1930 / 141 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Meichs- und Staat8anzéiger Nr. 141 vom 20, Juni 1930, S, 4,

Erste Anzeigenbeilage

m Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger 2 141. _ Berlin, Freitad, den 20. Zuni G 1930

s - ritte demi tener n T le HEN Notars Dr. Sagerer, Pot Bio i gesellschaften. t

Kanal 21, stattfindenden ordsm(e; 2 Generalversammlung eingelt ra i 1930, Ati

Tagesordnung: e 1. Vorlegung und Genehmigun, j Naftenburg, Geschästs-

i i n y Geschäftsberihts sowie der G E T1. H. Modricker. mit der Gewinn- und Vorlys nl pagesordnung: rechnung für das Geschäfts: L Vorlage des Geschästéberichts, der 929. ‘h E n, Gewinn- u. Verlustrechnung. 2. Entlastung des Vorstands uy » Zrtlastung des Vorstands und Aut-

Aufsichtsrats. 2M fhtorats. . Beschlußfassung über das L

i E 7. Attien- Melellschaften,

Schmirgelwerke Aktiengesel

2, Die Bewertung des Grundbesißes usw. ist nah solgenden Grundsäßen erfolgt: L, Verwaltungsvermögen. * Bebauter und unbebauter Grundbesiß, Straßen, Verkehrspläße, Brüdten, Grünflächen und Parkanlagen, Sport- und Spielpläße sind mit dem Buch- wert, Baumbestände in Parks usw. mit dem Veräußerungswert aufgenommen. (Buchwert = Anschaffungswert +- Zugänge Abschreibungéèn.) Vom Grund und Boden werden keine Abschreibungen vorgenommen. ITL, Werfsvermögen. 7 Für Grundstücke und Gebäude sowie Betriebsanlagen und Fnventar sind die Werte eingesebt, wie sie nah kaufmännischen Grundsäßen bei der Bilanz- aufstellung ermittelt worden sind. TTT. Finanzvermögen. Die Kämmereigrundstücke sind mit dem Veräußerungstwerte aufgenommen, ma L S der nah Hundertsäßen des Schäßungs- bzw. Erwerbspreises ermittelt wird. Die: ausgelosten sowie die gekündigten Schuldverjchreibungen werden unter Die Hundertsäße sind bei den einzelnen Bewertung8gruppen verschieden. Bezeichnung ihrer Buchstaben, Nummern und Beträge sowie des Termins, an|: 3, Den Vermögensstand der Städtischen Werke per 31. März 1929 ergibt welchem die Rückzahlung erfolgen soll, spätestens 14 Tage nach der Ziehung öffentlich | folgende Tabelle: »efanntgegeben. Die. Bekanftmachung erfolgt im Deutschen Reichs- und Preußischen | ' Vermögen, Staatsanzeiger, in der Berliner Börsen-Zeitung, im Amtsblatt der Regierung zu nach Abzug der Fönigsberg i. Pr. und im Stadtanzeiger in Königsberg i. Pr. Jn den gleichen ShulDen : Zeitungen werden auch alle sonstigen, die Anleihe betreffenden Bekanntmachungen RM veröffentlicht, insbesondere mindestens einmal jährlih die Buchstaben, Nummern

verschreibungen iragen ebenso wie die beigegebenen 20 Zinsscheine und die Erneue- rungsscheine außer dem Stadtsiegel (Trockensiegel) die faksimilierte Unterschrift des Oberbürgermeisters und des Stadtkämmerers, die Schuldverschreibungen außerdem noch die eigenhändige Unterschrift eines Kontrollbeamten. /

Die Anleihe wird mit 8°4 in halbjährlichen Terminen am 1. April und 1, Oktober eines jeden Jahres verzinst; $er erste Zinsschein ist am 1, Oktober 1929 fällig gewesen.

Die Tilgung erfolgt nah dem festgeseßten Tilgungsplan mit jährlich mindestens 2, sowie den durch die fortschreitende Tilgung ersparten Zinsen vom L April 1930 ab durch Auslosung oder Kündigung zum Nennwert oder durch Ankauf von Schuld- verschreibungen in längstens 21 Jahren. Die Stadt hat sich das Recht vorbehalten, vom 1. Oktober 1934 ab“eine verstärkte Tilgung oder Gesamtkündigung der Anleihe vorzunehmen. Sofern die Tilgung im Wege der Auslosung vorgenommen wird, ïindet die Auslosung im Juni, die Rücktzahlung der ausgelosten Srücke am darauf- folgenden 1. Oktober statt.

u K

gun R E Pr E y NG

(27641) Bekanutmachung.

In der Aftionärversammlung vom 12. Juni wurde ein'timmig die Auflöjung der Ge'ellichait beihlossen und die Herren Gberhard Volf und Karl Fehr zu Liquis- datoren bestellt. Die Gläubiger der Ge- sellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

