1930 / 124 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 124 vom 30. Mai 1930, S, 4,

i 2,30 bis 2 0 Erste Beilage cecsotgi.* Vei, der Gesamiabscnmung wrden Hose Ferne | _—_Anbländihde Geldiorien any Mann oen | Fol “n Sten 1.09 a 102 Bee ggeere Seminare U Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Volkspartei, der Demokraten, der Abg. Müller-Otfried (D. Nat.) | 30. Mai 98, Mai gewoaen 3,90 bis 3,80 ek Pfeifer weh O Lis Épeee vogen 4% r 124 110 S

und des Abg. Colosser (Wirts. P.) gegen die 13 Stimmen der | Geld Brief Geld Brie} bis Lie A E e stn m a. mern aller Art 3.90 bis ee 368 1930 übrigen Parteen angenom. : i Sovereigns . .|) Notiz Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 4,60 bis 5,16 G S e Reh Gu des n enzen Geseentwurf über | Gold-Dollars - e, T Ds Gar | Be E U 040A Kibense, Gast, L R ; E S :

D d M e eheliQun Kinder so lane | Ane: | co « PaD, 00 de Mahtufe, glasert, in Süden 0,55 big 9 2 Nichtamiliches. teilggg PreisauEshreiben, Sogialpolitinhe Zeishriftenschay, | F, Knappscastlite Versicherung, Belanntmachung über das Cr: urüdzustellen, bis die in bestem Zuge befindliche wissenschaftc | 1000 Doll. [18 4,169 4,189 | 4167 44187 | afao, stark entölt 1,80 bis 2,50 #, Kafao, leiht entäli 21) (Fortseßung aus dem Hauptblatt.) 2 Meike Reis Bee L Sebriie E, die B 1 MIRIs Dee N dex BetBse Der, Qo E S L orschung über den Abstammungsnachweis aus der Sinzyrove M 2 und 1 Doll. |18 4,1566 4,176 4,157 4,177 bis 3,00 #, Tee, chines. 7,92 bis 9,00 #4, Tee, indisch g! Löhne in den S e o M p rrà a inie un versiherung8amts, vom 23. April 1920. Entscheidungen der Pera Resultaten geführt hat, um nicht dur eine übereilte C es | Argentinische . | 1 Pap.-Pet. 1567 1,587 L671 LOOL bis 12,00 M, Zuer, Melis 0,554 bis 0,574 M, Zucker, Raffinade Handel und Gewerbe, Teil IV. Amtliche N T Tp n N D ans r Sry Spruchsenate 3752—3756. G. Arbeitslosenversiherung. Ent- epgebung sich dex Beg hee aussehen n wesen, in urgen S | Brasilianische . | 1 Milrets lde ffi 047 040 | 0,68 bis 0,63 4, Zuder, Würfel 0,Q His 0,70 #, Kunstioz M 6 amburg, 28. Mai. (W. T. B.) (S{lußkurse.) [Die | Vorsttn L Miller Tei A Aligencines. Nutectal au tie | Beiccabieaale Mis. e t Verfabren. Entslheiduncen dex a B eei anes Nachrichtenbüro des Vereins E e rg L . 90.305 20.385 90.305 20,385 in 4 kg-Polungen i Sa “duntdl E GUV, Co bie Eimern L mt E bezeichneten Werte sind Terminnotierungen.] Vorstande der der Aufsiht des Reichsversicherungsamts unter- Spruhsenate 3766—3770 ins Entscheidungen der g eschluß- [her Zeitungsverleger zufolge demgegenüber geltend gemat, daß 18 u. darunter | 1 £ 20,29% 20,375 | 20,295 20,375 0,73 bis 0,80 M, Speier N ern von 124 lee 0,75 bis 076 ner n Per Amerika Paketf T 113.75 10A Lübed- gg guy M D E t E, J. Stotistishe Angaben. Vorläufige Geschäfts- die wissenshaftlihe Forshung ilber den Absbammungsna veis | Türkische. . . - | 1 türk. Pfd. 1,90 1,92 1,90 1,9 Aaumenfonfiture in Eimern von 124 kg 0,90 bis 0,96 K A A 2,00, . etf. 75, mburg-Süd- Melker“ D erufsbeze „Schweizer“ usw. dur und Rec nungsergebnisse der Träger der Unfallversiherung für ais ber BErpauTe I R M so cialemditein E e Se - ch1 IDES T 5829 5883 | heerkonfiture in Eimern von 124 ke 1,66 bis 1,70 &, Pflaumen fa L rer Gummi 77 B, Alsen Zement 161.00, Angle-Guans | 22e D Buntteiaens. L Ettlin LI Rade | bee Fatcldenceriikecean, ie das Bais 16A —- Mer: hrt habe, daß man 7yVvas n von gr J e V Jen ' ulgart n E eva na» e ; f o un b i Y ß, einsfalz i e ehurgech© “4 B (VO, S - . s 1 c H. . ae) De eid 3s Fn ür d A a ers c diese Weise klären könne, und daß es niht angängig 1e1, die Dänische T TIOODE 111,68 112,12 111,68 112,12 in Eimern von 122 S E ¿in Sän versiherungsamts: Entscheidungen der Spruchsenate 3744—3745,

i A; 074 is 0,085/10 M, Steinsalz in Packungen 0,09°/14 bis 0B. Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 179,00, Neu | __ ; È : teilung der im Zahre 1929 vereinnahmten Wochenbeiträge auf Neuregelung der Rechtsstellung der unehelihen Kinder auf voll- Danziger. . . « | 100 Gulden 81,18 81,50 0 E N 0,108/10 bis ME M, O Siedesalz in Pack inea 370B., Otavi Minen 525. Freiverkehr: Sloman Entscheidungen der Beschlußsenate 3746. 2. Entscheidungen | die einzelnen Lohnklassen. Rentenbewegung im 1. bis

