1930 / 179 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44360]. Mar Heimann, Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

M 19, 4 366/58 318 75741 109 002/31 950 000— 43 001 |—

725 12730

Aktiva. Kassakonto L « « Debitoren ° E s Immobilien « « Einrichtungen

Passiva. Aktienkapital . Niediloréti o 56 Reingewinn

300 000!|— 418 084/79 7 042/51

725 127/30

Gewinun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

lo °

Aktiva. M

Handlungs- und Betriebs- unkosten

Zinsen und Provisionen Debitorenausfall A Abschreibungen « « - » E. es Gewinn 1929 de

î

216 600/54 45 9421/37 28 958/82 10 8911/98 26 075136

7 042/51 335 511 /58

Paffiva. Vortrag 1. Januar 1929 Gewinn .

4 839 |— 330 672/58 335 511/58 D R ME O [43238]. Bericht des Vorstands.

Das erste Geschäftsjahr, welches nur 7 Monate umfaßt, schließt mit einem Ver- lust von RM 35 247,17 ab. Es wird vor- geschlagen, diesen Verlust auf neue Rech- nung vorzutragen. Jn der kurzen Frist, die bis zum Schlusse des Geschäftsjahres zur Verfügung stand, konnte sih die geschaffene Organisation noch niht aus- wirken. Jm laufenden Jahre haben sich die Umsäße, troß der allgemeinen schlechten Wirtschastskonjunktur, erheblih vergrö- ßert, und es is bei gleihbleibenden Ver- hältnissen und vorausgeseßt, daß nicht ganz unerwartete Umstände eintreten, mit cinem günstigen Resultat für die Aktionäre zu rechnen.

Bilanz per 31. Dezember 1929.

RM 1D

16 343/83 28 100/27 89 96571 148 9471/93 Maschinen und Werkzeuge 37 384|— Materialien und Ersaßteile 42 171/45 Inventar a 32 776/66 Transitorisch S 9 842/09 Umbau d 47 839/48 Verlust s 35 24717

Kasse, Postscheck, Bank , Wechsel

Debitoren

Wagen

. E 9D 0. E S # _——-

488 618/59 100 000!— 172 784/22 214 651/93

1 182/44

488 618/59 Gewinn- und Verlustreßnung -

ver 31. Dezember 1929.

Aktienkapital Kreditoren . Akzepte Transitorisch

D 70

70

53

420 461 420 461 385 214 35 247/17 420 461170 Chrysfraft Aktiengesellschaft für Automo bilvertrieb, Berlin. Der Vorstand. [43620]. Sämag Sächsisch-Mährische Holz- industrie Aktien-Gesellschaft __ EngelsDdorf bei Leipzig. Abschluß; vom 31. Dezember 1929, Bilanzkonto.

Generalunkosten

E. D

NoHELag « Verlust

Aktiva.

Grundstücks- und Gebäude- tonto

Maschinen- und Einrich- tungsfonto

Kasse-, Wechsel- und Bank- guthaben

Kontokorrentkonto . .

Warenkonto

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 1928

99,03

+ Verlust 1929 4 221,81

RM [D

N 55 62912c 52 050

5 185/05 28 39495 130 385

4 320

275 965|1:

Passiva.

Aktienkapitalkonto’ . Hypothekenkonto S Hypothekendarlehnskonto . Bank- und Buchschuld . .

30 000 17 000 120 000 108 965

275 965 Gewinn-- und Verlustkonto.

Erfte Anzeigenbeilagze zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 179 vom 4, August 1930. S, 2,

[41885] Zweite Aufforderung! Die Generalversammlung 28. Mai 1930 hat beschlossen, Grundkapital der Gesellschaft Beseitigung einer Unterbilang und zwecks Bildung einer Rücklage um RM 716 000,— herabzuseßen und auf RM 8 330 000,— gzu erhöhen. Diese Beschlüsse sind am 23. Juni 1930 în das Handelsregister eingetragen worden. Die Gläubiger unserer Gesellschaft werden hiermit aufgefordert, ihre An-

sprüche bei uns anzumelden. Hagen i. Westf., 4. August 1930. „Schmiedag““ Vereinigte Gesenk- schmieden Aktiengesellschaft.

das zwecks

[43996]

Wilhelm Kämmerer Akftiengesell-

schast für Junduftrie & Baubedarf, Hanau-Main. S

Vir laden Hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Frei- tag, den 22. August 1930, nach- mittags 3:4 Uhr, im Bürgerverein, Französishe Allee 19, zu Hanau statt- findenden außerordentlichen Gene- ralversammlung ein.

TagesLordnung :

1. Verwertung des Handelsgeschäfts der Gesellshaft im ganzen mit Firma und Genehmigung des be- treffenden Vertrags.

. Aenderung der Firma der Gesell-

schaft. E

. Auflösung der Gesellschaft.

. Bestellung der Liquidatoren.

. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien spätestens am dritten Werktage vor der anberaumten Generalversammlung bei der Gesell- schaft oder bei einem Notar hinterlegt hat. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen- Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalver- jammlung im Sperrdepot gehalten ees, m

anau am Main, 30. Juli 1930. Der Vorstand. W. Eee F RS N E E I Eis T E I PE L E? S E E C [44357].

