1930 / 127 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mA via Ee S

; Eg

*

N L L 2: L E 5 gu i a 8 R A9 At Agen Cie el t d 29 U A ¿alias g É ie di Sg N d E Siri; ù R R E fr E E N B R S R R C igt gr eas: SIREO E E Ie a pre

É R eia E s Saat Mt t S ed d E

S

E E

F

L

ley n

ae Si S

4. Veffentliche

Neichs-: und Staatsanzeiger Nr. 127 vom 3, Juni 1930. S. 2,

22971 Aufgebot.

Die unverehelihte Dorothea Sæmsrott aus Lesum, Ernst

Georg Ludwig Semsrott,

boren am 23. März 1871, zuleßt wohn- haft in Lesum, für tot zu erklären. Der aufge- fordert, sih spätestens in dem auf den 18, Dezember 1930, 10 E

im- mer 25, anberaumten Aufgebotstermin Todes-

alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige

bezeihnete Verschollene wird

dem unterzeihneten Gericht, die

An

widrigenfalls

zu melden, n | erfolgen wird.

erklärung

u machen.

Amtsgericht Lesum, den 21. Mai 1930.

[22972] Aufgebot.

Die Witwe Luise TAMERRgen geb. ‘rbin des

Derlien zu Bacharach hat als

am 20. Oktober 1929 zu Bacharach verstorbenen Weinhändlers Richard

Vlankenhorn, zeitlebens in Bacharach, das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der

Ausschließung von Nachlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher aufgefordert, 1hre Forderungen gegen den Nachlaß des verstorbenen R. Blankenhorn spatestens in dem auf den 31. Juli 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- riht, Zimmer Nr. 2, anberaumten Auf- gebotstermin bei diesem Gericht anzu- melden. Die Anmeldung hat die An- gabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten; urkund- lihe Beweisstucke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Nachlaß- gläubiger, welhe sich nicht melden, können, unbeshadet des Rechtes, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteils- rechten, Vermächtnissen und Auflagen berücksihtigt zu werden, von dem Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sich nach Befriedigung der nicht ausgeshlossenen Gläubiger noch Ueber- ¡chuß ergibt. Die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen sowie die Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt haftet, werden durch das Aufgebot nicht betroffen. St. Goar, den 26. Mai 19830, « Das Amisgericht.

[22973] Bekanntmachung.

Durch Urteil vom 23. Mai 1930 ist der Eigentümer der im Grundbuh von Günne Band T Bl. Nr. 16 eingetragenen Grunds{ücke Flur 15 Parz. Nr. 78/1

und 7 iner Größe. von 2

Und 7, (Marksteinshubflähe u Holzung WäFinermark), als deren Ei.

tümey cundbuch der AtckeL

Heri ÿhlek+ gent. Rehbein

Günne eingelfägen ift, mit

Rechte ausgeschlossen worden. Soeft, den 23. Mai 1930. Amtsgericht.

e luß. Der am 29. April 1904 von dem unterzeihneten Nachlaßgericht erteilte Erbschein“ nach dem am 30. Juli 1900 u“ Görmin verstorbenen Gutsbesizer, bâter Rentner Wilhelm Klüg, is un- rihtig wird daher für kraftlos erklärt.

Lois, den 27. Mai 1930. Das Amtsgeriht Nachlaßgericht.

220

und

F Das unterzeichnete Nachlaßzgeriht Hat

am 23. Dezember 1926 einen gemein- shaftlihen Erbschein ausgestellt, in dem besheinigt worden ist, daß Alma Jda verw. Rocktenshuh geb. Baumgart in Zittau zu 4 und der Kausmcknn Geovg Rockenschuh in Zittau-zk 4 Erben des am 11. Novemhex“1925 in Zittau ver- storbenen „Kckitsmanns Karl Hermann Rockenshuh geworden seien. Dieser Erbschein is unrichtig und wird für Traftlos erklärt. Zittau, den 28. Mai 19830. Das Amtsgericht. Helsig.

Durch D urteil vom 17. Mai A080 Af M eischergeselle „F Seis8ler F 4M 21. Oktober P HammeHte\FKeis Schlochau, Sf erklärt Als Tüdestai ist der #0 Î a- nuat 1W0HAseft{c t Hamy ein, den 17. Mai 1980.

Amtsgericht.

ustellungen.

[22977] Oeffentliche Zustellung.

Es klagen und laden: 1. Die Ehe- frau Emma Kann geb. Schleef, Altona, Holstenstr. 228, Klägerin, Prozeßbevoll- mächtigte: Rechtsanwälte «Fungnickel und Dr. Jnselmann in Altona, gegen ihren Ehemann, den Steward Heinrich Kanu, zuleßt in Elmshorn, jebßt un- bekannten Aufenthalts, Beklagten, 2. die Ehefrau Elisabeth Nietsh geb. Stiehler, . Altona, Gr. FJohannis- straße 3911, Klägerin, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Horn in Altona, gegen ihren Ehemann, den Heizer Pauk Nietsch, früher in Altona, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklag- ten, 3. die Ehefrau Henny Struckmann geb. Schröder, verw. - Fricke, Altona,

m Felde 28111, Klägerin, Prozeß-

Sophie j : Platjenwerber- | leßt in Altona, Am Felde 28 1I1, jeßt weg 40, hat beantragt, den verschollenen ge- j 4.

