1930 / 141 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

"B: S

f Ca S ier: T A Ed “F La A

Ea

K p # (4

P uet

S.

[29342] Gläubigeraufforderung.

Die Rath & Balbach A.-G., Köln, ist'gemäß Beschluß der General verfammlung vom 22. 3. 30 aufgelöst und Direktor Fäßbinder zum Liqui- dator gewählt. Lt. Beschluß der Ge- neralversammlung vom 28. 2. und 22.3. ist das Grundkapital von RM 65 000 auf RM 5000 herabgeseßt. Die Glâäu- biger werden aufgefordert, ihre Forde- rung bei dem ünterzeihneten Liquidator anzumelden. Köln, Juni 1930. C. L. Faßbinder, U, Fettenhennen 7.

[29307] Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung unserer Gesellschaft auf Mittwoch, den 23. Juli 1936, nachmittags 5!4 Uhr, im Sibßungs- faale der Hildesheimer Bank Filiale der Deutshen Bank in Hildesheim unter Hinweis auf § 24 des Gesellshaftsver- trags mit folgender Tagesordnung: 1. Geschäftsberiht, Vermögens-, Ge- winn- und Verlustrechnung des ahres 1929, 2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Wahlen zum Auf- sihtsrat. Die Aktien sind spätestens am dritten Werktage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Hildesheimer Bank Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gefsell- schaft in Hildesheim oder bei der Bank des Berliner Kassen-Vereins, Berlin W., oder bei einem Notar zu hinterlegen. Hildesheim, den 18. Funi 1930. Hildesheim-Peiner Kreis-Eisenbahn-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Lee se L.

[29345] Zwirnerei & Nähfadenfabrik A.-G., Dietenheim.

Hierdurh beehren wir uns, unsere

Herren Aktionäre zu der am Samstag, den 12. Juli 1930, nachmittags 4 Uhr, in dem Büro des Dipl.-Kfm. F. Roßmann, Ulm a. D., Beyerstr. 34, stattfindenden S8. ordentlichen Ge- neralversammlung einzuladen. Tagesordnung : 1. Vorlage des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats sowie der Bilanz und Verlust- und Gewinnrechnung 1929. . Genehmigung der Bilanz und Ver- lust- und Gewinnrehnung 1929 und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3, Verwendung des Reingewinns. Zur Teilnahme an dieser General- versammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am 8. Juli 1930 bei der Gesellshaft in Dietenheim, bei der Gewerbebank in Ulm a. D. oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Geschäftsbericht, Bilanz und Verlust- und Gewinnrehnung liegen in unserem Geschäftsgebäude zur Einsicht der Herren Aktionäre auf,

Dietenheim, 17. Juni 19390. Zwirnerei & Nähfadenfabrik N.-G., Dieitenheim.

Der Aufsichsrat. J. R mann, Vorsibender.

[29305] Bayerische Jmmobilien Gesellschaft A. G. Die Aktionäre derx Gesellshaft werden

hiermit zu der auf Mittwoch, den

9, Juli 1930, vormittags

114 Uhr, in den Amtsräumen des

Notariats München . 11, Neuhauser

Straße 6 Il, anberaumten XXXXIX, or-

dentlichen Generalversammlung ein-

gelan

Zur Teilnahme .an der. General- versammlung sind alle Aktionäre be- rehtigt, welhe spätestens am 7. Juli 1930 ihre Aktien bei dem

Vorstand der Gesellshaft München,

Weinstraße 81,

unter Uebergabe eines unterzeihneten

Nummernverzeihnisses angemeldet und

sich über den Besiß der angemeldeten

Aktien ausgewiesen haben.

Auf Grund der Anmeldung und des erwähnten Nachweises werden Be- \cheinigungen erteilt, welhe auf Namen lauten und die zukommende Stimmen- sahl enthalten.

Für Mitglieder des Giroeffekten- depots ist auch die Bank des Berliner Kassen-Vereins als Hinterlegungsstelle Pgetasien. Die Aktionäre, welche ihr

timmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die über diefe lautenden Hinter- legungssheine bei einer Effektengiro- bank eines deutshen Wertpapierbörsen- plazves hinterlegen und bis zur Beendi- ung der Generalversammlung dort be- assen. Die Hinterlegung ist auch dann ovdnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zuftimmung einex Hinterlegungs-

e für sie bei einex anderen Bank- rma bis zur Beendigung der General-

versammlung im Sperrdepot gehalten

L

Ersie Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr, 141 vom 20. Juni 1930. S. 2.

29340] : Die ordentliche Generalversamm- lung der Deutschen Mittelstandsbank Aktiengesellschaft Berlin - Charlot- tenburg findet Sonnabend, den 12. Juli 1930, nachmittags 4 Uhr, im Restaurant „Schultheiß-Paßenhofer am Knie“, Georg Künz, Charlottenburg, Hardenbergstr. 1, Eingang Bismarck- straße, statt mit folgender Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1929.

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und Auffichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Beschlußfassung Über die Aenderung

des § 5 unserer Saßungen.

6. Verschiedenes.

Die Aktionäre der Gesellschaft, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien bis zum 8. Juli 1930 bei unserer Gesellschafts- kasse Charlottenburg, Bismarckstr. 107, cinliefern.

Deutsche Mittelstandsbank. Aktiengesellschaft.

Im Namen des Auffichtsrats:

Der Vorsißende: Hermann Drewith,

[29809] Breslauer Versicherungs- Aktien- gesellschaft, Breslau.

