1930 / 137 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 137 vom 16, Juni 1930, S, S,

[27464] Landkultur A.:G., Verlin W. 9, Eichhoruftr. 11.

Die Aktionäre der Landkultur A.-G., Berkin, ‘werden hiermit zu der am Frei- tag, den 4. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, im Kleinen Sitzungssaal des Reichsministeriums für Er- nährung und Landwirtschaft, BVerlit, Wilhelmstr. 72, stattfindenden ordent- lihen Generalversammlung eim- „geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrehnamg für das Jahr 1929 und Beschlußfassung Über diese Vor- lagen...

Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Genevalver- fammlung, in der jeder Aktie über 500 (fünfhundert) Reichsmark eine Stimme gewährt wird, sind diejewigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten General- versammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar hinterlegen.

Die Hinterlegung ist au< dann ovrd- nungêgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zusttmmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beerdigung der Generalversammlung in Sperrdepot gehalten werden.

Fm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem deutshen Notar 1 die Be- scheinigung des Notars über die er- folate Hinterlegung in Urschrift oder tin beglaubigter Abschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist bei- der Gesellschaftskasse -einzureichen,

Berlin, den 13. Juni 1930.

Laudkultur A.-G. Der Vorstand.

Mo

[27461 Aktiengesellschaft für Kunstdruck, Niedersedlitß.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, deu 14. Juli 1930, vormittags 11 Vhr, in der Dresdner Bank in Dresden, Johannstr. 3,- stattfindenden 34, ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. Tagesordunuitg:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das 34. Ge- schäftsjahr sowie Beschlußfassung Uber Genehmigung dieser Vorlagen. Beschlußfassung Uber die Ent- lastung des Vorstands umd des Auf- sichtsrats.

3. Aufsichtsratswahlen.

Zux Teilnahme an der Generalver- E ist jeder Aktionär berechtigt.

lm in derselben zu stimmen oder An- träge zu stellen, müssen die Aktionäre spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung, also spätestens am 11. Juli 1930, ihre Aktien oder die auf diese lautenden Hinterlegunas- scheine einer Effektengirobank entweder bei einem deutschen Notar oder bei einer der nachstehenden Stellen hinterlegen und bis zur Beendigung der General- versammlung dort belassen:

bei der Gesellschaftskasse im Nieder- sedliß oder

bei der Dresdner Bank in ' Dresden.

Für die dem Effektengiroverkehr an- geshlossenen Bankfirmen gilt als Hinter- legungsstelle au< die Effektengirobank des betreffenden deutschen Börsenplates.

Niedersedlitz, den 14. Juni 1930.

Aktiengesellschaft für Kunstdruck.

Siebels. Schulz. [2767] Eltax Elektro - Aktiengesellschaft, Berlin SW. 68,

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am 7. Juli 1930, nachmittags 3 Uhr, in Berlin, Charlottenstr. 96, stattfindenden ordentlichen General- versammlung mit folgender Tages8- ordnung ein:

1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1929 sowie Berichterstattung des Vorstands und Aufsichtsrats.

2. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsihts- rats.

3. Neuwahl von gliedern,

4. Aenderung des $ 4 der Sahung.

b. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, die ihve Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der esell- shaft, einem Notar oder bei dem Bar- mer Bankverein in Essen hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar oder der Bank is der Hinter- legungsshein nebst Nummernverzeihnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien spätestens am leßten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesell- {haftskasse niederzulegen. Die Hinter- egung is] au< dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstele für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendi- ung der Generalversammlung im

perrdepot gehalten werden.

Berlin, den 13. Juni 1930.

Do

-_

Aufsihtsratsmit-

bedingungen der Reichsbank kein Re

[27463]

Stuttgart.

Die Aktionäre werden zu der am 11, Juli 1930, abends 64 Uhr, in der Töchtershule stattfindenden 41. ordentlichen Generalversamm- lung ergebeust eingeladen.

Tagesorduung :

Vorlage und Genehmigung des Ge- shästsberi<hts und der Jahres- abre<nung auf den 30. April 1930.

Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Stuttgart, den 12. Juni 1930.

Der Aufsichtsrat. Dr. Weber.

[27459]

Düsseldorfer Ton- und Ziegelwerke Aktiengesellschaft zu Düsseldorf. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu einer am 18. Juli

1930, mittags 12 Uhr, im Amts-

zimmer des Herrn Justizrat Burghary,

Turmstr. 1 zu Düsseldorf, stattfindenden

aufierordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen.

Tagesordnung: Ersahwahl eines Aufsichtsrats- mitglieds.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Pei da eTIERO teilnehmen wollen, haben die Bestimmungen des $ 25 des Gesellschaftsvertrags zu erfüllen.

Düsseldorf, den 13. Funi 1930.

Der Auffichtsrat. Oito Frings, Vorsibvender.

[27713] Deutsche Sektkellerei A. G., Stuttgart.

