1930 / 180 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst Unterlagen sowie der Vergleichs- vorshlag der Schuldnerin liegen auf der Geschäftsstelle des unterzeihneten Ants- gerihtis zur Einsihtnahme der Be- teiligten offen.

Mberdever, den 29. Juli 1930. Amtsgericht. Aschaffenburg. [44220] Das Amt3geriht Aschaffenburg hat am 29. Juli 1930, nahm. 4 Uhr, über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Scheibler iw Aschaffenburg, Inhabers der Unterfränkishen Korjsettfabrik eis Scheibler in Aschaffenburg, andgasse 27, das Vergleihsverfahren eröffnet und als Vertrauensperson den Kaufmann Ludwig Durhholz in Aschaffenburg bestellt. Vergleichstermin ist auf Donnerstag, den August 1930, nahm. 4 Uhr, im Sitzungssaal Nr. 54 bestimmt, Zu diesem Termin werden die Beteiligten hiermit geladen. Der Antrag nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 84, zur Einsichtnahme der Be-

teiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[44221]

92 Bs

Barmen, Vergleichsverfahren. das Vermögen der Firma Wilhelm Schröder, Maschinenfabrik in Barmen, Heidter Straße 63b, wird heute, am 31. Juli 1930, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Taxator Her- mann Erdelmann, Barmen, Parlament- straße, wird zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf Sams- tag, den 30. August 1930, 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Sedan- straße, Zimmer 15, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens mit Anlagen und das Ér- gebnis der weiteren ÉErmittlungen sind auf der Geschäftsstelle des Se Amtsgerichis, Zimmer 45, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Barmen.

Ueber

[44222]

Bischofsburg. des Schuh-

Ueber das Vermögen machermeisters Josef Jagalski in Bischofsburg ist am 930. Fuli 1930, 9,45 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Kaufmann Munilk in BVischofsburg ist zur Vertrauensperfon ernannt. Termiwm zur Vevhandlung Uber den Vergleihsvorshlag ist auf Dienstag, den 26. August 1930, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer Nr. 2, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen is auf dex Geschäfts- stelle zur Einsicht dev Beteiligten niedergelegt.

BVischofsburg, den 30. Juli 1930.

Amtsgericht. [44223] Bischofswerda, Sachsen.

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des TextilivävérBändiers Franz Alfred Riesner in Schmölln Nr. 26 wivd heute, am 29. Juli 1930, nachmittags 5 Uhr, das gerichtliche Ver- gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Herr Rechtsbeistand Arno Claus, hier. Vergleichstermin am 14. August 930, vorm. 914 Uhr. Die Unterlagen liegen auf dex Geschäftsstelle zur Ein- siht der Beteiligten aus.

Amtsgericht E den 29, Juli 19830.

Charlottenburg. [44224] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der unverchelichten Hedwig Tarrasch, Alleininhaberin der irma Magazin Fortuna Hedwig ura i Berlin-Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße 134 (Herren- artikel), ist am 30. Fuli 1930, 13 Uhr, ein gerihtlihes Vergleichsverfahrew er- öffnet, Vertrauensperson: andels- gerihtsrat E, Boshwip in Berlin- Grunewald, Hohenzollerndamm 81, Vergleichstermin am 29. August 1930, 94 Uhr, an Gerichtsstelle, Amtzs- gerihtsplaß, Zimmer Nr. 254 I1. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht ange- Pio Ermittlungen sind auf dex Ge- häftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. 18 VN. 18/30. Charlottenburg, den 30. Zuli 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 18.

Chemnitz. [44225]

ZUrx Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Klempnermeisters K Adolph Paul Förster in

hemniß, Promenadenstraße 30, wird heute, am 830. Juli 1930, mittags 12 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsver- fahren eröffnet. 4 Dbsabccih T Herr Lokalcihter Friß Höselbarth, hier. Vergleichstermin am 1. September 1930, vormittags 11 Uhr, Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- siht der Beteiligten aus,

Amtsgeriht Chemniß, Abt, A 18,

den 30. Juli 1930,

Chemnitz, [44226] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Frau Laura Bertha verw. Rabe geb. Panzer, all. Fnh. d. Ie: Richard Rabe Fleischereigeräte- ndlung in Chemniy, Am Schiller-