n 2979] Oeffentliche Zustellung. jein Sachen Fehl, Josef, Stukkaturer Fürth i. - Bay.,, -Nürnberger

in Altona, gegen ihren Ehemann, den Kaufmann Helmrih Struckmaun, zu-

unbekannten. Aufenthalts, Beklagten,

die Ehefrau Auguste Peter geb. Giese, Celle, . Burgstr. 11, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

Dr. Daus in Altona, gegen ihren Ehe- mann, Arbeiter Ad. Peter, zuleßt in Dalldorf bei Büchen, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, 5. die Ehefrau Mathilde Haupt geb. Siek, Stuttgart, Moserstr. 12, Klägerin, Prozeßbevoll- mächtigte: , Rehtsanwälte Sieveking, Dres. Junghans und Sieveking in Altona, gegen ihren Ehemann Karl Konrad Friedrich Otto Haupt, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Be- klagten, zu 1 auf Grund des § 1567 Abs. 2 B. G.B,., zu 2 und 5 auf Grund der 8 1567 Abs. 2, 1568 B. G.-B., zu 4 auf Grund des § 1568 B. G.-B., alle mit dem Antrag, die Ehe der Parteien zu scheiden und die Beklagten für allein g zu er- klären, zu 3 wegen Ehescheidung. Die Klägerinnen laden die Beklagien zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die vierte Zivilkammer des Landgerichts in Altona, Elbe, auf den 11. Juli 1930, vorm, 11 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Geriht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Aítona, den 28. Mai 1930. Geschäftsstelle 4 des Landgerichts.

22978] Oeffentliche Zustellung. Eisenhut, Lina Martha geb. Dreßler, in Ebersbach i. Sa., Userstraße 33,

Klägerin, vertreten durch Rechtsanwalt

_—

Justizrat Karl Koh in Frankenthal, Pfalz, klagt gegen ihren Ehemann

Eisenhut, Hermann, Arbeiter, zuleßt in Speyer a. Rh., Paulstr. 3, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage: I. Die Ehe dex Parteien wird aus Verschulden des Beklagten geschieden. 11. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, Die Klägerin ladet den Beklagten zux mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die offentliche Sibung der I, Zivilkammer des Landgerichts Frankenthal, Pfalz, vom Donnerstag, den 25. Sep- tember 1930, vormittags 9 Uhr, im kleinen Sißungssaale, mit der Auf- forderung, einen bei dem Progeß- geriht zugelassenen Rechtsanwalt als Vawodreter zu bestellen. Die öffentliche stellung wurde bewilligt. änkeunthal, den 31. Mai 1930. Geschäftsstelle des Landgerichts.

Straße 90/111, Kläger, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Linhardt in Fürth i. Bay., gegen Jehl, Theresia, geb. Dietl, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Beklagte, hat unterm 22. Mai 1930 klägerisher Prozeßbevollmächtigter Klage zur Zivilkammex des Landgerichts Fürth i, Bayern wegen Ehescheidung eingereiht, mit dem Antrage, dur Urteil zu erkennen: x, Die Ehe der Streitsteile wird aus Verschulden der Beklagten geschieden. T1. Die Beklagte N „die Kosten des Rechtsstreits zu ragen. ITI. Das Urteil ist im Kosten- punkt vorläufig vollstreckbar. Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Prozeßgericht zu dem auf Freitag, den 3. Oktober 1930, vormittags 9 Uhr, anberaumten Termine mit der Auf- forderung, einen bei dem genannten Prozeßgeriht zugelassenen Recht s- anwalt zu ihrer Vertretung zu be- stellen. Dies wird zum Zweck der offentlihen Zustellung bekanntgegeben. Fürth (Bayern), den 23. Mai 1930. Geschäftsstelle des Landgerichts.

WDNenstkneht Fohann Brocksen, früher

22985] Oeffentliche Zustellung. “Das minderjährige unehelihe Kind a KUhl in Heide in Holstein, Prozeßbevollmächtigter: das FJugend- mt n Meldorf, klagt gegen den in Hochwöhrden bei Wöhrden i. Holst, später in Kiel, nähere Anschrift nicht ermitteln, wegen Unterhalts, mit dem Antrag: I. Der Beklagte wird verurteilt: 1. dem Kinde, z. Hd. seines Vormunds, des Fugendamts in Heide i, Holst., von seiner Geburt, das ist vom 13. Febr. 1929, ab eine Unter- haltsrente von 30 dreißig Reichs- mark monatlih bi& zur Vollendung des 16. Lebensjahres, und zwar die rück- ständigen Beträge sofort, die künftig fälligen am ersten eines jeden Monats im voraus zu zahlen, 2. die Kosten des Rechis\treits zu tragen. T1. Das Urteil ist nah § 708 Ziffer 6 Z.-P.-O. vor- läufig vollstreckbar. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Meldorf in Holstein auf den 24. Juli 1930, vorm, 9 Uhr, geladen.

Meldorf, den 30, Mat 1930,

Die Geschäftsstelle 3 des Amtsgerichts. [22986] Oeffentliche Hebe hung,

Der Zahnarzt Dr. F. Kapp, Berlin- Wilmersdorf, Kaiser-Allee 23, Prozeßbe- vollmächhtigter: Rehtsanwalt S. Strauß, Berlin W. 8, Mohrenstraße 9, klagt gegen den Kaufmann Kurt Köppen, früher in Wolfshau bei Krummhübel

9 vH Zinsen seit Zustellung und Tragung der Kosten des Rechtsstreits. Zux mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das

Amtsgeriht in Schmiedeberg i. R., Zimmer Nr. 15, auf den 10. Juli

1930, vormittags 9 Uhr, geladen. Schmiedeberg i. R., 27. Mai 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verluft- und Sundsachen.