Die Herren Aktionäre unserer Ge- sellschaft werden hiermit zu der am Dienstag, den 15. Juli 1930, nachmittags 5 Uhr, in der Kanzlei der Notare Heimberger, Kohler und Lörcher, Starttgart, Kanzgleistraße 1, stattfinden- den außerordentlichen Generalver- fammlung eingeladen.

Tagesordnung:

Beschlußfassung über den Erwerb eines Antwesens.

Zur Teilnahme an der außerordent- lichen Generalversammlung find die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversamm- lung bei dem Bankhaus J. B. Härtl tachf,, Stuttgart, oder bei einent deutschen Notar hinterlegen und sih im der Generalversammlung über die er- folgte Hinterlegung ausweisen.

Stuttgart, den 13, Juni 1930.

Der Vorfißende des Auffichtsrats: P. Binder. 1DTC28| :

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am Montag, den 7, Juli 1930, 11 Uhr vormittags, in den Geschäftsräumen der Syndikat für Handel, Gewerbe und Vermögens- verwaltung G. m. b. H, München, Karlsplaß 24/TV, Zimmer 71, statt- findenden ordentlichen Generalver- saminlung ein.

Tage®sorduung:

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung per 30. Sep- tember 1928 mit Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der Vorlagen.

3. Entlastung des Vorstands und des

__ Aufsichtsrats.

4. Vorlage der Vilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung per 30. Sep- tember 1929 mit Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats. Genehmigung der Vorlagen. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Aufsichtsratswahlen. . Sonstiges. Dortmund, den 7. Juni 1930.

August Kopfermann A.-G.

Scharmenktke.

S R

[27705] Naphta-Juduftrie und Tankanlagen Aktiengesellschaft „Nitag““, Berlin. Die Aktionâre unserer Gesellschaft werden hiermit ergebenst zu der am S. Juli 1930, vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal unserer Gesellschaft, Berlin W. 62, Keithstraße 11, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für das Fahr 1929.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie über die Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahl.

5. Verschiedenes,

Zur Teilnahme an der Generalver-

fa T E diejenigen Aktionäre be- re<tigt, D

ffe der Gesellschaft oder dem Bank- use Hardy & Co. G, m. b, H., Berlin

W. 56, Markgrafenstr. 36, umter Bei- fügung eines doppelten Nummevnver- zeihmisses hinterlegt haben. Die Hinter- legung von Reichsbankdepotscheinen gibt wegen der verändertew Verwahrungs

mehr zur Stimmrehtsausübung. Verlin, den 13. Juni 1930. Der Vorstand.

Der Vorstand,

Dr. Boxris Schirmann,

Kath. höhere Töchtershule A.-G.,

D i L ies T E Ï e lautenden interleguw ine einer Effektengirobank oder I Ns epetane am 4, Fuli 1930 bei der ha

[27466] Die ordentlihe Generalversammlung unserer Aktionare vom 31. Mai 1930 at heshlossen, das Grundkapital der

sellshaft zwe>s Vornahme außer- ordentliher Abschreibungen auf die An- lagen und Bildung eines Umstellungs- uñd eines Erneuerungskontos bei - Zu- ang des Restbetrages an die gejeh- lite Rü>klage um RM 1 636 000,— herabzuseßen. Dieser Bes{luß ist am 7. Juni 1930 in das Handelsregister eingetragen. J Gemäß der Formalvorshrift des

289 H.-G.-B. fordern wir unsere zläubiger auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

Hamburg, im Juni 1930.

Asbest- und Gummiwerke

Alfred Calmon Aktiengesellschaft.

[27456]

Zuckerfabrik Hasede-Förste zu Hasede bei Hildesheim.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung der Aktionäre der Zuler- fabrik Hasede-Förste zu Saiete findet am Montag, dem 30. Juni 1930, nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal der Zu>ersabrik zu Hasede statt. Die Herren Aktionäre werden hierzu ein- geladen, Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- liegt über das verflossene Ge- Ma (Lear.

. Vorlage der Bilanz und Erteilung der Entlastung.

3. Uebertragung von Aktien.

4. Vornahme von Wahlen der aus- E Vorstands- und Auf- ihtsratsmitglieder.

5. Verschiedenes.

[27460]

UAktien- Ziegelei Braunschweig.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der in Braunschweig am Donnerstag, den 3. Juli 1930, 11/4 Uhr vormittags, im Kontor der Aktien - Ziegelei Braunschweig, Broizemex Straße 49, stattfindenden 56. ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1. Geshäftsberiht und Rechnungs- ange für das Geshäftsjahr 1929. Bes, Mlußfsiana über die Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Verschiedenes.

Braunschweig, den 13. Juni 1930.

Der Auffichtsrat. C. Wortmann, Vorsißender.

