1930 / 126 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

wf + Aae N » + Vie Mete A n 7 grie wia N aa vaA A red Leit d É har

dedK

23152] Harry Trüller UAfktieugesellschaft, Celle.

Die Herren Aktionäre, au die Vor- zugSsaktionäre, unserer Gesellschaft werden zu der am Sonnabend, deu 21. Juni 1930, nahmittags 4 Uhr, im Sibungss\aale der Harry Trüller Aktiengesellshaft in Celle stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : S

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für das Jahr 1929 nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

9. Beshlußfassung über die Genehmi- zung der Bilanz und der Gewinn- verteilung.

3. Beshlußfassung über die Entlastung

? Vorstands und des Ausf-

für cin auss{heidendes des Aufsichtsrats.

welhe in der Genevralver-

ibr Stimmrecht auszuüben

* haben ihre Aktien spätestens

onnerstag, dem 19. Funi 1930,

bei dem Vorstand der Gesellschaft in Celle,

bei der Hannovershen Bank, Filiale

der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft in Hannover,

è der Deutshen Bank und ito-Gesells{haft, Filiale Celle in elle, oder

m deutschen Notar gen und ein doppeltes :rzeichnis der zur Teilnahme ¡ten Aktien einzureichen. e, den 31. Mai 1930. Der Vorftand.

Harry Trüller, Senator. c [21759]. : Sächfische Jndustriebahnen-Gesell-

Fchaft, Atktiengesellchaft. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Dis-

Aftiva.

Mittweidaer Güterbahn:

Bahnanlage und Grund- stüdte

Arnortisation - « « -

Zweiggleisanlagekonto: Herstellungskosten abzüg- lich Abschreibungen . Kontokorrentkonto: Debi- toren 97 580 42 Aufwertung3ausgleichkto. : | für Genußrechte . 63 100/— Effektenkonto: Bestand A Versicherungskonto: vor- | ausbezahlte Prämien « 1 262/70 1361 945/12 Pajsiva. Aktienkapitalkonto: | Stammaktien . « « «. » 200 000— Vorzugsaïtien - « « - 800 000|— T 000 000|— Teilschuldverschreibungsan- | leihe: Anleihe von 1911 Zinsscheineinlösungsfkonto: noch nicht eingelöste fällige Zinsscheine Genußrechtekonto: Genuß- rechte ¿1+ Ordentl. Reservefondskto. : Bestand Erneuerungsfonds fürOber- bau und Betriebsmittel: Bestand . Versicherungsergänzungs- fonds: Bestand . . « « Kontokorrentkonto: Kredi- toren «.|- Gewinn- und Verlustkonto:

verfügbarer Ueberschuß. 33 310

1361 945)

Gewinnu- und Verlustkonto für Das Jahr 1929.

An Debet. RM Handlungsunkostenkonto: Unkosten, Gehälter, Steu -

Vergütung an die Reich3- bahnverwaltung für die

| Betriebsunkostenkonto «

Erste Anzeigenbeilage zum Neihs3- und Staat3anzeiger Nr. 126 vom 2. Juni 1930. S. 4,

[21402].

Aktiengesellschaf}t

für Holzwirtschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929.

RM Kassakonto 48716 Debitoren: Rest a. Aktienkapital} 45 000 Kontokorrentkonto . . « . « 113 625 G 1 258 2 283

62 654

Gründungsfkostenkonto. Gewinn- und Verlustkonto . .

: Passiva. Aktienkapital Kontokorrentkonto « « . « -

50 000 12 654

62 654

Gewinn- und VerlustreWnung.

Debet. RM [5 Verlustvortrag . « - 573130 Unkostenkonto 1 710/03

3/33

Kredit.

Biläsizlonto « + + - 983/33

L 33

[21401].

Automobil-Bau- und Reparatur- Werkstatt Südost Aktiengefsellschaft in Verlin. Bilanz vom 31. Dezember 1929.

Aktiva. M Grundla.» « «.# 36 750 Kassenbestand . « - 10 884

47 634

02 02

Passiva. Aktienkapital . . - Hhpothelen « - « » Reservefonds . « » Gewinn 1926/28 . «

6 000|— 35 250|— 1 007/50 5 376/52

47 634/02 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM |N 15 957/90 5 376/52

21 334/42

7 137/36 1 584/61 439/10 576|— 1 767/42 875|—

Mietseinnahmen « « . - - ° Gewinn 1926/28 5 «o 6 6s

Reinigungskostenkonto. « Verwaltungskostenkonto Hypothekenzinsenkonto . « « Grundstücksabschreibungsfonto Körperschaft-, Vermögens- steuerkonto ° Franziska Fischer Nießbrauch . Bilanzkonto Gewinnvortra 1926/28

Jnstandseßungskonto « » «

1 610/20 1 968/21

5 376/52

21 334/42

Berlin, den 15. April 1930. - Der Vorstand, Eduard Fischer.

S E C E T R R R A A AER [21776].

„Hubertus“ Grundstücks-Aktien- gesellschaft zu Berlin. Bilanzkonto am 31. Dezember 1929.

