1930 / 176 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S,

Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 31, Juli 1930, S. 2,

und Pfandbries-Bank Aktiengesellschaft mit Dividendenscheinen Nr. 68 /

43191 [38133] [43229] : j kredit l l i l U eils Aktiengesellschaft Unter Hinweis auf den Beschluß voms Jn der am 16. Juli a. c stattge- | 1930) u. ffffl. gegen nom. RM 300,— Aktien der Deutschen Grundcredit-Vgy, für Wohnungsbau in Cuxhaveu. 20. 9. 1924, durch den die Gesellschaft | fundenen Generalversammlung wurde | Dividendenscheinen Nr. 3 (für 1929) u. f. zu übertragen. Jm An\{tuß dara Einladung zu der am Donnerstag, | aufgelöst worden is, werden hiermit die Pert Oberjustizrat Dr. Felix Popper, | das Konsortium der Preußischen Central-Bodenkredit- und Pfandbrief-Bazk Ats den 21. August 1930, 18 Uhr, im | Gläubiger au!gefordert, ihre Ansprüche | Dresden, dem Aufsichtsrat unserex Ge- | gesellschaft den Aktionären ein öffentliches Angebot auf Aukauf der Aktien zum gy Stadttheater in Cuxhaven stattfindenden | anzumelden. seat zugewählt. j von 120% für Rehuuug der Preußischen Central-Bodenkredit- und Pfangg ordentlichen Generalversammlun: 3. Berlin, den 12. Juli 1930. resden, den 25. Juli 1930. Bank Aktiengesellschaft gemacht. Von dem Angebot der Bareinlösung ihrex 55; Tagesordnung: Geffo Aktiengesellschaft Dresdner Transport: und haben die Aktionäre der Deutschen Grundcredit-Bank bereits in Überwiege, 1. Geshäftsberiht, Vorlage der Bi- für Kohlenersparnis in Liqu, Lagerhaus - Aktiengesellschaft Maße Gebrauch gemacht, so daß nur noch ein geringer Restbetrag zum Umigz lanz nebst Gewinn- und Verlust- Der Liquidator. vorm. G. Thamm. in Aktien der Preußischen Central-Bodenkredit- und Pfandbrief-Bank Aktienges rechnung per 31. Dezember 1929. | mm Der Auffichtsrat. schaft in Frage kommt. Eine Erhöhung des Grundkapitals der Bank ist für dio 2. Genehmigung der Abrechnung. 39705 Victor Brenner, Vorsißender. |Zweck nit erforderlich, da die zum Umtausch eventuell notwendige Anzah, ; 3. Entlastung des Aufsichtsrats und [ J. E E E E | Attien von befreundeter Seite zur Verfügung gestellt wird. des Vorstands für das Geschäfts-| Vilanz am 31. Dezember 1929. | [34479]. Sobald die Eintragung in das Handelsregister erfolgt ist, wird die y jahr 1929. L Vilanz per 31. Dezember 1929. | nahme der Deutschen Grundcredit-Bank dur die Preußische Central-Bodenkrs 4. Wahl zum Aufsihtsrat. __ Aktiva. RM [H [und Pfandbrief-Bank Aktiengesellschaft in gleicher Weise geschehen wie bej 5 5. Beshlußfassung über die Verlänge- | Grundstück . . . « « « e + 25 000/— Aktiva. Æ [H |Zusammenschluß der Preußischen Central-Bodenkredit-Aktiengesellschaft mit rung des Termins für die Kapital- Dung + «+ + [13479 m ia 4s 11 000|— | Preußischen Pfandbrief-Bank. erhöhung bis 31. Dezember 1931, L cent E n o00v 4 035|— Der Vorstand der Preußishen Central-WVodeunkredii- und Pfa Aktionâre, die an der Generalver- | Bankguthaben . « « « - « Grundstückskonto « 70 965|— | brief-BVank Aktiengesellschaft besteht gegenwärtig aus den Direktoren Red fammlung teilnehmen wollen, haben 47 495/74 | Hypothekenforderungen « 31 250[— | anwalt Dr. Max Fraenkel, Dr. Walter Hartmann, Dr. Erich Keup, Walther Fro thre Aktien bis spätestens Montag, den Bau Grunewald . . 15 000/— | Regierungsrat a. D. Hans Oesterlink, Landrat a. D. Dr. Julius Wrede und # 18. August 1930, mittags 12 Uhr, bei : „Passiva, Ä Verlust per 31. 12. 