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 179 vom 4, August 1930, S,

ploß, wird heute, am 30. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, das gerichtliche Vergleihsverfahren eröffnet. Ver- trauen3person: Herx Rechtsanwalt Justizrat Böhmer, hier. Vergleihs- termin am 1. September 1930, vor- mittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgeriht Chemniß, Abt. A 18, den 30. Juli 1930,

Chemnitz. | _[44227] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Emil

Paul Schumann, all. Fnh. d. Fa. Paul Schumann Schuhwarengeschäft in Chemniß, Königstr. 22, wird heute, am 31. Juli 1930, vormittags 11 Uhr, das gerihtlihe Vergleihsverfahren er- öffnet. Von der Bestellung einer Ver- trauensperson wird wegen Einfachheit und Klarheit der Verhältnisse des Schuldners abgesehen. Vergleihs- termin am 1. September 1930, vor- mittags 11 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- siht der Beteiligten aus. Amtsgericht Chemnitz, Abt. A 18, den 31, Juli 1930.

Dresden. [44281]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Theodor Erich Bauer in Dresden, Alaunstr. 36, der einen Handel mit Wäsche und Herrenartikeln betreibt, wird heute, am 31. Fuli 1930, nachmiitags 2!4 Uhr, das gevihtliche Vergleichsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: Herr Bücher- revisor Walter Grimme in Dresden, Ammonstr. 74. Vergleihstermin am 29, August 1930, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Ge- shäfts\stelle zur Einsiht der Beteilig- ten aus.

Amtsgeriht Dresden, Abt. II, den 31, Juli 1930.

Diisseldorf. [44230] Ueber das Vermögen der Firma Markmann & Petersmann G. m. b. H,, Metallwarenfabrik in Düsseldorf, Herderstraße 71, ist am 26. Juli 1930, 12,50 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Dec Syndikus Dr. Stutte in Düsseldorf-Oberkassel, Luegallee 12, ist zur Vertrauensperson ernannt. Der- selbe hat die Geschäftsführung der An- tragstellerin zu überwachen. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag ist auf den 23. August 1930, 11% Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer 287 des Justiz- gebäudes an der Mühlenstraße, be- stimmt.

Düsseldorf, den 26. Juli 1930.

Die E 2e Amtsgerichts.

Abt. 14,

DüsseCIdórf. [44231] Ueber das Vermögen des Franz Josef Heupel, Kurzwärengroßhandlung in Düsseldorf, Mühlenstraße 3, ist am 29. Fuli 1930, 12 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet worden. Termin zur Ver- handlung .über den Vergleichsvorschlag ist auf den 27. August 1930, 914 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Zimmer 287 des Justizgebäudes. an der Mühlenstraße bestimmt. Düsseldorf, den 29. Zuli 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 14,

PDüssecldorf. [44232]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Sander in Düsseldorf, Wehr- hahn 86, Fnhabers eines Lebensmittel- und Oel ist am 29. Fuli 1930, 1224 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Dr. Huperz in Pader- born, Schildern 8, ist zur Vertrauens- pers ernannt. Termin zur Verhand- o über den Vergleihsvorschlag ist auf den 27.'August 1930, 104 Ühr, vor dem a Amtsgericht, Zim-=- mer 287, Mühlenstr. 34, Zimmer 287, anberaumt.

Düsseldorf, den 29, Juli 1930.

Die A r Amtsgerichts.

bt. 14.

Frankfurt (M.)-Höchst. [44233] __ Vergleichs8verfahren.

Ueber das Aen der Fnhaberin des Modegeshäfts Chr. Wohmann in Hofheim i. Ts. Frau hig Felten, verwitwete Wohmann, geb. Hammel, in Hofheim i. Ts., ist am 30, Juli 1930, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet worden. Gleichzeitig ist an die Schuldnerin ein allgemeines Veräußerungsverbot er- lassen worden. Dieses Verbot erstreckt sih nicht auf An- und Verkäufe im Rahmen des normalen Geschäftsver- kehrs. Der Rechtsanwalt Rohrbah in F\m.-Höchst ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag is auf den 27. Aug. 1930, 10/4 Uhr, vor dem Amts- ere Ffm.-Höchst, Zimmer Nr. 1, an-

raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt,

Ffm.-Höchst, den 30. Juli 1930.

Die Geschäftsstelle des

Freiberg, Sachsen. [44234] ur Abwendung des Konkurses über

das Vermögen der Textilwarengeschäfts-

mtsgerichts. 6.

inhaberin Emma verehel. Oswald in Freiberg, Nonnengasse 25, wird heute, am 31. Fuli 1930, vormittags 11 Uhr 25 Min., das gerichtliche Vergleichs- verfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Bücherrevisor Bruno Behnisch, hier. Vergleihstermin am 2%. August 1930, vormittags 9 Uhr. Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus.