Die Herren Aktionäre unserer GeseU- haft werden hierdurch zu der am Vreitag den 18. Juli 1930, mit- tags 12 Uhr, im Büro des Rechts- anwalts und Notars Dr. Josef Dienst- ertig in Breslau, Anger 9/11, statt- indenden ordentlichen Generalver-

sammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung : :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929.

. Beschlußfassung über die Vorlagen dit L /

. Anzeige gus 8 240 Abs. I H.-G.-B. und Beschlußfassung über die etwa notwendigen f ia va

4. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

5, Aufsihtsratswahlen.

Stimmberechtigt sind diejenigen Ak-

tionäre, welche ihre Aktien ohne Divi-

dendenbogen spätestens am zweiten

Werktage vor der Generalversammlung

bis 6 Uhr abends bei der Ge]ellshafts-

kasse in Breslau, Schweidnißer Straße

Nx. 43 b, hinterlegt haben.

Breslau, den 18. Funi 1930.

Der Vorftand.

[29312] i :

Chemische Düngerfabrik Rendsburg. Erfte Aufforderung. Kapitalherabsetzung.

In der Generalversammlung der Ak-

tionäre unserer Gesellschaft vom 7. Mai

1980 ist die Herabsezung des Grund-

kapitals unserer Gesellshaft von nom.

RM 3 200 000,— auf nom. Reichs-

mark 1 690 000,— durch Ermäßigung des

Nennwerts dexr Stammaktien von nom.

je RM 400,— auf RM 200,— beschlossen

werden.

Nachdem dieser Beschluß in das Han-

delsregister eingetragen worden ist, for-

dern wir hiermit die Aktionäre unserer

Gesellschaft auf, ihre Aktien ohne Ge-

winnanteilsheine spätefiens bis zum

30. September 1930 einschließli

bei uns einzureichen.

Diejenigen Aktien, welhe bis zum

30, September 1930 zum Zweck der Ab-

lempetung von nom. RM 400,— auf

en Nennbetrag von nom. RM 200,— nicht eingereiht worden sind, werden

emäß § 290 in Verbindung mit § 219

Abs. 2 H.-G.-B. für kraftlos erklärt

worden.

Die Abstempelung erfolgt für die

Aktionäre kostenlos, soweit die Aktien

mit einem doppelten Nummernverzeih=

nis bei uns eingeliefert werden.

Die Aushändigung der abgestempelten

Aktienmäntel erfolgt baldmöglichst.

Rendsburg, den 20. Juni 1930.

[29327] Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung des Bad- und Salinenvereins Dürkheim A.-G. zu Bad .Dürkheim am Samstag, den 12, Juli 1930, abends 20!4 Uhr, im Speisesaal des Kolonnaden- Restaurant. Tagesordnung:

1. Geschäftêbericht.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz pro 1929, ferner über Entlastung des Vorstands undo Auf- sihtsrats.

3. Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern.

4. Wünsche.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche spätestens am 9. Fuli 1930 ihre Aktien oder den Hinterlegunas- schein eines Notars bei der Direktion unserer Gesellshaft eingereiht haben.

Der Aufsichtsrat. Barth, Rechtsanwalt.

N: Diejenigen Besiver von Aktien unserer Gesellschaft, die ihre Dividendenbogen (Ausgabe 1927) noch nicht abgeholt haben, werden hiermit aufgefordert, unter Vorlage ihres Aktienbesißzes die Dividendenbogen an- zufordern.

[29315] /

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 15. Juli 1930, 17 Uhr, im „Blauen Saal“ des Lehrer-Vereinshaufes, Berlin, Alex- anderstr. 41, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein,

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Ge- shäftsberihts für das Geschäfts- jahr 1929 sowie Beschlußfassung über deren Genehmigung.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- ihtsrats,

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der- Generalver-

sammlung sind gemäß § 12 der Sayung diejenigen Aktionäre mde ian die ihre Aktien oder die- Hinterlegungsscheine eines Notars spätestens am dritten Werktage vor der - Generalversammlung bei der Gesellschaft selbs oder bei der Deutshen Gaxtenbau-Kredit A.-G., Berlin, Kronprinzenufer 27, hinterlegt halben. Gartenbauzentrale Aktiengesellschaft, Berlin. R. Bloß feld, Vors. d. Aufsichtsrats. Der Vorftaud. Dr. Eber t. Dr. Reischle.

[28856] 5

Die Aktionäre der Baugesellschaft am ' Teltowkanal Aktiengesellschaft wer- den hierdurch zw dex am Freitag, den 25. Juli 19308, vormittags 1x4 Uhr, in den S LnSen der Gesellshaft, Berlin. W. 8, Unter den Linden 12/13 II, stattfindenden ordent: lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesorduuug:

Li D ERRS des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie Vor- legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für das am 31. Dezember 1929 abgelaufene Ge- schäftsjahr. - :

. Genehmigung ‘der Bilanz: und Ge- winn- und Verlustrechnung per §1. Dezember 1929,

. Erteilung dex Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Wegen der . Berechtigung zur Teil-

nahme an der Generalverjammlung

verweisen wir auf § 21 der Satungen und bemerken, daß die Aktien mit einem doppelten Nummernverzeichnis oder die Depotscheine der Reichsbank während der üblichen Geschäftsstunden spätestens am Montag, den 21. Fuli

1930, bis 12 Uhr mittags, bei derx Kasse

der Gesellschaft, Berlin W. 8, Unter den

Linden 12/13 111, oder bei einem deut-

hen Notar hinterlegt . werden können.

