1930 / 154 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- e ———— —— t Ap Llo Q A2 e ati Lo T5 L É Ls E eti 2G E F —— T —— Lw L

g

Mrveite Augolgenßenians Zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 154 vom 5. Zuli 1930. D : e :

om _——_—_— [ ] Éé eia bahn-Gesellschaft Banz am 31. März 1930. für das Rechnungsjahr 1929. Tod f . Kohlengruben: s

A. Abteilung Arenberg B. Abteilung Centrum-Morgensonne . ilung Brassert

Grundstückskonio . . …. + Kinderheim Kreuznath, Heilbad Salzig . « Materialienvorrätekonto: - Beteiligungen mnd Wertpapiere . . . . . a) Betriebsmatierialien Sa . e ei ige 48 078, D u 4 S. 1 S S A S «S M b) Materialien - Bürgichaften und Sicherheiten RM 1 114 997,71 des Erneue- . Sthuldner: rungsfonds 26 940,01 B S nas Gia D La Erneuerungsfonds (Spar- V A re CE m0. P fafsenguthaben) . . .. d oje E Pv Beteiligungen Kassenbestand der Haupt- fasse Ausstehende Forderungen

Hauptsumme

Verpflichtungen. Aktienkapitalkonto: a) Stammaktien Lit. A (Vorzugsaktien) b) Stammaftien Lit. B . c) 1 Namens3aktie Lit. C

S E

—— E —— ——-

aShenanig 9sjag Minecalöiwerte Uttieng

Vermögen. :

4

[33937].

Vilanz per 31, Dezember 1929.

R T S

Aktiva. S L «vas E s, Verlustvortrag 31. 12, 1928

16 860,10 Verlust 31, 12. 1929 «219797

Gewinn- und Verlu

unng über das Geschäftsjahr vom 1. Januar RM 5

- Dezember 1929. -TTL. Verwaltungskosten:

1, Provisionen, abzüglich des Anteils der Rück- versicherer und sonstige Bezüge der Agenten: Transportversicherung . . . 611 622,55 Senemaeicioring e e o « « 870 125.03 inbruchdiebstahlversiherung . 143 951,52 Glasversicherung 118 992,45 Wasserleitungsshädenversicherung 45 317,23 Aufruhrversicherung 444,29 Passiva. Sonstige : Se A Kreditoren . . 2, Sonstige Verwaltungskosten: Stammkapitalkonto » « « Transportversicherung | Es

320 208/44 321 96

T4 956 000|— 16 431 000|— 13 296 1539

RM 133 869 0644] 22 842 910/64 52 746 992/98 35 031 812/53 13325 732/13 1 520 148/73

259 336 661/42

RM

RM RM

* Einnahmen. D A. Sachversicherung. L Ueberträge aus dem Vorjahre: 1. Prämienliberträge: Transportversiherung . 670 475,75 rversicherung . . . . . 7656 364,— inbruchdiebstahlversiherung . 144 612,55 Glasversicherung 126 617,18 Wasserleitungsschädenversicherung 29 923,18 Ausfruhrversicherung pvr 2, Schadenreserven : Transportversiherung . . « 1821 976,— 294 567,—

E do Transportmittel . .

S S GS-0

Vermögenswerte, Bahnanlagekonto .

E m

Vorräte o D D 0 Debitoren . ú b S è

Banken und Posischeck, Scheds, Wechsel, Kassen . 19 058 07 Beteiligungen, Wertpapiere, Hypothekeu . . . 339 587157 Bürgschaften und sonstige - Verpflichtungen RM 35 972 401,12 G as feit

S S Wn

334 587 57 5 000

339 587157 Gewinn- und Berlustaufstellung per 31. Dezember 1929.