eneralversammlung der Ver-| Bei der diesjähri 5 n - jährigen Auslosung der Ca L E Aktien -Ge- |8 %igen Teilshuldver dara UN=- Mittwoch L r Hamburg, am E Gesellshaft vom Fahre 1926 sind 12 Uh - den 16. Juli 1930, mittags | folgende Nummern gezogen worden: A r, im Kontor des Notars Dr, 106—110, 166—170, 556—560, 716—720, | t arer Seer L 931—935, Stücke zu RM 500,—; 1051 Odouwaid.Kraftwagen- R nung: __ |—1070, 1131—1140, 2251—2230, 2651 A :G., Sea i. ate a E m —qy per Bilanz und Gewinn- | —2660, Stüde zu RM 1000,—; insge- Die Geschäftsführung: Volk. Febr. zember E E En E inis der 9 haber g beat | ird. | ck , i enntni er «FnYaber gebracht wird. (293371 i 2. D des Aufsichtsrats und des | Der Gegenwert der auGaTa Stücke Herr Dr. Joeden ist aus dem Auf- 3 a emr gelangt am 1. August 1930 mit Reichs- sichtsrat unserer Gesellichaft ausgetreten. « Bericht über den Stand der Liqui- | mark 510,— für jede Teilshuldverschrei- Düsseldorf, den 18. Juni 1930. dation. bung über RM 500,— und mit Reichs8-

[29314] Chemische Werke „Unterweser““ A.-G., Wesermünde-G. Die Aktionäre werdén hiermit zu der am Dienstag, den 8, Juli 1930, in Lehrkes ' Hotel, Wesérmünde-GB., un 11/4 Uhr stattfindenden außerordent: lichen Generalversammlung e€ein- geladen. Tagesordúung: Beschlußfassung über die Auflösung der Gesellschaft. Fur Teilnahme und \timmberechtigt sind alle Aktionäre, welhe ausweislich uli bei einer hinterlegt

\

Rede R I K

G K ues

E A d, La S I:

O E E e N 1 4 Sit, Fi E A tf L,

Schulden Ueberschüsse RM RM ihre Aktien bis zum 5.

Königsberger Werke und Straßenbahn g e Straß 1 Bank oder einem Notar

q des Neingewinns.

ti

und Beträge derjenigen Schuldverschreibungen, die in früheren Ziehungen aus- gelost, aber nit zur Einlösung vorgezeigt worden sind. Wird die Tilgung der Schuld

G, M. D, D, «

Königsbergèr Hafenbetriebs G. m. b. H.

69 713 360,— 15 184 879,— 6 139 14 631 672,—

46 164,—

000,—

Weite

bestehen der Gesellschaft (6

Nerteilun

A ee liches. geschäftliche Dambpfziegelwerke

HSohenzollernA.G.für Lokomotivbau, Der Vorstand.

Zur Ausübung des Stimmrechts in dieter Generalversammlung sind nur die-

mark 1020,—

Á , ee jede Teilshuldver- chreibung über RM 1000,— gegen Ein-

haben.

Wesermünde-G., 16. Juni 1930.

rger A a x i L stenburg jenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens freun der Teilshuldvershreibungen

[29029] jam fünften Werktage vor dem Tage der |-nebst Zinsscheinen Norddeutsche Asphalt Aftien- | Generalversammlung bei dem Bankhauje | u. L E "Taae. Cle Tite _ gesellschaft in Hamburg. | Deichmann & Co., Köln/Rbein, oder | Zinssheine werden von dem Fbital ¿Dit Ie Ai, In Eau E Speyer-Ellissen, } betrage gekürzt. ing unjerer Gesellschaft findet am |Kommanditgetellshait auf Aktien, Franf-| Mit dem 1. August 1930 hört die Ver- 15. Juli 1930, mittags 12 Uhr, in furt/Main und Berlin, oder der Kasse der | zinsung- der ausaclosten Stite E Hamburg in den Räumen der Gesell\chaft, | Getellichaft in Hamburg, Ferdinand-| Von der vorjährigen Auslosung sind Nathausftraße 7, statt. straße 75, ihre Aktien oder einen mit der | noch rückständig die Nummern 156—160 Tagesordnung : Negularien. Autgabe der Aktiennummern versehenen | 200, 1847—1849. : Hamburg, den 16. Juni 1930, Hinterlegungsschein der Reichsbank oder Solingen, den 17. Funi 1930. Der Vorstand. A. Hoepfner. eines deutschen Notars binterlegt baben. Siegen-Solinger Gußftahl- Aktien-Verein.

Hamburg, den 13. Juni 1930. [29324] i Der Liquidator.

Bergwerks-Aktiengesellschaft R E At E T L E m at: E O r n iris aaren PELÍA E L [28867].

2 D S R E E R I A E Recklinghausen. Aktiengesellshaft Maga

Das Mitglied des Aufsichtsrats, Herr | [28832]. Berghauptmann Overthun hat sein |Schlesishe Furnierwerke Akt.-Ges. | Gzesellshaft für Nahrungsmittel unD Pflanzenbutterfabrikation,

nt yioveralegt, An seiner Stelle und vorm, Ga Deren Levi

ür den Rest seiner Amtszeit hat die Berlin-Charlottenbur

ordentlihe Generalversammlung vom.| _ Vilanz am 31. Dezember 1929. Norvianions Str. 26. Vilanz per 31. Dezember 1929,

Karl Hatfeld aus Dortmund in L Habf L und in den Fabrikanlage . Kunzendorf 332 353 Kto. Nordhausener Str. .

Aufsichtsrat gewählt. Der Vorstand. von Velsen. Dae Breslau, Gräbschener

traße 3 65 282|— | Beteiligungsfonto . .

