1930 / 165 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 18, Juli 1930, S, 4, S L i £ B e í l a F e Boilaminiacilihe Baliritien Handel und Gewerbe t ft ate Matten» Jum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Der Aeltestenrat des Reichstags beriet in seiner gestrigen Berlin, den 18. Juli 1930. Verbindlichkeiten 4 341 ( un. 267), davon: Tresoz [a 1 6 5 : ck; : E L Q 9 e 11 N in i L . E E E eE S E e att cs Mi Telegraphi\che Auszahlung. (Ehe. Be Guiighan der. (Zun 277) Wert ondfase (0 L. . Verlin, Freitag, den 18. Zuli 1930 D 0 E P LO a Debciat a | 17g | Devlen in Neport (bn. n, Sun.) Dem ie (N L Es vi eventuell mit Suhilfenahme einer Rachsihung pom Sonnabend Geld Brief | Geld Brief | (08 den Derbinblifeiten dund Gol Nichtamtliches. Dellingfors 9374 More {98 Ha 9074 Washington 372,00, | Certif, B 16,50, Amer, Bemberg Cert. v, Pref. 59,09, Amerikan auf Sonntag, aufzuarbeiten. Am eFreitag jollen ale F vel Buenos-Aires .| 1 Pav.- E 1,523 1,527 1,508 1,512 : ¿ elsingfors 3 4 om 19,5 i 11,08 ae 1M . ver . 2er. ; . I, tan, Les, ungen un „am Sonnabend A in E Dat Ren, Sina «s 1 nee i 4,188 4,196 4,186 4,194 |, Duo r es g gr M, E a aus 1000 umeis der 8 (Fortsezung aus dem Hauptblatt.) S. Lde 1 Juli. (W. a5 B Ae 16’ Berlin 89,20, Bit all T Í Rorbteutséje Wollkämmerei 79 00, Mereinis s g ab De ( C ( S M " E i s Gia ® o M - räge! ' Si , zunehmen sein. Die Sozialdemokraten, E e Se eib] ia 2,068 2,072 | 2,0688 2,072 | M ret S0 a I tmorenausgabereHt 2000) d Handel und Gewerbe, lsingfors 6,44, Antuerpen 02,29 E E 140.00, T heit P 108d, 1 0% Stadt Drecben munisten haben die Bedingung gestellt, daß au das Pensions- F 1 éavpt Pfd 90'875 90'915 90'876 20915 otenausgabere , Yotenumlau ® otentesent E (B. L. B.) Amsierdam 1357,60 100,05, Rom 19,65, T 'Wien 29e ,DD, 995 6 of s E : ' “P M, kürzungsgeseß noch erledigt wird, und die Sozialdemokraten und 12 1 90'352 20392 20.352 20/392 | Depositen 66 538, Borsässe und Wechselbestand 220 694 u prag, 17. ZU en Os1 9035 Kopenh 9035 Berlin Moskau, 12, Las (V. T. B) (J s ) | Elbe as s Tr F ian eide ae Arbed 108,00, 0 Rheins Demokraten verlangen ferner die Erledigung des polnischen | New York. . [18 4184 4192 41835 41915 | bei ausländischen Banken 27 109, Nenten und Obligation; ¿Ms 0 Zürich 655,674, Délo ! „Kopenhagen 9038, London | 1000 engl. Pfund 94431 6 : : n Tscherwonzey, e Union #, 7 %/o Mitteld. Stablwerke Obl, 91,00, 64 % ‘alen vertang Rex M l E j i; V j N Eo 93,50, Mailand 176,71, New York 33,7 und 94451 G., 94641 B., 1000 Dollar 194,15 G., | Siemens-Halske 104,00, 70 i ; 5 Nhei Handelsvertrages. An Material nen s vor die Movenes Nio de Janeiro | 1 Milreis 0,459 0,461 0,460 0,462 G 00, Madri im 907,25, Wien 476,45, Vort 33,24, Vie 194,53 B, 1000 Reichsmark 46,35 G., 46,45 B, ' Westf, He E h E nett I Ha, i ne t i ge E BOMREIELEII, ex SHEERE Er, Ls L Dtagih (1 (Ls 1 A0. 000A 4 00D - KIER Wagengestellung für Kohle, Koks und x. M, oten 377,25, Belgrad 59,85, Danzig 656,50, G ili 96,50, 6 9% Preuß. Anleibe 1927 873, 6 9% Gelsenkirchen Goldn L, M: I De DANZEELLLENE U 14 Auf | Amsterdam- am 17. Juli 1930: Ruhrrevier: Gestellt 19363 2M pest, 17, Juli. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 1934 96, 54 0/9 Deutsche Meidhsanleile 1965 (Young) 861. wemg M aan Bete ggrorrags eq: Mepgudo: adi oes Mage ase erdam . / 100 Gulden } 168,37, 168,71 | 168,87 168,71 | geftellt Wagen. Ba E P erlin 136,214, Zürich 110,90, Belgrad 10,124. ein nbon, 17. Zuli. (W. T. B) Silber (S{luß) 16,00, ebung No ung E en ram. 5, i ü i L don, 18. Juli. (W. T. B.) New York 48646, Paris auf Lieferung 15%. diese beiden sozialdemokratishen Anträge am Freitag oder Sonn- | Hrüssel u. Ant- London, 12 1208,50, Belgien 34,802, Stalien 92 87 Gand zus BEUREBUUZ R E T dés Bleis werpen . . „| 100 Belga | 5846 58,58 | 58,455 58,575 Die Glefktrolytkupfernotierung der Veri, 359 ei 25,024, "Spanien 41,86, ‘Ble va BER Wertpapiere. Berichte von auswärtigen Warenmärkten. noch nit entschieden. Es blieb der Beschluß} d ainettas Ges Bucarest. . . . | 100 Lei 2,489 2,493 2,486 2,490 | deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sch laut Berliner M, E - ; London, 16, Juli. (W. T. B.) Bei Fortsezung der 4. dies überlassen. Der Amnestieantrag soll in erster und zweiter Le]ung | Budapest .| 100 Pengsö 7335 7349 7332 7346 M, T. B.“ 18. Juli f 107,50 A cl e: 40,00. s rankfurt a. M., 17. Juli, (W. T. B. rankft. Hyp.-Bank | ¿zx (2% L 1TH Me D) FIEt YOT g Der *, die am Freitag und in dritter Lesung am Sonnabend beraten werden. | Danzig... -| 100 Gulden | 8135 g1'e1 81,35 81,51 110,00 4) für 4 ata s : (am 17, Zj paris, I T. T L 24 Uet 26 404 8 noterungen,) 154,00, Oesterr. Cred.-Anst. 27,80, Ascaffenburger Buntpapier libriaen ge BTonta lwollauktio wre FEO gttanglen gas 3 ¿ d B: S , , , 1 , Ze 7 G ¡DO, R A ö : ck (7 5 ) Sia: Lelfingfors . | 100 finnl. % | 10533 10553 | 1053 10,55 a 00, S agen —— | Frankf, Maste, Pot e tert Armaturen —,—, PE: Holze | Unter iemlich guter Ronfurrenz überwiegend zu laufenden Preisen 0 V Ps . d

