1930 / 158 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

€& -

Zweite Anzeigenbeilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 10. Juli 1930, S, 2, Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 158 vom 10. Juli 1930, S, 3,

eo T f

. s . - 35364]. e 435884]. L Gold- und Silberscheide- Anstalt ; 5. der dann verbleibende Rest wird, soweit nicht die Ge Arensröhren-Aktiengesellschaft » [35376] t 53 E E E Â n h ht neraly 66]. 33522 376]. [31313] [35389]. gishe Kleinbahnen, Elberfeld. |Orthopädische und Chirurgishe Fu-| Stuttgart-Untertürkheim A.-G. anderweitig darüber verfügt, als fernere Dividende Ton S m 31. Dezember 1929, | [33522]. Hamburg. Vilanz per 31. Dezember 1929, it 4 Si ie- Vilanz zum 31. Dezember 1929, ‘dustrie Actiengesells@af Vilanz auf 31. Dezember 1929. aktionäre verteilt, jedoch mit der Bestimmung, daß aug El jilanzkonto am 2. Ses E Gewinn- und Verlustrechnung 3 - : R E ae M R Ut l-Bortitos E N t 7 Königsee/Th. Uri “m | Verteilung gelangenden Betrage die Stammaktien im Vert Vermögen. per 31. Dezember 1929, « Immobilien 115 gg! L | Grundstüde und Maschinen 106 066/39 Gewinn- und Verlustrechuung Aktiva. : RM [5 Bilanz per 31. Dezember 1929. h tva. L LD ! E Höhe auf dieselben tatsächlih geleisteten Einzahlungen U x und Postscheck. « - 1 323/79 E L Mobilien ° 9 11 8613 E 814/50 für 1929. Anlagewerte: Grundstüde ei Rllieiorrat. . 1 740|— Die Bildung von Sonderreserven, #ie zur Verfügung des Aufsichtsrats eln alle 326/60 | Verlust i l 9 “zool12 i S D |% | Rerlu 999 ———— E E RM [D | Kasse und Postscheck 891/82 if im Gesellschaftêvertrag vorgesehen. \ rats gestellt) jjelktenkonte : erlust im Jahre 1929 . ., 582 Verkaufsapparat 73 000|— | ® E ca A . L E R körper, elektrische Streden- Patente, Modelle und Li- j | Warenvorräte . . 1836865 Die Gesellschaft verpflichtet si, in Berlin, Hamburg und Hany P ia and Ziegel- j Bilanz oe 31, Dezember 1929 D E E L | Ls SrOE gs, ausrüstung, Wagen, Werk- Es a b i E Dane anes - R LTEO Stelle zu unterhalten und jeweils bekanntzugeben, bei der die Einlö, ei S 69 221/15 Aktiva O n E S .. _— Es E i 40 000|— Vortrag D Une Soclgas inri 2 2 P U, 2 b L ck “0 S 2/05 ï i ; Semi e : Sig Lan * v | L. 9 s 0UR “151i omnlo E Ó statteinrihtung u. Werk asse u. Nachforderungen /40 | Anlagen ck Gewinnauteilscheine, die Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen, dio gl rordefonto - - S 000 Kassenbestand, Postscheck- und ——————— Ie] G o op ooo 106 870/89 | Ueberträge a. d. Vorjahre:

zeuge, Mobilien . . « [12 686 893 10444740 | Bank. .„ = « + ____14/— von Bezugsrechten sowie alle sonstigen von einem der Gesellschaftsorgane beit t indstücksfonto 52 700|— Depotguthaben 660 440 315/80 146 870/89 | 8) Prämienüberträge für E. e 0A Verlustvortrag per 31. 12. 1929 | 49 339/97 | Aktienkapital 90 000|— Delwerke Ernst Schmidt A. G. i, L. eigene Rehnung . . j

Bau befindliche Anlage 98 582 : TS R A . 7, die Aktienurku Naß j : ) E E E ay E 382 224 Stammaktien A 60 000|— , 43 14074 Z Die Déivontoa Ler leßten 5 Geichästäjahtre veteueen Nt, werbe h jebäudekonie i 6 thef 95 000! b) Schadenreserv E Kasse E 6 227 Vorzugsaktien « | . i Passiva. E auf ein Stammatktienkapital von RM 3 780 000 und 1929 15%, auf ein Etac k P fonto s 36 600|— 50 000 A A Y 126 308/77 Gewinn- und Verlustrechnung 1926. / E G, Is Wertpapiere + - o 15 203/12 | Reservefonds . . . . C (as c 25 000|— fapital von RM 5 040 000, ferner je auf RM 15 090 Vorzugzgtz Mi aj darlehen 60 421 50 Ó z L E ——————— E CIRUNA .