[27458] Vereinigte Hüttenwerke Burbach- Eich-Düdeklingen Aktien-Gesellschaft. Die Zinsshèêine Nx. 8 unserer 54 % Dollarobligationen sind zahlbar ab 1. Juli 1930, na< Miteinrehnung von 0,60 % usatzinsen, mit nach- stehenden Beträgen, jedo<h unter Abzug der in den respektiven Ländern zu entrihtenden Abgaben und Steuern, ausgenommen in Luxemburg: im Grofherzogtum Luxemburg: in luxemburglischen oder e ay ahlungsmitteln zum ollar- sihtkurse von Brüssel vom 30, Funi 1930 mit dem Gegentwwert von Doll. 19,35 für den Zinsschein derx Obligationen à 600 Dollar und von Doll. 4,8375 für den Zins- schein der Obligationen à 150

ar beim Siß der Gesellshaft in Luxemburg, bei der JFnternationalen Bank in Luxemburg, bei der Allgem. Elsäss. Bank- gesellschaft, bei der Banque Générale du Luxembourg, bei'ider Société Luxembourgeoise Í de Reports et de Dépots; in Velgien: in belgishen Zahlungs- mitteln zum Dollarsichtkurse von Brüssel vom 30. Funîi 1930 mit dem Gegenwert von Doll, 19,35 für den Zinsschein der Obligationen à 600 Dollar und von Doll. 4,8375 für den Zinsschein der Obligationen à 150 Dollar bei der Banque de Bruxelles und deren Filtalen, bei der Société Générale de Bel- i gique und deren Filialen; in Deutschland: mit RM 81,27 für den Zinsschein der Obligationen à 600 Dollar und mit Reichsmark 203175 für den Zinsschein der Obligationen à 150 Dollar bei der Deutshen Bank und Disconto-Gesellshaft, Berlin, und deren Filialen, beim Bankhaus Georg Wolfsohn & Co., Berlin, beim Bankhaus A. Levy, Köln, beim Bankhaus Sal. Oppenheim ir. & Co., Köln, bei der Dresdner Bank, Ham- burg und Aachen; in Rotterdam: mit fl._48,375 für den Zinsshein der Obligationen à 600 Dollar und mit fl. 12,09375 für den Zinsshein der Obli- gationen à 150 Dollar bei der Rotterdamschen Bank- vereemging; in New York: mit Doll. 19,35 für den Zinsschein der Obligationen à 600 Dollar und mit Doll. 4,8375 für den Zinsschein dexr Obli- gationen à 150 Dollar bei der Guaranty Trust Co, of

{22960]

Nach den dur< die Generalversamm- lung am 9. Mai 1939 vorgenommenen Erjaßwahlen seßt si< der Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Siedlungs - Aktien- Gesellihaft Altona wie folgt zusammen:

Oberbürgermeister Brauer, Senator Lemengow, Senator Frahm, Stadtver- ordnete Nordmeier, Martens, Richter, Rieger, Gehrke, Nöhrs und den Mieter- vertretern Kimmerling, Tüxen und Ajendorf.

Altona, den 28. Mai 1930. ; Gemeinnügtige Siedlungs - Aktien-

Gesellschaft Altona.

[27710] E Brandenburgische Elektricitäts- Gas- und Wasser-Werke Aktiengesellschaft. Einladung

jo unserer ordentlichen Generalver-

ammlung am Freitag, den 4. Juli 1930, 1 Uhr vormittags, im Sitzungssaal der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, Berlin, Behrenstraße 68/70. Berechtigt zur Teilnahme und zur Ausiïtbung des Stimmrechts sind die Aktionäre, welche spätestens am 2. Juli d. J. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungssheine der Reichsbank, einer deutschen Effekten- girobank oder eines deutshen Notars außer bei unserer Gesellshaftskasse in Berlin bei der Darmstädter un Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, - der Commerz- und Eee A Aktiengesellshaft, der eutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft, dem Bankhause Hagen & Co., dem Bankhause Hardy «& Co. G. m. b. $H.; in Köln bei der Darm- städter und NaU r R ditgesellshaft auf Aktien, der Commerz- E Ph Wank giftengesellshaft und dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, hinter- legen. Jm übrigen wird auf $ 25 der s verwiesen. ollmachten sind spätestens am leßten Werktage vor der Generalversammlung in den Sen bei der Gesell- haft, Berlin 0. 27, Schi>lerstraße 6, einzureichen. Tagesordnung: - 1. Vorlegung des Geschäftsberichts für 1929/30 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung ‘per 31. März 1930; Genehmigung dieser Vor- lagen, Beschlußfassung Uber die Seer e i: 2. Entlastung des Vorstands und des Qin aLE, 3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Werliti, 11d U L1G Brandenburgische Elektricitaäts- Gas- und Wasser-Werke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Marba, Vorsißender.

[27468]

Adolf Pitsch Aktiengesellschaft,

Nowawes b. Berlin. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 11. Juli

1930, vorm. 114 Uhr, im Sißungs-

zimmer der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellshaft, Berlin W. 8, Le 46/48, stattfindenden 1. ordentlichen Generalversamm- lung ergebenst ein. h Tagesordnung: j

1. Vorlage dex Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für die Zeit vom 1. März 1929 bis 31, Dezember

1929 sowie des Berichts des Vor-

Bares und Aufsichtsrats hierzu;

es Ua ung über Genehmigung der Vorlagen. i

2, Besdluhsaisung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über Aenderung bgw. Neufassung des Gesellshafts- vertrags in 4 Tactitan estim- mungen: ;

a) $ 7, betr. Amtsdauer der Auf- sihtsratsmitglieder sowie Neuauf- nahme einer Bestimmung über frel- willigen Austritt aus dem Auf- sichtsrat.

b 9 Abs. 1, betx. Wahl des Aufsi tsratsvorsißenden und Stell-

vertreter für denjelben.

c) è 11, betr. Aenderung und

Erleichterung dex Hinterlegungs-

bestimmungen.

