1887 / 158 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

jandwerfèrn u. dergl. Gewerben, befriedigende Er- gebnisse zu verzeichnen ware, ist auf dcr andern Scite bei den Schneidern, SHuhwmachern und Detail- haudelsgeshäften eine weitere Abnahme im Verdienfi ¿zu beklagen. Die raederen Frachtpreise, welhe dur; den uncrheblicea Verdienst an der Viebzuht nichr ausgeglibceu werden, halten die Kauflust der länder lichen Bevölkerung zurü; die Detailreisenden, dic cicentlih den Hausterern gleichsteben, fuchen fich darch langes Kreditgeben Absatz zu verschaffeaz die wcuestens in vermehrter Weise aufkomrnenden Vor- Eauflergescäfte und Wanderlager, die ihre zwar „bil- | ligen aber auch {lechten“ Waaren uit allen erdenk- lihen Mitteln an den Maun zu bringen fuen, alle diese Umstände Tchädigen die Kleingewerbe uud Detail- handels8geshäfte und entziehen denselben immer mebr den Verdient. Ein neuer Geschäftszweig ist in jüngster Zeit durch den Verkauf von Loosen ; und Obligationen quf monatliche Abzahlungen in f fehr umfangreihee Weise eatstanden, \o daß für MWerthobiekte von ca. 350 F 500 Æ bezahlt werder müßen. Solc(e durch Agenten betrécbenen Geschäfte haben in der Regel bedeatenden Gewinn, suchen dagegen soviel als mêglih den öffentlichen Abgaben fich zaæ entziehen und haben {hon oft in Folge nt- standener Lerluste ten Ren ganzer Familien herbei- gefübrt, so daß es fehr wünschenswerth wäre, wenn fe genau Werwaët uwd gebirend ¿u den &fent- Tien Lasten herangezegen würden. Die Lkauliche Thätigkeit in den oeinzelnen Theilen des Bezis war reger. In den Löhnen und Arbeiterverhëltnissen waren erbeblihe Aenderungen nicht bemerklich, da

ein guter Arbeiter immer eatsprechenden Verdienst #

erhält. Im Uebrigen ist die allgemeine Klage, daß in Folge der unsicheren Bolitishea Lage die Ge- \chäfte ia der Teßten Zeit b-sonders stocten, und dat es wünschenswerth wäre, wenn eine Besserung cin- Treten würde.“

Kammer in Rottweil: „Die tin unserm Be- zirke vertreteie Gmoßinduitrie hatte im Berichtsjahr im Allgemeinen einen befriedigenden Stand. Der äußerst æegœ1 Thätigkeit der Industrie hat es an Beschäftigung nie geæehlt, die bisherigen Absatz- gebiete warden troß ter ungemein fcharfen Kon- kurrenz erhalten, die &öbe iu Umsaß blieb in den meisten Branche unverändert. Die Dein heutigen Erwerbsleben eigen gewordenen Criheinungen der leberproduktior und des damit im Verbindung stehenden Rückgangs der Preise äußerten zwar auch Hei uns ¿hre Wirkunc, es wird jedv& von den Be- theiligten mit wenigen Ausnahmen anerkannt, daß die Lage zufriedenstellend fei, obwohl die niederen Berkauf8preïfse den Nußen oft erheblich s{chmälern. Gut wsr der Gescäftsgang bei der Fabrikation von Uhren, SchieZpulvec, Züudhölzern, Musikinstrumen- tenz; befriedigend bei der Fabrikation von Messern, Schuhen, Möbeln, Kleivern, Gxoldleisten, Stroh- Hüten, Stroznpfwaaren und Hemden und bei der mechanischen Bamawollerzeberei; weniger günstig bei der Fabrikation von Silberketten, der Steingut- und Maijolikafabrilation, dem Salinebetrieb und der Wollspinnerci, \chblecht bei der Kammfabrikation. Wir schäßen die großen Vortheile unserer Schutz- ¿ollpoliti? in vollsstem Maße und glauben, daß der ih jeßt allgemein bemertlich machende Aufschwung der Industrie der nationalen Wirthschaftspolitik der Reichsregierung zu danken ist, müssen aber im Interesse eiacx objektiven Darstellung auch erwähnen, daß einzelne Industriezweige, so z. B. die Uhren- industrie in Schwenningen, über Ershwerung des

ihm ¿ert wird der Maiitfakturwaarcn: und Kolonial-

coaarenbranche der Absatz noch in A Maße durch die großen Versandgeschäfte in Nord- j deutschlaund. Die Lage der Arbeiterbevölkerung ist befricdigend, der Rückgang der Preisc ma? e nh bei den Löhnen niht geltend; es wuren auch in diescm Jahre neue Wohlfahrtseinriht".ngen für die Fabrikarkeiter ins Leben gerufen. -— Die Handwekerei auf dem Heuberg durfte sich im Berichts- jahre wiederum einer regen Fürsorge feitens der hohen Königl. Zentralstelle für Gewerbe und Handel erfreæen. Die Webshötzen und Spannstäbe, von wel&en im Vorjahr die Rede war, sind von der ge- naæxnten Behörde veratfolgt worden. In Kolbingen warde ci Miusterwebstuhl aufgestellt, auch sind Énige Regukatoren zam älteren soliden Webstühle: angebraŒ#t worden, um anregend für weitere Ber-

Ce

breitung dieser Veevesserung zu wirken. Die beiden MWebmeilter in OLernheim und Königsheim blieben auf Kostoa der Königl. Zentralstelle im Somrner 1886 und Winter 1887 in Thätigkeit. Jn der Haus- bes(äftigung arbeiteten vergangenen Winter in Obkernkeim 86, in Königshcim und Cgesheim 38 Zeeigleinwedber bezw. S atmen Ia der Kor- | fetten, Manuester- uad Seidenweberei zeigte sh ebenfalls mehr Leben; cs trat eine Anzahl friscer Sräte bei cknem Seivenwebmeister in WeHhtiagen in dêc Lehre.

Allgemeine Brauer- und Hopfen-Zei- tung. (Dffizielles Organ des Deutschen Brauer- bundes 2. Verlag von J. Carl in Näcnberg.) Nr. 79. Inhalt: Ueber die Berzuckerungspro- dukte ter Stärke. WBierbrauerci in Berlin. Brauenrci- und Mälzerei-Berufsgenofsenshaft: Spruch- sizung des Neié8-Bersicherungsamtes am 6. Juni 1887. Bierbrauerei und Malzfabrikation in Nord- bauses. Personal-Nachrichten. Handelsregister-

Einträge. Vermischtes, Hopfenmarkt. Anzeigen.