i 1 ien 296,00, Italien 133,00, Schweiz 494,00, Kopenhagen —,—, | Frankf Mas h fâlién. .…. ..] 100 Ure 21,9156 21,955 f 21,91 21,96 i ; : : : panien 296, % Ole 1, - Plodbcim —.—. Praa —— ; E Absaß fanden. Der Kontinent war wi tfäuf Der Volkswirischaftlihe Ausschuß des Reichstags beschäf- | Jugoslawien .| 100 Dina: 7,425 7,439 421 7,4356 s D, 17. Juli. Preisnotierungen für Nahy land R Wien dts E e Wars E C L ELE Ln ie T U. Frevtag 75,00. : Marîte. Feine acvalone Meriaewdies C R A tigte sih in seiner am 17. d. M. abgehaltenen Sißung mit dem | Kaunas, Kowno | 100 Litas 41,76 41,84 41,80 41,88 mittel. Ra opratie des Lebensmittel is 17. Juli. (W. T. B.) (Sch!1ußkurse.) Deuts- | Kurse der mit "o- Ct i ; , PMiusiturle-) (Die unter der leßten Auktionsserie liegenden Preisen umgeseßt. Die gleiche Gesepentwnt “über die Verwendung von, Fniands- | üssabon uw (r | 11309 US81 | 11508 U | Pee pur entli endellte Keie "Ce AMNE, ‘6o0) Butt 13.18, Prag 7946 Wien 3900 nente | Commer: u Priitbart L neh, Bette, fd m mofierungen | Wucsil (E ler een Pegsen umge Die leide R 15 r Herst ellu ng von M a (j und Bi er. Durh Oporto . . . | 100 Escudo 18,80 18,84 18,80 18,84 Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter 404, e e (9372, Seba 29606, ‘eor 7 dgm a Taue am 1168 os a arg-Gmenila, Daleys. A Hamburg-Süd- D lcentlamy Marte Sebi aden drin gin 7 d sdnecitine pr dus Gesey wird der Mer E rg er Ag, fn tg s 100 Se ae La Le 102 A Fee n Erbecupa I ungs E 68050, Oslo 680,50, Sto@holm 683,00, Belgrad dei: Harburg-Wiener Maana 66 00. Alfen Zement Fgimon A É Few England Marke „Rockvale“ mit 20 d bezahlt. Erstklassige estimmen, in welhem Umfange die im deutshen Zollgebie E enan rcs. ÿ J s z 1 7 , UPEN, Nen, mj es 17, Quii, E lin 59,3 \ ; a 0 e-x x Vittoriakammwollen im Schweiß Marke „Lakeview“ ielten 18d liegenden Mälzereien und Brauereien in der Heit vom 1. August frag ¿ee «1 IVURNE 12,407 12,427 12,407 12,427 | bis 0,55 Æ, Gerstengrüße 0,395 bis 0,404 t, Haferîgte A ei eet 280, (Paris 78 Bron 2473 Cd am eee S i E, VoU rauere Vet Sr eut schweißige Kammwollen aus F “ptarte „Tinsburg* “214 L 1930 bis 31. Juli 1931 verpflichtet sind, in threm Betriebe «Fn- eykjavik i bis Zus t, Hafergrüße Le R gn Noggenmel] (1 N talien 13,02, Madrid 28,95, Oslo 66,60,- Kopenhagen | Salpeter 75,00, 129 erter: Sloman |} Hie Auktion wird am 23. Juli geslossen werden und nit, wie landsgerste oder aus Julandsgerste hergestellten Malz zu ver- (Island) . | 100 isl. Kr. 92,01 92,19 92,01 92,19 bis 0,29 M, Weizengrieß , 18 9E #6, Hartgrieß (i 60, Stodholm 66,824, Wien 35,10, Prag 738,00, Helsingfors Wien, 17. Juli. (W. T. B.) (In Sgillingen.) Völk anfangs gemeldet, am 25. Juli. wenden. Dabei bleiben unberüsichtigk: die Mengen Gerste oder | Ni Ee ia 1100 Lutis 80,65 80,81 80,64 80,80 0,53 , 000 Weizenmeh! 0,374 bis 0,48 Æ, T u Budapest —,—, Bukarest —,—, Warshau —,—, Vokohama bundsanleibe 103,79, 4 0 Galiz, Ludwi Sbabn T 0% R dolfs, London, U. Juli. (V T. B) Im Verlaufs derx Malz, die zur Herstellung von Malz oder E Me, en, Schweiz . . . . | 100 Fres, 81,325 81,485 | 81,335 81,495 u N gie-DuCen n Uen 0,49 E e Â. Weizenau Buenos Aires —,—. f bahn 6,11, 40%," Borarlfer er Bahn ea 3 0% Wicn 2 lag 4. Kolontalwollauktionsserie kamen heute 7548 Ballen das ausgeführt „wird, sowie die Mengen Malz, S d e t ptrs Sofia . …. . | 100 Leva 3,034 83,040 3,034 83,040 feinste arken, alle Pa tungen c Viki, L M, Sve Zür id, 18. Juli: i, T. B) „Paris 20,243, London | Türkenlose 17,50, Wiener Bankverein 18,00 Oesterr Kreditanstalt in guter Auswahl zum Angebot und bei wiederum lebhafter Konkurrenz Mälzereien in E E, Sat Mes S an E Aus- Spanien « . . . | 100 Peseten } 48,65 48,75 48,60 48,70 ven s I “Riesen 0.41 len, 4 A bie 04 024, New Vork 514,40, Brüssel 71,874, Mailand 26,944, Madrid | 49,55, Oesterr. Kreditanstalt 1927 —.—, ‘Ungar. Kreditbank —,—, | des beimishen und fontinentalen Handels wurden etwa 5500 Ballen in Kraft und am 3 L E Boviek Des Nas ht BTSo8 bes Veraiths Stocholm und Reb Le f; 0.46 4, Lnaboh usl. 051 ohne, 39, Holland 207,05, Berlin 122,824, Wien 72,68, Stockholm | Staatsbahnaktien 34,10, Dynamit A.