1930 / 138 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Anzeigenbeilage =_ Pin Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staats3anzeiger : 1930

(Le 138. n LLIME Berlin, Dienstag, den 17. Zuni | [28174] Aufforderung.

Die Generalversammlung vom 16. Mai 1930 hat beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellshaft von bisher Reichs- mark 3000 000,— auf RM 1 800 000,— herabzuseßen.

Nachdem dieser Beschluß in das Han- delsregister am 2. Juni 1930 einge- tragen ist, fordern wir, um den Vor- <riften des $ 289 H.-G.-B. Genüge zu eisten, unsere Gläubiger auf, etwaige Ansprüche anzumelden.

uisburg, den 4. Juni 1930. | Allgemeine Speditions-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Raudenbusch. Stempel. Schaefer. E R E E E E [27640].

Sächsishe Versicherungs- Afktien- gesells<haf}t in Dresden. )

Gewinn= und Verlustre<nung per 31. Dezember 1929

für sämtliche Versicherungszweige.

—— -- _ J N E L ——--—— a E ans

Ea A E E E r A R E T E E E

E L E O R R R É R A R R R T R R E EE T R EEE

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 138 vom 17. Juni 1930. S. 4, Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1929 RM |%,

160 905/88 176 967 898

1 957 406/95

[25148] Blau zu der am Montag, den 30.. Juni d. J., im Sißungssaal des Hessishen Ministeriums für Arbeit und Wirtschaft in Darmstadt statifindenden oxdeutlihen Generalversammlung der Hessischen Gemeinnübßigen Aktien- gesellschaft für kleine Wohnungen. etr Btent . Bericht des nds. x E E A der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. , Entlastung von Vorstand und Auf-

aartac ;

. Neuwahl des Aufsichtsrats. . Kapitalerhöhung.

. Sabungsänderung. Allgemeines.

Hessische Gemeinnützige Aktiengesell- schaft für kleine Wohnungen, Darmstadt.

Der Vorstand.

enden, erforderlihenfalls unter Mitteilung, welhe Spißenbeträge von dem Konsortium übernommen bzw. ergänzt werden sollen. z . Zive>s Lusübung des Bezugsrets ; bzw. Bewirkung des Umtausches sind die Mäntel und Gewinn- anteilscheinbogen (mit Gewinn- anteilscheinen für 1930 u. ff. nebst Erneuerungsscheinen) in Beglei- tung eines mit geordnetem Num- mernverzeihnis versehenen An- meldescheines in doppelter Aus- * fertigung einzureihen; ein Stü> davon wird als vorläufige Bestäti- gung zurü>gegeben. Auf dem An- meldeschein is au< anzugeben, auf wessen Namen die neuen Aktien auszustellen sind. Vordru>e sind bei der Aachener Rü>versicherungs- Gesellshaft in Aachen erhältlich bzw. von dieser Stelle einzufordern. . Die Aushändigung der bezogenen bzw. eingetaushten neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren Fertig- stellung und na< Vornahme der erforderlihen Eintragungen im Aktienbuch auf den Namén der be- treffenden Aktionäre gegen Rü>- gabe der niht übertragbaren vor- läufigen Bestätigung bei der Aah2- ner Rückversicherungs-Gesellschaft. Die Aachener Rü>kverficherungs- Gesellschaft ist berehtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der vorläufigen Bestäti-} 1. gung zu prüfen. . Nach dem 31. Juli 1930 ist nur noch der Umtaush von 10 bisheri- i z L gen Aktien. zu RM 20,— gegen Namen lautende Aktien über je drei Aktien von je RM 1000,— RM 300,— mit 30 % Einzahlung, ulä um RM 2000 000,— auf Reichs- . Die mark 20 000 000,— dur< Ausgabe von 2000 Stü> neuen, anl Namen lautenden, für das Geschäftsjahr 1930 u. fff. gewinnanteilberechtigten Aktieu über je RM 1000,— mit 30 % ‘Einzahlung zu erhöhen.

Das ge]jebplihe Bezugsrecht un- serer Aktionäre ist ausgeschlossen worden; |

b) die bestehenden 60000 Stü> alten

[28178] Bayer. Reitschule, Aktiengesellschaft München. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 4. Juli d. .J., vorm. 11 Uhr, in den Amtsräumen des Notariats München V u. :-VIl, Münen, Karls- plab 10/1, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen,

* A. Einnahmen. I. Ueberträge aus dem Vorjahre: 1. Vortrag aus dem Ueberschuß . . . 2, Prämienreserven u. Prämienüberträ 3, Reserven für s<hwebende Versicherungs- fälle * . . - . - - 4, a) Gewinnreserve der Versicherten . . 39 212 998,61 b) Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vor- jahres . 21 673 035,90

