1930 / 130 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. + E R R h É E S Bui i a ie Es

E a d N E R as L L Bee E, G B U R Ae E L E E E E Er r rant (n

Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 130 vom 6. Juni 1930, S. 2, Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 130 vom 6. Juni 1930. S, 3,

E

B ego V Es t De Is E Er essischen as egi A n Statistik und Volkswirtschaft. Ausländiihe Geldiorten und Banknoten. dae 4. Fu TeDIE La S T L00 fiés KIO 4% Manak, A t —y d. L. Ae, E ey greelin M S e zum Ausdrudck, e! Dem ersteren Grundstück evil. äden 1, , NEL, , N / As R R aa e S ein Rückfall3reht an den Vessischen E N Souumen Sparkassen des Deutschen Reichs. 6. Juni gewogen 3,30 bis 3,60 4, Ptefiex, weiß, Viuntok, auégewogen 4/20 } 48,7%, Jtalien 13,035, , Madrid 30,224, Oélo 66, t Kopenhagen könne und daß bei der Veräußerung anu die ff ne del8- M t April 1930 Geld Brief bié 4,70 4, Robfaffee, Santos Suverior bié Ertra Prime 3,68 ] 66,55, Stocktholm 66,75, Wien 35,10, Prag 138,00, Lelsfingiors Sre R Ee I g an die ossene Handels- t 0A pr bis 4,16 4, Fobfaffee, Zentralamerikaner aller Art 3,90 bis 5,76 , | —,—, Budapest —.—, Bukarest —.—. Warschau ——, Vofkobama gesellshaft weder die hessishe Regierung noch die Stadt ———ck = 2 —— zeigung _ Röfikaffee, Santoët Suverior bie Extra Prime 4,60 bis 5,16 4 | —,—, Buenos Aires —,—. ti , vorher gehört worden seien, so daß sie dazu nicht Anzahl } » avon Spareinlagen DeRENN Giro. und pg Fres.-Stüde T Nösikafiee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 4, Nösiroagen, | Zür, 6. Juni. (W. T. B.) „Paris 20,26, London echtzeitig hätten Stellung nehmen fönnen. der E ontfotorrenteinlagen Go d-Dolars : 4,21 s Sa, S Low E I E Se Nbitaerste. giaLet, in Söcden Os, ee Yorf t 1 J a S P T Diese Erklä ‘de 2u V achen: die S » ; ; u merifani]Me : R is 0,40 M, alzfaîtee, glahtert, in Câden 0, 18 d, 0, and 207,19, Zerlin 123, Bien 12,09, CAodtboim R ede e fn E Len; dia Beilage ae - 9egen- } Stand am j davon ®) Stand am Stand am Ende dz E s 4,169 4,189 Kafao, stark entli 1,80 bié 250 M, Kakao, leit entôlt 2,70 | 136,65, Oslo 138,25, Kopenbagen 138,25, Sofia 3,744 Prag 15,324, \ e genehmigt. Statistik wörtiel Ein- - Aus- Sade des des 1d 1 Doll. 4,157 4,177 bis 3,00 M, Tee, chines. 7,92 bis 9/00 4, Tee, indisch 8,90 | War1&au 58,00, Budapeft 90,324*), Pelarad 9,122 Athen 6.70, , Dem Entwurf von Richtlinien für die wirtschaft- ein- E une des | ¡ablungen| Auf- | Zuschlag |¿ablungen Berichts- A i 2 Stinische j ps 1,563 1,583 bié 12,00 Æ Quder, Melis 0554 bie 0,574 #, Zucker, Raffinade | IJfanbul 245,00, Bukareit 307,00, Helsingfors 13,00, Buenos lihe Förderung der En fa xtindLstrie : bezogenen/ . Bor- wertung [von Zindem monats } Vormonats | Berichte, S lianische - 047 90,49 0,58 bié 0,63 # Buder, Würfel 0,63 bis 0,70 , Kunsthonig | Aires 196,00, Japan 255,00. *) Penas i durch die Etats3mittel des Rei chSs8verkehrs- Cts ritet | monats S BéitLéincite movatz Er nadische - - - A E in 4 kge-Packungen 0,60 bis 064 Æ, Zudtersirup, bell, in Eimern Kopenhagen, 5. Juni. (W. T. B.) Feiertag. A ministeriums stimmte der Reich3rat zu. f H) Ec glische: große 20,31 20,39 0,73 bis 0,80 4, Speisesirup, dunkel, in Eimern 0,60 bis 0,75 Æ, Stockholm, 9. Juni. W. T. B,) London 145,102 Berlin lleber die Durhführungsbestimmungen für die Mine - Ee An E el Art i 1€ u. darunter S S Marmelade, Vierfrut, in Eimern von 124 ke 0,75 bis 0,76 4, | 88,95, Paris 14,64, Brüßel 92,05 Séweiz, Pläye 72,20, Amsterdam ralwassersteuer teilte der Ausschußberichterstatter mit | 2 A 4 5 ; 30 11 Mgárfihe-- - - E T s de f faumenfonfiture in Timer von 124 ke 0,90 bis 0,96 4, rd- | 149/90, Kovenbagen 99,724, Oslo 99,75, Washinaton 372,87, daß die Besti i i i L N-lgisdhe - - - 98,33 958,57 beerkonfiture in Eimern von 124 kg 1,66 bis 1,70 A, Pflanmenmus, f Helfingfors 9,39, Nom 19,574, Prag 11,10, Wien 52,70. e P E Bestimmungen über die steuerliche Behandlung- | euren. [Bulgarische - p S in Eimern von 124 und 15 ke 0,78 bis 0,89 4, Steinsalz in Säcken Os1o, 5. Juni. (W. T. B.) London 18,154, Berlin 89,25, ex Crangeade von den Ausshüfsen geändert worden seien. a) öffentliche Sparkassen |% 1405 5 898 452| 391241 901 351 923 7 Dinisde - - - - L: 18RRE 00740 is 0,08% M, Steinjalz in Padungen 0,09/o bis 0,13 #, | Paris 14,70 New Bork 373,87, Mmiterdam 150,40, Zürich 72,40, f O Tate ‘vak do r Èr A M tag Erin b) private Sparkasjen 2) ] 7) 8 139 706 7 659 : 9 446; 11% iger .. 81, , Siedesal la Säcen Bo Ly) “E D E L O gg Sar Ÿ o U, 14 Om 100,40, Kopeubagen eile den Antrag, daß, wenn die angea urch Zusaß von , 7 itnishe . - - . E T A mes b i #&, Bratenichmalz în Lierces 1,31 bis ¿, Draten- V9, 19°, q 12, an Farbstoffen oder anderen Stoffen zu einem Kunstprodukt E Summe Preußen ?) 8)7) 1413 6038 158| 401 900 910 E 9348 G nische. A : 1045 10,49 e E s{malz in Kübely 1,32 bis 1,36.4, Purelard in Tierces, nordamerik. Meosfau, 5. Imi. (Œ. T. B.) (Ju Thherwonzen.) sei, sie besteuert werden solle, daß aber, wenn die Orangeade durch } Bayern . . Ï i 749 996 42 761 S8} 114 155: 119 g Eranzösische s 16405 16,465 J E 1,28 bis 1,30 A, Purelard in Kisten, nordamerik. 1,29 bis 1,31 4, } 1000 engl. Pfund 942,93 G., 94481 B., 1000 Dollar 194,15 G, das Auspressen der reinen Frucht hergestellt sei, sie niht als | Sachsen ° . 609080) 33 855 M. “s polländische . / 168,01 168,69 68, 09 Berliner Iobsdmalz in Kisten 1,44 bis 1,484, Speisetala 1,06 bis | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,32 G,, 46,42 B. steuerbarer Artikel behandelt werden fönue. Württemberg s 536 091| 28 768 ; 180 857 191 ¡Wätalienische : gr. g que 22/01 E 1,14 4, Margarine, Handelêware, in Kübeln, I 1,32 bis 1,38 4, 11 1,14 j 22,01 22,09 22,01 22, bis 1,26 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 1,58 bis 1,92 M London, 5. Juni. (W. T. B.) Silter (S(hluß) 16,75,

