1930 / 131 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 131 vom 7. Juni 1930. S, 4,

Zweite Anzeigenbeilage fn Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Generalversammlungauf tag, den . 1 31 $- B er l i u, Sonnabend, den ° Fu 1930

27. Juni 1930, mittags 1 Uhr, in : - aja

den Räumen des Rechtsanwalts und Notars Dr. Salomon zu Frankfur] [25186]. [25134] 1 9ktien s Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden Deutsche Glas- und Spiegelfabriken - S A gesellschaften.

[25224]. Portland-Zementfabrik Rudels- burg iktiengesells<haft Bad Kösen. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Montag, dem 7. Juli, mittags 12 Uhr, in den Geschäftsräumen des Norddeutschen Ze- ment-Verbandes G. m. b. H., Hauptstelle in Berlin-Wilmersdorf, Nikolsburger Plaß Nr. 6/7, 1 Treppe, abzuhaltenden 32. or- dentlihen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung : I. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands über das Jahr 1929, des

[25113] „Wepag““ Westdeutsche Parfümerie- und Seifenindustrie A.-G. in Dortmund.

Einladung zu der am Donnerstag, den 26. Juni 1930, nachmittags 6 Uhr, in Dortmund, im Lindenhof, Burgwall, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge- | a. [häftsberiht, Gewinn- und Verlust- re<nung für das Geschäftsjahr 1929 sowie SEARTG N über die Ge- nehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung und über die Verteilung des Rein-

[24677]

Geographishe Verlagsanstalt und Druckerei Ludwig Navenstein

Aktiengesellschaft zu Frankfurt a.

23245]

l Carl Cohu Aktiengesellschaft, Berlin C. 2, Klosterstr. 21/25. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

besteht seit dem 21. Mai 1930 aus

folgenden Herren: 1. Herrn Stadtrat William Leibholz, runewald. Königsallee 29 als Vorstand —. 4 2. Herrn Handelsgerihtsrat Alfred Kahn, Charlottenburg, Knesebe>- straße 8/9. 3. Herrn Rechtsanwalt Richter, Charlottenburg tanglerplaß 10.

[25142] Ÿ

J. Brüning « Sohn Aktien-

gesellschast, Potsdam.

Die Herren Aktionäre unserer Ge- sellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 28. Juni 1930, mittags 1214 Uhr, in den Geschästs- räumen unserer Gesellshaft in Pots- dam, Allee na< Sanssouci 1, s\tatt- findenden ordentlihen Generalver- sammlung ergebenst einacladen

Tagesordnung: . Vorlage des Geschäfisberihts des

Vorstands nebst Bilanz und Ge-

[25182]. Generalversammlung der Juter- nationalen Handels- und IFIndustrie A.-G. (JHJIAG) am Mornta , deu 23. Juni 1930, na<mittags z Uhr, in Groß-Lichterfelde, Devrientweg 10. Tagesordvuung :

das Ge-

[12009], Sprudel Magenbitter A.-G., Karlsruhe.

Die Gesellschaft tritt gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 24. 4, 1930 in Liquidation. Die. Gläubiger werden ge- mäß $ 297 H.-G.-B, aufgefordert, ihre Forderungen anzumelden.

M., Ma enanpias 4/6 TL agesordnung: ; wir hiermit zu der am 27. Juni 1930,

1. Vorlegung der Bilanz sowie der na<m. 4 Uhr, in den Geschäftsräumen E A I, Gewinn- und Verlustre<hnung auf des Herrn Dr. Ludwig Abrahamsohn, | Einladung zu der am Mittwoch, den 31. Dezember 1929 und dez Berlin W. 9, Linkstraße 13, stattfindenden | ven 25, Juni 1930, vormittags Berichts des Vorstands und dez ordentlichen Generalversammlung | 11 Uhr, im kleinen Saale des Park-

ergebenst ein. hotels in Fürth stattfindenden ordent-

Terr 1 1 Reichs8- winn-

Aufsichtsrats. 1, Rechenschafstsboriht für

Berlin, den 26. Mai 1930. Der Vorftand.

25107}

Vera-Filmwerke Aktiengesellschaft, Samburg.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Montag, den Dn. unt Do 17 Ube, im Sibßungszimmer unserer Gesellschaft, Hamburg, Alsterkrughaussee 202.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Gewinn- und Ver- lustre<hnung und der Vermögens- aufstelluna für 1929 und Beshluß- fassung über dieselben.

