1887 / 168 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s / ihren Ehemann Albert Steinwac, j ) en | [210 f î R, A E O ¿r L / ; R . Beeufs-Genossenschasten. us S “att f rb A s U [21039] Oef Oeffentliche Zustellung, N Wittwe des Pfarrers Ludivig Kleekberger Louise, gc- | 2. August cr., Vormiitags 10 UHr, hier zins Zwmangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen 1. derçel. Wochen-Ausweife der deutschen Zettelbanken, Antrage auf Trennung ihrer Ehe vom Bande, und ueiezi n t t L E N Que, i LE L E Me | AnSNeN. 2. DIrang2 recungen, eoote, U . 8 Verschiedene Bekanntmachunge Q renn er Che ande, vertrete ir en Rechtsanwa aumann zu | Vormündcrin ihres minderjährigen Sohnes und | Bedingungen lTicaen int diesseitigen Burea1 32 3 Berfäufe, VervracHtunçgen, Verdingungen A. 9. Berschtedene VDeiannnamunger. ladet den Beklaatez zur mündlicen No h dlun: Q Sit L s s S E E L} N CtJaorige ŒLOYNeD nd «h CbdInguzngen Cn Ht icSletltgen Burea C ! L A 9. Theater-Anzeigen. j V C DDELNIBZCI MUROUMen Derban ung | Luneburg Élagt gegen den Kaufmann Ernst Wiihelin einzigen Erben feincs Vaters Otto Kleeberger, k aat | Einsiht aus und werden aeaen (Fritattun S 2c. von öffentlichen Papieren. e E E en | In der Börsen-Beilage. des Rechtsstreits vor die Civilfkammer I. des König- | Brandt aus Lüneburg, aus der Sculd- und Pfand- Se den Séreiner Carl Fricdrich Córit Point 4s vi E i ri mis 0 ) ¿L : E ile a@ridten. : E Ai T 15 +6; E ; U Î E : V + bos e / Qi, Wer C}S atitei [LETC DON 1,UV oft Be DOH O00 _— G j E Mao aus 10 Uhr Ls E E Oktober 1882 mi dem | Sohn, und dessen Chefrau Elisabet5, geborene | verabfolgt. E S S s t - e É" y L c * E Antrag? e xDCelianten 3 4 -Thotlo a J ee l vetannte M i1font Ttenrto an 2 E. 292. A r; 10Q7 des Gastwirths Max Märtens zu Heegermühle für | Blatt 14 aus dem Erbrezeß vom 19, Februar 1840 mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- neu 2104 s E E gs Ans Les E h pr vi Msentiaorte, IegOR DeN B, des 19. Juli Ee den Schneidermeister Friedrih Küter in Abthbei- | eingetragenen Posten Abtheilung 111. Nr. 1 von richte zugelasseren Amvalt zu bestellen. zahlen, auch das Haus Nr. 3 in der Wallstraße 1) E E d e E Marine-Artillerie- Depot, rag des Kgl. Advokaten und Rechts- | lung 111. Nr. 2 aus der Schuldurkunde vom 2. April | 160 Thir. 16 Sgr. 106/9 Pf, beziehung8weise Ab- Zum Zwecke der éffentlihen Zustellung wird dieser | behuf 'Befriedigun; dicser Ford una be Ta R die B E f E A j | S: Qn A M, ç e U 247 einget enen 600 Thlr nd die te N 3 | theil TIL. Nr. 2 von 40 Th le 2 {l T n a S 1 t / C (l J VTCICT ¿Sorberung »erauSzuge En, Ie L etlagten zustehende Hypothckeaforderungen [20590] Bekanntmachung, (20949) Steckbrief imwalts Th. Reishle hier, Namens gu I E T. S lr Un s I r. 3 | theilung 111. Nr. 2 von Thalern ausgeschlossen Auszug der Klage bekaunt gemacht. das Urtbeil nöthigenfalls gegen Sierheitéleistung in Höbe von 750 4 und 317 Dos Mat «a q E L , G s “riedric dI9 ite Frings, Beide g Höfl 3 18 der Schuldvers{chreibung vom 24. Vat 1891 etn- f worden. Hrif a rei Ae Gta E46 i E E U E e: Wr Car, an DBOorspanznt zur an ; - C o riedrich Und Auguïite ez rIngso, Beide (CCeD. DOJÔ d al S U i (1) J (Unterschrift) für vorläufi vollítre tba É nd Sto P Î - 50 Manta 2 t s f : G 2 S A Gegen den unten beschriebenen Koh Julius Richard E T A Ra Ry 7 ä crragenen 200 Thlr Naugard, den 12. Juli 1887 Ra La l a Ste e: : oriaung ectvar zu erllaren Und dite Kosten 9/9 rucilandiger Zinsen von der Hypotheken- | Lebensmittel und Bivaksbcedürfnisse aus Pentenberehtigter vom 5./9. dss. ergeht nun an den | getragenen 200 Tylr. Naugard, O S Gerichtsschrciber des Königlichen Landgerichts, zu erstaîten, und ladet den Beklagten zur mündlichen forderung in Höde von 270 s seit 10, De- | zinen zu den Truppen für die ganze Daue

F D -—_. S d Sey mbe 1847 2 î «I 1 A : A Lic 5 Eduard Hiute, geboren am 3. September (U oder die Inhaber die Aufforderung, längstens bis

Ï Stectbriefe | S 8 Stäck Coupons, zahlbar Januar 1880 - By INTE L006, und Unteriuchungs-Sachen. L