Handels - Register.

Handelsregistereinträge aus dem Königrei Sechsen, dem Königkeih Württemberg und derr Großherzogtbum Hessen werden Dienstags bet. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöchentlih, die letzteren monatli.

Aen. Dekauntmachutng. {18656] Fn unser (Gefellschaftsregister ist zufolge Verfügung rom d. Juli 1887 folgende Eintragung bewirkt : O 2) Firma: Silgenberg & Götze vormal Franz Gustav Geiss. 3) Sit der Gesell\hast: Aken. 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gescllschafter sind: 1) der Kaufmann Alexander Oscar Hilgenberg, 2) der Kaufmann Carl Albert Heinrich Gustav

Göße | zu Aken. Die Gesellschaft bat am 1, Juli 1887 begonnen und ist zur Vertcetung derselben jeder der Gesell- schafter berechtigt.

Die

Exports als Folge des Schutzzols flagen. Was sodann die Lage der mittleren und kleineren Ge- werbe und Handelsgeschäfte betrifft, so zeigt sich, daß dieselben in Plätzen mit einer blühenden, zahl- reie Arbeitskräfte ernöhrenden Industrie gedeihen, während sie ¿n Orten mit vorwiegend bäuerlicher Kundschaft in weniger befriedigender, zum Theil auch ungünstiger Lage find. Groten Geschäfts- gang hatten fonach zu verzeihnen: Schwen- ningen, Trossingen, Schramberg; befriedigenden: Naottweil; ungüustigen Oberndorf und Spaichingen, doch wixd von Syaichingen geschrieben: „man glaube, es bessern sich die Verhältnisse.“ Aber auch die- jenigen Geschäfte, die mit dem Geschäftsgang zu- frieden fein dürfen, klagen über niederen Stand der Preise, und von dem Gewerbeverein Tuttlingen wird noch weiter berichtet, daß die Kleingewerbe von Jahr zu Jahr uuter dem ungleihen Kamyfe mit der Großindustrie leiden, wesha!b der Verein bestrebt sei, die Anwendung von verbesserten Hülfswerk- zeugen, namentlich aber von Motoren durxh Er- rihtung einer Gasfabriï zu erleichtern, wobei er jcdoch mannigfachen Sc{wier!gkeiten begecne. Von

den etnzelney Gewerben mit gutem, bezw. befriedi--

gendem (Seschätsgang find zn nennen: èie Bäker, Mezger, Bierbrauer, Wirthe, Beuhandwerker, Mehl- Händler, Sattlex, Flaschner, ärber, Seifensieder, Gerber. Doch trifft ties auch nicht für alle Ge- {häftsinhaber und nicht für alle Pläße des Bezirks zu. Ueber schlechtzn Geschäftsgang mit der im vorhergehenden Soße enthaltenen Cinschränëeng haben insbefondere zu klagen die Kupfers{miede, Schuhmacher und Schneider. Wie \{chou an- gedeutet, ist in dena vorwicgend auf die landwirth- \chaftlihe Bevölkerung ançcewiesenen Pläßen der Geschäfstégang LZeineswegs befriedigead. Die Land- wirths{ajt ist leider in keiner rosigen Lage, weshe:[b eud die Kauffähigkeit der Läuerlichen Kundschaft gering ift, obwoßl andexseits tervorzußeben ist, daß diz Klagen über die Nothlage der Landwirth{chaf: vielfach übertrieben find und ti@sbesonduzre mit dem Steigen der GBütecpreise nicht harmoniren. Die Nepgernte ist nach Menge und Qualitêt \{chlecht auégæallen, die Hopfenernte gab reihen Grtrag, der aber nur zu Schlevderpreisen @bgesegl Zonnte; der Ertrag au Gersie und Hafex ar gut, Vez. jelixr gut, an Weizen und Dinkel nur mittel bis gering. Die Preise für (erste, Hascr und Weizen befriedigten dic Landwirthe nit, doch Zonnte Gerste uny Weizen an den Manu gebracht werden, Hafer ging schwer ob. Der Ausfall an Okt führte einen großen THeil des (Erlöses von den Frli&ten in das Ausla. Die Kartoffelernte ficl unter Mittel aus. —- Die Handelsgeschäfte leiden ia hohem Grade untex dem Hausirhandel und dew Detailreifen, InsLe*ondere von den Grenzorten j gegen Baden, in erster Reihe von Schwenningen, werden bittere Klagen über den Hausirhandel laut u werden wiederum eingehend unsere Steuer- verha.ltnisse bezüglich des Hausitbandels gegenüber von Bicden mit dem Verlangen erörtert, die {on so of gavünschte Erhöhung der Steuer für Wander- gewewhetreibe,"de endlich einzu/lihren. Wir féliejen uns diejer Bitte unter Bezugnahme auf unsere Aeußerungen in den früberen Verichten an. Er-

werder

Eingetragen zufolge Verfügung vom 5. am 5. Juli 1887.

Akten, den 5. Juli 1887.

i Königlik,es Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [18951] ves Königlichen Bintêgericchts A. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 7. Juli 1887 sind am selben Tage folgende Eintrogungen erfolgt: n unser Gesel“schaftsregister ist unter Nr. 3700, woselbst die hiesige HandelsgesellsckWaft in Firma : C. F. Schüuemann Söhne vermertt steht, eingetcagen :

Die Gesellschaft ist durch den Tod des

Kaufmanrs Paul Schünemann cufgelöfst. In unser Gesell\chaftéregister ift unter Nr. 8646 woselbst die Handelsgesellschaft in Firma: Teichler « Fickert mit dem Sitze zu Verlin vernerlt steht, cinge- tragen:

Die Gefellschaft ist dur Ucbereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Der Buchdruckereibesinzer Johann Carl Wil- helm Teichler zu Berlin scht das Handels- gesc{äft unter unveränderter Fir:ua fort.