Amtsgericht Freiberg, 31. Juli 1930.

Gelsenkirchen. [44235]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Max Pilzer, Möbelhandlung, Gelsenkirchen, Üdendorferstraße 95, eingetragen im Handelsregister A 1600, wird heute vor- mittag ein gerihtliches Vergleihsver- fahren eröffnet. Der Bücherrevisor E. Lafeld, Gelsenkirchen, Kaiserstraße 28, wird zur Vertrauensperson bestellt. Termin zur Verhandlung über den Ver- aleihsvorshlag wird auf den 29. August 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer Nr. 9, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst Anlagen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Gelsenkirchen, den 25. Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Hennef, Sieg. [44236] D E, Ueber das Vermögen des Aloys Marx in Gut Quadenhof bei Hennef an der Sieg, alleiniger Fnhaber der Quaden- ZOE Korn- und Weinbrennerei in Gut uadenhof bei Hennef, ist am 29. Juli 1930 um 16,35 Uhr ein gerichtliches gleihsverfahren zur Abwendung des onkurses eroffnes worden. Vertrauens- rson: Rechtsanwalt Kummer in ennef. Vergleichstermin am 27. August 1930, 9 Uhr, Zimmer Nr. 1. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens, der am 12, Fuli 1930 bei Gericht eîn- ging, nebst seinen Anlagen und das Er- gebnis der vom Gericht angestellten Er- mittlungen ist auf der Geschäftsstelle des L Men Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Hennef, den 29. Juli 1930. Das Amtsgericht. Abt. Il.

Oppeln. [44237] fentliche Bekaratmachung. Ueber das Vermögen der offenen H aft Muschkiet und Masur in Oppeln, Nikolaistraße, wird auf ihren Antrag heute, am 31, Fult 1930, 9 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauens- person: Volkswirt Fichtner in Oppeln, Hafenstraße. Termin zur Verhandlung Uber den Vergleihsvorshlag am 27. August 1930, 10 Uhr, vor dem Amts- gericht, Zimmer 71. Der Antrag auf Eröffnung des MEUEN En nebst seinen Anlagen und die Ergebnisse der gemäß § 9 V.-O. angestellten Er- mittelungen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Ginsißt der Beteiligten aus. Amtsgericht Oppeln, den 31. Fuli 1930.

Oppeln. [44238] Deffentliche Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moriy Aron, alleinigen Fnhabers der irma Berliner Wäscheversand M. Aron, Oppeln, O, S., Zimmerstr. 6, ist am 91, ved 1930, 17 Uhr, das Vergleihs- iet ren zux Abwendung des Kon- furjes eröffnet worden. Dex Kaufmann Salo Lewy in Oppeln, Krakauer Str. Nr. 24, ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag ist auf den 27. August 1930, 11% Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgeriht, Zimmer Nr, 74, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittelungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. 6 V. N. 9/30. Amtsgeriht Oppeln, den 31. Zuli 1930. Remscheid-Lennep. [44239] Ueber das Vermögen der Firma Albert Keil & Co., Streichgarnspinnerei, und deren persönlih haftenden Fnhaber Albert Keil und Friy Werner in Dahlhausen a, d. Wupper, wird heute, am 29. Zuli 1930, mittags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens- person wird der Bankdirektor a, D. Louis Schimmel in Remscheid-Lennep bestellt. Zux Verhandlung über den von den Schuldnern eingereihten Vergleihs- vorshlag wird Termin bestimmt auf den 26. August 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 10. Remscheid-Lennep, den 29, Zuli 1930. Amtsgericht. Stendal, [44241] Me Nee [9yvan, Veber das Vermögen des SS Marcus Rainer in Stendal, Brüder- straße 23, wird heute, am 29. Zuli 1930, um 15,30 Uhr das Ver Ae fahren zur Abwendung des Konkurses Baiuag da die genannte Firma ihre Zahlungen eingestellt und zahlungs- unfähig ist. Der Geschäftsführer Her- mann Flick in Stendal, Hallstr. "58, wird e Cane aIperlon ernannt. Zu tgliedern des läubigeraus- shusses werden bestellt: 1. der On mann Max Simonson, Berlin C. 2 L

Kaiser-Wilhelm-Straße 20, 2. der Kauf mann David Chaimoff in Breslau }

er- | Cf

‘Chemnitz.

