1930 / 126 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 126 vom 2, Juni 1930, S. -2, _ Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 126 vom 2, Juni 1930, S, 3,

r O

r [o] t e 3 Sr S f Z 5) [ A D è L : L E R Di Ü; 31. Mai. (W. T. B.) Ales in Pengs Wien Nr. 7 für sie eingetragene Restkauf- 1 B. G.-B i ägeri aftroite De) 90€ NM. e t 6G Éo te Besserung“ tes onsums zur Folge. Budapest, 31. Mai. gezrag aus- 1 V. G.-B. Die Klägerin ladet den Be- | lung des R Amts- | Vater des Klägers sei, mit dem An-1 [227 V Aa 450000 NeN Dn Ie, us Lr D Deeite O2 C00 M ais Die Aus S P e is M d. M. unverändert. Die Ver- | 80,70, Berlin DEON Zuri AET Gard 1A L ia eldhy GeT der A R, p) 10 flagten zur mündlichen Verhandlung des Seotde E e r En Es s ors fes e hes An- [22710 Oeffentliche Zustellung. | ( NM zur Zahlung v ende, 193 600 11 : H » L) ; 1 i ivi ¿3 | 19: / ol D e O p SELUTIENEL 7 Pervert Greiner in Kaki «i dla détwiidet. und der est vage agt den, Die SEE Iusnyreite. des. Grvianheis 1s ne By 01A 123 LS Selle 1208!) Belgien 34,814, Italien 92,74, erlin Grundbuch von Berlin-Reinickendorf Landes Es P S ToUUmax 99s geladen vorm. 8/4 Uhr, Saal 1711, | dem Oger po 9, September 1929 an] Sghillerstr. 57 Prozeßbevollmäch E abrednung per 17. Mai q gi den Status vor und nad onnen: Inlands er ia 22 al 1, g / a W iz 2,1114 ‘Spanien 3994 Wien 34,44, BuenosFk Band 20 Blatt 634 in Abt. I[1 Nr. 33 | 11. Juli 1930, v M I bis zur Vollendung seines 16. Lebens-| Rechtsanwalt Dr. Horn in A J ten ves neuen Planes wiede im Ausglei mit | 1,32 bis 1,37 .4, Dänische 1,50 bis 1,55 4, kleinere Packungen ent- | 20,36, Schweiz 29,114, Es i u rfe ? d prr - vormittags L0 Uhr, | Chemnitz, den 22. Mai 1930. jahres als Unterhalt eine im voraus | klagt gegen seine Chefau L DES ten 79. Mill M un b i auen E \prechender Aufschlag. a rgarine: Rubige stetige Nahfrage. Aires gar 31. Mai. (W. T. B.) (Anfangs notierungen.) Iu h T Le G A rrbrine cue 1 e A wt der, Aufsome- Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle S t S I E E fene Ehefrau _IU Wegfall des kapitalisierten Betrages der Bank bzw. des Treubänders | Schma1z: Der Markt verlief ohne Bewegung bei E D Aélenb £68 50, London 123,934, New York 25,504, Belgien 356,00, ior die im Grundbr@ von Berlin | zugelassenen Rechtsanwalt s BreE bei dem Amtsgericht Chemniß, vierteljährlih 90 (neunzig) Reichsmark, | bura Bismardckstr. 0 ede M gemäß Industriebelastungegesez und der rechnungsmäßigen Ansprüche | Preisen. Die Konjsumnachfrage ist sehr rubig. Die beutigen 4 “dmat van 310,50. talien 133,60, Schweiz 493,50, Kopenhagen 682,25, (Wedding) Band 116 Blatt 2674 in Cerollmächtigtez, vertreten zu lassen. E. Le e r R und zwar die rückständigen Beträge so-| gabe eines Kindes mit dem Antraae- der Bank bzw. der Treuhänder aus den Jahreëleistungen der In- | rungen find: Prima Westernshmalz 60,00 t, amerikanisches Furear R 10575, Oslo 682,25, Stockholm 684,25, Prag 75,70, Abt. 111 Nr. 3 für die Gemeinschuldne-| Erfurt, den 24. Mai 1930. E [22006] Oeffentliche Zustellung. fort, die kfirnftig fällig werdenden am| Den aus der rechtskräftig geshiedenen dustriebelastung für die Zeit vom 1. September 1929 bis 17. Mai 1930. | in Tierces 61,90 #, kleinere Da Caen Oa l Ee 70 U P 15,15, Wien 35,95, Belgrad —,—, Warschau —,—. rin eingetragene Teilhypothek von 2500| Die Geschäftsstelle des Landgerichts. De uo ndarzihrige Annelie e Gertrud 9. März, 9. Juni, 9. September und | Ehe der Parteien entstammenden Sohn Na dem Gescbäftsberi@t der S@{lesishen Berg- \chmalz 66 .4, deutsches Shweineshmalz , ; . Am sterdam, 31. Mai. (W. T. B.) Berlin 59,33, London Mark. Die Jnhaber vorgenannter pes Las Od, P Sama 9, Sn Jedes Jahres zu zahlen | Georg Heing, geb. am 3. 2. 1924, heraus- werks- und Hütten-Aktiengesellschaft, Beuthen, 12,08!/,6, New York 248/4, Paris 9,743, Brüssel 34,694, Schweiz Urkunden werden aufgefordert, spä- | [22713] Oeffentliche Zustellung. egen den Knecht Otto May. h, as! es ua E: E B f ugeben. Der Kläger ladet die Be- O. S., für das Geschäftsjahr 1929 blieb der Betrieb der— Gruben , i8beritstelle beim | 48,10, talien 13,02, Madrid 30,25, Oslo 66,50, Kopenhagen testens in dem auf den 24. Sep: | Der Arbeiter Ärthur August Hei- | 26. 