An Atftiva. RM |N Grundstück8- und Gebäude-

fonto:

a) Wert des Grundstücks b) Wert der Gebäude

Einrichtungskonto : Buchwert laut Vorjahr 400 000,— Abschreibung lt. Vorjahr 9 000,— Debitorenkonto : a) Mr. Chs. J. Foley, New York b) H. & O. Schellenberg, Dahlem .+ . «

391 000

30 329

718 920 048

Per Passiva. Aktienkapitalkonto . « « « Kreditorentontso è » + «s Deutsche Bank und Dis-

conto-Gesellschaft . « «

__ 20 000|— 900 000/— 48/30

920 048/30 Gewinn- und Verlustkonto für 1929.

[21735]

Navensberger Spinuerei Aft.-Ges. Die Aktionäre unjerer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Moutag, den 30, Juni 1930, mittags 12 Uhr, in dem Gesellshaftshause Ressource zu Bielefeld, Renteistr. 23, stattfindenden diesjährigen ordent- lichen Hauptversammlung einge- laden. Tagesordnung:

1. Beriht des Vorstands

Aufsichtsrats.

2, a) Vorlage und Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrehnung;

b) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern.

Zur Teilnahme an der Hauptver-

sammlung ist jeder Aktionär oder dessen Bevollmächtigter berechtigt, wenn er spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Hauptversammlung, also am 26. Juni, seine Aktien bei der Ge- sellshaft oder einer der nahstehend ver- zeihneten Stellen hinterlegt und bis nah NELRD Ang der Hauptversamm- lung hinterlegt läßt.

Hinterlegungsstellen sind:

Dresdner Bank in Bielefeld - und

Berlin, Delbrück Schickler & Co., Berlin. Die Hinterlegung kann unter Beob- achtung der vorstehenden Bedingungen auch bei einem deutshen Notar ge- s{hehen. Ueber die Hinterlegung wer- den Empfangsscheine mit Angabe der Stimmenzahl ausgestellt, welche als Einlaßkarten zu der Hauptversamm- lung dienen.

Bielefeld, den 30. Mai 1930.

Der Aufsichtsrat. Georg Kisker, Vorsizender.

C E R Ir E R B E D L E E E E S E [22349].

„Drion“ Versicherung®8- Aktien-Gesellschaft in A, Gewinn- und Berlustrehnung für Das Mes SIIRIs vom 1. Jauuar

1929 bis 31. Dezember 1929.

A. Einuahme. RM

Vortrag aus dem Vorjahre 1 076

Prämienüberträge . « « 10 640 Schadenrücklage aus dem

Vorjahre 71 190 Prämieneinnahme abzüglih

der Rückgaben . « - 466 601

4 643

11 998

und des

Zinsen

5 Bestände

Grundstück8erträge 566 151

B, Ausgabe. Müickversicherungsprämien. Makler- u. Vertreterkosten Verwaltungskosten . « « Bezahlte Schäden abzügl.

des Anteils der Rüdckver-

IDETEE 4:0 L e Prämienüberträge:

a) Transportversicherung b) Feuerrüdversicherung Schadenrücklagen:

a) Transportversicherung b) Feuerrüdversicherung Ueber Qui e « «4 * S

79 682 52 918 50 026

223 007

32 332 30 011

87 682 9 350 1 138

566 151

Vermögensübersiht am Schluss des Geschäftsjahres 1929.

Haben. RM Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Grundbefiß Einrichtungen « « « « « Barbestand . « Sonstige Forderungen: a) Rückstände der Ver- sicherten b) Außenstände bei Ver- tretern o c) Guthaben bei Banken 4a) Guthaben bei Versiche- rungs3unternehmungen und sonstige Außen- i

700 000 200 000

1 216

4 523

85 764 268 102

19 970 1 278 579

Soll. Aktienkapital » » è a6 s Prämienüberträge:

1 000 000

[21398]. Vilanz per 31, Dezember 1929.

RM 1 343

Schuldner (einschl. guthaben) « « R S 6.6 Hypotheken - Jnventar «. « « Beteiligungen -

115 882 86 387 60 000

47 900|

311 515

Paffiva. Aktienkapitalkonto . « « - Reservekonto

Gläubiger einschl. Steuer- rüdstellung «- « « - s - Ueberschuß . ch «o. o -|

200 000 20 000

57 801 33 713

311 515 Gewintu- und Verlustkonto.

Debet. RM Unkosten und Steuern « « « 60238 Gewinn:

Vortrag a. 1928 , 6819,63 im Jahre 1929 . .26 893,93

33 713 [93 951

Kredit. Vortrag aus 1928 « - « . » Mareutonto © ¿ee e004

6 819 87 132

93 951

SprithandDels3-Aktiengejellschaft Hamburg.