2. Anzeige gemäß $ 240 H.-G.-B.

3. Entlastungserteilung an Vorstand und Aufsichtsrat. :

. Genehmigung der vorläufigen Stillequng des Betriebes und an- derweitigen Verwertung des Be- triebes bzw. des Grundstü>s (Ver- pachiung usw.).

5. Aufsih:sratswahlen.

. Antrag auf Abänderung von $ 11 der Satzungen (Aufsihtsratsvergü- tung).

Die- Aktionäre, die an der General- versammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, die betreffenden Aktien bis spä- testens 25. Juni 1930 bei den hiesigen Notaren Dres. Wäntig, Kauffmann, Sievreking und Rebattu, Bergstraße 11, zu hinterlegen oder vorzuzeigen.

Hamburg, den 5. Juni 1930

Der Vorstand. Emil Ziehes.

Ld E E [24647].

von: 1.

Mm a e 0 nzRntn AEZ

Einnahmen. 1, Vortrag aus dem Vorjahr 2. BVrämienübettrag aus dem Vorjahr

83. BPrämieneinnahme abzüglich Storni aus direftem und

indirefktem Geschäft

. Versicherungsscheingebühren . . Kapitalerträge:

M MUIEN » » +

b) Miete

. Sonstige Einnahmen .

m D P

Ausgaben.

. Nückversicherungsprämie . .

. Schäden: im Geschäftsjahr gezahlt, abzüglich Erstat-

tungen i . Uebertrag auf das nächste Geschäftsjahr verdiente Prämie . Verwaltungskosten . . Vergütungen an Vertreter 3, Steuern

und Verlustrehnung [ae das Geschäftsjahr 1929 sowie des Berichts des Aufsichtsrats. . Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung 3. Beschlußfassung über die Ent- lostung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 24. Juni 1930

bei der Kasse unserer Gesellschaft in

Potsdam, Allee nah Sanssouci 1, oder bei einer der na<stehenden Stellen während der üblichen Geschäfts- stunden zu hinterlegen:

in Berlin bei der Deutshen Bank

und Disconto-Gesellschaft,

in Frankfurt a. M. bei dex Deut-

hen Bank und Disconto-Gesell-

schaft, Filiale Frankfurt.

Die den Effektengirodepots ange- {lossenen Bankfirmen können Hinter- legungen au<h bei ihren Effektengiro- banken vornehmen. Jm Falle der Hinterlequng der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Ur- schrift oder in beglaubigter Abschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesellschaft einzureichen.

Potsdam, den 6. Juni 1930.

Rheinische Garantiebank Kautionsverficherungs-A.-G., Mainz.

Gewinn= und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr Januar 1929 bis 31. Dezember 1929.

Der Vorftand. Schweizer.

RM |5

RM 2762 41 833

207 252 5 968

R 4E

26 946 39 6376f

324 402

128 749:

22 55915 für noch nicht

4 «s 55 970 d 33 506 ° 16 988 ° 15 155

Berichts des Aufsichtsrats, der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung, sowie Beschlußfassung über diese Vor- lagen.

2. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Aufsichtsrat3wahl.

4. Verschiedenes.

Die Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben spätestens am 3. Werktage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien bei einer der nahbenannten Stellen:

in Verlin : Dresdner Bank, Hauptstelle,

Verlin W. 56, Behrenstr. 38/39,

in Bad Kösen: bei der Gesellschafts-

fasse oder bei einem Notar zu hinterlegen. Vor Beginn der General- versammlung ist die Hinterlegung nach- zutwoeisen. N Vad Kösen, den 5. Juni 1930,

Der Aufsichtsrat

der Portland-Zementfabrik

Rudelsburg A.-G. Bad Kösen. Hoffmann.

[24680]. : Cahen & Frank, A.-G., Kölu. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva, RM [D Kassa und Postsche>konto 1 568/52 Debitoren . 380 213/44 Lr 64 339 412/93 Mobilien, Maschinen, La- gereinrihtung

57 599/86 7T8 794/75

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds .. Kreditorenakzepte Gewin“.

250 000 19 500 486 219 23 075

TTB8 794 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1929. 396 32473 23 075/04 419 399/77

Generalunkosten N Gewinn s a6 E

l E: 419 399/77

[24105]. O

Wismarsche Hobelwerke A.-G,, Wismar.

Vilanz zum 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM

Grundstüde 50 000 Gebäude «s aa 87 700 oru 45 030 Licht- und Kraftanlage 10 150 Betriebsinventar . 5 200 Büroinventar 1 841

2p

gewinns.