192. 1895 zu Auxime l -2dA g it wp a rteil 11t vorläufig voll- flagte zur mündlihen Verhandlung des und Walzwerke im Berichtsjahr von größeren Störungen ver!{ont. | E T O YRTs dea Pre lab ers bie SélaÆt- | 66,50, Stockholm E e En L720, ; S Beengton R 1930, er EIegs VT Lde rer, Hamburg, Rademachergang 19 | Dortmund, zur Zeit er Me org Hrn s Ret LR Le R BENMXus vor die 6. Zivilkammer Aut den Erzgruben war in der Zeit vom 6. bis 12. April eine kurze E E : Zt wi : 625,50, Budapest 43,43, Bukare E T CNIEE Ee M or dem unterzeiueten exit, | Hs. C bei Saß, vertreten dur den | enthalts, unter der Behaupt þ | das Anitsgeriht in Reichenbach, O. L. | 22. Ari 7940 g eeiona auf Den Betriebsunterbrechung de res ne bis Jens in ME Ee vieby reise In Neichsmark 1€ A E L 1E Ouenes Aus H. G 4 A RE 964 ait, J T. K e: Denn ta E Srtidantali V.” Lurio, ladet seine Beklagter als SRatîer Des Klägezin ven h E g e E Ee Une O LE R ; Neue Vitktori Î ie umgebaute un zerlin S Züri, % Zum. . Ne De 1 p&DL, O , s : rau rtru j g 9 : ; a L E E t t der Uussorderung, sh durch eine R Wäsche nebst Flot Sei I Neubofgrube um- Mai - und 27. Mai 25,112, New York 516,85, Brüssel 72,124, Mailand 27,074, Madrid Rechte anzumelden und die Urkunden | mann geb. Köppel ans s es B L E E J R 1956 Ae E dei diesem Gericht zugelassenen Rechts- adi 5 In Rin Celecae Mule: wurden gegenüber den 30. Mai 27. Mai 5 62,90, Holland 207,85, Berlin 123,33, Wien 72,89, Stoholni vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Aufenthalts, zur 4 M Be Seebad: 9 G oft A E tee M Dem N „Geschäftsstelle Des Amtsgerihts | anwalt als Prozeßtevollmähtigten ver- Betriebsresultaten der alten Aufbereitung wesentli günstigere I 60—62 RE 0 E Es 186 Délo L Apot nd Ce Prag 190248 extiärung der Urkunden erfolgen wird. ang des Rechtsstreits vor das O von 90 RM, ¿ae viertelzährlih im eichenbach, O. L., den 23. Mai 1930, treten zu lasen. A Frgebni j ' ich während 5 49— 276 arshau 58,00, Budapest 90,323*), Belgrad 9,125, Alhen v, (V} ° 68. 29. geriht in H Zivi 5 ¿ is y S E R R C uf L E AOOD, wgfat t ‘Vibres Gd Mofreabmefäbiökeit aus, als eren Folge les e Stambut O E A C 13,00, Buenos E Ee 20, Brunnenplaß, den (iviliustizgebäude, Sievetingplas), aus des 16. eber Bar “J Fur mien nta E Dulellung, Á Die Geschäftsstelle des Landgerichts ie 132000 t rb. 9 egenüber dem Vorjahre 48—52 e ires 90, n 2099,00. D. ; 20. Mal 1 j en 10. Juli 19: Z L i erhandlung des s\treits wi R ige Anna Mara ad M LRRESE Lz E Mit ‘Be Lin drO orde BesBasjahrs trat 56—57 50—53 92 Kopenhagen, 31. Mai. (W. T. B.) London 18,16, Amtsgericht Berlin-Wedding. Abt. 27. | der Erfo tee R s p m Beklagte Vet T Ls T 25 t A Min d du Umsbiuna auf bei Tbartt ein. bevoranceten Ie aller A5 4449 46—9 | New York 374,00, Berlin 89,29, Paris 14,75, Antwerpen 52,22} diesem Gericht zugelassenen Rechts, | mund, Gerictsstvaße 22 Zimmer 118 | " „Friedrichsfeld, vertreten dur Be- | [2714] Oeffentliche Zuftellung. Linie durch A be ‘milden Winter und die überall für die Deckung 52—53 36—44 S üri 72,40, Rom 19,70, Amsterdam 150,55, Stockholm 100,35, [22707] anwalt als Prozehbevollmächtigten er: auf den 9, Juli 1930 ‘ormittags Mann i Bs SE dex eit! pri i G. in Arnstadt, lagt gegen: des Winterbedarss aufgestapelten größeren Läger bei den Händlern. 50—51 30—36 -— slo 100,074, Helsingfors 944,00, Prag 11,12, Wien 52,80. Das Arntsgericht Nürnberg hat mit | treten zu lassen. 9 Uhr, geladen. : errei flagt gegen den Arbeiter 4) Artiee, jy vi ments agt ie Auch die in fast allen Industriezweigen stark absinkende Konjunktur 46—50 45—49 41—47 Stockholm, 31. Mai. (W. T. B.) London 18,11, Berlin Auéësc{chlußurteil vom 28. Mai 1930 die Hamburg, den 30. Mai Dortmund, den 23. Mai 193 artin Buchbauer aus Weberreuth, ebr gee pv gra b) E F Q D , ¿ 2 y e : Urg, . Mai 1930. s o, - Wai 0. Bayern lebt t Ls R os. | Kattein, beide zuleßt in Hann. Münden 52,10, Schweiz. Pläße 72,20, Amsterdam Mäntel zu den Aktien des Brauhauses | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Aha d, Et LEIO (i BRIN Vilhelméhauser Weg 3/4, wohnhaft, . y , Hei / n Orten, E E s E

