1930 / 170 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inhabers der Firma Karl E. L. Deggau in Lübeck, Glocktengießerstr. 63, ist am 19. Juli 1930, 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Friedrichs in Lübeck. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. August 1930, Anmeldefrist bis zum 30. August 1930. Erste Gläubigerversammlung : 15, August 1930, 1014 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 12. September 1930, 10%, Uhr.

Lübeck, den 19. Juli 1930.

Das Amtsgericht. Mainz. [40734] Koufkurêverfahren.

Der Anirag des Kaufmanns Ludwig Thomas, Jnhaber einer Südfrüchtehand- lung in Mainz, Bebelring 40, über sein Vermögen das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses zu eröffnen, wird abgelehnt. Zugleich wird heute, am 18. Juli 1930, vorm. 11 Uhr, das Konkursverfahren über das Vermögen des Antragstellers eröffnet. Konkursverwalter: Gerichtsvollzieher i. R. Adam Kayjer in Mainz. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. August 1930, Ersie Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin :Montag, 18. August 1930, vorm. 10 Uhr, im neuen Justiz- gebäude, Zimmer 601.

Mainz, deu 18. Juli 1930.

Hessisches Amtsgericht zu Maiuz.

i {40735} Konkursverfahren. Ueber das Bermögen des Walter Schicke- danz, Hersiellung von Reiseartikeln in Offenbach a. Main, Waldstr. 16, wird heute, am 12. Juli 1930, vormittags 111% Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Recht3anwalt Dr. Eid- maun in Offenbach a. Main. Anmeldefrist bis zum 30. August 1930. Erste Gläubiger- versammlung: Donnerstag, den 21. August 1930, vormittags 1024 Uhr, Saal 70. Allgemeiner Prüfungstermmn: Donners- tag, den 18. September 1939, vornmittags 10 Uhr, Saat 70. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 30. August 1930, Offenbach a. Main, den 12. Juli 1930. Hessisches Amtsgericht.

Rîesa. [40736]

Veber das Vermögen des FKupfer- schmiedes Wokdemar Arthur Dölißsch in Riefa, Goetheftraße 37, Privatwohnung: Schillerstraße 20, k., wird heute, am 19. Juli 1930, vormittags 814 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. &onfuräver- walter: Herr Rechtsanwalt Dr. Teßner, hier. Anrnekldefrist bis zum 15. August 930. Wahktermin gm 16. August 939, vor- mittags 10 f in anm 30. August 199, vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Augreft 1930.

Amt3gericht Riesa, den 19. Juli 1936. Solingen-Ohligs. [40737] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Simon Meyerhoff in Solingen-Ohligs, Düsseldorfer Straße, als Jnhaber der Firma Simon Meyerhofsf, Manufaktur- und Modehaus, vorm. Gladbacher Fabrik- depot Henriette Marx in Solingen-Ohligs, ist am 16. Juli 1930, nachmittags 12 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter ist der Rechts- anwalt Ohliger in Solingen-Ohligs. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis. zum 9. August 1930. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 16. August 1930, vor- mittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am 6. September 1930, vormittags e Uhx, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 2 r

Solingen-Ohligs, den 16. Juli 1930.

Amtsgericht. SOrartu, N. L, [40738] Konfursverfahren.

Ueber das Vermögen des Max Niklas, Jnuh. der Ficma F. Fischer in Sorau, N.-L., Niederstraße 44, wird hèute, am 15. Juli 1939, nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann Otto Matthesius in Sorau, Gr. Gartenstraße 3a. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 16, Angust 1930, Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin am 23. August 1930, vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 9. Offener

g mit Anzeigepflicht bis 16. August

Amtsgericht Soran, N.-L.

Stendal. [40739] Ueber das Vermögen 1. des Bäder- meisters Friedrich Wendel, 2. des Bäcker- meisters Richard Gensing in Stendak, Bahnhofstr. 48, is am 19. Juli 1930, 1214 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechtsbeistand Otto Wolff in Stendal. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. August 1930. Erste Gläubigerver- jammlung und Prüfungstermin am 4. September 1930, 10 Uhr. Amtsgericht Stendal.

Toerganz. [407409]

Ueber das Vermögen der E. E. Franz & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Torgau is am 18. Juli 1930, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet tworden. Bücherrevifor: Adolf Schulze in Torganr, Friedrichsplay 10, is zum Konkursver- walter ernannt. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Augnst 1930, Termin zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ecnannten oder die

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 169 vom 23, Juli 1930. S, L,

Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und eintretendenfalls über die im $ 132 K.-O. bezeichneten Gegenstände ift auf den 16. August 1930, vormittags 10 Uhr, be- stimmt. Termin zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen am 6, September 1930, 10 Uhr. Torgau, den 19. Juli 1930, Das Amtsgericht.

