1865 / 168 p. 5 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2320

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register üntet Nr. 623 eingetragen" worden der in Bonn wohnende Ledet-Fabrikant Samuel Baum, welcher. in Bonn seine Handels-Niederlassung hät, als In- haber der Firma »S. Baum«.

Bonn, den 17. Juli 1865.

Der Landgerichts-Secretair Heimsoeth.

In das Handels-Register be: dem Königlichen Handelsgerichte dahier it heute auf Anmeldung eingetragen worden : :

Nr. 1557 des Firmen-Registers. Die Firma Wilhelm Hosfeld in Elber- feld , deren Jnhaber der Guts - und Qiegelei - Besiger Wilhelm Hosfeld da- selbst i}.

Elberfeld, den 12. Juli 1865.

Der Handelsgerichts-Secretair Mink.

In das Handels - Register bei dem Königlichen Handelsgericht hierselbst ist heute auf Anmeldung eingetragen worden : ;

1) Nr. 896 des Gesellschafts-Registers die Handelsgesellschast unter der Firma Anton Hasen Söhne in Elberfeld, welche am 1. Juli 1869 begonnen hat; die Gesellschafter sind die Kausleute Ernst Anton Hansen und Hermann Haasen in Elberfeld, welche das von

ihrem Vater, dem Kaufmann Anton Haasen, daselbst geführte Kolo- j

nial-Waaren-Geschäft en gros mit jenem Tage übernommen haben und weiter führen ; die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen, steht jedem der Gesellschafter zu. Nr. 3 des Prokuren-Registers. Das Erlöschen der von dem Kauf- mann Anton HZaasen zu Elberfeld, Jnhaber der Firma Anton Haasen daselbst, seinem Sohne dem Kaufmann Ernst Anton Haasen eben- daselbst, ertheilt gewesenen Prokura. Elberfeld, den 13. Juli 1865. Der Handels8gericht8-Secretair. Mink.

In das Handels- (Prokuren-) Register des hiesigen Königl. Handels- gerichts is heute sub Nr. 143 eingetragen worden: die von dem Kaufmann Friedrich Wiedemann, in Odenkirchen wohnend, Jnhaber der Handlung unter der Firma Wiedemann & von Eid>en daselbs, dem Handlungsgehül- fen Carl Lange daselbst ertheilte Prokura.

Gladbach, am 15. Juli 1865.

Der Handelsgerichts -Secretair Kanzlei-Rath Kreiß.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Borladungen u. dergl. [2209] Bekanntmachung der Konkurs-Eröffnung und des offenen Arrestes.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns und Destillateurs Theodor Lax zu Neumarkt is der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zah- lungs-Einstellung auf den 10. Juli d. J. festgeseßt worden.

Qum einstweiligen Verwalter der Masse is der Justiz-Rath Böge hier bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 34. Juli d. J., Vormittags 11 Ur, in unserem Parteicn-Zimmer Nr. 3 vor dem Kommissar, Kreisrichter Fiebig, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehal- tuna des bestellten einstweiligen Nerwalters oder die Bestellung eines andern einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sathen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas vers<ulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zah- len, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände

bis zum 4. August d. J. eins<ließlic< vem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen / un® Ulleë/ mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte , ebendahin zur Konkursmasse abzu- liefern.

PGfandinhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners baben von den in ihrem Besiy befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Forfurégläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- s ; bereité re<téhângig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten

- Ï Lv 4 L ; L Le T «L

be

otte bis zum 18, JüUgust d. J. eins<ließli<

uns sériftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prü-

ng:- der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten For-

erungen, so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungs-

ersonalé

auf den 11. September d, J.,, Vormittags um 10, L,

in unserem Darteien-Zimmer Nr, 3 vor dem Kommissar, Kreisrichter Fiebig

rridjeinen,

4 Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhand-

j c den Algrd verfahren werdén

Rer seine Anmeldung \<hriftli< einreiht, hat eine Abschrift derselben

ex Anlagen beizufügen,

Ld

C

va C >N s T

“ever Gläubiger, welcher nit in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat,

mus bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaf- ten over zur Prazis bei uns bere<tigtien auswärtigen Bevollmächtigten be- ficlies aab ¡u ven Afften anzeigen. Denjenigen, welcen es hier an Bekannt- ideit fei, weden die Rechts- Anwalte Schaube Justiz-Rath Nagel und 4 gge Jer ju Sacmaltern vorgeschlagen. uma, ten 18. Juli 1805,

