmshorn, den 22. Mai

1930.

Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn Aktien-Gesellschaft. Die Direktion.

(19992].

Rotaprint Aktiengesellschaft Bilanz auf 31. Dezember 1929

Aktiva. Grundstücks- und Gebäude- fonto . Maschinen- und JFnventar- fonto S GYEHTONIO 0 Flüssige Mittel « « « Debitoren .

Passiva. Aktienkapitalkonto in 1929 dividendenberechtigt . « Ab 1. 1, 1930 dividenden- berechtigté Erhöhung

Reservekonto Kreditoren . Gewinn 1929

j 1748 9689 | memem

| pam” 1 000 000

e 1 748 968

KM 9 141 370-

| 921 421/40 g 528/66

707 04606

45 31469 625 2879 9

k

300 000 700 000

77 811 625 854 45 302

ZIBAZS\ Ul

Gewinn- und BerlustkonL-—

Soll. Abschreibungen für 1929 - Reingewinn « « -

E Haben: Geschäftsgewinn abzüglich Unton» « p 00°

den 20. Mai, 19 Der Vorstand.

Berlin,

M "i g119 45 30228

s 11368 _

'

120 e

| 120 1198 0.

D B SIADE » e 44

} Einnahmen « « - -

ebäude:

MUYTZCUge « «s

Biitihtungen

r. 122.

7. Aktien- gesellschasten.

19993]. ; : landwerfk Nord-Hannover es Aktiengesellschaft. Vermögensau stellung am 31, Dezember 1929.

RM

1 364 252/33 695 200/71 10 147/43

1 558 895/65 3 628 496/12

Verbindlichkeiten. pftienkapital 100 000|—

peseul. Reservefonds - 10 000|— difzepte T E S 665 633/06 Qreditoren +4 821 258/34 andesbank Hannover « » | 2031 604/72 3 628 496/12 Bremeit, den 31. Dezember 1929, leberlandwerk Nord-Hannover UAttiengesellshaft.

Der Vorstand. Vorstehende Bilanz habe ih geprüft 1d mit den ordnung8mäßig geführten Bichern der Ueberlandwerk Nord-Han- wer Aktiengesellschaft in Uebereinstim- ung befunden. Bremen, im April 1930. ermann Köster, beeidigter Bücher- ' revisor VDB. Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1, Fanuar

is 31. Dezember 1929.

RM 1933 315 284 977

108 956 1 333 383

Vermögen. der «S

o bestände «. * -_- R ichedckguthaben u. Kasse

F, V. Sdade «a 2

S: ® .

H 19 65 24 72

Ausgaben. trombezug erwaltunçcsfosten oman etrebsunterhaltung . bgaben, Steuern, Be- trieb8versiherung . «. « dinsen- und Tilgungsdiens| leparations8abgabe dubiose S hesekl, Reservefonds

d A:

60 63 50 93

48 917 471 303 141 304

L 17

10 000

1 268 332

5 601 668

22 68 Einnahmen.

{romverkauf und sonstige « 15 601 668/68

- 5-601 668/68 Bremen, den 31. Dezember 1929. Vorstehende Gewinn- und Verlust-

Mechnung habe ih geprüft und mit den

pronungsmäßig gesührten Büchern der eberlandwerk Nord-Hannover Alktien-

esellschaft in Uebereinstimmung befunden.

Bremen, im April 1930, hermann Köster, beeidigter Bücher- revisor VDB. Vermögensaufstellung des Elettrizitätsverbandes Stade" am 31. Dezember 1929.

RM

24 754 049

2 016 697 26 770 146 1 466 966 r 25 303 780

Vermögen. H Stromverieilung8anlagen : Buchweri am 1.-1, 1929 Zugang 1929

. . .