Berlin, den 16. Funi 1930.

Baugesellschaft am Teltowkanal

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Der Vorftand. [29306]

Dr. Klein. Enders. Goldmann.

Mak

Bayerische Vereinsbank

Wir geben hiermit bekannt, daß am Freitag, den 27. luni 1930

vom

[29283] Vefkanutmachung.

Wir geben hiermit bekannt, daß die nach Artikel 38 der Durchführungsver- ordnung zum Aufwertungsgeseß vom 295-11. 1925 fälligen Zinsen von 5% für das Jahr 1930 ünserer 4!4- und 5-Zigen Schuldverschreibungen bei unserer Gesellschaftskasse abzüglih 10 % Kapitalertragsteuer ab 1. Fuli 1930 wie folgt zux Auszahlung kommen:

1. Gegen Einreichung der Zins- scheine:

Serie D vom Jahre 1901, Zins- hein Nr. 60 per 31. 12. 1930 mit RM 7,50

Serie E vom Jahre 1901, Zins- schein Nr. 60 per 31. 12. 1930 mit RM 3,75.

2. Gegen Vorlage der Schuldver- schreibungen, welche von uns mit einem entsprehenden Auszahlun4svew

merk versehen werden:

Serie F vom Jahre 1918 mit RM 5,35.

Serie G Jahre 1919 mit RM 7,50.

Serie H vom Jahre 1919 mit RM 3,75.

Eisenach, den 17. Juni 1930.

Aktienbrauerei Eisenach.

[29346] Mohr «& Co. Aktiengesellschaft, München. :

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur Teilnahme an der am 7, Juli 19309, vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen in München, Brienner Str. 46, stattfindenden S. ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das ula jahr 1929 und Beschlußfassung arüber.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Zur Teilnahme an dieser General- versammlung sowie zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, welhe spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Kasse der Gesellschaft, München, Brienner Straße Nr. 46, oder bei dexr Bayerischen Hypo- theken- und Wechselbank München, bei dem Bankhaus H. Aufhäuser München, bei der Deutschen Bank u. Disconto- Gesellschaft Filiale Mannheim, bei dem Bankhaus F. H. Stein in Köln oder bei einer Effektengirobank ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungs- heine der Reichsbank oder “einer Effektengirobank oder eines deutschen Notars hinterlegt haben. Die Hinter- legung 1st auch dann ordnungsmäßig éxolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle I sie bei éinex anderen | Bankfirmà bis Zur Be- endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. _Stimmberechtigte können . sich durch einen mit schriftlicher Vollmacht ver- s Bevollmächtigten vertreten lassen. Ueber die Anerkennung der Vollmacht entscheidet im Bweisel der Vorsitzende der Generalversammlung.

München, den 18. Juni 1930. Der Aufsichtsrat.

[293TT]

Wir machen hierdurch bekannt, daß

die Zinsen für 1930 auf unsere auf-

gewerteten. Schuldverschreibungen

von 1920 über RM 10,— und

RM 5,— mit 5% = RM 0,50 bzw.

RM —,25 abzügl. 10 % Kapitalertrags-

steuer gegen Rückgabe der Zinsscheine

Nx. 20 per 1 7. 1980

bei unserer Gesellschaftskasse sowie

bei .der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Filiale Chemniß in Chemnit,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abteilung Dresden 1n Dresden

vom 1. Juli d. F. ab bezahlt werden. eg Lud die Mäntel und

Talons der SYuldverschreibungen ein-

ureichen. Die Mäntel werden von den ahlstellen mit einem Stempelvermerk:

„Zinsen bis ern neo 1930 bezahlt“

versehen und den Einreichern zurück-

nen: die Talons werden einbehalten. eue Zinsscheinbogen werden nit

egen

Weiter weisen wir darauf hin, daß

die Zinsen für die Ne SIROTnEN

Jahre wie folgt bezahlt worden sind:

für 1925 die Zins. Nx. 10 per 1. 7. 1925 mit. 2% = RM —,20 bzw. _RM —,10,

für 1926 die Zins\ch. Nr. 12 per 1. 7. 1926 mit 3% = RM —,30 bzw. RM —,15,

für 1927 die Zins\ch{. Nx. 14 per 1. 7. 1997 mit 3% = RM —,30. bzw. RM 5

1 [26147] Krankenheiler Zodquellen Y

in Bad Iölz,

Erste Auffo

zum Umtausch na seea etn

zu nom. RM 250,— in ye Aly zu nom. RM 1009, À » RM 5C0,— gemá 2 i führungsverordnung h

ilanzverordnu,

_ Vir fordern hiermit die Sea Stammaktien unserer Geselle ihre Aktien nebst den dazu Uft ey Gewinnanteilsheinbogen mit fehèriy fenden Gewinnanteilsheinen so a4 einem arithmetisch geordneten A mernverzeihnis in doppelte, 8 fertigung: bis zum [. Oktober 18 einschließli zum Umtausch ine, aktien über RM 1000 oder RM p bei der Gesellschaftsfasse i, Tölz, Ludwigstr. 15, während de, ® lihen Geschäftsstunden einzureide:

Gegen Ablieferung von zwei é, aktien über je XM 250,— werde, ; Stammaktie über RM 500,— be: u lieferung von vier Stammaktiey 5 je RM 250,— eine Stammaktie 5 RM 1000,— oder zwei Stamm! über je RM 500,— mit Gewinn sheinen ausgehändigt. A

Diejenigen Stammaktien unsere g sellshaft Uber RM 250,—, welt ä bis zum 1. Oktober 1930 eingas worden sind, werden nah Maßga geseßlihen Bestimmungen für fig exklärt werden. Das gleithe gil ; eingereihten Stammaktien, welt qum Ersaß durch Stammaktien jg RM 500,— erforderliche Zahl nid reihen umd uns niht zur Verwer für Rechnung der Beteiligten zur ügung gestellt werden.

