1930 / 180 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 180 vom 5. August 1930, S, 2,

-_

(

-

’ON 7

1,8

b) Beftand an Hypotheken und Kommunaldarlehen.

688,8 62,7

9, 181,2

7,00 27,2 193.2 222,8

688 8 6,00

7,40 3

J

Netich8- und Staätsanzeiger Nr. 180 vom 5, August 1930. S, 3.

im Funi

1929 105 26 076,0 11

*)

Oeffentlih-

an öffentIidb-

Hypotbeken- Aktienbanken

6 9 9

(VO O 1 Es

Í

Bezeichnung

867

Î 95 59,

Desgleichen 14d

im

7,76 498 2

T

L115 2377 6,98 345,7 | 345,7

Mai terlequng besonderer

2 065,8

1930

arleben

Y l

896 8 f

| |

730,8 ||

| l zusammen ||

Hin

D)

3 | 10 361

, 14755 }

E E E

uni 1930 }

Zahl der berihtenden Anstalten . A. Neugeschäsft;

Hypotheken: ?)?) Landwirtshaftlihe Hypotheken

Rentenbank - Kreditanstalt . .. davon auf Roggen lautend . ,. Sonstige (städtishe) Hypotheken . davon auf gewerbl. Betriebsgrundstücken Wokhnungsneubauten TDALLEDER I a ch + davon auf Roggen lautend ... s,

7,79 69,0 | 48 0 49 0

6,20 72 86,6 || 182,1 j

7,00 *

6,1

3.270,6 |

3276,7 23,8

54 250,9 } 44 920,1

196

2 743 272,7

Deutschen

1859 282,1

J

S L)

30, 15,0 | 3,1

Em E

Sonstige Anstalten 851,3 7,74 S 6,56

gebener und durch

r Gewährung von

3 665 248,8 | 1200 734,5 4 948 231,1

au a__ A

69,0 67,7

6,50 182,1

7,

gung usw.) im 60 4541,1 1,99 475,0 1 460,5 1 935,5 6,82 2 583,8 2 989,9

3041 470,7

Kredit- anstalten!)

bi émvla 2 180 593,8

Oeffentlich- rechtlihe

deren ŒrIl68

8,38 7,0 7,51 15,8 6,75 686,8 23,8

B. Aus Aufwertung entstanden; Hypotheken: Landwirtschaftlihe . Sonstige (städtische) Wo ommunaldarlehenY).. ....,

C. Außerdem befanden sich in der Teilung®smasse :

aus Aufwertung entstanden : 5)

#0 #0

ommunaldarlehen 2 aus Bareingängen neu gewährt:

ch dem Auslande be

theken- Aktien- Banken 18 967,0 18 967,0 leiben,

Hypo- 430/, 686.8

g (Nückkauf, Til

1515 757,5 1618 005,9

Deutsche

7,00 730,8 6,00

1TH

L

D

® T

A bgan Nenten- bank- Kredit- anstalt \{l. von na

0

Hom OR

b Mae. i d

ungen und Anle

10,0 15 730,0

73,7 157

22,0 9442780,0

8,00

T7 548,8 : 374 T2 634,3 824 3) Ein eib

105 48 705,9 | 21 500,0 | 27 358,5

im Juni 52 294,1 42 353,3 94 647,4 9-194,4

1929

ommunaldarlehen

1) Einschließlih Girozentralen, 2) Ohne die aus Aufwertu1 lehen. #4) Zum Einlösungswert eingeseßt. ®) Von einigen Anstalten wird in den monatlichen N Teilungsmassen nit berihtet. Es sind daher für die fehlenden Angaben diejenigen en und -Kommunaldarlehen eingefeßt, die in der Bekanntmachun 0 der Durchführungéverordnung zum Aufwertung8gesez im Deut potheken-Aktien-Banken hat \sich durch die Verschmelzung der andbrief-Bank“ zur „Preußischen Central-Bodenkredit- und Pfandbrie

Berlin, den 1. August 1930.

