1887 / 175 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Ip

T IRBA R Wels e E E,

® Gekündigt Ctr. Kündigungépreis K#. Loco mit Faß #4 Loco ohne Faß —, per diesen Monat —, per Juli-August —, per August-Sept. —, per

Séptember-Ofibr. 43,8 bez, per Okt.-Novemb. 44,1 bez., ver November-Dez. 44,4 bez., per Dezbr.- Januar 44,6 bez. :

Leinsl per 100 kg loco #, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. Ter- mine till. Gefündigt kg. Kündigungs8preis -— Æ Loco —, per diesen Monat —, per Fuli-August —, per Auguit-Sevtember —, ver Sevtember- Oktober 21,6 #, per Oktober-November 21,8 M, ver November-Dezember 22,0

Sviritus per 100 1 à 100% = 10000 1%. Termine böber bezahlt, {ließt etwas niedriger. G-kündict —. Kündigungspreis Loco mit Faß —, per diesen Monat und per Juli-August 64,1—64,7—64,2 bez., per August-Sep- tember 64,2—64,8-- 64,3 bez., ver September- Oktober 65,4—66,0—65,5 bez., per Oktober-Novem- ber —, per November-Dezbr. —.

Sviritus per 100 1 à 100% = 10 000 9/ loco obne Faß 65,0 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,75—23,00, Nr. 0 23,00 Bis 20,50 bez. Feine Marken über Notiz bezakblt.

NRoogznmedl Nr. 0 v. ! 17,25—16,25, do. fein. Marken Nr. 9 u. 1 18 50—-17,25 bez., Nx, 0 1,75 4 böber als Nr. 0 u. À pr. 100 kg Br. inkl. Sal.

Berit der ständigen Deputatiox für den Eier- bandel von Berlin. Normale Eier je nach Qualität ron 2,C0—2,15 Æ pro Séod. Aussortirte, fleinere Waare je nach Qualität von 1,60—1,70 F per Schock. Matt. : -

Berlin, 27. Juli. Marktpreise nach Erniitte- lungen des Königlichen Polizei-Präfidiums.

Hoch!re |Niedrigste

Preise. Per 100 kg für: A S|#Æ S Weizen gute Sorte... . 118 | 60 I 18 | 20 Weizen mittel Sore . . . 118 |— 117 | 60 Weizen geringe Sorte . . . 117 [40 147 | Roeoggen gute Sorte . 4/12 | 404/12 /|.,20 Roggen mittel Sorte . . . 112 |— #11 | 80 Roggen geringe Sorte. . . 111 | 60 11 | 40 Géusle gule Soe ... S 15 90 Gerste mittel Sorte. . . . 14 | 50 13 | Serste geringe Sorte . . . 112 |—]10 | 50 afer guie Solé. . . . 1B =— 1B | 50 afer millel Sorte, . . . 112/5041 | = U getinde Soll. .…. 110 = 97 60 E O O a E 5 | Srbsen, gelbe zum Kochen . . 130 | |20 |— Speisebobnen, weiße. . . . 140 | |24 | M O S 20S E. Ns jr

Rindfleisch | von der Keule 1 kg . 1A Bauchfleish 1 kg . 1/20] | 80 Scchweinefleish 1 kg. 11404 L = Kalbfleisch 1 kg . 10 1] ammelfleish 1 kg . 1 | 20] 90 Butter 1 kg . 2 [60] 1 |80 Eier 60 Stück. 2/81 2|— Karpfen 1 kg . E E Aale L 2 [80 1 | 20 ander ,y 220 E ete s D I S arshe , 1/40] | 70 Sdleie ,y 2—11|— Bleie L 1/20 |— | 60

Krebse vr. Scho. P 2]

Stettin, 27. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen behauptet, loco 170,00—179,00, pr. Iuli-Aug. 169,50, pr. September-Oktober 159,00. Roggen unverändert, loco 116—119, pr. Suli-Aug. 117,00, pr. September-Oëtober 117,50. Rüböl till, pr. Juli 46,50, pr. September- Oktober 45,00. Soiritus behauptet, loco 64,00, pr. Juli-Aug. 63,50, pr. August-September 63,50, D September-Oktober 64,20, Petroleum loco 0,39.

Posen, 27. Juli. (W. T. B.) Spiritus Ioco chne Faß 63,80, pr. Juli 63,80, per August 63,80, pr. September 63,20, pr. Oktober —. Gefkündigt 1. Flau.

Breslau, 28. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Spiritus pr. 100 1 100% pr. Juli- August 64,20, do. pr. August-September 64,20, do. pr. September-Oktober 65,00. Weizen —. Roggen pr. Iuli-August 119,00, do. pr. September-Oktober 120,09, do. pr. Ofktober-November 123,00. Rübsl Ioco pr. Juli 48,09, do. pr. September-Oktober 47,00. Zink: fest.

Magdeburg, 27. Juli. (W. T. B.) Zutcker- berit. Kornzudcker, exrfl., von 96 9/9 22,00, Korn- zuer, exfl., 889 Renderin. 21,00, Nachprodukte, exkl. 759 Rendem. 18,10. Matt. Gem. Raffinade mit Faß 27,00, gem. Melis I. mit Faß 26,00. Still, wenig Geschäft. Rohzucker I. Produft Transito f. a. B. Hamburg pr. Juli 12,57 bez. und Br., pr. August 12,624 bez., 12,65 Br., pr. September 12,50 bez. und Br.,, pr. Oftober- Dézember 11,85 bez. Stetig.

