1930 / 133 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Zentralhandelsregisterbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 132 vom 10. Juni 1930, S, L,

Beschluß. [25557] 30. Funi 1930, 114 Uhr, im hiesigen Ueber das Vermögen des* Kaufmanns | Amtsgericht, Zimmer Nr. 44. Der An- ¡trag auf Eröffnung des VergleihSv fahrens nebst seinen Anlagen is auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, 2 mer Nr. 57, zur Einsicht der Beteiligten

usen, den 2. Funi 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

mögen "des Sthraubenfabrikanten . er in Waldfish wird, nah em eich vom 28. April/2. Juni 1930 gerihtlich vestätigt worden ist, hier-

ungen, den 3. Juni 1930. ches Amtsgericht.

Barmen. E

Das Venrgleihsverfahren über das L, Witte «& Kommanditgesellschaft Herstellung von Klein- eisenwaren, insbesondere von Büro- Bestätigung des Ver- gléichs am 3. Funi 1930 aufgehoben Amtsgericht Barmen.

Der Kaufmann n, Südstr. 16, wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag wird auf den 25. Juni 1930, 1014 Uhr, bezeichneten Geriht, Zimmer 64/65, an- beraumt. Der Antrag auf Erö des Vergleichsverfahrens nebst Unt lagen ist auf Zimmer 153 zur Einsicht der ey Men.

dagen, 5. «Junt 1930.

vas Das Amtsgericht.

Beschluß.

. F. Fode zu Ÿ 9. F a Louis Rubinstein, in Firma Kaufhaus Hansa in Lößen, Lycker Straße, wird Vergleichs- ahren zur Abwendung des Kon- Zur Vertrauensperson aufmann Heinrich Gorny in Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvors{ch auf Dienstag, den 1, Juli vor dem Amtsgericht, Der Antrag

vor dem unten kurjes eröffnet. wiodergelegt. Löten bestellt.

Vermögen iswalde, L bwendung des Konkurses über das Vermögen des Bauunternehmers Arthur Wilhelm Kretshmar in -Soh- wird heute, 4. Zuni 1930, mittags 12 Uhr, das ge- Vergleichs8verfahren Herr Recht3anwalt Vergleichstermin 1. Juli 1930, vormittags 9 Uhr. Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur ‘Einsicht der Beteiligten. aus. | B Amtsgeriht Schirgiswalde, 4. 6. 1930.

Solingen, Vergleichs8verfahren.

G. m. b. SH,, Solingen, Rasiermesser-

11 Uhr, Zimmer 17, bestimmt. auf Eröffnung des Vergleichsver st seinen Anlagen isst in der Ge- Zimmer ‘19 des Amts gerihts, zur ' Einsicht niedergelegt. Löyen, den 2. Juni 1930. Amtsgericht.

Halle, Westf artikeln, ist na Ueber das Vermögen des Klempner- meisters Wilhelm Schwanke in Stein- hagen wird auf seinen Antrag heute, am . Juni 1930, um 18 Uhr das Ver- zur Abwendung des Vertrauens- te Bücherrevisor ielefeld, Rentei- Termin zur Ver- über den Vergleichsvorschlag wird auf den 3. Juli 1930, 10 Uhr, Amtsgericht Zimmer Nr. 11, anberaumt. auf Eröffnung des verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren ( i Geschäftsstelle, Zimmer 17 des Amtsgerichts, zur Ein- sicht niedergelegt. : Halle i. Westf., den 4. Juni 1930. Amtsgericht. Hamburg. z Ueber das Vermögen Handelsgesellschaft in Firma We Geschäftslokal: Stadthausbrücke 43 ho Steinweg* 49, Laden, Phoogesdhäft, ist zum Zwede der Ab otogeschäft, ist zum Zwécke der Ab- wendung des Konkurses das gerichtliche Vergleichs8verfahren am 5. Juni 1930 10 Minutén 1 ur Vertrauensperson ist be-

M. Kanning, Verhandlung ist Termin 11 Mb,

geshäfts\telle,

S, Das gerihtlihe Vergleihsverfahren über das Vermögen -der Firma Sally Rosenberg & Robert Rötschke A.-G. in riedrih-Krause-Ufer Annahme und Be- stätigung des Vergleihs aufgehoben worden. 27 V N 1 :

Berlin N. 20, den 31. Mai 1930.

Amtsgeriht Berlin-Wedding.

Bremen. Z Das Vergleihsverfahten_ Vermögen des Spielwarenhändlers Edo Bulling, all. -Fnh. dex handelsgerihtlih nicht eingetragenen Firma W. W Bremen, ist am 22. Mai 1930 ch rehtsfräftiger Bestätigung eines Zivangsvergleihs aufgehoben worden. Bremen, den:3.. F i Geschäftsstelle. des Amtsgerichts.

