1887 / 154 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Anmeldefrist bis zum 16. August 1887. Erste Gläubigerversammlung den 29. Juli 1887, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den Z0. August 1887, Vormittags 10 Uhr. Königliches Amtsgeriht Roßwein.

Dr. Kaden. Veröffentliht: Knörns\ch{ild, Gerichtsschreiber. (17888) Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenfabri- fanten A. Damrauer in Schweidnitz wird heute, am 30. Juni 1887, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. e

Heinrich Weise in

Verwalter: Kaufmann Schweidniß.

Erste Gläubigerversammlung den 14. Juli 1887, Vormittags 11? Uhr.

Anmeldefrist bis zum 15. August 1887.

Allgemeiner Prüfungstermin den 22. Sep- tember 1887, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte in dessen Geschäftslokal, Zimmer Nr. 38. j e a Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Juli

Schweidnitz, den 30. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[17851] Kaiserliches Amtsgericht Straßburg i. E.

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Caspar Sigrist, in Firma Sigrist—Albin hierselbst, Küfergasse 21, wird heute.

am 30. Juni 1887, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Der Gerichtsvollzieher a. D. August Schorong hierselbst, Kellermannsftaden 5, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Die Anzeigefrist ($. 108 K.-D.) wird auf den 23. Juli 1887, die erste Gläubiger- versammlung auf Montag, den 25. Juli 1887, Vormittags 11 Uhr, der allgemeine Prüfungs- termin auf Mittwoch, den 24. August 1887, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Amtsgerichts- lokale, Zimmer Nr. 6, und Endtermin zur Anmel- dung von Konkursforderungen auf den 12. August 1887 festgeseßt, sowie der offene Arrest erlassen.

Die Richtigkeit des Auszugs beglaubigt :

P iro, Gerichtsschreiber.

[1788] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kornmaklers und Landmanns Claus Hein in Warwerort ist am 29, Juni 1887, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs-

verfahren eröffnet. S Kirchspielshreiber Buck in

Konkursverwalter : Vüsum.

Anmeldefrist für Forderungen bis 1. September 1887 beim unterzeihneten Gericht.

Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chufses u. |. w.

Donnerstag, den 14. Juli 1887, Nachmittags 3 Uhr, an Gerichtsstelle.

Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen Mittwoch, den 14. September 1887, Vormittags 9 Uhr,

an Gerichtsftelle. Wesselburen, den 29. Juni 1887. Königliches Amtsgericht. gez. Wien cke. ____ Veröffentliht: Studts, Gerichtéschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[17869) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Rudolph Samm, in Firma Rudolph Samm «& Co. hier, Orauienburgerstraße 31, ist in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichs- termin auf

den 22. Juli 1887, Nachmittags 123 Uhr,

vor dem Königlichen Amtsgerichte T. hierselbst, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Verlin, den 25, Juni 1887.

: Thomas, Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 49.

Qo] \ (17820) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Gebrüder F. «& J. Meyer, Lederwaarenfabrik, Geschäftslokale: Kaiserstr. 32 a. und Alexanderstraße 16, i in Folge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den 22, Juli 1887, Vormittags 114 Uhr. vor dem Königlichen Amtsgerichte I. hierselbft, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumt.

Berlin, den 25, Juni 1887.

_ Thomas, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts L1., Abtheilung 49.

[18111] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Carl Albert Neumann hierselbst, Langebrücke Nr. 6, ist zur Prüfung der nachträgli angemeldeten Forderungen Termin auf

den 14. Juli 1887, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte RI. hierselbst, Zimmer Nr. 42, anberaumt.

Danzig, den 28. Juni 1887.

: __ Grzegorzewsfki, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. KI.

[18108]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des inmittelst verstorbenen Dr. jur. Fried- rih Alexander Robert Schmidt in- Dresden wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Dresden, den 2. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. Bekannt gemacht dur: Hahner, Gerichts\chreiber.

17836 [ In L Konkursverfahren über den Nachlaß des Administrators Carl Jhlenfeldt zu Steinhavel- Mühle ift, nahdem der Verwalter die Berufung einer Gläubigerversammlung zur Beschlußfassung über den von einem arat 7 erhobenen Ausfonde- rungs-Anspruh beantragt hat, zu solchem . Zweke Termin auf : Sonnabend, den 16. Juli 1887, : Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumt. Fürstenberg, den 26. Juni 1887. Großherzogliches Amtsgericht. (gez.) Giehrfke. (L. 8.) Beglaubigt: C. Bollow, Gerichts\creiber.

[17833] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft, in Firma W. «& H. Wagner, sowie über das Privatvermögen der beiden persönlich haftenden Gesellschafter Heinrih Jürgen Wagner und Frans Nicolaus Wagner, ist zur Prüfung früher be- strittener und nachträglich angemeldeter Forderungen, sowie in Folge eines von den persönlih haften- den Gesellshaftern und Gemeinshuldnern ge- maten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche, ein- tretenden Falls auch zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters und zur Beschluß- fassung über die den Mitgliedern des Gläubiger- Ausfchusses zu gewährende Vergütung für ihre Geschäftsführung, Termin bezw. Vergleihs-Termin

auf Mittwoch, den 13. Juli 1887, Nachmittags 12} Uhr, vor dem Amtsgerichte hierselbst anberaumt. Hamburg, den 2. Juli 1887. Holste, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[17877] Aktenzeichen N. 1/87.