0 8 16, betr. Orte der General- versammlungen. : e) Neuaufnahme eines Î 20, betr.

Ermächtigung des Aufsichtsrats,

__ Sazungsänderungen, die nur die Fassung betreffen, vorzunehmen. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welhe spätestens am 8. Juli

1930 ihre Aktien bei unserer Gefell-

\chaftsfkasse in Nowawes oder bei

einem Notar oder bei der Commerz-

und Privat-Bank Aktiengesellschaft

in Berlin W. 8, Behrenstraße 46/48,

oder bei dem Bankhause Gildemeister

«& Co., Berlin W, 9, Lennéstraße 3,

bis zur Beendigung der Generalver-

sammlung hinterlegen und spätestens am 9. Fuli 1930 unter gleihzeitigem

Nachweis der Hinterlegung ein Num-

mernverzeichnis der hinterlegten Aktien

bei unserex Gesellshaft einreichen.

Nowawes, den 14. Funi 1930.

Adolf Pitsh Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

New York.

Perl. Pits<h.

v | Dienstag, den

en ziger Centralt Aktiengesell sch eater

Zu der am 9. Juli 1936 wi 1 Uhr, in unserem Geschäft Leipgig, Dittrichring 19 stattfi Generalversammlung laden wi A mit ein. Tagesordnung:

1. Beschlußfassung:

fa über v pa Aufsichtêr,: nehnvigten - Rehnungsaßigr,; das Jahr 1929. ihluj b) über die Vertwend g Dey U s . Erteilung der Entlastung ; sihtsrat und Vorstand, d

3. Aufsichtsratswahlen.

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Gener» sammlung sind diejenigen Aktion, re<tigt, die ihre Aktien bis zum R 1930 im Büro der Gesellschaft g, C. 1, Markt 13 1, hinterlegt haben

Leipzig, den 13. Juni 19%

Der Aufsichtsrat. Leopold Oskar Hartenstei; Vorsißvender. 4 Der Vorstand. Philipp Vol;

[27715]

„Debag“/ Deutsche Vetriebssij:

Aktiengesellschaft i, L., Dreêtg

Die Aktionäre unserer Gesell werden eut ergebenst zu de.

3. Juli 1930, mi

12 Uhr, im Geschäftslokal unserer

sellshaft, Berlin W. 62, Keithstrae

stattfindenden ordentlichen Gene versammlung eingeladen, Táges8ordnung:

1. Vorlage des Fahresberihts d; « quidatoren und des Aufsi sowie der Bilanz und Gewin: y Verlustre<hnung für das Jahr 19

9. Beschlußfassung Uber die Geneh gung der «Fahresbilanz für 19%

3. Beschlußfassung über die Enilzj

der- Liquidatoren und des Aufs

rats,

4. Beschlußfassung über die Aufhe bl O und s{<lußfassung Über das Fortbes der Nang laff j 5. Aufsichtsratswahl.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Genétal sammlung ist jeder Aktionär beri der seine Aktien mit Nummernverzs nis spätestens am dritten Werktage der Generalversammlung, den Ta leßteren niht eingerehnet, bei denn stehend bezeihneten Stellen bis Abhaltung der Generalversamul hinterlegt, worüber uy von der ÿî egungsjstelle eine Bescheinigung a1 stellt wird, die als Nachiveis Hinterlegung gilt: i

bei der Gesellschaftskasse in W, 62, Keithstraße 11, L

bei der Sähsishen Staatsba! Dresden oder-deven Niederlassun

Es is au< Fe Hinterlegun einem Notar zulässig, do<h mu darüber ausgestellte. Bescheiniguns Verpflichtung des Notars enthalte, hinterlegten Aktien bis nah Abhal: der Generalversammlung aufzubewväin Die Ausübung des Stimmrehts il diesem ae davon abhängig, de notarielle Bescheinigung einer der bezeihneten Stellen spätestens am ten Tage vor der Generalversam! und die notarielle Bescheinigung | die über erfolgte Vorlegung der! auszufertigende Bestätigung in de neralversammlung dem amter! Notar vorgelegt wivd.

Berlin, den 13. Juni 1930. „Debag‘“ Deutsche Betriebês|

Aktiengesellschaft i. L. Die Liquidatoren: J. Estrin. J. K aal

[27287]. i Württ. Gardinenwebere! L, Joseph «& Co. A.-G6. Stuttgart. Bilanz auf 31. Dezember 1!