-G. —,—, A. E, G. Union | zu im allgemeinen vollen Tagespreisen abgeseßt. Das Hauptgeschäft [PEDIIE fipetE, nas E Dare pi Bas M tg oie Vorlage Abg. | x Sotbenburg . | 100 Kr. 112,47 112,69 |} 112,46 112,68 Sinsen Aci n ter Ernte 050 bis 060 4% “Lin bis (i: 4%) Oslo 137,80, Kopenhagen 137,80, Sofia 3,74, Prag 15,254, | 22,85, Brown Boveri 169,00, Siemens - Suckert 191,75, Brüxer 4 entwickelte sd in \{weißigen Merinowollen. Slipes lagen fester. METEO R Our A E stehe - vor Talinn (Reval, insen, fleine, legter Ernte 0,5 fa insen, mit E é 57,70, Budapest 90,20%), Belgrad 9,122, Äthen 6,674, | Koblen —,—, Alpine Montan 26,35, Felten u. Guilleaume 57,20 | Gewaschene Merinokammwollen aus Neu Südwales Marke Corrella® Dr. Horla he r (Bayer. Bp.) aus, die Landwirtschaft stehe Estland). .| 100 etn. Kr. | 111,43 111,65 111,43 111,65 Ernte 0,60 bis 0,72 M, Linsen, große, leßter Ernte (} nbul 244,00, Bukarest 306,00, Helsingfors 12,95, Buenos | Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,— Rimamurany 87/05, | brabten 27 d, gewaschene AAA-Wollen aus Queensland Marke Verlust abseben zu thanen trop des hohen Braugerstezoll2, Bei | Wien « .. « « | 100Shillingl 59,13 89/25 | 59,105 69,225 eten roe me verlor C OBA bis C2 e N 186,00, Japan 254,25. *) Pengs. Steyr. Werke (Waffen) 2.65, Skokawerke 368,00 Emuran Papierf. | -Glenbuck“ wurden zu 2d und A4-Wollen im Shweiß Marke En L Ie 7 T S E Ausl Gau erste dartgrießware, lose 0,90 bis 1,00 , Mehlschnittnudeln, l E p openhagen, 17. Juli. L. B.) London 18,15, | —,—, Sheidemandel —,—, Leykam Iosefsthal 4,06, Aprilrente | „Senearn“ zu 22 d zuge!&lagen. Gewafchene Halbzubtkammwollen der Zollerhöhung sei die Vorversorgung mit Au! T T lis : E bis 0,81 Æ, Eierschnittnudeln, lofe 0,90 bis 1,30 4, H York 373,50, Berlin 89,20, Paris 14,77, Antwerpen 52,21, | 2,385, Mairente 1,75, Februarrente 1,79. Silberrente Kronen- | aué Neuseeland Marke , Mont Alto“ fanden zu 22 d Käufer. dom De Geset i P ai igl e ebe, “Er R Ie Ausländishe Geldjorfen und Banknoten. f ns bis 0,83 #, BRangoon - Reis, Anglaleei 0,83 bis (3 rid 72,64, "Rom 19,66, Amsterdam 150,40, Stockholm 100,423; rente —_—, —— N Bradfort, 17. Juli. (W. T. B.) In Wolle entwickelte Pollbestimmun n At s K R i thofen (D Nat.) schloß sich ; 1. iam Patna-Reis, glasiert 0,50 bis 0,56 (6, Java-Tafelreit i so 100,05, Helsingfors 943,00, Prag 11,12, Wien 52,80. Amsterdam, 17. Juli. (W, T. B.) AmsterdamsGe Bank | fich etwas mehr Geschäft bei freundlicher Grundstimmung. Ins- ntg uri anae cer n F x F E i E Le 2 Bertalei ¿a Ae Gal 18, Juli 17, Ul I E fas DOTIOR I E en Je p N Sto holm, 17. Juli. T D) London 18,098, Berlin | 1814, Rotterdamsche Bank 1088, Deutsche Reichsbank, neue MEiEN für Merinos erzielten die Kammzugmacher bessere Preise. um s{chleunige Verabschiedung der Vorlage. Abg. Hoernle ¿L 6 j Geld Brief Geld Brief Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— 4, enstein E 86, Paris 14,64, Brüfsel 52,025, Schweiz. Pläße —,—, Amsterdam | Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 16,50, Amer. Vemberg } Garne lagen unverändert. (Komm.) protestierte gegen dîe Tendenz, auf allen Gebieten den Sovoreigns Sis 20,43 20,51 s pes Pflaumen 80/85 in Originalkistenvackungen —,— bis E L Konsumenten zum Verbrauh von Fnlandsprodukten zu zwingen 0 Fres.-Stüke r ie is gz Amerik, Pflaumen 40/50 in Originalkistenyackungen 0,86 biz ( ; 5 j S D E ohne Rücksicht auf Preis und Qualität dieser Produkte. . Staats- Gold-Dollars é 421 4,23 Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 0,78 bis 0,86 4, sekretär Dr. Heukamp vom Reichsernährungsministerium | Amerikanische: choice, Amalias 0,88 bis 0,90 #, Mandeln, süße, courante, nÿ Se erklärte, die Regierung würde das vorgeschlagene Geseß begrüßen. 1000—5 Doll. 4,171 4,191 4,168 4,188 | 9/50 bis 2,60 Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 1 O entli er Oln ei EL Die Einfuhr an ausländischer Braugerste betrage 60 Millionen, 2 und 1 Doll. «58 4,18 4,158 4,178 2,50 K, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 2,30 bis 2,50 &, & Z C G während die deutsche Braugerste unter großen Absaßshwierig- | Argentinische . V. 1,5605 1,525 1,508 1,625 holl. in Sädcken 1,00 bis 1,02 K Pfeffer, \{warz, Lamm ] E keiten leide. Die im vorliegenden Geseß vorgeschlagenen Maß- | Brasilianische . i 0,445 0,465 ewogen 3,50 bis 3,80 M ' Pfeffer, weiß, Muntok, ausgengz n nahmen würden die Ee Handels- und Zahlungsbilanz ver- | Canadische. . . bis 4,60 M, Nohkaffee, Santos Superior bis Extra Prin 1. UntersuGungs- und Straffachen, 8. Xornmanditgesell\haften auf Aktien,

