1930 / 160 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E M

[87418] j Einladung zur 64. ordeutl. Gene- ralversammlung der * Aktionäre der Aktien-Zuckerfabrik Wierthe zu Wierthe am Mittwoch, den 30. Juli 1930, nachmittags 4 Uhr, im Gasthaus „Deutsches Haus” in Wierthe. Tagesorduung: . Geschäftsbericht für das Rehuungs- jahr 1929/30. E 2. Genehmigung des Abschlusses und Entlastung der Verwaltung. 3. Bestimmung über den Reingewinn. 1. Wahlen.

Wierthe, den 7. Fuli 1930. Vorstand der Aktien-Zuckerfabrik Wierthe.

Ph. Roloff. Ferd. Stümtdcke. Fr. Meyerhof. Herm. Hansen. E. Kremling.

[37364] Färbereien und Appreturanfstalten Georg Schleber Aktiengesellschaft in Reichenbach i. V. und Greiz.

Hierdurch werden die Aktionäre un- serer Gesellschaft zu der am 31. Juli 1930, mittags 17,30 Uhr, im Geschäftshause der Gesellshaft in Rei- chenbach i. V. stattfindenden 38. or- dentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1928/29.

2. Entlastung des des Vorstands.

3. Wahl zum Aufsichtsrat.

4. Wahl des Ausschusses dex General- versammlung.

. Beschlußfassung über die Genehmi- qung eines Beschlusses des Aus- [husses der Generalversammlung vom 1. Funi 1929, betreffend Ab- berufung eines . Vorstandsmit- gliedes.

Zur Teilnahme an der. Generalver- sammlung sind die Aktionäre berechtigt, welche bis zum Beginn der Versamm- lung sich als solche durch Vorlegung entweder von Aktien oder Depotscheinen, in welchen die Hinterlegung von Aktien unter Angabe von deren Nummern durh die Gesellschaft selbst bescheinigt ist, legitimieren. Die Hinterlegung der Aktien zum Zwecke dex Teilnahme an der Generalversammlung hat minde- stens drei Tage vor derx lebteren zu geihehen. Hierdurch wird die geseßliche Berechtigung des Aktionärs zur Hinter- legung von Aktien bei einem Notar nicht berührt.

Reichenbach i. V. und Greiz, den 10, Juli 1980.

Färbereien und Appreturanftalten Georg Schleber Aktiengesellschaft. Der Vorftand.

Georg Shleber jr. Werner Schleber.

[37366]

Vadifche Uhreufabrik A.-G.,

Furtwangen. 1. Aufforderuug.

Die Generalversammlung der een schaft vom 3. Mai 1930 hat beschlossen, das Grundkapital von RM 400 000,— auf RM 40 000, herabzuseßen n Zwecke der Beseitigung der Unterbilanz Und es Vornahme von Abschreibungen und Rückstellungen.

Nachdem die Eintragung dieses Be- {lusses im Handelsregister durch- geführt ist, fordern wix die Fnhaber der Stammaktien auf, ihre Stammaktien, die mit den dazugehörigen Gewinn- anteilsheinbogen versehen sein müssen, bei den nachfolgenden Stellen:

Filialen der Deutschen Vank unnd Disconto-Gesellschaft in Mann- heim, Freiburg, Triberg und Villingen

mit einem der Nummernfolge nach ge- ordneten Verzeichnis während der üb- lihen Geschäftsstunden bis längstens 15. Oktober 1930 einzureichen. Die Kapitalherabsezung soll jerelcten

Aufsichtsrats und

erfolgen, daß von je 10 eingereichten Stammaktien eine Stammaktie mit dem Aufdruck

„Gültig geblieben gemäß dem Be-

[chluß der Generalversammlung vom 3. Mai 1930.“

versehen, zurückgegeben wird, während neun Aktien zurückbehalten werden.

Soweit die alten Stammaktien E Geseklschaft über RM 400,— nicht rechtzeitig also nicht bis zum 15. Oktober 1930 oder nicht in einer Zahl eingereiht werden, die zur Durch- führung der Zusammenlegung aus- reihen und unserer Gesellschaft nit zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gel oe werden, werdep die Aktien für kraftlos erklärt. Für je 10 für fraftlos erflärte Aktien wird eine neue Aktie ausgegeben. Diese neuen Aktien werden für Rehnung der Beteiligten nah Maßgabe der geseh- lihen Bestimmungen versteigert. Der Erlös wird den Beteiligten, abzüglich der entstehenden Kosten, ausbezahlt bzw. für sie hinterlegt.

Soweit die Einreihung nicht am Schalter erfolgt, rechnen die genannten Stellen die übliche Provision. Die Einreichungsstellen sind bereit, den Zu- kauf oder Verkauf von Spißen nah Möglichkeit zu vermitteln.

Die Gläubiger der e werden gemäß $ 289 Abs. 2 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprühe an- zumelden,

Furxtwaugen, im Juli 1930.

Badische Uhrenfabrik A.-G. Der Vorstand.