1929 |__3 391/38 | stellvertretenden Direktoren Karl Liepe, Dr. Karl Reischaver und Dr. Max Una der Cuxhavener Bank Gotthelf, Harms Aktienkapital «o o. See 135 64138 | sämtlich in Berlin. ( & Co. Kommanditgesellschaft in Cux- D E E —— Der von der Generalversammlung zu wählende Aufsichtsrat besieht , haven zu hinterlegen. - Hypotheken « « 544 - 1 422/22 Passiva, mindestens aht Mitgliedern, zur Zeit*) aus den Herren: Geheimer Legations Cuxhaven, den 28. Juli 1930. Reingewinn » « o odo Reservefonds . . « « « 293/40 | Dr. Walther Frisch, Mitglied des Vorstands der Dresdner Bank, Berlin, Vorsizenz Der Vorstand. 47 495/74 | Aktienkapital, Stamm-Akt, 9 000/—| Geheimer Justizrat Dr. Karl Beheim-Schwarzbach, Geschäftsinhaber der Darmstäd Gewinn- und Verlustkonto. Aktienkapital, Vor.-Akt, . E und Nationalbank Kommanditgesellshast auf Aktien, Berlin, und Dr.-Zng, - [43261]. Nathan Strauß Kreditoren . . « . « «« d 8 | Curt Sobernheim, Mitglied des Vorstands der Commerz- und Privat-Bank Att Hüttenwerk A.-G., Ulm. Soll, RM [D Hypotheken « « +««- 46 | gesellshaft, Berlin, stellvertretende Vorsißende; Otto Aschaffenburg, Geschäftsinha Bilanz zum 31. Dezember 1929. | Verlustvortrag aus 1928 . . 47594 135 641138 | der Lazard Speyer-Ellissen Kommanditgesellshaft auf Aktien, Berlin und Fg Abschreibung auf Grundstücke 507|—| Gewinn- und Verlustrechnung furt a. M., Berlin; Bankier Hermann Bodzanowski i. Fa. Fraenkel & Simon, Ye Besitz. andlungzunkosten « « e - - | 1384/49 per 31. Dezember 1929, Reichskanzler a. D. Dr. Wilhelm Cuno, Generaldirektor der Hamburg-Amerika tj Kigilige Ui. ch a4 48 606/97 | Hausunkosten . «- «4 « » « | 8726/78 Hamburg; Rechtsanwalt Dr. Friß Dannenbaum, Berlin; Bankier Carl Theog Buchforderungen u. Vorräte] 882 28479 | Hypothekenzinsen « « « » « | 1525¡— Debet. # 1 Deichmann i. Fa. Deichmann & Co., Köln; Wirklicher Geheimer Rat Exzellenz Ad Maschinen, Einrichtungen, nstandhaltung « « 4 « + - } 1970|— [Unkosten - - ch-. - « - « « | 26578[32 [0K Dombois, ehemaliger Präsident der Preußischen Staatsbank, Berlin; Dr, Grundstücke u. Gebäude | 113 625/— | Reingewinn . « « « è « « - |_1423/22| Gewinn- u. Verlusikonto 1928 | 813/06 | Fischer, Mitglied des Vorstands der Reichs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Ver! as s \ Bankier Ernst Friedlander i. Fa. Singer & Friedlander, London; Regierungsrat q. _1044 516/76 16 012/43 3 391/38 Dr. be Fen, Mae aare map der Deutschen Bau- und Bodenb( Aktienkavital und aben, | tiengesellschaft, Berlin; Wilhelm Freiherr von Gayl, Mitglie es Reichsrats y Schulden. Mieten . L in Cs T Verlust I 1929 . . | 3 351/38 | Preußischen Staatsrats, Königsberg i. Pr. ; Bankier Erich Goldschmidt i. Fa, Verl Allienlaplal ¿v6.0 300 000|— e o12143 Bank-Jnstitut Joseph Goldschmidt & Co., Berlin; Carl Hagen, Berlin; Otto Hallstrô Gesetzliche Rücklage « + 4 30 000|— - | Î : 3 391/38 | Mitglied des Vorstands der Deutschen Union-Bank Aktiengesellschaft, Berlin; Dr. g Rica M... 4%34 15 183/26] Verlin-Friedenau, den 10. Mai 1930. | Verlin, den 26. Mai 1930. Jeidels, Geschäftsinhaber der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin; Oberregierun Erneuerungsrücklage « 4 85 796|— Grundstücksgesellschaf}t Aktien-Gesellshaft für wirt} aft- rat a. D. Dr. Otto Kämper, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bau- und Bode Verbindlichkeiten » »+ e e | 610 296/70 | Feuerbachstr. 18, Aktiengesellschaft. | liche Unternehmungen „Nobis“, |bank Aktiengesellschaft, Berlin; Geheimer Finanzrat Dr. Hermann Kißler, Mitgl Gie o «de 3 240/80 Laschke. Holtfreter. Der Vorstand. Dr. Gottscho. des Vorstands der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt, Berlin; Hans Krae 1044 516176 Berlin; JFngenieur Jvar Kreuger, Generaldirektor der Svenska Taendstids Alt [42948]. bolaget, Stockholm; Regierungsrat a. D. Karl Maßmann, Direktor der Neula Verlust- und Gewinnrechnung Aktiengesellschaft, Berlin; Ernst Mulert, Oberregierungsrat im Melenburg-Schwe {hen Staatsministerium, Schwerin i. M.; Reichsfinanzminister a. D. Dr. P

