1887 / 168 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der italienishen Eisenbahnen im 2. Halbjahr 1885 und 1886. Rechtsprehung und Gesetzgebung. Rechtsprechung: ‘Bewerbeordnung. (Erk. des Reichsgerihts vom 16. Dezember 1886). Rechtsgrund- säße aus den Entscheidungen des Reich8gerichts. Rechtsgrundsätze aus den Entscheidungen des Ober-Verwaltungs8gerichts. (Geseß- gebung: Württemberg. Oesterreih. Italien. Rußlaud. Büchershau: Besprechungen. (Grierson, J.. Railway rates : English and Foreign. Seanë, I. S, Railway problems. Die Sekundär- cisenbahnen des Königreichs Sachsen. C. Lebmann’'s Eisenbahn- Farte der Babngebiete Mittel-Europas Anweisung zur Ausführung der Linieninstandseßungs-Arbeiten). Uebersicht der neuesten Haupt- werke über Eisenbahnwesen und aus verwandten Gebieten. Zeit- schriften.

Statistische Nachrichten.

Religionsbekenntniß der \Mulpflihtigen Kinder im Alter von über 6 bis zu 14 Jahren Und Sal Der Kinder unter 6 Jahren im preußischen Staat nah den in Heft 111/1V der „Zeitschrift des Königlich preußishen Sta- tistishen Bureaus“ (Jahrgang XXVI1) mitgetheilten endgültig fest- gestellten Ergebnissen der letzten Bolkszählung. Schulpflichtige Kinder : 5 225 884 (2 623 168 Knaben und 2602716 Mädchen), darunter 3 396 932 (1 669 790 Knaben und 1 657 141 Mädchen) evangelische, 1819238 (913 098 Knaben und 906 140 Mädchen) katholische, 15 407 (7679 Knaben und 7728 Mädchen) gricchish-katholishe und sonst (ristlide und 64 308 (32 601 Knaben und 31 707 Mädchen) jüdische. Außerdem Kinder unter 6 Jabren 4 166 342 (1 947 368 Knaben und 2218 974 Mädchen). Von den \chulpflichtigen Kindern find 50,196 9/0 Knaben und 49,804 °/9 Mädchen, von den nihts{<ul- pflichtigen 46,740 9% Knaben und 53,260 %/% Mädchen. Während die Differenz zwischen der Knaben- und Mädchenzahl bei den \<{ul- vflihtigen Kindern zu Gunsten der Knaben 3,392 % beträgt, beziffert nh diejelbe bei den nihtsculpflihtigen zu Gunsten der Mädchen auf 6,520 9/0. Uebersicht über die Zahl der Studicenden an der Rheinischen Friedri<h-Wilhelms-Universität zu Bonn im Sommer - Semester 13887. A. Im Winter - Semester 1886/87 sind immatrifkulirt gewesen 1128. #1

Davon find a. verstorben 4, b. abgegangen mit Exmatrikel 316, e, weggegangen, ohne si abzumelden und daher gestrichen 15, d. gestcichen auf Grund des $. 13 für die Studirenden 2c. vom 1. Oktober 1879 3, e. gestrichen aus sonstigen Gründen 11, zusammen 349, Es find demnach geblieben 779 Dazu sind in diesem Semester gekommen 544. Die Gefammt- zahl der immatrikulirten Studtcenden beträgt daher 1323. Davon zählt: die evangelisch - theologische Fakultät: Preußen 141, Nichtpreußen 9, zusammen 150; die fotholish-theologishe Fakultät: Preußen 106, Nichtpreußen 3, zusammen 109; die juristische Fakultät: Preußen 292, Nichtpreußen 91, zusammen 273; die medizinische Fakultät: Preußen 353, Nichtpreußen 18, zusammen s71; die vhilosophishe Fa- fultät: a. Preußen mit dem Zeugniß der Neife 270, b. Preußen ohne Zeugniß der Reife nah $. 3 der Norschriften vom 1. Oktober 1879 62, zusammen Preußen 332, c ENichtpreußen 88, zusammen 420. Unter den Immatrikulirten der vhilosophischen Fakultät befinden h 58 Preußen und 13 Nichtpreußen, zusammen 71, welche der landwirth-

schaftlichen Akademie zu Poppelsdorf angehören. B. Außer den im- matrikulirten Studirenden haben die Erlaubniß zum Hören der Vor- lesungen vom Rektor erhalten: nit immatrifulationsfähige Preußen und Ni&tvpreußen 29, Die Gesammtzahl der Berechtigten ist mithin 13592 Von diesen Berechtigten hören Vorlesungen AA. von den im- matrikfulirten Studirenden : in der evangelisch-theologischen Fakultät 150, in der fatbolish-theologischen Fakultät 109, in der juristischen Fa- fultät 273, in der medizinischen Fakultät 371, in der philosophischen Fakultät 413, zusammen 1316. Bom Hören von Vorlesungen diS- pensirt find: in der vhilosophischen Fakultät 7; BB. von den übrigen bere<tigten Personen : nicht immatrifulirte Preußen und Nichtpreußen 96. Die Gesammtzahl der Berechtigten, vel<e Borlesungen hören, ist mithin 1342.