Dieser Antraa Vreuf: ; » 9 Sti E ; 527 991 21 945 : S8 64 331 64 E 100 Lire u. dar. l j E E "die KLUR L ats Thüringen . Ó C 218 987 12 691 44 975 45 4M Gugoslawische . 734 T3 7A T3836 TI 1,39 bis 1,42 M, Mollereibutter Ta in Tonnen 2,76 bis 2,82 MÆ, | Silber auf Lieferung 16°/15.

Hannover und die Länder Bayern, Sachsen, Württemb Î | Hessen ; 211094 10319 2 106 28 U Petiländische - - E Z E E Molkereibutter la gepackt 2,88 bis 2,94 „4, Molkereibutter IIa in Wertpapiere

E , e LORCLrEMSECrg, Pambarg I a E 303335 924838 ) 15 717 16 U Citauishe - qs ar ags E Tonnen 2,64 bis 2,74 #4, Molkereibutter IIa gepadt 2,76 bis 2,86 4, Â » i

gaden, Thüringen, Hamburg, Mecklenburg-Schwerin, Oldeu- | Medlenburg-Schwerin 57140 2536 Zj 10 535, 10 4 Norwegische . - , 1111,78 112,22 } 111,78 11222 J] Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 2,94 bis 3,02 4, Auglands- Frankfurt a. M,, 5. Juni. (W. T. B.) Frankft. Hyp.-Bank

burg und Lübeck. Mit dieser Aenderung wurden die Durch- Oldenburg 60 956 2 554 S 11 976 11 4E Oesterreich. : gr. | 100Sthilli 5904 §928 59,02 59,26 butter, dinlihe, d 3,08 bis 3,16 #&, Corned beef 12/6 Tbe. per j 149,50, Oefterr. Cred.-Anit. 27,80, Aschaffenbuxger Buntpapier

führungsbestimmungen genehmigt. Braunschweig 34 904 2172 100S. u.dar. | 100Schilling| 59,18 59,42 59,18 59,42 Kiste 75,00 bis e, Epved, inl, ger. 8/10—12/14 1,80 bis ] 128/00, Gement Lothringen 75,00, Dts. Gold u. Silber —,—,

