1930 / 166 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staat3anzëige?x Nr, 166 vom 19, Juli 1930, S, 4, —:

[39749 [89718] Oeffentliche Vers; Sächs. Steinzeug- 1. Chaniotte- Dur Bekanntmachung von I Werk vorm. Hugo ! u A. G., ns Ind Be dort aufgeführten Ä Bi D 1929, Aktiva: erSDorf. Ur Tra ertiart worden. l gaffe enn D Ba A 1077,00, Debi- Zu unserr am Sonnabend, | für ausgegebenen Aktien Nr i R toren M 27 104,66, Grundstüdsfonto | 16. August 1930, nahm. 4 Uhr, im| über insgesamt nominell RM 16 50g 9 M 73 885,—, Anlagen M 691,25, zus. | Ratskeller zu Grimma stattfindenden | werden in Ermangelung eines Bör! 102 758,80. PBassiva: Aktienkapital | 10. ord, Gen.-Vers. laden wir unsere | kurses für L der Beteiligten M 20 000,—, Reservefonds K 3974,05, | Aktionäre hiermit ein. Wege öffentlicher ersteigerung q, A Kreditoren 4 2805,72, Hypothekenschuld Tagesordnung: Barzahlung verkauft. Die Versteigz, M 50 000,—, Grunderwerbsteuer Mark| 1. Borlegg. d. Geschäftsberichts u. d. | findet am 25. De Un0 um 19 Ür d 2977,50, Erneuerungsfonds M 9775,—, Ben -ZBIIE E i A, t E §8 Notars N Kasse, Bank, Postscheck, Effekten, Bete; Gewinn- und Verlusikonto & 13 225/93, | 2. Beschlußfassung über Genehmigung | noch in nw. 7, Cáum S A ‘13 192,14, Debitoren 32 geei zus. M 102 758,80. des Rechnungsabshlusses, straße 4—5, statt n geseblihen bypothekenguthaben #10 (0 =- 226,21, Gewinn- und Verlustkonto. Soll: Gen.-| 3. Entlastung des Vorstands und des P, GE dix 18 a D 4199125, zul, M 87700 ao. aenes rungs - Aktien , (N H, | Aktienkapital „f 20 000,— Reservefonds

Unkosten 4 6023,79, Bilanzkonto, Gew.- Aufsichtsrats. Vi ficherungs - Akt Vortrag 1. 1.1929 % 8609,85, Gewinn | 4. Aussihtsratswahl. ehver - Ten » Gej, Aftiva. A 5087,75, Kredi

A Beiersdorf, 15. Juli 1930. schaft zu Berlin i. Liqu. R , 997,19, Kreditoren f 14 303,89 1929 M 4616,08, Gewinn #4 13 225,93, f, N Hinske. Stachle. June Betidortrag M 48 317,96, zusammen

zus. M 19 249,72. Haben: Gewinnvortrag Der Vorstand. H. Wießner. p 1, 1, 1920: Gewinn- und Verlustkonto. Soll:

ortrag M 8609,85, Grundstüdcks8ertrag A 10 422,57 (RRDINZC C E E S E E A R A E A Qr ems 719/10 10 | Gen. Unkosten 4 19 896,07, Gewinnvor-

Zinsenkonto { 191,15, Jnventarkonto | [39756]. N _ trag p. 1. 1. 39 f 66 890,28, abzügl,

K 26,15, zus. M 19 249,72. : Der Vorftand. Dex Aufsichtsrat.| Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken, Verlust 1929 ( 18 572,32, Gei Prospekt der M 48'317,96; zus. M 68 214,03. R,

F E f ar L P U Bz 28 I io L R L CEE Ze Mf S Ei E s . ° Schlefischen Boden-Credit-Actien-Bank in Breslqy W--- | Gewinnvortrag f 66890,28, Bruttoertrag

[39363]. Bilanz per 31. Dezember 1929. ce Goldmarf 10 000 000,— (1 Goldmark aas 1/700 kg Feingold) Æ 1 323,75, zus, M 68 214, E L IEO E vor dem 1. Januar 1936 nit rüzahlbare [os Dorstand, Der Aufsichtsrat, An Aktiva. M 8% ige Goldschuldverschreibungen _ [39364].. . (Kommunalobligationen) Emission XXIV Hilfsgemeinscaft für Katholische

D Naa. +6 T E

PostsheckÆonto 544 ; s B : I GM 4500 L

de e C x 00013600 = 3600 T LE E aat 500, 1800 00 M:octrag 1. 1. 1929, « | 719/10 ohlfahrts- und Kulturpflege

Wechselkonto 1 103 t A 2 : U » * 10013750 =— 2700 i r mil " 37600012 A 719/10 | Semeinnügige Aktiengesellschaft. V P y

Debitoren . « F L: i -- 5% Dellr, 2205,64 | 41 900 G 2 000154000 « 1E o 2000, o 2/500 002 a. M., den 7. Mai 1930, {ilanz per 31, Dezember 1929.