[22989] Der Veisicherungéschein A 330562 über M 950000 Versicherungésumme, auf das Leben des Kaufmanns Herrn Bernhard, genannt Benno, Bloch in Berlin-Schöne- berg lautend, ist abhanden gekommen. Wer Ansprüche aus dieser Versicherung zu haben glaubt, möge sie innerhalb zweier Monate von heute ab zur Vermeidung ihres Verlustes bei uns geltend machen, Magdeburg, den 31. Mai 1930. Magdeburger Lebens-Versicherungs-Gesell schaft.

6. Auslosung ufw. von Wertpapieren.

Aus3losungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aftien, deutschen Kolonial: gesellschaften, . Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

anleihen der Kommunalén Landesbank in

Darmstadt fällig gewördenen Tilgungen,

und zwar: j / /

die vierte Tilgungsrate bei den 8% GoldiGuidversherihungen Reihen 1 und 2,

die zweite Tilgungsrate bei den 8 9% Q IE O Regen Reihen 5 und 6,

die erste Tilgungsrate bei den ‘89% GoldiMulèversGreibungen Neihen'* 7 und s,

die dritte Tilgungsrate bei den 79% Goldschuldverschreibungen Reihe 3,

die zweite Tilgungsrate ‘bei den 69/6 Goldschuldverschreibungen Neihe 4

sind durch Rückkauf - erfolgt. Demgemäß

hat eine Auslosung: -von Stücken nicht

stattzufinden.

Darmstadt, den 30, Mai 1930.

Landeskommunalbank—Girozentrale

für Sessen, [22990]

7. Aktien- gesellschaften.

A V Ak sellsch eePhoenix“ tiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb, Düfseldorf.

Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- haft ist Herr Dr. C. J. K. van Aalst, Amsterdam, ausge|chieden. Neu in den Aufsichtsrat gewählt sind die Herren : Generaldirektor Dr. Friedrich Flick, Berlin, Industrieller Dr. Fritz Thyssen, Mülheim/Ruhr, Generaldirektor Dr. Albert Vögler, Dortmund. Düsseldorf, den 28, Mai 1930.

Der Vorstand.

23276] SU Vereinigte Fahrzeugwerke Aktien-Gesellschaft, Neckarfulm, Die 45. ordentliche Generalver- sammlung findet am Dienstag, den 24. Juni 1930, vormittags 1124 Uhr, im Kasino der Gesellschaft in Neckarsulm statt.

age8ordnung: 1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn-

chäftsberihts für das Jahr 1929. e amaliung über die G

e der Bilanz und Gewinn- und erlust-Rechnm:ng für das Jahr

1929 und die Verwendung des

Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Sabungsänderung 4 des Statuts: Aktienunterschrift).

Zur ena Ls an dieser General-

versammlung sind diejenigen Aktionäre

befugt, welche spätestens am 20. Juni

1930 ihre Aktien oder die übex diese

lautenden Hinterlegungsscheine bei einex

Effektengirobank oder bei einer der

nachverzeichneten Stellen hinterlegt

haben und bis zur Beendigung der Ge-

neralversammlung dort belassen:

Dresdner Bank, Berlin und deren Filialen,

Bankhaus E. Ladenburg in Frank- furt a. M. und

der Handels- und Gewerbebank Heil-

2. enehmi-

bronn A. G., Heilbronn a. N., oder bei unserer Gesellshafiskasse in Neckarsulm.

Neckarsulm, den 31. Mai 1930.

bevollmächtigte: Rehtsanwälte Fustizrat Uflacker, Dres. Petersen und Frahm

1. R., wegen Mietzahlung, mit dem Än- trag auf Zahlung von T RM nebst A V

E

rone.

aeg tirt

Die nachverzeichneten, aus den' Fnländs: | [

und ! eridts filr da und des Ge- |k

[228131

Die Gesellschaft hat am 11. Febr. 1929 die Liquidation beschlossen. Die Gesell- schaftêëgläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche- anzumelden. Gebrüder Trzeciak, Landesprodukten Großhandel A.-G. iu Liq., Breslau. Georg u. Nud. Trzeciak als Liquidatoren. (21735,

Colonialexport Aktiengesellschaft,

Berlin.

Nach dem Ableben des Aufsic(btsrat- vorsißenden Herrn Simon Geißenberger ist dessen Witwe Frau Carrie Geißen- berger in den Aufsichtsrat eingetreten

Herr Siegfried Geißenberger ist Vor- fißender des Aufsichtsrats geworden. 22844

Herr Bankdirektor Curt Schwarzkopf, Plauen i. V., ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gefell!chatt ausgeichieden.

Gustav Richter Akt.-Ges. für Hoch-, Tief- und Eisenbetonbau, PVlauen i. V.

