1930 / 174 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Abschluß.

dem Nechnungsjahr 1929 den

Bestand aus Mehrausgabe

Junt 193

Ld

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 29, Juli 1930, S, 2,

A. Ordentliche Einnahmen und Ausgaben:

160 032 17 457

Monaten April/

142 579

B. Einnabmen und Ausgaben auf Grund

von Anleihegesetßen:

Vorschuß aus dem Rechnungsjahr 1929 . . . Monaten April/

Mehreinnabme aus den

Juni 1930

Mithin Bestand

22 580

26 303

Stand. der \<hwebenden Schulden 222 569

Ende Juni 1930: Schaßtzanweisungen

(Darunter auf Grund von Anleihegeseßzen)

mäßigen Einnahmen und Ausgaben (auss{l. Anleihefonds) berü>si<tigt.

3723 146 298

(22 569)

*) Hier sind die planmäßigen Einnahmen und Ausgaben und die außerplan-

**) Ohne die am Schlusse des Rechnung8jahres 1929 verbliebenen und 1930 zur

Ausschüttung kommenden Restbeträge an Kraftfahrzeugsteuer von 4277 und an Ge- sells<haftsteuer von 1338.

1) Darunter 20 dem seit 1. Oktober 1929 2) Ohne Einnahmen oder Ausgaben an Steuern s, I, 1 und an hinter-

laufenden Forstwirtshaftsjahr 1930.

legten Geldern bei der allgemeinen Finanzverwaltung,

5) Aus\{l. Versorgung8gebührnifse \. II, 6, G. B. Al, K, 5) Aus\{<l. Wohnung3wesen \. ITIl, 4,

794 Uebers<huß der Forstverwaltung bis Ende März 1930 aus

Handel und Getverbe, Berlin, den 29. Juli 1930,

Telegraphische Auszahlung.

Buenos-Aires . BAUALA evi Sssanbul ¿5 « Sapan . Ä Ao « as P s New Vork... Nio de Janeiro Mruguay Amiterdam- Notterdam . Ain Brüssel u. Ant- werpen Bucaresk„ 5 » « BUdabeit «c (a. s Jelsingfors .. talien Sugoslawien Kaunas, Kowno Kopenhagen .. Lissabon und 2IVorto «6 Oslo e 080804

P

Prag .

Neykjavik (Island) « «

Niga .

0-99

are S Sit 4 Spanien . « «« Stockholm und

Gothenburg. Talinn (Neval,

Estland). .

Wien ¿v

A usländis<he Geld|forten und

29. Juli Geld Brief 1,505 1,509 4,185 4,193

1 Yen 2,063 2,067 1 ägypt. Pfd. | 20,85 20,89

1 20,354 20,394 L 4180 4,188 1 Milreis 0435 0,437 1 Goldpeso 34T 0,3

100 Gulden | 168,35 168,69 100 Dram. | 5,43 5,44

100 Belga 58,505 58,625 100 Lei 2,486 2,490 100 Pengs 1901 (8,40 100 Gulden 8140 . 81,56 100 finnl. M 10,519 10,539 » «[ 100 Ltre 21,895 21,936 . {100 Dinar T4618 17,482 100 Litas 4177 41,85 100 Kr. 112,10 112,82

100 Escudo 189 18/808 100 Kr. 112,06 112,28 100 Frs. 16,445 16,485 100 Kr. 12399 12415

100 isl. Kr. 92,02 92,20 100 Latts 80,62 80,78 100 Frs, 81,235 81,395 100 Leva 3,032 83,038 100 Peseten 46,70 46,80

100 Kr. 112,46 112,67 100 eftn. Kr. 1111,61 111,78

1 Pap.-Pef. kanad. $ 1 türk. &

100Schilling| 59,10 59,22

28, Juli

Geld 1,515 4,186

2,066 20,87 20,355

4,181

0,446

3,511

Brief 1519 4,194

2,070 20,91 20,395

4,189

0,448

3,519

168,37 168,71

5,43

58,49 2/488 73,31 81,40 10,524 21,905 7,422 41,78

9,44

58,61 2,492 73,45 81/56 10/544 21,945 7,436 41/86

112,11 112/33

18,81

18,85

112,06 112,28

16,45 12,402

92,02 80/62 81/245 3/033 47,35

16,49 12,422

92,20 80,78 81,405 3,039 47,45

112,46 112,68 111,51 111,73

59/12

99,24

Banknoten.

Sovereigns .. 20 Fres.-Stüke | Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—5 Doll. 2 und 1 Doll. Argentinishe . Brasilianische . Canadische. . . Englische: große u. darunter DULUe 4 BelgisMe » » Bulgarische . Ane « 4 Danziger. « « Estnische. E. s ranzösische . olländische . . talienische: gr. 100 Lire u. dar. Jugoslawische . Lettländische. . Litauische Norwegische . Oesterreich. : gr. 100S>. u.dar. Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei wedische . weizer: große| 100 fre

S

100Frcs.u.dar. Spanische . Tschecho - low. 5000 u.1000K. | 100 Kr. 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. Ungarische .

ür Brau-Industrie

a sich wie folgt: 93, Hyp. -

29, Zuli Geld Brief 20,49 20,67

12 424

4,166 4,186 4,153 4,173 148 1/60 0,40 0,42

20,317 20,397 90,312 20/392

58,48 58,72

111,83 112,27 8190 8159

10,49 10,53 16,435 16.495 167,98 168,66 21,91 21,99 21,98 22,06 7,405 7,425 80,41 80,73 41,667 41/83 111/85 112,29 59,04 59,28 59,33 59,57

