1887 / 176 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Ta D O S M T L B o Its E

17,30 M, per August-Septemver —,— H, per Septbr.-Ofktober 17,60 6

Trockene Kartoffelsiärke pr. 100 kg brutto inkl. Sa>. Termine still. Gek.— Sa>. Kündigungs- preis. M Loco 17,30 1, per diesen Monak 17,20 1, Durchschnittspreis 17,20 46, wer Juli- Nag, 17,20 M, per August-Sept. —,— F, per Septemb.-Oktober 17,50 M

Oelsaaten pr. 1000ke Gek. —. Wintcrrap8 Sommerraps 4, Winterrübsen H, Sommer- rübîen -— A

Rübsl per 100 kg mit Faß. Termine fest. Getündigt Ctr. Kündigung3preis M, Loo mit Faß (#6 Loco ohne Faß —, per diesen Monat 43,8 Jé, Durthschnittépreis 43,8 s, —, ver Juli- August —, per August-Sept. —, ver September- Oktbr. 43,6—44 bez, ver Okt.-Novemb. 44— 44 4 bez, per November-Dez. 44,4—44,7 bez., per Dezbr.-Januar 44,6—44,9 bez.

Leinöl per 100 kg loco #, Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ctr. -— LTer- mine \till. Gekündigt kg. Kündigrngs8preis #4 Loco —, per diesen Monat 21,2 , Durch- \chuittspreis 21,2 4, per Juli-August —, per Nuguit-Sevtember —, ver September - Dîttober 2916 M, per Oktober-November 21,8 #6, Pper November-Dezember 22,0 46.

Spiritus per 100 1 à 100% = 10 000 1%. Termine wentg verändert. G-kündigt—. Kündigungs-

preis Loco mit Faß —, per diesen Monat 63,7 —63 6—63,9—63,8 bez., Durchschnittspreis 63,8 H, ver Juli-August und per August-September 63,7— 63,6—63,9— 63,8 bez., ver Seytember-Dktober 64,9 —65,1—650 bez, per Oktober-November —, per November-Dezbr. —.

Spiritus per 100 1 à 1009/9 = 10 000 9%/o loco obne Faß 64,1——64,4 bez.

Weizenmehl Nr. 00 24,50—23,00, Nr. 0 23,00 6:3 20,50 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt, Niedriger und still.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 17,25—16 50, do. fein. Marten Nr. 0 u, 1 1850—17,25 bez, Nr. 0 1,75 # bSber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg Br. inkl. Sa. Gut begehrt und preishaltend.

Berlin, 29, Juli. Marktpreise na< Ermitte- lungen des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigite E Ce

Per 100 kg für: S Weizen gute Sorte . 18 | 30 118 | Weizen mittel Sorte V So 90 Weizen geringe Sorte O Roggen gute Sorte . O O2 20 Roggen mittel Sorte O O

Roggen geringe Sorte . Co 9 Gerte gute Sorte M O a0 Gerste mittel Sorte. 14 | 50 113 | Gerste geringe Sorte 12 | —- | 10 | 50 Hafer gute Sorte. 13 (12 00 Hafer mittel Sorte . T O Hafer geringe Sorte. 10 |— 1 9 | 50 Richtstrob O O 6/40] 4 |40 Erbsen, gelbe zum Kochen . 30 | | 20 Speisebohnen, weiße . 49 | 120 | Linsen. . 1 60 | 130 | S2 | —-

Rindfleisch E |

n bet Rue l S Bauchfleish 1 kg . O80 Schweinefleish 1 kg, 14M L Kalbfleis@ Lo I O 90 Hammelfleish 1 kg . 1/30 | 90 U O80 Eier 60 Stüs. O Karpfen 1 kg . P U = Yale S209 Zander y O S Hechte é s L | Barshe j, i 1/60} 70

Schleie y i 2 —— 8 Bleie A ; 1/20 |— | 60 Krebse pr. Scho. D

Posen, 29. Juli. (W. T. B.) Sviritus loco ohne Faß 63,90, pr. Juli 63,90, ver August 6390, pr. September 64,00, pr. Oktober —. Gefkündigt 1. Ruhig.