_— Die soeben erschienene Nummer 389 (Iuli, 1887) der „Mit- tbeilungen der Großherzoglich hessischen Cen:ralstelle für die Landes- statistik*“ enthält eine Statistik der Bestrcfungen der Betiler und Landstreicher im Großherzogthum Hessen in den Fahren 1885 und 1886 Danach bet:ug die Anzahl der auf Grund des $. 361 (Nr. 3 und 4) des Neichs-Strafgeseßbuchs re<hts- kräftig ergangenen Bestrafungen im Jahre 1885 3454, 1886 3693; die Anzahl der auf Grund des $. 362 des Neichs-Strafgeseßbuchs zu- gleih mit der Bestrafung erlannten gerichtlichen Ueberwci}ungen an die Lendeêpolizeibehörde im Jahre 185 830, 1886 728; die An- zahl ver ÜUnterbringungen in ein Arbeitshaus 245 bezw. 385, der Nerweisungen aus dem Neichsgeiet 10 bezw. 29; die Anzahl der- jenigen Fälle, in welchen die von dec Landespolizeibehörde verfügten Unterbringungen in ein Arbeitshaus ergangen find: a. für die Dauer von 3 Monaten und weniger 46 bezw. 44, þ. für die Dauer von mebr als 3 Monaten bis zu 6 Monaten 81 bezw. 131, e. für die Dauer von mchr als 6 Monaten bis unter 2 Jahren 34 bezw. 94, d. für die Dauer von 2 Jahren s bezw. b, e. auf un- bestimmte Zeit 81 bezw. 111. Die Gesammtzahl der in den Arbeitshäusern auf Grund polizeiliher Anordnungen gemäß 8. 362 des Reichs-Strafgescßbuchs befindlihen Personen na< dem Stand vom 31. Dezember betrug für 1885 116, für 1886 150. Die Anzahl der rehtsträftig ergangenen Bestrafungen von Land- itreihern und Bettlern hatte im Sahre 1885 im ganzen Grof erzogs thum sowie in den Previnzen Oberhessen und Rheinhessen weiter ab- genommen und sfeit ten E-hebungen von 1877 den geringsten Stand erreicht (nur in der Provinz Starkenburg hatte sie wieder zu- genommen), dagegen ist im Jahre 1886 die Zahl der Bestrafungen in jeder der drei Provinzen wiederum gestiegen. Die Anzahl der Be- itrafungen betrug näâmli<h im ganzen Großherzogthum für 1885 34954, für 1886 3693, im Durchschnitt beider Fahre auf 10 000 Einwohner 374. Sowohl na< absoluten wie na< relativen Zahlen sind in Rheinhessen die meisten und in Oberhessen die wenigsten Bestrafungen vorgekommen, im Durchschnitt beider Jahre in Starkenburg 1377, in Oberhessen 800, in Rheinhessen 1397; auf 10 000 Einwohner in Starkenburg 34,2, in Oberhessen 30,4, in Nheinbessen 48,0. Nach Monaten und üFahreszeiten betrachtet, ent- fallen von den im ganzen Lande erfolgten Bestrafungen die meisten auf die drei Wintermonate Dezember bis Februar, 1884/85 1422, 1885/86 1360, oder auf einen Tag dieser Ñtonate dur; \cnittli< 15,8 bezw. 15,1; dann folgen die Frühjahrsmonate März bis Mai 1885 mit 894, 1886 986, over auf einen Tag 9,7 bezw 10,7; dann die Sommermonate Juni bis August mit der geringsten Zahl, 1885 510, 1886 534, oder auf cinen Tag 5,5 bezw, 5,8; endlich wieder wit einer Steigerung, die Herbstmonate September bis November, 185 mit 696, 1886 mit 717, oder auf einen Tag 7,6 bezw. 7,9 Be- \strafungen. Von allen Monaten weist im Großherzogthum der Auguît die wenigsten Straffälle auf, nämli<_ im ahre 1885 5,4, 1886 4,6 im Durchschnitt täglich; von da an steigen dieselben mit kleiner Un- regelmäßigkeit bis 17,7 im Januar 1885 und 19,0 im Februar 1886. In den Provinzen ergaben sich insofern Abweichungen in Bezug auf den Cintritt des niedrigsten und höchsten Standes der Straffälle, als jener in Oberhessen in beiden Fahren im Juli, in Rheinhessen im Jahre 1885 und in Starkenburg 1886 im September, dieser in Oberhessen im Februar des Jahres 1885 und im März 1886 erreicht wurde.

Kunst, Wissenschaft und Literatur.

Kuropatkin-Krahmer: „Kritisce Rü>tbli>ke auf den russis<-türkischen Krieg 1377/78,* Nach Aufsäyßen von Kuropatkin (General im Kaiserlich russischen Generalstabe) bearbeitet von Krahmer (Major). Neue ‘Folge. 11. Heft (ves ganzen Werkes \e<stes Heft). Die Blokade Plewnas. Mit 2 Plänen. E. S.

Mittler u. Sohn, Königl Kochstr. 68—70. Die

ihe Hofbuchhandiung, Berlin SW. 1

fritisGe Geschichte des russis{-türkischen

Krieges von 1877/78, welche der Generalstabs8-Chef Skobelew’8

demselben, General Kuropatkin. herausgiebt, ist in der deutschen Original-Ausgabe des Oberst-Lieutenants Krahmer vom Großen Generalstabe in dem soeben erscheinenden 6. H bei dem hervorragend\sten Abschnitt des Krieges, ! Plewnas, angelangt. Die Darstellung dieser für die Kriegswissenschaft

nicht weniger ergiebigen a

nisse beginnt mit der Ernennung des Generals Totleben zum hülfen des Kommandirenden und

der Blocka

[8s für die Kriegsgeschichte wichtigen Erei

gänge bis zum Fall von Plewna.

„Goldkörner

Predigtschaß alter und neuer Zeit.

aus dem deutschen evangelischen Vier Jahrgänge kurz

gefaßter Predigten über die herkömmlichen Evangelien und Gpiste des evangelischen Kirchenjahres. Ausgezogen aus mustergültigen älter

und neueren Predigten von Ahblfeld, Brastbergec, C. Burk, Franke,

Hedinger, V. Herberger,

A. und I. Knapp, Krummadcher, Oetinger, G. C. und C. H. Rieger, hofer, C. Theurer, Tholuk u. A.

Rieger, erster Stadtpfarre gart. Druck und Verlag

Lieferung 40 -Z. Komplett broschirt 5 M. Prediaerstimmen aus drei Jahrhunderten: von Luther bis auf die neueste Zeit herab, lassen sich in der nah Erscheinen der vollständig vorliegenden „Goldkörner“ will der Verfasser geben, d. h. furzgefaßten Grundgedanken der ausge-

bunden 6 S.

12. Lieferung jeßt nehmen. \{<ône Stellen oder die wählten zahlreihen Predig

bündig gefaßte Skizzen gerichtet,

K. Gerok, Harleß,

von Greiner und Pfeifer.“

ten; denn sein Absehen ist auf kurz u

dürften, tie dur< häusliche und Berufsverhältnisse, Krankheit

vom Kirchenbesuch oder längerer Predigten abageh Nolks- und Sonntags8\chul

feit, indem fie Predigten über f bergischen Perikopensammlung bietet.

dem Lesen, beziehungsweise alten find, Lehrera und Lehrerinnen

en, wie auch Leitern von Gemeinschasten und Erbauungéstunden, Nächst der bündigen Kürze darf als zweiter Vorzug dieser Sammlung bezeihnet werden: ihre Reichhaltig- \ ämmtliche vier Jahrgänge der württeu- Deshalb dürste die Sammlung

au vielen Predigern, namentlich den angehenden, willkommen fein,

dieselbe so zahlreiche Proben aus der Geschichte der Homiletik, eine Art von homiletisher Blumenlese, zur Hand giebt.