—_—

Ring 60, 3. der Kaufmann Martin Storz, Ma min zur Verhan Tung über den Ver- gleihsvorschlag auf den 28. August 1930, 160 Uhr, vor dem Amtsgéricht in Stendal, Zimmer Nr. 18.

Stendal, den 29, Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Stendal. [44240] Arrtolehwersaßrek, Ueber das Vermögen der Firma Her- mann Günsche, Stendal, Breite Straße Ikr. 9—12, und deren JFnhaber Her- mann Günsche senior und Hermann Günsche union, wird heute, am 30. Zuli 1930, 18,40 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die Schuldner ihre Zah- lungen ein e haben und zahlungs- unfähig find. Der Geschäftsführer Emil dekind aus Hannover, z. Z. Stendal, Breitestr. 70, wird zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- shlag wird auf den 4, eptember 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Stendal, Zimmer Nr. 18, anberaumt.

Stendal, den 30. Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Waldenburg, Schles. [44242] Ueber das Vermögen der offenen NatveltgeemGatt Franz Wenzel in ber Salzbrunn, Kreis Waldenburg, Schles. (Fabrikation künstlicher Blumen), wird heute, am 30. Juli 1930, vor- mittags 9 Uhr 45 Minuten, das Ver- leihsverfahren zur Abwendung des onturses eröffnet. Der Kaufmann Cegmar Schwerin in Bad Salzbrunn, Sthles., wird zur Vertrauens erion er- nannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 11. September 1930, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richt, Zimmer Nr. 5, Untergeschoß, an- beraumt. Der Antrag auf röffnung des Vergleihsverfahrens E einen Anlagen liegen auf der eshäfts- stelle 6 zux Einsicht der Beteiligten aus. Waldenburg, Schles, 30. Juli 1930. Das Amtsgericht.

Backnang. [44243]

Das Vergleihsverfahren zur Ab- BERRE des O über das Ver- mögen des Franz Doderer, Kolonial- Ee in Murrhardt, wurde dur E vom 29. Juli 1930 nah Bestätigung des angenommenen Ver- gleichs aufgehoben.

Württ. Amtsgericht Backnang.

Braunsberg, Ostpr. [44244] Das Vergleichsverfahren über das

Vermögen der Firma J. B. Fuerst,

Braunsberg, ist nah Bestätigung des

Vergleihs vom 25. Juli 1930 auf-

“g artet

Amtsgeriht Braunsberg, 28. Juli 1930.

Charlottenburg.

Das Vergleihsverfahren zur Ab- tatt des Konkurses über das Ver- mogen des Kaufmanns Heinrih Pape in Berlin-Wilmersdorf, Kaiserplay 9, ist durch 930 aud des Gerichts vom 28. Juli 1930 aufgehoben worden, da der Zwangsvergleih angenommen und bestätigt worden ist.

Charlottenburg, den 31. Zuli 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abteilung 18,

[44245]

Chemnitz. [44246]

Das Vergleihsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Paul Rabus, all. Fnh, d, Fa. Paul Rabus Spezialhaus für faufm. u, techn. Bürobedarf, Papier- roßhandlung, Büromaschinen, Verviel- ältigungen in L. Kronen- traße 2, ist zugleih mit der gun, es im Vergleichstermin vom 21. Zuli 1930 angenommenen Vergleihs durch Beschluß vom 29. Fuli 1930 aufgehoben worden,

Amtsgericht Chemniß, Abt. A 18, den 30, Fuli 1930. Chemnitz. [44247]

Das Vergleihsverfahren zur ÄAbwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Mauser in Chemniß, Markursstr. 12, all. Fnh. der Fa. Wilhelm Mauser, Handel mit Textil- waren, in Chemniy, Sonnenstraße 19, ist zugleih mit der Bestätigung des im Vergleichstermin vom 24. Fuli 1930 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom 26. Juli 1980 aufgehoben worden.

Amtsgeriht Chemniß, Abt, A 18, den 29, Juli 1930. i [44248]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das C der Firma Strumpfwarenfabriken Emil A. Villig A! in Chemniß, Bernsdorfer raße 11, ist zugleich mit der Bestätigung des im Ver- gleih8termin vom 21. Juli 1930 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom 24. Fuli 1930 aufgehoben worden.