Köln, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide- marft. Weizen loco hiesiger 18,75, fremder 18,75, E: Juli 17,40, pr. Novbr. 16,40. Roggen loco ieñger 14,50. pr. Juli —,—, pr. November 12,35, N soco 11,7%. Rüböl loco 25,09, pr. Oktober

Bremen, 27. Iuli. (W. T. B.) Petroleum (Schliußberiht). Rubig. Standard white loco 5,90 Br.

Hamburg, 27. Juli. (W. T. B.) Gecetreide- markt. Weizen loco flau, holstein. loco 176,00 —180. Roggen loco still, meck&lenburgischer Ioco 128—134, raf. oco till, 90,00—100,00. Hafer till. Gerite ill. Nübsl till, loco 43. Spiritus matt, pr. Juli 233 Br., pr. Aug.-Septbr. 23} Br., pr. September-Oftober 233 Br., pr. Novem- ber-Dezember 244 Br. Kaffee ruhig, Umsatz 1500 Sack. Petroleum fest, Standard white loco 9,99 Br., 5,895 Gd., pr. August-Dezember 6,05 Gd. _Hamburg, 27. Juli. (W. T. B.) Kaffee (S@&lußbericht) good average Santos pr. März 93, do. pr. Mai 93{. Käufer.

Hamburg, 28. Juli. (W. T. B.) Kaffee (Anfangsberiht) good average Santos pr. Mätz 92, do. pr. Mai 925. Still.

Wien, 27. Juli. (W. T. B\,) Getreide- markt. Weizen pr. Herbst 7,52 Gd., 7,57 Br., pr.

Frühjahr [1888 8,02 Gd., 8,07 Br. Roggen pr.

Herbst 6,04 Gd., 6,09 Br., pr. Frübjahr 1888 6,33 ŒSd., 6,38 Br. Mais pr. Seprt.-Ofktober 5,83 Gd., 5,88 Br. pr. Mai-Iuni 1888 5,95 Gd., 6,C0 Br. Hafer vr. Herbst 5.90 Gd., 5,95 Br., pr. Frühjahr 1888 6,32 Gd, 6,37 Br. :

Pest, 27. Juli. (W. T. B.) Produkten- markt. Weizen loco behauptet, pr. Herbst 7,17 Gd., 7,18 Br., pr. Frühjahr 1888 7,73 Gd., 7,79 Br. Hafer pr. Herbst 5,60 Gd., 5,62 Br., pr. Früh- jahr 1888 5,97 Gd., 5,98 Br. Mais pr. Juli-Auguft 5,596 Wd., 95,58 Br., pr. Mai-Juni 1888 5,61 Gd., 5,62 Br. Koklraps pr. August-September 11è Gd, Ht BE

Aresterdam, 27. Juli. (W. T. B.) GSe- treidemarkt. Weizen auf Termine böber, pr. Juli —, pr. November 202. Roggen loco böber, auf Termine geshäâftslcs, pr. Oktober 114 à 115. Raps pr. Herbst —, Rüböl loco 26}, pr. Herbst 253, pr. Mai 1888 —.

Nufierdam, 27. Juli. (L. 3. B.) Banca- zinn 63{. i

Antwerpen, 27. Iuli. (W. T. B.) Petro- leummarfki. (S&lußberi®t), MRaffimrtes, Type weiß, loco 15 bez. und Br., pr. Juli 15 Br., pr. August 154 Br.,, pr. September-Dezemöber 154 Bt Mui :

London, 27. Juli. (W. T. B.) 96 9% Java- ¡ucker 132 rubig, Rüben-Rohuudcker 123 fest. An der Küîte angeboten 4 Weizenladungen. :

London, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Fremde Zufubren seit leztem Montag: Weizen 29190, Gerste 5100, Hafer 77 120 Ort. s

Weizen ruhig, sehr träge, unverändert, Mehl und Gerste träge, russisher Hafer fest, rubig, übrige Artikel rubig, stetig, fremdes Mehl 24—39.

Liverpool, 27. Juli. (W. £. B.) Baum- wolle. (S&lußberict). Umsay 10 000 B., davon für Spekulation und Erxvort 1900 B. _ Stetig. M. G. Broach good 41/15, do. fine 55/16, Dhollerah good 4}, do. fine 43. Middl. amerik, Lieferung: Juli-August 5/64, August-September 52, Secp- tember 51, September-Ofktober 5/16, Oktober- November 53/16, November-Dezember 5/22, Dezera- ber-Januar 5/64, Januar-Februar 5°/64, Februar- März 55/32 d, Alles Verkäuferpreife. E

Glasgoto, 27. Juli. (W. T. B.) Roheisen. (Sé&luß.) Ltixed numbcrs warrants 42 sh. 11 d. bis 41 sh. 104 d.