Abschreibungen « « o -

Buchwert am

1, 1, 1929 , . 120 000 Abschreibungen 119 999 Zählereichanlage . « « - Verkzeuge und Geräte sfekten (Aktien der Ueber- landwerk Nord-Hannover

A.-G,) . . . . . , - . : 100 000 fs Si gr

95 403 785

Lerbindlichäeiten. Kommunale Sammelab- lôsungsanleihe I1 mit Auslosung: Bestand am L 1 687 915 + Auslosung 1929 . „. 40 465

- . 647 450 Echuldscheindarlehen: Be- tand am

1, 1, 1929 2 503 535,88 ck Tilgung O,

73 172,50 Veberlandwerf Nord-

annover A ldstellung für Anleihe- N 4

apitalkonto

2 430 363/38 |

1 558 895/65 129 490 20 637 586

25 403 785

Vremen, den 31, Dezember 1929, Elektrizitätsverband Stade Die Cetaigand). eschäftsführung. vorstehende Bin habe i geprüft | mit den ordnungsmäßig - geführten |

M q Wn Me

(guhern des Elektrizitätsverbandes Stade |

sundec erdand) in Uebereinstimmung be-

Vremen, i i

, im April 1930,

vermann Köster, beeidigter Bücher- revisor VDB,

H | Debitoren « «- Ï

—| Außenstände

' Reingewinn « - - «-

[19584] .

Aktiva. Jmmobilien: Grundstück und Gebäude Fabrikeinrichtung: Maschinen usw. 90 000, Zugang . . 6930,18

96 930,18 9 930,18

Abschreibung

Waren Kassa s Wechsel und Scheck. Effekten Beteiligungen. , « L S Fuhrwerk ,„ Zugang « -

Abschreibung

E E

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien « 150 000 Vorzugsaktien 150 000 Reserve Grundschulden Kreditoren und Rücklagen Akzepte ° Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag per 1. 1. 1929 206,14 Gewinn per 1929 171,02

692 9642

692 964 Gewinn- und Verlustrechnuug 1929.

__ Dritte Anzeigenbeilage um Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatZ3anzeiger

JFahresrechnung 1929.

RM 295 000

87 000 118 248 153 823

2 7911: 597

34 001 1 R

1 500|—

377/16

28

Soll, Abschreibungen:

Gewinn per 1929

a) Fabrikeinrihtung 9 930,18 b) Fuhrwerk .. . 494,— Vortrag per 1. 1. 1929 206,14 ¿ ¿171,08

RM |5

10 424/18

377/16

Haben. Bruttogewinn . « «+ Vortrag per 1, 1. 1929 «

Die Generalversammlung zutragen. schieden. heutigen

Der Vorstand

[19583]:

o e e 110 595

10 801/34

20 ° 206/14

10 801134 vom 20, Mai

1930 hat beschlossen, den Gewinnüberschuß von RM 377,16 auf neue Rechnung vor-

.

E U E H R R IE C P EE E V E I L Gn PREEE tvte

Kaufstelle der landwirtschaftlihen Genossenschaften A.-G., Stuttgart. Bilanz auf 31. Dezember 1929.

Aktiva. Kassenbestand . - Bankguthaben - Postscheckguthaben Kundentwoechsel Effellen . . « 5 Warenvorräte s

Daxlehen - « - « - Transitorische Posten Beteiligungen. « - - - Immobilien (25 Lager- häuser, 10 Lagerschuppen 1 Wohnhaus) . « « + - Jnventar und Maschinen (40 Betriebe) .

. . . . L . 0 . .

RM 33 032 49 594 14 200 69 751

3 041

1 237 365 1381 636 9 375

40

188 815

Ñ 85

23 61 55 35 47

256 224 52 853)

3 295 929

Passiva. Aktienkapital: ; Vorzugsaktien 25 000,— Stammaktien 325 000,— Rülagen: Reservefonds 60 000,— Betriebsfond3400 000, Delkredere 50 000,— Beteiligungen 59 000,— Waren- u. sonstige Schulden Bankschulden . « « + - Eigene- Akzepte a Noch nicht erhobene Divi- denden s

Unkosten (Steuern, Porti, Mieten, Versicherungen, Verbandsbeitrag, Ge- hälter usw.) « -

Abschreibungen auf Jmmo- bilien und Fnventar « -

Reingéwinüñ «

- Rohgewinn (abz. Lager- unkosten). '+ - Zinsen « -

uttgart, 20. Mai 1930, MOS Der Vorstand.

Mayr.

| 3 295 929 Gewinn- und Verlustrechnung.

