1930 / 129 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

24051] G Sebrüder Demmer, Aktieugesell- schaft, Eisenah. 4 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 30. Juni 1930, vormittags 12 Uhr, im Verwaltung8sgebäude der Firma Gebrüder Demmer A. G. in Eisenach stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: i 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto und des Ge- shäftsberihts für 1929 sowie Ge- nehmigung der Bilanz. ; Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung. : i Gemäß § 14 der Saqung sind die- enigen Aktionäre zur Teilnahme an der Generalversammlung berechtigt, welche spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, nämlich am 96. Juni 1930, die Aktien bei der Ge- sellshaftskasse, bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft in Berlin oder deren Niederlassungen oder bei einem deutshen Notar hinterlegt haben. Bei der vorgenannten Bank können an Stelle dexr Aktien Hinterlegungs- heine deutsher Effektengirobanken hinterlegt werden. - Eisenach, den 2. Juni 1930. Der Auffichtsrat. Demmer, Vorfißender.

9 Z.

A.

24473]

[ Nheinisch-Westfälische Bauk für Grundbesiß, Aktiengesellschaft, Hannover.

Gemäß § 19 unserer Saßungen werden die Herren Aktionäre zu der am 27. Juni 1930, 1214 Uhr, in den Geschäftsräumen der Bergbau-Aktien- gesellschaft Lothringen in Bochum, Wil- h:Ilmstraße 15/17, stattfindenden ordent- licheu Hauptversammlung eingeladen.

Tagesordnung: :

1. Vorlage der ‘Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung und des Be- riht8 des Vorstands sowie des Prüfungsberihts des Ausfsichts- rats für das Geschäftsjahr 1929; Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz.

. Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

3. Genehmigung der Uebertragung des gesamten Vermögens der Ge- sellshaft mit Gut und Schuld auf die Gewerkschaft Heinrichssegen zu Hannover; Beschlußfassung über die Liquidation der Gesellschast und Bestellung eines Liquidators und Erteilung bóôn Ermächhtigungen an diesen.

Die Hinterlegung der Aktien behufs Teilnahme an der Hauptversammlung muß gemäß § 21 der Saßungen spä- testens am dritten Werktage vor dem Tage der Hauptversammlung erfolgen, und zivar:

1. bei unserer Gesellschaftskasse,

9. bei der Westfalenbank Aktiengesell- schaft, Bohum und Hannover,

3 bei der Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft, Essen, i vei der Deutschen Bank .und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin,

5. bei einem deutschen Notar.

Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsbericht am 31. Dezember 1929, liegen in Hannover, Landschaftstraße. 2 A, zur Einsichtnahme der Herren Aktionäre aus.

Hannover, im Juni 1930.

Der Aufsichtsrat.

4.

[24070] y Silesia, Verein chemischer brifen. Die Aktionäre unserer esellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 27. Juni 1930, Me 11 Uhr, im Geschäftshause des Schlesi- hen Bankvereins, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellshaft, Bres lau, statfindenden "ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Berichts über das Geschäftsjahr ‘1929 - nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehmung. . Beschlußfassung über Genehmigung des Jahresabschlusses.

Entlastung des Vorstands und des Su epa ora n, E . Wahlen zum Anffsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die n der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben gemäß § 18 der Sapuns spätestens am 24. Funi 1930

3. 4

während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellshaftsfasse in JFda- und Marienhütte bei Saarau, I bei dem Sc{{lesishen Bankverein, Filiale det Deutschen Bank und Disconto-Gesellchaft, Breslau, bei der Conmmerz- und Privat-Bank Aktiengesellihafst, Filiale Breslau, Breslau, S bei der Berliner Handels4&efjellshaft, Berlin, : bei der Dentschen Bank nund Disconto- Gejellschaft, Berlin ferner, joweit fie Mitglieder einer | deutschen Effektengirobank find, be: | ibrer Effektengirobank ihre Aktien zu hinterlegen und bis zur Beendigung

Ÿ

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 5. Juni 1930, S. 4,

[24144] Bürsteufabrik Emil Kränzlein A.-G., Erlaugeu.

Tagesorduung für die am 23. Juni | 1930, nahm. 3 Uhr, in den Ge- [hast cäumes der Gesellshaft statt-

indenden 34. ordentlichen neral- versammlung:

1. Geshäftsberiht des Vorstands umd Aufsichtsrats, Vorlage der Bilanz und s Gewinn- und Verlust- kontos für 1929.

. Entlastung des Vorstands und Auf- siht8rats.

. Beshlußfassung zum Vollzug der 7. DurcführungS8verordnung zur Goldbilanzverordnung über den Umtaush der Stammaktien zu RM 40,— bzw. RM 200,— (Global- aktien) in solhe zu ? 100,— bziv. RM 1000,—.

4. Sabungsänderungen (§F 5, 23, betr. Einteilu des Grundkapitals, Stimmrecht der Aktien).

Die Aktionäre werden ersucht, sofern sie an dieser Generalversammlung teil- nehmen wollen, gemäß § 23 der Satzungen ihre Aktien bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G. Berlin oder deren Filialen in Nürnberg und Mün- hen, bei der Mitteldeutschen Kredit- bank, Niederlassung der Commerz- uwd Privat-Bank A.-G. Frankfurt a. M., bei einer deutschen Effektengirobank, bei einem Notar oder bei dem Vorsband der Gesellschaft zu hinterlegen.

Erlangen, den 26. Mai 1930.

Der Vorstand.