zum 31, Dezember 1929.

Preußishe Central-Bodenkredit- und Pfandbrief-Bank

M Aktiengesellschaft in Berlin.

R e sas s 870 290/63 Prospekt über RM 11 000 000,— neue Aktien Abschreibungen » 4 #4 « 10 367/05 10 000 Stü zu je RM 1000,—, Nr. 159 001—169 000

Steuern . » e « o 9/4 « | 27 9837/50 10 000 Stü zu je RM 100,—, Nr, 169 001—179 000

Reingewinn «oa. 3 240/80 Die Preußische Central-Bodenkredit- und Pfandbrief-Bank Aktien-

Ertrag. Betriebsüberschuß « «e -

Ulm, im Mai 1930. Der Vorstan Julius Strauß. Emil G

911 835/98 | gesellschaft ist aus der Vereinigung der im Jahre 1862 gegründeten Preußischen —[— | Pfandbrief-Bank und der im Jahre 1870 errichteten Preußischen Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft hervorgegangen und führt ihre jeßige Firmenbezeichnung seit dem 911 835/98 | 31, Mai 1930.

911 835/98 Sitz der Gesellschaft ist Berlin ; sie ist berechtigt, Zweiganstalten und Agen-

turen innerhalb des deutschen Reiches zu errichten. D Gegenstand des Unternehmens ist Betrieb aller Gelchäfte, die Hypotheken- inb elfinger banken nach den geseßlichen Bestimmungen gestattet sind, uniêr besonderer Berück- Jer sichtigung der Förderung ländlicher und städtischer Siedlung.

R Ri E R R M E E Das Grundkapital der Preußischen Pfandbrief-Bank betrug ursprünglich [42913]. h 7 500 000,—, Auf Grund des Beschlusses der ordentlichen Generalversammlung Altenburger Glashütte Aktien- |vom 5. März 1925 wurde das inzwischen auf 4 120 000 000,— (Papiermark) erhöhte gesellschaft, Altenburg i. Thür, Bilanz per 31, Dezember 1929. |kapital im November 1926 um RM 3 000 000,—, im März 1927 anläßlich der Fusion | beide in Berlin. ° mit der Landwirtschaftlichen Pfandbriefbank (Roggenrentenbank) Aktiengesellschaft, Aktiva, RM [H | Berlin, um RM 14 000 000,— und im Juli 1929 anläßlich der Fusion mit der Preu- Cu 4 v 40 650|— | ßischen Hypotheken-Actien-Bank, Berlin, um RM 4 000 000,— auf insgesamt Reichs- Gebilde, o 0209 143 700|— | mark 25 000 000,— erhöht. Wohngebäude « « e 13 300|— Die ordentliche Generalversammlung vom 28, März 1930 genceh- D s 78 000|— | migte in Uebereinstimmung mit den Beschlüssen der ordentlichen Gene- Gas3anstalt „o o o 94 9 000— [ralversammlung der Preußishen Central-Bodenkredit- Aktiengesell- Maschittelt 5 «#644» 27 000|— | schaf}t, Berlin, vom gleichen Tage die Tae mit diesem Fnfstitut, e A 5 400—| wonach dessen Vermögen gemäß § 30G HGB. unter Ausschluß der E S 7 600|— | Liquidation mit Wirkung vom 1. Januar 1930 ab als Ganzes guf die Geschirr und Fahrzeuge « 3 600— | Preußische Pfandbrief-Bank unter gleichzeitiger Umbenennung der Hypothekenaufwertung. . 3 000— [Firma in „Preußische Central-Bodenkredit- und Pfandbrief-Vank Postscheck- u. Kassenbestand 1 868/42 | Aktiengesellschaft“. überging. Als Gegenwert wurden den Stamm- e ade 118 313/03 | und Vorzug®saktionären der aufgenommenen Vank Aktien der Preußi- Warenkonto: schen Central-BVodenkredit- und Pfandbrief-Vank Aktiengesellschaft im Bestand per 31. 12, 1929 56 473/24 |Verhältnis von 1: 1 gewährt. Da das Grundkapital der Pepe Central-Bodenkredit-Afktiengesellschaft zur Zeit der Fusion insgesamt

Verlust aus

1928 . , 46 774,36 = Reingewinn 1920 ¿5 97,78

Avale RM 100——_—

Passiva. Aktienkapital V 2B Reservesonds ch4 Rückständige Dividende

Hypotheken (Arbeiterwohn-

haus) a 5 e Keb 6 oe: 6 Rückstellungen (Jahres-

E)» «p 4s Avale RM 1200,—

Gewinn- und Verlustkonto.

RNM 18 200 000,— betrug und RM 7 200 000,— von Großaktionären zur Verfügung gestellt wurden, waren für den Umtaush nur Reichs- 46 676/58 | mark 11 000 060,— Aktien der aufnehmenden Bank erforderli Dic vurch eine gleichzeitig mit der tg beschlossene Kapitalsecrhü hung beschafft wurden. Diese RM 11 000 000,— neuen Aktien bilden den Gegenstand des vorliegenden Prospekts ; sie lauten auf den Juhaver und erhielten Dividendenberechtigung ab 1. Januar 1930, Der Um--

EL

554 581

360 000— |tausch ist bis zum 16, September 1930 befristet und erfolgt in der Weise, 22 500—| daß auf je nom. RM 300,— bzw. RM 1200,— Aktien der Preußischen 504|— | Central-Vodenkredit- Aktiengesellschaft mit PreDie Uu Mae für

1930 Aktien der Preußischen Central-Bodenkredit- und andbrief- 11 246— |Bank Afktiengesellschaft im gleihen Nennbetrag und ebenfalls mit 143 790/33 |Dividvendenverecchtigung ab 1. Januar 1930 entfallen. Die Uebernahme

des Vermögens der Preußischen ‘Routen auf bie chemaliae Wrede 16 540/94 | erfolgt durch Uebertragung der Konten auf die chemalige Preußische PfanDdbrief-Bank, nunmehr Preußishe Central-BVodenkredit- und

554 58127 | Pfandbrief-Vank Aktiengesellschaft, so daß sih die gesezlihe Reserve 99% 581/27 | quf RM 21 450 000,— und die übrigen Reserven auf rd. RM 5 300 000 stellen. Das Agio, welches für die von Großaktionären zur Verfügung