Breslau. j Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Geschäftsinhaberin Else |* ädri eb. , Levinthal ] ilhèlm-Straße 60, ist nach estätigung dès angenommenen Ver-' gleichs durch* Beschluß vom 4. 6. 1930 f aufgehoben worden. (41 V N 14/30.) J Breslau, den 4. Funi 1930. Amtsgericht.

leichsverfahren onkurses eröffnet. person wird der beeid Walther Schmidt in straße 28, bestellt.

Mannheim.

Ueber das Vermögen des Händlers „zsrael Safrin in Mannheim, R. 3, 10,

eshâft8slokal G. 4, 1, Geschäftszweig: Kurz & Strumpfwarenhandlung, wurde heute, nahmittag 4 Uhr, das Vergleichs- ur Abwendung des Kon- Vertrauensperson ist Alex Kahn, Werderstr. 32, Mannheim. Vergleichstermin ist am 2. Zuli 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, 3. Stock, Zimmer Nr. 309. Mannheim, den 4. Juni 1930. Amtsgericht. B.-G. 1.| K

24/25, ist heute na

furjes eröf Goedecke & Co. Beethovenstraße 258—60, | fabrik und Gesenkschmiede, wird heute, am 3. Juni 1930, mittags 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur onkurses ‘eröffnet. Der Rechtsanwalt b Kaiser, Solingen, wird zur Vertrauens-

Zu Mitgliedern des

Vergleihs-

bwvendung des

person ernannt. Gläaubigeraus\chusses werden Osberghaus,

Münster, Westf.

Zur Abiwendung des Konkurses über das Vermögen der geivordenen alleiniger Inhaber Kaufmann August

P V oggen 0 Uhr, ein

ahlungsunfähig | K Kaufmann

Solingen, Birkerstraße, Kaufmann Karl Müller, Solingen-Merscheid, Beethoven- Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag 1. Fuli 1930, nachmittags 5 Uhr, vor ]& eihneten Gericht, Saal 36, 6 Van. 35/30.) Solingen, den 3. Funi 1930. Amtsgericht.

ist heute, um 12,3 gen s Vergleichsverfahren d [ offnet. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvors 3. Juli 1930, 10 Uhr, auf Ziminer 24, des Amtsgerichts, Gerichtsstraße 2, an-: beraumt. Als Vertrauensperson ist der | Rechtsanwalt Goettker=Shnetmann zu stenbergstraße 10, Fernruf 25 022 bestellt. Der am 15. Mai d. J. bei Gericht eingegangene A auf Eröffnung des " Verfährens seinen Anlagen ist auf der Geschäfts-: stelle, Zimmer -25, zur Einsichtnahme“ der Beteiligten niedergelegt.

Münster, den 5. Juni 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 6.

, und Alter

. ist auf den eschäftszweig: n

in Breslau,

Textilwaren dem unten be

anberaumt,

Münster i. Ueber das Vermö

gen des Kaufmanns. Gustav Schlichting in Stade, «Fnhaber' | der eingetragenen Firma Gustav Schlich- ting in Stade, wird heute um .12 Uhr das Vergleihsverfahren zur Abwen-' dung des Konkurses eröffnet. Zur Ver- trauensperson wird der Rechtsanwalt Herß in Stade bestellt. Termin zur-Ver- handlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 1. Juli 1930, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Zimmer 13, be- stimmt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens n&bst seinen An-: lagen und das Ergebnis der weiteren; Ermittlungen ist in der Geschäftsstelle, Zimmer 16, des Amtsgerichts zur Ein- Amtsgericht Stade,

Durlach. é

Das Vergleihsverfahren zur wendung. des Konkurses über das Ver-: Ö der . Schnellivagenfabrik U:1ion in. Größingen ist nah Bestätigung: des Vergleihs aufgehoben. | 2. 6. 1930. - Amtsgericht.

| 14 inhabers der Firma Artur Hans Müllz, revisor G.

Speersort über den-Vergleichsvorschla fhg,! den 4. Zuli 1 eriht in Hamburg, Ver-

Der Antrag

vor dem Amts waltungsgebäu Zimmer 440, bestimmt. t auf. Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittelungen sind auf der Ge- schäftss\telle-Zimmer 437, zur Einsicht- niedergelegt

Fraustadt.

sverfahren onkurses derx Fnhaber Kurt Wei Brauereibesiber in Fraustadt, ist na erfolgter Bestätigung des Vergleichs am! 3. «Zuni 1930 aufgehoben. - Fraustadt, den 3. Juni 1930. Das Amtsgericht. ]] Friedland, Bz. Breslau. [ Vergleichsverfahren über das' Vermögen des Konditoreiinhabers Heinz Möller in Friedland, Bez. Breslau, ist nah Bestätïgung des Vergleihs auf-'

Friedland, Bez. Breslau, 4. Juni 1930. Amtsgericht.