In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikanten August Wann- schaff in Hameln wird, nachdem der das Konkurs- verfahren einstellende Beschluß des unterzeichneten Amtsgerihts vom 2. Mai d. I. vom Königlichen Landgerichte Hannover, Civilkammer IIL, aufge- hoben, an Stelle des am 7. Mai d. J. angestandenen Termins neuer Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

Mittwoch, den 7. September d. J., Morgens 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 17, anberaumt.

Hameln, den 2. Juli 1887.

Königliches Amtsgeriht. Abtbeilung I. Kern.

(18113? Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Grünzeughändlers Julius König zu Liegnitz, ist laut Beschluß wegen Vertheilung der Masse auf- gehoben worden.

Liegnitz, den 30. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht.

[18110] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ober-Amtmann Krahmer zu Schönhausen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 16. Juni 1887 angenommene Zwangsvergleih durch rechts- kräftigen Beschluß vom 2, Juli 1887 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Nakel, den 2. Juli 1887,

Königliches Amtsgericht.

(17889) Konkursverfahren.

Nr, 9642, In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Hügel von Rastatt ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen “und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren Vermóögenéstücke der Schlußtermin auf

Donnerstag, den 28. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Rastatt, den 1. Juli 1887. Stoll,

Gerichtsshreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

(18109) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des weiland Dr. jur. Meuckow aus Schwerin ist durch Beschlnß des Großhl. Amtsgerichts nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins heute auf- gehoben.

Schwerin, den 29. Juni 1887.

: F. Meyer, A.-G.-Sekr., |

Gerichts\hreiber des Großherzogl. Meklenburg-

Schwerinschen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 154.

[18117]

Eisenbahn-Direktions-Bezirk Altona. i: Extrafahrt nah Hamburg, mit Anschluß; nah Kiel und Kopenhagen, sowie nach Kuxhaven und Helgoland, von Berlin, Lehrter Hauptbabnhof, am Sonnabend, den 16. Juli d. Js., Abends 1015, Retourbillets I]. und 11]. Klasse, giltig 14 Tage (nah Kopenhagen 3 Wochen) sind bereits vom 9. Juli an bei den BVillet-Expeditionen Lehrter Haupt- bahnhof, Friedrichstraße und Alexanderplay zu fol- genden Preisen zu haben: nah ura . 18,00 Æ II. KRI., 13,10 A I. gl. 7 [tona. . . 18,50 , s 18/40; Q 2490, / 070, » Kopenhagen 42,70 „, » 08,00, (über Kiel— « Korsör) Kurhaven . 23,00 ,„ 16,10

Helgoland . 26,00 #49010

Beförderung nah Altona resp. Kiel und Kopen- hagen ab Hamburg-Klosterthor am 17. Juli mit den unmittelbar anschließenden fahrplanmäßigen Zügen nah MPedggen auch mit dem Zuge 825 Vorm.

ah Helgoland werden Billets über die Unter- Elbe’\che Route und für den Salon-Schnelldampfer „Freia“ ausgegeben. i:

Freigepäck wird nicht gewährt.

Näheres ergeben die Plakate an den Anschlags- säulen.

Altona, den 28. Juni 187

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[17464]

S Bekanntmachung. Cu Am 9., 10. und 11. Juli d. Js. kommt aus Anlaf des Schulschlusses Lehrter

= 4 vom hiesigen

T _— Bahnhofe aus, je ein Vorzug des Berlin—Kölner Schnellzuges bis Hannover zur Ablassung. Die Wagen desselben werden von Hannover ab mit dem folgenden aue in der Nichtung nah Köln weiter be- fördert.

Abfahrt von Berlin 7 Uhr 30 Minuten, Vor- mittags, und von sämmtlichen Schnellzugstationen bis Hannover etwa # Stunde früher, als der folgende fahrplanmäßige Zug eintreffen und weiter fahren wird.

Die Lösung der Billets in Berlin für diesen Vor- zug, findet nur an der Billetkasse im Lehrter Stationsgebäude ftatt und kann, wie auch die Ge- päckabfertigung bereits am Tage vor Abgang des Zuges erfolgen.

Berlin, den 29. Juni 1887.

Königliches Eisenbahn-Betriebsamt VBerlin-Lehrte.

