1930 / 165 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dritte Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 164 vom 17, Juli 1930, S, 2,

s N [38835] L L . Havel. [38846] | Wamborn. [38852] 1 f>hrens nüt Unterlagen iegt auf der j weil ein Verglei ges{hlossen „„ o Œ M Beichluß tas Dram E ergleichsverfahren. Vewgleichsverfahren. _ Geschäftsstelle des Amtsgerihts zur | stätigt worden ist, "len mh j Das Konkursverfahren über das Ver-| Neber das Vermögen der Firma E ge —— En E „ienna e Fie Ie. pan ten A ibe j E E 4939. S i ahe F: ¡dunqgsMagazin-Gesellsthaft mit be-]Gebr. Nordmann, offene Handelsge}ell- as Amtsgeriht Wejermiüntde= 8 Amisgeritht, Aht ] mögen der Perfsiousbestyerin Emura | Beungu gs : schaft in Hamborn, Kaiser-Wilhelm- den 3. Juli 1930. | b, i

* - _— 141 atv n hb v5 »r “F D l ( els

Stahel in Rosto>, St. Georgstraße, | s<ränkter Hastung 1n Berlin, Hände s s ; z Ir ezu bau z E na Abhaltung des Séhlußiermins straße 2, vertreten dur ihren Ge- | Straße 64, ist am 42. «Fuli 1930, | & O. S. naJ aufgehoben i fchäftsführer, den Kanfmann Georg | 9% Uhr, das Vergleithsverf>hren zur B [38859] Das Vergleichsverfahren üg, Rosto den 2. Juli 1930 Levy, daselbst, ist am 12. Juli 1930, | Abwendung des ZILAOS _FEUNE Da E din erm gen ves Kansmanug Goes ina Emt3geriht. lbr, das Vergleichsverfahre i Syndikus Dr. Unterber Vergleich®verf é atai in Kreuzb1 eri ) ad Amtsgericht. 11 Uhr, das Vergleihsverfahren gzurs'worden. Der Sy S] Das über das Vermögen des Kauf- straße, ist aas BostätigeriNl), M , ( E F,

_| Abwendung des Konkurses eröffnet wor-] in Hantborn zur Vertrauensperson 2 DEermoge! : ] :

Sagan. _ 138836] \ den. Der Kaufmann S. Ser in] êrnannt. Termin zur Verhandlung manns Johannes Miqrug, Miana, gleihs vom 1. Zuli 1930 aufge E J

Fn dem Konkursverfahren über das | Brandenburg (Havel), Große Münzen- | über den Vergleihsvorshlag ist auf den Papenstraze, Jnhabers der ader ‘| Amtsgericht Kreuzburg (Obere Vermögen der Firmo Mecthauäiswhe | stxaße 12, ist zur Vertrauensperson <r-! 1. August 4930, 14 Uhr, vor dem Thumann Ww., daselbst, Mana tur-| den 10. Zuli 1930. 3 V.N 10 Baumwoll- und Leineuwberei Rv-] nannt. Termin zur Verhandlung über] Amtsgericht in Gamborn, Gm aud Alabama van, ejne Boos E N, 44) bert Liemig Sagau, Fnhber Fabri- Veralei j E U Nr. #43, anberaumt. Dex Antrag auf | verfahr : 1 Lahr. Baden.

ert g Ha 5 ë den Vergqleith8vorshlag is auf den] Nr g riätegung des Vexgleiós aufgéhóben. r, | 4

Ti

kant Werner Otto in Sagan, wird zur] y9. 9 Bhr, dem] Eröffnung ‘des Verfahrens mebft jeinen } 1} Beschluß wom 30. Zuni 193 [3% Prüfung der angemeldeten Forde- En tdge E s Becebeabane (ave), dringen ist auf der Geschäftsstelle zur] 7a V. N. 12/30. / Vergleulüwrasfchnen iber dag Be rungen, zur Verhandlung und Beshluß-| Steinstraße 61, Zimmer Nr. 41, anbe- | Einsicht her Beteiligten miedergelegt. Altona, denn 8. Fuli 4930. des Kaufmanns Eugen Marx f fajjung Uber ætmen Zwangsver glehS- raumt. er Antrag auf ‘Eröffnung des Hamborn, den 12. Fukli 4930. J Amtsgericht, .Konkursgeritht, inhabers der Firma Eugen N, Erscheint an jedem Wochentag abends. N E

vors@iag amd Für deu F ee auch | Verfahrens nebst seinen Anlagen und finiägeriht. Q n. oon Senreshanklung än Lehr: Ley Bezugspreis viertclihrtig 9 A. Alle Postanstalten nehmen Ed I Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K, Ee D A ercbruna des 298 Ergebnis dex weiteren Grmitt-} T 388531] Das Verglleithsverfähren über das dem Vexgleihstermin vom 23 5. Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auH die Geschäftsstelle A TEN einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die P rwelters ouf den 6 August 1930,4 (ngen sind auf dox Geshäftsstelle zur | Waanborm. s [38853] | germögen der offenen Handelsgesell-| 1990 angenommene Verglei win} W. 48, Wilhelmstraße 32. E Geschäftöstelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge “g gge Meere e Ge- En A E niedergelegt. Ueber Le, Kauf- | [haft Plau Kloß, Betlin 8. 14, Alte E Bird tus Verei Einzelne Nümmern often 80 M, einzelne Beilagen tosten 10 v. Pte Rei E sin d au cinseitig besriebenem Papier völlig drudreif einzusenden, richt, Sc<öffensaal, Termin anberaumt. * Dociibiriilen Havel) 12. Zuli 1930. | manns S. Pietrushka in Hamborn, Jakobstr. 94/95 (Glas8warent) ‘und ihre gehoben. eridhren m4 Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages 120 PLA G R Rent E anzugeden, weile Zorte elwa dur Sperr - Amiñgewiht Dagon, ven 3. Zuli 1900.0 Sie Geséhäftäjte e des Sn ?ögerithts. Marienstraße 5, ist am 12. Zuli 1930, S M «” i T R Amtsgeriht Lahr, den 12. Zu; w Aalen P Bes abgegeben. ANEE G A e untersten) (ollen. Betrifict, Aeehge via 3 Eee E Dieb E i 9% Uhr, ‘das Bergleisverfahren gur} untd Wr hetm Dajelos, f a tvor aid D : ergmann 7573. A URLS firiden) berporgehoben werden ollen. Befristete Anzeige Lag Sslingen-Ohligs. [38837] | azremen. [38847] | Abwendung des Konkurses æröffnet] 9. Fuli 1930 nah Bestätigung des Ver- N é eingegonam feln,