E f

* . . 427 734,48 e e + e Os inbruchdiebstahlversicherung . 66 185,47 Glasversicherung 62 293,74 Wasserleitungsshädenversicherung 13 761,05 TV. Leistungen zu gemeinnügßigen Zwedckten, insbe- | 2 224 680 3 952 723 sondere für das Feuerlöshwesen: a) auf geseßlicher Vorschrift beruhende . 4 989 085 b) freiwillige s 4 026 372 V. Prämienüberträge, abzüglich des Anteils der Rüdck- 590 649 versicherer: 9 505 655 R 4 8 388 Wasserleitungsschädenversicherun 116 734 Feuerversicherung . . « « « Auseahrversigherung Ÿ 8 9 422 Einbruchdiebstahlversicherung . , Sonstige s -- 3 Glasversicherung ,

1, Nebenleistungen der Verficherungsnehmer: Wasserleitungsschädenverficherung

pre rern s E burger ros mr M L . ( e m Finbruchdiebstahlversi N B. Unfall- und Haftpflichtversiherung.

Lern L. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre aus

Glas83versicherung ° C Maschi . 433 35260 Wasserleitungsshädenversiherung .- « « felbst abgeschlossenen Versicherungen (brutto): E S eig zruans V fl 3h fich 1, Unfallverficherungsfälle: | Utenfilien »„ « « Pee

968 959 Aufruhrversicherung- L i |

2A E, ; ; E s Geo 2A 256,57 | 1 043 951/90 Lai L bcs S Len a b) zurüdgestellt , 36 415,— | 260 671: | Waren 770 993/68

. 1, Prämienreserven: i j

J 713 A. Deckungskapital für laufende Renten:

12 553 509/61} 2. Uebershüsse . » . « « 1201463 a) Unfallversicherung . . i;

90 859 879/61 20 859A b) Haftpflichtversiherung . . „. 64 222,—

Y f B. Prämienrüdckgewährreserven . « 9 022,— Jun der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde die obige ; 1 genehmigt, die Dividende auf 714% festgeseßt und ab 2. Zuli zahlbar erkl; p GEnige Nen n, R A In der Zusammensezung des Aufsichtsrats is insofern eine Aenderung g . Prämienüberträge: treten, als Herr Direktor Osfar Friedrich in Wiesbaden und Herr Dr. A. Salom a) Unfallversicherung « « 249 196,— in Berlin verstorben find. Für Herrn Dr. Salomonsohn is Herr Dr. Eduard Ns b) Haftpflichtversicherung . . « 566 030,— Verlin neu in den Auffichtsrat gewählt. Die Herren Dr. Robert Pferdmen . Reserven für s{hwebende Versicherungsfälle: Köln und Dr. Carl Wuppermann in Düsseldorf haben ihr Amt niedergelegt, Eni a) Unfallversicherung . « « » « « 189 369,— für fie is nicht gewählt worden. b) Haftpflichtversiherung « « » « 975 043,— Essen, den 1. Juli 1930. . Prämien für: Der Vorstaud. 1, Unfallversicherungen: E S L E T : eer: a) selbst abgeschlossene b) in Rückdeckung übernommene . Hastpslichtversicherungen: a) Jelbst abgeschlossene . . . «. 1971 841,39 b) in Rüdckdeckung übernommene 66 470,36

Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . . .

. Vergütungen der Rückversicherer für:

1. Prämienreserveergänzung gemäß § 58 V, A. G,

2. Eingetretene Versicherungsfälle

3, Sonstige Leistungen C. Gemeinsames.

. Vortrag aus dem Geschäftsjahr 1928 . . „„« 1, Uebershuß aus der Sachversicherung . . «. « 2. Uebershuß aus der Unfall- und Haftpflicht-

versicherung . . . Kapitalerträge: E e s t a I . Gewinn aus Kapitalanlagen: Kursgewinne auf Effekten: a) realisfierte s Da E = 62 . Aufwertung Haus München . Sonstige Einnahmen . .

Schulden, Aktienkapital . . . . s e. 83 615 000|— Obligationsanleihe . Es . « « | 39346 658/09 t ch S: 6 p E: d a é A Amortisationskonto: E Cas

b) Ueberweisung . .