5, a)- Sonstige Reserven und . Rüdlagen ]} 13 123 556,25

E U f E E a

Gewinn- und Verlustre<nun am 31. Dezember 7 E

Debet. RM [9 Generalunkosten: a), Miete an den Staat . b) Gehälter an Beamte, Steuern, Feuerversiche- Mas Unterhaltung der . Maschinen und Appa- . rate, der Geräte und | Handwerkszeuge, der Gebäude, der Mobilien, Betrieb der Dampf- | maschinen, Brenn- und | Betrièbsmatérial, Be- lèuéhtiung, Zinsen usw. [20 547 2005 21 109 392/30 20

646 618 538 541

[28158] Maschinenfabrik Eßlingen. ; Auffichtsratmitglied. Wir bringen hiermit zur Kenntnis unserer e Aktionäre, daß in der am 28. Mai 1930 562 095/45 abgehaltenen 82. ord. Hauptversammlung Herr Dr.-Ing. A. Heller, Stuttgart-Deger- lo, neu als Mitglied in unseren Auf- fichtsrat gewählt worden ist. Ekßlingen, den 13. Juni 1930, Maschinenfabrik Eßlingen.

[27638]. R Transatlantische Gütervérsichez rungs=Gese dant ïn Berlin, * Gewinn- und Véerlustre<hnung „per 31. Dezember 1929 für sämtliche Versicheringszweige. ;

/

Gewinnvortrag aus 1928 7

Gewinnrü>lagen aus den

, Vorjahren

Ueberträge für lfd. Risiken ult. 1928 l OBS WOOT

Ueberträge für s<hwébende J" * * * | Schäden ult. 1928 ",", ]“ 746 472/70

[282L1] Bekanntmachung.

Justizrat Dr. Friedrih Breßzfeld in Coburg ist dur< Tod aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. An seiner Stelle is Justizrat Alfred Ehrlicher in Coburg in den Aufsichtérat der Gesellschaft eingetreten. Dusco-Werke A.-G. vorm. Derichs | & Sauerteig, Coburg. |

7, Aktien- gesellschaften.

E he Verlagsanstalt und

ra rei Ludwig Ravenstein

A. G., Frankfurt a/Maiu.

= ma der Tagesordnung der

Generalversammlung vom

Tagesorduung: j I. Vorlage des Geschäftsk-richts, Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das abgelaufene Geschäftsjahr. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. TI1. Neuwahlen in den Aufsichtsrat. IV. Verschiedenes. j Zur Teilnahme an der ordentlichen Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse, München, Königinstraße 34, oder bei einem Notar hinterlegt haben. i München, den 14. Funi 1930. Bayerische Reitschule A.-G. Der Vorftand.

60 886 034

b) Zuwach3 ‘aus dem UVeberschusse des Vor- Ee

IT. Prämien für: 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

a) selbst abgeschlossene 128 244 246,76

b) in Rü>kde>ung über- nommene - L371 390.67

Kapitalversicherungen auf den Lebensfall a) selbst abgeschlossene . b): in Rü>kde>ung übernommene —,— . Rentenversicherungen: a) selbst abgeschlossene . . 534 035,69 \ b) in Rü>kde>ung übernommene —,— . Sonstige Versicherungen: a) selbft abgeschlossene .2.132 152,19 b) in Rükdê>ung übernommene —,— ITI. Nebenleistungen der Versicherungsnehmer L 2 V, Gewinn äus Kapitalanlagen: 1. Kursgelvintit : . 2, Sonstiger Gewinn . . « A

VI. Vergütungen der Rückversicherer VII. Aufwertiingssto> - « « « - o o VIII. Sonstige Einnahmen « «o. o

Gesamteinnahmen

B. Ausgaben.

I. Zahlungen für unerledigte“ Versicherungs- f -

älle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen

Versicherungen: g !

1, geleistet

2. zurückgestellt . y TT. Zahlungen f. Versicherung8vérpflichkungén"

im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen

Versicherungen für:

1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

Der Vorstand. Franz Derichs. E [27639]. Allgemeiue Versicherungs-Gesell=- J<haft für Seçee-, Fluß- u. Land- -|- - , „transport in Dresden. . „Gewiny- und Verlustre<hnung ._. , per 31. Dezember 1929 für sämtliche Versicherungszweige. | . Einnghme. Gewinnvortrag aus 1928 Gewinnrülagen aus den Vorjahren Ueberträge füx lfd, Risiken M,

IT.

400 000,—

s Ergänzung dentlichen

Xuni 1930. L t 5. Beschlußfassung über den Antrag eines Aktionärs auf ‘Aen- derung der $8 12 Abs. 3 und -18

892 549 12 ziff. 3 der Saßungen. (Herab- s E ‘822 549 jezung der Vergütung an den Auf- ' sichtsrat).

