1930 / 152 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T

Fe e l,

er ee ree

[88611] Stettiner Speicher-Verein. Nah Vershmelzung der“ Neuen Stettiner Zucker-Siederei mit dem Stettiner Speicher-Verein fordern wir hiermit eman 8 306 Abs. V, in Verbindung mit 997 H.-G.-B. die Gläubiger der Neuen Stettiner Zuccker-Siederei auf, ihre Forde- rungen bei uns ange Bene Stettin, den 2. Juli 1930. Stettiner Speicher-Verein. Die Direktion. R. Baudi#\<.

a [33197]. Allgemeine Rohrleitung Aktiengesellschaft, Düsseldorf. Vermögensrehnung vom 31. Dezember 1929.

RM

Besitzteile.

Grundstü>k: Stand am 1. 1. 1929 . 32 000,— Abschreibung 8 302,45

Gebäude: Stand am 1. 1, 1929 . 59 980,— Abschreibung 29 980,—

Maschinen: Stand am 1. 1, 1929 . 48 093,— Abgang 640,— A7 463,— 26 284 S5 B01, Abschreibung 82 836,—

Werkzeuge: Stand am L L I 7 4

Transportgeräte : at 1, L 1929

Büroeinrichtung: a L E 1900

Eleftrische Knlage : L L

Patente: Stand am 1. 1, 1099

Beteiligung.

Avale 61 215,—

Kasse - «

Poftiche>

Kontokorrent: Außenstände bei Kunden und Banken

Lohnabrechnungsguthaben

B E

Warenvorräte « «. «. «- -

Zugang

Stand Stand

Stand

5 009

1711) 9 748

1598 114 109 468 7: 118 680 / 178 315

1975 742

Schuldteile. Hypothekenschuld: Stand am 1.1, 1929 23 954,98 Abgang 257,43 Avale 61 215,— Kontokorrent: Schulden . 417 327,26 Anzahlungen 848 043,56 Lohnabrechnungsschulden . Garantiefonds: Stand am 1, 1, 1929, 46 000,— Abgang 2 621,65 43 378,35 Quadid «20000 Ges. Reservefonds s Sonderreservefonds: Stand am 1. 1, 1929 20 000,— Zugang laut Generalver- sammlungs- beschluß vom 9, 3, 1929 30 000,— Aktienkapital Gewinnvortrag aus 1928 34 708,73- Gewinn in 1929 124 102,95

1 265 370/24 14 484

133 378 30 000

50 000/— 300 000

158 811 1975 742

Erfolgsrehnung vom 31. Dezember 1929.

RM 850 468;

AufwanD. Allgemeine Unkosten, Ge- hälter usw. Soziale Lasten, Zinsen, Ge- bäudeunkosten. Z Abschreibungen Gewinnvortrag aus 1928 34 708,73 Gewinnin 1929 124 102,95

310 571 121 118

158 be 1 440 969|

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1928 Fabrikations8gewinn

2 487 952,50 hiervon ab: Löhne, Betriebs3- unkosten

34 708

. 1 081 691,35 | 1 406 261

1 440 969

Düsseldorf, den 20. März 1930. Der Vorstand. Schmidt.

Vorstehende Vermögensre<hnung mit Erfolgsre<hnung vom 31, Dezember 1929 habe ih geprüft und mit den Geschäfts- büchern und Karteien in Uebereinstimmung gefunden; die Richtigkeit der beiden Rech- nungen bescheinige ih hiermit.

Düsseldorf, den 13. Juni 1930.

Franz Kajel, Buchsachverständiger

B. d. B. D., Organisator G. f. O.

Ein turnusgemäß ausscheidendes Mit- glied des Aufsichtsrats wurde wieder- gewählt.

Der Aussichtscat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: P. Herweg, Fabrikbesißer, Düsseldorf, Vorsißender, Dr.-Jng. h. o. Robert Frank, General- direktor, Berlin, stellv. Vorsißender, Hein- rich Herweg, Fabrikbesißer, Düsseldorf, Dr.-Jng. und Dr. phil. b, e, Albert Schreiber, Direktor, Köln.

Ferner als Delegierte vom Betrieb: Herr Wilhelm Böhl, Herr Wilhelm Hampeter.

1 DUPOIVEIEN. «._e ) | Aktienkapital .«« | Reserve

3 | Unkosten

r Ersie Anzeigeibekiaje Fm Nh nt Statileitzoiger-Nr; 452 vor Ir Jul:-bLSOr «S. 4, =o>—s--—+*

[33720]

* Ordentliche Generalversammlung

> der Lippischen Fahrradindustrie

Akt.-Ges., ru i. Lippe.