blieb niht ohne Einfluß auf den Markt. Die Nachfrage nah Zink- 39—44 36—44 32—39 89,00, Paris 14,64, Brüssel , ] Gecten g pes V aa Monaten des Berichtsjahrs starken 30—37 27—35 25—31 150,00, Kopenhagen 99,774, Oslo 99,80, Washington 373,00, Nürnberg Nr. 3423, 3426, 3427, stammend aus Unterhaltsverpflicht it dem [ [evt unbekannten Aufenthalts, bei dem Schwankungen unterworfen, insbesondere ließen die Monate Januar, 25—29 16—26 18—23 Helsingfors 9,39, Rom 19,572, E 11,10, Wien 52,70. 9.08 aus der Ausgabe vom 11. Juni 1897, | [22002] Oeffentliche Zustellung. c N Mies 6 Ip p mil dem | hiesigen Amtsgericht mit dem Antrag Februar, April und Mai hinsichtlich der abges{chlossenen Verkäufe 599— 57 99—98 Oslo, 31. Mai. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,25, Nr. 9146, 9147, 9148, 9149, 9150, | Das minderjähvige unehelihe Kind | Der minderjährige Erih Georg | ¿u E e R r rie ostenpflichtig | i, Beklagten als Gesamtschuldner due sehr zu wünschen übrig. An Steinkohlen wurden gefördert (Borj. in 51—54 49—53 Paris 14,70, New York 373,87, Amsterdam 150,45, Zürich 72,40 stammend aus der Ausgabe vom 15. Mai | Diederike Henriette Hollwedel in Ost-| Zandt in Rötenbah, Gemeinde Wolf- | des zeweiliene Go gerin zu Händen | porläufig vollstreckbares Urteil forte Klammern) 1 591 802 (1 459 740) t “die Zinkerzbergwerke lieferten 45—50 46—48 Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,29, Stockholm 100,35, Kopenhagen 1922, die Aktien sind ausgestellt auf großefehn, vertreten durch den von dem | 299, Prozeßbevollmächtigter: Jugend- feir ICReS Ren Vormunds, vom Tage Hs er Aifiaua hO s M 20 994 (24 264) t. Sn den Walzwerken wurden hergestellt 19 569 44—50 “_ 100,05, Rom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,85. 1000 4 und wahrsceinlich überstempelt | Fugendamt in Auri ; 2_ | amt ldsee, klagt gegen den ledigen | (Cr uri, d. ï, vom 24, März 1929 | a7" 4 er L On oe Ee 1G \ (23 379) 4 verteilt wrden 10 vH pro Alle S = E 'Mosfau, 31. Mai. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.)} mit dem Vermerk „umgestellt auf Neichs- Foana der “Prt Ae Schauspieler Johann Glocner frither TE E ea des 16. Lebensjahrs, biatent finn Ey 1 i : i i Ï ) ) J —* fûr k â : E ; E E ‘1 | ; L. 0 nterhaltsrente von vierteljährlich | 7? Ine it 1 . Janua Der Verwaltungsberiht der Süd westdeutschen Holz- 71—80 A 1000 engl. Pfund 943,30 G., U A L Zen Dollar 194,15 G, m S e ares erflärt. liegenheiten betrauten Kreisausshuß- R leßt unbekannten Auf-| 108 RM, und Foar M rüdtenkigen 1930 nebst 16,60 RM Wewhselunkosten U ta Ten oifca Tate SEutigars. skr das Suhr 10 3 E 6270 194,53 B., 1000 Neichsmark 46, , 46, o eshäftsstelle des Amtsgerichts. OENGLSe Prers in uri erag ae arer Agio A E e er e aM Beträge sofort, die künftig fällig wer- Pont E ju derurlnien. Die teilt u. a. mit: Am 1. Januar 1929 wies das Betriebsverzeichnis "Darn -— _—— [22708] Radol en Loggermatrojen ri | ¿rag auf kostenpflichtige V lng [ denden jeweils vierteljährlich im vor-| F 0gerin behauptet, daß die Beklagten i H ichts8j i 6 ; 1BO ph Heinrich Röpkel8, geb. am g enpflihtige Verurteilung | qus u bezahl d 2 c iy [als Akzeptanten ihr diese Beträge 1400 Be De Rebe ih 0 rlesiben bei 26 Be: II 67— E London, 31. Mai. (W. T. B.) Silkter (Schluß) 17/u| Das Amtsgericht Nürnberg hat | 13. April 1508 iw Westersander. rüher | 26S Beklagten dur vorläufig vollstreck- vorläufi ees g ada M | schulden aus dem Wechsel, datiert Wene 1499 Betriebe. Die Versicherungspfliht ift erlosten bei 366 Be mit Ausschlußurteil vom 28. Mai 1930 il / : h E E L fia a E 4 trieben fo daß am 31. Dezember 1929 insgesamt 15 194 Betriebe E : in Westersander und seit dem 19. Sep- zur Zahlung einer viertel- | zuin zur Gütverhandlung vor dem itadt, den 9, Oktober 1929 über versichert waren, davon 13 759 Kraftbetriebe, 1435 Hausbetriebe.