L Waren S D 66 289 L J u 0001—0300 = 300 a H gs 5000,— 1 500 09. alu S & Hypotheken- ä 'tüva Maschinen « « Die Schlesische VBoden-Credit-Actien-Vauk ist als Aktiengesellshej ¡tilungs- Aktiengesellschaft, Sonto dec Alte N s E 8 .000)— mit staatliher Genehmigung vom 13. März 1872 mit dem Sig in Breslau y Felix Bamberger. - FKsse Und Bankguthaben . Mobilien richtet worden. / E e [Gi POothefarfredite . =- Abnützg. ch Die Bank betreibt apa B vere wig Eu, die durh das Reichshypothely Ba ti E - S bankgeseß vom 13, Juli 1899 gestatteten Geschäfte. E . Z Unkostenkonto Ameri A G E ist mit bom Deutschen Hypothekenbank in Meiningen, Frankfurter Puß ! 107 082, 9s brief-Bank Aktiengesellschaft in Frankfurt a. M., Leipziger Hypothekenbank j 27 082.38 Leipzig, Mecklenburgischen Hypotheken- und Wechselbank in Schwerin l, M,, No deutschen Grund-Credit-Bank in Weimar, Preußischen Boden-Credit-Actien-Vank j Berlin und Westdeutschen Bodenkreditanstalt in Köln durch Jnteressengemeinsches verträge zunächst bis zum 31. Dezember 1967 zur Gemeinschaftsgruppe Deutsthe Hypothekenbanken verbunden. Die Jnteressengemeinschaft bezwedckt die Vev einfahung des Betriebes und der Organisation zur Ersparung von Arbeitskräta und Ausgaben, ferner die gegenseitige Förderung bei Geschäftsabschlüssen son die Verwendung der vorhandenen Mittel und Organisationen zu gemeinsamen Zwede. Die Rechtsverhältnisse der von den einzelnen Banken der Gemeinschafik gruppe Deutscher Hypothekenbanken ausgegebenen Pfandbriefe und Kommunb \chuldverschreibungen werden dur die Verträge nicht berührt. Z Das der Bank bei ihrer Gründung erteilte Privileg zur Ausgabe von Schul verschreibungen auf den Fnhaber ist durch Erlaß vom 31. Oktober 1923 auf das Reil zur Ausgabe wertbeständiger Schuldverschreibungen auf den Fnhaber gemäß Reih geseß vom 23. Juni 1923 erweitert worden. 4 Ï L Auf Grund dieser Privilegien gibt die Bank weitere 8%ige, auf den Jnhabe lautende ioetlo ride Use (Kommunalobligationen) in dem aus dem s dieses Prospekts ersichtlihen Umfange aus. O - | Die Coldibiubberireibunaes (Kommunalobligationen) werden auf Gul von Goldmarkdarlehen begeben, die an preußische Körperschaften des öffentliha Rechts oder gegen Uebernahme der vollen Gewährleistung durch eine solche Körpe o... schaft gewährt werden. N) : : eine Unkosten und Die Goldschuldverschreibungen (Kommunalobligationen) find in Preuje en . mündelsicher. S . of bungen e Die Goldschuldverschreibungen (Kommunalobligationen) tragen die fatsin/ M: 1929 lierten Namensunterschristen des Vorsißenden des Aufsichtsrats und zweier L standsmitglieder, ferner die Eintragungsbescheinigung eines Kontrollbeamten sow die faksimiliert-gestempelte Bescheinigung des Treuhänders über das Vorhandensei der vorschristsmäßigen Deckung und über deren Eintragung in das Darlehensregit Die Goldschuldvershreibungen (Kommunalobligationen) sind mit jährlichen, am 1. April und 1, Oktober jeden Jahres fälligen Zinsscheinen, Cr Vorstand erster am 1. Oktober 1930 fällig is, und mit Erneuerungsschein versehett, Die u Vol} + lösung der Zinsscheine erfolgt zu dem jeweilig für den vorhergehenden 1. Mätz u E y : ; 1, September amtlih festgestellten Feingoldpreise. Zur Ausgabe neuer Zinsschew ] E Aa aniauas bogen und im Falle von Konvertierungen wird in Berlin eine Stelle zur kostensrett è s : Erledigung eingerichtet und bekanntgegeben. i a Kleinbahn Piesberg-NRheine NA,.-G. Der Fnhaber kann diese Goldschuldverschreibungen (Kommunalobliga ion Bilanz vom 31 Dezember 1929, nicht kündigen. Die Bank zahlt sie nah vorheriger Kündigung, die nur unter haltung einer Kündigungsfrist von mindestens sechs3 Wochen zum Sálusse vis Vermögen. g der Bahnänilagen «. ¿ è « + n. s iheaufwertungsausgleich

Srste Anzeigenbeilage anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Sonnabend, den 19. Zuli

E

[36998]. „Antik“ Antiquitäten-Handels=- Aktiengesellschaft, Berlin.

[36999].

Bau- Aktiengesellschaft, Verlin.