Neich3- und Staatsanzeiger Nr, 160 vom 12, Juli 1930, S, 4,

[37072] : m E O ge aft i. Liqu., Berlin W. 9, Linksiraße 13. Dur Beschluß der Generalversamms- lung vom 8. 4. 1930 ist die GeteSrhast aufgelöst. . Der Kaufmann Wilhelm Mante, Berlin-Stegliß, Lothar-Buher- Straße 28, ist zum Liquidator ernannt. Die Gläubiger werden hiermit auf- gefordert, re Forderungen anzu- melden. Berliu W. 9, im Juli 1939. Der Liquidator: Mante.

[37371 Maschineufabrik Moenus Afkt.-Ges., Frankfurt, Main.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am 28. August 1930, vor- mittags 11 Uhr, im Sibßungsjaal des Bankhauses J. Dreyfus & Co., Frank- fürs M., Taunusanlage 3, statt- indenden 41. ordentlichen General- versammlung eingeladen.

_ Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz und winn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929.

. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

Ver-

3. Beschlußfassung über die

wendung des Reingewinns.

4. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und Aufsichtsrats,

5. Aufsichtsratswahl.

Aktionäre, die iw der Generalver- sammlung thr Stimmreht ausüben ivollen, haben spätestens am W. August 1930 bis zum Ende der Schalterkasjen- stunden ihre Aktien

bei der Gesellschaftskasse

furt, M., oder

bei dem Bankhaus E. Ladenburg,

Frankfurt, M., oder

bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellshaft, Berlin, oder

bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellshaft, Filiale Frank- furt (Main), oder

bei dem Bankhaus J. Dreyfus & Co.,

Frankfurt, M., oder bei dem Bankhaus F. Dreyfus & Co., Berlin W. 56, Französishe Straße 32, oder bei dem A. Schaaffhausen'shen Bank- verein, Filiale drr’ Deutshen Bank unld Disconto-Gesellschaft, Köln, RhH., ihre Aktien odex die über diese lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengîiro- bank zu hinterlegen und bis zur Be- A der Generalversammlung dort zu belassen. Die Hinterlegung kann auch nah den sonstigen Vorschriften des $ 2W des Gesellshastsvertrags erfolgen. Frankfurt, Main, den 8. Juli 1930. Der Aufsichtsrat. Albert Ottenheimer. Der Vorstand. Riemerschmid. Dr.-Fng. Crain.

in Frauk-

[37009]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. M Grundstücke u, Wohnhäuser f 1 711 392/4( Attraktionen 251 000 Attraktionsbaulichkeiten . 571 866 Maschinenanlagen . « 105 000 E a 6 x 93 000 Beteiligungen . s 50 000

i I Debitoren e ée 8 833 Verrehnungskonto mit der Lunaterrassen - Betriebs- gesellschast m. v. H. . Snteximonto « «s Hypothekenaufwertungs- GUSQICiEIO . ¿5

86 698 5 820

162 667/65 3 046 281

PVasßsiva. Aktienkapital . Reservefonds . b » Hypotheken 5. Bankschulden . « KeebitorËt . « 7 463/97 Steuerrückstellungen 25 889/70 Wet C 4 071152

3 046 281/21 Verlin-Halensee, 31. Dezember 1929. Luna- Park Grundstücs - Aft. = Ges. J. Hepuerx. Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929,

Verlust. RM [9j Handlungsunkosten 5 719/59 Verbrauchs- und Unterhal-

tungsfosien der Grund- stüde Zinsen e P Sie e a Für Abschreibung des Hy- pothekenaufwertung8aus- gleihlounlos .. . E «aso

2 000 000 110 791 597 139 300 925

T1 443/61 30 848/47 60 329/25

. . . . . . . v

82 760/66 4 071/52

255 173/10

Gewinn. Gewinnvortrag aus 1928 Mieteinnahmen . « , Beteiligungseinnahmen ,

6 410/62 231 050/19 17 712/29

255 173/10

Saßungsgemäß schied aus dem Auf- sichtsrat Herr Justizrat Dr. h. c. Albert Pinner aus. Die Wiederwahl erfolgte einstimmig. N

Verlin-Halensee, 31. Dezember 1929,

Luna-Park Grundstüc{s-Aktien-

g

Hepner.

[37369] Kraftloserklärung nicht cingercichter Aktieu der „Hausa“ Automobil- werke A.-G., Varel i. O.

Unter Hinweis auf die am 13., 20. und 21. Februar 1930 erfolgten Ver- öffentlichamgen geben wir Hiermit be- kannt, daß die zwecks Umtausch in Aktien unserer Gesellshaft ui Sneiion „Hansa” Automobilwerke A.-G.-Aktien pu S8 290, 219 S.-G.B. für fkraft-

erélart werden.

Die darauf enifalleuden amauen- gelegien Aktien unserer Tellshaft werden an der hiesigen Börse zur ösfent- lichen Versteigerung gebracht. Der Er- lós «vird _ g ug der entstandenen Unkosteæ zur Verfügung der Beteiligten ehalten bzw. für deren Rechaung

interlegt.

Bremeu, den 10. Juli 1930. Hausa-Lloyd Werke Aktieugesellschaft. Der Vorftaud.

37374 - ael Walther & Söhne, Aktien- gesellschaft, Ottendorf-Okrilla. «Bekanntmachung.