Gewinn- und Verlustkonto: Betwinnvortrág per 1,1. 10W. c ec Ueberschuß aus 1929 . .,

Bürgschaften und sonstige Verpflichtungen RM

Fenuerversiherung . - - Einbruchdiebstahlversichherung . 62 249,— Glasversicherung 38 228,39 Wasserleitungsschädenversicherung 6 860,— Aufruhrversicherung W

d Prämien abzügl. der Rückbuchungen:

. 45 306 Transportversicherung . . , 1 0004 a

68 250 86 208 805/24

Steuerkonto . . Io ee

. e * EE O

2'712 555 : ¿osles

T2951

2 19797

E A F 2 197/97

[33929]. 2 19797 Tilia, Grundstücfsverwertungs-

Aktien-Gesellschaft. E R S E B E V R T R I E E o f E [33973]. Abschluß

für den 31. Dezember 1929. _

1 673 168 ————————— L B p

72: Aktiva. RM S

A E Grundstüde 62 229/40

Gebäude . « 500 675/80

. . 30 566 627,36

* » » 13408 899,48 43975 526/84

Haben.

Aktienkapital . .. D S e ° Bergschädenbewertung . 0

0: Q 0 E S 6 * D E P

. . 3693 220,40 . . 2429 200/85

S 7E O E

6 122 421

N a Ho do jut

E E. s S a Abe uon S Hypotheken und Restkaufgelder Bürgschaften und Sicherheiten RM Gläubiger:

a) Rükständige Löhne . . . . s b) Beamtenguthaben und Unterstüßungskassen. c) andere Gläubiger . . . 9, Rüständige Gewinnanteil- und Zinsscheine « . 10. Entwertungs- und Erneuerungsbestand . « + « E. Dent. c mm mo

39 Einbruchdiebstahlversicherung . . 3992 j Glasversicherung

14 997,71

259 336 661/42 Haben,

+

Gewinu- und Vexlustrechnung.

RM T7 932 2444 13 408 899/48

Soll, 300 000

650 000 50 000

1 000 000 122 897 318 785 100 000 480 864 343 954

54 240 56

10 230 917

00 4

©

1 269 667 574 245 16 026 909

S S-W: E

I T)

Getvinnvortr. p.1.1.1929 | 3693 220/40

Bruttoiïber- 3 770 344 [78

7463 565/18

7134 15 022 2 332 2 211 632

. . . . . . 1

Produktions- und Verwaltungskosten

Abschreibungen (Ueberweisung) . . .. Gewinnvortragp.1.1.1929 3693 220,40 Veberschuß aus 1929 , 2429 200,85

T T

17 8704

1154 29 685 12 553j

Erneuerungsfondsfonto T Spezialreservefondskonto . Bilanzreservefondskonto . Erneuerungsfondskonto I | Bani R. - + Verpflichtungen in laufender c Kleiderkassenguthaben . . Hinterlegte Bürgschaften in barem Gelbe

Nicht abgehobene Dividende Ueberschuß laut Gewinn- und Verlustrechnung « 13 849

Hauptsumme | 2 438 441/69 B. Gewinun- und Verlustrechnung.

Ausgabe. RM D Verlust aus dem Vorjahr 507/89 Betriebsausgaben

749 604,54 Hiervon entfallen: auf den Erneue- rungsfonds . 115 036,68 bleiben reine Betriebs8aus- U S Abführung an den Erneue- rungsfonds: a) Erlös aus dem Verkauf von Altmaterial

2 979,23 b) Rücklage für 1929

S

6 122 421

97 463 565/18

Düsseldorf, den 31. Dezembex 1929,

Der Aufsichtsrat. W. Rudeloff, Vorsihender. Der Vorstand. H. Späth.

Der Aufsichtsrat seßt sich wie folgt zusammen:

a) von der Generalversammlung gewählt: Herren Wilhelm Rudeloff, Hamburg, Vorsißender, Franz Koenigs, Köln, stellvertr. Vorsißender, Dr. jur. Ludw. Hogretwve, Bremen, A. de Fongh, London, W. C. Knoops, Haag, Jacques Sonneborn, Hamburg, Leo Stern, Hamburg;

; b) vom Betriebsrat entsandt: Herren Wilhelm Jahn, Düsseldorf, Hermann Knopfe, ‘Berlin. Der Vorstand. H. Späth.

Soll. Gewinn- un d Verlustrechnung 1929/30.