M Ferdinand Klein A.-G., Frankfurt a. M.

Einladung zur ordentlichen Gene-

ralversammlung der Aktionäre auf Samstag, den 28. Juni l. J., vor- mittags 11 Uhr, im Sibungssaal der Deutshen Effekten & Wehfelbank, Frankfurt a. M., Kaiserstr. 30. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrats sowie der Bilanz per 31. 12. 1929 nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1929.

2. Beschlußfassung über die vorgelegte Jahresrechnung und Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsvats.

Die Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 95. Juni l. J. “in den üblichen Ge- schäftsstunden an einer der nath- g Stellen zu R

Kasse unserer Gesellschaft,

Deutshe Effekten- und Wechselbank, Kaiserstr. 30, ?

Deutsche Bank“ und DiscontoHesell-

haft, Filiale Frankfurt a. M,, ée: Bescheinigung eines deutschen Notars über die erfolgte Hinterlegung beizubringen, wogegen die Eintritts- farte ausgehändigt wird. i Frankfurt a. M., den 3. Juni 1930. Der Aufsichtsrat. Ed. Oppenheim, Vorfißender.

[24133] : Sächsische Broncewarenfabrik Atktiengesellschas: in Wurzen. Die Herren Aktionäre und Vorzugs-

aktionäre unserer Gesellschaft werden

hiermit zu der am Freitag, den

27. Juni 1930, mittags 12%

Uhr, in Wurzen im Verwaltungê-

gebäude der Gesellschaft æbzuhaltenden

ordentl:hen Generalversammlung eingeladen. '

Gemäß § 9 der Saßungen sind zur

Teilnahme an der ordentlichen General-

rezsammlung diejenigen Aktionare be-

rechtigt, welche - ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine dex Reichsbank (phlenens am zweiten

Werktage vor der anberaumten ordent,

liben Generalversammlung während

dex üblichen Geschäftsstunden bei der

Gesellschaftskasse in Wurzen oder bei der

Darmstädter und Nationalbank Filiale

Leipzig, Leipzig, oder bei der Darm-

städter und Nationalbank Filiale Dres-

den, Dresden, oder beim Bankhaus

Vetter & Co, DeEppA, oder bei der

Sächsishen Staatsbank, Leipzig, oder

bei einer Effektengirobank hinterlegen.

Die Hinterlegung ‘ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsftelle r sie bei anderen Bankfirmen bis zur

eendigung der Generalversammlung

im Sperrdepot gehalten werden.

Jm Falle der Hinterlegung der Ak- tien beî einem Notar ist die Bestheini- gung des Notars über-die erfolate Hin- terlegung îin Urschrift oder in Abschrift spätestens cinen- Tag nach Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureien.

Tagesordnung: :

1. Vorlegung des Gejschüftsberihts, der Jahres5- P der inu- und Verlustrewnung für das Ge- jchäftsjahr 1929, Beshlußfassung über deren Genehmigung und Verwendung.

. Beschlußfassung über die Er- teilung der Entlaftung an die Mitglieder des Vorstands und Anuffsithtsrats für das Geshufts-

der Generalveriammlung bei der Hinter- Lleaungsstelle zu belassen. | Ida- und Marienhütie b. Saarau, den 2. Juni 1330. | Der Vorfizende des Auffichtsrats: | Dr. von WebsSfky. |

jahr 1929. 3. Auffichtsratswahlen. 4. Versthicdenes.

SÆurzen, den 3. Funi 1930 Sächfische Broncewarenfabrifk Aktiengesellschaft.

Der Vorfiand. A. Burckhard t.

[24475] Deutsche

Pete E E:

Die Aktionäre unserer Gese af! werden hiermit zu der am 26. Jnni 1930, mittags 124 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Berlin- Schöneberg, Martin-Luther-Str. 61/66, V. Stod, stattfindenen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Berichts über das Geschäftsjahr 1929. 4

2. Genehmigung der Bilanz über das Geschäftsjahr 1929 nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsihtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Saßungsänderung: Neufassung des 8 4 der Sazungen mit Rücksicht auf den durhgeführten Aktienaustausch.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind gemäß § 18 der Satzungen, diejenigen Aktionäre berechtigt, welche spätestens am dritten Tage vor der Ge- neralversammlung während der üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\{heine der Bank des Berliner Kassenvereins, bei der Gesellschaft, Berlin-Schöneberg, Martin-Luther-Str. 61/66, oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- haft, Berlin, oder deren Filialen in München oder Frankfurt a. M., oder bei der Frankfurter Bank in Frankfurt a. M. hinterlegen und bis zur Beendi- gung der Generalversammlung bei der Hinterlegungsstelle belassen. Die Hinter- legung ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bet anderen Bankfirmen bis zur: Beendigung der Generalversammlung im Sperr- depot gehalten werden.

Berlin-Schöneberg, 31. Mai 1930.

Der Vorstand. Lehner. Sgzilasi.

[23666] Rütgerswerke-Aktiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu der am Mittwoch,

deu 25. Juni 1930, vorm. 11 Uhr, in der Deutschen Bank und Disconto-

Dent f, Berlin, Kanonierstr. 22—23

am er Saal), stattfindenden ordent-

icheu Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: _ 1. Vorlegung des Berichts über das Geschäftsjahr 1929 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

. Beschlußfassung über Genehmigung des Jahresabschlusses und der Ge- winnverteilung.