0

s Ae Md A V

I UNO co I N co

Desgleichen D pre e

119,0 7,16 27,5 8 295,8 202,7 2 609,7 87 157,1 110 89 980,5 20,0 185,6 24,8 1 6694 Schuldverschr

im Mai 1930

105

152 296,8

7,95 8 268,3

7,97 7,00

1 879,8

scheine.

estände der Teilungsmassen an Auswertungs über den Stand der Teilungsmassen am 31. Dezember 1929 gemäß Reichsanzeiger nachgewiesen worden sind. ©) Die Anzahl der odenkredit-Aktiengesellschaft“ und der „Preußischen «Bank Aktiengesellschaft" um eine verringert.

Der Präsident des Statistishen Reihsamts. J. A.: Bolwin.

al-23

cher

4 || I | j j f j

?

127 463,5 | 9 0

stitute. 8, 16,7 0,5 536,9 537,4 ähnli

818,

ri © O D i chH

162,6

55 221,3 “16,7

7,00

«„Preußifchen Central-

7,95 7,99

zusammen | 104 7318.1 94 231,8

ben Gen

52,7 d Landeskulturrenten ber 1927,

442,8 447,8

Desgleichen am am 31, Mai 30. Juni 1930 1929 114 115

2 761 897,6 2 643 478,5"

731 842,7 791 900,0 96 5773 117 187,9 4826 793,0 | 4173 943,6 463 706,6 458 635,6 775 924,7 598 221,3

2 947 534,0 | 2460 566,3 12 153,7 13 446,2

1 506,6 1376,2 12818 176,6

1628 821,5 | 160) 1826 462 093,7 423 566,7

143 618,8 252 377,1 415,8 100 987,8

12 984,1 25 225,3

(oder Ablösung) entstandenen. 2) Einschließliß Grundrenten- achweisungen der jeweilige Stand

„Hyp0-

s

_—

Sonstige Anstalten 2 026,7 7,91 7,99

De

-'

14

Handel und Gewerbe. (Fortseßung aus dem Hauptblatt.)

Ausweis der Bank von Danzig vom 31. Juli 1930 Danziger Gulden). Aktiva. Metallbestand (Bestand an kurs- igem Danziger Metallgeld und an Gold in Barren „oder Gold- nzen) 3 240 692, darunter Goldmünzen 116 298 und Danziger Metall-

3 124394, Bestand an täglih fälligen Forderungen gegen die nk von England eins{l. Noten 14771 275, Bestand an deckungs- igen Wechseln 19 486 842, Bestand an sonstigen Wechseln 21 300, an Lombardforderunge E319 683, Bestand an sonstigen täglichß fälligen Forderungen fonstigen Forderungen , Bestand an Effekten des Reservefonds 4 285 538. ndkapital 7 500 000, Reservefonds 9 719 647. Betrag der um- Iaufenden Noten 36 638 545, fonstige täglih fällige Verbindlichkeiten 1/923 260, darunter Giroguthaben: a) Guthaben Danziger Behörden nd Sparkassen 643 998, b) Guthaben ausländischer Behörden und tenbanken 355 848, c) private Guthaben 893 169, Verbindlih- sonstige Passiva 1 182 292, Verbindlichkeiten in fremder Währung 1 176 611, Aval- pflihtungen —,— (W

Bern, d. August. hen National

Ausländifhe Geldsorten und Banknoten. : 5, August 4. August

5,0 16,7

7,00

16,7

Oeffent- hilie rechtlibe Kredits- | anstalten !) 60 25 461,3 7,79 30 478,4 7,97 128,8

bme

-

Sovereigns ., 20 Frcs.-Stück Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—5 Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische .

lische: große u. darunter Cre « « « Belgische . Bulgarische . Dänische . « « « Mangel, 6:6 6 Estnische e...

ranzösische « olländische « « talienische: gr. 100 Lire u. dar. Jugoslawische . Lettländische. . Litauishe . « « Norwegische . Oesterreich. : gr. 100S(. u.dar. Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei

weizer: große 100Frcs.u.dar.