E L E I T: E E E E E E L [22342]. Schlesische Portland-Cement-

JFudusftrie Aktiengesellshaft Oppeln. Schlußbilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM ¡{H Anlagen « e o. o « 64 «124488 500 E » a e 10 300 Wertpapiere und Be- teiligungen « « - o . « DEbitoceit © « Hypothekenforderungen «

7 140 000 4 520 949

875 100 1 366 780

38 401 631

Passiva. Aktienkapital . . . - o 5

Reservefonds . . . . . F. von Prondzynski - Stif-

E Dividendenrückstände « « Hypothekenschulden . « « Kreditoren einschl. Steuer-

rildlaté ¿oe L Pensions- und Unter- stüßungskasse . « « « « Gewinn- und Verlustrech- nung « +

27 000 000 2700 000

50 000 4 003 150 000

3 670 317 1018 232

3 809 077

38 401 631 Gewinn- und Verlustkonto.

Verluste, RM Abschreibungen . « 2776 548 l E 1 206 471 i R 2 655 061 Gewinnverteilung: 6%, Dividende auf das dividendenberehtigte Aktienkapital i 1 530 000,— Zuführung zur Pensions- und Unter- ftüßungsfasse300 000,— Tantiemen 199 009,85 6% weitere Di- vidende . 1 530 000,— Vortrag auf neue Rech- Hg

.- * * s, . o

3 809 077/47 10 447 158/99

Gewinne. Vortrag aus 1928 Bruttogewinn

256 506/44 10 190 652/55

10 447 158/99

Die von der Generalversammlung be- schlossene Dividende von 12% auf unsere Aktien wird ausgezahlt

, bei der Gesellschaftskasse in Oppeln,

in Berlin: bei der Dresdner Bank,

bei der Darmstädter und Nationalbank

[21828].

Hausverwaltungsgesellschaf}t Hefnersplatz 12 in Nürnberg Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929.

RM 179 430 4 500 387 500 100 600

Verlust per 3L, 12, 1929

SIAl I 1 82

Passiva.

Aktienkapital . . - » o - S e gf. e ù 38 Rückstellung für Steuer . E

95/12 493 305/50 Gewinu- und Verlustre hunung per 31. Dezember 1929. Soll. RM 45 .“ . * . . [J 49 120 49 120

Unkosten

Haben. Mieteinnahmen Gewinnvortrag . - - « Verlust per 31, 12. 1929

48 272/38 752/83 95/45

49 120/66

Die saßungsgemäß ausscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats: L. Pittroff, Ingenieur, W. Dick, Großkaufmann, W. Sutter, Direktor, sämtlich in Nürnberg, wurden wiedergewählt.

Nürnverg, den 26. Mai 1930. Hausverwaltungs8gesellscchaft Hefnersplat 12 in Nürnberg

- Aktiengesellschaft.

Dex Vorstand. Em. Frauk.

P i f e) [22356]. Jahres3abschluß der Gera-Greizer

Kammgarnspinnerei für 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM

Anlagekonto 874 528 Warenvorräte und Mate-

Gle «os aso 1 A IUO D Jmm voraus bezahlte Feuer-

versicherungsprämien 27 500

250 098

10 561

S S: M

Kassa und Reichsbankgut-

haben , - . . . .- . s e ch6 a « 4 s Debitoren und Bankgut-

Haben. . - 2 405 696

7 361 476

Passiva. Stammaktienkapitalkonto . Vorzugsaktienkapitalkonto Stammafktiendividenden-

IonlO v e « Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Dispositionsfondskonto Pensionsfondskonto . « « Kreditoren . - JFnterimskonto Gewinn- und Verlustkonto

2 400 000 6 000

4 914 800 000 500 000 450 000 159 615

2730 197 75 000 235 749

7 361 476 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, RM Generalunfosten e « 1 927 952 Steuern - - - as 341 641 Soziale Lasten «.« + . « 94 007 Abschreibungen auf Anlage 106 577 Gewinn 235 749

| 2 705 929

106 439 2 599 490

2 705 929/23

Gera-Zwöten, den 28. Mai 1930, Gera-Greizer Kammgarnspinuerei. Die Betriebsdirektion.

Carl Hauß. E. Kwokal.

Vortrag von 1928 . « - Fabrikationskonto: Saldo |

[22357].

Gera-Greizer Kammgaruspinnerei, Wir bringen hierdurch zur Kenntnis,

daß der Aufsichtsrat unjerer Gesellschaft

fuhrung der

Sinmanditgesellschaft

üSgestellte

Stettiner Kerzen- und Geifen-Fabrik, Stettin. Bilanz ‘per 31. Dezember 1929. E RM

WVBesitwerte.

Mbschreibung . ,„

lim Deutschen Reich

r. 126.

7. Aktien- gesellschaften.

48] Kraftloserflärung. Inter Bezugnahme auf unsere Be- itmahungen im Deutschen Reichs- Preußishen Staatsanzeiger vom 5. 16. 60, unv 16, 7. 1029 sotvié Hannoverschen Kurier vom ‘16, 5, 6. und 16. 7. 1929 werdeñ hiérmit äß d ( Verordnung dbilanzen in Verbindung mit den 290, 219 Abs; 2 H.-G.-B. unsere tlihen noch im Umlauf befindlichen ien über RM 40,— für kraftlos er- t, Die an Stelle der für kraftlos

ärten Aktien auszugebenden" neuert |' jen über RM 100,— und Réichs- |' f 1000,— werden für Rechnüng "det |'

eiligen an der Börse zu Hanñovekt ‘auft. Der Erlös wird für Rêch- g der Beteiligten hinterlegt werden. baunover, den 30. Mai’ 1930," udener Eisen- und Stahlwerke NAttiengesellschaft. © -

Moragin, ppa. Wallenstein.