R ? L | E etri y N s /0 3ugsaktien. ck yothefendarle) j Passiva. Saldo: Neue Rechnung 7103 | ch a | Prämieneinnahme abzügl. Schuldner « « G 77 221 Gewinnvortrag 1928 | E a4 17 544167 | Die Bil Pyporyr 15 763/45 i; ¿ : 1 Vortrag . 37 361/18 Mer: : L LLLEES i E S a Vie Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung per 31, D (ßenstände - *-- Feinciibidaitmmi la | ALTTIEULAI dal 50 000 j 36135 | „„ Nistorni . . 362 075|— 13 266 352/27 | Sewinn 1929 MEEEE e þ e weras ae ie M 10/26 lauten wie folgt: © lebe D G L EE Sa F 440 315180 | Abschreibung. 86635 | Vermögenserträge: Zins- O! j 2 N E F © 3 L 2 & 9 E G: S 20 . E n 104 447 40 | Reservekonto . . » i 5| Bilanz am 31. Dezember 1929. Ii Arensröbren AktiengetsGa E Gewinn- und Verlustkonto 1929. Unkosten S j e einnahmen 7 846/47

Passiva. : g 4 S en. M E Gewinn- und Verlustrechnung 43 140/74 Schuld ial Suhrmann. F A 70 ooo Gesamteinnahme: | 409 622/20

Aktienkapital : Stammaktien 4 5 V i y M [A + 29, - L Ÿ ermögen. RM N L ) „nkapital e S j : L T 3 500 000,— per 31. Dezember 19 Gewinn- und Verlustrechnung Fabrikanlage: Wert am 1. 1. 1929 . , 1008 7s S §y N othetenk nts 111060099 | =——=——— | Gehälter und Löbne . . 83 922 Ausgaben.

Vorzu RNM x H A ap 9 991). i E P 208 : sfto. 65 75485 [35340]. Betriebskosten und Ab- Verlust s: 0 S M 39 990 /— ry . ailen . 8.800 000,— | 7000 000l-—| WbiGcelbunaen. ...__ FRO Gon, RM |95, : Bugänge in 1929. , ¿#6 65 890/54 ne 16 Vilanzkonto am 31. Dezember 1929, | {reibungen . . . . . | 270710 S1 Betrie 300 26 Schuldverschreibungen . 173 400 Sein 1. a4 799/40 | Unkosten und Steuern . « « [26 545/21 , Ï ; 1 900 965/73 ulde 2 E | Ben Derlin » « e 196 118 Oelwerke E ; O 2 E Ee a e 260 E S G A | | Abschreibungen , « « - « « | 4621 90 | Abschreibungen e O 355 275/37] 1 z4 Reingewinit » seat timpi n] Aktiva. RM [H | Saldo: Neue Rechnung . 7 elwerke Ernst Schmidt A. G. i. L. Gen GUE raOy agu M ggremee: 9 421/36 | Saldogewinn « « «“+ 21/84 | Utensilien-, Pferde- und Wagenkonto A 435 056/49 | Grundstücke und Gebäude: 550 758/53 | [31314] lertegriiee E s E Schuldverschreibungs3- Beit «o e os «T C 31 188/95 | Reederei G G ° 93 050/70 Gewinn- und Verlustkonto Vortrag . 270 000,— —/- 1 A E S E | 9 a O S i f 28 77968 am 31. Dezember 1929. Abschreibung 10 000,— O «up 550 758

4 c

Bilanz per 31. Dezember 1927. eigene Rechnung:

A 553/50 9 121/36 Haben ; - Mietcdadietos 20 a) Vorjahr . 13284,05 Heimfall-, Abschreibungs- L : . ! : E | / 121 830|38 Maschinen: 550 758 dstü i ;| b) Red - : und Ecneuerungsfonto . | 2945 447/53 | Königsee/Thür,, den 2. Juli 1930. |Bruttoergebnis . . . [31 188/95 Abschreibung für 1929 16 012/62 Ausgaben, Vortrag . « 188 000,— Weener, den 5. Zuni 1930 s ) aren ia E E N 814/50 s E .16 503,95 29 788 Spezialrücklage Velbert- Der Vorstand. O. Bo. Stuttgart-Untertürkheim, 7. Mai1930. | Juventurbestände?) , . a Reparaturenkonto « « » » 14 722/73 | Bugang1929 23 432,55 Vuddingfabriken B ao 40045 M] tes. 5 252 S 1 602/94 Der Aufsichtsrat. M. Bo. Der Vorstand. . [35828] en eis 5 M eneralunkostenkonto « g 5 19 S5 System A J. Polak A -G P Sees eins! E äubiger « « « « « « « 13109 598/30 | R T E M E E I S, : Vbihreibungen - - + . « 234 ; s 9s p Das ) 8708 Er g L Li G] F FFÉAOGI, Prospekt Schuldner: “l 5 P und Abgabenkonto| 16 839/17 | Abschreibung 25 432,55 W. Popkes, de Vries. Kavital D oool| Srovijionen abzügl, der

13 266 352127 ; : eingewi Se 6 714/49 | Einrichtung: E E S E E | e ooo L Nl Anteile d. Retrozessionäre über 1 260 000 Reichsmark neue Stammaktien a) Bankguthaben . «. « , 2 528 933 Reingewinn | Vortcós N I,— [35824] Z E «epo 106 870/89 | Prämienüberträge f. eigene

Gewinn- und Verlustrechnung A ia ; : “pr gti Dantguthal _._ lv : 89 1260 Stü zu je 1000 Reichsmark Nr. 3781—5040 der b) Sonstige Forderungen 930 766 g __315 249/58 | Zugang 1929 . 3552/05 B nee 0 Gia 0A 146 870/80 | Rechnung . - « «« 24 726

für das Jahr 1929. ck ° : : Pn =- |Portland Cementfabrik Hemmoor in Hemmoor (Oste). Einnahmen, —T56305 Oelwerke Ernst Schmidt A. G. i, L. | Gewinn „. ..... . |__23875 Soll. RM |H Die Portland Cementfabrik Hemmoor wurde im Zahre 1882 als Aktien- Verbindlichkeiten. abrifationskonto » «+ « « | 8304 824/04 | Abschreibung . 3552,05 | Aktiva. RM |9, | Gesamtausgabe: | 409 622

