1865 / 196 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2690

341. Januar und 28. Februar nächsten Jahr i Ge , - es preußischem Gelde bei unserer hiesigen D P naise K [leisten und jedesmal die betreffenden Interims - Quittungen ; auf beuts ine: den hezâglicen Betrag quittirt wird, nebst doppel- / er Nummernfol i i derselben R N folge geordneter Designation ei der nächsten Einzahlung werden die bis dahin aufge- [laufenen Zinsen mit 1 Thlr. 20 Sgr. 11 Pf., bei La va Vie übrigen Kinsen in Abzug gebracht und zugleih Zins - Coupons

2691

[2485] Stipendium Schimmelpfennigianum. bai gus P Portionen des Schimmelpfennigschen Familien-Stipendii ind erledigt.

Wer auf Grund der Verwandtschaft mit den Stiftern den Genuß derselben beansprucht - wolle sih bei dem Unterzeichneten in porto- freier Zuschrist bis zum 4. Oktober d. J. melden und demselben

1) die Beweise seines angeblichen Rechtes, 2) seinen Taufschein,

Deputation, und zwar vor dem Kongresse an deren Vor-

[2460] Verschiedene Bekanntmachungen. 0 r. , itzend j nden oder für den Kongress vorzu i Hörder Bergwerks - und Hütten -Veretin. E e cieks über Wald mieitechaMB n

General - Versammlun j ahl d tändi D tati s L Die diesjährige ordentliche General - Versam S ; : Q Want cer ständigen Deputation Zur Geschäftsbesorgung für : yL G ° mlung d ; f nde Jabr von 9 Mitglied J E

Hörder Bergwerks- und Hütten - Vereins Co g der Actionaire dez wZE Y M Tai ern durch die Versammlung, von

Samstag, den 9 September d. e BVormit- Anfang und Zeit der Plenarsitzungen an den folgenden Tagen wer-

verabreicht werden.

Außerdem steht es einem Jeden

einzuzahlen.

Jn leßterem Falle werden gleichzeitig die Zins-Coupons, de

erster am 4. Januar 1866 fällig ist, E auf edin bei dreimonatlihe Betrag mit 1 Thlr. pro Stück in Abrechnung kommt, wogegen der Jinsbetrag für die ersten 4 Einzahlungen mit 1 Thlr. 25 Sgr. 11 Pf. unsrerseits zu vergüten ist, so daß den betreffenden Zahlern noch 25 Sgr. 11 Pf. per Stück gewährt

werden.

Mehrere Ratenzahlungen auf einmal können wir unter

feinen Umständen annehmen.

Endlich machen wir darauf aufrnerksam, daß bei nicht prom "” . , - » pt / he [lung für jeden Verfalltermin nah Y. 6 unseres Statuts Ae CHnnERE

strafe von 5 Thlr. pro Actie zu entrichten ist. Magdeburg, den 28. Juli 1865. Direktorium der Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipziger Eisenbahn-Gesellschaft.

Ï j j rei, bei de fünften Einzahlung Sechszig Thaler L ftdtbiun a

tags 11 Uhr, im Geschäfts - Locale der Bi dh, Hermannshütte zu Hörde,

Unter Hinweisung auf die Ç$. 33 und 36 unseres G

Ql : JY i: esell -S

laden wir die dazu berechtigten Actionaire ein, d PUe Sertul tete

lung Theil zu nehmen, indem wir zugleich bemerken, daß die Eintritt

nis ri E Freitag, den 8. September c., Nachmittags l )r, 1n unjerem vor x = F48, Tae

genommen werden können. B NRECO E FO Ce Empfang

1) Bericht über die „Tagesordnung L ia A y Sale d vaasgge B e Mete e a ibe Statt grhabe Menslon 2e Red mnd de: Kommis,

zur Revision der Bilanz u E GRO und der Kommissarien

Hörde, den 16. August 1865.

Der Verwaltungsrath.

Debitores.

[2469]

Gener al- Bulg

Creditores.

Hauptb.-Fol.

12 Hausutensilien-Conto 14/ 8 40 I Di 500 | 4170 Conto der Ausleihung auf Faustpfand} 410115| 8 174 Conto der Staatspapiere 179504 14 1 Conto der Cautions-Effeften .…..….….. 4000 |— 210 Conto der Ausleihung auf Hypothek. . 1108270211 211 Haus-Conto 35121 |— 212 Utensilien-Conto . 292/20 220 Agenten-Conto . 291112 224 1 Debitor 1251726 234 j Requisiten. Tonto 400/12 239 Cassa-Conto 2105/6

R en | nos | |

1324565 |-—| 8

Dresden, am 31. Dezember 1864.

Hauptb.-Fol.

