1887 / 173 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Lage der Barc<hentweberei bat si< im Jahre 1886 gegen früher gebessert. Der Rü>kgang der Fer von Surat und Bengal ermögli{te Verkäufe zu illigen Notirungen, die anregend auf den Umsatz wirkten. Die Stü>färbereien waren gut beschäftigt, die Bleichereien batten nur periodis< volle Ar- beit. In der Fabrikation halbwellener Kleider- und Futterstoffe hat si leider wenig geändert. Ein. kleiner Aufs<wung fand im Herbst statt unter dem Einfluß der steigenden Konjunktur von Kammwolle und Kammgarnen; die Befse- rung scheint aber ni<t anzubalten, da der Konsum die böberen Preise zunähst niht anlegen will. Ueber wollene Waaren wird berihtet: Die im vorjährigen Bericht über wollene und halbwollene Tucwaaren erwähnte rü>gängige Bewegung der Preise mate in den ersten M aaten des Iahres 1886 weitere Fortschritte. Als aber nah den deut- schen Wollmärkten die Londoner Auktionen von über- secishen Wollen eine rapide Steigerung der Woll- preise brachten, erhöhten die Fabrikanten ihre Forde- rungen und erzielten au alltaäbli< eine Befferung der Waarenpreise. Bei Beginn des vierten Quar- tals erreihten die meisten Artikel die vorjährigen und selbst höhere Preise. Der Umsaß in glatt- farbigen Tuben litt, namentli in besseren Quali- täten, unter dem Einfluß der Mode, welche glatt- farbige oder dunkel gemusterte Streihgarn- und Kammaarnstoffe bevorzugte. Das Geschäft in ge- musterten lei&ten und balbs{weren Stoffen für die Frübjabrë- und Sommerfaison war ein normales. Das Winterges<äft entwid>elte si< s{<leppend und {loß unbefriedigend; die in den leßten Monaten eingetretene Steigerung der Preise blieb ohne jeden Ein- fluß, da Nachbestellungen schwach eingingen. Der Ge- sammtumsayß der biesigen Grofsisten inTucen, wollenen und balbwollenen Stoffen dürfte im Werthe eher geringer als in den leßten Jahren gewesen fein, weil die Preise der meisten Artikel, wie im Ein- gange geschildert, den größten Theil des Jahres bin- dur fehr billige waren. In der Fabrik der Bres- lauer Tubmacerinnung wurden im Jahre 1886 430 600 Strähn Garn gesponnen, 13 Stü>k Tuche und 2375 Stü> Flanelle gewalft, von denen incl. des vorjährigen Bestandes 770 Stü> unverkauft blieben. D

Ferner wurden 1796 Stü> De>en gereinigt und 20 878 kg Strümpfe und Ia>ken gewalkt. Die früheren Schwierigkeiten in der Teppich- und De >enstof fbranhe werden no< durch eîne Konkurrenz gesteigert, wel<e, wie der Bericht sagt, auf wenig solider Basis fortfährt, den Absaß der reel gearbeiteten Waare zu ers<weren. Der Auf- {lag der Wollen im Allgemeinen, an wel<em na- mentlich auch die für die Fabrikation von Smyrna-Tep- pihen besonders geeigneten Qualitäten betheiligt waren, beeinträhtigte den ohnebin dur< die fehr boben Spesen beschränkten Nußen no@ mebr, und nur ein wesentli größerer Umsay dur< Erscließung neuer Absatzgebiete läßt einen besseren Erfolg erhoffen. Die Sr iSullion des beri<terstattenden Etablissements, der Tevpihhfabrik von Gevers und Smidt zu Schmiedeberg, blieb im Ganzen auf der Höbe des Jahres 1885: sie betrug 3826 Stü> Smyrna- Teppiche in den verschiedensten Größen, Formen und Qualitäten. An Materialien wurden dazu verbrau(t : 76 040 kg Wollengarne, 36 890 kg JIutegarne und 1094 kg Kinengarne. Die Fabrikation geringer De>enstoffe aus Jute- und wollenen Garnen hatte N< gegen 1885 ebenfalls wenig verändert. Es wurden gefertigt 1688 Stü diverse De>kenstoffe in den ver- ihiedensten Breiten und Qualitäten und dazu an Materialien verbrau<t: 55238 kg Jutegarne, 21518 kg Haargarne, 3551 kg Wollengarne und 2419 kg Baumwollengarne. Die Zahl der Arbeiter betrug im Dur{schnitt 430, und die Lohnsäßze blieben die des Jahres 1884. Ueber leinene, balbleinene und Jute- ewebe wird beri<tet: In der Leinenweberei

at der mechanis<he Betrieb weitere Auédehnung er-

fabren, der Betrieb der Handwebestühle no< ferner abçenommen. Der Absay war in den ersten Mo- naten Leidlih, ohne lebhaft zu sein. Mit dem Rük- gang der Preise von Garnen erlabmte die Nachfrage nah leinenen und halbleinenen Geweben immer mebr, je mehr das Jahr vorrü>te, und blieb matt, doch cheinen Zwischenbändler und Detailleure ihre Vor- räthe ziemli< aufgebrau<ht zu haben, sodaß annimmt, es werde si< größerer Bedarf bald ein- stellen. Da Waarenpreise rü>gängig waren, Fabri- fanten aber immer, s<on der Bleiche wegen, Vor- rath balten müffen, baben au< die Webereien über den erzielten äußerst geringen Gewinn zu flagen. Gute, zur Wäschefabrikation geeignete mechanis< gewebte Halbleinen behaupten si< gegen baum- wollene Waare, während geringere Sorten, die zum Dru>en und Färben passen, der Konturrenz der starfen baumwollenen Gewebe theilweise weichen mußten. Von rohen Leinen hatten nur Futterleinen troy scharfer Konkurrenz mit Jutegewebe das Jahr bindur< regelmäßigen Absak. In s{<weren Rob-

leinen, Segelleinen und Drillich sto>te der Verkehr fast gänzli. Von gebleichten Leinen und Creas gingen gewöhnliche Breiten shwach, die zu Bett- wä!che geeigneten größeren Breiten waren in etwas besterem Verkehr. Billige Bleichleinen werden mehr und mehr dur< baumwollene Gewebe verdrängt. Villigere Sorten Taschentücher waren in leidlichem

Begehr, die besseren Sorten blieben vernach- lässigt. Die Fabrikanten von leinenen Damasten,

Tischgede>den und sonstigen Kunstgeweben haben über Mangel an Aufträgen geklagt. Es fehlten inébesondere diejenigen von Amerika.