Bekanntmahung nach Artikel 60 der Durchfü hrungsverordnung zum Aufwertungsgeseg. Bestand der Pfandbriefteilungs-

masse am 309, Juni 1930.

A. Aktiva. GM Bestehende Hypotheken . . 96 300,— Bestand der Teilungsmasse:

a) Var . 38-521,89

b) Effekten . . 28 800/— 67 321,89

163 621,89 B. Passiva. Goldmarkbetrag der teilnahme- GM berechtigten Pfandbriefe . 666 534,90 __Von dem Bestande der Teilungsmasse sind nur die tatsächlih entstandenen Verwaltungskosten in Abzug gebracht worden, Diese liegen unter dem geseß- lichen Pauschalbetrage von 8 Die Ausfwertungsbeträge der Hypothe- ken stehen endgültig fest und entsprechen sämtlich 25 v. H. des Goldmarkbetrages, joweit sie niht durch (von der Ausfsichts- behörde genehmigte) Vergleiche herahb- geseßt worden sind. Von dem Hypotheken- bestand von 96 300,— GM liegen 34 212,— Goldmark nicht innerhalb der fünffachen Friedensmigete, so daß bei einer Zwangs- versteigerung der belasteten Grundstücke gegebenenfalls mit Ausfällen zu rech- nen ist, Sämtliche Hypotheken sind Tilgungs- hypothefen. Berlin W. 9, Eichhornstraße 5, im August 1930. Charlottenburger Hypothekenvbankverein i. L. Curt Lilge. Brennicke.

[44338].

Bilanz per 31. Dezember 1929.

___RM 49 396 449 593) 223 0840 1 565 34 447 1 560 65 000 1) 1 821 653

Q ¿Aa Wel C C Soflet Reichsbank . Postscheck , Neport und Lombards Jett 5% Debitoren

S. Bielschowsky, Kohlen- Ga i 5

10 000 2 656 302/26 é 400 000|— x 120 000|— « 1 2071 382/086 1 650/17 63 270/03 2 656 302/26 Gewinu- und Vexlustrechnung per 31. Dezember 1929.

RM

Aktienkapital . Reservefonds , Kreditoren . Schecks L e Gewpinn- und Verlustkonto

S A S

|

} p ao vom i

Weser-Zeitung Aktiengesellschaft in Liquidation in Bremen. Das nah Berichtigung der Schulden verbliebene Vermögen Bir Gesellschaft soll unter die Aktionäre verteilt werden. Wir fordern unsere Aktionäre auf, bei der Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien in Bremen ihre Aktien vorzulegen und gegen Quittung, die auf den Aktien- urkunden zu erfolgen hat, den Liqui-

dationserlös mit 72,6 vom Hundert des

| Nennbetrages jeder Aktie in Empfang

zu nehmen. Bremen, den 2. Juli 1930. Die Liquidatoren: Emil Kevell. Fr. Shult.

[44270]

Die ordentliche Generalversamm: lung unserer Gesellshaft findet Sonn- abend, den 23. August 1930, nach- mittags 2 Uhr, in Dresden im Restaurant „Fohanneshof“, Fohann- GeorgenAllee, stati. Wir erlauben uns, die Herren Aktionäre Hierzu er- gebenst einzuladen.

Tagesorduzung:

1. Vorlegung dex -Geschäftsberichte, der Bilanzen und der Gewinn- und Verlustrechnungen für die Geschäftsjahre 1928/29 und 1929/30.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

. Aufsihtsratswahl.

. Abänderung des § .14 des Gesell- shaftsyertrags, Aktienhinterlegung betreffend.

5. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der General- verjammlung sind nur die Aktio- näre berechtigt, die bis zum dritten Werktage, atauda 6 Uhr, vor dex Generalversammlung- die -Bescheinigung über die Hinterlegung der Aktien bei der Gesellschaft oder einem deutschen Notar bei der Gesellshaft niedergelegt haben. Dte hierüber -von der Gesell- [haft auszustellende- Bescheinigung gilt als Einlaßkarte zux Generalver- sammlung.

Zöblitz, den 1. August 1930.

Serpentin-Aktien-Gesellschaft.

Schaarshmiädt.

[38996]. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Io s av a6 103 000 Mobiliar und Einrichtung 6 527 Instrumente 20 1 U a0 6 ] Kasse und Postscheck . 4 840 D 49 021 Tierbeano +4 „o « 6 500 Waren- u. andere Vorräte 81 009 Detiiauid s 1 150 Bilanzverlusft:

aus 1928 . ., 17 837,34 1 342,61

19 179 271 231

M 1020

Passiva. Aktienkapital. .… « Hypotheken Kreditoren Ae e Rücklage, geseßliche

120 000 15 569 109 062 14 600 12 000

271 231

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Soll. RM Verlustvortrag aus 1928 . 17 837134 Abschreibungen « « «6 5 3 700/57 Generalunkosten 95 376/78

116 914/69

B

P E E

22

Haben. , Generalwarenkonto . . Bilanzverlust Ende 1929 .

