1865 / 164 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

: 2258 Verloosung, Amortisation, Ziuszahluug u. #. tw. von vffentlichen

apieren.

[1861]

T E Rhein+-Nahe-Eisenba hn. QZinsenzahlun g. s _- Die am 1. Juli 1865 fälligen halbjährigen Zinsen der Prioritäts- Obligationen der Rhein - Nahe - Eisenbahn 1. und Il. Emission können von edachten Tage ab bis zum 31. Juli 1865 Vormittags in den Geschäfts- unden : 1) bei der Direction der Diskonto-Gesellschaft in Berlin, 2) bei der Filiale der Bank für Handel und Jndustrie zu Fran k- furt a. M., ] 3) bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein in Cöln, und fortlaufend 4) bei sämmtlichen Stations- Kassen der Rhein-Nahe-Eisenbahn, soweit deren Bestände ausreichen, ingleichen 5) bei unserer Hauptkasse hierselbst erhoben werden. Die Coupons müssen den Zahlstellen mit numerish geordeneten, nach

zeichnissen Übergeben werden. ï Säaibrücken, den 12. Juni 1865. Königliche Eisenbahn-Direction.

———_———————————

[2034] Löbau-Zittauer Eisenbahn.

Den geehrten Actionairen theilen wir- hierdurch „mit, daß beschlossen worden ist, eine Dividende von 4 pCt. auf die Actien Lit. B., und von # pCt auf die Actien Lit. A. für das Jahr 1864 auszahlen zu lassen. Es werden daher die am 2. Januar und 1. Juli e. fälligen Dividendenscheine Nr 12 und 13 der Actien Lit. B. mit 15 Ngr. pro Stück, und die am 2. Januar und 1. Juli e. zahlbaren Dividendenscheine Nr. 13 und 14 der Actien Lit. A. mit 7 Ngr. 5 Pf. pro Stück vom 1. Juli dieses Jahres ab bei unserer Hauptkasse allhier zur Einlösung gelangen.

Gleichzeitig werden die Herren Vetter u. Co. in “Leipzig, Michael Kaskel in Dresden und H. C. Plaut in Berlin im Monat Juli e, die genannten Dividendenscheine ohne Abzug einzulösen bereit sein.

Zittau, am 29. Juni 1869.

Das Direktorium der Löbau-Zittauer und Jittau-Reichenberger Eisenbahngesellschaft. Exner. Hell, WPtb

Markt- Preise und Börsen- Nachrichten.

Marktpreise.

Berlin. den 13. Juli.

Zu Lande: Roggen 1 Thlr. 27 Sgr. 6 Pf., auch 1 Thlr. 23 Sgr. 9.Pf: Bafer 1! Thlr. 12 Sgr. 6 Pf., auch 1 Thlr. 10 Sgr.

Zu Wasser: Weizen 2 Thlr. 23 Sgr. 9 Pf., auch 2 Thlr. 12 Sgr. G P u 2 Ille. Roggen 4 Thlr, 26 Sgr. 11 Pf, Aue T Tir. 25 Sgr. und 1 Thir. 23 Sgr. 2 Pf. Grosse Gerste 1 Thir. 15 Sgr, auch 1 Thlr. 11 Sgr. 3 Pf. und 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf. Hafer 1 Thir. 8 Sgr. 9 Pf. auch 1 Thlr. LSyr’°3 Pf Erbsew: 2 Thir. 11 Sgr. 3 PÉ., auch 2 Thlr. 6 Sgr. 3 Pf. Futter-Erbsen 2 Thlr. 2 Sgr. 6 PE.

Das Schock Stroh 14 Thlr., auch 12 Thlr. 20 Sgr. und 11 Thir. 15 Sgr.

Der Centner Heu 1 Thlr. 8 Sgr. und 29 Sgr., geringere Sorte auch 20 Sgr.

Kartottein, der Scheffel 20 Sgr., auch 15 Sgr. und 12 Sgr. 6 Pf., meizenweis 1 Sgr. 6 Pf, auch 1 Sgr. 3 Pf. und 1 Sar.

Die Marktpreise des Kartoffel - Spiritus, per 8000 pro Cent nach Tralles, frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Platze am 7. Juli 1865 10 ata Fbr. 8, » Lili L 10. 145 a: 1425 TM6 ; Du 11. : 1444 142) lde / 9one Vas 12. 142 Ln 10.» » 147 a 14% Thlr: Berlin, den 13, Juli 1865. Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin.

Berliner Getreidehörse vom 14. Juh.