Die Aktionäre der SippisDen Fahr- cadianrze A.-G.- werden hierdur< zu einer neralversammluug, die am 21. Juli 1930, nachmitiags 4 Uhr, in den By des. Bank- geschäfts Gebr. -Stern- stattfindet, ein- geladen. . - Tagesorduung:

1. Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung, Be- ri<ht des ‘Vorstands nebsi Be- merkungen des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der Bilanz, Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3. Festseßung der vergütung. :

4. Statutenänderung, betr. Ein- bringung von Betriebsanlagen.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der General-

versammlung Tind diejenigéèn Aktionäre

berechtigt, welhe spätestens bis zum

Ablauf des 3. Werktages vor dem Ver-

sammlungstage die Aktien entweder bei

er Gesellschaft oder bei einem deutschen

Notar oder bei dem Bankgeschäft Gebr.

Stern in Dortmund hinterlegt haben

und in der Generalversammlung einen

Hinterlegungsshein der vorbenannten

Stellen vorlegen.

Der Aufsichtsrat. S pri>, Vorsißender.

S S E S E E S S S S R

[32551]. Stuttgarter

Bau- Aktien-Gesellschaft, Stuttgart.

Vilanz auf 31. Dezember 1929.

Besitz. RM D 9 323 Gebäude . « «'«“ 872 300 Einrichtung. « + 15 888 Beteiligung 1 200 Kontokorrent . « 32 500 Verlust 1929 ."« 6 322

937 533

Aufsichtsrat-

ISISI Il I I

46 967 3 000 301 500 500 000 30 000 20 000 36 066

937 533

BVerlust- und Geiwvinnre<hnung auf 31. Dezember 1929.

Verlust, - RM 15 980€

52 750

Kontokorrent .. «

Grunderwerbsteuerrülage Gewinnvortrag 1928

SISllIlliIis

Steuern

Jnstandseßung und Repa- raturen

Zinsen

Abschreibungen auf: Gebüude 3% . . Einrichtung 20% «- - 5

9 942 6 604

22 170 5 312

112 760

Geivinn, Mieten Verlust 1929

106 438 6 322

112 760

Stuttgart, Juni 1930, Stuttgarter Bau A.-G. . Schmid. [33218]. Vermögensaufstellung am 31. Dezember 1929.

RM |H 473 953/33 67 508/95

Vermögen.

Bahnanlage Bank- und Kassenbestand | Cet L 5 5 910 eat 1 344/28 Außenstände . 97/45 Fuhrpark á 1 333/50

550 147/51

Verpflichtungen. | Aktienkapital 404 200 |— Geseßliche Rücklage 63 100|— Erneuerungsrü>klage 82. 127 95 Sonderrücklage . 500 |— Verbindlichkeiten 56 85 Ueberschuß . . « « 162/71

550 147/51 Ertragsrechuung.

RM [H Allgemeine Unkosten « Betriebsausgaben . . . Erneuerungsrü>lage . . « Abschreibung auf Effekten Ueberschuß 4

308 647/99 16 173 35/60 162/71

328 389/51

76/44 323 670/29 4 642/78 328 389/51 Weimar, den 16. Juni 1930. Overweißvacher Vergbahn Aktien- gesellschaft. Der Aufsichtsrat. Rauch, Vorsißender. Der Vorstaud. Lehmann.

Die vorstehende Vermögensausfstellung mit Extragsrechnung is von uns geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden worden.

Weimar, den 18. Juni 1930. } Thüringische Landes-Treuhaud- und Revisions A.-G.

Dr. Anke. Dr. Ehrhardt.

Vortrag a. dem Vorjahre Betriebseinnahmen . « - Bi i e a alé

3370/21 |.

[33210].

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstü>fkonto 617 185,— Abgang . . 3202,60 Betriebsgebäudekonto 1.654 600,— Zugang - 58 647,06 1-713 247,06 4 Abschreibung 38 047,06 Beamten- und Arbeiter- wohnhäuserkonto 363 900, Abschreibung ‘6 500,— ] Ofenanlagenkonto 388 400, Zugang «- «- 289 603,91 $78 003,91 Abschreibung 231 103,91 Maschinenkonto 200 900, Zugang « «. 33 150,90 —733 150,90 Abschreibung 42 750,90 Licht-, Kraft- und Wasser- anlagenkto. 170 000,— Zugang - . 41351,15 —BTI 351,15 Abschreibung 32 551,15 Gleis- u, Kaianlagenkonto 20 000, Abschreibung 3 700,— Fuhrwerke-, Kraftwagen- u. Pferdekto. 10 000,— Abschreibung 4000,— Mobilien- und Utensilien- TORID . e «s 1, Zugang - . . 9326,11

9327,11 Abschreibung . ‘9 326,11

Kassakonto: Bestand am 31. Dezember 1929 .. Wechselkonto: Bestand am 31. Dezember 1929 . . Effektenkonto: Bestand am 31, Dezember 1929 . Beteiligungenkonto « « « Kontokorrentkonto: Debi- toren . « 1669 328,21 Bankguth. 274929,52

Vorräte in Floersheim, Wesel und- Ratingen: an fer- tigenWaren1354052,50

an halbfertig.

