1930 / 129 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1A A E R r C mir Findet cin s

7.

iti Sutabivcns

E hg E H E E G U S: tw 0D A Cu A S Z L

R

h p A E 20 E L 216 g F E a s R E # e A CION Es S R f h E E E E L r M r

P 2 Lu

Erste Anzeigeunbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 5. Juni 1930. S, 2,

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 5, Juni 1930, S, 3.

[23384]

Bilanz am 31. Dezember 1929.

RM 633 000

Ée E

Aktiva. Grundstücke Fabrikgebäude 2 897 000,—

Zugang 118 563,32 | F Os 563,32

Abschreibung 142 563,32 Wohngebäude 111 000,— Abschreibung 73 000,— Maschinen . 3 268 000,— Zugang . 997 012,12 1265 012,12

Abschreibung 588 012,12 | Wasseranlage . 1 Zugang 22 986,13 22 987,13

Abschreibung 4 987,13 Utensilien . 1,— Zugang « «. 23 115,10 23 116,10

Abschreibung 23 115,10 1 Debitoren « - - -»-0 - 19280907 Banken A T . 130 584 Wertpapiere « « e 611 295 E «s 27 468

2 873 000

108 000

Kasse 0 0: d. S A 9 980 Je Warenvorräte s 3 492 025

14 866 322

Fajsiva. Maa ¿»6 s Gesetliche Rücklage . Delkrederefonds Akzepte Nee vitoren »

Banken Wilhelm-Hartmann-Wohl- fahrtsfonds (Pensions- tasse für Angestellte) Getwinn- u, Verlustkonto: Vortrag aus 1928 60 705,96

7 000 000 700 000 190 000 610 801/(

2 199 091

3 523 862

21 887

Reingewinn IS 5

620 679127 : 14 866 322/50 Heidenau, am 6. Mai 1930. Dresdner Chromo- & Kunstdruck- Papierfabrik Krause & Baumann ___ Aktiengesellschaft. C. Schmeil, G, Schieß. Reinhardt. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929,

RM |D 612 645/34 139 873/49 754 231/14

. 559 973,31

Soll. Zinsen und Diskonte Reparaturen Handlungsunkosten Steuern und joziale G A . Lernen «6 Abschreibungen auf: Fabrikgebäude 142 563,32 Wohngebäude 3 000,— Maschinen . 588 012,12 Wasßseranlage 4 987,13 Utensilien 23 115,10 Vortrag a. 1928 60 705,96 Reingewinn 1999

Ahb- Ï 830 055/35 45 580/15

761 67767

620 679/27 3 764 742/41

. . 559 973,31

Haven. Vortrag aus 1928 Fabrikationskonto . « « «

60 705/96 3 704 036/45 3 764 74241

Heidenau, am 6. Mai 1930. Dresvuer Chromo- & Kunstdru- Papierfabrik Krause & Baumann

Aktiengefells<haf#t. C, Schmeil. G. Schieß. Reinhardt.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Getwvinn- und Verlustrechnung per31,De- zember 1929 geprüft und bestätigen ihre Uebereinstimmung mit den von uns eben- falls geprüften, ordnungsgemäß gesührten Vüchern der Gesellschaft.

Verkin, den 20. Mai 1930.

Deutsche Treuhand-Gesellfchaft,

Bodinus. Schüß.

Wir geben hierdur<h bekannt, daß die laßungsgemäß aus unserem Aufsichtsrat ausscheidenden Mitglieder Generaldirektor Dr. BVhilibert Brand-Berlin und General- direktor a. D. Felix Seyfert-Wien in unsérer Generalversammlung vom 30, Mai 1930 wiedergewählt - worden sind. An Stelle des verstorbenen Kommerzienrats Willy Oßwald-Dresden wurde Direktor Carl Kersten-Dresden in den Aufsichtsrat gewählt.

Dresdner Chromo- & Kunstdruc- Papierfabrik Krause & Baumann Aktiengesellschaft.

C. Schmeil, G. Schieß. Reinhardt.

[23386].

Die in der heutigen Generalversamm- lung für das Geschäftsjahr 1929 festgeseßte Dividende von 8 v. H. gekarigt gegen Ein- reihung der Gewinnanteilscheine

Nr. 6 unserer Aktien 4001 bis 5000,

Nr. 18 aller übrigen Nummern mit 8 NM abzüglich Kapitalertragsteuer vom 31. d. M. an zur Auszahlung

in Heidenau bei der Kasse der Gesell-

schaft,

in Dresden oder Berlin bei einer der

Niederkossitngen der Darmstädter und Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, der Dresdner Bank odex der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft.

Heidenau, am 30. Mai 1930, Dresdner Chromo- & Kunstoruc- Pavierfabriï Krause & Vaumann

Aktiengesells<haf#t. C. Schmeil. G, Schieß, Reinhardt,

[24515]

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Diens- tag, dem 24. Juni 1930, 12 Uhr, im „Kristall-Palast“, „Fbah-Saal“, Magdeburg, Leipziger Straße 11/12, stattfindenden ordentlichen General- versammkung einzuladen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts und des Rechnungsabschlusses mit Ver- lust- und Gewinnrehnung für das

Vesitaliahng ger die 8 . Beschlußfassun über die e- vi h Bilanz und Er-

nehmigung der

teilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

. Ersaßwahl von Aufsihtsratsmit-

gliedern und Perber tegen eines

Beschlusses über erminderun

der Elias Anzahl von 17 Aus-

sihtsratsmitgliedern.