Frankfurt a. M.,° 11; Junt: 19?0.

Der Auffichtsrat. E gr. Kilpper, Vorsivender.

129 616 135

[28149]

„Eos“ Deutscher Bestattungs- und Lebens-Versicherungs-Verein Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Wir laden hierdur<h unsere Aktionäre zu der am Sonnabend, den 5, Juli

1930, mittags 12 Uhr, in Berlin,

Hotel „Prinz Albrecht“, Prinz-Albreht-

Straße 9, stattfindenden ordentlichen

Jahreshauptversaminlung ein,

y orlage des Ge) è

Krankenkassenbeiträge . Unfallversicherungsbeiträge Jyuvalidenversicherungsbei- träge U Angestelltenversicherungs- beiträge 123 404/71 Arbeitslosenversicherungs- | wae z 483 180/84 . reibung auf: FOR Aemt2; E 4 i 1 Aktiengesellschaft Bremen. | Gebäude und Anlagen . | 640 530/12 Prämien in 1929", “, “,“, } 4784 581/48 ilanz am 31. Dezember 1929. - |- Maschinen und Apparate | 449 280/25 Policegebühren . . . . . | 432063 2 Schwimmdods . . 93 869/93 ginlen, Miete ujw. . T10 613/07 UM- [5 |+. Mobilien « 4 4 392/69 Kursgewinn aus Effekter 5 853/60 ; Modelle «. -. « » « eis 68 450/80 ! e 3 014 485/30 | Geräte und Handwerks- Er 941 598/08| Ausgabe. | Rückversicherungsprämien

E a 08 25 637 327/13 | Rückkäufe ss Provision, Verwaltungs- L ai E enn « «F 1-318 417 usfälle u. Abschreibungen 3fA t auf Grundbesiß . . . . | 3276371 E ges Kursverlust aus Esfekten Kursverlust aus Effekten u. fremden Währungen 18 285/59 | und fremden Währungen Rechnun . 1 2363 148 Rechnung

g Ueberträge für lfd. Risiken C AA i ult. 1929 i: E für lfd. Risiken

3 512/53

75

4 10s

534 035 69 i 13

338 067/22

Aachener und Münchener E E Feuer-Versicherungs-Gesellschaft. e Umtausch: und Bezugsaufforderu1g. Die Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 6. Mai 1930 hat u, a. beschlossen: f (Erl a) das Aktienkapital unjerer Gésell- schaft von bisher RM 18 000 000,—, eingeteilt in 60000 Stü> aus

2 132 152/19] 133 104 87/9 1 261 850

21 096 6605 |

Einnahme. | Gewinnvortrag aus 1928 2 768/57 Gewinnrüd>lagen aus den s Vorjahren 52 010/— Kapitalreservefonds . . . 34 028/97 Ueberträge für lfd. Risiken iz ult. 1928 434 367/91 Ueberträge für s{<hwebende Schäden ult. 1928 Prämien in 1929. . Policegebühren

Zinsen

Kursgewinn aus Effekten

Ueberträge füx s<hwebende Schäden ult. 1928 ,„ , Prämien in 1929 , . „« Policegehühren «¿io Zinsen, Miete usw. . . . Kursgewinn aus Effekten

uhe Schiff- und Maschinen-

TT76 627 4 930 907 4 521

85 831

10 852

6 633 044

a) Vorlage des Ge}jchäftsberichts nebst Rechnungsabs<hluß für das Geschäftsjahr 1929, _ i

b) Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der inn- und Ver- lustrechnung nebst Bilanz und über die Verwendung des Reingewinns. Erteilung der Entlastung des Vor- stands und des Ausssichtsrats,

3. Wahlen zum Aufsichtsrat,

4. Verschiedenes. ;

Düsseldorf, den 13. Juni 1930. „Eos“ Deutscher Bestattungs- und Lebens-Versicherungs8-Verein

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Curtius.

. 129 086 » 5'710 694 5 839 78043 - 23 407 673 E 148 611 24 i 2 356 405 589 174 2749

Aftiva. ndstüde 3 229 400,— hgang - «+ __214 914,70 hâude und Anlagen 12 630 700,— 60 700,38 12 691 400,38 2 607 870,26 10083 530,12 hihreibung 640 530,12 chinen und Apparate 8 380 000,— 334 042,80

8714 042,80 | . 2786 762,55

TI 19 78 49

279 067 2516 525 1 205 32 779 5000

3 357 753/62

E __ Ausgabe. aa iee Rückversicherungsprämien Rü>kkäufe Provision, Verwaltungs- kosten und Steuern . .

sig. Vieferbarkeit der gesamten} 2. 1053 723 neuen Aktien unserer Gesellschaft 1170 an den Börsen zu. Berlin, Köln und München wird alsbald beantragt werden.