RM [H 8 306 370|—}| L. Vortrag aus 1928/29 ,

461 352/81 22 014/99 100 000 2-398 313,38

Debitoren « E a Hinterlegungen

2, Haftpflichtversicherungsfälle: S) E «¿ees » 6 9e o. 0dÉ S6 I b) zurückgestellt D e. S §0 424 755,—

83, Laufende, in den Vorjahren nicht abgehobene Renten:

a) abgehoben ,

b) nicht abgehoben . . .. j

IT. Zahlungen für Versicherungsfälle im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versicherungen:

1, Unfallversicherungsfälle: . 460 235,46

a) geleistet . 109 607,—

1. Abschreibungen . » « -

2, Neingeiwinn .. o. 1 069 341

612 3 381

a8 2 BSITE

I

| Passiva.

806/39 | Aktienkapital . T e 2 A | Kreditoren . Bilanzüberschuß

117 289 27 793,50

1 000 000 100 000 1 256 565/50 41 74788 2 398 313/38 Gewinn- und Verltuftrechnung für den 31. Deze:nber 1929. a) geleislet . . «s 1 236 0

b) zurüdckgestellt . . « . 634 078,— | 1 095 814/72 18 | Soll.

; " R . " A | Abschreibungen . - ITT Se E, fie in Rückdeckung übernommene | Handlun gsunkosten l. Eingetretene Versicherungs fälle: Bilanzübers{huß A. Unfallversicherungsfälle : E ao os D) E «e 6+ 6.6 Haftpflichtversicherungsfälle: e E b) zurüdgestellt . . 2, Sonstige Leistungen IV. Rüversicherungsprämien für: 1, Untallversttherung « « » « 2. Haftpflichtversicherung V. VSerwaltungsfosten: 1, Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2. Sousige Verwaltungskosten « - + « - o 0 o VI. Prämienreserven: 1, De&ungskapital für laufende Renten: De Eu A «e » a Cp o b) Dal bileWersicherung « - o. o. 2. Prämienrückgewährreserven « « « » « 8. Sonstige Réerven und Rücklagen » - VIT. Prämienüberträge für: L G s ov 2, Hastpflichtversicherung VIIT. Gewinn (Unfall- und Hastpflichtversicherung) C. Gemeinsames.

G *J

815 226

Widckin g’ sthe P E June E EaRparie Aktiengesellschaft, nster i. W. Nechuungsavshluß am 31. Dezember 1929.

RM H

[33595]. L S e“ 569 842

b) zurüdgestellt : . Haftpflichtversicherungsfälle

1 164 412

RM |2 7837 500|—

Vermögen. Konto der Aktionäre: 75%, rückständige Einzahlung auf RM 10 450 000,— Aktien S D. 0.4 9 Werksanlagen und Besißungen: Vesta L LT ias w a a A Zugänge in 1929 Hiervon entfallen auf Werk Neuwied . 2879 024,46 1928 sind bereits gebucht .. . . ,. . . 420709 so daß im ganzen « 83 093 331,55 bei diesem Werk in Zugang gckommen sind.

t E 5% 64 856/50 441 269/78 41 747|88 547 874/16

- 2 L60510

158 472,02 } 1 427 982

L I

Deutscher Lloyd Bersicherungs-Actien-Gesellscha

Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva, L. Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- s T. e S —ch Se ZREON 5 n 6 . Hypotheken und Grundschuldforderungen Uebers 58 810,93 V. o ch2 ebershuß . . .. . .. V. Beteiligungen an anderen Verficherungsunterneh-

Hauptsumme Uen e

. Guthaben: Einnahme. ; * ç ç Velitibdeinc E L 1, bei Bankhäusern, Sparkassen uswv. 1 675 494,13

: bei Verbänden . . . 126 917,49 g e a des Erneuerungs, 2. bei anderen Versicherungsunternehmungen aus | Erlös aus dem Verkauf dem laufenden Rüdckversicherungsverkehr . .

von Altmaterial 2-979 23 os E Zinsen und Mieten . . Siamm TIO 31518 mi its n i Generalagenten, Agenten und Vorstehende Bilanz ebenso die Gewinn-| IX. Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben . - : * und Verlustrechnung habe ih mit den .+ Inventar und Drucksachen Y E x D“ ordnungsmäßig geführten Büchern über- . Sonstige Aktiva einstimmend befunden. Dessau, 3. Mai 1930. : Hermann Wiegleb, von der Anhal- tischen Regierung vereidigter und vöffent-

17 202000|— 4 416 459 16)

2038 311/75

49 972,—

22 386,— | Haben.