Wandsbek. [40741]

Ueber das Vermögen des Bauunter- nehmers Otto Naeffen, Wandsbek, Roon- straße 8, wird heute, am 18. Juli 1930, 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Bücherrevisor Alfred Schönefeld in Wandsbek, Jahnstraße 2, wird zum Kon- kursverwalter ernannt. FKonfursforde- rungen find bis zum 8. August 1830 bei dem Gericht anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. August 1930. Erste Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin am 18. August 1930, 10 Uhr, vor dem unterzeithneten Gericht, Zimmer 22.

Amtsgericht Wandsbek.

Zitiau. [40742] Ueber das Vermögen der Textitwaren- groß- und kleinhändlerin Selma Pauline verw. Passig geb. Pfeifer in Zittau, Dresdener Straße 32, all. Inhaberin der nicht eingetragenen Firma „Emil Passig Inh. Selma verw. Passig“, ebenda, wird heute, am 19. Juli 1930, vormittags 114 Uher, das Konkursverfahren eröffnet. D, E L IEEE 7. August 1930. und Prüfungs3- termin am 16, 8, 1930, vormittags 101% Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 5. 8. 1930. Amtsgericht Zittau, den 19. Juli 1930.

Bietefeld. [40743]

Das Konkursverfahrew über das Ver- mögen des Wilhelm Diekmann in Biele- feld, Schildescher Straße Nr. 28, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlusz- termins hierdurch auf i

Bielefeld, den 18. Juli 1939,

Das Amtsgertcht.

Bietlefetd. t [40744}

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wirtes Friedrich Tänzer, Bielefeld, Am Johannisberg Nr. 5, wird

durch aufgehoben. Bielefeld, den 18. Juli 1930. Das Amt3gericht.

Hildbwæ A 40745 A

f k;

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Franz Schüerholz (Firma E. G. Schüerholz) in haufen wird nach Abhaltung des Schlu termin3 aufgehoben.

Hildburghausen, den 17. Juli 1930, Thür. Amtsgericht. Abt. 1x,

Kenzingen. [40746] Das Konkursverfahren über das Ber-

mögen des Kaufmanns Karl Lösch in

Kenzingen wird hiermit aufgehoben, nach-

dem der Schlußtermin abgehalten mnd

die Schlußverteilung vorgenommen ift, Kenzingen, den 15. Juki 1930,

Amtsgericht.

Namslau. [40747]

In dem Konkursverfahren über das Vermögeu der verw. Domänenpüäthter Gertrud Döring geb. Kawkfa in Schmograu ivird Termin zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen auf den 18. August 1930, 10 Uhr, anberaumt, Amtsgericht Namslau, den 19. Juli 1930.

Ravensburg. [49748]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Karl Frohnmeyer, früh. Jn- habers einer Möbelschreinerei in Ravens- burg, wurde nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins am 18. Juki 1930 auf- gehoben.

Amtsgericht Raveusburg,

Reinhausen. Seschfuß. [40749]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des früheren Steinbruchsbesißzers Louïs mann in Reinhansen tvird auf dessen Antrag eingestellt, nachdem der einzige beteiligte Gläubiger seine Zu- ftinrmung zu der Aufhebung erteilt hat.

Reinhaufen, den 16, Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Bad Oeyunbausen. [40750]

Ueber das Vermögen der Firma Metall- warenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bad Oeynhausen, vertreten durch den Geschäftsführer Arthur Friebe in Bad Oeyuhausen, Bahnhofstraße Nr. 61, wird heute, um 1114 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abtvendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertkraneusperfon wird der Rechtsanwalt Dr. Dörinkel in Bad Oeyn- haufen bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag wird auf den 18, August 1930, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer Nr. 34, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffunug des Vergleichsverfahrens nebst feinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen ist în der Geschäftsstelle des. Amts- gerichts, Zimmer Nr. 2, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Bad Oeynhaufen, den 9. Juki 1930. Der Urkundsbeamte dexr Gefchästsstelle

des Amk3gerichks.

.

nach Abhaltung des Schlitßtermins hier- V

Döbeln. [40751] Zur Abweudung de3 Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Karl Hugo

Carl Gerlach und Sohn, Kohlen-, Spe- dition- und Fuhrwesen, in Döbeln, Thiele- straße 17/18, wird heute, am 19. Juli 1930, vormittags 10 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Herr Dipl.-Faufmann Dr. fe. pol. Wilhelm Bartels, hier. Vergleichstermin am 13. August 1930, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Döbeln, den 19, Fuli 1930,

Fssen, Ruhr. _[40752]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Ehefrau Kaufmann Michael Biron, Toni geb. Rosenbaum,

Inhaberin der handelsgerichtlkich nicht ein- getragenen Firma Allgemeine Befklei- dungszentrale, Essen, Gänfemarkt 54 (Herrenbekleidungsgeschäft), ist am I8. Juli 1930, 13 Uhr, das gerichtliche Vergkleichs- verfahren eröffnet. Verkrauensperson: Bücherrevisor Friedri} Bopp in Esfen, Jdastr. 17. Bergletichstermin am 15, August 1930, vorm. 1114 Uhr, au Gerichtsstelle, Zimmer 33. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens3 nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der vom Amis- gericht angestellten Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Amts3gericht Essen.