Aacheu, den 11. Juni 1930. Aachener und Münchener Feuer-Versicherungs-Gesellschaft, Der Vorstand. Spans.

gang Kredit. Vortrag aus 1928 ,„ Geschäftsgewinn . Verlustsaldo 0

50

. 550 773/45 1 259 035 « [17 746 132/68

7 340 421

25 637 327

Geprüft und richtig befunden.

Bremen, den d, Mai 1930, Christoph Frese, beeid. Bücherrevisor.

Bremen, den 9. Mai 1930.

bgang - » 26 218

———

13

1162 455 : "245 412

Ausgabe. Rückversicherungsprämien Rückkäufe

Provision, Verwaltungs- kosten und Steuern . . Ausfälle

611 018 1 170

06

22 327 | 24

Pugang - 33 2 650 556 695 525/66

739 071 19 231/70

755 693

Aktien zu je RM 300,— mit 30 % Einzahlung in 18000 Stück Aktien zu je RM 1000,— mit 30 % Ein- zahlung \umzutauschen;

aus vorhandenen freien Reserven der Gesellschaft an die bisherigen Aktionäre-..eine Sonderzuweisung

[27688].

C E E H E L R PE : IE EL P E P A E A EE S B E C K U E E N R I E E T S IRIE S I B B Allianz und Stuttgarter Lebensversiherungsbank A.-G.

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1929.

A. Aktiva. . Forderungen auf noch nicht eingezahltes Vigo O . Grundbesiß « « »_«

E 4. S

RM

H

RM

15 000 000 21 043 365 189 235 078

H

a) geleistet . 16 417 739, 9 b) zurüd>gestellt 1 753 925,28

2,

a) geleistet e 4 MD18.10,

b) zurückgestellt S es 7

. Renténversicherungen:

Kapitalversicherungenauf den Lebensfall

18 171 664

“20916

bgang .

5 927 280,25 schreibung 449 280,25

hwimmdo>3 5 650 000,—

ugang » 5 869,93

Der Vorstand der Deutschen Schiff- und Maschinenbau Aktiengesell=

schaft. j Stapelfeldt, Bauer... Hein. _Wallwiß. Claußen. Vremen, den 9, Mai 1930,

Der Aufsichtsrat der Deutschen

Ueberträge flir s{<hwebende

Schäden ult, 1929 Sonderrü>lagen Ueberschuß . . «

782 316 3 612 21 855

| 6407 532! Ge neralbilanz

Ueberträge für s<hwebende Schäden ult. 1929 „, Sonderrücklagen Ueberschuß

| 6 633 044

811 296 3780 49 244

Generalbilanz

Kursverlust aus Effekten u. fremden Währungen . Bezahlte Schäden f. eigene Rechnun Ueberträge ult. 1929

1 208 328

6 901/08 88

481 471

Ueberträge für shwebende Schäden ult. 1929 . Sonderrücklagen

2 435 000,— 3 220 869,93 93 869,93

am 31. Dezember 1929.

ftiva. Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht einge- zahltes - Aktienkapital . Grundbesiß

Hypotheken Wertpapiere . .

am 31. Dezember 1929.

Afktiva. Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht einge- zahltes Aktienkapital Grundbesiß

Hypotheken Wertpapiere

333 100

1 007

3357 753 Generalbilanz

am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Forderungen an die Aktio-

. Hypotheken I . Schuldscheinforderungen iche Körperschaften c A . Wertpapiere N 4 . Darlehen auf Wertpapiere « « - « . 5 . Vorauszahlungen und Darlehen auf Ver- sicherungsscheine « . Beteiligungen: 1, an anderen

von RM 600 000,— vorzunehmen in der Weise, daß auf jede alte Aktie von! RM 300,— éine ab 1. Juli 1930 gegen Vorlegung und Abstempelung dex Aktien rabiGáte Vergütung (Bonus) von RM 10,— entfallt.

Die neu auszugebenden Aktien sind

a) geleistet (abgehoben). . 165 695,64 b) zurli>gestellt (nicht abgehoben) —,— Sonstige Vérsicherungen: sihteióung

i gea

a) geleistet Y b) zurüdgestelst 82 459 18 440 73600 Mobilien , { Mugang 4 391,69 7 396,69

ITL, Vergütungen für in Rückde>ung über- E | : schreibung 4 392,69

Schiff- und Maschinenbau Aktien=- gesellschaft. J. F+ Séhröder, Vorsißer.