[18035] Am 15. Juli d, Is. tritt zum Tarif für den direkten Güterverkehr zwischen Stationen der

Direktionsbezirke Berlin und Bromberg einer- und der Alt-Damm-Colberger Eisenbahn andererseits ein Nachtrag IV. in Kraft. Derselbe enthält eine neue Fassung der Spezial-Bestimmungen zum Betriebs- Reglement und der speziellen Tarifvorschriften, Bestimmungen über die Abfertigung der Berliner Markthallengüter, neue Entfernungen und Frachtsäße für die Berliner Bahnhöfe und Ringbahnstationen, einen neuen Ausnahmetarif für bestimmte Stück- güter, ermäßigte Frachtsäße zwischen Vapenhagen und Berlin, Stettiner Bahnhof, sowie eine Er-

änzung des Vorwortes. Exemplare des bezügli

ahtrages fönnen von den betreffenden Gen Expeditionen sowie von dem Auskurftsbureau der deutshen Reichs- und Königlich Preuf:.\hen Staats, bahnverwaltung bezogen werden.

Berlin, den 29, Juni 1887. :

Königliche Eisenbahn-Direction zuglei

Namens der übrigen betheiligten Verwaltungen.

[17897]

Donau - Umschlags - Verkehr nach Serbien, Rumänien, Bulgarien und Rußland vig Wien Donauufer-Bahuhof.

Mit dem 15. Juli d. I. tritt für die Beförderung von Eisen und Stahl, Ackergeräthen, Cement, Zuer, Güter aller Art (Sammelgut), Kolonialwaaren, ge- salzenen Heringen, Samen und Sämereien, Sal; und Soda von Stationen der Eisenbahn-Direktions- bezirke Altona, Berlin, Breslau, Bromberg, Han- nover und Magdeburg, nach serbishen Stationen sowie nah rumänischen, bulgarischen und russischen Donaustationen via Wien donauwärts ein neuer direkter Tarif in Wirksamkeit, durch welchen die PVebernahmetarife von Stationen der Direktions- bezirke Breslau und Bromberg nach serbischen Sta- tionen fowie nah bulgarischen und russischen Donau- stationen via Wien Donauufer VBahnbof vom 1, September 1886 zur Aufhebung gelangen.

Der neue Tarif ist zum Preise von 0,20 M. durh die Verbandstationen zu beziehen.

Ferner wird bekannt gemacht, daß vom 1. Sep- tember 1887 ab die Transitsäße des Tarifs für Güter zum Export nah den unteren Donauländern vom 1. Oktober 1886, welche zufolge unserer Be- kanntmachung vom 21. Juni d. F. II b, 10169 für folhe Sendungen, welche nach rumänischen, an der Donau belegenen Stationen bestimmt sind, bis auf Weiteres noch) uneingeschränkte Geltung behalten sollten, nur noch in denjenigen Stations-Verbindun- gen und für diejenigen Artikel Anwendung finden, für welche direkte Tarife nicht bestehen.

Breslau, den 30. Juni 1887.

Königliche Eisenbahn: Direktion, Namens der Verbands-Verwaltungen.

[17898] Berichtigung.

_ In unserer Bekanntmachung vom 12. Juni d. Js, ist der Frachtsay? für Pferde-Eisenbahnwagen im Eydtkuhnener Transit-Güterverkehr von Köln (Gereon, Pantaleon, MRheinstat. und Thürmchen) bis Eydt-

abzuändern. Vromberg, den 29. Juni 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion als geschäftsführende Verwaltung.

[17900] i : Vekanntmachung. __ Vom 1, Juli d. I. ab tritt auf der Strecke Schneidemühl—Koniß—Dirschau folgender Fahr- plan in Kraft: E 2E | | | | | |

Pers. Z. Pers. Z.|Schn. Z. Pers. Z.Gem.Z| S t at i on en. |Gem.Z. Pers. Z.Schn. Z. Pers. Z. Pers. Z. 1.—Ì. 1.—Ì.| 1,—S. | 1,—3. | 2,—4 24 | 13 2 P 14 Kl. Kl, | Kl. | Kl. | Kl, Kl L Kl. Kl.

| | Sneide- |

4,12 7,45 1,59 4003| 10,232] Abf. mühl Ank. 6,99 11,00 3/399) S 2 4AM 808 | 420 1020 Y Sudd A 60933 100) ch| Tag = 4,21 819) | 435 1118| | Krojanke 612 10001 08 a D 78/89) 12,921 448) E Flatow 5,24 10,19 3,07/ 7,22 12,34 5,18) 8,50 5,01| 12,23 | Zakrzewo 5,22 10044 7,25) 12,22 09,24 908 O7 B22 Linde | 5,26) 9,48) 6,455 12,22 Bd 94 | 529) D Si 444 988 - | O22 Ih 60 986 | 58 180 y Su a. 40 l —| l 2 6,17 963) 3,23) 5,68| 1,22) Ank.) © n f. | 483 905) 9223| 5565| 11,28 6,26| 10,06/ 3,29| 6,828| | Abf,| Lonis E 6,40 1025) 6,24 L Rittel A 824 | 5,19| 11,24 7,04| 10,54! 6 42 | Czersf 7,57) 452! 10,45 T2 7,28) Scwarzwasser 739 4,34| 10,32 T3 S 7,21 | Frankenfelde C2 4,18| 10,123 A U —| 1E Hoch-Stüblau 0 | 40801 8 8,04 12,17 4,39 T7288 Pr. Stargard 643) 1,08/| 3,38 9,48 819 P 8,18 y Swaroshin #4 616 | 3/13 98382 8,36) 1,00 5,06) 8,32 Ank. Dirschau Abf. 5,22) 12,39 9247| 9,11

Personenbeförderung in TY. Wagenklasse eingerichtet.