Frankfurt, Oder. [410753]

Ueber das Vermögen der Firma Schuh- haus Max Meier, Jnhaber Ww. El3beth Meier in Frankfurt (Oder), -Jüdenstr. 2, wirb heute, am 15. Juli 1930, 12 Uhr, das Verglet ahren znr des Ko 3 eröffnei. Der‘ Kaufmann ron ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor schlag wird auf deu 7. August 1930, vorm. 9/, Uhr, vor dem oben ï Gericht, Odersir. 53/54, Zimmer Nr. 10, Vorderhaus 1 Treppe, anberaumt.

Das Amtsgericht Frankfurt (Oder).

Gotha. [40754)}

VergleichSverf Ueber das Vermögen des Kürschners Richard Krabbes inx Gotha wird zur Ab- ivendung des Konkurses heute, am 17. Juli | 1930, vormittags 715 Uhr, das gerichtliche t fähren eröffnet. Al3 Ver- trauensperfon wird der Recht3anwalt Kibat in Gotha bestellt, Termin zur Ver- über den Vergleichsvorschlag wird auf den 14, August 1930, vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 46, bestimmt. Gotha, den 17. Juli 1930. Thür. Anmrt3gertcht.

Kappetn, Sehlei. Ver

g .

Ueber das Vermögen des Kaufrrann3 August Vahder in Gundel3by ist am 19, Juki 1930, 12 Uhr, das Vergkeichs- verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Bade in Kappeln is zur Vertraniens- perfon ernannt. Terntin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist auf den 13. August 1930, 70 Uhr, vor dem Amts- gerichi in Kappeln, Zimmer Nr. 13, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Gefchäftsstelle zur Einficht der Be- teitigten niedergelegt.

Kappeln, den 19. Juki 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Köln. Bergleih8verfahren. [40756]

Neber das Vermögen des Kaufmanns S. Enker, Köln, Thieboldsgasse 125, ift am 17. Juli 1930, 13,10 Uhr, das Ver- gleich3verfahren eröffnet worden. Rechtsanivalt Frit Elkan in Köln, Hohen- zollernring 41, wird zur Vertrauensperson ernaunt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag wird auf den 13. August 1936, 11,30 Uhr, vor dem Amtsgericht in Köln, Justizgebäude am. Reichenspergerplas, Zimmer 223, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens, der am 10. 6. 1930 bei Gericht einging, nebst jeinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt-

Einficht der Beteiligten niedergelegt. Köln, den 17. Juli 1930, Die LeRE des Amtsgerichts. (bt. 78.

Köln. Bergfeichsverfahren. [40757]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Eberhard Merynich in Köln-Marienburg, Parkstr. 12, Alleininhabers der Firma Ferdinand Merßznich, Webwarengroßhand- lung in Köln, Zeppelinftr. 4, ist am 18. Juli 1930, 1x Uhr, das Vergkleichsverfahren zur Abwendung * des Konkurses er- öffnet worden. Der Diplomkaufmann Friedrich Ziegler, Köln, Stokllwerckhaus, Zimmer 127, Fernruf 22.7697, if zur Verkranensperfon ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag ist auf Freitag, den 8, August 1930, 9 Uhr 15 Min., bor dem Amtsgericht in Köln, Justizgebärde am Reichenspergerplag, Zimmer Nr. 223, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Kölu, den 18. Juli 1930.

Die Ee 2 Amtsgerichts.

t. 909.

Gerlach alleinigen Jnhabers der Firnra |

wohnhaft in Essen, Schornstr. 2, alleinige !

A. Geiseler, hier, Junkerftr. 19, wird zur | Buchholz

nebst seinen A

[40755] | @

Dex {

lungen sind auf der Gefchäftsftelle zur ee,

Mainz. [40758] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Lud- wig Ganz Aktiengesellshaft, Handel mit Teppichen in Mainz, ist am 19. Juli 1930, vorm. 10 Uhr, das Bergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eroffnet worden. Der Rechtsanwalt

x. Emil Kramer in Mainz ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergkleihsvor- schlag ist auf Mittivoch, den 20. August 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Hess. Amtsgericht in Mainz, im Justizgebäude an der Schloßftraße, Zimmer 601, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens uebst feinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen find auf der Gefchäftsftelle zur Einficht der Beteiligten niedergelegt.

Mainz, den 19. Fult 1930.

Hessisches Amtsgericht.