Dem Aufsichtsrat gehören zur Zeit ant die Herren: J. F. Schröder, Bremen, Vorfißer; R. Stu>, Bremen, stellv. Vor- sißer; Siegmund Bodenheimer, Berlin; Moriß Bonte, Berlin; Bürgermeister Dr.

bgang,

23 355 440 165 695

45 290 178 4, 346 616

15 958 106

1 000 000 821 700 152 593 296 624

1 166 600|— 135 500|— 195 227/55 574 503/51

0.006 06 04 M 6 4 04S

nommene“ Versicherungen E 1 968 6394 TIV. Bahlungen für vorzeitig aufgelöste felbst

Versicherungsunterneh-

einem unter uns der Aachener Rückversicherungs-Gesellshaft in Aachen stehenden Könsortium mit der Ver- pflihtung übertragen worden, diese den bisherigen Aktionären zum Bezuge an- zubieten. Das Konsortium stellt sogleich seine guten Dienste bei Durchführung des Umstüdtelungöbe[<hlusses unseren Aktionären zur Verfügung, namentlich wird es also: in der üblihen Art und Weise Spißenbeträge nah Möglichkeit zum Tageskurs der Berliner Börse übernehmen bziv. ergänzen.

Nachdem die Beschlüsse der General- versammlung und die durchgeführte Kapitalerhöhung ingwishen in das Handelsregister eingetragen worden sind, fordern wir hierdur< im Auftrage des Konsortiums unsere Aktionäre auf, ihr Bezugsrecht bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 31.-Fuli 1930 ein- ea bei der Führerin des Kon- ortiums, der Aachener Rückvexsiche- run O zu Aachen, Aurelius- straße 14/16, zu nachstehenden Bedin- gungen geltend zu machen:

1. Die Ueberweisung des Bonus von

RM 10,— für die Aktie, abzüglich 10 % Kapitalertragssteuer, an un- sere bisherigen Aktionäre soll nach unserer Absicht vornehmlich in der Weise exfolgen, daß bei Einreichung von drei bisherigen Aktien zu RM 2300,— mit Bonusrecht eine neue Aktie über RM 100,—

mungen E 04 A 2, an sonstigen Unternehmungen . « - « . Guthaben: 1, bei Bankhäusern « . s 2, $Ti anderen Versicherungsunterneh- mungen aus dem laufenden Rückversiche- rungsverkehr . Noch nicht fällige Prämienraten . . « « . Forderungen auf Zinsen und Mieten . . Guthaben bei Geschäftsstellen: ‘1, aus dem Geschäftsjahr . 2; nus feliheren Jahren « « . Kassenbestand eins{l. Ds ö :' Jiwentax Und Duo... o . Vermögen des Aufwertungssto>s . - « ¿Sonstige Allivà Le 07s

. . . . . .

Gesamtbetrag

B. Passiva. A C . Reservefonds 6 . Prämienreserven u. Prämienüberträge für 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2. Kapitalversicherungen auf denLebensfall 3, Rentenversicherungen 4, Sonstige Versicherungen . Reserven für shwebende Versicherungsfälle . Gewinnreserve der mit Gewinnanteil Ver- sicherten - Rücklage für Verwaltungskosten: 1, für Abschlußkosten 2, für sonstige Verwaltungskosten „, . 3, für Steuern und öffentliche Abgaben

0.6 F. S

6 180 629

730 261

11 384 310

446 455

11 468 230

39 896105]

93] SE

—,

235 292 270 983 661 3 166 414

10 213 516/06

6 910 890

11 830 766

34 676 986 2 624 356

11 508 126

1.168 2707

1 148 611 227 2 610 901

530 170 314/78

20 000 000 2 000 000

249 655 862 1 999 337

47 119 054

abgeschlössene' Versicherungen (Rückkäufe) a) geleistet b) zurüdgestellt

V, Gewinnanteile an Versicherte: .

1. Aus Vorjahren:

a) abgehóben 823 004,03

b) nicht abgehoben . « « » gema

2, Aus dem Geschäftsjahre: a) abgehoben . „7. « « 9 927 342,17 b) ni<ht abgehoben . . . 3 879 852,29

3 327 804 10 634

823 004

13 807 194

03

46}

VI. Rückversicherungsprämien für:

1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall A Mee» « «4 <4 4, Sonstige Versicherungen « « - « »»

VIT. Verwaltungsfostén eins{hl. Rückstellungen

von: 1, Abschlußkosten (erstmalige Kosten) 2 425 383,46

2, Sonstige Verwaltungs- ;

lost c, « 1900 37801 3, Steuern und öffentliche Abgaben —,— Abschreibungen H Verlust aus Kapitalanlagen: 1, Nuri a4 «lo 2, Sonstiger Verlust

Prämienreserven und Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahrs für: ' 1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2, Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3. R E s o o e 4, Sonstige Versicherungen . . « « «