-dug evoren am 3. Sepl 1 für kraftlos erflärt. Königliches Amtsgericht. i MNoy Potestr sl ; e S as MLEO Os E A Bn, vel0er fllQua ill, ist in den Men Nlkotatermite: Eberswalde, den 12. Juli 1887. E Berbandlung des „Bechkéstreits vor die T. Civile} zember 1381, jährigen, theils inPommern, theils in Mec D R 324 27 TIV B 572 87 bie Untersuchungs- | (0 uge ere S R Es 9112 21027] Oeffentliche Zustell kammer des Königlichen Landgeri{ts zu Lüneburg auf | mit dem Antrage auf findenden Herbstübungen der Cäntalichen 1 E E Na Mittwoch, 7. Dezember l. Js8., Königliches Amtsgericht. [21184] Í ssentitcye Zustellung. i: den 1. November 1887, Vormittags 10 Uhr Verurtheilung der Beklagten zur 2 indenden Herbstübungen der Königlichen 1 yaft wegen wiederholten Diebstahls verhängt. Vormittags 9 Uhr, E Nachstehendes am 14. d. Mts. abgegebene Aus- Die Chefrau Johann Peter Weinreis, Maria, | Lit der E ris ay ge n Ge E j R Bellagten zur Zahlung | und zum Transport der Bagage aus dea B {XS Wird ersucht, den A. Oinße zu verhaften in die8gerichtlichen Sißungaszintner Nr. 18/1. feine [21031 \{lußurtheil : geb. Hoster, obne Geschäft zu Köln, vertreten durch A s Tafna N E bestellen gedachten Ne E O it 9 /o Zinfen 1er Dent 10, Dee einzelnen Tagen foll éffenilichß verzunaen werd:n : o vi 1 Se “I 5 2 (t) J Vi I ur 2j LULU Fes s S H R x Aus 2 c O9 C c v D c - A § 4 F ( Bo î J / V ) 3 ? TDCL »e 4 g L 7 Dor I op F C6 ma orn E O 4 d in das Untersuhungsgefängniß zu Alt-Moabit | der ißre Nechte anzumelden und die beiden Renten- | In der Aufgebots\sache F. 6. 87 hat das Amts- Auf den Antrag des Kaufmanns Ernst Feuerhake Rechtsanwalt Euler, klagt gegen ihren Ehemann, | (1Q/€ ge E aus ai E A. A Der Betarf ftellt fi annähernd auf S 2 Ah u Essen am 12, Juli 1887 für Recht zu Kovenhagen erkennt das “Herzogliche Amts- den Bierbrauer Iohaun Peter Weinreis, früher zu A BUUI E der O D eluni wird dieser 3 A die Beklagten zur mündlichen Berhandlung G3 sind meist zweispännige Wagen ò 11 y S C E D Ey S E I M Tho N Äuszug der Klage bekan es Nechtsfireits or das Königliche Amtsgericht 3 E O s O gericht zu Tbedinghausen durch den Amtsrichter Mülheim a. Rh, jeyt ohne bekannten Wohn- und Lilinebiva E E E or das Königliche Amtsgericht zu | aber, au einspännige in geringerer Anzah, : Aufenthaltsort, mit dem Antrage auf Trennung der | fe Den P Q LOOT, E —- L “Hierzu wird ein Termin auf ven 26. d. Mts,, . zwischen den Parteien am 9, Mat 1871 vor dem GeriStsfGrdt v, N O ven 2, Oktober 1887, Bornrittags 9 U5r. | Vormittags 1 Uhr, in vom Dieuftlokale der O a n. ) » O Cr 5 Fro s e E Ge 7 , , D c c. +7 gh o 2 , p 5 T » DerIMte ) 3e V On! E X E wed Der QTTent Be 21 teilt g t D H 3». noten Stort cure + Loe Ge Atl &- _ Veschreibung F Alter | 99 Zahre, Me 1 m R O 2.) Hagenauer. VoR Effen Abtheilung ITT. Nummer d für Heinrich laut welcher dein Kaufmann (Frust Feuerhake Standeöheamten zut Geldern abges{lossenen Che, ertMteMretver de omguMen 111 gerits. M M E Ela O ad E q WLED Unter et eten «uten oauthr y:erfcivft, Bauls- (S em, Statur Ian, R R L A i E S Mönting zu Gelsenkir{en ursprünglich zu Lasten der zu Kopenhagen eine Hypothekforderung von und hel pes Veklagten zur mündlichen Verhand- VECLEN 0g DENOGECYE DETannt gema, siraße 26, anberaunt. Stirn frei, Augenbrauen schwarz, Augen bîigaugrau, 33612] Aufgebot. Gheleute Jacob Lion eingetragene Kautionshypothek 130 Thiírn. Cour. an dem Anbauerwesen ] lung des Rechtsstreits vor die T1. Civilkammer des [21035]

un ©) 211liefer1i L EE i E S R Y E O Suli 1887 cheine vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklä- | gericht R E S Hine E rung erfolgen wird. S eric beding bei vem Kön alder Yan at I München, am 16. Mai 1887. l Die angebli verloren gegangene Hypotheken- Nustenbach für Recht: . : E DOI E R E SENEGLNL E 5 Der gescchäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber : urkunde üker die Band 20 Blatt 41 des Grundbuchs Die Schuidurkunde vom 7. September 1855,

wor S í ? î

Rauscheuserg, den 15. Juli 1887. Bis zu vorgenannten

BQA S TLR 7 O2 2 R G s s / S s A R e 0 C 7 « , B - ott x t H Yy 77 Lon : o Ot iyi C el Iase gewöhnli), Mund gewöhnli, Zähne defekt, A L T9 : s N R E ebildet aus der Kautions N Dn teht itd den tis Königlichen Landgerichts ¿lt Köln auf Deffentiliche Zuste!lnng. PBormanr: s Assistent, mt de LUNŒrtit 1 E E G C S Der Anbauer Heinrich Hartwig zu Wohliorf bei | von Fünfhundert Thalern, gebildet aus der Kauttons- No. ass. 17 zu Deßen zusteht, witd dem zeiti A S L E D G S C Naht Ls (CCRrislfoshs G e E E u öhnlich, Gesicht oval, Gesichtsfarbe gesund, Friedri8ruße hat das Aufgebot der angeblich ver- | urkunde vom 25, Oktober 1869 und dem Hypotheken- gen Schuldner, Ziegelmeister Heinrich Lappen- | den 23. November 1887, Vormittags 9 Uhr, E G A L als Serichtschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Vorspaungestellung“ Vis Sprache deuts. ‘oren gegangenen Police der Lebens-Versicherunzs- | buchsau8zuge vom 29. Oktober 1869 wird für kraft- bus zu Oetzen und dessen Rechtsnachfolgern E e U A 1 gedachten Ge: | (egen den Inspektor Hans Niemever, A, in | (21087 VBefauntmachung O ot gs E "en-Gefellichaft Germania* zu Stettin Nr. 264297 | los erklärt, egenüber für kraftlos erklärt richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. A as ae l M Rg, wae das Nets [20948] O O E G A S Ga n 10 A607 geg f L S Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diesec e jetzt E Aufenthalts, aus dem ; In Sawen des h ittergut8bes bers Friedrich Wils- | liegen in unserem Dienstlokale, bi dem F

R pas p j L dv A L z E DEL U L U E : +. 1+ C A A . f s 7 Gs A CLSOS Le l 7, S y D D V A Ÿ 2 S2 "f Q 4 "0 Pte 2 (t oHT, 9 ; E 147 7. ; nt + O 255A 44 9202 Ge A EDLS

Die ofene Strafvollstreungs-Nequisition vom | Fohann Franz Heinri Hartwig zu Wohltorf, bean- Königliczes Amtsgericht. wird damit veröffentlicht. Auszug der Klage bekannt gemacht. D N om 27. November 1886 über 300 # | helm Kielmann zu Steblau gegen den Kolonisten- | Proviant-Amte in Demmin und bei

13, April ex. wird bezüglich des Viaurers „Johann | at Der Snbaber der Urkunde wird aufgefordert E Thediughauseu, den 14. Juli 1887. Köln, den 16. Juli 1887. Darlehn, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- | sohn Urban Janta 1.nd Genossen wird der Termin | vorstande in Dargun zur Einsit aus; Carl Breilich aus Potdam zu Nr. 5 zu- ias A Tan auf E ’| 121044] Jm Namen des Königs! Der Gerichts\dreiber : Reinart E S S E e s M E Va al Eh e E H fönnen au gegen Zahlung der Kopialien im F ETER : |Pate!lens8 em al ñ z ch 2 a , R E S R E Y G S S er 2 em 2(. November 1886 zu zahlen, dem Beklagten en 34, Oktover 1837, Vormittaqs 9 Uhx Ia E S L C S0 E o Nor A G ofs rucgenommen. O P SS Bou aas 1! Auf den Antrag des Stellenbejißers Thomas D Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts. 6 E E S Ae 10S, Dormittagg I RYr, rage von 1 #6 50 F von der unterzeichnete! veu 24. November 1887, Vormittags 10 Uhr, Auf den Antrag des Stellenbée}iters Dom S. tesd e andgerih die Kosten des Rechtsstreits und die des vorauf- | verlegt. (Ckr. „Neichs - Anzeiger“ vom 11. Iuli | tendantur bezegen werden. S