Notiz ür Stü>k

2D p

 ap.-Pef. Milreis anad. É

brem jan fra feme fm fem pre 2S

U Wo

1 türk. Pfd. 100 Belga 100 Leva

100 Kr.

100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. 6 100 Frs. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr. 100 Shilling 100 Schilling

| 100 Lei 100 Lei ¿1-100 E,

112,13 81,24 81,29 46,51

12,375 12,42

112,57 81/56 81,61 46/69

12,435 12,48

100 Fres. 100 Peseten

100 Pengòö 78,13 7343

28, Juli

Geld 20,46 16,18

4/92

4,165 4/156 1,495 0,42 4,158 20,326 20/31 1,905 58,46

111,78 81/20

10,48 16/435 168/01 21,88 21,96 7,40 80,29 41/60 111,78

59,35

2,46

112,18 81,19 81,29 47,12

12,385 12,42 73,13

Brief 20,54 16,24

4,24

4,185 4,176 1,515 0,44 4,178 20,405 20,39 1,925 58,70

112,22 81/52 10,52 16,495

168/69 21,96 22/04

7,42 80/61 41,76

112/22

59,59

2,48

112,62 81/51 81/61 47,32

12,445 12,48 73,43

Die Liquidationskurte per Ultimo Juli 1930 Allg. Dtsch. Credit - Anstalt 109,00, Bank 00, Barmer Bank - Verein 115,00,

Bayer.

und Wechselbank 135,00, Bayer. Vereinsbank 139,00,

Berliner Handels - GesellsGaft 146,00, Commerz - u. Privat - Bank 133,00, Darmstädter u. Nationalbank 187,00, Deutsche Bank und Disconto - Gesellschaft 127,00 Dresdner Bank 127,00, Aktienges. f. Verkehröwesen 72,00, Allg. Lokalb. u. Kraftwerke 138,00, Deutsche Reichsbahn Vrz. 94,00, Hamburg - Amerik. Packetf. 88,00, Hamburger Hochbahn 72,00, Hamburg - Südamerikan. Dampf. 149,00, Hansa Dampfschiffahrt 123,00, Norddeutscher Lloyd 88,00, Algem. Kunstziide Unie 90,00, Allg. Elektrizitätsges. 139,00, Bayerische Motoren 63,00, F. P. Bemberg 92,00, Bergmann Elektrizität 173,00, Berl. Masch. Shwartzkopff 50,00, Buderus Eisenwerke 63,00, Char- lottenburger Waffer 96,00, Comp. Hisp. Amer. de Electr. 309,00, Con- tinental Gummiwerke 143,00, Daimler Motoren 29,00, Dts. Contin. Gas Dessau 128,00, Deutsche Erdöl 72,00, Deutsches Linoleumwerk Berlin 181,00, Dynamit A. Nobel 72,00, Elektrizitäts - Lieferung 130,00 Elektr. Licht u. Kraft 136,00, Essener Steinkohle 118,00, F. G. Farbenindustrie 150,00, Feldmühle Papier 134,00, Felten u, Guilleaume 100,00, Gelsenkir{hen Bergwerk 109,00, Gesellschaft für elektris{e Unternehmungen 136,00, Th. Golds{hmidt 56,00, Hamburger Elektrizität 128,00, Harpener Bergbau 102,00, Hoesch Eisen u. Stahl 83,00, Philipp Holzmann 74,00, Hotelbetriebs - Gesells<. 123,00, Ilse Bergbau 228,00, Kaliw. Aschersleben 184,00, Nud. Karstadt 91,00, Klö>kner Werke 81,00, Köln - Neuessen. Bergwerk 82,00, Mannesmannröhren 84,00, Manséfeld Bergbau 63,00, Maschinenbau Unternehm. 38,00, Metallgesellshaft 106,00, „Miag“ Mühlenbau 91,00, Mitteld. Stahlwerke 108,00, Montecatini 47,00, National. Automobil 11,00, Nordd. Wollkämmerei 72,00, „Nordsee“ Dt. Hoch- seef. 166,00, Oberschl. Eisenbahn-Bedarf 51,00, Oberschl. Kokswerke 84,00, Orenstein u. Koppel 62,00, Ostwerke 210,00, Phönix Bergbau 77,00, Polyphonwerke 187,00, Rhein. Braunk. u. Briket 213,00, Rheinishe Elektrizität 125,00, Rheinische Stahlwerke 90,00, Rhein. - Westfäl. Elektrizität 169,00, A. Niebe> - Montan 95,00, Rütgerêwerke 49,00, Salzdetfurth Kali 322,00, Séles. Elektr. u. Gas Lit. B 131,00, Schles. Portland-Zement 135,00, Schubert u. Salzer 180,00, S<{bu>ert u. Co. 153,00, Schultheiß-Patenhofer 262,00, Siemens u. Halske 193,00, Stöhr u. Co., Kammgarn 85,00, Svenska Tändsti>ks Ser. B 305,00, Thüring. Gas Leipzig 136,00, Leonhard Tiey 132,00, Transradio 111,00, Vereinigte Stahlwerke 78,00, Westeregeln Alkali 191,00, Zellstoff-Waldhof 130,00, Otavi Minen u. Eisenbahn 40,00.

(W. T. B.) Wochenausweis der Oesterreihishen Nationalbank vom 23, Juli (in Klammern Zu- und Abnahme im Vergleiß zum Stande am 15. Juli) in tausend Scßillingen. Aktiva: Gold, Devisen und Valuten 878 018 (Zun. 8183), Wechsel, Warrants und Effekten 79 284 (Abn. 11 921), Darlehen gegen Handpfand 436 (Zun. 8), Darlehens\{uld des Bundes 101 437 (Abn. 4), Gebäude samt Ein- ri<htung 6910 (unverändert), andere Aktiva 365 808 (Abn. 62838). Passiva: Aktienkapital (30 Millionen Goldkronen) 43200 (un- verändert), Neservefonds 10272 (unverändert), Banknotenumlauf 884 987 Me: 42 O Giroverbindlichkeit u. andere Verpflichtungen 180 716 (Zun. 39 134), fonstige Passiva 326 095 (Abn. 62838). Os109, 29, Juli. (W. T. B.) Wochenausweis der Bank von Norwegen vom 22. Juli (in 1000 Kronen): Metall- bestand 146 561, ordentlihes Notenausgabere<t 250 000, gesamtes Notenausgabere<t 396 561, Notenumlauf 312 749, Notenreserve 83 812, Depositen 65 594, Vorschüsse und Wechselbestand 218 415, Guthaben bei ausländishen Banken 25 789, Nenten und Obligationen 46 535.

Bl, 29, Uit,

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 28. Juli 1930: Nuhrrevier: Gestellt 20260 Wagen, nicht gestellt Wagen.