{23302} Bast Aktiengesellschaft. Unser Aufsichtsratsmitglied Herr Valentin Scheckenbah, Nürnberg, ist durch Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Ge}ellshaft aus- geschieden. Nürnberg, den 31. Mai 1930. Bast Aktiengesellschaft, Der Vorftand. [23278 Gemäß § 244 H.-G.-B. geben wir hierdurch bekannt, daß an Stelle des infolge Todesfalls aus dem Aufsichtsrat ausge|chiedenen Kaufmanns HerrnBenjamin Schalit der Kaufmann Herr Ilja Schalit zu . Charlottenburg, Schlüterstraße 36, in den Aufsichtsrat gewählt worden ist. Berlin, den 30. Mai 1930. Nordische Außenhandels- Attiengesellschaft. Der Vorstand. Dr. Paul Nathan son. : Dr. S. Schalit. 23292] Daimler-Benz Aktiengesellschaft, Berlin/Stuttgart-Untertürkheim. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Samstag, den 28. Juni 1930, vormittags 11 Uhr, im Verwaltungsgebäude dex Gesellschaft in Stuttgart-Üntertürkheim, Mercedes- stvaße 53, stattfindenden 51. (ordent- lichen) Generalversammlung ein- geladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz sowie Ge-

winn- und Verlustrechnung per 01, 12, 1929,

Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und über die Verwen- dung des Gewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Zux Ausübung des Stimmrechts in

dex Generalversammlung sind die

Stammaktionäre nur berechtigt, soweit

sie ihre Aktien bei den Kassen unserer

Gesellshaft in Stuttgart-Untertürkheim,

Mannheim, Gaggenau und Marien-

felde oder bei einer der nastehenden

Banken:

Deutshe Bank und Disconto-Gesell- shaft in Berlin und deren Filialen in Frankfurt a. M., Hamburg, Mannheim, München und Stuttgart,

Commerz- und Privat-Bank, Aktien-

sellshaft in Berlin und Hamburg, owie deren Filialen in Frankfurt a. M., Mannheim, München und

Stuttgart,

Darmstädter und Nationalbank, Kom- mandit-Gesellshaft auf Aktien in Berlin und deren Filialen in Frankfurt a. M., Hamburg, Mann- heim, München und Stuttgart,

Dresdner Bank in Berlin und deren S in Frankfurt a. M., Ham- urg, Mannheim, München und Stuttgart,

Marx & Goldshmidt, Bankhaus, tru r

M. M. Warburg & Co., Hamburg,

oder bei einem Notar

spätestens am Montag, den 23, Juni

1930, hinterlegt haben.

Die dem Effektengiroverkehr ange-

shlossenen Bankfirmen können Hinter-

egungen auch bei ihrer Effektengiro- bank vornehmen.

Im Falle der Hinterlegung der

Aktien bei einem Notar ist die Be-

scheinigung des Notars über die erfolgte

interlegung in Urschrift odex in Ab- chrift spätestens am Dienstag, den

24. Funi 1930, bei der Gesellschaft ein-

zureichen.

Zur Vertretung in der Generalver-

sammlung is} s{chriftlihe Vollmacht er-

forderlih und genügend.

Verlin/Stuttgart - Untertürkheim,

en 30. ob A llschaft aimler-Benz Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. SMIUPPCL Wiel.

[2229

Gew.-Verl -Nehnung p. 31. Dez. 1929. Mietéertragfonto 18 434,49, Verlust 18 439 49. Bilanz y. 31. Dez. 1929. Aktiva : Kasse 249, Hauptkasse 249, Debitorenkto. 49, Gew.-Verl.-Kto. 18 439, Grundstückskto. 8000, Grundstück8mehrwert 33729, Pajsiva: (Grundfapital 8010, Hypotheken 43 090, Barlehn 9716. Herr Kabish |chied aus dem Auflsihtsrat. - Neugewählt wurde Dr. Georg Joseph.

[22835] Der Aufsichtsrat unserer Gesell \{a| besteht aus den Herren : 1. Sr. Durchlaucht Prinz Victor Sa vator von Jtenburg, Vorsitender. 2. Kaufmann Ernst Wallheimer, ste vertretender Vorsitzender. 3. Privatmann William Bleet. 4. Kaufmann Arthur R. Geißenberge 9. Rechtsanwalt Dr. Arnold Kurtzia. 6. Oberstleutnant a. D. Curt Rellsta 7. Kaufmann Hans Simons. | Berlin, den 31. Mai 1930. Verlag „„Die Wirtschaft“ A.-G, Der Vorstand.

[22400]. Ebersbacher Ziegelei- unD Judustrie A.-G., Görlit. Bilanz am 31. Dezember 1929,

Aktiva. RM Grundstü und Jnventar . 42 0196 Kasse, Postsheck » « « « 13711 e s Sv G46 42 470 Waren und landwirtschaft!

_. 50 2404 Beteiligung, Bauvorräte « 19 5401 Konsortialbeteiligungen - 30 000

184 4081 Passiva. E s 5 es 100 000 Reservefonds u. Rücklagen 16 1293 Gläubiger . , » - ch » 48 209/56 Gewinn einschl. Vortrag 20 069 184 4081

Gewinn- und Verlustrechnung * vom 31. Dezember 1929.

Neichs- und StaatF2auzëiger Nr. 127 vom 3. Juni 1930, S, 3,

Berlin, den 7. Mai 1930. Heinrich Bock Hutfabrik Aktiengesellschaft. Norbert Levy.

Daß obige Bilanz mit dem Jnhalt de ordnungsmäßig geführten Handlungs bücher der Firma Heinrich Bock Hutfabr Aktiengesellschaft übereinstimmt, bescheinigt ich hiermit. À Berlin, den 7. Mai 1930, i Heinrich Zotenbexrg, beeidigter Büchet" revisor. j Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929. l

An Soll. RM Abschreibungen auf: Fabrikgrundstücke 11 000,— Maschinen 52 329,— Formen . . 55 407,35 Inventar . 9000,— 127 736 Bi «e a 6 ch4 8 5871 [a doiieniiiititiies .136 323 Per Haben. Erträgnis nach Abzug sämt- licher Unkosten « « « « 136 323 136 323 Berlin, den 7. Mai 1930. Heinrich Voi Hutfabrik

Aktiengesellshaft.