Neustadi, Haardt,

Bekanntmachung. wendung des

Beteiligten C. Weidner,

Amtsgericht (0 Haardt hat mit Beschluß vom 4. Juni 1930, vormittags 814 Uhr, zur Äbwens- dung des Konkurses über das Vermögen von Friedrih Krauß, Jnhabers einer Hut-, Mübßen- und Rauchwarenhandlung | 5. M Neustadt a.

Das Amktsgeriht in Hamburg.

HWelmstedt, Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen derx Willy Lippmann, Haus- und Küchen- geräte, hiers., Neumärker Straße, ist am 6. Juni! 1930, 16,35 Uhr, das Ver- Abwendung - des

siht niedergelegt.

d. Haardt, , das Vengleichsverfahren er- öffnet und zur Verhandlung über den vorgelegten Vergleichsvorschlag Termin f Freitag, den 4. Juli 1930, nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal, : des Amtsgerichts, dähier. Als Vertrauensperson ist Rechtkonsulent Josef Heyd zu Neustadt a. d. Haardt Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Er- mittlungeu liegt zur Einsiht der Be- teiligten, hièr, Zimmer Nr, 7, auf Neustadt a. d. Haardt, 5. Juni 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. (Vergl.-Ger.)

‘über ‘das Vermögen dêr Ehefrau Wity

Stutlgart. ) Gertrud Oberstadt geb. “Schöttler i

¡zuni 1930, nahmittags 3 Uhr, ergleihsverfahren wendung des Konkurses über. das Ver- mögen des ‘Richard Hahn, Juhabers. einer mechanischen und elektrotehnischen Werkstätte Straße 70, eröffnet worden. Als Ver- ist auf. Vorschlag der

gleihsverfahren Konkurses geitig ist an die Schuldnerin ein all- gemeines Veräußerungsverbot erlassen Geschäftsführer zur Vertrauens- Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorschlag ist . Juli 1930, 10 Uhr, dem Amtsgericht Zimmer : Nr. 5, anberaumt. auf Eröffnung des einen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle teiligten niedergelegt. Helmstedt, den 6. Funi 1930. Die Geschäftsstelle

bestimmt au

Zimmer Nr. ; Stuttgart, 4 aufgehoben.

Gelsenkirchen,. Beschluß. [25578]! Vergleichsverfahren eingetragenen Johannes Neuhoff, Mehl- und Futter- mittelhandlung in Gelsenkirchen, lenenstraße 2/4, wird nah Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. i Gelsezkirchen, den 27. Mai 1930. Das Amtsgericht.

trauensperson Gläubigermehrheit anwalt Laepple in Stuttgart, König- Vergleichstermin Freitag, den 4. Fuli 1930, nahmittags: hivstr. 15, T. Stock, Saal 208, g auf Eröffnung nebst seinen: der weiteren:

Müller, Helmstedt, 1st person ernannt.

3 Uhr, Ar Der Antra des Vergleichsverfahr Anlagen und das Ergebnis ; Ermittlungen ist auf der. Geschäftsstelle zur Einsicht der

Verfahrens

4 1930. aufgehoben.

Oels, Schles.

das Vermögen Oskar Seidel, Marmor- und Steinmeßt- geschäft G. m. b. H. in Oels wird heute, am 2, Juni 1930, 12 Uhr, das Ver- Abwendung des Der Kaufmann Paul Wistuba in Oels wird zur Ver- trauensperson ernannt. Ein Gläubiger- ausschuß wird nicht bestellt. zur Verhandlung über den Vergleihs- vorschlag wird auf Donnerstag, den 26. «uni 1930, 814 Uhr, vor dem Amts- gevicht Dels, - Zimmer Nr. 26, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens ( liegt in der hiesigen Geschäftsstelle, Zimmer 41, zur Einsicht aus,

Oels, den 2. Zuni 1930.

Amtsgericht.

Beteiligten / Gladbach-Rheydt, Beschluß in dem Vergleichsverfa Vermögen ohann Kaumanns, Gertrud géborene chlers, zu Rheydt, Kaiserstraße 19, Jnhaberin eines. Möbelgeshäfts: 1. Dex in dem Vergleichsterm 1930 angenommene Vergleich wird Hier- durch bestätigt. 2, Fnfolge der Bestäti- gung des Vergleichs ivird das Verfahren aufgehoben. Gladbah-Rheydt, den 4. Juni 1930. Amtsgericht R

Württ. Amtsgericht Stuttgart 1.

Velbért, Bheinl.

des Amtsgerichts.

Köln. Vergleichsverfahren. [2 Ueber das Vermögen dés Kaufmanns , Rothgerberbah 16, ini Firma L, Plaat, da- elbst, ist am 4. Juni 1930, 10 Uhr, das ergleihsverfahren zur Konkurses Bücherrevisor Köln, Am Hof 2a, Fernruf: ertrauensperson Termin zur Ver gleihsvorschla 19386, 10 1

gleichsverfahren das Vermögen Rhein-Ruhr fabrik m. b.