79] Judustrie-Beteiligungs- Aktiengesellschaft, Berlin.

Wie Herven Aktionäre werden hier-

zu der am Dienstag, den 24. Juni 39, 11% Uhr, im Sitzungssaal

Commerz- und Privat-Bank, engesellschaft, Berlin W.,. Behren- ße 46, stattfindenden ordentlichen ueralversammlung ergebenst ein- den.

Tagesordnung: Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und | Verlustrehnung für das 10, Ge-

I schäftsjahr 1928/29, | Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und die Ver- wendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsvats.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wur Teilnahme an der Generalver- |

mlung und zur Ausübung. des

mmrechts sind diejenigen Aktionäre

chtigt, welche ihre Aktien spätestens 20, Juni 1930 bei dex Kasse der

ellschaft, Berlin W., Taubenstraße 26,

Ï der Commerz- und Privat-Bank

sengesellshaft in Berlin, ‘Hamburg

: einer- threr Niederlassungen, bet Darmstädter und Nationalbank, auf Aktien, lin, oder einer ihrer Me M tngsn x bei dem Bankhaus Hagen & Co. Berlin Hinterlegen. Statt der Aktien ten auch von einem deutshen Notar Hinterlegungs\cheine über Aktien hinterlegt werden. erlin. W,. 56, den 31. Mai 1930. Jundustrie-Beteiligungs8- Aktiengesellschaft. Der Vorstand. G. Wolf.

S 21, der 7, SNEGUE. Zet : über

t ah ais T

Eigenbrödler Verlag Aktiengesellschaft, Verlin W, 8. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zur ordentlichen Ge-

neralversammlung am Donnerstag,

[22789

-] den 26. Juni 1930 (nicht, wie bereits

angezeigt, 6. Juni), nachmittags 5. Uhr, im Büro des Notariats II München, Neuhauser Straße 6, ein- geladen.

"de

Tagesordnung : Vorlegung . der. Bilanz nebst Ge- winu-. und . Verlustrechnung für 1929. und des. Berichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Erhöhung des

Grundkapitals.

«insbesondere der $8 3 und 4, 5, Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Verschiedenes.

Zur der Generalversammlung Aktionär berechtigt, der drei der Generalversammlung die Mäntel seiner Aktien bei der Gesells Tegt- oder sih- über die Hinterlegung bet einem- Notar oder bei einer Bank aus-

- weist, - mit. der Bestimmung, daß die

Aktien bei der Hinterlegungsstelle bis einen Tag nah der Generalversamm- lung hinterlegt bleiben. Der Ausweis e das Nummernverzeichnis der hinter- egten -Aktien zu enthalten.

Der Vorstand. WillyStuhlfeld.

[22741] Einladung zu der am 2. Juli 1930, um. L1 Uhr vornmittags8, im Bank-

4 gebäude der Darmstädter. und National-

bank, Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Berlin W., Behrenstr. 68, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung.

__* Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht, Vorlage und Ge- nehmigung der Bilanz ‘nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für - das- Geschäftsjahr 1929 und Ver- wendung des Reingewinns,

„- Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

.- Aufsichtsratswahlen.

. Aenderung der $8 5 Absay 1, 24 Absaß 2 der Statuten mit Rück- sicht auf den stattgehabten Aktien- umtaush.

Die Hinterlegung der Aktien oder der

Depotscheine derx Reichsbank oder eines

Notars behufs Ausübung des Stimm-

vehts in der Generalversammlung ist

OFItens ant-- 3, Tage - vor den ersammlungstage mit doppeltem

Nummernverzeichnis zu bewirken, außer

bei der Gesellschaftskasse Berlin ,

Marienstraße 22, bei der Darmstädter

und Nationalbank, Kommanditgesell-

haft auf Aktien, Berlin, und dem

Bankhaus Bernard Randebrock, Naum-

u a. Saale. i Berlin, im Mat 1930,

W. Hagenberg Aft.-Ges.

Zippert. Schwedel-Meyer.

Verbindlichkeiten.

{n tndstücke j Ss äude. . . „RM 176 500;— } lbschreibung . 3 500;,— F schinen De D Q RM 135 000,— Bugand «C4 O - RM 135 079,60 |. bschreibung . 10 079,60 nsilien . e. RM 1 000,— Buda A 500,45 RM 1 500,45 500,45

RM 440 000 44 000 12 000 19 800 58

161 928 113 008 294 766

H ' Per

Aktiem Reservefonds . .. Deltredere: s. » Obligationseinlösung Obligationszinsen . Hypotheken « « Akzepte

Gläubiger

. Beschlußfassung über die hierdurch | bedingte Abänderung der Statuten,

Teilnahme und Abstimmung an T Jeder | age vor

haft hinter- |

[22798]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 28. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Büro- gebäude der Gesellshaft, Kirchheimer Straße Nr. 100, zu Grünstadt statt- findenden 7. ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tages8orduung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- Cilrecinnns für 1929.