Die Stammaktien über RM und RM 1000,—, welche auf di f kraftlos erklärten Aktien ents werden nach Maßgabe des Gesehes u kauft. Der Erlös wird abzügl. der 1 standenen Kosten an die Beredig ausbezahlt, bzw. für diese hinterle;

Der Umtausch ist provisionsfrei, f Aushändigung der neuen At urkunden erfolgt Zug um Zug gg Einreichung der alten Aktien, Vad Tölz, 6. Juni 1930. Krankenheiler Jodquellen A. 6,

in Bad Tölz. A. HDt tet:

[29263]

Die fälligen Zinsscheine unserer 6 ypothekenpfandbriefe und (l ommunalobligationen werden b Verfalltage an zum aufgedrudckten (e markbetrage abzgl., Kapitalertragésti eingelöst

in Greiz bei der Mitteldeutsh

Bodenkredit-Anftalt; in Berlin bei der Mitteldeutshi Bodenkredit - Anftalt, Chi lottenstrafie 42, bei dex Berliner Bank für v del und Grundbefiß A-6 Kaiser - Wilhelm - Straße und deren Kassenstellen, bei der Berliner Handels-Gest schaft, bei der Contnierz- und Pribl - Vank A.-G., 1 bei der Darmstädter und nalbauk K.-G. a. A,., bei der Deutschen Bank il Disconto-Gesellschaft, beim Bankhause Hardy & C G. m. b. H., Markgr0 straße 36, \ ¿ beim Bankhause A. E. Was! mann, Wilhelmplaß 7; in Breslau beim Bankhause Ei born «& Co., Blücherplab 18 in Chemniß beim Bankhwß Bayer «& Heinze, J Johannisstraße 1, 3, 5, in Dresden beim VBankhw! Bassenge «& Fritzsche, hausvlaß, in Düsseldorf beim Barmer B Verein Hinsberg, Fische Comp. K.-G. a. A.; in Erfurt beim Bankhaus A! Stürcke, Anger 55; ; in Frankfurt/Main bei der L schen Effekten- und W: bank; in Hamburg beim Bank Münchmeyer & Co., A damm 33; ha in Hannover beim Bankhl str A piegelberg, Lands® ra : J in Leipzig bei der Allge Deutschen Credit - A Brühl "75/77, beim WVBankhau Bayer Heinze, Schulstraße 1, L beim Bankhause Ham“. g Schmidt, Neuer Mark in Magdeburg beim Se Ml Nußbaum «& Nothschil®-

p) einische Holzindustrie,

Actiengesellschaft, Düsse i an Wee. M Einladung

26. Juni, nach

: Amtszimmer des n 2 Dusseldorf,

Notar

i ndendent E ind a. ersammlung orduung:

Geschäftsber

4 Vorlage des Gewi

’. Rilanz sowie der Rerlustrechnung [1 häftsjahr 1929 gem. F

946 H.-G.-B.

,

für das

(dorf.

Sonnabend, achmittags 4 Uhr,

s Anton

Oststr. 41, * siatt- ordentlichen Genera*:-

ihts, der nn- und Ge- 260 und

Beschlußfassung über die Genehmi-

b ex Bilanz. gung der B S Babu ing Über Beschlußfassun E sastung des Vorstands AufsihtsralS. e: x2

4 Zuwahl zum Auffichtsrat

- Rerschiedenes. S

Düsseldorf, den 20. Juni

die - Ent-

und - des

1930.

Der Vorstand. F. StröHev.

09313) Pir bechr rer Gesellschaft zu nd den

“riags 12% Uhr, reidenbacher Hof,

Juli

Düsseldorfer Baubank. L pi uns, die Aktionäre un- der am Sonn-

1930,

im Palasthotel Düsseldorf, statt-

denden 58. ordentlichen General-

mlung einzuladen. p Tagesordnung: 1. Vorlage der Ge Beschlußfassung Uber die ung der Bilanz und der

ihte und Genehmi- Gewinn-

und Verlustrechnung für 1929 und

über Verteilung des R 9. Entlastungserteilung für rat und Vorstand. 9, Aufsihtsratswahl. Um das Stimmrecht a üssen die Aktien spätestens a

eingewinns.

Aufsichts-

uszuüben, m dritten

age vor dem Tage der Generalver-

mimlung, diesen niht m interlegt sein, und zwax bei

mitgerechnet,

dem Vorstand der Gesellshaft, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellihaft, Filiale Düsseldorf zu

Düsseldorf,

dem Bankhaus C. G. Trinkaus, JFnh.

Engels & Co., W Düsseldorf,

dem Bankhaus Sternberg Amsterdam,

dem Rheinisch-Westfälishen

& Co,

§assen-

Verein, Essen (allerdings nur für Juhaber etnes Giroeffektendepots)

oder einem deutschen Notar.

Düsseldorf, den 18. Juni 1930. der Vorsißende des Auffichtsrats: Wilhelm Pfeiffer.