D

b

d

a

a

b) I 62—66 _ Silber auf Lieferung 178/16. L i “N e S T; T y

b den Wechsel über 1369 RM, fällig am | ¿ember 1929 verschollen, wegen Fest- ¡ährliÞ vorauszahlbaren Unterhalts- Amtsgericht Et. Blasien is bestimmt 500 RM, fällig am 11, Januar 1930 Die Zahl der Vollarbeiter betrug 72853, der Versicherten 108 601, ä

a

b

c

d

o (s L) o AG Tw ARO P ARALO P

S,

22 S a8

Q «ez Da uu S, ©

el ua Ne Lac) = 0 0 90.0.9. 0'9,0.0.0 0 ©à g. O

s

IT 49—52 : t ) | | ti 31. August 1929, Aussteller: M. Maier, stellung der Vaterschaft, mit dem An-| rente von 90 RM ab 6. 3. 1928 bis auf Mittwoch, den 9. Juli 1930, in Hann. Münden, ausgestellt von der die Lohnsumme 125,6 Mill. NM. Die Zahl der von den Fest-

55—60 Wertpapiere, s s L : e Begzogener: Johann Wiecgzorek, Nürn- | ¿xa e: a) Es wird festgestellt daß der R e balttjahe. E vorm. 9 Uhr. Der Beklagte wird E i DeE unterm 14. Fa- 5 {hü ädigungspflihtig anerkannten Unfälle A Bank 150,00, Oesterr. Cred.-Anit. 29,80, Aschaffenburger Buntpapier Geschäftsstelle des Amtsgerichts. E zan ije Vater der | streits wi : l 5 *| hierzu geladen. Der Klägerin ist das | jar 159 în Hann. Münden vom P i ea Vega 00 im Borjahe. Außerdem: waren in e063 6668 | 12800, Cement Lotbringen 75,00, Dis, Gold u. Silber 153,09] E o e |Mlägerin ist; d) er hat die Kosten des | geridt in Karlsruhe Atademiesir «, | LWenredht bewil. (e n nus, Erfüllungéort sei vei â i i d . . f i , , E olz / Z . De i P : 7 E en, en e 3 i 30, 9 _ f Ÿ 5 N D 0 OLIG Dh Ci irfüt betragen 21 691. Die Entschädigungs: 6163 L E | Sa 10020, eti E D 1e dreviag 810 : Berhandlung des Rechtsstreits wird der vormiltags b Uhr, il Sue Sal Let Um liale 4E de Dia 10 A L BINEN k é _— aut Dés L A R ag : da t i i N , S Amtsgerichts St Vlasie flagten ¿n 29, Juli 24 zahlungen - beliefen sich 1929 auf inégesamt 1 404 202 Æ gegen 52 18 BA Hamburg, 31. Mai. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Die 9 auf a 12. Juli 19: E eru ea Nr. 131, geladen. Karlsruhe, den es Amtsgerichts St. Blasien. vormittags 8 Uhr, vor das ‘Thürin: Le deg e im Mrs Le sar emen A LEES g V. 3184) Kurse der S el E E D R erungen. » Ci ï ê 11% Uhr, geladen , M T N Geschäftsstelle des Amts- | [99916] gishe Amtsgericht Arnstadt, Zimmer Verlezte und Erkrankte M (i. V. - Commerz- u. Privatban ,90, Vereinsban e LUVveC- Áurich, ‘den 26. Mai LEIESs E D Gaben her mib e E 8, geladen A Nag dem Geschäftsbericht der Lübecker Maschinenbau- Büchen 72,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 112,25, Hamburg-Süd- Zustellungen Die Ge shäftgstelle tos Whcisgeridits emaeeÄetteeen hter Zain G E Ta Aua Arnstadt, den 16. Mai 1930. Gesellschaft, Lübeck, pro 1929 war der fakturierte Umfaß des Berichte von auswärtigen Devisen- und amerika T 175,00, Nordd. Lloyd T 112,75, Calmon Asbest 21,00, cet _ | [22011] Oeffentliche Zustellung. früher in Cannstatt E _ Geschäftsstelle Unternehmens böber als der des Vorjahres. Die Werkstätten konnten x ärtt Harburg-Wiener Gummi 73,50, Alsen Zement 159,75, Anglo-Guano [21987] Oeffentliche Zustellung. [22716] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Emilie Hannig in | unbekanntem Aufenthalt wegen Unte p des Thüringischen Amtsgerichts. dauernd ziemli gleihmäßig beschäftigt werden. Die Zahl der An- Er FPAYATEMAZIL L, 53 B, Dynamit Nobel T 89,00, Holstenbrauerei 177,50, Neuß Die Arbeiterin Emma Wagner geb. | Die Frau Elfriede Mann geb. Nie- | Köppernig, Kreis Neisse, vertreten durch | halts, wird der Klägerin die dffentlide E gestellten und Arbeiter betrug gegen Ende des Berichtsjahrs 1482 Devisen. Guinea 350,00, Otavi Minen 54,50. Freiverke hr: Sloman Dannert in Norgallen, Kreis Gum- | bah aus Breslau, Körnerstrate 35 bei | den Amtsvormund am Fugendamt des Zustellung bewilligt. Termin zur Fort- | [21999] Oeffentliche * gegenüber 1405 im Vorjahr. Der Reingewinn beträgt 447 466 NM A\Ùles ini Danziger Gulden.) Salpeter 75,00. Y binnen, Prozeßbevollmächtigter Rechts- | Michallek, klagt gegen den Ehemann | Landkreises Wilbe klagt gegen den |sebung der mündlichen Verhandluna Der Oeffentliche Zustellung. und verteilt si{ch als 10 vH Dividende auf 3 900 000 = 390 000 NM, Danzig, 31. Mal. S l 5716 B. #900 R ¡hs Wien, 31. Mai. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker anwalt Staecker in Schippenbeil, klagt | Bücherrevisor Wilhelm Mann, zulegt Dienstknecht Wil elm Weidner, früher | Donnerstag, den 24 Zuli 1930 i Ar Daunen Veran Judian Aufsichtsratstantieme 26 000 NM. Auf neue Nechnung find vor- Notrn: Loranoten on, E R ai p ck3: London 24 992 G. bundsanleihe 108,20, e ten E ei O G er, Jalete Le S Í E An, Friaiia, 20, ebt un- Salis R e A jegt vormittags 10 Uhr, vor dem Amts: nier: ident Dele utragen 31 466 NM. E p inen: { -Zloty-9 ) ] bahn 6,25, 4 9%/ Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,—, Os O E R SREEAA IEIE MEULE P E LIEIE S IEITLYQE O, URIEL: Dex Ves 5 L S s, wegen Unter- | gericht Stuttgart 11 in Cannstatt, | walde, L-Bis Wre ; as 2. Juni. (W. T. B.) Ausweis der Polni- 5774 B | agf o diee 7 va t agg" 17 Tati Ee Türkenlose 20,50, Wiener Bankverein 18,40, eee, OLaeA a Die erade, L E Di ja daß E etn eni a IOT, Fnd; n Be- Wilhelmstr. L Sto, Sihungsseal! Eveline Brat a L p? gie Kauf- {hen Bank vom 20. Mai (in Klammern Zu- und Ab- | Amsterdam telegraphishe Auszahlung 206,64 G., 207,16 B., Zürich S N ALO R E G. AROE E G. Union lagten zur mündlichen Verhandlung | klagte wirs verurieilt, G d Klägerin vom Tage der Geburt bis ur Voll- E G O mann Johannes Vrandenburg, früher eri. iemens-Schuckert 209,75, Brüxer des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer | vom 1. November 1929 ab eine im vor- | endung des 16. Lebensjahres als Unter- : A i Aa i, ev! Os E E , er Behauptung,

nahme im Verglei zum Stande am 10. Mai) in 1000 Zloty: | telegraphische Auszahlung 99,41 G., 99,67 B., Paris telegraphische i 17750, S ldbestand 702 290 un. 56), Guthaben im Ausland 280054 | Auszahlung 20,15 G., 20,21 B., Brüssel - Antwerpen telegraphishe | T7 Brown Boveri ,90, ( i L 1 : L E A - L y Goldbestan (3 ) zahlung ' Kohlen —,—, Alpine Montan Sit Felten u. Guilleaume 57,75, des Landgerichts in Bartenstein auf | aus fällige Unterhaltsrente von monat- 2g ee Meidrente pon monatlich [22719] Oeffentliche Zustellung. daß die Beklagte zu 1 mit der Laden-