E Ee fri R Det E T E tee E T S INC T Pat: CT n N T M N IERC T P D M g M rit s p . Q. v

bessern und dex Landwirtschaft nützen, ohne den Konsumenten zu | Englische: große : 20,822 20,402 20,33 20,41 s : U l 1 1 schaden. Die Kontrollmaßnahmen würden höchstens 10000 K | 18 u.darunter | 1 £ 20,32 2040 | 20,322 20,402 | ge Sei S E I O t 2 Zwangöversteigerungen, ¡3 DeutsGe KolonialgeselUschaften, Mehrkosten erfordern. Abg. Si mon - Franken (Soz.) wu Türkische. . . « | 1 türk. Pfd. 1,90 1,92 —— Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 46, R 3, a ebote, n L Gei alen in. Hs

sich gegen das System, durh innerpolitische Zwangsmaßnahmen Regle . « « | 100 Belga 58,38 58,62 58,38 58,62 glasiert, in Säcken 0,35 bis 0,40 #4, Nöstgerste, glasiert, i 4. Oeffentliche Zustellungen, : t enossen va o ri g

die Einfuhr abzusperren. Der in Deutschland eingeführte Ver- Bulgarische . . | 100 Leva —- -— 0,35 big 0,40 A Malzkaffee , lastert in Säden 0,59 bist | 6. Verlust- und Fundsachen, Unfall- und Invalidenversierungen, mahlungszwang habe im Ausland {hon Nachahmung gefunden. | Dänische. . . .| 100 Kr. 111,78 112,99 111,80 112,24 Kakao stark entölt 1,80 bis §50 % Kälas leicht erfi y ; 6. Dieses System führe shließlih zu einer volkswirtschaftlih schäd- Danziger. . « | 100 Gulden _—— 81,16 81,48 bis 300 Me Tes chines 792 bis 9.00 e Tee, indi 7 lihen gegenseitigen Absperrung der Staaten. Abg. Dr. Fehr } Estnische. .. . | 100 estn. Kr. | En S E bis 12,00 Æ, Zucker, Melis 0,58 bis 0,59 Æ, Zuder, (Dt. Bauernpt.) erwiderte, das Ausland habe mit solchen TaE C - - «| 100 finn. Æ | 10,48 10,52 10,505 10,545 0,594 bis 0,64 M, ‘Buder, Würfel 0,66 bis 0,7 «, ful

G Wertpapi 13, Bankausweise, A aft Gern 14, Verschiedene Bekanntmatungen.