Eli Plaat in Köln i Alleininhabers der und Beschläge-! in vom 2. Funi. H. in Heiligenhaus wird! heute um 12,55 Uhr: das Vergleichsver- Abwendung des Konkurses Zur Vertrauensperson wird: i Elberfeld, Berliner Termin zur ‘Ver-! _Vergleihsvorschlag Juli 1930, 10 Uhr, vor t, hier; Zimmer Nr. 1} Der Antrag auf Eröffnung eihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren mittlungen ist in der Geschäftsstelle, immer Nr. 12, des insiht niedergelegt. Velbert, den 5. Juni 1930. Amtsgericht. :

Abwendung des S Der fahren zur

der Dr. Jander î Straße 59, bestell handlung über den wird auf den 5. dem Amtsgerich

des Vergl

über den Ver- en 28, Juni r, vor dem Amtsgericht Justizgebäude am Reichens- pergerplagy,

Gladbach-Rheydt, „Beschluß in. dem - Vergleich3verfahren

haft mit beshränkter 1. Der in dem

| Vermögen der nicht handelsgeridlll

über das Verm & Moseska Gese Haftung in Rheydt: Vergleichstepmin vom 2. Juni 1930 Leih wird hierdurh 2. Jnfolge der. Bestätigung wird das

. Der Antrag auf Erö des- Verfahrens nebst seinen ‘Und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind. auf der Ge Einsicht der Beteilig Köln, den 4. Juni 1930, Amtsgericht.

Amtsgerichts zur | angenommene Ver

ffentliche Bekanntmachung.

, Ueber das Vermögen der Geschäfts- inhaberin Olgo Heymann in Oppeln, Malapaner Straße 5, wird auf ihren An- trag heute, am 4. Juni 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkuvses eröffnet. person: Bankdirektor a. D. Sydow in L Termin zur über den Vergleihsvorschla 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer 74. Der Antvag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen. Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle, Zimmer 62, zur Einsicht niéeder- gelegt. (6, V.N. 7/30.)

Amtsgericht Oppeln, den 4. Juni 1930.

shäfts\telle zur

aufgehoben. : _Gladbah-Rheydt, den 4. Juni 1930. Amts3geriht Rheydt.

Glauchau, Das dur(h 1930. aùf den. am gegangenen Antra

gerichtliche Vergleihsv Abwendung des Kon

Weissenfels,

i art i manns Friedri 0 a, S., Lutherstr. 8, ist h 1930, 12 Uh gleihsverfahren zur Konkurses eröffnet. Kaufmann Herman JFahnstr. 22. Termi über den Ver

Köln. Vergleichsverfahren. [25556] en des. Eugen ers der Firma

gen des Kauf- l in Weißenfels eute, am 5.6: r 50 Minuten, das Vetr- Abwendung des Vertrauensperson: n Graßhoff, min zur. Verhandlung gleih8vórshlag am 27, 6: Uhr, vor dem unterzeichneten Antrag auf Eröffnung des fahrens nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der weiteren en sind auf der Geschäfts- Einsicht der Beteiligten nieder-

Juni - 1930.

Vertrauens- ]} obersekretärs i. R. Osburg in Bor

{pril 1930 ein- hin. angeordnete erfahren, das zur furses über | des Schuhmachers Schuhhändlers Rudolf Fohannes in “St. Egidien (Sa.) Nr. 37- eröf ugleih mit der Be-

rgleihstermin vom 1930 angenommenen Ver- chluß vom - heutigen

Vogelsang, Alleininha O Bogelsang & Meid in Köln, Hahnen-

11,30 Uhr, das Verglei Abwendung des worden. Der Diplomkaufmann Dr. Ed- mund Strücker in Köln, Fernruf: 224 383, -ist erson ernannt. ng über den Vergleich auf Dienstag, den 1. 1O Uhr, vor dem Amt ustizgebäude am Rei tmmer Nr. 223, anberaumt. - trag auf Eröffnung des Verfahrens Anlagen und das Ergebnis igen sind auf der

B D 0 ck itim

Verhandlung g am 9, Juli

sverfahren zur

A e Seis

Georgsplay 18, zur Vertrauens- Termin zur Verhand- svorschlag ist Juli 1930, sgericht in Köln,

Gericht. Der Vergleichsver

Ermittlung gleihs - durch - Bes aufgehoben worden. Veräußerungsverbot - chuldeinziehungsverbot..ist au geseßt worden. die der Vertrauen

Reeklinghausen. Zum Zwecke der Abwendung des Kon- kurses über’ das Vermögen der Firma Fridolin Maninger in Recklinghausen S, 2, Bochumer Str. 145, ist heute, um 16 Uhr, das. gerihtlihe Vergleichsver- Vertrauensperson ist der Syndikus Dr, Clemens Richter in Reklinghausen. Vergleichstermin ist am

I 01 Weißenfels, dén 5. nebît seinen Amtsgericht. eiteren Ermittlur i : Geschäftsstelle teiligten niedergelegt. Koln, den 4. Funi 1930.