Bergleiche Nr, 17 208 des Firmenregisters,

Demnächst ist in unser Firmenregister urter Nr. 17 908 die Firma: Teichler « ¿fickert mit dem Sit:2e zu Vexlin 1nd als deren Inhaber der Buchdruckereibesiter Iohann Carl Wilheim Teichler zu Berlin eingetragen worden. Die Gefellschafter der hierselbft unter der Firma: NRiemanax & Msller am 1. Juli 1887 begründeten offenen Handels- gesellschaft (Geschäftslokal: Friedrichstraße Nr. 226, Hinterhaus T1 Treppen) find der Kaufmann Carl Hermann Heinrih Riemann unh der Kaufmann Nicolai Jacob Theodor Msller, Beide zu Berlin. Dies ift unter Ne. 10 527 bes Gesellschaftsregisters i ¿ingetragen worden.

Die Gesells@after der hicrse{bst unter der Firma: Magnus & Wetcerftröm am 1. Juni 1887 begründeten offenen Handelsgesell- haft (Geschäftslokal: Probtstraße Nr. 12) sind ber Kaufmann Julius Magnus uad der Kaufmann ann Carl Johann LVetterficóm, Beide zu erun, Dies ift unter Nr. 10528 bes Geseäschaft8registers eingetragen worden. In unsex Firmenregister sind je mit dem Säße zu Berlin untcr Nr. 179207 die Firma: Axthuc Bahrman (Geschästélofal : Alexanderstraße Nr. 8) und als weren Inl'aber der Kaufmann Arthur Wilhelm Bahrman zu Berlin, unter Nr. 17909 die Firma: | Max Grünbaum (Geschäftslokal! Friedrichstraße Nr. 194) und

als deren Jubaber dex Kaufmann Mar G.ún- | baum ¿’4 Berlin, unter Ne. 17 910 die Firma: Max Hahn (Geschäftslokal: Oranienburgerstraße Nr. 73) und als deren Inhaber der Kaufmann Max Hahn zu Berlin, unter Nr. 17 911 die Firma: Hugo Marcuse (Gesästelokal: Derotheenstraße Nr. 821.) und als deren Inhaber der Kaufmann Hugo Marcuse zu Berlin, unter Nx. 17912 die Firma: WŒ. M. Hiutze (GesWhäftslokal: Potédamerstraße Nr. 21a.) und als deren Inhaber der Kaufmann Wilhelm Berthold Max Hinte zu Berlin, eingetragen worden.

Der Kaufmann Leopold Bernhard zu Berlin hat für fein hierselbst unter dec Firma: L, Bernhard & Co. bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 17 433) dein Johann Friedrih Herman Weyergang und dem Hecmänn Eléner, Beide zu Berlin, Kollektiv-Prokura ertheilt und ist dieselbe unter Nr. 7091 des Pro- kurenregisters eingetragen worden.

Der Kaufmann Hermann Nathansohn zu*Berlin bat für sein hierselbst unter der Firma: Hermann Nathansohu . bestehendes Handelsgeschäft (Firmenregister Nr. 13 797) dem Julius Neuberg zu Berlin dergestalt Kollektiv- prokura ertheilt, daß derselbe nur berechtigt ist, ge- meinschaftlih mit dem bereits in dem Profkuren- register unter Nr. 7046 eingetragenen Prokuristen Otto Troplowitß die Firma zu zeihneu. Dies ift

unter Nr. 7092 des Prokurenreg: sters eingetragen worken. j : Die dem Otto Lemberg und dem George Weiner

für die vorgenannte Firma ertheilte Kollektiv- Prokura ist erloschen und ist deren Löschung unter Nr. 5593 des Prokurenregisters erfolgt. Berlin, den 7. Juli 1887. Königliches M 1. Abik eilung 961. Mila.

Berlin. Handelsregister [18992 j ves Königlichen Amtsgerichts L. zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 8. Juli 1887 sind am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : :

Sn unser Ge!ellschaftsregister ist unter Nr. 9078, woselbst die Ke mmanditgesellscaft in Firma:

Casparins «& Co. mit dem Sitze zu Verlin vermerkt stehk, cingetragen : Die Gesellschaft ist durch den Tod des Kom- manditisten aufgelöst.

Der Kaufmann Isidor Casvarius zu Berlin setzt vas Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort E

Vergleiche Nr. 17 915 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 17915 die Handlung in Firma:

Casparins «L Co. mit dem Sitze ¿zu Vexlin und als deren Inhaber der Kaufmann Îsidor Casparius zu Berlin einge» tragen worden. :

Die dem Otto Hübner und dem Renti?-r Jaccb Lubarsch, Beide zu Berlin, für die erstgenannte Kommanditgesellschaft ertheilten Prokuren jind er- loschen und ist deren Löschung unter Nr. 6020 be- ziehungsweise Nr. 6396 des Prokurencegistecs erfolgk,

Berliti, den 8. Juli 1887. :

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 561, Mila.

18761] Bremen. In das Handelsregister ist eing!tragen: den 6. Juli 1887: : Herm. Dauelsberg, Bremcu: Dr Mit- inbaber Carl Dauelsberg ist ain 23. Mai d. I. gestorben und von diesem Tage an bis zum 30. Junt d. J. dessen Wittwe und Re:gtönaclbfol- gerin, Helene, geb. Gngelken, Mitir.haberin der Firma gewesen, ohne die Ficma gezeichnet zu haben. Mit ihrem am 30. Ivat d. I. er- folgten Austritt ist die Handelscesellschaft auf- gelöst worden, und führt Ckristian August Bunnemann scit dem 1. Juli d. J. unter Ueber- nahme der Aktiva und Passiva der Handels- gesellschaft das Geschäft für seine alleinige Nech- nung unter unveränderter Firma fort. Heinrich Beer, Bremen und Vrtmerhaven: An Heinrich Lebereht Friezrih Becker junior ist am 6. Juli d. I. Prokura erteilt. Nasfsow, Jung L Co., Bremen: Durch dad am 12, Januar 1884 erfolgte Ableben des Kommanditisten ist die Kommanditgesellschaft aufgelöt worden. Die persönli haftenden Ge- sellschafter Gustav Georg Friedrich Rassow und Arthur Cornelius Benevenuto Stürenberg-Jung haben die A!tiva und Passiva der offenen Han- dels- und Kommanditgesellschaft Übernommen vnd ist das Geschäft von denselben feit 12. Ja- nuar 1884 als offene Handelsgesellschaft unter unveränderter Firma fortgeführt. Die an Richard Jung ertbeilte Prokura ist am 12. Januar 1884 erloschen. Breiten, aus der Kanzlei Handelsfachen, den 6. Juli 1887. C. H. Thulesius, Dr.

der Kammer für

Bremerhaven. SBetanntmahung. [18763] In das hiesige Handelsregister ist heute eingetragen: Küsten- und See-Fischer-Genossenschast an

derUnterweser (Eingetragene Genossenschaft),

Bremerhaven.