Dem Gesezentwurf über die Mitwirk d E 55 010 3 404 28 11 869 1244 nische: 205 Æ, AUgäuer Stangen 20% 064 bis 0,76 4, Tilsiter Käse, | Frank{. Masch. Pok. ——, Hilpert Armaturen 100,50, Ph. Holz-

öffentlihen Betriebe bei Erhebung zur | Leman „1. M 20 i e 0 ‘Sei | 100 Zei Da dara 4 Ra Qa F anr Me La U L ie S e E f lun D Wers n. i - | 300 7 5 i iy : amburg, 9°. M A ' U .)

ippe 22 i 450 pet eter Edamer 40 bis 160 Æ, echter Emmenthaler, On mit "T- Fier Warte fed Campbaiennn

Prüfung der Frage ihrer Besteuerung stimmte | 5 Civeli Er 864 f i | 100 Lei q : Sner Naomatourx 20 5 ungez. } Kurie der Reichsrat zu. S Be F s S L s 2 847. 31 ische e 112,13 Bla 112,13 Koudensmniich 18/16 per Wifte 22,00 vis 2100 M, gend Konbeos: S Privatbank T' ta i T Sea C a Der Berichterstatter hatte ausgeführt, daß di r z ; : iger: ros. 80,92 4 4 M, B His 38,00 Büéhen 72,00, Hamburg-Amerika Paketf. 9,50, urg-Sü Frage, ob eine leere der Betriebe dèr dffartlidee: Ps Sa. Deut'ches Reich 2991) 9 638 344) 602310 10 185 1 407997 1 4600 grobe 100 81,06 81,38 nus L A Es T O E amerifa T 17400, Nordd. Lloyd T 110,00, &@almou Asbest 21,00, überhaupt zweckmäßig oder erwünscht sei, keine Stellung genommen | März 1930 . : 9 547 866) 588 965 25 730 9637181 12387438 1 4075 ise . . . 1 100Peseten J 50,00 50,70 j Harburg-Wiener Gummi 74,00, Alsen Zement 154,00, Anglc-Buano habe, weil diese Frage erst auf Grund der Enquete untersucht | Februar 1930 , H 2600| 2594] 9358 688] 635610! 60 977 95478544 1351642] 5) 13784 slow. Beri&te % 8wärtigen Devisen- und 90,00, Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 174/00, Neu werden solle, daß aber die Betriebe zur Ausunsterteilung ver- | Januar 1930 . é 25 9 015 970} 969 385 171 778 J 9 358 77 1357514 1 353 06 f 100 Ær. 12,412 12,472 2,46 erichte qu au i He Tte Guinea 355,00, Otavi Minen 51,50. Freiverkehr: Sloman pflichtet werden sollen; au private Betriebe sollten zur Auékunft- | Dezember 1929 . ¿ 2592] 8 827 385] 706 669 173 880 9015561) 1363865) 5) 13564 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12439 12,499 ertpapiermartten. Salpeter 75,00. Í E SN erteilung verpflichtet werden, soweit die Steuerakten die Lage mio: November 1929. G 2604] 8 722 744| 531 326 2 186 B 827 37 1 355 229 1 363 4 lingarishe . . „1 100 Pengö 73,03 73,23 Devisen. Wien, 5. Juni. (W. T. B.) (In Shilliugen.) Völkex- genügend auswiesen. Oktober 1929 . ° 2607} 8595 725) 595 385 3 8 72263 1 353 679; 5) 13554 D ig, 5. Juni. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) bundsanleihe 108,20, 4 % Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4% Rudolss- D i iber di April _— BOA 7 828 494] 593 633 10719 7 958 498] 1488 605] 5) 1450 eo Lo Z, 7E; Tas : f bahn 6,15, 4% Vorarlberger Bahn —,—, 3 % Staatsbahn 125 , Das vom Reichstag angenommene Gesey über die Er- Se 20A A e D Ao Who 10ER: | Tlufmoïe 2.00, Wiener Doniveniin 1%, Defieee, Bnditautiatl mächtigung zu steuertiden Maßnahmen zwedcks Er- J Bei den Sparkassen, die nicht berichtet haben, wurde nochmals der Stand des Vormonats eingeseßt. ?) Soweit in ta Berlin, 5. Juni. Preisnotierungen für Nahrungs- f London 25,004 G.,, —— B. Auszahlungen: Warschau 100-:Zloty- 4760 ex., Oesterr. Kreditanstalt 1927 —.—, Ungar. Kreditbank 86,05, leihterung und Verbilligung der Kredits- | einzelnen Ländern ftatiitich nachgewieten. #2) Einschließlich der Spar- und Anleihe-Kasse in Lübeck. 