Die Wetterwarte der „Magdeburgischen Zeitun

versendet soeben ihr neuest

Beobachtungen“ (4. Jahrgang 1889). warte, Dr. Grüßmacher, hat sich bei der Zusammenstellung der YZeob" achtungen möalihst no<h an die von seinem Vorgänger, Königlichen Meteorologischen Institut biersecbst angestellten Dr. Aß- mann, eingeführten Formen gehalten. Nur sind, um eine Vergleichung s en aufgezeihneten Temperacrur-Beobachtungen

der in den früheren VBänd

in 32 m Höhe mit den in2m

cs „Fahrbuch der meteorologi! Der Leit.r der Wett

Höhe angestellten zu erleichtern, jeßt

Tagesmittel der Temperatur in 32 m Höhe von 1881—-1884 nachgetrag

Die Barometerkurven hab Form crhalten. Thermometern, welche an ein Jahr hindur< aufget

Anhang sind die aus versch

Tagesmittel der Temper

Tagesmitteln zusammengestellt, nungen an verschiedenen Orten folgen.

Betrachtung über die Z und Minimum der Te angestellt.

MWärmemittel, Tagesmitt

Temperaturmittel in 32 der autographis<hen App

Aktinometer. IŸ. Tem

Extreme, auf ebener Erè

IX. Grundwa/serstand. München, Verlagsanstalt Erzengels Michael mit

reiche Lextillustrationen. „Schweizer Reifebrief", empfohlen.

Die am 283. d. steirten Zeitung" en

Balter, am 24. Juni.

„Najade“ in Abbazia.

Verkleinerte Nachbild

theater. 2 Figucen. Neu

Hamburg, 20. I August Bolten ist ge —- Die nächste

runç, fanden statt 7057

fanden. 90 395 298 Kapital. ahren) stellt sich nanmeh wovon auf die P 12I lichkeit verlief sek

Kapital ; sona 98 Per

h, Sonnenschein. B. Stündliche Windgeshwindigleit. TII. Beobachtungen am Arago - Da

0,15 m, 0,05 m und 0,00 m Bee V Täglich der untersten Luftschicht und oer Oberfläche des Grdb 3 Minimum- und 2 Maximum-Thermometern,

D U U

„Schafheerde“ von Gebler, ene ] und das auf der vorjährigen Jubiläumsausstellung preisgefrönte mälde „Unfall bcim Stiergefeht“ von Jimenez y Aranka, sowie zahl-

\<hen Bundesschießen in Frankfurt a. zeihnungen von unserem Spezialzeihner E. Limmer. balle. Scenen und Typen aus dem Fest'reiben. Lll Alfred Krupp, f am 14. Juli. An- sihten yon der Höllenthalbahn im Schwarzwald Nach photogr. Aufnahmen gezeichnet von E. Heyn. Engebachtobel. Zavenna-Viadukt. Vli>k vom Finsterrank ins Höllenthal. Hirssprung-Tunnel. Ruine Falkenstein. Martha und Marga- rethe. Gemälde von A. Liezen-Mayer. Das Comtessenboot

dellirt von K. Kundmann.

sitionen“ ven Jean Staufsacher. Polytechnishe Mittheilungen: Neckclmann's preisgekröntes Muster- es Bretspiel. Kombinirter Tisch und Garde- robehalt.r. Frauenzeitung: Herzogin Sophie von Alençon.

r günstig. Nach den der Sterblichkeitsta®eln sollten 499 Personen mit sterben; in Wirklichkeit starben aber nur 401 Per

ea zur Raumersparniß eine etwas verände

Hinzugekommen sind Beobachtungen an Extre den geneigten Seitenflächen eines Erdhügels ellt waren, um durch diese Beobachtungen den Einfluß kennen zu lernen, den eine Neigung der auffangenden Fläche gegen die Ebene und zugleich eine Exposition gegen verschiedene Himmels3- richtungen auf Ein- und Ausf\trahlung auszuüben vermögen. In einem iedenen Stunden-Kombinationen gewonnenen atur und die Abweichung von denjenigen li, wie fie aus den stündlichen Aufzeich- Am Schluß wird eiae kurze

eit des mittleren Eintritts von Maxim mperatur in den

t, Der ganze íFnhalt ist in folgende 9 Abschnitte gethe 1. Termins-Beobachtungen, Monats- und Jahresresultate, fünftäctge

el der Temperatur in 2 m Höhe, tägl m Höhe 1881—1884, I]. Aufzeihnun arate für Luftdru>, Sonnenschein, Wi

ri<tung und Windgeschwindigkeit: A. Kontinuirlihe MRegistrirungen : a, Luftdru>: Mittelwerthe des Luftdru>ts, Barographen - Kurven, Aufzeihnungen: Windrichtung und oy’schen 1 m, e Tempcratur-Grtrerne odens, beobachtet an V1, Temperatur-

peraturen des Erdbodens in 5m, 3 m,

e und an geneigten Flächen beobachtet.

VII. Täglihe Beobacbcungen der höchsten Insolationswärme. _ VIII. BVerdunstungshöhe, beobachtet am Wild'schen Nerdunstungsmes} 2r.

Alle“ (herausgegeben vou Fr. Pet;

Bru>mann) bringt in ihrem neuesten Heft

v. 15. Juli) an Vollvildern Plockhorsts Meisterroerk „Kampf d dem Satan um die Leiche Mosis“, eîne eine Gebirgslandshaft von L. E

e“

Von den literarishen Beiträgen sei von Hermann Helferi<, der Beacht

M, erscheinende Nr. 2299 der U

thält folgende Abbildungen: Vom 9. Deut- 9 Abbilduagen. Original- In der Fest- Wilhelm Eduard

5 Abbildun

Originalzeihnung von W. on Bayro.

Das am 9. Juli in Graz enthüllte Anastasius Grün-Denkmal, Städteroappen hon Oesterreich-Ungarn. 6 Abbildungen : Bregenz. Laibach. Pcag. Bieliß. Lemberg. Csseg. ung aus dem Werke „Studien und Kompo: Frankfurter Schüßenfestmarke.

Gewerbe unv Handel. Der Shiffsmakler

uli. (W. T. B.) storben. rsenversammlung zu Essen findet

9%. Juli 1887 im „Berliner Hof“ statt.