Heinrih Bernhard Johann Klopp in Lehe Vor- LEA S S sißenter. Hermann Friedrich Recker in Bremer-

haven stellvertretender Borsißender. Johann Bengson in Bremerhaven. Zum Nechnungsführer ift ein der Genossenschaft nicht Aungehöriger gewählt,

Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 24. April 1887 und haë durch Beschluß vom 27, Mai 1887 einige Aenderungen bezw, Ergänzungen erfahren.

Die Genoffenschaft hat zum Zwecke, Obacht auf den Betrieb der Fischerei im Genossenschaftsbezirke hinsichtlih der Art und Zeit, der benußten Geräthe u. f. w. zu geben und hinzuwirken auf Befolgung

der geseßlihen Bestimmungen über den Fischerei- Letriecb, erforderlidenfalls durh Verwendung bet den zuändigen Behörden, bei den Lchteren auch die Interessen der Genossenschaftsmitgli-der zu verireten z

eine Vorschußkasse zu bilde, aus welcher verzins- lie Darlehen zur Beschaffuno von Fischerfaßhrzeugen

und Bewerkstelligung größerer Ausbesserungen von solhen, sowie zur Anschaffung von Fischercigeräthen an Genossenschafter verabfolgt werden ;

Einrichtungen zu treffen, welche den Fischereibetrieb aller Genossenschafter unterstützen und ein Lager von Fischereigeräthen zu halten, welche an Genoffen- \chafter käuflich abgegeben werden ;

den Genossenschaftern Unterstützung in Gefahr und Noth zu gewähren;

die Versicherung der Fischereifahrzeuge der Ge- noffenshafter auf Gegenseitigkeit vorzunehmen.

Die Organe der Genossenschaft sind die Genofssen- \chafter-Versammlung und der Vorstand. Letterer besteht aus dem Vorsißenden, dem Stellvertreter desselben und, falls der Betreffende Genossenschafter ist, dem Rechnungsführer ; jedo kann auch ein der Genossenschaft niht Angehöriger zum Mechnungßs- führer gewählt werden, und wird in diesem Falle ein Genossenschafter zum dritten Vorstandsmitgliede gewählt. Alle für die Genoffenschaft verbindlichen Urkunden sind von sämmtlichen Vorstandsmitgliedern zu vollziehen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen dur die Provinzial- und Nordsee-Zeitung.

Bremerhaven, am 5. Juli 1887.

Der Gerichts\chreiber der Kammer für Handelssachen. Trumpf.

Danzig. Bekanntmachung. [18674] In unser Firmenregister ist heute sub Nr. 880 bei der Firma F. A. Weber Buchhandlung folgender Vermerk eingetragen : Das Handelsgeschäft ift dur Vertrag auf den Kaufmann Hermann Paul Gaebel in Danzig übergegangen, welcher dasselbe unter der Firma F. A. Weber Bueßhandlung §. P. Gaebel fortsetzt.

Demnächst ift ebenfalls heute in dasselbe Register sub Nr. 1463 die Firma F. A. Weber Buch- haudlung H. P. Gaebel Hier und al8 deren ÎIn- Haber der Kaufmann Hermann Paul Gaebel hier: eingetragen.

Danzig, den 5. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Tele [18673] In unserem Prokurenregister ist heute bei Nr 731.

die Kollektivprokura der Kaufleute Albert Behrend

und Carl Julius Bischoff für die Firma S. Lich- tenstein (Nr. 1272 des Firmenregisters) gelö[t.

Danzig, den 6. Juli 1887.

@öniglihes Amtsgericht. X.

FEsgenn. Handelsregister [18953] des Königlichen Amtsgerichts zu Esseu. Unter Nr. 347 des Gesellschaftsregisters ist die an

9. Juni 1887 unter der Firma Fr. Möller & Co.

errihtete, ofene Handelsgesellschaft zu Essen am

7. Juli 1887 cingetragen, und sind als Gesellschafter

vermerkt: _

1) der Kaufmann Carl Kleebauer zu Essen, 9) der Kaufmann Eugen Schoreck zu Cssen. Essen, den 7. Juli 1887.

Geestemünde. Becfanntmachnng. [18709] än das hiesige Handelöregister ist heute Blatt 311 zu der Firma: . „Joh. C. Tecklenborg zu Geestemünde (oFene Handelsgefellschaft) eingetragen:

Nachdem August Tecklenborg zu Bremen am 15. Mai 1887 aus der Handelsgesellschaft aus8ge- treten, wird das Geschäft von:

1) Franz Le@lenborg Wittwe, Wilkelmine, geb. Brandorff, zu Bremen, 2) Eduard Noltenius Hicam Paulding Tecklen- borg aus Geestemünde, jeßt zu Bremen, und 3) Schiffsbaumeister Georg Wilhelm Claussen jun. zu Geestemünde, unter unveränderter Firma und unter Uebernahme aller Aktiva und Passiva fortgeführt.

Geestemünde, 4. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. L, Hoenscheid. Elöchst a. X. Bekanntmachung. [13839]

In das hiesige Gesellschaftsregister sind beute fol- gende Einträge gemacht worden:

a, unter Nr. 89:

Firma der Gesellschaft: Wrunnenverwaltung Bad Soden i. T., Ph. Herm. Fay & Co.

M derselben: Soden

Nehtsverhältnisse: Die Gesellshafter find Kauf- mann Philipp Hermann Fay und Buchdrukeret- besitzer Ruben Morgenstern zu Frankfurt a. M.

Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1887 begonnen.

b. Unter Nr. 90:

Firma der Gesellschaft: Graubner & Scholl.

Siß derselben; Unterliederbach. i

Rechtsverhältnisse: Die Gesellschafter sind die Kaufleute Karl Graubner und Gustav Scholl zu Franïfurt a. M. :

Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1887 begonnen.

Höchst a. M., den 5. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. T.