4) Bisher find insgesarW 1 ittel. (Eiukaufspreise des Lebentmitteleinzel- j Huäzablung 57,64 G., 57,79 B., London telegraphische Auszahlung Staatsbahnaktien 3855, Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union versorgung der deutshen Wir t\chaft wurde | 342373 Tautend RM autgewertete Spareinlagen als în die NM-Nechnung übergeführt nahgewiesen worden. ) Außerdem im sächsi\dg handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpackung MEA e —— B. 66, Berlin | 25,50, Brown Boveri 17250, Siemens-S{huckert 213,00, Brüxer genehmigt. Gironey (Girokassen Zweiganstalten der Girozentrale und Chemnißer Girobank): April 1930: 331 637, März 1930: 319273, Februar 194M notiert durch öffentli angesielite beeidete Sahverftändige der ien, 9, Juni. {W. T. B.) Amsterdam 28466, Berlin Koblen 323,25, Alpine Montan 26,00, Felten u. Guilleaume 58,20, R : ; 319 348, Januar 1930: 322 491, Dezember 1929: 317 568, November 1929: 320 752, Oktober 1929: 324 347, April 1929: 327 225, ndustrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter ‘der Ver- Budapest 123,81, Kopenhagen 18930, London 34,40}, New Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen 353,00, Rimamnurauy 86.30, Jn der nächsten Sißun des Reichsrats am Sonnabend, | #) Abgang: 1 preußijhe Sparkasse dur Vereinigung mit einer anterea Sparkasse. 7) Zugang: 1 Sparkasse, die bisber nit erfaßt wort p erichaft, Preise in Reichtmark: Gerstengraupen, unges&liffen, n 27, Bora E 137.04 Marknoten Steyr. Werke (Waffen) 3,70, Skodawerke —,—, Steyrer Papier. dem 14. Juni, soll das Osthilfeprogramm beraten werden, f war. *) Zugang: 1 Sparkasse dur Neugründung. Abgang: 1 Sparkasse durch Vereinigung mit einer anderen Sparkasse. ®) Wege b 0,44 bis 049 „e, Gexrsicngraupen, unges{!iffen, mittel 0,48 „17, oslawiide Noten 12,452, Thhetho- | Str. ¡demundel 8050, Verla Jibedtbei —,—, Abuilnente ferner vorausfihtlich auch das heute von der Tagesordnung j der derungen der Anzahl der statistish erfaßten Sparkassen in den Vergleichsmonaten vgl. die Aumerkuugen 6 und 7 der Mi sis 0,56 4, 0,392 bis 0403 Æ, Haferfloden flowakishe Noten 20,97, Noten ——, Dollarnoten 705,00 2 É9 gate: Sebmarrente LIE, Silberoente x Mronen» abgeseßte Weingeseß. Veröffentlichung {Reichsanzeiger Nr. 104 vom 6. Mai 1930). bis 043 „&, Hatezgrüße 0,47 bis 0,49 „e, Noggenmeh] Ungarïishe 123, Noten —,—, Belgrad 12,51#. de a, e p Berlin, den 2. Juni 1930. Der Präsident des Statistishen Reihsamts. J. V.: Dr. Bramstedt. bis 0,303 #Æ, Weizengrieß 0,51 bis 053 Æ, Hartgrieß 0,55 bis Sao, Amsterdam 13/552, Berlin Am Terdam, 5. Juni. (W. T. B.) Amfterdamshe Bank : : 0,56 e, 000 Weizenmehl 0,397 bis 0,50 „&, Weizenautzugmebl Pr Zuni. À London | 18250, Rotterdamshe Bank 108%». Deutsche Reichsbank, neue Nachstehend wird der deutshe Wortlaut des am 17, Mai M in 100 kg-Säden br.-tn. 0,49} bis 0,534 M, 5 e Ls 14, Paris | Aktien ——, Amer. Bemberg Certif. A —,—, Amer. Bemberg 1930 im Haag unterzeichneten Zusahÿprotokolls zum infte Marken, alle “Packungen 0,534 bis 0,68 „e, Speüeerbsen, 132/91 E G 47550, fnoten 80400, | Gertif. B ——, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amerikan. deutsch-niederländishen Zoll- und Kredit- Handel und Gewerbe. Paris, %. Juni. (W. T. B.) Ausweis der Bank va e —— bis ser, Ee E R e fe Polnische Noten 377,25, Y §9574, Danzig 656,50. L Glanzltosf Vorzugs N E E ide vertrag vom 26. November 1925 vorläufig ver- Frankreich vom 30. Mai (in Klammern Zu- und Abnahme gon Sangbohnen, audél. 0,54 bis 051 M, Budape t, 5. Juni. {W. T. B.) AUes in Pengö. Glan S E Deutj@e Bank Akt. - Zert. d : I Züri 140,724, Belgrad E, "Ds