Amtsgericht Chemniß, Abt. A 18,

den 29, Juli 1930. Chemnitz. [44249]

Das Vergleichsverfahren zux Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Hermann Otto Haber- korn in Chemniß, Dürerstr. 69, all.

deburg, Heydeckstr. 10, Ter- |

m

irma Otto Haberkorn betriebenen

rren- und Knabenkonfektionsgeshäfts | in Chemniy, Dürerstr. 60, ist zugleich | mit der COUGIUN des im Vergleichs, | termin vom 24. Juli 1930 ange- { nommenen Vergleihs durch Beschluß

Î

Firn des unter der nit Engeivègenen

¡ vom 26. Fuli 1930 aufgehoben worden. '

Amtsgericht Chemniß, Abt. A 18, den 29. Juli 1930.

Duisburg. Z [44250] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen

inhaber der Firma Hugo Hammije, Duisburg, Königstraße 78, wird aufs gehoben, da der Vergleich und bestätigt worden ist. Amtsgericht Duisburg. Görlitz. Bekanntmachung. [44251] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Frau Frieda Aschner, alleinige Jn- haberin der Firma E. Viebah Nach- folger, FSNah 14/15, Versand künst- licher Blumen, ist nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. GesHäftsstelle des Amtsgerichts Görliß.

Halle, Saale.

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Herr- mann (R. A. Otto Herrmann, Textil- waren) in Halle, Magdeburger Str. 9, ist bei Bestätigung des Vergleichs auf- gehoben worden.

Das Amtsgericht in Halle, Abt. 7.

Hamborn,

In dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Eehfrau Pepi Kay in Hamborn, Sofienstraße 41, wird der im Vergleihstermin vom 18. Fuli 1930 angenommene Vergleih hierdurch be- E und das Verfahren aufgehoben. Imtsgeriht Hamborn. (2 VN 21/30.)

Limbach, Sachsen. [44254] Das Vergleichsverfahren zur Abwen=- dung des Konkurses über das Vermögen des Gerhard Baum in Limbach, Froh- naer Straße 46, ift zugleih mit der Be- stätigung des im Vergleichstermin vom 30, Juni 1930 angenommenen Ver- gleihs durch Beschluß vom 30. Funi 1930 aufgehoben worden. Amtsgericht Limbach, den 30. Juli 1930.

Oelde. [44255] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Kreimer in Neubeckum ist nach Be- stätigung des Vergleihs vom 30Fuli 1980 aufgehoben. Oelde, den 30. Fuli 1930. Das Amtsgericht. Rheinbach, [44256] Bekanntmachung.

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Rheinbacher Anzeigers C. Heseler, Jnhaber Mathias Höller in Rheinbach; ist nah Bestätigung des Vergleichs vom 26. Juli 1930 aufgehoben.

Rheinbach, den 26. Fuli 1930.

Das Amtsgericht. Schwerin, Mecklb. Vergleich8verfahren.

In dem Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Malerimeifters dans Vi zu Schwerin, Meckl., Hintenhof 43, E das am 24. Funi 1930 eröffnete Vergleihhs3- verfahren durch Beschluß des unterzeih- neten Gerichts vom 29. Juli 1930 auf-

ehoben, da in diesem Verfahren ein

ergleih geschlossen und vom Gericht bestätigt ist.

Schwerin (Mecklb.), den 30. Juli 1930.

Amtsgericht.

[44257]

a rw 5 [4425 Das G OMELETIGNeR über da Vermögen der Firma Hartsteinwerk Hornberg Fulius Zwißler in Hornberg wurde am 4. Funi 1930 nah L und Bestätigung des Vergleihs ausge- hoben. Die Gebühr der Vertrauens- gerios ivurde auf 732,50 RM und die uslagen auf 431,90 RM festgeseßt. Triberg, den 29. Juli 1930.

Amtsgericht.

Waldenburg, Sachsen. [44259] In dem gerichtlichen Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses über den t M des am 22. Mai 1930 verstorbenen Ratskellerpähters Fohann Bruno Eichler in Waldenburg, Sa,, ist der in dem Vergleichstermin vom 30. Juli 1930 Cgenonma Verglerch bestätigt und infolge der Bestätigung des Vergleihs das Verfahren aufge- hoben worden. Sächsishes Amtsgeriht Waldenburg, den 1. August 1930.

