1930 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

é 5 Ü é E c R M R Tealbanbeiöregisterbell Zir fr. i®s elite ee —___ e 4E / E Ea E Ziveiîe FentralhandelsregisierbeilazzmFrits fi Mrz? vem. ch4 ——_—— ————_— e n ———- v. E : N R O S _ :

F E # F : ; A Z ; 5 Teichs aufgehoben worden. |Werrenberg. [34430] t wird heute, am 30. Juni 1930, | trauen3person ist Bücherrevifor Johann f Mühlberg, Elbe. Z [34257] | genen Ve y Z eme Hoe 11 Uhr, das Vergleichsver- { Nist, Karlsruhe, Hans-Thomas-Str. 5. Das Vergleichcverfahren über das Apolda, nen Lr Fe it gn N Verfa en ers E fahren zur Abwendung des Konkurses | Allgemeines Veräußerungsverbot wurde } Vermögen des verstorbenen Kaufmanns g . ® Poltringen, Inhaberin Me E, : nd

eröffnet, da Steru seine Zahlungen ein- j erlassen. Termin zur Verhandlu über | Paul Rudo in Mühlberg, Juhabers ais [34266] | Äfri L E a gestellt hat. Vertrauensperjon: Bücher- | den Vergleihsvorjchlag wurde betimmt | der Firma Gebrüder Rudolph, Bank _Vergleihsverfahren Vereinsbank fabrit dasel t, warde der N Er

revisor Willi Frahn, D.-Meiderich. | auf Freitag, den 11. Juli 1930, vor- | und Getxeidegesäft ins Mühlberg, e e. G. erhandlung über den Vergleihs-

y S i i ) m. b. H. Termin zur Verhandlung über den | mittags 11 Uhr, vor dem Amtsgeriht | von dem Alleinerben Sau E Fverfahren Das Vergleichsberfahren über das | vorshlag vom 5. Juli auf Donnerstag,

VergleihSvorshlag wird auf den/ Karlsrube, -Afadenriestraße Nr. 8, | Rudolph als Nachlaßve Vermögen der Vereinsbank, eingetra- | 10. Zuli 1930, vorm. 94 Uhr, verlegt.

95 Juli 1930, mittags 12 Uhr, vor}[ Stock, Zimmer 43. Der Autrag auf f fortgejeßt. Vertrauensperson: NehtS- en Genossenshaft mit anfkter 9 i G L

dem unten bezeihneten Gerih:, L Stef. 3 des Vergleichsverfahrens und | anwalt Dr. Herbert Pehtner 2 u aftpflicht ofi Ee ist See EE Amtsgericht Herrenberg. F F

Zimmer 19, anberaumt. Das Ergebnis | seine Anlagen sowie das Ergebnis der | Leipzia, Hainstraße 5. Das d Eni fraftiger Bestätigung des Vergleihs 3427

dr Ermittiungen ist aus der Hesizen | Ermittelungen find auf der Geschäfts | Veräuferungervot i fert erhalten |aufgeboben worden. Kirchberg, Sachnen. [277]

Seschästssielle Limmer 30, zur Einsith: | telle des Amt3aeri : p 5, Walter Ru T . S 2 6 - j

Geschäftsstelle, Zimmer zur Einsich1 | stelle des Amtsgerichts A. 7, Zimmer 45, | mann Verhandlung über den Ver- Arusiadi aus HiteriEE wendung des Konkurses über das Ver- 4 d

niedergelegt. ur Einsicht der Beteiligten nieder- | Termin zur 10 2 r dai

Amtsgeriht Duisburg-Ruhrort. S ahe ä den 30. Juni 1930. | gleihsvorshlag am 17. Juli D mögen des Buch- und Papierhändlers

am i Geschäftsstelle des Amtsgerichts. A. T. vormittags 19 Uhr, im Rathaus- E aen [34367] Otto List in Kirchberg, Jnhabers der

Gladbach-Rheydtd. u! ME Berkin saale der Stadt Mühlberg. Der Er-| “n dem Vergleihsverfahren über | daselbst unter der Handelzgerithtlich : Vergleichsverfahreu. Krefeld. [34252] | óöffnungzantraa und der Vergleichsvor- das Vermögen s des Tischlermeisters ulze _ eiugetrzgenen Jirma c Mst S :

O betriebenen Buh- und Papierhandlung , G Erscheint an jedem Wochentag abends. U 3 Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 X,

g , einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die

E Io p D B S 1 li schäftsstelle zur : : Ueber das Vermögen des Cal] Yeber das Vermögen des Kaufmanns | schlag liegen auf der Geshäftsste Ernst Bertram in Aschersleben wird |; ; ; E ; Peicbgens, Inhabers der Firma Carl} J5\e# Kohnen in Krefeld, Märklin- Einsicht aus. Î N E Z ; t zuglei mit der Bestätigung des im : E Es R. oftansialien neben Pe‘chgens, Großhandel von S@hirm- eie 13, pan heute, 4 das Ver- Mühlberg. Elbe, den 1. Gu 1930. E, E fn R S ergleihstermin vom 21. Juni 1330 Bezu e Ry L B Es e Ds Ges igte lle Rg : Geschäftsstelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. AÄlle Drutaufträge stoffen und Schirmfurnituren in Glad-] oseihsverfahren zur Abwerdung des Das Amtsgeriht. Aschersleben, auf 1595 RM (die Bälfte angenommenen Vergleihs durch Be- F 8W. 48, Wilhelmstraße 32. iz sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, bah-Rheydt, Stadtteil Rheydt, Markt- Konéurses eröffnet. Rechtsantvalt i E [34258] der Konkursgebühr) festgeseßt. {luß vom 21. Juni 1930 aufgehoben Einzelne Nummern kosten 30 Anf, einzelne Beilagen kosten 10 #. Ne j insbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Sperr - straße 28, wird heute, am 27. Juni | Reiß in Krefeld wird zur Vertrauens- | OCkenhach, a ai h 0E Amtsgericht Ascherslebez, 25. 6. 1930. worden. VV. 3/20. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages N L druck (einmal unterstrihen) oder durh Fettdruck (zweimal unter- 1930, 17 Vhr, das Vergleich8verfahren person ernaunt. Termin zur Verhand- Beegs Be. P ° Amtsgericht Kirchberg, Sa., 30. 6. 30. einschließli des Portos abgegeben. Me df strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage zur Abivendung des Konkurses eröffnet. ] sung über den Vergleichsvorshlag wird Veber das E z c Maier | Berlin. [34268] Fernspreher: F 5 Bergmann 7573. a E vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. r Treuhänder Otto Gather in] gf Samstag, den 19. Juli 1930, j getragenen, Birria. Ss Offen: Das Vergleihsverfahren über das | Offenbach, Main. [34278] Ú s Wilhelmstraße 36, wird zur | 9,4 Uhr, vor dem Amtsgericht, Stein- | Fabrik feiuer Le ge Vermögen der nicht eingetragenen Bekauntmachung.

“anb iets ne de vis ernannt. Ein Glau- straße 200, Zimmer 202, Altbau, an- bah a. Main, Bernardstraße 68, offenen Handelsgesellshaft Friedmann | Das Verglei über das "A : . f 2K F 1930, vormittags - gelel î as Vergleichsverfahren über das / ; zuni Frank- } Vermögen der Firma Josef Bauer, 3; L. 1 54. Reichsbankgirokonto. Berlin s Sonnabend, den 5. Fuli, abends. Postscheckkonto: Berlin 41821. 1930

usschuß wird nicht bestellt. Termin} eraumt. Der Antrag auf Eröffnung j ist am E u. Dajczmann, Berlin, Große | 8 Uhr, das Vergleihsverfahren zux We furter Straße 87 (Shuhhandlung) und | Lederwarenfabrik, zu Offenbach am