öffentliht. Das Zusabprotokoll unterliegt der Ratifikation, Berlin, den 6. Juni 1930. die Vorwoche). In Millionen Franken. A k tiv a. Goldbestand 4 80,663, Berlin 136488, , x # (Zun. 7), Auslandsguthaben 6-73 (Abn. 6), Devisen in Report bis 0,64 „M, B, R 6. Juni. (W. T. B.) New ans S E G Siv d I L En

pes

“S ja

der deutscherseits die Genehmigung des Protokolls durch die Nach dem Jahresberiht der Aktiengesellschaft ry i j große, : Rid A 4b (Abn. u. Zun. —), Wechjel und Schagscheine 26 343 (Abn. 114 1 fuperior 0,32 bis 0,33 4, Maffaroni | 123.91, Amsierdam 108%, Belgien 34814, - 22,76, Berlin | f nnlor’ 10008 7 o M Cablvete D 90,50, 64 %

esehgebenden Körperschaften vorauszugehen hat. Das Zu- | Sähsische Werke, Dresden, für 1929 stieg bei den sämt- O ; ice Imeh sabpeotokoll tritt 14 Tage nah dem Austaush der Ratifika- | lichen Werten der Gesellschaft die Braunkohlenförderung von E SErE, Ra 18008 (Dun 18 e E Mae : bis 1,00 4 Mebl )chnittuudel fte ae aer, Sdweiz 25,10, Spanien 40,05, Wien 3443, Buenos Siemens-Halske" E M U a A L O ï , f e eft. Œleftr. . 8e o Dew Nentenbauk De 89°

tionsurkunden in Kraft. 3 144583 auf 3817229 t, die Brikettherstellung von 343 997 auf (Abn. 80), Bonds ; 1 nittmudeln, 42,62. H d . 80), der Autonomen Amoëttif 9395 (1unœ : 7 Poi | ariß, S. {W. T. B.) (Aufang®Enmotierungen.) ; bis 034 é, Liagwen Reis, unglasiert 9,33 bis 0,35 on a er eto Yo.X 25,502 Belgien 355,75, | 97 50, 6 %% Preuß. Auleihe 1927 89°.

471 447 t, die Kohlenstauberzeugung von 242313 auf 381843 t. | © i Dn (N usa rotokoll Der Strombverkauf d ; 173 ändert). Paffiva. Notenumlauf 73 079 (Zun. 2172), täglich i : 3 \ ß Þ erkauf der Werke fiea von 786 auf 917 Mi tonen KWh, Verbindlichkeiten 15 425 (Abn. 3351), davon: Tresorguthaben n Patna-Neis, Hg 1,12 bis 118 d, S) S talien 133,60, S&hweiz 493,50, pa dg Y 1025,90, Oslo Stoholu e R E BVerithte von au8wäxrtigen Warenumärkten.

¿um deutsh-niederländishen oll- und } einshließlich der Lieferung an die eigenen Braunkohlenwerke } ( 490 t afi n 0,58 bis 0,68 M, Kreditvertrag vom 26. November 1925. lionen Wh t mee E Millionen Wh gegen 831 Mil- } j L L LZA Me R e A 32, Bosn. Pflaumen 90/100 in E s crlfteiat: y ay änien 15,15, Wien ——, Warschau —,—. ; ; Die Deutsche und die Niederländische Regierung haben | Werken 914 (734) Millionen kWh a Abzug der zu gewährenden | Devisen in Report (Abn. u. Zun. —), Deckung des Banknote Piaumen 90/100 in S E Paris, S. Juni. ut ) SSlußkurje.z Deutss- Me T Sei A E durch ihre unterzeichneten Bevollmächtigten s t debrive R b eibt-eiu Robgewinn von 17188 685 R Sue R L E m A Gin Serbintlibläten buch Gs E i Amerik Pflazanen 40/50 in E i bis ) land —— "Bukarest E A P Wien 1095 2 ge Se, «rate abei De m a S E E * k . . m f k E » i j i ä er em U usaßprotokoll zu dem deutsch-niederländischen L d | wurden 741 221 RM auf das Konto „Kohlenunterirdishes“ ent- i 7 ltaninen Kiup Garaburnu 0/86 bis 0,90 #Æ#, Korinthen 4 25,502, 1 123.914, Belgien Se AAE Pad 1025/50, S G E a Preiterb } Route n gg Nen [9 ene sche Zoll un rehend der im Berichtsiahr acturke. Deblenmeis E Fl E up Lie C50 F , süße, courante, in Ballen | 133,65, ar 493,75 309,25, hau ——, Kopen- | Lieterung von Kammzügen drängen. Preiserhöhungen find jedo g mber vereinbart: gi Be -— j S Í i i Olo —;—, Stodholm —,—, Belgrad —,— e dana. N xtitet rieben und der Erneuerungsrücklage wurden 10 324 690 R Wagengestellung für Kohle, Koks und Brikett! 250 bis 2,60 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 2,46 bis * hagen —,—, E E, S : : 4 Tier L ugeführt, so daß „ein Reingewinn von 6672772 RM verbleibt. | am 5. Juni 1930: Ruührrevier: Gestellt 21203 Wagen, nil aas R „_ Auf Grund der gemäß § 2 des Protokolls zum deutsh-nieder- von werden wie im Vorjahre 10 vH auf die volldividenden- } gestellt Wagen. E y ned A aebi Eperleage vom M | E 1925 ge- e ai ave Pre va D S E m die Es Divi- R ent 13 è Cr ührten Verhandlungen über eine Ergänzung des zwischen Deutsh- ereoqugung ausgestatteten Aktien Lit. B und C des ins- i Vere D [icher Q lag und den Niederlanden vereinbarten Vertrasstartss (Anluée esamt 100 Millionen RM betragenden Aktienkapitals bezahlt. dentide Sleltrt I u P elite fd laut Berliner teltuns d €ig e zu Artikel 1 des deutsh-niederländischen Zoll- und Kreditvertrages em Reservefonds wurden 500 000 RM zugewiesen und der Rest } „W. T. B." am 6. Juni auf 124,00 4 (am 5. Juni “a aare Ga age et indis S Ver, n für B nathstehend | von 172 772 RM wurde auf neue Rechnung vorgetragen, 124,00 M) für 100 kg : : 5 Kommanditgesell;ha Aktien, vezelOneten niederländishen Gewerbeerzeugnisse bei ihrer Einfuhr Nach dem Jahresbericht der hi Webstuhl- : : uhungs3- Strafia in das deutsche Zollgebiet keine anderen oder höheren als die L j abrik, Chemniy, für Bb ist t Matt E 2 ine a s 9. Deutsche Kolonial elelldaften, stehend bestimmten Eingangszölle erhoben werden sollen: aßes im zweiten Salbfalt eine starke Minderung des Fabrikations- à m Ani L De aus Zolltarif- Strohpappe, auch in der Masse gewinnes eingetreten. Fnfolge ungenügenden uftragseinganges Telegraphtische Auszahlung. Â G. G. L