Weizen loco 147---66 Thlr. nach Qualität, gelb schles. 55&—57 Thlr. ab Babn bez., fein weiss poln, 63 Thir. do.

Roggen loco 80 81pfd. 43—# Thlr. ab Boden bez., 80 81pfd. 43;—% Thlr. frei Wagen bez., schwimm. 81—82pfd, mit 4 Thlr. Auf- eld gegen August- Sept. getauscht, pr. Juli u. Juli-August 4353—{ Thlr. bes u, Br. 43 G., August - September 445;—#—435 Thlr. bez. Br. u. G., September - Oktober 457;—4#—44% Thlr. bez., Br. u. G., Oktober- November 45; —{—45 Thlr. bez. u. G., 4 Br., Novbr.-Dezember 45% —% Thlr. bez:, Frühjabr 1866 46{—247 Thlr. bez.

Gerste grosse und ‘kleine 30 36 Thlr. pr. 1750 Pfd.

Hafer loco 295—295 Thlr., pr. Juli 25% Thlr. nominell, Juli-August 25% Thlr. do.., -August-September 254 Thlr. do., Septbr.-Oktober 243 Thir. bez,, Oktober- November 247 Thlr. do., Nov. Dec. 244 Thlr. bez. Erbsen, Kochwaare 54—57 Thlr, Futterwaare 51—54 Thlr. Rüböl loco 14!4 Thlr. bez., Juli u. Juli-August 14!4—14—# Thlr. bez., August-September 14{—!/7 Thlr. bez., September-Oktober 14; bis % Thir. bez., Oktober - November 14 Z—ck% Thlr, bez., November- Dezember 1453—5 Thlr. bez.

Leinöl loco 12% Thlr. Br.

Spiritus loco ohne Fass 14% Thlr. bez., ab Speicher 147; Thlr, bez. , mit leihweisen Gebinden 14% Thlr. bez, Juli und Juli - August |

14&—%, Thlr. bez., Br. u. G, August - September 147—% Thlr. bez;, September-Oktober, Oktober-November u. November-Dezember 144 bis £ Thlr. bez. u. G., 5% Br., April-Mai 14Æ—% Thlr. bez. u. G., % Br.

Weizen mehrseitig angeboten. Roggen-Termine verfolgten heute weichende Tendenz. Nachdem bei Beginn des Marktes zu gestrigen Schlusspreisen Einiges umgesetzt, verflaute der Markt unter dem Ein- fluss starker Offerten, besonders für nahe Lieferung, wovon auch eben- falls die späteren Sichten berührt wurden, welche ca. % Thlr. pr. Wspl. im Werthe verloren. Schluss flau. Gek. 11,00 Ctr. Hafer zur Stelle in feiner Waare beliebt. Termine billiger verkauft.

Von Rüböl ist nur zu berichten , dass nahe Lieferung durch starke Ankündigung von 1000 Ctr. im Preise gedrückt wurde, wogegen die übrigen Termine ihren gestrigen Preisstand ziemüch behaupteten. Der Verkehr blieb hierin äusserst begrenzt. Für Spiritus drückten gleich- falls vermehrte Angebote die Preise um eine Wenigkeit, die Stimmung blieb durchweg gedrückt und das Geschäft äusserst beschränkt. Gekün-

digt 50,000 Quart.

Berlin, 14. Juli. (Wochenbericht über Eisen, Kohlen und Me- talle, von M. Loewenberg, vereidetem Makler) Die sechon längere Zeit anhaltende Geschäftsstille hat den Metallmarkt in dieser Woche auch nur wenig verändeit, es sind aber wohl die Aussichten da, dass nun bald eine grössere Thätigkeit eintritt. Bei schwachen Umsätzen in Roheisen behaupteten sich die Preise und bezahlte man: Schottisches, ute Marken mit 475 a 485 Sgr., bessere 495 a 505 Sgr. und englisches 1 a 445 Sgr. versteuert franco hier. Schlesisches Holzkohlen-Roheisen ist 92 Sgr. unverändert bier , ebenso Coaks-Eisen 44# Sgr. ab Ofen ge- fordert. Der schottische Eisenmarkt ist bei kleinen Schwankungen fest und Frachten sind hoch, ebenso Flussfrachten, des niederen Wasser- standes wegen. Stabeisen ist unverändert, einzelne Gattungen sind ge- suecht und knapp Eisenbahnschienen zum Verwalzen sehr selten hier und legen Hütten gern über Notiz dafür an, zu Bauzweecken 25 a 35 Thlr, Kupfer wenig Geschäft, aber fest im Preise, bessere Sorten 32 a 33 Thlr., geringere 30 a 31 Thlr. Zinn ist unverändert geblieben. Blei hat etwas mehr Nachfrage, wenngleich der Preis sich nicht erhöht hat. Zink wird von England und aus Hamburg etwas höher notirt; in Breslau ist W. H. Zink nicht unter T4 in Posten von 500 Ctr. netto Cassa zu haben, hier bezahlte man in kleineren Partieen 7; a 8 Thlr. Kohlen und Coaks, Consignationen haben einstweilen aufgehört und sind die Preise norma- ler geworden. Englische- Stückkohlen 20 a 22 Thlr., Nusskohblen 19 a 21 Thir, und englischer Coaks 17 a 19 Thlr. pr. Last. Westfälischer Coaks 16 a 17 Sgr. pr. Ctr. frei hier.