Waren . « 204 102,25 an Roh-

materialien 473 610,26

RM [5 613 982/40

2 031 765

8 490 261

Passiva. Aktienkapitalkonto .. « Réservefondskonto Delkrederekonto...» » Grunderwerbssteuerrückstel-

lungsfkonto Dividendenkonto : Noch nicht eingelöste Divi- dende 1028 ae Noch nicht eingelöste Divi- dende aus Borjahren . Jnterimskonto : Rückstellung für no< nicht abgerech- nete Posten « « «*«+ Gläubiger Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag aus 1928 217 664,63 Gewinn in 1920 ¿177890748

6 000 000 340 000 250 000

60 000

1 665 1 541

469 556 370 927

996 571/76

Bontt, den 6. Mai 1930,

8 490 261/98

„Keramag“ Keramische Werke Aktiengesellschaft.

Runde Hollen wEgeL,

Heubach.

Schlegelmil ch. Gewinn- und Verlustre<huung

am 31. Dezember

1929.

Soll, Unkosten: Gehältèr, Reise- spesen, Versicherungs- prämien, Mieten, Pro- visionen, Zinsen usw. Steuern und soziale Lasten Jnstandhaltungen . Abschreibungen auf: Betrieb8gebäude 38 047,06 Beamten- und Arbeiterwohn- häuser . . _6500,— Ofenanlagen 231 103,91 Maschinen . 42 750,90 Licht-, Kraft- und Wasser- anlagen Gleis- und Kaianlagen Fuhrwerke, Kraftwagen und Pferde Mobilien und

“Utensilien . 9326,11

Gejvinn

0E

32 551,15 8.700,

4 000,—

Gewinnvortrag aus 1928 Betriebsgewinn Ertrag aus Beteiligungen

RM

1 086 759 955 837 554 875

367 979 996 571 3 962 023

217 664 3 740 488 3 870

3962 023

Bonn, den 6. Mai 1930.

„Keramag“. Keramische Werke Aktiengesellschaft.

Runde. Hollenweger.

Heubach.

Schlegelmilch.

[33990] Z

Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sells haft zu der am Dienstag, den 12, ugust 1930, 11 Uhr vor- mittags, in den Geschäftsräumen der Syndikat für Handel, Gewerbe und Bernb genveriwattung G G München, Karlsplay r stattfindenden ordentlichen General: verfammlung ein.

Tagesorduung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Sep- tember 1928 mit Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der Vorlagen.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

i Bona der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Sep- tember 1929 mit Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

5. Genehmigung der Vorlagen.

. Entlastung des Vorstands und des

Au tsrats.

. Aufsichtsratswahlen.

. Sonstiges,

Dortmund, den 30. Funi 1930.

August Kopfermann A.-G.

Schaxmentke.

[33193].

Actiengesellschaft für Schrift- gießerei und Maschinenbau, Offenbach am Main. Bilanzkonto am 31. Dezember 1929.

Aftiva. RM Grundstücfekonto « « « «+ 180 000|— Gébäudelönto . .+ « » 180 000|— Maschinenkonto 100 000,—

Zugang - ... 59 053,30 T59 053,30

Abschreibung 16 053,30 Werkzeug- unÿ* Mobilien- konto . . ./:-15 000,— Zugang . . 11 805,18 630518 Abschreibung 6 805,18 Modellekonto . 26 300,— Abschreibung 6 300,— 20 000

Patentaklonto « .. « .«.« 1 Nt «ooo ord 509/15

143 000

20 000

Wellen «s 38 009 Kontokorrentkonto . « « 54 805 O S 179 474 Verlust- und Gewinnkonto 23 668

839 468

Passiva. Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Hypothekenkonto Kontokorrentkonto .

500 000 24 000 255 000 60 468

“839 468

Vexrlust- und Gewinnkonto ain 31, Dezember 1929.

An Soll. RM Abschreibungen auf: Maschinenkonto . . « - 16 053 Werkzeug- und Mobilien- j E A 6 805 Modellekonto . - - « « 6 300

29 168/48

Handlungsunkostenkonto: Steuern, Gehälter und Versicherungen

Benno i o e

83 360/92 24 528/82

137 048/22

Per - Haben. Warenkonto: Rohgeiwinn . Hausertragsfkonto - . _ Bilanzkonto .-« --+-+

104 992/30 8 387134 s 23 668/58

137 048/22

Offenbach a. M., den 31, Dez. 1929, N A für Schrift- gießerei und Maschinenbvau,

Offenbach a. M. Wilhelm Müller.

[33182]. i , Bilanz per 31.

E Pre V, Zim:ner 71,9 Berlin W. 35, Am

De T —0 o

ooo —— ero F Ccite Bfn32igenBeilage s E E +50

n Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger B

"F

33985] M. Pech Aktiengesellschaft für : sanitären Bedarf.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Diens, tag, den 29,

Uhr, in unserem Geschäftslokal

E ordentlichen Generalver: ammlung eingeladen. G Tages8orduung : 5

1. Vorlegen der Bilanz, Gewinn} und Verlustre<hnung sowie des Ge-fs

2. Beschlußfassung über die Genehmi,

: ues der Jahresbilanz.