4. Verschiedenes. i : Für die Legitimation der Besißer von Namensaktien ist die Eintragung im Aktienbu< dex Gesellshaft maß- gebend. Die Namensaktien sind spa- testens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der GesellsGaftskasse in Genthin oder ge- mäß den geseßlihen und saßzungs- gemäßen Bestimmungen bei einem deutschen Notar zu hinterlegen. Magdeburg, den 4. Juni 1930. Aktienbrauerei der Gastwirte im Regierungsbezirk Magdeburg,

Aktiengesellschaft in Genthin.

Der Auffichtsrat.

Fr. Jordan, Vorsißender. R Ri R [23370]. Braunschweigische Lebenssersicherung8-Bank A.-G.

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geshäftsjahr 1929.

RM |N

A, Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre: Deckungskapitale Beitragsüberträge « « Rüklage für shwebende Versicherungsfälle Gewinnrü>lagen d. Ver- sicherten Zuwachs aus d. Vorjahr Beiträge f. Kapitalversiche- rungen a. d. Todesfall: a) selbst abgeschlossene . b) in Rüc>kde>ung übern. Tontinenversicherungen Risikoversicherungen (selbst abgeschlossene) . Abonnentenversicherung. : a) Unfallversicherungen . b) Sterbegeldversicherung. Nebenleistungen der Ver- sicherungsnehméer « « « Vermögenserträge «- « - Gewinn a. Kapitalanlagen : 2 Kursgewinn 1415: Sonstiger Gewinn 23 312 Vergütungen d. Rüversich, | 196.074 Sonstige Einnahmen 182

Gesamteinnahmen . « [16 604 236

B, Ausgaben. Zahlungen für Vers.-Fälle der Vorjahre: a) geleistet .. —,— b) zurüd>gestellt 7600,17 Zahlungen für Vers.-Fälle des Geschäftsjahrs: Kapitalvers. a. d.Todesfall : B) Ce D) ZUruagetelt . «6 Risikoversicherungen : G) geleitet » . «s e D) ZULUCgetelt .. » Abonnentenversicherung. : a)Unfallvergütungen « . b) Sterbegeld . . Vergütungen für in Rüd>- de>ung übernommene BELNMerungëen . «e + Zahlungen f. vorzeitig auf- gelöste Vers. (Rüd>käufe) Gewinnanteile an Verf. . Rüversicherungsbeiträge . Steuern und Verwaltungs- kosten: Abschlußkosten A Sonstige Verwalt.-Kosten (einshließl. Abonnenten- versiherungen) . . Steuern und Abgaben . ADIMLEIINIEN 6 Uu Decungskapitale für: Kapitalvers.a.d.Tòödesfall Tontinenversicherungen Risikoversicherungen . . Beitragsüberträge für: Kapitalvers.a.d. Todesfall Risikoversichérungen . . Gewinurüdlagen der Verf,

Gesamtausgaben .„ .

C. Abschluß. Gesamteinnahmen Gesamtausgaben

Veberschuß der Einnahmen

D, Verwendung des Neberschusses. Allgem. Sicherheitsrüklage An die Sonderrü>lage . An die Aktionäre (4% lt. Saßung)

An den Aufsichtsrat . ..

Gewinnanteile an die Ver- sicherten

Weiterer Gewinnanteil der Aktionäre (4%)

1 014 085 455 942

7 600

344 332 201 741

1 158 823 50 925 55 994

17 207

9 545 376 3315 844

8 034 208 683

145 436 36 580

1 500 2 000

9 051 460 3 066 100

50 709137

34 999/82 13 386/10 192 688/03

245 862/67

792 531/42 25 468/64 11 800/66

da 4 245/09

1 504 362/22 23 306/23 8 978185

490 850180 10 375/70 539 973/24

16 260 216/64

16 604 236/18 16 260 216/64

344 01954

21 431 12 970

11 500 4 905

281 711 11 500

0, S,

Gesamtbetrag « - 344 019

Vermögensübersicht für den Schluß des Geshäftsjahres 1929.

RM |H

712 500|— 338 896

A, Vermögenswerte, Forderungen an die Aktio- E, Grundbesiß Hypotheken und Grund- shuldforderungen . . . Schuldscheinforderungen an öffentl. Körperschasten . Wertpapiere Vorauszahlungen (Dar- lehen) a. Vers.-Scheine Kurzfristige verbriefte For- derge o. o. e o Guthaben bei: Baulhluiern „-- o anderen Vers.-Unternehm. Gestundete Beiträge . . Rükst. Zinsen u. Mieten Außenstände bei Vertretern Kassenbestand (einschließl. Postsche>) . Einrichtung u. Dru>sachen Sonstige Werte

Gesamtbetrag « «

B, Verpflichtungen. Aktienkapital Allgem. Sicherheitsrücklage : Best. a. Schl. d. Vorjahres Zuwachs imGeschäftsjahr Ded>ungskapitale : Kapitalversicherung. auf den Toll « e » Tontinenversicherung Risikoversicherungen .… Beitragsüberträge: Kapitalversicherung. „auf De MODESTAA 9-010 Risikoversicherungen . « Rüdlagen für s{webende Versicherungsfälle . . . Gewinnrüd>lagen d. Vers, Rücklagen für Verwal- tungsfkosten: S für Abschlußkosten . . . für sonst. Verw.-Kosten für Steuern u. öfftl. Abg. Sonstige Rücklagen: . Aufwertungsrüclage. nicht abgehobeneGewinn- anteile der Aktionäre . 4 Guthaben: i a) anderer Vers.eUnieru. b) von Vertretern « - MOTIAUNOnen 4 Sonstige Verpflichtungen SLIMN «¿e e o 5 344 019

Gesamtbetrag « « 5 125 669

(Be den 5. Mai 1930, Der Vorstand. Schmidt. . Dr. Küchling.