Debitoren

[29288] M o Cp 5 000 Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- | Jnventar Breslau . 1\—| Verlust abzügl. Vortrag

schieden: Kaufmann Guido Haebeil, | Jnventar Kunzendorf . . 1 Fabrikbesißer Carl Rudolf Mans, Fnventar und Schuppen- Re tsanwalt und Notar ilhelm | anlage Hamburg . - « Richter. Jnventar und Schuppen-

Jn den Aufsichtsrat sind neu ge-| anlage Berlin. . . 1 wählt: Präsident a. D. Friß Lob, | Kasse, Wechsel und Effekten | 201 703 München, Fabrikbesißer Walter Brühl, | Debitoren . . « « + «,« 553 264 Berlin, Rechtsanwalt und Notar. Wil- | Warenbestand 985 114 helm Richter, Berlin. 2 1412 722 Lüderiß «& Bauer Aktiengesellschaft s

für Buchgewerbe, Berlin. Bauer.

Königsberger Fuhr G. m. b. H... . « - Meßamt Königsberg Pr. G. m. b. H. « Stadtbank Königsberg Pr. Sonstige Betriebe

durch Ankauf von Schuldverschreibungen bewirkt, so wird dies unter Angabe des Betrages der angekauften Schuldverschreibungen in gleicher Weise bekanntgemacht.

Kavital und Zinsen der Anleihe werden bei Fälligkeit in ge- seßlichen Zahlungsmitteln gezahlt. Für jede geshuldete Reichsmark ist der in Reihswährung ausgedrücckte Preis von !/.799 kg Feingold zu zahlen. Dieser Preis ist der auf Grund der Verordnung vom 29. Juni 1923 (R.-G.-Bl. 1 S. 482) im Reichsanzeiger bekanntgegebene Londoner Goldpreis, der für deu fünfzehntien Tag des der Fälligkeit voraugeheuden Monats gilt, Um T FLa Res nach dem Mittelkurse der Berliner Börse auf Grund der diesem Tage vorhergehenden amtlichen Notierung für Auszahlung London. Ergibvt sich aus dieser Umrechnun für das Kilogramm Feingold ein Preis von nicht mehr als 2800 R und nicht weniger als 2789 RM, ?o ist für jede geschuldete Reichsmark eine Reichsmark in gesetzlichen Zahlungsmitteln zu zahlen.

Die Einlösung der fälligen Zinsscheine und der zur Rückzahlung gelangenden Schuldverschreibungen sowie die Aushändigung neuer Zinsscheinbogen e fostenfrei außer bei der Stadtbank Königsberg i. Pr. bei nachbenannten Zahlstellen:

2 684 178,— 4 179 231,— a 5 181 800,— as 500 000,— On R A0

104 364 483,— 15 661 768,——- 6 934 900,—

__ Die städtischen Gesellschaften und Betriebe haben im Geschäftsjahre 1929/30 zufriedenstellend gearbeitet.

115 243,— 91 538,—

O O 262 400, 4 Der Vorstand. G. König.

S P is B E E C E r E: S L Ee v “3A E [28859].

The Goodyear E Rubber Co, Bilanz per 31. Dezember 1929.

j Aftiva. RM ¡J Mobilien, abzügl. Abnußungf 59 488/84 Laufende Aktiva: | Vorräte . 1046 892,36 | Debitoren u. | Wechsel . 704 581,63 | Kassenbestand 49 154,84 | 1 800 628 83 14 800/39

Vorauszahlungen . 1 874 918/06

Pafßsiva. |

Aktienkapital . 750 000|— Laufende Passiva - « « - 976 590/60 Reserven i 72 045/19 Gewinn- und Verlustkonto 76 282/27

1 874 918/06

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929. 2 56s RM [H

Nettoüberschuß durch Ver- | 1 —— P 1 277 521/86

Passiva. i i s T aon Verschiedene Einnahmen

Aktienkapital . . «

: T e

Kreditoren . ___73 500|— | Fotalaufwendungen . . « 298 500

5 Veroinn 11 Gewinn- und Verlustkouto. abz. Verlustvortrag 1928 Verlust.

Handlungsunkosten Abschreibungen

. Neuwahl des 5. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generaly,

sammlung sind diejenigen Aktiongy

reh*igt, die ihre Aktien spätestens dritten Tage vor der Versammlun der Gesellshaft oder einem deyäz,

Notar hinterlegt haben. "N ccice of the Secretary Potsdam, den 17. Juni 193 Baltimore, Md.

Der Vorstand. A. Fihmany June 18, E

[29023] L e Board of Directors this day

i. _ the three months ending Verliner Blumentopf-Fabrik Aktie E 1990, from the net profits __ gesellschaft, Vehlefanz. ¡je Company, a dividend of one Die Aktionäre werden hiermit zy cent. on the Preferred stock am Dienstag, den 15. Juli 194 N Company. 18 Uhr, im „Blauen Saal“ M Board also declared from the Lehrer - Vereinshauses, Berlin, Ay ius profits 0f the ‘Company, a anderstraße 41, stattfindenden orde E P

z f one and three-gquarters lichen Generalversammlung jj es o R E ie geladen. 14

e Company.

L L idends are payable Sep-

ver 2, 1930, to Stackholders of

d at the close of business on

y 19, 1930, (29353)

he transfer books will nok close. (. F. May, Secretary.

Aufsichtsrats, A-G. Gr. Gal buhnen,

j Der Auffichtsrat. Martin M ODLTALL., elvertretender Vorsizender.

he Baltimore and Ohio Railroad C90.

ot obi E ortl Dgs ui ¿deg 2: E

i IL, Sch ulden. Die Gesamtschulden betragen nach dem Stande vom 31. März 1929 Reichs- mark 70 389 626,—.