Z. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf, sichtsrats. i

Nach $ 15 des Gesellschaftsvertrages a zur Teiln>hme an der Generalver,>l ammlung dicjetigen “Aktionäre | rehtigt, wel<he spatestens 3 Tage vorl der anberaumten Generalversammlun ihre Aktien bei der Gesellschaft oder beß dem Bankhaus F. Dreyfus & Co, Berlin, Französishe Straße 82, bei einem Notar hinterlegen.

Berlin, den 1. Juli 1930. 1

Der Vorsißende des Aufsicht23rats;) Oskar Skaller. i E E IEC E E E E 33173]. } Adolph Hertrith Aktiengesellshafil in Senftenberg L. Z

oder

Vornahme der üblichen Abschreibungen mit einem Verlust von RM 4285,87 ab, B der vorgetragen wird.

Aktiva, RM |\3f Anlagen: F Grundödstüe Gebäude ‘,

s 88 300 —f Maschinen . «

° 170 200 s 193 800 Utensilien . ° 700

Kraftwagen

455 000 —ÿ Nicht eingezahltes Stamm- | T a H Vetriebsmittel: - Kassenbestand 418,52 Vorräte . . 185 417,69 Schuldner . 59 223,05 Wertpapiere 1,— Verlust im Jahre 1929 . .

75 000!

Passiva. Altiênlapital e DHPothelen «-«- «o 6 Schulden: e

Gläubiger . 96 503,80 | Akzepte 55 748,58 152 252 3j

Gewinnvortrag aus 1928 588

250 000 376 505 —!

| W

Gewinn- und Verlustbere<hnung =

zum 31. Dezember 1929.

Soll. Gewinnvortrag aus 1928 Abschreibungen Handlungsunkosten . . « Zinsen Steuern und Abgaben

Haben. Gewinnvortrag aus 1928 Roherträge Verlust im Jahre 1929 .

gewählt: i 1, Herr Direktor Otto Fuldner in Grub! Ilse N/L., - 2. Herr Bergwerksdirektor Johannes di Vries in Grube Jlse N/L. i Senftenberg L., im Juni 1930, Der Vorftand.

Dezember 1929.

Aftiva. Nicht. eingezahltes Aktienkapital

Bargeld, Sorten, Zinsscheine und Guthaben ‘bei

Noten- und Abrechnungsbanken „, . Wechsel S e Nostroguthaben bei Banken. .. «5 Kurzfristige Anlagen bei Banken ,„ . «

Lombards und Reports gegen börsengängige Effekten

Eigene Wertpapiere . . . Dauernde Beteiligungen j Schuldnex in laufendér Rechnung n e Bankgebäude B

Gub O A s d s Sonstige Grundstücke und Gebäude . Avalschuldner RM 320 795,11

Aktienkapital Reservefonds Gläubiger in laufender Rechnung: a) innerhalb 7 Tagen fällig . . b) innerhalb 3 Monaten fällig c) über 3 Monate fällig . . Nicht erhobene Dividende . . « - Avalgläubiger RM 8320 795,11 Dot e S

Gewinn- und Verlust.

la RM. d 3 750 000 /—

RM

1001 512/718 10 178 740 38

6 525 658/53] - || 98 496 898/24] 105 022 556 78 743 889 1 524 015 4E

638 627 1 80 090 619

1 500 000 -

10 000 000|— 2 000 000|—

——|

73 786 501/16 58 044 027/16} |60 187 487/71 E 167 5 576 116 204 594 300#

Verlustre<hnung per 31. Dezember 1929.

Gewinn. F

RM [H

1 401 931/66 26 413/90 576 116/69

2:004 462/25

Unkosten und Steuern Abschreibung auf Fnventar Go e +

RM “i Gewinnvortrag 40 278 6! Zinsen, Provisionen und Â

sonstige Einnahinen . 1 964 1839 E

i N 2 004 462 24

Der Vorstand der Deutshen Länderbank Aktieugesells<haft, Berli

uli 1930, mittag Karlsbad 15, statt.

schäftsberihts für das Fahr 1929,

be, E

rechts sind na<h_ diejenigen Aktionäre b

Das Geschäftsjahr 1929 {ließt nah

Bilanz zum 31. Dezember 1929, E

n 2 000 —EE

245 060 4W 4 285 S1

779 346 Ll

In den Aussichtsrat wurden wiede 1)

144 338 ö

204 594 300 ‘n :

——— chlungstfonto . | bitoxen eins. Bank- „juthäbe

192 018 016 F

r. 152.