Auf Grund der 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir die Sugaber unserer Aktien über RM 50,— auf, ihre Aktien mit laufenden Gewinn- anteilscheinen und Erneuerungsschein zum Umtaush in neue Aktien über RM 1000,— oder RM 100,— bis zum 23, Oktober 1930 einschließli

in Dresden: bei der Dresdner Bank oder bei der Commerz- und Privat- Vank Akt.-Ges. Filiale Dresden ivährend der üblichen Geschäftsstunden unter Beifügung eines arithmetisch ge- ordneten Nummernverzeichnisses einzu- reihen.

Für einen eingereihten Nennbetrag von RM 1000,— wird eine neue Aktie im Nenntwwerte von RM 1000,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 flg. nebst Erneuerungsschein ausgereicht.

Soweit Aktionäre Aktienbeträge be- sien, die RM 1000,— nit erreichen oder nicht durch 1000 ‘teilbar sind, wer- den für jeden in RM 100,— Ab- schnitten darstellbaren Teilbetrag Aktien zu NM 100,— nebst Gewinnanteil- sheinen Nr. 1 flg. mit Erneuerungs- {hein ausgereiht. Die Einreihungs8- stellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spizenbeträgen für die Aktionäre zu vermitteln.

Der Umtausch ist provisionsfrei, so- fern die Einreichung der Aktien bei den obengenannten Stellen am Schalter er- folgt oder die Aktien dem Sammel- depot angeschlossen sind. Jn anderen Fällen wird die übliche Provision be- rechnet.

Die Aushändigung der neuen Aktien über RM 1000,— und RM 100,— er- folgt nach deren Fertigstellung gegen Rüdgabe der über die eingereichten Aktien ausgestellten Empfangsbescheini- gung bei den Einreichungsstellen. Diese n Zur Dung e Legitimation des 3orzeigers der Empfangsbescheinigung berechtigt, aber nicht verpflihtet. Die Bescheinigungen sind nicht übertragbar.

Die Fnhaber der umzutauschenden Aktien über RM 50,— find berechtigt, innerhalb dreier Monate nach Ver- öffentlihung der ersten Bekanntmachung im Reichsanzeiger, jedoch noch bis zum Ablauf eines Monats nach Erlaß der dritten Bekanntmachung dieser Um- taushaufforderung, durch \riftlihe Er- klärung bei unserer Gesellshaft in Ottendorf-Okrilla Widerspru gegen den Umtaush zu erheben. Hierzu ist weiter erforderlich, daß dex wider- sprechende Aktionär seine Aktien oder die über diese von einem Notar, einer Effektengirobank oder der Reichsbank ausgestellten Hinterlegungssheine bei unserer Gesellschaft hinterlegt und bis um Ablauf der Widerspruchsfrist da- Felbst beläßt. Fordert der Aktionär die hinterlegten Urkunden vorzeitig zurück, jo verliert der von ihm erhobene Wider- spruch seine Wirkung. Erreichen die rechtmäßig widersprehenden ZFnhaber der Aktien über RM 50,— den zehnten Teil des Gesamtbetrags dex Aktien über RM 50,—, so wird der Widerspruch wirksam und der zwangsweise Umtausch dieser Aktien unterbleibt. Die Aktien über RM 50,—, deren Jnhaber nicht Widerspruch erhoben haben, werden auch in diesem Falle als freiwillig zum Umtausch eingereiht umgetauscht, sofern niht von den Aktionären bei Einreihung ihrer Aktien zum Umtausch ausdrücklich das Gegenteil exklärt worden ift.

Alle Aktien über RM 50—, die nicht fristgemöß zum Umtausch bei den Um- taushstellen eingereiht worden sind, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraft- los erklärt. Ebenso werden solhe Aktien {Ur kraftlos exklärt, die nicht in einem Betrage eingereiht werden, der die Dur(führung des Ümtausches er- mögliht und die uns nicht zur Ver- wertung zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos er- klärten alten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten nah Maßgabe des Gesebes verkauft. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten an die Berechtigten aus- gezahlt oder für sie hinterlegt werden.

Ottendorf-Okrilla, 11. Juli 1930. August Walther «& Söhne, Aktien-

gesellschaft. MaxWalther. Kurt Kötckr iw.

[37431] i Herr Justizrat Rudolf Hase, Alten-

B Thür., ist infolge Todesfalls am

5. Juli 1930 aus dem Aufsichtsrat

unjerer Gesellschaft ausgeschieden. Alteuburg, Thür, den 10. Juli 1930.

Stromversorguug Altenburg Aktiengesellschaft. Zessche.

Hugo Malthen)

p arl Hamel Aktiengesellschast in Schöuau bei Chemnis, Vir laden die Aktionäre unserer Ge- sellshaft zu der am 4. August 1930, mittags 12 Uhr, im Gesjellschafts- zimmer de8 Carola - tels in Chemuiß, Am Hauptbahuhof 11, stattfindenden 27. ordentl. versammlnng ein. Tagesorduung :

1. Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands über die gegenwärtigen Verhältnisse der Gesellichaft, Vor- legung der Jahresbilanz nebst Ge- winn- und Beciustrelainng für das 27. Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung über Figuas der Bilanz sowie dec Gewinn- u Verlustrehnung und über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Beschlußfassung über Verwendung Bell Berich

e\chlußfassung über Berichtigur

des Dee S in 8 17 (Aenderung der Bestimmung über Anstellungsverträge mit Vorstands- mitgliedern) und $ 23 Abs. 3 (Weg- fall der Zustimmung des Aufsichts- rats bei Einstellung von Beamten).

5, Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme am dieser Hauptver- sammlung sind nur diejenigen Aktio- näre berechtigt, die ihre Aktien späte- stens bis zum 31. Juli 1930, abends 6 Uhr: :

bei der Deutschen Vank Chemniß in Chemniß,

bei Herrn F. Meßner in Chemnißz,

bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Chemniy,

bei der Deutschen Filiale Dresden in Dresden,

bei der Thuraoauischen Kantonalbank in Arbon (Schweiz) oder

bei der Gesellschaftskasse in Schönau hinterlegt Haben,

Schönau b. Cheuntißtz, 9. Juli 1930.

Der Aufsichtsrat.

Daupt:-

Filiale

Bank

Justizrat Beutler, Vorsibender.

[36618].

Attiva.

Verpflichtung der Aktionäre für nicht eingezahltes Aktien-

fapital Kassenbestand Vet Guthaben bei der Städtischen Sparkasse

E s e E s A s R A L

Guthaben bei der Kreissparkasse . . « 5 Guthaben bei der Dresdner Vank « #

Guthaben bei der Dresdner Bank i A Außenstände bei den Geschöstsstellen Hypotheken Grundbesitz Inventar

Guthaben bei der Städtischen Sparkasse (Einlage) s 450

s S S6

Passiva. Aktienkapital e. ckck # S. É Aktienkapital (Neservefonds) . . . . .,

pi“ “ati für unerledigte und schwebende Schaden- e

Rückstellung f ür Versicherungen mit Prämienrückgewähr

Guthaben der Geschäftsstellen . Zuwendungen an den Aufsichtsrat , « s Vortrag auf neue Rechnung .

m. O. M

—.

Der. Aufsicht r Aufsichtsrat besteht jet: erren Krnmepalte c x “Ua eindorff, Berlin-Dahlem, Vorkage! «Fustizrat Eduard Guttmann, burg, stellv. Vorfißender, Fabri Max Hiebig, Freientvalde/O. Verlin-Adlershof, den 21. 11 1929 Autok Aktiengesellschaft. Fabrik für Triebketten.

E És E ereinigte Elektrizitäiswe Westfalen Aktiengesellschaft

Gemáß 8 244 H-G emá „-G.-B. wird hierw;

befannigemaht, daß der Ausg

unserer Gesellschaft a@nus3 folgend

Gen At ster Dr. E i erbürgermeister Dr. Eichhoff, Doi, mund, als Vorsibender, voff, Don

Direktor Dr. Kehl, Berlin, Vorstands, mitglied der Deutschen und Disconto-Gesellschaft als 1. stell, vertretender Vorsibender,

Landvat Dr. Sthenting, Redliny hausen, als 2. stellvertretender Vor, sibender,

Ingenieur William S. Hulse Berlin, Repräsentant des Bankhaus Harris Fovbes & Co., New Y als 3. stellvertretender Vorsißender

Bankier Bamdel, Düsseldorf,

Landeshauptmann Dr. Dieckman, Münster, É

Landvat Hansmann, Schwelm,

Bankier Harff, Essen,

Reichsminister a, D. L. :drat F Haslände, Arnsberg,

Stiadtverordnetenvorsteher Redakteur Henssler, Dortmund,

Landrat Jansen, Brilon-Stadt,

Fobrikbesiber Dr.-Jng., H. Jug, Dortmiunùòd,

Stadtrat Dr, Kaiser, Dortmund.

Oberbürgermeister Küwit, Wanne Eitel, j

Landrat Klein, Wiedenbrück,

Bankdirektor Kruse, Dortmund,

Oberbürgermeister Dr. Ruer, Bohun,

Erster Bürgermeister Schüttemeytr, Rheine, f

Dr. Paul Silverberg, Köln,

Generaldirektor Dr. Springorum, Dortmund. j

Dortmund, den 5. Juli 1930. Vereinigte Elektrizitätswerke Westfalen Aktiengesellschaft,

Der Vorftand. Dr. Fischer. Dét. Krone.

Vilanz per 31. Dezember 1929.

/ N 300 000/— 5 799 | 13 198

2 424

S D. p99 . . . .

D. A

2 840 307 255

N 331 9683 75 000— 81 0087) 91 695/66 80 000— 110 470 19 925/90

1020 0684

|

400 000 40 000

470 000— 102 924/70

3 2380 ® . . . . . 2 000 ® . . [J . . I a

1 020 068/8

Gewinn- und Verlustrechnung þper 31. Dezember 1929. _

Einnahmen. 1, Ueberträge aus dem Jahre 1928:

a) Rücklage für unerledigte Schadenfälle

b) Gewinnvortrag aus 1928

Prämieneinnahme : a) Prämien s b) Prämien (Rückgewähr) Viet a 125 s

. Policegebühren Kapitalerträge : a) Hypothekenzinsen « « - b) Mietertröge

Ausgaben. . Schadensälle : a) C Se «e C b)

Me. «c

e) unerledigte und s{chwebende Schäde

. Verwaltungskosten: a) Drucksachen und Material b) Organisationskosien

c) Provisionen und Unkosten der Geschäftsstelle

a) Generalunkosten und Steuern . « Abschreibungen: a) Jnventar . . b) Jmmohbilien c) Außenstände . Rücklage: Rückstellung für Prämienrückgewähr

S. S __ Es E D: E

l

375 2040 |

j f

o. } 374 000|— : 1 264

2 942 607

‘95 954,65

11 308/50 3 0498711

107 263

E 66€ E I 614

Versicherungen

297490

9 4.9.0 .