97 734/74 19 179/95

116 914/69

Frankfurt a. M., den 16. Juni 1930. Gesellschaft Ar S EUYERPELAMPsng

Der Vorstand. Dr. Lu sztig. Pr E E A t Er P E R A E F O T E Daz [41501]. Fleish-Vertriebs Afktien-Gesell- : schaft, Düsseldorf. Bilanz per 31. Dezember 1929.

M 8 048 18 230 31 947 378 177 43 959 480 363 51 000 9 477 90 000 21 000 308 885/69

480 363/36

Banken und Kasse i Warenbestand Debitoren E Jmmobilien u, Einrichtung.

Pei ch

50 40 88

36

d S. E É

Allietapital KLobitoLen 4 s 4 Hypothélén- Zinsenrüdckstellungen Darlehnkonto

67

[44367]

Vilanz für 31. Dezember 1929.

E Unsere diesjährige ordentliche

Aktiva. Außenstände Verlust

Schulden

bezabhltes Kapital Mobiliar . P

Passiva. Kapital .

Gewinn- und

Nit ein- |

11 250} é «46000 1 4 240

60

neralversammlung findet am Mi woch, den 27. August d. J., nach 3 Uhr, im Hotel „Lehrter Hof“ Lehrte statt, wozu wir unsere Her, Aktionäre ergebenst einladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung der Fahresrechny,

und des NRevisionsberichts :

NM 120 091 Verlu

[60

1929/30, Entlastung des Vorstau und Aufsichtsrats und Beshly

Verlustvortrag

Abschreibungen Gebühren

[43981].

Notariatékosten

l :

e e} 4149 9116 1 200

1 200 4 240

fassung über Verwendung Reingewinns. . Genehmigung tragungen.

von

9 440

60

A. Vilanz per 31. Dezember 1929,

NM H 4406 Kontroll- und Verwaltungs- Aktiengesellschaft, München.

Fr. Stevers. H. Buchholz

[44348]

Hotel-Aktiengesellschaft Münchey Wir laden hiermit die Aktion; unserer Gesellschaft zu der am Freita

Jnventar Debitoren . . Vortrag 1928 Verlust 1929

Aktienkapital

Hypotheken . Kreditoren .

Rückstellungen

Pas

B. Verlust-

Grundstück und Gebäude L s

4 E

i S40O B

siva,

D D D O S E E d 0:9 S S 90

RM 21

24 156

8 000 13 280 7 243 2 900

31 423

und Gewinukonto per 31. Dezember 1929.

T 4 400!

| 2 844/96 31 423/88

den 29, Auguft 1930, nach 5 Uhr, im Hotel Vier Jahreszeiten München stattfindenden ordentlich Generalversammlung ein. j Tagesordnung :

1. Vorlage der Jahresbilanz für d Geschäftsjahr 1929 nebst Gewin: Und E ng Beschl Über deren Genehmi Ung.

. Entlastung des Boriau Ss und d Aufsichtsrats. Ga:

a) § 4 Abs. 1a (Stückelung d auf den FJunhaber lautend Stammaktien),

H 92

Aktionäre), c) § 82 Einschaltung (Neurez luîng der Hinterlegung).

Rückstellungen

Miéten Schuldnachlaß Gesamtverlust

Berlin

[43972].

den 12. Juli 1930 Der Vorstand der Aktieng

für Obstbau, Berlin. Gartenbaulehrerin Jrmgard Pieper.

Verluste. Gebäudeabschreibung A

Steuern und Lasten Allgemeine Unkosten Bi i

Gewinne, S #6 2 648,— D. 0 P 2 000,—

Trierischer Winzer-Verein A.-G. Vilanz per 31. Dezemb

RM 72 69 1 900 2 530 1 134 1411

Stimmberechtigt sind iw der Gener! versammlung iejenigen Aktionär welche ihre Aktiew bis spätestens 4 3.Werktage vor der Generallvevsamm[1u:

bei der Gesellshaftsfkasse, Münche

Maximilianstraße,

bank, Fil. München,

T7447

4 648 2 469

München, j bei dem Bankhause Merck, Finck Co. München, : oder bei einem deutshen Notar hint

legt haben. Juli 19830.

7.117

esellschaft

Trier.

er 1929,

München, den 31.

Hotel-Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

Prof. Dr. RHeinstr om.

[44005]. g Vilanz per 31. Dezember 1929,

Aktiva. RM Kassenbestand 2 112

Immobilien

Gespann .

Debitoren . Kilse: Postscheck Wechsel .. Wertpapiere

Ausl. nom.

L.-G.-B,

TIT. Vorräte: en «4 Embollage .

aus 1928 M L

T. Anlagewerte:

Abschreibung 2000,— | Mobilien . . 6637,81 Abschreibung

Utensilien . . 4058,70 | Abschreibung

05ck

IL. Betriebsmittel;

(Anl.-Abl, m,

RM 1862,50 Geschäft3anteile

Getoinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag

Verlustvortrag

187 029,—

500,—

500,—

85 204,62 545,90

3 524,04

2 164,92

) 4665,50 18 000,— 167 611,30 18 000,—

8 360,46 112 651,94

195 425

185 029 6 137

3 558 700

114 104

185 611

121 012/-

Aktien .