Sie seßen sih wie folgt zusammen: s 1, Anleiheablösungs\s{huld (leßte Tilgung 1955) .. „„. . . . . 8837 291,— 2. Beteiligung an der Auslandsanleihe des Deutschèn Sparkassen- und Giro-Verbandes 1926 (leßte Tilgung 1947) „. . « « Darlehnsanleihe von 1926 (leßte Tilgung 1958) ... . - 7% Obligationsanleihe von 1927 (leßte Tilgung 1950) .

A

10 880 940,— 979 300,—

8 820 000,— 1 000 000,— 1 000 000,— 9 000 000,— 1 819 578,—

Darlehnsanleihe von 1928 (leßte Tilgung 1959) . .. . 7% Obligationsanleihe von 1928 I (leßte Tilgung 1951) . . 8% Obligationsanleihe von 1928 II/III (leßte Tilgung 1949) . Darlehnsanleihe (Wohnungsbau) von 1928 -(leßte Tilgung 1951) Beteiligung an der Auslandsanleihe des Deutschen Sparkassen- und Giro-Verbandes von 1928 (leßte Tilgung 1947) . . . ., 10, 8% Obligationsanleihe von 1929 (Teilbetrag, leßte Tilgung 1951 11, Förderungsdarlehen von der Regierung (leßte Tilgung 1943) . 12. Darlehnsanleihen infolge Eingemeindung (dgl. 1932) . . . . 19, OUPotheten D MENIGICAEIDCL » + a 0 aa 0 oon s 24 SCUVATEUTIOE G e e ee o a aab odo ua o L O O Ll 15, Sonstige Schuldverbindlichkeiten 9 794 687,— Aufsichtsrats. ;

3, iei zum Aufsichtsrat.

in8gesamt 70 389 626,— | 4. Verschiedenes.

Im Jahre 1929/30 neu aufgenommene Anleiheschulden : Zur Ausübung des Stimmrehts sit 1, Darlehnsanleihe für den Wohnungsneubau . . . . , . . RM 2000 000,— | nur diejenigen Aktionäre berei, 2. 8% Obligations8anleihe von 1929 (Rest) . A welche spätestens am zweiten Werkta 3, Darlehnsanleihe 1930 I vor der Generalversammlung iht 4, Darlehnsanleihe 1930 TT Aktien bei der Gesellschaft oder bei dr Deutshen -Gartenbau-Kredit Aß, Berlin, Kronprinzen Ufer 27, hint

ul, legt häben. Der Vorstand. Otto Play. Dr. Hermann R ei schi

in Berlin: der Preußischen Staatsbauk (Seehandlung), der Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft, der Darmstädter uud Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien, der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Deutschen Girozentrale Deutsche Kommunalbank —, bei der Dresdner Bank. Bei diesen Stellen können auch kostenfrei alle jonstigen, die Schuldverschrei- betreffenden Rechtshandlungen, insbesondere Konvertierungen, bewirkt

bei . M bei bei

L Lt [P DO

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz, Gewin und Verlustrechnung sowie hs Geschäftsberihts für das Geshäss jahr 1929 sowie Beschlußfasuy über deren Genehmigung. j

2. Entlastung des. Vorstands ud

1 736.832,—

bei 67 800

50 000 178 153

bungen werden. Die Schuldverschreibungen sind reichSmündelsicher. Aufstellung über das Vermögen und die Schulden der Stadt Königsberg i. Pr. am 31. März 1929.

I. Vermögen.

A. Verwaltungsvermögen. Straßen, Pläße und Brücken . . RM 38 688 258,— Parkanlagen 5 122 700,— . Verwaltungsgrundstücke und Schulen Es Tiefbauverwaltung . S A E «6 Se v6 . Ga. # » Wohlfahrtsanstalten . . Krankenanstalten . Stiftungen . Kunstshäße und Sammlungen . Theater

2 E ergér Eisenbahn-Aktien- Gesellschaft. Bekanntmachung. u3 dem Aufsichtsrat sind folgende ren ausgeschieden: Bürgermeister N Warte, Stadtverordneter Ta, idirat Thalacker und Malermeister harth. ¿ n Stelle dieser Herren wurden ge- ili: Herr Beigeordneter Hauschild, 1 Stadtverordnetenvorstehex Weiß, Stadtverordneter Schieferdecker Herr Stadtverordneter Werner, {lh in Strausberg wohnhaft. erter wurden gewählt: Herr Erster désrat Dr. Simon: in: Berlin W. 10, (thäikirhstr. 20/21, und Herr Stadt- rdneter Brüning “aus Strausberg. ‘trausberg, im Funi 1930. trausberger Eisenbahn-Aktien- $esellschaft. Peters. Findcke.

1 298 373/59 916 726/69 382 646 90 306 364 63

76 282/27

The Goodyear Fe & Rubber Co. E. W. Erne. ‘A. MeFarland. Aenderung des Ausfsichtsrates: Kaufmann Clifforò Stone, Akron, Ohio, U. S. A., ist nicht mehr Aufsichtsrat» mitglied. An seine Stelle “is getreten: Kaufmann Robert Wilson, Akron, Ohio, U. S. A.

L A M E E E E E E r [28849]. S : Brauerei BodDeustein Aktien= Gesellschaft zu Magdeburg. Bilanzkonto per 31. Dezember 1929.