7, Aktien- pesellshaften.

laden die Aktionär

t zu der am

e unserer Ge- Mittwoch, den

uli 1930, mittags 12 Uhr, el, Hohenzollernstraße 139, statt-

den Generalversammlung er-

ein. Tagesorduuung: G Geschäftsberihts so-

rlage des

» der Bilanz nebst Gewinn- und das Fahr 9g und Beschlußfassung über

rlustre<hnung für

en Genehmigung.

tlastung der Liquidatoren und

5 Aufsichtsrats.

Teilnahme an der Generalver-

ng und zur

Ausübung des nach

G: 16 der

erechtigt,

spätestens am dritten Werktage anberaumten. Generalversamm-

s 6 Uhr abends ihre Aktien oder scheinigung über eine bei ein interlegung

n bei der Gesellshastskasse oder

Bleichröder,

n Notar erfolgte

Bankhause S. lin,

em

Darmstädter und Nationalbank, m.-Ges. a. A., Berlin, Abtei- g Behrenstraße, oder bei

Kali-Bank el,

en. l, den 1. Juli 1930. rfe Benthe Aktiengesellschaft in Liquidation. Der Aufsichtsrat.

Lindemann, Vorsivender.

Aktiengesellschaft,

nz per 31. Dezember 1929.

hungen » « « Ee L Gh

Passiva.

M

RM 39 501

7 676

4 859

H 82

70

52 037

2 037

50 000|—

52 037

E | 779 346 1 bewinn- und Verlustre<nung.

Debet.

=blunmgsunkosten E É

ortrag ex 1928 .

RM 472 4 552

5 024

4 859

165

5 024

n-Gefellschaft, Bremen. inn- und Verlustre<hnung er 31. Dezember 1929.

Ausgabe. Schäden u. Rück-

abzügl. Rückver- ingsprämien . «

onds

RM

1 538 389 67 418

*) 7 621

1613 428

827

1612 601

18

S. S. 0-6. #:: S.

U 1030 ¿Sa

| 1613 428/63 | verteilen wie folgt:

679 . 6 942

7621

ermögensaufstellung am 1. Januar 1930,

,40 01

A1

Vesis.

n

ditalkonto S. $0: D für schwebende

n . . . . . . . ireserve und Vor- t C ne pnd8 >00 2 servefonds . . « auf das Jahr 1930

RM 750 000

4 357 469

| 5 107 469

1-000 000 1 633 653

994 198 1450 812 4 380

17 482

6 942

5 107 469

% den 10. Juni 1930.

der Aufsichtsrat, peineften, Vorfißender. Vorstand. H. Borrmann.

H | Abschreibungén - « «+ « 5

. s [33198]. Ausland und Heimat Verlags- akftiengesells<haft, Stuttgart. Vilanz für den 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM [5

Kasse und Bankguthaben . . } 3 852/90

Dit. ¿e s e T SAE

a (31:65: E 45 5: LUKD

10% Abschreibung 113,23 | 1019/11

1 918/59

doe 46 312/33

Passiva.

10 000,—

Kreditoren 35 222/78 Aktienkapital , « Reservevortrag

Januar 1929 11 089/55 46 312133 Verlust- und Gewinunre<hnung.

Soll. RM Res ¿ive 15 628/57 Mobilienabschreibung 113

15 741

1 089,55

Haben. Buchverlag - < + n o 60

13 823 1918

15 741

Für den Aufsichtsrat: Theodor G. Wanner. Für den Vorstaud : Dr. Friß Wertheimer. E [33168]. Gemeinnützige Wohuungsbau A.-G. Oberbaden in Konstanz a. B. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Berlin, Donnerstag, den 3. Zuli

[33207]. . Vilanzkonto am 31. Dezember 1929. F 15 90 528/72 I 900|—

Debitoren . Konsignations{ager | Einrichtungskonto

Barbestand

ms Kreditoren 31 865 Bankkonto 40 752/57 Aktienkapital 20 000|—

Gewinn « 721/35

93 339/10

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1929.

H 23 12171

3 674/78

Allgemeine Unkosten . , « Provisionskonto . . « Abschreibung: Einrichtungskonto « « « 100|— Gewinn . . s J . e... . 721 35

27 617/84

938/36 22 746/94 3 932/54

27 617/84 Hagen i. W., den 26. Juni 1930, Judustriebedarf Akt.-Ges., Hagen i. Westf. (Unterschrift.) E E S E [33169].

Großfkfraftwerk Franken A.-G. Nürnberg. JFahresre<hnung am 31. Dezember 1929.

Gewinnvortrag 1928 Warenkonto . « « Zinsenkonto « » - »

Dao I. e Postsche>konto . « Stammanteilkonto Debitorenkonto . .

Kassekonto . / 710 Darlehenskfonto . ;

788

12

230

1 682 89

16 100 250 830 019 402 493

| 1 252 376

Konto der Aktionäre Mobilienkonto . . « Liegenschastskonto . « Neubautenkonto «

2s e o eo o.