Ri Hd

R apenperme

Lamgenasalza.

Konfurs8ver fahren. Le DoA ViniA 2 f Z y C Ö 4 gleihs aufgehoben worden, ; Dns N ; (Mr fah Ueber das Vermögen ‘des Kaufmanns | woxden, Der Rechtsanwalt Löwen Geschäftsstelle des Amisgerithts Das VergleichSverfahren zuy, y

Das Konkursverfahren über das Ver- | {3gjko Matijas, all. Inhabers der han- | berg in Hamborn ist zur Vertrauens-. 9 j wendung des Konkurses über zx i: ; Æ leneridtli ni9t elngetzagenan Fizma per) E: mögen des Landwirts 91: Me Le Neichsbankgirokonto. Verlin, Freitag, den 18. Juli, abends. Postschectkkonto: Berlin 41821. 1930

mögen der Firma Balke & Sinai, delsgerithtlih niht eingetxagenen Firma perjon ernannt. Termin zur Verhand-; Va ; d Atlantik Werk in Senne, mit Ewa E. Opis Nachf. in Bremen, Hemm- |lung über den Vergleihsvorshlag 1st S E [38861] von Berlepsh in Seebach Stilyig allentaoo 1 . D r n w p A x c Ï D ir äti 6 N N n L E DEA straße 127, ist zur Abwendung des Kon- | auf den D. De Ee hre Das gerihtlihe Vergleihsverfahren igs nat Bestätigung des Verla E uee Sorrngen, wir9 na® | furses am 14. Zuli 1930, nahmittag84vor dem Amtsgericht 1n_ -Hantborn,J-- s Vermö r Fi Anna | !m_ Heutigen Termin aufgehoben, Fnhalt des amtlichen Teiles: Ohne Ei he ; ; ai erse Abhaltung des Schlußtermins \ 4 Uhr, das Vergleihsverfahren r-1 Zimmer Nr. 43, anberaumt. Dex An- Ee E R r Witth Langensalza, de> 5. Juli 1999. Juh N : E lich die Géneten gu erheben, nahm der Reichsrat Fe haltsausshuß hat dem $ 9 des Osthilfegesezes cinen Absay 3 an- ierdurch aufgehoben e ie leofien Die ima eas ci Eröfinung des Verfahrens | No D en ettin-Vae Das ‘Amtsgericht. Deutsches Reich. g Reichste igung einer Reize von ‘dits die Gases, dur gefügt, wona mindestens die Hälfte der für die Betriebssiherung elta f e 7ER ist der Rechtsanwalt Dr. Meyer-] nebst seinen Anlagen ist auf ‘der (se- Sihlieperstr. 60, ift heute nah Annhme r Is d : i en GercoBtag zur Kenntnis. Es sind dies die Geseze über | vorgesehenen Mittel, tn diesem Fahre also mindestens 25 Mil- INE Claussen, Bremen, Domsheide 10/12, ex-{ häftsstelle zur Einsicht der Beteiligter. | 1d Bestätigung des Vergleichs auf- | L-1>wigshaten, Rhein, [w&lanimahung über die Festseßung des Treibstoffspiritus- | die Fälligkeit und Verzinsung der Aufwer- | [ionen Reichsmark, der Verwendung für drei besti etrieb:

Sen 38838] | nannt ‘worden. Vergleichstermin äft | niedergelegt. 2 VN 29/30. i gchóben worden. 27. V. N. 14. 30. Das Vergleithsverfhren zm Mpreises Und über die Aenderung der Branntweinübernahme- | tung shyþ otheken und über die Bereinigung siche smaf Buer aatg derg Mgen E Stra E * eperfahren iber das Ver-{ Atberaumt worden auf den 14. August} Hamborn, den 12. Fuli 1930. ® Berlin N. 20, Brunnenplaß, den wendung ‘des Konkurses über de: \MWyreise für das Betriebsjahr 1929/1930. der Grundbücher, die Verlängerung des Ve r- HerungMmaßnahmen vorbehalten werden sollen. Es handelt ih „es Ans e “waer: rag Erf 1930, machmittags 4 Uhr, im Amtktsgeri<ht. 11. Zuli 1930. ' mögen s Kaufmanns Rubin {j mahlungszwangs für Fnlandweizen, die Ab- dabei um die Abveräußerung von Teilbesiy an Anlieger und Neu- A ved 5 V on | Gerichtshause, I. Obergeschoß, Zimmer E [38854] Amtsgericht Berlin-Wedding. “erag, Ideal uh. R gem h : K Ee runs der Vereinbarung mit anl ei < e L R um Fnventarergänzungen bei kleinen und mittleren , . h. M. n über den Warenaustausch zwischen dem Saarbe>engebiet und etrieben sowie um Krediterleihterungen für Pähter und Klein-

hier, wird eingestellt, weil eine den Nr Bd. Der J P Jöhstadat

Koften des Verfahrens entsprechende | Nr. 84. Der Antrag auf Grössuung des4 Iöluetgät. i S thes dwins :