Leith, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide- marft vollständig geschäftslos. Paris, 27. Juli. (W. T. B.) Rohzucker

859 rubig, loco 30,25 à 30,50. Weißer Zucker rubig, Nr. 3 pr. 100 kg pr. Juli 32,80, vr. August 33,09, vr. Oktober-Januar 33,10, pr. Ja- nuar-April 33,75. - :

Paris, 27. Juli. (W. T. B.) Getreide» markt. Weizen matt. pr. Juli 23,80, pr. August 23,19, pr. September-Dezember 22,40, pr. November-Februar 22,40. Mehl 12 Margues weithend, pr. Juli 55,19, pr. Auguft 53,90, pr. Sep- tember-Dezember 49,50, pr. November-Februar 49,50. Rüböl weichend, pr. Juli 55,25, pr. August 55,90, pr. September-Dezember 56,50, pr. JIanuar-April —,—, Spiritus matt, pr. Juli 43,25, pr. August 42,75, pr. September-Dezember 40,75, pr. Januar- April 40,75. 2

Havre, 28. Juli. (W. T. B.) (Telegramm von Peimann, Ziegler u. Co.) Kaffee. New-York \{loz mit 30 Points Baisse. Rio 6000 B, Santos 2000 B. Recettes für gestern.

New-Yoerk, 27. Juli. (W. L. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 102, do. in New-Orleans 9/16. Raff. Petroleum 70 %%/a Abel Test in New-Yo:? 65 Gd., do. in Philadelphia 63 Gd. Robes Petroleum in New-York D. 53 C., do. Pive line Certificates D. 544 G. Mebl 3 D. 50 G. . Rother Winterweizen loco 814, pr. Juli D. 80 C., pr. August D. s80# C., pr. Septbr. D. öl C, Mais (New) ch4öÏ. Zuckder (Fair refining Muscovados) 4°/16. Kaffee (Fair MNio-) 20, do. Rio Nr. 7 low ordinary pr. Aug. 17,75, do. do. pr. Oktbr. 18,25, S(chmalz Wilcox) 7,10, do. Fairbanks 7,25, do. Nobe und Brothers 7,10. Speck nominell, GSetreidefracht 3.

Verlin. Central -Markthalle. 27. Juli. Bericht des städtis&en VBerkzufsvermittlers I. Sand» mann auf Grund anmitlicher Notirungen. Butter. (Reine Naturbutter.) T1. Feinste, haltbare Süß- rahm-Tafelbutter (bekannteMarken)36—105, Il. frische reinschmedckende Tafelbutter 90—9b, 1II. feine Tifch- butter 80—90 M, IV. feblerhafte Tischbutter 68 bis 78 M6, V. Ko, u. Backbutter 500—70 M pr. Ctr. Auktion tägli 10 Uhr Vormittags. Eier 1,95— 2,10 M netto ohne Abzug pr. Schock. Auttion täglich 10 Uhr Vorm. Käse. Import. Emmenrthaler 80, Inländ. Schweizer 45—ö8—65 F, (IBad- stein 10—14—18, Limburger 18—28—30 4, Rhei- nischer Holländer Käse 55—69—6%5 H pr. Ctr., Edamer bis 65, Harzer 2,20—2,40 4 pr. Kiste. Disch. Camem- bert M pr. Dhd., Neufchateler A per 100 Stück. Auktion täglich 11 Uhr. Wild, Reb- bôde 500—60—70, Dambhirsh 40—69 &, Rothhir|ch 25—50 S, SMmwarzwild 20—40 & S pr. Pfd. Kaninhen 50—65 A pr. Stück. Wilde Enten 0,75—1,20 A per Stück. Wildauktion täglich um 6 Uhr Nachmittags. Fleis. Rindfleisch 30—44—5ò, Kalbfleish im Fell 35—50—58, Hammel 42 50—55, Schweinefleisch 40—45 4 S pr. Pfd. Geflügel, fett, geshlaWtet, junge, fette Gâänse“ 60—80 4 pr. Pfd. Fette Enten 60 bis 80 pr. Pfd. Tauben 30—45 S, Poularden 3—6 #4 Hühner 0,40—0,80—2,00 4 pr. Stück. Geflügel, lebend. Junge Gänse Ta 4,50—b #, Ila 2,90—3,50, Enten 0,80—1,10—1,50 Æ, junge Hühner 40—60, alte Hühner bis 1,1046, Tauben 35—45.4 pr. Stüd, Auktion täglich um 6 Uhr Nachmittags. Obst und Gemüse. Neue weißfleisch. Speisekartoffeln §—10 Æ, Zwiebeln 7,50—8 pr. 100 Ko., Blumenkohl 12—25 —35 M, Gurken 10—35 pr. 100 Stck. Einlege- Gurken 4—5 6 pr. 100 Stck. Süße Kirshen 8—18, saure Kirshen 12—20 #6, Blaubeeren 7,590—9 4, Stachelbeeren 12—15 4 pr. Ctr. Aprikofen 25— 30 Æ Birnen 20—35 Æ, Aepfel 20—30 #6 pr. Ctr. Pfirsihe 2 A pr. Kilogr, Himbeeren 29—26, Johbannisbeeren 7,50—10, Reineclauden 20—30 # pr. Ctr. Fische in Eispackung. Hechte 40—5ò, Bleie —, Zander 0,30 0,80, Steinbutte 0,25 0,75, Seezunge 0,60-—0,75, Swolle 18—30, Schellfisch 10—20, Kabliau —, Dorsh —, Ostseelachs 0,60—70, Aal 0,60—1,00, Sc{leie 35—40 A6

pr. Ctr. Krebse 10—12 ecm 1,50 Æ, mittel 3—4,50 M, große 6—12 Æ pr. Shock. Hummern 175—200 M pr. Ctr. Krabben S. Gee

räuerte und marinirte Fishe. Büklinge 1,50—2,75 4 pr. Wall in Kisten von 50 Stück, Rauchaal 0,50—0,75—1,00—1,40 Æ pr. Pfund. Ostsee- Räutkerlachs 1,75, Flundern 1,50 X pr. Schock