3, Entlastung des Vorstands und des E 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. Diejenigen Aktionäre, die în der

Generalversammlung das Stimmrecht

ausüben wollen, haben gemäß § 18 der

Sayung “orm am 21. Zuni 1930

in den üblichen Geschäftsstunden: in Berlin: i bei der Kasse der Gesellschaft, Berlin,

Lütowstr. 33—36, : bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesell\ k bei der Darm|städter und National- bank Kommanditgesellshaft a. A., bei dem Bankhaus Lazard Speyer- Ellissen Kommanditge}ellshaft a. A., bei dem Bankhaus FJacquier & Securius; in Breslau: : bei dem Sthlesishen Bankverein, s der Deutshen Bank und is8conto-Gesellschaft : bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaît, Filiale Breslau, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft a. A., Filiale Breslau; in Frankfurt a. Main: : bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Filiale Frankfurt a. Main,

bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft a. A., Filiale Frankfurt a. Main, :

bei der Mitteldeutshen Creditbank, Meni der Commerz- und Privat-Bank Aktiengefellshaft,

bei dem Bankhaus rd Speyer- Ellissen Kommanditgesellschaft a. A.,

bei dem Bankhaus Jacob S. H. Stern;

in Köln:

bei dem A. Sm e Bauk- verein, Filiale der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshast, Filiale Köln,

bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshoaft a, A., Filiale Köln; _in Königshütte, O. Schl. :

bei dem Obershlesishen Bankverein Aktiengesellschaft;

in Wien

bei dem Wiener Bankverein, ferner, soweit sie Mitglieder einer deut- ¡hen Effektengirobank find, bei ihrer Effekiengirobank ihre Aktien oder Interimsscheine zu Hinterlegen und bis je Beendigung der Generalversamm- ung bei der Htnterlegungsftelle zu be- lassen.

Berlin, den §3. Funi 1939.

Rütgerswerkte-Afktiengesell schaft.

Der Aufsichtsrat. v. Stauf

[24317] Klosterdestillerie Lorch A.-G., Lorch (Württ.)

Einladung zur 9. ordentl. General- SErTRB enm am Samstag, den 28. umi 930, 13 Uhr, in der Kanzlei des öffentl. Notars Dr. Segwaiger, Schmale Str. 9 in Stuttgart.

Ee 1. Vorlage und Ge- nehmigung der Bilanz auf den 31. De- ember 1929. 2. Entlastung von Vor- tand und Aufsichtsrat. Die Aktien müssen spätestens am 3. Werktage vor der Generalversammlung bei der Ge- sellschaft oder bei einem Notar hinter- legt werden.

orch, den 31. Mai 1930.

Der Auffichtsrat. Max Adler.

[24157] eis

Wir laden hiermit die Aktionäre zu der am Freitag, den 27. Juni 1930, vorm. 11 Uhr, in den Geschästs- räumen, Kaiser-Wilhelm-Straße 256, stattfindenden ordentlichen Genetral- versammlung ein.

ir machen die Namensaktionäre “ra 8 5 unserer Saß ausdrüdcklich darauf aufmerksam, daß sie bei Gesell- s{haftsbeshlüssen, die Festseßung der Bilanz, Aenderung der aßungen, Wahlen zum Aufsichtsrat oder Auf lösung der Gesellshaft betreffen, ihr Stimmrecht voll auszuüben Eises

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Fahresberihts des Vorstands nebst dem Bericht des Aufsihtsrats-.und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für

das Geschäfisjahr 1929. Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung. . Entlastung des Vorsbands Be tsrats. - Beschlußfassung der Generalver- immlung sowie gesonderte Ab- timmung der Befiger der Stamm- aktien und der Vorzugsaktien über Erhöhung des Aktienkapitals um bis zu 2 Millionen Reihsmark auf bis zu 4 Millionen Reihsmark.

Saßungsänderung 2

Siatuten).

Neuwahl des Aufsichtsrats.

Verschiedenes.

ur e an der General- verjammlu ind alle Aktionäre be- rehtigt, welhe ihre Aktien oder eine sheinigung über die bei einem deutschen Notar bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegten Aktien spätestens am 5. Tage vor dem Tage der Generalversamml den Tag der Generalversammlung nicht mitgerehnet, bei unserer BUORSE: hinterlegt haben. Als Ausweis ur eilnahme dienen die Hinterlegungsbescheinigungen.

Die Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnun; fir das Geschäftsjahr 1929 liegen vom heutigen Tage ab in unserem

châftslokal den Aktionären zur Ein- ficht aus.

Berlin, den 4. Juni 1930. Berliner Bank für Handel und Grundbesiß A. G.

Der Vorftaud. Seiffert.

Und

4.

5. 6.

der

[24143] Keramische Werke Offstein & Worms A.-G., Worurs.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am Montag, den 23. Juni 1930, 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Handelskammer Worms stattfindenden ordeutlichen Hautversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und Geiinn- und Verlustrechnung sowie des Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr 1929.

2. Bericht des Aufsichtsrats.

3. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung.

4. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

5. Auffichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, die ihre Aktien spätestens am 2. Werktage vor der Hauptversamm- [lung (Hinterlegungs- und Versamm- lungstag niht mitgerehnet), also spä- testens am 19. Funi bei der Gesell- schaft, der Bayerishen Hypotheken- & Wechselbank Filiale Ludwigshafen, der Deutschen Bank und DiscontoGesell- schaft Filiale Worms, der Vereinsbank e. G. m. b. H. Worms, dem Bankhaus M. Hohenemser, Frankfurt a. M., dem Ba J. Dreyfus & Co. Berlin, einem deutschen Notar oder bei einer Effektengirobank eines deutshen Wert- papierböorsenplaßes bis zur Beendi- ung der Generalversammlung hinter-

i haben und mit Ausnahme der bei der Gesellshaftsfkasse erfolgten Hinterlegungen die Hinterlegung durch Bescheinigung der betreffenden Stellen

na en.