ur Verhandlung über den Vergleihs- des Veraleicaverfa! : , gur Seryan Lung r C 22 ut {des Vergleichsversahrens nebst seinen Konkurse eröffnet f | t Len q S ui el i VRAe Anlagen und das Ergebnis der weiteren E g Der in (threr Jnhaber Markus Friedmann u. | Main und deren Qnhabers Josef Bauer 1e:en Geriht, Zimmer 7 anberaumt, | Ermittlungen sind auf der Geshäfts- Offenba a. Main is zur Vertrauens- Facob Dajczmann, ebenda, ist am | daselbst wird infolge der Bestätigung | f i i : Ï : Bladbach-Rbepdt den 27. Juni 1930 [ebe (immer 8), s Einsicht der Be- | erson ernannt. Termin zur Ver- a - és T pr Enns des Ver- | des Vergleichs aufgehoben. z Juhalt des amtlichen Teiles: Jm Nichtamtlichen Teil amg n Seeger v “— - ' Amivgeriht Met. e E über è ih8vorshlag | 8leihs aufgehoben worden. Offenba a. Main, 19. Juni 1930. j ; ; werden. E : E E Krefeld, den 27. „Juni 1930. A N E Berger s _ Geschäftsstelle des f Hessisches Amtsgeriht. Preußen. : ist v Po M VeT Bua ad gier mg e | Genehmigen Sie, Herr Minister, den Ausdruck meiner Görlitz. e [34247] Amtsgericht. Abt. 6. vormittags 10 Ubr, vor dem Amts-| Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81. —— fannigabe der vom 1. bis 30. Juni 1930 zu Wohlfahrts- S Otsenabiat nb bem beutiéhen Zollgebiet deröffentlicht : ausgezeichnetsten Hochachtung. Never das Vermögen des Tishler-| x oipzig. [34254] | geriht in Offenba a. Main, Zimmer) zer [34269] | Offenbach, Main. [34279] zweden E öffentlichen Sammlungen und Vertriebe g a von Hoel&. meisters E Der L OL Zivedcks Ciwzebeg des Hannes Eratfrnng des Verfahrens nebs setnen E L A ¿S Das E gi per eten vam über das e E : Seiner Exzellenz Herrn Aristide Briand E ee E D 3 Vermö s Kaufmann í y i ógen des Kaufmanns Samue L o E O t tftar Kav Muatiärtige Möbeltishlerei Max Becker, ebenda, e T DR ig, Kaiserin- Anlagen und das Ergebnis der weiteren orene déucinit k Thau, Allein- | Vermögen der Firma F. J. Frank, S L : Es L i i A j Ehemaliger Ministerpräsident, Minister der Auswärtigen ist heute das Vergleihsverfahren zur} Augusta-Str. 47a, all. Jnhabers der | Ermittlungeu sind auf der Geschäfts-| inhabers der Firma Waren Kredit | Fabrik feiner Lederwaren, zu Offenbach E REE S ai: Abwendung des Konkurses eröffnet. | „ingetvagenen Firma Grunert & Leh- | stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- i  óniastadt“ | a. Main wird infolge der Bestätigung A Pi E Herde | eingetragenen Firma Grunert & l und Versandgeshäft „Königstadt L : E E rcikateain, An “Juli fabrit “e Ee e A V S enba a. Main, 26. Juni 1930. edan f e E iu na a dee eibek 2 Maik E uni 1930. Amtliches. 1) Die Deutsche und die Französische Regierung behalten sih 1930, um 9 Uhr, Zimmer 183. Die | eute, am W “Fami 1930, vormittags Hessisches Amtsgericht. Glaß Königsberg Rostock, Stralsund, Hessishes Amtsgericht. vor, besondere Abmachungen über ein Uebernahmerecht einer ur Eins L aa E 1114 ‘Uhr, das “gerichtliche Verglei ¿ [34259] Striegau, Waldenburg und Werdau) C N deutschen Stelle hinsichtlih des Mehlfkontingents zu tressen. Görlis den 90 f g gatte verfahren eröffnet. Vertrauensperjon E "08 Vermö en der Firma | ist_am 30. Funi 1930 nah Bestätigung | Okkembach, Main. [34280] e : h Geichäftäftelle' des Amtisgerihts Görliß D e Leipzig, N Kränger hier E deren Jnhaber des Bere E d“ B T Et ung. S vas Ministerium für Volkswohlfahrft. Der Reichsrat erledigte am 3. Juli unter dem Vorsiß häfts ( 15 raße 1. Vergleihstermin o , N e eshäftsstelle ergleihs8verfahren über da : : j ; E : . s i Der N ‘a t erledigte am 8. Juli un! m Dor D Sei 1930, veGiniitans 10% Uhr. | der Kaufleute Richard und Hans x ntsgerihts Berlin-Mitte. Abt. 81. Beemöaen z E ee Bete & Co., Ia Bee „Zeit Da is F g S genehmigte öffentlihe Sammlungen und Vertriebe von aci an Dietrich zunächst kleine Vor=- egenstände U i | :

stimmung von beiden Regierungen im gemeinsamen Einverständ-

Preußen.