(Abn. 17 770), Wechselbestand 583 197 (Abn. 9938), Lombarddarlehen | Auszahlung 71,69 G., 71,81 B., New York telegraphische Auszahlung E Hz i 45 Freitag, den 10. Oktober 1930, | lih 30 RM gzu zahlen und zwar di NM 1:06“ beg ivliaen Goes ] : itlid | : 70436 (Abn. 308), Zinslose Darlehen 25 000 (unverändert), Noten- | 5,1380 G., 5,15,10 B., Helsingfors telegraphishe Auszahlung Seupp A Bette 8 er La Ser E “4 vormittags 9 Uhr, mit der Auf- rückständigen Beträge Litaet, v2 tünftie mundes, d O ider dle E M ändigen Die minderjährige am 2. Januar | Miete für Monat Mai 1930 im Rück- umlauf 1200608 (Abn. 55 251), Depositengelder 347 888 (Zun. | 128,30 G., 128,70 B., Stockholm te egravhilGe Bang I S Steyr. SElemandel I S Fosefsthai Sees, Wilen forderung, einen bei diefem Gericht | fällig werdenden monatli im voraus, | Beträge {ofort, die künftig fällig wer- 1929 geborene Flse Schneider in Bitter-| stande sei, mit dem Antrage, die Be- 4 990) 138,15 B, Kopenhagen telegraphisWe Auszahlung 137,0 G, 9,68, Mairente —,—, Februarrente 1,77, Silberrente 1,76, Kronen-F} zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß-| Und die Kosten des Rechtsstreits zu denden vierteljährlih im voraus, zu | feld, vertreten durch das Jugendamt | !lagte zu 1 zu verurteilen, an den Klä- 135,79 B., Oslo telegraphische Auszahlung 137,47 G,, 13081 B, aar fa H, Le, s P bevollmächtigten zu bestellen. tragen. Das Urteil ist vorläufig voll; zahlen und die Kosten des Rechtsstreits Wo Stadt Bitterfeld, klagt gegen den | ger 75 RM nebst 9 % Zinsen seit dem

L i Berlin telegraphische Auszahlung 100 Reichsmarknoten 122,65 G., i 51 Met (A É D: Main Bari Bartenstein, den %. Mai 1930. |streckbar. Zur mündlichen Verhandlung gu tragen. Zur mündlichen Verhand- elker Albert Riebe, zuleßt in Ritter- Goueai 1980 zu zahlen, ihr auch die Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts | 122,95 B. : Amsterdam, 31. Mai. (W. T. B.) Amster] aide l Geschäftsïtelle des Landgerichts. des Rechts]treits wird der Beklagte vor | Lung des Rechtsstreits wird der Be- | gut. Ottenhausen, z. Zt. unbekannten | Kosten des Verfahrens aufzuerlegen am 31. Mai 1930: Nu brrevier: Gestellt 22 704 Wagen, nicht Wien, 31. Mai. (W. T. B.) Amsterdam 284,64, Berlin | 182,50, Notterdamsche Bank 109,00, Deutsche Reichsbank, Â E das Amtsgeriht in Breslau auf den | klagte vor das Amkts8geriht in Neisse Aufenthalts, mit dem Antrage, den | Und das Urteil für vorläufig vollstreck- gestellt Wagen. Am 1. Juni 1930: Ruhr r evier: Gestellt | 168,93, Budapest 123,66, Kopenhagen 189,15, London 34,394, New | Aktien 292,00, Amer. Bemberg Certif. A 12,50, Amer. Ser [22712] Oeffentliche Zustellung. 9. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, | auf Donnerstag, den 83. S 1930, Beklagten zu verurteilen: a) der} bar zu erklären; der Beklagte zu 2 hat 3626 Wagen, nicht gestellt Wagen. Vork 707,55, Paris 27,73, Prag 20,973, Züri 136,90, Marknoten | Certif. B 12,50, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Ameri an Die Ehefrau des Shuhmachers Hein- | geladen. vormittags 9 Uhr, geladèn, Klägerin zu Händen des Jugendamts | die Zwangsvollitreckung in das einge- gol e Noten 12,45, Tscheho- | Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common —,—FY xich Dieftelmann, Anna geb. Glinde-| Breskau, den 24. Mai 1930. Neisse, den 23. Mai 1930. der Stadt Bitterfeld von ihrer Geburt | brate Gut seiner Ehefrau zu dulden.

è à | 00.000000 a0...

§ S ooooooooooo)

46A 62—64 Frankfurt a. M., 31. Mai. (W. T. B.) Frankft. Hyp. berg, für kraftlos erklärt. Belioiin her ua e

eee ao e oe 0000.000000 Wm j - i e 9-2 9'000 aaa

T 168,68, Lirenoten 837,10, { ' 4 i der slowakische Noten 20,944, Polnische Noten 79,43, Dollarnoten 704,30, | Wintershall —,—, Norddeutshe Wollkämmerei —,—, Vereinigt mann, in Wenden Nr. 120, Prozeß- Der Urkundsbeamte Geschäftsstelle 7 des Amtsgerichts. [0 d. i. vom 26. 1. 1929 ab, eine] Zur mündlichen Verhandlung des 7 C 527/99. ! J Unterhaltsvente von 99 RM viertel-| Rechtsstreits werden die Beklagten vor

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für | Yngarishe Noten 123,75*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,493. | Glanzstoff —,—, Montecatini 2401/4, Deutshe Bank Akt. - Zer! Hhevollmähtigter: i der Geschäftsstelle des Amtsageri deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte si laut Dts Uns de: 5) ta und Devisen ffir 1 —|——, 71% Deutsche Reichsanleihe 10684, 7 %% Stadt Dresde HBrae, E: Mag erag dl n vier abe: gerichts. S jährlich bis zur Vollendung des| das Amtsgericht in Arnswalde, Nm. „W, T. B.“ am 2. Juni auf 124,00 4 (am l, Vai au Prag, 31. Mai. (W. T. B.) Amsterdam 13,563, Berlin | ——, 64 0/6 Kölner Stadtanleihe 94/6, Arbed 105,00, 7 %/ Rhein nannten Ehemann, früher in Wenden, | [22003] Oeffentliche Zustellung. [22012] Oeffentliche Zustellung. 16. Lebensjahres, und zwar die rüdck-| auf den S. Juli 1930, vormittags 124,00 6) für 100 kg. 804,70, Züri 652,60, Osfo 902,10, Kopenhagen 902g, London | Elbe Union 106,75, 7 %% Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 64M jeßt unbekannten Aufenthalts, auf | Die minderjährige Margarete Jan-| Die minderjährige Fngeborg pper- igen Beträge sofort, die künftig | 10 Uhr, geladen.