nahmen angefangen und dadurch die handelsvertraglihen Ab- ranzösische . . | 100 Frcs. 16,445 16,505 1644 16,50 L s : ¿ A 7 L s. ; i dicGundei N aa gemacht. Da müsse auhch Deutschland mit andi . .| 100 Gulden | 168/04 168,72 168,06 168,74 in # kg-Packungen 0,62 bis 0,64 1, Zuersirup, hell, inl baren Aufwertungs - Goldpfandbriefe | anzumelden und die bezeihneten Wert- | spätestens in dem auf Donnerstag, } zeihneten Geriht, Zimmer Me A eiti ähnlichen Vorschriften die deutshe Produktion schüßen. Dieser talienishe: gr. | 100 Lire 9197 9205 9193 92 0L 0,73 bis 0,80 4, Speisesirup, dunkel, în Eimern 0,60 bis 01 3 Au ebote der Grundrenten- und Hypotheken- | papiere vorzulegen, äandernfalls deren | den 26, März 1931, vormittags | beraumten Aufgebotstermin ei dieset Schuß sei ‘au für den Hopfen notwendig. Das Geseß müsse in 100 Wre u. dar. 100 Lire 22,00 22,08 22,00 22,08 Marmelade, Vierfruht, in Cimern von 124 kg 0,75 bis (8 s g - anstalt der Stadt Dresden, Rethe 6 | Kraftloserklärung erfolgen wird. 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | Gericht anzumelden. Die Anmeldung dieser Richtung ergänzt werden. Abg. Bergmann (Soz.) Jugoslawische *| 100 Dinar 7.4L 7/43 0 T6 flaumenkonfiture in Eimern" von 123 kg 0,90 bis 0,96 4 IRS- ] Buchstabe B Nr. 15166 über 240 GM. Amtsgeriht DreSden, Abt. 1 b, riht anbèraumten Aufgebotstermin zu | hat die Angabe des Gegenstandes und fragte ob Dis Antragsteller niht auch einen Beimishungszwang Lettländische “1100 Latts A E E e eerfonfiture in Eimern von 124 kg 1,66 bis 1,70 M, Pflaum R antes Geri ist Antragstellerin: Margarete verehel. den 9, Fuli 1930. melden, widrigenfalls die Todesetklä- | des Grundes der Forderung zu ents von deutschem Malz zur Kaffee-, Veredelung“ verlangen wollten. Litauishe . . ; | 100 Litas ai i 41,663 41,79 in Eimern von 12x und 15 kg 0,78 bis 0,89 4, Steinsalz in6 ittragt R b richt M Thomas geb. Franz in Dresden-Laube- mans rung erfolgen wird. An alle, welche | halten; Beweisstücke sind in Urschrift (Heiterkeit.) Dieses System der Ermächtigungsgeseßgebung müsse Norwegische . . | 100 Kr 111,73 11217 a f 0,074/10, bis 008/10, Steinsalz in Packungen 0,098/4 bis 0 Berluft pt Ae s fr gast, Salzburger Str. 15 1 (50 8R | [39245] Aufgebot, Auskunft Uber Leben oder Tod des | oder in Abschrift beizufügen. Die Nach- die Sozialdemokratie ablehnen. Das vorliegende Gesey würde zu | Oesterreih,: gr. | 100 Schilling| 5907 5931 | 59,06 59,29 | Siedesalz in Sädcken 0,10%/1o bis —,— #, Siedefalz in t jiloé zu erflâren: 1. die 4 % land- | 688/30). 6. a) den von Paul Krebs und | Die Witwe Heinrich Shmitt 5, Anna | Verschollenen zu erteilen vermögen, er- | laßgläubiger, welhe sh nit melden, iner weiteren Bierverteuerung führen. Fnzwischen war ein T O / \ / ? 0,13 bis 0,15 #, Bratenshmalz in Tierces 1,25 bis 1,28 4, Eu ertlaren: 1. die R T R Zeller inm Dresden-A. aus- | geb. Wett tifirden ahn, bat das | geht die Aufforderung, spätestens im | können, unbeschadet des Reis vor den E O i B Bo DE hr (Dt 100Sh. u.dar. | 100Silling] 59,28 59,52 99,28 59,52 {malz in Kübeln 1,26 bis 1,30 .4, Purelard in Tierces, n /stlihen Kreditbriefe des Land- E ; s A nes, 0/, Vfandbriefs üb Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige | Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Bei) rid vil A4 die im Gdiek “ir bie GrÉiTc en: "00 ae: d 1,18 bis 1,20 .Æ, Purelard in Kisten, nordamerik. 1,19 bis 11 ven SrENEItens, BEYNE L A gt Bli ves A 2 100 det Meauserter EupotEccenban? zu machen. j Vermätnissen und Auflagen berül- dung gegebene Ermächtigung auch auf den deutschen Hopfen aus- 500 A 1 9 465 2 Berliner Nobshmalz in Kisten 1,32 bis 1,36 46, Speisetalz—: ibe }), Serie #7 Vit, G Nr. 4013, akzeptierten, am 23. Juni 1930 fällig | in Frankfurt a. M, Serie 13 Lit. P| Rottenburg a. N., 12, Juli 1930. sichtigt zu werden, von dem Erben nur dehnen will. Abg. Hoernle (Fomm.) widersprah der Er- | unter 209 Sei | 100 dei A | —=— Margarine, Handelöware, in Kübely, L 1,32 bis 1,841 18 über 2000 Mark Serie 92 | und in Dresden beim Bezogenen zabl- | Nr, 78627 von 1898 beantragt. Der Jn- Württ, Amtsgericht. E e ung verlangen, h klärung des Regierungsvertreters, daß der Konsument dur die Schwedische [100 Kr. 112,32 11276 | 112,28 112,729 | bis 1,26 A, grgarine, Spezialware, in Kübeln, T 1,58 bi E Nr 2300, 2801 über je| bar gewesenen Wechsel über 78 RM, | haber der Urkunde wird aufgefordert, späte- E G en Gläubige noch ein Ueber 10

Aufgebot.

Vorlage nicht geschädigt werde, Abg. Sparre r (Dem.) äußerte weizer: große| 100 Fres 8139 8171 8134 8166 IT 1,39 bis 1,42 „4, Molkereibutter Ta in Tonnen 3,26 bis i) 0) Mark, Serie 44 Lit. B Nr. 1404