. Beschlußfassung über die Annahme der Bilanz und der Geivinn- und Verlustrehnunag.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. h

. Aenderung und Ergänzung des Gesellschaftsvertrags zu ¿e 1 13 und 17: Einzelzeichnung des Vor- stands, Genehmigung des Aufsichts- vats für bestimmte Geschäfte, Zu- sammensezung und Bezüge des

Mils t3rats. 5. Aufsichtsratswahl,

6. Verschiedenes.

Anmeldungen zur Teilnahme ap der Generalversammlung müssen, soweit Namensaktien in Betraht kommen, spätestens am 3. Tage vor der Ver- Pluna bei dem Vorstand der Ge- ellschaft erfolgen. Fnhaberaktien müssen bis spätestens am 3. Tage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft oder einem Notar hinterlegt werden.

Grünstadt, den 30. Mat 1930. Schamotte-Werke Karl Fliesen A.-G.

Otto Fliesen. Albert Geu l.

E j L . & W. Willmann Afktiengesell- schaft, Luthrötha bei Sagan. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 25. Juni 1930, 13 Uhr, in Berlin NW. 7, Hotel Russischer Hof, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen. Die Tagesordnung ist 1. Berichterstattung des 2 Bes Labfassung liber G bmi . Beschlußfassung über Genehmigun der Bilan Und der Gewiñn- ‘und DE nung für das Geschäfts»

ahr 1929. die Ent-

3. Beschlußfassung über laftan brs Vorstands und des

Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsxat. 4

5. Beschlußfassung über etwaige sonstige, rechtzeitig vorher an- emeldete Verhandlungsgegen-

tände.

Pes Aktionäre, welHe ihr Stimmrecht auszuüben jeas! ti en, wollen ihre Aktien bis A estens 23. Juni 1930 bet etnex der folgenden Stellen hinterlegen:

1. der Gesellschaftskasse

2. der E Bank A.-G. in

Cottbus oder deren Aivelgniedet- lassungen

Der Fentivéa Bank und Disconto-

Gesellschaft in Berlin,

. der E Handelsgesellschaft in

erlin

. der Darmstädter und Natiznal-

bank in Berlin,

. der Commerz- und Privat-Bank in

Breslau,

7. einem deutshen Notar.

Der Hinterlegungsschein ist dem Vor- stand einzureichen.

Luthrötha bei Sagan, den 30. Mai 1930. Der Vorfiand.

G. En: Q. ad.

olgende: l Forstands

[22736]

Dresdner Albuminpavierfabrik Aktiengesellschaft ‘in iquidation. Die fünfundvierzigste ordentliche Generalversammlung unserer Aktio- näre soll Dienstag, den 1. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, im Situngszimmer der Dresdner Bank in

Zweite Anzeigenbeilage Sanzeiígec und Preußischen StaatsSanzeiger

Berlin, Montag, den 2. Funi

nus eet

————————————————————————————————————

1930

[222 Aktien-Gesellschaft Johannisbrunnen in Zollhaus (Hessen-Nafsau).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Montag, ven 16. Juni 1930, vormittags 19 Uhr, nach 4, Strat- ford Place, Orfort Street, London W., eingeladen.

Tagesordnung: 1. Geschäftsbericht des Vorstands, Vorlegung der Bilanz und der Gewtnn- und Verlustrehnun pro 1929. 2. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 3. Be- riht der zur Prüfung der Bilanz er- nannten Revisoren. 4. Beshlußfaisung über die Genehmigung der Bilanz jowie über die Entlastung für den Vorstand. 5. Ergänzungswahl für den Aufsichts- rat. 6. Ernennung zweier Revisoren zur Prüfung der Bilanz.

Zollhaus, im Mai 1930.

Der Vorftand.

[22730] :

Die Aktionäre der Farge-Vegesacker Eisenbahn-Gesellschaft werden hier- durch zu der am 26. Juni 1930, vormittags 10 Uhr, in Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 87, stattfindenden ordent- lichen Hauptversammlung mit folgen- der Tagesorduung cingeladen: 1. Ge- shäftsberiht, Vermögens-, Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 1929. 2, Entlastung des Vorstands und des Auf- sihtsrats. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Aktien sind gemäß $ 24 der Satzungen spätestens am dritten Werk- tage vor der Hauptversammlung zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann auch bei der Deutshen Bank, Filiale Bremen, der Bremer Bank, Filiale der Dresdner Bank, Bremen, und bei der Darmstädter und Nationalbank K. a. A. in Berlin erfolgen.

Berlin, den 30, Mai 1930, Farge-Vegesacker Eisenbahn-Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dräger.

[22828]

Unsere Aktionäre werden i Montag, den 30. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Verwaltungsgebäudes der Gesellschaft eingeladen.