Berliner Baumarkt vom 19. bis 26. Juli. Steine 2c. Die in diesem Frübjabr in Angriff genommenen Neubauten sind jeßt größtentheils im Robbau vollendet. Dadurch hat die Nachfrage ins- besondere nah Hintermauerungssteinen eine erhebliche Abschwähung erfahren, während andererseits die Zu- fubren auf dem Wafserwege bedeutend blieben. Die Folge war cine durchs{chnittliGe Preisermäßigung von 1 f Für Kalk, Cement 2c. erhielt sich guter Begehr. Notirungen: Hintermauerungs- iteine, Normalformat, von der Oberspree 35— 36 M, von der unteren Havel 36—37 #, vom Finow-Kanal und der Oder 37—38 H, mit der

nhalter Babn 39—40 X, Rathencwer 41—42 4, Verblendklinker 600—75 F, gewöhnliche Klinker Ta. 40—50 , Isa. (Hintermauerungssteine) 36—38 Æ, porôöse Steine 34—35 H, Chamottesteine 80— 120 A, Dachsteine 30—33 #4 per 1009 Stück. Kalkbausteine ver Kubikmeter 8—9 Æ# Kalk per

ekftoliter 1,70—2 #4, Kalfmörtel 6—7,50 H, Putzmêrtel 7—8,50 4, Gips per 75 Ko. 1,75— Z 4, Cement per Tonne, je nach Gewicht und Marke, 7,50—10 #4 Nut bolz begegnete fort- gesetzt guter Frage bei fester Preisstcllung. Me- talle für Bauzwecke rege beachtet. Notirungen: \chmiedeeiserne T Träger je nah Dimensionen 14— 18 M, alte auf Länge geschlagene Eisenbahnschienen 9 M4, Gußwaaren je nah Modell 12,50—40 6 pro 160 Kilo.

Wetterbericdt vom 28. Juli, 8 Ubr Morgens. SSE 22% SEE E Stationen. | #S8 | Wind. | Wetter. |ZS || | SSS | | Es S E Ss |S2f| | 2E Mullaghmore | 754 S 6|bede | 16 Aberdeen . . | 755 |SSW 2bedecklt | 14 GCbristiansund.| 751 SSW 2\wolfig | 16 Kopenhagen . | 762 SW_ Zhheiter | 20 Stodholm .| 761 |SSW 2bedeckt | 2 Haparanda . | 759 S 6balb bed. | 16 Moskau... | 764 |NNW_1\[wolkenlos | 17 Cork, Queens- | e | toren | 756 (SSW ösbedeckW | 16 Brest . 764 S 3\wolkig | 16 Heldcr | 764 SW 2hhalb bed. | 18 t e 762 V 1\wolfig | 19 Hamburg [76 |SSW 2hheitert)) | 19 Swinemünde | 763 [W 3\beiter)) | 20 Neufabrwafer| 763 SSO 1\wolkfig | 24 Memel ..…. _ 763 _SSO_ 2wolkenl.?) |_ 23 Paris 766 | {till|5eiter | 16 Münster... | 76 |SW 3\wolkenlos 18 Karlsruhe .. | 766 |SW 1wolkig 22 Wiesbaden . | 167 | stillwolfig | 21 München .…. | 769 NW_ 1/|bedeckt | 21 Chemniz .. | 766 SSW 2hhalbbed.©) | 19 Berlin. ... | 766 \NW Z3hheiter)) | 21 Breslau .… . |__765 ¡W 4ibhalb bed. | 22 Fle d'Aix .. | 765 |SO 1Dunst | 18

Nizza .….. | 764 | still wolkenlos | 24

1) Thau, Abends etwas Regen. 2) Abends Ge- witter. 3) Thau, #‘) Nawbmittags Gewitter. *) Abends Regen und Gewitter.

Skala für die Windftärke: 1 = leiser Qug, 2 = leit, 3 = schwaH, 4 = mäßig, 9 = fri1ck, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = ftarfer Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Drfan.

Uebersi®t der Witterung.

Das Minimum, wel(es gestern nordwestlich von Schottland lag, ift nordoïstwär1s vershwunden, eine neue Depression scheint westlich von Irland zu naben, wo die starken Winde nach Süd zurückgedreht find. Ueber Frankreichß und Deutschland ist der Luftdruck bo und gleichmäßig vertbeilt und daher die Luft- bewegung allenthalben s{wach. Ueber Central- Europa ist das Wetter vorwiegend beiter und meist warm. Auf dem Streifen von Chemniy bis Stettin fanden gestern vielfach Gewitter statt. Die oberen Wolken zichen über Deutschland aus westlicher Richtung.

Deutsche Seewarte.

2) Zwangsvollstreckungen, Vusgebote, Vorladungen u. dgl.