Hamburg. [34248] | Di : Krängzer, hier, ist am 2. 6. 1930 ; iy ¿Ger dus Beemá 3 Kauf 2] Die Unterlagen liegen auf der Ge- ' G ; / Cane Lederwarenfabrik, zu Offenba a. Main i S “t gelber des Vermogen des Naujmanns chfzsftelle des Amigerichts zur Gin- | 9% Uhr, das Bergleiheerfahren e) mortm. 14270) | und deren -Juhober 2) Hfto- Bete, [E | Das Geses über Depot- und Depositen: getragener Handelsbezeihnung R. Lö- sicht der E E T 1 10 Uhr. ertrauenSperson: riedri Ie Ve rage “alem que Ms is fet b) Friß Stein p d wird os e der :| N 4 Viaóet da ieten Geltungs- i ! ges ch ä tee behandelt neben diesen Geschäften au die Bau- wenstein wohnhaft Hamburg, Munds-| Amtsgericht Leipzig, Abt. T A", ] Ulrich, hier. Die Unterlagen liegen im] part B. 8 K offenen elSgeje Pau des Vergleichs aufgehoben. N ame u! ) Genehmigte Werbeformen sparkassen. Wenn ordnungsmäßiger Geschäftsbetrieb nicht burger Damm 42 111, Geschäftslokal: n E E Zimmer 13 des Gerihts zur Einsicht alt t A E. Bran een, a ffenbach a. Main, 21. Juni 1930. : des Unternehmers Wohlfahrtszweck berei gewährleistet ist oder öffentlihe Fnteressen entgegenstehen, Sau Silb Straße 109. Ge- E E al Es ch : s e) in Berlin, Kronenstr. 36, und Hessishes Amtsgericht. | dauer erei O N e S A L ( ld a Ebe a E E Leipzig [34253] | aus. Amtsgericht Quedlinburg. deren Gesellshafter Bruno und Kurt Ati a haben die Behörden ein Präventiveinspruchsreht gegen solche shäftszweig: Herrenwäsche-Kleinhandel, | Zwecks Abwendung des Konkurses S Fraentel beide in Berlin, Seydelstraße : Geschäfte. Jn leßter Jnstanz entscheidet künftig das Reichs- ist zum Zwecke der Abwendung des f jer das Vermögen a) der Firma | Quedlinburg. [34260] | Nx 19, wohnhaft, ist am 30. Juni Offenbach, Main. [34282] | Verein „Heimathilfe“ G. m. b. H, | Schaffung billiger Lehmbauten bis Preußen | Verbreitung von Aufrufen und Werbe- verwaltungsgeriht. Die Bausparkassen werden dem Auf- Konfurses das gerihilihe Vergleihs- | veipziger Bekleid ll t Dhau t | Ueber das Vermögen der Firma Otto | 1959 n Uung dos Decoicis Vekauntmachung. | (Pastor Bodelshwingh), Dünne | auf dem Lande 31. Dezember schriften im engeren Interessenten- |} 5.2 R a i cet terstellt. Die Zulassun verfahren am 39. Juni 1930, um 14 Uhr “u A Loi augiante Las E Ene a, v, hier, und icd *nhaber, des 1930 nah Bestätigung des Verglei Das Vergleichsverfahren über das (Auridkreis Serte) 1930 kreise sihtsamt für Privatversicherung unterstellt. Die Zulassung 47 Minuten, eröffnet Fo, ar E er Racnect Real Rbaée E Kaufmanns Friedri Ä mann und aufgehoben woe lle des Vermögen 1. der Firma Gebr, raus, | Elja Brändströmdank, Berlin | Zugunsten des Kinderheims „Neu- bis Preußen | Geldsammlung durch Werbeschreiben P ns s s E R Verirauzensp i A Ad f i ; E. i i | E / « hol i : : | | A id E beeid Bi Ee Les Meyer. us Mangich Dyment, beide in Leipzig, E p p Aae aae die e Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81. Jens Ge O E trau : (Auswärt. Amt) P bei Mittweida in 30. Juni E D k g cen Fru D iges flbcften: dec kée Sn Hamburg, Holstenplay 9. Zur Verhaud- abel adt Gdal a ) rve ipzig, | VergleihSverfahren eröffnet. Vergleichs- R E [34271] | Kaufmann pa 3. Mor.h Strauß, Deutscher Kolonialverein, Berlin | Zugunsten seiner sazungsmäßigen bis Preußen | Vertrieb des Kolonialkalenders für 1931 | teressen der Sparer zu vertreten hat. Oeffentliche Anstalten a ee L Pfaffendorfer Str. 4 c) des Kaufmanns termin am 19. 7, 1980, 11 Uhr. Ver-| “Das Tecaleiltineciahvis zur Ab- Ra, dee ive ae fter 8W. 11, BernburgerStr.24/25 | Bestrebungen 31. Januar (Poliversänd und was Organe oder | unterliegen nicht dem Gesetz, sie können durch die, zuständige A 2 Hie DEIE D. u LIIU, f Ds L. T . : : : + 60 f etattqu e ergiet ausge oven, it ieder de erein 5 S D; L D onnstts Fchäfte falle wer- 1, var vem Ümfagred in Hane [d n f 2eVS Wen | Hniclages Tagen n Bimimée 8 det (ned ore Go Weder | Visa a. Mai, 28 Junt 180, [K cvcradai fis die quirforte | ugunten dor Shafur es | „gs | Bree | Gpiamlans dgtH Bean von Werte, | den, Dit “Bocnusfobungon d bom Kussthh glichen bahn 36 IV, Aiuemae, 15, bestimmt. Der M E p Uhr, das gerichtliche dr i ers INE. KONe e SSNOL E F Mäd Ne aich Hessisches Amtsgeridt. nan Jugend e. B. Berlin | weiteren Jugendheims E E Mitglieder und Freunde | vorden. Das Gese soll am 1. Januar 1931 in Kraft treten. Anu:rag auf Eröffnung des Vergleichs- | Vergleich®verfahren eröffnet. Ver- d für Damen un E j 31 F Verbündete Vereine für Mi j - i i Stunde“ Preußen beantragt, die Regierungsvorlage hinsichtlich verfahrens nebst seinen Anlagen und | trauensperson Direkior Paul Knothe | y enten. Lansitz. [34262] | Chemnis, Poststr. 2, ist zuglei mit V Bas Verclerübversaähnen ai Tel Verbünvers Berens [ur Me a M 31 Béiecibev g Cart s tate der Baeiaa evi f die Zulassung sffentlich-rechtlicher oe Car der Ermittlungen sind auf Ver cuba S Reg E VergleiBöIversahren 7 r Do L : i S Vermögen e Kaufmanns Wilhelm P eee Sr, fa IV fürsorge 1930 Betriebe iviedecherzuflellen