* Mit dem gleihen Tage wird in den Zügen 5 und 6 auf der Strecke Dirshau— oniß

Gleichzeitig werden die Züge 621, 623 und 624 auf der Strecke Neustettin—Konig folgender-

maßen geändert :

621 623 624 Gem. Z. | Gem. 3. Stationen. Gem. 3. 2,—4. Kl. |2.—4. Kl. 2.—4. Kl.

11,19 | 2,50 } Abf. Neustettin Ank. 12,44 M S Q 4 12,33 11,59 | 3,32 | Hammerstein 12,04 12,41 | 4,15 Bârenwalde 11,23 *12566| 4330| Bischofswalde * 11,09 1 O8 Sélochau 10,41 2,01 | 5,37 | Ank. Konitz Alf 10,03

Zur Berichtigung des Plakat-Fahrplans, Expeditionen unentgeltlich Deckblätter. Bromberg, den 1. Juli 1887.

gültig vom 1. Juni 1887, verabfolgen die Billet-

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[17904]

Rheinisch - Westfälisch - Belgischer (Rheinisch-

Köln-Minden- und Bergisch-Märkisch-Belgi- : scher) Güter-Verkehr.

Der im vorbezeihneten Güter-Verkchr bestehende Ausnahmetarif 10 für die Beförderung von Eisen und Stabl x. im Verkehr über die Seehafen- und Kanalftationen der Belgischen Staatseisenbahnen, sowie den Hafen Terneuzen, dessen Gültigkeit bisher auf die Richtung von Deutshland nah Belgien beschränkt war, findet von jeßt an auch in umgekehrter Richtung von Belgien nach Deutschland Anwendung.

Köln, den 2. Juli 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

17905]

Rheinis - Westfälisch - Belgischer (Rheinisch-

Köln-Minden- und Bergisth - Märkisch Wel: : gischer) Güterverkehr.

Die Stationen Biesmes und Gougnies der Belgishen Staatseisenbahn, an der neu eröffneten Strecke Acoz—Mettét gelegen, werden mit Gültig- keit vom 15. Juli dieses Jahres an mit direkten Frahtsäßen in den vorbezeichneten Verbands- Güter-Verkehr aufgenommen.

Nähere Auskunft ertheilen die Tarifbureaux, sowie die Güterexpeditionen der Königlichen Eijenbahn- Direktionen zu Elberfeld und zu Köln (links- und rechtsrheinisch.) Köln, den 2. Juli 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion Clinksrheinische).

[17903] _Deutsch-Belgischer Güter-Verkehr.

Die Stationen Biesmes und Gougnies der Bel- gishen Staatseisenbahn, an der neu eröffneten Strecke Acoz—Mettét gelegen, werden mit Gültigkeit vom 15. Juli dieses Jahres an mit direkten e as in den vorbezeihneten Verbands-Güter- Berkehr aufgenommen.

Köln, den 2. Juli 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion Clinks8rheinische), Namens der Verbands-Verwaltungen.

Redacteur: Riedel.

Verlag der Expedition (S cholz). Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags=2

Berlin:

Anstalt, Berlin 8SW., Wilhel mstraße Nr. 32.

kuhnen transfito von 7,87 auf 2,87 M für 100 kg

M 154.

lin auch durch die E S8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

i Vierte Beilage zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 5. Juli

S CCCCCATRA Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenshafts-, Zeihen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-A derungen der deuts Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel | M s / R S DE O

Central-Handel3-Register für das Deutsche Reih. (x. 15:5,

Das Ge Dae - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für

öniglihe Expedition des Deutschen Reihhs- und Königlich Preußishen Staats-

17

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. -— Das Abonnement beträgt 14 59 „» für das Viertelijahrr. Einzelne Nummern fosten 20 =$. Insertionspreis für den Raum einer Drucßzeile 30 S.

Handels - Negister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Daqypistadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, die [leßteren monatli. [17936] Donaueschingen. Nr. 7065, Zu O. 3. 9 des Genofsenschastsregisters wurde heute eingetragen: Laut Wahlyrotokol vom 12. Juni 1887 wurde an Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Hermann Troll von Blumberg und des Kassiers SFulius Troll von da, Julius Troll, Kaufmann von Plumbera, als Direktor und Buchhalter, J. B. Städele von da als Kassier in der Vorstand des Vorschußverein’s Blumberg gewählt. Donaueschingen, 1. Juli 1887. Großherzoglihes Amtsgericht. v. Rüpplin.