Aktiva. s Grundstücke und Gebäude . | 313M Maschinen u. Einrichtungen | 388% Bargeld, Wechsel u. Sche>s | 8 Wertpapiere « 429

Una

Außenitänhs - eo o ee | 8 Warenbestände « « « » - n Verlustvortrag « «-+ o e | 182 23279 | Passiva.

Aktienkapital . - « « « e | 1008 Reservefonds . . « « « « | 109 Wohlfahrtsfonds « . « „| 2

Boe e a (ee L Langfristiges Darlehen « « pte Kreditoren « « » «. « « | G 2327

Gewinn- und Verlustre" auf 31. Dezember 12 |

Soll, Ufo i ¿eee 6 s N Abschreibungen « « «. « -

18067

Haben. 905 Gewinnvortrag von 1928 « 1761 Bruttowarengewinn . - - ] 1g30 Verlustvortrag « « « - - [, -

1806 /

EStuttgart, 11. Juni 1930. Dr, Will Toi Bor a biwis go! r, Wi oseph. ¿ LL Lotpar Joseph.

3].

j

ust 1 9

-

nfapital othelen + * itoren

ewin per altung: Ausgaben .

Verlust aus der g Carli 1D

êveriv gültiger erwaltun aa s 9 {reibung

verwaltung: Einnahmen

jérüdstand (neuer) lust 1929

g4].

Vermögen. ndstüce

äude

inen, Werkzeuge inrihtungen

en

bestände fel » » iligungen E s ie Det ». o s

Schulden. enkapital . italreserve : sazungsgemäßer Re- servefonds (K. R.) Fapitalsrü>lage erordentlicher Reserve E estitionsrüctlage idenden biger . gewinn

ex Grundstü>s-A.-G.

(lstr. 37).

in-Brie (ei. Dezember 1929.

¡(anz per 31.

stud - * reibung 0 ertungsausgleih S SEN

ies 9-22 A 09

- und Verlustre "31. Dezember 1929

Oesterreichische

emens-Shu>ert-Werke, Wien, Rehnungsabshlu

am 31. Dezember 1929,

Bilanzkonto.

21 567 219

: und Wett- 29 164 877 73 618 954

35 000 000

11 500 000

v

73 618 954

ien, am 31. Dezember 1929, it den Haupt- und Hilfsbüchexrn über- immend befunden: Die Revisoren :

Julius Hirschnit e. h.

Dr. Adolf Kaniß e. h.

Hans Lochner e. h. Gewinn- und Verlustkonto.

Ersie Anzeigénbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 137 vom 16. Juni 1930. S. 3.

[27709

F- H. ammersen Actien-Gesellschaft.

Zu der am Mittwoch, deu 9. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, im Saale der Handelskammer in Osnabrü> statt-

findenden 30. ord. Generalversamm- lung werden die Aktionäre hiermit eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz für den 31, Dezember

1929 sowie Genehmigung der leßteren.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- 3erteilung.

3. Entlastung des Vorstands und Aufi tsrats.

4. Aufsihtsratswahlen.

5. Saßungsänderung ($ 9 Abs. 4 u. 5,

betr. Zahl der Mitglieder im Ge-

häftsaus\{<uß).

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der si< über seinen Aktienbesiy nah

S 14 der Saßung ausgewiesen oder aber seine Aktien bîs einshließli< Sonn- abend, den 6. Juli 1930,

in Osnabrück bei der Osnabrücker Bank, Filiale der Deutschen Bank

und Disconto-Gesellschaft, bei dem Barmer Filiale Osnabrüd>,

in Berlin, Bremen, Köln, Frank- furt a. M., Augsburg bei der Filiale der Deutschen Bank und

__ Disconto-Gesellschaft, in Augsburg bei der Dresdner Bank Filiale Augsburg,

Generalversammlung dort beläßt. Die dem deutschen ntli aae W an-

inter- egungen au< bei ihrex Effektengiro-

hinterlegt jan und bis zum Schluß der

ges<hlossenen Bankfirmen können

bank vornehmen, Osnabrück, den 14. Juni 1930.

Der Vorsißende des Auffichtsrats: Kehl.

[27288].

nk-Verein,

,

[27272].

von Ponucet Glashütteuwerfe A.-G,, 5 FriedrihSshain, N,-L. Vilauz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. d Grundstü>ke und Gebäude Maschinen, Oefen, Schächte

und sonstige Anlagen . T Effekten und Beteiligungen Kasse, Wechsel, Sché>s und

Banlauthaben E Materialien, Waren «

Passiva. E ees Geseßlihe Reserve *. Werkerneuerungskonto .. E a5 , Nicht abgehobene Dividende E s s

|_2 396 622

1 400 000

2 396 622 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezemver 1929,

Soll. Abschreibungen ._. Materialverbrauh . . . Betriebs- und Handlungs-

S

Steuern und soziale Lasten Reingewinn

. . . . .

1 248 952 Ei s ette . 11577 856

4 026 258

Haben. Gewinnvortrag aus dem Bora e 4606 Ueberschuß aus den Waren-

und Ertragskonten « « [3978 538

Dr. Froning.