Das in der Vermögensübersicht der „Braunschweigischen Lebensversicherungs8- Bank A.-G. in Braunschweig“ für den Schluß des Geschäftsjahres 1929 unter

2 696 887/73

143 327 296 812

168 846|— 20 000|—

126 812/70 6 196/27 385 408/84 53 721 73 64575

6 950/80 27 216 68 447/68

65 125 669/50

1 000 000

53 519 25 048

1 504 362 23 306 8 978

, 490 850 10 375

46 180 539 973

38 565 69 788 6 500

802 910 601

41 497 14 923

50 000 54 267

5 | Abjay ITT der Verpflichtungen mit Reichs-

mark 1 536 647,30 eingestellte De>ungs- fapital ist gemäß $ 56 Abs. 1 des Gesehes über die privaten Versicherungsunter- nehmungen vom 12, Mai 1901 berechnet. Braunschweig, den 5. Mai 1930, Dr. Reiche, Mathematiker der Bank. Nach erfolgter Neu- bezw. Wiederwahl besteht der Aufsichtsrat nunmehr aus den Herren Kommerzienrat Dr.-Jng. h. ec. Ernst Amme, Braunschiveig R, Dr. jur. Willy Tiktin, Berlin, Rechtsan- walt und Notar Dr. Otto Bra>ke, Braun- schweig, Direktor Dr. Georg Hödner, Nerchau, Fabrikdirektor Dr.-Jng. h. e. Rudolf Winkelmann, Braunschweig. Der Gewinnanteilschein für 1929 ist einzulösen mit RM' 1,60 sür jede RM 20,— Aktie Lit. A abzügli<h Steuer bei der Gesellschaftskasse in Braunschweig. Braunschweig, den 31. Mai 1930, Der Vorstand. Schmidt. Dr. Küchling.

[24041]

Grof: Strehlißzer Bank, Aktien-

gesellschaft in Groß Strehlit, O. S.

Jn der ordentlihen Generalvyer-

ammlung vom 23. April 1930 sind

olgende Herren als Ausfsichtsrats-

mitglieder bestellt worden:

1. Klashka, Bruno, Kaufmann, Groß Strehliß,

2. Wustmann, Paul, Rendant, Groß Strehliß, :

3. Bacia, Sylvester, Pfarrer, Himmel- wiß,

4. Aben Johann, Kaufmann, Tost.

[24047] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Großberliner Sa>- und Plan - Fabrik A Aa i. Liqu. werden hiermit zur ordent- lichen Generalversammlung, welche am Mittwoch, den 25. Juni 1930, nahm. 3 Uhr, in den Räumen des Notars Dr. Erwin Feld zu Berlin W.57, Potsdamer Straße 83, statt- findet, eingeladen. s

Tagesordnung:

1. Vorlegung des B ei,

2. Genehmigung derx Bilanz.

3. Verschiedenes. .

Zur Teilnahme an .der General- VEHAEnE sind diejenigen Aktionäre ugelassen, die ihre Fnterimsscheine spatestens drei Werktage vor Beginn ex Generalversammlung bei einer Bank im Deutschen Reiche oder einem deutshen Notar hinterlegt haben und die Hinterlegung bei Beginn der Genexalversammlung nachweisen.

Grofßberliner Sack- und Plan-

Fabrik Aktiengesellschaft i, Liqu.

Die Liquidatorin: R. Markus.

23715 Dettantatbts Ein- und Ausfuhr Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden zu der am Dienstag,

en 24. Juni 1930, nachmittags

5 Uhr, in den Geschöftsräumen des

Herrn Justizrats E. Fuchs, Berlin W. 8,

Mohrenstraße 52, stattfindenden ordent-

lien G-neralversammlung einge-

laden.

Die Tagesordnung lautet:

1. Vorlegung und Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung und des Geschäftsberihts für das

Belt 1929, :

2, Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats der Gesellshaft für das Geschäftsjahr 1929,

3. Verschiedenes.

Fn der Generalversammlung ist jeder Aktionär stimmberechtigt, der Ee Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung kei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt hat.

Berlin, den 2. Funi 1930. Nederlandia Ein- und Ausfuhr A.G.

Der Vorstand.

[23739]. Bing Werke vorm. Gebrüder Bing A. G., Nürnberg.

Die Aktionäre unserer LUSIS werden hiermit zu der am 1. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, im Sibungssaal der Dresdner Bank Filiale Nürnberg in Nürnberg, Karolinenstraße Nr. 16, statt- findenden 35. ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für 1929.

2, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Ausfsichtsratswahl.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung das Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank .spätestens bis zum 26. Juni 1930 entiveder bei der Gesell- schaftskasse oder einem deutschen Notar odex bei einer der nachfolgenden Stellen hinterlegen:

in Berlin, Nürnberg, München, Frank-

fun a M, on a, bth. : Dresdner Bank, Darmstädter und Nationalbank K. a. A, Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

schaft;

Bayerische Staatsbank Nürnberg und bei sämtlichen übrigen bayer. Staats- bankanstalten;

Heidingsfelder & Co., Frankfuxt a. M.;

Deutsche Esfecten- & Wechsel-Bank, Frankfurt a. M.

Die Hinterlegung istauch vann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung einer Hinterlegungsstelle bei einer anderen Bankfirma für sie bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Nürnberg, den 2. Juni 1930.