Wtagdeburg, den 13. Juli 1387 14 R SS: Ne 8 | S G S S S C ANELES D S E or dem unterzeicneten Gerichte, : r Nr. 48, | Stallmah zu Sadzawka, vertreten dur YMechts- Schmalhoff. S S z 2 d l AELON 4 He E / d ontaliches Ämt3ge vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 45, | Skallmac E f G / egangeaen ‘Arreftverfahrens aufzue nd das | 1887 Nr. 159 I. Beilage, Insertions-Nr. 19 054 Daß Unternebmer Kenntniß von d Konigliches Ämts3gericht, 11. anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- | anwalt Sittka hier, erkennt das Königliche Amts3- S e gegang stverfahrens aufzuerlegen und das . Bellage, Insections-Nr. 19 054.) Daß Unternehmer Kenntniß von d

enthalten, ô

E 21028] Stuttgart N e s x ini Eni 7 S E C ( cte M l s d A L h S Ea [2102 „Tgari. Urtheil für vorläufig vollstrefbar zu erflären, un LWubliniz, den 16. Zuli 188 genommen hat, nuf auGDriüirE id L melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls | gericht zu Kattowitz dur den Amtsrihter Shmutter | [21187] Jm Namen des Königs! Oeffentliche Zustellung. ladet N Beklagten zur mündlichen Cn C E L E Ee s 2 VE ZSE N s e q p \ E 2 q . "O7 , .- S4 D T! , - 4 ch j S Ui 2 D N O) anacatoug T die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. a Verkündet am 4, Juli 1887, Die Luife Rosine Karoline Riegel, geb. Renftle, | 928 Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu GeridtssGreiber des Aöntalihen Amtsaeri®ts E erten E Stettin, den 27. Februar 1887. fur N voft 45 Tbl 06 R A N r Nähterin in Stuttgart, vertreten durch den Rechts - Schwey; auf S S d 3 E E e E S ( c Santalihes Amtsgericht. Abtbeilung Die unbekannten Inhaber der Post von 45 Thlr. Auf den Antrag des Bauers Franz Lipka zu alt G it aselbs egen ibre i - S - i: : L A E E uitencnen Zlllere}en rihts der 30. Division in Mey vom 18. Junt 188, | E 26 Sgr. E auf dem Stellen- N E d. E 1887 N E E N E R E s S f Oeffentliche Zustellting. Schwerin, den 16, Juli 18€ E R I a a oi ena Achen vom 26 ; E E S ck R Nt A U A S S as : T N Ner V ie Gbefrau des Zahlmeisters Mattia38 Berschei Sönialiche Iuteudazntur

E S E Es A E 90977] Aufgebot besißer Thomas Stallmah zu Sadzawka gehörigen | liche Amtsgericht zu Leschuitz durch den Amtsrichter Scriftgießer Karl Emil Riegel, früher in Stutt | Zum Zwecke der vfentlichen Zustellung wirt dieser | Bertha Catbarina, ge£ Wißig, obne Geschäft, trüber O G O O Junt 18587 und des Antrags der Katserlichen Slaals* | [2004 “U}gevot. Grundstücke Nr. 18 Siemianowitz Abtheilung 111. | Hillmann gart, mit dem Ankrage: M118: G E E A E S S O L g / i Auszug der Klage bekannt gemacht. zu Saarlouis, jeßt zu Roden wohnend, vertreten

; E i: wer Den aufgevote 48, o O 145 405 nrr ot f die (Grund tüde fitr 9 e bt t S7 3 544 5 ; S ç ( , Q E T4] T pr N . ï c - Z aa U E T Ir. 2 und später übertragen auf die Grund] für Recht die zwischen ihnen amn 30. Mai 1875 ges{chlossene Neinboldt,. durch Nechtéanwalt Dry. Strauß zu St. Johann,

Le F

Nach Einsicht des Gesetzes vom 6, Dezembcr 1873, I. Auf Antcag des Civilingenic1

ar 5 a

P Beschluß. H Nach Einsiht des Antrags des Kömglichen Ge-

z R F T E F A E Si T R E N D S E Le IZZ N E

nwaltschaft hier vom 28. Juni 1887 ; (C8 E f

urs Die Geschwister Thekla und Auna Kafka, der Ehe fei wegen böélicher Verlaffung Seitens des | GoriHtef O S O S N HN N : O A E C E O E E S „De Jet wegen voLer Derlalsung Settens des Berichts\Mreiber des Königlichen Amtsgericht ka jen thren genannten Ehen Natbias E 240 L E ‘Beien E E | ¿U C O L m L c i Tek s Nan S ibren Ansprüchen auf die Post ausge\ch{ lossen. vek Sohann Porada und der Franz Porada, sammtlich bef iagten Ghemanns dem Bande nach zu \cei- Ge C) {rei V O V igl Cen An TVgeCrtis. e L Rod E A E A D. O ves 840 und des S. des WeleBßes vom 11, Marz 1200; | des FlurgrundduUMmhs von Wschersteren chCAUD ch , Di ber diese Post gebildete Hvpotheken- | gus Kremda, und deren ctwaige Rehitsänachfolger G d Tot sehtere 11 Ste &ofte g E E L S A A "2nend, Vegel Bo Pr O AUCLI C L LITOPS E Die Ber Dee De J C D aus Krempa, L g CC) [olg den, cu) jet der leßtere Ote GUOILeN des Gütertrennung, mit dem Antrage: Könialiches Land- g 0 / è 4 &

it Nach gehaltener Berathung ; Blatt 103 auf den, dem Antragiteller gehörigen E A O E E S A twatgen Ansprüchen auf die t C 10 A E ; 8 ener D ) ' ér urkunde von 45 Thlr. 26 Sgr. 9 Pf. rückständige | werden mit ihren etwaigen Ansprüchen auf die im Necbtsstreits zu verurtheilen, [21041] Oeffentliche Zustellung. geziht wolle die zwischen Parkeien bestchende geset-

D Tov S ore pas 6 , , . Karl Teyser | Nr. 313, 323 und 355 Siem'anowiß, werden mik

c C L) Ä A C 2 %

Ne Sea Ao U S S I 8 ; : ; Ñ tnaetragenen Posten v T S T a Gg C R Ey ; E i : i:

nd der gerichtlichen Verhandlung vom S E N E L ck §1 E N O lung des Rechtsstreits vor die 1, Givilkfammer des den Flei, cergefellen Michael Heydasch, zulegt zu | Parteien zur Auscinandersetzung vor Notar Eicl j 5 l Nr. aus dem gerichtlihen Kausverirage vom | 65 Thlr. Schl, bezw. 60 Chir, Scht. 1n Qr, Königlichen Landgerits zu Stuttgart auf e | Leynau, jeßt dem Aufenthalte nah unbckannt, wegen | in Saarlouis verweisen, die Kosten dem Beklagten