Leer. Vekanntmachung. [18664]

íIn das Handelsregister des unterzcihneten Amts- acrihts ist heute Fol, 322 zur Firma „Ostfriesische Bank in Leer“‘ cingetragen :

Col, 3. Der Bankdirektor Carl Schölvinck ist gestorben. Statt seiner sind zu Bankdirektoren erwählt:

Johann Ehrlenholz zu Leer, Nicolauë Saul zu Leer.

Ccl. 5. Die Prokura des früheren Buchhalters Nicolaus Saul ift erloschen.

Leer, den 1. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. Ik. Koch.

[18757]

Solingen. In unser Handelsregister ist heute Folgendes eingetragen worden:

I. Bei Nr. 263 des Firmenregisters:

Lea Ernft Witte mit dem Siße zu Ohligs:

Das Handelsgeschäft ist durch Erbgang auf die Wittwe Ernst Witte, Emma, geb. Kürten, zu Ohligs übergegangen, welche dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. n

II. Bei Nr. 502 des Firmenregisters:

Die Firma Ernst Witte mit dem Sitze zu

|

Ohligs und als deren Inhaberin die Wittwe Ernst Witte, Emma, geb. Kürten, daselbst. JII, Bei Nr. 176 des Prokurenregisters :

E E R E A

- “Tro prcrarne 9 M a7 E

Erda T Ia:

Die Seitens der obengenannten Firma dem Sceerenarbeiter Hugo Witte zu Ohligs ertheilte Prokura. Solingen , 2. Juli 1887. Königlies Amtsgericht. IT.

[18758] Solingen. Fn unfer Firmenregister ist heute Folgendes eingetragen worden:

Bei Nr. 503: die Firma Fricdr. Rud. Hicef mit dem Sige zu Solingen und als deren Inhaber der Fabrikant Friedrih Rudolf Hief daselbst.

Solingen, 4. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. I. i: [18759] Solingen. SöIn unser Gesell haftsregistce ist heute Folgendes cingetragen wordear

Bei Nr. 63 Firma Gebr. Sammesfahr

mit dein Sitze ju MaugcKkvoerg bei Solingen —:

Die SandelsgeseUi@aft ist dur gegenseitige

NebercinLunft aufgel&i. Die fräheren Gesell-

schafter, Fabrikanten August Hammesfahr und

Julius Hammes8fahc zu Mangenberg, sind zu

Liquideoren ernannt. Seolingez, 4. Juli 1887. Königlihes Amt8ger:&t. IT.

O

Solinzren. Jr unser Handelsregister ist heute Folgende® eingetragen worden: 5

Bei Ne. 228 des Gesellschaftsregisters Firma

Wester & Cie. mit dem Siße zu Solingen —: Dic Gesellschaft is durch gegenseitige UÜeber- einfunft aufgelöst. Der Kaufmann Carl Friedri Wester zu Solingen setzt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

T. Bei Nr. 504 des Firmenregisters :

Die Firma Wester & Cie. mit dem Sitze zu Solinger und als deren Inhaber der Kauf- mann Cacl Friedrih Wester daselbst.

TII. Bei Nx. 177 des Prokurenregisters:

Die Seitens der vorgenannten Firma der Wittwe des Kaufmanns Julius Wester, Cugenie, geb. Beuteführ, zu Solingen ertheilte Prokura.

Solingen, 4. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht, II. [18756]

Springe. In das hiesige Handelsregister ist

heute Blatt 121 cinaetragen zu der Firma: Adolf

Dahlheim:

Die Firma ist erloschen. :

Das Geschäft ist von den Kauflcuten Lonis und Mar Adler cum activis et passivis übernommen und wird mit Zustimmung des bisherigen Geschäfts- inbabers unter der Firma: A. Dahlheim Nach: folger weitergeführt.

Ferner ist haselbst Blatt 211 eingetragen :

Die Firma A. Dahlheim Nachfolger und als Inhaber: Kaufmann Louis Adler und Kauf- mann Max Adler zu Springe. :

Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft seit 28. Juni 1387.

Beide Gesells YHafter zeichnen die Firma.

Springe, den 29. Juni 1887.

Königliches Amtsgericht. Engelhardt.

[18729] Staähagen. In bas Handelsregister ijt heute Blatt 76 eingetragen die Firma: Wilhelm Harmening jun. Ort der Niederlassung: Stadthagen. Firmeninhaber: Kaufmann Wilhelm Harmening, Sohn, zu Stadthagen.

Stadthagen, den 5. Juli 1887.

Fürstliches Amtsgericht, 1. Langerfeldt., Stallupönen. Bekanntmachung. [18650]

Iu unser Register zur Eintragung der Ausf{ließung oder Aufhebung der Gütergemeinschaft ist folgende Eintragung bewirkt worden:

Coë, 1. Nr. 62.

Col. 2, Der Kausmauu Fulius Vorchert in Stallupönen,

Cel. 3. Hat für scine Che mit Caroline, geb. Denkrnann, durch Vertrag d. 4. Darkelhmen, den 9 Maz 1882, die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen; eingetragen zufolge Ver- fügung rom 1. am 2. Juli 1887

Stallupönen, den 1. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. [18663 Stettün. In unser Gesellshhafisregister ist heute unter Nr. 915 bei ver Firma N. Minzloff & Co. zu Stettin Folgendes eingetragen : Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft cufzelöst. _ Der Kaufmann Udo v. Alvensleben zu Stettin jeßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort : Demnä&zil isi in unser Firmenregister heute unter Hr. 2187 ber Udo von Alvensleben zu Stettin mit der Firma M. Minzlof & Co. und dem Orte der Nied?rlassung „Stettiu““ eingetragen.

Stettin, ven 1, Juli 1887.

Königli@z:8 Amtsgericht. Abtheilung X.

18684} Suvettin. In un/er Firmenregister ift fat unter Ne. 2131 bei dec Firma „Sago Witt“ ¿u Stettin Folgendes cingetragen: Das Handelsgeschäft ift durch Vertrag auf die Kanfleute Theodor Meusser und Gustav S({midt, Beide zu Stettin übergegangen, welche E unter ver Firma „Sugo Witt Nachf.“‘ orticBen,

Demnächst ist in anser GeseUs{haftêregister heute unter Nr. 980 die HandelsgeseL\chaft in Firma „Hugo Witt Nacchf“ mit dem Siße der Sesell- chaft „Stettin““ eingetcagen.