Bilanz am 31. Dezember 1929. Aktiva: Kasse, Postscheck, Bank #4 1349,53, Debi- toren Á 101 957,77, E D T

RM [5 | & 93 305,65, Anlage K 2170,25, zus, Gebäude E 235 771/19 | f 198 783,20, Passiva: Aktienkapital Postscheck 91/33 | A 20 000,—, Reservefonds 4 9509,05, | % FEIE ° 2 966|— | Kreditoren M 12 716,22, Hypotheken- Rückstände an Miete 1 708/50 | huld M 130 000,—, Grunderwerbssteuer Verlust l 453/54 | M 2754,—, Erneuerungsfds. M 11 132,—, 241 990/56 Gewinn- und Verlustkonto K 12 671,93, E 1M: 106 TORUO.

Gewinn- und Verlustkonto. Soll: Gen.- Unkosten Á 29 381,19, Bilanzkonto, Gew.- Vortrag & 27 886,19, Verlust 1929 1084/76 | A 15 214,26, Gewinn M 12 671,93, zuf. 5 000/— | A 42 053,12, Haben: Gewinnvortrag [77 | M 27 886,19, Bruttogewinn M 14 166,93,

241 990/56 | zus. M 42 053,12, Gewinn und Verlust Der Vorstaud. Der Aufsichtsrat.

auf 31. Dezember 1929. a at! Ad E A M M A E E E H E E D E E [39387]. » unaen Aktiengesellschaft ODberhessen-Lahngau. Vilanz per 31. Dezember 1929.

RM |5

36 1461/37 500|— 105 545/15 2 500|— 12 903/14 1 424/02

0 159 018/68

Passiva. Aktienkapital . + s Bankschuld . « 6 5 Kreditoren «+ » «o o

39351].

epf, Büro- und Schulmöbel A,-G. in Stuttgart.

Vilanz auf 31. Dezember 1929.

E. M: M L

S8

a e S

[39388]. Luftverkehrsögesellshaft Ruhrgebiet Lurag).

Vilanz per 31, Dezember 1929,

j Vermögen, pit begebene Ättien da eteiligung an Lusft- Wertpapiere “s DL Bankguthaben Í ‘71 665 Inventar E S G . ° 6 2255|; Forderungen . . s ‘27 910 Betrieb3vorschüsse 25 948

Uebertrag aus Vorjahren 801 544 Verlust 16 030

2 502 250

Verbindlichkeiten, S Aktienkapital 2 500 000 Schulden 2 250

dies 2 502 250 ewvinn- und Verlustrechzuun per 31. Dovemiae 1929. E

RM [9 801 544/48

[39714]

Rheinisch -Westfälishe Boden -Credit - Vank, Köln Rheinboden —.

Zweite Bekanntmachung.

Kündigung 10 /iger Goldpfandbriefe Serie V ® L Umtauschangebot, . - Hiermit kündigen wir unsere ui di. e “ho (gen Goldhypothekeupfandbriefe Serie V ( um vom r , zur Rückzahlun i D Oftober 1930. p j zahlung mit ‘dem Nennwert zum Mit diesem Tage hört die Verzinsung der aufgekündigten Pfandbriefe auf. Zugleih machen wir [olgendes Umtauschangebot: E ' y Die gekündigten Stücke können von beute an getauscht werden a) in S °%ige Goldpfandbriefe Serie KVL unserer Bank unkündbar bis 1. Juli 1935 + 2. 1. 1931 ff. solange der Vorrat reiht zum Vorzugskurse von #°% unter dem jeweiligen Berliner Börsenkurs, z. Zt. 102 %, also zu 101} 9/%. Stükzinsenvergütung auf Serie V bis Tag des Umtauschs. Stückzinsenberehnung auf Serie XYLT ab 1. 7. 1930 bis Tag des Umtauschs, b) in 7 °%ige Goldpfandbriefe Serie 1K unserer Bank unkündbar bis 31. Dezember 1931 -{ 2. 1. 1931 ff. zum Vorzugskurse von 9/0 unter dem jeweiligen Berliner Börsenkurs, z. Zt. 974 %, also zu 97 °%. Stükzinsenvergütung auf Serie V bis Tag des Umtaus{s. 12 142/21 Stükzinsenberecchnung auf Serie IX ab 1. 7. 1930 bis Tag des Umtauschs. 49 610173 Þ' Zu den gleichen Bedingungen sind wir bereit, die 563 29742 - - 1O%igem Goldhhpothekenpfandbriefe unserer Bank Serie I, ADT) Ausstellungsdatum. Iuli 1924, September 1924, Fanuar 1925 in 8 9/9 ige Goldpfand- briefe Serie XVI oder 7 %ige Goldpfandbriefe Serie IX zu tauschen. Das Angebot gilt nur bis zum 26. Juli d. F.; früherer Widerruf bleibt vorbehalten. Wir weisen darauf hin, daß eine Verzinsung der noch nit zur Nückzahlung

eingereihten Stüde unserer gekündigten 10 °/6igen Goldpfandbriefe Serie IIT und unjerer verlosten 44% igen Liquidationsgoldpfandbriefe Serie XI ab Nückzahlungs- termin niht mehr stattfindet.

Köln, den 17. Juli 1930.

Der Vorstand. W. Schmiß. Düríin g.