Leipzig, 13. Juli. Friedrich-Wilbelms-Nordbahn —-. Leipzig- Dresdener 2807 G. Löbau - Zittauer Lit. A. 395 G., do. Lit. B. 807 Br. Magdeburg-Leipzig 281 Br. Thüringische 134; G. Anhalt- Dessauer Bank —. Braunschweigische Bank —, Weimarische Bank —, Vegsterreichische National-Anleihe von 1854 —,

deu Emissionen getrennten und von den Eigenthümern unterschriebenen Vex,

2259

2 13. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. Börse e Yaoten rubig. Russische Prämien - Anleihe 82%. Sebr gchönes L National - Anleihe 685. Oesterreichische Kredit- Actien 82. Oesterreichische 1860er Loose 84. S3proz. Spanier —. 9LPrOZ Spanier —. Stieglitz de 18595 —. Mexikaner —. Vereins- Prù 1075 Norddeutsche Bank 1175. Rheinische Bahn 114Z. Nordvana A Br * Cinnländisehe Anleihe $45. Gproz. Verein. Staaten - Anleihe

4 89 685. Disconto 3 pCt. Br.

P t i Be di Wüizen loco ruhig und matt, ab auswärts desgl. Pr. Juli-August 5400 Pfd. netto 955 Bäáncothaler Br. , 95 G. Pr. Sep- tember-Vktobér 1015 Br., 101 G., stille. Roggen loco rubig und matt, ¿b auswärts desgl. Pr, Juli- August 5100 Pfd. Brutto 71 Br., 704 G. Pr.September - Oktober T4 Br., 3& G. . stille. Oel, pr. Oktober 29% 1 29, ruhig. Kaffee ruhig. Zink unverändert.

fart e. M., 13. Juli, Nachmittags 2 Uhr 30 Minuten. U ect Arbitrageverkäufe, namentlich durch Terminverkäufe in Erwartung des Eintrefsens von Stücken aus New - York, gedrückt. Oesterreichische Effekten con v a günstig. Nach

örse sebr geringes Geschätt. S L C D rSlhaiathis K asseugcheine 1047. Berliner Wechse! ‘05 Br. Hamburger Wechsel 885. Londoner W echsel 119%. Pariser Wechsel 943, Wiener Wechsel 1085. Finnländische Arleihe 865 Br. Neue 4{proz. Finnländ. Pfandbriefe 86% Br. 1proz. Spanier —. Proz. Spanier —. proz. Verein. Staaten-Anleihe pr. 1882 T55. Oesterreichi- «che Bank-Antheile 866 Br. Oesterreich. Kredit - Actien 1935. Darm- städter Bank-Actien 2295. Meininger Kredit-Actien 1015 Br. Gear französiscbe Staats - Eisenbahn - Actien —. Oesterreichische e ¡4E Babn 121 Br. Böbm. Westbahn-Actien TT% Br. Rhein-Nahe-Bahn 298%. Lodwigsh.-Bexbach 150 Br. Hessische Luáwigs-Bahn 1293. Darmstädter Zettelbank 2542 Br. 1854er Looge T7. 1860er Loose 89s Br. 1864er Loose 892 Br. Badische Loose 534 Br. Kurhess, Loose 99% Br, Dester- reichisches National- Anlehen 67%. dpro: ent. Metaliiques 025. 45Pproz. Metalliques 555 Br.

12. Juli. (Wolffs Tel. Bur.) Ziemlich matt. ;

eiden Course der Vetizieilen Börse.) Sproz. Metalliques 69. M ¿¿proz. Metalliques —. 1854er Loose 85.00. Bank - Actien 793 . 00. Nordbahn 170.50. National - Anlehen 75 00. Kredit - Actien 178. A Staats-Risenbahn-Actien-Certifikate 181.20. z Galizier 194 . 50. os Len 409.10. Hamburg 80.70. Paris 43.30. _Böhmisehe Westbahn 16 u Kreditloose 122.40. 4860er Loose 91.59. [Lombardische Eisenbahn 940.00. Neues Lotterie-Anlehen —. Neueste Anleihe —.