163,854, Madrid 412,50, Mailand 176,64, New York 33,713, Paris | Siemens-Halske 104,50, 7 9/9 Verein. Stahlwerke 90,75, Rhei Grund des §8 1568 B. G.-B,, mit dem | 1Us{ch in Templin, vertreten durch den | mund aus Oberhausen, Rhld., Lipper- E Tae Am M. Jhres T E Pa Mai 1930. « 10, un . 1. jeden Jahres im ejhâftsstelle

132,22, Stockholm 904,80, Wien 41D, eh arknoten 804!/,, | Westf. Elektr. Anl. 1035/15, 7 0/9 Deutsche Rentenbank C. v. O Antrage auf E scheidung, den Be- | Amtsvormund Tamm, ebenda, klagt | heidftraße 52, geseßlih vertreten dur E N des Amtsgerichts Arnswald en de ( Urnswwalde.

Speijetette. Bericht der Firma Gebr. Ga use, Berlin, i Î j l j j vom B Mai 1930: B T Ce Die Ermäßigung der lehten | Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,554, Danzig 656,00. 97,75, 6 9/6 Preuß. Anleihe 1927 90,00. klagten für den allein {huldigen Teil Feber H E Beulis Ea en eruener Vene Le gegen Rehtstreits Iu s E A das Urteil J au 1B, n- rmann eppermtuni zuleßt | c: j , rie

u erklären und ihm die Kosten des C ; Ta 3 s S E: r TRERE ehtsstreits aufzuerlegen. Die Klä- | bekannten Aufenthalts, wegen Ünter-| wohnhaft in Oberhausen, Rhld., jeßt | x vorläufig vollstreckbar zu erklären. i

gerin ladet den Beklagten zur münd- a mit dem Antrage, den Bekla ten | unbekannten Aufenthalts, auf Babu E R Æ Behauptung, der O Ce a Rei n

lihen Verhandlung des Rechtsstreits | !ftenpflihtig zu verurteilen, der Klä-| von Unterhalt, mit dem“ Antrage, den ichen Empsängnigzeit, d. h in | in Arnôwalde A, rojesbevollmäch-

s eo o / : ; D O1 M vor die VÍ, Bivilkammer des Land- | gerin zu Händen des Jugendamts —| Beklagten dur vorläufig vollstreckbares | Lltlichen Empianonißeit, d. h. in} ¿ater: f E fFent cher ZEICCL« l gerichts in“ Braunshweig auf den hlfahrt8amts in Templin von | Urteil zu verurteilen, an sie bis zur der & se E Ly L 100 aa Ra Raa men: L R n E

seiner Geburt, d. i. vom Æ. Juni 1929, | Vollendung des einundzwangzigsten Brandenburg, 2. den Kaufmann Jo-

¿ 6. September 1930, vormittags : : i a 11 he, Zimmer 2, wit ber Aus ab eine Unterhaltsrente von 75 RM| Lebensjahres eine vierteljährlih im | Wberehelihe Erzeuger. Der Beklagte i j Pg : _ : , 1, E vierteljährlich bis zur Vollendung des | voraus zu entri wird hiermit öffentlih zu dem am| gannes Brandenburg, früher in E S Ol. Er Pren E Same ete 1 eben ahres, und uar die ri | von motatlid 40 M qu zahsen. Der | 23: September 1980, vorm, d Uhr Le i E Bes : (A \ : jen tändigen Beträge sofort, die künftig | Beklagte wir ¡indli d- | F LIenaa, vor dem Am t ¡e Bek j é » r 10. Gesellschaften m. d. H- Prozeßbevollmäctigten vertreten zu fäl n am 22. September, 22. Dezember | lung des Rehtostoiig eten 26 Mae: Veißensee in Thür stattfindenden vie it Mea pril 1980 im

1. Untersuhungs- und Strafsachen, è E

u €, 4. Oeffentli ustellungen, 11. Genossenschaften, M lassen. / “M3 j z Teras d. e 3 | Beamte: den 2%. Mai 1930. goblen ind das Urieil nacy d 708 Zis 6 1930, vormittags 9/4 Uhr, vor ‘edi Th., 16. Mai 1930. | stande sei, mit dem Antrag, die Be- Tz

Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, i 1 ch 8 708 das Amt i Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise Geschästsstelle 7 des Landgerichts. „P.-O. für vorläufig v bar 3 êgeriht in Oberhausen, Der Urkundsbeamte der Geschäft llagte zu 1 zu verurteilen, an den Klä- e mündliche olstredbar zu| Rhtb., "Hitmer 28, getaden: Die its ftästelle| er 75 RM nebst 9 % Zinsen seit der

Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. : : ———— n Verbandluna | öffentli j des Amtsgerichts. : [21986] Oeffentliche Zustellung. | des Retsstreits wird der Beklagte vor | bewilligt eung der Klage ift Sehen N lt Lien, iÎe aut „die

at Jn Sachen der Ehefrau des Gärtners | das Amtsgericht i L h A Aldert Ludwig Kaufmann, geb. Antonia | geg csgericht in Beelip auf Mitt- Amtsgericht. Abt. 2 b. [22709] Oeffentliche Zustellung. ne Berfahrens a

Ï : , den 23, Juli 1930, 1 S au! ; I _ und das Urteil für vorläufig vollstreck-

diele Us An Paul Müller, Verwertung von Grund-| gay zu erklären; der Beklagte zu 2 hat