2. Entlastung an Vorstand und Auf-

sichtsrat. -

Zur Teilnahme an, der Generalver- sammlung sind gemäß $& 20 der Statuten nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche 2 Tage vor der Generalversamm- lung ihre Aktien bei der Gesellschaft Rntertegt haben oder die Hinterlegung

ei der Reichsbank oder einem Kandien Notar durch eine mit den Nummern der Aktien versehene Bescheinigung dem Vorstand der Gesellshaft nahweisen. Dortmund, den, 4. Juni 1930. -Wepag““.

Westdeutsche Pgagrsümerie- und Sceifenindustrie A.-G., Dortmund.

Vorsißender des. Aufsichtsrats:

Dr. N u ß.

[24119].

2. Beschlußfassung über die Genehmi, Verwendung

3. Beschluß

aurng der

Bilanz und

des Neingewinns.

4. Auffichtsratswahlen.

sammlung

vor Aktien bei dem Vank

ihr

Dresder oder bei der Gesellschaftskasse

fassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

Die Aktionäre, die in der Generalver, Stimmrecht wollen, haben spätestens am 3. Werktage dem Tage der Versammlung ihre

hous gebr, Arnhold zu

zu hinterlegen oder den Nahweis zu er, bringen, daß sie ihre Aktien bei einem No: 1c binterlegt haben. Frankfurt a. M., den 4. April 1930,

Dr. Kilpper, Vorsivender.

R E C Pr R A M E E D R E E Fs: S MERZ R T C S U A F E S Ia; o

Vilanzkonto per 31. Dezember 1929.

——

Aktiva. An Grundstücke: “Bestand am 1. 1, 1929 Abgang e Gebäude: Bestand am 1. 1. 1929. Zugang, -

2% Abschreibung S

Abschreibung . . ..

Eisenbahnanschlüsse: Bestand am 1. Werkzeuge: Bestand am 1. 1, 1929 . ais Ge

Aplchreibung « « + » Mobilien: Bestand am 1. 1, 1929. Zugang .

C O Modelle: Bestand am 1, 1, 1929 Zugang . .

E) S. 0. S

De O «e s

MUGIARRSTNNE e aci S aal Kassenbestände:

Reichsbank und Post . . b) Guthaben bei den Banken «

Avale RM 8 278 031,85 Dauernde -Beteiligungen « S e e E 2 Debitoren F E A Forderungen an Tochterges

o E a

llschasten

e

Passiva. Per Aktienkapital ; a) Stammaktien . .

Maschinelle Einrichtungen: Bestand am Zugang . . . s. s. « . . . . . . . . .

I, 1, 1929

1, 1929

a) Barbeträge bei eigenen Kassen und bei

S 881 612 8 890 329/53 T 316 579

RM 4 720 588 101 235

8717

177 806

RM [9

8 712 522

612 901

ee.

257 238

07| 246 341/07 246 340/07

15 921 15 920

22 276 , 22 275

3 474 853

1 959 480

1 246 340

1 15 920/21

21

1 22 275

453 138

1702 242 1

: 1|— 10 738 622/43

| 3 927 991/92

5 642 899/01 1 202 036/50 3 504 305/34 7 309.761/12 6.118 518/46

53 478 25733

ausüben

4 619 353/—

f dung zur or mlung

der

dentlichen General=- nene / brik Broizem -guderfabrit B 1930.

der am

den j 9 ubr, in der Meinbergschen

rtschaft zu Broißem.

Tagesordnung :

orleg

ung der Jahresbilanz und

¿hiußfassang über- die Genehmi-

ng derselben. ptlastung

des Vorstands.

tlastung des Aufsichtsrats.

puwahl

für zwei ausscheidende Mit-

der und zwei Ersaßmänner des stands gemäß $$ 22 und 23 der

gungen.

puwahl für zwei ausscheidende Mit-

eder und zwéi Ersaßmänner des gemäß

sichtsrats azungen.

2D dec

puwahl des Vorsißenden des Ausf- tôrats gemäß $ 29 der Säßungen. shlußfassung über den Antrag der rivaltung: Die Generalversamm- hig wolle beschließen: Die Aktionäre nen die Liquidation der Gesell-

i ab. btôrat der Aktien-Zuder- fabrik Broitzem.

Löbbed>e.

S

h, äh &ranit-Aftie

i sells aft

vorm, C. G. Kunath. nz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. orrentfonto: toren « --

.

fguthaben bzw, Aus- ungen « «« «- . s

iligung

selkonto . « « « +

stücke 1,1929

1384 782,14 5 300,—

1-390 082,14

hr, 70 000,14

nen i, 1929

r, «

estand bestand

und Kautionen

Passiva. apitál . esonds . 5 orrentfkonto: DItoren . » fhulden taufgelder «

. T7389 389,40 11

1901 239,40 285 200,40

apiere e. s G

5 375 926

1 258 740

198 169 65 000 22 400

1 320 082

2 991 600 261 130

228 890 772 668 181 919

Tagesordnung :

1, Die Genehmigung der Bilanz nébst Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1929,

2, Neuwahl zum Aufsichtsrat.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Verschiedenes.