A n s R

866 504

21 809 669 71 729 251 104

23.103 921

7 345 755/50}

457 312

1 518 229

235 292 270 983 661

3 166 414 10 213 516

98 56 221 98

14

991

3'338 M

14 630 1999

22 999 d

30 906 9899 202

| 1 518 229

240 655 8629]

ele, 4,— hugang 68 449,80

—F8 153,80

vgang S F 1,—

68 4152,80

hhreibung 68 450,80

îte und Handwerks- |

zeuge jlgang

. ‘2801-800 765 922,43

3 067 222,43 |

bgang. . 776 624,35

2 290 598,08

chreibung 941 598,08

tterial- und Warenlager

Arbeit befindliche Gegenstände . . , E bitoren:

dllgemeine 9 679 582,83 } dypo-

theken ttipapiere : ) fremde ; V eigene Atien, tom, 11000000 5 673 415,—

2 843 849,15

ingen L E

shaften: . T0 seemde . 5380 416,15 ) Konzern- werke, ,

. 1 234 323,29

1 349 000 5 506 924

20 592 140

10 913 906

8 517 264

1 174 900 102 624

C. Buff, Bremen; Konsul A. Dubbers, Bremen; Dr. Otto Christian Fischer, Berlin; Hans Fürstenberg, Berlin; Carl Jörger, Berlin; Präsident Dr. jur. G. Kaußt, Berlin; Konsul Arthur Kunstmann, Stettin; Kommerzienrat Dr. Paul Milling- ton-Hexrmann, Berlin; Dr. Gustav Peter- sen, Hamburg; Paul Schmidt-Branden, Berlin; Dr. Paul von Schwabach, Berlin.

Ferner vom Betriebsrat: Max Dieße, Wesermünde; Erich Hübner, Bremen.

Bremen, den 11, Juni 1930,

: Der Vorstand. E) [28166]

Elberfeld-Barmer Seiden- Trocknungs-Aktien-Gesellschaft. Oeffentlicoes Warenprüfungsamt für das Textilgewerbe.

Wir laden hiermit die Aktionäre un-

‘serer Gesellschaft zu der am Montag,

en 7, Juli 1930, nachmittags 5!4 Uhr, im Sitzungssaal der Anstalt (aden 12) stattfindenden ordentlichen auptversammlung ergebenst ein. Gemäß $ 17 der Saßungen kann das Stimmreht nux von demjenigen Afk- tionär ausgeübt werden, welcher dem Vorstand bis zum 5. Fuli d. F. Mit- teilung über ge persönlihes Erscheinen macht oder Vollmacht zu seiner Ver- tretung einreicht. Wuppertal-Elberfeld, 17. Mai 1930.

Kurzfristige Forderungen (Wechsel) A Guthaben: a) bei Banken s b) bei anderen Versiche- rungsunternehmungen Außenstände bei Agenten u. Versicherungsnehmern Prämienreserven in Hän- den der Zedenten: Un- fall- und Hastpflichtrü>k- versicherung s P i, Hän- den der Zedenten: Lebensrückversicherung . Unfall- und Hasftpflicht- rü>versicherung . . Sachrütkversicherung . - Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben

292 392 002 1572 610 781 016

10 055

113 366

47 943 265 985

: 5 020 5 459 211

Passiva. Aktienkapital Kapitalreservefonds . . . Prämienreserven f. eigene

Rechnung: Lebensrückversicherung . Unfáll- und Haftpflicht-

rü>versicherung . . - Prämienüberträge f. eigene

Rechnung:

Transportversicherung .

2 000 000 200 000

79 781 10 055

352 976 1 330

Guthaben: a) bei Banken Ga b) bei anderen Versiche- rungsunternehmungen Außenstände bei Agenten u. Versicherungsnehmern Prämienreserven in Hän- den der Zedenten: Un- fall- und Hasftpflichtrück- versicherung . Prämienüberträge in Hän- den der Zedenten:; Lebensrücversicherung . Unfall- und Haftpflicht- rü>versicherung . « « Sachrückversicherung . « Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben

Passiva. Aktienkapital Kapitalreservefonds . . . Prämienreserven f. eigene Rechnung: Lebensrückversicherung . Unfall- und Haftpflicht- rü>versicherung . « Prämienüberträge f. eigene Rechnung: Transportversicherung . Aufruhrversicherung . « Einheitsversicherung" .