Vortrag aus 1928 Ueberschuß auf dem Waren- fonto

RM 72 358 | 99 595 01

2 887 ü

RM [N

79.6% D D P S E

¿1 088 B, 412 758 277 532

19 597,69 21 483,—

_ Ah Ls E

21 618 459 47 265

21 571 194 1 450 194 14

41 080 83 113

#0 9 0.9.7... D D M

Abgänge in 1929

196 552/62

29.

20 121 000

3 278 776 45 644 24 112

2 024 455

C. F. Windisch A.-G. Kammgarnspinnerei.

[33968]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Ot «ea

Halb-, Fertigerzeugnisse und Betriebsmaterialien Kassen- und Wechselbestand . . . Wertpapiere . . Beteiligungen Mle s n Bürgschaften . Schuldner: Banken u. Debitoren (Bankguthab. RM 3 501 181,29) Vorschüsfe an Tochtergesellschaften bezw. befreundete Gesellschaften A Forderungen aus Warenlieferungen und Voraus- ZaMUngen i LICERONER » = po o m2 Konsortium für Wicking-Aktien: Vorratsakftien RM 335 000,— zu 80% , „5 Vollgezahlte Aktien zu 100%, „ch5 25% Einzahlung auf RM 10 450 000,— Aktien

17 372 81 029

Î | | TeichwolframsDorf, 31. 12. 1 j

° 568 337

122 690 691 028/39

. B N E E E E E e E O s E 0.

L

1 054 768 289 142

114 Ma - » « « « 2090 988,11 2 182 474,11

1 802 411 1 343 910

0 ck50

217 075

113 455 Aftiva.

Warenbestand 4 Debitorenkonto . «: «e Postscheckonto ° TTCLICTITONEO «q o. Hypothekenaus3gleichsfonto Haus- u. Grundstücksfkonto

786 211,— Abschrift

728 842 61 545 531 42 ° 367 07 . 18 000 102 375 21

2 104 099

7 619 392

46 046 17-658 47 383

6 412 2 962

9 374

30 000 321|—

20 972 281107

6 821 220

111 087

2 403 124/8616 843 738

. .

578 dts : 15 211— | 771 000 E Regreßfkonto . 200 000,— - Abschrift . . 75 000,— | 125 000

Maschinenkonto 540 025,02

827 390 81 029

268 000 500 000 2 612 500

Ausgaben. A, Sachversicherung.

Passiva.

3 380 500|— Aktienkapital . .

. Schäden:

222 419

f E D A I E S R A SE 2 e aae Aen E R: ne

Verpflichtungen, Stammaktienkapital Vorzugsaktienkapital Grundbuchshulden

Geseßliche RNücklage Rücklage Avale . Bürgshaflen « « ch «

91 486,— 2 090 988,11

2 182 474,11

Laufende Bankkredite und Kreditoren (darunter Akzepte

S Langsrislige Darlehen, « «o e Sonstige Gläubiger . .

Gewinn: Vortrag aus dem Jahre 1928 Gewinn des Jahres 1929

248 604 2/037 023

53 555 T26

30 000 000 1000 000 2 289 290 1 884 781 1 000 000

6 702 C84 6 241 880)

2 152 061 2 285 628

653 5655 726

Gewinn- und Verlustrech{nuug für das Jahr 1929.

Abschreibungen . . A M Gewinn: Vortrag aus dem Jahre 19288 „.,. Gewinn des Jahres 1929 G

Haben. Worinag 016 bent Jahre 10W ao a

Betriebsüberschuß aus Zement, Kalk, Mergel usw. . ;

Das aus dem Aufsichtsrat saßungsgemäß aus

mann Wilhelm Westhoff, Wanne, wurde Herr Bankier Eugen Vandel, Düsseldorf.

Die Generalversammlung am 27. Zuni 1930 10% festgeseßt. Die Auszahlung der Dividende ab

RM [D

248 6048 2 037 023

RM |

D 1450 194/14 2 285 628/12

lih bestellter Bücherrevisor.