T. | N Ft F des Reichsschiedsamt 67—68. C, Unfallversi j j cklichti ;

Î 4 t verschieben. Jnfolge des frühzeitigen i L in vot e dais Ti ; Ï eter 79,00. R E , C, Unfallversiherung. Bekannt- | 4. Vierteljahr 1929 unter Berücksichtigung der nachträgl Be-

werane P Sie vbutaie sid der Ausschuß, ohne t end- lin [e - 4 100 o gr 10,45 10,49 10,45 10,49 es ou G E, Bealacioena t S ie Ticita #6, Braten- Fi S en, 98. Mai. (W. T. B.) (In Sgwillingen.) Vsölfer- wang über das Genfer Uebereinkommen, betreffend die Gleih- | rihti ee Dielen der A lier bee Fubetidem

gültige Stellung eingenommen zu haben. è ranzösische ¿D res 16/405 16,465 16,41 16,47 gr A t por " Siena, nocdanieri?. 1,99 bis 131 anleibe 108,00, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Rudolfs- Erschädieana Bs Pee A Betriebsuafäll L Von L Mai derfuherun alte ® lebte Zeile) - S D E Tou Der Bildungsausshuß des Reichstags nahm am 28. d. M. olländische . . | 100 Gulden | 168,08 168,76 168,06 168,74 Berliner Rohschmalz in Kisten 1,44 bis 1,48 p Speisetalg 1,06 j Mia 6,19, 4 9/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 °/9 Staatsbahn 125,00, It etriebsunfällen. Vom 9. Mai | Tabelle 5 Spalte 2 leßte Zeile). Zusammenstellung der Ergeb-

E ; c , E E A S ; : 1930. Wahlausschreiben für die Wahl von iva its f ! Prag : E | DET

ie nenen p ehe n Wtrng dee, de: | alen Be | Dis D | 10 20e | B dera t Bibeln, L186 6e (ars IBA, Dee nat, H 6, Po: M 7c | Visegcetite f Ünfalivetdütung „bel der Genassenssase far | versicherte aus der Jnvaliden- und aus det Angesellenderige: Reichsregierung zu empfehlen, den Entwur| einer Nove reu. dar. l ' ' 7365 T7375 is 1,26 M, Margarine, Speztalware, in, , T 1,98 bis 1,92,4 O enaftien 38,50, Dynamit E U M e | reihsgeseßlihe Unfallversiherung (Berufsgenossenshaft 68). Vom | rung gemäß der Verordnung vom 29 "Avril 1006 Nenuel : 2 pie #6 zurickzuziehen. Der Ausshuß lehnte | Jugoslawische . | 100 Dinar 7,346 7,365 ' ' IL 1,39 bis 1,42 .Æ, Molkereibutter Ta in Tonnen 2,76 bis 2,82 patsbahnal! v it A-G. —,—, A. E. G. Union | 3, Mai 1930. Berichti V t L ö | / g vom 29. April 1926. Neueste Lam S 2 S zv »aldemokratishen Antrag ab, | Lettländische. . | 100 Latts e ém Molkereibutter Ta gepadckt 2,88 bis 2,94 46, Molkereibutter N f 00, Brown Boveri —,—, Siemens - Schuckert 213,25, Brüxer erihtigung. Entscheidungen der Spruch Zahlenergebnisse aus der Jnvalidenversiherung. I1. Nicht-

; 1 : te 3747—3749. D. Jnvalidenversi ; : j n E 0 i Í T; M beza i Fail j ith E Es Lun : : in Montan 26,25, Felten u. Guill 58 9 senate . Fnvalidenversiherung. Entscheidungen | amtlicher Teil. Zeitshriftenshau. Bücherbesprechungen und Fir den Antraa ti » ben den Antragstellern noch die | Litauische . . « | 100 Litas Tonnen 2,64 bis 2,74 4, Molkereibutter ITa gepadt 2,76 bis 2,86, hlen Alpine Vèo ' uilleaume 58,25, | der 9 fet ha E V D E Sa: . | 100 Kr. 111,73 112,17 } 111,73 112,17 I Sprutsenate 3750. Andere Entscheidungen 3751. E. An-