Die Glektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz ftellte fi< laut Berliner Meldung des „Wi D. BD.,* am 29. Juli auf L020 # (am 28. Juli aus 105,25 M) für 100 kg.

Berlin, 28. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel, (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>ungen.) Notiert dur< öffentli<h angestellte beeidete Sachverständige der JIndustrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- braucherschaft. Preise in Neihsmark: Gerstengraupen, unges<hliffen, rob 0,44 bis 0,49 Æ, Gerstengraupen, ungeschliffen, mittel 0,48 is 0,55 M, Gerstengrüte 0,397 bis 0,405 Æ, Haferflo>en 0,42 bis 0,44 #, Hafergrüte 0,46 bis 0,48 Æ, Roggenmehl 0/1 0,28 bis 0,29 4, Weizengrieß 0,52 bis 054 Æ, Hartgrieß 0,51 bis 0,53 M, 000 Weizenmehl 0,374 bis 0,477 #, Weizenauszugmehl in 100 kg-Cäden br.-f.-n., 0,49 bis 0,52 Æ, Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Pa>ungen 0,52 bis 0,61 4, Speiseerbsen, kleine —— bis —— #, Speiseerbsen, Viktoria 0,38 bis 0,42 M, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 0,42 bis 0,46 4, Bohnen, weiße, mittel 0,44 bis 0,46 , Langbohnen, ausl. 0,51 bis 0,55 o, Linsen, kleine, leßter Ernte 0,50 bis 0,60 4, Linsen, mittel, letzter Ernte 0,60 bis 0,72 Æ, LUnsen, große, letzter Ernte 0,72 bis 0,94 MÆ, Kartoffelmehl, superior 0,34 bis 0,36 4, Makkaroni Hartgrießware, lose 0,90 bis 1,00 6, Mehlschnittnudeln, lose 0,65 bis 0,81 41, Eierschnittnudeln, lose 0,90 bis 1,30 , Bruhreis 0,33 bis 0,34 (, Nangoon - Reis, unglasiert 0,33 bis 0,35 , Siam Patna-Neis, glasiert 0,50 bis 0,56 4, Java-Tafelreis, glasiert 0,598 bis 0,68 x, MNingäpfel, amerikan. prime 1,10 bis 1,15 4, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— H, Bosn,

flaumen 90/100 in Sä>ten —,— bis —,— 4, entsteinte bosn. Pflaumen 80/85 in Originalfistenpaœungen —— bis —,— M, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpa>ungen 0,86 bis 0,89 4, Sultaninen Kiup Caraburnu { Kisten 0,78 bis 0,86 #4, Korinthen <oice, Amalias 0,88 bis 0,90 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 2,90 bis 2,60 /, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 2,46 bis 2,60 6, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 2,30 bis 2,50 4, Kümmel, holl, in Sä>en 0,96 bis 1,00 A, Pfeffer. \{<warz, Lampong, auss- ewogen 3,30 bis 3,60 f, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 3,70 is 4,30 M, Nohbkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 3,68 bis 4,16 Æ, Rohbkaffee, Zentralamerikaner aller Art 3,90 bis 5,76 4,

- Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 4,60 bis 5,16 A,

Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 6, Nöstroggen, glasiert, in Sä>en 0,35 bis 0,40 4, Nöstgerste, glasiert, in Sä>ken 0,37} bis 0,40 4, Malzkaffee, glasiert, in Sä>en 0,52 bis 0,54 M Kakao, stark entólt 1,80 bis 2,50 „(, Kakao, leiht entölt 2,70 bis 3,00 t, Tee, <hines. 7,92 bis 9,00 4, Tee, indis< 8,90 bis 12,00 #, Zuder, Melis 0,58 bis 0,59 , Zu>er, Naffinade 0,593 bis 0,64 4 Buder, Würfel 0,66 bis 0,71 4, Kunsthonig in + kg-Pa>ungen 0,62 bis 0,64 é, Zudersirup, hell, in Eimern 0,73 bis 0,80 Æ, Speisesirup, dunkel, in Eimern 0,60 bis 0,75 4, Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 124 kg 0,75 bis 0,76 (, flaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 0,90 bis 0,96 4, Erd- eerkonfiture in Eimern von 124 kg 1,66 bis 1,70 6, Pflaumenmus, in Eimern von 123 und 15 kg 0,78 bis 0,89 4, Steinsalz in Sä>ken 0,074/10, bis 0,08°/10, Steinsalz in Pa>kungen 0,098/,4 bis 0,13 H, Siedejalz in Sä>en 0,1014 bis —,— #, Siedesalz in Pa>ungen 0,13 bis 0,15 #&, Bratenschmalz in Tierces 1,25 bis 1,28 46, Braten- {malz in Kübeln 1,26 bis 1,30 4, Purelard in Tierces, nordamerik, 1,20 bis 1,22 Æ, Purelard in Kisten, nordamerik. 1,22 bis 1,24 M Berliner Robschmalz in Kisten 1,32 bis 1,36 4, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 80,00 bis 81,00 4, Dees —,— bis —,— Á, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 1,32 bis 1,38 4, I 1,14 bis 1,26 M, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 1,58 bis 1,92 4, TII 1,39 bis 1,42 4, Molkereibutter La in Tonnen 3,26 bis 3,28 4, Molkereibutter 1a gepa>t 3,38 bis 3,40 4, Moslkereibutter Ila in Tonnen 3,14 bis 3,24 4, Molkereibutter ITa gepas! 3,26 bis 3,36 M, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 3,44 bis 3,52 #, Auslands

butter, dänishe, gepa>t 3,58 bis 3,66 M, 8/10—12/14 1,80 0,92 #, Tilsiter Käse, vollfett 1,56 bis 1,90 4, eter Hollän

40 °/9 1,58 bis 1,80 #, eter Edamer 40 % 1,60 bis 1,88 , egù

Spet>,

l L

Emmenthaler, vollfett 2,96 bis 3,14 4, Allgäuer Romatour 9) 0/

1,10 bis 1,28 É, ungez. Kondensmil< 48/16 per Kiste 99 0 c: 24,00 M, gezu>. Kondensmilh 48/14 per Kiste 31,00 bis 38\ Speiseöl, ausgewogen 1,35 bis 1,45 M.