Die Generalversammlung der Alktiog näre unserer Gesellschaft hat den vor- stehenden Rechnungsabshluß am 31. Mai 1930 genehnigt. Gleichzeitig hat die Generalversammlung beschlossen, den sich ergebenden Ueberfchuß von 72 768,39 RM wie folgt zu verwenden: a) 507,89 RM zur Deckung des Verlustes aus dem Vorjahre, b) 58 610,93 RM als Rücklage in den Erneuerungsfonds, c) 9 000,— RM als Gewinnanteil auf die Vorzugsaktien von 300 000 RM, d) 4 649,57 RM als Vortrag auf neue Rechnung. Die in der Generalversammlung der Aktionäre am 81. Mai 1930 aus- geschiedenen Mitglieder des Aufsichtsrats: 1, Frohn, Finanzdirektionspräsident, Dessau, 2. D. theol. h. c. Lohmann, Präsident

. Kapitalreservefonds ( B. A. G)

D. S. E S

gemäß § 262 H.-G.-B., § 37 . Grundstücksentwertungsfonds : «77 . Prämienreserven: S 1. Deckungsfapital für laufende Renten: áà) Unfallierfitherutng .. »

. Prämienüberträge:

. Sthadenreserven:

r

b) Hastpflichtversicherung . « » « 46046,— 2. Prämienrückgewährreserven . . , 17658,— 3. Sonstige Nileiven und Rücklagen 47 383, 1. Tran3portverjicherung. . « « » « 617322,— E m 823 146,— 3. Einbruthdiebstahlversicherung . « , 171 335,— 4, Glasversicherung « » « 124 681,— 5. Wasserleitungsschädenversicherung . 36 634,— 6, Aufruhrversicherung ° 7: Uniseillversitheumng . ¿e o.» 8. Haftpflichtversicherung

» 50,— « 249374 . 578 016,—

1. Transportversicherung . . « , 2, Feuerversiherung « —-. 83. Einbruchdiebstahlversicherung .

1319 032,— 334 779, 40 263,—

A. Trans3portversicherung, einschließlich Schaden- ermittlungsfosten aus den Vorjahren und im Geschäftsjahr, abzüglih des Anteils der Rück- versicherer:

a) gezahlt

E: Wee D E D E D

b) zurüdckgestellt

. Schäden aus den Vorjahren, einschließlich der

für

euerversicherung RM 19 364,21, für Ein-

bruchdiebstahlversiherung RM 3469,14, für Glasversicherung RM 612,13 und für Wasser- leitungs\chädenversiherung RM 260,— be- tragenden Schadenermittlungskosten, abzüglich

des Anteils der Rückversicherer:

6) E: E e o Einbruchdiebstahl s a es as Wasser D. 9:0. S . Aufruhr N

b) zurüdgestellt : MEUEL sw S Einbruchdiebstahl R

. . . .

195 460,98 29 071,53 20 119,17

2 564,96 63,90

77 415, 15 476,— 11 362,—

3 246 978 1319 032

erfolgt vom 1. Juki 1930 ab bei: 1, Darmstädter und Nationalbank, K. a. A. Verlin,

2. Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin. und bei den Niederlassungen Orten: Münster i. W., Essen, i Osnabrüdck, Hinsberg, T & Comp., K. a. A., Düsseldorf,

der zu 1 und 2 genannten Banken an den Duisburg, Köln, Bielefeld, Ahlen i. W. und Barmer Bank-Verein und den Niederlassungen Münster i. und Ha J. F. Schröder-Bank, K. a. A., Bremen, - Bankhaus A. Spiegelberg, Hannover,

Bankhaus Julius J. Mayer, Berlin W. 56, Dresdner Bank, Filiale Münster und Beckum i.

D D 2 D R o

—_—

Münster i. W., den 28. Funi 1930. Der Vorftand, Dr. Phil, h. 6. N.

mm i. W.,

9

u Hompel,

3 735 822/26

248 604/86 83 487 217/40

3 735 82226

| sheidende Mitglied Herr Kauf- wiedergewählt. Ferner wurde neugewählt:

hat ‘die Dividende für 1929 auf züglih 10% Kapitalertragsteuer

Bank des Berliner Kassen-Vereins (nur für n Bco T S, O, ranzösische Straße 33,

Beckumer Spar- und Darlehnskassenverein, e. G. m. b. H., Beckum i. W. . Hauptkasse unserer Gesellschaft, Münster i. W., Bahnhofstr. 2.

a. D. des Landeskonfsistoriums, Han-

nover,

hausen,

Dessau,

von 2 Jahren.