äni i is i h i g i ; Bücheranzeigen. Hierzu die Beilagen: Unfallursachenstatistik Auslandsbutter, dänishe, in Tonnen 3,00 bis 3,08 /6, Auslande, Mud A-G, , Prager Eisen 353,50, NRimamurany 87,25, | gestelltenversiherung. Verordnung für die Gültigkei ZUeranzeigen., DIeTz gen: llursachenstatisti Der Reichswi tsrat hat den Entwurf eines Geseyes Oesterreich. : gr. | 100 Schilling} 59,00 59,24 58,97 99,21 butter, dänische, gepackt 3,14 bis 3,22 Æ, Corned beef 12/6 Ibs. y Mit. Berke (Waffen) 3,82, Tee D Stevrer Papierf. arken der AngestälitenbecsiGenng N F Dauee e P S e nue Es vom F Der Reichswirtschaf drat jat den Entwuri 5 Aufwe W 100Sch. u.dar. | 100 Schilling] 59,16 59,40 59,16 59,40 Kiste 75,00 bis 76,00 , Spe, inl., ger. 8/10—12/14 1,79 j --— Schei mande 2 evkam Josefsthai 5,00, Aprilrente | kanntmachung über das Aussehen neuer Beitragsmarken der An- | machun ge n rtslöhne. Tei . Beka i ts über die Fälligkeit und Verzin jung L L A lenbär Numänische: 904 4, Allgäuer Stangen 20 9/9 0,64 bis 0,80 Æ, Tilsiter Kil, r Mairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente 1,68, Kronen- estelltenversiherun Vom 12. Mai 1930 gen UuDver arifverträge und über Ges tungshypotheken beraten und, wie das Nachrichtenbäro 1000 Lei und vollfett 1,50 bis 1,80 6, eter Holländer 40 9/0 144 bis 160 x 6 E N k L

; ntsheidungen der | nehmigungs- und Festsezungsbschlüsse der 3 Vereins icher Zei Teger berichte erne! M r te. Entscheidungen der Beschlußsenate 3752. - ü Ci 5 4

des Vereins deutscher Zeitungwerleger berichtet, nah Vernehmung eue 500 Lei | 100 Lei 2,46 92,48 246 2,48 40 9% 1,46 bis 1,60 (, echter Emmenthaler, voll qmsierdam, W. Mai, (W. T. B.) Amsterdamshe Bank Us 52. Fachaus\hüsse für Hausarbeit,

von Sachverständigen einstimmig eine Entfchließung | unter 600 Lei | 100 Lei - 396 bis 3.10 o, Allgúuer Monatou 20 1,04 bis LIL d, un 160, Notterdamsche Bank 108,75, Deutsche Reichsbank, neue

genommen, die si mit dem Vorgehen der Reihsregteng t: | Schwedische . . | 100 Kr. l1Los 11242 | 11198 112422 | Robenomil 418/16 ver Kiste 22,00 bis 24,00 6, gezudck. Kondenin —- Amer, Bemberg Gerlif. A, Amer. Bemberg Statistik und Volkswi

verstanden erklärt. Diese Entihliekurg Lu Ln Et bedar Se c roße| 100 Fres. | 80,94 81,26 | 8089 81,21 | mil 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl, ausgewsznWel. L Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —-— Amerikan. | ( treideyrei stif téwirtschaft. :

„Dem Grundgedanken des En dun der bei der Fälligkeit | 100Frcs.u.dar. | 100 Fres, 80,99 81,31 80,94 81,26 1 1,35 bis 1,45 4. inistof Vorzugs 64,00, Amerikan. Glanzstoff common 17,50, etreidepreise an deutshen Börsen und Fruchtmärkten in der Wothe vom 19. bis 24. Mai 1930

e ranbtcottien auf dn 1. Januar 1932 “bei der | Spanische . . | 100 Peseten 90,80 51,00 51,00 51,20 uieétall D As IOEanTE E L Vereinigte für 1000 kg in Reichsmark.

jegigen Wirtshaftslage zu erwartenden Sgwierigkeiten. Ein al- | 00 u.1000K. | 100 Kr. 12,40 1246 | 1240 12,46 i d l e ‘Deuti&e Reidhtanleible —;—, 7 9% Stadt Dresden Ee ares

gemeines Moratori d Bw eg ey abla E N ie E Rück 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,435 12,495 12,425 12,485 __ Berichte von auswär tigen Devisen- und —, 64 %/ Kölner Stadtanleihe 941/16, Arbed 104,75, 79/4 Nhein- J (

haltene Siem der «4 E n L ee ) E beg persönlichen Ungarische . . « | 100 Pengò 72,98 73,28 73,02 73,32 Wertpapiermärkten. rbe Union 106,50, 7 9/o Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 64 9/0 a2 Roggen Weizen Gerste

L ubnecs ist u billigen. Die Neufestsevung der Verzinsung vom D Devisen u E od 1 E Stahlwerke 915/14, Rhein- | Markkorke PORELLTRENIASARg Brot- | |

L ‘Satuár 19% ab ist ‘notwendig. Sie kann einer besonderen ; Mai. (W.T. B “g in Danziger Gul E e E * Anleibe (Gg Ute Rentenbank C. v. Obl. getreide kg ke | Sommer-| Winter- a ¡ihsregierung überlassen werden. Die Höhe Danzig, 28. Mai. (W.T. B.) (Alles in Danziger Gulden) Ms : . s je hl NM je bl | NRM Brau- | Futter-#

Verordnung der Rei 168,8 | 75/76 | 301,3 | 2025 | 200,0 | 187,5

rere ——_————_—_———— ———————,

ffes FN e Sas Wai r Festse 2 di ; 5 x . Qokonoten 100 Zloty 57,72 G, 57,75 B., 100 Reit anm des Zinsfußes muß dem Zeitpunkt der Festseßung angepaßt „ei, Der Bericht über den Geschäftsgang von Handel, Noten: Lo ' F E n e um Gläubigern und Schuldnern ein neues Vertragsverhältnis zu | Fndustrie und S chiffahrt in den Bezirken der &Fn- | marknoten 122,70 G., 123,00 B. Scheck8: London 24,993 Aalen . frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t 22.