Berichte von auswärtigen Devisen- unz Wertkpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 28. Juli. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden Noten: Lokonoten 100 Zloty 5757 G., 957,71 B. Steg London 25,00 G., —,— B. Auszablungen: Warschau 100-2] oty Auszahlung 57,56 G., 57,70 B., London telegraphische Auszahlun 25,007 G., —— B. i

Wien, 28. Juli. (W,. T. B.) Amsterdam 284,20 B»; 168,66, Budapest 123,85, Kopenhagen 189,25, London 34,377 York 706,05, Paris 27,76, Prag 20,924, Zürich 137,18, P 168,41, Lirenoten 37,07, Jugoslawisde Noten 12,38, Tshezg slowakishe Noten 20,93, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 703,50 Ungarische Noten 123,75*®), S<hwedishe Noten —,—, Belgrad 19'59 *) Noten und Devisen für 100 Pengö. :

Prag, 28, Juli. (W. T. B.) Amsterdam 13,582, Ber 805,90, Zürih 655,45, Oslo 903,75, Kopenhagen 9037/4, Lond 164,22, Madrid 385,50, Mailand 176,76, New York 33,733, Pari 132,76, Sto>kholm 9078, Wien 477,025, Marknoten 8651/ Polnis{e Noten 377,25, Belgrad 59,85, Danzig 657,25, ]

Budapest, 28. Juli. (W. T. B.) Alles in Pengd. Vi 80,60, Berlin 136,223, Zürich 110,78, Belgrad 10,117}.

London, 29. Juli. (W. T. B.) New Vork 487,09, Pri 123,79, Amsterdam 1209/16, Belgien 34,793, Italien 92,97, Berl 20,373, Schweiz 25,052, Spanien 43,55 B, Wien 34,44, ' Buy Aires 40,50. l

Paris, 28. Juli. (W. T. B.) (Anfangs notierunge Deutschland 607,00, London 123,72, New York 25,41, Belgien 356,50 Spanien 288,25, Italien 133,15, Schweiz 493,75, Kopenhagen 68100 Cm 1023,00, Oslo 681,00, Sto>holm 683,50, Prag 7540

umänien 15,10, Wien 35,90, Belgrad —,—, Warschau —,—,

Paris, 28, Juli. (W. T. B.) (S1 kurse.) Deutisy land 607,00, Bukares: , Prag —,—, Wien 395,95, Ameri 25,414, England 123,734, Belgien 355,50, Holland 1023,00, Stalie 133,10, Schweiz 493,75, Spanien 287,90, Warschau —,—, Kopet hagen —,—, Oslo 680,50, Sto>holm 683,75, Belgrad —,—,

Amsterdam, 28. Juli. (W. T. B.) Berlin 59,33F, Londo 12,091//64, New York 2485/,g, Paris 9,77}, Brüssel 34,752, Swe 48,294, Jtalien 13,02, Madrid 28,124, Oslo 66,57, Kopenha 66,60, Sto>holm 66,824, Wien 35,15, Prag 734,00, Helsingfot —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warshau —,—, Yokohan —,—, Buenos Aires —,—. :

Lürih, 29; Sul. (W. T. B) Patis 20247, 2010 25,055, New York 514,45, Brüssel 72,00, Mailand 26,96, Ma 57,75, Holland 207,20, Berlin 122,95, Wien 72,75, Stohol 138,45, Oslo 137,95, Kopenhagen 137,95, Sofia 3,73, Prag 15,5 Warschau 57,78, Budapest 90,18*), Belgrad 9,123, Athen 6,6 Sstanbul 244,00, Bukarest 306,25, Helsingfors 12,96, Buen Aires 186,00, Japan 253,00. *) Pengs.

Kopenhagëèn, 2, A L L: 2) London D New York 373,25, Berlin 89,17, Paris 14,74, Antwerpen 522

üri 72,95, Rom 19,66, Amsterdam 150,35, Sto>holm 100,0 slo 100,027, Helsingfors 942,00, Prag 11,11, Wien 52,83,

Stockholm, 28. Juli. (W.T. B.) London 18,104, Vell 88,85, Paris 14,67, Brüssel 52,074, Schweiz. Plätze 72,30, Amsterda 149,70, Kopenhagen 99,724, Oslo 99,70, Washington 3714 Helsingfors 9,37, Nom 19,53, Prag 11,07, Wien 52,65.

Oslo, 28. Juli. (W. T. B.) London 18,164, Berlin 83 Paris 14,75, New York 373,25, Amsterdam 150,37, Zürich 72,61

Ifingfors 9,42, Antwerpen 52,30, Stockholm 100,35, Kopenhage 100,10, Nom 19,65, Prag 11,12, Wien 52,25.

Moskau, 28. Juli. (W. T. B) (In Tscherwonze 1000 engl. Pfund 944,71 G., 946,61 B., 1000 Dollar 194,15 G 194,53 B, 1000 Reichsmark 46,36 G., 46,46 B.

(W. T. B.) Silber (SWhluß) 164

London. 28, Zuli Silber auf Lieferung 162/15.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 28. Juli. (W. T. B.) Frankft. Hyp.-Ba 154,00, Oesterr. Cred.-Anst. 27,80, Aschaffenburger Buntyabi 107,00, Cement Lothringen 73,00, Dts<. Gold u. Silber 1380 Frankf. Mas. Pok. —,—, Hilpert Armaturen —,—, Ph. Ho mann 74,00, Holzverkohlung 87,50, Wayß u. Freytag 70,00,

Hamburg, 28. Juli. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [D Kurse der mit „T“ bezeihneten Werte find Terminnotierungen Commerz- u. Privatbank T 132,00, Vereinsbank T 115,00, Lite Büchen 71,50, Hamburg-Amerika Paketf. T 88,00, Hamburg-Sü amerika T 148,00, Nordd. Uoyd T 87,50, Calmon Asbest 17/0 Harburg-Wiener Gummi 96,90, Alsen Zement 147,00, Anglo-Guat 49 B, Dynamit Nobel T 69,75, Holstenbrauerei 166,00, N Guinea 300,00, Otavi Minen 39,50. Freiverkehr: Slom Salpeter 84,00. : :