3. Dr. Baller, Oberbürgermeister, Nord- 4. Bankdirektor Konsul Bomke, Magde- 5, Miässterpräsident a. D. Dr. Knorr, wurdeu wie folgt wiedergewählt. :

a) die zu 1—3 Genannten au

Dauer von 3 Jahren, %) die zu 4 und 5 Genannten auf die

f die ‘Dauer

4. Glasversicherung s 5, Wasserleitungsschädenversicher1 ng 6. Aufruhrversiherung . . . ., ; T. Nujallvexliherung .. . . .. W 408,— 8. Hastpflichtversiherung . . . , 1080 316, Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen Sonstige Passiva, und zwar;

1. Hypotheken é ° ° 2. Nicht abgehobene Dividende . ° .

36 416,— 7755,— 800

2 987 769 VAL S VIII, 530 322

945

83. Guthaben der Agenten . . « 90 555 J 4; Verschiedene Gläubiger . . . 65 925 687

E. Sei S A, f é 728

Zum Vorsißenden des Aufsichtsrats wurde Herr Finanzdirektionspräsident Frohn, Dessau, und zu dessen Stell- vertreter Herr Kreisdirektor, Geh. Reg.- Rat Pietscher, Ballenstedt gewählt. Die Zahlung des von der General-. versammlung beschlossenen Gewinnanteils auf das Vorzugaktienkapital erfolgt durch die Deutsche Bank und Disconto-Gesell- {haft in Berlin und deren Zweigstellen. Dessau, den 28. Juni 1930. Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft, Die Direktion. Koch. Uflader.

1929 der Deut

den Schluß des Gesch mark 111 087,— einge

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und

Berlin, im Juni 1930.

Trenhand- Aktiengejellschaft.

Heyer. Berthold.

12 929

i Verlustrehnung zum 31. Dei Deutscher Lloyd Versicherungs-Actien-Gesellschaft, Berlin, haben wir j und bestätigen hiermit gemäß des von uns erstatteten Berichts deren Uebereinstin"

mit den Geschäftsbüchern bezeihneter Gesellschaft.

Die in die Bilanz der Deutscher Lloyd Versicherungs-Actien-Gefell\(

Wilhelm Behne,

i 1901

ästsjahres 1929 unter Pos. IV mit dem Betrage von N 1ari 1 ingestellte Prämienreserve is gemäß § 56 Abj. 1 des Gesett die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12, Ma

i berechnet. Diplomversicherungsverständiger und Mathematiit!

(Fortseyung auf der folgenden 2!

E S e Aufruhr

705 800,—

105 748

Schäden im Geschäftsjahr, einschließlich der für Feuerversicherung RM 36 608,86, für Einbruch- diebstahlversiherung RM 7420,50, für Glas- versicherung RM 7325,19 und für Wasser- leitungsschädenversicherung RM 1910,55 be- tragenden Schadenermittlungskosten, abzüglich des Anteils der Rüdckversicherer:

a) gezahlt: Feuer

. 996 078,90 110 080,73 242 045,88

91 788,98

Einbruchdiebstahl . . Glas . . . .“ . . .

Wasser .

Aufruhr b) zurüdgestellt: Feuer Einbruchdiebstahl A. ca Wasser . Aufruhr IL. Rückversicherungsprämien: Transportversicherung . . Feuerversiherung . . . .. Einbruchdiebstahlversicherung Glasversicherung Wasserleitungsschädenversiherung Aufruhrversicherung . « « « ch «

,

257 364,— 24 787,— 25 064,—

7 050,—

,

1 439 994

314 265

1 521 154 1 397 559 136 255 46 461

4 797

2 124

1 754 259

T. Steuern und allgemeine Verwaltungskosten TT. Hausunkosten . . . TIT. Zinsen . IV. Kursverluste :

a) buchmäßige Kursverluste auf Effekten DE TORIe MSICLIUE « è des o 0 8

D S Ee. S

m S. S: S S E 0: P E

21 978/93 41 516/12

55 829/27

V. Abschreibungen . . T Wt e 6+

E D. E

Berlin, den 6, Juni 1930. Willy Schöbe.