Meisscn. [40759] Zur Abwendung des Konkurses über den Nachlaß der am 18. Februar 1930 verstorbenen Jda verw. Bender verw. geio. Saupe geb. Schneider in Meißen, Hahne- mannsplaß 21, Alleininhaberin dex han- delsgerihtlie eingetragenen Firma „Saupes Werkstätten für Wohnungs- kunst, Meißen“, wird heute, am 21. Juli 1930, vormittags 8!4 Uhr, das gerichtliche Ve«cgleichsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Herr Ortsrichter Hermann Rentfch, Meißen. Vergleichstermin am 16. August 1930, vormittags 9 Uhr. Die Unterl liegen auf der Geschäftsftelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amrnt3gericht Meißen, den 21. Juli 1930.

[40760]

verfa

Ueber das Vermögen des Methaniker- meisters Heinrich Kuhnen zu Duisburg- ist am 15. Juli 1930, 18 Uhr, das Vergleichsverfahren zux Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Votks3wirt Dr. jur. &rothaus in Duisburg- Buchholz, Düsseldorfer Straße 93a, if zur Vertrauensperson ernanut. Termin zur Verhandlung über den Vergletichs- vorschlag ist auf Montag, den 4. August 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Ratingen, Zimmer Nr. 7, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Ratingen, den 15. Juli 1930. Die Ge Que Amtsgerichts.

. Ja,

aen,

Stassfurt. {40761} Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Kreißler in Staßfurt wird heute, am 18. Juli 1930, mittags 1 Uhx, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des onlurses eröffnet, da der Schuldner dies selbst beantragt und seine Ueber- schuldung glaubhaft gemacht hat. Der

Rechtsanwalt Dr. Holzgräber in Staßfurt

wird zur Vertrauensperson ernannt. Zu

Mitgliedern des Gläubigerausschuffes

werden bestellt: 1. Herr Sperling in Magdeburg, Otto - von - Guericke - Straße 2. der Direktor der Licht- und Kraftwerke in Staßfurt, 3. Schneidermeister Strobel

¡in Staßfurt. Termin zur Verhandlung

über den Vergleichsvorschlag wird auf den 30, August 1930, 914 Uhr, vor dem Amtsgericht in Staßfurt, Zimmer 22, anberaumt. Alle Zwangsvollstreckungen werden einftweilen eingestellt. Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle 5, Zimmer 12, zur Einsicht aus. Staßfurt, den 18, Juli 1930. Das Amis3gericht.

Berlin. [40762] Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Johannes Nißschke, Alleininhaber der Firma Stradivari- Resonanz Musik-Apparate Johanues Nißfchke, Berlin NO. 18, Landsberger Straße 106, ist am 16. 7, 1936 nah Be- stätigung des Vergleichs aufgehoben tworden. Geschäftsstefle des Amtsgerichts Berklin-Miite. Abt. 81,

[40763]

Jn Sachen betreffend das Vergleich3- verfahren über bas Vermögen des Kauf- manns Hans Diedrich Gustav Ernft, all. Inhabers der Firma A. Hayen Nachf., Bremen, auf den Häfen 60/63, wird der Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorschlag vom 31. Juli 1930, nahm. 4 Uhr, aufgehoben und neuer Termin auf

den 5, Augnst 1930, vormittags

10,30 Uhr, im Gerichtsaaufe, I. Ober- gefchoß, Zimmer Nr. 84, anberaumt. Zu

obigem Termin twerden die Gläubiger

hiermit geladen. Bremen, den 21. Juli 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Breslau. [40764] Jn dem Vergleichsvesfahren über das Vermögen des Müllermeisters Kurt Sage, früher in Gläsen, Kreis Leobschüß, jeßt seit 2. April 1930 in Breslau, Martini- straße 3, wird an Stelle der zurüdck- getretenen Verirauensperfon, des Majors a. D. Rittergutsbesigzers von Eicke in Klein Gläsen, Kreis Leobschüß, der Rechtsanwalt und Notar Dr. Rudolf Weißstein in Breslau, Karlstraße 17, zur Vertrauens- person ernannt, (42 V, N. 31/30) Breslau, den 17, Juli 1930, Amt3gericht,