Soll, Verlustvortrag aus 1928 . Generalunkosten « «

e Lan c Ás faksimilierten Unterschriften des Aufsichtsratsvorsißenden und dreier Vorstandsmit- Fa ritgevauDe 11D glieder, die Seite des Eintrags ins Aktienbuch sowie die eigenhändige Unterschrift des Wohngebäude 640,— Kontrollbeamten. Jede Aktie ist mit 7 Gewinnanteilscheinen sowie einem Erneuerungs- D le Ta schein versehen. Der laufende Gewinnanteilschein trägt die Nummer 68. Mtalcbinen H 413934 Das voll eingezahlte Grundkapital beträgt nunmehr RM 36 000 000,—, einge- Werkzeuge . 88410 teilt in 99 000 Stü auf den Fnhaber lautende Aktien, und zwar Geschirr E y 70 000 Stü zu je RM 100,— und 29 000 Stück zu je RM 1000,— Fahrzeuge . 494,20 Nr. 80 001— 90 000 Nr. 90 001— 92 000 Inventar 900,52 92 001101 250 » 101 251—107 325 Hypotheken- f » 107 326—138 075 » 138 076—149 000 aufwertung . 1 500,— 21 676/32 n E a 148 ae » 159 001—169 000 A ai Tati A 2 i 682 7756/21 Die bisher bereits an der Berliner Börse zum amtlichen Handel und zux Notiz Haben. roctassenen Aktien mit den Nummern 80 001—159 000 tragen noch die alte Firmen- E A 536 098/63 | bezeihnung: Preußische Pfandbrief-Bank, sollen jedo spätestens bis zur nächsten Verlust 1928 . 46 774,36 E E T Er ANEE einen die neue Firma wiedergebenden Stempel- +-- Gewinn aufdruck erhalten. I 97,78 46 676/58 Die Generalversammlung der Deutshen Grundcredit-Bank, Gotha/

Altenburg, den 21. Juli 1930.

Der Vorstand,

gestellten RM 7 209 009,— Aktien gezahlt wurde, wird den stillen

RM [5 Reserven entnomnmen. 46 774/36 Die neuen RM 11 000 090,— Aktien, 10 000 Stü zu je RM 1000,— Nr. 159 001

514 324/53] his 169 000 und 10 000 Stüd zu je RM 100,— Nr. 169 001—179 000, tragen die

Sao mier Berlin, hat am 10. Juni d. J. beschlossen, das Vermögen der Deutschen Grund- 775/21 credit-Bank als Ganzes unter Ausschluß der Liquidation an die Preußische Central- Bodenkredit- und Pfandbrief-Bank Aktiengesellschaft gegen Gewährung von Aktien

Reinhold, Dresden-Loshwiß; Franz Urbig, Berlin; Landrat a. D, Bodo Voig

Coburg; Staatsminister a. D. Professor Dr. Hermann Warmbold, Mitolied des Y stands der J. G. Farbenindustrie Aktiengesellschaft, Berlin.

erhalten eine jähcliche feste Vergütung von je GM 300,— in Goldhypothekenpfan briefen der Bank, deren Geldwert auf den später erwähnten prozentualen Ant

auf das Dreifache, für die stellvertretenden Vorfißenden und die Mitglieder ei etwaigen Sonderausschusses auf das Zweifache.

für Volkswohlfahrt ausgeübt, das einen besonderen Staatskommissar für die Ges schaft bestellt hat. Das Amts des Staatskommissars wird zur Zeit ausgeübt von het

Grundkapital auf Reichsmark 4 000 000,— umgestellt, Danach wurde das Grund- | Herr Wirklicher Geheimer Oberregierungsrat Dr. Hoffmann, Ministerialrat i,

Generaldirektor der Herzogl. Sachsen-Coburg-Gotha? schen Vermögensverwalty Die von der Generalversammlung gewählten Mitglieder des Aufssichtör am Reingewinn angerechnet wird. Für den Vorsißenden erhöht fich diese Vergütu

Die Aufsicht der Staatsregierung wird durch das Preußische Ministeri

Geheimen Oberregierungsrat und Ministerialrat im Ministerium für Landwirtsha Domänen und Forsten Dr. Krause oder dessen Stellvertreter Herrn Ministerial im Ministerium für Volkswohlfahrt Kayser. Ferner sind als Treuhänder bzty. Sis vertreter von der Staatsregierung bestellt: Herr Geheimer Oberregierungsrat 2 Walter Pauly, Ministerialrat im Preußischen Ministerium für Volkswohlfahrt,