Wurzen. i E Das gerichtliche Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma A. Uhlißsh, Kakao-, Schokoladen- und Zuckerwaren- fabrik in Wurzen, Aeußere Dresdner Straße, une worden ist, ist gugleih mit der Bestätigung des im Vergleichs8- termin vom 25. Juni 1930 ange- nommenen Vergleihs durch Beschlu des Sa I its vom 18. gas 1990 aufgehoben worden. VY 4/30, Amtsgeriht Wurzen, 31. Fuli 1930.

des Kaufmanns Hugo Hammje, Allein- |

geschlossen F

[44252] E

[44253] |

Deutscher Reichsanzeiger «--

Preußischer Staatsanzeiger.

/ D,

A

Erscheint an g

Bezugspreis vierteljährli

edem Wochentag abends. 9 ÆAK. Alle Postanstalten nehmen

Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 A. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

eins{ließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

L. 180. Reichsbankgirokonto.

Allle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats- nzeiger bzw. im Zentral-Haudelsregister bestimmten Druckaufträge müssen völlig druckreif eingereicht es muß aus- den Manuskripten selbst auch

verden ; rsichtlich sein, welche Worte

ettdruck hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung 1nd Geschäftsftelle sehnen jedeVerantwortung für etwaige

nuf Verschulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- eiten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “gz

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

erordnung über die Auflösung der Reichsverwaltung für die

‘rnennungen 2c.

beseßten Gebiete.

Verordnung über die Außerkraftseßung von Bekanntmachungen des Reichsministers für Wiederaufbau. Bekanntmachung, betreffend Zulassungskarten.

Preußen.

Mitteilung über die Verleihung der Rettungsmedaille am Bande F und der Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr. Bekanntmachung, betreffend Aenderungen im Bezirk des Landes-

kulturamts für die Rheinprovinz.

: Betanntgabe der vom 1. bis 31. Juli 1930 genehmigten öffent- F lihen Sammlungen und Vertriebe von Gegenständen zu

Wohlfahrtszweccken.

Im Nichtamtlichen Teil

ist eine Nachweisung über den Umlauf und die Deckung der Schuldverschreibungen der Boden- und Kommunalkredit- institute am 30. Juni 1930 sowie eine Statistik der Boden- und Kommunalkreditinstitute (Umlauf der Schuldverschrei- bungen und Bestand an Hypotheken und Kommunaldarlehen) nah dem Stande am 30. Juni 1930 veröffentlicht.

Amtliches.

Deutsches

M Auf Grund des § 72 des Geseßes über die privaten Ver- 2 Pet der Di Reiévpualee vom 12. Mai 1901 (RGBl. S. 139)

hat der Herr Reichspräsident

den ordentlichen Professox an

Geh. Justizrat Dr. jur. W.

f-Str. 4, und

cFosef- dén Vorstand des Deutschen Vereins für Versicherungs- wissenschaft, Professor Dr. phil. Dr. jur. Alfred in Berlin-Wilmersdorf,

anes Straße 31,

vom 1. Fuli 1930 ab auf die Dauer von fünf Fahren wiederum u Mitgliedern des Versicherungsbeirats bei dem Reichsauf-

F GDaue für Privatversicherung ernannt.

VevrvoLrdnunà

der Reichsverwaltung

eßten Gebiete. Vom 28. Juli 1930.

Das Reichsministerium für die beseßten Gebiete, das

Reichskommissariat für die beseßten rheinishen Gebiete und

eich8vermögensverwaltung für die ei rheinischen

über die Auflösun für die bef

die

Gebiete werden am 30. September 1930 au

- Von den aus dem bisherigen Geschäftsbereih des Reichs=

ministeriums für die 2E Gebiete verbleibenden Len g

gehen die Verwaltung

die rium über. Von riums für die beseßten Gebiete

auf das “Auttaben a der Mil die übrigen no bleibenden Aufgaben auf das Reichsministerium des

über.

Die Ueberleitung im einzelnen regeln die beteiligten

Reichsminister. Berlin, den 28. Zuli 1930.

Der Reichspräsident. von Hindenburg.

Der Reichsminister für die beseßten Gebiete.

Trevivranus. Der Reichsminister des Fnnern. Der. Wirt h.-

er reichseigenen Liegenschaften die Jonas Aufgaben der Reichsvermögensverwaltun

eseßten rheinishen Gebiete auf das en weitéren Aufgaben des Re

durch Sperrdruck oder

Nei c.

der Universität München, Kiscch in München, Franz-

Berlin, Dienstag, den 5. August, abends.