———

Charlottenburg. [407er Das Vergleichsverfahren gur Ah! dung des Konkurses über dasz Vega der Hans Siem G. m. b. H. in Chars t burg 4, Wilmersdorfer Str. 6654 ist Beschluß des Gerichts vom 11, Zu; j aufgehoben worden, dck der “2, % vergleich angenommen und bh Je den ist. Charlottenburg, den 11, Zuli 1939 Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Aót. 18. S

r Zivangz, eltatigt ivoz

Cottbus. d (40768 Das Vergleichsverfahren über daz 9 mögen des Kaufmanns Rudolf gz, Cottbus, Berliner Str. 2, Jnhaber Firma Carl Haase Sohn, ist nach Ye: stätigung des am 17. Juli 1939 an nommenen Vergleichs aufgehoben M Cottbus, den 17. Juli 1930, Das3 Amtsgericht. Erfurt. [46767 Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen der Kauffrau Gertrud Richter, iy Erfurt, Krämpferstraße Nr. 61 (Chemnize Strumpf- und Trikotagenhaus), ist nz Bestätigung de3 Vergleichs aufgehoben worden. y Erfurt, den 19, Juli 1930. Das Amtsgericht. Abt. 16, Frankfurt, Main. Beschluß. In dem Vergleichsverfahren über haz Vermögen de3 Kaufmanns Leo Blum,

agen | Jnhabers der Firma Leo Blum, Frankfurt

a. Main, Hochstr. 41, wird, da der im Beschluß vom 10. Juli 1930 zur Vertrauens person ernannte Rechtsanwalt Dr. H. Hof: mann, hier, an der Vorbereitung und Wahrnehmung des Vergleichstermins von 9. August 1930 verhindert is, die Ernen, nung vom 10. Juki 1930 hiermit zurü enommen. Rechtsanwalt Dr. Alfred ern, hier, Kaiserstr. 5, wird zur Ver- trauens3perfon ernannt. Frankfurt a. Main, den X18. Juli 1939, Anit3gerichtk. Abt. 17b,

Frankfurt, Main. [40769]

Befehluß.

In dem VergleichIverfahren über daz Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Mar), Mineralwasserfabrikation und Vertrieb in Frankfurt a. Main, Kölner Str. 73—75, wird hiermit dem Schuldner Kaufmann Wilhelm Marßÿ verboten, über Gegen stände seines Vermögens zu verfügen, so- weit nit derarti Verfügungen zur ordnungsmäßigeu Fortführung des Ge- fchäft3betriebes erforderlich find. Es wird dem Schuldner aufgegeben, die eingehen- den Gelder an die Vertrauensperson Re walt Dr. lberger als Treu- h zur Guischrift auf ein Sperrkonto bei der Frankfurter Sparkasse von 1822 {Polytechu. Gesellschaft) auszuhändigen,

Frankfurt a. Main, den 18. Juli 1930,

Amtkt3gericht. Abt. 17h,

Kiel. Beschluß. [40770]

Das Vergleichsverfahren zur Abwer- dung des Konkurses über das Vermögen der „Sanita3“ Gasvertioertung G. m.b.ÿ. in Kiel, Brunswiker Straße 18, ist infolge Bestätigung des heute angenommenen Vergleichs aufgehoben. 25a V. N. 13/30,

Kiel, den 18. Juli 1930.

Da3 Amtsgericht. Abt. 25a,

I óln, Vergleichsverfahren. [40771] Das Vergleichsverfahxen zur Abwe dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Alois Schneider in Köln, Severinstr. 49, ist durch Beschluß des Gerichts vom 12, Juli 1930 ausgehoben worden, da der Zwangsvergleih ang nommen und bestätigt worden ift. Köln, den 12, Juli 1930. Amtsgericht. Abt. 80.

Osterode, Harz. [40772] Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Bernhard Schimpf und des Jn habers Kaufmann Bernhard Schimpf in Osterode am Harz ist nah Bestätigung des Vergleichs vom 15. Juli 1930 auf gehoben. L Amtsgericht Osterode (Harz), 17. 7, 1930,

Remscheid. [4077

Beschluß in dem Vergleichsverfahre! über das Vermögen der 1. Kommand gesellschaft in Firma Junior Metallsägt* werk O. Mesenhöller & Co. in Remscheid, 2. ihres persönlichen haftenden Gesel schafters Oskar Mesenhöller zu Re! scheid-Hasten: T. Der in dem Verglei“ termin vom 11, Juli 1930 angenom, Vergleich wird hierdurch bestätigt. I. Ÿ folge der Bestätigung des Vergleichs das Verfahren aufgehoben.

Remscheid, den 18. Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Sorau, N. L. : L [074 Jn dem Vergleichsverfahren E Vermögen der Firma Max Krause e Edmund Krause in Sorau N.-L. an nachdem der im Vergleichstermin durd 9. Juli 1930 angenommene Vergleich Én Beschluß vom 9. Juli 1930 bestätigt 10! ist, das Verfahren aufgehoben. :

Amtsgericht, Sorau N.-L.

Sprottau. cor bas 0 Vergleichsverfahren über Zaurit mögen des Klempnermeisters # ito i - in Sprottau ist nach Bestätigl hoben. Vergleichs vom 31, Mai 1930 aufge Sprottau, den 18. Juli 1930. Amtsgericht.

al (40749)

[10768]

A

Deutscher Reichsanzeiger“ -

Preußischer Staatsanzeiger.