RM H 312 000|— 1 043 000|— 170 000|—

|

\ 35 000 100 000|— 10 000/— 60 000|— 100 943/89 39 851/76 17-997 /60

. . . . .

E 4.0.0 0 2 "” s ee

E E P S E É 6.90.9

i zusammen RM 9 800 000,— während RM 967 700,— Anleiheschulden getilgt wurden. Außer den vorstehend aufgeführten Schulden hatte die Stadt Königsberg i. Pr. am 31, 3. 1930 Bürgschaftsverpflichtungen in Höhe von RM 13 190 020,—: 1, Für Wohnungsbau, Siedlungs- und Verkehrswesen. . . . RM 5912 336,— 2. Für städtische Gesellschaften 4 653 000,— 3, Für verschiedene andére Gesellschaften

On berger Ra » «e «oa ego r eo, LARSOOI 4: Für Mule und WoLavito een a «S S M0 O81

zusammen RM 13 190 020,—

RM

31 399 068,— 816 593,— 612 221,—

1 598 547,— 1142 017, 2 141 027 4 526 647,— 1 846 190,— 2 288 418,— 6 365 140,—

52 736 468,—

30 449/10 1 383|70

31 832/80

Passiva. Aktienkapital: Vorzugsaktien 40 000,— Stammaktien 760 000,—

Reservefonds « ' . Hypotheken , ; ° Akzepte . » « . Kreditoren . « *

[O l

Das Mitglied unseres Aufsichtsrats Herr Kommerzienrat Reinhard Efferß, Hannover-Kleefeld, ist infolge seiñes am 4.“ April 1930 erfolgten Ablebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Berlin, im Juni 19830. Bergmann-Elektricitäts-Werke MELEZNLLEE,

Der Vorstand.

Gewinn. Bauslonio ._.» 4 Verlust ‘pro 1929

O 00 M1 P En j 0 1D

s 25 000|— 6 832/80

31 832/80

Berlin-Charlottenburg, Juni 1930. Der Vorstand.

G O R R E E SEAM A S A V I A en F L AD I Da E EIE [28840]. Krafstwerk Wagingersee Aktiengesellschaft. Vermögensrechnung für 31. Dezember 1929.

Besitz. RM Grundstücke, unbebaut . . 2 019! Gebäude und Wasserbauten | 3 078 542 Maschinen und elektrische Einrichtungen. « + - 5 417 932 Geschäftseinrichtung « «- - 1 Fuhrpark . Fahrzeug - o... 1 Na » « Fischereirechte 6 1 Seel » Werkzeuge - + A I Effekten ; Sicherheiten . 10 000 Debitoren einschl. O +5» 1 guthaben Guthaben bei Banken Vorräte Postscheckamt . «. « Barbestand . « e e « Außenstände in laufender Rechnung

[28894] Aktiengesellschaft

Johannes Jeserih. Die Aktionäre unserer Gesellita werden hierdurch zu der am Dienst den 8. Juli 1930, vormittaj 11 Uhr, im Sißtungssaal unseres V waltung8gebäudes in Charlottenbuß Salzufer 17/19, stattfindenden 42. 0 dentlichen Generalversammlung t geladen.

E G: Dc. S S S ch0 ch0 D A E 12 0 E A e E E S. e. 0. 0 0 A S S E me 0a s A. © o A G G S 6 0E T S0 nbe A E 2 e 2 E R D E 9.0. S E G.S E06... G E D D S G m S 0.0 D

Steuerreserve Div. Rückstellungen Wein » a €06

Haushalt. : Der Haushaltsplan der Stadt Königsberg i. Pr. für das Rechnungs- jahr 1930 schließt in Einnahme und Ausgabe mit RM 62759 400,— ab. Dieser Betrag seßt sich wie folgt zusammen:

: zusammen B, Werfsvermögen einschl. LanD. . Gemeindeanstalten: a) Königsberger Stadtanzeiger . RM "”

02 44 02 80 28

S 142 722 Gewinu- und Verlustrechuung. Soll. RM

Abschreibungen 9 416/85 Gewinn 81 937/80

91 354/65

18819 b) Gemeindefriedhof . . « é 1 543 824,— c) Schlacht- und Viehhof . ad) Sub ALaa e . « . @ e) Sidi, Lemhamt , -

: Einnahmen

4 517 687,— 1, Allgemeine Verwaltung .. . . . « RM 9323 500, 419 304,— 2. Unterrichts- und Bildungswesen . 4243 300,— 30 133,— 3, Wohlfahrtspflege C 90 €# 4 847 600,—

Ausgaben RM 10 817 600,— „» 11 644 700,— 16 119 800,— 9 238 100, 1 294 900,— 13 644 300,—

RM 62 759 400,—

Lid Bekanntmachung. addem die Frist für den Umtausch Attien unserer Gesellschaft im Nenn- te von 100 Gulden in Stücke zu | 60,— seit langem abgelaufen ft, uren wir hiermit dié nicht ein- ihten 60 Stück Aktien unserer Ge- haft zu je 100 Gulden ‘Nr. 157 189 209 210 342 410 411 432 495 496 996 616 630 631 693-728 737 739 142 748 750 763 766 779 780 782 M7 971 973 995 996 997 1006 1007 4 1017 1025 1029 1030 1031 1033 1 1114 1124 1148 1149 1150 1153 1 1207 1227 1230 1240 1268 1316 7 gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraft- Die an Stelle der für kraftlos er- tien Aktien ausgegebenen neuen ide werden für Rechnung der Be- gten durh öffentliche Versteigerung auft werden. frankfurt a. M., den 18. Juni 1930. Saalbau-Aktiengesell\chaft.