24134]

[ Ín dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Carl Hartung hierselb, Inhaber der Firma: »Carl Hartung in Liquidation« und »Albert Falenberg u. Comp. in Liguidation« , werden alle diejenigen , welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufge- fordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 31. Juli er. einschließli <

bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prü- fung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals auf den 16. August cr., Vormittags 9 Uhr,

vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts-Rath Kurlbaum, an Gerichts- stelle, Domplay Nr. 9, zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftlih einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher ni{ht in üñsérem Amtsbezirk seinen Wohnsih hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigten Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Costenoble, Dr. Lochte, Wilke, Blo>, Moritz, Alschefski, Justiz - Räthe Dürre und Harte zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Magdeburg, den 4. Juli 1869.

Königliches Stadt- und Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[2015] Nothwendiger Verkauf. Kreisgericht zu Wongrowiec,

Das dem Friedrich Rudolph Caesar Arndt gehörige Rittergut Czesla- wice, abgeschäßt auf 202,676 Thlr. 28 Sgr. 10 Pf. laut der nebst Hypo- thekenschein und Bedingungen in unserem Büreau Ul. A. einzusehenden Taxe , soll

am 14. November 1865, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Die Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben sih mit ihren Ansprüchen bei uns zu melden.

Wongrowiec, den 27. März 1865.

[2200] Notvwrbtqrr Verkauf

beim Königl. preuß. Kreisgericht zu Halle a. d. S. 1. Abtheilung.

Die dem Fleischermeister Ferdinand Eppner hier zugehörigen: »Zwei in eins gezogenen Häuser nebst Qubehör, im Hypothekenbuche von Halle Bd. 24 Nr. 862/875 eingetragen, in der großen Klausstraße Nr. 10 ge- legen«, nach der, nebst Hypothekenschein in der Registratur (eine Treppe boch, Jimmer Nr. 15) einzuschenden Taxe, abgeschäßt auf 10,136 Thlr. 5 Sgr. T D, fu

am 7. Februar 1866, Vormittags 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst, eine Treppe hoch, Zimmer Nr. 11, vor dem Deputirten, Herrn Kreisgerichts-Rath Bosse, meistbietend verkaust werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersicht- lichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben si mit ibrem Anspruche bei dem Gerichte zu melden.

[2202] B:e kia uin mach wn gi Die Theilung des Nachlasses des am 3. Dezember 1864 zu Manschnow verstorbenen Gastwirths Heinrich Eduard Mielenz steht bevor. Dies wird hierdur< unter Hinweis auf die $$. 137, L, 17, A. L. R. den E:bschafts- gläubigern bekannt gemacht. i

Cüstrin, den 6. Juli 1869.

Königliches Kreisgericht. 11. Abtheilung

%

« À-

Berpahtungen, ŒuvijjiiOnen [2136] Belamnt ma Mlk lg

Im Auftrage der Königlichen Regierung hierselbst wird das unterzeich- nete Haupt-Amt in seinem Geschäftslokale die auf der Berlin - Hamburger Kunststraße belegene Chausseegeld - Hebestelle zu Werniß am Donnerstag/ den 10, August c, Vormittags 10 Uhr, mit Vorbehalt des höheren Zuschlages zum 1, November er. in Pacht ausbieten.

Nur als dispositionsfähig sich ausweisende Personen, welche vorher mindestens 180 Thlr. baar oder in annehmbaren Staatspapieren bei uns zur Sicherung ihres Gebotes niedergelegt haben, werden zum Bieten zuge- lassen. Die Pachtbedingungen sind von heute ab während der Dienststun- den in unserer Registratur einzusehen.