Bank Trier Akzepte . « Depositen . Darlehen .

Kreditoren .

I. Eigene Mittel: . 260 000,— Genußscheine - -3 880,—

IT. Fremde Mittel:

Dividendenreste 562,43

616 154

296 593,— * 2 063,60 G

27 736,29

25 687,87

253 880

362 274

BVankgüuthobêél ». 6-0 2 9557 Debitoren . . 0.0 717 103 Wene bE 4 Effekten u. Beteiligungen Werk Stendal

Invêntar «5

Passiva. ATlEnlapitàl s, + Résérvéfonds « © » Ae s ada E Bankschulden . Gewinnvortrag j aus 1928. . 17 039,78 i

Gewinn 1929 . 14 642,25 | 31 6820 1 359 3501

Berlin-Charlottenburg, Juni 1930 Walter Hoeune Aktiengesellschaf! er Aufsichtsrat. Ludwig Neuhaus, Vorsizender. | Der Vorstaud. Dr. Walter Hoen! Vorstehende Bilanz per 31. Dezembe 1929 stimmt mit den ordentlich geführte und von mir geprüften Geschäftsbüche der Walter Hoene Aktiengesellschast

Berlin-Charlottenburg überein.

Verlin-Charlottenburg, 23. 6.1930

Joseph M. Teuber, öffentlich an

gestellter beeidigter Bücherrevisor in

Bezirk der Jndustrie- und Handelskamme

zu Berlin,

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1929,

, 880 000! ° 10 000! ; 283 57416 : 54 843 ° 99 2505

An Handlungsunkosten ein- shließlich Abschreibungen Gewinnvortrag

17 039,78

250 2079

Gewinn aus

Gewinn- und Verlustkonto.

616 154

1929 31 682|

281 889

aus 1928 , i E 642,25 |

Provisionen

Zinsen E Abschreibungen Immobilien,

Verlustvortrag aus 1928 . Flaschenausstattung

Kundenwerbung Geschäftsunkosten

und

auf: 5 Mobilien

8 360

81 091

6 578 81 523 49 954 19 586

Per i

Vortrag aus 1928. à¿ « « E 4 ae Ine Dividende aus

17 039/7! 264 805/|1î

45 281 8899

Walter Hoene Aktiengesellscha Der Aufsichtsrat. M

AktienühF

Der Vorstand 5 der Aktien-Zuckerfabrik Lehrte E

b) § 32 Abs. 2 (Stimmrecht (|

bei der Darmstädter- und Nation bei dem Bankhause Hardy & CA

215 112M 367 064 E 55 000

1 359 3501

Zinsen und Diskont

Verlin-Charlottenburg, Juni 1930!

Bekanntmachung. -

Die Aktionäre der Zellstofswerke Regensburg A. G. in Liquidation werden hiermit aufgefordert, unter Vor- lage ihrer Aktien oder eines Nachweises ihrer Hinterlegung bei . einem Notar oder einer vord ihre “Sebmas auf

[44273]

\ die aus der vorhandenen, Yeitmasse zur gel[angende , Liquidations- quote von 2,2 %, des auf Goldmark um- gestellten Aktienkapitals bei dem unterfertigten Liquidator Rechtsanwalt Dr. J. Meyer in Regensburg geltend 1 machen.

è! Regensburg, den, 1, August 1930. ZellstoffwerFe, egeusburg Aktiengesellschast. ix Liquidation. Dr. eYeL.

Verteilung

[44829] Aktiengesellschaft sür Handel «& Verkehr, 2

Am Freitag, den 22. August 1939, vormittags’ 11 Uhr, findet im Verwaltung#gebäude, Nesserlander Straße 37, eine ordentliche Gezeral- versammlung statt.

Tagesoxdnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilang und dex Gewinn- und Bectlvadeiita für das Fahr 1929.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und etlidming,

Entlastung von Vorstand und Auf-

sihtsrat«sowie Beschlußfassung über

die Dea des Reingewinns. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4. Verschiedenes. a R Hinterlegungsstellen für die Aktien sind Deutsche Bank, Berlin, Essener Credit- Anstalt, Filiale der Deutshen Bank, Essen, Deutsche Bank, Filiale Amster- dam, Emder Bank, Filiale der Olden- burg. Spar- und Lei ank, Emden, ein deutscher Notar oder Kasse der Ge- sellschaft. G Aktiengesellschaft für Handel «&

Verkehr. Der Vorstand.

Johs. Fritzen, Emden. S E E I I E [44008]. :

Vereinigte Lederfabriïfen A. G,,

Langerwehe. Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. Kasse, Postscheckonto, Reich8- bantáitolonO v4 Schuldner . «„ 198 710,69 Abschreibung 7 448,03 Schuldner-Avale 6 000,—

Maschinen . « 54 500,— 2 709,54

Zugang # i 57 209,54

Abschreibung 5 709,54 Fuhrpark . . 2 000,— Abschreibung 500'— Mobilien « « « 1 500,— Zugang - « « 2 006,20

—73506,20 Abschreibung 506,20 3 000 Fremde Wechsel . « « 11 639 Wes 275 17481 Gerbstoffe E, 31 685/06 Maätexialién - « « à é 8 058/50 Transitorische Posten (im | voraus Vezabl) . «« 397/50 Verlustvortrag 31. 12, 1928 34 712/91

610 788/87

Emden.