[29284] Hochseefischerei Y Wieting Aktiengesellschaft, Bremerhaven. Die auf den 30. Funi 1930 nah Bremen einberufene auserarden toe Generalversammlung unserer Gesell- schaft findet nicht in Hillmanns Hotel, sondern im Sißungssaal der J. F-+ es Bank K. a. A., Bremen,

tatt. Wesermünde-F., 17. Juni 1930. Der- Vorstaud. E. Dierks.

[29310] Bergwerk®sgesellschaft Hibernia,

rne.

Jn der ordentlichen Generalversamm- s Unserer Ml uu am 13. Juni 1930 wurden die saßzungsgemäß aus-

eschiedenen Aufsichtsratsmitglieder, die Barren Landtagsabgeordneter Dr. jur. von Waldthausen Haitagragerne es Sr, Reichsbahnoberrat Oberbergrat a. D. Dr. rer. pol. Viëtor, General- direktor Kommerzienrat Dr.-xFng. h. c. Lot, Landforstmeister Gernlein und O E In Osterroth wieder- gewählt.

Herr Berghauptmann a. D. Over- thun, Dortmund, legte sein Amt als Mitglied des Aufsichtörats nieder. Die Generalversamm rod wählte an seiner

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands über ! Lage des Geschäfts, unter Vev legung der Bilanz, des Gewin und Verlustkontos und des ® shäftsberihts für das Jahr 18 9, Bericht des Aufsichtsrats über ! Prüfung der Jahresrechnung, t Bilanz und des Gewinn- und W lustkontos, Beschlußfassung darübt sowie Gewinnverteilung. 5 3. Beschlußfassung über die Ertel der Entlastung. 4. Wahl zum Aufsichtsrat. j ur Teilnahme an der Genet versammlung sind diejenigen Aktion! berechtigt, die ihre Aktien spätestens el dritten Werktage vor der Gene versammlung, nämlich am 4. M 1930, bei Sein Vorstand angemt

haben. : n Beginn der Generalver}amn u

E M P:

Aktiva.

Grund und Boden . Gebäude . «

Maschinen u. Utensilien Jnventar und ' Restaura- tionsutensilien Lagerfässer - « Versandfässer .

f) Magistratsdruckerei « g) Beschaffungsstelle h) Lagerplaßverwaltung . .

126 157,— Bau- und Siedlungswgsen . . . n 2346 200,— 49 188,— Oeffentliche Grundstücke » 18316 500,— 1 274 630,— Finanzverwaltung . . 40 682 300,— z

m. b. H. (Elektrizitäts- Summe: RM 62 759 400,—

Das Steuerauffommen verteilt sich wie folgt: Städtische Steuern.

E

E e S E L D S 0.0 0 00.96 0 0.0 00.0 6

Í 4. D) 5, i: 7974 242,— | 6,

® 8 S O # R

Haben, Vortrag aus 1928 « Ueberschuß

. Königsberger Werke u. Straßenbahn werk, Straßenbahn, Gaswerk, Wasserwerk, Kanalisationswerk) . b

G. 53 273 38 081

91 354

p E RE

69 713 360, Qi. 1 408 BNS 2 684 178,— 4 179 231,—

. Königsberger Hafenbetriebs G. m. . Köminsberget Suhr G. m. b. H. « - « 5. Mebant Sg Sbeto Pr D. m Oa R ), Stadtbank Königsberg Pr. Kommanditgesellschaft (Stammkapital und Reingewinn: p. 31. 3. 1929)

Breslau, im Juni 1930. Der Borstaud. Schiff.

E I E D E I E E I E E

[28830]. s

Schaal & Co. Akt.-Ges., Leipzig. ilanz per 31. Dezember 1929.

Atktiva. RM Außenstände 78: 460 Kassakonto 227 Bankkonto 109 Jnventar und Werkzeuge 2

Gewerbesteuer . . . Schankerlaubnissteuer Bie eut. «6 Vergnügungssteuer DUUdeNLuer ¿ « Grunderwerbssteuer Wertzuwachssteuer Wanderlagersteuer « « « e Gemeindezuschlag von 325% zu Va) «e a Veriwaltungskostenbeiträge . „. . . . L 847 800,— » Not

*) Vorbehaltlich der Festseßung durch den Regierungspräsidenten. sind die angemeldeten Aktien oder

Ueberweisung aus Reihs- und Staatssteuern : einigungen über ihre Hinterle! MWiddeu : s . / t ui i f c Nenn 6 140 000, —| jm Nadfweis dex Vereiu Furt, Ueieertees, Maden