10 425/54 | Jacquardkarten Grundbesiß . . . , . . | 439 460/36 | [31315]. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Zuweisung zum Heimfall-, a N ; 5 ; ; ; qu n : mt 0 ; pa : gesellschaft errihtet und hat ihren Siß in Hemmoor an der Dste, Eine Zweigs | Aktienkapital: Stammaktien . ... «s Fuhrlohnkonto « e... Lat ] I a E Me IEE befindet sich én Gerv. ini Gn / De aa a V 506.000 315 249/681 Vortrag . . . 1, at mt E Vilanz per 31, Dezember 1928. S egenstand des Unternehmens isst die Fabrikation von Portlandzement ugang 1929 23 246,66 E Aktiva. RM t

25 720

Was

Zuweisung zur Spezial- desse , ; / L L 1: E : i" Ca sen Weiterverarbeitung zu baulichen oder ornamentalen Gegenständen, die Fabri- : De cte rüdcklage Velbert-Hösel « 706/83 | kation und Zubereitung von sonstigen Baumaterialien, der Handelsbetrieb mit selbst Bai A 4 156 208 Attien-Ziegelei Braunschweig, Abschreibung 23 246/66 D335 63007 7 000|— is 6s 00 R Ge E E A N : z Abschreib 23 630/97 | 2312 000 | —| gezahltes Aktienkapital 37 500|—

Kraftfahrzeuge: reibung L Mapiial eco oe ees e 140 000] a LIDES »

269 194/24 | oder von Dritten fabrizierten derartigen Gegenständen sowie der Betrieb der zu y ; E

—"[|7|vorstehenden Zwedcken dienenden Nebengeschäfte. Auch ist die Gesellschaft berechtigt, Gewinnanteile... .. .., a | N ortrag S A Einrichtungen . 419018,16 [E Guthaben an Versiche- 3 69 ai S ci sunternehmungen . 132 713

[35378]. Zugang 1929 . 8 007,— Abschreibung 45018,16 | 8374 000 40 000| rung Z

Haben. sich bei ähnlichen Unterneh Dritt ontlih solcher, wel G Gläubiger «aaa ea aEERAAS Geschäftsgewinn . « « « 269 1941/24 S rnehmungen Dritter, namentli solcher, welhe zum egenstand Gin Und Beust aa S E. L L L E Er haben die Herstellung von baulichen und maschinellen Anlagen behufs vorteilhafter : Liegniß-Rawitsher Eisenbahn- F008. Quellen . . . 216185,02 Delwerke unst Schmidt A. G. i. L, 170 213/69 Gesellschaft. Abschreibung . 5008/— Abschreibung 2188,02 | 214 000|— | Gewinn- und Verlustrechnung 1928. Passiva. L

„Am 31. Dezember 1929 belief sih der | Erzeugung von Zement oder sonstigen Baumaterialien, in jeder beliebigen Form zu Abschreibungen: Fabrikanlagen Vetrag der auf Grund des Aufwertungs- | beteiligen, namentlih auch dur Zeichnung oder Erwerb von Stammeinlagen, Aktien Reederei . ilanz vom 31. Dezember 1929 es j E Bilanz +_DEZ * | Kasse, Wechsel, Schecks, Maschinen und Apparake 39 990|— | Aktienkapital . .