Bezugspreis vierteljährlih 9 ÆK. Alle Bestellungen an, in Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 A,

Erscheint an gd Wothentag abends.

einshließlich des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573,

h: tanstalt ür Selbstabholer Nei pi Geschäfteing

einzelne Beilagen kosten 10 Æ/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Beiroeed

sind auf

stelle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32, sbesond Le ist dar ch ben

insdelondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa dur Sperr -

druck (einmal unterstrichen) is Fig

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K, Gt egenen Einheitszeile eshä

1,85 ÆAÆ. Anzeigen nimmt an die Alle Druckaufträge beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden,

dur ettdruck (zweimal unter-

strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

| l. 170.

Reichsbanktgirokonto.

Verlin, Donnerstag, den 24. Juli, abends.

Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats- zeiger bzw. im Zentral-Handelsregister bestimmten ¡éaufträge müfsen völlig druckreif eingereicht den; es mus; aus den Manuskripten selbs auch átlih sein, welhe Worte durch SperrdruÆ oder druck hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für etwaige j Vershulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- ten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “Pa

Inhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich.

zigen, betreffend die Ausgabe der Nummer 30 des Reichs- esehblatts, Teil T, und der Nummer 28, Teil II. lunimachung, betreffend eine Anleihe der Württembergischen Fohnungskreditanstalt in Stuttgart.

Preußen. eid über die Zulassung von Zündmitteln.

Amtliches.

Deutsches Neich.

Bekbtanntma&cchu.ng,

Die am 22. Fuli 1930 ausgegebene Nummer 30 des ihsgeseßblatts, Teil I, enthält: die Verordnung des Reichspräsidenten über die Auflösung Reihstags, vom 18, Juli 1930; E Felorduung über die Neuwahl des Reichstags, vom utt 1930; das Brotgeseß, vom 17. Juli 1930; dos Gesep über die Fälligkeit und Verzinsung der Auf- iungshypotheken, vom 18. Juli 1930, und das Geses über die Bereinigung der Grundbücher, vom Juli 1980. Umfang: 1% Bogen. Verkaufspreis: 0,30 RM. Moe n egebüdren-

0,05 RM für ein Stück bei Voreinsendung.

Verlin NW. 40, den 23. Zuli 1930.

Reichsverlagsamt. Dr. Kaisenberg.

Bekanntma chGu n g

Die am 23. Zuli 1930 ausgegebene Nummer 28 des Ósgesegblatts, Teil IL enthält: das ees über die Aenderung der Satzung des Ständigen e A

“nationalen Gerichtshofs und den Beitritt der Vereinigten Wen von Amerika zu dem Gerichtshof, vom 15. Fuli 1930;

das Geseg über das deutsh-persische Abkommen über den

hhelg Del Schuß von Erfindungspatenten, Fabrik- oder

„marken, von Handelsnamen und Mustern sowie über den

Juli fen Su von Werken der Literatur und Kunst, vom un

dus Gesey über einen Notenwechsel i j zu der Vereinbarun Deutihland und Frankreih über den Warenaustaus

G 7 , Iul 1990 arbeckengebiet und dem deutschen Zollgebiet, vom

Umfang: 34 Bogen. Verkaufspreis: 0,60 RM.

Z Postversendungsgebühren: 0,05 RM für ein Stü bei Voreinsendung.

Vetlin NW. 40, den 23. Zuli 1930. Reichsverlagsamt. Dr. Kai senberg.

aa r

get Württembergischen Wohnungskreditanstalt

lige gart wurde die Genehmigung erteilt, weitere

inbet Goldhypothekenpfandbriefe auf den Jnhaber im

eh nag von sechs Millionen Goldmark in den

= Wu bringen.

Attgart, den 23. Juli 1980. Württembergisches Wirtschaftsministerium.

J. V.: Dr. Springer.

——

Preußen.

« i Bescheid über die Zulassung von Zündmitteln.

Nachstehend bezeichnete Zündmittel werden hiermit den Bezirk des Oberbergamts Bonn zum Gebrau in dan L Aufsicht der Bergbehörde unterstehenden Betrieben zugelassen.

by Nähere Merkmale der Zündmittel:

. Herstellende Firma: C. Heinri Anton.

. Siß der Firma: Duisburg. 9

- Herstellungsort: Essen-Kray.

i: obe g der Zündmittel: Zündshnuranzünder „Jdeal“ ohne Fangöse und mit gezahnter Fangöse.

+ Beschasfenheit der Zündmittel: Reißzünder mit 98 mm Außen- und 7 mm JInnendurhmesser. Zündhütchen aus Eieger brauner Papph Je von 9 mm dünnem Kupfer- blech von 52 mm urhmesser. Der Boden des Hütchens ist durchloht;, durch die Oeffnung D ein 0,5 mm starker, verzinkter Eisendraht gezogen, der o erhalb des Hüthens wellenförmig gebogen ist. Bandgriff für die Betätigung 4 mm dicke runde Pappscheibe von 10 mm Durchmesser, die am unteren Ende des Sienrabtes be- Eestigk ist. Keine F nigasungs|Glihe. Der Anzünder mit

angöse ist am offenen Ende der Hülse mit einem etwa 12 mm langen Ei enblechröhrhen «grsehen, das sieben nah innen gebogene mit Aluminium überzogene Zähne hat.