[22107] Bekanntmachung. i; : In der Marie Muehlbruch'’schen Aufgebotssache F. 2/87 bat das Königlihe Amtsgericht zu Marieu- werder am 13. Juli 1887 für Recht erkannt: Das Zweighyvothekendokument über eine Post von 103 Tblr. 14 Sgr. 6 Pf., welche dem Kaufmann Samuel Liebert in Marienwerder von der im Grund- buche des Grundstücks Marienwerder Diebau Nr. 11 B. in Abtheilung 111. sub Nr. 114d. für die Ehefrau des Kanz;listen Hermann Griebe, Johanna, geborene Schulz, zu Marienwerder, aus dem Erbrezesse vom

dr d,

B S 1869 als Muttererbe eingetragenen Post

von 300 Thlr. mit dem Vorzugêrechte vor dem

Ueberreste überwiesen und am 30. Dezember 1873

für den 2c. Liebert eingetragen ist, bestehend aus einer Abschrift des Hypotheken- briefs über die Post Abtheilung Il. Nr. 114. von 300 Thlr. mit dem Ueberweisungs- und Theilabzweigungsvermerk betreffend die dem Kaufmann Samuel Liebert überwicsenen 103 Thlr. 14 Sgr. 6 Pf. vom 30. Dezember 1873, einer Abschrift des Erbrezesses vom 19. Juni 1869 und den Beitrittäerklärungen von demselben Tage und vom 13. Juli 1869 nebst der Erb- besheinigung vom 3. August 1869 und der Generalvollmaht de dato New - York, den 30. April 1869,

wird für kraftlos erflärt.

[22109]

; Durch rechtskräftiges Urtheil des unterzeiGneten Gerichts sind die Rechbtsnachfolger folgendec Hypo: thekenposten:

a. 800 Thlr., 2 Kübe und 1 Bett der Catharine Dorothea Meinecke, eingetragen Band 1I. Blatt 601 des Grundbuchs von Waspierslage Abtheilung IIT.

B. 3, i

b. 70 Tblr. aus der Obligation vom 30. März 1810 und zwar 40 Tblr. für die Röhr’sGen Kinder, 30 Thr. für die minorenne Gührs zu Kossebau, ein- getragen Band I. Blatt 109 des Grundbuchs von Osterburg Abtheilung Il. Nr. 2, _

mit ihren Ansprücen ausges{lofen. Osterburg, am 16. Juli 1887.

Königlihes Amtsgericht. I.

Im Namen des Königs!

Verkündet am 18. Juli 1887. gez. Ledermann, Gerichtêschreiber. In Sacen, betreffend das Aufgebot der Hypo- thekenurkunde über 3750 Æ# Darlehn, eingetragen auf dem Grundstück Nr. 5 Smilowiß Abtheilung T. Nr. 26 für die gesbiedene Frau Anna Nieradzik, geborene Wilczek, gebildet aus der Shuldurkunde vom 26. Februar 1885 und dem Hypothekenbrief vom 3. März 1885 erkennt das Königliche Amtsgericht L E durch den Amtsri&ter Stephan für

eht: I. Die oken bezeichnete Hypothekenurkunde wird für fraftlos erflärt. :

IT. Die Kosten des Aufgebotsverfabrens fallen der Antragstellerin Frau Anna Nieradzik, geb. Wilczek, zur Last.

[22108] Bekanntmachung.

In Sachen, betreffend das Aufgebot der im Grund- buch von Buhwiß Band 1 Blatt 6 Aktheilung Ill. Nr. 4a und im Grundbu von Perver Band 4 Blatt 79 Abtheilung II1. Nr. 2a für Joachim Fricdrich Bindemann eingetragenen Poft von 93 Tblr. 10 Sgr. hat das Königl. Amtsgeriht zu Salzwedel in ôöffentliher Sißung vom 13. Juli 1887

für Recht erkannt : j

Alle Diejenigen, welche auf die Post von 93 Tölr. 10 Sgr., vermerkt Abtheilung II. Nr. 4a bezw. 2a im Grundbu von Buhwiß Band 1 Blatt Nr. 6 und Perver Band 4 Blatt Nr. 79, Ansprüche und Rechte zu haben vermeinen, werden mit denselben ausge\chlofsen und die gedahte Post wird im Grunde bude geiöo]cht.

Salzwedel, den 13. Juli 1887.

Königliches Amts3gericht.

Jm Namen des Königs! Verkündet am 20. Juli 1887. gez. Semelke, Gerichts\chreiber. In der Aufgebotssabe, betreffend die Todeserklà- rung des verschollenen Rudolf Carl Werner I. F. 7/86 erkennt das Königlihe Amtsgericht zu Jarotschiu durch den Amtsrichter Wollheim für Ret: z Rudolf Carl Werner, ebeliber Sohn der verstor- benen Distrifktée-Kommifsar Johann und Amalie, geb. Drewald-Werner'shen Ebeleute, am 20. Fe- bruar 1842 zu Jarotschin geboren, daselbt auch zu- leßt aufhaltsam gewesen, wird für todt erflärt. Die Kosten des Aufgebotêverfahrens find aus dem Nachlasse desselben zu entnehmen. Wegen.

[22110]

[22104]

Von Redts gez. Wollheim.

9) Theater - Anzeigen.

Krolls Theater. Freitag: Drittleßtes Gast- spiel des Hrn. Heinrich Bötel und erstes Debüt des Frl. Leonore Better. Die Hugenotten. (Raoul: Hr. Böôtel ; Valentine: Frl. Better.)

Sonnabend : Der Freischütz.

Täglih: Bei günstiger Witterung vor und na der Vorstellung, Abends bei brillanter elekirisher Bes leuchtung des Sommergartens: Großes Dovpcel- Concert. :

á lang des Concerts Ubr, der Vorstellung r.

Billets à 3 #4, 2 A, 1 M 50 A und Abonne- ments »- Billets à Dud. 9 K fink vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren BaH, Unter den Linden 46, Stirmer u. Möllendorf, Unter den Linden 48, Lindenberg, Leipzigerstr. 50 a., und im Invalidendank, Markgrafenstr. 51a.