28488 |

Garagen- Aftiengesellschaft

Dresden.

Vilanz per 31. D-rzember 1929...

Aktiva. rundstück , . E 6 Vebäude IT aschinen . . heizungsanlage . . « leftrishe Lichtanlage . . leftrishe Lichtanlage nventar derkzeuge . ttipäpiere . « Rasse und Schecks tautionen huldner dürgshafst 150 381,17 borauszahlungen .- « « « S pypothekenaufwertungs- ausgleich .

___ Vasßsiva. Altienfapital . . teservefonds , ,

E tüdstellungen , Dantsulden . . Vürgschaft 150 381,1 Pläubiger . „, zepte , e

Larlehne s Neingewinn

2

262 000 852 333

600 000

229 995

2 201 035

500 000. 200 000

452 052

2 201 035

33 000

10 000 3 300 1 600 1 900

64 000 2 000

1 604 2 425

S I E S

21 108 110 867

© “1 bai C

5 000

D | [h

42 500

62 100

S1 ||

232 254 2735 651 1416 58 261

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll, Vndlungsunkosten E, Abshreibungen . . eingewinn .

Ma Haben. 1 vinnvortrag L

Plten- u, Betriebsgewinn |

Der Aufsichtsrat.

588 452

586 251 [C

465 372 35 661 29 167 58 251

2 201

588 452

Dr. Krüger, Vorsißender.

Der Vorstand.

Erste Anzeigenbeilage zum Neis:

n

etall- & Lackierwaren-Fabrik

Aktien-Gesellschaft, E Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiermit zu dec am Sonnabend,

den 19, Juli 1930, vormittags

§ Uhr, in Stuttgart ‘im Sibungs-

immer der Deutshen Bank und Dîs-

conto-Gesellschaft stattfindenden 57. or-

dentlichen Hauptversammlung ein-

geladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und BVerlustrechnung sowié des Ge- [Hastibériais des Vorstands und Fr Bemerkungen des Aufsichtsrats dazu.

. Genehmigung der Bilanz und dex Gewinn- und Verlustrehnung.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4: Wahl zum Aufsichtsrat.

_Zur Teilnahme an der Hauptver-

jammlung und zur Ausübung des

Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre

berehtigt, die ihre Aktien bis spätestens

am vierten Werktage vor Beginn der

Generalversammlung entweder

bei der Kasse der Gesellshaft oder

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Filiale Stuttgart in Stuttgart,

bei dem Bankhause Joseph Frish in Stuttgart,

bei der Deutschen Bank und Disconto- S, Zweigstelle Ludwigs- urg,

bei den Effektengirobanken deutscher Wertpapierbörsenpläve oder

bei einem Notar

hinterlegt haben.

Ludwigsburg, den 16, Juni 1930.

Metall- & Lackierwaren-Fabrik

Aktien-Gesellschaft, Der Aufsichtsrat.

[28524]. Gußstahlwerk Wittmann _Akt.-Gesß., Hagen-Haspe. Bilanz per 31 Dezember 1929.

Vermögen. RM [5 V eo os 450 403150 Velde. «e «o o | 1890 000l— Maschinen, elektrische Licht- und Krastanlage, Oefen, Formkästen, Gleisanlage, Jnventar, Modelle und Wei «e 4 Diverse Debitoren . Vorräte: Halb- und Fertig- fabrikate u, Rohmaterial,

380 000 1 547 394

1 383 515 5 651 313

Verbindlichkeiten.

Ale tapital «e» ¿6 os E 5 Doe s e p 6 Löhne, Steuern, soziale Lästen, Anzahlungen usw. Verschiedene Kreditoren Reingewinn aus 1929 ein- schließlich Vortrag «+ -

3 000 000 100 000 800 000

235 607/67

1 237 290

278 415/78

5 651 313/47 Gewinu- und Verlustrechnung.

Soll. RM ‘D

Abschreibungen 252 045/40

Reingewinn aus 1929 ein- hließlich Vortrag « -

2778 A 530 461/18

Haben. . Bruttoüberschuß einschließl. O e e e 530 461/18 530 461/18 C E O R 00 ED L BRAÓ E O I R I A T A AII A P L O ERCES C DIRR I [28530]. S Heinr. Nierhaus Seidenbandfabrik, Akticngesellschaft, Kettwig-Rühr. Vilanz am 31. Dezember 1929.

RM 55 415 12 432 3 246 42 155 21 575 945 322 251 467 11 440 35 342

1 378 396

Aktiva. Grundbesiß und Gebäude Maschinen . Kassenbestand Wechselbestand Effektenbestand DEvitoven . » Warenbestand Autopark - U (s

S Q O: S S A

[21S RSI S 2

Paffiva. Mrebitóren - & ¿i Rüestellungen . . + Gesetzliche Reserve Gewinnvortrag 1928 Aktienkapital . . . +

225 695 100 831 50 000

1 870

1 000 000

1378 396/84

Gewinn- und Bexlustrechuung am 31. Dezember 1929.