Die Generalversammlungen finden in Berlin statt. Je nom. RM 100 Aktienkapital gewährt eine Stimme. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. E Sämtliche Bekanntmachungen erfolgen rechtsgültig durch den Deuts Reichsanzeiger; die Gesellschaft verpflichtet sich, sie außerdem noch in einem Verli Börsenblatt (bis auf weiteres Berliner Börsen-Courier oder Berliner Börsen-Zeitui zu veröffentlichen. Der Reingewinn wird saßungsgemäß wie folgt verteilt: ; a) 5% an den Kapitalreservefonds, solange dieser den zehnten Teil Grundkapitals nicht übersteigt; b) 5% an den außerordentlichen Reservefonds, sofern die Generalversamml! nicht anders beschließt; c) eine etwaige Zuweisung an den Pensionsreservefonds; : i d) 1214% des Reingewinns, welcher nah Abzug eines für die Aktion bestimmten Betrags von 4% des eingezahlten Grundkapitals sowie nl Abzug sämtlicher Abschreibungen und Rücklagen verbleibt, als Vergütu an den Aufsichtsrat; e) der Rest als Gewinnanteil an die Aktionäre, sofern die Generalversamnl nicht anders beschließt. Zahlstellen : Die Gesellschaft verpflichtet sich, in Berlin Stellen zu U halten und jeweils bekanntzugeben, bei denen die Auszahlung der Gewinnani die Ausgabe neuer Getoinnanteilscheinbogen, die Hinterlegung von Aktien zw Teilnahme an. den Generalversammlungen, die Ausübung von Bezugsrechten {0 alle sonstigen von einem der Gesellschastsorgane beschlossenen, die Aktienurkund betreffenden Maßnahmen kostenfrei bewirkt werden fönnen. Für die legten fünf Geschäftsjahre wurden an Dividenden verteilt; Preußische Vfandbrief-Bank: 925 9% auf RM 4 000 000,— Aktien 1926 10% auf RM 4000000— , 1927 10%, auf RM 14 000 000,— voll- 5% auf RM 7 000 000,— halb- dividendenberechtigte Aktien 1928 12% auf RM 21 000 000,— Aktien 1929 12% auf RM 25 000 000,— , Preußische Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft: ; 1925 8% auf RM 9 000 000,— Stamm- und 8% auf RM 5 000,— Vorzug®0 1926 9% auf RM 9 000 000,— ï » 8% auf RM 5 000,— »

1927 9% auf RM 18 000 000,— y » 8% auf RM 200 000,— » 1928 10% auf RM 18 000 000,— y y 8% auf RM 200 000,— " i » 8% auf RM 200 000,— u

1929 124 auf RM 18 000 000,—

*) Die gegenwärtige Zusammenseßung entspriht noch dem bi8herige be sichtsrat der Preußischen Pfandbrief-Bank. Der demnächst stattfindenden au out lichen Generalversammlung sollen die Herren: Fürst Otto von Bismark cienédd laucht, Friedrihsruh; Friß Freiherr von der Golß, Rittergutsbesißer, Mert i Kreis Friedland, Ostpr,; Carl Kauffmann, Reichsbank-Vize-Präsident a. D-, “c Ba Oberfinanzrat, Berlin; Henry Nathan, Mitglied des Vorstands der Dres + Berlin; Freiherr S. Alfred von Oppenheim, i. Fa. Sal. Oppenheim jr. & Burg J Dr. h. c. Robert Pferdmenges, Köln; Graf Karl Friedrih von Puder dene Majoratsherr, Schloß Friedland, O.-Schl.; Dr. jur. Ernst Schoen von dit-Anst Generalkonsul, Mitglied des Vorstands der Allgemeinen Deutschen Cre Coln Leipzig; Dr. Paul von Schwabach, i. Fa. S. Bleichröder, Berlin; Dr. Eeorn Dr. Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berll! Ban h. c. Friß Thyssen, Bergwerksdirektor, Hamborn; Dr. h. e. Max Warburs, “4h i. Fa. M. M, Warburg & Co., Hamburg, zur Wahl in den Aufsichtsrat vors, werden. Es ist beabsichtigt, das Präsidium des Aufsichtsrats aus den ries nden 8 Solmssen und Geheimen Legationsrat Dr. Walther Frisch als Ee Dr. P sißenden und den Herren Geheimen Justizrat Dr. Karl Beheim-Schwarzva- 5

von Shwabach und Dr.-Jng. e. h. Curt Sobernheim, als stellvertretenden Bors

Jensen. derselben im Verhältnis von nom. RM 200,— Aktien der Preußischen Central-Boden-