Duderstadt. Befanutmachung. [17939]

íIn das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 203 eingetragen die Firma:

Caesar Rhan

mit dem Niederlassungsorte Duderstadt und als deren Inhaber der Kaufmann Caesar Rhan in Duderstadt. ;

Duderstadt, den 22. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht. Il.

S

Pa S Ausgefertigt: Kahlbrock, Gerichtsschreiber.

Duderstadt. Bekanntmachung. [17938]

Fn das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 204 eingetragen die Firma:

Caesar Peters

mit dem Niederlassung8orte Duderstadt und als deren Inhaber der Kürshner und Hutfabrikant Caesar Peters in Duderstadt.

Duderstadt, den 24. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht. IIT.

gez. Panse. Ausgefertigt: Kahlbrock, Gerichtsschreiber.

Gleiwitz. Bekanntmachung. [17944]

In unserem Firmenregister wurde heute unter laufende Nr. 681 die Firma M. Münzer in Gleiwiß und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Samuel Schwerin in Gleiwiß eingetragen. i

Ferner wurde in Spalte 6 Folgendes vermerkt :

Das von dem Kaufmann Meier Münzer in Gleiwiß unter der Firma M. Münzer hier betriebene Han- delsgeschäft ist durch Vertrag seit dem 1. Juni 1887 auf den Kaufmann Samuel Schwerin hierselbst über- gegangen.

Gleiwitz, den 28. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht.

Gleiwitz. Bekanntmachung. [17942] In unserem Firmenregister wurde heute das Er- löschen der Firma Bernhard Koenigsfeld in Gleiwitz (Nr. 653) vermerkt. Gleiwitz, den 30. Juni 1887. Königliches Amtsgericht.

Grätz. Vekauntmachung. [17943] In das hiesige Firmenregister ist bei der Firma: A. Hoffbauer in Paprotsch Nr. 221 Folgendes eingetragen worden: Die Firma ift erloshen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 30, Juni 1887 am selben Tage. Gräg, den 30. Juni 1887. Königliches Amtsgericht.

Grätz. Bekanntmachung. [17941] In unser Firmenregister ist heute folgende Ein- tragung bewirkt worden : 1) Nr. ‘230. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers : Kaufmann Bruno Toeffling aus Paprotsch. 3) Ort der Niederlassung : Paprotshch. 4) Bezeichnung der Firma: e Bruno Toeffling. 5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 30, Juni 1887 am selben Tage. Grätz, den 30. Juni 1887, Königliches Amtsgerieht.

Magen i. W. Sandelsregister [17946] des Be Amtsgerichts zu Hagen i. W. ingetragen am 27, Juni 1887.

ad Nr. 435 G. Reg., woselbst die Firma Rhei- nische Transport Gesellschaft William Egan « Co. vermerkt steht: : i

Nach dem Austreten des Commanditisten ist die Gesellschaft aufgelöst.

Nr. 876. F. Reg. die Firma Rheinische Trans- port Gesellshaft William Egan «& Co. zu E mit Zweigniederlassung zu Hagen i. W. und als deren Inhaber der Kaufmann William Egan zu Mainz.

Malberstadt. P O autiinacitng, [17945]

In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 156 vermerkten Firma „Wieter u. Mahner““ zu Halberstadt das Ausscheiden des Gesellschafters, Kaufmanns August Mahner zu Halberstadt einge- tragen worden.

Halberstadt, den 30. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht. VI.

Waeamburg. Eintragungen [18031] in das Handelsregister. 1887, Juni 29. H. RNeeck. Diese Firma hat an Wilhelmine Doro- thee Marianne Antoinette Reeck, geb. Reincke, Prokura ertheilt. Meister, Zoll & Co. Zweigniederlassung der gleichnamigen Firma in Bahia. Diese Firma hat an Emil Kesselkaul Prokura ertheilt. : W. Brichet. Diese Firma hat an Wilhelm Friedri Hermann Brasch Prokura ertheilt. Blankenburg & Brunckhorst. Inhaber: Otto Friedrich Ewald Blankenburg und Franz Brunck-

orst.

F-. Rud. Olshausen. Diese Firma hat an Carl Friedrich Hermann Otto Prokura ertheilt. Schön & Mohrmann. Carl Heinrich Christian Mohrmann ist aus dem unter dieser Firma ge- führten Geschäft ausgetreten und wird dasselbe von dem bisherigen Theilhaber Salomon Schön in Gemeinschaft mit dem neueingetretenen Marcus Raphael Möller unter der Firma S. Schön

«& Co. fortgeseßt.

Gustav F. Hübener. Diese Firma hat an Ernst Hermann Justus Prokura ertheilt.

Juni 30. i:

Neiherstieg Schiff9werfte und WMaschinen- fabrif. Carl Adolph Ferber ist aus dem Vor- stand ausgeschieden. Zu VorstandEmitgliedern sind erwählt worden Christian Peter Anton Horn- beck und Gustav Christian Heinri Berlien.