Die Hinte g ift auch daun ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit

stimmung einer Se Es ür diese bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Die Hinterlegung von Reichsbank- depotsheinen gewährt wegen der ver- änderten Verwahrunagasbedingungen der Reichsbank kein Recht mehr zur Stimmrechtausübung.

Worms, den 2. Juni 1930.

Der Aufsichtsrat.

Siegfried v. Kardorff,

Borsiyender,

—_

[24049]

Generalversammlung der Elek: trischen Ueberlandzentrale Fried: land i. Meekl. A.-G. am Freitag, deu 27. Juni 1930, 12 Uhr, im Lokal des Hotels „Zur Sonne“, Fried- land i. Meckl.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts für F

g das Beiwästahnde E i :

Senehmigung des Fahre usses F für 1929/30 H 3. Entlastung des Vorstands und dezl

Tus i8rats. =

4. Wahlen zum Auffichtsrat.

5. Sonstiges.

Aktionäre, welle an der General. Y ver]ammlung teilnehmen wollen, wer- F den gebeten, ihre Aktien mit Nummern- vcrzeihnis bis zum 23. Juni 1939 bei der Kasse der Gesellshaft, Thüringer oder einem deut

legen. Friedland i. Meeckl./Leipzig, den W

5. Juni 1930. Der Vorftand.

[22331] Werner «& Mert, Aktiengesellschaft, Mainz. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Sams: tag, den 28. Juni 1930, vor: mittags 10 Uhr, in den Geschäfts-f räumen der Werner & Merh, Aktien- sellshaft, Mainz, Jngelheimer Aue, tattfindenden ordentlichen General: versammlung eingeladen. Tagesordnung: | 1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1929. .

Dr. Gieseking. f

Berichterstattung des Vorstands Ms

nebst den Bemerkungen des Auf-

sichtsrats. i F . Beschlußfassung über die Genehmi-FY gung: :

a) der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- schäftsjahr 1929, :

b) der Gewinnverteilung.

3. Entlastung des Vorstands und de

Aufsichtsrats. j ;

4. Ersaßwahl für ein ausscheidendes Aufsichtsratsmitglied.

Die Aktionäre, welche an der Ge-| neralversammlung teilnehmen wollen, f sind verpflichtet, T Aktien spätestens \, am 25. Juui d. J. in der {äfts na der Gesellschaft zu hinterlegen. f

n Stelle der Aktien können Depo {eine hinterlegt werden, welche von M einex Bank oder cinem Notar aus F gestellt sind. s

Maiuz, den 5. Juni 1930.

Werner «& Mert Aktiengesellschaft, A

Der Aufsichtêrat. Dr. Fuld, Vorsitzender.

24514 : S cboppwerke Aktiengesellschaft, ? Bielefeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschafi werden hierdurch zur 42, ordentlichen Geueralversammlung auf Sonn abend, deu 28. Juni 1930, vo mitiags 12 Uhr, in das Lokal der F Ressouxrce in Bielefeld, Renteistraße N eingeladen. :

Gemäß S 14 der Satzungen sind zu

Teilnahme an dex Generálversamm #5

lung diejenigen Aktionäre beretigt, D

welhe ihre Aktien ohne Gewinnante!l- f

sheinbogen bei der A Gesellihaftskasse in Bielefeld, Deutschen Bank und Disconto-Gesell- f

t, Berlin, __Y D n Bank und Disconto-Gesell- F

t Filiale Bielefeld, Bielefeld, 5 L E Bank und Disconto-Gesell-

{haft Filiale Frankfurt a. M. E

rankfurt a. M., 0 Diner Bank, Berlin, O Bielefeld, F

Dresdner Bank Filiale Bank Filiale Frankfurt f

Bielefeld, - Dresdner Frankfurt a. M.,

a. M., N Darmstädter und Nationalbank Kon

manditgef que auf Attien, Berin Mh

Darmstädter un j 0 E elf auf Aktien Filia * Bielefeld, Bielefeld, x

Darmstädter und Nationalbank Kom

manditgesellschaft auf Aktien Filial: 8

rankfurt a. M., Frankfurt a. M B Lazard Speyer - Ellis\es" Kommanditgesellshaft auf. Aktien spätestens 5. Werktage vor de ätestens am 5. age u neralversammlung, den Tag d{s Generalversammlung nicht mitgerechn also pan ens am 23. Funi 19%,

hinterlegt n. s j Wir machen noch ausdrüdcklich darart die Hinterlegung v9

aufmerksam, da s E botlHoinen wegen der v:1-WE

änderten Verwahcungsbedingungen Reichsbank ein Ren ur Teilna me at der Generalversammlung bzw. 5 Stimmrechts8ausübung nicht mehr M währt. Tageso B _D L Vorlegung des GeschäftsberihtZ per T, der Gewinn- und Be® ustrechnung. F LE, Beschlußfassung über die Genehn"2 gung der Bilanz und der Gewin und Verlu nung. / ; ITL. Beschlußfassung über die Es lastung des Vorstands und 2 sichtsrats. VI, Wahlen jim Aufsichtsrat, Viecleseld, den 5, Funi 1930. Der Vorsitzende ves Aufsichtsrat Fustizrat Dr. Otto Cramer

der Wi Gasgesellshaft in Leipzig Men Notar zu binter: ]

4 Deutschen Reich

r. 129.