in Er i j A Ant insichtlih des j E , q , E Molkereibutter 1 3,38 bis 3,40 M, butter I 1403 ‘ivor 35 j Soviel [und i Südd stei ittagé , ; «ini R Dok Wertb at Ta Se A S 0Fres.u.dar. t fes E ris SUTS N Tonnen 314 bis 3 gi V Mettorettuede s A bit E 8 je 1000 Mark, Er Bois u vai bei E in E iecarnrien L Engelsbyer Straße 89, die Witwe des | teilsre ten, Vermächtnissen und Auf- die Demokraten als Notmaßnahme zustimmen. Gegen die Aus- Ée T C eseten E / es Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 3,32 bis 3,40 4, Ÿ ¿0 Mark A ae E S “des | worden ist; b) den von Franz Schneider gebotstermin seine Rechte anzumelden und | Shuhmachers Carl Traulsen, Fran- | lagen sowie die Gläubiger, denen der dehnung auf den Hopfen aber hätten sie die stärksten Bedenken. 2000 2 10008 100 K 12,387 12447 | 12,375 12435 | butter, dänis. epadt 3,46 bis 3,54 #, Corned beef 12/6 L riorbenen: 9 S E "s ¿6 was fe [iw Dresden-A. ausgestellten, auf | die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | zisfa Traulsen geb. Michaelsen, preu- | Erbe unbeschränkt haftet, werden durch Der Antrag auf Einbeziehung des Hopfens wurde gegen die | 500 Fx ‘1100 E 2'412 : E : Kiste 76,00 bis 77,00 #, Speck, inl., ger. 8/10—12/14 [E oren: b. Rd O DONO T Rudolf Wilhelm in Dresden gezogenen, | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen hisde Rae A verstorben. | das DEE t nit betroffen. Sozialdemokraten, Kommunisten und Demokraten angenommen. n Kr. u. dar. | 100 Kr. Me e 12,395 12,455 2,15 F, Allgäuer Stangen 20 9% 0,62 bis 0,76 46, Tilsit A Gs Ö Nota, a) Klara Frieda von diesem akzeptierten, am 26. Juni wird Als Erben ihres pad I berg] OLantendnrs, den 7, Jui 1900 Mit dem gleichen Stimmenverhältnis wurde auch die esamt- ngarische . . | 100 Pengö 1 9,4 73,14 73,44 vollfett 1,56 bis 1,88 4, eter Holländer 40/%/% 1,58 bis l) trigiG, ‘Sie Str e [1980 fällig und in Dresden beim Be- Frankfurt a. M,, den 7. Juli 1930. | ermittelt: 1. der inzwishen Deren : Mert: vorlageangenommen. cUs damer 40 9/9 1,60 bis 1,88 M, eter Cmmentbala ! ) Klara Selma vhl. Echas geb. einke | zogenen zahlbar gewesenen Wechsel Amtsgericht. Abteilung 16. Bencrer Ea Sees D ares 0, TOEEO

/ is 3,14 „#, Allgäuer Nomatour 20 9% 0,96 bis 1,1041 Threna, Post Belgershain, Amtsh. | über 192,15 RM, der von der Firma mde: Sophus Michaelsen aus Ham- h Durch Bo atee vom 7. Fulkt

Fm Bildungsausshuß des Reichstags wurden am Kondens l 48/16 Kiste 22,00 bis 24 t 6 Belge : f Helois in Hopfau 16. d. M. die Verordnungen zur Ausführung des Geseves über Ausweis der Bank von Danzig vom 15. Juni 1930 | Foudensmilch 48/ r Kiste 22, 00 f, ged timma, Bevollmächtigter der Antrag- | Südd. Specksteinwerk Helois in, 1 | [3926] Aufgebot, L 251, und 3. der An- | 1930 werden Motion der tober die V o rführung ausländischer Bildstreifen ver- (n Danziger Gulden). Aktiva. Metallbestand (Bestand an kurs- | Milch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 „A, Speisesl, a erin zu a Guivelnee Rudolf Curt | bei Erbendorf giriert worden ist. An- | Der Fabrikant Ernst Zerver zu Rem gestcltie beim inan O: Unierette f eti * R E p E 2

| FE7 N: ; ; ; 1,35 bis 1,45 M. ha in, | tragstellerin: Begirks-Sparkasse Erben- | \heid, als vertretungsberectigter Teil- x i i I abschiedet. Reichsinnenminister Dr. Wirth gab dem Nach- | fähigem Danziger Metallgeld und an Gold in Barren oder Gold- | Q in Threna, Post Belgershain, | tr =0 R scheid, a d nry Lüders aus l t Wintershall Aktiengesell- rihtenbüro des Vereins e eitungsverleger zufolge die münzen) 3 610 624, darunter Goldmünzen 116 249 und Danziger Metall- nth. (50 SR 121/30). | dorf (Bayern-Oberpfalz) (50 SR 783/30). Je der offenen Panteltge lean Hamburg, enuettenstzähe I Die daft nes 150024 150150 1 r 14 ,

Grimma Begründung und verwies auf den Zusammenhang der Verord- | geld 3 494 375, Bestand an tägli fälligen Forderungen gegen die Berichte von auswärtigen Devisen- 1? rmann Zerver zu RemsGeid- blasserin hatte noch drei Geschwister 151512, 151694, 151816 für

a : 39247 Beschluß. e der von Franz Sueider {n Dresden-A. | fiens in dem auf. den 27. Januar | [X47 oil e zu Flensburg, | {uß ergibt. Die Gläubiger aus Pflihte

den von Rudolf Seurig in |7. die 3/# % landwirtshaftlihen Pfand- h i \ briefe des. Landschafilicen Kea tver” | hausen, hat das Aufgebot über die. ver bzw. Dänemark | kraftlos erklärt. 9. F. 26. 28/32.