3 302

49168 3 4330719

ä 2 269 046 4 338 A 470 000/—{ 2 743 385

4 e 4 384 |

36 005 376 052 134 982

55142418

P 4 T_#

| : 9 814 : 1115/93 : ; 20 457 313870

. Reingewinn und dessen vorgeschlagene Verwendung: |

a) Zuwendungen an den Aussichtsrat b) Vortrag auf neue Rechnung « + -

2 000 1 905/53

3 905/ I t 9 3 433 0274

S et Der Aufsichtsrat der Aktieugesellschaft, bestehend aus den Herrn: Josef Berg hausen, Kaufmann zu Köln, Klosterstraße 76, Vorsißender, Dr. Ernst Bullme Arzt zu Essen, Dr. Ludwig Laymann, Arzt zu Köla, wurde einstimmig wiederge

Allgemeine Krauken-Bersicherungs-A.-G., Köln a. Rhei

Der Vo

102 9247) F

Le 160. E E E:

7. Aktien- gesellschaften.

E Ï “n Auflösung der Gesellschaft fordern egen läubiger auf, ihre Ansprüche an- „den gemäß $ 297 H.-G.B.

| & Fahr A.-G., Darmstadt,

er & H Tir Liguidator: Dr. Bolte.

21] Bekanutmachung. e Vogtländischer Mildho L ongesellhaft hat durch Beschlu “Generalversammlung vom 25. 6. hr Aftienkapital von RM 800 000 È M 400 000 herabgeseßt und als- “uf RM 500 000 wieder erhöht. 289 Abs. 2 H.-G.-B. werden ) ge biermit aufgefordert, , Ansprüche anzumelden. ; ) Aus dem Aufsichtsrat der Aktien- llichaft sind ausgeschieden: Herr händler August Bauermeister, ven, infolge Ablebens, Herr Ritter- zer Thilo Heitsh, Gansgrün. inzugewählt in den Aufsichtsrat ven folgende Herren: Fabrik- und ¡gutsbestzer Rudolf Sieler, Plauen- Fabrik- und Freigutsbesißer ex Sommer, Plauen - Steins, } Dipl.-Fng. und Eer Ger- d Keßler, Plauen-Großzö ern. ogtländisher Milchhof Aktien- f gesellschaft. Der Vorftand.

9671 20 j.

bilanz per 31. Dezember 1929.

RM [H 216/53 32 907/36

9 370/90

Aktiva. senbestand nfguthaben i eiligqungen 45 356/96

otheken 3 756/70 biliar “+4 800¡— bitoren « » 226 859/22

319 267/67

Passiva. jenfapital L servefonds « » « ditoren .

Vit «6 eo

50 000|— 157 582/36 107 513/63

4 171/68

319 267/67 bewinn- und Verlustrechnung.

Devet. RM [5 hidlungsunkosten 9 002/32 E i 11 450/32 E 16 389/31 jhreibungen 5 026/13 teiligungen « 2 000|— D 4 4 171/68

48 039/76

___ Kredit, Pvisionen Cenis C TET 098170

Mm cas 506|—

48 039/76

erli, den 3; Juni 1930. „Znco“ JFuternationale Commerz= Aktiengesellschaft.

L Vet, 032], » Hugo Eivuner & Co. Aktien- ellihaft, GöppersDorf bei Burg- städt. i. Sa. Vermögensübersicht sür den 31. Dezember 1929.

Vesikwerte, RM indstücke 17 100 S 367 500 triebêanlagen N 548 502 tipapiere ‘c 119, Postscheck u. Wechsel ven- u. Materialvorräte Benstände

2

25 181 502 121 842 512

| Erste Anzeigenbeilage 2 im Deutschen Reich8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiaer

[37422] I. H. Epstein A. G,, Frankfurt a. M.

Die Aktionäre werden hierdurch zu der am Montag, den 25. August 1930, nachmittags 6 Uhr, im Büro des Justizrats Dr. Heilbrunn in Frank- furt a. M., Neue Mainger Straße 26, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen,

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz get der Gewinn- und Verlustrechnung für das am 31. Dezember 1929 ab- Flanjene Geschäftsjahr sowie des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats.

i Dan über die Genehmi- gung der Bikbanz“ und die Ver- teilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats. :

. Aufsichtsratswahlen.

. Beschlußfassung über Anträge einer Aktionärgruppe bezüglih der Ver- tretungsbefugnis des Vorstands gemäß $ 235 H.-G.-B,

Die Aktionäre, die in der General- V LIMUNn ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Versamm- lung bei der Gesellschaftskasse oder bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Frankfurt a. M., ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nach- weis zu erbringen, daß sie Le Aktien bei einem Notar hinterlegt haben.