69 IDepositen-Conto :

Conto der Abfertigung

Conto der Jahresrente z

178 ?tCautions-Conto

169 1 Creditor

246 E Centralfonds: O : Erbllassew-Conti. ..... TN1T7047

Rentenkapital-Conti 97408527 o!

Erbkapitalvertheilungs-Conti .… | 1166| 4| 6

Conto des Leibrentenfonds 089559112] 7

Conto fkleiner Rechnungswerthe 46/10|—

Conto des Reservefonds 10664316] 6

Uebérschuß-Conto 1322414

5574/23 31390) 7 36965 |— E 1000 |— |—

þ 50116/20/—

1236483 |10 T3215 T—| 8

Das Direktori Zäch : Das Direktorium der Sächsischen Renten-Versicherungs-Anstalt M Ed L T e F Krug. Eduard Florenz Fleck. F. A. von Mensch. Albert Kunßgze Franz Netcke L hdem der KRechnungsa [chluß der Sächsischen Renten - Versicherungs - Anstalt auf das Jahr 186 di E E j A E Eo Gemäßheit $. 121 der Statuten sowohl - in sich i mien a e Mh E 4 Anstalt dem nd ex vorden ist, so wird hierüber nah $. 123 der Statuten die Justification der Rechnungen auf das Jahr 1864 urtbeil N g ahr S ertheilt.

Dresden, am 26. Juli 1865.

i 8 Der Ausschuß der

In Bezug auf vorstehende General-Bilanz der

Sächsischen Nenten-Bersicherungs-Anstalt.

G. A. Mann, der Zeit Vorsihzender.

i S 4 j Sächsischen Renten - Versicherungs - Anstalt Dresde zeigen wir hiermit an, daß das im ahre 1864 in den preußischen o ide L 23 Stück Einlagen, auf welche Thlr. 250. eingezahlt wurden und

» 141. 19 Sgr. Nachzahlungen

bestanden hat, wodurch unter Berücksichtigung der durch Todesfall abgegangenen Mitglieder und deshalb abgefertigten Einlagen (als 10 volle und

6 Stück Einlagen) die Zahl der Leßteren sich auf

28 volle und 510 Stü Einlagen mit eingezahlten Thlr. 17,243. 19 Sgr. stellt.

Berlin, den 17. August 1865.

J. F. Poppe & Sohn Haupt-Agenten der Sächsischen Renten-Versicherungê-Anstalt zu Dresden.

Einladung uad Programm

zur achten Versammlung des volkswirthschaftlichen Kongresses welche i la im Nürnberg

vom 28. bis 31. August d. J. stattfindet und am 28. August

j Vormittags 12 Uhr, eröffnet wird. E 1) Die Anmeldung wie die Aushändigung der Eintritts- karten nebst etwanigen Schriften über die Berathungsgegenstände er- u ogen Erlegung von 3 Thalern oder 94 Gulden süddeutscher oder 42 Gulden österreichischer Währung bei dem Lokal-Comité am 27. und 28. August c. V or- und Nachmittags in dem Anmelde -Büreau Hôtel zum Württemberger Hof in der Nähe des Bahnhofes, später wüh- E O, E ngoona 8, das bei nmeldung bekannt gemacht wird. Auf Anfr - gen tg das L/ókul/Cothits Auskunft, e ) Der Zutritt zum Kongress und dessen Verhandlungen s - mann frei, welcher sich dazu meldet und die Vintritizkarie M s iris und Gemeinde - Behörden, Gesellschaften, Vereine und Geschäftshäuser

können durch Bevollmächtigte vertreten werden,

; 3) Die Mitglieder früherer Kongresse, wie neu hinzutretende Mit- S vads welche auf dem Kongresse zu erscheinen verhindert sind, er- alten gegen Einsendung des oben gedachten Jahresbeitrages an das

TLokal-Comité oder an den Schatzmeiste j j | Schatzmeister, Finanzrath Hopf 1 j Exemplar der Berichte nebst vorhandenen Schriften. O

Tages = Qrdnung des KongresSeCSs,

a) Jahresbericht der ständigen Deputation.

b) Wahl eines Präsidenten, seiner beiden Stellvertreter und von fünf Sehriftführern für die Kongress-V erhandlungen.

c) Entgegennahme etwaniger neuer Anträge Von Mitgliedern, der- gleichen statutenmässig nur vor oder bei Eröffnung des Kongresses gestellt werden können, über deren Berathung und den Zeitpunkt derselben der Kongress entscheidet. L ?

d) “idr ddie at ngen dureh die von der Deputation bestellten A L Referenten und Berathungen, in der Regel

L N U gIT ras 0, insbesondere in Bezug auf

[I Die Bankfrage (privilegirte und freie Banken, Noten- und Depositen-Banken).