Zu Abstimmungen in der General- versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien in doppeltem Verzeichnis spätestens bis 3 Uhr nach- mittags des dritten Werktages vor dem Versammlungstage bei unserer Gesellschaft hinterlegt haben; - ebenda .und bis zu diesem Zeitpunkte muß au<h die Ein- reihung von Bescheinigungen über notarielle Hinterlegung von Aktien er- folgt sein. é

Berlin, den 6, Juni 1930, Vaugesellschaft Verlin-Junnenstadt

O t. Der Vorsißende des Aufsichtsrats: Heinrich Mendelssohn. m [24619]. Vilanz per 31. Dezember 1929,

Soll. RM 25 464 51 942 1 259 638 792 090 5 850 3 000 25 000

E es 4s Banken 6 9a . Wechsel, Shexs -

echjel, Sche>3 ° Laufende Rechnungen Beteiligungen - E 2 4 Wt « e s s Bürgschaften 4500,—

00 T. 0 @ 0

1 162 986

J «I

Haben. Namenaktien L Stammaktien « “+ Reserven O » wed Spareinlagen Laufende Rechnungen « Unerhobene Dividende Vorauserhobener Diskont Noch zu zahlende Steuern E e Avale 4 500,— Reingetvoinn

15 000 80 000 70 000 748 698 186 236 834 2 831

5 000

5 500 25 000

23 885/91 1 162 986/77 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Soll, : RM Unkosten, Steuern usw.. « « 65 687/33 Delkredere und Abschreibungen | 5 850/50 Reingewinn 23 885/91

95 423/74

I SSSRI I]

m S V E A

69 6 D 6 E @

Haben. Zinsen, Provisionen, Effekten |95 423/74

lichen Generalversammlung. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Fahr 1929 (2. Liquidationsjahr) sowie der Bilanz und der Verlust- und Gewinnrehnung.

2. cles gang über Genehmigung diejer Bilanz“ und Erteilung der Dts án Liquidator und Auf- ihtsrat.

3. Neuwahl zum Aufsichtsrat.

E ( ay der ral

verjammTlung teilzunehmen wünschen, ben ihre zusammengelegten Aktien bis

"Wee Sedan t Leid e i der / e in Fürth oder

bei der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschaft ‘in Berlin, Fürth und

I Fürth i. B., den 5. Juni 1930. Der Aufsichtsrat. Eugen H. Hirshmann.

[24100]. Vilanz am 31. Dezember 1929,

Aktiva. RM Grundstück e eo ooo. 20 000|— Gebäude . « , 316 745,— Neubauten , 33 808,34 350 553,34

4% Abschr. v. - 362 006,— . - 14 480,34 Maschinen . « 144 172,—

Neuanschaf-

45791,75

E 189 963,75 20% Sonderab-

r. auf Neu- anschaffungen 1928/1929 = 137 682,97 . 27 536,60

162 4127,15

10% Abschr. v. 210 979,65 . 21 098,15

Utensilien 9 057,—

Neuanschaf- sung « « . ‘316310, —T2220,10 | 20% Sonderab- schr. von ; 3 12 729,60. 2545,90 —D 674,20 25% Abschr. v. 21 898,60 . 5474,20 Formen . . ._. 2060,— Neuanschaffung 6 300,— —830,— 20% Sonderabschr. von 6 300,— 1 220,— | 7140,— Abschr. v.

schäftsjahr 1929. 2. Saßungsänderung der $8 1 und 2, 3, Einziehung der zweiten 25%-Rate. 4. Abrufung von Aufsichtsratsmitglie-

dern sowie Neuwahl derselben.

Der Vorstand.