Frankfurt a. M., den 10. Juli 1930. . Der Aufsichtsrat.

[37553]

Hannoversche Judustrie-Aktien:

gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am- Dienstag, dem 29, Juli 1930, nachmittags 1254 Uhr, im Sitzungssaale des Bank- hauses Ephraim Meyer & Sohn, Han- nover, Luisenstraße 8/9, stattfindenden ordentlichen neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

L O der Bilanz und Gewinn- und BVerlustrechnung e das Ge- schäftsjahr 1929 nebst Geschäfts- beriht des Vorstands und Auf- sichtsrats. :

. Beschlußfassung über die Genehmi- ung der Bilanz, die Verwendung es Reingewinns und die Ent- lastung von Vorstand und Aufsichts- rat.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. :

b a eneralversammlung sind diejenigen Aktieninhaber Timm- berechtigt, die den Besiß von mindestens einer Aktie durch Hinterlegung der- selben

auf dem Gesellschaftsbüro, Hannover, Luisenstr. 8/9, oder

bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, oder

bei der Barmer Bank-Verein Hins- berg, Fisher & Comp.,, Komman- ditgesellshaft auf Aktien, Düssel- dorf, oder

bei der Bank lbe auêwärtigen Handel, Aktiengesellschaft, Berlin,

spätestens am 26. Juli 1930 nahh- gewiesen haben. Die Hinterlegung ist auch ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle Iur je bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der Genge- ralversammlung im Sperrdepot ge- halten werden.

Hannover, den 11. Fuli 1930. Hannoversche Jndustrie-Aktien- gesellschaft.

KULt GUmpPel.

P P T E A

[36571]. H. Rosenbund A.-G,., Berlin 8. 14, Dresdener Str. 55.

Vilanz per 31. Dezember 1929.

2302 918

. Thuldwerte. lentapital e

lebliche Nückl

age » Mnderrüdlage x O N bindlichkeiten i 830 542 Vinn- y, Verlustrechng. 53 488 2 302 918

1 240 000 124 000 40 000

| Mobiliarkonto Í | Kautionskonto

G E G | assa, Bank- un ost- | j | 724/73

Io . ¿e | Debitorenkonto 138 54401 229 100/50

Warenkonto , | 45 726/80 10/— 414. 106/04

\

j 100 000

Passiva.

Sewiun- und Verlustrechnung. |

7 | L SolL RM [5 \bäftèunkosten, Steuern | soziale Abgaben . | 850 889/82 ielbungen 149 623/55 |

"gewinn 53 488/36

9. 0* d. 0-0

Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto Kreditorenkonto

s 10 252/23 Getwinn- und Verlustkonto

303 739/66 114/15

414 106/04 Gewinn- und Verlustrechnung.

1054 001/73 |

R rira( ¿4e 19 775/08 he tions- und Waren- O 2% C LODCAODGA V3 reibe wt L 1054 001 73 seres M gemäß ausscheidende Mitglied Vald G{ ussihtsrats Herr Kaufmann ählt aejel wurde einstimmig wieder-

Söbyeran uz 7 ch ; bpersvorf bei Burgstädt, im

n 1930, Der Vorstand, l

Verlust. Unkostenkonto . 277 383/42 Abschreibungskonti 3 617180 Bilanzkonto 2 102/90

28310412 A

Geivinn. e Brukttogetvinn « « 283 104/12

283 104/12

An Stelle der verstorbenen Frau Fanny Presch ist der Fabrikant Herr Bernhard Rojenbund, Berlin-Weißensee, Langhans- straße 21, in den Aufsichtsrat eingetreten,

[34026] Rheinische Aktiengesellschaft für Braunkohlenbergbau und Brikett- fabrifation Köln.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, dem 4. August. 1930, vormittags 11 Uhr, in .uuserem Geschäftshause in

Köln, Kaiser-Friedrich-Uter 55, ! R ordentlichen Generalver- ammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1929/30.

Beschlußfassung über die Ge- winn- und Verlustrechnun

. Beschlußfassung über Entlastung an Vorstand und Auf- Eee,

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Aenderun

8 36:

Tung. 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung, das ist am 30, Juli 19830, während der üb- lichen R Due bei der Kasse der Gesellschaft oder bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft Berlin und deren Filialen in Köln, Dortmund, üsseldorf, Wuppertal-Elberfeld, Essen, Frankfurt a. M., Hamburg, bei der Berliner Handelsgesellschaft Berlin, bei der Darmstädtec und National- bank Kommanditge R t auf