gerungen, e 10. Gesells{ i 11. en, Verlust- aren on 12. Unfall- amd E beni Auslosung ufw. von Wertpapieren, 13. A einfa. Attiengesellichaften, 14. Verschiedene

nummer 651 A gefärbt . . 2,25 RM, | machten st{ch in den leßten Monaten Betriebseinshränkungen nötig, can

Abs. 2 Bs due N nos m es i 4 Abzug der Abschreibungen în 6. Juni 5. Juni N N i; Ö on 864 owie der Tantiemen Vergü : f 4s Zestacr, B E ctnes ClelteisGer verbleibt ein Reingewinn von 432 617 RM, dessen oe Geld Brief f Geld Brit 909 s{ließung ey Schubhüllen wie folgt vorgeschlagen wird: 6 vH auf 4800000 RM Stamm- | Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pej. 1,587 1,591 1590 1 dus Metel in Feet Leg ay E E 7vH auf DELN Vorzugsaktien 1960 RM, Bano - « «| 1 fanad. § 4,1883 4,191 4,185 4,19 N a i e G e ia L ° fu lien Reservefonds 24 600 RM, zum Beamten-Unter- | Istanbul. . ; ;| 1 türk. ® T D 3 F Mee en Mac Tp der 315. Sautembae A bausen, Rd für | Unkundliche Boweisstüde find Lei A Veffentliche

3 , , 2,070 M q | zu evteilen Ee, wesen S in ves ete B e « ‘Der E

Bron (Mänteln}), Blechen, sfonds 10 000 ; es räbten, Bändern oder der. O EA 0 fis R zum Arbeiter-Unterstüßung sfonds | Japan . .. . [1 Yen e enen e e im Abschrift beizufügen. . Al g auf neue Rechnung bleiben 98 057 RM. | Kairo ..... l ägypt. Pfd. | 20,865 20,905 20,865 îim Aufgebotstermin bezei rift oder in 2 H Ui Gut t j j E S M R läubi: welche jh nitht e wird aufgefordert, si - spä Die Vaais mbe det des Rechts, ellungen.