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufenann Theodor Meusser zu Stettia,

2) der Kaufmann Gustav Schmidt zu Stettin.

Díe Gesellschaft hat am s. Juni 1887 begonnen.

Stettin, ven 1. Juli 1887,

Königliches Autsgericht. Abtheilung XI.

(18683] Stettin. Jn unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 927 bei der Firma Gebrüder Gawron zu Grabow a. O. Folgendes eingetragen :

wolle-Fudustrie; Siz in Kuchen. Prokura ist er- theilt dem Herrn Buchhalter Georg Beringer in

Die Gesellschaft einkunft aufgelöst. : Der Ingenieur Iosef Gawron zu Grabow a. O. set das Handelsgeschäft unter unverän- derter Firma fort. _Demnä{st ift heute in unser Firmenregister unter Nr. 2189 der Ingenieur Josef Gawron zu Grabow a. O. mit der Firma „Gebrüder Gawron““ und dem Orte der Nieder) assung „Grabow a. O.““ ein- getragen. Stettin, den 2. Juli 1887. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

[18686] S&tettim. Der Kaufmann Adolph Kirstein zu Stettin hat für seine Ehe mit Adele, geb. Weylandt, dur Vertrag vom 17. Februar 1882 die Gemein- \choft der Güter und des Erwerbes ausgeschlofssen. Dies ift in unser Register zur Eintragung der Aus\ch{kießung oder Aufhebung der chelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 861 beute eingetragen. Stettin, den 2. Juli 1887. Königlihes Amtsgericht. Abtheilung XI.

[18685] Stettin. In unserm Firmenregister ist heute unter Nr. 2190 der Kaufmann Max Georg Netlaff zu Stetrin mit der Firma „Max Retlaff““ und dem Orte der Niederlassung „Stettin“ eingetragen. Stettin, den 4. Juli 1887. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI.

ist dur gegenseitige Uebers )

Striegau. Bekanntmachung. [18659]

Jn unserem Gescilschaftsregister ijt untec laufende Nr. 51 bei der Firma Kran und Kirchner hier- selbst heute die Auflösung der Gesellschaft in Folge Austritts des Kaufmanns Heinrich Kranßt vermerkt und gleichzeitig in unser Firmenregister unte: laufende Nr. 199 die bisherige Firma und als deren In- haber der Kaufmann Hermann Kirchner hierselbst eingetragen worden.

Stricgau, den 2. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht.

Stuttgart. 1, Einzelfirmen. [18588]

K. A. G. Stuttgart Stadt. Gustav Helffe- rih jn. in Stuttgart. Das Konkurêverfahren ift aufgehoben und die Firma erloshen. (25./6. 87.) -— Verkaufs-Depot chemischer Produkte H. Gösele in Stuttgart. Heinrich Gösele, Kaufmann. (25./6. 87.) Paul Kapff in Stuttgart. Paul Kapfff, Ban- kier. (25./6. 87.) Je G. Moßtz in Stuttgart. Jetige Inhaberin: die Wittwe Nosine Mot, geb.

ärtner. (25./6. 87.) G. F. Dambrecht in Stuttgart. Prokurist: Adolf Fink. (25./6. 87.) S. Oßwald in Stuttgart. Jebtiger Inhaber : Ds8- wald Sklarek, Kaufmann. :

K. A. G. Geislingen. L. Allgöwer hinter der Kroue in Geislingen. Leonhard Allgöwer, Kaufmann in Geislingen. Prokura ift ertheilt dem Herrn Emil Allgöwer, Kaufmann in Gefslingen, Sohn des Inhabers der Firna. (309./6., 87.)

K. A. G. Gmünd. F. I+ Storr, vermals Franz Pitl, Gmünd. Wilkelm Storr, Kaufmann in Gmünd. Das Geschôft ging durch Uebergabe auf den Sohn Wilhelm Storr, Kaufinann hier, cls Alleininhaber über. (29./6. 87.)

K. A. G. Oberndorf. Ernft Nußer in Schram- berg. Ernst Nußer in Schramberg. egen den úSnhaber der Firma wurde durch Beschluß des K. Amtsgerichts hier vom 22. Juni d. I. das Konkurs verfahren eröffnet. (27./6. 87.)

K. A. G. Ochringeu. Fr. Obcrmüller, Kolonialwaaren- und Landesproduktenhar dlung in Oehringen. Albrecht Obermüller. Die Firma ist dur) Kauf von der Wittwe des Friedrih Ober- | müller auf den Sohn Albrecht übergegangen. (28,/6. 87.) Fr. Sturm, tnechanische Woll- spinnerei und Färberei in Forchtenderg. Friedrich Sturm. Die Firma ist in Folge Verkaufs des Ge- \chäfts erloschen. (28./6. 87.) Ernft Sturm, mech. Wollspinnerei in Forchtenberz. Ernst Sturm. (28./6. 87.) C. Müller, Spezerei- und Kolc.nial- waaren-Handlung in Oehringen. Conrzo Müller's Wittwe. Die Wittwe führt das Geschäft unter der seitherigen Firma allein fort. (28./6. 87.) S. Schlesßzinger, Tuch- und Modewaarenhandlung in Oechringen. Seligmann Schleßiauger. Der Sohn Iosef Schleßinger dahier ist —- ohne Acnderung der Firma als Gesellschafter in das Geschäft cin- getreten. Er ist zu selbständiger Vertretung und Zeichnung der Firma berehtigt. (28,/6, 87)

11. Gesellschaftsfirmen und Firmen

juristischer Personen.