der Sazungen: rt der Generalversamm-

Aktien Berlin und deren Filialen in Köln, Dortmund S Wuppertal-Elberfeld, Essen, Frank- urt a. M. Dambarg bei dem Bankhause Delbrü Schiller & Co., Berlin, bei dem Bankhause Facquier & Se- curius, Berlin, bei dem Bankhause A. E. Wasser- mann, Berlin, eon Bankhause Deihmann & Co., öln, bei der Dresdner Bank, Köln, bei dem Bankhause A. Levy, Köln, bei dem Bankhause Sal. Oppen- heim jr. & Cie., Köln, bei der Deutschen Effekten- und Wechselbank Frankfurt a. bei dem Bankhause Stern, Frankfurt a. bei dem Bankhause M. & Co., Hamburg, ihre Aktien hinterlegen. Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar il die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinter- legung in Urschrift oder in beglaubigter Abschrift e tens einen Tag nah Ab- lauf der sellschaft einzureichen. ie dem FilG tengirapartehe an- eshlossenen Bankfirmen können Hinter- egungen auch bei ihrer Effektengiro- bank vornehmen. Köln, den 11. Juli 1930, Der Aufsichtsrat. Dr. Silverberg, Vorsißender. Der Vorstand. Brest Masie Fritcke. Fohänkningmeier, SchGLrEéibeL.

[37012]. Bilanz für den 31. Dezember 1929.

Fabrikeinrichtung 98 900 Ladengeschäfte 13 800 Fuhrpark , « 33 000 Debitoren « 18 322 Kasse . . . e 3 041 Vorrâle » . « 32 021

M. Warburg

tatts- |

nehmigung der Bilanz und Ge- ens der |

Jacob S S

interlegungsfrist bei der Ge- !

Verlin, 6Gonnabend, den 12. Zuli Í

[ [37416] Bekanntmachung.

Die diesjährige ordentliche Gene- ralversammlung findet am Montag, den 4. August, vormittags 9,30 Uhr, im Theaterrestauraut zu Passau (Neben- zimmer) statt.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands mit den Bemerkungen | des Aufsihtsrats, der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung per 30. April 1930. | 2. Beschlußfassung über die Genehmi- | gung der Jahresbilanz und der

Gewinn- und Verlustrechnung.

. Beschluß über die Gewinnver-

teilung.

- Beschluß über die Entlastung des

Vorstands und Aufsichtsrats.

5. Beshluß über die Genehmigung von Aktienübertragungen. | Passau, den 9. Juli 1930.

Der Auffichtsrat der Buchdruckerei Aktiengesellschaft Passavia.

Domprobst Dr. Dang l.

f

[36574]. „Douisenwert“ Thonindustrie- Aktien-Gesellschaft, Voigtstedt,

Bilanz per 31. März 1930.

Aktiva. RM 5 | Aktienkapitalkonto: Noch niht geleistete Einzah- R e av | Grundstückskonto I | Feugenbengrunds{üäslonto | Wettbgebluds » ¡ Maschinen und Einrxich- E a Fabrikationskonto : Vorräte an fertigen und halb- eigens Worên » . - » 214 761/82 | Betriebsunkostenkonto: | Vorräte an Betriebs3- | | materialien 10 175/34 | Kassakonto . 2 44242 : Postscheckonto 1041/38 Debitoren und Bankgut- | 825 080/29 5 000 |— 595/10

106 500|— 118 084/75

77 232/40 125 300 !—

20 807

j E

E C ea | Beteiligungen m6 ! Hypothekenforderungen 45 948/53 Wéetihapibre e. «a 1 |— | 1552 971/03

| Passiva. | Aktienkapitalkonto . «-« ‘+

1930

Emil Jacoby Aktiengesellschaft gegr. 1872, Berlin W. 8,

i: Friedrichstraße 70. Vilanz per 31. Dezember 1929.

_—_- Mlliva. RM [H Kassa- und Postscheckonto 6 351/34 F 8 465/91 S 585 TT0'57 Inventarkonto . . „.,. 57 405/23 Beteiligungskonto . « « « 5 000|—

662 993/05

; Passiva. Aktienkapitalkonto . Kontokorrentkonto Reservefondskonto

Gewinn aus 1928 Gewinn aus 1929

200 000 382 T96/0L 78 675/47 953/03 568/54

662 993/05 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

RM 517 528/58 15 42775 5 500|— 568/54

539 024/87

; Soll. Handlungsunkostenkonto . Steuerkonto s Inventarkonto (Abschreib.) N. ave om

Haben. Warenkonto A

Vexlin, den 1. April 1930.

Der Vorstand. Weißmann.

Jn der ordentlichen Generalversammlung vom 4. Juli 1930 wurden die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrats, die Herren Dr. Felix Wolff, Alfred Werre, Hans Liepmann, wiedergewählt. . [37 020]

i [37016]. Abschluß am 31. Dezember 1929,

Besit. RM |3 Anlagen . . 205 578,74 |

539 024/87

Ziga -. T0 213 078,74 | Abi, ck «101000 31 47874 Beteiligungen uyd For- | E L 968 577/20 Ae e 4 761|— Postscheckguthaben + « 2 5211/36 Baniqmulbnben « „es. 70 430/95 Wechsel und Sches . , « 49 514/14 Rohstoffe und Vorräte 51 021/87

Or | Reservefondskonto . .-. | 100 000|— | Dispositions- und Erneue- | rungsfondsfonto . ., ¡ Grubeneinplanierungsfkto, 15 000|— ! Hypothekenschulden . « « 25 272/50 Dividendenkonto « « . - 761 |— Kreditoren . 195 994/13 e T 5 000/— ! Gewinn- und Verlustkonto 293 943/40

1552 971] Gewinn- und Verlustrechnung.