Der Vorstand.

[23746]. J. Neumann Aktiengesells<haf}t Berlin.

Vir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 25. Juni 1930, nahmittags 4 Uhr, in den Räumen der „Deutschen Gesellschast“, Schadow- straße 6/7, Zimmer 202, stattfindenden Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie des Be- richts des Vorstands und des Aufsicht3- rats für das abgelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung sür das Geschäftsjahr und über die Verwen- dung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Formelle Aenderung des $ 22 „—b)“ betreffs Aktienhinterlegung.

5, Wahl von Aussichtsratsmitgliedern,

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind diejenigen Aktio- näre unserex Gesellschaft berechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung (den Versammlungs- tag nicht mitgerechnet) in den üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhaus von Goldschmidt- Rothschild & Co., Mohrenstraße 58/9, Berlin,

a) ein Nummernverzeichnis der zux Teil-

nahme bestimmten Aktien einreichen,

b) dieje Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner Kassen- Vereins oder eines deutschen Notars hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst belassen. Der Hinterlegungsschein eines Notars ist nux dann ordnungsmäßig, wenn darin die hinterlegten Aktien nach ihren Unterscheidungsmerkmalen be- zeichnet sind und überdies darin be- \cheinigt is}, daß diese Papiere bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahrung bleiben.

Berlin, den 5. Juni 1930.

J. Neuntann Aktiengesells<haf}t

Berlin.

» Dex Aufsichtsrat, Justizrat Holz. |!

[24030]

Rheinische Baugesellschaft F

in Liquidation, Köln. Die Aktionäre unjerer Gesell werden hierdur< zu der am Moy den 30, Juni d. J., vormit 10 Uhr, im Geschäftslokal des F hauses Deichmann & Co., Köln, findenden 57, ordentlichen Genz versammlung eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz und des 9 dationsberihts für das Liquidat jahr 1929,

2. Genehmigung der Bilanz und ( lastung des Liquidators und Ea,

3, Aufsichisratswah[l.

4. Allgemeines. :

Zur Teilnahme an der Generalvers;F Tung und zur Ausübung des Stimm in derselben ift erforderli, daß die 9 näre ihre Aktien oder den Depot eines deutshen Notars wenigstens Woche vorher bei:

A. Schaaffhausen’s{her Bankverein F

Filiale der Deutschen Bank und conto-Gesellshaft, Köln, Deichmann & Co., Köln, I. H. Stein, Köln, Deutsche Bank, Berlin, oder bei der Gejellschast selbst hinter! Köln, den 2. Juni 1930. Der Auffichtsrat.

[24045] Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Bürohaus ¿F

straße Aktiengesellshaft in Liquid: in Hamburg werden hiermit ordentlihen Generalversamm! wel<he am Mittwoch, den 25. F 1930, na<m. 3 Uhr, in den des Notars Dr. Erwin Feld zu Y

W. 57, Potsdamer Straße 83, |

findet, eingeladen. Tages®orduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberic

2. Genehmigung der Bilanz.

3. Verschiedenes. _ Zur Teilnahme an der Gener sammlung sind diejenigew Aktionär gelassen, die ihre {Fnterimsscheine s C am Tage vor der Ner jammlung bei einer Bank im Deut Reiche oder einem deutshen hinterlegt haben und die Hinterle bei Beginn der GeneralversamnF nachweisen.

Bürohaus Soorstrasße Aktien gesellschaft i. L.

Der Liquidator: Ludwig Met

[24094 Actien - Gesellschast Siegen Dynamit-Fabrik, Köln. Hierdur<h Aktionäre zu unserer am Doune tag, den 26. Juni 193d, v

mittags 114 Uhr, in Köln, Zepy:

straße 1/3, im Büro dexr Gesell stattfindenden ordentlichen Gen versammlung ein. j Tage8orduung: 1. Berichte des Vorstands und Aufsichtsrats über jahr 1929.

Beschlußfassung über die wendung des Reingewinns; | lastun Aufsihtsrats. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Berechtigt zur Teilnahme au Generalversammlung sind nur jenigen Aktionäre, die ihre Aktien f einen von einem deutshen Notar f gestellten, die Nummern der AF enthaltenden Depotshein späte am 21. Juni 1930 bei der Gefell selbst oder bei dem Bankhause Oppenheim jx. & Co., Köln, hi

legt haben und: daselbst. bis na

Generalversammlung belassen. Köln, den 2. Juni 1930, Der Auffichtsrat.

[24076] s Thermos Aktiengesellschaft, Vet Die Aktionäre unserer Gesell werden hiermit zu der am Fr& den 27. Juni 1930, 14 Uh! den Büroräumen der Thermos A esellshaft, Langewiesen i. Thür, F Finken ordentlichen Generd sammlung eingeladen. Tagesordnung: 4 1. Entgegennahme des Ges berihts für das Jahr 1929 Vorlegung dexr Bilanz nebs! winn- und Verlustre<hnung, s{<lußfassung über die Genf ung dex Vorlagen und üb erwendung des Reingetwi" 2, Entlastung des Vorstands Anl tsrats. 3. Aufsihtsratswahlen. 4. Lieserungsvertrag mit einer? Gesellschaft. i 5. Verschiodenes. Diejenigen Aktionäre, wel! der Generalversammlung teil

wollen, haben ihre Aktien [pit drei Tage vor der Generalversam? dieser und der Hinter

den Tag | niht mitgere<hnet, bei dem Bat Carsh & Co. Komm.-Ges.,, F W. 8, Taubenstr. 46, innerhal} bei diesex Stelle üblichen e stunden zu hinterlegen und bi Schluß der Generalversammlu"} selbst zu belassen oder die Hinte? bei einem deutshen Notar oder ® Reichsbank nachzuweisen. Der Auffichtsrat. Caxl Höhn,

laden wir die Hc

das Ges

2. Genehmigung der Bilanz für B

des Vorstands und f

orsiyendt“ E

D374T7] L ¡engesells<aft „Gemeinnützige meelenge E weibliche Personen L.“ in Aachen, Jakobstraße 21. Antonie Happ ist dun< ihren am r März 1927 iegen Tod aus dem {sichtsrat auêge|>zieden. E en, den 2. Juni 1930. Die Liquidatoren: Maria Ehrle.

e roline Gruber. Clara Ernft.