r Geschüstsstelle, Zimmer 437, zur gleihstermin am 1. August ; Ó Z e Z ermin vom 23. Juni genom- y 2 s, 50, ¿burger Str. E e viederherz n. Sie N Einsichtnahme der Beteiligten nieder: | vorm. 8% Uhr vor dem unterzeichneten | gzUeber das Vermögen des Drogisten | menen Vergleichs durch Beschluß 2m | bscluß eines gerhtli) bestätigten Berlin, den 2. Juli 1930. Der Minister für Volkswohlfahrt. J. A.: Peters. Ein Vertreter des Roihswintshaftämini- gelegt worden. Amtsgericht, Harkortstr. 11, Erdgeschoß, tragenen Firma qevle Walter 30. Juni 1930 aufgehoben worden. Ver leihs eute aufgehoben Be riums t erag: pon s E N iitcas S BIEE 10 -PERPE ‘cam geb, de GtBrtDitel Us R Ketschau“ in Senftenberg, ist am A L Ran 1908 ai Sshersleben (Bode), 17 Zuni 1930 aut Wicderälnfebunig dés Bestimmung, dus aue Vie défentlich-recht- S iegen auf der äftsstelle m ; en 1. Fuli : 6 n / M imi i 5 ca z - : p 5 E L ERE i einseßul A n Hamburg. [34249] } gerichts zur Einsicht der Beteiligten aus. Cic buertubras LOO t E Da, F E E Das Amtsgericht, lihen Betriebe „dieselben Voraussezungen anzuwenden sind, wte L E, E. E, des am Ms geeig, Tas A Konkurses ersnet Mirdét ite Nauf- Cem. ichaverfah E E E L E [34284] G M L An Ee go ctien E an beide 2. April 1920 gestorbenen, Hamburg, en 30. Juni 1930. | “; ELMEIYADELFAUTEN Bur E] ARCEOLL Os Les, | : 2 4. In Liste C 1 ist hinter der Position „aus 554, 556 Einzelne j DelrtebSsarten, nal E L E Hamburger Straße 39 I, wohnhaft ge- Liibec E = ero A O wendung des Konkurses über das Das Vergleichsverfahren zur Abwen- Nichtamtliches. Teile fn, L aube n E: ¿ Ein a y rt| ch E E V EL Lr ite L eri s Pu lhtert wesenen Kaufmanns Magnus Maun-j Lübeck. _ PEN ernannt. Termin zur Verhandlung übe Vermögen des Elektromeisters Rudolf | dung des Konkurses über das Vermögen aus 556 Hartgußwalzen feit der Länder müsse aufrechterhalten werden, die Einheitlicht heim, alleinigen Fnhabers der Firma Ueber das Vermögen des Kaufmanns Kant Vergleichsv Lrcbl eIJazung T Kühnert, Jnhabers cines unter der | des gt gf ans Kopke in Langen- Deutsches Reich. gebärtet dur Scalenguß los 6 000 & | fönne auf andere Weise sichergestellt werden. _ —_ Magnus Mannheim, Geschäftslokal: } Franz Vornweg, alleinigen JFuhabers 99. Juli 1930 io E E ag M N} nit eingetragenen Firma Rudolf Küh- | bielau (in Firma Gustav Kopke und 5 : i temporaire Der preußishe Antrag wurde mit 35 gegen 29 Stimmen Hamburg, Hamberger Straße 68, Ge-| der Firma Voruweg ({Herrenkonfektion3- nt L Senftebera N L. i E” nert betriebenen Jnstallationsgeschäfts | Sohn) ist nah Bestätigung des Ver- Nachstehend wird die deutscche Note des am 2 ie fu aud der Suite, in Eidmeiler becstammenbos und Bayerns, Sachsens, Württembergs, Badens, Medcklenburg- A E O 20 uni P Aue A E NAOE A IEn Tee für die VBurbaer Hütte bestimmtes gebrauchtes eise golfreijeit Schwerins, Oldenburgs, Braunschweigs und Schaumburg-