Aus diefen Gründen leben auf G / ber T: ber 1899 eingetragene Hypothekenpost Uber E 182 & aae e o G C gu 2 R 7 E e v é Lili Ug F s cebrua S2 A () uSgaclMioN en. f 4 è 4 RR noh r0/, Qin ot , P) I Z [e A G ( Cy Is er I C c i Sl. ausg chi Samstag, den 12. November 1857, 56,70 6 nebst 5 9% Zinfen seit dem VAa0e Der zur Last legen, und ladet den Beklagten zur münd-

steht; är den Einwo

J V r Y

œ (Frnmlauna Dak bem Antrage nibts entgegen: | Plantücken „an der Wafserrenne Nr. 199a und h“ - l t Stesem Grundftüde | Gy \ dre N | nmndli ti \ ] In Erwägung, daß dem Antrage nichts entgegen: | Planstücken „an der Wasserrenne Nr. 1998 und Þ Kaufgelder, eingetragen auf diesem Grundstücke | Grundbuch von Kremva, Blatt 13 Abth. 111. Nr. 1 und ladet den Beklagten zur mündliGen Verhand- Der Jrstizra!h Koëtliß zu Ortelsburg klagt gegen | licze GütergemeinsHaft für aufgelöt erklären, die L J N î t U L 3 L CTTTILC T U/6 L (TATGCTLO (Cl, VLC J ( T

U

1

Brach aus Agen, insbesondere die demselben ge- | fo —— . : hörenden Grundstücke: Seltion E. Nr. 127 und 128, 1. Auf Antrag des Sllossermeisters Karl Bar- Kanton Salwies, Wiese 3,40 Aren —, Sektion | tels zu Oschersleben das zu Oschersleben unter Nr. Es Nr. 1165 Baustershübel, Feld, 23,90 Aren | 15 belegene, im Grundbuche von Oschersleben Ban Hêébe von Dreitausend | XI. Blatt 241 auf den Namen des ehemaligen Gast-

(g

S S S

r Ir Li

Daunnover, 6, Julï Die

Q S

e

F R Tigpolitions - Urlaubers Andreas ‘eblich bezablt ist und nunmehr verd 2 B r B: E QER Ta ; Ey) ; ; C E : L S A fahnenflüchtigen Dispositions - Urlaubers Andrea ang h bezaßlt it und nunmedr gelold Fohann Stallmach und dessen Kinder 11. Ehe, | Franz Lipka zu Krempa auferlegt. mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- 1) den Beklagten zu verurtheilen, an Kläger | Civilkammer des Königlichen Landgerihrs zu Saar- | vorgenommenen Ausloosung von i c / Ov t 7, A t v4v J Na Va & 21194 Bekanntmachung. Sekretär D 9 8 Urthaäl N oTlftred 2 : N E Ap ; G 90 59 69 7 i [ ] ung Sekretär Merz, 2) das Urtheil für vorläufig vollfireckbar zu | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- U E eptember 1531 ; 6 A) Gegen Hinterlegung von 31 | l he! 1 Rechten cingetragene Hausgrundstück. A N Saar 1857 if jen Arrestes Der C ußurtheil vom 19, Februar 1887 1 2 Sale 94 Silb T e Pfenni ) j; E ] K / S E E } N j : ; 17 Thaler 24 Silbergros@en 4 Pfennig des minderjährigen Otto Brandt, sämmilih zu Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird Gericts[hreiber des Königlichen Landgerichts. U S Saargemünd, den 6. Juli 1887. 1 e der LeD L R - E S ingerragenen 109 Tblr hu À trages 0D Ner 1854 t Oen Antragsteller Specht zu XVBaldau einge!ragenèen A I, af (5 np8 gert chtlichen S 9uldin truments L A Lk 4 4 d z (R 2,8 e N 25 S) A . r, ( ( J ( auf Grund des gerichtlichen S \ mann Glassow und dessen Chefrau, beide in Gr. Gay, Gerichts\{@reiber des Königlichen Amtsgerichts. Die Fanny, geb. Schwab, gewerblose Ehefrau des zu | 1515 1016 1018 A 1029 1036 1063 1079 1081 : : L : : t und übe L e « D C Ö E LUDO (i U

Für richtige Abschrift : au8gewie]en zu : 2 | œTE 1087 :

: : nbe Bunzlau, den 14. Juli 1887. O s S | Oeffentliche Ladun )

Cession in Höhe ven 1671 A mit dem Antrage: A ie tagt 1

4 1. ; Divektion.

23 verordnet die Strafkammer des Kaiserlichen Land- . Dezembe S ; m 9. September 1831 für den L C C58 Oef Knena : m Raue e j c | 8 E a : Die Kosten des Verfahrens werden dem Bauer Vormittags 9 Uhr, Klagezustellung mit dem Antrage: lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die zweite Ul Namens Jakob, Marianna und Catharina zu gleichen gez. Hillmann. rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 96,70 6 nebst 99/0 Zinsen seit dem Tage | brücken auf die nachstehenden Nummern Antheilen, gebildet aus dem Kaufvertrage vom : N ober 0 S QOIonen WOIDenN! A So G nthofonlrtoto 4D 5 Tru rthop;T AZopg tof; or B opf c h 2 7 Ea 0 Qr L x t g [L O O E und dem Hypothekenbriefe vom Durch Ausschlußurtheil des hiesigen Gerichts vom Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. erklären, rihte zugelassenen Ancalt zu bestellen | D O Uen, 019 ZUT © 4 s # L N L S 2 L, A L ir kraftlos erflärt R E 2 R E een C 286 wirths Gottlieb Eiving und dessen Chefrau Antoi- eptemb:r 1831, w ir Traftiog erliart. Cy fenVost “on 97 T * Si d: 94 9Q ee : , 2 vat Dn) 36 A N n ———— E Tp. N [210388] Oeffentliche Zuftellung, lung des Rechtsstreits vor das Königlibe Amt3- | Auszug der Klage bekannt gemacht 364 A do 79 Thaler 15 21 SS A / E N : c R os A e O x L 7 E E DA G C Ra U 40 4D A0 Aa zicbung des Arrestes gehemmt und de e I I 1 E E L 1) Die unverehelihte Friederike Brandt, 2) der | geridt zu Orteläburg De N O auf Saarbrücken, den 16. Juli 1887 S 241 5 N ziehung 8 Arrestes geßemn eal L s Es O i Da O04 DOD 000 O OO 002 R O R S Aufhebung des vollzog 1E C) Tal zum Untrag auf AuTßeoung CD d f L é S E c r C A A ; 14€ »+ HRatjopranito N O8 4 4, März 1854 erfo!gten Tode seiner Ehefrau für sich | dat er die auf dem Bauergute Lr. 1/8 ¿U 9 4 ) verzinélich zu 5 9 inge- 2 i! S O 3 798 746 70 TRR 778 920 729 7 März 1 ( (= 55 M 44 A) verzinslih zu % °/o, einge Robndorf, vertceten durch ven Rechtsanwalt Jacob- | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ——— —— 2E S18 29 aag 259 SE9 270 20A : s (02 (N L 2 / S L O Q S O a (V 094 099 JOC 90. Kaiserliches Landgericht, Strafkammer. 1 L QAartt ; S : O N I ( c : - O N V SLR Ga EA E R Roos me d fticdoh als Grb lehn gebildete Hypothekeninstrument für rastlos O Ft ; ; E 2, von Baerenfels. Weber. Michaelis, auft und überg ohne sich jedo als Grbe con s A i | vom 23, Juli 1824 in Abtheilung I[1. Nr. 1 , : ; Se E ; ; gez. von Vaerensfse f ú | “L S E » 2) den Arbeiter Carl Reinke aus Grzebienisko, zur ——————== Diemeringen ivohnenden Kramwaarenbäudlers David 1103 1105 1192 1134 1137 1154 1155 1165 Hg [C : oa D O o L O O0 O0 S S LSOIR ¡8 werde! 4 A E h x Fi om 16, Oktober 1824, u »oN zur S Le fretär f woh s Hvvpothekencläubigers Jeremias Königliches Amtsgericht. Mith A T He n 4 s B Vin ; D ne C A n Terr gegen ihren genannten Ehemann David Der Landgerichts8-Setretär. Li t 9 V S / atbass ubertragen auf bas 7 Die Beklagtken kostenpflichtig zu verurtheilen, anzu- Der Juwelier H. Löwenfobn in Tilsit, vertreten Schwab uf Gütertrennung Zur erbandlung über cD » W/ 0 A R) le *d m VA/ i dh { a n gefordert, ih und | [21190] Bekanntmachung. NRiinin gehIrigen Srundtück2 Nr. 42 Bzinilz S 2 VEILNE : a M A S A / I / Jung 4 Bzinitz gehörigen Grundstücks Nr. 42 Bziniß | vom 24. Februar 1887 abgeschlossene Cessionsge\chäst | Élagt gegen gerihts zu Saargemünd vom M f 2102: A