200 000 8 885

Aktienkapitalkonto . « » Kreditorenkonto . «. « « + Darlehenskonto d. Woh-

E S Häuserbaufondskonto « - Hypothekenbaudarl.-Kto. T Hypothekenbaudarl.-Kto TT Kommunalsonderdarl.-Kto. c D Reservefondskonto

149 727/67 269 913/48 218 63H18 80 000|— 16 516/40 306 390 |— 2312/74

1252 376/75 Gewinn- und Verlust.

RM [H 7 617/51

4 65276 19 250/76 29 147/96

60 668

Unkosienkoniò « » «o o Gebäudeunterhaltungskonto Zinsenkonlo . » d oe Abschreibungskonto . » s «

60 668/99 60 668/99 [33206]. Köllmann-Werke

Aktiengesellschaft in Leipzig. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Attiva. M Grundstücke und Gebäude 492 000 Maschinen u. Einrichtungen | 483 000 Vorräte und Halbfabrikate | 261 737 Wertpapiere . 18 857 Außenstände . « « o. 563 200

1818 795

Mietenkonto . « « 5

ZISSS| | 2

Passiva. Aftienkapital . .

Geseßlihe Rücklage

« | 1000 000 Rückstellungen . Í

100 000

50 000 399 000 243 672

26 122/81

| 1818 795/08 Gewinn- und Verlustre<huung.

Debet. E. 1 Allgemeine Unkosten 843 066/62 76 372/94 26 122/81

945 562/37

Hypothek ¿»e Buchschulden .… .….… «.« Vortrag a. 1928 18 065,03 Reingewinn 1929 8057,78

Ei

Reingewinn einschl. Vortrag

Kredit. Vortrag aus 1928 «5 Betriebsergebnis . . « «

18 065/03 927 497/34

945 562/37

Die am 27.6. 1930 abgehaltene Ge- neralversammlung hat die vorstehend ab- gedru>te Jahresabre<hnung genehmigt und beschlossen, den Gewinn von Mark 26 122,81 auf neue Rechnung vorzutragen.

Der aus dem Aufsichtsrat turnusgemäß ausscheidende Herr Heinz Laakmann, Langenberg, wurde wiedergewählt. Vom Betriebsrat is ausgeschieden: Herr Karl Knöfel, Leipzig; eingetreten: Herr Oskar Krause, Leipzig.

Leipzig, den 28. Juni 1930.

Der Vorstand.

Vermögen. Añlagein « ¿e #6 Kassa und Postsche E: «aao Debitoren . . . . - Vorillé è¿ «o 6 6 Jn Ausführung begriffene

Anla eo E Darlehen u. Beteiligungen

19 123 338 9 502

42 973

1 513 473 195 954

65 221 57 834|—

21 008 296

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . e « - Reserven Hypotheken . - « + Schuldverschreibungen Schuldscheinanleihen . Kurzfristige Darlehen N ¿io 6 6 Noch nicht fällige Schuld-

verschreibungszinsen « Unerhobene Dividende Seibt « . e.0 o 0/51

7 313 000 8 597 868|—

200 000 |—

119 967 11 1 307 519/58 1 360 000|— 1 395 724/09

15 104/40 7 695|— 691 418/67

21 008 296/85

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Seiästsighr 1929,

Soll.

Unkosten, Steuer, Zinsen, Abschreibungen . « « . - Zuweisungen 3. Erneue- rungs- u. Entwertungs- E e Bilanzüberschuß

981 787 66 184

1 165 046 691 418

2 904 436

Haben. Gewinnvortrag 1928 « « Betriebsüberschuß . « « -

18 590 2 885 936

2 904 436/44

Vorstehende Bilanz wurde von der Generalversammlung vom 25. Juni 1930 genehmigt und die Dividende für die Vorzugsaktien auf 6%, für die Stamm- aktien auf 9% festgeseßt.

Der Dividendenschein, für das Jahr 1929 lautend, wird für je RM 100,— Vorzugsaktien mit RM 6,— und für die Stammaktien mit RM 9,— bei den folgen- den Stellen eingelöst:

bei der Kasse der Gesellschaft in Nürn-

berg, bei der Bayerischen Vereinsbank in Nürnberg und München,

bei dem Bankhaus Anton Kohn in Nürnberg,

bei der Bayerischen Gemeindebank in Nürnberg und München,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank in Nürnberg und Mün-

chen, bei der Städtischen Sparkasse in Nürn-

berg, bei der Bayerishen Staatsbank in Nürnberg und München,

bei dem Bankhaus Mendelssohn & Co.

in Berlin,

bei dem Bankhaus E. L. Friedmann

& Co. in Berlin.

Aus dem Aufsichtsrat schieden saßungs- gemäß aus die Herren Oberbürgermeister Dr. Wild, Dr. Ei>kemeyer, Direktor Lang und Bürgermeister Treu, die wieder- gewählt wurden, ferner Herr Kommerzien- rat Gregorius, für welchen Herr Stadtrat Prechtel gewählt wurde. Auf eigenen Antrag schied aus Herr Stadtrat Neeser, an dessen Stelle Herr Stadtrat Scham- berger gewählt wurde.