ck De 5 (8

U ibtern. Dem Verlangen der ausdrücklihen Kündigung einer | dustrie- und Handelskammern Magdeburg Ind | —— B. Auzzahlungen: Warschau 100-Zloty-Auszahlung 97,536, gerihte von auswärtigen Warenmärkten. Bamberg - Großbandeléeinkaufspr. ab fränk. Station .| 20. | 71/74 | 167,0 | 77/78 | 290,0 | 204,04 | | 166,9 Í 72

9 s 8 thek au bei der Vereinbarung eines ersten tis U 1929, berausgegeben vom Zweckverband 57,60 B., London telegraphisdhe Auszahlung 24,994 G, —— B, , 28. E T. B. 9 d Berlin ab märk. Stati E e ae 2 79 5 / 6 Tae ai 5 Al sioneitstages. ist zuzustimmen. Die Reichsregierung wid ée He Jndustrie- s Stnbelitämmern Magdeburg und Halberstadt, Amsterdam telegraphische Auszahlung 206,74 G, Ba N D. N n en aut unte r r (Ml Pee Ro8E Ballen Braunschweig ab braunschw. Station E ï s u 73,2/73,6 1620 T6178 2940 200,9 1780 : 1680 sucht, die Verabschiedung des Geseßes im Reichstag so zu be- | teilt U. a. mit: Die Rübenernte 1928 und 1929 war im Kammer- | telegravhische Auszahlung 100 Reich8markfnoten 122,60 G,, 122,918 * Angebot, und von der guten Auéwahl T aedoi Mas: Bales “7 O ° * Lad Bremen oder Unterwelerbalea chs C E (6/78 | 294,0 0, 3, 166,0 \hleunigen, daß dies noch vor den Sommerferien erfolgen kann.“ | bezirk größer, als man ursprünglih infolge der niedershlagsarmen Wien, 28, R E L. Ee? jg weite E N Darunter befanden \ich auch 3428 Ballen südamerikanischer ¿N cif Bremen, russischer Herkunft) . . s A “L 194,8 f Monate August und September angenommen hatte da im kftober La e Bara 1792 S aae Büuich 126 L eze olen, die fast völlig an den heimischen und fontinentalen Handel Breslau . « « « [frahtfrei Breslau in vollen Waggonladungen | 19.—24.| 71,2 | 170,9 74,5 | 278,7 1185,04) | 164,5 150,0 Niederschläge eintrater, die das Wah e r ohne größere | 168,50, Lirenoten 37,08, Sugoslawisde Noten 15,6, Ten wurden, Beste Halbeuchtfammwollen iu SEweis Latten E « («E B L M L E s ns E ga Handel und Gewerbe. r * O Adecacbnti war befriedigend und hielt fh im slowakische Noten 20,944, Polnishe D n Pana oten n Bay E Ia C E in Ladungen U “P Britt L E 92. as 163,8 ?) Le 306,3 1) | 187,5 7) 3 ¿ r lin, den 30. Mai 1930 Gegenfaß zur vorjährigen Ernte bis zum SŸluß in ungefähr aleiGer UnggeuVe en eisen fr T r. grad 128 j Fonfurrenz in der Hauptsache auf die südamerikanishen Pro- Piethen ¿4 E E O A 19, 23. 73 163,5 296,0 0 1 Ber lin, den 30. Mai 19900. | Hie: e Autleute ertieg deenige voy 17/9) um tuts 9. | Prag, 28, Mat: (i, T. B.) unftedam 12204, 2M cinen, Merines aus Dueensland Marfe «Cambridge | Gint. + ; - * (8b, bür g, Bollbgbn il S L E A j c Í ) \ , L ' D ° L L ARG A r ano O 5 da hjeießt, gew 1 U néland, z i o. ) . Nah dem Geschäftsbericht der Sta hl- un n für de beute höher war. | 804,424, Züri 652,45, Oslo 9021/s, Kopenhagen 902,00, Ler s brahten 24 d, Kammwollen im Schweiß ‘aus Sidney, von mindestens 15 6 . 22 72 | 163,9 276,0 179,9

; : Nkti t, Berlin, für d efähr mit der des Vorsahres, während die Ausbe 2 © oi A E i: 2 i Hen ete T wars e l Ergebniste zunä nicht unbe- Snfolge der günstigeren Inlandpreise kann auch mit etwas besseren 163,83, Madrid 412,29 Man n 475,60, N eater Wf „Uralla",. wurden zu 20 d zugeschlagen und Streichwollen Frankfurt a. M. | Fratlage Frankfurt a. M. ohne Sack . .| 19. 21. | 72 | 179,1 3044 | 177,5