schäftszwein: Schuhwarenkleinhandel, | geschäft) in Lübeck, Holstenstraße 6, wird | P, 13 in ChemnißÆbersdorf, Lichtenauer | gleihs ags ist zum Zwecke der Abwendung des Kon- | heute, 8 Uhr 30 Minuten, das Ver- | *"- Aan, Straße 12, ist zugleih mit der Bestäti-| Reichenbah (Eulengebirge), 26. Juni vehsels zu derx’ Vereinbarung zwischen |] : - i 5 i reiheit | Lippes bei Stimmenthaltung Hamburgs angenommen. E E e E C S A I L Ri 20 Sa Be gung des n Vergleichstermin Lom 1930, Amtsgericht. DeutshlandundFrankreih über Le n Waren- O Bet N l Materie E S AD u Es: bie D S verilcher Gciándier Be Pre Le r aiaibadds daß es 14 Uhr 49 Minuten, eröffnet worden. | Niels Jensen in Lübeck, Gr. Burg- T S aleiGs dur Beschluß vom 26. Juni E io tau sh Men E iee Lodläufio Us e ee | eigentliche Walzenstraße, die Hebetische, die Rollgänge, die Schere, | für die Zulassung und die Untersagung des Betriebes von Zur Vertrauensperson ist bestellt wor- | straße 57, als Vertrauensperson bestellt Warburg. Beschluß. [34263] i ° Reichenbach, Schles. [ ] inddem deutschen Zollgebiet vorläufig veröffen die Richtmaschine, den Blockdrüer, den Platinenshlepper und das | ffentlichen Sparkassen auss{ließlich bei den landesgeseß- den: beeid. Bücherrevisor Berbere Termin gur Berhandkng f Maga Wilhetn das Vermögen des Kaufmanns" “Amtégoriht Chemni, “Abt. A 18 LLL Drr P Leen Gr Len" iht. Der Notenwechsel unterliegt noch der Genehmigung der | Kühlbett mit Schleppern. : __ | lihen Vorschriften verbleiben soll. Dieser Antrag wurde S, D, Holstenplaß 9. Zur L Es wird auf den | wird fee a E a 100 E E den 1. Juli 1930. j ps R Ie Paul eite in e E A Se E p Sai a Dieses Material m vont Vai zum Ursprungsnachweis jedoh nicht genügend unterstüßt und war damit erledigt. Verbandla She 11. 1930 : t ; ; i 1930, e i : ; nahme wird der Notenwechsel zu dem mit der [ranzo] i Schriftstücken begleitet sein. C E s it » in der Ausschußfass todlag f Termin auf Freftag. dea | Amtbget ifi Lihes Abtciluxg 2, Zim: | Miss Lir, dos sribtlide VeEc| Bor tmmms, (84209) | dun le B02 usgchoten [Fediering gu vereinbarenden Heitpunkt in Kraft treten. ‘20 De ONE A 1! Ie Yigtee Vie Nosidon os B sogriiannie | Fur rigen wurde He Sorlabe in der CuNMMENTAE 25. Juli 1930, 11 Uhr 30 Minuten, vor | mer Nx. 9, anberaumt. Der Antrag | z Das' Vergleihsverfahren über das | jy A Phantasiepappe“ ein Hinweis 5 auf folgende Fußnote einzusugen: : ange as ; : F D s P dem: Urmtögeriaht in Hamburg, Ver-| auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens are wow Mappe Ee E Vermögen des Kaufmanns Siegfried Reichenbah (Eufengebirge) 28. Zuni Deutsche Botschaft Der in Artikel 2 dieser Vereinbarung vorgesehene Dann Ee E E S E H T : gsgebäude, Drehbahn 836 1V,| nebst seinen Anlagen und das Ergebnis wipper, C. Niederwipper ‘beeidigte Kahn in Dortmund, Münsterstr. 15, | 1930. Amtsgericht. s W 1351 Nachweis der Wiederausfuhr wird nur bis zur Höhe von vorla gen (J eihsShilfe der Personen des ffe e Zimmer 440, bestimmt. Der Antrag} der weiteren Ermittlungen ist in der | Büherrevisg s , ist durch rechtskräftig bestätigten C AIRS i C eRA Paris, den 30. Juni 1930. 65 vH der eingeführten Menge verlangt werden. Dienstes und einmalige außerordentliche Zuschläge zur Ein- n R n fortge ag V H o Ge Ee L ARLEEReNA Ge- Tes i A R angiwergleiß vom 28. Juni 1930 | stoIp, Pomm [34286] : Herx Minister! E = 1 fommensteuer, Fristenänderung für die Tabaksteuer und Exr- e inen Anlagen und das Ergeb-| rihts, Zimmer Nr. 19, zur Einsicht der | Vergle; a aufgehoben. i : : ; E : änzungsh Shalt) i nis der Ermittlungen sind auf der Ge- | Beteiligten niedergel ergleihSvorschlag wird auf den ; : „Beschluß in dem Vergleihsverfahren J i äti die i inbar itt hinsichtlih der Nummer „aus 245 | Kanz i ichsbhilf i 1h éstsstelle, Ziznmer 87, zur Einst di. É Des E s E 6; M 3 Amizgericht. 19. Zuli 1930, vormittags 10 Uhr, an- Amts8geriht Dortmund. Er s 2 Bus a ien Deuifhe Reicnng at ber Ara Me Qo oes lei HO Ut eintolenteerble e it Wicting vom 18. April 1930 ; ¿ Zum a dia die ctt Fihrke ás Beamten und die e der eiligten niedergelegt L E E : y L 34274 L S m inig i i eret i : i A l. andere DIeRera age U I ee x Z de Amtsgericht in Damon, | E E ao ver B i E mee |BesSluh (n dem Verofeili®.e: | Vergleichstermin von 50. Huni 1590 [id von 25, Februar 1928 liber den Warenaustausch zwischen “Für die im vorstehenden Absag erwähnten Erzeugnisse orteilt | Berichterstatier, Preuß, Min.