1 858 191 262

09

.- . E é

Passiva. Alis «e 9 S 96 Gläubiger E a S Gläubiger-Avale. 6 000,— Eigene Ae» +2 Transitorishe Posten (noch nicht bezahlte Leistungen)

400 000— ,182 476/08

27 186/41

1 126/38

610 788

'ecchnung 1929.

Gewinn- und. Vexlusfi per 31. Dezembex

Unkosten.

12 695 13 113 1 559 4 238 54 870 11 298 3 288 16 115 13 000 2 855 798

2 827 176

89 645 14 293

Bankspesen V Post, Telegraph, Telephon | Ge G Sllile Qs aa T E Reisespesen und Vertreter M an us Vene 4 D 4 Allgemeine Handlungskosten Kollekten u. Unterstüßungen E s N Kraft, Licht, Heu Reparaturen und

erhaltung . S Allgemeine Betriebskosten Fuhrwesen Vervackungsmaterial Steue 21 Geräte, Materialien, Decken U i Abzüge und Skonto

Q R

4% N etrigbs- 10 294

589 454

2 529

13 882 563

2 000 5 264

276 353/34

Avischreivungen.

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 179 vom 4. August 1930, S, 3,

[44010]. Deutsche Fohnuson Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929.

RM [H 428199

2 500/25

1 950|— 227 690/95 110|—

110 880/80 29 593/34

Aftiva. Kasse und Postscheck E n Bankguthaben . « L A Et „s e Warenbestand Jnventar und Autos Fabrikinventar und Labora- R S Patente und Markenschußz- rechte Konto der Aktionäre Konto Transilotia 2 + Gewinn- und Verlustkonto

10 234/70

837/60 375 000|— 3 436/31 100 938/66 863 601/60

j

Passiva. | Akzepte Jnland 10 235/25 Akzepte Ausland « 200 279/06 Sediloren « e. « 153 087/20 Kapital 500 000|

| 863 601/60

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1929.

Verlust, Me aa Wareneinkaufskonto . . Abschreibung auf Autos

D - ..“

253 365 16 902 723

270 991

Gewinn. Warenverkaufskofito « « « 170 053 Vel ü 100 938

270 991

Berlin, den 7. März 1930. Der Vorstand.

[43687]. Th. Schatzky Aktiengesellshaft, Vreslau-Berlin, Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM [H Kasse, Bank, Postscheck,

Wechsel, Esfekten . « . 27 566/58 Doe 26 200|— Buchschuldner 8328 070,47

Delkredere 12 000,— Anlagewerte . 299 719,70 Abschreibungen 25 717,70

316 070/47

274 002|—

[44271]

näre

zur ordentlichen Generalversamm-

lung auf Donnerstíag, den 1. Sep- tember 1930, nachmittags 6 Uhr, in das Büro des Rechtsanwalts und

Notars Dr. Siegfried Süskind zu

Berlin W. 8, Mauerstraße 53 1Il, ein.

Tagésordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1929, Vorlegung und Erläuterung der- Bilanz nebst Gewinn- und Verlusfrehnung für das Ge- schäftsjahr 1929.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der - Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- häftsjahr 1929: Z

3. Entlastung des Vorstands.

4. Entlastung des Aufsihtsrats.

5. Verschiedenes.

Wegen der Legitimation unserer

Aktionäre verweisen ‘wir auf § 21 der

Saßbungen. Dié darin vorgeschriebene

Hinterlegung kann erfolgen:

a) bei der Gesellshaftsfasse,

b) bei der Deutshén Vereinsbank in

rankfurt am Main,

c) bei einem deutshen Notar.

Neudamm, den 31. Juli 1930.

Neudammer Hutfabriken Aktien-

gesellschaft vormals Friuß Schwarßtz-

kopf & Co. F. & E. Jahn.

Der Vorstand. Endle x.

D ——— [43623]. i Bilanz am 31. Dezember 1929.

Aftiva. RM

Grundstückskonto . . 373 800 Hypothekenaufwertungs- ausgleichsfkonto . S Darlehnskonto » «. « Verlustvortrag « e 5

224 770 31 237 330 750 21 056

981 614

Passiva, Aktienkapitalkonto , Reservefondskonto

ypothekenkonto « editorenkonto . Darlehnskonto

350 000 - 8 900 610 378 3 078 9 257

981 614 Gewintt- und Verlustrechnung.

443 839/05

Passiva. S A Geseßlicher Reservefonds . E E Sis s

210 000 21 000 410 687 2 151/31

643 839105 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM [H Generalunkosten 1 244 705/10

Abschreibungen .„ 37 717/70 Gewinn .. 2 151/31

1284 574|11

T4

Haben. Vorixàg äus 1928 ¿6 Waren too e «o 0%

1 808/12 1 282 765/99

1 284 574/11

Breslau, den 14. Juli 1930.

Der Vorstand.