L i / heutigen Pri- Wien. 13. Juli, Abends. (Wolfs Tel. Bur.) Im heutig

vatverkebr war die Haltung sehr matt. Kredit - Actien 177.60, Sa: bahn 170.50, 1860er Loose 91.30, 1864er Loose 81.50, Staatsbahn 180.90,

Galizier 193.20.

| . Juli, (Wolfs Tel. Bur.) Geschäftslos.

E na) K Metalliques 70.00. 1854er uben 4 Bank - Actien 793 . 00. Nordbahn —. National - Anlehen 2 2 J0, Kredit- Actien 178.00. Staats-Eisenb.-Aetien- Certifikate E e Mee 192.50. London 199.10. Hamburg 80.80, Paris 43.30. M AeA e Westbabn 164.00. Kredit-Loose 12250. 1860er Loose 91.40. Lom-

bärdische Eisenbahn 210.00. Neues Lotterie - Anlehen 81.50. Neneste ihe 79.80. a. Anle , 13. Juli, Abends. (Wolffs Tel. Bur.) Der fällige Lloyddampfer mit der Ueberlandpost ist heute Nachmittag aus.Alexan- ¡ ¡er eingetroffeu. 29 L llbeaam 13. Juli, Nachmittags 4 Ubr 45 Minuten, Wolffs Tel. Bur.) Flau. \ i 3 : 7 Ge atis Littr. B. 793. S5proz. Metalliquee 600%. 2#proz. Metalliques 303. S5proz. Oesterreichische National-Anleihe 64, Sulber- anleihe 69%. 1proz. Spanier 40%. 3prôz. Spanier 40. Gproz. Verein, Staatenanleibe pr. 1882 T5: Holländische Integrale 635. Mexikaver 2315-, proz. Stieglitz de 1359 85%. 4prozent. Russen de 1864 965. Petersburger Wechsel 1.53. Wiener Weehsel 1065. Hamburger Wechsel, O Letter, 43. Juli, Nachmitt. 4 Ubr 30 Minuten. (Wolffs 1. Bur.) (Börsensechluss 4 Uhr.) Fest. Í i Ft Holl ¿ik oAtarós, Schuld- Oblig. 63. Oesterr. National- Anleihe 652, Oesterr. 5proz. Metalliques 605. Oesterr. Silber-Anleihe 1864 69%. Russ. 6. Stieglitz - Anleihe —. Russ. Eisenbahn pa Russ. Prämien- Anleibe 175.00. 1882er Vereinigte Staaten-Anleihe T4. Inländ. 3proz. Spanier 40%. London 3 Monat 11.80. Paris 3 Monat 46.89. London, 13. Juni, Nachmittags 4 Uhr. ( Wolfs Tel. Bur.) Consols 90. 1proz. Spamer 39%. Sardinier T. Mexikaner 24. 5proz. Russen 925. Neue Russer 214: | Silber 60. Türkische Con- } 1 G6proz. Verein. St. pr. 1882 112. „A M jo Des a Daripêds einen ist aus New-York in Southampton A AREdK A. (Wolffs Tel. Bur.) Nach dem s0 eben erschienenen Bankausweise beträgt der Notenumlauf 22,392,949 (Zunahme 171,980), der Baarvorrath 195,934,466 ( Me 538,793), die Notenreserve ) 205 (Abnahme 2,128,935) Pfd. St. im has S Back von England wurden heute 80,000 Pfd. Sterl. aus- hit. a Cte j Liverpool, 13. Juli, Nachmittags 1 Uhr. (Wolfs Tel. Bur.) Baumwolle: Ungefähr 5000 Ballen Umsatz. Preise unverändert, Ó Amerikanische 19% à 19, fair Dhollerah 14, middling fair Dho p rah 13, middling Dhollerah 12, Bengal 8, Oomra 135, Pernam 18%, China 113. ae _— 2 Uhr. Baumwolle: 5000 Ballen Umsatz. Fester schüessenC. Paris, 13. Juli, Mittags. Nach dem heutigen S haben sich vermehrt: das Portefeuille um 2/51 die Vorschüsse E Werthpapiere um #, der Notenumlauf um 295%, das Guthaben E Schatzes um 2?/,, die laufenden Rechnungen der Privaten um 33 T lionen Fres. ; dagegen kat der Baarvorrath um 22% Millionen Fres. ab- T L. IEvcliadiiaiga 3 Uhr. (Wolffs Tel. Bur.) Die Börse war un- belebt, die Haltung Anfangs matt, dann fester. Die 3proz. begann zu

¡ j 4 det.