Johann Theodor Martens ist zum Prokuristen bestellt mit der Befugniß, die Firma der Gesell- schaft per procura in Gemeinschaft mit einem Mitgliede des Vorstandes zu zeichnen.

F. L. Gröger in Liquidation. Laut gemachter Anzeige ist die Liquidation dieser Firma beendigt und die Vollmacht des Liquidators August Georg E aufgehoben. Demgemäß ist die Firma gelöst.

Schröder & Repsold. Nach dem am 28. Okto- ber 1886 erfolgten Ableben von Ludwig August Repsold ist das Geschäft von dem bisherigen Theilhaber Emil Ferdinand Schröder, als alleinigem Inhaber , unter unveränderter Firma fortgeführt worden, wird aber nunmehr von dem- selben unter der Firma E. Ferd. Schröder fortgeseßt. x :

Lor. Lorenzen. Diese Firma hat die an Carl Julius Dahm ertheilte Prokura aufgehoben.

Carl Dahm & Co. Diese Firma hat die an Lorenz Friedrich Conrad Lorenzen ertheilte Pro- fura aufgehoben. i

A. Warncke. Gustav Adolph Dörken ist aus dem unter dieser Firma geführten Geschäft ausgetreten, und wird dasselbe von dem bisherigen Theilhaber Alexander Warne, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt. C

C. Schnapauff. Nathan Max Cohn is} in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt dasselbe in Gemeinschaft mit_ dem bis- herigen Inhaber Carl Rudolph Georg Schnapauff unter der Firma Schnapauff & Cohn fort.

J. G. Hess. Johann Daniel Robert Hess ist in das unter dieser Firma geführte Geschäft einge- treten und seßt dasselbe in Gemeinschaft mit dem bisherigen Inhaber Daniel Christian Lorenz Hess unter unveränderter Firma fort.

Rafalski & Schlüter in Liquidation. Laut ge- machter Anzeige ist die Liquidation dieser Firma beendigt und die Vollmacht des Liquidators Carl Sulius Rafalski aufgehoben. Demgemäß ift die Firma gelöscht. : :

C. F. Tite. Diese Firma hat an Johann Wil- helm Boutin und Paul Heinrich Schnell gemein- \chaftlihe Prokura ertheilt. : :

Joh. Berenberg, Gossler & Co. Diese Firma hat an Johannes Andreas Sennewald Prokura ertheilt. Die früher an Johann Otto Ahrens ertheilte Prokura ift S dessen Tod erloschen.

u

Actien-Gesellschaft für . Farbholzfabrikate zu Hamburg. An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Eugen Heinrich Bernhard ist Otto Bolms als Mitglied des Aufsichtsrathes bis zum 15. Juli 1887 zum stellvertretenden Vorstands- mitgliede bestellt worden. : ; :

Witt «& Zielstorf. Carl Julius Zielêstorff ist aus dem unter dieser firma geführten Geschäft ausgetreten, und wird dasselbe von dem bisherigen Theilbaber Carl Friedrich Witt in Gemeinschaft mit dem neu eingetretenen Herbert Denham Meek unter der Firma C. Witt & Co. fortgeseßt.

C. Witt & Co. Diese Firma hat an Gustav Adolph Marquard Prokura ertheilt. ;

S. C. Klotz. Das unter dieser Firma bisher von Georg Carl Julius Brügmann geführte Geschäft ist von Christian Wilhelm August Schmidt und Heinrich Ferdinand Georg Mölck übernommen worden und wird von denselben, als alleinigen In- habern unter unveränderter Firma fortgeseßt.

Eugen Pape Nachf. Das unter dieser Li bisher von Herrmann Franz Louis Doelke geführte Geschäft ist von Georg Wolfgang Niemeyer über- nommen worden und wird von demselben, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgeseßt. ; E

Th. Kruse. Max Gottlieb Kruse ist in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seyt dasselbe in Gemeinschaft mit dem bisherigen In- haber Georg Heinrih Christian Theodor Kruse unter unveränderter Firma fort. '

Otto Schütt. Inhaber : Detlef Otto Schütt.

Haase & Co. Zweigniederlassung der gleich-

namigen Firma in Hâvre. Inhaber: Georg

Qs August Haase zu Hâvre, Heinrih Moritz ugust Haase zu Hamburg und Oswald Wilhelm Haase zu Hâvre.

Gustav Wolff. Carl August Wilhelm Kühle- wind ist in das unter dieser Firma geführte Ge- \châft eingetreten und seßt dasselbe in Gemein- \haft mit dem bisherigen Inhaber Gustav Wolff unter der Firma Gustav Wolff & Co. fort. Serm. Shmacht. Inhaber: Hermann Shmacht. D Möller. Inhaber: John Friedrich

öller.

A. H. Wappäus. Diese Firma hat die an Her- mann Marschall ertheilte Prokura aufgehoben. L P. Möller. Inhaber: Georg Peter

öller. Jona «& Fischer. Die Gesellschaft unter dieser es deren Inhaber Ernft Franz Matthias ona und Carl Friedrih Gottlieb Fisher waren, ist aufgelöst, und wird die Firma in Liquitation von jedem der genannten Theilhaber allein ge-

zeichnet. Inhaber: Ernst Franz Matthias

Erust Jona. Jona.