RRRCEN A A C M S S E M P S L E P R T E E F I E R E E T TEPI E S C S Deutscher Herold

Volk3- und Lebensversicherungs-Aftiengesellshaft zu Berlin. Vilanz für ven Shluß des Geshäftsjahrs 1929.

E A. Aftiva, RM | - E, Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eingezahltes Aftien- | * » apital‘ 1 500 000/—

Ausstellungs. Aktiengesellschaft, . erlitt. Bilanz am 31. Dezember 1929, Aktiva:

A Mi n C L At L

RM

233 000 1 209 000|— |

119 925

Vassiva. Kreditoren u. Hypotheken Steuer- und Spesenrüd-

E

Aktienkapital G. S C4

235 905/80

} per 31. Dezember 1929.

.RM 100 000

Passiva. S S

apital s S

m

100 000|— 719/10 100 719/10

«1: und Verlustrechnung ver z1, Dezember 1089.

RM [5

Einnahmen. RM |5) Miete und Bankzinsen . . . 34 528/56 Verlustvortrag « « . 1454,85

Gewinn 1929 . , 1,81

; atn T S E ° L a b fa Ag) N iv i S L b, E E as Ca arne,

j 1 453/54 35 982/10 ___ Aktiva. | | Bankguthaben « Debitoren «¿ s 6 Wertpapiere «

L L E

Ausgaben.

Reparaturen, Steuern, Zinsen _Uund Verwaltungskosten . . 11 2 Beteiligung Abschreibungen E | Inventar Verlustvortrag vom Vorjahr . 85 Vorräte 35 9821/1

Stuttgart, den 12, Juli 1930.

Der Vorstand. E. Zepf.

[39336]. Generalbilanz am 31, Dez. 1929

der Richard Schmidt Akt.-Ges.

„Sahnescchmidt“, Verlin W. 35.

RM |H 45 000|— 4 141/85 165 4

5

Aufwendungen, Verlust aus 1928 an #6 Abschreibungen . « « « Verwaltungskosten

. _ . e .

7 000,— 1 500,— 600,— 100 „é

750 000 1171 249 23 276 751 1 096 642

133 000|— 14 327/16 11 691/52

159 018/68

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

RM |H 37 634/38 605/02

. 960/19 ë 257120 L ini « | 4 603/81 143 207

324/60 Verlust- und Gewinurechununug. 42 000 Maschinen ooooo 1 500|— 1 652 Mobilien E s E E E 100|— 732/78 | Provision und Spesen « 24 373/27 [44 385 ölle und Steuern « «- 22 208/42 : Löhne und Gehälter , « 42 374/61 Gießen, den 31. Dezember 1929. 33 67 61

500|— 23 164/57 143 207/58

Erträge. Bt ih aan Stketterarstattüna « + «5 Zuschüsse subventionieren- E Uebertrag aus Vorjahren Verlust

15 893/60

"& Rosch, Aktiengesellschaft 10 805|—

; auf den 31, Dezember 1929)

140 000 26 434 6431/0:

Per Passiva. Aktienkapitalkonto « « « L Zölle und Steuern , « » Prov. u. Spesen, Rückst.-Kt. Aufwertnngs-Rückstg. «+ « Gewinn 1929

19 023/36 801 544/48 16 030/98

863 297142

75 000 26 991 32 538 5 900 2 000 TTT\6

nögenswerte. ¿ und Vüroein- |- s e ee 82 965 und Rohstoffe « « 147 923 Postsheck, Banken Schuldner

Passiva, Atièntapt A PAIETITAGHIEIDE « « o-a Sonstige Kreditoren . . « _ |Tfílgungssicherheitsfonds

Gs 313 768,51 i 11 231,49 Konto Dubioso. ¿ + o. 301 556 Reingewinn E 10 000|— |, 250 000 165 809 67 761

795 127

D D S ck S &#

An Aktiva. Konto der Aktionäre ._. Kasse, Postscheck, Wechsel Debit oe Grundstüccks8- u. Gebäude-

konto @ 281 6801 S UUvEntartolto ¿ + «s 8 000 Maschinenkonto « 13 100

1 000 000 23 800 885 1.245 835/9-

Streckenbeiträge u. Flugbetrieb Bürounkosten "E L e Steuern ° VELleLUa 6-66

Der Vorstand. Dr. Meurer. Schumburg.

Die Bücher der Lustverkehrsgesellschaft Ruhrgebiet wurden von uns unter Hin- zuziehung der Treuhandgesellschaft für Kommunale Unternehmungen A.-G,, Berlin W. 8, geprüft und in Ordnung gefunden, Pre Cs O OL

Der Aufsihtsrat. * ; Dr. Most, 17 Sÿndikus“ det Nieder- | rheinischen E u. Handelskammer

Duisburg-Wesel zu Duisburg-Ruhrort.

564 2395 “795 127

Jnventarabschreibung Diverse Unkosten

bindlichkeiten. ger u. Rückstellungen onto » « e o. o r C E vortrag 1928 » U 1929 . . . . ®

12 921 T 26 434643 ._„Gewinu- und Verlustrechnuug.