Für die Jute branche begann, dem Bericht zufolge, das verflossene Jahr unter den ungünstigsten Ver- hältnissen. Die Ueberproduktion batte bereits im Jahre 1885 Preise bervorgerufen, die die Herstellung8- kosten niht de>ten. Im Laufe des BVerichtéjahres aber sei geradezu eine Nothlage entstanden, welche

die deutshen Fabriken zu dem Versuch eines gemein-

schaftlihen Vorgehens geführt habe. Dabei habe

man bald fonstatirt, daß das in den leßten Jahren

vorhanden gewesene Mißverbältniß zwishen Pro-

duftion und Konsum dur< das allmählihe Steigen

des leßteren zu \{winden begonnen habe, und daß nur

dur das planlofe Unterbieten der einen Fabrik durch

die andere der Weg zur Befferung versperrt worden sei.

Man faßte also wieder Hoffnung, fo fährt der Be-

rit fort, verständigte si< über Minimalpreise und

beshlof, jeden Monat zur Prüfung der Marktlage

zusammenzukommen. Bis jeut sind auf diese Weise

geradezu glänzende Fortschritte gema<ht worden, wozu

allerdings au eine merkflihe Befferung des Ge-

schäfts im leßten Yuartal erbebli<h beitrug, Von

itte September bis zum Sluß des Jahres sind

mar:

sogar um reihli< 30 9% gestiegen; die vordem sehr großen Bestände wurden geräumt, und die Fabriken find auf Monate binaus mit Ordres versehen, zu Preisen, die einen leidliden Gewinn sihern. Die

abrikanten föônnen daher dem neuen Jahre mit Vertrauen entgegenseben. Die Ge- sammtzabl der am Sd&luß des Etats- zahrs 1885/86 in Schlefien vorhanden gewesenen Branntweinbrennereien betrug nah amtlicher Statistik 1062, und zwar 188 in den Städten und 790 auf dem Lande. Gegen das Vorjahr war eine Brennerei weniger vorhanden; die Anzahl der im Betriebe befindlihen Brennereien hat si< nit ver- ändert. Von den im Betriebe gewesenen 960 Bren- nereien baben verarbeitet: hauptsähli< mehblige Stoffe 93 landwirthschaftliche und 865 andere Brennereien, Melasse 2 Brennereien. Den Rübli> auf die gesammten Geschäftsverbältnisse der Spiritusindustrie im Jahre 1886 bezeichnet der Bericht als wenig erfreulih; wobl alle an dieser Brande betheiligten Interessenten, sowohl die Produzenten wie die Spritfabrikanten und Spiritushändler, hätten begründeten Anlaß, mit den Ergebnissen ihrer Thätigkeit unzufrieden zu sein. Die Direktion der „Silesia“, Vereinhemis<er Fabriken“ berichtet, daß der Geschäftsgang im Fabre 1886, was das Absaßzguantum anbetrifft, si im Allgemeinen in normalen Bahnen bewegt habe ; nur babe die Sodafabrikation noh mebr bes<ränft werden müsen als früher, wogegen der e verkauf cin regerer gewesen sei als im Vorjaëre. Als neuer Fabrikati-nzartifel fei das Chromnatron aufgenommen worden. Die Preise haben, dem Bericht zufolge, si< bei den meisten Artikeln auf dem niederen Niveau der früheren Zeit erbalten, bei einzelnen no& erniedrigt. Erst gegen Ende des Jahres habe si< cine größere Stabilität gezeigt. Der Absay nah Rußland sei dur die hohen russischen Einaangêzöôlle starf beeinträhtigt worden. Ueber Umsas, Fabrikation 2c. werden folgende Zahlen mitgetheilt : Der Umsatz in Fabrikaten belief fi< in den drei Etablissements zu Saarau, Breslau und Merzdorf auf 1 025 108 Ctr. mit einem Erlêse von 5 818 734 M Die Anzahl der Beamten betrug 74, die der Arbeiter 957. An Löhnen wurden 662 454 Æ gezahlt. Die Massenbewegung in Robmaterialien und fertigen Produkten belie? si< auf 3 509 158 Ctr. An Damvf- mai<inen und dur& Dampf betriebenen Motoren sind in den 3 Etabliffements 67 vorhanden. Die Chameotte- und Thonwaaren-Fabrik von C. Kulmiz in Ida- und Marienhütte produzirte resv. verkaufte ca. 22 000 000 kg geformte, gebrannte Chbamottewaaren infl. Dinas, Retorten, Muffeln und Ballonstopfen; ferner ca. 20000000 kg Thon, Scieferthon, Chamotte, inkl. gemahlene feuerfeste Materialien, zusammen im Werthe von ca. 740 000 M Die Fabrik beschäftigte dur<s{nittli< 360 Arbeiter.

Centralblatt für die Tertil-Industrie. (Berlin C., Spandauerstrafße Nr. 61.) Nr. 30. Inhalt: Internationaler Wettstreit der Industrie und Wifsenschaften in Brüffel im Jahre 1888. Bandwi>el- und Meßmaschine. Verfahren und Einrichtung zur Erzielung eines regelmäßigen Ab- laufens der Fasertänder von den Spulen der Svinnerei-Maschinen. Fadenfang-Vorrichtung für fals< einges{nürte Ringspindeln. Frottirwerk für Svinneret-Maschinen. Mechanisher S{haftweb- stubl. Sprechsaal. Rundschau. Neu einge- tragene Firmen. Konkurse. Anfragen über Be- zug und Absatz. Submissionen. Marktberichte. Berliner Konfektions-Beriht. Patente. Berliner Courfe.

Centralblatt für Holzindustrie. Wochen- s<rift für Holzkultur, Holzhandel und Holz- bearbeitung. (M Silk, Sea D) Nr. 29. Inhalt: Hol;tro>enanlaçgen. Maschine zur Massenerzeugung von kleinen Holzartifeln. Untersu<bungen über die Schwindungéverhältnisse einiger Holzarten. Holzhandelsberihte. Holz» Transvortwesen. Holzbearbeitung. Technische Mittheilungen. Submissionen. Patentschau. Konkurse.

(Frankfurt a. M.) Nr. 59.