Belle-Alliance-Theater. Freitag: Gast- spiel der Mitglieder des Residenz - Theaters. Der Kernpunkt. S@&twank in 4 Aftten nah Labiche von Adolf Gerstmann.

Im Sommergarten: Großcs Monfstre - Concert, auégeführt von 3 Musikcorvs, des 3. Garde-Grena- dier-Regiments (Königin Elisabeth), des 1. Garde- Dragoner-Regiments (Beide in Uniform), unter Leitung der Königlichen Mußikfdirektoren Herren Brinkmann und Boigt, und der Hauékapeile.

Buftreten der kleinen Piston-Birtuosen Gesbwister Rettberg, der Eeschwiiter Delina, der Wiener Duettisten Herren Shmut und Rüdck, der Geschwister Laura, Amalie und Sisela Neumann, des Wiener Schnab'l - Trios (Herr und Frau Schnab’l und Herr Walder) und des Schwediihen Damen - Doppel- Quartetts Wiberg.

Abends: Bengalishe Beleuhtung und brillante Illumination durch 20 009 Gasflammen.

2 ass des Concerts 6 Ubr, der Vorstellung r. Sonnabend : Großes Sommernacßts-Fest,

10) Familien - Nachrichten.

BVerlobt: Frl. Hedwig Schmidt mit Hrn. Lieute- nant Melot de Beauregard (Freienwalde a. D.— Papenmühle). /

Geboren: Éin Sohn: Hrn. C. Freiberr von Langen (Beliß). Hrn. Hauptm. Schmidtmann von Wuthenow (Königsberg i. Pr.). Hrn, Lieutenant R. Picht (Riva am Gardasee). Eine Tochter: Hrn. Ober-Amtmann Fiscal (Dom. Bürs).

Gestorben: Hr. Ober-Stabsarzt Dr. med. Rob. Dietrih (Minden). Hrn. Hauptmann Wedel, Sohn Erich (Glogau). Hrn. F. von Wedell- Parlow, Sohn Hafso (Polfsen).

E

___ Deutscher Königlich Preußise

T

L

M :

B

j SW., Wilhelmstraße Nr. 32. j

j Das Abonnement beträgt vierteljährliÞh 4 «A 50 s. j Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; j für Berliu anßer den Post-Anstalten auch die Expedition

Einzelne Nummern kosten 25 4.

M 175.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Er Krupp zu Essen und dem Garnison- -cFnspek . Schmidt zu Finsterwalde,

früher zu Stralsund, den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem emeritirten Lehrer Eisenmänger zu Schmiedeberg im Kreise Hirshberg den Adler der Jnhaber des Königlichen R Ge von Hohenzollern ; sowie dem Fürstlich R E er

Verwaltungs-Ober- tor a.

reiber a. D. Fleishhauer zu Wildungen, dem För

a. D. Schoepke zu Kramske, Kreis Dt. Krone, früher zu Eisenbrück im Kreise Schlohau, dem Schußzmann Sibi zl Berlin und den Kasernenwärtern a. D. Kirchner zu

reslau und Weise zu Spandau das Allgemeine Ehrenzeichen

zu verleihen.

Deutsches Reich.

Der I]. Nachtrag zu der den Anhang zum internationalen

l fie der Schiffe der deutshen Kriegs- und Handels-Marine mit ihren Unterscheidungs-Signalen vom Jahre 1887“ ist

Signalbuch bildenden -, Amtlichen Li

erschienen. Berlin, den 28. Juli 1887. Der Reichskanzler. Jn E: f

__ Dem Kaiserlihen Konsul von Aichberger zu Varna ist auf Grund des §. 1 des Gesezes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit §. 85 des Geseyges vom 6. Februar 1875

für den obtgen Aemtsbezit die

bürgerlich E Eheschließungen von Reichsangehörigen und en, einschließli der unter deutshem Schuß lebenden weizer, vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und

Schuggeno Sterbefälle derselben zu beurkunden.

Königreich Preußen. Se. Maiestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Landgerichts-Präsidenten von Bismarck in Kottbus zum Senats - Präsidenten bei dem Ober - Landesgericht in

Breslau,

den Landgerichts-Direktor Ritgen in Kottbus zum Prä-

sidenten des Landgerichts daselbst,

den Landgerichts-Direktor Dr. Ols hausen in Shneide-

mühl zum Kammergerichts-Rath,

den Landrichter Schl ötke hierselbst zum Ober-Landes- gerihts-Rath in Königsberg, und den Landrihhter Manigk in Posen zum Ober-Landesgerichts-Rath daselbst zu ernennen; __ den Landgerichts-Präsidenten Pleuß zu Trier in gleicher Eigenschaft an das Landgeriht in Hannover, und den Land- g Laettor Rampoldt zu Beuthea O.-S. in gleicher

mtseigenschaft nah Hirschberg zu versetzen;

dem Amtsgerihts-Rath Sauer in Hermsdorf u. K. die

nahgesuhte Entlassung aus dem Justizdienst zu ertheilen;

die Gerichts-Assessoren Fuchs und Olbricht zu Staats-

anwälten,

die Gerichts - Assessoren Becher, Dr. jur. Krönig, E Offenberg, Seeber, Dr. Tiessen und Werner zu Amtsrichtern zu

ranz Mayer, eister, Mulert,

ernennen;

dem Kreis-Physikus, Sanitäts-Rath Dr. med. Ludwig Sriedr is Leo zu Bonn den Charakter als Geheimer

anitäts: Rath,

dem Rechtsanwalt und Notar Dr. jur. Humser in E a. M., sowie dem Rechtsanwalt und Notar immermann in Neuwied den Charakter als Justiz-Rath,

und

, dem Gerichtsschreiber, Sekretär Hasse bei dem Amts- gericht in Schmiegel den Charakter als Kanzlei-Rath zu ver-

eiben.