Warenbestände 12 723 Fuhrparkkonto 35 500

566 001

Streckenzuschüsse « « Be « - | Diverse Einnahmen

100 000|— 3 500|—

N

ITL. Grundbesiß Eo TII. Hypotheken und Grundichuldforderungen „c Dr. Rechlin, 1. Syndikus der Jndustrie-| LIV. Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körperschaften « und Han elsfanter für die Kreise Essen, V, Wertpapiere ee

Per Aktienkapitalkonto . . Reservefondskonto . .. Bankkonto, Akzepte, Kredi- toren, Hypotheken . Brauereigefäßekonto . . . Gewinn- und Verlustkonto

8 804 828/05 13.707 857/41 7911 598/58 7327 575/33

164 583/25

59 493|55 l “1 256 484/20 5

27 082/38 11 231/49 50 000|— 12 921/59

160 729/01 29 794/96

130 934/05 160 729/01

Allgemeine Unkosten . Unkosten Amerika . « Tilgungssicherheitsfonds Konto DUbIoso » + » s Reingewinn

4 471 TET

112 371/91

BUOieR e «0+ ck A 16 566 Luftverkehr-Aftiengesellschaft |Dubiosen und Delkredere

Gewinn 1929

Erfolgsrechnung.

460 829/93 895/70 776/18

566 001/81

Gewinn- und Verlustkonto am Vilanz per 31. Dezember 1929.

31. Dezember 1929 der Richard

Schmidt Akt.-Ges. „Sahneschmidt“,| An Aktiva. RM | [H Berlin W. 35. Bankgebäudekonto: BVBe- = NanD IDIE 1, 1.19020. —- An Debet. Inventarkonto: Bestaud Generalunkosten wie 1, 1, 1929 . . Abschreibungen - Kassakonto: Bestand am Bilanzkonto . «

Oberheßsen-Lahngau. Schmidt. Zeller.

R T E M E A E I E E T Ee R E F [39736].

N A R E

Mülheim (Ruhr) und Oberhausen zu Essen. | VI. Darlehen auf Wertpapiere

I R R s « Vorauszahlungen auf Versicherungsscheine . » « « e. « .

‘VIIZ. Beteiligungen an anderen Unternehmungen . « « «- «- «

[39719]. Dr. L. Naumann TX. Kurzsristige verbriefte Forderungen im Sinne des § 59 Ziffer

Aktiengesellschaf}ft, Dresden. V.-A.-G. Í Vilanz per 31. Dezember 1929. R. Guthaben:

1, bei Bankhäusern, Sparkassen usw. . « « « « 1440 175,84

Aktiva. RM |5 2, bei anderen Versicherungsunternehmungen aus

Mg dem laufenden Rückverficherungsverkehr . .

i WOIUNDCIE P s: es oa d ee Zugang « - Rückständige Zinsen und Mieten . . . ... Außenstände bei Generalagenten und Agenten Kassenbestand einschließlich Postsheckguthaben Inventar Uns Drutsäachen - ce e ooo Co E ea eon

Gesamtbetrag

269 884

E E

n 18 000|—

Uebernommener Gewinn . |

Zinsen, Provisionen und Gebühren

Per

Fabrikation 570 682/53

48 955/41 67 761/48

957 284/08 |- Big ben Df t O dot 8gemeinscha r Katholische S D und Kulturpflege

Gemeinnützige Aktiengesellshaft. A. H. Klieber. Schneider.

112 371/91

112 371/91

„Etehama“ Rauchtabak-Fabrik Aktiengesellschaft. Max Richheimer. Dmer E R As E E E A L E E E E met E [39724].

Vilanz zum 31. März 1930.

Besitteile, RM Ra enbeltinda » » e. 23 475 Guthaben bei Banken und bei den Stammfirmen Wechselbestände . « « Beleiligung » . o Grundstücke è

N L ls 612108 l

S S E 00:07 0 60-8

N E :

1778 175/84 . . 1 2688 772/25 . 211 295/99 . 2 960 410/17 195 415/93 698 565|— 267 622/03 48 636 997/09

338 000,—

Vortrag 17 700, 117,70

17 817,70

Abgang « - 96,89

i 17 720,81

Abschreibung 2 344,81

Roe E L ostsche E127 E :

E E R E

Sea v Kredit Gi R Mere s e 262 H.-G.-B,, § 37 V.-A.-G.)

4 E : . Prämienreserven

Wertpapierkonto . « 2.500 __ LVe PLOHUeniertage - « e « ee

c 350 K E e Rohmaterialien, Halb- und V, Reserven für s{chwebende Versicherungsfälle . .

l Zis Me: ep

957 284/08

957 284/08 Otto Kordt.

RM [D MISIONIO » o e 146 119155 4 073/25 776118

150 968/98

Rie Postscheckonto: Guthaben unt O1. n, L Kontokorrentkonto : Außen- stände lt. Au3zug . « « Effektenkonto: Bestand zum Kurswert 31. 12, 1929 Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 1.1.1929 Union-Bank 72 139,34 Cafó 3 097,26

. . . . e o

15 376 d Mt

Per Kredit. Bruttogewinn einschl. Ge- winnvortrag aus 1928 150 968/98 Verlin W. 35, den 31. Dez, 1929, Nichard Schmidt Akt.=Ges. _ pSahneshmidt“. Der Vorstand. Richard Schmidt.