Die Tagesordnung bilden: E . Vorlage der Berichte des Aufsichtsrats und des Vorstands. , Genehmigung der Bilanz und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 4 . Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. . Aenderung der Satzungen: a 8 10 Erseßzung des Wortes „Personalaus[chuß“ dur aus}Guß“, : : E 8 13 Aenderung der Wahlperiode der Aufsichtsratsmitglieder, S 19, 1, betr. Erwerbung, Veräußerung, Verpfändung von Liegen- schaften usro., h S 8 19 letzter Absatz, Umwandlung des Personalaus\{chu}ses in einen Arbeitsaus\{uß, 8 0, Absazz 1 leßter Say, betreffend Aufsichtsratssteuer. 5, Neuwahl des Aufsichtsrats. y i : :

Die Aktionäre, wele an der Generalversammlung teilnehmen und ihr Stimm- recht ausüben wollen, wecden gebeten, ihre Aftien oder die durch einen öffentlichen Notar beglaubigten Hinterlegungs\cheine spätestens am 24. Juni 1930 auf dem Büro der Gesellschaft oder : ; : :

bet der Deutshen Bank und Disconto-Gesells&aft in Berlin, Frankfurt a. M., Heilbronn, Mannheim, Stuttgart oder : bei der Handels- und Gewerbebank Heilbronn A. G., Heilbronn, zu hinterlegen ($8 22 und 23 der Saßungen der Gesellschaft). A i

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei sämtlichen Cffektengirobanken deutscher Wertpapierbörsenpläge erfolgen. : 4 /

Die Abschlußpapiere liegen vom 10. Juni 1930 an auf dem Büro der Gesell- {aft zur Einsichtnahme der Aktionäre auf.

Heilbronn a. N., den 1. Juni 1930.

C. S. Knorr A. G. : Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dr. Cl. Kießelbach. ias:

(T3368T. Disch Hotel und Veckehrs Aktiengefellschast Frankfurta. M.

Dritte Aufforderung zum Umtausch der Aktien der s Frankfurter Verkehrs=- u. Hotel-Betriebs3-Aktiengesellschaf#t

und der Hotel En

Aktiengesells{haft, Köln n Aktien der E Disch Hotel uud Verkehrs Aftiengesellschaft, Frauffurt a. M.

Jn den Generalversammlungen der Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betriebs- Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., und der Hotel Disch Aktiengesellschaft, Köln, vom 8, bzw. 9, Juli 1929 isst beschlossen worden, das Vermögen der Franksurter Verkehrs- und Hotel-Betrieb3-Aktiengesellshaft, Frankfurt a. M., mit Wirkung vom 1, April 1928 ab unter Ausschluß der Liquidation gemäß $ 306 HGB. auf die Hotel Disch Aktien- gésellschaft, Köln, zu übertragen. S s

Die Generalversammlung der Hotel Disch Aktiengesellschaft, Köln, vom 5. Ofkto- ber 1929 hat weiter Firmenänderung in „Disch Hotel und Verkehrs Aktiengesellschaft“ und Verlegung des Siges der Gesellschaft nah Frankfurt à. M. beschlossen.

Die Durchführung der Verschmelzung ersolgt dergestalt, daß die Aktionäre der Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betriebs-Aktiengesellshaft für einen eingelieferten Nennbetrag von RM 600,— ihrer Aktien mit Gewinnanteilshein 1929/30 und ffff. neue ab 1, 4. 1929 dividendenberechtigte Aktien der Disch Hotel und Verkehrs Aktien- gesellschaft, Frankfurt a. M., über einen Nennbetrag von RM 400,— erhalten.

Die Umtauschstellen sind bereit, nah Möglichkeit durch Spißenregulierung auch

eringere Nominalbeträge von Aktien der Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betrieb3- E S in durch 100 teilbare Aktienbeträge der Disch Hotel und Verkehrs Aktiengesellschast zu tauschen. :

Wir fordern hiermit die Aktionäre der Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betriebs- Aktiengesellschaft, Franksurt a. M., auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen Gewvinn- anteilsheinbogen in der Zeit vom 15. April 1930 bis 15, Juli 1930

in Ce a. M. bei der: Gesellschaftskasse, s Mitte IeT Creditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat- Bank A. G,.,