C. F. G. Fischer. Gottlieb Fischer. Aug. Brand. Diese Firma, deren Inhaber An- dreas Heinrich August Brand war, ift avfgehoben. Ge"r. Ludwig. Inhaber: Ferdinand Henri Os Carl Ludwig und Oscar Edmund Herman

udwig.

Richard Dollberg. Das unter dieser Firma bis- her von Wilhelm August Christel Ricard Doll- berg und Johann Gerhard Christian Lauffer ge- meinschaftlich geführte Geschäft ist von Georg Heinrich August Dollberg übernommen worden und wird von demselben, als alleinigem Inhaber, unter unveränderter Firma fortgesetzt.

D. Dembinski. Inhaber: David Dembinëki.

Emil Plagemanu. Inhaber: Emil Wilhelm Carl Johann Plagemann.

Johannes Vöuing. JInhaker: Johannes Gott- lieb Rudolf Ferdinand Böning.

Louis Nig. William August Ritz ist in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt dasselbe in Gemeinschaft mit dem bisherigen Inhaber Louis Ritz unter der Firma Louis Rig «& Co. fort.

Louis Riß «& Co. Diese Firma hat an Richard Rudolph Rit Prokura ertheilt.

Sagebiel's - Etablissement Actien-Gesellschaft.

A Gesellschaftsvertrag datirt vom 23. Juni

Der Siß der Gesellschaft ist Hamburg. Das Unternehmen is auf eine gewisse Zeit

nicht beshränkt. E

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und die Fortführung des bisher von Anton

Conrad Wilhelm Sagebiel unter dem Namen

„Sagebiel's - Etablissement“ auf der Großen

Drehbahn betriebenen Wirthschaft8geshäftes und

aller damit zusammenhängenden Geschäfte. Zu

diesem Zweck überträgt genannter A. C. W.

Sagebiel der Gesellschaft, wie dies des Näheren

aus der dem Gesellschaftsvertrage als Anlage 1

beigefügten und einen integrirenden Bestand-

theil des Gesellschaftsvertrages bildenden Appunk-

tation d. d. 31. Mai 1887 erhellt, die ibm im

Stadt-Erbebuche S8t. Michaelis K. K. 47,

J. J. 63 und J. J. 67 zugeshriebenen

Grundstücke, das unter dem Namen „Sage-

biel’s-Etablissement“ betriebene Wirthschafts-

Etablissement, mit gesammtem Inventar, Wein-

lager 2x. 2c. und erhält gegen Lieferung und

Uebertragung aller Objekte die Summe von

M 1 900 000,— derart ausgezahlt, daß die Ge-

sellshaft die hypothekarische Beschwerung von

#46 100 000,— als eigene Schuld übernimmt,

dem Verkäufer 4. 450 000, 4 9/0 Prioritäten

der Gesellschaft überliefert, 4 200 000, in

200 voll eingezahlten Aktien der Gesellschaft

gewährt und 4 550 000,— baar außszahlt und

zwar #6 300 000,— bei Umschreibung der

Grundstücke auf Namen der Gesellschaft und

A6. 250 000,— se{chs Monate später. Für die

Uebertragung des Geschäfts und die Uebernahme

der Verpflichtung, in Hamburg, Altona und

Wandsbeck kein Konkurrenz-Unternehmen einzu-

gehen respektive sich an demselben weder direkt

noch indirekt zu betheiligen, erhält genannter

A. C. W. Sagebiel für die Dauer von 10 Jah-

ren (also bis Ende Juni 1897), falls er bis

dahin entweder selbs oder durch seinen Sohn

Andreas Carsten Louis Sagebiel die Leitung

des Unternehmens zur Zufriedenheit des Auf-

sichtsrathes führt, ein Viertheil des nah Ver- theilung einer Jahresdividende von 89/0 ver:

bleibenden Netto-Reingewinnes. î

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt M 750 000,—, eingetheilt in 750 Actien, jede zu 1000 A Die Actien lauten auf Inhaber.

Der Vorstand besteht, nah dem Ermessen des Aufsichtsrathes, aus einem oder mehreren Se welhe vom Aufsihtsrathe erwählt werden.

Die Firma der Gesellshaft wird, falls der Vorstand nur aus einem Mitgliede besteht, von diesem allein, falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von je zwei Mitgliedern desselben gezeichnet; die Zeichnung der Firma kann, untér Zustimmung des Aufsichtsrathes, au von einem oder mehreren Prokuristen, oder falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von einem Vorstandsmitgliede und einem Pro- kuristen erfolgen.

Inhaber: Carl Friedri

Die Zusammenberufung der Generalversammlung

Kiel.

der Actionaire geschieht durch öffentlihe Bekannt- machung, unter Mittheilung der Tagesordnung, mit einer Frist von mindestens siebzehn Tagen vor dem dafür angeseßten Termine.