Nürnber, den 25. Juni 1930.

j Der VorstaudD.

[31696] Stahlbeton Kleinlogel _ Aktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1929, Aktiva. Kasse und Bankguthaben É 136 499,11, Wechsel 5950, —, Debitoren 109 365,60, Moalchinen und

Reservefondskonto 3300, —,

gefamt 279 014,71. Gewinn- und Ver- lustkonto per 31. Dezember 1929, Handl.-Unfosten uw. A 159 928,19, Gewinn 21204, - insgesamt 160 140,23. Veberi<uß M4 160 140,23

E E a R d R mla Ps retOROR A É S E R S [32102].

Staudacther Cementfabrik Adolph Kroher Aktiengesells<haft in Staudach a. Ch. in Liquidation.

Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM ¡5 Siitobllien ¿ooo 30 957/50 V «deo eo 13 053/09 C 21 22776 Kasse, Postsche>, Banken 8 169/58 Schuldner 20 880/71 Verlustvortrag von 1928 , 4 612/19 Verlust 1929

99 71981 Passiva. Geunblapiläls « « » «s

Geseßlicher Reservefonds

80 800/— 12 999/81

99 719/81 Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM |2 12 412/13 2 079/18 3 146/07

[17 637/38

Î

Ertrag. | Bruttogewinn . « « « « . » [15 817/81 Einnahme aus Miete u. Pacht | 1 000/59 E S s 818/98

———— ——

17 637/38

Aufwand. Geschäftsunkosten . Steuern und Abgaben Abschreibungen. . - -

m P . . . . . .

Der Liquidator.

[32103]. Staudacher Cementfabrik Adolph Kroher Aktiengesellschaft

1. Bekanntmachung gemäß $ 297 H.-G.-B.

ralversammlung vom 24. Juni 1930 ist die Auflösung der Gesellschaft erfolgt. Zum alleinigen Liquidator ist das bisherige Vor- standsmitglied Herr Regierungsbaumeister Eugen Kroher in Staudach bestellt worden. Der Liquidator fordert hiermit die Gläu- biger der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Staudach, den 24. Juni 1930.

Der Liquidator.

[32564] Deutsche Fensterglas- Aktiengesells<haft in Liquidation.

Vilanz vom 31. Dezember 1928.

Aftiva. RM 15 Grundstü>k- und Gebäude- fonto 6 0_>. M S E E 145 500 |— Barbestände 68/64 Warenbestand 5 443/24 Beteiligungen bei den Fir- j E o zte eie ie 607 968/38 Außenstände . . | Verlust: Vortrag v. 22. 3. 1928 996 115,36 Verlust b, 31, 12. S... S 19081

999 306 17

1 784 936/43 Passiva. |

Aktienkapital . . « 1 000 000 Hypothekenkonto 50 000|— Buchschulden . « « 734 936/43

1784 936/43

Berlin, im Mai 1930, Deutsche Fensterglas- Aktiengesells<haft in Liquidation. Bohle. Holle.

[32565]. Deutsche Fensterglas-

Vilanz vom 31. Dezember 1929. Aftiva. RM

Verlust: Vortrag aus 1928 999 306/17 Verlust bis 31. 12, 1929 167 929

Passiva. Aktienkapital . . . ... « Buchschulden « « «- « .-

1 000 000|— 167 236/13

1 167 236/13

An Stelle des im Laufe des Geschäfts- jahres 1930 ausgeschiedenen Herrn Paul Hartmann, Sorau N.-L., wurde der Rechtsanwalt Dr. Edmund Wehler in Berlin W. 30, Berchtesgadener Straße T7, in den Aufsichtsrat gewählt.

E t Je Deus S

eu e nsterglias- Aktiengesells<ha#st in Liquidation.

Bohle. Holle,

E. 2E 1 Inventar 1olag 24 /000,—, Patente 7100,—, Beteiligung

L 2500,—, inége'amt 279 014,71. Pasfiva. 93 339/10 Kapita!konto (Aktienkavital) „4 33 000,—, 18 | , Kreditoren (Div.) 242 502,67, Gewinn 212,04, ins-

818/98 |

5 920/— |

Durch Beschluß der 7. ordentlichen Gene- |

Aktiengesells<ha}ft in Liquidation.

1167 236/13

[22746] Kammgarnspinuerei Meerane, Meerane, Sa. Zweite Aufforderung.