zur 31, ordentlichen Generalversammlung auf Sitzungszimmer des

„Arbeit s-

aus den Herren Fabrikbesißer Carl Schil- bach, Greiz, Vorsißender, Rechtsanwalt Dr. Kurt Gumpreht, Dresden, ftell- vertretender Vorsißender, Fabrikbesißer Walther R. Bauer, Gera, Kaufmann W. É. Meyerweißflog, Zürich, Fabrik- besißer Heinrih Schilbach, Greiz, Bankier Franz Koenigs, Amsterdam, besteht. Ferner hat der Betriebsrat in den Aufsichtsrat die Herren Spinner Louis Triller, Gera, Handwerker Christian Con- zelmann, Gera, entsandt. Gera-Zwößen, den 28. Mai 1930. Gera-Greizer E T FLEHGREEE, Disconto-Gesellschaft, Die VBetriebvsdirektion. i _ bei dem Bankhaus E. Heimann, Carl Hauß. E. Kwokal. Flufswand. in Amsterdam: bei dem Bankhaus n Lippmann, Rosenthal & Co. [22358]. förtrag aus 1928 Es entfallen: : Gera-Greizer Kammgarnspiuuneret. tdlungsunkosten auf unsere Aktien Nr. 1 bis 22000 zu | Es werden die Gewinnanteilscheine L RM 1000,— je RM 120,—, Nr. 39 unserer Aktien Lit. A mit RM 48,—, auf unsere Aktien Nr. 1 bis 2600 zu | Nx. 31 unserer Aktien Lit. B und D RM 500,— je RM 60,—, sowie Nr. 8 unserer Aktien Lit. E mit auf unsere Aktien Nr. 1 bis 9200 zu | RM 24,—, O Kapitalertragssteuer, RM 100,— je RM 12,—, S zahlbar sosort, an unjerer Kasse in Zwößen, auf unsere Aktien Nr. 32 621 bis 38 020 | bei der Allgemeinen Deutschen Credit- u RM 500,— je RM 60,—, Anstalt in Leipzig und deren Filialen in auf unsere Aktien Nr. 38 021 bis 42 020 | Gera, Greiz und Dresden eingelöst. zu RM 20 je RM 2,40. Gera-Zwößen, den 28, Mai 1930. Für die Dividendenzahlung. sind einzu- | Gera-Gre Kammgarnspinnerei. 1ER E e Is E by eh Die iebsdireftion. on den L. is die Ca L Dividendenscheine für 1929, N n E,

Bankhaus J. J. Weiller Söhne; in Verlin bei der: Commerz- und Privat-Bank A. G.; in Köln bei der: Commerz- und Privat-Bank A. G,, Filiale Köln, Bankhaus J. H. Stein; E in Stuttgart bei der: Commerz- und Privat-Bank A. G., Filiale Stuttgart, Bankhaus Kiefe & Co.; L unter Beifügung eines zahlenmäßig geordneten Nummernverzeichnisses in doppelter Ausfertigung während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtausch in neue Aktien der Disch Hotel und Verkehrs Mr C Frankfurt a. M., einzureichen. In gleicher Weise fordern wir die Aktionäre der Hotel Disch Aktiengesellschaft, Köln, auf, ihre Aktien nebst Gewinnanteilscheinbogen zum Umtausch in neue, g eich den alten lieferbare Aktienurkunden mit dem neuen Firmennamen bei obengenannten Stellen einzureichen. i Soweit der Umtausch niht Zug um Zug erfolgt, erteilen die Umtauschstellen auf dem Duplikat der einzureichenden Nummernverzeichnisse Quittung, gegen deren dero tin s U L Ie au Es Bee E die h “ohann r „| berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation der Einreicher zu prüsen. n, T Aae Ta A Le Soweit Aktien der Frankfurter Verkehr3- und otel-Betriebs-Aktiengesellschaft, B iedérleaung bei der Dresdner Vank rade de a. M., die zum Umtausch erforderliche Zahl nicht erreichen und uns zum in Dresden oder bei dem Bankhaus | Bee der Verwertung für E der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, Hardy «& Co. G. m. b. S., Berlin | werden die dagegen validierenden Aktien der Disch Hotel und Verkehrs Aktiengesell- W. 56, Markgrafenstraße 36, oder bei schaft bestmöglichst verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis einer öffentlichen Befrde oder bei | thres ehemaligen Aktienbesizes ausge ahlt werden. s S Notar ausgestellten Diejenigen Aktien der Frankfurter Verkehrs- und Hotel-Betriebs-Aktien- gesellschaft, die nicht spätestens bis zum 15. Juli 1930 einschließlih zum Umtausch ein- ereicht oder die gemäß dem vorhergehenden Absaß nicht zwecks Verwertung zur Ver- Mguná estellt worden sind, unterliegen gemäß F 290 HGB. der Kraftloserklärung. Bank in Dresden zux Einsicht der | Die an Stelle der für kraftlos zu erklärenden Aktien tretenden neuen Aktien der Disch Herren Aktionäre aus. R und Verkehrs Aktiengesellschaft, Frankfurt a. M., werden bestmöglichst verkauft. Dresden, den 20. Mai 1930. er Erlös wird den Beteiligten zur Verfügung gestellt resp. hinterlegt werden. Dresdner Albuminpapierfabrik Der Umtausch erfolgt für die Aktionäre kostenlos. Aktiengesellschaft im Liquidation. Frankfurt a. M., den 2. April 1930, 5 Der Vorsizende des Aufsichtsrats: Disch Hotel uny Meraes Aktiengesellschaft. von Flotow, ilg. alkman.