Norbert. Levy. Daß obige Gewinn- und Verlu rechnung mit dem Jnhalt der ordnung? mäßig geführten Handlungsbücher de Firma Heinrih Bock Hutfabrik Aktie gesellschast übereinstimmt, bescheinige ! hiermit. Verlin, den 7. Mai 1930. Heinrich Zotenberg, beeidigter Büch

n, Vorsigender.

_ Der Auffichtsrat. O SIS n px E F O E d / {s

A.-G, für chem.-techn. Verwertungen, Berlin, 4

revisor.

Verlust. RM Betriebs-, Geschäftsun- Î Ten WiD a aw a 251 746/8f Abschreibungen « - + « » 9 20208 A «4 6e 4 19 328+ Gewinn und Verlust einschl. s Vortrag p M E 0 __20 0694 300 3461 Gewinn, Gewinnvortrag von 1928 15 572/17 XLALENTOU: s a o T __284 773 300 3461 [22804]. Rechnungsabschlu f; am 31. Dezember 1929. Vermögen. RM | Fabrikgrundstüccke . « « » 206 000 ADIMLEIDUNG +0 o. o 6 11 000 195 000 DEbilOreN . 6 «o 6-0/6 1 4:013:182 KaHENDeRaND a 4a a 44 3163 Rohmaterialien u, Waren- j bestände; » « «4 a :¿ 1 1888 63400 Maschinen und maschirrelle Anlagen « 220 000,— Zugang « « 41 329,— 261 329,— Abschreibung 52 329,— 209 000 Formen « + 1,— Zugang « . 55 407,35 55 408,35 4 Abschreibung 55 407,35 | 1 Jnventar . . 46 001,— 5 Abschreibung 9 000,— | 37 001 |— FUYTIDeE s o aa C4 1/-F 3 487 1354" Verbindlichkeiten, 5 Aktienkapital E... S D E 660 0009 “n Reservefonds 9. 0. 0. 0 09 100 000|—* Kreditoren « « « « e » « | 2 601 602/45 DUDOIICIER » ¿o 6 57 7174 Gewinnvortrag «- « s « - 59 228/817 Reingewinn eee. 8587/18 3 487 1354