über die Außerkraftsezgung von Bekannt- machungen des Ret

eignungen und Entschädigungen aus Anla vertrags zwischen Deutsch ) ierten Mächten vom 31, August 1919 (RGBL, S. 1527) wird

hiermit verordnet:

n Wiederaufbau über dîe Anmeldung und Beshlagnahme von rkunden und Wertpapieren aus Anla

Bestimmungen des § 10 Abs. 1 der ( Sclcbetorerhats vom 12. Mai 1920 (Reich8anzeiger Nr. 102)

und vom 2. Fuli 1921 (Retkch8anzeiger als es sich um Urkunden und We ) eine auswärtige Regierung ausgeliefert worden sind, äußer

geseßt.

*) Veröffentlicht im RGBl. 11 S. 991.

11. April 1930 „Liebesparade (Der Prinzgemahl)“ sind ab 14. 1930 rugtittig. Nur die durch erneute Swalung des Bildstreifens

vom 30. F ) 29 Haupttitel erteilten Zulassungskarten sind ungültig,

1930 „.... den shidckt er- in die weite-Welt (Die Wunder der

Welt)“ sind -ab 20. u Bulafrute des Bildstreifens vom 6&6. -Fuli 1930 unter Prüf-

nummer 26 311 mit dem neuen Haupttitel ... den s{hickt er in die weite Welt (Die -Wunder des -Weltalls)“ erteilten Zu-

lassungsfkarten sind gültig.

1930 „Walter 1930 ungültig. Nur die durch erneute

vom. 15_J 2 Haupttitel erteilten Zulassungskarten sind gültig.

31. Januar 1930 „Nah Süd-Amerika“

Gegenständen zu Wohlfahrtszwedle

Geschäfts

strichen) bervor E Einri

Verordnung

8mini aufbau*). Vom-23. Juli 1930,

Auf Grund der 1 und 5 des i E ae

land und den alliierten und assozi-

sters für Wieder-

telle Berlin SW. 48, sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden,

insbesondere ist darin auch anzugeben, wel druck (einmal unterstrihen) oder dur

L ungültig. Nur die E

zember 1929 „Au niht das Ausfertigungsdatum „23. 7. 30“ tragen.

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 X, dad dreigespalienen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die

Wilhelmstraße 32. Alle DruckCaufträge Worte etwa durch Sperr -

] ae (¿¡weimal unter- ehoben werden sollen. fristete Anzeigen müssen 3 Tage dungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

{

Poftschectkonto: Berlin 41821. 1 930

des Bildstreifens vom

erneute Zulassun i mit gleichem Haupt-

Fuli 1930 unter Prüfnummer 26 44

titel erteilten Zulassungskarten sind gültig.

5, Die Zulassungskarten B rg 24 492 vom 11. De« tieg“ sind ab 7. August 1930 ungültig, wenn sie

Berlin, den 4. August 1930. Der Leiter der Filmprüsfstelle. Zimmermann.

Die Vorschriften der Bekanntmachungen des Reîïchsministers

ührung der

der Dur ct. 298 des

nlage zu

r, 158) werden insoweit,

ertpaptere handelt, dke niht an raft

Berlin, den 23. Fuli 1930. Der Reichsminister der Finanzen. H: Dietrich:

Blatter betreffend-Zulassungskarten.

1, Die _ Zulassungskarten Prüfnummexr 25618 vom

uli

uni 1930 untex Prüfnummer 26 256 mit gleihem

2, Die Zulassungskarten Prüfnummer 26 186 vont 19. Funi uli 4930 ungültig.- Nur die durch erneute

3. Die Zulassungskarten Prüfnummer 26 163 vom 13. Funi 8 [ttelhol ers Äfrilarln 1930“ sind ab 30, Fuli ulassung des Bildstreifens

uli 1930 unter Prüfnummer 26 305 mit gleihem

Zulassungskarten

4. Die E E 24948 vom

ind ab 10. August 1930

Ministerium für V

In der Zeit vom 1. bis 31. Juli 1930 genehmigte öf 1

E m

bom 4. Fuli 1930 dem Bahnhofsoberscha y in Halle ‘a. d. Saale die Rettungs8medaille am

Bande und

cungsmedai j Ee Nikolaus Zenner in Wallerfangen und dem x

Preußen. Ministeriumdes Fnnern.

Das Preußi Staatsministerium Hat mittels Erlasses l 1980 d | er Albert Qua

mittels Erlasses vom 8, Juli 1930 die Erinnes=- d e {ür Rettung aus Gefahr dem

beiter Wilhelm Strauß in Magdeburg verliehen.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen

und Forsten.