nungen mit den Verhandlungen zwischen der deutshen und der | Bank von England eins{I1. Noten 12 058 200, Bestand an deckungs- : NA., Lorßingstr. 8, unter dem | b: : Sort 1b i meri amerifanishen Tonfilmindustrie. Die Verordnung passe sich den | fähigen Wedhscln 20 016 257, Bestand an sonstigen Wethseln 21 300, E GAII A ASEN ima s 1929 ausgestellten, auf die | eins SaGsen in Dresden, Ser art, | lorengegangenen Hypothekenbriefe be- | die vor r E diefe Geschwister mtsgeriht Berlin-Schöneberg. ließenden Verhältnissen auf dem Filmmarkt an. Abg. Dr. | Bestand an Lombardforderungen —,—, Bestand an Valuten Devisen ma S, Koppel in Dresden-A. Pill- Lit. A4 Nr. E 7336 über 500 züglih der im Grundbu 12 Abi [T1 | zur Zeit des Erbfalls lebende Fiber Abteilung 9. öwenstein (Soz.) stellte vershiedene Abänderungsanträge, | 10 975 846, Bestand an foufigtn täglih fälligen Forderungen : s s : Mer Str. 56, gezogenen, von ‘dieser | Serie 14 Lit. Ou B Nr. 1048, 1049 | [beid Band 147 Blatt ber 1918 ein- | gehabt haben, hat sich nit erweisen x die aber sämtlich abgelehnt wurden. Die Verordnung wurde un- | 18 823, Bestand an sonstigen Forderungen mit Kündigungsfrist Danzig, 17, Juli. (W. T. B.) (Alles in Danziger A Ffepuerten, am . Oktober 1929 | Mark, Serie 15 e Ant agstellerin: unter Nr. 6 am 25, November ae lehen Es Leben aher diejenigen, | [39254] verändert in der Fassung, in der sie aus dem Reichsrat hervor= | —,—, Bestand an Effekten des Reservefonds 4285 538. ass iva. | Noten : Lokonoten 100 Zloty 57,61 G., 57,75 B. Stett +9 und in Dresdew zahlbar ge- über je 1000 Mark. bis ide (Amtsh. etragenen Darlehnshypothek on 00) M Sebreiiés ac bem Nabe alker i Dienh Aussélußurieil vou 10, zus gegangen ist, angenommen. Sie bestimmt, daß ausländische | Grundkapital 7 500 000, Reservefonds 5 719 647. Betrag der um- | 25,014 G, —— B. Auszahlungen: Warsdau En Wechsel über 200 RM, der | Kirhgemeinde ENOE S. Die Aktien | Nark und unter Nr. 7 am E e von | den drei bekannten Erben zustehen, auf- | 1930 sind für kraftlos erklärt: 1. Fol- Vildstreifen, die zur öffentlihen Vorführung im Fnland be- | laufenden Noten 32 374 645, sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten | Auszahlung 57,62 G., 57,76 B., London telegrapbilte D a Karl Seurig in Chemni der | Pirna) (50 ÎR ee ). 1nd Spitzen- eingetragenen Darlehnshypothe baber gefordert, diese Rechte bis zum 10. No- | gende 314 progentige Ostpr. Pfands stimmt sind, bei der Anmeldestelle für ausländische Filme anzu- | 3 430 224, darunter Giroguthaben: a) Guthaben Danziger Behörden | 25,014 G, —,— B., Amsterdam telegraphishe Auszahlung —" hre Sächs. Strumpf- und Wirk- | der I, Gar esellschaft in Dres- | §000 Mark, beantragt. rad Q ä- | vember 1930 bei dem unterzeihneten | briefe: zu 1! B über 2000 M, melden sind. Ausländische Bildstreifen sind solche, die niht von | und Sparkassen 1 977 925, b) Guthaben ausländisher Behörden und | —— B. New York telegraphishe Auszahlun Mrd, G. m, b. H. in Chemniy, | Manufaktur E S Lit. L Nr. | der Urkunde wird aufgefou! t bee | Gericht zur Anmeldung zu bringen, | D 8272, 15088 über je 600 A. II. Fol einem deutshen Staatsangehörigen hergestellt sind, oder bei | Notenbanken 244 578, c) private Guthaben 1 179 199, Verbindli- | —-— B. 100 Reichsmarknoten —,— G, —,— B ! E11 er Str. 81, und der Firma | den-Dobri E ¿e 1000 Mark testens in dem auf den T Der | widrigenfalls die Festitellun getroffen ende Wechsel: zu 2: fällig am 10. Mak denen die Apot air brate ir Lit i L A ai ee E i O englis Frte À tgaiiide Passiva 1 886 771, marknoten api Augzahlin Derlin E E: e E E antes Reibe 260 Ut M Nr. 15250 über L: Sin Gerd ¿nkérs Get wird, daß andere ive als die E 10 Februar 1928 Ege, Lr, E oder deren Manuskript un usik niht von einem Fnländer ver- arunter Verbin eiten in fremder Währung 1 882 000, Aval- en, 1(, JZUU.. . Res D.) msterdam 202% bon : T9, 4 i ; erin: Firm P 3 n : cl Michaelsen, 2. So- | 10. vuar über / skrip g (W. T. B) 168,69, Budapest 123,89, Kopenhagen 189,20, London 34,314 n ist. Antra tellerin: irma | 1000 Mark. Antragsteller: E 8 Aufgebotstermin seine Rechte anzumel dus Michaelsen und d Charles Lüders Fs & Co., Bielefeld, gezogen auf ei