Amtsgericht.

Es werden sperson zukommende vom- 8, 4. 1930 ab auf ae Barauslaägen auf 33 RM.

fahren eröffnet. Bad Salzun Cn;

wendung des Konkurses über das Ver-

VV 10 Amtsgericht Glauchau, den 6. Juni 1930.

Hamm, Westf. 9550 Das Vergleichsverfahren diee z

Vermögen des Kaufmanns

Brandenstein (Manufakturwaren)

Bönen, Kreis Hamm, ist infolge

ctätigten Zwan svergleihs beendet.

Hamm i. W., den 31. Mai 1939. Das Amtsgericht.

a E

Hattingen, Rubr, [2558 Bekanntmachung. '

Das Vergleihsverfähren zur Abiwer, dung des Konkurses über das Vermögg des Buhdruckers Edmund Ballmann j Hattingen ijt, nachdem in dem V, gleihstefmin vom 27. Mai 1930 iy von dem Schuldner gemachte Verglei vorshlag vom 26. April. 1930 g, genommen und der Zwangsvergleig durch Beschluß vom“ 31. Mai 1939 p stätigt ist, aufgehoben wovden. Hattingen, den 31. Mái 1930.

as Amtsgericht. Malchow, MeekIb. „(25580 Das Vergleihsverfahren über du

Vermögen des Kaufmanns Richqy S{hlomann in Malchow wird nah Yy stätigung des am 2. Juni d. J. my genommenen Vergleichs aufgehoben. k

Deutscher Reichsanzeiger

Preußischer Staatsanzeiger.

edem Wochentag abends.

. Alle Postanstalten nehmen ür Selbstabholer auch die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 4, einzelne Beilagen kosten 10 #/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlich des Portos abgegeben.

Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

m 7 F S L 3 -

Erscheint an Bezugspreis vierteljährli Bestellungen an, in Berlin

Anzeigenpreis für den Naum einer dreigespaltenen Einheitsze Geschäfts\telle Berlin 8W 48, Wilhelmstraße 32 einseitig beshriebenem Papier völlig dr ere ist darin au anzugeben, wel druck (einmal unterstrihen) oder dur strichen) hervorgehoben werden sollen. Befri vor dem Einrückungstermin bei der Geshä

einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K, Anzeigen nimmt an die Alle Drulaufträge uckreif einzusenden, e Worte etwa durch Sperr - ettdruck (zweimal unter- ete Anzeigen müssen 3 Tage ftsstele eingegangen sein.

ile 1,85 ÆK,

RNeichs8bankgirokonto.

Berlin, Mittwoch, den 11. Funi, abends. Pofétscheckkonto: Berlin 41821.

D

Malchow, 4. Juni 1930. Mecklb.-Shwer. Amtsgericht.

Mannheim. (2508) Das Vergleichsverfahren über dus Vermögen der Firma Jakob Hersla & Co. G. m. b. H. in Mannheim wu heute mit Bestätigung des Zivangü vergleihs aufgehoben. : Mannheim, dew 27, Mai 1930. Amtsgericht. B.-G. 11. Nürnberg. [2558 Das Amtsgericht Nüruberg h mit Beschluß vom 5. Juni 1930 dy Vergleihsvexfahren zur Anwendung di Konkurses über das Vermögen du 4 Kaufmanns Artur Hans Müllex i Nürnberg, - Rieterstraße 43, . Allein

Lederwarengroßhandlun; durch retsfrastigen beendigt aufgehoben.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

1 Rastatt. [25087 q Das unterm 13. Mai 1930 ang f ordnete Vergleihsverfahren " über di | Vermögen ‘der Frau Marie C Warengeschäft in Ottersdorf, wik nah gerichtlicher Bestätigung des Wo gleihs am 30, Mat 1930 auft hot Rastatt, den 3. Funi 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 3.

, dortselbst, ali wangsverglei)

Reecklinghausen. [25088 Beschluß in dem Vergleichsverfahr

Recklinghausen S. Il: 1. Der in du Vergleichstermin vom 24. Mai 19

L 133.

JFuhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

1930

Speisetalg 1,06 his 32 bis 1,38 Æ, U 1,14 , T 1,58 bis 1,92 4, a in Tonnen 2,76 bis 2,82 M4, ,94 M, Molkereibutter [Ia in C ter ITa gepadckt 2,76 bis 2,86 M,

in Tonnen 2,94 bis 3,02 4, Auslands« 3,08 bis 3,16 M, Corned beef 12/6 lbs. per er. 8/10—12/14 1,80 bis 8 0,76 4, Tilsiter Käse, , echter Holländer 40% 1,42 bis 1,60 M, , echter Emmenthaler, vollfett 20 9/9 1,00 bis 1,10 Æ, ungez. bis 24,00 Æ, gezuck. Kondens- M, 31,00 bis 38,00 Speiseöl, ausgewogen

Ausländische Geldsorten und Banknoten. Berliner Rohschmalz in Kisten 1,44 bis 1,48

1,14 .4, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I H, Margarine, Spezialware, in Kübeln olkereibutter T

equaturerteilung. löschen eines Exequaturs.