zu bilden. ti (Fortseyung auf der folgenden E

Erfie Anzeigenbeilage

aat D tine L: 5G S-nBrquars. D be S. 4

E62. A6 D 6 Bt terie

zum Neich8- e 3 eihs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 31, Juli 1930, S, 3, Bilauz der Preußischen - 3 P ußis{ch Pfandbrief Vank per 31. Dezember 1929. —————— Aktiva Eo, [43188] P H l) , - aus tv y B E So Ae Faoanp ras für Goldhypothekenpfandbriefe ili RM H | Aktienkapital: Stammaktien N y s S Zuk N Mechanische Baumwoll-Zwirnerei E S 0a a E 749/90 | 5 Vorzugsaktien * La s F Kempten vorm. Gebr. Reihsmarkhypotheken zur Deckung für Reichsmarkpfandbriefe . N Ee e 740/20 Reservefonds; Geseßlicher ed x es a x U S COR 200 000—| Die einundvierzigste ree M Roggenwerthypotheken zur Deckung für R ; p Speziell fas F General j ( entner 3 307 467,89 E |_,. | Pensionsfonds e eq s s * ZOITO0R-.. 8 300 000/— } tag “den 23 M on 1936 p A L S 27 723 0795 on me G L 2 , D, ugu 30, vorut., reie Eon zur Detheng für Goldkommunalobligationen | 76 247 782/90 5% Zentralroggenpfandbriefe: L L L EOE Es M reien per ftatt, wozu r ot efen aus Mitteln der E Eo o dd . ° 6 d S 6 169 TT4!64 E E ms e Eo RM 963 522 T5 : S Meme ge en werden. E Emissionspapiere nominal GM 6 Tr enbank-Kreditansiali 4 963/96 Sas E rogpadt Aa nts E 666,71 1036 189/46] 1 Berit ‘er Gesel fts bestand einschließli j I E 764 137/65 ralgoldpfandbriefe: y “A a organe ga SIONeRih Feichöbani, Kassenverein und Post | 1296 362|59 412% Ausgabe E E ers abgelaufene Geschäftsjahr S aa, 10 898 725/70 E E 91 744 550 29/30. i Di D oooooo 5 813 436/75 Es A 1E 0 2. Genehmigung des Rechnungsab- _ t L C - Ene Eo E s 119 020|— 6 o E E R E E 4 822 600,— {lusses pro 30, Funi 1930. E oupons, Sorten S S S 3 721 659/99 614% steuerfreie Î 7 : G 7 E E P E ck—— A 8, Peschlußfassung hierüber, Ents- Zinsen: fällige und Anteil an späteren . 7 S 3611 . A 4 610 072/06 7 o S M T o R L 11 T10 900 si E O Ss s v Ami E Mavei atl f rige d j c do e ao ai e 2 000 000 4. Neuwahl des Aufsichtsrats Bankgebäude Voßstraße 1 und Mohrenstraße G ———, E 245/60 10 b Í y y P \ N s o... g O40 106. Die Anmeldung zu dieser Generalver- E 000— | Noch einzulösende e R DEAT 9537 430 314 894 235 Es dr Stell iueiiio in E A na e 4 c Passiv 625 356 010/59 | Guthaben der Deutschen Rentenban Kreditanstalt - 14 913 949/23 | liche Sonbue t E ist shrift- E e C E 25 000 000 5% Roggenkomme a emtenbank-Kreditanstalt (Golbbisfonibant) | 4389 890/—| Kempten, 26. Juli 1990 dani 00 040d d o uw j p pee zer riet E T4 62056 o # see] A. Goldkfommunalschuldverschreibungete 2 Str, 188 063,— à 8475 | 16593 833/90 Der Auffichtsrat. e T L A RKLEDEDERON A M: as MUE WSCSS L L m [432001. D - E E E ps D S E 700 L L Verausgabte, Golbhypotheken- und Reichsmarkpfandbriefe und E A 000000... » 24081 000— lotte R E oldrentenbriefe: o 64 975 900, - , zum Zinsfuß von 10 % ,„ i D 10% M So de L 6 345 950, Vilanz per 31. Dezember 1929. %o as 240,— och einzulösende C _ E T L L E 1 S én 69 050,— | 103 087 340|— pee i L ees Mane ‘4/6 Liquidationskommunalschuldverschreibungen Gentblade uus Sbiute | ol M e s F A RM 13 375 330,— ir ) 000|— n y 2% 4 830 000,— M Le y » 7 p eee C425 600,— s C ausgeloste E C6 1 520 620,— 14 895 950|— aner cem A S Ä 46 » 6 % E e. 997. 240 H zahlende Zinsscheine Sa 10 899 304/32 Fuhrpark E. S S 30 000|— Ñ E L E 0 Au ae oh nicht abgehobene Dividende , , , ; A 10 419/60 | Lithographiestei G. e Vorausbe hlte E E 1 og aphief E, es 1|— » n n 24% . * * « « «_83418500,—|. 413406 205|— | 8 dit, Hopothekendarlehnözinsen « 5/3/3005 20 65876 | Zinkplatien » 1|— Verausgabte Roggenrentenbriefe zum Zinsfuß von 5% Zentner Noch Ee dene Res E - D: A E ama 6d p erauteitiee Ua S e ck00 doe) d0m o 24 167 310|— | Depositen . E Pt P TERLE, 108 490706 } Effekten und Beteiligungen 9e Ea gabte Goldkommunalobligationen: Verschi C O EST S 197 488/45 | Kassa, Postscheck, Bankgut- zum Zinsfuß von 8% s 50 215 700 ershiedene Kreditoren . „„, F E 17 524 774/81 | haben, Wechsel 41 707/31 7 E +2 Vortrag aus alter Rechnung s s » » » » + » RM 331616 itore: S : y % . m A . 