Breslau, 30. Juli. (W. T. B) Getreide- markt, Spiritus pr. 109 1 100% pr. Juli- August 64,00, do. pr. August-Sepiember 64,00, do. vr, September-Oktober 64,80. Weizen —. Moggen pr. Juli-August 119,00, do. pr. September-Oktober 120,09, bo. pr. Oftoker-November 122,00, Rüböl ïoco pr. Juli 48,00, do. pr. Sevtember-Oktober 47,00. Zink! feft.

öln, 29, Juli. - Len T, B) Getreide» markt. Weizen loco hiesiger 18,75, fremder 18,75. pr. Iuli 17,40, pr. Novbr. 16,30, Roggen loco hiesiger 14,50, pr. Juli —,—, pr. November 12,29, Hafer loco 11,75, Rüböl loco 25,09, pr. Oktober 33,50, pr. Mai 23,90,

Vremen, 29. Suli. (W. T. B) Petroleum (Sc{hiußberiht). Fester. Standard white loco 5,90 Br.

Hamburg, 29. Juli. (W. T. B) Getreide- markt. Weizen loco ruhig, Holstein. loco 174,00 —178. Roggen loco rubig, me>lenburgischer loo 128—134, raf. loco rubig, 90,00—100,00. Hafer still. Gerste still, Rübs! sttill, loco 43. Spiritus matt, pr. Juli 234 Br. pr. Aug.-Septbr. 234 Br., pr. September-Oktober 24 Br, pr. Novem- ber-Dezember 244 Br. Kaffee ftill, Umsaß Sa. Petroleum fester, Standard white loco 5,90 Br., 5,85 Gd., vr. August-Dezember 6,05 Bd.

Hamburg, 29, Juli. (W. T. B.) Kaffee (Schlußbericht) good average Santos pr. März 914, do. pr. Mai 92. Still.

Hamburg, 30. Juli. (W. T. B.) Kaffee (Anfangsbericht) good average Santos pr. März 90t, do. pr. Mat 902, Verkäufer. :

ÆWien, 29. Iuli. (ŒW. T. B,) Getreîide- markt, Weizen pr. Herbst 7,53 Gd., 7,98 Br., pr. Frühjahr 1888 8,03 Gd., 8,08 Br. Roggen pr. Herbst 6,07 Gd., 6,12 Br., pr. Frühjahr 1888 6,39 Gd., 6,40 Br. Mais pr. Sept.-Oktober 6,02 Gd., 6,07 Br. yr. Mai-Juni 1888 6,10 Gd., 6,15 Br. Hafer pr. Herbst 5,96 Ed., 6,01 Br., pr. Frübjabr 1838 6,37 Gd,, 6,42 Br.

Amsterdam, 29. Iuli. (W. F. B.) Banca- zinn 635.

Antwerpen, 29. Juli. (W, T. B.) Petro leummarkt. (S(lußberit). NRaffinirtes, Type

weiß, loco 15 bez. und Br., pr. Juli Br., pr. August 15 Br, pr. September-Dezember 154 Br. Fest.

ÄUntwerpen, 29. Iuli. (W. T. B) Ge- treidemackt. (S(lußbericht.) Weizen behauptet. Roggen flau. Hafer fest. Gerste ruhig.

Loud, 29, Juli. (W. T. B.) 96 9% Jaya- zu>er 134 ruhig, Rüben-Rohzu>er 122 unregel- mäßig. An der Küste angeboten 3 Weizenladungen.

London, 28. Juli. (W. T.—B.) Getreide- markt (Schlußbericht). Frêmde Zufuhren seit leztem Montag: Weizen 33 160, Gerste 5100, Hafer 96 110 Ort.

Weizen ruhig, nominell, englischer 4 h. niedriger, Mehl fest, übrige Artikel ruhig, stetig.

Liverpool, 29. Juli. (W. T. B.) Getreide- markt. Mehl und Weizen stetig, Mais # d. höher.