Dem Rechenschaftsberiht dec A gungs-Anstalt zu Karlsruhe cntne theilungen: Das Kapitalvermögen beträgt E Bei der Haupt-Abtheilung der Anstalt, D

neue Anmeldungen mit 30 483 108

pital, wovon 5970 Personen mit 2 991 408 M Kapital Aufnahme Der reine Zuwachs an Versicherungen betrug 463

Der Gesammtversicherungsbestand (seit 22 rauf 47985 Versicherungen mit 195 159 190 6, abre allein 160641 211 M entfallen. Die Sterb- Rechnung zu Grunde liegenden 9 131 174 t Kapital sonen mit 1674038 M

sonen mit 457136 4 Kapital weniger.

efte (Preis 2,90 4)

Ge- schildert und beurtheilt die Bor-

Arndt, I. T. Be>, Bengel, Cl. Harms, W. und L. Hofacker, W. Hoffmann, Kapff M. Whe Luther, G. und H. Müller, Scriver, Spener, Stark, Stein- Mit Vorwort von Carl Heinrich r zu St. Leonhard in Stuttzart. Stutt- Preis jeder Elegant in Halbfranz ge-

Sammlung ver- nur einzelne

wel<he allen denen erwünscht fein

Anhören

<en

dem jeßt am

vershiedenen Monaten

Unterer

llgemeinen Versor- hmen wir folgende Mit- nde 1886 51 322 476 M . bei der Lebensversichc-

9 S

in

de

g’

ln en

r

nd 2E

an

da

0E

er“

die en. rte m-

um ilt:

iche

Lt nde-

(20 des

ein urig

[lu-

gen.

mo-

am

Katie

mit

|

\statutarishe De>kungsfonds beträgt 94444150 MÆ; der reine Uebers<huß crgab 1407568 4, wovon 817 636 M. als Dividende an die Ver- sicherten vertheilt werden; nach deren Vertheilung besteht die Reserve no< in 5316741 4, d i. in nahezu dreifacher Höhe des statutarischen Marimums. Die im Dividendenbezug stehenden Jahrgänge (1864— 1882) erhalten wie in den letzten vier Jahren eine Dividende von 4 9% ihrer Deckungskapitalien ; umgerechnet auf die Prämien der e) Lebensversiherung ergiebr dieser Satz durhschnittli<h 62 is 12 9%.

Submissionen im Auslande.

I. Niederlande.

1) 25. Juli, Mittags 12 Uhr. Gemeindeverwaltung Leiden;

in 2 Abtheilungen :

Anfertigung und Lieferung von 2 eisernen Zugbrü>ken, nebst zugehörigen Arbeiten.

Auskunft an Ort und Stelle.

2) 26. Juli. Direktion der drinkwaterleiding zu Rotterdam: Lieferung von 115000 kg Steinkohlen für den Maschinen- betrieb der Trinkwasserleitung unterhalb von Kralingen.

Auskunft an Ort und Stelle.

II. Jtalien.

1) 1, Angust. Direz. costruz. nav della R. Marina in Neapel. Kupfer in Ble, Platten, Stangen, Draht und Mafseln. Voranschlag 74 932 Lire. 9) 1, August. Direz. territ. Artiglieria in Piacenza. a. 50) qm Pappelholzbretter. Modell Nr. I. b. 2000 qm desgl. Modell Nr. 11. c. 100 qm Bretter aus Nußbaumholz. Modell Nr. I. 3) 2. August. Präfektur in Como. Bau eines Zellen- gefängnisses in der Stadt Varese. Norans<hlag 105 800 Lire. 4) ?. August. Direz. armam. R. Marina in Spezia. Verschiedene . Droguen. 5) 5, August. Regia Fonderia in Genua. 8100 kg Kupfer in Stäben, Modell 8 u. T. Voranschlag 17 010 Lire. 6} 6. August. Ebendor!t. Desgl. 15 800 kg, Modell 8. u. T. Voranschlag 33 180 Lire. Fn Aussicht stehend: a. Bei der Direktion der Mittelmeerbahn in Mailand. 7) 20 Stü>k Reservoir-Güterwagen für Petroleum- Transporte zu je 10 t Tragkraft, auf 2 Axen mit Hemmvorrih- tung und Schaffnerhäushen. Lieferungsfrist: 10 Siük in 5 Monaten, 10 Stü>k in 6 Monaten. b. Bei dec Direktion der adriatischen Eisenbahn in Florenz. 8) Erweiterung der Station in Sondrióo. Voranschlag 102 000 Lire. 9) 11 Drehscheiben zum Durchmesser von 45 m für die Stationen in Venedig. Veranschlag 81 400 Lire. 10) Desgl. 1 Plattform für die Station Lecco. Voranschlag 6240 Lire. L 11) Bau cines anatomis<hen Instituts für die Universität urin. Voranschlag 1 150 000 Lire.

Sanitätswesen und Ouarantänewesen.

Spanien.

Zufolge Erlasses der Königlich spanischen General-Direktion der Wohlthätigkeit und der Sanität vom 11. Juli 1887 sind alle Pro- venienzen aus der Provinz Calabrien für <oleraverdächtig erklärt worden und unterliegen der entsprechenden Quaranîíane.

Berlin, 21. Juli 1887.

Aus Philadelphia wird den „Times* unterm 18. d. gemeldet : Der Sonnabend war ein Tag ungewöhnlicher und übergroßer Hitze inden ganzen Vereinigkteu Staaten östli<h vom Mississippi und [üdlih von den Binnenfeen, Ueber dieses ungeheuere Areal war die registrirte Temperatur 90 Grad (Fahrenheit) oder darübec, und gestern scheint die Temperatur in der angedeuteten Region

| ihren Höhepunkt erreiht zu haben. In Pitsburg fanden bei 101 Grad

Hitze 6 Todesfälle am Sonnensti<h statt, in Washington bei 23 Grad 2 Todesfälle, in Baltimore bei 99 Grad 6, in Pekin (ll.nois) bei 103 Grad 4, in Zoliet (Illinois) bei 113 Grad 2, in St. Louis bei 107 Grad 17, in Louisville bei 994 Grad 8, in Chicago bei 102 Grad 18. In Cincinnati erlagen gestern bei 100—104

Grad 18 Personen dem Sonnenstich. In Wheeling (West-Virginien) :rreihte die Temperatur 104 Grad und famen 2 Todesfälle vor. In Louisville (Kentucky) hatten von 14 Sonnenstichfällen 8 einen tödtlihen Ausgang. Hier in Philadelphia heißt es, daß Sonn- abend der heißeste Tag war, den man seit Jahren erlebt hat (mit einer einzigen Ausnahme im Fahre 1876). Das Thermometer er- reichte 1005 Grad, und seit Sonnabend haben 35 Todesfälle s\tatt- gefunden. Die unerträgliche Hitze hält heute, begleitet von tödtlichen Frgebnissen in zahlreichen Fällen, an. Gestern entluden si<h jedo< in verschiedenen Theilen des Landes heftige Geioitter.

New-York, 20. Juli. (W. T. B.) Wie aus St. Anthony gemeldet wird, ist der Getreidespeiher bei Minneapolis, der größte der Nord-Weststaaten, mit 590 000 Bushels Weizen ab- gebrannt; der Schaden wird auf mehr als eine Million Dollars

beziffert.