350 000 |

569 000|— 839 974

1 005 033/65 479 8815

4 794/35 47 245 06

RM [H

619 249/21

10 01

34 862 47 245

676 031/27 95 325/05

701 356/32 |

Nöbauer.

Herr Geheimrat Karl Ritter von Günther ist durch Tod aus dem Aufsichtsrat au3ge- Neu gewählt wurde in der

Generalverjammlung A Bankier Eugen Schweisheimer, München. München, den 20. Mai 1930, Metall-Aetwerke Aktiengesellschaft.

v9 | Kassa + 5

[19999]. Vilanz per 31. Dezember 1929, ]

: Aktiva, M N Grundstückskonto . . . . 1 2426 473/72 Verlust per 31. 12, 1928 |

; 45 600,66 Verlust 1929 . 8480,55 54 081/21

2 480 554/93

1 |

___ Passiva. Aktienkapital .

E 6s R

100 000 845 500|— 1 535 054/93

2 480 554/93

Gewinn- und Verlustkonto per 31, Dezember 1929.

Debet. Saldovortrag « - . Unkositeil .. +

M 45 600/66 23 516/15

69 116/81

i Kredit. Mietsertragskonto « » » . »

M 15 035/60 Bao 4: s

54 081/21 69 116/81

Verlin, den 31. Dezember 1929, Mercur Treuhand- und Grundstücks- verwaltungs-Aktiengesellschaft. (Unterschrift.)

E E [20038]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM \|9 Fabrikgebäude . « 4+. 264 633|— Maschinen und Geräte 126 460|— Kasse und Postscheck . 6 925/36 Bankkonten « » 7 395/86 Wechsel « s o 9 651/60 Debitoren s 5

. - . _ E o.

253 620/53 Waren - 5

Effekten « Beteiligungen

343 202|— 10 418/20 di

| 1022 309/55

o ee oos. .o

. , 2 . ,

[20980] Die Herren Dr. Frhr. Raiß v. Frengz, | Berlin, W. Frommann, Berlin, sind aus ; dem Autsichtsrat ausgeschieden.

Hochstein & Weinberg Aktiengesellschaft Berlin.

Î

9. Deutsche Kolonial-

gesellschaften. |

a t G Seihz Frank | err Finanzrat Georg Seiß zu Frank- furt a. M. hat am sôl. 12. 29 sein Mandat als Aufsichtsratsmitglied unserer Gesellshaft niedergelegt. Wesstafrikanische Pflanzungs- Gesellschaft „Victoria““. Der Vorftand. Kemner.

|

10. Gesellschaften [20016] il.

Die Rathaus Lichtspiele Gesell- | schaft mit beschränkter Haftung in) München ist durch Gesellschafterbes{luß | vom 18. Februar 1930 aufgelöst. Die | Gläubiger der Gesell\chaft werden auf- gefordert, si bei ihr zu melden.

Der Liquidator.

* -

(17812)

Elektrizitätsgesellschaft Hansa mit beschränkter Haftung, Bremen, Die Gesellshafterversammlung hat am 27. August 1928 bes{hlossen, das Kapital um RM 100 000,—, von NM 200 000,— auf RM 100 000,—, herabzusetzen und gleichzeitig das Stammkapital um Reichs- mark 100 000,—, von RM 100 000,— auf RM 200 000,—, zu erhöhen.

_1930

[21052] An die Herren Gewerken

der Gewerkschaften Sermann T, Hermann LL und Sermanun ILIL.

Auf Grund des zwishen der Bergwerks- gesellshaft Hermann m. b. H. und den Ge- werkshaften Hermann I—IIL in Bork abgeshlossenen Gemeinshafts- und Aus- führungêvertrags lade ih hiermit die Ge- werken der Gewerkschaften Hermann I, Hermann I1T, Hermann II[ zu einer Voll- versammlung der Gewerken Hermann ein.