Der Vor si Helmuth Büsch. Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden Herr Kommerzienrat Gustav Hardt.

Eugen Gorgot. Verlin, den 28. Juni 1930,

Der Vorstand. Helmuth Büsch.

Willy Schöbe, Vorsißender.

[34936] :

Unter Bezugnahme auf unsere Ver- öffentlihung vom 17. Februar d. J. verlängern wir die Frist bis zum 31. Oktober 1930,

Max Bure: S Comvp., jeßt Deutsche Niles erke Aktiengesellschaft, Berlin, Lindowerstraße 20a/22.

34946] f ermania, Lebens - Versicherungs®- Aktien - Gesellschaft zu Stettin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Freitag,

den 25. Juli 1930, vormittags

10 Uhr, in den Geschäftsräumen der

Gesellshaft zu Stettin, radeplaß 16,

stattfindenden Generalversammlung

72 875/07 72 225/43

Abschrift . . 54 025,02 | 486 000

Fabrikeinrihtungskonto

107 035,33 - Abschrift . . 10 735,33 96 300'—

Jnventar-u, Werkzeugkonto

12 776,87 : Abschrist . . 2276,87 10 500

20 972 281/07

and. Bernhard Lucae.

Bernhard Lucae.

[34947]

Germania, Lebens - Versicherung®8- Aktien - Gesellschaft zu Stettin. Nachdem die Frist für die Ein-

reihung der Papiermarkaktien unserer

Gesellshaft zum Umtausch in Reichs-

markaktien abgelaufen ist, werden hier-

mit sämtlihe Aktien für kraftlos er- klärt, - welhe innerhalb der Frist nicht bei uns eingereiht worden - sind oder die zum Ersaß durch neue Aktien er- forderlihe Zahl nicht erreihen und uns niht zur Verwertung für Rechnung der

Beteiligten - zur Verfügung gestellt

worden sind. L Die an Stelle der für kraftlos er-

klärten Papiermarkaktien auszugeben-

den Reichsmarkaktien werden durch

Gewinn- und Verlustkonto: | Saldo per 31. 12. 1928 | 164 802,85 |

Verlust 1929 39 409,21 204 212 06

4 088 128 37

Passiva. a R Bankkonto .

Kreditorenkonto . « . Steuerrückstellungskonto

500 000 2761 022 81 792 275 09

34 830/47 4 088 12837

Verlin, den 31. Dezember 1929. Mechanische Feinweberei Adlershof

Aktiengefellschaft.

(Unterschrift.)

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

eingeladen.

Debet.

Abschrift auf:

Grundstüdsfto. 15 211,— Maschinenkto. 54 025,02 Fabrikeinrich-

tungskonto Inventar u Werkzeugkt Regreßkonto

10 735,33

o. 2276,87

157 248/22

3 108 353

Tagesordnung: -

1. Vorlegung der Gewinn- und Ver-

(uftreGnung sowie der Bilanz für

mg veadd 1929, des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats, : Ï

. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der vorgelegten Gewinn- und Veriustrehnung und Bilanz.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichts rats.

Stettin, den 3. Fuli 1930.

Der Vorstand. Klein.

öffentlihe Versteigerung verkauft. S

Die Versteigerung findet am 19. Juli 1930, vorm. 9 Uhr, . in den Geschäfts- räumen unserer Gesellshaft in Stettin, Paradeplaß 16, durch einen Notar statt. Der Zuschlag erfolgt vorbehalt- lich der Ege a erforderlichen Genehmigung des Aufsichtsrats.

Zuglei seßen wir zur Stellung von Anträgen auf Ausstellung von Genuß- sheinen eine Frist bis zum 10. Oktober 1930

Stettin, den 3. Zuli 1930. Der Vorstand. Klein.

75 000,— 512 88753 50 282/64 720 418/39

DL ——

Untollenlonto . » . » « Sdeuerlontò «o -.

Kredit. Warenkonto Skontokonto . Verlust 1929 .

679 655/30 1 353/88 39 409/21

720 418/39

Verlitt, den 31. Dezember 1929. Mechanische Feinweberei Adlershof Aktiengesellshaft.

¿ (Unter\chrijst.)