Liverpool, 29. Juli. (W. T. B.) (Vaumwm- wollen-Wochenberiht.) Wochenumsay 50 000 B. (v. W. 70000), desgl. von amerikanischen 41 000 (v. W. 59 000), desgl. für Spekulation 1000 (v. W. 1000), desgl. für Export 5000 (v. W. 2000), desgl. für wirkl. Konsum 45 000 (v. W. 66 000) desgl. unmittelbar ex Schiff 9000 (v. W,. 5000), wirklicher Export 5000 (v. W. 10 000), Import der Woche 32 000 (v. W. 20 000), davon amerikanische 9000 (v. W. 9000), Vorrath 677 000 (v. W. 704 000), davon amerifanis<he 405 000 (v. W. 438 000), s{<wimmend nah Großbritannien 98 000 (v. W. 88 000), davon amerikanische 25 000 (v. 2B, 17 000.)

Glasgow, 29. Juli. (ŒW. T. B.) Noheisen. (Schluß.) Véixed nunibers warrants 42 1h. 1 d,

Manchester, 29. Juli. (W. L. B.) 12r Water Taylor $1, s0r Water Taylor 9, 2ur Water Leigh 72, 30r Water Clayton 84, s2r Mock Brooke 8}, 40r Mule Mayol 84, 40x Medio 9Bilfinson 94, 32c Warpcops Lees 75, 36r War)- cops Mowland 84, 40r Double Weston 9, b0r Double courante Qualität 12, 32“ 116 yds 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 168. Ruhig.

VBaris, 29. Juli. (W. T. B.) Rohzuc>er 389 behauptet, loco 30,25 à 30,50. Weißer Zucer fest, Nr. 3 pr, 100 kg pr. Juli 33,00, pr. August 33,10, px. Oftober-Januar 33,30, pr. Ia- nuar- April 34,10,

Waris, 29. Juli. (W. T. B,) Getreide- markt. Weizen weichend, pr. Juli 23,00, pr. August 22,75, pr. September-Dezember 22,10, pr. November-Februar 22,10. Mehl 12 Marques gewichen, pr. Juli 49,59, pr. August 49,3, pr. Sep- tember-Dezember 48 40, pr. November-Februar 48,40. Rubsr ruhig, pr. Juli 55,00, pr. August 595,00, pr. Septembver-Vezember 56,00, pr. Januar- Ayril ——. Spiritus matt, pe. Zuli 43,00, pr. August 42,590, pr. September-Dezember 49,75, pr. Januax- April 40,75.

St. Petersburg, 29. Juli. (W. T. B.) Produktenmarkt. Talg loco 45,00, pr. August 46,00, Weizen loco 12,00, WMoggen loco 6,40. Hajer loco 3,99, Hanf loco 45,00. Leinsaat locv 14,29.

vtew-York, 29. Juli. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baunroole in New-York 102/16, do. in tew-Drieans 95, Maff. Petroleum ‘0/4 “Abel Test in New-York 6) Gd., do. in Philadelphia 62 Gb. Mohes Petroleum in New-York D. 22 G., do. Vipe line Sertificates D. voi G. Mehl 5 V. 50 G. Bother Winterweizen loco 80, pr.

i O2 794 C. pr. Septbr. D. 802 C, Mais (New) 4dé.

Zudcer (Fair refining Wtuécovados) 416. Kafee (Hair Sio-) 193, do. Rio Nr. 7 low ordinary pr. Aug. 17,60, do. do. pr. Oktbr. 18,00. Schmalz (Wilcox) 7,10, do, &airbantks 7,25, do. Rohe und Brothers 7,10. Sped nominell. Getreidefracht d.