tr 2 E E c S8 Normae es 7 M alor (B yLD und B Thaler m} as Y) y . gerihts den Arrestschlag auf das Vermögen des Sold und 20 Thaler N 9. September 1831 Bei der beute in [C 5 G H Q - O A4 ITLA E A GIAR ZALAN B ch , . Anthe bilde Den 15. Juli 1887. dec Klagezustellung zu zahlen, den 186. November 1887, Vormittags 9 UHr, O 5. Februar 1827 i 14. Juli 1887 sind die Inhaber der nachstehenden et den Beklagten zur mündli Berk : E D S N Se Mart S ] E aste und ladet den Beklagten zur mündlihen Verband- Zum Zwelke der sffentlihen Zustellung wird dieser ; 100 4 wird die Voll- | nette Christiane, ceborene Wiegand, aus Oschersleben E O) 2x. Brach | zu gleich Bekauntmachung. E E (e riede andt, E E l : y ; | Der Ehemann Eiding bat dasselbe nah dem am | 3 g Schuhmachermeister August Brandt, als Vormund | vent 29, November 1587, Vormittags 12 Uhr. Koster, C55 BED G71 GSG G Z 700 714 ; 1 hemann Ciding hat d 6 l 300 00. 00 G91 692 65 (14 berechtigt. ind als Erbe der Letzteren mittels notaricllen Ver- | Waldau in Abth. 111. Nr. 4 für den Schad tmeister fr d'e Woitek Kaluza’she Nachlaf masse ind al3 Grbe ebtere! s notaricl 2 O L Se agen für de Woitek Kaluza’ sche Nachlaf n ; Y c: L - g ; : tragen Fur d!e Dol 4 : Q] fohn in Pofen, klagen gegen 1) den Aer er De C [20971] Befkfanutmachung. A S S Nr, 950 JVOO 1003 1006 1004 1068 klärt worden. Cts Ta O T E No des Grundbuhblatts Nr. 4 Bziniß zufolge Ber- Ao; : Mes ; ; = i: i S ) des G l) znts Zuso1g Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Anfechtung ciner [21036] Schwab, vertreten durch Rechtsanwalt Bartel, 79 1185 1200 : 00D | Lu PATAT A R R T1 tüucteigenthü i E r i IF S f 7 F T S S STCOPY: der GrunditUc genthumerin | Ne 20 d Franzisfa Dylla chen (F eleuten u t D S Sur De Not R P, L Sir d 1U : : (L, 8) 06 L ) Balzer und ranzisfa | h Î erkennen, daß das zvishen denselben dur Vertrags dur den Netsanwalt Brinkmann in Tilsit, diese Sawe ist die Sitzung des Kaiferlichen Land-

Ï c Att l 6248 Un.

-

le auf Die vek resp. auf das Grundstück Dirt Aus\Glußurtheil vom 16, o. M f Die heer Pete f die betreffende P â L : : ; gel S d L S Dn

techte auf CL O) l urch Aussch{lußzurthe C mit ihren Ansprüchen auf die betreffende Post ausge- über die dem Beklazten Reinke gegen den Besiter F Kommis Leo Schaack, früher in Tilsit wohn- 7. November 1887, Vormittags 9 Uhr, | Tant ter 4 C , . ¿ ("W4 / de

S

2 Lot Non nto O , Sortte J on 7 dent Ant, oon! - nber Dio ftr Geinri Fe 1d c V y Ï bei dem unterzeihneten Gerichte 1! in dem | Hypothekenurkunde über die für Heinrih Ferdinand | f [ossen 9 ella h j 4 4 T : E : N A ie Nr. 8 zu 2 Abthei, | i a n 1227 Gottfried Arndt in Sr. Gay zu de HOvpo , - : x - | befti A 2) Zwangsvollstreckungen, M N : ; Jordan auf dec Kolonte Jr. 8 zu “ltona L D Guttentag, den 14. Juli 1887. E R 2 A E wegen Waarenforderung vom 30. April cr. auf bestimmt. S er im Monat J A Zovlai A dal det 12. November 1887, Vormittags 10 Uhr, | [ung 111. Nr. 6 cingetragenen 10 Thlr. sür trastlos Königliches Amtsgericht. derung vou (2 M den Klägern gegenüber rech Zahlung von 100 # nebst 6% Zinsen seit dem Saargemünd, den 18, Juli 1537. ta Nusfgebote, Borladuungen u. dgl, anberaumten Rufgebotstermine anzumelden, widrigen- | erklärt. C N N S Klägern fion 10. Mai 1887 S Der VDber-Sekretär, p. zufolge Allerhöchsten Privilegii vom 6. August ca 2 nuit ren Ansvrüd r dite Po! s. auf Niolouzi en L Cut LSST : - ULcr Ur Ungtltitg zu erllaren und dartn zu willtgen A Ee L L L F rren. E R [21046] E A E des t e AHteilung [21195] Vekanntmachung. 2 daß Kläger diese auf dem Grundstücke des Gottftied Zur mündlichen Berhandlung ist Termin auf S S O ata olen S a A e, A D do Lotaopuno das (Hrund! Ld 18g0e ) | D Dezu( : (6 on C) 9 AMISYICTIC)L, L L . G E M } c c N p 9/8 A Es WOE j S Lt V - G G6 Cntitotilio R U E s S E T1 V P ‘ic B, und So ufolge er 5 Y In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung N C die Eintragung des Eigenthums : —— In der Poùl schen Aufgebotsfache X, F, 2/87 find Arndt in Gr. Gay eingetragene Hypothekenforderunçg | 221 L September i887, 9 Uhr Vorzuitiags, \ a E r e 1876 Ba au rhöchllen der bisher dem Schusterältermann C. Voigt hiec- | Wünes a E Eo E . = A) dur) Aus\{lußurtheil! vom 14. Juli 1887 die un- von 1671 im Wege der Zwangsvollstreckung wegen | p! Königl. Amtsgericht IV., Zimmer Nr. 19, am- | [250- Vekanntniachung Privileaii S cinitürten Stadt- L E J x astesser er e D: D116 e G Drt Z V 2 P 4 2 A E V ( A ; L SBEE E E ILTI® Ge s . 10, NMRARDN N / Œanis N d Ter j U S [21193] Jm Namen ocs Königs! bekannten Rehténachfolger der auf Gr. Lindenau 183 ter den Klägern zustehenden Forderung von 1087 « | veraumk. i : E Der zur NeGtsanwalt[Gat bel deur Vöniallhen | Lane en Ma ois Le S 1s i 5 L Der Aufenthalt des Beklagten ift unbekannt, und mtsgerict dabier zugelassene Mechtsanwalt Leo Pen zur R E : E e O C Serie U. Litt. 6 über 3000 4