; N a e 1 400 000,— | Teilnahme vorzulegen. A D S l Hauszinssteuer: für den Finanzbedarf , O 000,— Zur Entgegennahme der On! Die airen A toe Gesell- für den Wohnungsbau , «5 e G 4 800 000,— legungen und Ausstellung von Po: i werden hierdurch zu der am R9 C | s{heinigungen darüber sind der = inerôtag, d 1 1930 RM 26 898 900 c C1) g, en 0. uli « 3 , A IS C ea | stand, deutshe Notare, die Lth Ymittags Z1 ; ; L U: eee o 260000, —| Bank und Disconto-Gesellschaft I tes “N t ats Mühen R

d N Y ruri i

RM 27 158 900,— otariats München XVII,

l i s j Berlin und deren Filialen in C Wlplas 10 stattfindenden 8. or: Die Gesamtsumme der Einnahmen und Ausgaben beläuft si Meini d Münden, das Ban! S , stattfindenden 8. or- aller durhlaufenden Verrechnungsposten auf RM 49 188 248,—. L S Pa Eigen i München, * Mien. n Generalversammlung ein- ¿ wee, SEIUUVENQUS: Der städtischen Gesellschaften und Betriebe für 1930 is | Darmstädter und Nationalbank, He Tagesorduung: ois A ist. eranschlagt, der in dem Einnahmeposten Ziff, 6 Finanz- manditgesellschaft guf Arten m ugung des Geschäftsberichts j 5niast und deren Filialen in Er ud der Bi 4d Entarteia A Gat Len it den Jcham 1927/29 vorgenommenen München zuständig, ¿roverkehr anf Vaistrenung l e Grsbafts. : i B a mit einer Einwohnerzahl von 294 525, ie dem Effektengiroverkeyr _! 5% ohr 199 Königsberg i. Pr., im Juni 1930, Fnegan von Eo {iofenes nten können Hint! herüber 8/29 und Beschlußfassung Der Magistrat. °

ce oEtongilP .

Effekten! Pubsassung ¿ber stung

Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind Vahlen um S

RM 9 000 000,— 8%, Anleihe der Stadt Königsberg i. Pr. Abs luß es Pachtvorteags. 7 vom Jahre 1929, Tilgung ab 1. April 1930 in längstens 21 Jahren, e Aktionäre, welhe an der | 1. stä un samtkündigung vom 1. Öftober 1934 am . zulässig, Buchstabe A Nr. 1—265 = 265 Stück zu je RM B00, fen oder vinet Rue Buchstabe B Nr. 1——5275 = 5275 Stück zu je RM 1000,—, Buch-

: n ihre Aktien oder ei j + leiter p, len oder einen mit An- i Veraniwortlicher Sh“ enbub der Aktiennummer versehenen stabe © Nr. 1——3675 = 3675 Stück zu je RM 500,—, Buchstabe D Nr. 1——5626 = 5625 Stü zu je RM 100,—, 1 Reichsmark = E

Direktor Dr. Tyr ol in Charlct!f tterlegung8sce; A TA Zangs[chein de ders 3 Seitaolh d Mera ocn a den Ange Mrt t deutiden Notars [vetas “am {uß. S. Veingo Rechnungsdirektor Mengerinß, n Werkta s Ó i Aktienüber- zum Handel und zur Notierung an der 9 g vor dem Tage der Ge- | 4. Genehmigung Berlin, im Juni 1930, 6

Verlag der Geschäftsstelle (Mens iéaeramlung bei der Kasse der Ge- ZLaRENgEN, j . Wahlen. Preußische Staatsbauk (Seehandlung).

in Berlin. oder bei dem Bankhaus Verschiedenes. Tom mers und Privat-Bank Aktiengesellschaft.

4 i G ufbäuser in s Druck der Preußischen Druckert. Wen in München zu hinter-| 6. i ; t Berlili , Schellerten, den 17. Juni 1930. p | i Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell und Verlags-Aktiengesell\Gafl reimann bei Ábstedi Schellerter Zuckerfabrik. | Der Reingewinn wurde zur Stärkung n t 1D Deutsche Yank und Disconto: Gele 4 ula ov Vilbelmsirals 2 r Be 1930. München, Mhstedt-Sye München, den 16. Juni 1930. Deutsche Girozentrale Deutsche Kommunalbank —, vrfißende des Aufsichtsrats:

L: i Der Vorstand. der Betriebsmittel auf neue Rechnung n cftwerk Wagiugersee

? Beilagen Dehne. Fordan. vorgetragen. E Us

Dresdner Bauk, wu Bôrtenbetlog s Aufhäuser. Der Aufsichtsrat. W. Bleckwenn. Der Vorstand. | Aktienge chaft. | zwei Zentralhandel8register eilagen

RM 4 195 000,—

5 181 800,—

E zusammen 104 364 483,— i C. Finanzvermögen einschl. LanD. . Grundbesiß: :

bebaute Grundstüde landwirtsch. genußte Grundstücke und Bau- pläße S . Inventar und Betriebsmittel . Hypotheken: Aktivhypotheken . ee O O G Restkaufgelder . 1776 400,—

. Hauszinssteuerhypotheken und Wohnungsbauvorschüsse . Beteiligungen:

Ostmarkenrundfunk

Ostpr. Fleishwarenwerke A-G. . . .,

Königsberg-Cranzer Eisenbahn A.-G.. . , 326 390,—

Wohnstätten G. m. b. H. É 30 000,—

Verschiedene kleine Beteiligungen . .. , 1 S . Forderungen:

Darlehn an die Ges. zum Ausbau des

Komigsöberger Seelanals . ., . . RM 1600 560

Anliegerbeiträge 515 825,—

. Effektenbestand

: 1624 376 26 . 3 611 969/5L 300) Saamen (s

o..0. Po E E90

S. W-M M Q Q: S 9 S E: M M . o 0. O0 O D a - . E * S O

S G . . o o. .

RM 15 175 920,— 5 | m 1 200 000/— 120 000|— 300 000|— 90 000|— 208 061/17

—— . E S G .