Potsdam, den 1(). Juli 1865.

Königliches Haupt-Steuer-Amt.

[2211] Bekanntmachung.

Der Woassertransport von carirten Kopfsteinen zu den Uferrevetements der Unter-Spree unterhalb der Unterbaums-Brücke von Rüdersdorf hierher soll im Wege der' Submission erfolgen.

Es wird dieserhalb auf die in unserer Registratur zur Einsicht aus- liegenden Bedingungen, nach welchen die Submissionen bis zum 2d. d. M ts. einzureichen in, Bezug genommen,

Berlin, ven 17. Juli 1865.

Königllches Kreisgericht, 1, Abtheilung,

Königliche Ministerial-Bau-Kommission. Beilage

An Schäden

Saldo vorzutragen

An bezahlten Polize-Forderungen » ärztlichem Honorar Provision Gerichtsfosten 4d

Saldo vorzutragen

2321 Beilage zum Königlih Preußishen Staats - Anzeiger.

D 68. :

e

2055] ‘aja tee tmaGuna.

Die Lieferung der vom 1. Oktober c. ab im diesseitigen Bezirke erfor- derlich werdenden neuen Post - Courswagen sokl im Wege der Submission vergeben werden. Qualifizirte Wagenbauer werden zur Theilnahme E Submiffion mit dem Bemerken eingeladen , daß die Submissionsbedingun n im Büreau der Ober-Post-Direction eingesehen, auch gegen Erstattun Tie Copialien und sonstigen Kosten schriftlich von hier bezogen werden bten Die Preis-Offerten sind schriftlich und versiegelt und mit der Bemerkung »Submission auf Post-Courswagen« versehen, bis zum 25, Au ust L an die biesige Ober-Post-Direction einzusenden , an welchem Tage Sormit- tags 9 Ubr, die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der etwa nes de Submittenten erfolgen wird. d CORRE

Düsseldorf, den 30. Juni 1865.

Der Ober» Post - Direktor.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. f w von öffentlichen Papieren. 4 [2204] | Magdeb urg-Halberstädter Eisetbabn; a E der Le planmäßigen Verloosung von 54 Stü> 4procentigen Prioritäts-Obligati sellf sind fol du aeb 16nd pet gationen unserer Gesellschaft sind folgende Num- U ZIO UOE (1/7. 981. 1,889. 1,902. 1/916. 4,382. 4,602. 4,792. 6,789. 6,860. 6,864. Wir bringen dies mit dem Bemerken zur öffentli i f die Rückzahlung _des Kapital® gegen Rückgabe der Are atekA S E zugleich die Zins - Coupons Nr. 6 bis 12 zurücfzuliefern sind, im Januar k, Js. bei unserer Hauptkasse hierselbst erfolgt und daß vom 1. des gedach- ten Monats ab die Verzinsung aufhört; für die fehlenden Zins - Coupons wird der A E von dem Kapitale in Abzug gebracht werden Zugleich machen wir hiermit bekan ß \ Verloos\ 10 Jahre 1863 die Prioritäts-Obligationen E s i Nr. 2,684. 2,903. 3,179. 5,333. und aus der Verloosung vom Jahre 1864 die Prioritäts-Obligationen Nr. 340. 1,167. 1,348. 1,623. 1,648. 1,652. 1,767. 1,849. 3,326 4,863. 5,808. 5,900. O

31. 1,015. 1,444. 1,499. 1,653. 1,655. 1,82 2,893. 2,997. 3,084. 3,093. 3,604. 3,688. 4,301. 4,811. 4,989. 4,955. 5,046. 5,373. 5,488. 5,501. 6,182. 6,199. 6,361. 6,497. 6,533. 6,570. 6,682.