Wien, 28. Juli. (W. T. B.) (In Scillingen.) Völl bundsanleihe 105,05, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn 3,10, 4 0/0 Rudol bahn 6,65, 4 9/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —, Türkenlose 18,50, Wiener Bankverein 18,00, Oesterr. Kreditansii 47,40, Oesterr. Kreditanstalt 1927 —,—, Ungar. Kreditbank —; Staatsbahnaktien 33,60, Dynamit A.-G. 556,50, A. E, G, ln! 23,40, Brown Boveri 166,00, Siemens - Schu>ert 184,00, Bl! Kohlen —,—, Alpine Montan 24,20, Felten u. Guilleaume (10 zl zusammengelegt) 189,00, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen N Nimamurany 85,00, Steyr. Werke (Waffen) 2,55, Skodawerke 30 j Steyrer Papier}. 64,90, Scheidemandel 80,25, Leykam Jose —,—, Aprilrente —,—, Mairente 1,77, Februarrente —— 2!

rente 1,81, Kronenrente 1,77. B (W. T. B.) Amsterdamsche 2

Amsterdam, 28. Zuli, : 2 1835/4, Notterdamshe Bank n Deutsche Reichsta z

Aktien 243 00, Amer. Bemberg Certif. A 12,00, Amer. pi Certif. B 12,00, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,— Amer! Glanzstoff Vorzugs 59,75, Amerikan. Glanzstoff common a Wintershall 154,00, Norddeuts<he Wollkämmerei —,—, Mone iy

Deutsche Bank Akt. - Zert. —,—, 7 % Deutihe Sh 1021/16, 7 9% Stadt Dresden 97,75, 64/6 Kölner 27

106,00, 7 9% Rhein-Elbe Union 10050.

Obl. —,—, 6 %% Siemens - Halsle 10% 7 9/9 Verein. Stahlwerke 85,00, Rhein.-Westf, Elektr. An Aulé 7 0/9 Deutsche Rentenbank C. v. Obl. 96,50, 6 0/ Preuß i 1927 675/4, 6 0/9 Gelsenkir<hen Goldnt. 1934 95,75, 54 °/o Reichsanleibe 1965 (Young) 842.

anleibe anleihe —,—, Arbed Mitteld. Stahlwerke

Berichte von auswärtigen Warenmärkte

Bradford, 28. Juli. (W. T. B.) Da die Kamm h macher bei ihren AnsFaffungen sehr vorsichtig zu pp A blieb das Geshäft am Wollmarkt gering. Am Garnma âge f Tendenz als stetig zu bezeichnen, ed kamen neue Auftr {wer Veran,

is 2,15 #Æ, Allgâuer Stangen 200% 0,79 79

I D 28

O 360,00 H

3. Aufgebote.

119338 . ci Amiggers t Bremen hat am bj. Juli 1930 folgenden Beschluß er- fen: „Die am 29. November 1924 1lasene Zahlungssperre, betreffend drei gien Nrn. 405 241/42, 440581 des rddeutshen Lloyd, veröffentliht im deutshen Reichsanzeiger vom 6. De- her 1924, wird aufgehoben, da der trag auf Einleitung des Aufgebotsver- phrens nit gestellt werden wird.“ Bremen, den 25. Juli 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

ner R Arno Dietze in Her-

(d in estfalen, ‘vertreten durch Tnald Vahsen in Düsseldorf, Fahn- aje Nr. 834, ‘hat das Aufgebot e angebli<h verlorengegangenen, am ÿ, September 1929 von E. Geißholz, gisseldorf, Luisenstraße 114, ausge- llten, von F. Pasternak in Düsseldorf, sorneliusstraße - 86, als Bezogenen septierten Wechsels über 174,20 teihsmark i, B.: einhundertvier- dsiebenzig Reichsmark 20 Rpfg. —, ¡lig am 25. März 1930, Jndossament L E. Geißholz an die Fa. A. Dietze in ford und der Firma A. Dietze an e Firma Otto Emil Schmidt in meln, beantragt. Der Fnhaber des Vehsels wird aufgefordert, spätestens n dem auf den 24. Januar 1931, 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- ht, Mühlenstraße 34, Zimmer 358, beraumten Aufgebotstermin seine (hte anzumelden und den Wechsel vor- plegen, Ner ans die Kraftlos- arung des Wechsels erfolgen wird. Düsseldorf, den 17. Juli 1930. Amtsgericht. Abt. 14.

2332]

Tas Amtsgericht Fürth i. B. Bi am 11 Juli 1930 folgendes Aufgebot er- lesen: Die Firma Leonhard Böhner in urnberg hat das Aufgebot eines von Arthur Braun auf Franz Leser in gürth gezogenen und von leßterem (eptierten Wechsels vom 2. 11. 1929 ider 250 RM, fällig am 10. Dezember 929, beantragt. er Fnhaber dieser Irfunde wird aufgefordert, spätestens in dem bei dem unterzeihneten Gericht uf Dienstag, den 10. Februar 931, vormittags LL Uhr, anbe- umten Aufgebotstermin seine Rechte nzumelden und die Urkunde vorzu- gen, widrigenfalls . die Kraftlos- flärung e 56 Urkunde erfolgen wird. Fürth i, V., den 25. Juli 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

| 2393] Aufgebot. Der Maurerpolier und Mühlen- biger Peter Kolodziejczyk in Boritsch, frireten dur< die Rechtsanwälte ltizrat Faltin & Pichura in Groß ete hat das Aufgebot zur Aus- lic ua es Eigentümers des Grund- uds Blatt Nr. 71 S, bestehend der unbebauten Parzelle Karten- fait 5 Nr. 150 in Größe von 1,80 a [naß $ 927 B. G.-B. beantragt. Die Pegerfrau Marianna Piontek ge- rene Gordziells, die im Grundbuch Eigentümexin eingetragen ist, bzw. ten Rechtsnachfolger werden auf- sordert, eus in dem auf den i, Oktober 1930, vormittags Uhr, vor- dem teriht, Zimmer 18, anberaumten Auf- tbotstermin ihre Rechte anzumelden, drigenfalls ihre Aus\{<ließung er- E wird, mtsgeriht Groß Strehlit, E 24. Juli 1930.