Berlin. Central -Markthalle. 29. Inli. Bericht des städtischen Verkaufsvermir1tlers J. Sand» mann auf Grund amtlicher Notirvngen. Butter. (Reine Naturbutter.) I. Feinste, haltbare Süßrahm- Tafelbutter (bekannte Marken) 100—105, 1]. frische reins<mecende Tafelbutter 95-100, 111. feine Kisch- butter 85—9o M, 1LV. fehlerhafte LTischbutter 70 bis 85 M, V. Koh- u. Backbutter 500—70 6 pr. Ctr. Auktion täglich 10 Uhr Vormittags. Gier 1,95— 210 A netto ohne Abzug pr. Scho>k. Auktion täglicz 10 Uhr Vorm. Käse. Import. (Fmmenthaler 80, Inländ. Schweizer 45—08—69 H, [JBadl- stein 10—14—18, Limburger 18—28—30 46, Rhei- nischer Holländer Käse 55—60—65 4 pr Ctr., Cdamer bis 65, Harzer 2,20—2,40 4 pr. Kiste. Dtsch. Camem- bert 6 pr. Dhd, Neufchateler -—= H per 100 Stü>k. Auktion tägli 11 Uhr. Wild, Reh- öde 50—60——70, Damhirsc 40—60 H$, MRothdir[< 25—55 S, Schwarzwil» 20—40 S pr. P\d. Kaninchen 50—65 H pr. Stü>k. Wilde Enten 0,75—1,20 A ver Stück. Wildauktion täglich um 6 Uhr Nachmittags. Fleis. Rindfleisch 30-—44—5, Kalbfieis<h im Fell 35—50—58, Hamuiel 42 90—55, Schroeinesleish 40—45 S pr. Psd. Geflügel, fel:, geshlahtet, junge, fette Gänse 60—80 S pr. Pfo. Fette Enten 60 bis 80 S pr. Pfd. Tauben 30—45 , Poularden 3—=6 A4 Hühner 0,40-—0,80—2,00 A4 pr. Stück. Geflügel, lebend. Junge Gänse Ia 4,50—b6 «#>, Tia 2,00—3,90, Enten 0,80—1,10—1,50 M, junge Hühner 40—75-/, alte Hühner bis 1,10, Tauben 39—495-< pr. Stü, Auktion täglich um 6 Uhr Nachmittags. Obst und Gemüse. Neue weißfleish. Speisekartoffeln ®—10 #, QZwiebeln 7,50—8 4 pr. 100 Ko., Blumenkohl 12—-29 —35 #6, Gurken 10—35 H pr. 100 St>. Einlege- Gurken 4—5 4 p. 100 St>, Süße Kirschen 8—-18, faure Kirschen 12-——20 #, Blaubecren 7, 50—9 M, Stachelbecren 12—15 6 pr. Ctr. Aprikosen 25— 30 4 Birnen 20—35 4, Aepfel 20—30 4. pre. (Wtr. Pfirsiche 2 46 pr. Kilogr, Himbeeren 29—26, Johannisbeeren 7,»0—10, Reineclauden 20—39 6 pr. Ctr. —- Fische in Cispackung. Hechte 40—-%5, Bleie —, Zander 0,30 0,80, Steinbutte 0,29 0,75, Seczunge 0,60-—0,75, Scholle 18—30, Schellfisch 10—20, Kabliau —, ODorsh_ —, Ostseelachs 0,60—70, Aal 0,60—1,00, Schleie 39—42 M

pr, Ctr. Krebse 10—12 ecm 1,50 e, mittel 3—-4,50 M, große 6—12 A pr. Scho>k. Hummern 175—200 46. pr. Ctr. Krabben A. Gee

räucherte und marinirte Fische. Bücklinge 1,50—2,75 #6 pr. Wall in Kisten von 50 Stü>k, Rauchaal 0,50—0,75—1,00—1,40 6 pr. Pfund. Ostsee- Räucherlachs 1,75 6, Flundern 1,50 6 pr. Schock.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtvichmarkt vom 29. Juli 1887. Auftrieb und Marktpreise nah Fleishgewicht, mit

Ausnahme der Schweine, wel<he nah Lebendgeroiht gehandelt werden. L

Ninder. Auftrieb 360 Stück. (Dur<hshuitts- preis für 100 kg.) I. Qual. A, I]. Qual. H, TIT. Qualität A6, IV. Qualität

S<hweine. Auftrieb 1651 Stü>k, (Durch- scnittspreis für 100 kg): Me>lenburger 34—8b , Landschweine a. gute 80—82 H b. geringere 76— 78 6 bei 20% Tara, Bakony 4 Serben H, Russen M.

Kälber. Auftrieb 1080 Stück. (DurWhschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 0,80—0,96 H, II. Qualität 0,60—0,76 A.

S haf e. Auftrieb 1553 Stück. (Dur<hs<nittspreis für 1 kg.) I. Qualität #, 1. Qualität 4, TIT. Qualität

Berlin, den 28, Juli. Die Markipreise des Kartoffel - Spiritus per 10 000% na< LTrailes (100 Liter à 100 9/0), frei hier ins Haus geliefert, waren auf hiesigem Playe

am 22 Jul 1887 6 69

R c « 69,6 ls

L O

N 7 L 43009 &

M s - 64,2—64,3 S

29 : . 00 / Die Aeltesten der Kaufmannschaft

von Berlin.