24034].

(ftiengesellshaft für Federstahl-

ndustrie E S Hirs<h «& Co.,

Die Aktionäre unserer Gesellschaft verden zu der am Freitag, den 27. Juni 930, 13 Uhr, in den Geschästsräumen

serer Gesellshaft, Sedanstr. 28, statt-

¡denden ordentlihen Generalver-

j MMRET, eingeladen.

agesordnung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1929.

. Genehmigung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustre<hnung.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

. Aenderung des $ 1 der Sabungen in:

Die Gesellschaft führt die Firma: Federstahl A.-G. Sie hat ihren Sib in Kassel usw.

5. Wahlen in den Auffichtsrat.

Die Aktionäre, die an dieser General-

csammlung teilzunehmen wünschen,

aben ihre Aktien mindestens drei Tage px der Generalversammlung bei einer

x nachstehend bezeichneten Stellen zu

nterlegen :

in Berlin: bei der Darmstädter und

Nationalbank K.-G. a. A., in Kassel: bei der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A., bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Gesellschaftskasse, in Hannover: bei dem Bankhaus 3. H. Gumpel, bei dem Bankhaus Nathansohn - & Stern.

Die Hinterlegung is auch dann ord- lungêmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für le bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im

errdepot gehalten werden»

Kassel, den 4. Juni 1930.

er Vorfißende des Aufsichtsrats.

Springorum.

24067]. Clemens Müller Attiengesells<haft, Dresden. Die Aktionäre unserer Gesellschaft erden hierdurch zu der am SonnabenD, dei 28, Juni 1930, 12,30 Uhr, in em Sißungssaale der Deutschen Bank nd Disconto-Geselklschaft, Filiale Dresden, Dresden, Ringstraße 10, stattfindenden 42, ordentlihen Generalversamm- tung eingeladen. Tagesordnung: Vorlegung des Berichts des Vorstands und Ausfsichis8rats sowie der Jahres- rechnung nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das zwölfte Geschäfsts- jahr 1929 und der Vorschläge über die Verwendung des Reingetvinns.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Fahresre<hnung und Ge- winn- und Verlustre<hnung sowie über die Verwendung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über den Umtausch der 1000 Stü>k auf den Jnhaber lautenden Vorzugsaktien zu je Gold- marf 6,— in 60 Stü>zu je RM 100,—,

.+ Beschlußfassung über Aenderung der $8 4 und 25 der Sazungen, soweit sie durch den Beschluß zu 4 notwendig werden.

ß. Aufsichtsratswahl.

Zu den Punkten 4 und 5 der Tages-

dnung bedarf es neben den Beschlüssen

x Generalversammlung eines in ge-

derter Abstimmung zu fassenden Be-

hlusses je der Stammaktionäre und Vor-

None, ionäre, welche ihr Stimmrecht na

25 der Saßungen ausüben Bilan

lüssen ihre Aktien spätestens bis zum

k a FANE ere 13 tatai

n unserer Gese aftsfrasse in Dresden oder O Y

bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellshaft Filiale Dres- den, Dresden,

i E en S A R und Dis- ( =Gese aft, Berlin

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft FilialeHam- burg oder t

bei einem deutschen Notar

terlegen und bis nah der General-

xsammlung daselbst belassen.

Die dem Effektengiroverkehr ange-

lossenen Bankfirmen können Hinter-

ungen auch bei ihrer Effektengirobank nehmen,

gm Falle der Hinterlegung der Aktien einem Notar isst die Bescheinigung

S Notars über die erfolgte Hinterlegung

Urschrift oder in Abschrift spätestens

en Tag nach Ablauf der Hinterlegungs- bei der Gesellschast einzureichen, er Geschäftsbericht liegt bei den

nierlegungsstellen zur Einsichtnahme

nens M U i er tiengesells<haft, Der Vorstand, Hild. E E

[24131]

Obernkirchener Sandsteinbrüche, Aktiengesellschaft, Obernkirchen. Einladung zur 2X. ordentlichen Generalversammlung auf Diens- tag, den 24. Juni 1930, vormit- tags 10 Uhr, im Sitzungssaal der Darmstädter und Nationalbank, Kom- manditgesells<haft auf Aktien, Bremen (U.-L.-Frauen-Kirhhof 4 T). Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz, der Gewinnver- teilung und über die Erteilung der Entlcstung des Aufsichtsrats und Vorstands.

Stimmberechtigt sind diejenigen Ak- tionäre, wel<e spätestens am leßten Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien oder Depotscheine über eine bei einem Notar erfolgte Fornen bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremen, hinterlegt haben.

Obernkirchen, den 3. Juni 1930.

Obernkirchener Sandfteinbrüche

Aktiengesellschaft.

Vorfißender des Aufsichtsrats:

Dre. A, SiLUVe

[24042].