Nichtamtlichen Teil

ist eine Uebersicht über den Stand der Saaten im Deutschen | Reich zu Anfang Juni 1930 veröffentlicht.

IT 1,39 bis 1,42 4, Molkereibutter Ta gepackt 2,88 bis 2 Tonnen 2,64 bis 2,74 \, Molkereibut Auslandsbutter, dänische, butter, däni Kiste 75,00

Geld Brief

Sovereigns .. EE l 20 Frcs.-Stüdke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—5 Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische . . S lische: große

20,395 20,475

18 76,00 A, Speck, inl., 2,09 M, Allgäuer Stangen 20 9% 0,64 vollfett 1,42 bis 1,70 M echter Edamer 40 9% 2,96 bis 3,10 #4, Allgäuer Nomatour Kondensmilch 48/16 per Kiste 22,00 milch 48/14 per Kiste 1,35 bis 1,45 M.

(Fortsezung von Handel und Gewerbe auf der folgenden Seite.)

2A s = =

1,44 bis 1,60 M

S

Amtliches.

Deutsches Reich.

Dem portugiesishen Wahlkonsul in Leipzig, )ppenhoim, ist namens des Reichs das Exequatur erteilt orden.

Das dem bisherigen port ir. Otto Heymann, am. 10.

Wo Wz

Soi fe dis ulgarische . Däni

Daitiidér. « » Estnische. .…. ul E ranzösische .

100 Gulden 100 estn. Kr.

100 finnl. 6 Statistik und Volkswirtschaft.

Stand der Reben Anfang Juni 1930.

Note 1 = sehr gut, 2 = gut, = mittel, 4 = gering, 9 = sehr gering. Zwischenstufen sind durch Zehntel ausgedrüdt.

10,465 10,505 168/03 16871

22,06 22,14 7,306 7,375

esishen Kunsul in Leipzig ärz 1928 erteilte Erequatur

talienische: gr.

Jugoslawische . Dtilaudise s Litauische . « « Norwegische ..

100 Dinar 7,375 7,395

Landesteile

Nichtamtliches.

Deurschges eich.

Der polnische -Gesandte Knoll hat Berlin verlassen. ährend seiner Abwesenheit führt Legationssekretär C h atup- zyústi die Geschäfte der Gesandtschaft.

111,80 11 5919 59/43

_

i Q 0 O

d S S S S

-

Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei

wedische .

weizer: große

S E S. 00. #0 S

Mosel-, Saar- und Nuwergebiet . . . Ahrgebiet . .

_—

E E. 010250 0.0.7.6

Alle übrigen preuß. Weinbaugebtete . Ï

_

R

R

112,20 112,64

D O O DO DO DO D

angenommene Vergleich wird hierdud Le 2. infolge der Bestätigin des Vergleihs wird - das Véerfahti

Recklinghausen, den 31. Mai 1930, Das, Amtsgericht.

Rheinbach, Beschluß. [25 Das Vergleihsverfahren zur V

wendung des Konkurses über das Wt mögen der „Bockalin“ Pußtmittelfabi u Wüschheim ist nach Bestätigung dd Vergleihs vom 27; März und 31. W

latt).

100Frcs.u.dar. j Ee f A eo - 110. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar. Ungarische .

-

ittelfranken . . Unterfranken

Nr. 25 des Nei hsministerialblatts (Zentralblatts für 01s Deutsche Reich) vom 6. Juni 1930 hat folgenden Inhalt: . Konsulatwesen: Ernennung. Etxequaturerteilung. 2. tik: Verordnung über die Statistik des Verkehrs auf den deutschen Pinnenwasserstraßen. 3. Verkehrswesen: Verordnung über Ent- ignung für Neichsbahnzwecke. Entscheidung über Enteignung für teihöbahnzwecke. 4. Neuerscheinungen: Bekanntmachung über das A B C des Neichsrehts (bisher Hauptsachverzeihnis zum Reichs 59. Finanzwesen: Uebersicht der Einnahmen des n Steuern, Zöllen und Abgaben im Nechnungsjahr 1929.

-

OVNILIE

m S)

e. ee. -

100 Pengôö

Mo

Nekarkreis Schwarzwaldkreis

D DO DO I OO O

Preisnotierungen für Nahrungs- (Cinkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der

Berlin, 10. Juni.

Donaukreis .