geseßes ausgegebenen Genußrehtsurkun- | Schuldverschreibungen sowie in der Form der Beteiligung als Gesellschafter. Die| _ Verteilung des Reingewinns: Vortrag den unserer Gesellschaft auf RM 78 400,—. | Gesellschaft kann zur Erreichung und Beförderung ihres Zweckes auch an anderen | Für 6% Dividende für 1929 auf RM 15 000 Vorzugsakt. 900 ; RM Postschecks . 16 318,99 121 928,09 E i 05 Wuppertal-Elberfeld, 1. Juli 1930. | Orten Zweigniederlassungen errichten. Für 15% Dividende für 1929 auf RM 5 040 000 Stamm: S 6 328 826 26 | Außenstände und Abschreibung 12 928,09 | 109 000— | Abschreibung Grundstücskonto | 3 012|—| , H.-G.-B.) 10 000|— Der Vorstand, : Das GrUndrapital der Gesellschaft von ursprünglich nom. & 2000000) Wes. 2e a, T 550000 Eemainas ia L 21 724/47 | sonstige Gut- E S 6 282 | Prämienüberträge f. eigene Fr, Keeser, C. König, H. Uhlig. |betrug seit 1899 nom. 4 5 400 000. Es wurde im Jahre 1920 um nom. .( 300 000 Für die Beamtenwohlfahrtskase „. . .....,, 30 000 Betrie I A j 62 52044| haben . . . 354516,83 | 370 835/82 | Beteiligungen « « « « « | 220 354 44 502/— | Rechnung . 24 726 L lauf den Namen lautende 6% kumulative Vorzugsaktien auf insgesamt nom. ./( 5700000 | Für Vergütung an Angestellte und Unterstüßung an oiewiags fd T: 2 Wertpapiere und Beteili- Effekten . « « Reichsentschädigungsamt « « | 4 502|— | Reserven für . schwebende [35334]. Glüdckauf-Bau- erhöht. Die außerordentliche Generalversammlung vom 19. Dezember 1924 beshloß| Arbeiter... 30 000|— Esse len n d8 S A I, 15 094/45 | Guthaben, bestimmt für L Versicherungsfälle für Aktiengesellshaft, Dortmund. die Umstellung des Stammaktienkapitals von nom. K 5 400 000 im Verhältnis von Für Sonderreserve zur Verfügung des Aufsichtsrats) | 350 000|— A d3 1 853/50 | Vorräte N 98 976 weitere Jnvestierungen : : eigene Rechnung « « Vilanz per 31. Dezember 1929. |10 : 7 auf RM 3 780 000, eingeteilt in 4000 Stammaktien zu je RM 50, 4000 Stamm- | Für Vortrag quf neue E es 115 867/11 ene Mer Es u Avalkonto RM 83 500,— / E a - Sonstige Reserven und E aktien zu je RM 300 und 3400 Stammaktien zu je RM 700 sowie des Vorzugsaktien- "T3282 76711 iv » Efetien S 995 70 h i O « omas Rücklagen, und zwar: An Aktiva, fapitals von nom, s 300 000 auf RM 15 000, eingeteilt in 300 Vorzugsaktien zu S nb “id s 990 01 E Sonderprämienrüdlage . Postschedlbestand. « « « GLTN i Auf Grund der 7. Verordnung zur Durchführung der. Verordnung über Gold- ©) Nah Verwendung von RM 350 000 Sonderreserve des Vorjahret, a, 6 res leit E 110 000|— | Aktienkapital: Vilanz per 31. Dezember 1929. haben Verschiedener . « Barkautionen . « « « - 450 /— | bilanzen vom 7, Juli 1927 sind die Stammaktien über RM 50 bei Einreichung ent- ?) Grundbesiß RM 423 599,25, Hausgrundstücke RM 255 469,63, 5 e ith S 6 000|—| Stammaktien 570 000,— E Gewinn. und dessen Ver- Lagerbestände und Betriebs- sprechender Nennbeträge in Aktienurkunden über RM 300 bzw. RM 1000 umge- | anlagen RM 866 621 48, s F 0po S e S 9 457 46 92 Vorzugsaktien 5000 | 575 000 Passiva. C « 4 0000s wendung: : anlagen: tauscht worden, j 9) Hiervon Halb- und Fertigfabrikate RM 137 902,60. PESINIGEN o: v 6.04 S S SAIE Res A —— 90 000 Aktienkapital . . . » « o | 1850 000 1, Dividende an die Ak- Bestand . 13000,— „Nachdem das Geseh über die teilweise Freigabe der beschlagnahmten deutschen 4) Die im Besiß der Gesellschaft befindlichen Wertpapiere find aus\dl 8 995 183 Cen Ns 40 Us 95 000 Geseßlihe Rückstellung 172 410 : Bade g 3 000|— Abgang «- « 190,— Vermögen in den Vereinigten Staaten von Amerika endgültig angenommen worden | festverzinslihe Werte. : Verbindlichkeiten Dypot S S 122 Außerordentl, Rückstellung Kapital. o oe o ooo 2. 25% Einzahlung auf at 2 L E sind He on E s das S E F gemäß °) Zur Verwendung für die Rationalisierung der- Anlagen. Aftienkapital: ? Sees A fige 400 000, 40 000—| g das E N 12 500 schreibung 310, em ameritanishen Freigabegeseß unter Einbehaltung von 6 der Freigabeforderung| Soll, Gewinn- und Verlustkonto Ha Lit, A 5 237 400,— ; Ecneuerungs- 1, Delwerke Ernst Schmidt A. G. i. L O E SORREE t Gier C insgesamt RM 1 848 997,72 einschließlich der Zinsen gezahlt worden. Mit Rücksicht : E B 5 Verpslichlungen « « «f 206726 ispositions- É . Mienrikcklags . - 7 000|— Baumaschinenbestand 1 schließlich Zinsen gezahlt worden. 9 djich RM [5 F Ut, B. . 712 600,— | 5 950 000 Avalkonto RM 83 500,— Dispositions : RAE 4. Vortrag auf neue

hierauf hat die ordentliche Generalversammlu 8. Juni 19 2 3 rus P. 35388 40.000 )ierauf ha ntliche sammlung vom 8. Juni 1929 beschlossen, aus : J Loe S ; ; fonds . « 105790,40 ¿ ; Zugang « . 14196,50 diesen Freigabegeldern das Grundkapital um RM 1 260 000 zu erhöhen durch Ausgabe | Allgemeine Unkosten®) . . | 8529 968/07} Gewinnvortrag aus 1928 | s Csebliher Reservefonds . | 1 575 428/78 | Gewinn- und Verlustkonto: —605 790,40 ‘Versicherungs-Aktiengesellschaft On e »/% T D

57 196,50 von Stück 1260 neuen, auf den Jnhaber lautenden, für 1929 voll dividendenberechtigten | Steuern und Abgaben") . | 619 326/04}| Fabrikationsgewinn .…… . | 2420 Edhuldverschreibungen von: L N Außerord. deutscher Hotelbetriebe, Köln. 170 213169

- . . . .