Die Tagesordnung lautet:

1. Vorlage des Liquidationsberichts sowie der Bilanzen tür die Zeit vom 26. Mat 1928 ab.

Genehmigung der Bisanz per 26. Maî 1929 und der Liguidations\{lußbilanz, Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators. L Beschlußfassung über die Ausschüttung der Liquidationsmasse, Beendigung der Liquidation und Löschung der Firmen im Handelsregister. :

Die Vollversammlung findet auf Beschluß des Aufsichtsrats der Bergwerksgesellschaft

ermann m. b. H. Montag, deu

6, Juni 1930, nachmittags 123 Uhr, in den Geschäftsräumen der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W. 8, Mauerstraße 35, statt.

Stimmberechtigt sind solche Gewerken, welche entweder späteslens am fünften Tage vor der Versammlung im Gewerken- bu einer der drei Gewerkschaften eili getragen sind oder welche ihre Kuxicheine nebst Zession, aus welcher die Berechtigung des Hinterlegers hervorgeht, spätestens am fünften Tage vor der Versammlung bei der Bergwerksgesell schaft Perman m. b. H. in Liquid. zu Bork hinterlegt haben. Das Stimmrecht kann durch einen Bevoil- mächtigten ausgeübt werden. Für die Vollmacht i} die \{chriftliche Form er- forderlich und genügend. :

Zu den einzelnen Punkten der Tages- ordnung finden, soweit erforderlih, auch besondere, gleichzeitig tagende Versamms-

2, 3. 4,

Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Forderungen bei der Gejellschaft zur Anmeldung zu bringen.

Passiva. Aktienkapital « « « Reservenkonto Kreditoren- « Hypotheken

600 000|—

280 515/82 40 835/64 32 08231

Akzepte e. Z Delkredere «- « Wohlfahrtskonte

12 381 |— 29 237

1 022 30956 Gewinn- uyd Verlustkonto.

RM 26 977 227 528 55 928 9 223

p aer meme Ea M Mm

319 658

2 370 279 652 893

36 742

319 658

Pforzheim, den 9. Mai 1930. Schmidt & Brucmann Aktiengesellschaft. (et B U MTRE E A D A E E E S E E E S R I R E R REEA [19979]. Bilanz am 31, Dezember 1929.

Aktiva. RM Grundstück und Gebäude . 80 327 Abschreibung « « + » 5 4 240 76 087

o. o. o.“ e. e it «

H 90

34 97 07 Ea 23 01 82 22

23

Abschreibungen - « - Unkosten o C? 2) Steuern und Zinséif Dubiosen 3

ee ooo

Ss. ®

Gewinnvortrag e g » Waren, Rohgewinit é Miete: ¿. eo 6 Verlust

® 6 0-0

Inventar « « » 769,— Abschreibung « 294,—

Debitoren ° °

475

38 288 86

Vat ¿4 9 175

Postscheck

Effekten

Wechsel « - T Verlust in 1929 14511,75 Gewinnvortrag

aus 1928 . 1256,68

_

55 qAftienkapital . . . « | Geseyl. Reservefonds 9 Freditoren C0

91 Akzepte E O

|

701 356/32

R E

Passiva.

49 19 72 83

23

Hypotheken Reservefonds" IT

Gewinu- und Verlustkonto. RM

4 240 294

11 973 3 059 35 497

55 064

H

Debet. Grundstück- und Gebäudeab- schreibung . . - - « Jnventärabschreibung « Handlungsunkosten « « Zinsen Lohn und Salär

32 78 25 35

Kredit. MWarenkommissionskonto « Verlust v

60 75

35

40 552 14 511

55 064

amburg, den 26. Februar 1930, F Allgemeine Produkten Aktiengesellschaft.

27 267\78 | G

[20429] Die Stahl- und Eisenwaren Export m. b. H., Lübeck, ist am 3. ds. auf-

lungen der Gewerken der- drei Gewerf-

haften Hermann I, Hermann IT und

Hermann III statt. Zu diesen Versamm-

lungen lade ich hiermit ebenfalls ein. ork, den 26. Mai 1930. i

A. Kleemann, Liquidator der Berg-

gelöst, Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre Forderungen bis zum Juni d. J. bei dem Liquidator

Untertrave 16, anzumelden. Stahl- und Eisenwaren Export G. n. b. S, i. L,

{20428] Bekanntmachung.

Die Chas. Southwell & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- s in Leipzig ist lt. Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 17. Ma 19830 aufgelöst.