817 342

47 943

T9 781 10 055

369 394 1 392

3 150 33 586

410 235/09 1 655 308/48 66

10 055/68

113 366/88

16 265 985|70

5 253/75 5 397 322/46

2 000 000|— 205 000|—

näre für noch nicht einge-

zahltes Aktienkapital

Hypotheken

Wertpapiere

Guthaben:

a) bei Banken ¿A

b) bei anderen Versiche- rungsunternehmungen

Außenstände bei Agenten u. Versicherungsnehmern

Prämienreserven in Hän- den der Zedenten: Un- fall- und Haftpflichtrück- versicherung

Prämienüberträge in Hän-

den der Zedenten: Lebensrü>versicherung . Unfall- und Haftpflicht- rüd>versicherung . . -

Sachrückversicherung . «

Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben s

Passiva. Ale Reservefonds Prämienreserven f. eigene Rechnung: Lebensrückversicherung . Unfall- und Haftpflicht- rüd>verficherung . . « Prämienüberträge f. eigene Rechnung:

| 2448 303

666 750 115/634 139 226 109 396 760 586

217 958

10 055/6

113 366/87

47 943/16 265 985|7L

1 400/98 19

1 000 000 65 971

03

79 781 10 055

1 500 000,— 6 880 116,15

tlust 1929 7 891 194,45

Aufruhrversicherung . Einheitsversicherung . . Lebensrüdckversicherung .

Lebensrüd>versicherung . Unfall- und Haftpflicht- rüd>versicherung . « -

47 119 ol 16 560 48 148 611 27

98 505 371 839

Der Auffichtsrat. Häns Schniewin d, Vorsißender. “_ "Gegenstände der Beratung;

. Gowinnxeserve der Versicherten . « « . Sonstige Reserven und. Rücklagen . ». « . Aufwwerthungesto>. . ao «e

8 010 383 586

Transportversicherung . Aufruhrversicherung . . Einheitsversicherung .

. Grundbesißentwertungsfonds . , . . Sonstige Reserven und Rücklagen: 1, Allgemeine Risikoreserve

ausgegeben wird, wobei der Bonus

auf diese drei Aktien als 30 %ige 94 661

163 674

Einzahlung auf den Mehrbetrag der neuen Aktien von RM 100,— ver- rechnet wird.

. Diejenigen unserer Aktionäre, die die neuen Aktien nicht übernehmen wollen, können gegen Einreichung der Aktie zur Abstempelung den Bonus auch in bar bei der Haupt- kasse unserer Gesellshaft, Aachen, Aurxeliusstr. 14/16, ab 1. Fuli 1930 in Empfang nehmen.

. Nachdem das Konsortium die Kapi- talertragssteuer auf den Betrag des Bonus für Ne Aktionäre vor- legt, sind bei Einreihung von je drei Aktien zu RM ,— gum Umtaush gegen eine Aktie zu RM 1000,— RM 3,— als Ersaß der Kapitalertragssteuer dem Kon- erra zu verguten, während bei

inreihung einzelner Aktien zur

. Zinsrüd>lage . . Versorgungsrücklage s . Kriegsreserve S . Sonstige technische Reserven . . Nicht abgehobene Gewinnanteil Versicherten . . . 7, Noch nicht ausgezah . Guthaben anderer Versicherungunterneh- mungen aus dem laufenden Rückversiche- rungsverkfehr . . . E o . Aufwertungssto> . . . . Sonstige Passiva: 1, Hypotheken auf eigenem Grundbesiß . 2. Vorausbezahlte Prämien . . . . 3, Angesammelte Gewinnanteile der Ver- E a o a p eo 4, Sontag a e e000

. Gesamtüberschuß: An die Gewinnreserve der Versicherten

. . r

. . e

S

5 E E G

8 304 676 3 595 980 1 326 417 2 433 174

3 879 852 10 634

4 29

857 483 464 807

532 838 3 838 788

20 450 736

1628 889 31 518 148 611 227

5 693 919/05

Einnahmen . L. 67 Ausgaben T bis!XIV

. Sonstige „Ausgaben . .….….…. s Gesamtübe

itüberschuß: An die -Gewinnreserve der Versicherten Reingewinn

22 431 058 1 609 441

Ñ 7 716 780

Géeésamtausgaben C. Abschluß.

FOE * ‘Gesamtüberschuß _D, Verwendung des Gesamtüberschusses.

L. An die Gewinnreserve der Versicherten . . .-

TITL. Von dem verbleibenden Reingewinn von Reichs- "mark 1-609 441,20 für:

l, die allgemeine Risikoreserve . . . .

2, die Fürsorgeeinrichtungen . . 3, die Aktionäre E E D

RM

- Vewinn- dortrag

s L 550773,46

7 340 421

,_ Passiva. Küenlayital i eservefonds I ende T jn «ufwertung) e

* unkü i E R 1933 Os E msfonds , F scheine

¿ungen auf in Arbeit pgindliche Gegenstände ) Vantichul A uld 4 |ionjectuid 452107636

tdit für

u ver-

. P . .