4 4 E 1G OKO 5 275,37 6

012,62 | 371 287 50 000|—

1 500|— | Vermögensrüdcklage 2621

0.6 S6 S G

e 9 Q. S 0. O G .E

wn

S 1 ie RM ; S ; tao ck | Abschreib. a. Fabrikanlage? 371 287 i E 2 1903 und 1911 144 933 7 944,46 : ; : Stammaktien zu je RM 1000 und diese neuen Stammaktien den bisherigen Stamm- c F ge) 87/99} Zinsenkonto ooo. | Ml 1928 1 000 000 Gewinn 1929 39 115/12 47 059|58 Abschreibgn., Getwwinn- und Verlustrechnung Genehmigt in der ordentlichen Haupt-

Abschreibung 7 696,50 46 500 aktionären der Gef c+ ; S : : Rei i - : L ‘r Gesellschast im Verhältnis von 3 : 1 gratis zum Bezuge anzubieten, | Nelngewinn . « « « « | 1282 767/11 E ettmttmieteerman n ü 2 5 i Warenkonto (Baustellen) . 5 910/05 | Der nah Abbuchung des Buchwertes von RM 500 000 der amerikanischen Beteiligung | 2 803 349|21 2 80) D As N a 933 908/49 Elie und für 1929. a S O E: e S D . o. E T ( -

Inventarkonto (Lagerplaß) und der Einzahlung auf die neuen Aktien verbleibende Rest ist mit RM 88 997,72 dem 6 M : 00.807 ir di i i : ï j ie neuc ; i it RM 88 997,72 A , : Sotolro ¿ x f teilung des Rein- Aufwendgn. innahmen. RM |9 : Dr. W 5 560,89 Reservefonds zugeführt worden. Soweit der Freigabebetrag nicht zur Bildung von 7 E e s L oie Des SusiMMralk. Ed ° Sus vie C N L t dg : s E h | Herr Direktor Dr. Walter Alexander,

; l L h 1 Erneue- euerversicherung. i 3 i Dr. i Abschreibung 560,89 5 000/— | Reserven benußt wurde, is er mit Zustimmung der ordentlichen Generalversammlung s) Grundbesiß RM 119 592,79, Hausgrundstücke RM 12 496,28, Fabri Arbeiterhilsfonds f Feuerversicherung Berlin, Herr Generaldirektor Dr. Ludwig 1 1 p 1 pi E

H r ne Ot : I j  s 1 uweisung zum geseßlichen rungen und Vortrag aus dem Vorjahre . 254 Zinkler, Frankfurt a. M. Lagerbestand Essen ee vom u er als E Reingewinn verrechnet worden. RM 223 186,30, Jubiläumsfonds . L O a, 10000 Reklame . 279 372,62 Ueberträge aus dem Vorjahre : e Ten E Juli 1930. a, 14 420,28 : as y rundkapital beträgt nunmehr RM 5 055 000, eingeteilt in 1621 Stamm- Der G L Z j Nohnicht eingelöste Schuld- Dividende auf Vorzugsaktien 600,— —D2641778 Prämienüberträge f. eigene Der Vorsitende des Vorstands: Abschreibung 420,28 14 000 | aktien zu RM 300 zwischen den Nummern 1—2600, 991 Stammaktien zu RM 700 |, er Grundbesit der Gesellschaft umfaßt rund 260 ha, größtenteilé gf E Ly % Dividende auf da3St - 2 i : R i ; P wischen den N 4001—740 i j d in den Gemarkungen Hemmoor, Warstade, W d f, vond bershreibungszinsen . . 43 718/21 | 67 Dividende auf dasStamm +- Spezial- echnung « « . « + + Robert Gerling. Kraftwagen - 10000,— ° en Den Xummern —7400, 3860 Stammaktien zu RM 1000 zwischen den D A gen Hemmoor, Warstade, Westersode und Oberndorf, von i Noh nicht eingelöste Ge- aktienkapital . « « « « +_+ 34200,—| reserve 142 905 83 512/78 | Prämieneinnahme abzüglich Zugans - » 1800 ummern 1—3500 und Nr. 3781—5040 sowie 300 Vorzugsaktien zu je RM 50 | rund é qm überbaut sind. Zur Zeit dienen dem eigentlichen Fabrikationht Gi 1 l ge L 1 609/25 L a L M M D N E S A R Sa Sp T T Nr. 1——300. Die Aktienurkunden tragen die faksimilierte Unterschrift des Vorsißenden | kund 60 ha Kreide- und Tonländereien. Der übrige Teil der Ländereien best Echuld anteilsheine « « « 14 696/65 44 800,— | Spezialreserve . . 142 905 Vermögenserträge: Zinsein- [35380]. . 2 n N des Auffichtsrats und des Vorstands; sie sind außerdem mit der Angabe des Folios | landwirtschaftlih genußten Grundstücken, die zum Teil gleichfalls Kreide- und! o a0 Vortrag auf neue Rechnung « 2 259,58 | Konto für Aufwertung 99 088|— 98 | Lesser & Cassel, Aktiengesellschaft, x id teil E Lts amd E 7 000 | bes Aktienregisters versehen und von einem Kontrollbeamten handschriftlih unter- | Vorräte bergen. Reingewinn « « ++« S] 470659,58 | Hypotheken 1885 000,— Erstattung der Rückversicherer: En A 18, FOEEINE, T2, Büroinventar 833,34 zeichnet. j Die Gesellschaft besißt 46 eigene Häuser für Beamte und Arbeiter, 8 995 183/01 | Elsterberg, den 25. März 1930. Noch nicht Proviliónes S Vilanz per 31. Dezember 1929, Abschreibung 832,34 1—| Die in den Händen von der Verwaltung der Gesellschast nahestehenden Kreisen Die Rohmaterialien, Kreide und Ton, werden ausschließlich in 61M G«ewinn- und Verlustrechnung. |Broschierweberei Aktiengesellschaft, | ausbezahlt 100 000, | 1785 000 : S Debitoren 824 961/42 | befindlihen RM 15 000 Vorzugsaktien haben Anspruch auf cine auf 6%, beschränkte | Gesellschaft gewonnen. Das Fabrikationsverfahren beruht der Eigenart d: M - Der Vorstaud, Zinsscheine . 378 / Attiva. RM [H Halbfertige Arbeiten « 156 208 79 | Vorzugsdividende mit Nachzahlungspflicht sowie bei einer etwaigen Liquidation auf | materialien entsprechend auf dem sogenannten Naßverfahren. Kreide und Ton! Soll RM |D5 Anderegg. Petermann. Dividenden 5 850 Ausgaben. P E i 217 565 Bürgschaften 28 250,— einen Vorzugsanteil bis zur Höhe ihres Nennwertes zuzüglih etwa rückständiger | sUusammen in geeigneten Maschinen fein vermahlen und als Dickschlamm in 8 T Eculdverschreibungszinsen : Gewinn- und Verlustkonto Genußrehte s a * :