Wocben-Uebersiht. Ledermesse zu

g am 21. Juli 1887, Vom Berliner

. Weltausstellung zu Vrüfsel im Jahre

S588. Jabresberi<t der Handels- und Eewerbe- fammern in Württemberg für das Jahr 1887. Lederkonservirungêmittel. Allerlei Beattens- wertbes. Neue Firmeneinträge der deutschen und êsterreihis<en Handelsregister. Submissionen. Konkurszeitung. Die „Climar“-Leder-Auêwas<{- und Zuriht-Maschine. Die Ertraktfabrikation. Musterregister-Einträge.

Das Rhbeins<iff. (Verlag der Dr. H. Haas- {en Buchdruerei in Mannheim.) Nr. 30. In- balt: Amtlive Nachrichten des Reichsversicherungs- Amtes. Die Kanalisirung der Ruhr. Die Hafenbau-Epidemie. Feuilleton: Sieben Stunden unter Wasser. Der jeßige Stand des Panama- fanals. JIahresberi<t der Pfälzishen Handels8- fammer 1886. Nawribten und Correspondenzen. Mannheimer Wochenberiht. Anzeigen.

Illustrirte Zeitung für Blechindufstrie (Stuttgart.) Nr. 29. Inhalt: Bekanntmachung. Die Entwi>elung der heutigen Metallwaaren- fabrifation und des Klemvnergewerdbes (Fortseßung). Ueber Zwe> und Nußen von Fachausstellungen (S{luß). Bestimmungen für die Konstruktion der Dathrinnen (Schluß). d Patentbeschreibungen. Verschiedene Patentsahen. Musterregister. Aus dem JIahresberi{t der Kaufmannschaft zu Elbing 1886. Verschiedenes. Submissionen. Markt- berihte. Briefkasten. Anzeigen.

Zeitshrift für Maschinenbau und Sélosserei. (Berlin C., Spandauerstraße 17.) Nr. 14. Inhalt: Verzinktes Eisen und dessen Herstellung in der Werkstatt (Fortfezung). Go- thisher Briefbeshwerer aus Schmiedeeifen. Reichsgeseß, betreffend den Verkehr mit blei- und zinkhaltigen Gegenständen. Jobann Nicolaus von Dreyse. Praktishe Winke. (Kehr- oder Gebirgs- pflug. Grundwafser, Unterboden und Brunnen. Fortseßung.) Technishe Anfragen und Beant- wortungen. Technisbes. (Leder und Pappe auf Metall zu kitten. Metalle zu färben. Kitt für Petroleumlampen. Die Elasticität des Kautschuks zu bewahren. Sleifsteine. Rostshuß. Feuertöpfe

troß vorhandener Schußmittel.) Ausftellungs- en. Allgemeines. (Arbeiters<us. Die Sta- tiftik der Krankenversicherung der Arbeiter. $. 100 der Reichs - Gewerbeordnung.) Bezu 8quellen- Vermittelung. Briefkasten. Submissions- Kalender. Marktberichte. Patente.

Anzeigen.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königrei® Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogtbum Hessen werden Dienftags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wötentli<, die [leßteren monatli.

Alfeld. Bekanntmachung. [21913] Auf Blatt 49 des hiesigen Handelsregisters ist beute zu der Firma: E

E. W. Petri «& Söhne eingetragen:

aut geri<tlihen Vertrages vom 22. Juli 1887 ist das Geschäft mit allen Aktiven und Passiven auf den Kaufmann August Petri bierselbst als alleinigen Eigenthümer übergegangen. Die den Kaufleuten Carl Petri und Otto Detmer ertheilten Prokuren sind widerrufen. Alfeld, den 25. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. T.

Frand>e.

Berlin. Handelsregifter [22029] des Königlichen Amtsgerichts T. zu Verlin. ufolge Verfügung vom 25. Juli 1887 find am selben Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unfer Genoffenschaftsregister ist unter Nr. 122, woselbst die Genoffenschaft in Firma: o Produktiv- und Rohstoff-Genofsenschaft der Schneider zu Berlin, eingetragene Genossenschaft, : | mit dem Sitze zu Berlin vermerkt stebt, einge» tragen: A S An Stelle des Sneiders Heinri Winters ift der Stneider August Philipp Poralla zu Berlin zum interimistis<en Vorstandêmitglied ernannt.

In unser Eesellschaftêregister ist unter Nr. 7870, woselbst die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Wurmsee «& Kaselow vermerkt steht, eingetragen: : j Die Gesellschaft ist dur Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst. i A Der Kaufmann Otto Kaselow zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma: Otto Kaselow - fort. Vergleidße Nr. 17 948 des Firmenregisters. Demnä&st ist in unser Firmenregister unter Nr. 17 948 die Firma: Otto Kaselow : mit dem Sitze zu Berlin (Geschäftslokal: Chaufsee- straße 108) und als deren Inhaber der Kaufmann Otto Kaselow zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 949 die Handlung in Firma:

Schmidt & BVichel S mit dem Sitze zu Hamburg und Zweignieder- lassung zu Berlin (Geschäftslokal zu Berlin: Am Kuvfergraben Nr. 4 part.) und als deren Inbaber der Kaufmann Christian Friedri< Biel zu Kiel eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 17950

die Firma:

S. Landsberger

mit dem Sitze zu Berlin (Geschäftslokal: Karl-

straße 24) und als deren Inhaber der Kaufmann

Saul Landsberger zu Berlin eingetragen worden. In unser Firmenregister ist unter Nr. 17 780, wo-

selbst die Handlung in Firma:

H. Sedlaczek E mit dem Sitze zu Tarnowiß und Zweigniederlaffung zu Berlin vermerkt stebt, eingetragen:

Die Zweigniederlassung zu Berlin ist aufgegeben worden.

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 17 798 die Firma: Otto Blumenreich. Verlin, den 25. Juli 1887. Königliches Amtsgeriht I. Abtbeilung 561. Sternberg.