2835] Aufgebot. „Die Elsa Schmidt geb. Becher in ua a. U, (Thüriugen) hat bean- Rol ihren ruder, den ver- ollenen Techniker Friedri<h Becher, r am 8. Mai 1883 in Elgersburg Utingen), zuleßt wohnhaft in Heil- enn, für tot zu erklären. Der be- nete Verschollene wird aufgefordert, \pâtetens in dem auf Dienstag, 1] 10. Februar 1931, vormittags iht dr, vor dem unterzeihneten Ge- D anberaumten Aufgebotstermin zu i en, widrigenfalls die Todeserklärung Iean wird. An alle, welhe Aus- |st über Leben oder Tod des Ver- p enen zu erteilen vermögen, er p wu Aufforderung, spätestens im Auf- stermin dem Geriht Anzeige zu yajen, F 8261/30.

Sasgeriht Heilbronn, 23. Juli 1980. [2336

O Aufgebot.

Die Witwe Catharina Thießen geb. 44 n Husum, Plan 25, hat bean- pie den verschollenen Hans Thomsen, h am 21. März 1844 zu Ahren- ht „leßt wohnhaft in Ahrenviöl, für fiulene wird auf E bezei nete “aae au ert ätestens dem auf den A3. AS10931,

7/4 Fe E

unterzeichneten | :

Öffentlicher

Anzeiger.

1. UntersuGungs- und Str B angéversieigerungen, assaden, L Deftentlihe Zustel

entliche Su 5. Verlust- und Fundsa: t 6, Auslosung usw. von 7. Aktiengesellshaften,

vorm. 9 Uhr, vor dem unterzei neten Gericht anberaumten Ausgebeidtermin zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergeht Me e raidór df o enen im ek gevotstermin dem Geriht Anzei tan) <t Anzeige zu Susum, den 22, Juli 1930. Das Amtsgericht.

[42334] Aufgebot, _ Der Bücherrevisor Herrmann Lesser in Halberstadt hat als für die “e e fannten Erben des am 13. März 1930 in Halberstadt verstorbenen Kaufmanns Adolf Lunte zur Ermittlung dex Erben Nane und Verwaltung des Nachlasses bestellter Pfleger das Auf- gebotsverfahren zum Awede der Aus- ]<ließung von Nachlaßgläubigern be- antragt. Die Nachlaßgläubiger wer- den daher aufgefordert, ihre Forde- rungen gegen den Nawlaß des ver- a enen Kaufmanns Adolf Lunte patestens in dem auf den 20. Of- tober 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer Nr. 220, anberaumten Aufgebots- termin bei diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe des Gegenstands und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift odex in Abschrift beizufügen. Die Nachlaß- läubiger, welhe si< nicht melden, onnen, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Auflagen berü>- n<htigt zu werden, von den Erben nur injoweit Befriedigung verlangen, als ih nah Befriedigung der nicht ausge-

lossenen Gläubiger no< ein Ueber- ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erbe nah der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprechen- den Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Ver- mächtnissen und Auf agen sowie für die Gläubiger, denen die Erben unbe- shränkt haften, tritt, wenn sie sih nicht melden, nur der Rechtsnachteil ein, daß E Erbe ihnen nach der Teilung des achlasses nur für den seinem Erbteil ouagas Teil der Verbindlichkeit aftet.

Halberstadt, den 10. Juli 1930.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

[42339] Aufgebot. Aus\{luß-Urteil. Im Namen des Volkes.

Jn der Aufgebotssache des Arbeiter- Sekretariats in Jena, vertreten dur den Arbeitersekretär Fr. Krapp in Jena wegen Kraftloserklärung eines Sparbuchs, hat das Thüringische Amts- gericht in Jena dur< den Amtsgerichts- rat Engelhardt für Recht erkannt: Das auf den Namen Ortsausshuß Jena des A.D.G.-B. lautende Sparbuch nebst gelber Sicherungskarte Nr. 6288 der Bank der Arbeiter, Angestellten und Beamten A. G. Berlin S8. 14, Wall- straße 65, wird für kraftlos erklärt.

Jena, den 15. Juli 1930.

Thüring. Amtsgericht. Abt, 9,

[1723140]

Durch Auss{lußurteil vom 14. Fuli 1930 ist der Hypothekenbrief vom 30. Nove 14 über die im Grund-

Amtsgericht.

[42341] Veschluß. , Der am 25. Oktober 1929 erteilte Erbschein nah der am 21. Juli 1921 gestorbenen Minna Käthe Kirchhoff wird für kraftlos erklärt. Neukircheu, den 24. Juli 1930. Das Amtsgericht.

[42337] Kraftloserklärung.

Die Ehefrau Ethel Meiyner-Andrews in Berlin - Mahlsdorf, Dahlwiver Straße 14 (Büro: Berlin NW.7, Am Weidendamm 1 a), hat als Vollmacht- eberin die ihrem tao. Ale

eißner in Berlin-Mahls8dorf, Dahl- wiber Straße 14, unter dem 12. Oktober 1914 erteilte Geschäftsvollmacht ge- mäß $ 176 B. G.-B. für kraftlos er- klärt. 6. II. 16. 30. i

Berlin-Lichtenberg, 24. Juli 1930.

Das Amtsgericht. Abteilung 6.

U N TS V I R S C

4. Veffentliche Zustellungen.

[42342] eno Zustellung.

Wertpapieren,

Der Kutscher Thomas Ludwig Fann- fen in M lebrra Süderfischerstraße

ML 48, Prozeßbevollmächtigter: Ne is-

P,

t

8. Kommanditgesellshaften auf Akti 9. Deutsche T O, 29

10. Gesellshaften m. 11. Genossenschaften,

anwalt Zerlang in Flensbur , fTlagt egen jene Ehefrau Helene Sophie Jannsen, geborene Brodersen, früher in Flensburg, Süderfischerstraße 18, Ee unbekannten Aufenthalts, auf

scheidung aus $ 1567 B. G.-B. und Schuldigerklärung der Beklagten ems $ 1574 Abs, 1 B. G.-B. Der tläger ladet die Beklagte zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Zivilkammer des Land- gerihts in Flensburg auf den 27. Of-

tober 1930, vormittags 9 Uhr, !

mit der Aufforderung, si< dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts antvalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. 6 R. 158/30. Dem Kläger ist das Armenreht be- willigt. Flensburg, den 24. Juli 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[42343] Oeffentliche Zustellung.