Fabrik photographisher Papiere vorm. Dr. A. Kurz Afktiengesells<aft, Wernigerode a. H.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer

Gesellschast zur fünfunddreißigsten

ordentlihen Generalversammlung

auf Dienstag, den 1. Juli 1930, vor-

mittags 10 Uhr, -in der Dresdner Bank

in Dresden-A., Johannstraße 3, ein. Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats, Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung auf das fünfunddreißigste Geschäftsjahr vom 1. Fanuar bis 31. Dezember 1929. |

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Aktionäre, welche in der General-

versammlung das Stimmrecht ausüben

wollen, haben ihre Aktien spätestens am

Freitag, den 27. Juni 1930, bei der Gesell-

\schaftskasse oder bei der Allgemeinen

Deutschen Credit-Anstalt Abteilung Dres-

den, der Dresdner Bank in Dresden oder

beim Bankhause Hardy & Co., Gesellschaft

mit beschränkter Hastung in Berlin W. 56,

Markgrafenstraße 36, oder beim Bankhause

Hardy & Co. in München I, Brienner

Straße 56, oder beim Bankhause Schoof,

Wilkens & Co. in Wernigerode a. Harz

oder beim Dresdner Kassenverein Aktien-

gesellschaft (nur für Mitglieder des Giro- efsektendepots) zu hinterlegen und in dieser Hinterlegung bis nach der General- versammlung zu belassen. Die von der

Geschäftskasse der Gesellschaft oder den

oben genannten Bankhäusern hierüber

ausgefertigte die Anzahl der Stimmen beurfundende Erklärung legitimiert zur

Stimmsührung in dex Generalversamm-

lung. An Stelle dexr Aktienurkunden

können au<h Depotscheine eines deutschen

Notars hinterlegt werden. Jede Aktie

gewährt eine Stimme.

Wernigerode, den 2. Juni 1930. Fabrik photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz Aktiengesells<haft.

Der Vorstand. Weise. Hendeß.

[24062].

Die Aktionäre unferer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 30. Funi 1939, vormittags8 11 15Uhr, im Geschästsgebäude unserer Gesellschaft stattfindenden 32. ordentli<hen Ge- neralversammlung eingeladen:

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustre<nung des mit dem 31. De- zember 1929 abgelaufenen Geschäfts- jahres.

2. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<nung und Verteilung des Rein- gewinnes.

3, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4, Wahl zum Ausfsichtsxat.

5, Aenderung des $ 7 unseres Statuts bezüglich der Neuausgabe von Divi- dendenscheinen. )

6, Aenderung des $ 19 unseres Statutes bezügl. der Bezüge des Aufsichtsrats.

7, Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen beab- sichtigen, haben ihre Aktien spätestens am 24, Juni 1930 bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Düsseldorf in Düsseldorf oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Zweigstelle Bad Godesberg in Bad Godesberg oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Zweigstelle Hamm Zahlstelle Ahlen in Ahlen (Westf.) oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Münster in Münster oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft Filiale Bremen in Bremen oder bei der Kasse unserer Gesellschaft zu hinterlegen.

Ahlen (Westf.), den 3. Juni 1930. Wesifälishe Stanz- und Emaillir- Werke A, G,, vorm. J. & H. Kerk-

mann. Der Vorstand. Scholz. Kerkmann. Der Auffichtsrat.

[24474]

Großkraftwerfk Franken Aktiengesellsha\ft, Nürnberg. Auf Antrag einer Gruppe von Stammaktionären wird auf die Tages- ordnung der auf den 25. Juni 1930, 11 Uhr, nah Nürnberg in den Sißungs- saal unserer Verwaltung einberufenen Ene Fat nng der Aktionäre

no< folgender Punkt geseßt:

Ziffer 2: „Herabseßung des bisher 50 fahen Stimmrehts der Vorzugs- aktien von 5 Stimmen je 10 Reihs- mark auf eine geringere Stimmen- zahl und Beschränkung des mehr- jahen Stimmrechts der Vorzugs- aktien auf bestimmte Fälle.“

(Gesonderte Abstimmung gemäß $ 275

Abs. 3 H.-G.-B.) Nürnberg, den 3. Juni 1930. Der Vorstand.

[24057]

Armineuhaus A. G. in Bonn.

Zur Generalversammlung, die am Montag, 14. Juli 1930, 10 Uhr, im Arminenhause stattfindet, wird hier- mit eingeladen, Tagesordnung: 1. Ge- Seht des Vorstands, Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlust- re<nung. 2. Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung. 83. Beschluß über Ge- nehmigung der Bilanz und die dem S Und MiOidrat u erteilende Entlastung. 4. Wahl von Aufsichtsrats- mitgliedern. 5. Erweiterung des Hauses dur<h Anbau oder Ankauf. 6. Ueber- tragung von Aktien.

Bonn, 3. Juni 1930.

Der Vorstand. Dr. Elsas. Schwingele=r.

[24120]

Mitropa Mitteleuropäishe Schlaf- wagen- und Speisewagen - Aktien- Gesellschaft, Berlin.