-Dir. Dr. Da.8- fanengoe pu E amburg. r ermögen der offenen E E das / ü das ö d P ee A j : aebi en- ie Französi i ter Befreiung von dem gegenwärtig | Wie in den Beratungen zum SErganzungsetak z Ausdru bter Handelsgesellschaft in Firma Klöckner | Witten, (34984) / Buner, Ins. einer Drogen- u. Raloniole | (estnnminane Vergleid, zuied, ardt Wn Teorbeckengebiet und dem deutschen Zollgebiet in foigen- ine Kraft besendlichen Aussuhrverbot irie Ausfuhrbewilligung, die | fommen wird, vershließt sich der Reichsrat troß [chwerster Be- Karlsruhe, Baden. 34250] j Verkaufslager Magdeburg, persönlich Vergleichsverfahreu warenhandlung in Düsseldorf Fürsten- SERELgE. 2, Rege -BeE Haun g er Weise zu ergänzen und abzuändern: bis zur Erschöpfung des jährlichen zollbegünstigten Einfuhrkontin- } denken nit der Notwendigkeit, zum Ausgleih der Fehlbeträge Ueber das Vermögen des Wilhelm | haftende Gesellschafter: die Kaufleute | Ueber das Vermögen des Weiß-| wal 140. 1. Der in dem Vergleichs- des Vergleichs wird das Verfahren auf- T eits in das Miithe Zollgebiet wirksam blei t im Reichshaushalt, die sich durch die Auswirkungen der schlechten Henninger, Schuhmacher, Karlsruhe-] Friedrih Beß in Maadeburg, Stern- | warenhöndlers Vinzens Lobosinski in [termin vom 27, Juni 1930 angenom- e eeariSt U 108: F FAOO, Os 1. Jn der Position „aus 162 Mehl usw.“ der Liste B A in Die Ausführenden haben der Ausgangszollstelle die ihnen von | Wirtschaftslage hochgradige Arbeitssosigkeit einerseits, pas nabe L E E t end arts poae S E O E e Mae E ist am 30. Juni 1930 mene Vergleih wird hierdurch be- g S ine „Zollbehandlung“ die Angabe 6 RM für 1 dz (Roh- | der deutschen Behörde ausgestellte Kontingentsbescheinigung vor- uet E Sre L A e aiser )mitians j he: e Sine e B : i Í etage rd ewicht)" S i neuer Abgaben in H l ) Le zU } ; furies eröffnet. Als Vertemten person om 28 refciimerfabnct üge 10 Min., | Abwendung des Nonkurses -erdftuec | Vergleihs " wird das Verfahren auf- | Hu, Ae e (3420;] [en Sollsahe Weizenmehl (für 1 d eis M | Mle S outsche und die Französische Regierung sind darüber Dabei sind die Summen Mus ee E A i Mislióiem und ies eröffnet. Als Vertrauensperson ereleiGierfalaca aue Wbiiercbcme ) morden Moe Bi j e 5 s j Et L , ; S über die rbeitslosenversiherung in Höhe von etwa 194 Millionen 1 wurde Rechtsanwalt Dr. Rud. Knauß, 1 des Konkurses eröffnet ad Termin dite Machert in “Tien, Sacciece P Düsseidorf den 27, Juni 1930 wendung des Konkurses über das Ver- lags In Liste A ist hinter der Blas L E imes i Abonbe ir erlei agiewas Macs (ibe Steile S LGUs udo der einmálige Gewinn durch weitere Verkürzung der Steuer- Ste trahe, Be 114, E Verhandlung über den Vergleichsvor- j ist zur Vertrauensperson ernannt. Ter- Amtsgericht "Abt. E Möbel S N ggg Se wg En ufügen: dier DUMN A, Ot, GIRYE (Os E E dié ‘Zollbe tuna bés Véräkderten Sachlage anzupassen i fälligkeitsfristen bei der A Höhe von s E min zur Verhandlung über deni schlag auf den 25. Juli 1939, [min zur Verhandlung über d : V h L Tal s r Y S | Ie 7E S Odi F Aber, eilte, Ant aut ie Veragleichvorshlag wird bestimmt auf] 12 Uhr, vor dem unterzeihnet - | gleibsvorsl G i T eiten d | Gleiwitz. [34275] | i. A., 2. des Jgnaz Fischer, Fabrikanten 185 Zement 60 000 t It, Deckungsvorlage vom 13. Juni d. F. sicher keine Aussicht auf An- Mittwoh, den 23. Juli 1930, nath-] rit, Justizvolaît E S 95 Juli aas 0 Ube ree Tei L s Das Vergleihsverfahren über das | in Wangen i. Allg, ist durch Beschluß d„jp2) In Liste B ist hinter der Position „aus 230 gemahlener Sobald feststeht, daß die den Abmachungen zu I 2a und b zu- | nahme Im Reichsrat gehabt, #9 scheint nunmehr für die neue Vor- mittags 3 Uhr, vor das Amtsgericht | Nr. ‘131, Zimmer 111 a2, anberaumt. | geriht in Wiiten, Zimmer Nr. 18, an-| Vermögen des Kaufmanns Erwin | pom 30. Juni 1980 nach Bestätigung