Kosten des Verfahrens entsprechende \ P crgleihsverfahrens nébst Anlagen und| Zur Abwendung des Konkurses über | preslam. {38862] | Ludwigshæfen a. Rh,, Kanalstrj dem deutschen Zollgebiet, die Auflösung des Reichs- | besißer. Gewiß, meine Damen und Herren, es wird wohl niemand , F - E , - , h {

Konkursmasse nicht vorhanden ist. 5 «g : N E 3 Vermö des Textilwarenhändlers S VaLT l L 2] Gefäftelofal: RobrlaBttrahe » f E D ult 108 das Ergebnis der Evrmittlungen liegen | das Vermogen des Zexttuvarenhandler3 Das WVenrgleithsverfahren über das | Bescwastslotat: Rohrlac)straße 2, iy e e : E E D S L, aus zue Tinsilit Lur Beteiligion p as Walter Teucher in Arnsfeld wird heute, Vermögen n Firma ae Klee, Fn- 10. azUuli 1939 math beftätigtem 23mg Amiliches. C Q ELAASaRLA, das Weingeseß und das Baus- | unter uns sein, der der Tendenz des Herrn Abgeordneten Rönne-

E i Gerihtshanse, Zimmer 34. Zu obigem] am 15. Fuli 1930, nahmittags 3 Uhr, | haber Hermann Ehlers, Breslau, | vergleih aufgehoben ‘worden. reditgeseßy 1930. burg zuwider wäre. Auch ih halte selbstverständlih und nach- Deutsches Reich, drü>lich die Förderung gerade dieser in der Hauptsache den kleinen