RM _|5 99 413/82 242 027/49 95 363/12

LETES i j S) pel

Aufwand. Abschreibungen . . + - Allgemeine Unkosten Steuern und soziale Lasten

436 804/43 | 190

l Veränderung im Aufsichtsrat der Augsburgerstraße 37 Grundstücks-Ver- | F wertungs-Aktiengesellschaft: se _In der Generalversammlung der Ak- | S tlonare unserer Gesellschaft vom 21. 5. |D Schattmann, Magdeburg; und Dr. Frit | li Saffir, Wien, als AuffichtsratsmitalCder abberufen und an deren Stelle die Herren Felix Salomonis, Berlin SW. 68, 2. und Architekt Alfred Stahl, Berlin W. 62, gewählt worden. : D, M 16. Juni 1930. Augsburgerstraße 37 Grundstücks-Verwertungs-Aktien- gesellschaft, Dr. Herrmann. Lichtendorff.

[16436]

Württembergische Hypothekenbank.

Zweite Veriosung von 42°/zigenGold.

[29254] [29275]

Aus unserem

1930 sind die Herren -Dr.- med. Willy geen thr Amt als Mitglied dés Auf-

zusammen:

[28470]. Bilanz auf den 31. Dezember 1929.

A

und Staatsanzeiger Nr, 141 vom 20. Juni 1930, S. 3.

® [2

Aufsichtsrat ist Herr abrikd¿irektor Dr. Otto Bart infolge

Z4(9]

8533]. „SDda“ Patent-Verwertungs- Aft.-Gef., Berlin-Grunewald.

iner Zuwahl in den Vorstand unserer esellschaft ausgeschieden. Die Her n r. Hugo Henkel und Reinhard Zimmer

unserer . Firma vom

April d. F. erfolgten. Neuwahl seßt

sich nunmehr der Aufsihtsrat wie folgt | Aktienkapital . . - - » Reservefonds . . - s «5» Hypothekenkonto . « - Diverse Kreditoren . « - Reinhard Zimmer, sämtlich |Gewinn- und Verlustkonto

1. Herr Dr. Hugo Henkel, 2. Herr Hugo LüUps, 3, Herr in Düsseldorf. Holzwerke Zapfendorf Aktiengesellschaft. Kno. Hoefeld.

Hinds Aftiengesellshaft.

Kassenbestand . +

iht8srats aus formalen Gründen nieder- }Grundstüdckskonto « gelegt. Auf Grund der. in der General- versammlung

Vilanz per 31. Dezember 1929. ————— An Attiva, S A 3 75880 156 844/83 160 603/63 Passiva, i | ¿ 20 000 | 400/— ú 100 000}— 40 000

Per

690,09 abzügl. Ver- lustvortrag ex 1928 . 486,46 203/63 160 603/63 Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929.

hypothekenpfandbriefen Liqui- dationsgoldpfandbriefen Serien l und 2 und von 4z°%/%igen Gold- MARERER E Serien 1 und 2 owie

Erste Verlosung von 42°/, igen Gold- hypothefkenpfandbriefen Mobili- fierungsgoldpfandbriefen Serie 1. Zur Rückzahlung au} 1, Juli 1930 wurden ausgelost: - -

A. 1. von den 43% ‘Goldhypo- thekenpfandbriefenm * (Liquidations- goldpfandbriefen) Serien

1 AA und 2 AA zu GM 50,—

1 BB uûb 2 BB.. 100,—

1 CC uñd 2 Co 200,—

1 DD und 2 DD 500,—

1 EE und 2 EE 1000,—

Í E s die Pfandbriefe, deren Nummern die End- ziffern 25, 39, 46 und 88 tragen,

Bankguthaben Schuldner . .. C Ausstehende Einzahlungen Verlustvortrag aus 1928

Verlust im Jahre 1929

O a0

Vermögen. RM |5, E A 1 336/35

9480117] & 75 000|— 6 674,23 |

a «A ABOA 8 909/27

Verpflichtungen. 100 000|—

100 000|—

Unkosten und Abgaben 5 274/21 | Binsen

Mietseinnahme

| An Soll. M D 1 709/91 4 800|— 690/09 7 200’—

ewinn

Per Haben. | 7 200|—

7 200|—

100 000— f 1 [28508]. Í

Saline Ludwig®shalle. Rechnungsabs{chluß auf 31. Dezember 1929.

Hamburg, den 31. Dezember 1929, Der Aufsichtsrat. Dr. Edward Plaut.

Der Vorstand. R. G. Hoehn.

Hinds A. G. auf den 31. Dez. 1929, | Maschinen .

H

also zum Beispiel :