Die Aktiengesellschaften, Komman- | dorf, Aussteller: Firma Franz Meise | anwälte Justizrat Engel T und Dr. | Berlin SW. 68, Zimmerstraße 94, als] bzw. 17 für die Frau Betty Hammersen} Johanna Maria Tönissen in Hüthum ; paur ! 3 ( ditgesellschasten au Aktien usw. | elektr. Justallationsges. de Vfullen- ans S E in Berlin W. 8, | Konkursverwalter über das Vermögen in Osnabrück, Rolandstraße 7, ginge e Emmerich, Alexander - Tenhaef- Beeliß, den 23. Mai 1930 Sa. er Prozeßsache der Ehef Ma- Sire ider G En. lever die Zwangsvollstrekung in das einge» werden auf die ihnen nach dem | dorf, beantragt. Der «&Fnhaber der Ur- | Leipziger Str. 119/120, 4. der Kaufleute | der Offenen Handelsgesellschaft Kunst- | tragenen Pee 6 EM E T: gra % s ar A E Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle thilde Lußhr, ach Sidi Ma» anwalt Dr. Patuschka in irie, brahte Gut seiner Ehefrau zu duldet.

Uldbrie) e “iv anwalt / Dr. Gerson in Düsseldor, des Amtdgerinis, gaufen, Rhid, Siödmannitr. 15, gegen | (Thür.), klagt gegen den Gutsbesiver | Fac tgsreits werden die Bellegton vor ei y

Fung,“ bestimmte Bekannt: | Aufgebotstermin am Donnerslag, den | Wasdmannslust Oranierdamm 45 | A. Fritdrih in Beulin 50, 36, Reichen: | des Grundshuldbriess über die in anwalt - De. Gerson in Düsseldorf estimmte efannt- g 1 ag, aidmannslust, raniendamm , | A. Friedrih in Berlin S0. 36, Reichen- | de runds{uldbrie er die 1 . rjon 1n orf, de andl il i . 1E i : : lin, DanBunggehilfen Frib Oester- | Eri egr M oi in Paigdorf das Amtsgericht in Arnswalde, Nm.,