K. A. G. Stuttgart Stadt. L. Hochr u. Söhne jetzt L. Hochr Söhue in Stuttgart. Der Theilhaber Leonhard Hoehr ist dur Tod ausge- schieden. (25.,/8. 87.) Hamburger Engros- Lager, Julius Nabe 1". Co. in Stuttgart. Die Firma ist erloschen. (25,/6. 87.) Turkawtka u. Hirschmann in Stuttgart. Die Firma ift er- loschen. (25./6. 87.) Reichardt u. Truken- müller in Stuttgart. Die Firma ist erloschen. (25./6. 87.) Mechanishe Buntweberci Bren- net C. A. Hipp n. Cie. in Brennet, bad. Amts Säingen; Zweigniederlassung in Stuttgart. Offene Handelögefell\chaft seit 1. September 1881. Theil- aber: Carl A. Hipp und Anton Denk in Stutt- gart ; Josef Raphael Schenz und Julius Stehle in

Brennet. (25.,/6. 87.) Tivoli-Brauerei in Stuttgart. Durch Bes{luß der Generalversamm-

lung der Aktionäre vom 9, Mai 1887 wurde das Grundkapital der Gescellshaft urn 300 000 6, be- stehend in weiteren 300 Aftien, unt zwar 150 Prio- ritäts- und 150 Stammaktien je über 1000 6 er- höht, so daß das gesammte Grundkapital jetzt 1400 000 4, zerlegt in 700 Prioritäts- und 700 Stammaktien à 1000 M beträgt. (25./6, 87.) Carl Veringer in Stuttgart, Zweigniederlassung | in Urah. An Stelle der durch Tod ausgeschiedenen Theilhaberin Mathilde Beringer is deren Sohn Carl G. Beringer getreten. Demselben \teht Ver- a zu. (25,/6. 87.)

K. A. G. Geislingen. Süddentsche Baum-

Kuchen. (25./6. 87

Feyerabend in Ludwigsburg. zut1 Vetrieb der Fabrikation von verzinnten Eisen- blechvacren. herige Prokurist, Dire Eugen Kallenberg, Fabrikant dahier, in die Gese

K. A. G. Ludwigsburg. nlenteva f If

Offene Gesellschaft Als weiterer Theilhaber ift der bis-

llschaft eingetreten. (2./7. 87.)

in Schramberg. Mit dem 8. Juni d. J. ift als neuer firmirender Theilhaber in die Gesellschaft ein- getreten: Herr Georg Junghans in Schramberg. (27./6. 87.)

[18677] Triberg. Nr. 7201. In das Firmenregister wurde eingetragen :

D S O. S. 100:

Firma Anton Ambs in Schonach.

Ghevertrag d. d. Tribera, den 27. April 1887, mit Sigmund Kammerer Wittwe, Seraphine, geb. Spitz, in Nußbach, nach dessen Art. 1 eine allge- meine Güterg-meinschaft festgestellt wicd, welche fich auf alles gegenwärtige und zukünftige, liegende und fahrende Vermögen famrnt den Schulden beider Ehe- gatten erstrecken foll.

Y U D 13608 Firma J. Buisfson in Triberg. Die Firma ift erloschen. 3) Unter O. Z. 180:

VBuissou’sche Avotheke in Triberg.

Inhaberin: Thekla Buisson, geb. Ludwig, in Triberg

4) Zu O. Z. 144:

Firmc: V. Haas in Gremmels8bacz. Die Firma ist erloschen. 5) Unter O. Z. 181:

Firma W. Kgoelreuter in Hornberg.

Inhaker: Wilhelm Koelreuter, Apotheker in Horn- berg.

Ehevertrag d. d. Freiburg, den 15. Juli 1884, mit Emma Rieder in Kenzingen, nach dessen §. 1 die Brautleute das beiderseitige jeßige und künftige, aktive und passive, liegende und fahrende Vermögen von der Gemeinschaft aus\{licßen und jedes der- selben nur den Betrag von 100 H in folche einlegt.

6) Zu O. Z. 18:

Firma Gebrüder Seim in Furtwangen.

Kaufmann Josef Werber in Furtwangen wurde zum Prokuristen bestellt.

7) Unter O. 3. 182:

Firma Wilhelm Kirckch;berg in Furtwangen.

Inhaber: Wilhelm Kirchberg, Buchdruckereibesißzer in Furtwangen.

Chevertrag d. d. Furtwangen, den 26, Mai 1882, mit Bertha Glaß von Furtwangen, nach dessen Art. 1 jedes der Brautleute 50 f zur Gemeinschaft einwirft, alles weitere Vermögen jeden Theils, aktives und passives, fabhrendes und liegendes, jeßiges und künftiges von der Gemeinschaft ausgeschlossen und für verltiegenschaftet erklärt wird.

D 5 208

Firma Oswals5 Dilger in Triberg,

Kaufmann Paul Manz in Triberg wurde als Prokurist bestellt.

ter D S S9

Firma Ad. Fr. Schuridt in Hornberg.

Snhaber : Adolf Fricdrich Schmidt, Kaufmann in Hornberg.

Ehevertrag d. d. Hornberg, den 19. Auguft 1884, mit Louise Wehrle von Hornberg, nah dessen Art. 1 jeder Gbetheil von seinem Vermögen 25 4 in die Gemeinschaft einlegt, während alles übrige, jetzige und künftige, liegende und fahrende Bermögen beider Chegatten sammt den SQulden ausgeschlossen, die Fahrniß also verliegenshaftet wird.

Triberg, den 2. Juli 1887.

Großherzogliches Amtsgericht. G Müller.

[18666] Walldürn. Nr. 4735. Zu O. 3. 100 des Firmenregisters „F. J. Jgelmayer in Wall- düru“/ wurde deute eingetragen : Die Firma ist erloschen. Walidürn, den 4. Juli 1887. Großh. Amtsgericht. Bauer. [18840] Wiesbaden. Heute ift in das Gesellschafts- register eingeiragen worden: 1) Col, 1. Nr. 325. Col, 2, Firma: J. G. Gaßmann & Co. Col. 3. Siß der Gesellschaft: Wiesbaden.

Col. 4. Rechtsverhältni'se der Gesellschaft : Persönlich haftender Gesellschafter ist der Kaufmann Johann Gottfried Gaßmann von Erfurt. Die Gesellschast bat am 1. Juki 1887 begonnen. 2) In das Prokurenregister ist unter Nr. 210 heute eingetragen worden, daß den Kaufmann Selmar Sander aus Erfurt, jeßt zu Wiesbaden für die unter Nr. 325 des Gesell\(astsregisters cingerragene Firma I. E. Gaßmann & Co. Prokura ertheilt worden ist. Wiesbaden, den 2. Juli 1887, Königliches Amtsgericht. Abthzilung V1IT.

Wohlau. Bekanntmachung. [18670]

Bei dem unter Nr. 3 unseres Genossen\{afk8- registers eingetragenen Vorschus;- und Sparkassen- Verein zu Auras ist heute fo.gender Ber:nerk eingetragen :

Das am 30, Juni 1887 ausscheidende Borstands- mitglied Kaufmann Herrmann Scholz in Auras ift in der Generalversammlung vom 26 Jüni 1887 auf die Zeir vom 1, Juli 1887 bis 30. Juni 1890 als Kassirer ves Vereins wiedergewählt worden.