Tschecho - slow. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar.

Ungarische .

er

4

ps, a Ae

und Landesrentenbriefe un altgeseßes vom 21. Dezem

Hypo- theken- Aktien- Banken D De 99 975,5 7,99 792 7 260,4 24 295,1 8,01 408,6

S ns

E

an Valuten

Zugang (Bruttoverkauf usw.) im Funi 1930

a _—

emar

bank- Kredit- e

1

Bestand an mit Kündigun

Nenten- anstalt |

Deutsche

und Kommunalkreditin W Uo

Juni 1930 (in 1000 RM). n Schuldverschreibungen.

bd jun pem jed fand pen feme

ck=/

S

c f A S an

V A [5 Un 1

c S = W s = V L

1banfen bat ich Durd

fa am 30. Iuni

1929 106

5 264 975,6 7,69

591 874,5

210 196,5

246 211,2

11 159,0

1 059 441,2 6,35

1 665 479,7

341 537,4

2 007 017,1

11118,1

1525 (241 7,44

238 351,3 6,70

443 376,3

1 246,6

74,6

1321,2

98,4

100 Gulden 100 eftn. Kr. 100 finnl. 46

mit Kündigungsfrist

tand am 30.

a) Umlau

esgleichen Pckenaftics

bd n CATE Us Is Do Gs Lo M Mt

I = Q

_— 4 N PEEA

A = S

S

S

f

B V A 4 L

2

2 V

N e A

S

= 93,0

G

W. T. B.) Wochenausweis der Shweize- ant voti ol, Zuli im Vergleich zum Stande

reibun

9 626,2 „Die ÿ Anzahl Der Duypot

am Mai 1930 7,74 19 193,0 1 028 946,2 6,38 152 6,71 12112 12112

(in Klammern am. 19. U) in Metallbestand 610-116 (Zun. 15 614), )lddevisen 332 976 (Abn. 3912), Wechselbestand 35 573 (Abn. 2702), Wertschriften 79 376 (Zun. 153), Sonstige Aktiven 24 775 der- 34500 (unverändert), lih fällige Verbindlichkeiten

31. 6 177 865,8 555 956,1 209 336,5 244 4606 1645 465,3 338 313,5 1983 778,8 1814581,7 226 808,6 477 162,5

7,416 7,435

nbards 43 442 (Abn. 2259),

38975 (Zun.- 7288) Passiva. tenumlauf 928 307 (Zun. 65 457), täg 1 218 (Abn, 50 405), sonstige Passiven 30 810 (Zun. 469).

E S p s Vis i Ore M

9 539,6 1187,4 1187,4 93,0 g bypothekaris{er Darle Einschließlißh Schuldvers

respondenten j 100 Schilling

100 Schilling

6 251 078,4 | 7,75 1028 049,4 6,38 1633 105,0 336 844,1 1969 949,1 1861 883,1 7,53 70 531,5 10 351,0 134 960,7 10 800,0 226 643,2 | 6,71 474 423,2

zusammen

7

| |

1930 onstige Anstalten | Tee 13 686,5 1,43 67 637,4 3 802,8 71 440,2 155,5

7,36

E

TelegraphischGe Auszahlung.

158 577,6 -51 074,4

S

[ck

| | |

anstalten!)

100 eseten

15 T

JZUnt

Ats ¿Mis ais 2 7 e

B. Statistik der Boden-

s zur Gewährun

Landesbank).