selbst gehörigen Grundstüle wird Termin zur Ab- | Uk ven Al i E AaA [21 m E A , i nabme der Rechnung des Sequesters, zur Erflärung E 4 Beckündeï am 18. Zuli 105d, Abtheilung 111. Nr. 2 eingetragenen Post mit und 82,5C e, sowie der in diesem Prozesse ent- | U al) ; O l

über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme dér s L O E p „(C3 VeerharB, e ibren Unsyrüchen auf die Poît ausgeschlossen tvorden. itehenden osten in Anspru nehmen auch das Ur- wird derselbe daher zu diesem Termine öffentlich | ZVenzel hierselbft ist heute in die Liste der bei dera A S E

Vertheilung auf : i „ZUskitzanwarter [Ur Den Sena rerree! : cus Königsberg, den 14. Juli 1887. theil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig voll | Unter der Verwarnung geladen, daß er bei seinew | iesigen Amtszericht zugelassenen Nechtsanwälte ein- D 2D e 1500 v

Montag, deu 8. August 1887, Vorm. 9 Uhr, | [21030] Oeffentliche Ladung. Auf den Anirag des Gichorienfabrifant n Christian Königliches Amtsgericht. X. itreckbar zu erklären 5 Nichtérscheinen zu dem Termine nach dem Klage- | ¡etragen worden. : L LOUOO

bestimmt, zu welchem die Betheiligten mit dem Be- Auf Antrag des Pflegers über das ermögen des | Northe zu Körteliy cerfennt das Königliche Amts- gez. Heinemann. und laden den Beklagten zur mündlichen Ver- | Akrage, welcher dahin geht, Kreuzuach, de 19, Juli 1887. : S 600

merken, daß vorgedahte Rechnung und Plan vom | am 8. Februar 1857 nah Amerika ausgewanderten | gericht in Vurg dur den Gerichtsa}) Jor Piderit C bandlung des Reh!sstreits vor die 1V. Civilkammer den Beklagten kostenpflichtig zur sofoctigen vonigliches Amtsgericht. E 600

1, f. M. ab auf hiesiger Gerichtsschreiberei zu ihrer | Franz Joseph Procéler von hier, Hecrn Justizratk; ; JUE E 90978] Oeffentliche Zustellung des Königlißen Landgerichts zu Posen auf Zahlung von 100 Mark cinhundert Mark _—_— —— | Lee

Einsicht ausliegen, geladen werden. Dr. Scerlenzky dabier, wetden genannter Fran; | Die Hypothekenurune L E L avab alt N V G O Le aus deu 20. Oktober 1887, Vormittags 9 Uhr nebft 6/0 Zinsen feit dem 10. Mai 18837 an | uma GO0

Penzlin, den 18. Juli 1887. Joseph Procsler, geb. den 10. Mai 1841, über dessen 8 E 8 E M S e Zeit in Budapest E dur mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- E e und das Prheil für L N a 00

i agen 8 dem Vertrage n N L OE , E ' E ; 4 r OY j j orl( unreckbar zu crtlar ( E Be fe ae R O

8 sitzer Christian Erdmany Northc zu | den Rechtsanwalt Triebel in Halle a. S., klagt gegen richte zugelassenen An-valt zu bestellen. au E zu crituren, 3) Bertüufe, SBELPannge N : 75

" (D

über 3090

1000

ili cr in öffentlicher Sißzung adtverordnete1 f ung

L roneten stattgehabten Ausloosung der

S B A

bad pak

« D

D L

DAMAL=] J]