Stultæart. M A [38839] On werden die Gläubiger hiermit j A Rk deni gar A Me C lauer Sträße 65, f Sn Amtsgeriht Ludwigshafen a, Y Das Konkursverfahren über das Ver-] geladen. s : mes Tinte. es angenommenen Vergleiths dur R E ; j ? ; Z Z mögen des Georg Mat, Wirtschafts-] Bremen, den 14. Fuli 1930. q 1980, vormittags 11 Uhr, Bertrauens-| Bes{<luß von heute aufgehoben worden. Ne E. M BekaunntmäsGutng A E Landwirten rb ads fommenden Maßnahmen für be- pähters in Stuttgart, Hohenheimerx Geschäftsstelle des ‘Amtsgerichts. person: Herr Prozeßagent Sthreiber in | " $reslau, den 10. Zuli 1930. Das Amtsgericht Nürnberg ht 2 i : s i Deutscher Reichstag londers erwünscht und geboten. Gleihwohl möchte ich bitten, von Straße 3, ist nah rehtskräftiger Be- i S Ee L Jöhstadt. Die Unterlagen Trenen auf Amtsgericht. (41 V N 31/30.) Beschluß vom 10. Fuli 1930 de (Mer die Festseßung des Treibstoffspirituspreises ° einer zahlenmäßigen Begrenzung und Bindung der Reichs- stätigung des Zwangsvergleihs dur A. Ä. [38848] E zur ‘Eirificht der Be- S Sia Gti Eis e A M wie über die Aenderung der Branntweinüber- 201. Sihung vom 16. Juli 1930. regierung in diesem Punkt abzusehen. Denn das weite Gebiet Beschluß vom 12. Fuli 1990 aufgehoben O: E Le as Chartottewburg. RAROE) ann Demo u A nahmepreise für das Betriebsjahr 1929/30. der Betriebssicherung is in seinen zahlreihen Aufgaben so viel- worden. Ueber das Vermögen der Firma} Amtsgericht Föhstadt, 15. Juki 930. Fn ‘dem Vergleihsverfahren zur Ab- | aufmanns Dagobert Plaut in Ar / i : : Nachtrag. ( g ift e z C lufg j Mürtt. Amt3oœexribt Stuttaart 5. Fred. Bernards und deren alleinigen —— N Ï 8 iber das Ver- | berg, Bahnhofstraße 28, Alleininhi Auf Gruud der in der Gemeinschaftssißung der Reichs- ¿ , N Í 5 gestaltig und erst no< einer gewissen Praxis bedürftig; man-muß gert gar x A “A G 4 551 | wendung des Konkurses über das Ber hs S nl L ( Die Rede, die der Reichsminister für Ernäh b En : i l E E HZnhaber Kaufmann Fred Bernards | K&ötzschenbroeda. [38855] | mögen der Firma Deutsche Handwerks- | der Firma Plaut & Co., StrMnopolverwaltung für Branntwein und ihres Beirats am i Ee ihsminister für Ernährung und } darin erst gewisse Erfahrungen haben, um einen Ueberbli> dar- Tübingen. _ L [38840] | in Duisburg, Königstraße 68, wird | Zur Abwendung des Konkurses über | pjtten G. m. b. H. in Charlottenburg, | Laren und Trikotagen in Juli 1930 gefaßten Beschlüsse wird Landwirtschaft Schiele a Ende der 2. Beratung des | über zu gewinnen, in welhem Verhältnis die Mittel am zwe>- Das Konkursverfahren über das Ver- heute, am 11. Juli 1930, 11 Uhr, das | das Vermögen der Jnhberin eines Sthlüterstr. 57, ift der Vergleichstermin D 6, als durch Zwanzx 1. der Treibstoffspiritus auf Grund des $ 5 der Verordnung Osthilfegeseßes gehalten hat, lautet na< dem vorliegenden mäßigsten auf die einzelnen Arten der Betriebssiherung zu ver- mögen ‘des Loatis Stumpp, Jnhabers Bergleithsverfahren zur Abwendung Shnitt- und Wollwarengeshäftes am 4, August 1930 auf den 28. Zuli gleih beendigt aufgehoben. i ie den Bezug: vou Sviritus tu Trib n mne Stenogramm, wie folgt: H n N U i L r Ee eines Gemischtwarengeschäfts in Gön- | des Konkurses exöffnet, ‘Als ‘Ver-] Martha ‘verehel. Müller n Kößschen- | 1999 ‘945 Uhr, verlegt. Geschäftsstelle des Amtsgeritht:, 4 Juli 1930 (RGBl I S. 199) mit Wirk vom 1. August Meine Damen und Herren! Die bisherige Diskussion hat ; Fon E jon zah L Os Ee s ningen, wurde nah Abhaltung des trauensperson wird der Bankdirektor | broda, Gartenftr. 10a, wird heute, am Charlottenburg den 15. Zuli 1930. 5 A 1930 auf N uno 20 RM And i; li i: u lait, Vaud lt d wegnehmen, so steht zu befürchten, daß die Durchführung im E S D der Schluß a. D. Walter Kochs m Duisburg, 14. Juli 1930, mittags 12 Uhr, das Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. E, [U 2 5 t T h ° g E t . h s un einen erfreu ichen gemeinsamen nterton da ur< erha en, daß übrigen uns vor erhebliche Schwierigkeiten stellen wird, denen wir Cr 1g dur Beschluß vom 27. Juni | Moselstraße 40, bestellt, Termin zur} gerithtlize “Vergleithsverfaähren er- as Venrgleichsverfahren über | . zunaGjt vor äufig ur den bom 20. Juli sie auf eine Einmütigkeit gestimmt war, wie sie selten einer Vor- d j 2 Mittel fz 6 1930 Inibe D u i A u ee s A J Abt, 40. V at D lüft b h y 2 L S ann ni<ht mehr mit ausreichenden Mitteln begegnen können. F< 9 p A, r u BEERRa : über An 22 Al vie j mi ermg ieru I T D béivens i Es E U, E d à E Hefel Ü! E, 4s Abgg aw lage beschieden ist. J< möchte deshalb in diesem Augenbli>, darf dazu besonders auf die weiteren in $ 9 vorgesehenen Auf Amtsgextitht ‘Tiïbingen. vorshlag wixd auf den 12. August] wirt Alexander Stetrshardt, Radebeul. E ésißers in Michelbah a. V, n tanntwein der in der Bekanntmachung über i 4 4 s P À zu bes i i uf- : E E 988411 | 1930, 11 Uhr, Saál 85 (Erdgeshoß), | VergleiÏhstermin am 4, August 1930, E g mag a ggr deng A E ens, nah Bestätigung des angenom die Regelung des Brennrechts usw. vom nachdem ih mi erschöpfend in der Einleitung zu dieser Vorlage | «aben hinweisen: auf die Neuerwerberkredite, die Abwendung der VOLORREN, Scilate Qui A [t e, anberaumt. Ein Gläubigeraus|huß 1st | vormittags 19 Uhr. Die Unteëlagen fre Aber des dani e _- Kauf Vergleichs aiucbalna. %, September 1929 unter IT 3 erwähnte Ab- geäußert habe, nicht auf die allgemeinen Ausführungen eingehen, | SHäden, die infolge Haftungsverfle<tungen, Verflehtungen bei E E, E E E bestellt worden. . E liegen auf dex Geschäftsstelle zur Etn- Grim Wilhelm Lomsiina Tit it Vit Amtsgeritht ODehringen, 12. Zuli lf ¡1g bom Branntweingrundpreis auf ... .. 9 RM die zu dieser Geseßesvorlage gemaht worden sind und teilweise Zusammenbrüchen von Genossenschaften usw. drohen, ferner auf sen, Vetersen, wird der Rehtsanwalt M UEZELNE RIEBITY, N Ntrorerift Möbkicertoaobn 14. 7. 1930 Ly ist im i ermuR gs Solingen. n N für das Hektoliter Weingeist von R die E N s die zur Förderung von Akkordverhandlungen erforderlichen Börnfen in Uetersen aus seinem Amt |-GJeiwitz. [38849] : —— ___‘| 2. Mrui 1939 œin Vorgleith gejihlossen. Vergleichsversahren. Ï i agegen habe i erantajjung, zu einigen vejonderen | Mittel, worauf besonderer Wert zu legen ist. Gerade diese Auf- s f 1 Stolle der Geschäfts üh x G l Nel R e a Kauf h d Vermö d ti Ichs s E E L RPPRTTA N n Jen 17: Q 100, Fragen Stellung zu nehmen, die hier und im Ausshuß erörtert | «aben Int, cil zu starke Kürzung der Mittel nicht vertragen, [ener SLEDE E R As eber das Vermögen des Kauf-} Ueber das Vermögen des Kauf-] geyoen. j wendung des Konkurses über das f Reich i : i öchte zunähst auf zwei Punkte eingehen, die Uu: cu - «è Mottshattlih.S L Voß in Uetersen bestellt. manns Fosef Skrgipiey in Gleiwiß, | mann Jacob Heulmanns in Krefeld, Amtsgericht Clausthal-Zellerfeld, mögen der Firma Goedeidte & Co. 6. tin gee pru n Al Branntwein S En Q Ee A M ert L vin und die Folge wäre, daß gerade die wirtschaftlich GRWa en Ven Uetersen, 9. 7. 