6 702,7 7 908'3 75 120,1 453 894,0 985,2 985,2 93,0

henos-Aires

0

60 72 320,0

Kredit- 7,63 327 901,7 6,40 338 C4 405 361,3 7,50 69 015,0 10 351,0 214 326,7 6,65 370 865,6

Oeffentlich- redtliche 1978 550,9 1094 185,0

1349

L E

rief | Geld Brie! 20,67 | 20,49 20,57 162% | 16,19 - 16,25

42 4,24

4,184 4,162 4,1

4,174 417 C 1,493 L475 1,495 0,42 0,405 0,4%

s Z s | 2038 2041 20 20.39 20,31 20/39

112/32 | 111,88 112,32 8156 | 81/22 8154

10,45 10,49 | 10,45 10,49 16,435 16,495 168/11 16879 | 168/13 168/81

99,04 | 21,96 22,04

98 2206 21,98 22,06 7,405 7,425

111,88 112,32 1111,78 112/22 59'035 59,275 | 59,16 59,40

59,47 59,33 59,57

2,49 246 2,48 ae 2,45 2,47 112,71 | 112/25 112,69 81,76 81/36 81,68 81,76 §139 6171 46/59 46/31 46,49

12,43 12,385 12,445

12,48 12,42 12,48

73,10 73,40

s) Beränderlicher Zinsfuß.

assauische

w York . 4,1785 4,1865

o de Janeiro {1 Goldpeso

100 Gulden 100 Dram.

202,2

424 20 529,2 . 202,2

2 681,4 1516,5

10 800,0

12 316,5 7,75

20 529,2

mittel. (E

37 1,00 6,88 7,99

Umlauf am 30,

ypotheken- Aktien- Banken 157 656,0 716 623,7

V e) V out U

3977 451,9 1493 147,6 1493 147,6

= L)

Notiert durch

H J y

|

|

168,34 168,68

ßlich Anleihen, deren Erl

en (3z.

ddisfontban

üssel u. Ant-

—_——

Deutsche

NRenten- bank» Kredit- anstalt

136 498,0 7,00

432 104,4

528 805,2 | 6,17

. | 100 Pengs 100 Gulden . | 100 finnl. M

2) Einschlie \cheinanleih

A e b

E E D S M E M70 E D E D Ed

feinste Marken, alle Packungen 0,52

leine —,— bis

Ee: h a E Zu E S E E 0M. 0 0 0 0E

. . 0 S

C S: O R D S

Schuld

R:

e S) O

unas, Kowno penhagen ..

. | 100 Escudo

U.

11210 112/32

gaenzentnern)

eat...

112,10 112,32

G insgesamt . .

G2 9. 59% Kohlenwertanleibe (in 1000 3 A

insgesamt . .

Durchschnittlicher Zinsfuß . . gssculdverschreibungen

Auslosun Anleihen

I, insgesamt . 6F 9% .

C,

4. Roggenpfandbriefe (in 1000 9

pfandbr fuß von 3 %

4 %

ins

o

insgesamt. . .

Goldkommunal- öfungswert)

insgesamt ¿ ohne Auslosungsrechte

Durchschnittlicher Zinsfuß . .

insgesamt. . 2. Auslandsanleihen (Kommunalobligationen)

112,04 112,26 112,04 112,26

12,393 12,413

" ,

insfuß von

\sionen gesicherter

erwendet wird.

K S Haa Lade

dchte (Ginl

begebene

(Jôland) . | 100 isl. Kr.

Wi g

¡lande begebene Goldpfandbriefe ®)

urdschnittliher Zinsf

d. Liquidationspfandbriefe góre

Dur(bschnittlicher Zin

D

2

dbriefemi

3,032 * 3,038

Aut

Pflaumen 80/85

) Einschließlih Girozentralen.

nlande begebene Gold

Inlande

obligationen an

100 Peseten

F

A

1

cher Pf

E R E a S

mit einem Zinsfuß von 6 % . mit einem Zinsfuß von 5 %

mit einem Zinsfuß von 44% . mit einem Zinsfuß von 5 % ..