Die Gläubiger der i werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Leipzig, Hainstr. 16, den 17, Mai 1930.

Der Liquidator der Chas, Southwell & Co. Gesellschaft mit beschränktex ati in Liquidation: olf Knof.

Die Rübenkraut - Handelsgesell- schaft m. b, H. in Düsseldorf ist auf- gelöst und am 1. Oktober 1929 in Liqui- dation getreten. Die Gläubiger werden gem. § 65 G, m. b. H.-Ges. hiermit auf- gefordert, sich zu melden.

Düsseldorf, den 9. Mai 1930.

Der Liquidator : Dr. Trescher,

[15329)

de 3

Durch Beschluß der Lee

fammlung vom 30. April 1930 ist un}ere

Gesellshaft aufgelöst worden, twaige

Gläubiger werden aufgesordert, ihre An-

sprüche geltend zu Aen

Olpe i. W., den 7. Mai 1930. Ruegenberg'sche Eisenwerke

Gesellschaft mit e ‘died Saftung

t, qu. Walther Ruegenber g.

[20183]

Hanseatische Kolonisations-

Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Versammlung der Gesellschafter am

Dounerstag, den 12. Juni 1930,

nachmittags 3} Uhr, im Saal 120 der

Hamburger Börse, Adolphsplay, Hamburg.

Tagesordnung :

1. Genehmigung des Jahresberihts und der Jahresabrechnung für 1929 und Entlastung des Aufsichtsrats und der Geschäftéführung.

2. Bericht über die Lage der Gesellschaft und Aussprache.

Sämburg, den 23. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat. Stimming, 1. Vorsißender.

30, é der Gesellschaft, Herrn Hans schau, bek,

Gesellschaft

werksgesellshaft Hermann m. b. H. in Uquidation und der Gewerkschaften Her mann I—IIL in Liquid.

(21050) j : Die Firma is} liguidiert. Elwaige Gläubiger werden aufgefordert, ihre An- sprüche zu melden. Seÿyferth & Katz G. m. b. H. i. Liqu.» Königsberg, Pr., Simon-Dach-Straße 31.

[20017] Die Meisterdirigenten Konzert Ge-

i | sellschaft mit beschränkter Haftung

in Berlin is durch Gesellschafterbeschluß vom 22. April 1930 aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, sih bei ihr zu melden.

Die Liquidatoren.

11. Genofîjen- asten. [21049]

Deutscher Fnvestment - Verein e. G. m. b. §. Die Mitglieder werden zu einer Ge- neralversammlung auf Donnerstag, den 5. Juni 1930, 17 Uhr, in dea Meistersaal in Berlin W. 9, Köthencr Straße 38, eingeladen. Tagesordnung: S 1. Bericht des Vorstandes über die bis- berige Entwicklung des Vereins. 2. Beschlußfassung gemäß § 49 des Ge- nossen|chaftsgeseßzes. 3, Wahlen zum Aufsichtsrat. Der Vorstand.

[19477]. j

Die Elektrizitäts- und Maschinen-Ge-

nossenschaft Groß-Riey ist in Liquidation

getreten: ; j

Eröffnung®bilanz der Liquiv ation vom 1. April 1930.

Aktiva.

RM Kreisbank 810 Raiffeisenbankverein 237 Me ea v6 3 660

Verlustvortrag « - - 1/6 4 708€

Passiva. Lieferanten . . . « E . Reservefonds . « « Betriebsrücklage « Gewinnvortrag

185 T86|— 1 534/34 2 17441

4 708/88 (Mark),

Die Liquidatoren ver „Siektrizitäts-

Groß-Riet b. Beeskow

l den 20. Mai 1930.

[16932] ; : Die unterzeichnete Firma befindet \ich) in Auflösung und fordert hiermit ihre | Gläubiger auf, sch zu melden. j Holzstoffabrik Kinzigmühle G,m.b.,H,

uud Maschinen-Genof e i Groß-Riet e. G. m. b, uge Groß-Ries, Kr. Beeskow ( arf), in Liquidation“:

Paul Glie}e.

in Liquidation, Offenbach a, M,

Dito Görsdorf zu Groß-Nieß.