Römer. Schweinfurth,

S 22410]. 3293] „Hagesüd““ [22436]. : [21386]. E S Z S Dr. Arthur Salomonsohn ist | Bilanz att 31. Dezember 1929. | Süddeutsche Handelsgesellschaft für Bilanz per 31. Dezember 1929. _ i ene CREaD M auigetö, Vir dem Aufsichtsrat AnOpE Ie, a eee * far wide i ED » R p n Ee n E E i D G g , ihre Ansprüche le des bisherigen Betriebsrats- L 6 E Ey I E E a L 24 567150 | Berlin W.57, Bülowstr. 61, den 24. Mai ; idt i etriebs- | Grundstüde 708 000|[— | 7. ordentlihen Generasversamm- | Grundstücke und Gebäude . . 124 567/50 Ber , D | , den 24, Mai e O R bes Aufsichts. Kasse ion E 6 C66 4 559/47 | lung auf Montag, den 20. : Juni } Inventar und Maschinen . 8 309/40 | 1930. 5 L L l mitglie Ca weite in den Auf- |Effeklen . « - o o. - « 30 344/50 | 1930, vormittags 12 Uhr, in das | Kasse und Postscheck . « « « 556/47 | Heller Aktiengesellshaft in Liqu, e dt ‘Betriebsratemit lied | Hypotheken « « « - 24 000|— | Restaurant „Charlottenhos“, Stuttgart, | Debitoren. . - - o o - 12 22280 Der Liquidator. ares E R s Debitoren « - - o. 89 993/10 Bon Tae Si Fh eiugeladen. S 27 493! eto I E f Pepe N ageS8ordnung: Verlustvortrag . . 16 125,61 | L erlin, im Mai 1930. 856 897/07] 1, Genehmigung der Bilanz mit Ge- Zuzügl, Verlust 1929 688 98 | 16 814/59 | [23299] Bekanntmachung. Schwelwerke Minna Anna winn- und Verlustrechnung für das | 2.9 l x —| Die Aktionäre der Hübinger «& Aktiengesellschaft. Aktienka D 300 000|— 7. Geschäftsjahr 1929 mit Beschluß- 89 963/76 | Haas Aktiengesellschaft in Zuffen- Geißen. Hers. E éervatonds E 30 000l— fassung über. Verwendung des Passiva. hausen werden hiermit zu einer ordent- 74] E 4 bi a-L ü 480 95312 Reingewinns. , E, _ | Aktienkapital . . « « - « - [48 000|— | lichen S auf ius-Werke A.-G., Deggendorf. | Reingewinn - » « « « « 45 943/95 | 2. E Voxstands und des Sn A 6 400 S, Den I S S tee, . 5 B D ï pee N p . S e T P 9D 0 2 EEF G DEEN G e E A 28 Lun 856 897/07 | 3, Beschlußfassung über die Neuein- E G ämmer des , öffentlihen Notars den DE ittags 9 Uhr, in unseren | Gewinn- und Verlustrechnung teilung der Vorzugsaktien mit der 89 963/76 | Dr, Adolf Köstlin in Stuttgart, Königs S0, P che Lenbach- am 31. Dezember 1929. erforderlihen Aenderung des Ge-| Gewinn- und Verlustrechnung | straße 5, oingeladen. Ha r béfindenden außerordent: sellshaftsvertrags, wobei neben der per 31. Dezember 1929. agesordnung: g 5 Seuoralveriamnittung ui Debet, RM [5 Generalversammlung die Fyaver 1. Vorlegung des Ge/häftsberichts, : Tagesordnung: Allgemeine Unkosten « - 59 300/18 der Stammaktien und der Vorzugs Soll, RM [D der Bilanz, der Gewinn- und Ver- stell und Widerruf von Vor- | Reingewinn . « « »«-+ 45 943/95 aktien je getrennt abstimmen. Abschreibungen « « e e «- - | 1713/30 lustrechnung für das Geschäftsjahr ejteuung U ——| Stimmberechtigt . sind die Namens- Generalunkosten « « « « « :- |22915/53 1929. standsmitgliedern. Ls ik 105 244/13 | aftionäre, (nens sie im Aktienbuch ein- 24 63983 | 2. Beschlußfassung über die Genehmis a na Mb Meleniggin Abilonive be Kredit, Feigen ied: R, S gung der Bilanz und über die Ge- mun : ; E i . eo» « | 105 24413 | falls sie ihre Aktien jpätestens am aben. winnverteiluna. tigt, welhe ihre Aktien oder die | Bruttogewinn s dritten Tage vor der Versammlung hei brik M. ttogewinn . « [23 939|85| 3. Beschlußfassu ba über die Ent i s\cheine der Reichsbank oder 105 244/13 E Fabrikationsbruttog sung T E ars, aus welden die i Ur BRES A einem deuten | Verlust 1929 « « « « - « « | 688/98] lastung des Vorstands und des Auf mmern der hinterlegten Stücke genau Be E die Karlsruher Viehmarktsbank e. G. m. 24 628|83 E as Hugh Su O us Prag Gestüt; Afktien-Ge Ee. Brest a Be und Wesel Leipzig, s 5, e os, 4. Beschlußfassung über die Zulässig- : i t Der VorstanD. ayertiQe „els E. er VorstanD der feit der freiwilligen Einziehung von iden bei der Gesellschaftskasse in Vielmetter. abend bank in Mannheim, Leipziger Kesselherdfabrik A.-G., Gle aiea und E as eines nen oder bei : Württ. Handelsbank e, G. m. b. H. vorm. Gebr. Brömme, neuen § 34 in den Gesellschafts» em Bankhaus Delbrückx Schickler & H 1 in Stuttgart-Gaisburg, H. Brömme. vert Co, Det 2, AVORerse, O Vereinigte VadischeStaats-Salinen | Handels- und Gewerbebank (Vieh- REREIESESIE E 5 Heiablehitng des Stammkapitals em Bankhaus Rhodius Koenigs, | Dürrheim-Rappenau A.-G. _ marktbank) A.-G. in Augsburg * bon RM 100, auf RM 100— Handel-Maatschappij, Amsterdam, in Bad Rappenau. hinterlegt haben und die Hinterlegung | [22433]. : Gan Eiulelició: 104 5 SEL Keizersgraht 121, Bilanz für 1929. spätestens am zweiten Werktage vor der | Lübeckerstr. 