Notiz. Consols von Mittags 1 Uhr waren 904 gemel Lw Schluss - Course: 3proz. Rente 67.925. Afproz. Rente —. uno

nische proz. Rente 64.90. Italienisehe neueste Anleihe. —. S

Spanier Íproz. Spanier 38K- Oesterreichische Staats - Eisenbahn-

Actien 418.75. Credit mobilier - Actien 692.50. Lombardische FEisen-

| bahn- Actien 483.75.

Berliner BÖrse VOnl

14. Juli 1865.

Amtlicher Wechsel-, Fonds- und Geld - Cours.

Br. #4 eachescl C oOnrTOs 950 FL|Eurz | 1435 E 950 FI.|2 Mt. 143; o o ¿ié alelEis ° . 300 M. Kurz Ld O 300 M. 2 Mt.| 1512 London 1 L. 13 34.16 23% dito dito P aris ( : Wien, östr. Währung 150 F1. dito 150 FI. Augsburg südd. Währ. 100 Fl. Frkl: a. M, süddW. 4100 F L. Leipzig in Courant i L Thl. Fuss 100 Thl.

Pe 100 S.R. “ti 100S.R

Warschau 90 S.R.

Bremen

S

935 92%

_———

ce .

Sck et

E EH

+ emt

90 h do. do.

¿ Co T QO T DdO O2 E D

8135| S815 dea. 1103] ?ommersehe do.

-—

Hes

fes

i tai = C MEPSCes i do. 7 1 Freiwillige Anleihe 1017 0.

Staats - Anleihe von 1859 S dito v. 1854, 1855, 1857... 145

i / 1% do. di von 1023 1015 i) na von Î| 1025| 1015 do. dito Von 985 98. dito von 18: 9857| 98%

Staats - Anleihe von 1862.....-.- Staats - Schuld - Scheine Präm.-Anl. v. 1855 100 Thlr... Kur- u. Neum. Schuldverschr Oder-Deichbau-Obligationen Berliner Stadt - Obligationen

814 Schuldversehr. d. Berl. Kaufm

D7 Pigndbziefe. dun f Zur- and Neumärktische

ao... U

89 Oetpreussische .....---«-

1064| 1053 |Sächsische „eno. -- 1024| 101#]Schlesische .......- A dito von 1859 44] 1024| 1015| Westpreussigeke. .....--

eco... d

Br. | ld. 5 9837| 98% Rentenbrieie.

91% 90% Kur- und Neumöärt ische

130% 129% Pommersche

90 892 Posenrsche

A 100% Preussische .…..- eaen oneo tr] 103 1025 Rhein- und Wesiph.. ee | 4 88%| 883 Süchsische C E 4 1035| | Sehlesische |

= bez

A

Doe P DS

C0 G Go ck

Wi s Maa Ha

*

Preuss. Hyp. Aniheil - Certificate/ (Hübuer). enn) Hyp.-Br. d. 1. Per. Hyp. Aetien-} 86% esellschaft (Hansemannn).….-/42/ 97! Unkündb. Hyp.-Br. der. Preuss.| y 8a Hypt. Actien-Bank (Henckel). 145 927 Pr. Bank-Antt eil-Seheine. o Ÿ +4. 1En 85Z Bank der Berliner Kasscnvereins. |—

972 Danziger Privatbank

Königsberger Privatbank |

Magdeburger Privatbank ..-----]—|

5Z| 952 Posener Privatbank R | d 965 Pommersehe Rittersch. Privatbank|—|

e R R

83% Friedrichsd’or. „ee. 93 Gold-Kronen .. 93 : Andere Goldmünzen 4 9

Münzprels des Silbors bel der Königl, Münze. Das Pfund fein Silber: 29 Thir 2

67.40, stieg bis 67.50, fiel auf 67.39 und schloss in fester Haltung zur -

E E I Z ie Seh S f E Ste n a L A p, Se L Be e E T T eo S Ee E O R Ä M 1 Éi A S M R I A T E T A T A R E N E E E A D H T A Sra R, Ei E E S E M E S Io A Si A C S R L A E Rate Pra p Er E L T E 5 E Sd Z t - 6 rin ü K S

Hb Se S Ee A 0

ti tian Ene Ea ad tri