E E E Ra [24610]. | Jahres3abs<lußbilan | vom 31, Dezember 1929,

Vermö geusteile, Kasse, Bank, Postsche> » eo aa Bestände , E R M Außenstände . . . Transitorische3 Konto Liegenschaften - . « Betriebsausrüstungen Stadtsparkasse Rastenb

3 316/99

1

54 911 56 783

1 304/50 119 597 778 461/09 20 000|— | 1034 375

j j

urg

S<hulDieile. Aktienkapital . . Welte DEIR » o 59 De «4+ 4A M as

. 100 000) Stralenimiele . »

1 000|— 13 674/13 9 107/39

30 000/—

Transitorisches Konto Gläubiger, kurzfristig C «5 6p Magistrat Rastenburg 363 935/70 Hinterlegungskonto 20 000/— Gewinn aus 1929 | 14 888,39 |

4 611/30 1034 375/93

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 31. Dezember 1929.

|

436 328/07

Verlustvor- trag aus 1928 10 277,09

Aufwendungen. Vortrag von 1928 . Me o 00 Abschreibungen « « « M s ov vos Pflichtabgaben a. d, Stadt,

Steuern, Versich., soziale

G e 6,0 H Straßenbeleuchtung « « « insen i CLARCHHUGE a os a Gewinn a. 1929 14 888,39 -= Verlustvor- i

trag au81928 10 277,09

10 277 242 595 47 026 1 000|—

144 318 34 961 67 098 30 000

4611 581 889

r

Erträge. Einnahmen f.Gas-, Wasser- u, Stromabgabe, f, Gas- werksnebenerzeugnisse u.

Kanalgebühren . 581 889 581 889:

Rastenburg, den 11, März 1930.

55 604/04 | 115/30 |

Der Liquidator.

R E R e E C R A L L ZITÀ

[24079].

Vilanz der Aktiengesells<haft zur Verwertung von Kartoffelfabris faten i. L. per 21. November 1929,

Aktiva. RM |H Kassenbestand 7 004/23 Aktienauszahlungskonto . 150 378/80 Verlust per 21. Nov, 1929 | 1 042 616/97

| 1200 000|— Passiva. | Aktienkapitalkonto . « . | 1200 000|—

Gewinn- und Verlustre<hnung per 21. November 1929,

Soll, RM |5, Unkostenkonto 15 182/26 Verlust 1928 . 1033 969/37

| 1049 151/63

Haben. Steuernkonto . A Jnteressenkonto . Verlust 1929 6060 E)

4 232/75 2 301/91 1042 616/97

1049 151/63

Schlußre<hnung per 21. Mai 19390. Einnahme. RM (5 Uebernommener Kassenbestand |_7 004/23

Ausgaben, | Diverse Unkosten -.» « e « | 4895/83 Diverse Steueèrn .- «- «- «- »- « | 2 108/40

7 004/23 Verlin WV. 57, den 10. April 1930, Aktiengesellshaft für Verwertung von Kartoffelfabrifkaten in Liquid, Weber. Pape.

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung sowie die Schluß- rechnung wurden einstimmig genehmigt, Den Liquidatoren und dern Aufsichtsrat wurde Entlästung erteilt: Die von den Aktionären ni<ht abgehobenen Liqui- dationsraten von insgesamt RM 3126,40 sind saßungsgemäß der amtlichen Hinter- legungsstelle, beim Amtsgericht Berlin-

Mitte, überwiesen. Verlin W. 57, Bülowstraße Nr. 79, den 31, Mai 1930. Aktiengesellshaft für Verwertung von Kartoffelfabrifaten in Liquid, Weber. Pape.

E E E E E AU I A O C T A TR [24122].

Deutsche Post- und Eisenbahun- Verkehrswesen Aktiengesellschaft (Dapag-Efubag), Staaten-Berlin, Vilanz am 31. Dezember 1929,

C 36 480 000/— Dey an Steuern und ] 3 648 000/— ben verschiedener Lie- bas 11881 Me ievener Lie 609 856 13 und Kautionen « 13 230|— (E : 7 667 214/87 312 201/75

Ronneburg, den 4. Juni 1930, Ronneburger Bank. A.-G. E>kardt. Stössel.

S E i E R E S E E R R R I R T E S I [24098]. Vilauz per 31. Dezember 1929.

Werkzeug und Geräte . . 1 Pferd und Wagen . „. I Ae 25 600 Ge 41 084 Kassenbestand . 812

Der Vorstand. Gauer, Der Aufsichtsrat. Partikel. Fr. Zimmer. Kurt Rehahn. Modri>ker. Schro>>.

Die Uebereinstimmung der von mir

b) Vorzugsaktien . Gesetlicher Reservefonds « « „« » « Hypotheken- und Obligationenaufwertung Dent Dn Gta e 4

Nicht abgehobene Dividenden .