1980, s Nikolaistr&ße Nr. 4, ‘mit einer Zweig- Sthreinerei, JFnrather Sträße 80, ‘wird den 2. Fuli 1930. b. H., Solingen, Beethovenstr, 258} h: sonder Bon dent Herrn AbgeoLr Ing T S diese Hilfe vor allem gelten soll, nicht die ihnen von der Reihs- Das Amtsgericht. niederlassung unter dex Bezeithnung | heute, 13,10 Uhr, das Vergleich8ver-! ——————— _| Rajiermesserfabrik und Gesenkshni worden sind. Der Herr Abgeordnete Stelling hat davon ge- | regierung zugedahte gebührende Berü>sichtigung finden. Meine Wils&@raf® [38842] E Erneue e moe ge Mane amn mei Teer bier anwe: mne e g e a o vnit [38865] | ist nah rehtsfräftiger Bestätigun i sprochen, daß die Osthilfe sih zu stark als eine Subvention für Herren, auf diesem Gebiete tasten wir do<h; da möchten wir, was Das Menu duntischuas bee bin Mathe | er e ird heute, rem 29, Quit 1059, 7 upter Are WavelhnEdae Dir, Qoncar Tas BVergleithêverfahren zur Abwen-] im Vergleichstermin vom 1. Zul l die Landwirtschaft entwi>elt habe. Schon Herr Dr. Wendhausen | zj, Akkorde anbelangt, gerade die Beseitigung der drü>endsten tal: des am 9. Februar 1980 ver- 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur] ud Heinrith Tre>ker in Krefeld, f dung des Korkurses über das Vermögen | angenommenen Vergleichs aufgeht Ni t tlí es t: Todfen Get müssen, daß dieser Gedanke untergeschlüpft ¿ s , cles ‘boilén as dáttis tai ftendlgnien: ci Weistropp wohnhaft «o. Abwendung des Konkurses ‘eröffnet. | Schroerstraße 13, werden zu Ver-| des Handelsmanns Rudolf Folz, Bln-- Solingen, den 9. Zuli 1930. l ami . ha soeben DEagen üssen, Í l | s{<wimmenden Schulden und alles essen, vas damit zusam oe Sattlexs Œmil Arthur Piebich, Der Kaufmann NRawaäk in Gleiwiß, ] trauenspersonen ernamit. Termin zur f Altglieni>de, Cöpeniter Stx. 17, ‘ist mit Amtsgericht. i ist, Jh habe mich bereits in meiner ersten Rede gegen diese | hängt, erreihen. Wenn wir das richtig pa>en wollen, ‘dann wird nah Abhaltung des Schlußtermins Spe Sträße Nr. B, De M Nang i S d De E der N : UAARG A aen E Sureit a Deutsches Reich. * Auffassung gewandt, möchte aber no< folgendes darüber sagen: stehen wir vor einer Aufgabe, die wir unter keinen Umständen e E 2 “4 DVertrauensper}on ernannt. Zu it-4 {lag witd au amötag e Ei | gung des Vergleichs ausgehoben worden. au, 100 E s : : : ¡Tfo 1 ; r aus begreiflihen Gründen insofern , e A z >: Sar inmal dringend, es “Milädruft den 14. 7. 1930 gliedern des Gläubigerausshusses wer-] 1930, 11 Uhr, ‘vor dent unten be-| Cöpeni>, den 11. Fuli 1930. Das Vergleihsverfahren über ü Ee E Ms es T Ee ions na: dat 2 g g A aae x als sie aa geshwächte Ae e a “m ti fri E an Wollen Sie Das Amtsgericht. den bestellt: die Kaufleute Alfred] zeihneten Gericht, Steinstraße 200, | Amtsgericht. Abt. 5. 5. V. N. 27, 30, | Vermögen des Kaufmanns Ma; W riht des Nachri tenbüros des Vereins deutscher Zeitungs- sonders der Lan N E i des Oft- bei den 50 Millionen Mark 1m ganzen 3 le : t : Dreier in Beuthen, D.S,, Gleiwißer _fa-alia 202, anberaumt. Dex Antrag ee e Liam E in Sprottau ist nach Bestätigung tleger von Staatssekretär Dr. F oel mit folgendem N a <h- | kraft wieder anfahen möchte. Die Hilfsmaßnahmen e \ sicher sein, daß all die Shwierigkeiten, von denen ih andeutungs- ; oor 1 Straße Nr. 23, Georg ‘Triber n | auf Eröffnung des Vergleichsvexfahrens | lberfeld. [88866] Vergleichs ‘vom 4, Zuli aufgehoben, f für den verstorbenen hamburgishen Senator Dr. | hilfegesehes gehen aber im Ergebnis grundsäßlih dahin, daß alle weise gesprochen habe, niht auftreten, dann bleibt nichts weiter Berfin. Ï s [88843] Beuthen, O.'S,, Kaïserplat ‘Nx. 6, und | nebst ‘seinen Anlagen und das Ergébnis4| Das Vergleithsverfahren über das Sprottau, den 12. Fuli 1930. trandes eröffnet: Aufwendungen, mögen sie als Barzushüsse oder als Kredite ge-. übrig, als es bei der Fassung der Reichsregierung zu belassen. Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Paul Badrian in Beuthen, O. S.,| der weiteren Ermittlungen sind auf | Vermögen des Kaufmanns Anton Amtsgericht. hobe den Noichôrat: die t ige Mitteil < Gin e Lon Endes nit allein im Interesse der Land- E Abgeordieie. Freiberr vôn Rheinhaßen hat dana Loonor Loewenberg in e, Rigaer|| Gartenstraße Nr. 7, Termin gur der ‘Geshäftsftelle (Zimmer 8) zur ( m-]} Kesheler in Elberfeld, dls nilleinigen | y echta [M das langjährige Mi li d dieser ho e pers x f Sen i O v i t derjenigen Kreise : E i j der Einschaltung von Straße 107, Firma Loewenberg & | Verhandlung über ‘den Vergleithsvor- | siht der Beteiligten niedergelegt. Jihabers der Firma G. Kesheler Sohn, | Beschluß in dem Vergleichsveriht : Sttándes eser U t La nkheit in S E FuA ba wirtschaft, sondern vor allem au< im Jn eresse derjenigen le } gefragt, wie die Reichsregierung zur Frage | Uet Comp. (Kaufhaus) #st am 12. Fukli 1930, s{<lag wird auf ‘den 31. Juli 19380,4 Krefeld, 11. Juli 19830, Elberfeld, Viehhofftr. 79/81, ist infolge | über das Vermögen ‘des Kautail tterstadt verfibtin ift. Er 1 4 ati R ihrc é bis UTg, érüb- gemacht werden, an welche die Landwirtschaft verschuldet ist. Die | Reichsrat und Reichstag in den Verfahrensgang des Gesebes 14 Uhr, das Vergleith8sverfahren gur 2 Uhr, vorx dem Amktsgeritht, Zimmer! Amts8geriht. Abt. 6. Bestätigung des in dem Vergleichs- Heinrich Diielibér iti Vechta Jh h: d Y angehört Sek fter wenige S ate Dee AEAE- Reichsregierung hat also mit diesem Osthilfegeses wahrhaftig stehe. Z< habe hier als Ernährungsminister und Exekutor der Abwendung des Konkurses eröffnet wwox-!} Nr. 254, anberaumt. Der Antrag auf ——————— _, [termin vom 10. Fubi 1930 ange-| dex Firma D. Schröder in Behn, 1Mjogenen Lebens verbringen dürfen. Senator Sirandes ist niht | nicht eigentli< eine gewöhnliche Subvention für die Landwirt- wichtigsten Aufgaben, die in dem Gesey vorgesehen sind, vor- den. 153. VN. 22. 30. Der Rauf-|Eröffnung ‘des Vergleithsverfahrens] Mimter, West{. [38857] | nommenen ‘Vergleihs am 10. Zuli 1930| 9 En D Bweigniederlafjun; der Beamtenlaufbahn hervorgegangen. Sein Beruf war de x18 , ‘ebt nicht im Auge, sondern [ : l die Ablösungsbank so bald wie mann ‘Max Stherk in Bexlin, Wilhelm-!| nébst seinen ‘Anlagen und das Ergebnis] Zur Abwendung des Konkurses | aufgehöben worden. Sthneiderkx e 1 I dem M: Kaufmanns “Ei t O PIENANRET, N a Leb E shafi im Auge gehabt und auh jeßt n l wiegend ein Znteresse ige ißc hängt es ab stroe A1, t Hur Dertvanens-L:dex wäteven Gontitilimnon t auf very über dus Vermögen des go ufe L Amtsgericht, Abt. 18, Elberfeld. gleithstermin ‘vom 26. Zuni 190 Mthrungen weit drauße E M N aren: Ds wt ais ens | qrundsähli<h die Wiederbelebung und Erhaltung der gesamten | möglich in Tätigkeit geseht zu sehen; denn von ihr Häng person ernannt. Termin zur Verhand-i| Gesthäftsftelle, Zimmer Nx. 46, zur{ unfähig gewordenen Kaufmanns - i i wnen Bertleitl ee hie M ¿var zum Pubngge AAE as) dg iy E aer Ml pier 40 östlichen Wirtschaft {le<thin, welche gerade dort mit der Land- | _ das werden Sie zugeben —, ob die Umschuldung der Land- bestätigt; 2, infolge der Bestätigut;Fterlandes nah der Staatsumwälzung von 1918, berief ihn | wirtshaft aufs engste verwahsen ist, und ih darf sagen, der | wirtschaft in absehbarer Zeit erfolgen, E a E