7. Aftien- gesellschaften.

ut Länderbank Aktien- Res gesellschaft. S laden wir die Aktionäre Gesellschaft zu der am Freitag, 7, Juni 1930, mittags 12 Uhr,

Räumen unserer Gesellschaft,

Unter den Linden 78, statt- den ordentlichen Generalver- ung ergebenst ein.

Tagesordnung :

prlage des Berichts des Vorstands d Aufsichtsrats sowie der Bilanz st Gewinn- und Verlustreh- ng 1929. : j schlußfassung über die Genehmi- ng dieser Vorlagen und über die vinnverteilung,

tlastung des Vorstands und des fichtsrats. : ahlen zum Aufsichtsrat. Teilnahme an der Generalver- ng sind die Aktionäre berechtigt, e Aktien bzw. die darüber lauten- nterlegungsscheine spätestens am Tage vor der Generalversamm- den Beriaurinlungddas nicht mit- et) an unserer Kasse, Berlin Unter den ‘Linden 78, hinter- ben.

n, den 5. Juni 1930.

Der Aufsichtsrat.

nit

rei Aktieugesellschafi vorm. riedr. Klauser, M.-Gladbach. ordentliche Generalversamm- am 28. Juni 1930, vor- s 11 Uhr, im Geschäfts-

e der Gesellschaft in M.-Gläadbach. Tages8orduung: richt des Vorstands und Auf- t8rats. orlage des Rechnungsabschlusses d der Gewinn- und Verlust- nung. /

\{chlußfassung über die Genehmi- ng des Rechnungsabschlusses. eschlußfassung über die Entlastung s Vorstands und Aufsichtsrats.

Wahlen zum Aufsichtsrat,

§ 21 der Saßzungen haben die- Aktionäre, welhe in der alvérsammlung stimmen oder An-

FEtellen wollen, ihrèé Aktien 3 Tage

Generalversammlung, und zwar h derselben, zu hinterlegen, ent-

unserer Gesellshaftsfasse Gladbach oder

er Deutshen Bank und Disconto- sellsihaft in Berlin und deren wveigstellen in Düsseldorf, Elber- d, Frankfurt a. M. und -M.-Glad, der Darmstädter und National- E Ka A: Beil er Bank des Berliner Kassen- eins in Berlin (nur für Mit- der des Giroeffektendepots). ladbach, den 3. Juni 1930. Der 4 Ua ütiha j nnerei engese t n, Joh. Friedr. Klauser. il Klauser, Vorsivender.

in

Westdeutsche Tiefbohr- ien-Gesell\chaft,” Essen. Aktionare unsexer Gesellschaft hiermit zu der am Freitag, . Juni 1930, nachmittags im „Essener Hof“, Essen, statt- n zweiten ordentlichen Ge- rsammlung eingeladen. _Tages8orduung:- häftsbericht. legung und Genehmigung der 31. Dezember 1929 aufgestellten anz nebst 'Gewinn- und Verlust- nung sowie Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns. hlußfassung ‘über die Ent- ng des Vorstands und des sichtsrats. - schiedenes. Teilnahme an der Generalver- g sind diejenigen Aktionäre be- t die ihre Aktien oder einen von bank oder. von einem deutschen sgestellten Hinterlegungsschein is 3 Tage vor ber eralbver- g, den Tag der Genervalver- nag niht mitgetehnet, also bis Juni 1930, bei einer der nah- n Hinterlegungsstellen hinter-

Gesellschaftskasse, ektengirobank eines deut- Wertpapterbörsenplayes, y einishen L Esfekten- und 1 Chas e & Lo. en, straße 10. E interlegung gilt auch dann als aia erfolgt, E t g einer Hinterlegungs- sie bei einer anderen Bantk- s zur Beendigung der General- lung im Sperrdepot gehalten

, den 3, Juni 1930. Der Aufsichtsrat.

ktien-Gesellschaft“ in Stuttgart.

Vir laden unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 26. Juni 1930, vormittags 12 Uhr, in den Räumen der Palast-Lichtspiele Aktiengesellschaft in Stuttgart, Königstr. 1, 1. Sto, d 36, stattfindenden Generalver- ammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des C.schäftsberihts des Vorstands nebst Bilang und Ge- winn- und Verlustrehnung auf 31. Dezember 1929 sowie des Prü- fungsberichts des Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung iber: |

a) Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung,

b) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Kapital- erhöhung und Abänderung der 88 6 und 7 des Gesellschaftsvertrags.

4. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre bevehtigt, welche spätestens am dritten Werktage vor derselben bis 6 Uhr abends bei dex Gesellschaftskasse in Stuttgart i

a) ein Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien ein- reichen, :

b) ihre Aktien oder die darüber lautenden Sit Rhe. bei der Reichsbank oder der Württ. Landesspaxkasse in Stutigart oder der Gewerbebank Ulm e. G. m. b. H. in Ulm a. D. hintevlegen.

Dem Erfordernis zu b kann auch dur Hinterlegung der Aktien bei einem deutschen Notar genügt werden.

Stuttgart, den 4. Funi 1930.

Palast-Lichtspiele A.-G. Der ' Vorstand.

[24055]

Fremdsprachen-Buchhandlung Heinrich Sachs, Aktiengesellschaft, Berlin S8W. 48, Hedemannstr. 26.