Die Dienstkneht Ottmar Dettlinger Ehefrau Katharina geb. Schaller in Kirna<h bei Villingen, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt ZJltis in Freiburg, klagt gegen deren Ehemann Ottmar Dettlinger, Dienstkneht, zu- leßt in Wildtal, Amt Freiburg, jeßt an unbekannten Orten, auf Grund des S 1568 B. G.-B. auf Scheidung der am 14. Februar 1926 zu Obrigheim a. N. geschlossenen Ehe und ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor den Einzelrichter der II. Zivilkammer des Landgerichts Freiburg auf Dienstag, den 18. No- vember 1930, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt zu bestellen.

Freiburg i. Br., den 25. Jult 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Bad. Landgerichts Freiburg. Zivilkammer ITI.

[42344] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Wilhelm Cau- manns, Rheydt, Gartenstraße Nr. 51, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bragard in Gladbah-Rheydt, klagt gegen die Ehefrau Wilhelm Cau- manns, Franziska geb, Williams, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, früber in wv auf Grund des $ 1568 B. G.-B. mit dem Antrag auf Ehe- scheidung. Der Kläger ladet die Be- klagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I. Zivilkammer des Landgerihts in Gladba<h-Rheydt auf den 4. November 1930, vorm. 10 Uhr, Saal 49, mit der Aufforde- rung, sh durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Gladbach-Rheydt, 16. Juli 1930.

Landgericht, Geschäftsstelle, Abt. 2.

[42345] Oeffentliche Zustellung. Der Schlosser Heinrih August Möller, Hamburg, vertreten dur<h die Rechts- anwälte Dr. Fr. Chr. Wulff, Schwarz und Dr. R. Wulff, klagt gegen seine Ehefrau Elisabeth Marie Wilhelmine Möller, geb. Schröder, unbekannten Aufenthalts, aus $ 1567 Nr. 2 B. G.-B. mit dem Antrag, die Ehe der Parteien u scheiden und die Beklagte für den \uldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Hambuxg, Zivilkammer 8 (Ziviljustiggebäude, Sievekingplaß), auf den 7. Oktober 1930, vormittags

914 Uhr, mit der Aufforderung, sih

dur< einen bei diesem Gericht zuge- e Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. Hamburg, den 24. Juli 1930. Die Geschäftsstelle des Landgerichts. 42347] Oeffentliche Zustellung. L Es flagt mit dem Antrag, die Ehe der Parteien zu scheiden und den Be- gten für den allein Schuldigen zu er- en, die Frau Else Liedtke geb. Lein- i ideberg, -Plöct, 54, vertreten

0 ¡ Br. gegen t rner Hals: Die

vin imme A September 1930, 9 Ühr, mit der AufforFFru1 einen bei diesem riht zu- gelassenen Rechtsanwalt Æs Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Königsberg, Pr., den 24. Fuli 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[42010] Oeffentliche FADeEunag, l

Die Ehefrau Else Lübke geb. Thi- liant in Celle, Burgstvaße 11, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr.

ng,

Die>mann in Lüneburg, klagt gegen

i S #74 A /

A

/) // A d Z E AL

45 -

12. Unfall- und Invalidenversierun 13, Bankausweise A 14. Verschiedene

Bekanntmachungen.

ihren Ehemann, den Korbmacher Her- mann Lübke, früher in Celle, jeßt un- bekannten Aufenthalts, wegen Ehe- scheidung, mit dem Antrag auf Schei- | dung der Ehe aus Verschulden des Be- | klagten. Die Klägerin ladet den Be- | flagten zur mündlihen Verhandlung | des Rechtsstreits vor die Il Zivil- | kammer des Landgerichts in Lüneburg | | auf den 30. September 1930, vor- | | mittags 914 Uhr, mit der Aufforde- | rung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Lüneburg, den 24. Fuli 1930.

Der Gerichtsshreiber des Landgerichts.

[42348] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Maria Nägel geb. Klein in Mainz, Lessingplaß 14, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Dr. Hefnex in Mainz, klagt gegen ihren Ehemann Georg Nägel, Kaufmann, frUher in Mainz, heute unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ehe- sheidung, mit dem Antrag, die zwischen

en Parteien vor deim Standesbeamten u Mainz am 29. Fuli 1905 geschlossene She zu scheiden, den Beklagten mit der Alleinshuld und den Kosten des Rechts» streits zu belasten. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die T. Zivil- kammer des Landgerichts in Mainz auf den 24, November 1930, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur< einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmäch- tigten vertreten zu lassen.

Mainz, den 26. Zuli 1930. Geschäftsstelle Hessischen Landgerichts.

[42350] Oeffentliche Zustellung.

„Jn Sachen Niklas, Ottilie, Tabak- [ojerin in München, Auerfeldstr. 26/IT1, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt Heinri<h Heim in München, gegen Niklas, Georg, Wagner, zuleßt in München, Lothringer Straße 13/1, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Be- agten, niht vertreten, wegen Ehe- scheidung, ladet die Klägerin den Be- klagten untex Wiederholung des Klags- antrags zur mündlihen Verhandlung

des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts München I auf Diens- tag, den 11. November 1930, vor- mittags 9 Uhr, Sizungssaal 91/I, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt- gemacht.

München, den 23. Fuli 1930.