50% 7 1 t o o. 570,— Fuhrwerke . , 8 860,— 27 200,—

Neuanschaf- O0

s M E $-_#

2 000 12 988 104 084

12 000

Aktiva. M D Grundstücke 100 000|— G a 4a, 376 000|/— Maschinen und Einrich-

tungen: Stand am 1. Ja- nuar 1929 , 378 000,—

b) Wertpapiere

c) Reservefonds . . , U . Gewinn und dessen Verwendung:

a) an Aufsichtsrat und Vorstand . . 2 9375

b) aw: Mltionüre 6% . « - ° 18 750

98 316 571 840|— 165 477/76

5 375 926/03

fung

d S G0

Reichsbankguthaben 100 Postsche>guthaben 6

11114141 4

c) Vortrag auf. neue Rechnung . «

Vilanz für den S<hluß; des Geshäftsjahrs 1929.

24 482 324 402

2 794/98

———————————

S I

Debitoren «s wre 24 580|‘ Rohstoffe, Halb- u. Fertig-

fabrikate .. 27 535

319 641

a Avale RM 8 278 031,85 Guthaben der Beamten. . . .. Guthaben der Tochtergesellschaften . Gewinn:

Kreditoren z iz

606 041 02 1 122 612 66

vinn- und Verlustre<hnung

per 31. Dezember

1929.

Soll,

An Attiva. RM [N

Grundstü>ke . 18 961,— Gebäude. . . 120 391,— | 139 352|— 151 247|—

Fabrikationsanlagen . «

abschr. von 27 200,— . 5440,— 26 620,— | 20% Abschr. v.

20% Sonder- ge Gesamtjahresabschlußbilanz vom

1, Dezember 1929 nebst Gewinn- und Verlustrehnung sowié der Bilanzen und Gewinn- und Verlustre<hnungen der ein- zelnen Werke“ mit den Büchern der Städtische Betriebswerke Rästenburg A.-G.

Bugang « ¿ .594,— 378 594,

Abgang « 5 589,05 378 004,95 |

168 931/42 35.775175 841/57

496 147

31 340,— . 6268,— 19 352, Abschr. v. aus- - rangierten Wagen. . - 1380,—

Debioron «¿2222 aen anO ec s Wechselbestand . . . Waréênvorräte . 267 875,92

10% Abschr. . 26 787,92

340 000

2 000

1 850 25 517 225 249

Waárenbestände « «e « ‘1-Deébiloren « » o a a s Kasse °

187 967/87 | Minderung, Wertpa- 2 243 014/22} 2 430 982/09 E 0 R Et a4

dacht, Rampenpacht

RM 937 500

in Rastenburg bescheinige ih hiermit. Rastenburg, den 11. März 1930. Alfred Abramsky, von der Jndustrie- und Handelskammer Königsberg, Pr., öffentli<h angestellter und vereidigter Bücherrevisor V. D, B.

Die Generalversammlung hat am 28, Mai 1930 die Vilanz für 1929 nebst Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt und dem Aufsichtsrat und Vorstand Ent- lastung erteilt. Der ausgewiesene Gewinn von RM 4611,30 wird dem Erneuerungs- fonds zugeführt; die Straßenmiete ist in vorgesehener Höhe genehmigt.

Aus dem Aufsichtsrat schieden aus:

1, Rechtsanwalt Hans Partikel,

2, Stadtältester Adolf Gramberg,

3, Erster Bürgermeister Otto Schro>,

4, Regierungsbaumeister a. D. Martin

Modriter, 5, Klempnermeister Friedri<h Zimmer,

6, Kaufmann Kurt Rehahn.

In den Aufsichtsrat wurden einstimmig neugewählt: | 1, Erster Bürgermeister Otto Schro>,

wiedergewählt,

2. Stadtrat Gustav Hein, 3. Regierungsbaumeister a. D. Martin

Modri>er, wiedergewählt,

4, Klempnermeister Friedrih Zimmer,

wiedergewählt,

5, Stadtsekretär Franz Born,

6. Stadtrat August Piaskowski,

7. Amts3gerichtsrat Rudolf Scheffler.

Als Vertreter des Betriebsrats schieden

206 185/78 aus und wurden wiedergewählt: für den

49 401/94 Angestelltenrat Elisabeth Es Rasten-

256 687178 Nele Lad S Arbeiterrat Karl Schusdziara,

Gubener Hutfabrik Act.=Ges. ; ba erd den 31, Mai 1930.

Stolberg, RhlDd., den 2. Juni 1930. |“ vorm. Steinke & Co., Guben. | tädtishe Betriebswerke

von Asten & Co. Aktiengesells<haft. ¡ Der Aufsichtsrat. Górard- Claeys. Rastenburg A.-G. Gillhausen. Ernst Hagen. Der Vorstand. Martin Rosenthak, Der Vorstaud. Gauer.