[21874] Bremen. Sn tas Handelsregister ift eingetragen den 20. Juli 1887 : E Rob. Hüser, Bremen: Seit dem am 8. Okf- tober 1871 erfo!gten Ableben des Inhabers Robert Julius Theodor Hüser ift dessen Wittwe und Recktsnachfolgerin Margarethe Elisabeth, eb. Preht, Inhaberin der unverändert geblie- enen Firma gewesen. Am 30. Juni 1887 ist die Firma erloschen. Carl Pofranyß «& Co., Bremen: Der in Salzuflen wohnhafte Kaufmann Eduard Heinrich Pokrantz ist am 18. Juli 1887 als offener Ge- sellshafter eingetreten und gleiczeitig Leberecht Fürtegott Hoffmann als offener Gefellschafter ausgetreten. Am nämlichen Tage ist dem Ge- schäfte ein Kommanditist beigetreten. Offene Handels- und Kommanditgesell! <aft feit 18. Sli 1887. Persönlich baftende Gefellschafter find Carl Heinri< Friedri Pekrany und Eduard Heinri< Pokrany. Die an Carl Au- wers in Bremerhaven ertheilte Handelsvollmaht ist am 18. Juli 1887 zurü>genommen. Gewerbehalle. eingetragene Ge- nossenschaft, Bremen: In der Ge- neralversammlung vom 18. Juni 1887 ift an Stelle des ausges<hiedenen Gustav Adolph De>wit zum Direktor Heinri August Knörig gewäblt. Den 22. Juli 1887: M. Boenicke « Co., Bremen: Am 1. Juni 1887 ist die Handelsgesellshaft aufgelöst worden und besteht die Firma seitdem nur no< in Ligui- dation. Liquidatoren sind die beiden bisberigen Inhaber, von denen ein jeder einzeln in Ligui- dation zu zeichnen berechtigt ift. Bremen, aus der Kanzlei der Kammer Handelssachen, den 22. Juli 1887.

für

Bunzlau. SBefanntm avs, [21867] In unser Firmenregister sind heute folgende Ein- tragungen bewirft : : 1) bei der Nr. 86 eincetragenen Firma „S. Krause“ der Uebergang des Handelsges<äfts dur< Vertrag auf den Kaufmarn und Seifensiedermeister Mar Krause zu Bunzlau, welcher dasselbe unter der Firma „H. Krause“‘ fortseßt; 2) unter Nr. 326 die Firma „H. Krause“ und als deren Inhaber der Kaufmann und Seifensieder= meister Mar Krause zu Bunzlau. Bunzlau, den 16. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmachung. [21871} In unser Gesellschaftsregister ist heute sub Nr. 309 bei der Handelsgesells<aft Dan!_ Hirsch in Lig. folgender Vermerk eingetragen: i : Der Kaufmann Siegfried Gompelsohn in Danzig ist als Liquidator mit der Maßgabe bestellt, daß er die liguidirte Firma gemeinschaftlih mit dem anderen Liquidator Samuel Cobn zu zeibnen befugt ift. Dauzig, den 22. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [21872] In unser Firmenregister ist beute sub Nr. 1466 die Firma Albert Cohn hier und als deren In- haber der Kaufmann Albert Cohn hier eingetragen. Dauzig, den 22. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. X.

Danzig. Bekanntmachung. [21870] In unser Firmenregister ist heute sub Nr. 14657 die Firma H. Hannmann hier und als deren Jn- haber der Kaufmann Heinri August Hannmann hier eingetragen. L Danzig, den 23. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. X.

Dt. Krone. Befauntmachung. [21869] In unser Firmenregister ist bei Nr. 7, wo die Firma J. Silberstein zu Mk.-Friedland einge- tragen iît, vermerft worden: Die Firma ift erlosben. Dt. Krone, èteca 22. Juli 1887. Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. Befauntmachung. [21914} ufolge Verfügung des biesigen Königlichen Amts- geri<hts, Abtheilung VI.,, vom heutigen Tage ift unter Nr. 2619 des Handels-Firmenregisters die zu S&(lebush errihtete Zweigniederlaffung der zu Ham- burg bestehenden Firma: ; „Schmidt & Bichel“ unter der nachitehenden Firma: „Carbonit-Fabrik Schlebusch,

Schmidt & Bichel“ und als deren Inhaber der zu Kiel wohnende Kauf- mann Cbristian Friedrich Bichel eingetragen worden, Düsseldorf, den 20. Juli 1887.

Thunert, Gerits\<hreiber des Königlichen AmtsgeriŸts, Abtheilung TII.

Düsseldorf. Befanntmachung. [21915] Zufolge Verfügung des biefigen Königlichen Amts- geri<ts, Abtheilung VI., vom heutigen Tage ift unter Nr. 1286 des Handels-Gesellschaftsregisters die seit dem 15. Juli 1887, mit dem Siße zu Langenfeld, erribtete ofene Handelsgesell\<aft unter der Firma : „M. Ulmer & Cie.“ und als deren Inhaber: - 1) Mar Ulmer, 2) Isaak Berger, Beide Kaufleute zu Langen-

feld, eingetragen worden. Ieder von Beiden if berechtigt, die Firma zeichnen und die Gefellshaft zu vertreten.

Düsseldorf, den 21. Juli 1887.

Thunert, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung Ill. [21909] Erfurt. Sn unserem Handels-Gesellschaftsregister ist vol. IT. pag. 64 bezügli der unter Nr. 304 eingetragenen Handelsgesell]<aft : W. Freytag Nachf.

ift Col. 4 folgende Eintragung:

Aus der Gesellschaft ist der Kaufmann Christian Karl Louis Diel am 1. Juli 1887 ausge- schieden und das Geschäft mit Aktivis und Passivis auf den Kaufmann Robert Freytag allein Übergegangen.

Die Firma ist deshalb bier gelôös{<t auf Ver- fügung vom 18. Juli 1887 an demselben Tage (cfr. Nr. 918 des Einzelfirmenregisters) ;

und in dem Einzelfirmenregister vol. II. pag. 64 folgende Eintragung : Laufende Nr. : 918. Bezeichnung des Firma-Jnhabers: der Kausmann Robert Freytag zu Erfurt. Ort der Niederlassung : Erfurt. Bezeichnung der Firma: W. Freytag Nachf. Zeit der Eintragung:

Eingetragen auf Verfügung vom 18. Juli 1887

an demselben Tage bewirft worden. Erfurt, den 18. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. Abiheilung F.

aue Ersart. In unserem Einzel-Firmenregister î voL II. pag. 65 folgende Eintragung: Laufende Nr. : 919. Bezeichnung des Firmainhabers : ;

Der Kaufmann Erasmus Kirchner zu Erfurt.

Ort der Niederlaffung : Erfurt. Bezeichnung der Firma: E. Kirchuer. Zeit der Eintragung: Eingetragen auf Verfügung vom 21. an demselben Tage. bewirkt worden. Erfurt, den 21. Juli 1887.

Juli 1887

die Preise um 15—29 °/o, bei den leihteren Sorten

| statt Dampfkessel.) Rechtsurtheile. (Haftpflicht

C. H. Thulefius, Dr.

Föniglihes Amtsgericht. Abtheilung V.