Geschäftsstelle des Landgerichts T, [42351] Oeffentliche Zustellung. Die Oren Klara Klinken- berg in Essen, - Klementinenstraße 30, Klägerin, vertreten dur< Rechtsanwalt J.-R. Laun im München, klagt gegen den Sattler Leo Klinkenberg, zulett in Herrsching, nun unbekannten Auf- enthalts, Beklagten, wegen Eheschei- dung, mit dem Antrag, zu erkennen: I, Die Ehe der Parteien wird aus Ver- schulden des Beklagten geschieden; IT. der Beklagte hat die Kosten des Rechts- streits zu tragen, Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des e<tsstreits vorx die 1I. Zivilkammer des Landgerichts Mün- <en I1 auf Dienstag, den 4. No- vember 1930, vormittags 9 Uhr, Sißungssaal Nr. 4583/1, Fustizgebäude, mit der Aufforderung, einen beim Land- gericht T II zugelassenen Rechts- anwalt zu seinex Vertretung zu be- stellen. Zum Zwed>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug aus der Klage bekanntgemacht.

München, den 23. Juli 1980.

Dex Urkundsbeamte Des Landgerichts München Il.

[42352] Oeffentliche Klagezustellung.

1. Fmhof, Anna, Haushälterin în

Nürnberg, 2. Pehmann, Marie, Ar- beiterin inm Nürnberg, 3. Pfeiffèn- berger, Georg, in Stein bei Nürnberg, klagen zu 1 dur< Rechtsanw, J.-R. Noa> in Nürnberg gegen Jmhof, g R 1 2 dur<h R.-A. Dr. Roth- stein in Nürnberg gegen Pechmann, Josef, zu 3 dur< R.-A. Dr. Giegold in Nürnberg gegen Pfeiffenberger, Sa- bine, je auf Ehescheidung, mit dem Awras die Ehe aus Verschulden und auf Kosten der verklagten Partei zu scheiden. Termin zux mündlihen Ver- La Un vor der I1I. Zivilkammer des as Nürnberg Er an zu 1 und 2 auf Dienstag, den 14, Ok- tober 1930, zu 3 auf Dienstag, den 21, Oktober 1930, jeweils vor- mittags 9 Uhr, im Sißzungssaal A Die Beklagten, die unbekannten Auf- enthalts sind, werden zux mündlichen Verhandlung geladen und aufgefordert,

einen beim Prozeßgeriht zugelassenen

—— S E I S O R R)

Rechtsanwalt zu bestellen. Nürnberg, 26. Fuli 1930. Geschäftsstelle des Landgerichts Nürnberg.

¡ihrer Vertretung zu

[42353] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Erih Brose in Finoto, Mühlenstr. 6, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Droysen in Prenzlau, klagt gegen seine Ehefrau Marie Brose geb. Meyer, jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in Liebemühl, Kreis Osterode (Ostpreußen), auf Ehe- scheidung aus 88 1565, 1567 B. G.-B. und Schuldigerklärung der Beklagten gemäß S 1574 Abs. 1 B. G.-B. Der vläger ladet die Beklagte zux münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vorx den Einzelrihter dex 2. Zivil- kammer des Landgerichts in Prenzlau auf den 20. Oktober 1930, 10 Uhr, mit der Aufforderung, si<h dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. 2 R. 99. 30.

Prenzlau, den 24. Juli 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. [42356] Oeffentliche Zustellung.

Das Kreisjugendamt Mayen als Vormund der minderjährigen Fohanna Verg, geb. am 6. Mai 1930 in Miesen- eim, flagt gegen den Arbeiter Mathias

e>er, früher in Kruft, Nieder- mendiger Weg, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Unterhaltsforderung, mit dem Antrag auf kostenfällige Ver- urteilung des Beklagten, dem Kinde von seiner Geburt an bis zur Voll- endung seines 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im voraus zu ent- rihtende Geldrente von vierteljährlich 90 RM, und zwar die rüd>ständigen Beträge sofort, die künftig fällig wers denden am Ersten eines jeden Viertel- jahres zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Anderna<h auf den 2. September 1930, 10 Uhr, Zim- mer Nr. 13, geladen. (3 C 859/30.)

Andernach, den 23. Juli 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[42359] Oeffentliche Zuftellung. Die minderjährige Erna Schubert in Dellstedt, Krs. Norderdithmarschen, ge- boven 4. 1. 1928, vertreten dur<h das Jugendamt Heide i. Holstein, klagt gegen den Arbeiter Johannes Geest, ur Zeit unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin, Lyhener Straße 30, wegen Unterhalts, mit dem Antrag auf kostenpflihtige und vorläufig vollstre>- bave Verurteilung des Beklagten zur Zahlung einex Unterhaltsrente von 30 RM monatli<h vom Tage der Ge- burt bis zum vollendeten 16. Lebens- jahre. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstraße 15, auf den 22. Sep- tember 1930, 914 Uhr, Zim- mer 253/511, geladen. Berlin, den 5. Juli 1930, Die Geschäftsftelle des Amtsgerihts Berlin-Mitte.

42367] Oeffentliche Zustellung. lee am 9. 4. 1926 geb. Friedrih Karl Hintermaier in Waldtann klagt egen den zuleßt in Lendsiedel wohn- ha ten Karl Ehrmann von dort auf rhöhung der Unterhaltsrente aus un- ehe ider aterschaft und beantragt vor- läufig vollstrebares Urteil M Zahlung von vierteljährli<h 90 RM, vorauszahlbar, vom Tage der Klag- zustellung bis zum 16. Lebens ahre. Zur Güteverhandlung wird Beklagter vor das Amtsgericht Laugenburg auf Freitag, den 12. September 1930, vormittags 10 Uhr, geladen.

[42369] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Anna Biedermann ge= hiedene Siegel in Naumbuxg a. S., rtilleriestraße 18, klagt gegen den Kutscher Paul Siegel, rüher in Naumburg a. S., jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen währung von Unterhalt, mit dem Antrag auf Zahlun einex Unterhaltsrente von monatli 50 RM ab 1. Juli 1930, Ko Lg E und das Urteil für vorläufig vol- ee zu erklären. Zur mündlichen erhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Naums- burg a. S. auf den 2. ber 1930, vormittags F U 4 Nei, Die Sache ist zur Feriensache erklärt.

A an a. S., den 24. Juli 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts.

[42871] Oeffentliche Zuftellung.

Jn Sachen des minderjährigen Harald Nörnberg iw Berlin-Friedemau, Wagner=- laß 4 bei Dentler, vertreter dure) das Bezirksjugendamt Zehlendorf, r