48 Grundstü3-Aktien- e A RM R P Ber ge 8 x bei einem Notar hinterlegt haben : neralversammlung der sellschaft Gesellschaft, Berlin, Cibeiizoulaciceia der idelicrite G his ; i Reh _ der Mone tes Aktiva. *RM [H | naweisen. ; aaen Daa M A e ini Ma aktien im Verhälinis von 90: 1 imlung dort belassen. Vorräte . . . . « « « .. |. 146 298/06 | Feuerbach, den 30. Mai 1930. S um Zwecke der teilweisen Be- ünchen, den 30. Mai 1930. derungen und . Bauk- Der Vorsißende des Aufsichtsrats. Aktiva. RM |D e ' 1 Der Vorstand g” thabe g 630 935/83 Grundstüdsfonto . - 41 714,— eitigung der Unterbilanz. i; E Wertpapiere «o « | 165 685/80 | [99408]. Abschreibungen 1 009—_ | 40 705|— 6. Ea E I EAS 413]. A.G Schecks und Wechsel . « « 225/70 Bilanz zum 30. Juni 1929, Hypothekenaufwertungskonto |16 612/50 Beschlüsse die das Grundkapital der eiben Bts E + Postscheck und Kasse « 20 658/93 E E L S Gesellschaft betreffenden Saßungs- cihenva t Vermögen des Beamten- Attiva RM |H | Kassakonto « « «o o bestimmungen der veränderten ilanz per 31. Dezember 1929, pensionsfonds « « « S 28/85 62 977|31 Sachlage entsprehend abzuändern. RM 1 004 910/32 Bantquthaben ee 2 315/85 ——-| 7. Zu Punkt 4, 5 und 6 findet eine undinst e aiáulé 230 728 |— Passiva Forderungen « « -" « « 3 485/46 bipaitet Pafsiva, getrennte D der d nurar et : R : ; 2: nventar . + » 4:545,— ypotheken: aktionäre und der Vorzuagsatktionure tb y E T S 4 E ra C00 E Î 10%, Abschr. 460 /— 4 085|— | Goldmarkhypotheken . L statt. 288 Abs. 3 H.-G.-B.) JLPOIE, eiae s o 80 E 20 000|— | Noch nicht eingezahltes Aufwertungshypotheken 29 937 Zur Teilnahme an der Gengralver- ren, Einrichtung unm Reservefonds. «aa L: t tet iets Stei Ge Be 4 : ï l 75 000!|— Noch nicht ‘aufgewertete sammlung sind diejenigen Aktiofäre Betrieb8matertal © . 220 53170 | Spezialreservefonds . « « 60 000|(—| Stammfkapital « » + » 3 875|— i Ls : rig oute Mete sse, Wechsel u. Effekten 5 903/50 | Beamtenpensionsfonds 41 106|— | Verlust « « « « « « «« |__20602/95| Hypotheken « « « « - - o rechtigt, A 6 U en E Un Bn, i ; s Lt E 39 812/50 aben r, ein Nummern- ä P 158 416/11 S 0D r, ein l dle M 2000 V 198 «37 207,78 Gia t: a linen Akten kei der Geselihasis: E ' S A : Unkosten . ten Aktie i der n E S 9 Ad E Reingewmn s z i As 9 100 000|— Sra enssteuer- i: kasse eingereiht und daselbst oder bet Jahre 1929 . 84 084,15 Aktienkapit g / das 634 122/31 ) Ô T 121 291|93 | Verbindlichkeiten «« » « 5 51811 rest 1929 . . 28,80 | 303/80 | einem / Notar ihre Aktien hinterlegt Passiva, La ank T [10561811 | Kapita!fontovom3T.12.28 is E Qi ie f it S Ss S E S 4 . Is ete eig E ‘+ + | 70030/66| Gewinn- unv Verlustrechnung | Sewinn- und-Verlustrehnung | gerlust 1029 „1105,72 |22861/01| Hübinger «& Haas A. G,, d: um 30. Juni 1929. Zuffenhausen-Stuttgart. t RM 2000,— für 1929 à s : 4 ag E L 99 310130 - T, RM [5 62 977/31 Der Vorftand. A. Gr ill, o E Y Ausgaben. Gewinn- und Verlustkouto. F 1biose oe 6 A6. 8 396/31 Soll. RM H . 120 739/10 servefonds « « . . - 10 000|— | Ausgaben für Pachtzins u. erei A 9585 l KM [5 | [23296] winnsaldo « « - « « + }_36385/04f sonstige Betriebs- und. s Abschreibungen. s G 7 f t A Gti . h Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | SEE LSAIRE eie AEE Bs E, 21 284/95 | Verlustvortrag aus 1928 . | 1818/07 Pet erder Hierdurch zu dar e | aué: F Gewinn- und Verlustrechnung aus 1928 . . 37 207,78 Aa a = » MITES 1930, mittags 12 Uhr, stattfinden- per 31, Dezember 1929, Reingewinn im l T S 558/05 enlecdu tai s den ordentlichen Generakversamm- Soll 4 RM H Jahre 1929 E Eim ÉEE Ba CRELIS Wechseldiskont O E I E I) 123/95 Haus S 700,— 3 313195 lung eingeladen. - Gesamtüberschuß 121 291/93 . 120 602/95 Tagesordnung: : XEUU « v 6.0 09.2.9 s Paas er T O75 1anlad T TE 5 132/02] 1. Solegung der Bilanz und der j F S Et L eime eniies : winn- und Verlustrechnung \o- Geräte und Betriebs- Í Haben, L E - CSE A VRS hne, Frachten u, Fuhr- Einnahmen aus- Salinen- (“pet Bi Vilanzkonto; 2. Beschlußfassung über die Genehmi a R 346 285/19 | “y, S Wasser- Sri Gebet Dr. Damm. Verlustvortrag aus eren d gung Berat und der Gewinn= ; A0 u. Elektr.-Werk . « « « | 1-9: D ber 1929 / 9 und Verlustrechnung, Verwendung insen und Provisionen | 212 566|71 Bilanz zum 31. Dezem . Verlust 1929 796,72 | 2 6147 Ls: t Te L M E P itiviinamdii T 1 975 165|54 ; _— i gewinns sowie über die 608 908/04 ; Aktiva. RM [N 5 132/02 Erteilung der Entlastung an den | : A s 8360| Stadelmann. v. Hanenfeldt. Vorstand und Aufsichtsrat für das Abschreibungen: __ Der Vorstand. E, "lata Geschäftsjahr 1929/30. undstücke und Eoiude Kirchenbauer. C. Falk. ReeS 2 : O : c 44-— ————— | 3. CGagungsänderungen: Der § 16, aschinen « « « 9432,80 [22412]. Forderungen » « » « » « | 131 903/65 | [22442]. Ms Vertretungen, soll dahin thrpark í D ai Bilanz am 31. Dezember 1929. |Jnventar « « » 6554,— Vilanz für 31, Dezember 1929. egiemtat E wi, wei E obiliar. 4 « 200 5% Abschr, . . _354,— | . 