Abschreibung 38 004,95 S e E » e E E E e Kontokorrent: Debitoren . Waren lt. Jnventur vom

31, Dezember 1929 , , Gewinn und Verlust:

Verlustvortrag 59 241,59

25 760,36

Aktiva. 1. Forderung an-die Aktionäre: 75% nicht einbezahltes as 2, Grundbesiß (unbelastet): Bestand: Haus Diether-von- &senburg-Str. 1/6, Mainz, Haus Luxemburgstr. 4, Wiesbaden, Haus Luxemburgstr. 5, Wiesbaden . . Abschreibung 8. Debitoren: a) Rückstände der Versicherungsnehmer . . .. b) Außenstände bei Agenten und Versicherungs- nehmern , Guthaben: l e Bauen... b) beim Postsche>amt . Kassenbestand . Kapitalanlagen: Wertpapiere (darunter RM 112 000 festverzineliche deutshe Werte) .. . .. . Jnventar

RM [5 4) BoLag alls 108 a A

b) Gewinn 1929 S-W S 0. Se 0 S P Dm U

hiervon: 7% Dividende auf RM 480 000,— Vorzugsaktien 4% Dividende auf RM36000000,— Stammaktien Tantieme des Aufsichtsrats P 2% Ne L a Enns auf RM 36000000,— Stamm- aktien Vortrag auf neue Requung «ede chi

Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds I . . Reservefonds IT ë Reservefonds IIT i

396

9 933 3 561 72 581

45 000 4 500

6 168 17 012/! 1 039 48 500 18 500 135 583 6 386

33 600 1 440 000

17 972 45 957/44

722 226 2 589 4 424 241 088

1493 472

Per Passiva. Altena Reservefonds T 2746,90 Reservefonds IT 5451,— Rückstellung für zweifelhafte

Forderungen. » « s « Steuerrükstellung « ° Mrebitoren «. » < e ° Walle «e eo é . Gron +4 as 4 .

. Verwaltungskosten, lern, Sozialversicher. tibungen auf:

ndstüce 70 000,14 chinen . 285 200,40 ivinn einshl, Vortrag gad wo Vortrag

S S

160 000

2 000 Delkredererüdlage .

Erneuerungsrüdlage Akzepte Bankschuld . . KFreditoreu « s Nur rechnungsm. Passiv- posten

Getwinn- und Verlustkonto : Vortrag a. 1928 1571,02 Gewinn 1929 10182,72

200 000 8 197

158 000 915 929

79D 000k. 513 208/: 191 42465

2 430 982/09

29 614 E 355 200/54 : 85 001/!

Bel « 1 668 8278

2 600 2084 127 287 131 015 24 961

496 147 Gewinn- und Verlustkonto.

An Soll. RM Betriebsunkosten 148 067 Set «é 15 422/22 Abschreibungen . 22 635/31 du 24 961167

211 086/81

T 434

192 503 2 609

——_———-

37 049/4:

53 478 257 31. Dezeinber 1929.

165 477/76 1 523 079/62

25 198:

Passiva. MLLIENT0DIAL » + o o Reservefonds . . > Dispositionsfonds . . Aufwertungshypothek DUPothelen z ¿ 5 5 WEITTEVLTE + d 66 MLEDILOIER « e e s + Is e Ld Gewinnvortrag aus 1928

49 401,94

Passiva. Kapital: et a p o do b) Vorzugsaktien

Gewinn= und Verlustkonto per

Debet. RM S1 A

An Unkosten der Verwaltung . . . ,, s 1 501 282 g per 1, Januar 1929

Abschreibungen: S Hausertrag a) auf Gebäude 177 806/59 pu aus allgemeinem b) auf maschinelle Einrichtungen « 257 238,21 c) auf Werkzeuge . . 246 340,07 d) auf Mobilien » ¿e s 15 920,21 6) Au M PBHE + o «6 e 22 275,10

Gewinn: a) Vortrag aus 19288 ...., b) Gewinn des Rechnungsjahres

266 400 30 000 100 000 37 166 71 000 130 282 691 610 439

195 112

1 530 Haben.

1 250 000 20 000

1 270 000 398 827

1 668 827 Gewinn- und Verlust.