4 026 258 von Poucet Glashüttenwerke Aktiengesellschaft,

[27683] Austro Daimler-Puchwerke A. G., Wien.

In der am 12. Juni 1930 abgehalte- nen XX. ordentlichen Generalversamm- lung der Austro Daimler-PuXEwerke A. G. wurde beschlossen, die Dividende für das Geschäftsjahr 1929 mit S 80 fur eine Aktie à nom. $8 10,— zu bemessen und den Coupon vom 14. Juni 1930 an einzulösen.

Die Einlösung erfolgt bei der Li- qutidatur des Wiener Bank-Vereins, Vien 1., Schottengasse 6, Liguidatur der Oesterceichiähen Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, Wien I., Am Hoi 6.

Wien, am 12. Juni 1930. 4

Der Verwaltungsrat. (Nachdru> wird nit honoriert.)

Kreishauernbank A. -G., (27828) Bad Segeberg.

Einladung zur ordentlichen General- versammlung am Montag, den 30, Juni 1930, vorm, 11 Uhr, im Kreisbauernhaus.

_ Tagesordnung :

1. Geschäftsberiht dur< den Vor- sißenden des Aufsichtêrats und den Borstand.

2. Vorlage der Bilanz per 31. De- zember 1929.

3, Genebmigung der Bilanz, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Verteilung des Reingewinns.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re<tigt, wel<he ihre Aktien spätestens am 3, Werktage, eins{l. des Tages der Hinter- legung und des Tages der Generalver- fammlung, vor der anberaumten General- versammlung bei der Kreisbauernbank hinterlegt haben.

Nach Schluß der Generalversammlung findet eine Sißung des Aufsichtsrats statt. Der Auffichtsrat.

Dahm, Vorsizender.

Krefelder Straßenbahn NA.-G.

Abschluß vom 31. Dezember 1929.

Bestand Zugan Abschrei- Bestand e Vearnögen am 1,1,29 | in 1929 | In8gesamt |.ng in 1929] am 31.12.29 | M3gesamt A. Anlagen, die niht dem unentgelt- RM [D RM % | RM RM RM “_* Tihen Heimfallre<ht unterliegen: A A % N N Grundstü>ke und Gebäude in Krefeld!) und O G n ag du i B 168 114/95 296 |— 95} 2 | 3 168/221 155 242/73 GUNGHIaOE E ZOME «e e o oden. Bahnanlage Uerdingen?) . « < N L 397 936/80 8 086/26] 06/414|18 271/031 8387 752/03 TSOINSHUTUOIUNG L Eon » «oq. Stromzuführung Uerdingen . « , i ° ¿ 4] 76 706/12 P 1213%4| 2 621|— 73 184/12 Einrichtung Ur Die RLUNMaAREN » .e os 9 93 088|— 17 800|— —{ 20 [22 177/60 88 710/40 ¿ ; 724 844187 26 182/26 13 46 137|85} 704 889 28] 704 889/28 B. Anlagen, die dem unentgeltlichen _ 1/4 Abschrei- / Heimfallre<t unterliegen: bung in 1929 Grund tian Un Gebe «os o 6 o. v6 839 674/01 18 233/10 11 61 279/07] 796 628/04 WUUNOAIIOAE : s « m o oma pom a o 02 De U/ZIN 27 000 80] 200 648|—/ 2 608 424/80 SILOITSNTTIOTLINGSONIddE co ees 074 191/18 18} 41013/65} 533 177/53 E E oov odo T IMI TOONII _ [— 311 105 126/09} 1 366 639/22 C Amen % o o e ae 40 917/22 1169 17 2 931/01 38 103/16 Geschäfts- und Werkstätteneinri<htung s - 44 996/67] 72|— 67 3219/19) 41 849/48 45 42205

Dienstfleidung E S c D G 06 1 [— 1|— E N 1— Bau- und BVetriebsvorräte + - «ooo 225 859|03} 26 740/90 13 14 222/38) 184 895/75