Der Aufsichtsrat is in seiner bis- herigen Zusammenseßung wiedergewählt worden. Außerdem hat der Betriebsrat der Gesellschast gemäß § 70 des Betriebs- rätegeseßes und auf Grund des Gesetzes vom 15, Februar 1922 in den Aufsichtsrat entsandt die Herren: a) Seßermetteur Carl Staehr und b) Expedient Julius Schmidt, beide in Breslau.

E R f R E C E E E [43983]. Vilanz am 21. Dezember 1929.

RM |H

. 37 500 « f 2168 115 . 10 535 F 234 |—

e tet et t mm

2 216 384

Bermögen.

Nicht eingezahltes Aktien- A e Grundstückskonto Bankguthaben « « e a

Schulden, Aktienkapital . . S . M 6 Hypothekengläubiger . « Gläubiger in laufender

C E 162 449

50 000 3 935 2 000 000

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Lasten. RM Ee 0+ Erträgnisse. Zille e e A Fehlbetrag

D

. 98 . 234 332

Der Aufsichtsrat besteht zur Zeit aus den Herren: Bankdirektor Konsul Josef

55

2 216 384/25

332/55

55

Debet, RM

Unver 64 12 835 Reparaturenkonto « » 3 641 Steuerkonto . «+ «5 2 123 Hauszinssteuerkonto « 34 494 Hypothekenzinsenkonto . 36 002 Gewinn- und Verlustkont 26 115

115 213

Kredit, Mietenkonto . L 2... Verlust 6

94 156 21 056

115 213 Verlin, den 10, April 1930.

Geprüft und genehmigt. Der Auf L 8rat. Dr. Moriß önmann.

Hans Beta, riß Blank. Hoch- und S Bua E A.-G, f PVUjag + D E

[43986]. Vilanz per 30. November 1929.

Soll. Kassabestand eins{hl. Post- scheck- u. Bankguthaben de Maschinen-, Utensilien- und Sab elatonto e é. 17 000 |— Warenlager 271 644/65

688 085 03

Haben, | Aktienkapital . . 150 000 |— Reservefonds . . 120 000 |— Delkrederekonto . . 25 000 |— Kreditoren:

langfristig . ©53-665,03 furzfristig . 267 062,64

Bankschulden A Gewinn einschl. Vortrag aus 1027/28 s

15 012/31 384 528/07

0 6 0 S e. . .

321 227/72 70 000 |—

1 65731 688 085/03

Berlin, den 20. Zuli 1930. Julius Ries Aktiengesellschaft für Textilunternehmungen. M. Heinrich. E, Schragenheim, Gewinn- und Verlustkonto per 30. Nopeen ber 1929.

"K An Soll, Delkrederekonto (Abschrei- bung) . Maschinen-, Utensilien- und Fahrzeugkonto Handlungsunkostenkonto Reingewinn einschl. Vor- trag aus 1927/28 . . «

9 204

4 999 280 903

1 857

[22746] Kammgaruspinnerci Meerane, Meerane, Sa.

Dritte Aufforderung. | Gemäß Beschluß der ordentlichen Gene- ! ralversammlung vom 7, Mai 1930 is} das Grundkapital unserer Gesellschaft um | nominal RM 600 900,— dexgestalt her- / abgeseßt worden, daß je 3 Stammaktien | in 2 Stammaktien und je 3- Vorzugs- aktien in 2 Vorzugsaktien zusammen- gelegt werden. Der Generalversamm- lungsbeschluß ist in das Handelsregister | eingetragen worden. Die Zusammen- legung der Vorzugsaktien ist erfolgt. «Im Nachstehenden werden als „Aktien“ diejenigen Stammaktien bezeichnet, die | über je RM 100,— lauten, sowie die- jenigen Aktienurkunden über je Reichs- marf 80,—, in denen je vier Stamm- aktien über je RM 20,— zusammen- gefaßt sind.

Wir fordern hiermit unsere Aktionäre auf, ihre Aktien, und zwar diejenigen über je RM 80,— mit Erneuerungs- scheinen, diejenigen über je RM 100,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 8 u. ffff. e Erneuerungs\heinen nebst einem oppelten, der Nummernfolge nah ge- ordneten Verzeichnis in Berlin oder Frankfurt a. M. bei dem Bankhaus J, Dreyfus & Co. bis zum 5. September 1930 (vgl. S8 290, 219 H.-G.-B.) während der Ublichen Geschäftsstunden einzureichen. Von je drei Aktien zu je RM 80,— oder je RM 100,— wird eine über | RM 80,— oder RM 100,— einbehalten, | so daß jeder Einreicher von drei Aktien | zu je RM 80,— oder je RM 100,— Be auf Rücklieferung von gültig gebliebenen zwei Aktien zu je RM 80,— oder je RM 100,— hat. Ueber die eingereihten Aktien werden vorläufig Kassenquittungen ausgestellt, gegen deren Rückgabe “dkîe Ausliéferung der gültig gebliebentn- Aktien sobald als möglich erfolgt." ' Zur Prüfung der Legitimation des Vorzeigers der Quittung sind die genannten Stellen berechtigt, aber niht verpflichtet, Aktien, welche ‘niht innerhalb der |

[43964] Strumpfswarenfabriten Emil A. BVillig, Aktiengesellschaft, Chemnis. Bekanntmachung.