M BUnT zu der am 27. Juni 1930 um 17 Uhr im Büro des Herrn Justizrats Dr. Marwiy zu Berlin, Friedrih-Ebert-Straße 7, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung: ;

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Fahr 1929.

i BE[GEUgtauns über die Genehmi-

gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. |

. Beschlußfassung über die Ent-

lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

. Sabungsänderungen (Umwandlung der Vorzugsaktien; Besondere Ab- stimmung der Vorzugsaktionäre). Neuwahlen des Aufsichtsrats.

5, 6. Verschiedenes. : Der Vorstand. Heinrich Sachs.

[21058 Vayéristhe Zcückversicherungs8bauk, Aktiengesellschaft, München.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am 25. Juni 1930, vormittags 114 Uhr, anberaumten ordentlichen achtzehnten Generalversammlung im Gesellshaftsgebäude, München, Leopold- straße 4, eingeladen,

Tagesordnung: g

1. Entgegennahme des Geschäfts-

berihts des Vorstands und des Auf- sichtsrats und Beschlußfassung über die Genehmigung der Gewinn- und Verlustrehnung sowie dexr Bilanz e das Geschäftsjahr 1929 und über ie Verwendung des Jahresergeb- nisses.

2. Entlastung des Vorstands undòd. des

Aufsichtsxats.

3. Wahl van Ausfsichtsratsmitgliedern.

Wegen der Teilnahme an der Gene- ralversammlung und Ausübung des Stimmrechts wird auf § 30 der Satzung verwiesen. 2

München, den 2. Juni 1930. Bayerische .Rückversicherungs8bank,

Aktiengesellschaft. Dr. Wertheimer. 1] ereinigte Süddeutsche Margarine-

u. Fettwerke A.-G. in Durlach.

Die Aktionäre werden zu der VIII, or- dentlichen Séuéralversámmlung auf Samstag, den 28. Juni 1930, vor- mittags L Uhr; in die Geschäfts- räume des öffentl“ Notars Häfele in Stuttgart," Poststraße Nx. 6, eingeladen. Tagesordnung: 1. Genehmigung der Bilanz mit Gewinn- und Tieiale Legan für das VII. e Gel e U Beschlußfassung über das Geschäfts- ergebnis. *2. Entlastung des Vorstands und des Ausfsitsrats. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien A Pa als-am dritten Tage vor der Versammlung bei der Gesell- daft, der Darmstädter und National-

nk Filiale Mannheim und Karlsruhe oder einem deutschen Notar hinterlegen und bei notarieller Hinterlegung diese Man am Tage vor der Generalver- ammlung gegenüber der Gesellschaft nachweisen.

Den 3. Juni 1930.

Der Vorstand.

[24036]

Die Fnhaber der in der Gründungs- versammlung von Herren Julius Klein- olz, Eberhard Tesch, Emil Weißmann, Heinz Lanz, Karl Behm übernommenen und an die Herren Hans Vogler, Her- mann Kiwi, Hans Kleinholz ab- getretenen Anteile vom Grundkapital unserer Gesellschaft, im Aktienbuh- der Gesellshaft unter Nr. 301 bis Nr. 600 eingetragene, aber nicht ausgegebene Aktien, Haben den auf ihre Aktien ein- geforderten Betrag troß dreimaliger Aufforderung und Androhung der Ver- fallserklärung. niht eingezahlt. Sie

| werden daher ihres Anteilrehtes und

der (Semen Eden zugunsten der Gesellschaft verlustig erklärt. Berlin, den 2. JFuni 1930.

Aktiengesellschaft für Holzwirtschaft

vorm. Foreftia Aktiengesellschaft für Solzwirtschaft. Der Vorstand. Heyne,

[24044] Bekanntmachung. |

Zweite Mnzeigenbeilage SanzeigeL und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 5. Zuni

[24071] Schnellpressenfabrik Koenig «& Bauer A.-G., Würzburg.

Wir laden 'hierdvurch die Aktionäre unierer Gesellshaft'zu der am 24. Juni 1930, nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal der FJndustrie- und Handelskammer in Würzburg s\tatt- findenden 10. ordentlichen General- versammlung ein. |

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- | und Verlustrechnung sowie des Ge- schäftsberihts des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Ge-| schäftsjahr 1929. |

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- | und Verlustrechnung für das Ge- chäftsjahr 1929. | Entlastung des Aufsichtsrats und | des Vorstands:

4. Verwendung des Reingewinns. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. | Gemäß § 5 der Satzung sind zur |

3.

e

| [24052]

| zur

1930

Bekanntmachung.

Die Aktionäre der Deutschen Cellu- loid-Fabrik, Eilenburg, werden hier- mit zu der am Donnerstag, deu 26. Juni 1930, mittags 12 Uhr, im Gebäude der Deutshen Länderbank Akt.-Ges., Berlin NW.7, Unter den Linden 78, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

i Tagesorduung:

1. Vorlage der Bilanz und des Ge- [chäftsberichts für das am 31. De- zember 1929 abgelaufene Geschäft3, Jahr.

2, Beschlußfassung über die Genchmis qung der Bilanz und die Verwen=- dung des Reingewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Aufs sihtsrat und Vorstand.