Kroll’s Theater. Frl. Leonore Better, die ausgezeichnete Sängerin vom Metropolitan Opera-House in New-York wird bianen Kurzem als Gast der Kroll'schen Opec in Berlin erscheinen. Morgen tcitt Frl. Jenny von Weber, die Nachfolgerin von Fr. Grossi, zum ersten Male auf und zwar als Lady in der Oper „Martha“ im Ver- ein mit Hrn. Bötel als Lyonel, während am Sonnabend eine viel versprehende junge Sängerin, Frl. Kutschera in der Titelpartie von Gounod's Oper „Margarethe“ ihren ersten theatralishen Versuch machen wird.

Belle-Alliance-Theater. Bei dem morgigen Monstre- Concert, das von mehr als hundert Musikern in dem \{<önen Sommer- garten des Theaters ausgeführt wird, find die drei Musikcorps 1m lezten Theil vereint thätig und ist darin Richard Wagner mit der Ouverture zu „Tannhäuser“ und dem Finale des 3. Akts aus „Mienzl - Mendelssohn mit dem Hochzeitsmars<h aus „Ein Sommernahts- traum“ und Spontini mit dem Waffentanz aus der Oper „Nurmahal auf dem Programm vertreten.

Redacteur: J. V.: Siemenroth.

Berlin: A Verlag der Expedition (I. V.: Heidri <). \

Dru der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlags-Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. 4

Drei Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage).

Der

ls

volifo1nmene Richter. 1V, Vermischtes. Y. Spre<saal.

zum Deutschen Reichs

Erste Beilage

-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

L D erlin, Donnerstag, den 21. Juli

Deutsches Neich. NaGPwettung

? Q ° (o, E S . n R . R S - C rv . S a) V m 1 A Uj ( ) e \ 38 l [C -

nspruch auf Zoll- und

Menge des abgefertigten Si

7

in Preußen. Verbandlungen des westfälis<hen Stà 3 {luß der S weden Saa fül e ! 0Inme66 ne I 4 & 8 ToftÇ Bi N O f i | 5 für die T Sa und Feststellung neuer Ascensionsverbült- ai S j an den städtischen böberen Lehranstalten, und Stand Ee e wesens zu Berlin, Allgemeine Finanzverhältnisse S ern, S aßenreinigung, Beleuchtung8wesen, Armen- und Kranken- ege, Schulwesen, Schwimmanstalt, Impfwesen, Fleis<s<au, Po- I V/ /+ ,