a E: Q jo _

e

T R E O C ae B p È C C E fa T E T E A Erm R R A e E GTERLE

r

e

Is

lung Über den Vergkleithsvorsthlag ist }Einficht ‘niédergelegt. Amtsgericht Glei-| Winkelmann in Münster i. W., Windt: E G id auf den 12. August 1930, 404 Uhr, vor || wig, 13. 7. 1930. 6.9, N. 19/30. 10.4 hoëffstraße Mr. 10 (te<nishes Fuístalla-] “Das Vergleithsverfähren über das! Verpleihs wird das Verfahren ne Vaterstadt an die Stelle cines Vertreters ihrer Interessen | gesamten deutschen Wirtschaft überhaupt. J< wäre au< den stande kommen kann. JF< bin mit T ; ben darüber in lebhafter Sorge, daß dur<h eine

dem Amtsgeritht Berkin-Mitte, Neue R V TOREE I S tion8gesthäft), ift heute um 17 Uhr ein] Vermögen der offenen Handelsgesell- m : / pt. l fg a N E Nr. 170/17 A V ie Alcvenbara Aus More, z fiber ‘am ogt; t D D ibe! e A. & A. Greiser in Hannover, M ethta 14. Tzuli 1930 / M M E E DU ne SULIAHERS E Mee Herren von der Linken dankbar, wenn sie dieser Erkenntnis mehr | von Rheinba ang 7, Zimmex . 170/172, anbe-: ur Abwendung tonkur]es Uber | öffnet. Termin zur Vexhandlung | Brüderftraße 6, ist nah Bestätigung des: R U, trlin al. U are E für : raumt. Der Antrag af Eröffnung ‘des'| das Vermögen ‘des Kleiderfbrikanten f den Verngleich8orshlag ist auf den | Vexgleiths aufgehoben. E i Amtsgeritht. t e idem S eER E O E Ls: in diesem Hause geworden ist. D Schädigungen eintreten könnten, daß sie teilweise illusoris<h ge- Verfahrens mebst jeinen Anlagen und '| Ernst Miïhel in Seifhenners8dorf wird | 15. August 1930, 10 Uhr, auf Zimmer; Amktsgeritht Hannovex, ‘den 11. 7. 1930. VeTbert, Rheinl 80Mnitt derer die x ndes erhob si fe übe A N: in dies | : d Bewilligung die. Reichs- könnte, wenn nit alles zur Förderung und eiligen das Ergebnis der weiteren Ermitt-| heute, am 14. Juli 4930, vormittags | Nr. 24 des Amtsgerichts, Gerihts- Das Berke ¿ber Witarbeiten di ie auch heute an den Geschi>en unseres Lande Da nun die Mittel, um deren Bewilligung macht werden könnte, wenn n sieht