Beranntmä G. C Auf Grund des § 8 des Geseßes über Landeskultur--

behörden vom 3. Juni 1919 (Geseßsam:nl. S. 101) sind in Abänderung S Bekanntmachung vom 1. Oktober 1919 (Reichs- und Staatsanzeigec Nr. 224, M.-Bl. d. Ldw. Verw. S. 303) und folgender im Bezirk des Landeskultur= amts für die Rheinprovinz in Düsseldorf mit Wirkun eingeführt:

vom 1. Juli 1930 ab folgende Aenderungen

Das Kulturamtin Altenkirchen ist auf- elóst. Der Kreis Altenkirchen mit Ausnahme des

Amtes Wissen rechts der Sieg ist dem Geschäftsbezirk des Kulturamts in Siegburg; die Aemter Asbach und Neustadt des Kreises Neuwied sind dem Geschäftsbezirk des Kulturamts in Koblenz zugeteilt worden.

Berlin, den 31. Fuli 1930.

Der Preußische Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

J: A: BDolléxLt.

olkswohlfahrt. fentliche Sammlungen und Vertriebe von

r Ee A ——

Johannisberger

Zu fördernder Wohlfahrtszweck

Name und Wohnort des Unternehmers

Geltungs- berei

Genehmigte Werbeformen dauer

gelöst.

owie

ür cichefinanzministe ichsministe-

gehen die Saargängerfragen ver- nnern

Der Reichsminister der Finanzen. H. Dietrich.

Dex Reichsarbeitsminister. Stegerwald.

Züugunsten der vom Reichs- kommissar Stülen geleiteten Deutschrussen-Hilfe

Zugunsten der Hinterbliebenen der bei der Grubenkatastrophe im Neuroder Bezirk verunglückten Bergleute und der notleidenden Verletzten

Zugunsten der Erhaltung des

oethehauses, der Fortführung seiner Sammlungen u. wissen- \chaftlihen Aufgaben \orote der Erweiterung des Goethe- museums

Zugunsten seiner“ Zwedcke

Firma Conrad P. Kuester, Verlagsbuchhandlung, Berlin SW, 48, Hedemannstr. 25

Reichsgeschäftsstelle der Deutschen Nothilfe, Berlin W. 8, Wil- helmstr. 62

Freies deutsches Hochstift (Frank- furter Goethemuseum), Frank- furt a. M.,, Großer Hirsh- graben 23

Philharmonisher Chor, Berlin W, 30, Lindauer Str. 6

Berlin, den 2. August 1930.

Bert des Buches „Die Wirtschafts- zahl“

Dur Einrichtung von Konten, Presse- R E und durch ein Rundschreiben an Gemeinden und Landkreise

bis Preußen

30, Æ1ffni 1931 bis

30. September 1930

Preußen und Ausland

Galdsammlungen durch Werbeschreiben, durch Veröffentl. von Aufrufen in Zeitungen und Zeitschriften sowie durch mündlide Werbung bei aus- gewa E und Einzel- persönlichkeiten .

Preußen | Oeffentliße Werbung fördernder Mit-

31. Dezember und er dur Versendung von Werbe-

1930 Ausland chreiben Der Minister für Volkswohlfahrt. J. A.: Peters.

bis Preußen 30. Juni 1931

bis

E E E C E S E E I E E E E I I E T A E S T S R S R E E So

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Heft1 der Veröffentlichungen des Reichs- Su tudttamis für- Privatversicherung für 1930, enthaltend 46 wichtigere Entscheidungen aus der Recht- sprehung auf dem Gebiete des privaten Versicherungs8wesens, ist soeben erschienen und vom Verlage der Buchhandlung alter de Gruyter & Co. in Berlin W. 10, Genthiner Straße

Nr. 38, zu beziehen.

Handel und Gewerbe.

Berlin, den 5. August 1930.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 4. Anguft 10 Mubrerévfirt: Gestellt 20513 Wagen, nicht

gestellt Wagen.

Die Sre rtrolt ap e L TZAS der Vereinigung für e

lytk otiz stellte sich laut Berliner Meldung des d T V: en f m E 105,00 4 (am 4. August auf

N 105,00 6) für 100 kg. (Weitere Nachrichten über „Handel u. Gewerbe“ \. i. d. Ersten Beilage.)