HWabelschwerdt. Befanntmachung. [21719] Man a ant der : E E ¿ius agenen Firma „Jo ugu ader zu Habelschwerdt“, E, Kaufmann osef d f, uit verstorben. Jetiger In- haber der Firma ift der Kaufmann August MeleD m

Der bisherige Inhaber

August Mader, dafelbît,

Habelschwerdt. Habelschwerdt, den 19. Juli 1887. Königliches Amtsgerit.

Hadersleben. In dem bier selbst unter Nr. 1 die Firma: Haderslebener Credit-Bank CEingetragene : Genossenschaft) mit dem Sitze zu Hadersleben verzeihnet ftebt, i in E, 4 beute Folgendes eingetragen : ur

Vekanntmachung.

standsmitglied und Stellvertreter

mitgliede und Kasfirer neu erwählt worden. Hadersleben, den 16. Juli 1887.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hamburg. Eintragungea 21365 in das Sanideloredifer. S

i 1887, Juli 13. Ruben Elias Ruben. Dr. jur. Albert Bromberg und Samuel

___ den genannten Samuel Levy Prokura ertheilt. V. Veer Nachfolger. Das unt: Firma von Heinri Peter Rudolph Tohmfor ge

führte Geschäft wird von dem Genannten unter

der Firma R. Tobunfor fortgeseßt.

Rob. Lambrecht & Comp. “nbaber Carl Robert

Ludwig Lambre<{t und Otto Morit Ei Gebr. Burgdorf. L L einri C

Clewing iît in das

Heinri< Ernst Burgdorf und Christian

Hülß & Brandt. Inhaber Nicolaus Hüls und Andreas Brandt.

Heinr. J. F. Redanuz. Inbaber: Heinri Johann

Ferdinand Redanz.

Ed. Borchers & Comp. Inhaber: Jürgen Eduard

Borchers und Hendrik Jan S#lömann. F. Vach & Sohn. Inbaber: Christoph Va und Emil Ba. Juli 14.

Joh. Hartw. Gräpel.

Profura aufgehoben und an Johann Carl Theodor Rüde Prokura ertheilt. Th. Reuter. Inhaberin : Emma Bertha Caroline L L Reuter. Th. Reuter. Diese Firma bat an Huao Si Profura ertheilt. 4 Dage Sen Actien-Fabrik Chemischer Präparate. Laut gemachter Anzeige hat diese Gesellschaft :u be- stehen aufgehört und is die Liguidation der- selben bereits bes<haft. Demgemäß ist die Firma gelöscht. L S. M. Gehr>ens. Diese Firma hat an Heinri Martin Gehr>ens jr. Prokura ertheilt. e M. T. Schmidt. Diese Firma, deren Inbaber der am 31. Juli 1883 verstorbene Martin Thorsen Smidt war, ift erloschen. M. T. Schmidt & Sohn. Nav dem am 31. Juli 1883 erfolgten Ableben von Martin Thoren Schmidt ist tas Geschäft von dessen Wittwe Marie Juliane Schmidt, geb. Nootbaar und dem überlebenden Theilhaber Fohanneë Aëmus Smidt fortgeführt worden, wird aber nunmehr von den beiden Leßtgenannten in Ge- mein)<aft mit dem nezeingetretenen Karl Friederi< Gustav Langs<midt unter unveränderter Firma fortgeseßt. : Flemming & Co. Die Commanditzesells<aft unter dieser Firma, deren versönli< baftender Ge- sellshafter Gustav Carl Otto Flemming war, ift aufgelöst und die Firma na< bes<haffter Ligui- dation erloschen. Commandit-Gesellschaft Julins Horwitz. Die Commanditgesells<aft unter dieser Firma, deren

perfönlih baftender Gesellshafter Samuel Julius | K

Vorwiß war, ist aufgelöst und die Firma nach be-

shaffter Liquidation erloschen. - i Sorwiß « Co. Diese Firma, deren Inbaber

Samuel Julius Horwiß war, ist aufgehober.

Transatlantische Handelsgesellschaft. In Aus- führung des Beschluffes der Generalversammlung der Aktionäre vom 29. Dezember 1885 ift das Grundkapital der Gefells<aft nunmehr auf «é 750 000,—, eingetheilt in 150 Actien, jede zu 5000,—, berabgesett worden.

Actien-Gesellschaft für Farbholzfabrikate zu Hamburg. Zufolge Beschlusses des Aufsicht- rathes besteht der Vorstand dieser Gesellschaft hinfort nur aus einer Person.

Die Delegation von Otto Bolms, als Mitglied des Aufsichterathes, in den Vorstand der Gesell- s<aft ift bis zum 15. September d. F. verlängert worden.

Juli 15.

J. Goldschmidt Sohn. Diese Firma hat an Ari George Matthies Prokura ertheilt.

Siuri< Knoop. Iobann Heinri Wilhelm Knoop uit in das unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt dasselbe in Gemeinschaft mit der biéherigen Inhaberin Jobanna Adolpbine Elisabetb, geb. Lenschau, des Hinrihß Knoop Wittwe, unter unveränderter Firma fort.

Das Landgeriht Hamburg.

Heidelberg. Sefanntmachung. 21947

Nr. 28 992, Zu O.-Z. 187 des Se gesellcatte registers wurde eingetragen: :

Der Theilhaber der Firma „Ritßhaupt « Weber in Heidelberg“, Friedri Rißhaupt von bier, hat sih mit Sophie Strauß von Mosbach ver- U 4

Nach Art. 1 des Ebevertrages wirft jeder Theil 100 Æ in die Gemeinschaft ein, während alles Sa „Jevige g künftige, [liegende und fahrende, aktive ave Vermögen von ders 8ge- s{lofsen bleibt, g derselben ausge

Hcidelberg, 23. Juli 1887.

Gr. Amtsgericht.

L tach [21721] geführten Genossenschaftsregister, wo-

Bes{luß der Generalversammlung vom 1. Juli 1887 ift das bisherige interimistis<e Vor- Stel] des Kassirers, Landmann Peter Lausen in Hadersleben an Stelle des Kaufmanns Jens Jürgensen zum Vorstands-

Diese Firma kat die an . jur. Al s 5 Levy ge- meinschaftlih ertheilte Prokura aufgehoben und an

bisher unter dieser

Karl Gerhard Heinri Georg wing i unter dieser Firma geführte Geschäft eingetreten und seßt dasselbe in Gemein- s<aft mit den bisherigen Theilbabern Fohann nter riedri< Burgdorf unter unveränderter Kai diy Iohann Heinri Heinri< August

Iohann Friedri <

Diese Firma bat die an Cbristian Wilhelm Jürgen Hauschildt ertbeilte

D E, Vek Im hiesigen Handelsregifter i i eingetragen die e E S Í _ Fr. Schohr a gicderlófsungüorn Hildesheim, und als er d iedrih S Hildesheim. er Kaufmann Friedri Schobr zu Hildesheim, den 20. Juli 1887. Königliches Amtsgericht. V. ôrner.