1 890 549

315 297 1131 080 1940 362 2811 268 1121 079

«2B E E

2 000 000|— 200 000|— 26 603 074/33 2515 078/22 266 16871 3412 395/34

Me E 214 Er 2:

Kalendermonats zulässig ist, zu dem Werte zurü, der dem für den 15. des Fäl

MENME «0 monats festgestellten Feingoldpreise entspricht. Eine Rückzahlung vor dem 1, Zau

Neubauten «, « »-

E E E E E T E D E a S P E [37002]. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. M |9 Tankanlagen und Geräte 589 573|— E ee 2 080/06 E «e C 816/13 Verlust 39 082/68

631 551/87

Passiva. Aktienkapital . . ff é Reservefonds . . ° Gläubiger «E. P «

500 Q 50 000|— 81 551/87 631 551/87

Gewinn- und Verlustrechnung

am 31. Dezember 1929,

RM |5 41 716/89

28 943/76 70 660/65

: Gewinn, Einnahmen . 31 577/97 Verlust:

S Verlust. AELUUOOLITO g «e Ausgaben . .

S. 4 7

Vortrag aus 1928 41 716,89 Gewinn für 1929 2634,21 39 082/68

70 660/65

Dresden, imi Juni 1930. 1Debag“ Deutsche Vetriebsstoff- Aktiengesellschaft in Liquidation. Der Auffichtsrat. W. Loeb, Vorsißender. Die Liquidatoren : J. Estrin. J. Kahan.

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929. der „Debag“ | Deutsche Betriebsstoff-Aktiengesellschaft in Liquidation mit den ordnungsgemäß und richtig geführten und von mir geprüften Handels3büchern der Gesellschaft beglaubige ich hierdurch. |

Verlin - Shöneberg, Jnnsbrudcker | Plaß 3, 25. Juni 1930. Max Sacewiß, öffentlih angestellter, becidigter Bücherrevisor im Bezirk der Jn-

dustrie- und Handelskammer zu Berlin.

Reingewinn in 1929

18 125,78 57 110

602 306

Per Passiva. Aktienkapitalkonto : Bestand E L e Reservefondskonto: Be- and wie 1,1, 1929 ., Hypothekenkonto: Bestand wie 1. 1. 1929 Hypothekenaufwertungs- konto: Bestand wie 1. 1. o Kontokorrentkonto: Buch- schulden lt. Auszug « « Juterimskonto: Ueber- gangsschulden p. 31. 12, 1D “e

195 000

193 284

140 465

S +. §-§

58 255

7 058

8 242/:

602 306 Gewinn- und Verlustkonto.

An RM Verlustvortrag aus 1928 . . 172139 Verlust: Bergkeller-Cafs in

I e o E O Effektenkonto: Kursverlust

1029 . » «o o e & 009,23 Steuerkonto . . « « 2508,13 Handlungsunkosten- S

Ton e «e +080277

Verlust: Bergkeller-Cafs in

Per Grundstücksertragskonto . « . E e E Cs Gewinn i. Kegelflause i. 1929 Vilanzkonto: Verlustvortrag

L L. 1929

Union-Bank , 72 139,34 Bergk.-Casé . 83 097,26 75 236,60

Reingetoinn in

IUSP o o. 6 9

18 125,78 } 57 110

Dresden, den 31. Dezember 1929, Union-Bank Aktiengesellschaft,

87 906/09

82

/

Werkzeugmaschinen Apparate «e 6 KMCHQIUIGIEN - «e Betriebs8anlagen . « « » Mobilien, Utensilien und Geräte 2-2 eo o eo. 4|— e S 3 Warenbestände: Rohmaterial . . « « | 1688 276 Angefangene u, fertige Fabrikate Schuldner

e De 20 eo

1 886 804 1728 871 3053 837

3 507 099 3 280 190

24 378 196

. E

Schuldteile, Grundkapital . . Geseßliche Rücklage Passivhypothek . (BICUbiger « « # o IULUULOU0 ¿ 6 e Gewinnvortrag aus 19

109 230,89

1917 412,56

18 000 000 115 000 20 000

4 059 036 157 516

Reingewinn

für 1930 . 2 026 643

24 378 196 Gewinn- und Verlustrehnung.

Soll. RM [5 Abschreibungen auf:

E o o 66 72 997

Werkzeugmaschinen , « 245 516/53

ANENCHIGUEN « « e # 6 84 252

Betriebs8anlagen . « « 409 372

Mobilien, Utensilien und 135 821 1 169

G «e e v 4 949 128/6

Modelle . . . . . . .

Gewinnvortrag aus 1929 109 230,89 Reingewinn

für 1930. 1917 412,56 | 2026 643/45

2975 772/13

Haben. Vortrag zum 1. April 1929 | 109 230/89 Rohüberschuß . . 2 866 541 |24 2975 772/13 Siements-Planiawerte Aktien- gesellschaft für Kohlefabrikate, Verlin-Lichtenberg.