Wohlau, den 4. Juli 1387.

Königliches Amtsgericht.

Konturse. [18866] Konkursverfahren. Ueber den Nachlaf: des zu Cölleda am

24. März 1887 verstorbeuen Landwirths Friedrich Eduard Kierschner wird heute, am. 29. Juni 1887, Nachnittags 44 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet.

Der Amtsgerihts-Sekretär Blühm zu Cölleda wird zum Konkursverwalterc ernannt.

Konkursforderungen sind bis zum 10. August 1887 bei dem Gerichte anzumelden.

Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\huf}ses und eint:etenden Falls üker die in 8. 120 der Konkurs-Orduung bezeichneten Gegenstände auf

den 26. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemcldeten Forderungen auf den 19. August 1887, Vormittags 9 Uhr,

K. A. G. Oberndorf. Gebrüder Junghans

vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt.

zur Konkursmafe

Allen n, welche cine oder zur Konfur83-

gehörige Sache in Besitz haben, masse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besize der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Ansprnch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. August 1837 Anzeige zu machen. Kömgliches Amtsgericht zu Cölleda.

SS57 \ 4 11587] Bekanntmachung. Konkurs über das Vermögen des Leder- und Rauhwaarenhäudlers Daniel Steinharterx,

Firma D. Steinharter in Jugolstadt betr.

Der Gemeinschuldner hat cinen Zwangsvergleich3- vorschlag eingereiht, wonach die richt bevorrechteten Gläubiger 259%/0, zahlbar vier Wochen nach rechts- kräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs unter Bürgschaft des Alcrander Steinharter in München, Bruders des Gemeinschuldners, erhalten folien. Der Gläubigerauëschuß hat den Vorschlag für an- nehmbar erklärt ; dessen Erklärung und der Zwangs- vergleich8vorshlag selbst liegen auf der Gerichts- \hreiberei dahier zur Œinsicht auf.

Vergleichstermin Hat das Kgl. Amtsgericht dahier auf Mittwoch, 20. Juli 1887, Vormittags 9 Uhr,

G

im diesgerihtliwen Sitzungssaale anberaumt und diesen Termin auch zur Abstimmung über den Widcer- ruf der Bestellung des bisherigen Gläubiger- aus\chusses, sowie zur Neuwahl des Gläubiger- ausschusses bestimmt.

Schriftliche Erklärungen können nicht berücksichtigt werden und muß die Abstimmung im Termine per- föônlih oder: durch cinen Bevollmächtigten erfolgen.

Endlih wurde gemäß amtsgerichtl. Beschlusse vom 23. v. Mts. auf Antrag von J. Wolf Wittwe in Backnang, behufs Prüfung der nachträglich an- gemeldeten Forderung derselben zu 2129 4 05 nahträgli{ besonderer Prüfung8termin in Verbindung mit dem Zwangsvergleichstermine auf 20. diesc& Monats, Vormittags 9 Uhr, im diecsgerichtlichen Sitzungssaale bestimmt.

Ingolstadt, 5. Juli 1887.

Gerichts\chreiberei des Kgl. Amtsgerichts Ingolstadt.

e Lo al Selrelar:

18715 3 E i

1187) GBefanntmacung.

Ueber das Vermögen dcs Muaterialwaaren-

händlers Oswald DHacnke hier, Vorder-Noß- Tate E N o S S Od 11 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Verwalter: der Dispacheur Gafse Nr. 25.

Erste Gläubigerversamralung den 28. Juli 1887, Vormittags 11; Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 18. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 15. August 1887.

Prüfungstermin den 12. September 1887, Vormittags 10; Uhr, im Zimmer Nr. 18.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Inli

J

Dullo hier, Alte

@ 0)

e

1

C

87,

Königsberg, den 5. Juli 1887.

Mathesius, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[18876] Bekanntmachung.

Neber das Vermögen des Kaufmanns Johann Hauslik zu Oftrog ift am 8. Juli 1887, Vors mittags 8 Uhr, der Konkurs eröffnet.

Berwalter: Herr Rechtsanwalt Skaleßz zu Ratibor.

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 1887.

Anmeldunzefrist bis 16, September 1887.

Erste Gläubigerversammlung und Bes(lußfassung über die dem Verwalter zu gewährende Vergütung den 29. Juli 1887, Vormittags 16 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin den 24. Septentber 1887, Vormittags 9 Uhr, Terminszimmer Nr. 7 des Landgerichtsgebäudes.

Natibor, den 8. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht, Abtheilung IX.

z 8845 N V e - A (18885] Konftursverfahren.

Ueber das Vermögen des Frl. Gertrude Brichta zu Wiesbaden ist am 6. Juli 1887, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet

Herr Rechtsanwalt Emmerich zu Wiesbaden ist

| worden.

zum Konkursverwalter ernannk.

Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist von Konkursforderungen bis zum 29, Juli 1887 ein- chlicflich.

Erste Gläubigerversammlung fowie Prüfungstermin Freitag, den 5. Nugust 1887, Vormittags 10 uhr.

Wiesbaden, den 6. Juli 1887,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VT.

[1886 - S L 118863) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen ©5c8 Buchbinders und PaLicrhäundlers Bernha':D Nohfleisch aus Allenstein roird aufgehoben, na H- dem der Schlußtermin abgehalten und die Schl1:ß- vertheilung genehmigt worden ist, N 3/36.

ÜUllenstein, den d, Juli 1837,

Königliches Aintsgeri Ht.

[18722] VBekauntmachung.

S1 dem Konkurse über das Vermögen der Che- fran des Georg Colslinann von Alsfeld ift das Verfahren auf Antrag der Gemeinschuldnerin nah Zustiinmung sämmtlicher Gläubiger eingestellt worden.

Alsfeld, den 5. Juli 1887.

Großherzogliches Amtsgericht. Taf ch 6,

79 C B uis L L [1872] FKonkursverfagren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen dcs Väckers Konrad Klingelhöffer Ÿ. von Alsfeld wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußternins hierdurch aufgehoben.

Alsfeld, den 6. Juli 1887,

Das Großherzoglich hessische Amtsgericht. Tashé.