B. Verwendungsbereich: Gesamter Bergbau, soweit Zündschnurzündung zugelassen ist. Bonn, den 16. Zuli 1930. Preußisches Oberbergamt. Dr. Schlüter.

R Ia S nat L CCia E N BORHET E E M E T OE WCET S E R A S E E G E E C R E Nichtamtliches.

Verkehrswesen.

eb tes pee g um Paketpostbug, Vom 4. Buguit an wird das Höchstgewicht für Postpakete nah Spanien, nah den Balearen, den Kanarishen Jnseln, den Nen Niederlassungen in Nordafrika (Ceuta und Melilla) und den spanishen Kolonien im Busen von Guinea von 5 auf 10 kg erhöht.

,_ Im Verkehr mit Polen sind fortan au Warenproben mit A La Inhalt Müetaleit Warenproben dieser Art dürfen jedoch nur geringen Handelswert haben und oi 4 mit dem vorgeschriebenen grünen Zollzettel gekennzeichnet werden.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 24. Juli 1930. Telegraphische Auszahlung.

24. Juli Geld Brief

1,512... 1,516 4,188 4,196

2,069 2,073 20,875 20,915 20,36 20,40

4,184 4,192

0,455 0,457

3,546 3,554

168,39 168,73 5,435 595,445

58,50 58,62 92,490 - 2,494 73/335 - -73,475 81,40 --81,56 10,528 - 10,548 21,925 21,965 7424 - 7,438, 41/81 41,89 112,13 112,35

18,82 18,86

23. Juli Geld Brief

1518 1,522 4,185 4,193

2,066 2,070 20,865 20,905 20,353 20,393

4,1815 4,1895

0,455 90,457

3,986 3,594

168,29 168,63 5,43 544

98,465 598,585 2,490 2,494 73,335 73,475 81,37 81,53 10,525 10,545 Zol 21,99 7,424 7,438 41,76 41,84 112,09 ' 112,31

18,80 18,84 112,04 112,26 16,455 16,495 12,404 12,424

91,99 92,17 80,62 80,78 81,31 - 81,47 3,033 3,039 47,74 4784

112,46 112,68

111,43 111,65 59/11 59,23

l Pap.-Pet. 1 kanad. $ 1 türk. L

1 Yen 1 ägypt. Pfd. 1L

Buenos-Aires . Gade E t E

Kairo

New York . .. Nio de Janeiro Üruguäy « » Amiterdam- Notterdam . | 100 Gulden Athen 100 Drachm. Brüssel u. Ant- werpen _„ „/100 Belga Bucarest .— . |100 Lei - Budapest . . .|100 Pengöò Danzig. « « . «100 Gulden lsingfors , .|100 finnl. M talien . .| 100 Lire

u oslawien ./100 Dinar Qua 100 Litas

Kaunas, Kowno Kopenhagen . . | 100 Kr.

Lissabon und oe dia A u porto 100 Kr. 11211 112,33

100 Fres. 1646 16/50 100 Kr. 12407 12427

100 isl. Kt E E Niga 100 Latts 80, ,

Säwei T: T0 Fes. 81,345 81,505 Sofia . .. . « | 100 Leba 3009 0,099 Spanien . . . « | 100 Peseter 48,00 48,10

Stockholm und 100 Kr. 112,50 112,72

Moura. E Es 100 eitn. r. | 111,49 111,71 *1100Sœilling| 59,15 59,27

1$ 1 Milreis 1 Goldpeso

eyfjavik (Island)

Estland). . « Wien .

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

1930

Ausländische Geld}jorten und BankEknoten.

23. Juli Geld Brief 20,466 20,54 10453. 16.19

4215 423

4,168 4,188 4,155 4,175 1 _LOL

Posftscheckkonto: Berlin 41821.

24. Juli Geld Briej 20,46 20,54

422 424

417 4,19 O G8 1,482 1,502

4,157 4,177 20,334 20414 20/32 20/40

58,44 58,68

111,83 112,27 81/21 8153

10,49 10,53 16,45 16/51 168,06 168,74 21,96 922/04 21,98 22/06 740 749

41,72 41,88 111,78 112/22 59,08 59/32 59,37 59,61

Sovereigns 20 Frcs.-Stüe Gold-Dollars . Amerikanische: 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Cane « i nglische: große 12 u. darunter E. Belgische . Bulgarische . Dänische... Dantiger. » » » Estnische. .…. ne... ch ranzösishe . . olländische . . Italienische : gr. a T Rar ugoslawische . Lettländische… Litauishe Norwegische Oesterrei. : gr. 100S(. u.dar. Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Let unter 500 Lei S{hwedifche . Schweizer: große 00Frcs.u.dar. Spanische T\checho - slow. 5000 iü.1000K. 500 Kr. u. dar. Ungarische .