5 979 477 221 18 681/15] 6 998 158/37] 428 439139] 5 569 718198! 5 569 718/98

Genußscheine aus Schuldverschreibungen

c RM_ 87 200

. . e. o. . . o. 2. 0 8 . o 8 Erneuerungsrxüdlage für die städtischen Linien. «« - o e 2.4ea. Be o 0s 4 SOE VOEE ästéunkosten O Wertpapiere . E R E o... 0060.4 ea do LTSWUSET0e0e 6 16 313/39 ernu. Fürsorgeabgabe O R E a4 E L R doe vacos e e (3 R 30000 Guthaben bei Verschiedenen C E) 69 792/59 reibungen E 2 Kassenbestand C E G T0 0b a 2 691/94 gewinn | 3452 961 9 815 746/08 17 595 738 Verpflichtungen. Wo a aaa E E 0028 0s 0 2 500 000|— innvortra Anleihen: Darlehen Sre D S S000 0 0.0/0 D 0.0 0. (S0 . s. e. 0:9 09 RM 3138 810,76 gewinn EI abgelaufe- Hypotheken S 0:0 00.0 00..0 20 96 0 0000.000900 0 2.46 . 09 0 21 613,74 en Jahres 9 17 431 750 Teilschuldverschreibungen ooo oden odor. 111 300,— j 3 271 724/50 V R Ra Geseßliche Rücklage d 090 Sa E 06 00 0 0 E 0s 250 000|— : ¿ 17 595 738 Tilgungsrüdlage der Anleihen I I E E E E I E E I I E I I r E r E E 1 E E E E E E E E E 50 000|— len, am 31, Dezember 1929, Hastpflichtrü>klage 0: 00.0 00 600000. 257 244/05 it den Haupt- und Hilssbüchern über- Erneuerungsrü>lage E >00 P00 000.0000 2 857 796/19 mmend befunden: “VAUENDE VELD lun geil «+2 o 6+ oa a0 o o 00000000000 doe ou os 608 782/87 Die Revisoren : ‘Genußscheine aus Schuldverschreibungen « < ooooooooooo aa o oe. RM_ 67 200,— 7 Kani Erneuerungsrü>klage für die städtischen Linien. „. « - odo oon. oe RM 232 984,27 Hans 2, O Getwvinn-- und Vexlustre<hnung: Gewinnvortrag aus 1928 ‘o «ooooooo. RM 13 413,33 o<ner e. h. e O 0 eo o 60000) N” 6 786,14 20 198/47 Î1. Delicec is 9 816 746/08 i CRELTE E ; 1) Häuser: Kronprinzenstraße 187, 191, 193, 195 und Wiedstraße 2, ?) Wagenhalle St. Tönis. ®) Linie Uerdingen— T SuCor Merke, Wien, ['Hohéenbudberg auss{l, Vahnhofsschleife Uerdingen. ufolge Beschluss, r Sen 12, Zuni | Soll, Gewinn- und Verlustre<hnung vom 31. Dezember 1929. Haben. gehaltenen 33. ordentlichen Gene- RM RM [H *csammlung gelangen ‘als Dividende |Ztnsen der Anlagekosten der städtischen Linien 46 545/32 } Getwvinnvortrag aus 1928 .. «ooo. 13 413/33 e SeichatSianr. 1909 G 10: Anleihen a ao er is 34 408/25 | Betriebseinnahmen: Personenverkehr « « « « | 3440 531/44 jede Aktie Nr, 1—175000-zur Aus- [Abschreibung auf die dem unentgeltlichen Heim- Güterverkehr « » o. 83 103/39 E fallrecht unterliegenden Anlagen . . « . « 428 439/39 Omnibusverkehr « » «. » 135 079/44 © Auszahlung erfolgt gegen Ein- | Abschreibung auf andere Anlagen der Straßen- Verschiedene Einnahmen: 6 des Coupons Nr. 2 ab 14. Qui O O s e o S L o Ee 46 137185 Zinsen und Kursgewinn « « - - ooo. 56 555/20 i Wi N ‘Betrieb8ausgabén . . « 2. o -. «o ° . « 1 2 806 863/07 Mi e aaa a0 1 693/43 XX S bet der Gésellschäftskassà |Erneuerungsrüdlage für die städt. Bahnlinien . 39 144/72 E C E oe p 26 360/84 bei d 2, Engerthstraße 150, ' 'Erneuerungsrü>lage (Zuweisung). . «- « » + 335 000|— C êr Liquidatur der Oesterreischen | Gewinn- und Verlustrechnung: L redit-Anstalt für Handel Gewinnvortrag aus 1928, . RM 13 413,33 hei geverbe, I, Am ‘Hof 6, Gin D 6785,14 20 198/47 E er Liquidatur des’ Wiener Bank- |Þ* pas 3 756 737107 ba reines, I, Schottenring Nr. 2, | 9.700 787/07 Z ; y fl der Liquidatur der Zentral- Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung mit den von uns geprüften Ge- Europäischen Länderbank, 1, Hohen- | \häftsbüchern der Gesellschaft wird hierdurch bescheinigt. aufengasse 3; ! Þ Krefeld, den 12. Mai 1930. : Bas: bei der Liquidatur der Treuhand- und Beo Ra E Niederrhein. mischen Unionbank errnkind. : Ñ ; beider Liquidatur der Bank für Handel Die Generalversammlung beschloß einstimmig, das Vermögen der Gesellschaft dur<h Veräußerung des Vermögens im b Industrie (ehemals Länder- | Ganzen an den Stadtteik Krefeld der Stadtgemeinde Krefeld-Uerdingen oder an die Bahn- und Gelände-A.-G. in Krefeld unter ank); Auss{hluß dev Liquidation gegen Zahlung von RM 1 625 009,— zu verwerten. Vorstand und Aufsichtsrat wurden zum Abschluß grlin : bei der Liquidatur der | eines Vertrages darüber ermächtigt. “Die Aktien der Gesellschaft werden also zu 65% übernommen. eutschen Bank und Disconto- Die aus dem Aufsichtsrat saßungsgemäß ausscheidenden Herren: Oberbürgermeister Dr. Johansen, Kaufmann Franz

, Gesellj

fn, am 12, Juni 1930. Der Vorstand.