lizeiverwaltung, Sparkasse, S 7 5 4A Sparkasse, Sterbekasse zu Landsbe I S Nohzuck 0 inde ( D s Z I Y ny wifsenschaftli a s velaNe zu Landsberg a. W. Staats8- Fobuider von migbesens 90 2% | Kandis und Zuefer in weisen, | Wer Hbrige harte Zuere, sowie aller zeiger und Sut-Unzeizer Ne. S. 2) Arti für Berwaltungrcdt | t Zucter | vollen, harten Broden 2 Sou 1 welhe trockene (nit über 1/9 Wafssce S(/Ut- ANzelg r. 28, 2) Ar<biv für Verwal A von unter 98 P j ton8 900/ , s T2 5 pPDen 26 oder 2 E E VEELIY cer 0 2XWaller B) p 8 Mosp pz s 2 os w [ur Berwaltung8recht. S E 90% | in Gegenwart der Steuerbehörde enthaltende) Zudter 1n Krystall-, u O e nbi E altuugs-Blatt. (Otto Drewitz in bezw (Nr 697 a des statistis® A fogenannte Krystalls 2c Krümel- u. Mehlform von mindestens pflichtung “der U E O) N 2 Sia Die Wers zw, APENT v U en Nr. 698 a des tisti\her 1 90 2% Polaris R L Ult OUTCUE zur Lraqunia Der Kosten der A C Ss 2 Waarenverzeichnif es) Nen c L A Impfgesetzes. ; C Ung des Barwältungsa erzeihnis}ses) Waarenverzeihnisses) (Nr. 699a des statistishen Waaren- E ehe - s )Einkommensbesteuerung in Bezug auf 5 ; ; verzeichnisses) E E, kommen der zum Haushalt gehörigen Familienglieder des Dez e in der Zeit | N er Nei s : L Abgakepflichtigen. Bolks\culgeld A ¿e P B : A des ae: (n Det U er Del in der Zeit! in der Zeit | n Schulunterhaltungslast in Schlesi o Ae S 1. August O f E e h E H S Bau- und nterb alt aelufE Sch, ai t ird und Küsterhaus- L ! l s L 50 J ÉNS V ngvbla!. CcMhulhauss»-? A L R 1886 bis O uy (1. August | 4 “hig : 1. August | „vom pflicht der Magisträte Se und Unterhaltungs- 2 18 | 15 reh zusammen 1886 bis Dts zusammen _< guil 1 D E L. tag rate und Gutshberrschaften aus S, 36 IT, 12 A.-L-R 30, Juni | i 20 A 15. Juli 1 e 1886 bis e Mi ! zusammen E E bezüglih des E 1887 E E h 30, Juni E J Wege- und Brücken-Unterk T E S | | H 1837 1857 ret a D E j l ¡ O | t E d [D / L L C f G 8 n 4 8 E e Lo kg S | | Chausseen. Gewer O s N den Preußen. | s ! {S kg | kg treibenden Seitens der Wittwe 1 E V E E L | 7 (> : : E S { 1 raa a! ez Provinz Ostpreußen . . . . | 2077640 | 207764 | | Scankwirthschafts- 2c. Konzessionsentziehung L e Fesprenen 78820 544| 688981) 795095251 716995 50100 22 9 000 5 000. | De wellerbeteiebenen Wirthschaft 2c C «Brandenburg 550 475| N B50 475 16 995) 5 010 22 005 5 070 | É -0 Arbeiter; der Ersatßanspruch der Gemeinden ‘und S Pommern 68 687 1850| 972008 69 659 E 606 036) 24900 631 436 1 695! E i V0 | die Krankenkasse. Hierzu Beilage Nr. 34 enthalt M a -„ Posen 401 262 A 401 2 11750874 562 808/| 12313 682] 2C87 095 8974" 92096 E D A : e end: Bermls<kes; w Schlesien 6 821 945! |j D E | A 945 056 E “V UO Finundzwanz Ls st Pas S E i 5 Sa Ne, M L 81 945! Se 0 S) E E 245 056 / O45 AER | 5 Man er Sa rec ber Des Ami Sachsen, eins{l. der j 6881 945| 10 118 427 9 787! 10128 2141 2382 122 100000 9 18 e O Vereins für vaterländische H f N e 4 7, 2 H | | E / / 2402 122 S) T, - V T4AE l AE e Vie Di E R 42 | | E Th E für Gescbichte. Herau8geg i 1M S 2012085 1149 907 43158 999] 37 A a _Th. Fr. Zecblin, Vereins-Sekretär. Magdeburg. O GOES ; TrLot i | S 907 43158 992| 37 1467 49 145, 27 789 992 2 | S C E L-Sectretär. Magdeburg. (Druck vo u I - Holstein [161 045 628 5 011 586 166 057 i L 117 A n 3 782 20 O 6548 9 524 499 S 2 Heft. Inhalt: M. Arnold An L i E D 75 O » 90 5 - pt L A L ) )IO 2 348 815 T) C LLO G Z B dE A E A G loo M « s C A , FIUTYLLSZ 4 annover 82721233) 762739/ 83483972] 6789: 76 598, 20348 815) 1673568 394 1712078 | en ; zu Gardelegen, Bom Archidiakonus A. Parifius in Gc de «- U = h E 1400| 6791 064] 4754930) 18376! 4773306 | legen. Beiträge zur Geschichte der Jobanniter-Ordens-Kom! E - Hefsen-Nafsau . S 87860 E De Pobl Miller i Q N, &ruDeintian 13136 148! 1 009 6 | E Dgs E E ——— —— | | Auszüge aus altmärkischen Lebn8afkten des O E Q Se M e 0) L090 1E) 09 640 14 145 788} 25 545 045! 11€ j A | | Le [Ee S Aa Ql Len TenZSatten des 14 ino 18 Se br D (O0 20 040 0420 11904460) 26 1735 4 » F Bn U ANSTIS U N O Sz Sa. Preußen [456 334 140 9 591 861 465 926 E S S l 2579 | Bow e R S von Bertikow, von Rossow, von 4 Ôe 21/465 926 001/111 793 211! 3048 279114 841 490] 13'655 984 173 313 S | E S e R e von Wagenshütz, von Vinzelberg, von Nin- 5 s j ¡ L i J. JOÍÏ De Q 907 1nd 1) Î ohr C , « c C E ï E E 3431498 240494, 3671 992| 8409579 9293236! 8702 815 O E E E N L S S S E u E N C 20 Gnmal dae SoraMostee, u albe O e 490 000! E 0 a8 (9 318! 9 553 88 871 Tag E | u L Dr. G. Hertel in Magdeburg E R en . G7 = A! Lt ¡\} —— | t R R E - j )45 UD 4 ge urt igen preußischen Generale C L S ( p . . . . . . . L L | en, ! 4 QPN oon 140 L é / E ; A e. 7 T ? v S) e 1nd Chefs selbs Cp nt e 210) S 954 970] 1 326 484 28 246} OEAETON E | TEA Truppenkörper în der Zeit von 1640— R G G hefs selbständiger ; . S 1081858 105878 1187736 240) 1354 730 - | M E E von 1640—1806. Vom Geheimen Archiv- Mecklenburg ; 579 463 | M (36 ——-- =— S | E Kath von Muiverstedt tn Magdeburg. Vericht über E lu C "e E . . . | f J « pa L ( S S ; T E ( (1E ich be x 28 L Thüringen ein\{<l. d "f 99 4653 O 586: 3 998 DSI | E der Berliner anthropologishen Gesellschaft E L S S e l ;) . er roß . 3 298 U Gia f A 4A Ñ ï t g l 1D Zefelli<hafti nac) {ri eburg Ny 1 fädsishen Aemter Allstedt | H | 603 | Apotheker Hartwich in Tangermünde. Altmärkishe Münzfu t und Dldisleven - | | (aus jüngster Zeit). Von G. A. von M. R N Oldenburg A j | E E -— | | Ausgrabungen auf den Kellerbergen, Von Hintze in G Uber , . . . fts S EZERA } s IUL L N S S G, L B t Jardelezte! E Braunschweig . 3 464 399 RNORI rir, 1e E E | S | ¡l 4 Urfunden. Bom Gymnasiallebrer Dr. Hertel in M L Anh S 99 50262) 3515 161] 11 306810! 149 279) 114560 | —— Nereinsbericht für 1285 S « Oertel in Magdeburg. “N alt 20 3091 15 D 91 A O L O O0 S310 149 279 il 456 089 411 089 N ZOCLT nSbertt ur 1385 bis 1886 Non G h De V g n 1 f U c 291 219786! 20 520 9- 9 409 175 L 11 UOZ 14 505 495 587 D 2 S D S Wh. ZeMUn. übed> E A J 941 2 A9 _—— 9 493 175 170 294 <99 ( O Nat auf dem Gebtete des S C C E E 28600) | 286799 L eiae Dea E Luxemburg E S E E | S E H 909 N ist hinsichtlich einer einges<wärzten Waare E Znyalkt Ueberhaupt i Then Qo = S S | e a E E Beräußerung in Strafsachen betreff E C S E oe 186 682 739 i C | tehnishes: Bundesrath8bes<luß T Mai E n E . . . ° J 5 [4 389 7! Q c Da O Ac SE x | | E E R S A E A T /% L 9 D 9 0 tretbec 4 In demselben Zeitraum des |- 682 739/10 208 281 496 891 020/135 434 968 3 529 179 138 964 147| 14940 111 187 818) 14 | E betreffend; desgleichen v T N L Noricab 06a) | LOO JOS i 14 L O( SL8! 14 427 929 I enderungen von Tarasätze1 be E SUUS , A L A A T, S OriANres“) 360 890 53615 40 E S l JZI | 2 I C aßen vetreftend desgleichen vom 20 M a U oa n e E c 536/15 402 448 376 299 98 - S OEA So Av : | ¡ SemwtcdtEer 2 Ad , (JLETCNEN VONt 20 Cat (L, 1) Die N 1E é l Ö 4( 448.376 292 984 94 186 279) 3 SGD5 650 58S 051 929 13 ; 17 2 S A : _ S "iht8ermittelung der Umschließungen bet Nerwieg ina VO! T fn f ivof c (C - achweisun bezieht si ; - Ge A S97 402 19 044 57€ betreffend. MReich8ge S Ce c wLLICgUNg Don Zabadt dir Mig c / g bezieht fi<h auf allen mit d O c i l (402) 19 044 579 Lre ; Reich8gerihts-Erkenntniß vom 8. Februar 1888 Gf N Ausfuhr bestimmten, als auch auf den zur Aufnabme in Anspru auf Steuervergütung abgefertigten Zucker, sowohl auf | mäßigkeit der Instruktionspunkte zum S N nah dem Zollausland ausgefü ur Aufnabme in eine Niederlage angemeldete R Ode Too U Det Ur I R AOS Des ispunkte zum amtli<en Waarenverzeihnlß 8geführt, oder gegen Erstattu G ; age angemeldeten, ohne Rücsicht darauf, of er von der Nie betreffend. —-= Verkehr mit d 9) O enl avaArenverzetMnIz E E S gen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr des Zollgebiets zurückgebr er von der Niederlage | fremden Berkehr mit dem Auslande: Handvelsbeziehungen z E n den Zahlen des Vorjahrs find O e U e O zurückgebracht werden soll. R Larifbestimmungen in der C E 7 pl laffittr R a Nt u <WILZ N T des Gelekes vou: 1, unt A 2 E S ASCTETN a 25 S Q Af C ELHIIEVE rs in der Klassfifizirung des Zuckers eingetrete eit des Geleßes vor 1, Juni 1886 in der einigten Staaten. Verschiedenes: Venia sit verbis.