1936 is ausgeschlossen. Die Kündigung erfolgt durch öffentliche Belau m Die Zinsscheine und die gekündigten Stückte werden außer an der n der Bank in Berlin an. der Kasse der Preußischen Voden-Credit-Aclew u kostenfrei cingelöst; vor der Einlösung sind die gekündigten Stüce mit da fälligen Zinsscheinen zur Prüfung einzureichen. Zahlung erfolgt binnen eiti einer Woche nach der Einreichung zur Prüfung, jedoch niht vor dem Fälligkei Mindestens einmal jährlich findet eine Veröffentlichung der Restanten statt, Ri Als amtlich festgestellter Preis für Feingold gilt der im DeutsGen N anzeiger bekanntgegebene Londoner Goldpreis. Die Umrechnung in deutsche dad erfolgt nah dem Mittelkurs der Berliner Börse für Auszahlung London a d der leßten amtlichen Notierung vor dem Tage, der für die Berechnung be A : und Zinsbetrages maßgebend ist. Ergibt sich aus dieser Umrechnung für rend gramm Feingold ein Preis von niht mehr als RM 2820,— und nit a als RM 2760,—, so is füe jede geschuldete Goldmark eine Reichsmark in ges! ahlungsmitteln zu zahlen. E 9 Wegen des Grundkapitals, des Geshäftsjahres, der Gene versammlung, der Bekanntmachungen, der Verteilung Des MEingo d der ausgeschütteten Dividende sowie der Personalien des Vorstand ' A Oas und TreuhänDdDers und wegen der Bilanz und Gewinn i erlustrechnung für 1929 und der Verteilung des Uebers usse is 1929 wird auf die in Nr. 71 des Deutschen Reichsanzeigers, in Nr. 142 der 10 Börsen-Zeitung, in Nr. 154 der Schlesischen Zeitung, sämtlich vom 25. M i in Nr. 136 des Deutschen Reich8anzeigers, in Nr. 272 der Berliner Börsen-8 ti in Nr. 163 der Breslauer Zeitung, sämtlich vom 14. Zuni 1930, verö Prospekte über die Emissionen XXIL, XA und XX1II Bezug genommen, mit t g merken, daß die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für 1929 sowie T 100 teilung des Ueberschusses in der ordentlichen Generalversammlung vom 11. Apr! genehmigt worden sind. N Am 30. Juni 1930 betrug der Bestand: „V v an zur Deckung der Goldpfandbriefe bestimmten Goldhypotheten . 145° an zur Deckung der Goldschuldverschreibungen (Kommunalobli- _ 798 0087 gationen) bestimmten Goldkommunaldarlehen 37 94 Dagegen waren im Umlauf: an Seidl aldo artin E an Goldschuldvershreibungen (Kommunalobligatiouen) . Breslau, im Juli 1930. Schlesishe Boden-Credit=-Actien-Bank. Dr. Milch. von Ferentheil.

Auf Grund vorstehenden Prospekts sind „gold) vot df Goldmark 10 000 000,— (1 Goldmark = !/2,799 kg Feingo verst 1. Januar 1936 nicht rüchzahlbare 8% ige Goldshuldver}" je bungen (Kommunalobligationen) Emission - Schlesischen Voden-Credit-Actien-Bauk in Breslan cla zum Handel und zur Notierung an den Börsen zu Breslau und Berlin zu9 Breslau, Berlin, im Juli 1930. Schlesische Boden-Crevii=Aetien-Vank. Dr. Milch. von Ferentheil, Deutsche Hypothekenvank (Meiningen). Hartmann. Dr. Nebe. Preußische BVoden-Credit-Actien-Bauk. Klamroth. Dr, Karding.

e * * o

derrüdlageaufwertung Fuerungsstock . . . ,

tiebèstoffe 31, 12, 1929 ,

énfapital

ovinz Hannover , ovinz Westfalen , teußisher Staat « Private

b bisherige Tilgung 1925—1928 - .

d Tilgung 1929 ,

hen für Schwellenbeschaffung:

t Tecklenburg und Udesbank Münster .

ibetilgungsfonto ._. igang 1929 derrüdlage

S E

t 11 ais wendungen für Erneuerungsstock 1929

1929 : Zinsen è Altstoffverkau

inn- und Verlustrechnung «

O L E. 1.12, 1999;

ing 31, 12, 1928 ,

bewiun- und Verlustrechnung vom

Verbindlichkeiten,

hen und Darlehen aufgewertet:

1 231 968

10 915,— v 6 O0 BUDOI S 12 500,— 256 421,84 16 509,55 339 912,29

5 891,78

S S E

. . »

30 000,— 70000,— | 358,79 5 891,78

Gemeinden 6

e TEA : . "36 682,61 . 7050,85 20 631,76

. 4712/92 870,30

G E 6

Tee a

5 875,79

7389,83 17497,— —27886,83 -18731,75

850 000

234 020 100 000

6 250 34

6 155/08

| 1231 968|28 31. Dezember 1929.

Ausgaben. ben

= E ls E E Ua In 2. 6 S

e ¿1 m Erneuerungs \tock

Sbei i e, den 2, Juni

Einnahmen.