hi Wi i F i i 1928/99 gerechnet werden, obwohl wieder ein erheblicher 132,19, ; è 921 d Käufer. i era . « ab ostthür. Verladestation . . . - « « +} 24, 72 168,5 290,0 2,6 167,5 friedigend, wurden er ZRA, adet E e n Saa: Teil Zueer vielleicht odar noch mehr als im Vorjahre, ausgeführt | Polnische Noten 377!/z, Belgrad 59,93, Danzig 656,00. e rof L, faenrs Ten N Gleiwih ; ab Gleiwi obne Sack * a0. 93.1 7L2 | 1635 2780 | 18: | 16 1425 elgs Zaeintziona „Â M E As E E i esamten Werkes | werden muß. Im Handel mit Robzucker blieb der bis Bl Us da Bud ape (l bb Mat S T1 ie D an M o E Se: Neuseeland wurden zu 13 d zugeschlagen. D d gelio tre: Que dei Kinaqme v. mindestens 15 M K, A i 170,0 295,0 : 175,0 2 ; Y f f j : i j (V, erun ,DD, 4 (44, ede E i amburg raGtfrei Hamburg E —24. : L 300, 177.6 während dreier Monate führte. Der Umfag erreichte daher im | 1929 anhaltende Rükgang der Auslandsprèise, E E T une l Berlin O Mat (W. T. B.) New York 485,93, Y Uf Sambuo S my ¿Ht i Dri 6 » 9 L e V, Cte R : o De an O i 0, nordamerik. Herkunft 12) , . , 119.—24.) _— 195,2 19) Berichtsjahr nur etwa zwei Drittel der vorfährigen Höhe. Im neuen auf den Rvhzukermarkt nicht Ls Bs E E A 123,93, Amsterdam 1208,00, Belgien 34,813, Italien 92,79, L südam 18) Es S 17571 i Jahr eröffnen in lehter Zeit durchgeführte betrieblihe Aenderungen | pen eler alsdann (on ME E e hes Jahres fc 20362 Schweiz 25,112, Spanien 39,81, Wien 834,46, B=1W Cesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- ove ; [ab hannoverscher Station . E S O 2970 sowobl wie der Beitritt der Gesellschaft zum A-Produkteverband und | neuen Nücks(hlag abgelöst, der fih bis Ende des Jahres foutseßte. „Z6L )welz sundh sen, ß sp g Hannover E Be Male Barivenbe T 1E 73, Ln Ns

2 V2 EK t : N : Naffinerte 9 i 7 amp Aires 42,78. 4 : Karlsruhe die na vieljährigen vergeblihen Ver|uchen am 12. April 1930 er- | Die Raffinerien haben auch in der verflossenen Kampagne zum (W. T. By). (S({1Lußkurse.) M maßregeln. ruh waggenweile a ade See 21 S 1853 2000

s Mars e T oft R dia R ï il ifti è ver- aris, 28. Mai. ú Kassel ¿ folgte Gründung des Feinblechverbandes gebesserte Aus\fichten für die | größten Teil auf Grund früher langfristig abgeshlossener Ee (and 608.60, Bukarest 15,20, Prag 75,70, Wien 36,00, Des Erlös{Gen der Maul- und Klauenseuche ist Sal S ab holt. Station bei waggonweisem Bezug z v T O ME E O E / 37,9 305,