Wir machen hierdur< bekannt, daß der Aufsihtsxrat unserer Gesellschast

aus folgenden Herren besteht:

Carl Bergmann, Staatssekretär a. D.,

Berlin, Vorsihender,

Dr. Gustav Hammer, Direktor der Deutshen Reichsbahn-Gesellschaft, Berlin, stellvertretender Vorsizender,

Alfred Baumgarten, Reichsbahndirek- tor, Mitglied der Hauptverwaltung der Deutschen Reichsbahn-Gesell- [<haft, Berlin,

Gottfried Fischer, Reichsbahndirektor, Mitglied der Gruppenverwaltung Bayern der Deutschen Reichsbahn- Gesellschaft, München,

Gustav Franke, Unterstaatssekretär t D, WELU,

Bra. e. 9. Ph. C. Heineten, Präsident des Norddeutschen Lloyd, Bremen,

Dr. Leisler Kiep, Direktor der Ham- burg-Amerika Linie, Hamburg, Peter Kloe>ner, Geheimer Kom- menzienrat, Hartenfels bei Duis-

burg,

Richard von Schaewen, Eisenbahn- direktionspräsident a. D., Direktox der Deutshen Verkehrs - Kredit- Bank A.-G., Berlin Dr. Felix Somary, Bankier, Zürich,

Dr. Emil Georg von Stauß, Direktor der Tem de Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin,

Dr. Hans Zießshmann, Reichsbahn- direktor, Mitglied der Hauptver- waltung dex Deutschen Reichsbahn- Gesellschaft, Berlin.

Außerdem gehören dem Aufsichtsrat

als Vertreter dexr Arbeitnehmer an: aue Stange, Berlin, Paul Ruppert, exlin.

Berlin, den 3. Funi 1930.

Dex Vorstand.

[24081] Neptunus Asffsecuranz-Compagnie L in Hantburg.

„Vir exlauben uns, unsere Aktionäre ierdux< zu der am Montag, den 23. Juni 1930, mittags 12 Uhr, in Hamburg, ° Trostbrü>ke Nx. 1, 1 Treppe, stattfindenden außerordéent- lichen Generalversammlung ein- zuladen.

Tagesorduung:

Genehmigung des Toweiguine- vertrags zwishen der Neptunus Asse- curanz-Compagnie und der Assecuranz- Union von 1865, wonah das gesamte Gesellshaftsvermögen untex Auss{luß der Liquidation auf die Asseeuranz- Union von 1865 übertragen wird gegen Gewähru von je einer Assecuranz- Union-Aktie für jede Neptunus-Aktie mit glei<h hoher Einzahlung. Er- mächtigung des Aufsihtsrats gemäß S8 39 und 123 des Versicherungsauf- L eseyes und $ 274 des Handels- geseßbuches.

Laut Beshluß der Generalversamm- lung vom 18, Juli 1917 sind gemäß S 23 unserer Saßung nur diejenigen Herren Aktionäre zur Teilnahme und Ausübung des Stimmrechts befugt, welhe spätestens drei Tage vor der Generalversammlung eine Eintritts- karte abgefordert haben. Der Tag der Generalversammlung is bei Berech- nung der dreitägigen Frist niht mit- zurehnen.

Die Karten können vom Sonnabend, den 14. Juni - bis Dienstag, den 17. Juni 1930 eins{hl. während der Zeit von 10 bis 1 Uhr, Trostbrü>e 1, 1 Treppe, Zimmer 13, abgefordert wexden,

Samburag, den 4. Juni 1930.

Der Vorstaud.

Haverkamp, Vorsißender.

Köp>e. D. W. Rohrbed>.

[24033]. Aktien-Gesellschaft

Georg Egestorffs Salzwerke und

Chemische Fabriken, Hannover.

Ordentliche Generalversammlung

der Aktionäre.

Jn Gemäßheit $ 8 der Statuten wird

hiermit die a<tundfünfzigste ordent-

liche Generalversammlung der Afktio- näre der Aktien-Gesellschaft Georg Ege- storff3 Salzwerke und Chemische Fabriken

auf Mittwoch, den 25. Juni 1930,

12% Uhr, na<h Hannover, Bankhaus

Ephraim Meyer & Sohn, Luisenstr. 9,

berufen.

Die Aktionäre, welche si<h an der Ge-

neráälversammlung beteiligen wollen,

haben ihre Aktien spätestens am dritten

Werktage vor der Generalversammlung,

den Tag der leßteren selbst nicht mitge-

rechnet, also bis zum 21. Juni 1930,

in Hannovex in dem Büro der Ge-

sells<haf}t oder

bei demBankhauseEphraim Meyer «& Sohn, Hannover,

bei dem Bankhause S. Bleichröder, Berlin,

bei dem Bankhause Hagen «& Co., Berlin,

bei der Darmstädter und National- bank, Kommanditgesells<haf#t auf Aktien, Berlin, und deren Filiale Hannover, und

bei der Bauk des Berliner Kassen- Vereins, Beclin,

zu hinterlegen und bis zur Beendigung

der Generalversammlung dort zu belassen.

Die Hinterlegung is au< dann ordnungs-

mäßig exfolgt, wenn Aktien mit Zustim-

mung einer Hinterlegungsftelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Be-

endigung der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

Tagesord uung:

1, Vorlegung des Geschäftsberichts und des Jahresabschlusses für 1929,

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und Verteilung des Reingewinns.

3, Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Hannover, den 4. Juni 1930.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Julius Gumpel, Kommerzienrat.

Der Vorstand. Hermann Huesmann. Dr. Carl Fauvet.

[23337]. TreuhanD-Attiengesells<haft, Köln, Gereonsfloster 22. Bilanz für den 31. Dezember 1929.

Aktiva. M N 1 s 6 325|— 1 871|—

24 561/05 6 655 1 282

41 895

Jnventar S Kraftwagen cs Effekten . s Det 40 9

Bank- und Postsche>guthabe Kassenbestand Ï

Passiva.