=JOQO L

e (

I DNINI

e

O E

R

V4

Großherzogliches Amtsgericht. Leben und Aufenthalt seit dreißig Jahren keine e ) . Jo i , . S : 5 y ; q 0 A Et 4 î it Ç At I + 5 ; of î s t ? ur Beglaubigung: Nachricht vorhanden ist, oder dessen etwaige Nacz- für den Uther G Ee C : [N Nt Ï Iw : Quit i i A gei 2 c E Gerichtsschreiber. G aufgefordert, dh spätestens in deim R A 111. e des L S E V ad wird dieser Tilsit, den 4. Juli 1887. Berdingrugen : L E : L A : i S dem Antcagsteller gehörtgen rurc ti tôrse _/(aglitralSe- ear A. 4. C Un E A i; : : zez. v, Lebkows?ki ¿ Serie Fi. Litt. S u E O S Halle a. S,, wegen Versagung des Unterhalts, mit Posen, den 15. Juli 1887 E E L [20952] Doe lu), j . 1 ine î erein Lt - . 5 4 ba l L 4 Z V 3 Be í 23 i U ) ne î A S) ß h J [10019] 16 Uhr, E bei N L U dei it aus dem genannten Vertrage und | dem Antrage auf Trennung der Che, und ladet den r Fiedler, Gerichts\@reiber des N cen Amt8geri@ts. IV. E Submission. 1090 Das K. Amtsgericht Wasserburg hat am 17, Mai | Gericht M: thekenbuchsauszug vom 13. Juli 1864, | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Gerihhts\chreiber des Königlichen Landgerichts. De Die Lieferung von: 200 1827 dur seinen Richter, K. Amtsrichter Ritter, | werden soil, daß Franz Joseph Proesler, ohne Nach- N Hie traftlos A a d —"'| treits vor die 1V. Civilkammer des Königlichen S S 1612 Infauterié-Helmen . 500 SUF Anirag des Gütlers Andreas Binsteiner von kommen zu hinterlassen, O sei, H ird fl A Loe, Landgerichts zu Halle a. S. auf [21034] Oeffentliche Zusteliung. [21033] Oeffeutlicze Zustellung. 1612 Leibriemfchlöffern neuesier Probe, / 500 Hefen, Gemeinde Stadl, Amtsgerichts Haag, in Fraukfurt E 3, Abtheil: 112 R den 21. Dezember 1887, Vormittags 9 Uhr, Der Deutsche Beamten-Verein zu Berlin, ver-| Dem Schuster Georg Ballinger, als Schuldner, L LTocnistern m. Nadel 26 500 Bezug auf den diesem zu Verluft gegangenen Schuld- | Königliches Amibger Gt Ans A | fj 16) J Namen des Königs! mit der: Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- treten dur seinen Vorstand, leßterer vertreten dur | sowie dem Tagner Jakob Mattill und dem gewerb- | Lie Anfertigung von: j 500 {ein der Sparkasse Wassecburg vom 20. Mai 1862, Auf den Antrag des Handelsmanns Wilhelm | richte zugelassenen Anwalt zu bestellen den Rechtsanwalt Settegast in Lyck, klagt gegen den | [ofen Adam Mattill, diesen als Mit-Drittbesißern, (v8) Fornisterveuteln, S : 368 500 Nr. 12408 Hptb. Litt. B. Nr. 1032/49 zu 300 Fl. | [26969] Porath in Arnswalde hat das Kön:gliche Amts- Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Hauptzollamts-Diener Hauch, frühec zu Prostken, | sämmtlih aus Thaleischweiler und z. Zt. ohne be- zu E der Stoff n e e A 500 , = 514 M 28 -, Aufgebot dahin erlaffen: Durch Urtheil des unterzeichneten Gerichts vom gericht zu NUrnstoalde anm 12. Juli 1857 für Recht | Auszug der Klage bekannt gemacht, Lt unbekaunten a. wegen 85 M „ebst fannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, wird A N dem Unternchmer übers Die Inhaber dieser Obligationen werden hicrdurch 5 N 20 : S »7- ; c: rc O 2E0 D . ' eult 18 S ( 24 88 “7 ; V e ; ê SEIAR No) T g ; CSUG „Es ergeht an den dermaligen Inhaber des er | 24. Juni cr. sind nachstehend bezeichnete Dokumente : erfannt: Halle a. S., den 15. Juli 1887. O E M N und 250 4 | zum Zweck der öffentlichen Zustellung eines notariellen | 4, A , aufgefo:dert, dieselben nebst Talons bei unserer wähnten Schuldschcines die Aufforderung, spätestens N ; L 10. November Die Hypothekenurkunde, gebildet aus dem Hypo- L E E d M S 1887 1 el N n bom 1. Zanuar | Güterversteigerungsprotokolles vom 27. Februar 1875 E o ern Siefttaer u ola Stadthauptkasse cinzulicfern und dagegen den in dem aus : x 1) Ausfertigung Des (Frbrezes) es vom 98 Dezcuiber thekenbriefe vom 1. Febcuar 1882, dem Kauf- als Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. V I E 4 mit dem Antrage auf Verurthcei- und ciner Zablungsaufforderung mit Versteigerungs3- D : A E L e alter zu olen ennwertl Ler Obligationen, sowte dic Linsen Bro Samstag, deu 17. Dezember 1887, 1863 und Hypotlbekenbuchs-Auszug vom 18, Oktober 2 S / L : S E 4 Beklaaten zur Zahlung dieser Beträge, und | anzeige des zu Obermoschel wohnenden Kgl. Ober- L E e E S 1. Juli bis ultimo Dezember 1886 vom 2. Januar ; , Worntage 9 Uhr, - 1871 als Dokument über die auf den Grundstücken | vertrage vom "7 Februar 1882 und der gerichtlichen [2097] Ladung. ; p Mf GOLEN M mündlichen Berhandlung des | försters Emil Senn und dessen Ehefrau Philippine 6269 Paar Si lfeutenton i Trager 1887 ab in Cmpfang zu nehmen. in Sipungssagle des U E L Gt des Handelsmanns Wilhelm Henze zu Tiefensee | Nerhantlung vom 1. Februar 1882, aus welcher für | In E e E i Uet M vor das Königliche Amtsgericht zu | Kettenring, U 18, Jani l. J. Hiermit belannt ge» | co im Wege der fentlichen Submission ad Maf Rückständig sind noch: eraumten Aufgebotstermine setne nete vel GWertOl | Gand 1. Blatt 37 von F hei d Band lIl. 1 ch E 5) \ G Laudahn, in Lüneburg, Klägerin, vertreker : i eben, daß Eheleute Senn an Georg Ballinger als C U S C A O S Ans den Verloosungen vom i Ç j e A Band I. Blait 37 von Freudenberg und Dand Ul. | den Handelsmann Wilhelm Porath in Arnswalde L ! l ; den 30. S ber 188 gev, DaAB N corg Daainger a abe der cinzurcichenden Proben im Ganzen od 118 Den DBerLoDungen br anzumelden und fraglihen Sparkasseschulds{ein vor- | 5z S Se udenberg) in Abthei- E R E S 7 Rechtsanwalt Dr. Löhmann in Flendburg, wider enu §0, September 1887, Vormittags 11 Uhr. | Nnlleigerer von Plan Ne. 1185 42 Dez. oder | 992€ Lr eizurciczenden Fron Ir Sanne 1 Sanuar 1882 Eerie f. Tit. P. zulegen, widrigenfalls er für fraftlos erklärt werden Ee L Rudolph V Me E S ihren Chemann, den A : N O A Zum A der M DU enn wird dieser 14/0 Ar A&cr M der Bucbbolzdelle as Jakob O ia dem Mindestfordernden über- d E würde.“ C od 89) 5 99 j ; R ns e, | Puchmüller, früher in Bredstedt, jegt unbekannten «ltLaug der tage vctannt gemachr, ÖP d Jakob Gutens Thalcishwei E E e 2, Gub t Januar 1886 Serie U. Litt. Wasserburg den 18. Mai 1887. Sustay Henze eingetragene 182 Thlr. 22 Sar. | [ung 11. Ne. 1 900 4 zu 6% verzinsliches Kauf- K A Ehescheidung, ist auf Antrag der Lyck, den 13. Juli 1887, S E E L Proben der neu zu liefernden Stücke sind bis zum M S A O 4 E R A Der K. Gerichts\chreibe D 2 Pee R ; : geld cingetragen stehen, wird für kraftlos erklärt. S 12. Iult 1887, Vormittags | Wiesemann T C A 13,, versiegelte Lieferungs-Offerten mit der Auf- S R Sun, 0 Ver K. Gerichts]|ck{retber. O O G nl f dem G-und- ; - O: 2 sr | Klägerin der auf den 12, Juli , VBormitktkag 2 : N, j rebst Zinsen vom Tage der Zustellung an, be ‘u d eS T E i 1. Januar 1886 S R D ( - hyvothck f über die auf dem Grund - sto j 5 ( Ee j; A / 1 isen vom Tage der Zu! g an, beanspruchen ; Sa O O -Zanuar : S L 2) 5wetghhPpoThetenortef U Die Kosien des Verfahrens trägt dec Antragsteller. : Gerihtsschreiber des lien Amta ! : : \chrift: „Submission auf die Lieferung bezw. Aptirun G S stücke Band I. Nr. 47 von einfurt: ur die un N Termin ‘ur Verhandlung auf L leit bi ( 1 Tia V S tell n | von Ausrüstungéstücken“ bis zum 15. Auguît 1 1886 O O E verehelichte Auguste Harmel aus der Urkunde vom : Dienstag, deu 22. November 1887, [21040] Oeffentliche Zustellung A innen H U S, ung B an | ex., Vormittags 10 Uhr, an die unterzeichnete : U : E D i [19008] Das Königl. Amtsgeriht München I., 10, April 1849 in Äbtheilung III. Nr. 6 eingetra- | 120968] Bekanntmachuug. Vormittags 10 Uhr, Nr. 5673. Valentin Rödel ia Rosenberg Fsagt R: h L ‘Dritibesike F h M Kommission cinzusenden, woselbst auch Lieferungs- 1 a “1887 Serie Ix. Litt. C Abtheilung A. für Givilsachen, en h vor der I!I. Civilkammer des Königlihen Land- gegen Jobann Adam Baumann von Rosenberg, E Eben v0 P Ma n half Ewe 2. Bedingungen gegen Einsendung von 50 „§ bezegen Î O E E 11, - F (ab A L (2) 9 da