r ES S E eg dtr pp zur Feu iee naar iertiwa 2 straße 2, a, R aen Eeideberg. [38868] | Vermögen Ver Frireme M inem Maße A oben regierung Sie ersucht, im Endeffekt den U Mi V ags Fnbetriebsezung der E E T SiiiGéagt Inncht der Beteiligten niedergelegt, f>hven ævofsnet. WBertrauensper]on: q person ist der Rehtsanwalt Dr. Ebert | Das Verglerchsverfahren zur Abwens-! 2 , :# e, 6, 6 Oen: "a Ie le O E d llen, die in der Landwirtschaft tätig sind und hinter der Land- Was nun aber die Feststellung der Da E é

hren z Schloß- und Beschlägefabrik m. d denn sie haben fu wie er eine Laufbahn durhgemaht, | sollen, enl aatanat so nibébte ih, bacher folgendes ausführen. Jm

Raum geben wollten, zumal sie im übrigen bereits Gemeingut | Verzögerung der Fngangsebung der Osthilfe für dieses Fahr

Geféhäftsstelle des Amtsgerithts Herr Bütherrevisor Walter Langloß inf m Münster i. W,, Bahnhofstraße, dung des Konkurses über ‘das Vermögen Î ed eh t ; t ( | (ler irt S L e Fat Don T; ; s S; e L gy Mj : t E ; en Heiligenhaus, î nahdem ur die w : Ö ' i er hen bzw. mit ihr aufs engste verknüpft sind, so f ¿ ( ——— ; 7 August 1980 urnmittags 4 Uhr ba “s Fro bei Ga ibt E ¿-| des Alfred Sautter, Kaufmann in den Vergleich bestätigende Besdluß d/URE Hohen Maße im Nei ies pUiiges Wphen: Er Wide ber E tai Fraktion, den Betriebs- | 5aushaltsausshuß ist dem $ 1 des Geseßes über die Deutsche Bitterfetd, [38844] | Die Unia fiayon E uf E Ge A S ie me ErD E rican voni O, Bergheimer Stx. 26, Allein- 5. Fuli 1930 rehtskräftig geworden 1 lj erstatter des Reichsrats in allen Fragen des Kolonial- sierun, sfonds auf die Hälfte herabzuseßen, unter keinen Um- Ablösungsbank ein Absay 3 angefügt worden, der die Saßung Gin E A E der av schäftsstelle zur Einsiht der Betei- Verfahrens nebst seinen Anlagen ift N Senat ois a a Zuli an A BUL E all dien Vlodet Alto E eie Aber nit Mle ständen stattgegeben werben. (Sehr rithtig! re<t8) Gerade mit |. der Ablösungöbank der Genehmigung des L "Di n ¡rang Sthitdewiß und Gmma iede-| tigten aus. 4 auf der Geshäftsstélle (Zimmer 25) zur} 193 2ER N y . dlihe atertien Ausgezeihnetes geleistet. Ub je nur A : s Es Ln wed auc bis Gétren j ames des Reithôtags unterwirft. Meine. Damen ¿1b ¿n Bitterfeld, Inhaber der Fizma | Amisyeritt Großschönau, 24, 1, 1980. | Einsibi der Beteiligion niedergelegt | ausgehoben. eidelberz, 12, Jul! 1990. | Waäctenwgs Seaaios. [M ver ene s faans Wene (On n edlen, es tale: | dieser Stre hg e n E Hilfe für die kleineren und | Lee hecren! Zey bitte Sie dringend, dieseri Veshluÿ des Haus : is D i / ; l E es L D a L M G i 1980, j y N i icht / : f ;z Ü Nt v 5 \ N L io f a 4 d h . c r G N 2 L j E M T s 4 S , F Ï a 5 Éyoft N 2 straße 24, ist am 10. Juli 1930, 84Uhr, | Hamborn. [38851]] Geschäftsstelle b des Ámtsgeritht8. : Bad. Amtsgericht. A. 4. Rem BersleiGäverihe E Ih eres Wesen hat ihn nur e eilen mittleren Betriebe, die besonders Not leiden, zu bringen und haltsaus\cusses hier nit anzunehmen, sondern es bei der Re Zus Man et (nsa zur Abwendung; VergleihSs8verfahren. 3 | emeinen E Tr [38869] | in Woißstein Dn E n dem Sire der Reichen “ide aus En O oder damit die Wirtschaft des Ostens {le<thin vor Erschütterungen | gierungsvorlage zu belassen. Der Beschluß des Haushaltsaus- erson: Bücher Í e R ‘mi s Verglei f ü 4 r aae : : Mt s e YSL dankbarer Eri : j nTeder- : ‘Baotthrt va » fniod Tante 3 E m Reichstaa. der grundsätli verson: Bil tis Sine, G Ueber das Bermögen des Kauf-|Wesermimde-Lehe, [38858]; Das Vergleichsversahren über dos /| gleithstermin ‘vom 26. Zuni 1990 ! E will, wird lange no< in diesem Hause walten. Jch stelle | zu bewahren, am allerwenigsten durchgeführt werden können. schusses läuft ja darauf hinaus, dem Reichstag, der grundsäßlih Bitterfeld Siaidonstonbe 17 Beralaidi@: E T n N Ga. bas R ca Hud Vermögen dex ‘verw. Kaufmannsfrau ani ma Vergleith hierdurd be thr R si< zu Ehren des Verstorbenen von den Pläßen Denn diese Hilfen sollen nah dem Plan der Reichsregierung } nur zur Geseßgebung berufen ist, eine Einflußnahme auf die D E “E fa n 7! D Vermöb( C L sj fin : x 2 qu ve ab ) O 7 5 è L tis : : L R E Dio Vermenc