Malt“ folgende Position einzufügen: runde liegenden besonderen Vorausseßungen wegfallen, kann } lage eine starke Mehrheit gesichert. Die Ausführungen des Herrn Karlsruhe, Akademiestraße Nr. 8,| Zur Vertrauensperson wird der Bücher- | beraumt. Der Antrag auf Eröffnung | Stiller in Gleiwiß ist nah Bestäti- des angenommenen Vergleihs auf- aus 230 Portlandzement, Romanzement, Puzzolan- feder der Hohen Vertragschließzenden Teile diese Abmachungen mit | Reichskanzlers und des Herrn Reichsfinanzministers vor dem |o- TTT. Stock, Zimmer 246. Der Vergleihs-| revisor Eberhard Simon in M ra, { des Vergleih8verfahrens nebst seinen [ung _des Vergleihs durch Beschluß gehoben worden. i dement, Magnesiazement, Schlackenzement und der- Mirer Frist von drei Monaten kündigen, und zwar zum Ende des enanntén großen Reichsrat am 28. Juni, daß man sofort für en:raa und dessen Unterlagen liegen auf | Otto von Gueride-Straße 22. bestellt. | Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur | vom 2A. Juni 1930 aufgehoben. Amts-| Amtögeriht Bangen è: Allg, gleichen, mit oder ohne Zusaß ven Färbemitteln dritten Monats nach der Kündigung. Die Kündigung wird jedo Dedtung forgen müsse, wenn man nicht in eine schwere finanzielle der Geicbäf ie M des Amisgerid 18 2 f Die Schuldnerin Me an Sen Weetibuas Einsicht S Ea Dtrggne n nan af Ö p ericht Gleiwi b, de n 2. Juni 1930. en 30, Funi 1930. Ta taa T ungemahlen (Zementklinker, nicht vor dem Schluß des Monats wirksam, in dem die erwähnten und E Krise D An E E E E ‘arSTuye, den 50. Juni 1930. Ge-] beteiligten Gläubi ie di s itten, . Juni T U. 2. E grieße ujw. : i i fallen. ausseszing “der - mit anderen Men ZU See shäftëstelle des Amtsgerichts. A 3. Fracéniibórtón ‘Werle ae Tre An Die n en L Gun Ceteriibd Glei —— Wiésbaden. i [34288] gemahlen, gestampft 150 000 & As E e MiAietieadigen des S 20 Bebebans der Wirtschaftsnot die Ordnung des : aen Termin geladen. Der Antrag auf Ciwitz. [34276] | Das OEE L EMersetren über das 3. In Liste B_ is hinter der Position „aus 234 Porphyr- und | des Zeichnungsprotokolls zu der Vereinbarung vom 23. Februar | Reihshaushalts sei, hoben ihre Wirkung nit verfehlt. Er- Karlsruhe, Baden. [34251] | Eröffnung des Vevaleichsverfahren2 Das Vergleihsverfahren über das | Vermögen des asien Betonbau- Melaphyr\chotter usw.“ folgende Position einzufügen : 1928 auf der Zementverkehr angewendet leihtert wird dem Reichsrat die Zustimmung dur Ueber das Vermögen des Kaufmanns | nebst seinen Anlagen ist auf der Ge- | ApoId Be Vermögen der ledigen Franziska Sklorz | und Kunststeinwerkes Philipp Mehler aus 245 Leichte Steinkohlenteeröle, ein)chließlidh v 928 auf de! . eine Reihe von Verbesserungen gegenüber der alien Vorlage. er vegge E, Karlsruhe, Welfen- | shäfts\telle 32, Zimmer 89, zur Einsicht as VergleihEverfahen ber: das igen A N Ä ae S e vei EEs ting a s ölartigen Destillate aus Steinkoblenteerölen, z B. IV. ! Im Mittelpunkt steht nah wie vor die Reichshilfe der Beamten de: ‘wwurbe bouto: H L A EER MeichSve ( i e- | Bestätigu es erglei vo T avbtba ies 4 Uhr, das Bèralciliverfebra Le RE E E. E E des Kausmanns Ernst [hu vom 26. Juni 1930 aufgehoben. j 17. Juni 1980 auf ehoben. nd Ee Ie fog E 32 000 & artin sollen st wendung des Konkurses eröffnet. Ver- Das Amts8oeriht 4 0. Schaneider in Apolda, Bahnhofstr 14, | Amtsgeriht Gleiwiß, den 2. Juni | Wiesbaden, den 30 Juni 1980. E n : Bei x Inkraftsezung soll unb 6 geriht A. Abt. 19. ist nach Bestätigung des vorgeschla- | 1930. 6. V. N 15/30. 16 Amtsgericht. bt 8 (Eige 1 dz für B Si E Niet R e un ie : . V. N. . 16. y +8, igengewicht) ür leihte Steinkohlenteeröle ujw. vorge]e

E t E E T RERTS

idi, E Ser att ait derrn arte

. E R

-.

Vereinbarung soll ratifiziert und die Ratifikations- | oder, wie es genauer heißt: der Personen des öffentlichen Dienstes. obald als möglich in Paris ausgetauscht werden. | Sie swößt zwar auch jeßt noch: im. Reichsrat auf starke Bedenken; adet der unter II, 1 ? aber das Opfer, das man von den Beamten verlangt, ist niht Sen besonderen Be- | mehr so groß, und es ist niht mehr isoliert, da andere leistungs-

E U La S D t mit lata eut