Die Schuldhaft.,

IV. Die Art der Beschaffung der Mittel für Gemeinde- zwecke in Stadt und Land, (Die Mitglieder des Kon- gressCs werden gebeten, über die Arten der Beschaffung der Mittel für Kommunalzwecke in den verschiedenen Ländern und Gemeinden Deutschlands kurze Berichte an die ständige

den jedesmal bestimmt. * Berlin, den 29. April 1869. Die epo Deputation des Kongresses deutscher V olkswirthe. Dr, Letde (Berlin) Vorsitzender. Classen =- Cappelmanmn AIbrecht (Hannover). (Cöln). Dr, Braun (Wiesbaden). Grun brecht (Harburg). Dr. Böhmert (Bremen). Knorr (München). Dr, Faucher (Wachwitz bei Prêinece=-Stmuith (Berlin). Dresden). Dr. Remntsch (Dresden). G. Hopf (Gotha) Schatzmeister. RöÖpell (Danzig). Hichaelis (Berlin). Dr. Selhhröder (Mannheim). G. Miller (Stuttgart). Sonnemann (Frankfurt a. M.) Sehulze-Delitzseh (Pots- Strack erjanm (Oldenburg). dam Dr. Weigel (Cassel). Wichmann (Hamburg). Dr. WW olf (Stettin).

3) ein von- fompetenter Seite ausgestelltes Zeugniß, daß er ad acade- micas lectiones audiendas tüchtig sei, 4) eine eigenhändige Versicherung, daß er sih zur reinen christlichen lutherischen Lehre bekenne, sämmtliche Schriftstücke in beglaubigter Form einreichen.

Der Genuß des quäst. Stipendü, welches 1609 Thlr. im Jahre beträgt und auf 4 Jahre verliehen wird, äs dermalen für den Anfang an den Besuch der Universität Königsberg gebunden, kann aber mit Bewilligung des Unterzeichneten später auch an anderen Orten stattfinden.

Haus Efing bei Bocholt den 19. August 1865.

Der Inspektor und Exekutor der Schimmelpfennigschen Familien Stiftung. Stac von Golyheim/, Königl. Kammerherr.

Warkt-Preise und Börsen - Nachrichten.

Bertiimer GetreiMdebörae vom 21. Auzust,

Weizen loco 47—t9 Thlr. nach Qualität, hochfein weiss polnischer 614 Thlr. bezahlt. Roggen loco 80— 81pfd. 435 Thlr. ab Kabn u. 43% Thlr. bez,

84 82pfd, feiner A4 Thlr. ab Kahn bez., neuer 47 Thlr. bez., nahe ¿chwimmend 81pfd. 44 Thlr. bez., pr. August 434 Thlr. bez., Au ust- September 43;— i —À Thlr. bez, September-Oktober 43%—44— 435 "hle. Oktober - November 454—%—% Thlr. bez., November-

bez., Br. u. G. , : Dezember 46% Thlr. bez. , Frühjahr 48 bez. u. G., 4 Br., Mai - Juni

48% Thlr. bez.

Gerste grosse und kleine 28 34 Thlr. pr. 1750 Pfd.

Hafer loco 23—27T4 Thlr., pr. August 25% Thlr. bez., August-Sep- tember 255 Thlr. Dr September - Üktober und Oktober - November 254 Thlr. bez., Novbr.-Dezember 25 Thlr. bez., Frühjahr 25{—*% Thlr. bez., 295 Br. j

Erbs:n, Kochwaare 50—56 Thlr, Futterwaare 4750 Thile.

Rüböl loco 13% Thlr. G., 5 Br., August und August-September 433 Thlr. G., 5 Br., September-Oktober 4135—?4 Thlr. bez.» Oktober- November 13%—% Thlr. bez., November - Dezember 138—%—# Thlr. bez., April - Mai 13s —Z Thlr. bez.

Leinöl loco 12% Thlr. Br.

Spiritus loco ohne Fass 149; 1544 Thlr. bez., Pr. August, August-September 145—+4 Thlr. bez. ; September - Oktober , Oktober-

November u. November - Dezember 142 4 Thlr. bez. u. Br., 5 G.)

April-Mai 15—%—4 Thir. bez., Mai-Juni 15%5—4 Thlr. bez.

für nahe Lieferung veranlasste, im Preise gut behauptet. Nach anfäng- licher Mattigkeit befestigte sich die Stimmung wieder dadurch, indem für die späteren Sichten mebr Känfer auftraten und selbst etwas bessere Preise hierfür anlegen mussten. In disponibler Waare einiger Handel. Gek. 1000 Ctr. Hafer loco ohne Aenderung, von Terminen nur Früh- jahr höher, sehliesst billiger angeboten. Gek. 600 Ctr.