gleichen zur Verlegung in ; 00 g ; id, fes Wasser oder Erde geeignet . . 14,40 RM. Nag dem Jahresbericht der Continentalen Lino- | London. ../1£ 20,343 20,383 : [24484 Ausgebot. eriht Anzeige zu machen. ee, j Ö Arti E at leum-Union, Züri ch, über das Geschäftsjahr 1929 haben im | New York . .|18 4,187 4,195 e N Bn as unterzeihneten Amtsgericht ig, den 23. Mai 1990. ou Ur ae T Depe O e is Berbinblichkeiten aus Pflitht- Oeffentli tellun ; : rtikel 2. abgelaufenen Geschäftsjahre im Linoleumkonzern er tmalig die | Rio de Janeiro 0,4905 0,4925 / “V ist das Aufgebotsverfahren zun e| Amtsgeriht Aufgebotsabteilung. | 1931, h aer gg 11 Uhr, vor dem | vor den Ver ¿chtnifsen und Auf- | 124492] Oe éche Zu g tha A ¿Bitse Lm Ba tor E Brari wie die holländischen. T amer Bog die s nor r mit den E E 3,806 3,814 id: Todeserklärung folgertdex ver- Dr. Schumann. eran dem S a e. ago e ea cüésihtigt zu pee By E begenbery geb R R S Le Butad M Anlage zu Artike im Eingang erwähnten Vertrages. olländishen und der französishen zusammengearbeitet. Die Mo ollener Personen beantragt worden: “ide i icamg insoweit Befriedigung ver- | F Nüllender 24 lland), 5 tionalifierungsmaßnahmen und der Austausch der E Rotterdam . 168,35 168,69 J} 168,36 168,70 B de | tat ben, widrigenfalls die Todeserklärung | Erben mur insoweit Befriedigung roß Nulleuder Str. 124 (Holland), Artikel 3. fv ! er Erfahrungen ' ' s am 26. Degembex 1817 zu Leipzi usgebot Saw La: als fi nach Befriedigung der die Rethtsanwälte | tik im Gesamtkonzern nehmen ihren Fortgang. Der Umsay hat fi h A ; 5422 543 52 8 eborenen Joh Carl Gott erfolgen wird. An alle, welhe Aus- | langen, Cie vertveten dur die Dieses Protokoll soll ratifiziert werden, und der Austaush | im Jahre 1929 bei d j g * | Brüssel u. Ant- : E tober 1B85 i Verw. r as Frau | kunft über Leben oder Tod des Ver- Ut nar fenen Wäubiger 10 n Koehling, Mattenklodt und der Ratifikationsurkunden soll iu Berlin M Es f im Zah Werke ih ay bdeke: ate Bd tein eren Se 4 28,425 958,545 | 58,415 5858 Groune, 2 pre fang Kotten in Pirna-J fen, | shollenen zu erteilen T, R LEOS Me E E E Dr E E ito rid in s Tage nach dem Austaush der Ratifikationsurkunden des Berichtsjahres gestattet wiederum die Verteilung von 15 vH R Es i 2,489 2,493 2,489 29 bermann Mar Emre 3. des am | vertreten d e Ms Drm-IeFen, S E, e 4 Anzei E A e L in ln D E r tto ¿Ougo raft. auf den Aktienumlauf sämtlicher der JFnteressengemei - ae As 73,18 73,32 73,16 7300 . Au Dóöliy bei Leipzi uri Ï Dohna Sein D f : E | i ei indlichkei Bil _Mö in Wanne- Geschehen im Haag am 17. Mai 1930 in doppelter Aus- | geschlossenen Gesellschaften im Betrage va e 5 n Danzig. . 81,33 81,49 81,35 81! borenen Merl Ébmn Se E e V D ei j j pr ee 2 Pflichtteils: Ee ete fr B18, vertreten iz e h E ; : ' : elsingfors 10,543 10563 056 heben beantragt, den am 6. Dezember | Oberhausen, den 30. Mai 1930. Für die Glänbiger aus Pflithtte Ei&el, Bielefelder Str. 212, vertrete fertigung in deutscher und niederländisher Sprache. mee aLes R E x Ens Aen Mert. Berkin Salis A ire_ 21/93 E Aae 10 grricitsshöpt Lu 1 L Le 1849 in Dürrhennersdorf geborenen Anct892riht. reten, Vermähtnissen und Auflagen | durch" den Rechtsanwalt pas B Der Deutsche Gesandte im Haag: Continentalen Linoleum nion Bürih, mit cin ronn der} Sigoslawien - i 7,396 7410 7'396 7,40 N e Dtto 1 Kaxl August Haase, zuleßt in Bisch- vis sowie für die Gläubiger, denen die | Bonum, gegen seine Ehefrau E : -Union, ; em Gesamtkapital | 5 : g i it. 19, Wittenberger Straße L ar dorf wohn ür tot zu erflären. És Erben unbesthränkt haften, tritt, weun | Möller geb. Böcker 6 (4a)R. 283/29—, Julius Graf von Zech-Burkersroda. von nom. 46 000 000 Frs, beträgt 4 258 336 Frs., davon entfallen annas, Kowno 41,81 41,89 \ 41,81 419 Nachlaßpfl für diejenigen, die / L Aufforder t den [24486] ; ie fi iht melden, nur der Rehts- “di frau Anna Sthaffer geb. O : ; E L a Dividende auf nom. 21 209 745 Fr. Kopenhagen . 