Zuckerbericht der Magdeburger Vörfe, den 99, Juli, Mittags. (Magdb. Ztg.) Nohzuer. Auch vom dieswöchentlichen Geschäfte läßt sih nur wenig berichten. Angebot wie Nachfrage waren im Kornzucker gleih s{<wa<h. Die wenigen Geschäfte fonnten nur bei successsve weichenden, ca. 950 niedrigeren Preisen ges<hlossen werden. Umgeseßt find ca. 22 009 Ctr.

Die Gesammtvorräthe von erstem Produkt in erster Hand beziffern si< beute auf 327 000 Ctr., gegen 1 733 000 Ctr. Ende Juli 1886 und 1 400 000 Centner Gnde Jui 18895.

Die offiziellen Notirungen waren:

Ende Juii 1886 sr Basis 96/9 20,60—20,90 M, 88 9/6 Mend. 19,30—19,60 , 1885 Basis 96 9/9 25,90—-29,80 y 88 9/6 Mend. 24,20-—-24,590

Raffinirte Zucker hatten während der ver- flossenca Woche ohne Unterbrechung cinen ret ruhigen Markt, jedo beharvpteten dieselben bei nur fleinen Umsäten ihren vorwöchentlichen Preis- stand.

Ab Statioren :

Granulatedzucker, inkl. —,—— b Krystallzu>er, I, Über 98 %o —,— S do. c v 98 9/9 O SSE r S Kornzucker, exkl, von 96 %/o 21,90 S do. 88 Gd. Rendem. 921,00 A Nachprodukte, , 75 Gd. Rendem. 16,60—18,10

Bei Posten aus erster Hand:

Raffinade, fein, ohne Faß M.

do, fein, 7 O 2900

Melis, fein, ü x 28,50 ¿ do. mittel, e E E do. ordinär, Ly = S Würfelzuker, IT., mit Kiste Sp do, L, E 20 S Gem. Raffinade, L, mit Sa —,— E 0, B C2000

on 26,00 7

do, ‘1 y E "

Farin i 22 00—25,00 ,

Melasse: Effcktiv bessere Qualität, zur Ent- zu>erung geeignet, 42—43 Grad Bé. (alte Grade) ohne Tonne 3,00—3,35 6, 80-—82 Brix, ohne Torine 3,00—-23,35 6, geringere Qualiïät, nur zu Brennereizwe>en passend, 42—43 © Bé. (alte Grade) ohne Tonne 2,90—3,00 6

Unsere ‘Melasse-Notirungen ver (tchen si< auf alte Grade (429% = 1,4118 spec, Ge:vicht). Die Acliesten der Kau{mannshaft.