An Debet. FabrikationsUunkosten: Löhne, Energie, Repara- E 6s Generalunkosten Steuern und soziale Lasten Abschreibung: Maschinen u. Einrichtungen « « .. Verlustvortrig + « e e »

11 753

319 641

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1929,

RM [H 587 290/82 11 753/74

599 044/56 | "

2 548/61 38 472/43

98 174

1e

n Kontokorrent: Kreditoren . G 1 523 079/62 Bewinnve - ia rteilung: Dividende aus Reichs- 2091 600 , , 1406580,— -August-Stiftung . « 83000,— [9 auf neue Rechnung 2 627,76 s 165 477,76

ende von 5% ist sofort zahlbar er Gesellschaftskasse Dresden-A,, er Straße 12, IL.

üänderun en i ; . l Verlin, den 31. Dezember 1929. en: bere, D Sea Orenstein & Koppel Aktiengesellschaft. : Linz, Herr Dr.-Jng. e. h. Paul

Der Aufsichtsrat. O. Wassermann, Vorsißender. _LIm3, und infolge Todes Herr

4 |Der Borstand. A. Orenstein. Dr. Landsberger. Schröder. Wolfsjohn. trzienrat Bruno Hiezig, Dresden. [24648]. i E E Wir haben vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto geprüft wählt: Frau Kommerzienrat Paula Durch die ordentliche Generalverjammlung vom 28, Mai 1930 wurde Herr M 11 753,74 | und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung Dresden, Frau Fabrikbesißer El- Rechtsanwalt Dr. Hanau in Frankfurt (Main) in den Aufsichtsrat unjerer Gesellschaft | Wismar, den 3. Juni 1930, gefunden. : Nayer, Dresden, Herr Baron zugewählt. Die Wahl ist angenommen. s Wismarsche Hobelwerke Verlin, den 28. April 1930. gon Oppenheim, Köln, Rheinishe Garantiebank Kautions-Versicherungs-:A.-G,. Actien-Gesellschaft. Treuhand-Vereinigung, Atktieugejellshaft, Veit L Vilhelm Werhahn, Neuß.

ú e ,

Der Vorstand. (Unterschrift) ppa. Wember. , ‘ppa. Labißky, Rahardt. Borstan gs 31. L Auffi ildeai e Er u ra -

| I

1 427 367

N ats AufwanD. Passiva, Kosten Reingewinn

.- Aktienkapital 1 250 000 “s 719 580 . Reservefonds: a) alter Bestand... . b) Zugang . Uebertrag auf das nächste Jahr für noch nicht verdiente Prämie (abzüglich des Anteils der Rückversicherer) . . Kreditoren: 2) Guthaben mungen b) Verschiedene 5, Dividendenkonto: nicht erhobene Dividende . 6, Gewinn

. ® .“ . S6 & ® , .

10 270,—

Ee

Reingewinn 1020 à 11717200

.

166 574

1493 472

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1929.

Debet. - RM [D Abschreibungen - » « « 89 013/19 Reingewinn 1929, s 166 574/53

255 587

_ E E E A E S M E n

+ « 187 90797 «e o M0

i is # é Ds s V - É Ô d A Ÿ T R E e ai e E E P i grben. ote i008 va ttwddltiie dea

43 250 2 430 982

4 651 845

287 528/5L 121 978/47 47 253/27

j Ertrag. Gewinnvortrag . .. Erlöse .

Per Haben. Bruttogewinn

E

D T N Ee E D 2 eat: E SO S Gre E s t E i E

1 571/02

597 473/54 tende Ss CDIt, 599 044/56 Per - Vortrag aus 1G Gewinnverteilung lt. Beschluß der Ge- L U neralversammlung vom 3. Juni 1930: 1, Zum Reservefonds T. RM 2 000,— 10% Miene. J 6 750,— Ausfsichtsratsta!! A 500,— . - Vortrag auf ne! A e a

211 086/81

211 086/81

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ich geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend befunden.

Stolberg, RhlD., den 27. Febr. 1930.

Paul Tummes, Bücherrevisor und Treuhänder, Aachen. |

Die Generalversammlung am 2. Zuni 1930 beschloß die Ausschüttung einer Divi- dende von 9% auf das von RM 150 000,— auf RM 200000,— erhöhte Aktienkapital.

S

55 970

. o, e .

t

S

187 967 4 463 8772

| 4 651 845

anderer Versicherungsunterneh- 38 004/95

59 241/59 554 006/79

53 139/75 524/256 24 482/48 | 2.

|3

1427 367/45 | 4

Per Kredit, O e G Verlust

469 004/84 85 001/95

554 006/79

Staaken, im April 1930.

Deutsche Post- und Eisenbahn= Verkehrswesen Aktiengesellshaft (Dapag-Efubag).

. Ténsfeldt.

Kredit. Went n Gewinnvortrag aus 1928

S P S E

2 506 50:

Lr d L, S ! eun

B An