Um 283. August 1930, nachmit- tags 4 Uhr, findet im Sizunaszimmer unjerer Gesellshaft, Chemnig, Berns- dorfer Str. 11, unsere 9, okdentliche Hauptversammlung statt. Wir bitten um Einreichung der Aktien und An- meldung zur Hauptversammlung bis zum 20, August 1930, sofern unsere Aktionäre stimmberechtigt an d leßteren teilzunehmen wünshen. Die Berechtigung, die Aktien notariell oder bei der Sächsischen Staatsbank im Chemniy zum Zweck der Teilnahme an der Hauptversammlung zua hinterlegen, wird hiervon nicht berührt.

Tagesorduung :

1. Bericht über das Ergebnis des Ge- schäftsjahrs 1929. Vorlegung der Bilanz und’ Beschlußfassung über dieselbe.

Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 3. Aufsihtsratswahl. 4. Verschiedenes. Chemnitz, anr 31. Juki 1930.

Der Vorstand.

2.

[43980]. Actien-Zudckerfabrik Bockenem. Bilanz am 31. Mai 19386,

RM |5 422 754/16 2012/50 911/49 77 863/06 79 720/22 583 261/43 Schulden, | Aktienkapital . . 385 600|— Rückllagen . 29 281/59 Alievie 35 560/60 Rückstellungen 54 976/55 Gläubiger . « TT 719/24 Gewinn

Vermögen, Fabrikanlage . . . Wertpapiere « Mie - Sd Schuldner . . Vorräte . A

123/45 583 261/43 und Verlustkonto.

Gewinn-

Zeit bis E agen 5, September 1930 zum Zwecke der Zufammenlegung ein- gereiht sind, bzw. eingereihte Äktien, welche die zur Ausführung der Zu- sammenlegung erforderlihe Zahl nicht erreichen und nicht gur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver-

ärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen neuen Aktien werden für Rehnung der Be- teiligten verkauft, der Erlös wird nah Abzug der p zur Verfügung der Berechtigten gehälten. event. hinterlegt.

Die Generalversammlung hat weiter- in beschlossen, die Aktionäre aufzu- ordern, ihre Aktien zum Zwecke des reiwilligen Umtausches in Aktien mit höheren als den gégentwärtigen, aber durxh 100 teilbaren Nennbeträgen ein- ureichen. Jm Fnteresse der Verein- dias der Stückelung enes Aktienkapitals bitten wir nnsere Aktio- näre, hiervon möglichst weitgehend Ge- brauch zu machen und sogleich bei der Einreichung ihrer Aktien bei den oben- genannten Stellen zum Zwecke der Zu- jammenlegung zu erklären, ob sie den Umtaush ihrer gültig gebliebenen Aktien in solche mit einem höheren, durch 100 teilbaren Nennbetrag wün- jen. Die Einreichungsstellen haben ih auch für diesen freiwilligen Um- tausch bereit erklärt, An- und Verkauf von Spigtzenbeträgen, soweit möglich, zu vermitteln.

Meerane, den 31. Mai 1930. Kammgarnspinnerei Meerane. Der Vorstand.

Der Vorsißende des Aufsicht8rats.

Er ITTIE pa ata E

[44909]. Deutsche Kohlenbvürsten u. Elemente-Fabrik Carbone A.-G. Vilanz ver 30. April 1930. |9

Aktiva. RM [5 Ae e 172-430|— Anlagen 178 450|— Kassa und Bankguthaben 39 662/31 Wechsel 30 920/31 Debitoren 212 591/90 a A 155 485/96

789 540/48

E S A L G Q

_Pafsiva. Aktienkapital . Reservefonds « 5 000¡— Kreditoren . E : 540 114/99 Reingewinn « « « 44 425/49 : 789 540/48 unD Verlnstrehnung 30, April 1930,

200 000 ¡—

Getvintint= Þper

Soll. Geschäftsunkosten Abschreibungen «

RM |5 745 375/08 22 402/42

fügung gestellt sind, werden für kraftlos |- T i

Einnahmen. RM Vortrag aus 1928/29

Für Zur, Melasse usw.

Ausgaben.

Für Rüben, Betriebsun- kosten, Steuern usw, . Rükstellung o Abschreibungen „- « o « 5 u °

123/45 1 393 82570 Bodctenem, den 9. Juli 1939. Der Vorstayd, .W. Teubener. Der Aussihtsrat. Frz. Rössy.

r m C A E E T m

[43984].

Jahresrechunung des Liguidations-

vereins für Zeitgeshäfte an der

Berliner Wertpapierbörse E, V. per 30. Juni 1930.

. . L s“

2

17 638 505|—

Aktiva. RM

Guthaben bei der Liqui- dationsfasse A-G. « - 17 638 505|— Passiva. . | Garantiesummen der Mit- | 17 638 505'—

17 638 505|—

Vilanz der Liquidations ktasse Aktiengesellschaft Þper 30. Juni 1930.

| RM [D

j

|

Aftiva.

75% fehlende Einzahlung auf das Aktienkapital .

Kasse V

Guthaben bei Banken .