Frankfurt a. M. , :28. Juli. (Getreide- und Produktenbericht von Joseph Sirauß.) Sänuntliche Getreidebörse: bliken c.uf eine Woche zurück, in welcher sih der Umfang des Geschäfts von Tag zu Tag reduzirte; unser Markt führte nur no< cin Scheinleben und vorläufig bietet si keine Ausficht auf eine Wendung zum Besseren dar. Weizen war stärkec offecirt und mußte, da die Verkäufer ledigli<h auf den Begehr der Provinz- mühlen angewiesen waren, billiger erlassen werden. Ab Umgegend 18} 46, frei hier 154 F nominell, fremde Sorten 184—19} 4, September-Dezember- Lieferung guter Wetterauer 17$ F Tendenz: Verkäufer. Roggen scwer placirbar, russische Sorten 125—13è 16, neuer hiesiger 13$—14 #, Tendenz: watt. Gerste vernachlässigt, in neuer no< nichts gehandclt, man spricht von 15—17 K exquisit, fremde wie jedes Jahr über Cours, Mahl- gerste 10—11 H Hafer s{<wächer offerirt, ohne indessen besserer Frage zu begegnen. Der Konsum zeigt sih zurückhaltend, da von Rußland größere Abladungen signalisirt werden, die Notiz 112—12$4 M bleibt; hohfein viel darüber, russische Sorten 11—} M Tendenz: gesund. Raps vor- läufig über Bedarf offerirt ; Tendenz, entsprechend der Haltung des Oelmarktcs matt, die Notiz 234— 93 M. bleivt. Mais (mixed) hat si< no< nicht erholen können, 114 F# Cours. Chili» sal peter sehr fest, die Abladungen in Valparaiso nehmen rapid ab, der Cours, frei Rheinschiff Rotterdam und frei Bahn Harburg 8,85 4 bleibt. Mehl hat unter der rü>gängigen Konjunktur für Weizen zu leiden. Der Bedarf hat in Folge dessen seine Ansprüche eingeshränkt, und mate ih dadur<h größeres Angebot im Lieferungs- markte geltend. Tendenz fehlt. Hiesiges Weizenmehl Nr. 0 323-344 4, Nr. 1 285—30 M, Nr. 2 26-—27 M, Nr. 3 24—26 #6, Nr. 4 19-— 207 M, Nr. 5 16—174 A, Milchbrod- und Brod- mehl im Verbande 54—57 4, norddeutsche und westfälishe Weizenmehle Nr. 00 2Wè—277 M. Hiesiges Roggenmehl Nr. 0 22}—23} s, Nr. 0/1 20} —214 MÆ, Nr. 1 18— 19} M, Nr. 2 154—164 A. Heu per Centner 23——3è AÆ, Stroh 25 M Roggenkleie 4i-=#4 S, Weizenkleie 3,89, Malzkeime 34—$ 4, Moostorfstreu, prima 1,2.0 4, Spelzspreu 1,20 46, Rapékuchen b4 H, EZesam- kfuhen 5—Ì} S, Mohnkuchen 33—4 A Reismehl 41—} H (Sämmtliche Artikel bei Abnahme von 200 Centnecn an.) Rüböl im Detail 54—55 M

Wetterbericht vom 30. Juli,

gad

1

d D)

r Morgens.

|

SÉE | 28 O N | R E L E ne e ez M Stationen. | S8 Wind. | Wetter. | 2 S . So Ì- a2 S D 28) Es Mullaghmore | 763 |SW 5[wolkig 17 Aberdeen .. | 759 |WSW 4hbeiter 18 Shristiansunb.| 755 |OSO 1\Dunst 17 Kopenhagen . | 764 ¡WNW 2 wolkenlos | 21

Sto>holm 764 ¡SSO 4lhalb bed. | 23 Haparanda . } 761 S 2 halb bed. | 17 St. Petersbrg.| 763 |NW J wolkenlos 19

Moskau . .. | 761 |NNW_1hheiter 35 Cork, Queens- | E town... | 766 |WSW 1halb bed. | 13 Det 066 Ne 1\wolfig 5 Del E l'halb bed. J Ses till wolfig®) C

Hamburg .. | 764 |SO 1 wolfen!l.2) Swinemünde | 764 |\SSO 2 Dunst) Neufahrwasser| 766 |S 1 \wolfenl. 4) Mente e e 2 wolkenl.5) | Paris .. W0 N 1 Regen Münster... | 764 |WSW 1 wolkenlos Karlsruhe .. | 764 |NO 1 heiter

l

D O D O R S L l A i h A D R US m C O

Wiesbaden . | 764 still heiter 29 München 76 |SW 1wolfenlos | 2 Chemniß 764 |SO 1/halh bed. 25

Zerlin... . | 764 |SO

|

|

|

| Wie | 765

|

2 wolkenlos 24 ill wolkenl. s) | 20

Breslau .… . |_766 |SO 2 wolkenlos | 22

Jled'Aix .. | 76 N 4sbede>t 18 N S 1 wolkenlos | 26 Dre 8 MD 2\wolkenl.7) | 28

1) Mittags Donnec von fern. ?) Abends Wetter- leu<hten. 2) Thau 4) Dunst. 5) Thau. ®) Nach- mittags Gewitter. 7) Nachmittags Gewitter.

Ueberjsiwt der Witterung.