D,

erlassen: Heegermühle Band 1. Nr, 7 in Abtheilung 111. | richts, verkündet- am 12. Juli 1887, ist die Aus- Der Magistrat Der Magistrat. averi V ; MPBechselbc zu je | Heegermüßle aus dem Vertrage v 14. Januar Le / i ¡ t E N i E baverishen Hypotheken- und Wechselbank zu je | Heegermüßle aus dem Vertrage vom Januar , Gruadbuch von Friedrihsberg | gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. den Beklagten zur mündlihßen Verhandlung des bei Wirth Adolph Wild in Thaleischweilec wird Nr 59 V. Sahresgesellschaft (1844) mit Nr. 141 Fol. 15 | die in Abtheilung 111. Nr. 2 für die Wittwe Sam- + De S Vormittags 9 Uhr. (L. 3.) Cuno, Königlicher Sekretär. pt 1 | S von: folgende Nummern gezogen worden :

1 S S j Aufgebot 3) Hypothekercbrief über die auf dem Grundstück Durch Ausf{lußurtheil des unterzeihneten Ge- ( S hat unterm 13. Mai 1887 folgendes Aufgebot A / 19 b 1840 s Y N angeleSrs A uen r R N A A O befindliches Grundstück vertrag8mäßig am A ait, den 18, Juli 1887 Stafefurt, den 12, Juli 1887. R 08 Dane Son N ür Auaust Ferdinand Wilhelm Sambac; igung des Erbrezesses vom 19, Februar ezr Beklagte wird ebenfalls zu die i hast, 1n Antrage Verurtheilung des Be- Dietistag, decn 27. September 1887 Slogan, den 18, Zuli 1884. Es find zu Verlust gegangen 2 Rentenscheine der | Nr. 1 für August Ferdinand Wilhelm Sambach zu N Sva benfGen E 16. Deleiibes 1885, | Termin mit der Aufforderung geladen, einen bei dem lagten zur Zahlung von 25 4 45 S, und ladet Nachmittags 2 Uhr, : L L S s 0 F fob : S lasse de d 25. Februar 1843 ein ‘Tr aus welhem im | / ; i S i 5 G I d aar tats cs 100 Fl. südd. Währung, einer der I. Klasse der | und 25. Februar 1843 eingetragenen 150 Thlr. und Ae 7 Blatt 14, Abtbeilung 11I. Nr. 1 160 Thlr. Zum Zwecke der e Zustellung wird E M das Großherzogliche Amtsgericht | versteigert werden. Belanuimaghung, -

31. Dezember 1844, unterzeihnet vom Direktor | bach, Louise, geb. Dräger, in Heegermühle aus dem- | 16 Sgr. 1086/9 Pf. Erbtleil für die Geschwister | diese Ladung bekannt gemachk. «belSbhetm au ; Obermoshei, den 18, Juli 1887. i e E Bei der am 29. Juni 1887 erfolgtèza Uns- Franz Xaver Riézlèr und Adaiaifteetor W. MRiezler elben Verttage esacetragentn 2306 I resp. die | Behlke eingetragen sind, für kraftlos erklärt und | Flensburg, den 1d. Juli 1887. : Dienstag, den 4. Oëtober 1887, Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts: | [20951] Bekanutmachung. E foosung von Kreisanleihefcheines {Kreis- auf Namen der Josefine Höfl, Privatierstocter in Posten felbft / sind die Geschwister Behlke, Namens Caroline Köhnke, / ; t i: : Von dem unterzeichneten Depot soll die Veferung |} obligationen) ves Kreises AngeWurg sind

Kalten z } he Sophie, Friedericke Louise, Charlotte Christine, | Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. di Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird ;7 S leser Auszug der Klage bekannt gemalt. 1600 m Haardecken und U. Emisfion,

Mindelheim, 4 sechs8 Coupons, zahlbar i Pre e A den E 5 Bilbelm Gotthilf und deren Nechtônach

880 infs, 1385, e der I. K il Sommer zu Zchöônerlinde auf dem Grund- | Hermann Lvtthelm Woll Tren au ; z 6 : h SN : | U f i t Y , E / j R h O Coo O L ite Band I “Blatt 139 des N uu 0s von | folger, bezichungsweise die Wittwe Behlke, Helene | [21029] Oeffeutliche Zustellung. ies Adelsheim, den 18, Juli 1887. [21032] Oeffentliche Zustellung. 600 Stramin von 10 mm Maschenweite Litt. A, à 2000 J Nr. 19, Pol. 11 vom S D ISdS V SORTIGZA Ladeburg 3. Abtheilung Nr. 2 aus der Obligation | Sophie Friedericke, geb. Zanow, und deren Rechts- | Die Chefrau des Viehhändlers Albert Steinwa L Großh. Bad, Amtsgericht. Der Handelsmann Mendel Kadden, Joscphs | in öffentlicher Submission vergeben werden. _ Lit. B. à 1000 6 Nv. 21. unterzeichnet, auf Namen der Auguste Johanne | vom 1. April 1876 eingetrazenen 1500 é Darlehn, | nahfolger mit ihren Ansprüchen und Relten auf | Lina, geb. Jäger, zu Fredelsloh, vertreten A Der Gerichts\hreiber: Erbacher. Sohn von Josbach, als Cessiouar: 1) des Handels- Offerten sind unter Beifäcgung von Proben mit Litt, O. 500 M, Nr. 83 und 101. Friederike Höfl, Privatierstohter ir. Memmingen, | 5) Dokumenie über die auf den Grundstücken ! die im GrundbuŸ von Friedrichsberg Band 1, | Rechtsanwalt Dr. Eckels zu Göttingen, klagt gege S E manns Salomon Steinfeld von da, und 2) der * entsprechender Aufschrift wverschen bis zum {i Litt. D, à 209 #6 Nx, #23 und 231,