112,04 112,26 } 112,01 1122 M der am 7, September jn Dresden | MHt Hie N Can, an Der Rethtsanwalt Fustizrat Rogo- | sie A niet neten, Î Sörster î ile Der Ministerialdirigent im RLSNvirUGuftdministerhait u v E auf nom. 12 625 000 Fr. DE 16675 Fr. Mors on und abi dla, d berstorbenen 5 Seite Che otte | Seri pen, fi Wesens E mittags A in Bredlau, Attbüherstraße (7, ae ein, vel ET Que Bod Ban E A DE in Berlin: auf neue Rechnung 130 000 Fr. . Jm Jahre 1930 ist der Geschäfts- D 80° I 18,80 1d, auline Emma Rithter geb. Richter N interzeihnete i s Pfleger der u S seine i henden Teil der | Dörpinghaus d Dr. Schräder in A e E : Dio, T s 112,03 112,25 11204 1122 werden“ "Reniin: - 2 19 Uhr, vor dem u n Geri t des 15 April 1930 in Breslan ‘ver- m ŒLV teil entspre Dör : UNd s Hans Fla. ang troß der namentlich in Deutschland ungünstigen allgemeinen : ' ' / ' en; zu 2 der ann Frib | „stimmten Termin zu melden, widrigen- am 15. Verbindlichkeit haftet. 54 F. 84/30. m, gegen ihren Ehemann, de ; i : E irtshaftslage befriedigend. Die Umsatzi ü j je | Paris .… 16,42 16,46 16,415 16,0 MS Kurt in Leipzig, Fi , 4111, | eestiaun Todedertla fol ird. | storbenen Kaufmanns Kurt Sthueiver, | ria / ¿ 1930 n ann Stha “_ Der Leiter der Oas Abteilung des Auswärtigen | des gleichen Doitviuns Tus Vorjahre. satiiffern E E evfiavit x 12,422 12.442 l 12,424 12,48 a Aimesenheitgpfltger des unter s Es Ee welche Auskunft über Sehen E 96 g : eira - 3 Amte, E E D 4 die Thesran Sihatina mtes i : : a en : j , das ren zum N s B ape lte oi S, Dn Dotbenauêweis der Ban k | (Ilan) 31,88 9208 | 9188 9G Shulze pr 4 hme E wers M Sema u E Ma der Anshliehung von Nag! L D e e Lal ben Molt s } ; a 9 N ammern Z3u- un a e 2 1ga So 80,71 80 80; u L N, E Y e ubig 1 bea N t. Die } [24490 é E L 5 , Ds . : im Vergleich zum Stande am 29. Mai) in tausend Pfund Swe . 831,04 81,20 81,055 81, anwalt E 2S in Dresden-A. spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- glêubige Ey werden daher aafgesorder Dur Auss{lußurteil vom 30. Mai | anwalt Dr. hema: Tas dilereie Bais S D e (Fun. R Hevarten E Mageruns E L 3/035 23,041 34039 5 Vilsdruffer Straße 32. Anfgebots- a e M Es 1930 7 Forderungen gegen ‘den s dee dien Ln e n t has E ga _Thven A R 187—30 i : . 4360), Depositen - Banken (Zun. 12 120), panien... 5068 5%50,78 50,68 90, in unterzeihne mts8- A SEEE des verstorbenen Kaufmanns Kurt | der Firma u i ‘di malie : Gesundheitswesen, Tierkraukheiten und Absperrungs- | Private 36 910 (Zun. 1000), Goldbestand der Emissionsabteitung | Stocbolm und ericht ‘barkortraße 11 Erdgeschoß Bas Btigeriott. Shneidee spätestens in “ama anf den | in Bremen, ausgestellten, von dem 5. die Chefrau E Li maßregeln. 155 940 (Abn. 1120), Silberbestand der Cmitsionsabteilung 4460 Gothenburg. | 1 Ï 112,34 112,56 112,35 11241 Bimmer 8, wird auf Freitag, den 21. Oktob-r 1930, vormiïttags ei ster Karl Rost in ane Pulpanek E vertreten durch den (unverandert), Gold. and Silberbeitand der Banfabteilung 890 | Talinn (Reval, Dezember 1930, vorm, 11 Uhr [24485] Aufgebot 8% Uhr, vor dem unterzeihneten eten E be BIEL Dg SrnEn ares Koh in“ Bochum, gegen Der Ausbruch der Maul- und Klauenteuche ist | (Abn. 40), Regierungéssicherheiten 58 380 (Zun. 12800), andere Estland). . . 111,37 111,59 111,37 111,9 i Es ergeht hiermit die Auf-| Die Ehefrau Friedri Schuh, Er- | Gericht, Schweidnizer Stadtgraben 4, | fällig am 2. 7. 1929, 2. über 155,15] Rechtsanwalt A Reisenden Karl vom Schlacht- und Viehbof in Leipzig am 4. Juni 1930 amtlich | Sicherbeiten: Wechsel und Vorich. 6480 Abn. 330) MWert- | Wien 59/05 5947 59/055 5918 orderung: O 26 die Verschollenen, | nestine geborene Demuth in Hanroth | 1. Stock, Zimmer 144, anberaumten | Reichsmark, fällig am 20. 8. 1929, Für } ihren S 199—20 —, s. Dex gemeldet worden. Pa siven Lo e 238 E der A ck den i mpt tens im Aufgebotstermin zu | hat beautrags, dent vers{hollenen Fabrik- | Aufgebotstermin vei Wenn: E die rere atDgeciit Use 1, Kassel Vergrzamn Andres Galczynski in Herne, , n 97, , Clearinghou)eum1a illionen, S EIE E en, widri ie Todeserfkla- i muth, geboren zu | anzumelden. Die UNg ie , Ubt. » "161, vertveten gegen die entsprehende Woche des Voriahrs 84 Millionen weniger. rung cite S: a alle, vie Robe, Sberwes idtreis, am Angabe des Gegenstandes und des | R