HWirschberg. SBefauntmachunga. 21866 In unser GesellsGaftsregister chf Maa Ne 198 die biesige Aktiengesellshaft Vote aus dem __| Riesengebirge vermerft steht, ist eingetragen : stt Der Stadtrath und Kämmerer Gaebel zu Hirsh- berg ift dur< den Tod aus dem Vorstande aus- geschieden. Der Kaufmann Ernst Rumpelt zu Hirschberg ift in den Vorstand eingetreten. Durch Besluß der Generalversammlung vom 19. März 1887 ift der &. 19 des Statuts ge- andert worden (vergl. Seite 183 der Spezial- aften zum Gesellschaftsregister, betreffend die Aktiengesellschaft „Vote aus dem Riesen- gebirge“‘). Etngetragen zufolge Verfügung vom 18, Juli 1887 am 22. Juli 1887. Hirschberg, den 22. Juli 1887. Königlicbes Amtsgericht. IV.

Hoehheim. Befanntmachung. [21946] „Vie unter Nr. 16 des Firmenregisters eingetragene Firma P. Hartmann zu Flörsheim is durch Vertrag auf den Kaufmann Joseph Hartmann ron da übergegangen, welcher das Handelsges{<äft unter der - | Sirma Joseph Hartmaun daselbft fortsetzt , Vemgemäß ift beute die Firma P. Hartmann um Firmenregister gelê<t und die neue Firma unter Nr. 42 desselben eingetragen worden. Sochheim, 20. Juli 1887. Könialibes AmtsgeriHt.

s - [21460] L. _Sandelsregifter-Einträge.

Ín das dlieésettige Handelsreais de einge- s e Han gister wurde einge | a. in das Firmenregister: 1) Unter O. Z. 326. Firma G. Neidlinger in Deus. Zmeeigniederlaffung des Hauptgesbäfts ; urg. Inhaber der Firma ist Georg Neid- linger in Hamburg. E e 2) Zu D. Z. 264. Die Firma inz i Nousaus ist erlos<en. E E in ) Unter D. Z. 327. Firma Karl Schindler i

i Y . Firma in Konftauz. Inbaber Karl Swindler, verb. Kauf-

mann in Konîtanz. 4) Zu O. Z. 214 Zur Firma Ernft Straub Ute Profura des Kaufmanns Hans

in Konftanz. E erloschen.

5) Unter O. Z. 328. Firma Rudolf Solzhandlunug in Konstanz. Inhaber. Nang Haug, Holzkändler in Konstanz. Ehevertrag d. d. Ueberlingen, 10. August 1885, mit Wilhelmine Hafen von Ueberlingen, worna< vereinbart wurde, daß die Errungenschaftsgemeinshaft nah L.-R. S. 1498 u ar Magen sein folle. : _6) Unter O. Z. 329. Firma F. Schild in Konstanz. S baber Friedri Ca IN E Konstanz, Ehevertrag mit Dominika, geb. Schäfer von Konstanz, d. d. Konstanz, 15. Juli 1868, wor- na jeder Tbeil 30 Gulden in die Gemeinschaft ein- wirft, alles übrige Vermögen und Einbringen beider Theile davon auêges{lofîsen bleibt, und jeder Theil seine fen Schulden selbst bezahlt. i 7) Unter D. Z. 330. Firma Jos. Kreuzer i Konftanz. Inbaber Jose? Rremes. lediger Meg

G Konstanz.

s) Unter O. Z. 331. Firma Frishkne<t— Tauner in Konftanz. Inhaber Sohn Ota Fris<fne<t, Kaufmann von Shwellbrunn, Kantons Appenzell a. R, bürgerlih in St. Gallen, wobnbaft in Konstanz. Derselbe ist mit Sabine Mathilde Tanner verebeliht obne Ebevertrag zu St. Gallen. Art. 5 der Eingangsbestimmungen zum Erbre&t des Kantons St. Gallen fett fest: „Das Gut, weles ein Weib ihrem Manne in die Ebe gebra&t nebît demjenigen, was ibr während der Ebe dur< Erb- folge zufiel, wird als Vermögen der E A ige Gut als Vermögen des Ehemannes be- i Y Wu Z 238. onftanz ift erlosHen. 10) Unter O. Z. 332. Thiergarten von A.

Die Firma E. Spieß in

gieos Ayotitere zum v ingler in Konstanz. Inhaber August Wingler, erb Apot À Konstanz. Ehevertrag mit Marie Rothenbäuëéler, d. d. Konîtanz, 22. März 1887, wornath jeder Theil 100 Æ in die Gemeinschaft einwirft, wäßrend alles übrige gegenwärtige und zukünftige Vermögen nebft den darauf haftenden Sóulden ausges{hlofsen wird. 11) Unter O. Z. 333. Leiner’sche Apotheke um Malhaus in Konstanz. Inhaber Ludwig | i Leiner, verb. Apotheker in Konitanz. 12) Unter O. Z. 334. Firma L. Schühle in Konstanz. Inhaberin Luise Schühle, ledig, in Konstanz. Dem Kaufmann Josef S<üble wurde e E

3) Unter D. Z. 335. Firma Paul Vüre in Konftanz. Inbaber Paul Vür>, verh. Kaufmann in Konftanz. Zufolge Beslufses des Kaiserl. Land- geri<ts Straßburg vom 6. Oktober 1884 wurde die Ebefrau Anna, geb. Kunzer, ermättigt, ihr Ver- mogen von dem ihres Ehemannes abzusondern und wurde dieser Beshluß am 16. Oktober 1884 dur Qs vollzogen. 14) Unter D. Z. 336. Firma Sophie Schmidt in Konftanz. Inhaberin Sophie Smidt, ledig, | d in 16) fa D Z. b , 195) Zu V. Y. 208 zur Firma Reinh. Brutschin in Konstanz, die dem Ernst Ludwig Bait e De ist erlos{en.

) Zu V. Z. 200. Die Firma Zweignieder- laffung Sebald Silberstein in g t p Pauptniederlafsung in Regensburg ist er-

sen.