Die von der Gesellschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen in dem „Deut- 1 G eo welcher als Gesellschafts-

att gilt.

Die Gründer der Gesellschaft, welche sämmtliche Actien Übernommen haben, sind:

1) Kaufmann Conrad Gustav Paschen, zu Ham-

burg ; 2) Gastwirth Anton Conrad Wilhelm Sagebiel, zu Hamburg; 3) Hotelbesißer Johann Wilhelm Adolph Reisner, zu Wandsbeck ; 4) Kaufmann Johann Carl Julius Klein, zu Hamburg; 5) Hausmafler Julius Kallmes, in Firma N. I. Kallmes, zu Wandsbeck ; 6) Kaufmann Friedrich August Carl Wilhelm PIA in Firma F. A. Zieseniss, zu Ham- urg; 7) Rechtsanwalt Gustav Eduard Nolte Dr., zu Hamburg ; 8) Banquier David Ruben, in Firma Ruben Elias Ruben, zu Hamburg ; 9) Schlachter Georg Richard Heinrih Beisser, zu Hamburg; 10) Johann Friedrich Sagert, ohne Gewerbe, zu Hamburg ; 11) Banquier Isaac Heimann, als Vertreter der Firma Hartwig Hertz Nachflg., zu Hamburg; 12) Kaufmann Georg Adolph von Holten, zu Hamburg. Der erfte Aufsihtérath besteht aus: 1) Kaufmann Conrad Gustav Paschen, zu Hamburg; 2) Kaufmann Friedrih August Carl Wilhelm Zieseniss, zu Hamburg ; 3) Kaufmann Georg Adolph von Holten, zu amburg ; 4) Restaurateur Peter Harms zu Hamburg. Zum alleinigen Mitgliede des Vorstandes ist erwählt worden: i Gastwirth Anton Conrad Wilhelm Sagebiel, zu Hamburg. Zur Prüfung des Herganges der Gründung sind zu Revisoren bestellt gewesen : 1) Nevisionsbuchhalter Otto Jalass, zu Hamburg ; 2) Kaufmann Friedrih Busse, zu Hamburg. ; Das Landgericht Hamburg.

EHersord. Handelsregister [17947] des Königlichen Amtsgerichts zu Herford. Unter Nr. 240 des Gesellschaftsregisters ist die

unter der Firma Emil Eick & Comp. zu Herford

errichtete Handelsgefellshaft zu Herford eingetragen und find als Gesellschafter vermerkt :

1) der Kaufmann Emil Eik zu Herford,

2) der Kaufmann Gottwald Friedrih Hachen-

berg zu Herford.

Die Gesellschaft soll am 1. Juli 1887 beginnen.

Die Gesellschast zu vertreten ist Jeder der Ge- sellschafter einzeln befugt.

Eingetragen zufolge Verfügung voin 30. Juni 1887.

Kiassel. Handel8regisfter. [17948]

Nr. 1602. Firma: Franz Uberich in Kassel. úInhaber der Firma ift: :

Kaufmann Franz Uberich zu Kassel. laut Anmeldung vom 29. Juni 1887. Eingetragen den 30. Juni 1887. Kassel, den 30. Juni 1887. Königliches Aumtsgeriht. Abtheilung 4. Fulda.

Kattowitz. Bekanntmachung. [18033 Fn unser Firmenregister ist das Erlöschen der unter Nr. 238 eingetragenen Firma Adolph Loewenthal in Kattowitz heut eingetragen worden. Kattowitz, den 28. Juni 1887. Königliches Amtsgericht.

Vekanuntmachung. [17952]

Am heutigen Tage ist hieselbst cingetragen:

1) in das Firmenregister ad Nr. 1698, betreffend die Firma Keller J. C. Aude’'s Nachfolger, Jnhaber: Brauereibesißer Carl Johann Wilhelm Keller in Kiel: E

Der Destillateur Hans Heinrih Johannes Singel- mann ist in da Geschäft als Gesellshafter ein-

etreten und die nunmehr unter der bisherigen Firma bestehende Handelsgesellshaft unter Nr. 414 des Gésellschaftsregisters eingetragen ; |

2) in das Gesellschaftsregister sub Nr. 414 die Firma:

Keller, J. C. Aude's Nachfolger in Kiel.

Die Gesellschafter O der Brauercibesißer Carl Johann Wilhelm Keller und der Destillateur Hans Heinrich Johannes Singelmann, Beide in Kiel.

Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1887 begonnen.

Kiel, den 1. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. [17959] Koblenz. In unser Handelsregister ist heute eingetragen worden: 1) unter Nr. 4125 des Firmen- Legisters daß das zu Koblenz unter der Firma „Her- maun Mosler“ bestehende Handelsgeschäft der Frau Wittwe Hermann Mosler, Julie, geb. Breus-

ning, auf deren Sohn Herrn Albert Mosler, Kaufs