26 125 325 326 425 526 625 725 825 925 1025 usw. 39 139 239 339 439 539 639 739 839 939 1039 usw. 46 146 246 346 446 546 646 746 846 946 1046 u)w. 88 188 288 388 488 588 688 788 888 988 1088 ujw. 2, von den 43%°/9 Goldpfandbrief- zertifikaten Serien 1 GG und 2 GG zu GM 95,— 10H und2 0H, , 10— 1 KK und 2K ¿- „20, 1IIL m, 00 die Zertifikate, deren Nummern die End- zifffein 25, 39, 46 und 88 tragen, also zum Beispiel: i 25, 125, 225, 325, 42b, 525, 625, 726, 825, 925, 1025 usro., 39, 139, 239, 339, 439, 539, 639, 739, 839, 939, 1039 usrw., 46, 146, 246, 346, 446, 546, 646, 746, 846, 946, 1046 usw., 88, 188, 288, 388, 488, 588, 688, 788, 888, 988, 1088 usw. B. von den 429%/gigen Goldhypo- thekenpfandbriefen (Mobilisierungs- goldpfandbriefen) Serie 1A zu GM “rze N 32,— S0 160,— 320,— 640,— S 1280,— die Pfandbriefe, deren Nummern die End- ziffern 48, m 62 und 92 tragen, also zum Beispiel: 48. 148, 248, 348, 448, 548, 648, 748, 848, 948, 1048 ujw. 59, 159, 259, 359, 459,559, 659, 759, 859, 959, 1059 ‘usw. 62, 162, 262, 362, 462, 562, 662, 762, 862, 962, 1062 usw. 92, 192, 292, 392, 492, 592, 692, 792, 892, 992, 1092 usw. Die ordentlihe Verzinsung der au®ê- gelosten Stücke zu A- und B hört mit dem 1. Fuli 1930 auf. Die Heimzahlung erfolgt je zum Nennbetrag gegen Rückgabe der Pfandbriete nebst Erneuerungs)cein und unverfallenen Zinéscheinen bzw. gegen Rückgabe der Zertifikate am 1. Jul 1930 in Stuttgart an unserer Kasse, Büch1enstr. 28. Bei den Zertifikaten werden gleichzeitig mit Auézahlung des Kapital- betrages die bis 1. Juli 1930 aufgelautenen Zinsen (siehe Rüdckseite det Zertifikate) ab- züglih 10% Kapitalertragésteuer, aut- bezahlt. ] Von der ersten Verlosung von 4 °/o1gen Goldhypothekenptandbriefken (Liquida- tionsgoldpfandbrieten) Serien 1 und 2 und von 439% igen Goldptandbriefzertifi- faten Serien 1 und 2 find noch rückständig seit 1. Jan. 1929 außer Verzinjung folgende Stücke (Restanten) : Pfandbriefs zu GM 50,— Serie 1 AA Nr. 1206 8391 8591 10291 14791, Serie 2 AA Nr. 4091 11106 15591, zu GM 100,— Serie 1 BB Nr. 6191 8791 11006 18491, Serie 2 BB Nr. 4706

Verlustvortrag aus-1928 , AuLgaben . » eo.

Einnahmen « « Verlust 1929. , Verlustvortrag

i | Rentenbankkredite 18000,—

RM 6 674/23

9 804/35 895/08

I 0 8 909/27

9 804/35

Hamburg, den 31. Dezember 1929. Der Aufsichtsrat. Dr. Edward Plaut.

Der Vorstand. R. G. Hoehn.

E SE C L L REIL A As R Aeu ra REN eule de irr TES eur Vi 03 v4 wide iri S La EEA

[28480].

Bilanz per 31. Dezember 1929. Pommersche Bank

für Landwirtschaft und Gewerbe

Aktiengesellschaf}t.

RM |H 310 210/05

Vermögen. Kasse i Guthaben bei der Reichs- Dat

Guthaben b

amt

322 270 32

82 02559 1767 929/07 540 668/65

Wertpapiere A 43 iti ls

Sorten, Devisen, Kupons Schuldner in laufender | Rechnung « « «+ - + » 110 637 958/48 Rentenbankkredite 18000, | Bürgschaften 879 447,43 | Einrichtung « 53 451,06 | Abschreibung 13 451,06 40 000 Grundbesiß . 405 347,77 Abschreibung 10 347,77 |

Beteiligungen

395 000|— 65 060 14 205 069/91

Verpflichtungen. | Altierikäpital « « - o. 1 200 000|— Reservefonds . « «- - . 100 000|— Betriebsrüclage 45 000|— Hypothélen #. 10 000|— Noch nicht erhobene Divi- |

Ee Gläubiger in laufender Rechnung -+ - «

E Se

420/48

S E

8194 173/5

Bürgschaften 879 447,43 Depositen …. « « - . o. Reingewinn

4 607 202/15 48 273/69

14 205 069/91 Getwinn- und Verlustrechnung.

RM [5 690 453/33

Ausgaben. Unkosten . . ° Abschreibungen au]: Einrichtung 13 451,06 Grundstüde 10 347,77 Verlust a. „Eigene Effekten“ Reingewinn « -

23 798

43 831 48 273/69

806 357/34

Einnahmen. Vortrag aus 1928 - Zinsen und Provifionen Sorten, Devisen, Kupons

. 5 605/36 787 008/— 13 743798

E 4 Grundstüde

Gewinn- und Verlustrechnung der | Anlagen . « « « «

Wertpapiere ,

9, | Kasse und Wechsel Boe 2 « dio 3 130/12 | Ausstände «- « « -

Aktienkapital

Geseßliche Rücklage « « - Steuerrüdcklage . . - . Ruhegehälter und Unter-

Rücklage sür Erneuerunger

Gläubiger ; Reingewinn von 1929 ein-

Reingewinn in 1929

Vesitteile, RM |5 99 080 |— 49 671 S

186 734/50 18 352 |— 37 563/92

9 313/20

269 059/22

313 416/69

983 190/53

o X S 2A I E S E o E E E E

Verbindlichkeiten. E 325 000 |— 131 000|— 26 216/17 40-725|80 75 000 263 649/94 131 598/62 983 190/53

Gewinn- und Verlustrechnung auf 31. Dezember 1929.

Soll, RM |9 Betriebs-, Verwaltungs-, Frachtkosten usw. . . Abschreibungen

ügung «va 4

shließlich Vortrag

1 158 605/41 62 81554 70 361/71

1291 782/66 T ort Imm | Anita

Haben. E Rohertrag in 1929 1 291 782/66 Der Reingewinn für das Geschäftsjahr 1929 wurde auf 12% des Stammaktien- fapitals, somit auf RM 2,40 Für jede Stammaktie festgeseßt. —— Die Einlösung der Gewinnanteilscheine geschieht durch die bekannten Bankhäujer und ihre Zweigstellen. : Wimpfen, den 14, Juni 1930. Der BVorstanD.