S

No, H D Mon

1000

L ; „8 Niorko » -n&idti 8 Reingewinn- ä arbeitet. Der dabei heraus\pringende Gewinn ist gering. . f: E ; Llî U Fortentwidcklung des Werkes. Unter Berücksichtigung des Reingewinn rge „ge arbei n E i: : zalid | 25,504, England 123,95, Belgien 356,00, Holland 1026,00, I u Shlacht- und Viebbhof in Leipzig, der AusbrxrucG der! lun .. « « « [Frabtláge Not 2 « « 9 E vortrags von 10340 RM und nach Vornahme der Abschreibungen Soweit E Eilan ae e s eg O Ln 133 65 Schweiz 493,50, Spanien 312/00, Warshau —— WWMaul- und Klauenseu@che vom Shlachtviehmarkt in K öln | Königsberg i. Pr. | loco Königsberg . - - . E tr 4 1689 G in Ove Bi FULAML E rg gilt ats i dil gewe best Lieven Weiß uderpreljen zu kaufen, als es in früheren hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm 684,25, Belgrad —,—- n 26, Mai 1930 amtlich gemeldet worden. Krefeld . « « . [ab niederrhein. Station . u S 2L. 165,0 300,0 auf neue Re{nung vorzutragen ist. Ce E, ‘Aelt ivar chBVelBzuc x j ; Amsterdam, 28. Mai. (W. T. B.) Berlin 59,325, 200 Leipzig « » prompt frahtfrei Leipzig . s «L S 1006) 290,0 Sahrer r F C M A as 12,081, New York 2485/2, Paris 9,75, Brüssel 34,70, | Liegnitz . « ab Liegniß Ce 7LS FLOLD 273,0 S ¿r Koble, Koks und Briketts Wien, 30. Mai. (W. T. B.) Wocenausweis der | 48/115, Jtalien 13,03, Madrid 30,364, Dslo 66,55; K Magdeburg netto, ab Stationen des Magdeburger Be- o Vort ge ot ung ha E G. s it 92 064 Wagen, nicht Oesterreihishen Nationalbank vom 23. Mai (in | 66,524, Stockholm 66,724, Wien 35,07%, Prag 737,90, Le Die am 25. Mai ausgegebene Nummer 15 des Reichs- zirks bei Waggonladungen . . « . . « «| 20. 23. | 73/74 | 163,5 226,0 ám 21 Mex 19092 U E L Ls A O Eo antaxi Geslellt 1 Nate Zu Und Abnahme im Vergleiß zum Stande am | _'"—"" Budapest —,—, Bukarest —,—, Warshau —,— Jett eitsblatts hat folgenden Jnhalt: Teil 1. Amtlicher Malns «4 Großhbandelseinstandspr. loco Mainz « « «| 23. 176,3 302,5 g 7 agt “ellt E LUOOe DLUIE X AD LENA E 15. Mai) in tausend S gel DO Devisen gr —, Buenos Aires My S 90261 il: I ArbeitMocmililang au Arbeitslosenversicherung Ge- | Mannheim waggonfrei Mannheim ohne Sack . “i 19. 22. _— 181,3 315,6 3920 LBvagen, nt J e O Naluten 772 640 (Zun. 8038), edel, arrants un etten : Züri, 30. Mai. (W. T. B.) Paris 20,265, 20e Sorord Erlasse: Bekanntmachung, betre end das | München - Großhandelseinkaufépreise waggonweise E E | 87795 (Abn. 14 820), Darlehen gegen Handpfand 447 (Zun. 66), | 25,113, New York 516,80, Brüssel 72,11, Mailary T L-Z Mnueser ‘oeansalommea über die Stellenvermitilung für Ste- südbayer. Verladestation « „|21,24.| [1620 282.7 Die Elektrolvtkupfernotierung der Vereinigung für Darlebens\{uld des Bundes 101 931 (unverändert), Gebäu S samt Ein- | 63/05, Holland 207,90, Berlin 123,324, Wien 72,93, „C ite, Vom 16. Mai 1930. Benachrichtigung der Gemeinden Nürnberg Se wes ab nordbayer. Station | 22. Da 169,0 282,0 deut'&e Elektrolvtkuvfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des rihtung 6910 (unverändert), andere Aktiva 331 437 (Abn. 2091). | 138,65, Oslo 138,30, Kopenhagen 138,30, Sofia 3,742, L723 “Witer verhängte Sperrfristen. Dauer der Krisenunterstüßung. | Plauen . . |Großhandelépr. waggonfr. ab vogtl. Stat. ; fein | 24 73 LeLe —— p M. T. B.“ am 30. Mai auf 124,00 «6 (am 28. Mai auf | Passiva: Aktienkapital (30 Millionen Goldkronen) N ber Warschau 58,00, Budapest 90,324*), Belgrad 9,124, M M Bescheide, Urteile: 43. Arbeitslosenunterstüßung für Seeleute, S : S. M o U es | E f 124,00 „) für 100 kg. verändert), Reservefonds 10 272 (unverändert), Banknotenumlauf | Stambul 245,00, Bukarest 307,00, Helsingfors 13,0%, ==Wh nah dem Gesey vom 24. Dezember 1929 eine Entshädieung Stettin . « « « |waggonfrei Stettin ohne Sack ¿ SPIROGN Os L A 006 1 2 845 418 (9 28 485), Giroverbindlihkeit und andere Verpflichtungen | Aires 197,00, Japan 255,00. *) Pengö. ¿Mi Arbeitslosigkeit infolge von Schiffbruch erhalten. 