76 559 673

25 000 000 2 500 000 1 000 000

468 000

6 000 000 1 698 966 1 187

21 200 131

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver-

lustrehnung. E

. Genehmignng der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3. Verschiedenes.

[28147]

Holzwaren-Jüúdustrie A.-G., vorm.

‘Spáagl «& Co., Kaltene> b. Passau.

Die ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre findet am Diens- tag, den 22. Juli 1930, vormittags 9 Uhr, in den Amtsräumen des Nota- riats Passau 1, Brunngasse, statt. An- meldungen zur Teilnahme dürfen nicht später- als am dritten Tage vor der Ge- neralversamlung erfolgen.

Tagesorduung:

Unfall- und Haftpflicht- rüd>versicherung . . « Sachrückversicherung . . Reserven für s<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung: Tranisportversicherung . Aufruhrversicherung . « Einheitsversicherung . . Unfall- und Haftpflicht- rücversicherung . . Sachrückversicherung . - Sonstige Reserven u. Rüd>- lagen: Aufruhrversicherung . Einheitsversicherung . . Guthaben anderer Versiche- rungsunternehmungen . Guthaben der Retrozessio- näre für einbehaltene Prämienreserven . « « 148 966/56

94 661|— 163 672

618 287 2223 2 594

104 641 _54 571 22 298 20 604

1475 891

Sachrückversicherung . 'Reserven für s{<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung: Transportversicherung . Aufruhrversicherung . » Einheitsversicherung . Unfall- und Haftpflicht- rü>versicherung . « Sachrückversicherung . - Sonstige Reserven u. Rü- lagen: Aufruhrversicherung - « Einheitsversicherung . - Guthaben anderer Versiche- rungsunternehmungen - Guthaben der Retrozessio- näre für einbehaltene Prämienreserven - - - Sonstige Passiva . + + + Ueberschuß u. dessen Ver-

647 044 2 327 2715

104 641 54 569 23 296 21 562

1 331 459

148 966/56 50 803/45

Lebensrüversicherung . Unfall- und Haftpflicht- rüd>versicherung . « Sachrückversicherung . . Reserven für s{<hwebende Versicherungsfälle für eigene Rechnung: Transportversicherung - Aufruhrversicherung - - Einheitsversicherung . -+ Unfall- und Haftpflicht- rü>versicherung . « « Sachrükversicherung . . Sonstige Reserven u. Rü- lagen: Aufruhrversicherung . - Einheitsversicherung . - Guthaben anderer Versiche- rungsunternehmungen . Guthaben der Retrozessio- näre für einbehaltene

33 586

.94 661 163 673

172 545 621|— 724|—

104 641 54 569

6 151/70 5 749 64

393 732/89-

9

7

5 22 431 oos

Sonstige Passiva . « « - - 48 208 '68

UébersGuUß s. - e +0 è ' 21 855/17 5459 211182 Verlin, den 16. Mai 1930, Der Vorstand;

Barerhebung es Bonus je RM 1,„,— als Ersaß der Kapital- ertragssteuer abgezogen wird.

.- Diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien zu je RM 300,— in Aktien zu RM 1000,— umzutauschen be- absihtigen, wollen ¡bie Aktien an die Führerin des Konsortiums bis zum 31. Fuli 1930 einschließli ein-

wendung: a) an die Aktionäre « «

b) Vortrag auf neue Rechnuny «E 7 574/52

5 397 322/46

Dresden/Berlin, den 16, Mai 1939, Der Vorstand,

Reiki e cat o oa os 24 040 500/15

N Gesamtbetrag | 530 170 314/72

ie in die Bilanz unter Ziffer IIT der Passiva eingesiellten Prämienre|

und Prämienüberträge im Betrage von RM 249 655 862,37 sind Coms $ 56 Absah 1

g G über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12, Mai 1901

erechnet. 2

O den 8. Mai 1930, r, Lohmüller. Rau,

148 966/56 13 160,37

2 448 303/19

Dresden/Berlitt, den 16. Mai 1930. Der Vorstand.

——_————

üußernde Liegen- aften ° ? E s 18 150 826 e. 1 540 559 l aften 6 880 416,15 |' |

76 559 673/09

1. Vorlage der Bilang nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1929 sowie des Berichts von Vorstand und

As tsrat.

2, Ent alia des Vorstands und Auf- sichtsrats,

Kaltene>, 12, Juni 1930,

Der Vorstand.

41 670|—

Prämienreserven « « »

4, Tantieme an Aufsichtörat und Vorstand Sonstige Passiva . . «- +

5, Vortrag auf neue Rechnung . .. Gesamtübershuß

3 679 335,90 9 950 414,64 O R R S G

Schwabedissen, Winde,