C C I E E E S E R E S L R Ee [25684]. : Bayer. Flachs- und Hanfgeféllschaft

A, G., München. Bilanz per 1. Oktober 1929.

Vermögen.

Grundstückde und Gebäude 93 100|— Maschinen und Anlagen 32 400 Werkzeug und Geräte . . “pas Warenvorräte E 68 408/88 Nate . . e 557 33 Postscheck 181/17 Banken . « 347|78 Devisen . « 14/96 Wertpapiere 19 416 Se Schuldner . 8 148/57 Viehbestand ó 2 i n Frachtenbürgschaften . Am Patentaufwendungen « - 5 770/789 Gewinn- und Verlustreh- | ; nung 78 481/49

308 908/97 ini 252 000

E E S L E E

Ae

Aktienkapital „. « - - - Hypotheken . « 24 209 Spezialreservefonds . « - 16 300 Arbeiterwohlfahrtskonto . 136 Gläubiger A 16 263 308 908197

Gewinn- und Verlustrechnung per 1. Oftober 1929.

41 48 08

806 357/34

oll Saldovortrag 70 516,47

91 x zu GM 200,— Serie 1 CC Nr. 91 Erfolg. 1706, - Fabrikationserlös « » « - 401 462/14]. ¡u GM 500,— Serie 2 DD Nr. 1806

Verlust 35 342/29 | 3491. Bai j Zertifikate

436 804/43 4 : u GM 5,— Serie 266 Nr. 1706, Heinr.Nierhaus, Seidenbandfabrik | 2991, Serie 2 HH Nr. 1891 3891 4091, Atktiengesellschaft. zu GM 20,— Serie 1 KK Nr. 2791 Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Nr. 3606 3806 9406 11206. Vérlustrechnung habe ih mit den ord- Stuttgart, den 12. Mai 1930. M um bis 500 000 RM zu | nungsmäßig geführten Büchern überein-| gürttembergishe Hypothekenbank,

timmend gefunden. E Boon, beeidigter Bücherrevisor VDB.

ae Ÿ ; für 1928 die Zins. Nu. 16 per 1. 7. 1928 mit 5% = RM —,50 bzw. für 1929 bie Zins{ch. N Ür ie Zinss. Nr. 18 per 1. 7. N mit 5% = RM —,50 bzw.

RM —,25. Sämtlih unte: Abzug von 10 %

vormittags 9 Uhr im Bankgebäude, Promenadestraße 14 hier, eine

Verlosung

von 41/0, u. 89%, Goldptandbriefen Kapitalertragsteuer.

unseres Instituts stattfindet. Die Verlosung erfolgt oweit die Einlôsung dexr vor- öffentlich dur das Notariat München XIV. enannten Diel eine ne Zon. er- : 5 olgt ist, sind dieselben zwecks Einlösung München, den 14. Juni 1930. 5 ofort is den aufgeführten Zahlstellen ie Direktion. einzureichen. ektion Einsiedel bei Chemnit, 18. 6. 1930. apierfabrik ei Chemnitz.

Dex Vorstand der Pommerschen Vank für Landwirtschaft und Gewerbe Aren ge ear Stettin. Osthoff. Âo fmann-Lüth. Ab Der Aufsichtsrat der Pommerschen Vank für Landwirtschaft und Gewerbe Aktiengesellshaft. von Eisenhart-Rothe. von Bothmer. von Flemming. Dr. von Flügge. Grame. Dr. Hoffmann. von Köller-Carow. von Köller-Hoff. Koenigs. Steifensand. 1

werden. = Uebernahme

a. Reservefonds 30 000,— | 40 516/47 Allgemeine Unkosten - « + - [42 762/54 reibungen. « « « - + 4 500 |— 87 77901

; S 1 ú geutidt 8 zesenschmidt. Maronde. 1n Mannheim bei Der vriehende Bilanz nebst Gewinn- Vank und Disconto nt mit astrechnung Leben t ae ¿ j en ordnungsmäßig geführten beim Bankhas Vi ern üb . . Sanbs ck Ro., Brie! ereinstimmend gesunden, Strafe 56,

"Me 9, Mai 1930.

ä Niederlafi! gemeine Treuhand- eg E e Becebldiee, und Natio grettiengesellshaft. bank K.-G. a. A hun Die Ses S E L

iese Firmen sin inet A 19 alversammlung vom 4. 6. v N emen ad N ein 10 4 800€ Dee beschlossen, das Aktienkapital von Goldpfandbriefe. ad ethöhen.

Greiz/Berlin, im Jum 19 n Mítteldeutsche Bodenkredit

Tagesordnung :

1. Vorlage derx Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- Eta, 1929.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3. Beschlußfassung Uber die Entlastung des Vorstands und des Auf-

sichtsrats.

- Aenderung des Gesellschaftsver- trags: § 4 (Grundkapital) und 8 15 (Stimmrecht.)

München, den 16. Juni 1930. Der Vorstand.

. . . G S , .

___ haft; in München

Haben.

Bruttoerträgnis « ch « + -- Bilanzkonto, Verlust « . » -

9 297/52 78 481/49

87 77901

Moosburg, den 20. November 1929. Der Vorstand. Bachmeyer.

Chemnitzer zu Einsiedel