Notiert durch

Rheinbach, den 3. Juni 1930. Amtsgericht:

Solingen. [2560 Das Vergleichsverfahren zur ivendung des Konkurses über das W mögen der - Firma Friedrich Hohh! V i b S m Tolingen ist nah 2 stätigung des im Vergleichstermin bs 24. Mai 1930 angenommenen L gleihs aufgehoben. 6 Van. 36/80 Solingen, den 31. ‘Mai 1930.

Amtsgericht. | Velbert, Rheinl. [2500

Das Vergleihsverfahren über i

Aru

eingetragenen Firma Karl Woelm h

Sohn in Heiligenhaus is been nachdem der den Vergleich bestätige

Beshluß vom 2, ‘Juni 1930 red? reg geworden ist. elbert, den 2. Juni 1930.

Amtsgericht.

Worbis. Veschluß. (208 In dem - Vergleichsverfahren das Vermögen der Firma Theodor W in Hüpstedt wird an Stelle des Jus der Bücherrevisor Hermann Bähr | Mühlhausen: i. Thür., Lutterothstt. * zur Vertrauensperson bestellt. Der? den 12. Juni 1930, 10 Uhr, bestinl! Termin zur Verhandlung übet i Vergleihsvorshlag wird verlegt ! den 16. Juni -1930, 10 Uhr. - | Worbis, den 5. Funi 1930. j Amtsgericht.

d)

Zusmarshausen. [2 t Das Amtsgericht Zusmarsha"! hat das Vergleihsverfahren zul 5 wendung des Konkurses. über das (u mögen der Maschinenhändlerseht Jakob und Afra Mayr in Baiers/s und das erlassene Veräußerung Ï nah Bestätigung des Vergleichs * 28. Mai ‘1930 aufgehoben. is Geschäftsstelle des Amtsgericht“.

E Wie

andelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- reise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeslifen, liffen, mittel 0,48

Free a raudherschaft. A bis 0,49 Æ, Gerstengraupen, ungesch is 0,55 M, Menge. E O S D 5 is 0,43 M, Hafergrüße 0, is 0, Ï oggenme h

tr a AD de ien 0,51 bis 0,53 Æ, Hartgrieß 0,55 bis zl 0,39x bis 0,50 4,

_

A Io 00-10 [es

Handel und Gewerbe. Berlin, dén 11. Juli 1930. Telegraphische Auszahlung.

Mannheim

-

O N S O R TOO I,

bis 0,307 #Æ, Weizengrieß 0,56 M, 000 Weizenmel i Z in 100 kg-Säden br.-f.-n, 0,497 bis 0,535 4, Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 0,534 bis 0,68 4, Speiseerbsen, kleine —,— bis —— #, Speiseerbsen, Viktoria 0,35 bis 0,38 4, Bpeisvetvoen Ee D Gee bis e e O Es

i ,46 bis 0,50 M, Langbohnen, ausl. 0, N p Sinsen, | i i 52 bis 0,64 4, Linsen, mittel, leßter 78 M, Unsen, große, leßter Ernte 0,78 bis superior 0,32 bis 0,33 Æ, rießware, lose 0,90 bis 1,00 4, Mehlschnittnudeln, lofe 0,65 81 M, Eierschnittnudeln, lose 0,90 0,324 bis 0,34 4, Rangoon -

Starkenburg . .

Weizenauszugmehl l Rheinhessen . .

“-

Us do

LD C5

Geld Brief Deutsches Reich. .

dagegen Anfang Juni 1929 . O G 1928

Buenos-Aires . Panada “..., Vstanbul. . ., An C ¿4 Rairo , V. i. ew Vork... tio de Janeiro

6c [ao [ooo [boo

1 Pap.-Pet.

-

Linsen, kleine, le Ernte 0,64 bis 0,96 4, Kartoffelmehl,

er Ernte 0,

N S

4

Veteran Preußen: Der Austrieb der Reben hat infolge des milden Wetters {hon Anfang April eingeseßt. ist im allgemeinen recht gut.

is 144 Æ, Bruchreis Reis, unglasiert 0,33 bis 0,35 4, Siam Patna-Reis, glasiert 0,50 bis 0,56 (, Java-Tafelreis, glasiert 0,58 bis 0,68 , NRingäpfel, amerikan. prime 1,12 bis 1,18 4, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,—, Bosn. flaumen 90/100 in Säcken —,— bis —— -, entsteinte bosn. in E Ie nit: +7 var 8 Amerik. aumen 40/50 in Originalkistenpackungen 0, C S eiae Kiup Caraburnu # Kisten 0,80 bis 0,88 H, Korinthen hoice, Amalias 0,88 bis 0,90 46, Mandeln, süße, courante, in Ballen 2,50 bis 2,60 6, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 2,46 bis 2,90 f, Zimt (Cafsia vera) aus8géwo holl., in Sädten 1,00 bis 1,02 A, Pfef wagen 3,30 P eEfe L aa is 4,70 M, Nohfkaffee antos Super 1 bis 4,16 4, NRohkaffee, "Zentralamerikaner aller Art 3,90 bis 5,76 , Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 4,60 bis 5,16 M, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 #4, Nöstroggen, glasiert, in Säcken 0,36 bis 0,40 4, Nöstgerste, glafiert, in Säâcken 36 bis 0,40 , Malzkaffee, glafiert, in Säcken 0,52 bis 0,54 , afao, stark entslt binof 2 g a UAS B entölt 2,70 k is 9, Res