44. Eine | Stuttgart . « Großbandelspr. waggonw. ab württbg. Station | 19. F 12e 300,0 A 123 940 (Zun. 22 142), sonstige Passiva 288 301 (Abn. 2090). É r oye nh a gem 2 B G M D) aan 2 Mlilaubsentshädigung ist weder als Arbeitsentgelt im Sinne Rees 90 Que SLLT f8preise waggonweise ab s E ves E Tp A L i Bern, 28. Mai. (W. T. B.) Wodhenausweis der Shweize- } Few 80 00, Berlin 89,20, #0 S verp Es 9 113 Abs. 1 Nr. 1 AVAVG. noch als Abfindung oder Ent- üirzurg + + - | So A 71/72 | 1684 76/78 | 2940 Telegraphiiche Auszablung rij Sen National baue vom Ne Mai (in Alaun. Zu- Zürich A. A Amsterdam 150.09 Wien 28 fügung im Sinne der Nr. 3a. g O. anzusehen. A L barteit, 1E M A i Da R Maf und Abnabme im Vergleichß ¿um Stande am 15. Pai) in 07%, A „12, Ser a Mcfassung, Arbeitsvertrag, Tarifvertrag, Arbeitsgerihtsbarkel!, è x iesen Durtfchni il t} 30. Mi | W. Mai | 1600 Franken: Aktiva. - Metallbestand 578 815 (Zun, 20), Stockholm, 28. Mai, (W, T. B.) Sondon A e ftungêwesen. Geseye, Verordnungen, Erlasse: Abgrenzung R ile y Bel 9 aben E e eersie 11A. lach Fr Sanveoggen. *) Sandroggen 1 Geld Brief Geld Brief olddevisen 373 379 (Zun. 3730), Wechselbestand 35 944 (Zun. | 88,972, Paris 14,64, Brüssel 52,10, Schweiz, Pläße 72,29, ck= = Fnd Besezung der Schlichterbezirke. Verordnung über die gerste. ®) Angebotéprelle. Cra d De E I Gie 5 Aida G ( 2 99 80 shingion y z E. 7) Westfälisch s) Ostfriesischer 207,5. *) Pommerscher ; oftpreußiiher 197,5. ) Indatriegeriie Aires . | L Pap.-Pe!. 1,5990 1,594 1,59% 1,599 | 1499), Lombards 44 480 (Zun. 224), Wertschriften 50 213 (Zun. 2961), 149,95, Kopenhagen 99,80, Oslo 99,80, amg e dung von Betriebsvertretungen nah dem Betriebsrätegeseße | Befifälischer. *) Vitrienc r: e No unaShoten). 2) Manitoba L 9) Rojaïé. L i ' e ), £01 7 R Se ; ; 5 7 11,10, Wien 52,52. E é Lal Not für den laufenden Monat (Abladung im Verschiffungshafen). ) M L } Hoa. . {1 fanad. § 4183 4,191 4,185 4,193 Korrespondenten 23 671 (Abn. 13 435), Sonstige Aktiven 92 584 | Helsingfors 9,39, Rom 19,574, Prag 11,10, 21 2M 4, Februar 1920 (Reichsgeseßbl. S. 147) in der Reichsfinanz- otterungen Jur E un s 9159. 18) oi 1750. ») Sandr 167A ; ¿« [AUOTS | (Abn. 587). Passiva. Eigene Gelder 34500 (unverändert), Os[ o, 28. Mai. „S Se O O Laas Zes 2 Mttvaltung. Vom 7. Mai 1930. Bescheide, Urteile: 45. ZFnwie- r Sermgere e A) as i Es E 2E E L Î E E , [1 Ven / „2,072 Notenumlauf 841 685 (Abn. 3327), täglich fällige Verbindlichkeiten Data di Me pee L 63 96 g rp fa 100.40, Kepada pi findet der olgen Rei btarisvertrag für das . ua L R T ai Í 4 ei S T: Uraniiebs . { 1 ägypt. Pfd. 20,905 | 223 888 (Abn. 2336), sonstige Passiven 29 015 (Zun. 76). Pelfingfore 15 66. Pra l 18 ien 52,85 nlgewerbe auf Sparkassen Anwendung? 46. Dur die Berlin, D E “£183 Mostau, 28. Mai. (W. T. B.) (In Theis auc ein gemeindliches Babe oder Ticsbauamt betroffen, f ise in deutshen Städten in der WoSe vom 19. bis 24 Mai 1330 ; A La für Nahrungs» N L Mane S Es L E E fn es niht nur Nea erledigt, die in den gewöhnlichen Kartofselpreiie in F i C —————_—————————— | Berlin, 28. Mai. ee Se gEA. T S ILLE 1 “1 eihsma ' £0, s jenlih-re tlihen Aufgaben- und Verwaltungsbereih eines MW5Hertlie Cra mittel. (CinkTaufopréije des Levenomie e z S itlihen oder fommunalen Verbandes fallen. 47. Eine Teil- j “E R für 59 ke handels für das Kilo frei Haus Berlin în Originalpackungen.) y “ei E vegung liegt nur dann vor, wenn einzelne Betriebszwecke auf- Städte!) Handelsbedingung S N Notiert durch öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Eóndon, 2 Mal (W, T: B) Silber (S: Weben werden. Das ist niht der Fall, wenn in einem Beras- h S rote | ale Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- | Silber auf Lieferung 17,29. wtsunternehmen die M raninátetten wegen Frostes eingestellt m : braucberschaft. Preise in Reichsmark : Gersienarnrzen ungeGnes Wes iun alons iee 48. Mitglieder und Angestellte von Verbänden wirt- Sb - - ; mlt is E E ui od 0, s 0,49 #Æ, Gerstengraupen, ungeiqu el oden 0 42 Pay h aran. Ÿ wafliher Vereinigungen sind zur Prozeßvertretung der Einzel- | Berlin{f) - + - - | Erzeugerprelte Las onfrei ms s. I I N is 0,55 M, Gerstengrüße 0,394 bis 0,40F i, Haferfloden 0, rankfurt a. M., 28, Mai. (W. T. e Or Pu itglieder der Vereinigungen vor den Landesarbeitsgerihten | Bonn if). - - - - Erzeugerpreise ab eriadestation . - - * I 2 is 0,44 MÆ, Hasergrütze 0,48 bis 0,50 M, Roggenmehl 0/1 0,284 | Bank 150,00, Oesterr. Cred.-Anst. 29,80, Aschaffenburg: 2 Mt § 11 Abs. 2 ArbGG. zugelassen. 111. Arbeitss{chuv. Gesebe, | Breslau f) . . - « | Erzeugerpreise ab Erzeugerstation - «+ * - - % j 119 is 0/30 e, Weizengriez 0,50 bis 0,52 #Æ, Hartgrieß 0,54 bis | 127,00, Cement Lothringen 73,50, Dtsch, Gold 1. S355, £1 Krordnungen, Erlasse: Verordnung über die Ausdehnung des | Frankfurt a. M. {f) | Großbandelspr. Frachtlage Franffurt a. M. 4, 000 Weizenmehl 0,38 bis 0,49 A, Weizenauszugmebl | Frankf. Mas. Pok. 30,90, Hilpert Armaturen 102,00, E aikes des Fachaus\chusses für die Kunstblumenindustrie, Sib bei Waggonbezug