E 391 Feuerversicherung :

Bügschasten 28 200,— 50 747|20| Sre Vorgugbanteil bis zu Uebertragung der Vorzugsaktien ist nur mit Zustimmun gebrannt. Der so erzeugte Klinker wird in modernen Mahlapparaten fein gen! 190 Gläubiger ° 2256 492 E s U Hypothekenkonto « | 89 74750 | Voriugsgewinuanteile, zug \ s g Für die Lagerung und Verpackung des Hements sind große Silos und Pad ide u, 1911 i s 87 246185 am 31. Dezember 1929. Akzepte - Retrozessionsprämien Postsheckonto « « « 43 e... , |

124 805 j 1165 621/30 y ; i ; ; 2 Zahlungen aus Versicherungs- 64 : / dtnd Den Vorstand der Gesellschaft bildet zur Zeit Herr Dr. Otto Strebel, Hemmoor | vorhanden. Die Verladung des Zementes geschieht entweder auf dem Bahn mp E E pr Vortrag aus 1927/28 x ; Z Z Kassakonto . « - Per Passiva. an der Oste, Die Mitglieder des Vorstande missen veuts@e Reichsangehörige sein, | Anschlußgleise der Bahn Hamburg—-Cuxhaven bis an die Pathäuser oder M Owendung an den Jub- Soll, RM N 10 626,57 anada an e Wechselkonto « « . «. 40 Aetal 250 000 „Der von der Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat der Gesellschaft | Wasserwege von dem Fabrikhafen der Gesellschaft Schwarzenhütten aus, d a onds S 1 000— | Generalunkosten: 3 305 Gewinn aus Recimutg. « «ck e e « « | 1960—| Ao n A 2. Reservefonds . . . 20 390 | besteht aus höchstens vier Mitgliedern, die sämtlich die deutshe Reichsangehörigkeit | dem Werk dur eine eigene Schmalspurbahn verbunden ist, Der Hafenpla if! agen in den Erneue- Maschinenergänzung . « 2 1928/29 . . 156 237,13 | 166 863/70 | S4euern E e schreibung « « « « «- 9 Verschiedene Kreditoren 820 373/74 | besißen müssen. Er besteht zur Zeit aus den Herren Dr. W. Kießelbach, Präsident |seitig als Kohlenlöschplaß mit Greiferanlage ausgerüstet. Die Verfract! M ungsfonds . „« « - 6 134/113 | Soziale Versicherungen | 27 177 io CEGCSEOLINE | Secivattinaotolen ciutcctient Jnventarkonto: Saldo am Akzeptverpflichtungen . 74 857/86 | des Hanseatischen Oberlandesgerichts, Hamburg, Vorsißender; Dr. F. Boner, Mitglied | Zementes auf dem Wasserwege geschieht fast auss{ließlich durch den Schlepyd® n. «e o « | 11864381) gBinsen und Diskont . T x i Provisionen . [12 298 3, 12, S. AS e Bürgschaften 28 250,— des Vorstands der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin, stellvertretender | Und 20 Leichter der Gesellschaft. 213 024/09 S N C1 988 M O N ERELE Prämienüberträge für eigene AbsGreibung 9 04 1165 621 orsibender; Hermann Paulsen, Zivil-Jng., Bergedorf. Die von der Generalversamm- Die jährliche Erzeugungsfähigkeit der Anlagen beträgt etwa 1200 Haben. E Lte aue a ne M cia per 30. September 1929. ReGiitig + « «a « e +1 4750(—]Warentonilo „= + 126 838/04 Erfolgsberechnung ung gewählten Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten außer dem untengenannten | Es wurden versandt; s g 4 782 400 359/01

.