pflichtung, J ss Ü | L e machungen im Reichs- und Staats- | 12. Februar 1931, vormittags | 5. der Frau Martha Schölhorn geb. | berger Straße 3/4, vertreten durch dic | Grundbuch von Berlin-Lübars Band F gegen ihren Ehemann, den Gärtner | [99716 : ; anzeiger erscheinen zu lassen, hin- Sinne M4 R E ert, Ds erp M. Charlottenbur EIOUENE D ani Dres. Paul und Erich | Blatt 232 ut Bn LE g 9 bir Set L E E Ä Zt. me A ae T Dia | Betde Et Ae, Nd. Ad H S auf den 8. Juli 1930, 10 Uhr, ge- A melden und die Urkunde vorzulegen, | Dr Woadt Perkuhn in Berlin A 24 | Kömatr 20 hebt der Ae t fol: | MOL 0 des Hypothekenbriefs üb Berufungsbeklagten, wegen Cheschei- | Lde! in Chemniß vertreten dur | kannten Aufenthalts, wegen Zahlung | Verklagten kostenpflichtig und vorläufig | "Kn: walde, den 26. Mai 1930 andernfalls wird die Urkunde für kraft- | Elsasser Straße 1, 6. der verwitweten | gender Urkunden beantragt: zu 1 des | die im Grundbuch von Berlin-Reinicken und, wird der Beklagte zur münd- oblfahribamt bér Gudt Glcanis 100 NeidMmard = Mi C H R Klälter bag 15 RM nebst 2 0 Geschäftsstelle : 3 bot Binlonbaet, Dex 91. Wai 1000 [L Mina. Alexander Lam, erie, | Eu e Berit S N I e Ae vere Dp L ven vor De 10 Ane Le E Ns tagt gegen den Zimmermann Friedrich | 546/30 ist Termin zur Fortsepung | über Reihsbankdiskont seit 8. Mürz| des Amtsgerihts Arnsötalde. “fe e E . eb. endt in Berlin-Wilmersdorf, | buch von Berlin (Wedding) Ban r. 7 für sie eingetragene L i 1U. 2! des-| G u st a v Keutel, zuleßt in Chemniß, | der mündlichen Verhandlung auf den | 1930 aus 588,15 RM tand . Aufge 0 Ei Bad. Amtsgericht. pessarisiraße 4, vertreten durch die | Blatt 993 in Abt. 111 Nr. 10 für die [10000 #, zu 6 des Hypothekenbrief Herihts in Düsseldorf auf den 3. Ok- Amalienstraße 2911, wohnhaft gewesen | 1k. Juli 1930, 9 U g au n Unkost Ausl „fUr entstandene i Rechtsanwälte Dres. Köhler, Genie | am 18. November 1928 verstorbene Frau | über die im Grundbuch von Berlir- tober 1930, vormittags 9 Uhr, | jet unbekannten Aufentbals unter der Amtsgericht in Ober OE Dr dem Betbroi Auslagen in verschiedenen | [22001] Oeffentliche Zuftellung, : d R e s G ; ü M - ngS8ang s - Pas Aufgeboteverfabren, betr, des | [22700 Sammelaufgebot. | und, Sßiforiti in Berlin NW, 21, | Margarete Busse geb Shalow, zuledt | Tegel Band 15 Blatt 4, in Abt, LY i durch" einen tri diese "erzgnno, | Behauptung, dah der Bellagte der straße 8 Zimmer 28, mee Ter Verläge Azüolih 9 RM veraulegie ber, rozesbevol Sf & Co, Rüen- in äli - . a : - s G Ep Cs 2 S E . 40, - é 1 1 , / : f : d 8. E 1 on C í iermit ; Z : L i 5 # ( / : abe Narr S Loi g d g gesells Haft in P 1 Steinstr. 10, Denmiers Fris Schieke in S siraße Mae Ee g y G von us O, e # ies S L S afodeb- 2M En c Sade e G Sn Jgleden. Die öffentliche Zustellung lade Tom Ie Märs, 1 Ungen L e n Mani : E vertreten durch ihren Vorstand, ver- . 66, ( C - jeßt 2139,39 GM, zu : on 250 M, : / 1 s _Hil ä in Chemniß, | der ung ist bewilligt. eridt Schms i ( ) : E eiu Berlin-Mitte, Abt. 216, | treten durch Rechtsanwalt Dr. Robert anwalt Dr. Schade in Berlin W. 35, | Hypothekenbriess über die im Grund- thefenbrie e über die im Grundbuch vo Der FULEEE, des E Mai 1980. Ludwigstraße 411, außerehelich ge- | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle befehl B aer ved Ta Mean Valcaiietk, éin tines D S ' | Meyer in Berlin W. 15, Joachims- | Am Karlsbad 29, 8. der Vereinsbank in |buch von Berlin - Tegel Band 10 | Berlin (Wedding) Band 106 Blatt 24! e t gear dres er Geschäftsstelle | borenen Klägers sei, mit dem Antrag, des Amtsgerichts Oberhausen, Rhld. | zu zahlen. Der Kläger ladet den Ver-| Forderung von 219,70 RM Ti An- iz Sinai thaler Straße 17, 2. der Frau Helene | Nürnberg, Pap etn part in Berlin | Blatt 293 in Abt. 111 Nr. 5 für den | in Abt. 111 Nx. 15 bzw. 16 für ihn es E RANENE eSgerihts. zu erkennen: Der Beklagte wird kosten- ace zur mündlihen Verhandlung po aus Warenlieferung Klage- [22705] Aufgebot. Jander, verw. Nene geb. Alt in | W. 8, Französische Straße 49, 9. der |am 8. Februar 1923 verstorbenen Di- | getragenen Hypotheken von je 5000 4M [22007] Oeffentliche Zustell Ls verurteilt, an den Kläger vom | [22718] des Rechtsftreits vor die 2. Zivilkammer | antrag: Der Beklagte wird verurteilt, Die Südd. Elektrohandels A. G. in | Berlin-Tegelort, oonstr. 9, vertreten Witwe Marie Lange geb. Leue in | rektor Gustav Alt, zuleßt wohnhaft in | jeßt je 1250 GM, zu 8 des Hypotheken Die Frau Käte: ung. ge der Geburt, d. i. der 2. November | Der am 9. September 1929 geborene | des Thüringischen Landgerichts Alten- | 219,70 RM nebst Zinsen zu 8 vH seit Stuttgart, vertreten durch die Rechts- | durh ihre Tochter, Frau Lilli Schnecken- | Berlin, Uhlandstr. 153—154, vertreten | Berlin, Rosenthaler Str, 20/21, ein- | briefs über die im Grundbuch voF eber "Rord âte Herrmann in Heu- | 1929, bis zum erfüllten 16. Lebensjahre ZELEGeE Georg Müller in Burkhards- | burg auf Mittwoch den 24, Sep: | dem 24. Februar 1930 sowie von Sie Dr. Köstlin, Laepple, Reuter | berg geb. Heyde in Berlin, Rosenthaler durch die Rechtsanwälte Justizrat | getragene Hypothek von 32900 PM, | Berlin (Wedding) Band 108 Blatt 24 ti or: Nets hang, Proz eßbevollmäch- den der Lebenshaltung der Mutter ent- | walde bei Pirna Nr. 1, Prozeßbevoll- | tembexr 1930, 9 Uhr mit der Auf- 15 RM ‘seit dem Tage der Klage- 2E De Mus Iu Stuttgart hat das | Straße 20/21, 3. der „Vita“ Verkehrs- Hallensleben, Lange und Jsenbach in | jeßt 8225,— GM, zu 3 der Hypot eken- | in Abt. IlT Nr. 2b für sie eingetrage" Erfurt r anwalt Dr. Stainbacher in sprehenden Unterhalt durch Zahlung | mächtigter: Justizinspektor Dunkel in forderung sich durch einen bei diesem ustellun u zahlen p die Kosten des ; fet Berlin W. 56, Werdersher Markt 2/4, | br.efe über die in dem Grundbuch von | Teilhypothek von 40000 PM, 1 Paul rene E, Memann einer vierteljährlich im voraus f! ful Reichenbah, O. C flagt gegen den | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt ver- Nechtéstroits G tragen. Das Urteil ist sen d r n Mühl- | richtenden Geldrente von zunächst jähr- | Melker Georg Viehweger, früher in | treten zu lassen. vorläufig vollstreckbar. Der Beklagte

Aufgebot des Wechselblanketts über | Gesellshaft m. b. H., vertreten dur : j; i f di Î i 1930 äftsführer Dr. riedrich | 10. des Gastwirts Konrad Pensel in | Berlin (Wedding) Band 111 Blatt 2578, | 723,31 GM, zu 9 des Hypothekenbrit| : l i i Ï n A, Jetttaee aut Le: SUOT (v8 Geschäl t F über die im Grundbu} von Berli! hausen i. Thür., auf Ehes eidung aus þlich 390 f zu gewähren. Das Urteil | Deutsh Paulsdorf (Görliß-Land), jeßt | Altenburg, den 30. Mai 1930. wird zur mündlihen Verhandlung des

Charlottenburg, Kantstraße 55, 11. des | Band 120 Blatt 2790, Band 122 l & 1565 B. G.-B : : M | (Wedding) Band 1 Blatt 15 in Abt. 1 5. . G.-B. und Schuldigerklärung | ist vorläufig vollstreckbar. Der Be- | unbekannten Aufenthalts, unter der | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | Rechtsstreits vorx das Amtsgericht

in Pfullendorf bei der Kreditbank | Landsberger in Berlin W., Kurfürsten- 1, D Z Pfullendorf e. G. m. b. H. in Pfullen- | damm 210, berinrten dureh die Neid 4 Non ars Frang DEUA "n Vat) AA 1A Rut, L L 18 0 s Beklagten gemäß §& 1574 Abs. 1 [klagte wird zur mündlichen Verhand- | Behauptung, daß er der natürliche des Thüring. Landgerichts Augustusb i. Erzgeb. auf Dom , ing. Landgerichts. ugustusburg t. Erzgeb. -

h E pn E Ms» ¿R L R E

F A U

S A Î V F G L

i

r R