; r, Melis 0,554 bis 0,57} Æ, Zucker, Raffinade

0,58 bis 0,63 M Würfel 0,63 bis 0,70 4, Kunsthonig is 0,64 , Zuersirup, hell, in Eimern 0,73 bis 0,80 e, Speisesirup, dunkel, in Eimern 0,60 bis 0,75 , Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 0,75 bis 0,76 , Cmeon ae in T los L S rkonfiture in Eimern von S1, , ] 1 f “Eimern von 124 und 15 kg 0,78 bis 0,89 4, Steinfalz in Säcken bis 0,088/10 4, Steinsalz in Packungen 0,098/16 bis 0,13 #, z in Säcken 0,108/19 bis —,— F, Siedesalz in Packungen 0,13 bis 0,15 #, Bratenshmalz in Tierces 1,32 bis 1,36 4, Braten- \hinalz in Kübeln 1,33 bis 1,37 .4, Purelard in Tierces, nordamerik, 1,24 bis 1,26 Æ, Purelárd in Kiften, nordamerik. 1,25 bis 1,27 #,

4,1875 4,1955

0,490 0,492 Der Ansay der Gescheine ' ,

Durch das naßkalte Maiwetter ist aber überall die weitere Entwicklung etwas gehemmt worden. n einzelnen Lagen ist in der Zeit vom 5. bis 10. Mai nicht unbedeutender Frostshaden zu verzeihnen gewesen, dessen Aus- U übersehen sein wird. A meisten hat unter dem Frost das Mosel-, Saar- und Ruwergebiet gelitten... An tierishen und pflanzlihen Schädlingen wird über das Auftreten der Heu- und Sauerwurmmotte, der Shmierlaus, der Blattgallmilbe (besonders bei Funganlagen), der Kräusel- krankheit und des roten Brenners berichtet. Bayern: Die Weinberge sind von Frü Der Austrieb ‘ging in der eid mäßig vor sih. Die Weiterentwicklung machte unter, der Einñ- wirkung ungünstiger Witterung lan samere Fortschritte. sheine sind ee S gea L ihlich vorhanden, während in ä Bet, en de e Sai: damit Me übrig läßt. Als Schädling tritt die Kräusel- krankheit auf, die vorzugsweije in der Pfalz weiter verbreitet in scheint. i S D 18 E emda ra: Die Weinberge haben sih bis jeßt be- Der Gescheineansat ist gut. aber E L e en ädlingen (Rebenblattmilbe, Kräuselkrankheit, Motte, Rot- LIDe, beat ür eine gedeihlihe Weiterentwicklung wäre etter dringend erwünscht. Baden: Ueber den Stand der Weinberge liegen bis jeßt t wenige Berichte vorx, die noch zurückhaltend sind. zee ri O kt, geht die En bes der gegenwärtigen itterung nur langsam vor si. : : AOR E R A Stand “Ter Reben wird allgemein als gut

1 Goldpeso

. { 100 Gulden 100 Drachm.

168,35 168,69 h en C656 Drüssel u, Ant- werpen... Dlcarest. Oldapest o. beiti E E . pellngfors , Stalien s Bugoslawien . Maunas, Korono Rovenbagen issabon und Motto Os

wirkung ers nach einem Monat

bis E 2s M, Pflaumen 80/85 bis 0,93 M,

.| 100 Gulden

.| 100 ay M en 2,30 bis 2,50 4, Kümmel,

Pfeffer, \{chwarz, Lampong, aus- ß, Muntok, ausgewogen 4,20 or bis Extra Prime 3,68

jahrsfrösten ver-

shont geblieben. auptsache gleich-

Weinstöcken

112,06 112,28 i einbergen der

100 Escudo

Paris * ° 112,05 112,27

Prag 0.6 a A-G Neytjavik

(Island) ) l O e weiz i M N banien. ,, totholm und ‘othenburg .

indisch 8,90 Junfolge der

bis 3,00 M, friedigend entwickelt.

100 isl. Kr, uchten Witterung macht si i e A deo brenner) bemerkbar P t trockenes beständiges

100 Peseten 0,90 bis 0,96 , Erd-

1,70 A, Pflaumenmus,

100 estn. Kr. . ! 100 Schilling

Berlin, den- 10. Juni 1930. Statistisches Reichsamt. J. A.: Dr. Leiße.