Auf dem ganzen Gebiet ist die Luftdruckvertheilung gleihmäßig und daher die Luftbewegung allenthalben \<wa<, über Central-Europa dauert die heitere, tro>ene und warme Witterung fort, Die Nach- mittags - Temperatur überschritt in Deutsczland größtentheils 30 Grad. Im westlichen und centralen Deutschland wurde vielfa<h Wetterleuchten beobahlct. Die oberen Wolken ziehen meist aus Südwest. E werden gemeldet aus Wien, Triest und L.

- Deutsce Seewarte.

E P E C E E T S E:

9) Theater - Nmnzeigen, Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Direötion: Julius Fritsche. Chausseestraße 25—28s.

Sonntag: Erste Vorstellung in dieser Saifon. Orpheus in der tünterwelt. Burleske Oper in 4 Bildern von Hector Cremieux, neu bearbeitet von Edua:d Jacobson. Musik oon Jaques Offenbach. *Negie: Hr. Binder. Dirigent: Hr. Kapellmeister Federmann.

Von 5 bis 7 Uhr: Großes Garten-Concert.

Preise der Plôtze: Fremden- und Orcesterloge 6 M, T. Rang und Parquet-Loge 5 4, Tribüne 4,50 6, Fauteuil 4 4, I. Parquet und I. Rang Balkon 3 6, 11. Parquet 2 4, 1. Rang 2? #, 11, A Sperrsitz 1,50 4, 11. Nang 1 #4, Galerie (0

Anfang 7 Uhr.

]

Krolls Theater. Sonntag: Vorleßtes Gast- spiel des Hrn. Heinri<h Bötel. Tell. (Arnold: Hr. Bötel.)

Montag: Der Trompeter vou Säkkiugen.

Dienstag: Letztes Gastspiel des Hrn, Heinrich Bötel. Der Troubadour. j

Täglich: Bei günstiger Witterung vor und nah der Borstellung, Abends bei brillanter elektrischer Be- leu<htung des Sommergartens: Großes Doppel- Goncert.

Anfang des Concerts Sonntag 4 Uhr, an den Wochentagen 54 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr.

Billets à 3 6, 2 A, 1 #4 90 4 und Abonne- ments - Billets à Did, 9 4 sind vorher zu haben an der Kasse, bei den Herren Vach, Unter den Linden 46, Schirmer u. Mösöllendorf, Ünter den Linden 48, Lindenberg, Leipzigecstr. 50 a., und im Fnvalidendank, Markgrafen|jtr. 5la.

Belle-Alliance-Theater. Sonntag: Gast- spiel der Mitglieder des Refidenz - Theaters. Der Kernpunfkt. Sc{wank in 4 Akten uach Labiche von Adolf Gerstmann.

(Leßte Woche der Aufführungen !)

Im prächtigen Sommergarten: Doppel-Concert, ausgeführt von dem Musikcorps des Kaiser Franz Garde-Grenadier-Regiments Nr. 2 (in Uniform), unter Leitung des Königlichen Musikbpirektors Herrn John, und der Hauskapelle.

Auftreten dexr kleinen Piston-Virtucsen Geschwister Nettberg, der Geschwister Delina, der Wiener Duettisten Herren Shmutz und Rück, der Geschwister Laura, Amalie und Gifßela Neumaan, des Wiener Schnab'l - Trios (Herr und Frau Shnab’l und Herr Walder) und des Schwedishen Damen - Doppel- Quartetts Wiberg. j 2

Abends: Brillante Jülumination durch 20 000 Gas- flammen.

y s des Concects 45 Uhn, der Vorftellung L

Montag: Dieselbe Vorstellang. Iw Sommer- garten: Erstes Auftceten des Schweizer Doppel Quartetts (4 Damen und 4 Herren, Nationaltracht), unter Leitung des Herrn Friz Walker. _

Mittwoch : Großes Vol!sfest. In Theater: Huf allgemeines Verkangen: Georgette.

16) Familien - Nachrichten.

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Professor E. Bergold (Freiburg i. B.). Hrn. W. v. Hagen

(Magdeburg). _ | : Gestorben: Hr. Sec.-Lieut, Friedrich von Eickstedt (Silberkop b. Ratibor), Frl. Antonie von

| Lippa (Lugano). Fr. Amtsrath Gmma Meyere geb. Angerstein (Halle a. S.). |