i pr pi at s pra hee pad sr &

Ns O N N 1 00 “I

4. M

|

M

H

Mo S

p)

o

2,072 20,905 20,381

4,194

0,497

3,824

D J) fis m I O S

D R

00 s A C3 O

-

O 0) O R N ms (O 00 s

e) n C

0%

hans N

168,70 9,44

Q N n G P n 00 is G

L

98,0459 2,493

73,29

81,51

10,558

O0 6 «S

l d r 4) C

T o

1 Uo LO U U M fa H D CO Ln O O Ha CN R

1 N N ua m pt D t I P N

Ñ v».

00 kg-Säden br.-f.en. 0,484 bis 0,524 Æ Weizenauszugmehbl, | mann 101,50, Hol vetkohlung 101,00, Wayß u. Frevta3 E teêden. Vom 13. Mai 1930. 1IV. Wohnungs- und Sied- mbu Großhantelépreije a feinste Marken, alle Packungen 0,524 bis 0,67 #4, Speiseerbsen, N lugswesen. Geseve nin, Erlasse: Ÿ E und Heimat- V _; | waggonweise Frahtlage Karlêrube - - - - - fleine —,— bis —,— Æ, Speiseerbsen, Viktoria 0,34 bis 0,37 #, j i L « f { d Erfice Wi lhuß bei Arbeiten und Bauten mit öffentlichen Mitteln. Grzeugerpreise ab bolsieinijher Station dei Speiseerbien, Viktoria Riesen 0,37 bis 0,44 4, Bohnen, weiße, | (Weitere Nachrichten über „Handel u. E Clsheidungen Nummern 2757—3764 des Spruchsenats für die waggonweisem Bezug - «e = - -- mittel 0,46 bis G Langbebnen aut E da amens ‘alosenversicherung siehe Teil 1V Seite 252 ff. dieses Postos, Köln D S ere Großbändlerverfauispr. waggonfr. Kölr Linsen, feine, letter Ernte 0,52 bis 0,64 6, LZinjen, mittel, LeBter : ; S 2:77) M Teil 11. N i ; eil: Der deutshe Arbeits- | Liegniß) - - b Liegniß - - - E Ernte 0,64 bis 0,78 #, Linsen, große, leßter Ernte 0,78 bis (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten B22 Wuntt im Rohren M t rotishen C betNattieh Von Dr. Münden . , . « | Grzeugerpreise frei Babnjiation 1,08 4, Kartoffelmebl. jsuperior 0,22 bis 0,33 Æ, Makkaroni, lter H. Jenbsch, Referenten im Landesarbeitsamt Mittel- | Nürnberg - - - - - Erzeugerpreise frei Bahnitation 2A Hartgrießware, loje 0,90 bis 1,00 #, Mehlscnittnudeln, lose 0,69 tutshland. Soralpolitis es aus dem Auslande: Bekämpfung | Plauen#). « - - - Großbandel6pr. waggonire! 5 V. E bis 0,81 e, Eiersnittnudeln, lose 0,90 bis 144 4 Brureis nit Arbeitslosigkeit in England. Von Geh. Regierungsrat Stettin) - - - - | Erzeugerpreise frei Waggon Reicdsbabnrfzation 0,324 bis 0,34 Æ#,- Rangoon - Reis, unglasiert 0,33 bis 0,25 A, | Berantwortl. Sch-«iftleiter: Direktor Dr. Tyrol, Char ttnekke, Berlin. Statistik. Die Arbeitsmarkt- und irt- | Worms - - - - - | bahnjfrei Worms Éiam Patna-Reis, alasiert 0,474 bis 0,56 4, Iava-Tafelreis, glafiert Verantwortlich für den Angzeigenteil: hastslage Anfang Mai 1930: 1. Ueberblick über die Gesamtlage. | : E E bis 0,68 4, Ningäpfel, amerikan. prime 1,12 bis 1, Q e, Rehaungsdirektor Mengering în Beri. Tal, Die Arbeitsmarktlage im einzenen. 111. Die Jnanspruh- iz An den mit + bezeichneten Märkien amtlie Börsennotierungen; ben mit f Tiirtter amilie Rotierenger E ) in Ociginaliitien —/— bis —=— ot, Sev, Verl er Geshä tsftelle (Mengering) iz Ee hme der Arbeitslosenversicherung und der Krisenunterstügung. | er Landwirtschafiéfammer, der Vandelöfammer oder det Macïftratt; an des fbrigen Mêrften 4am: rriticfücunger (Nnärzungae Saumen 90/100 in Cäden —,— bis —— #, entsteinte bon. erlag der Geschäf d saas-Attizzzi be Einnahmen und Ausgaben der Arbeitslosenversicherung für | „der dur Umirage). ? Wo mebrere Angaben vorlagen, find awuêë diejen Duräiéhritte 4 tr 30/8: SriginalfistenvaFungen —— bis —— Æ, | Druck der Preußischen Drudckerei- und Verlag? D, Monat März, 1930. Der Beschäftigungsstand nach der fi etgga 6; Nheinisbe Industrie: ©) Srennereitartofdn, Sre tür 50 kg. “2 ns riginalfistenpaungen N S E Berlin, Wilhelmstraße 32, fu statistif der Krankenkassen im ersten Vierteljahr 1 e öpsige. G R TIERnG: “Sn Nr. 118 vom 22. Mai 1939 f im Anme:Zung 7 f burnu + Ktiten ) ne 10,55 F, Korinthen ' . UDergehnif : ) {j u rcudck- f E 58 bis 0,90 Á, Mandeln, süße, courante, in Ballen Acht Beilagen arrer luer riften Nen arhdlter im April 1990. Mit- Berlin, den 28. Mai 1330 bittere, courante, in Ballen 2,46 bis (einschlicßl, Börsenbeilage und drei Zentralhawdetsts

[T]

v) b 18 I] Fi

N C

F

ded Gl) pi pk pet Pl) G) pad P 2 .

(1) e

j

T

Sun

O0

dd

(Y