Prilätdislonûleit» + «

Oa d

37 O0. 55772

2 371 424/50 630 000|— 240 000|— 6 564/15 l

41 8443

————_

23 327 891/67

2 2 18

Kontokorrentforderungen Jnventar i Transitorishe Posten 5

Passiva. ATHEITGDHA «4 4 m es 50 000/— Reservefonds . 5 000|— Kreditoren: Guthaben des |

Liquidationsvereins 17 638 505,—

4 S D

Diverse

Kreditoren 2 218.735,10 Prämienübertrag8ionto - « Transitorische Posten Saldo .

19 857 260/10 3 323 493/40 91 138/17 1 000|— 23 327 891/67 Gewinn- und Verlustrehunung der Liquidationskasse Aktiengeseltlschaft 1929/30. T Ns 917 782/62 1 000

Handlungêëunkostenkonto . E a S

Gewinn- und Verlustrechuung. K 15 56 416/02 9 993/48 11 541/36 8 490/49 18 000¡—

Maschinen. ® 6 É 5 709,54

Su Mobilien É B Schuldner « «

Schloßbauer, Leipzig, Vorsißender; Meß- Reingewinn amtsdirektor Dr. Raimund Köhler, Leipzig, stellvertretender Vorsißender; Stadtrat Dr. Leiske, Leipzig; Generaldirektor Wilhelm Reinhardt, Leipzig; Kaufmann Paul Schmußler, Leipzig; Geh. Kommer- zienrat Dr.-Jng. h, e. Philipp Rosenthal, | Generalwarenkonto, Brutto- Selb i. B,; Kommerzienrat Richard L Geißler, Leipzig; Architekt E, Franz A

Hänsel, Leipzig. ] : Leipzig, den 3. Juli 1930. Berlin, den 20. Juli 1930.

Leipziger Messe-Hotel Fulius Ries Aktiengesellschaft

für Textilunterneßmun gent.

Aktiengeselishaft. l Friedrichs. Zust. M. Heinrich, E. Schragenheim.

44 425/49

133 ves 812 202/99

34 300/84 63 270/03

231 169/66 12 600/99 |

Soll, RM Generalunkosten „. « 97 256 iben - « «e 17 242 114 498/61

__ Haben. | | Verschiedene Einnahmen . 110 276 Verlust 4 221

114 498 Engelsdorf, den 16. Juni 1930. Sämag Sähsisch-Mährische Holzindustrie Aktien-Gesellschaft, Stange.

Handlungsunkosten Steuern - % ves Ringen (s «6

Ludwig Neuhaus, Vorjißender. Der Vorstand. Dr. Walter Hoene Vorstehende Gewinn- und Verlu rechnung per 31. Dezember 1929 stim mit den ordentlich geführten und von mit geprüften Geschäftsbüchern der Walte! Hoene Aktiengesellschaft zu Berlin-Char lottenburg überein. : Verlin=-Charlottenburg, 23, 6. 19305 Joseph M. Teuber, ö sentlich an gestellter beeidigter Bücherrevisor i Bezirk der Jndustrie- und Handelskamme!t zu Berlin.

83 000 15 166 28 105

922

244 289

. 118 981 . 4 295

Und Unie, e «s zit S E e

296 96 918 78262 296 964 4 E Einnahmen an Risiko-

er Haben. ) R f gebühren, Zinsen ujw.

Getvinnvortrag a. 1927/28 Gewinnausschüttung auf Beteiligungskonto . .

Ten 4 Jmmobilienkonto . , Einrichtungskonto . Zinsenkonto | insenrückstellungsfonto 218 568/67 | 9 | | E T |= | 104 441/35 SES AODIOS Warenkonto Bankhaus S, Bielshowsfy A.-G Verlust Breslau. E (Unterschriften.)

î

| 918 782/62 6 105/38 918 782/62

306 097! D t E A Die Generalversammlung vom 30. Juli 812 202 99 | 1930 genehmigte die Zuwahl des Herrn Herr Gustav Jacobasch ist auf Grund | Dr. Ernst David an Stelle des „dur des § 70 des B. G. in den Aufsichtsrat | Tod ausgeschiedenen Herrn Moriy Lichteti-

eingetreten. | hein. S i Frankfurt a. M., den 29, Juli 1930, | Liguidationskasse Aktiens- gesellschaft, Berlin.

Der Vorstand, e Herrmann. Hamburger,

04 38 91

29

14 555

290 908 34 712

325 621 Langerwehe, den 30. Juni 1930. Vereinigte Lederfabriken A.-G,

vorm. Gustav Kreuder in

Langerweße und Vernhard Günther in Eupen, Der Vorstand. Carl Lüneburg,

1 507/2 Haben. Vorirag 1928/29

Rohübershuß «

3 000

Vortrag aus 1928 Diskont, Provisionen, Zin- sen, Effekten usw.

Verlustvortrag von 1928 ,

80 81 61

Wein, Bruttogewinn Dae aa 4 Verlust aus 1028; Verlust in 1929

F 20 46 94

31

E E S S zu | oüums

292 457 296 964|

75 013/58 29 42777 104 441/35 Düsseldorf, den 30, Juni 1930,

8 360 112 651

244 289

E P +9 N e.

Der Vorstand, (Unterschriften.)