Von Rüböl verlorea namentlich die nahen Termine im Werthe, wozu vielseitige Realisationen beigetragen haben, während sich Früh- jahrs - Sicht im Preise gut behauptete. Spiritus verkehrte in fester Hal- tung und machte sîch für Jie entfernten Sichten namentlich viel Kauf- lust geltend. Gegenüber zurückhaltender Verkausslust konnte nur zu höheren Preisen die Kauflust befriedigt werden. Gek. 40,000 Qrt.

WWiem, 20. August, Mittags. (Wolfs Tel. Bur.) Der heutige Privatverkebr nahm in Folge von Verkäufen von guter Seite eine flaue Richtung. Kredit - Actien 175 . 60, Staatsbahn 176. 20, 1860er Loose 89.60, 1864er Loose 80.79, Galizier 195.29.

U iem, 21. August. (Wolffs Tel. Bur.) Die Börse eröffnete flau.

(Anfangs - Vonrse.) Proz. Metalliques 69.00. 1854er Loose —-. Bank - Actien 782.00. Nordbahn —. Naticnal - Anlehen 73. 80. Kredit- Actien 175.10. Staats-Eisenb.-Actien- Certifikate 175.90. Galizier 195.00. London 109.50. Hamburg $1.20. Paris 43.50. Böhmische Westbahn 162.35. Kredit-Loose 121.25. 1860er Loose 89.30. Lom- bardische Eisenbahn 209 00. Neues Lotterie - Anlehen 80.40. Neueste

Weizen eher etwas besser zu lassen. Roggen-Termine haben sich auch heute, ungeachtet einer grossen Kanalliste, welche Realisationen

S A

Berliner BÖrse Vom A1.

Anleihe 79.25.

August 1869.

CEES C E T A M N I T E I T E A E

Amtlicher Wechsel-, Fonds - und Geld - Cours,

Be, l ectraei L Orte Amsterdam 250) FL\Kurz

dito (2 Mt. Hamburg Kurz | 152% j 2 Mi. 151% 2 Nl L6G 23% / s D Mt.6 S1c 7 dito dito Wien, östr. Währung 150 FI.S #4. 932

dito 150 FL/2 Mt.| 92% Augsburgsüdd. Währ. 100 FLZ2 Mj Frkf. a. A südd. W. 4100 FI./2 Mt. Leipzig in Courant B im 14 Thl. Fuss 100 Thl.|/2 Mt. «En 1008.R./3 W.| 895 5 do. do,

1435 1435

E ito j „4 882 Warschau R.|/8 A. 805 do Bremen G9 Ti Lf p 0.

Fonds - COnmrWCe do. Freiwillige Anleihe .…..... | 1005] do. Staats = Anleihe von 18959...-- 10525] 105 [Sächsische..

v. 1854, 1015| 1005]Sehlesische . . e... von 1859 1015 Von 1014| 1005 do. Von 1014| 100% do. von 97%) 972

pla ta 5 ara t pa qes

IStaats- Anleihe von 1862 Staats -Sehuld - Scheine L O 2100 Thlr Kur- u. Neum. Schuldverschr 210 der -Deichbau-Obligationen ZlBerliner Stadt - Obligationen

Al Sehuldverschr. d. Berl. Kaufm

Pfandbriete. Knr- uxd Neumärkische..« Ostprenssische .. e... Pommersche ¿ urid, Posensche,. . «ces ese.

nene 0 &000o80

000.0000900

1005| W estpreuesische.

Br. | G18. 97% 97% 905 297 87%

Del p

Rentenbriefe.

Kur- und Neumürkische ommersche

5 G5 o F taz 2A bs

ves e C

es

P Posensche Ty

E | Preussische

10 [T ? f

at 87% | Rhein- und Westph.. e-n

103! 4 Sächgigehe.. «acer tener U | Schlesische

Mb

Q

eda Hyp. Antheil - Certificate | (Hübuer). ! Hyp.-Br. d. 4. Pr. Hyp. Actien 855 “Canollaohati (Hansemannn). « «-- 965 Unkündb. Hyp.-Br. der. Preuss, 83 | HVypt. Actien-Bank (Henckel)... ¿{Pe. ank-Ántheil-Scheinme 85 | Bank der Berliner Kas8Cnvereins. 97 | Danziger Privatbank | Königsberger Privatbank | Magdeburger Privatbank ...ch«-.- ! Posener Privatbank | Pommersche Rittersch. Privatbank l 821 Friedrichsd’or. «eer... P 92% Gold-Kronen j Andere Goldmünzen à 5 Thlr... j j

A [—ck

|

S | N D [L an

een)

mili

= 2 F

eco...

| 2 | RS Co S

von 4 | 97%| 97%

Münzpreis des Silbers bei der Königl. Münzo.

Das Pfund sein Silber: 29 Thlr. 23 Sgr.