17) Unter O. Z. 337. Firma Welsh Mohren- apotheke in Koustanz. Inhaber Bernhard Otto Welsch in Konftanz. Derselbe ist verehelibt mit Amalia Lindner von Würzburg, ohne Ehevertrag. 18) Unter O. Z. 338. Firma Druerei der Konstanzer Nachrichten von Lees Mayr } in Konstanz. Inbaber Leopold Mayr, Buch- drud>ereibesißer in Konstanz. Derselbe ift ver- | X beirathet mit Luise Schernhamkner, 19) Zu O. Z. 285. Die Firma Julius Hohorft | m

Büwner.!

[21691]

als

mann in Braunlage zufolge Verfügung vom 21. Zuli | fei 1887 an demselben Tage eingetragen worden.

Lobenstein. Vekanuntmachung.

dem heutigen Tage auf dem Vrüdergemeinue Ebersdorf betrefenden Fol. 41

bewirkt worden.

Mülhausen i. E. SBefanntma<hung.

Landgerihts Band I. Nr. $8 Arbeiter-Consumvereiu „Eintracht“ cingetra: genen Genossenschaft zu Didenheim wurde auf Anmeldung beute vermeckt, daß in Folge Neuwahl

ohne Ehevertrag. | register ist Fol. 144 Nr. 144, wo die Firma Her-

20) Zu O. 3. 310. Nondans ist “ep

2 u V. Z. 279 zur Firma Karl Ruppaner Vierbrauerei zur Soune in Kouftanz. nbaecis der Firma ist auf das unterm 26. Januar 1887 er- E „Mos A Ti ramereivetihars Karl

, dessen Wittwe, Reiser, i A N e, Agathe, geb. Reiser, in 22) Zu O. Z. 26 zur Firma Bt Martignonj ju. in Kousftauz. Inhaberin der Firma ist auf das am B E M, erfolgte Ableben des Kaufmanns Mtartignonj, def i Friederi

geb. Reichert, in Ronftane E E 23) Unter O. Z. 339. Firma A. Davidsohn in Konstanz, Zweigniederlafung des Hauptges&äftes .. [21875] Würzburg. Inhaberin Paula Daridfohn, geb, | Feumünster. Jn das hiesize Firmenregister Wolff, E efrau des Kaufmanns Alerander David- | 1 am beutigen Tage sub Nr. 142 eingetragen die sohn in Würzburg, Ehevertrag Gütergemein- | S!na: : shaftêauës&luß d. d. Würzburg, 27. September NMilchwirthschaftliches Verkehrsbureau 1880 bestimmt, daß für die Ebe, und zwar obne h SLE. von Peine Unterschied, ob Kinder aus der'elben hervorgehen | 1nd als deren Inhaber der Kaufmann Chr. oder nit, sowobl die allgemeine Güterzemein! chaft Pein in Neumünfter. als au die Errungenscaftsgemeinscaft ausgesHlosen | Neumünster, den 21. fein joll, daß demna< jeder Ehetheil Herr und Königliches Eigent5ümer seineë in die Ebe gebrabwten Vers mögens bleibt und auc die unbes<ränfte Verwaltung daruber ganz allein zu führen hat. T 24) Zu O. Z. 288 zur Firma: ziegelei Konstanz. E. Schmid Kerez in Kousftanz._ Inhaber der Firma ist dur Kauf vom 3. Juli 15887 mit Wirkung vom 1. Mai 1387 August Friedri Eggimann, verh. Arhiteft, wobnbaît in rmatingen, Kantons Thurgau. 25) Zu O. Z. 262 zur Firma: in Konstanz. Ebevertrag zwischen Ougo Farenîchon und Marie Katharine Herzog von Pfullingen, 4. d. Konîtanz 17. Juni 1887, wornath jeder Theil 100 4 in die Gemeinschaft einwirît, während alles übrige gegenwartige und künftige Einbringen na& Maëgabe der L.-R. S. 1500 u. 1504a. ausges{loïsen bleibt 26) Unter D. Z. 340. Firma: Gebrüder Lipp- mann in Konftanz. Inhaber: Abr2bam Lippmann,

verb. Kaufmann in Konstanz. E E SNEalSregister: Bekanntmacbungen v , DU >. D- (#_ zur Firma Gebrüder Lippmann | organe erfolgen durH: in Konsftauz: Die Gesell! Haft hat sih aufgelöst. D die Potsdan Konstanz, 21. Juli 1887. 2) das 8 Großb. Amtsgericht. 3 {f v L.

Die Firma J. Levison in Col. 5. Die Gesellschafter sind:

der Kaufmann Herm i i brandenbura, cui neu der Kausmann Isidor Heine daselbst und der Kaufmann Mar Hermann Heine alldort. , Col. 6. Die Handlung ift unterm 15. Juli d. J. in eine ofene GesellsHaft verwandelt.

Ieder der Gesellsbafter ist persönlich verhaftet und bere<htigt, allein die Firma zu vertreten. Neubrandenburg, 23. Juli 1887.

Großberzoglihes Amtsgericht. II. Su

Neus

ven

Iuli 1887, Amtsgericht.

[21863] un! eres

Oranienburg. Die unter Nr. 6 ¿irmenrezters eingetragene Firma: E A. Wolff bierselbst ist zufolge Verfügung von worden. Oranienburg, -den 22, Juli 1887. Königliches Amtsgericht.

Patentfalz-

eute gelöst

Sugo Farenschoun

Potsdam. Bekanntmachung. Dur Bescblu5 der Generalversammlung . April 1887 ift, wie bierdur< autzug2wei!e ver- entlicht wird, der Inbalt des Gesellhastsvertrages Atttenge!ellsHaft „Potsdamer Straßenbahn- sellschaft“, welbe in unserem Gesellschaftêregiiter l r. 155 eingetragen fte in folgender Weise ¡geandert worden: L

Geells chafts2-

Y 4 t

Uu

D

» R. D 5

Berl eitung,

__Selb. L rliner Börsen-Courier,

—— ¿n Deu Reichs: î

Kotthus. Bekanntmachung. d a T U E ina

Der Suchsabritant Albin Julins Paul Vogel 6 | im Seutties Mai E E Ca

Kottbus, als Inhaber der unter Nr. 334 S E E e t E E Man F e jeden

troer

O 4 V3 Fry r ct c

[21862 Sie gel

( C c - 5

Þ : S E Seneralver!ammlung bes<hließt

eie as 1 2 3 ui

E Bs regtsteré eingetrageren trma: Julius Vo | bat dem Buchhalter Reinbolt Rösler hierselbst für | vorgedahte Firma Prokura ertheilt, welche unter | Nr. 47 des Prokurenregisters beut eingetragen worden. | i Kottbus, den 23. Juli 187 S Königliches Amtsgericht.