4. Wahl in den Aufsichtsrat.

Nach § 8 des Gesellschaftsvertrags ist Teilnahme an- der Generalver=- jammlung jeder - berechtigt, der dem die Prâäsenzliste führenden Notar vor Beginn der Verhandlungen eine oder

Die Aktionäre der Berlin-Glogauer Teilnahme an der Generalversammlung | mehrere Aktien - vorzeigt, zur Stimm-

iverden hiermit zur ordentlichen Ge- neralverrsammlung, welhe am Mitt- woch, den 25. Juni 1930, nachm. 3 Uhr, in den Räumen des Notars Dr. Erwin Feld zu Berlin W. 57, Pots- damer Straße 883, stattfindet, eingeladen. agesordnung : :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts. 2. Genehmigung der Bilanz.

3. Verschiedenes. , , : _ Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre zu- elassen, die ihre cFnteximsscheine späte- tens drei Werktgge vor Beginn der

Generalversammlung bei einer Bank im Deutschen Reiche oder einem deutschen Notar hinterlegt haben und die Hinter- 2090 bei Beginn der Generalver- sammlung nachweisen. Berlin-Glogauer Holzhandels8- Aktiengesellschaft. Z Der Vorstand. Max Karpowih.

[24156] llgemeene Kunstzijde Unie N. V., Arnhem (Holland).

Die jährliche -Geueralversammlung ämtliher Aktionäre „wird einberufen ür Mittwoch, -den- 18. Juni 1930, 11,30 Uhr vormittags8, nach Amster- dam in das Gebäude der „Fndustrieele

Club“. e e Tages8orduu4g: 1. Feststéllung; daß die Versammlung ordnungsgemäß einberufen ist. 2, Jahresberiht des Vorstands über 3,

das Geschäftsjahr 1929. Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit Gutachten des Aufsichtsrats. Wahl eines Vorstandsmitglieds an Stelle des Herrn Dr, Hartogs. 5. Wahl von Mitgliedern des Auf- DSELOE 6, Vorschlag zux Ausgabe von fl. 18 000 000,— Sten, Die Hinterlegung von Aktien laut Art, 25 der Saßungen hat spätestens vier Tage vor dem Tage der General- versammlung zu erfolgen: in Deutschland: : bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, bei der De Bank und Digs- conto-Gesellshaft, Frankfurt am

Main; in Holland: bei dem Bankhause Hope & Co., Amsterdam, ; bei der Rotterdamshen Bankvereeni- ging, Amsterdam, Rotterdam, den Haag und Arnheim, E bei dem Bankhause Gebr. Teixeira de Mattos, Amsterdam, i bei dem Administratiekantoor „Uni- tas“, Utrecht, E bei der Deutshen Bank, Filiale Amsterdam... . Arnheim, den 3. Funi 1930. Der Aufsichtsrat.

4.

[24158] j Einladung zur 6. ordentlichen Generalversammlung der Mittel- deutschen Bau Afkt.-Ges., Braun- schweig, auf Montag, den 23. Juni 1930, nachmittag8 4 Uhr, im otel Kaiserhof, Braunschweig. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands. -

2. Bericht des Aufsichtsrats, Be- s{hlußfassung über die Bilanz, Ge- winn- und Verlustrechnung sowie Entlastung des Vorstands und des gui: tsrats.

3. Verschiedenes.

Aktionäre, die ihr Stimmreht aus- üben wollen, haben ihre Aktien bzw. ge Ne spätestens am fünften

ge vor der Generalversammlung bei der Gesellshaft oder bei der Grund- besißer und Handelsbank, Braunschweig, odex bei einem deutschen Notar zu hinterlegen. J

Die Hinterlegung ist durch eine am Tage vor dexr Generalversammlung bei der Gesellshaft einzureihende, mit Nummerverzeichnis versehene Beschei- nigung der betr. Hinterlegungsstelle bzw. des betr. Notars nachzuweisen.

ihre Aktien spätestens am 20. Juni 1930 | L ge unserèr Gesellschaft in Würz- | rg, 2. bei der Bayerischen Vereinsbank in | München oder Nürnberg, | 3. bei der Bayerishen Vereinsbank | Filiale Würzburg in Würzburg, | 4, bei der Commerz- und Privat-Bank, | Berlin, Behrenstr. 46/48, 5. bei einer Effektengirobank, 6. bei dem Schweizerishen Bank- | verein, Basel, | 7. bei einem deutschen Notar | hinterlegt und bis zum Versammlungs- tage einshließlih ‘belassen haben. Für Namensaktien ist außerdem die Aus- übung des Stimmrechts davon ab- hängig, daß sie im Aktienbuch auf den amen der Aktionäre eingetragen sind. Würzburg, 2. Juni 1930. Der Aufsichtsrat. Hilcken, Vorsitzender.

[24038] e,INAG“/ Judustrie-Unternehmungen i A.-G., Berlin. |

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer-

den hierdurch zu der am Mittwoch, den

25. Juni 1930, vorm. 11 Uhr 30,

im Siemenshaus, Berlin SW. 11,

Schöneberger Str. 3—4, stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung

ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresberichts Vorstands und Aufsichtsrats und | der Bilanz nebst -Gewinn- und T N TOYANRG per 31. Dezember

2. na über die Genehmi- ung der Bilanz und -Verwendung Ï e Iman. . Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat. N ur Teilnahme .an der General- versammlung sind. lt. § 13 unseres Ge- as aftsvertrags diejenigen Aktionäre erechtigt, welhe ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine eines Notars bis nene 21. 6. 1930 bei unserer sellshaftskasse in Berlin W. 8, Mohrenstr. 58/59, bei der Darmstädter und National- bank, Kommandit - Gesellschaft auf Aktien, Berlin, oder deren Filialen, bei der Bayerishen Staatsbank, Erlangen a dem Bankhaus F. Dreyfus & Ö, erlin W. 56, Französis Straße, Französische bei einer Effektengirokasse oder bei einem Notar hinterlegen. Berlin, im Zuni 1930. : „INAG“ Ms rie:Unternehmungen A.-G. r Auffichtsrat. Dr. Franke.