Ministerium der geistlihen, Unterrichhts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Am Schullehrer-Seminar zu Rüthen is} der bisherige Kaplan Goeppner zu Delbrück, Kreis Paderborn, als Erster Lehrer angestellt worden.

Bekanntmachung.

An dem Kursus der Königlihen Turnlehrer-Bildungs- anstalt zu Berlin während des Winters 1886/87 haben theil- en Erie Mus E isi Zeugniß e Be-

gung zur ung des Turnunterrichtes an öffentlichen Unterrihtsanstalten erhalten: E

Dr. Beng, Gymna Ul Beume, Groß:Glogau, a, S Beyer, Eleme e. 5) Bocholt, Coesfeld, a. 6) Buder, _ Vittstod, a. S Burghardt, Eklex C. von Czarnows in Westpreußen, a. 9) Dombret, Realfyin Westfalen, E b, 10) Drews, El l a, 11) ane S i amts, z. Z. in Berlin, b, 12) Fischer, Karl, u Marburg, A

a: 2

b, ) Dr. Begemann 3

erra,

b, 17) Gräber, Seminar* b. 18) Günther, Kand Rendsburg,

a, 5 Güssow, Gymnafiallehrer

estp b. 22

Solingen,

a, 26)

nasium zu c. 27)

Marienburg,

Köln,

a. 30) Dr. Köhler, Ludwig, Squlamts zu Göttingen,

Hazum, Kreis Leer, Berent i. Westpr.,

a, 35) Lauterbach, Georg, wi

Progymnasium zu Segeberg,

Kreis Minden,

zu Potsdam,

a. 44) Dffenhauer, Kandidat des Delits

46) Petri, Elementarlehrer zu Wendel

thum Anhalt-Dessau,

c, 49 nasiums zu Neumünster, a, 50) Regow, Elementarlehrer zu

stettin, a. a, 53 b, 54) Schröder, Elementarlehrer Guhrau,

D & auch befähigt zur selbständigen U .

e. hat auch schwimmen gelernt—und von Shwimmunterricht erhalten.

29. Juli, Abends.

U Verden a. d. Aller, ' höheren Schulamts zu

émientarlehrer zu Sharnese af allehrer

rex zu Körlin a. d. Pers,

zu g : i a. 13) GrGer, Otto, Elementarlehrer zu Treffurt a. d.

c, 14) Gandert, Vorschüls und nier Lehrer am Real-

Progymnasinm zu Dudersta a, 15 Geg E Ésementatlehrer zu Berent i. Westpr.,

16) Gerling, Seminar:Hülfsleh lehrer zu Eckernförde, des höheren Shulamts zu

Haberland; Elementarleh

M c. 21) Halama, Elementarlehrer zu Königshütte, ; apte, Femttgeiehees zu Klein-Henstedt, Reg.-

5 Cd O an Ber, S N “Á e. 23) Hilligweg, Elementarlehrer zu Ohligs, Kreis

a. 24) Hoffmann, Elementarlehrer zu Essen, c. 25) Janush, Elementarlehrer zu Wreschen, Jeckstein, wissenshaftlicher Hülfslehrer am Gym-

wanowius, ordentlicher Lehrer am Altstädtischen ymnasium zu Königsberg i. Pr., a. 28) Knubla uh, Kandidat des höheren Schulamts zu

a. 29) Dr. von Koblinsfi, ordentliher Lehrer am Wil- helms-Gymnafium zu Königsberg i. Pr.,

b, 31) Köhler, Gustav, Kandidat des höheren Schulamts p Ringelheim, Kreis Goslar, 32) Kromminga, Kandidat des höheren Schulamts zu

a. 33) Labunsfi, Elementarlehrer am Progymnasium zu c, 34) Langer, e Es zu Zülz, ) 1 enschaftliher Hülfslehrer am Marien-Gymnasium zu Posen, a, 36) Lauterbach, Oskar, Zeihenlehrer zu Posen, 37) Lessenich, Elementarlehrer zu Bonn, a. 38) Linning, Elementarlehrer zu Flensburg, 2. 39) Dr. Mau, wissenshaftliher Hülfslehrer am Real- c. 40) Meyer, Kandidat des höheren Schulamts zu Lahde, 41) Moureau, Kandidat des höheren Sqchulamts zu Kubach bei Weilburg a. d. Lahn, Ÿ : a, 42) Mügge, Lehrer an der Vorschule des Gymnasiums

c, 43) Neubauer, Elementarlehrer zu S viaotera i. Pr., a 45) Ohle ndor f, Elementarlehrer zu

47) Pfeil, Elementarlehrer zu Leopoldshall im Herzog- a. 19 Preuß, Gymnajiallehrer zu Graudenz,

Raue, Lehrer an der Vorschule des Real-Progym-

b, 51) Rühle, Kandidat des höheren Schulamts zu Neu-

S3 Scheibe, Seminar-Hülfslehrer zu Kammin, Schmidt, Cletmenta Ee zu Genthin,

b. au befähigt zur Ertheilung von Shwimmunterriht ;

M

Oberlehrer zu Allenstein, u Küstrin, höheren Schulamts zu

zu Börnste, Kreis

zu Gifhorn,

zu Schalke in

at des höheren Schul- des höheren Schulamts

,

rer zu Wunstorf,

zu Quedlinburg, rer zu Riesenburg in

Kandidat des höheren

j Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. / Juserate nimmt au: die Königlihe Expedition ¿

Staats-Anzeiger.