RM . Betriebs8einnahmen

. 247 328/35

RM |Z 265 892/64

265 892/64

1930.

Ter Vorstand. Vigener. - Meyer. P. Kümpers.

F ausscheidenden Aufsicht3ratsmitglieder Landrat Dr. Schulß,

kufmann Kleine M tat gewählt,

265892

Bürgermeister

Schüttemeyer, Fabrikant Cl. Langemeyer, Reg.-Rat

öller,, Fabrikaut- Keller jun. - wurden wieder in

den

55 | Betriebsübershuß . « « «

|

|

Fertigfabrikate . « « « | 36380

Kaution NM 2000,—

115 599

E 4

Passiva. Aktienlaäpital « «. « o 6 « Kreditoren . Vorauszahlungen von De-

bitoren Reservefonds « « - . . DAIE eee Rückstellung für Verbind-

lichkeiten aus 1929 . Bürgschaft RM 2000,— l

50 000 28 799

O 10 516 17 243

6113

2 599 115 599

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll. RM Generalunkosten s 214 446 Abschreibung auf Betriebs3-

AIIGdE. ee a e Gewinn . « « «

2 344 2 599

219 390

e aus 1688 527 ¿winnvortrag aus ° 527 Beet j 218 862 219 390 Dresden, den 23. Mai 1930.

Dr. L. Naumann Aft.-Ges. Dr. Otto Naumann. ppa. Claus. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung zum 31. Dezember 1929 ist von uns geprüst und mit den oròdnungs- gemäß geführten Büchern berichtgemäß

in Uebereinstimmung befunden worden. f.

Dresdner | Nevisions- u. Treuhaud-G. m. b. H. Di, Doe Aus dem Reingewinn wird eine Divi- dende von 4% verteilt.

Der Aufsichtsrat unserer Firma besteht |

aus den Herren: Bankdirektor Richard Wagner, Breda: Vorsißender, Fabrik- besißzer Arno Göß, Dresden, Diplom- ingenieur Walter Hänig, Heidenau, H. L, | Ewald Panse, 3: Z. Buenos Aires,

VI. Getvinnreserven der mit .Gewinnanteil Versicherten VIIT. Rücklage für Verwaltungskosten

VIIL. Sonstige Reserven und Rülagen TX. Guthaben anderer Versicherungsunternehmungen aus de

X. Barkautionen XI1. Sonstige Passiva, und zwar:

XITI,

L. Ueberträge aus dem Vorjahre . e . L Prämien für selbs abgeschlossene Versicherungen « « . TIL. Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . « « « « V SUPRGIELGGE «3 4 V. Gewinn aus Kapitalanlagen . . « . . VI. Vergütungen der Rüversicherer « « « « VIL Gonitige Einnahmen + e e + « eo 6

I. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus

EL, aus selbst abgeschlossenen Kapitalversicherungen auf den Todesfall

. Rückversicherungsprämien . . | . Verwaltungskosten:

_3,«Steuern und öffentliche Abgaben +

« ADIGTOIDU I s «6 ia G8

. Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust)

. Prämienreserven am Schlusse des Geschäftsjahrs . Prämienüberträge am Schlusse des Geschäftsjahrs für selbst ab-

. Sonstige Reserven und Rüdcklagen

555 380/39

. 621 255/36 m

302 385/24

laufenden Rücveriherungsverlehr „e e oe eee 62 584/34

1, Gutgeschriebene Gewinnanteile der Versicherten 5 214 986,09 Je WOrausvezahlie ZBiltsen » co o. « ee 367 839,03 De WEENTICIDGD T s E E 2 357,29 4, Nicht abgehobene Aktionärdividenden . » « 5 152,50 5. Hypotheken auf eigenen Grundstücken ° 83 000,— 0 WETIMICDENE OINUDINET « + e o e e oe e AISO QORVS

Gt «e ae

8 859 403/84 3 239 271/32

Gesamtbetrag [48 636 997 09 Geschäftsjahr 1929.

RM |H 20 587 866/60 29 429 696/08

436 180/28 1778 119/01

335 549/38 1 458 541/02 . 5 423 992/03

59 449 944/40

Gewinn- und Verlustrechnung für das

A. Einnahmen.

0.6 E E 6 S

Gesamteinnahmen

B. Ausgaben. | selbst abgeschlossenen Versicherungen : 144 415/95 Zahlungen für Versicherungsverpflichtungen im Geschäftsjahr 6 799 214/83 Zahlungen und Rückstellungen für vorzeitig aufgelöste selbst ab- | deIMIONERE GEritWerungen (RUClauU), « e « e e e 378 200/37 Gewinnanteile an Versicherte 2 113 001 L 1648 149}

1, Abschlußkosten (erstmalige Kosten) ° 2. Sonstige Verwaltungskosten . . . «

. 6430 844,41 4 629 009,90 331 807,30

11 391 661/61 420 906/96 120 342/66 26 603 074133 2 515 078/22 3412 395|34

664 i145 56 210 673/08

CeIMIONERE E «ae pa oe ea Gewinnreserve der Versicherten

Gesamtausgaben