Anla bital a Reservesonds « - Delkrederefonds

Kreditoren Gewinn: Vortrag a. 1928

Reingewinn 1929

20 000 3 000 1 500

s 10 889 144,37

6 361,55 | 6 505/9:

41 895/18

Gewinn- u. Verlustre<hnung f. 1929.

RM D

120 128/82

6 361/55 126 490137

Aufwand, Untolnen e o 604» Gewinn . - . . e s . .

Ertrag.

Donoraré- » s + 126 490137

126 490/37 T ira g N Pt A O Lp tpr t s Artern —eceeertamr Er S2 [21282]. Aktiengesells<haft für Boden- und JFundustriewerte, Verlin W. 8, ohrenstraße 54/55. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Grundstückskonto . « + « 540 000 Effekten- und Beteiligungs-

TOMLO à a 01,00 ° Debitoren « « » 223 862 Kassakonto . « - 214 Kautionskonto 1 Jnventarkonto « 1

5 229 970

E E

500 000 200 000 200 000 2 476 413 1 800 000 53 556

5 229 970 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. RM Unkosten und Steuern 69 696 E n 600 000 54 260 Effelteit » » « ea. 9 ° 6 426 Gewinn « « 53 556

183 940

4 465 890

Passiva. Aktienkapitalkonto . . Reservefonds T d Reservefonds Il . Kreditoren . . « - ° Reportierte Effekten é Géwinn- und Verlustkonto

Kredit. Vortrag aus 1928 Gebäudeerträge

84 029 99 911

183 940 Der Vorstand.

[24066] Itterkraftwerk-Aktiengesellshaft, Mosbach (Baden).

Die Aktionäre unserer Gesellschaf:

werden hiermit zu der am Samstag

den 12. Juli 1930, vormittags

11 Uhr, im Kreisverwaltungsgebäud

(Sißungszimmer) in Freiburg 1. Br

RHeinstraße 51, stattfindenden ordent

li<hen Generalversammlung ein

geladen. Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, de

Bilanz sowie der Gewinn- un! Verlustrehnung für das Geschäfts jahr 1929/30 gemäß $8 260 unl 246 H.-G.-B.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und die Gewinn- verteilung.

3, Beschlußfassung übex die Entlastung des Vorstands und des Aufsihtsraté

Zur Teilnahme an der Generalver

sammlung sind diejenigen Aktionäre be

rechtigt, wel<he ihre Aktien spätestens am zweiten Werkttag vor der General versammlung bei der Kasse des Kreise

Mosbach in Mosbach hinterlegt haben.

Mosbach, den 2. Juni 1930.

JFtterkraftwerk-Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat.

E>ert. Der Vorfiand.

Renz. Veith. A [21327]. E Bilanz der „Artemis“ Grundvstü>s- Verwaltungs- und Verwertungs-

Aktien-Gesellschaft für das Fahr 1929. Bilanzkonto per 31. Dezember 1929.

Attiva. RM |5, Grundstückskonto . « 45 140/— Abschreibung s, - 450 T4 690|— . 35 22576

5 084/24 85 000|—

Debitoren +4.» « E a6

Passiva. | Aktienkapital . . 10 en

othekfenfonto . « 55 006|— U 20 000!—

Li 85 000|— Gewinun- und Veriusfttonto per 31. Dezember 1929.

Soll. Hausunkosten . « Hypothekenzinsen , « Hypothekenrüdstellung Verlust 1928 ». .o Große Reparaturen «

RM |, 22 44176 4 950 20 006

505/26 3 923/37 51 820/39

Haben. |

Mieteinnahmen . «„ - - 5 26-736/15 Hypothekendarlehn 192 20 900|— Verlust 1929 5 084/24 51 820/39

An Stelle des ausscheidenden Aufssichts- ratmitgliedes Kaufmann Paul Quednau wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt: Architekt Dr.-Jng.- Max Nova, Berlin- Schöneberg.

Berlin, 23. Mai 1930.

Artemis“ Grundstüctê- Verwaltungs- und Verwertungs- Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Arditti.

i. V.: Dr.-Jng. Nova.

R R I L O E E E E E Ee” T I

[21328].

Bilanz der „Neuer Westen“ Grundstü>s-Verwaltungs- und Verwertungs- Aktien-Gesellschaft

für das Jahr 1929. Bilanzkonto per 31. Dezember 1929.

Aftiva. RM |9 Grundstü>kskonto « « e. - 60 390|— Abschreibung E . . - 600|— E PRERE

59 790|—

Hypothekenrüdstellung für die Stadt Berlin . « »- Debitoren « «

17 134/65 33 603/52

een ici init 110 528/17

R M

Passiva. S E D “i is Hypothe riedr. ilh. | A Cay «100 000|— Gewinn . 87 110 528/17 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 929.

Soll, E “o Hypothekenzinsen « 47

Hausunkosten . - - 20 556/30 Große Reparaturen 5 200 E Géwinn S. #0 528 17

30 988/51

10 000|— j

® ®. . . ® L) .

Haben. Mieteinnahmen . « « » - - Vortrag 1928 « « . - o

27 988/51 3 000/—

30 988/51

An Stelle des ausscheidenden Aufsichts- ratsmitgliedes Kaufmann Paul Quednau wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt: Der Architekt Dr.-Jng. Max Nova, Berlin- Schöneberg. s

Berlin, den 23. Mai 1930.

„Neuer Westen“ Grundstü>s- Verwaltungs- und Verwertung®-

Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. rditti,

Dr. Falkenheim.

Lewin. Curt Rosenthal,

i, V.: Dr.-Jng. Nova.