Berlin, den 20. Juli 1887.

Kaiserliches Statistishes Amt. De> ev.

Literarische Neuigkeiten und periodishe Schriften

Monatschrift für Deutsche L na t eutshe Beamte. Organ des u Bn e rgttorat Sr, Majestät des Kaisers itebenden Preusiien im Reichsamt des Znnern. Gin E im 1 &nnern. Grünberg in Schl. Verlag von Fried E ae O U Send, 1850 7 s e B thalt: 1. Angelegenheiten des Vereins. VBefkannt1 hungen Dircktion des Preußishe1 Beamten-Verein C A E V mten-Bereins. I1. Rechtsverhältnisse Beamten. A. gebung; Verordnungen; Erkeuntni B. Abhandlungen und Nachricht n üb T Wilbelrastekune N hten über Fragen des Beamtenthuns: ing BVeamtendank; Ohrenerkranklungen des Berri perfonals bei den Eisenbahnen ; Di E | ; Die abgekürzte Lebens ? ; e e Kinderheilstätte in a O) s taljenbeamte; Fünfundzwanzigjähri ienstjubiläun O O i zwanzigjahriges Dienstjubiläum; Kollekturc zung der Subaltern- d U uten- stellen der C 2c.; Ein Predi 18 Ober-Baucath; E A nden 2c.; Ein Prediger als Ober-Baurath; ] ; inanz-Minister Maaßen; Die s-Bauf in Berlin; Pensionirung von Gemei O i Hemeindebeamten; Wohblfahrts-Einri gen (Stiftungen 2c.) für Bexmte und di M T K E Aussäbe h e und deren Hinterbliebene. 111, Ab- E Jene Inhalts: Das Bedürfniß nach Anerkennung; iciana; Granada und dic Alhambra, Reise-ECr- innerungen von Otto Rieß (Schluß); Der falshe S Oh

VI. Büchershau. Inhalt der Bei O E “_ er Beilage: Vakanzenliste: A. für Geist- E Ny JIustiz- und Verwaltungsbeamte; C. L U Plaß 8) h A (Berlin 8W,, Belle-Alliance- K] Fortfeh r. 14. Inhalt: Zur Frage der Beruféwah! Iu a O Jm Staatsdienst sind M ¿negterung8-Bausührer zu beschäftigen. Feri Ee der Beamten der Staatseisenbahn-V O r O höhten Wohnungsgeld ‘cisenbahn-Verwaltung. Zahlung des er- Zgeldzushusses. Annahme 9: ; ; Staatseifenbahudienst wel< nahme von Dewerbern im Verrehaung der Kosten de M ea ean is Generalkommissionen. Ih * Molefitt be E O dr Md Ghnaci re Majestät die Kaiserin als Fördertin : 9a) ingen. —- Gerichts\aal. i L M vor dera See L f L nnsfchule in Hamburg. Bek achunge E em: R Bekanntmachungen S l : 2 ntmachungen der Zweigverei =— Ot S E O il F E Ge So Gau Beste a n O tenstländereien der Forstbeamten. Ist der Le . Klasse des Rothen Adler-Ordens re «G lge, SronewWrdens R, oder Inhaber ? D „en Zurnlehrerinnen-Prüfung. Ucber Blutvergift gen. Gi R Rd zu Geister- oder Gespenstergeschichten. Ba e Ce asten. Familienanzeigen. Inserate. i Frte L 8 für Deutsche Beamte. (Verlin 8W und Obe N ,) Nr. 22, Inhalt: Zur Lage der Obcer-Post- Eisenb er-Telegraphen-Assistenten. Aus dem Etat der preusischen i ahn-Verwaltung für das Jahr 1887/88, Mittheilungen. =

nen Aenderungen zu beach!en,

Nachri Bere Nachrichten und Besprecun, D S T Bespreungen. Bakante Stellen. Briefklaste: A ante Stellen. Briefkasten. u O Weltpoft. Central - Organ für alle Interessen 4 e: Lischerei und Scoiffahrt, Kolonisation, Ausfuhr “und aus- (andi) e Submissionen. (Berlin C, Jerusale1merstraße 32.) Heft 16 Pas, O N nah Süd-Brasilien. Emin . Deutsche Ausfuhr: Winke für die Deutsche Ausfub asch: eutsche wr: Winke : Deutsche Ausfuhr. eutscher Handel in Chile. Hochseefisherei : Fangergebnisse während

E Ee T EAUL A A (E U E O E Internationale Schiff- fah tistik. Die deutsche Industrie auf der nächsten Welta stellung in Australier.. Deutsch d i ie Deut P Ofafife i [ustralien. D e Kolonien: Die Deutsch-Dstafrik {17 f Î S 3 L O S ¡(4/2 aria» me S und das Somaliland. Deutscher E Deutschlands Handel mit Indien. Aus allen Welttheilen :

N FnP8 * Dns J i Allgemeines : Künstliche Nubinen. Nord-Amerik «allgemeine | Ÿ . Norbv-Amerifa : Das neue Schalz- Merite in O Ursache des 40jährigen N ikanern und Apachen. Australien : Einfu! jefr Flei! exikanern N a: Einfuhr gefrornen cis Bee Grz-Gewinnung und Ausfuhr Y itralles M Herodat A! Me in kartographi’<er Darstellung von HDerodot bis heute. Spezialkarte von Afrika. -— Submissi i M O S D q. »ubmt\sonen 1m ; lgien. Jtalien. Niederlande. Niederländi i Auslan : D : _ Mederländis<- e R E Hamburger und Bremer Schiffsöliste A E E E des Deutschen Kolo- \ereind Berlag des Deutschen Kolonialvereins i N _(Ve d chen Kolonialvereins in 2 n SW.). 14. Heft (15, Juli)“ Inhalt: Verlangt: Kolonial- politische Redacteure. Kameruns Zukunft. | |

M N R . Po Me ; Bon Hübbe-Schleide1 e O E Ls Das Hinterland der WalfisGbay.. Aus: züge Re en des Hrn. Hermann Spengler. Leben und

Gesundheit i s i S sundheit in den deutschen Kolonien. Von Herman Soyaux.