: . h . Gewinnv f i e L i n S e 6 per IT. Dezember 1000, Anteil am Reingewinn eine feste Vergütung von jährlich insgesamt RM 30 000. 1927 . . . . , « 834430 Faß, davon nah Uebersee 256 474 Fi Borahe e emt | y7o1(—| ließlich Musterspesen | 98 656 „_ Soll, L lt idt i [t u Die Generalversammlungen finden am Siße der Gesellschaft (Hemmoor E... c 258 649 jy» Eisenbahnbetrieb . 4 86 132/96 ; 255 518/68 | Abschreibungen « » « « - 83 76 67878 Passiva, An Verlust. an der Oste) oder einem deutschen Effektenbörsenplaße statt. Jn den Generalver- 1D e E Â M Wshuß des Spezial- Abschreibungen: Generalunkosten « - | 486 257 Bilanz am 31. Dezember 1929. | Aktienkapital... . 100 000|— Verlustvortrag aus 1928 36 329 fatmiungen gewährt jede Stammaktie über RM 300 6 Stimmen, jede Stammaktie Die Gesellschaft beschäftigt zur Zeit bi 450 Arbeiter und rd. 40 Ang a E 1 934/54 Grundstüccke und Ge- Vortrag aus 1927/28 T Geseßlicher Reservefonds 10 000/— Hanblungtunkosten u: Zinsen 126 147 er RM 700 14 Stimmen, jede Stammaktie über RM 1000 20 Stimmen. Jede Dis Gelelgel ist dem Notbdertsche ‘g id pad y lossen, d insen , 2 119 255|59 bäude . . 10 000,— : 10 626,57 Aftiva. RM Gewinnvortrag 1928/29 3918/43 Steuern und soziale Lasten Vorzugsaktie über RM 50 gewährt eine Stimme, bei Beschlußfassung über Beseßung die sämtliche nord- ost- und mitteldeutsche Hementfabrik t Sp anges d den 2 k S pag Maschinen 5 25 432,55 Gewinn aus s 3|70 Forderungen an die Aktionäre Kreditorenkonto . - «. « 162 Mes 35 67 005,90 c Aufsichtsrats, Aenderung des Statuts und Auflösung der Gesellschaft jedo | der gesamten Produktion von Portlandzement be wedt. “Die Garbe, der Ges ; 213 024/09 | Einrichtung 3552,05 1928/29 . . 156 237,13 |_166 863/70 |* für noch nit eingezahltes Akzeptekonto . « . « R tei fe Hiervon bereits Stimmen, Ju den genannten Fällen stehen dana den 100 800 in dem Norddeutschen Zementverband beträ t 480 Der Vertrag ist bis 18 e Auszahlung der Gewinnanteile | Jacquardkart, 22278,66 A SIORO E E E 16 147/68 S Stimmen der RM 5 040 000 Stammaktien 30 000 Stimmen. der Reihs- ges{lofsen §9 /0: Ver Vertrag erfolgt vom 5. Juli 1930 ab gegen Ein-| Kraftfahrzeuge 5008, | | Guthaben bei Versicherungs- Bankkonto . . - - L On OS gelegt . .. .-62511,94 4 493/96 | Mark 15 000 Vorzugsaktien gegenüber, Bei der gegenwärtigen Lage des Baugewerbes besteht über die Entrs „eserung des Gewinnanteilsheins Nr. 32 | Gewinnsaldo: Haben. 10 626|57 | unternehmungen - « « « - |34 032/20 | Reingewinn .1929/30 ____1635/20 AbsMreibungen f 20 820/01 2 LN ENR G M gn See Mal eifólgen dur ‘dén Gta des Absayes und ber Preise im louseiden Geschäftsjahr cine so starke Unsid® Kapieie von L f Ps: E L]: - BETDATag S 46 S E s 726 259/49 71 532 MN SINIUE 5 i , DE ( r Ge olgen dur en Deutschen ie Gemt 3f; 1; +24 : : riragsteuer = 12,60 r —[— ; iun- ; 187 790 79 | Reichsanzeiger, welcher als alleiniges Gesellschaftsblatt a Sinne der Geseße ilt E A eibe Een für das laufende Geschästsjahr eine Vorayssa! in Verlin ; bei der Berliner Handels-| Gewinn 1929 39 115,12 47 059 736 886/06 Passiva. agr rage Bai Dea EANa Per Gewinn. 1 Se werden außerdem in einer Berliner Börsenzeitung, bis auf weiteres in der Berliner Hemmove (Oft) im Avril 1930 Gesellschaft, E 369 817 Bad Mergentheim, im Juni 1930 Aktienkapital . . . . « « « 150 000 per 831. Dezem 929. Bau- und Betriebägewinne 98 042 99 | Vörsen-Zeitung sowie in je einer Hamburger und Hannoverschen Tageszeitung | * : Portland E tfabrit fei dem Vankhaus S. Bleichröder, tf Bad Mer entheim A. G, |Vermögensrücllage 262" A Debet RM E 41, 89 74780 veröffentlicht. j e e ‘ah Hemmoor, m Breslau: bei dem ankhaus Haben. Ls Bose E .-G.-B.) 12 000 L f e a 46 601 As Heimann, Getvinnvortrag aus 1928 . 7 944 ä : 2 Fuhrparlunkosten « « » 9 371