4 068 100 R . „79 Debitoren s e. A E E 682 161/04 Ge ooo 6 o) 9 954 900’ 64 238 700|— eingewinn im Jahre 1929 eve ode, 32102700 L 440 06188 Zinsen auf verausgabte Emissionspapiere . K ; E reditoren: Davon Kommunalteilungsmasse RM 1 826 603,19 R N Gewinn- und Verl E Sasida. Nicht erhobene Dividende ...,... h: 19 14 374 410/55 rvo Ens der Preußischen Central-Bodenkredit- a L 512 000|— Schlußabfindungsverpflichtung auf Pfandbriefe und Kleinb.-Öblig, E E pr aaf per 31, Dezember 1929, Bie i E E bic L DORE D Geo. 00 O E E) 3470 396 18 s Debet, RM H Hypotheken 0 S Ó T 2 339 233100 g E E op wo o ouoiaides 5 751 790|64 Zinsen auf Hentralroggen- und Goldpfandbriese . „. „e «Is e004 236 000|— 625 356 010/59 Depe ingde- und Goldkommunalschuldverschreibungen « « + | 7962 073/87 | Steuerrückstellung « « « « | 45 000|— Gewinn- und Verlustrechnung der Preußischen Pfandvrief-Baux | Provisionen . . , -** aa E r So ta Dat I 33357 per 31. Dezember 1929, Verwaltungskosten ¿ P E S § s 5 0 S9 O - - | Steuern o... odo oooooo RM 1 566 674,59 Sein es é. 29 999/32 E E G60 ooo p TROLTELVE F 0071 dISIOI 1! Géwinn eioichi; Vortrag » 87 136/25 Berousgabte Bud Debet RM [5 R EnaNnoNen, a era für Herstellung der Yentralpsanboriefe | | 1976 002/63 , . . er rel un , s, . E. S 0 G o e i E E M E D I E ev 31 Abschreibung auf Bankgebäude . , T L L L "96 000. Gewinn- und Verlustrechnung G L aaa O Co 6 004 80 58 M Me S E O per 31. Dezember 1929, Untoitine Tate Sau d 1 verwendender Gewinn . « , p » «5» » « RM 3 216 000,— 2 Ed Unkosten: Davon Steuern und Abgaben RM 2640 097,08 . . . . | 5 530 714/95 | 5% auf RM3 210 279,60 Reingewinn zum speziellen i an ven0-nr O E 1A e s ls d S La EOTOL TOOOR E MasecvesOnId ep ab d a 0a 0e L O T Iob ama Se Zinsen, dds aalen Zuweisung an die Kapitalreserve . + « « » L L E 055 186,— i S Ma 07 Zuweisung an die B E aa: L 8% Dividende auf RM 200 000,— Vorzugsaktien , 16 000,— 16 000|— Abi cure N M fes E 2 Zuweisung i Dis Mao eleve q o eo 06e 180000 —RM 3 039 186,.— licher Posten . « .. 16 774/62 A Ee auf RM 25 000 000,— Aktien « « 3 000 000,— 5% Dividende auf RM 18000000,— Stammaktien Z 900 000,— 900 000|_ | Gewinn einschl, Vortrag - 87 136/25 S E E éa 0e oe 004 W571429 —RM 2 139 186,— "1178 323 83 Vortrag für das Jahr 1930 „eo. e 28607635 Weitere Ueberweisung zum speziellen Reservefonds is ——- 5 751 790,64 F RM 339 486,— Haben, | 17364 985l09 | Meberweisung zur Disagioreserve 400 000,— 739486,— | 739 486|— ae E E L E NM L100 000. S D A A CUDIEY Vortrag aus dem Vorjahre oge E o zal 10% Gewinnanteil an den Verwaltungsrat . .. 140000,— | 140 000| 1178 323/83 Vereinnahmte Zinsen auf: E 0 i RM 1 260 000,— Nürnberg, im Mai 1930, Gold- und Reichsmark- und Roggenhypothekendarlehen « » » « [34477 851/26 7% Superdividende auf RM 18 000 000,— Stamm- „Der Vorstand. SOONURNG E » «6 es e oov o s o 0.6 s «l 8 ASI SCR Men » «eon 0/0do opa o 1200000, L 1400 000 Heideder. Kohlmann. Verwaltungskostenbeiträge auf: Vortrag auf neue Rechnung Ds 225 896/39 | E O dera 036 und Roggenhypothekendarlehen « « » « | 3245 936/18 E TTOG aale | L40048], Uet 6 o oie E S 352 835|76 =( Darlehnsprovisionen: im Hypothekengeschäft . . . . . . . . . . ; | 1234 842/80 Kredit, W Pan S Ant A.-G,, i E t eo aof 85 T77|— Non aus alter Rechnung« . « « e ooooooooooo | 23161679 Bilauz auf 31. Dezember 1929 dinsen und Provisionen im Bankverkehr und Gewinn an Emissions- ggen- und Goldhypothekenbdarlehnszinsen « » » è » è è » « « [22991 691/31 - - papieren . . . « 9 s. o. . - . . « . . . s . 6 6. . . . . S 276 T67 31 Roggen- und Goldkommunaldarlehnszinsen M ° 6 . 0 è v @ ® 0 8 226 600 84 Akti D —|— | Verwaltungsgebühren in Hypöthekendarlehen « + E 587 945/32 | Kasfakont tva, RM eleg : 47 364 985/09 | Verwaltungsgebühren in Kommunaldarlehen » 6 «e», , | 40540825 Wechselkonto N a ae, S Vilanz der Preußischen Central-Vodenkredit- Aktiengesellschaft Prüfungsgebühren T T S E E T EATTSA 9 566/58 ï E 9 E S Debitorenkonto . . » « « | 1184 297/84 per 31. Dezember 1929, Darlehnsprovisionen Le R E T6 TTE A 0ES 619 930/65 Silber- d W fonto 7 Davon entfallen auf: Handlungdunkañent es : Ta 682 00 Kasse Aktiva. RM D U, oe ooooo. RM 424 379,98 Acéfrtiaribento E A Í 17 904 45 Guth ba ‘et 6D. 0 D 0 S Gs 0D. 9:0 0.0 90 006 599 531/07 ommuna arlehen 6.9 0 0 E 0G 79 570,50 Mobilien- u. Modellekonto 67 431|— aven bei Banken und Bankhäusern « « « « « « + « « . « | 14855940290| Rüczahlungsprovision. «« ee o e 0 »° y 115980,17 Grundstück-, Gebäude E 300 000|— | Zinsen, Kursgewinne und Depotgebühren « « « o e « «- « » « « « | 3318 228|81 Sab E Lombardforderungen a E 3 501 463/14 Ee E e E S Wertpapiere (davon eigene Bentralpfandbriefe und Kommunal- ; t e ; NE P IGES E 00S ak schuldverschreibungen RM 13 765 136,84) . . . 