20,40 20,40

LVL 58,65

112,22

20,32 20,32

1,89 98,41

111,78

1 türk. Pfd, 100 Belga 100 Leva

100 Kr.

100 Gulden 100 eftn. Kr. 100 finnl. 6 100 Frs.

100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Swilling 100 Sgilling

10,50 10,54 16,425 16.485 167,96 168,64 21,96 22,04 21,98 22,06 al T0

112,17 59,52

111,73 59,28

2,465 2,485

112,31 112,75 81,32 81,64 81,34 81/66 47,40 47/60

12,384 12,4414 12,415 12,479 73,15 73,45

100 Let 100 Lei 100 Kr. 100 Fres, 100 Fres. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengs

112,64 81,61 81,71 47,90

12,447 12,475 73,43

112,20 81,29 81,39 47,70

12,387 12,415 73,13

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 23. Juli 1930: Nuhrrevier: Gestellt 18547 Wagen, nicht gestellt Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des «W. T. .B.°, am 24. Juli auf 105,25 #6 (am 23. Juli auf 105,25 M) für 100 kg.

Berlin, 23. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notierxt durch öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Vers braucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeschliffe rob 0,44 bis 0,49 Æ, Gerstengraupen, ungeschliffen, mittel 0,4 bis 0,55 Æ, Gerstengrüße 0,394 bis 0,405 , Haferflocken 0,42 bis 0,44 Æ, Hafergrüße 0,46 bis 0,48 6, Roggenmehl 0/1 0,28 bis 0,29 M, Tgacnories 0,52 bis 0,54 Æ, Hartgrieß 0,51 bis 0,53 4, 000 Weizenmehl 0,374 bis 0,474 #, Weizenauszugmebl in 100 kg-Säden br.-f,-n. 0,49 bis 0,52 , Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 0,52 bis 0,61 #4, Speiseerbsen, kleine —— bis —— #, Speiseerbsen, Viktoria 0,38 bis 0,42 t, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 0,42 bis 0,46 4, Bohnen, weiße, mittel 0,44 bis 0,46 #4, Langbohnen, ausl. 0,51 bis 0,955 M, nsen, kleine, di Ernte 0,50 bis 0,60 e, Linfen, mittel, letzter Ernte 0,60 bis 0,72 #, Linsen, große, leßter Ernte 0,72 bis 0,94 Æ, Kartoffelmebl, superior 0,34 bis 0,36 #, Makkaroni Hartgrießware, lose 0,90 bis 1,00 4, Meblschnittnudeln, lose 0,65 bis 0,81 #4, Eierschnittnudeln, lose 0,90 bis 1,30 #&, Bruchreis 0,33. bis 0,34 #, MNangoon - Reis, unglafiert 0,33 bis 0,35 #, Siam Patna-Neis, glasiert 0,50 bis 0,56 (4, Java-Tafelreis, glasiert 0,58 bis 0,68 Æ, MRingäpfel, amerikan. prime 1,10 bis 1,15 , Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— #, Bosn. Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —— , entsteinte bosn. Pflaumen 80/85 in Originalkistenpackungen —,— bis —,— , Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 0,86 bis 0,89 , Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 0,78 bis 0,86 46, Korinthen choice, Amalias 0,88 bis 0,90 Æ, Mandeln, süße, courante, in Ballèn 2,90- bis 2,60 «&, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 2,46 bis 2,90 M, Zimt (Cassia vera) ausgewogeri 2,30 bis 2,50 4, Kümmel, holl., in Säcken 0,96 bis 1,00 , Pfeffer, |chwarz, Lampong, aus- gewogen 3,30 bis 3,60 Æ, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 3,70 bis 4,30 , Nohfkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 3,68 bis 4,16 Æ, Nobkaffee, Zentralamerikaner aller Art 3,90 bis 5,76 M, Nöstkaffée, Santos Superior bis Extra Prime 4,60 bis 5,16 4, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 Æ, Nöstroggen, glasiert, in Säcken 0,35 bis 0,40 Æ, Nöstgerste, glasiert, in Säcken 0,374 bis 0,40 A, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 0,52 bis 0,54 , Kakao, stark entölt 1,80 bis 2,50 , Kakao, leicht entöôlt 2,70 bis 3,00 4, Tee, chines. 7,92 bis 9,00 4, Tee, indisch 8,90 bis 12,00 #, Zuder, Melis 0,58 bis 0,59 4, Zucker, Naffinade