Aktienkapital . . « « Reservefonds . « + Spezialreservefonds Delkrederefonds Hypotheken . « - Einlagen der Kunde E Angestellten 177 736/59 Kautionen 67 213/46 Reichs- und Gemeindebier- | steuern 210 625/83 Kreditoren . 888 612/35 Reingewinn «- - - .-.- 349 72011

3611 969/51

Gewinn- und Verlustkonto per 1929.

Debet. Abschreibungen D | Betriebsunkosten, Gehälter,

Löhne usw. Steuern . Gewinnsaldo . .

39 889 3 549 994

tlichen Steue

“4

a

e

S 6 S D ck09

S 6. Ss S: S D A

A Ee De

D 06 Mo M S M S

59 137 766,— T4 313 686,— L 14 526,—

d. G S

Lasten. Aktienkapital . . Gesetzliche Rücklage Verbindlichkeiten Sicherheiten . - « Abschreibung . « « Sonderrüdcklage . «- + Vebershuß aus 1929 1 162,58

Ueberschuß aus

dem Vorjahre 1 306,20

282 100|— 50 000|— 2 956 504/14

78 979

v D G

5 859 035,— . 29 447 046,—

Passiva. Aktienkapital e Reservefond «ce (e LONO Verpflichtungen . « « - + [41 079 Delkrederekonto I Gewinn und Vortrag aus

10041928 . « « o. «o °

: d e... . 10 S RM 147 000,— e 000 33 13

5 171 000,

S S G S E P

14 328/: 78 979 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM |N E 35 908/53

1 348/95

692 197,—

Stelle Herrn Berghauptmann Haßfeld D, MEERRN Me berbergamt Dort- mund. c

[29304]

Die ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Ahstedt- Schellerter Zuckerfabrik findet am Dienstag, den 8. Juli d. J., nach- mittags 3 Uhr, in der früher Blumenberg'shen Gastwirtshaft in Schellerten statt.

Ges Ee E

eshäftsberiht. Í Genehmigung der Jahresbilanz, Entlastung des Vorstands und des Aa, s . Beschlußfassung über den Ueber-

78 3-549 994/38 Gewinn- und Verlustrechnung

für 31. Dezember 1929.

RM 38 841

2116 304 16 625

zusammen 112 459 509,—

RM |H 510 425113

1 1 701 360/55 1 542 139/56 349 720 1L

| 4103 645/35

Kredit. |

Vortrag aus 1928 54 454/01 Brauereikonto, Uebershuß | 3 996 827/30 Interessenkonto, Uebershuß 52 364/04

4 103 645/35

Die auf 15% festgeseßte Dividende ist vom heutigen Tage ab bei den Bank- häusern Friedrih Albert in Magdeburg und Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leipzig, Filiale Magdeburg, sowie bei der Gesellschaftskasse zahlbar. Magdeburg, den 13. Juni 1930. Der Aufsichtsrat. Carl Untuchk. Der VorstanD. Hesse. Nenz-

Unkosten Ct #08 Gewinn und Vortrag aus

1924—1928 . . . . » «

Ausgaben.

Abschreibungen . - « « - Ausgaben für Betrieb, Zinsen, Steuern und Ver-

Sia C Ueberschuß aus 1929 1 162,58

Ueberschuß aus dem Vorjahre

i i "s Erläuterungen.

. Der mit seinem Werte in vorstehenden Zahlen enthaltene ei -

besiß beträgt 4180,9 ha, vis E E E Davon im Stadtgebiet 2538,2 ha, und zwar:

bebaut rund °

Le ¿a ov

14 328/34 51 585/82

legungèn auch bei ihrer t bank vornehmen. - e 180 Berlin-Charlottenburg, 17.6 z: Der Vorsitzende des Aufsicht"

Dr. Benz. E

219 003

.-.

Haben. Vortrag aus 1924—1928 . « Rohgewinn . . « Zinsenkonto . .

131,4 ha 475,7 1118,6 136,6 299,9 376,1

10 454/26 41 027/18 104/38

51 585/82

Der Aufsichtsrat. Dr. W. Sarferkt. Der Borftand. Sarfert.

Jn der Generalversammlung v. 19. Mai schied Herr Prof. Dr. Jng. Ludwig Binder turnusgemäß aus ‘dem Aufsichtsrat aus, wurde jedoch einstimmig wiedergewählt.

Siedlungsgelände .

T EDELAUTIEN o odo

Park- und Teichanlagen

Sale D, . ., A davon außerhalb der Stadt 1642,7 ha, unß, zwar:

bebaut

Jndustriegelände

Siedlungsgelände

Acker, Wiesen, Wald, Gewässer ..

zusammen . 4180,9 ha, Das vorstehende Eigentum der Stadt is abgesehe | s vorstel g gesehen von den nachstehend unter 11 Hisser 13 aufgeführten Hypotheken und Restkaufgeldern frei bei Das sonderen Verbindlichkeiten und Belastungen. "Die Einnahmen aus dem landwirt- shaftlih genußten Grundbesiß belaufen sich für 1929 auf RM 310 000,—,

2 468/78 260 313/52

1 306,20

A 4 D. De

Einnahmen. Ueberschuß a. dem Vorjahre Einnahmen a. Stromverkauf

1 306/20 259 007/32

260 313/52

Veränderungen im Aufsichtsrat haben sich im Jahre 1929 nicht ergeben.

ertif der

Berliner Börse zugelassen worden,

den