ns 719

c

Ge (B)

G T ) = S c

»

der Gesellshaft beträgt vier nd ai i Mark un DSundse>Szig Aktien à drei unzig Aktien à eintausend Mark nen wird Folgendes bestimmt: nige verfällt in eine Conventional- ase von fünf Prozent des restirenden Betrages. Im Falle verzêgerter CGinzahlung kommen die Artikel zweihundertneunzehn beziehungsweise ein- bundertvierundahtzia_ a. und b. des Allgemeinen Deutschen HandelsgesezbuBes in der Faffung des Gefeßes vom atzebnten Juli a&Stzehnbundert und a®tzig zur Anwendung. An Stelle der fraftl erflärten Urkunden werden n E außer den frúver geleisteten Iuli 1887. | geforderten Sia 16 E

Amtsgericht. III. Abtheilung.

Landsberg a. W. Sandelêregister. _, In unfer Firmenregister ift unter Nr. Firmeninhaber : der Ziegeleibesizer Carl Sims zu | Landêberg a. W., als Ort der Niederlassung: Lands- berg a. Ee als Firma: C. Sims zufolge Ver- ügung vom beutigen Tage eingetragen worden. Landsberg a. W., den 23. Juli 1887. l Königliches Arntsgericht.

Langensalza. Befanutmachung.

__In unfer Firmenregister ist unter Nr. Firma:

ford amten d ort L G C LDURUCL

[21877] Aen S O. In unser Firmenregister ist als Firmeninhaber der Essigfabri P Brose zu Bobersberg, E Do, als Ort der Niederlassung: Bobersberg __ als Ftrma: Paul Brose, i zufolge Verfügung vom 22. Juli 1887 am nämliGen Tage eingetragen worden. Krofsen a. O., den 22. Königliches

Uu

S S

l u8gegeben, . F: Theilzahlunger umfaffen bab

h

«“ co o

N

E A » +-

Der Vorstand,

M4 - A 2 O E62 Bor?tandes einer Aft - - - 1. Pa (4 emeinen Deutschen Han

d ) “geleB zuiteßen, wird 27e M ee) +2 9 L - n srath 1 tmmenmehrheit ges

ry ry 9 G 2

E: r

Do Lc

21 C4 L D) e

It L V es d a M

Direktor oder

4 .. 2

L

2 cs , C s =

9

H S 200 R S

[21911] | 193 die !

r (2

| T Paul Hoffmann, | befrau und | als Ort der Niederlassung |

_ Langensalza | di [s Zweigniederlafsung zu dem in Braunlage befind-| lichen Hauptgeschäft und S H

als Inbaber der Firma der Kaufmann Vaul Hof- |

M 9 voran 5

Namen werden it gema<t.

Aufsi{têrat

Nett e (itglieder

s c r

y cs * D O L O E 3H

Langensalza, den 21. Juli 1887. Königliches Amtsgericht.

- (21916 | ntlastung eine Thâtigk | lind unter | têratés nicht ausüben darf. die Apotheke der | Der Vertreter bat zum Zeichen e Funfktio s Stellvertreter feinem Namen J. V. beizufügen. Alle Urkunden und Erklärunzen des Vorstandes nd für die Gesellschaft verbindli®, wenn se mit èr Firma der Gesellschaft:

e--Potsdamer Straßenbahn-Gesellschaft““ unterzeihnet sind und, falls mebrere Vorstandsmit- glieder vorhanden sind, die eigenhändige Unterschrift | zweier Direktionsmitglieder oder eines Direktions- | mitglie es und eines vom Vorstande mit Zustim- ¡mung des Aufsichtsraths bestellten Prokuristen, welcher seiner Namersunterschrift einen die Prokura andeutenden Zusaß beizufügen bat, oder endlich zweier Prokuristen tragen. Falls dagegen der Vor- stand nur aus einer Person besteht, ift die Firma der Gesellschaft von diesem Vorstand und einem Prokuristen oder von zwei Prokuristen zu unter- zeihnen. Die Beamten der Gefells<aft werden als jolHe dur< ein notariell beglaubigtes Attest des Vorstandes legitimirt. : _ Die Mitglieder des Aufsihtêraths beziehen zu- sammen eine Remuneration v on 4000 M p. a wovon der Vorsizende des Aufsichtsraths die eine Hälfte erbalten foll, während die andere Hälfte unter die übrigen Mitglieder des Aufsihtsraths ver- theilt werden joll. E

Die Berufung zu den ordentlißen und aukßer- ordentlihen Generalversammlungen erfolgt dur Bekanntmachung in den Gesellscaftsblättern und zwar ?o zeitig, daß zwis{hen dem Datum der Zeitungsblätter, welche die Bekanntmachung cent- halten _Und dem Datum des Versammlungsêtages, beide Daten nicht mit eingere<net, ein Zeitraum von mindestens achtzehn Tagen liegt. Potsdam, den 22. Junt 1887.

In unserem Handelsregiter Band I.

n Rubr. „Vertreter“ folgende Einträge: | „Vie dem August Hecmann Eschert ertheilte | Profura ift erloschen; | Gustav Gottlob Joseph Kühn ist Prokurist, |

l

1 -

c

Lobeustein, den 23. Juli 1887. Fürstliches Amtsgericht. Hoffmann.

[21945] biesigen

Zu der im Genofenscaftsregister des Firma :

eingetragenen

er jeßige Vorstand aus folgenden Pers Jes cet a M olgenden Personen ge 1} Achille Never, Walzendru>er, Präsident, 2) Joseph Morgen, Taglöbner, Stellvertreter, 3) Georg Runser, Fabrikarbeiter, Aufseher, 4) Stefan Burgermeister, Fabrikarbeiter, Kassirer, 5) Ioseph Brunner, Eisendreber, Sekretär, 6) Iobann Baptist Ganzer, Fabrikarbeiter, Bei- __ Nßender, {) Karl Buchert, Zimmermann, Beisitzender, „__ Alle in Didenheim wohnend. Mülhausen i. E., den 23. Juli 1887. Der Landgerichts-Sekretär :

Stahl.

i [21865] eubrandenburg. Sn das hiesige Handels-

an Seine vermerft steht, heute eingetragen

iu Konstanz ift erloschen.

worden :

Königliches Amtsgericht. Abtbeilung. I.