[24050] Dortmunder Matten- und Läufer- fabrik M. Dietrih Aktien-Gesell-:

L schaft, Bochum.

Dié dritte ordentliche General- versammlung unserer Gesellschaft findet am Montag, den 30. Juni 1930 um 17 Uhr in Dortmund im Hotel - Restaurant „Biedermeier“, Westenhellweg 65, statt.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr e gemäß §8 260 und 246

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung is jeder Aktionär bere- tigt, welcher seine Aktien spätestens am 28. Juni 1930 emaß 8 11 der Saßzun- en bei der Gesellhaft in Bochum, ange Straße 2 bei den Banken: Dortmunde-: Bankverein, Dortmund, Droste & Tewes, Bochum, oder einem Notar hinterlegt hat. Bochum, den 3. Juni 1930.

Der Vorfißende des Auffihisrats:

| |

des

Braunschweig, den 3. Funi 1930. Der Vorstand, |

Konsul Léon Cremer, Dortmund.

| neten

Holzhandels-Aftiengesellschaft in Berlin diejenigen Aktionäre berechtigt, welche | abgabe bei den zu fassenden Beschlüssen

aber nur diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien mit einem arithmetisch geord- ( Nummernverzeihnis spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei unserer Gesellschaft, bei der J. G. Farbenindustrie Aktiengesellschaft, Frank=- furt a. Main, Mainzer Landstraße 28, bei der J. G. Farbenindustrie Aktien- gesellschaft, Berlin S0. 36, Lohmühlen- straße 65/67, bei der Deutschen Länder bank Aktiengesellschaft, Berlin NW. T, Unter den Linden 78, oder bei einen deutschen Notar bis zur Beendigung der

Generalversammlung hinterlegen. Du F

Eilenburg, den 4. Juni 1930. Deutsche Celluloid-Fabrik. _._, Dev Vorstand.

Pfibinger. Dr. Fausten.

[24075]

Rhein-Main-Donau Afktien- gesellschaft in München.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 28, Juni 1930, vormitiags 10 Uhr, im Saal Nr. 100 des Ge- bäudes der Gruppenverwaltung Bayern der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft, | München, Arnulfstr. 32, stattfindenden | ordentlichen Generalverfammlung | eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und Auf- sihtsrats und Vorlage der Bila:ig mit Erfolgsrechnung für das Ge- schäftsjahr 1929.

. Beschlüsse über Sas der

s Bilanz und Erfolgsrehnung.

Nr,

4

. Neuwahl gliedern.

von

Aktionäre, die sammlung beteili am 23. zuni 193

L an der Generalver- s vollen, spätestens

Stellen innerhalb der üblichen stunden E Beendigung der Generalversamm- ung ju hinterlegen. Jm Falle Genter egung bei einem Notar ist dessen esheinigung über die bis zur Beendis gung der Generalversammlung erfolgte Hinterlegung spätestens am 26, Junt 1930 innerhalb der - üblihen Geschäft stunden bei dem Vorstand einzureihe:t

versammlung zu hinterlegen. Bei Städten hät die Hinterlegung eines Depotscheins ihrer Sparkassen dieselbe Wirkung wie die derx Aktien selbst. Die Depotscheine der Reichsbank und der Bayerischen Staatsbank sind nach Mit- teilung dieser Banken wegen der ver- änderter Verwahrungsbedingungen nicht | mehr zur Hinterlegung zwecks Aus- | übung des Stimmrechts in der Generals versammlung geeignet; die Hinterlegung solcher Depotscheine gewährt daher nicht mehr das Recht zur Stimmausübung in unserer Generalversammlung. Das Stimmrecht kann dur einen Bevoll» BOEaeR auf Grund einer schriftliche: Vollmacht ausgeübt werden; die Voll macht bleibt im Besiß der Gesellschaft. Die Vorzugsaktien können außer beim Vorstand oder . einem. deutschen Notar auch bei den Einlösungsstellen für die Gewinnanteilsheine, nämli bei der Deutschen Bank und Disconto Gesellschaft, Berlin, : Bayerischen Staatsbank, 7 Preußischen Staatsbank (Seez handlung), Berlin, Bayerischen Vereinsbank, Müitts-

chen, Bayerischen Hypotheken- ÆŒ Wechselbank, München, Nheinischen Creditbank, Mann-

eim, .”_. innerhalb derx übliche: Geschäftsstunden gegen eine Bescheinigung bis gur Be«- endigung der Generalversammlung hinterlegt werden. s

München, den 5. Juni 1930. Rhein-Main-Donau Aktien- gesellschaft. Der Vorfiaud.

und bis zur Beendigung der Generas= *

Entlastung des Vorstands und Aufs | Aufsichisratsmits

Gemäß § 30 dex Saßzungen haben die

ihre Aktien oder die - statt diejer gemäß § 9 der Saßungen , | ausgefertigten Urkunde:y bei dem Vors- | stand, einem deutshen Notar oder den - zu diesem Zweck unten bekanntgemachte:u * [häfts- * egen eine Bescheinigung bis "

der