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin SW,, Wilhelmftraße Nr. 32. j 2

187.

c. 55) Shulz, Elementarlehrer zu Deutsch-Krone, b. 56) Szczeponik, Elementarlehrer zu Kattowitz, a, 57) Thielmann, Elementarlehrer zu Boenheim bei

Frankfurt a. M., a. 58) Thiemann, Elementarlehrer zu Kemberg, Kreis _ Wittenberg, 59) Tho mer, Elementarlehrer zu Betra im Oberamt Haigerlo, a. 60) Dr. Volkmann, Gymnasiallehrer zu Düsseldorf, C, 62) Volze, Elementarlehrer zu S en, Kreis Gersfeld, c. 62) Wacker, Kandidat des höheren Sa zu Dörpen, Mooau Hannover, ; z Waldbach, Seminar-HülfAehrer zu Waldau i. Ostpr.,

C a. 64) Wehrle, Kandidat des höheren Schulamts zu Soest b. 65 Wey, Kandidat des höheren Shulamts zu Schmal: a. 66 Winkler, Seminar-Hülfslehrer zu Osterbur

65 Wirth, Elementarlehrer zu T ° b, 68) iebell, Zeichenlehrer zu Stettin, und a. 69) Zint, Kandidat des höheren Schulamts zu Frank-

furt a. Main. Berlin, den 20. Juli 1887. E Der Minister

der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. «Fm Auftrage : Barkhausen.

Königliche Universitäts-Bibliothek.

_ Die allgemeine Zurücklieferung aller aus der Universitäts- Bibliothek entliehenen Bücher findet in der Woche E bis 13. August statt. Vom 15. bis 20. August bleibt die O i ge tio E E rend der Ferien ist dieselbe täglih von 9 bis

gel Berlin, den 28. Juli 1887. / Der Königliche Bibliothekar. Geheimer Regierungs-Rath Professor Dr. Koner.

Justiz-Ministerium.

Der Rechtsanwalt Berger in Breslau ift zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit Anweisung jeines Wohnsitzes in Breslau,

der Rehtsanwalt Gruwe in Magdeburg zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S,., mit Anweisung seines Wohnsißes in Magdeburg, der Rechtsanwalt Mäker in Artern zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg, mit An- weisung seines Wohnsigzes in Artern, der Rechtsanwalt Neukirhner in Tarnowigz zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit An- weisung seines Wohnsißes in Tarnowigz, der Rechtsanwalt Reusch in Magdeburg zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S., mit Anweisung seines Wohnsißes in dem Bezirk der früheren E A E OR N 5 der Rechtsanwalt Shimmelpfennig in Heinrichswalde fun Notar für den Bezirk des S bee-Landec its É, A erg, mit Anweisung seines Wohnsißes in Heinrihswalde, und

der Rechtsanwalt Temming in Brakel zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Hamm, mit Anweisung

seines Wohnsizes in Brakel, ernannt worden.

_ Abgereist: der Unter-Staatssekretär im Ministerium für Handel und Gewerbe, Magdeburg, nah der Provinz Pommern. '

höheren Schulamts zu ildesheim, Freisen, Kreis St.

Stargard i. Pomm.,

zu Tschirnau, Kreis

Leitung von Schwimm-

nleitung zur Ertheilung

Bekanntmachung.

In der Königlichen Berg-Akademie zu Berlin werden im kommenden Winter-Semester folgende Vorlesungen und Uebungen gehalten werden: Bergbaukunde, 6 Stunden wöchentlich, Geheimer Bergrath Dr. Hauchecorne. Salinen- kunde, 1 Stunde wöchhentlih, Derselbe. Allgemeine Hütten- kunde, 4 Stunden wöchentlich, Professor Kerl. Allgemeine Probirkunst, 6 Stunden i De, Derselbe. E 0 rprobir- kunst, 2 Stunden wöchentlich, Derselbe. Chemische ou 2 Stunden wöchentlich, Derjelbe. Eisenhüttenkunde, 4 Stunden wöchentlich, “at vorg Bergrath Dr. Wedding. Entwerfen von Eisenhütten-Anlagen, 3 Stunden wöchentlih, Derselbe. Auf- bereitungskunde, 3 Stunden wöchentlih, Ober-Bergrath Sal laher. Mechanik, 6 Stunden wöchentlih, Professor Hörmann. Maschinenlehre, 6 Stunden wöchentlich, Derselbe, Bergwerks- und Hüttenmaschinen, 3 Stunden wöcentlih, Derselbe. Me- tallurgishe Technologie, 2 Stunden wöchentlih, Derselbe. Markscheide- und Meßkunst, 3 Stunden wöchentlih, Dozent Schneider. Praktishe Uebungen in der Markscheide-

und Meéßkunst, 2 Stunden wödhentlich, Derselbe.

% “Die E:

ritt Oma git mode ti La C T E

R PED E N E A 2 R A; t are:

ERIN E.