Gemäß Beschluß der ordentlichen Gene- ralversammlung vom. T. Mai 1930. ist das Grundkapital unserex Gesellschaft um nominal RM 600 000,— dergestalt her- abgeseßt worden, daß je 3 Stammaktien in 2 Stammaktien und je 3 Vorzugs- aktien in 2 Vorzugsaktien zusammen- gelegt werden. Der Generalversamms- ungsbes<luß ist in das. Handelsregister eingetragen worden. Die Zusammen- legung der Vorzugsaktien ist erfolgt. Jm Nachstehenden werden als „Aktien“ diejenigen Stammaktien bezeihnet, die über je RM 100,— lauten, sowie die jenigen Aktienurkunden über je Reihhs=- mark 80,—, in denen je vier Stamm- aktien über je RM 20,— zusammen- gefaßt sind.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien, und zwar diejenigen über je RM 8,— mit Erneuerungs- sheinen, diejenigen über je RM 109,— mit Gewinnanteilsheinèn Nr. 8 u, ff. ps Erneuerüngssheinen nebst einem oppelten, der Nummernfolge nah ge- ordneten Verzeichnis

in Berlin oder Frankfurt a. M.

bei dem Bankhaus J. Dreyfus

i & Co.

| bis zum 5. September 1930 (vgl. 88 290, 219 H.-G.-B.) während der ; Ublihen Geschäftsstunden einzureichen. Von je drei Aktien zu je RM 809,— oder je RM 100,— wird eine über | RM 80,— oder RM 100,— einbehalten, | so daß jeder Einreicher von drei Aktien j je RM 80,— oder je RM 100,— Anspru< auf Rü>lieferung von gültig gebliebenen zwei Aktien zu je RM 80,— oder je RM 100,— hat. Ueber die eingereihten Aktien werden vorläufig Kassenquittungen ausgestellt, gegen : deren Rü>gabe die Auslieferung der ' gültig gebliebenen Aktien sobald als mögli<h erfolgt. Hur Prüfung der Legitimation . des. . Vorzeigers der Quittung sind die genannten Stellen berechtigt, aber nicht verpflichtet, | Aktien, welhe ni<ht innerhalb der ! Zeit bis zum 5. September 1930 zum Zwe>e der Zusammenlegung ein- ' gereiht find, bzw. eingereihte Aftien, welche die zur Axstübrung der Zus

in Staudach a. Ch. in Liquidation. | sammenlegung erforderlihe Zahl nicht

S und nicht gur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt sind, werden Ür kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos | erklärten Aktien ausgegebenen neuen ! Aktien werden für Re<hnung der Be- | teiligten verkauft, der Erlös wird nah | Abzug der Kosten zur Versügung der | Berechtigten gehalten event. hinterlegt. Die Generalversammlung hat weiter- hin beschlossen, die Aktionäre aufzu- fordern, ihre Aktien zum Zwed>e des freiwilligen Umtausches in Aktien mit | höheren als den gegenwärtigen, aber | dur< 100 teilbaren Nennbeträgen ein- zureihen. Jm Fnteresse der Verein- | fahung der Stückelung unseres | Aktienkapitals bitten wir unsere Aktio- näre, hiervon mögli<hft weitgehend Ge- | brau zu machen und soglei<h bei der [ Einreichung ihrer Aktien bei den oben- | genannten Stellen zum Zwe>e der Zu- | sammenlegung zu erklären, ob sie den | Umtausch . ihrer gültig gebliebenen | Aktien in solche ‘mit - einem höheren, | dur< 100 teilbaren Nennbetrag wün- | fen. Die Einreichungsstellen haben {ih au< für diesen freiwilligen Um- | taush bereit erklärt, An- und Verkauf von Spißenbetkägen, soweit möglich, zu ' vermitteln. | Meerane, den 31. Mai 1930. | Kammgarnspinnerei Meerane. | Der Vorstand.

| Der Vorfißende des Auffichtsrats. E E E L E I I I E E E E E I I | [32612].

| Bilanz per 31. Dezember 1929.

| Aktiva. M ¡H ¡ Grundstü>k und Gebäude 175 000/— | Maschinen und Mobiliar 2i— | Kasse und Außenstände 498/22 | Verlustvortrag . - «- -

36 169/98 i 211 670/20 Vassiva.

| Aktienkapital . . . « « | Kreditoren « - --

180 000 31 670/20

211 670|20

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

| Soll.

| Verlustvortrag aus 1928

| Ausgaben für Unkosten, Zinsen, Steuern usw. « « - o.

Abschreibungen

Æ A 17 583/63

16 677/15 5 000|—

39 260/78

Haben. Einnahmen aus Mieten u. dgl. S

3 090/80 36 169/98

39 260/78

otsdam, Berlin, im Mai 1930. ärkishe Faßfabrik Akt.-Ges. Der Vorstand.

s ae E En t I LE or A (L IAER f

E E G E ge

a. i Ta

- as M eie L E

T Ht S e P tee fe

E e adi M E E E E rie A e E A aaa g R T E ti E C S E Toi Ä B S E 5 25 N D pra r S Ler ames Dage Éd E S ape R EL tis Lt T C R H pw t I E dd d

A E E

Fern

Sri E o L

A R P i R É T S Sie

T t idm it Et rén t

T E t C t i T E in