6 200— e la E R vis K Wt toe. «A 4744,10 29 067/67 Vermögen. Kaution « « + « « « « 75|— g d L zusammen die Gesellschaft vertreten: ) Anlagewerte « « « « « + | 984045|—| Noch nicht eingezahltes Postsched- und BVankgu f soll die Aufsichtsratstanti eivinnsaldo «6 36 385/04 n A - i: 9 312/31 erner joll die Aufsi atstantieme Beteiligutigett - » » p s 17 700 Aktienkapital « » + » » 75 000|— T S laut §28 auf 4% herabaeleds S e e ort] L T: OEI aa S Haben, Schuldner v e s E S assiva... Beteiligung « « « o « 100|—| 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. aldovortrag von 1928 , 6 740/71 Lagervorräte S 69 488/42 aiNtienlapiat E 100 000 I Dibiloen a a 286 247|61| Zur Teilnahme der Generalvers berschüsse an Waren pro stellungen - E 2 E 13 000|— | Warenvorräte e « « «« 959 610/15 sammlung sind alle Aktionäre berehtigt. 1020 v e C aa 667 620/04 1 344 383/10 Verbindlickkeiten . 33 090101 IAndeniux - « ca e 9 830|— L N einex Aktie ge=- i A ren eine Stamme, 674 360/75 Schulden, Gewinn d €954 68 760/94 580 699/46 Diei : Lade s : : 28 S9 jenigen Aktionäre, welche sich an In der Generalversammlung vom 23.Mai M A E Se A Sa 215 681/25 Passiva, der Generalverfammlung beteikigen e 90g eschlossen, den im Geshäfts- | N ufonds . - - ; ; - ; | 70000|—| Gewinn- und Verlustrechnung | Attienkapital . . « « « « | 165 000|—| wollen, haben ihre Aktien - oder den r 1929 erzielten Reingewinn von | Lao! 29 i 6 525|— | Depotschein -der Reichsbank oder einer ; L wt | 9 Steuernrükstellung « 5 000|— Spezialreserve » « « «.- 15 000|— Fe x RAE sichtsrats wie folgt zu verteilen: ; M 15 500|— | papiexbörsenplahes oder eines deutschen : RM | Zweifelhafte Forderungen 20 738/94 Ausgaben, S id Delkredere « « «o o N N I Vobars nebt dobpeltónt Nittimernver- ) 4% Dividende L T 200,— Hypotheken "E E E i 30 000|—- Unkosten S Sck 0 0 70|15 Kreditoren W S : Y : 2 16 406/73 zeihnis spätestens am dritten Werktage P O ira aahdiiai LNOS LOUNEO Rethe ibun T » E 354 |— Sm 70 69046 vor dem Versammlungstage, d. i, am E e U Tagen + e «6s «] GUSSTIO en L O T 49000 26. Juni 1930, beè c) Statutengemäße Vergü- R B [MUNALEURZEA. 9 p ck89 nd Verlustkonto dex Dresdner Bank, Berlin, oder tung an Von Aufsichtsrat 8 500,— 1 344 383/10 | Verlustvortrag » » » » 20 602/95 egr Mgr S ember Eo dem Bankhause Gebr. Arnhold, ) Zuweisung auf Dubiosen- t e. Ea Meri nBreedtuns Gen «e op 220 68 760/94 f r 4 Í Berlin ‘odex U k C Es e am 31. Dezember + 125 370/93 nerz- und Privat-Bank A. G., e) Brezs auf neue Rechnung ia ln zetiaitie uns Soll. y RM [N A Us Privat-Da 16 385,04 G E IRR N 233 398/78 | P rve vera 125 370/93 di ‘ters R H 129 888/29| der Darmstädter und Nationalbank x t eneralunfoste E rovisionen ‘« 2 - . . « i: E Ls andit chaf U [kti Die Herren Geh. Kommerzienrat | Steuern nb tali Lasten 70 737/03 125 370/93 | Zinsen und Diskontspesen E 35 Dea auf Aktien, r. h. c. Wilhelm Lubdowici, München, | Abschreibungen auf Anlagen| 48 413/11 i Znventarabschreibung ; 406[73| den Herren Braun & Co., Berlin, gierungsvizepräsident a. D. Geh. Re- | Zweifelhafte Forderungen 3548/29 | Berlin, den 1. Mai 1930. Gewinn « « « + + * * «16406173 oder i rungsrat Franz Droege, Wiesbaden, Steuernrüstellung S U 5 000|— Aktiengesellschaf}t für Grund- unD 157 2991/37 Herrn Abraham Schlesinger Berkin, d p Ablebens aus E E Reingewinn « - «+ «+ « « | 85 887|70 E Salben EL E L e ausgeschieden, dagegen sind von der E B r. Vamm. i L . 99 | dem Bankhause J. H: Stein, Köln neralversammlung wiedergewählt die 446 984/91 | Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden | Gewinn aus 1928 . « 6 493/22 Haule J. rren Fabrikbesißer Georg Dassel sen., Erträge. die Herren Dr. Hermann Damm, welcher | Warengewinn . « » . « 150 806/15 ee D E der Gesellschaft, Berlin W. 8, brikant Georg Dassel jun., Fabrikant Gewinnvortrag aus 1928 2 027/41 | in den Vorstand übergetreten ist, Es 157 299/37 Unter den Linden W, ih Dassel, sämtlich in Allagen/Möhne Stromlieferungen . . . . 410 218/44 | Max Helbig infolge Ablebens und Ober- liaaien, dzn 2, Moi 1000. zu hinterlegen. Bankdirektor Ludwig Janda in Miet L S 9 961/61 | baurat a. D. Georg Weigle. Mex A G i e bels- Aktiengesellschaft Berlin, den 14. Mai 1930. annheim, Jnstallationen und Verkäufe] 2477745 | rat besteht nunmehr ou erag Herre Tir das graphische Gewerbe, Hotelbetriebs-Aktiengesellschaft Rei Bankdirektor Paul Mee), Architekt f g llevue chenbach im Odenwald, den ul Bristol, Kaiserhof, Be , . Maîï 1930. Y 446 984/91 | B, D. A. Karl Mißkeit und Rechtsanwalt M T LonS. C Baltic, Centralhotel). Deutsche Steinindustrie A. G. Flatow (Grenzmark), 28. Mai 1930. | und Notar Dr. Fri Salomon, sämtlich in E ae: Reute R Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Mee E E iulita Der Vorstand. Franz Giehrl, lDr. W. Meinhardt, Vorsiender.