Kommanditgesellschaft auf Aktien, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschast, : bei dem Bankhaus J. Dreyfus & Co., bei dem Bankhaus Jarislowsky & Co., bei der Commerz- und Privat-Bank __ Aktiengesellschaft, in Breslau : bei der Dresdner Bank, Filiale Breslau, Mr Ta Ea Nationalbank ommanditgefellschaft auf Aktien Filiale Breslau, L i bei dem Schlesishen Bankverein Filiale der Deutshen Bank und

Betriebsführung, Bahn- unterhaltungskosten, Ver- sicherung8prämien u.a.m. Zinsenkonto: verausgabte, abzüglih vereinnahmter Zinjen Genußrechtefonto: zurüd- gefaufte Genußrechteur- funden . è Mittweidaer Güterbahn: Amortisation Erneuerungsfondskonto: Rücklage für Oberbau u. Betrieb3mittel . . « Saldo, der folgende Ver- wendung findet: 3%, Dividende a. Reich3- mark 800 000 Vorzugs- aftien Vortrag auf neue Rech- E 06

par L!

. RM 15 000,— Vaand

E 500,— : RM 14500, bschreibung . ,„ 3 500,— bio 2 e

Dresden, Fohannstraße 3, abgehalten werden. Die Herren Aktionäre werden hierzu eingeladen. TagesZordnung: j

1. Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung sowie den mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats versehenen Be- riht des Liquidators über das Ges A 1929. j . Beschlußfas e über die Ent- lastung des Liquidators und des

Verh tsrats. 3. Verschiedenes.

Die Legitimation zur Teilnahme an der Generalversammlung erfolgt ge-

32 332 30 011

a) Transportversicherung

b) Feuerrüdckversicherung Rückstellung für schwebende

Versicherungs fälle:

a) Transportversicherung

b) Feuerrüdckversicherung Hypothek auf Grundbesiß Sonstige Gläubiger:

a) GuthabenandererVer- sicherungsunterneh- mungen

b) Guthaben der Ver- sicherten « 65

c) Guthaben d. Vertreter 29

d) Reichs\tempelkonto . 3/72

0) Rückzahlung an die ALUonare » « 307/82

Ueberschuß . . 1 138/80 1 278 579/22

Das turnusmäßig ausscheidende Auf- sihtsratsmitglied Herr Rechtsanwalt Dr. Ed. Hallier, Hamburg, wurde wieder- gewählt. Hamburg, den 16. Mai 1930, Der Aufsichtsrat.

Dr. Ed. Hallier, Hamburg, Vorsißender. Der Vorstand. H. Ehlers, Hamburg. Geprüft und mit den Büchern über- einstimmenò gefunden.

Beeidigter Bücherrevisor: J. P. Keller.

An Debet. RM Einrichtungskonto: Abschrei-

bung laut Vorjahr . . 9 000|— Unkostenkonto: Ausgaben:

a) Steuern und Abgaben .

b) Löhne und Gehälter . «

c) Verwaltungskosten .

187 497

B S E 2 S É N Es D t B A D E rhr 2ER or win ei agr A I

11 000

. 160 . 388 V 20 351

L :

87 682 9 350 70 000

4 004 16 798

2 679 45 33 14 354/64 42

4 Pr

é .

0

uldbuh . 242 130 eiligungen . 75 502 E o G V C e 326 127 2 trag auf neue Rechnung . 10 903

1 085 562

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

RM [5 Per

13 423/79} Betriebsüberschuß . 122 112/88] Vortrag auf neue 25 643/34 Rechnung «- «- - 46 753/07

83 450 15 000

| 44 157

Per Kredit. Mietekonto: Einnahme . « « 135155 arent Einnahme . « 2

ebitorenfonto: Rückvergütung| 9 000

44 157

Berlin W. 8, den 1. Januar 1930. Huvertus Grundstücks- Aktiengesellschaft. Kreislex, Vorstand. Hubertus Grun dstücks-Aktiengesellschaft. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Prof. Dr. Plesch.

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustkonto vom 31, Dezember 1929 is Eu Grund ae atn, aue Sake der

ubertus run: 3-Aktiengesellschaft, 319 657/64 | Berlin, ordnungsmäßig aufgestellt, und

Dresden, den 22. Mai 1930. beglaubigt die Uebereinstimmung mit dem

Sächsische Fudustriebahnen-Gesell=- | Hauptbuh fschaft, Aktiengesellschaft. Verlin-Charlottenburg, 10. 3, 1930 A. Wenzel. Sturm. Walter Regenstein.

05

L E

1 085 562/85

E

30 910

F:

Erfolg. RM [D 214 609/50

10 903

Zas

24 000

9 310 319 657

hreibungen: 8 ebäube . . Maschinen , , Utensilien Fuhrpark

i v R s z: F * a S B 2 Á - d Le: Alti deine K za6, G j «l Or ihcaias T tE Es aue:

Per Kredit. Vortrag aus 1928 Betriebseinnahmenkonto:

Frachteinnahmen u. a. m.

einem deutschen Depositenscheine.

Der Geschäftsberiht für 1929 liegt vom 6. Juni d. J. an bei der Dresdner

10 239/67 309 417/97

17 580/05 225 513/13

225 513

teitin, den 31, Dezember 1929, i Der Aufsichtsrat. Dr. Carl Tewaag. Joh. Semmelhack. Walter Neumann. __ Der Vorstand. Schilling. F. Geißenberger. ck0om Betriebsrat entsandt: Emil Ramnath und Georg Gimple, Geprüft und für richtig befunden: Herzberg, vereidigter Blicherrevisor.