Holstein und Bürgermeister Dr. Witten wurden wiedergewählt. Neu gewählt wurden die Herren: Oberbürgermeister Hüpper

Bürgermeister Dr. Warsch, Uerdingen, und Bürgermeister Dr, Foller, Rheinhausen,

Krefeld, den 30, Mai 1930,

Der Vorstand,

[27295]. BVerlin-Görlitßer Grundstü>ts A.G, : (Schwedterstr. 228). Vilanz per 31. Dezember 1929, Aktiva. E 5-5 E L A O s s q 00 Mietsrüd>dstand …. . Aufwertungsausgleih J Werterhaltung . « - e 7 r

24 150|—

Fs

3 800|—

E

3775/65

Salbo | 64 993/20

i Passiva. Aktienkapital 60.004. 5 000|— I «« ea X L Hypotheken E 54 535|—

Saldo’ | 64 993/20 Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929,

Hausverwaltung: Ausgaben . 16 712/59 Weiterer Verlust aus der Ver- | waltung Carli (1929) . . , 472/35

Saldo | 17 184/94

Hausverwaltung: Einnahmen | 13 478/08 Mietsrückstand (neuer) . . . | 1235/86 Forderungsnachlaß (bedingter) | 2471|— Saldo | 17 184/94 E E E E E C E [27292]. Liquidationseröffnungsbilanz per 1. April 1930.

Afktiva. M. 15 SLURDIIIE «ap 6 30 000|— Gebäude . . Dao 20 000|— MaiQiten « « e eo 0-9 26 723|— Transportanlage « « « 8 090|— Auto E S M .. o. 3 050|— Mobiliar E S A 640|— Vorräte , -. . . . . . 240 000|— R 1187,72 Reichsbank, Post-

\he> ¿‘+7 055,62 | Bankguthaben 5613,65 13 856/99 Wechsel „a ae Ae 31 291/10 Dee eee 203 67428 Effekten 00-0 000-00 i 121 ¡-— Beteiligung oe.» o o. 30 000|— Hypothek S S S 5 000/—

i 612 356/37

Pasßsiva.

Aveditoten » 55969 323 962/61 Mee « e e 600/06 3 06770 Rückstellungen « « o o - 11 162/33 Verinögén - «- o o. 99 274 163/73

612 356137

Kitzingen, den 10. Juni 1930. Bayernwerk für Holzindustrie & Jmpräguierung A.-G.

Der Liquidator. a a tirten r eere —DE M r I

[27268].

Albert Mendel Afktiengésells<af#t Berlin-Shöneberg, Kolonnenstraße 26.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Juventax: Geschästs- und Fabrikeinrichtung, Kraft- wagen- und Fuhrpark 41 500|/— Degen - «4. 8 418 454/10 Warenbesiand » «+ s-- - 416 466/39 Wechselbestand . « . « - 402/87 Kasse-, Postsche>-, Bank- QUTUADEN e e e 9 052/55 Effekten und Beteiligungen 1 285|— 887 160/91 PVafsiva. Aktienkapital » ¿ - e s 200 000|— Geseßliche Reserve » - + 70 000|— Kreditoren. e eo 66 558 792/92 Reingewinn E 58 367/99 887 160/91 Gewinn- und Verlustkonto.

Verlust.

Allgem. Handlungsunkosten | 986 352/56 Abschreibung auf Anlagen. 8 340/40 Gewinn 1929 «e » 6 58 367 99

1053 060 95

Gewinn.

Gewinnvortrag aus 1928 29 941/34 Warenbruttogewinn . « « |_ 1023 119/61

1053 060/05

Die gemäß Beschluß der General- versammlung vom 11. Juni 1930 zur Verteilung gelangende Dividende von 804 abzüglich Kapitalertragsteuer ist aegen Einreihung der Ertragscheine zahlbar

a) bei der Commerz- und Privat-Bank

Dep.-Kasse CD, Wallstraße 27,

b) an der Gesellschaftskasse.

Aufsichtsrat und VorstauD.

Der stellvertretende Vorsißende des Aufsichtsrats; Herr Oscar Heimann, is im “Februar - d: $.- verstorben. Jn der außerordentlihen Generalversammlung vom 11. Juni 1930 is Herr Privatdozent Dr. Hans Rosenberg-Benario, Berlin W. 15, zum Mitgliede unseres Aufsichtsrats ge- wählt worden.

Demgemäß besteht der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus den Herren: Ludwig Cahen in Firma S. L. Cahen, Berlin SW. 19, Vorsißender, Rechtsanwalt und Notar Dr. Richard Wittkowsfki, Berlin 8W. 19, stellvertretender Vor- sißender, Privatdozent Dr. Hans Rosen- berg-Benario, Berlin W, 15.

Albert Mendel A-G. Aufsihtsrat und Vorstand.

E S S A E E E L 5,