- Der sich bilanzmäßig ergebende Reingewinn wird in folgender Wei teilt: E 4 : . ; A Prämienüberträge für eigene 187 790/79 : G | j E ise verteilt: in Lea at Wir bestätigen die Uebereinstimmung ‘48 5 Fnventarkonto . . . « 1, in den zur Deckung eines aus der Bilanz sich ergebenden Verlustes Auf Grund vorstehenden Prospektes sind Hamburg: bei dem Bankhaus | Erträgnisse » + « o . s 361 873/06 cis è Bilanz nebst Gewinn- und R B d C Provisionskonto . . 32 071

Herr Ziegelbesiber G M at : é L 5 z A j Ì 75 1000 / u S A U E a r vevgs Reservefonds 5%, bis dieser 15 Prozent des Aktienkapitals 1 260 A e E Es Stammaktien, 1260 Le A in aran L R Del béi Bank 369 817/52 | Verlustrechnung mit den ordnungsgemäß 1, an die Vermögensrücklage | 3 000 Handlungsunkostenkonto E Cas téhe Aufsichts E s N ei mark Nr. 3781—-5 er Portland Cementfabr ns M : ä i Bi llschaft. ° ; tónttre 10° Reingetoinn 1929/30 : schieden. Der Aufsichtsrat seßt sich nun- «an Mitglieder des Vorstands der vertragsmäßige Gewinnanteil; Hemmoor (Dste) N E in E Jacob S, H. Stern, Bro MieLwGerei Aktiengesellschaft. München, 13. Zuni 1930. E E E E Di 1 250|— id G 984 294

S S S §-&

mehr wie folgt zusammen: Generaldirekt i ie 2uas8aftioná j ; s H 21190 iegnit : i s y : G e gl 3 9 1 V eneraldirektor .+ zunächst an die Vorzugsaktionäre, und zwar zuerst für das Geschäfts- | zum Handel und zur Notiz an den Börsen zu Berlin, Hamburg und Hannover s! J und Dige bei der Deutschen Bank Der Vorstand. Deutsche AllgemeineTreuhand A. G. 3, Vortrag auf neue Rech- Per Kredit ibender, BVergwerksdirektor ‘Dr.-Jng, e. h. reicht der Gewinn eines Geschäftsjahres zur Aufbringung dieser Dividend im Apri er Gesellschaftskasse. : ivi : schäftsjahres z fbringung dieser Dividende Verlin, im April 1930. Bugleich wi ; Vorstehende Bilanz nebst dem Gewinn-| Die Auszahlung von 8% Dividende 71 532/20 nom, RM 73200, Genußrechte der auf- | ordnungsgemäß geführten Geschästs- Genehmigt in der ordentlichen Haupt- 284 294 e. h. Gustav K i cki Lts h. Gustav Knepper, Bochum, Direktor eingezahlte Grundkapital; Hannoversche Vank, Filiale der Deutschen Bank und Diseonto-Gesell) Liegniß, den 3. Juli 1930 Eliarvors, den 25. März 1930, Gesellschaftskasse. Der Vorsizeude des Vorstands:

onto-Gesellschaft und Anderegg. Petermann. Mielziner. ppa. Dr. Geyer. e Ee A 532/90 G M Frnsstt Brandi s N ; : S ! l Vil x ! | Warenkonto: Ernst Brandi, Dortmund, stellv. Vor nicht aus, so werden die auf die Vorzugsaktien entfallenden Dividenden Deutsche Vank und Disconto-Gesellschaft, 24, Olicbte 106 gemäß Verordnung vom und Verlustkonto habe ich geprüft, mit den | gegen Vorlage des Dividendenscheins Dortmund, Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. gezahlten Dividenden nachbezahlt; Nordd j „Gesells / j : \ ; s : bezahlt; orddeutsche Vank, Filiale der Deutschen Bank und Disconto tewerteten Schuldverschreibungen unserer | büchern übereinstimmend und richtig be- | rechte erfolgt sofort bei den Banken, die | versammlung vom 3. Juli 1930, Berlin, den 15. Juni 1930. Th, Ströh, Essen, Ziegeleibesißer E, Mai- an die Mitglieder des Aufsichtsrats 10% in Gemäßheit der geseßlichen | Die Direktion, Paul Junghannzs, beeid, Bücherrevisor Robert Gerling. ' . s L En a E

Dr.-Fng. e. h, Eugen Vögler, Essen, Vor- jahr 1920, eine Dividende von 6% jährlich auf das eingezahlte Kapital; | worden. bei d ißende ire Schnei ; 4 : rutiogewinn » « + 284 294 sißender, Bankdirektor Karl Schneider, aus den Gewinnen späterer Jahre, jedoch ohne Zinsen, auf die nicht Hamburg, im Juli 1930, 8 bekanntgegeben, daß sich Nr. 6 und 4% Gewinnanteil auf Genuß- s . 0 7 Hold, Essen, Bergwerk®direktor Dr.-Jng. sodann an die Stammaktionäre eine Dividende bis u 49 i i j C Q auf das i i ö :

zu 4% auf da Hannover, im Juli 1930, Gesellschaft noch im Umlauf befinden, funden. als Hinterlegungsstelle dienten, und an der | Köln, den 4. Juli 1930, Der Vorstand. J. Rautberg.

weg, Dortmund. Bestimmungen;