15 232 811/40 |_, „Am 30. Juni 1930 waren in die Treuhänderregister der Preußischen Pfand- 2 846 013/74 Roggenhypothekenb arlehnsforderungen (im R 5 ggenhy potheken- L ride Sve Mi lern ant vér ihr vereinigten Preußischen Central-Bodenkredit- Passiva, Zar Has re ift 2 . E 1enge]e a 2 . ; Dis É L S # x hypotheken RM 3 601 000,—). . » « « « « « . GM 766 114 803,— Reservefondskonto S 200 000|— “E Zir. 124 802,50 à 8,475 | 1057 701/20 Goldkommunaldarlehen . . .. , , « » + + » « « GM 211 014 413 | Dispositionsfondsfonto 50 000/— dhypothekenbarlehnsforderungen (einschl. RM 286 727,69) Roggenkommunaldarlehen « .. . «o. + . Zir, 186968, | Erneuerungsfondsfonto , | 100 000— abzügl. Amortisati GM 8329 708 389,33 221 cvhs Roggenwerthypotheken und Reallasten . « « , « « . Ztr. 83169 147,— E u, Hypotheken- aid mosié . anon «ao. 8392466818 5 783 7 Hypotheken aus Mitteln der Deutschen Rentenbank- S 0 791/66 Marte pl ava age SVETGGRUINET eingetragen Goldmark eia s a ee dees e ois e a UM 68855 700 Sallfateittaats e s fee L S : , : : Jm Umlauf befanden fsih dagegen: “rie- „CHthma 9101 gepothekendarlehnsforderungen aus Rentenbank-Kreditanstalt .. 14 897 920/20 Gold- und Reichsmarkhypothekenpfandbriefe und Gold- rens tre R Be 19 910/10 M GolboidteciE E N aus Rentenbank - Kreditanstalt 4 aan a6 T Reichsmarkpfandbriefe Reichs- ats trag 1928 .. N 193 608/71 E s E A S E G Ta U ELR GNGH Eró S P mark 2 94 pn 0 M S E 0 S S0 S 757 021 980, —_- tung eendarlehnszinsen . E C 4 764 830/86 Goldkommunalobligationen oa ooo evo M 200481 490 2 846 013/74 bagentom mad bea RL (n Roggentemmuma E Roereareatenbriese und -psanbbcieit) 72 ae AIO i an Be Se E fut T ( Roggenrentenbriefe und -pf R A auf 314. Dezember 1929. nsregister eingetragen) . . . « « Ztr. 219 250,— Darlehen der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt . . RM 63 255 932,— abzüglih Amortisation . « « » « . » 31187,— Berliu, im Juli 1930. Soll, RM |H G tr. 188 063,— à 8,475 1 593 833/90 | Preußische Central-Vodenkredit- undPfandbrief-BVank Aktiengesellshaft, | Allgemeine Unkosten 1343 289/16 ldfommunaldarlehnsforderungen (im Goldkommunaldarlehns- Reingewinn einschl. Vor- Toiter ETIIEN) a eo» 4A GM 107 387 700,— Auf Grund vorstehenden Prospekts sind I N 193 608/71 A ann Aben. «L A611 861/30 } 1083 876 338/70 RM 11 000 000,— nene Aktien 00s Stü zu je RM 1000,— m ‘quidationskommunaldarlehns nsen Gold- Nr. 159 001—169 000 und 10 000 Stück zu je RM 100,— Nr. 169 001 bis —————— ——— mark 5 165 318,82) A NARRE Gan V1 uo 168,89 179 000) der Preußischen Central- odenkredit- und Pfand- ___ Haben. E abzüglich Tilgung und jährlih wieder- brief-Bank Aktiengesellschaft Gewinnerträgnisse + « « | 1407 797/13 fehrender Teilzahlungen . « .... „, 89457892 | 16994 589/97 |zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen. Gewinnerträgnisse « o « | 4305/70 , , . .. , 5 (davon im Liquidationskommunaldäarlehnsregister eingetragen Verlin, S Köln e E R ret ata V 1928 E as E RM 15 537 951,14) Dresdner Vank. Deutsche L F un ares L m gro g A ortrag von eo 5 d) iquidationskommunaldarlehnsregister als Ersaßdeckung ein- Darmstädter und N REas „O EREs r aft auf en, 1 536 897/87 Le Tagéna Wertpapiere (Goldkommunalschuldverschreibungen) 1270 M Tneidaa can t-Gefellseh pa At G Die zeitige: Ceverutversenmitug bo- Mausbe ablt Be nen L s LOB S. Bleichröder. Fraenkel & Simon. {loß die Ausschüttung einer Dividende iedene D S teten P ‘agr arat s Cn BiGSe Cel Adels Dalbecan 28. Juli 1930 undstückskonto: Bankgebäude: Unter den Linden 48/49, Mittel- Sal, Oppenheim jr, & Cie, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Der Vorstand. straße 53/54 S S G0 T0000 0.06 §00 3 344 000|— Geh. Hofrat Dr. Peter Bruckmann,. 514 756 289/91 Erns| Bruckmann. Friÿ Schober.

E E in