Donnerstag 20. Juli

Endlich bringen wir no< zur Kenntniß, d Gs E T: L l die bis dato eingeli ten Prioritäts - ( : daß o eingeliefer- wle y itäts - Obligationen in Gegenwart eines Notars verbrannt wor-

Magdeburg, den 14. Juli 1865. Das Direktorium der Magdeburg - Halberstädter Eisenbahn - Gesellschaft.

« [2194]

Berlin - Görlißer Eisenbahn - Gesellschaft.

Dei 4 : e Die Zeichner der Stamm- Actien werden hiermit aufgefordert, die dritte

Einzablung mit Zwanzig Procent

laut d. 16 des Statuts bis zum 20. August 1865 einschließli gege Quittung bei dem Banquier der Gesellschaft, Hetrn ch of Fa qUueS hier, zu leisten. h Berlin / den 15. Juli 1865. Der Verwaltungsrath der Berlin - Görlißer Eisenbahn - Gesellschaft. Das Finanz-Comité.

Dr Sirousberg; General-Bevollmächtigter.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Die Auêsteuer- und Versorgungs-Kasse

da Berlin 9eipaickidvail 0b »le E /

L gerstraße 98, zu Paris 102 Rue Richelieu, i : Semester des Jahres 1865 laut »Moniteur« vom 10. Juli 2 Sue

tionen mit einem Prämi i 9 NR5 ramienbetrage von 9,7( R o S i nommen. 9 702,065 Francs 74 Cent. aufge-

Berlin, den 18. Juli 1865. :

G Die Sub-Direction zu Berlin, . Behrendt, Ed. Wilm,

[2208]

bis jeßt noch niht zur Einlösung präsentirt worden sind.

Sub-Direktor. Gen.-Bevollmächtigter.

Geschäfts8-Abschluß pro r

Roy

1864 a Ma

Feuer- und Lebens-Versicherungs-Gesellf : :

gegrü U inktorbo irt imi j Ee i T L :poo

gegründet und inkorporirt im Jahre 1845 und Tonzessionirt im K Ua T Ad i Grund- Kapital Pfd. St. 2,000,000 = Thlr. 10/086 asu 10 Sgr. l E

Die Actionaire haften nich 18 Y » » ; ; s B R ; jaften nicht nur bis zum Vollbetrage der von ihnen gezeichneten Actien, sondern au< mit ihre Die Gesellschaft unterwirft sich in allen mit preußischen Versicherten etwa entstehenden Streitigkei tat sprüchen nur preußischer Schiedsrichter und deren Obmänner. E S Den pes

De het. A.

4 is Einkommensteuer i 9531 allgemeinen Unkosten 8,319 Agentur-Provisionen 40,486 diversen Agentur-Unkosten 27,709 Gerichtskosten 243 Remuneration für das Direktorium 600

E E

meer

mi

10 D 11 6 y

dmn

huraits preis

Feuer - Versicherung.

7

F

Annoncen

Gehälter 21930 7 sämmtlichen Unkosten des amerikanischen Geschäftes 26,089 I Dividenden... 33,269 86,489 4

werd No

ganzen Vermögen. ßischen Gerichtshöfen, wie den Aus-

Credilit P A 125,558) 18 406,403! 13 | 3,878| 2 | 23| 17 | 221311 6 |

Per Saldo vom 31. Dezember 1863 » Prämien ….

» Steuervergütung

» Uebertragungskosten »

Zinsen

5508,23] 18 ] 11 ||)

“_ DORe30! 18 111

B. Lebensverficherung : a) Kapital-Versicherungen auf Les Todesfall:

£ 8. 46,521 2,600 9,164

allgemenen Unkosten ia ove eib / Gehälter 11500 Annoncen O, Cl Ce CVIDO A, A 825 Remuneration für das Direktorium 250 Bonus auf Lebensverluste.................e ¿le TOT angekauften Polizen .…... O O N 1,687 949,615

GTL, T7

Per Saldo vom 31. Dezember 1863

E {do 7,048 Prämien E

ab -Rüverficherung 152,159 20,5590

614, (D 0 191 ©