g

bi

J V

un

C1

C46 E a : r c Col as Tropenklima der malayishen Inseln und seine Wirkung auf

L Bon Dr. J. Gronemane. Unser kleinstes Schutzgebiet E M a Grundemann. Deutschland und | rankreich in pati. Bon Hans Altona. Die Reisen ter deut- A Krie( sflotte im Jahre 1886, Zur Küstenbes<reibung h Hydrographie Oft - Afrikas. Nach den Berichten S. M. Schiffe

"i a A a 4 L x f tes j „Karola", „Möwe", „Hyäne“ zusammengestellt. Deutsche R A A N aus dem Sekretariat des deutschen Kolo 3, Koloniale Chronik, Redaktionelle respondeiz T des deutschen G O E e Seel S Ne os O C Ian P, Stankie- gendenwesens, Erbebungen ‘über Vie Q U f E A Ma E Arbeiter an Sonn- und E Ce A teihsgeribisi<e Gntscheidung, betreffend die Verunreinigung A S Alterê- und JIuvalidenversicherungsfrage der Arbeiter M Deutschland. —— Ministericlle Entscheidung über den Krankenver- therungszwang und Veitragszahlung zum Gesinde-Unterstüßungsfonds M im Gastwirthégewerbe beschäftigten Personen als Dieibolen und als Gewerbegehülfen resp. Gehülfinnen. Zur Bekämpfung des Un- fugs im Wanderlagerbetricb und in den Auktions- und Abzahlun 8 geschäften. Berechtigungen zur Vornahme standesamtlicher Atte.

An

her lag

(&rl ; E asse und Entscheitungen. VereinsnachriGten, Literarische

e: Si > Ao: vor (> t T4 Veber die Zwe>mäßigkeit der Schulgelderhebung für Volksschulen

Moringen tat

personclnachrihten. Me B Neue österreichish-ungarishe Zolltarifnovelle Tarifbestimmungen für Italien. l

| Dr, Victor Böhmert, Dres / Ur, L ert, Dresden.) Nr. 28. J ; E E V 2091 Inhalt: J a Die $ í P x r 8 , Q [7A E Da , , e E in Zürich. Die Vereinigung der Lokomotivhetizer in «erika, ein Musterverband von Arbeitern. ng < liher Zeitschriften. tit Rit it opf A 7 Literatur: Der „Arbeiterfreund" ¿Forderun darbei | Hausindustri O der Knabenhandarbeit und der Hausindustrie. mvoerhaltnisse der Arbeiter in Desterreich. T1. Anzeigen

traße 39) 3,

au “a Ij v L \ Z

A S den Zahlungsbefebl. Verträge über

j Llceraturge|{<t<te. Vermischtes. —— Büchertis :

( ; é R 8. üchertis<h. Ve

einsnachri<ten. Aufgaben. -—— Briefkasten, R M Ver-

Anzeigen, Beilage: (Schluß) Neue

Das BVolkswok )) L MTIES : R ( 8wo H. (Allgemeine Ausgabe der Sozial-Correspondenz.

Dio M T

_Vrebden.) 9 i ] Die „Negelun Sterblichkeits- und Kränkheits-Verbältnisfe s internationale Versammlung gegen den

Berbreitung ri

P Lo Oen, B g <rist- Die Umzugs83zeiten in verschiedenen deutschen . Arbeiterverhältnisse :

Gvangelisch -Lutheri i Svangelisch - L )yerishes Gemeindeblatt für di ebildeten Glieder der evangelis<hen E

Fr. Wilh. SBrunow.) Nr. 3 L t

s . l .) Ir. 30, öInhalt : Drei Bilder vo - F

oe D esu. Spanien: Inhalt : Drei Bilder von der Nach- ) Î 0 \ v: 2 v!

onfesioneller Prozeß. Der Geistliche und die moderne Gesellschaft, 3

1, Kircengeschichtliher Rückblick, Ein

Hforfyronnt T S n j Dpferfreudige Frauen. Verschievenes: Zum Leipziger Albert-

Berei 6 Fests t : a LELTE 2 BereinS-Fest]ptel, —- Kirchlich-Statistish:5 aus Vaden Uhland über

blishe Dichtungen.

Für die S S e (Schmidt, Berlin C., Neve Friedrih- S Jahrgang. _Nr. 19, Inhalt: Mitglieder des ; N and des Aussczufses einer eingeswr. Hülfskafse werden s F. 266 Str.-B.-B. bestraft u. . w. Klagereht des Cefsio-

l i e erte W elt. Zeitschrift für Vogelliebhaber, -Züchter 9 E herausgegeben von Dr. Karl Ruß (Magdeburg euß he Berlagsbuc{handlung, R. & M. Pretfmann),

mw 6 U 4 l ,

M. 201 Jf : | 26 Fnhalt: Beitrag zur Naturgeschid ifarbi

j In : _Veikrag zur Naturgeschichte der dre j Papagei-Amandine (Schluß). E leber Teicibid a R, Meine Vögel (Fortsetzung).

virt\chaft 5 Qucht des feine eanari

L astlihe Haltung und Zucht des feinea Harzer Kanarien- n la 9) S N pot 5 l Aus den Bereinen. Marburg (Fortseßung); Ausstellungen Au nfragen und Auskunft, Mancherlei. VBricfwehsel ie Beilage enthält: : igene Z1

BVogelkämpfe in China. Zur

els (Preis-Schrift: KFork!eti ; zes (Preis-Schrift; Forfsezung). Aus Haus, Hof, Feld und

S C e C 2 Nom Gellltäel bo Mos f ane L igen, n Geflügelhof: Was ist eigene Zucht? Isis. Zeitschrift für alle 1 isfenschaftli tebhabereiì

| i taturwissenshaftlihen Liebbaberei E i É - . jv ¿M/ A1 en E I von Dr, Karl Ruß (Magdeburgç, Creut sche Vir:

sbuchhandlung, R. & M. Krels<mann). Nr. 27. Snhalt:

U E os qul Ras E lebenden Großshmetterlings- pen. Sceivas)er-Aquarien im Zimmer: X], Mikrofk if j 7 ric Zi j NL ikroskop men ae und Pflanzen im Aguarium, Sa QN tigsten cinheimischen Pflanzen für Zimmer-Aguarien (Fortjetzung)

bor Sto Ìè» Q tovf N f Ueber die Verdauungswerkzeuge thierfaugender Pflanzen. Gifer-

E S E Anleitungen: Wie erhöht man die Leistungs- gtett der Bienen? Nachrichten aus den Naturanstalten ; Han

burg. Verei usíte s U na N und Ausstellungen: Deutsche Naturfors<her- Ver Tung, Berlin, O aedlinburg, —— Manerlei. Anfragen. und

Nus =_— Mi} nd Schrif Auskunft, Bücher-. und. Schriftenschau. Anzeigen,