7 000 |—

RM [H

845 975 183 395/43

30 239|— 293 943/40

1353 553/73

Srträge. j Fabrikations- u. Ertrags- j T e 05 Sillétould «e oe + Vortrag 1928/29 » - «

Aufwendungen. Betrieb3- und Handlungs- üntostentontlet « »« Steuern- u. Abgabenkonto Abschreibungskonto Gewinn . .

1182 151|75 53 847185 117 554/13

1353 553/73

E E E T E E I Er 7 [36573]. Gabriel Lebrecht, Aft.-Ges., Ulm a. D. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. T RM

199 084

100 000|— | 13 403/88 | 80 658/69 | 5 022/23 |

199 084180 |

Gewinn- und Verlustrechunung für den 31. Dezember 1929,

Generalunkosten , 305 183/93 | Abschreibungen . . « 24 292/51 | Gewinnvortrag 1928 7 408/20 Gewinn in 1929 „, 5 022/23 |

j

341 906/87 |

334 498/67 | 7 408/20 |

341 9061/87 |

Neue Leipziger Brotfabrik Dtio Treyote Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Treydte.

(0 S E Der Aufsichtsrat seßt sih wie j zusammen: Frau verw. Agnes Treydte, Leipzig, Vorsißender, Dr. William Prein, | Leipzig, stellvertretender Vorsißender, Dr. | Carl Voigt, Leipzig, Direktor C. O. Reiche | hardt, Leipzig. —— y | Neue Leipziger Brotfabrik

Aktienkapital . « Reservefonds . Do TER » «e Gewinn in 1929

Rbge : ¿ees Gewinnvortrag. 192

| folgt |

Dtto Treydte Aftien-Gesellschaft. | Der Vorstaud. Treydte. |

|-Abschreituniäeit « « eo

x 824 082/25 691 086/73 39 055/19 2 413/05 1|—

230 800 87 400|— 72 900

| 1947 738/22

Wechsel und Kass

Wertpapiere « «a Fuhrpark o Gebäude Ä Maine « « «s Fabrikeinrihtung

0: D D . s o

Bajßjiva. Aktienkapital . « Reservefonds . Kreditoren - « «s

Dhpotheles . 4 Arbeiterunterstüßungs8- u. Beamtenpensionsfonds . T4 624/32 Dividenden, nicht eingelöste 139/49 Getwvinn 1929 43 430/34

1 947 738/22 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll, RM Handlungs- und Betriebs- 692 007

unkosten , 24 030 43 430

759 468

750 000 75 000|— 948 623/07 55 921 |—

. . » . .

Gewinn 1929

S. S 9. 99

Haben. Welvilli «e» 06 759 468131

1 178 305/26

Verpflichtungen. | Aktienkapital 5 800 000|— Unerhobene Dividenden . 597/60 Schulden und Rücklagen . 230 940/34 Geseßliche Rücklage . .. 80 000 |— Gewinn 1929 . 55 065,08 Dazu Gewinn-

vortrag aus

1928 66 767/32

aa R [ 1 178 305|26

Bad Kösen, den 5. Juni 1930.

Portland-Zementfabrik Nudels- burg Attiengefellchaft. O. Kölbsch.

Vorstehenden Abschluß habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Handlungsbüchern und den Fnventur- vorlagen in Uebereinstimmung und richtig befunden. f

VaDd Kösen, den 4. Juni 1930. Hugo Diet, Bücherrevisor, beeidet und öffentlih angestellt für den gesamten Bezirk der Jndustrie- und Handelskammer

in Berlin.

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Soíl. RM |5, Handlungsunkosten « « 82 356/24 S 6+ 125 51313 Abschreibungen . « « » 181 600|— Gewinn 1929 , 55 065,0 Dazu Gewinn- | vortrag aus |

O c « » L OLEE 66 767/32

456 236/69

Haben. : | Gewinnvortrag aus 1928 . 11 702/24 Bruttogewinn 444 534/45

456 236169 Bad Kösen, den 5. Juni 1930. Portland -Zementfabrik Rudels-

burg Aktieugesellscchaft.

O. Kölßsch. Vorstehende Gewinn- und Verlust- rechnung am 31. Dezember 1929 habe ih geprüft und mit den nach den Grundsäßen einer ordnung3mäßigen Buchführung ge- führten Geschäftsbüchern der Portland- Zementfabrik Rudelsburg A.-G. in Ueber- einstimmung gefunden.

Vad Kösen, den 4. Juni 1930.

Hugo Diet, Bücherrevisor, beeidet und

öffentlich angestellt für den gesamten

Bezirk der Jndustrie- und Handelskammer in Berlin.

Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschieden durch Tod: Herr Kommerzienrat Martin Quistorp, Stettin. 5

Neugewählt wurden in den Aufsichtsrat: Herr Fabrikdirektor Dr. Eberhardt Jahns, Züllchow b. Stettin, Herr Fabrikdirektor

11 702,24

Ulm a. D., den 5. Juli 1930. Der Vorstand. Wilhelm Lebrecht,

Adam Oechsner, Hannover. Vad Köjen, den 7, Juli 1930,