faßt sind oder deren Regisseur kein Fnländer ist, oder bei denen | verpflihtungen —,—. z Mir L Me C ; : L u-B f N i: Lese l b e gisseur ke T, oder, : s ( m it, Selberg & Cie. in ' kunde vorzulegen, : 2 F ahl! fulturellen und "fünftlerischen Ecwägungen ann der Reih: | y on Gn Ten L ddo, Bit B hr BeFenauaweis der Bank | (au Centr Ir Ie Beni Oh SRIO 1 U, Bovolrd Rede Französishe Str, 49 (Go 8R 873/20). | hrigenfalls die Krafttosertlärung der hein ungelide 59 P "0% | Bi biesom, pu 3: 9) füllg am 16, Juni lturellen und künstl ägun; n elOS- | von England vom 10. Juli (in Klammern Zu- un nahme qt e Es :rnoten Er: Seidel und F. Böhme in Chemniß, | 9. den am 13. Oktober in Dr Urkunde erfolgen wird. ai : 10 y f ära 1929 vo: minister des Funern einen als ausländish geltenden Bildstreifen | im Vergleih zum Stande am 3. Juli) in tausend und [lowakishe Noten 20,94, Polnische Noten —,—, Dollarn® t Ir, ) 96/3 B von dem Apotheker Otto | “Remscheid, li a g Sea ie Sag dein Be SIen Etlercioerd / den inländischen gleichstellen. Für Spielfilme, Lehr- und Kultur- | Sterling: Notenumlauf 365 120 (Zun. 1320), Depositen dee Regen Tg e en E SEeiiNe Noten ——, D E ankert eig Pee [SRLad Toecdor Martius alzeptierten, E Das Amtsgericht, Abt, 8 _ |dem Vereinigten Eisengroßhandel, Kols filme werden besondere Bestimmungen getressen. Die Zahl der | 10 400 (Zun. 1140), andere Devositen: Banken 69 590 (Bui C ) Noten und Devisen für 100 Pengs. è° Landwirtscha tlihen Kreditvereins | in Dresden gahlbar Men Sicht- n Bes, G Balter Ber M T R It für jedes Spieljahr festgeseßt. Jm | Private 35510 (Abn. 730), Goldbestand der Emissionsabteilung i len in Dresden, Serie IX BA| wehsel über 10000 Thaler, der an Aufgebot. [39248] Aufgebot. E E Uf bar bei dee E aR E d Wrge Kontingent von 121 beibehalten 155 480 (Abn. 230), Silberbestand der Emissionsabteilung 4460 un- (Weitere Nachrichten über „Handel u. Gewerbe“ s. i. d, Ersten E. A Nr. 9251 über 2000 Mark, | Anna Aurelie led. Feller giriert worden Karl Scheffbuh, Eisenbahnschaffner Der Kaufmann Max Schärf, Berlin Sitiare * E j b) fällig am e: en, 1 eyr- und Kulturfilme joll es ebenfalls bei dem verändert, Gold- und Silberbestand der Bankabteilung 890 (Zun. 10), B : S 2 it. B Nr. 175 über | ist. Antragsteller: Malermeister Fried- in Tübingen, Kronenstr. 17, hat be- | W. 35, Potsdamer Straße L als Bus Stadtbar 1929 Y telt ail 14. März Sn A A sein Vewenden haben. Für das | Regierungssicherheiten 55 700 (Zun. 1580), andere Sicherheiten : - : . Antragstellerin: Frieda | ri Emil Fiedler in Dresden-N., antragt, seinen Bruder Georg Scheff- | mentsvollstrecker für den Nachlaß des | 15. Funi 1929, ge ten Eisengroß- Spieljahr e /31 wird die -Hahl der Spielfilme auf 210 fest- Wechsel und Vorsch. 6220 (Abn. 50), andere Sicherheiten ; Wert- -_Muve in Dresden-A., Struve- | Torgauer Str. 38, Ds wagte: eb. 19. Juli 1884 in Mössingen am 5. April 1930 verstorbenen Direk- | 1929 an E R Ld ay ne gelebt, von a der L E auf Tonfilme, der übrige Teil papiere 20 390 (Zun. 480). Verhältnis der Rejerven zu den Passiven Aa ; Charlotte “7, Eg. I. (50 SR 399/30). 4. den | Rehtsanwälte Dr. A. Herzfeld, L, Sohn des verstorbenen Webers Jakob | tors Gustav Heinicke, hat das Au ge- da über z cblber ba he S ch8. guf 4 ne Uen en h t. Jm Falle einer wesentlichen | 4437, gegen 45,88. Clearinghoujeum}ag 892 Millionen, gegen die | Verantwortl. Schriftleiter: Direktor Dr, Tyrol, „ein zu dem für 31. 192. 198 aus- | Neumark und Dr. E. Herzfe 230 Friedrih Scheffbuch in Mössingen, für botsverfahren zum Zweck der E bar n Se d Fi sberg, c) fällig am Veränderung de Filmmarktes kann der Reichsminister des ] entsprehende Woche des Vorjahrs 17 Millionen weniger. Verantwortlich für den Anzeigenteil: osten und eingelösten Aufwertungs- | Dresden, Altmarkt 211 (50 SR 88 ). tot zu erklären. La Scheffbu ei | hließung von Se au bigen ini t- ankha uptitelle König S e i J1nern darüber hinaus weitere 20 ausländishe Filme zulassen. Paris, 17. Juli. (W. T. B,) Ausweis der Bank von J. V.: Oberrentmeister M eyer in Berlin. f Vgrundrenten iese der Grund- | Die Jnhaber der vorbezeichneten Wert- vor 2% Fahren na Amerika | antragt. Die Nachlaßgläubiger werden | 15. April 1929, au gestelly am 1.

s l . J Y + 1 " N M . Fran kreih vom 10. Juli (in Klammern Zu- und Abnahme gegen Verlag der Geschäftsstelle (J. V.: Meyer) in Berlil “g und Reibe 3 Bui der | papiere werden aufgefordert, A daher aufgefordert, ihre Forderungen | 1929 von Julius Conrad Nachf. Jnh Rei

buch, g

: { Berl Un | Brooklyn gereist und habe seit 1905 ; leïfïía Gr. Lindenau, über 177 die Vorwoche). In Millionen Franken. A k tiv a. Goldbestand 44 457 Druck der Preußishen Druckerei- und Verlags-Aktiengelt L 7g den Buchstabe B | im Anfgeboternn, E 11 Uhr, Z : gen N e eg À S Dre enen J Eo “arine i Schenk (Abn: u dur E as CScabsdieine 24068. (Abe 837, Beritt, LOUYE NARNE, 9A ima verw. M Autraglellerin: | Dr F unterzeichneten Amtsgericht, E ct, Per ihnete | dem auf den D. Dezember 1930, | in Donau, zahlbar bei der Reichsbank-

n. u, BUn. —), Wechlel und Schaßscheine 24 068 (Abn. 337), | J Vei Y « FIUEL : i , be- össingen 9g f l N önig8berg, d) fällig am davon: diskontierte Handelswehsel 4989 - (Abn. 576), sonstige 1m Sechs Beilagen d o Gut Markt 4 sf 644/30). | Lothringer e l mee Geri hi Borlpa ene wird aufgefordert, si | vormittags 11 Uhr, vor dem unter- | hauptstelle in König8berg, L Ansland gekaufte Wechsel 19 079 (Zun. 239), Lombarddarlehen 2765 | (einschließl, Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregister E [hein zu dem 5 % auslos-| stimmt wird,

oder 1906 keinerlei Nachricht mehr ge- De A Gustav Heinicke spätestens in | Rei m) S a