termin ift am 1. August 1930, 9s Uhr, 94 Uhr, das Vergleithsverfahren zur, manns Friß Monke in Wéesermitrtde- Son A i E ola Weite: i Ta es Ey Der S E : i G | zu cinem ganz wesentlihen Teil gerade den kleineren und mitt reinew Verwaltungsmaßnahmen zu er magen. R vor unterzeichnetem Geritht. Abwendung des Konkurses eröffnet | Lehe, Wülbernsträße 37, Juhäbers der, ung ‘des Veraleid> 26 don. i Wuildertk, L e 19 erfo r Reichsrat genchmigte dann die Aenderungen, die der leren Betrieben und BVesibern sowie deren Gläubigern zugewendet | von Legislative und Exekutive ist an sich etwas Mißliches. Ma E ar ae E Sens e E are Bene Dr. Blum | eingetragenen Firma Friv uuke,| T “olntisnaritht Mörtbbeen Me E S Das Anttggeritht. : ero Ed lUR des Reichstags an der Luftverleh ED werden. Jede Streihung würde aber die Wiederaufrihtung | könnt diesen Wunsch des Haushaltsausshusses und des Reichstags rn «Damvori V 5 - rer 4 N s L L s , i d . M 2 1754 »f Ï . A S . : atv g . T : . i 4 1A c: S . irae d-

Bitterfeld. ____* [88845] SEDREEE: A L Ge Bactetia E D CAM LIAE My j thr den ‘9, Fuli 1930. Weida [388 Rit t ai Ff E pie pat M dieser mittleren und kleinen Existenzen und ihrer Betriebe ganz | nach Beteiligung vielleicht dann verstehen, wenn [ih ap nine Dis e tei über den Vergleihsvorschlag ist auf den] 30 Minuten das Verleihen ree [38870] | Das Vergleithsverfahren zur | zur FILY e e Vet Lit ftfahrt industrie | wesentli<h erschweren. Namens der Reichsregierung muß ih | eine finanzielle Auswirkung verbände. Das 1 E es is L straße 4, ift e E E E z ata S. Augnst 4938, 9% Uhr, vor dem | eröffnet. Termin zur Verhandlung| Das Vergleihsverfahren über das | wendung des Konkurses über do M enommen hatten. Er S fie ferner eine Verordnung über | daher auf das ernstlihste bitten, den sozialdemokratischen |- der Fall. ' Vielmehr handelt es sih bei der Sahung der Ablösung? das Vergleichsverfahren ur Abwendune | F tSgeri<ht in Hamborn. Zimmer] über ‘den Vergleithsvorshlag wird ‘auf | Vermögen 1. der offenen Handelsgesell- | mögen der Firma Georg Kögel, ='M indung für d b Be t des Rei <8- | Streichungsantrag abzulehnen. bank, wie Sie wissen, lediglih um organisatorishe Dinge, deren E : Sees nit Wertr at 8 Nr. 43, anberaumt. Der Antrag auf} Mittwo<h, den 30. Fuli 1930, mittags haft ‘Wilhelm Morsches & Co. in Kre- | fabrik in Weida, ist nah Bestans teres A teBVeamten s L Stre g 4 i cu, C ea E es MONTUD)ES CVE]TMEL, rauenSper-/ Eröffnung des Verfahrens nebst seinen} 12 Uhr. vor dem unterzeihneten Ge- | feld, Deutsher Ring 89, 2. | Fn- ! des angenommenen Vergleihs "Wei; und der Marine bei Belehrungs- 3< wende mi nun zu dem Bemühen des Herrn Abgeord- | Regelung keinerlei f ' el Reichs nah sich zicht. ) â / 1 6 29 2, deren xF geno len i ¿ V) t 2 Ov gh Halt des Reichsrats und des

{ i adi der Heereswaffen- und Marineschulen an, dur< | neten Rönneburg, der die Ablehnung eines Teils des Betriebs- Fh muß aber von einer Einj haltung des Re S N j : | Haushaltsausshusses au deshalb gang bejonders und entschieden abraten, weil diese Einschaltung zusäßliher Jnstangen vor allem

son: Diplomkaufmann Teutschbein, Bit-| Anlagen ist auf der Geschäftsstell Dat ; : R 2 Q E N hol Tb: n 2e i / l entag l de aftsstelle zur] ri<ht, Zimmer 27, anberaumt. Als | habex a) Kaufmann Wilhelm Morsches | gehoben. ; Q. S L : : è Ä 1900. Ge Ub Ce A Lu der Beteiligten niedergelegt. J] Ventrauensperson.wird der Bankdirektor | in u ana pon-Belieralh Lerashe 12,1 Weida, ‘den 11. x zuli 1980, imes e rgestellt werden soll, daß: die an dèn Reisen teil- | sicherungsfonds dadur einigermaßen modifiziexren will, daß er c N É, ge Pamborn, den 12. Fuli 1930. j a. D. Westing in Bremerhaven t b) Kaufmann Franz Moxrsthes8 in rei Thür. Amtsgeritht. mm a a CREON keine höheren Bezüge und Tagege eer eine Beschränkung für bestimmte Zwwee“ vorschlägt. : Der Haus-

l elt als die teilnehmenden Soldaten und Lehrbeamten.-

Geriht. Amtsgericht Bitterfeld. i Amtsgericht. {2 ŸVN 22/30.) Der Antrag auf Eröffnung des Ver--| feld, Elisabethstr. 121, ist aufgehoben,