Zahl der berihtenden Anstalten . . L. Umlauf an Pfandbriefen 2)

mit einem Zins

mit einem Z

mit einem Zinsfuß von 4

Sonstige

G

todtholm und Gothenburg. alinn (Neval „Estland), E

- o” r

a a O

11243 112,65 112,43 112,65

O L 99,095 59,215

Fm

e Körperschaften v

Aufwertun

C&

4. Noggenanleiben (in 1000 Noggenzentnern)

Art der Schuldverschreibungen

. Nachdem

L. eut

100 estn. Kr. 2,50 bis 2,60 Æ, Mandeln,

100 Schilling

J e 3,

59,105 59,225

IT. Umlauf an Kommunalobligationen ‘)

Üs . A

= zes

=- ._-

retlich

Preisnotierungen für Nahrungs- inkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- braucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungescliffe rob 0,44 bis 0,49 Æ, Gerstengraupen, ungescliffen, mittel 0,4 is 0,53 M, Gerstengrüze 0,39 bis 0,40 M, bis 0,44 Æ, Hafergrüße 0,46 bis 0,48 4, Roggenmehl 0/1 0,28 bis 0,294 #4, Weizengrieß 0,52 bis 0,54 4, Hartgrieß 0,51 bis 0,53 „M, 000 Weizenmehl 0,374 bis 0,477 #, Weizenauszugmehl in 100 kg-Säden br.-f.-n. 0,49 bis 0,52 Æ, Weizenauszugmehl, bis 0,62 (, Speiseerbsen, —,— #4, Speiseerbsen, Viktoria 0,38 bis 0,42 M, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 0,42 bis 0,46 4, Bohnen, weiße, mittel 0,44 bis 0,46 J, Langbohnen, ausl. 0,51 bis 0,55 M, Linsen, kleine, letzter Ernte 0,50 bis 0,60 4, Linsen, mittel, leßter Ernte 0,60 bis 0,72 Æ nsen, j 0,96 „/, Kartoffelmebl, superior 0,34 bis 0,36 „, Makkaroni Hartgrießware, lose 0,90 bis 1,00 , An SLOS ose 0,65 bis 0,81 t, Eierschnittnudeln, lose 0,90 0,33 bis 0,34 , Nangoon - Ne! i Siam Patna-Reis, glasiert 0,50 bis 0,56 (, Java-Tafelreis, glasiert 0,598 bis 0,68 \, Ningäpfel, amerikan. prime 1,10 bis 1,15 A, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— i Pflaumen 90/100. in Säcken —,— bis —— #, entsteinte bosn. Originalkistenvyackungen —— bis —— M Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 0,84 bis 0,87 4 Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 0,78 bis 0,86 4, Korinthen choice, Amalias 0,88 bis 0,90 t, Mandeln, süße, courante, in Ballen courante, in Ballen 2,46 bis 2,90 A, Zimt (Caffia vera) ausgewogen 2,20 bis 2,40 Æ, Kümmel,

aroße, leßter Ernte 0,72 bis

r _— 1,905 1,925 58,48 58,72 58,50 58,74

16,436 16,496

Haferflocken 0,42

is 1,30 4, Bruchreis unglasiert 0,33 bis 0,35 ,

bis E M, Bosn.

| holl, in Säden 0,92 bis 0,96 Æ, Pfeffer, \{warz, Lampong, aus?- gewogen 3,10. bis 340 M, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 3,40

bis 4,06 „é, Nobkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 3,68 bis 4,16 A, Rohfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 3,90 bis 5,76 6, Röstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 4,60 bis 5,16 Æ

Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,92 bis 7,30 4, NRöstroggen, glasiert, in Säcken 0,35 bis 0,40 Æ, Nöstgerste, glasiert, in Sä&en 0,374 bis 0,40 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 0,52 bis 0,54 Æ, Kakao, stark entöôlt 1,80 bis 2,50 Æ, Kakao, leit entölt 2,70 bis 3,00 #, Tee, chines. 7,92 bis 9,00 f, Tee, indisch 8,90 bis 12,00 M, Zuder, Melis 0,57 bis 0,59 4, Zucker, Naffinade 0,59 bis 0,64 M, FuSae, Würfel 0,66 bis 0,71 , Kunsthonig in F kg-Packungen 0,63 bis 0,67 Æ, Zudersirup, bell, in Eimern 0,73 bis 0,80 Æ, Speïsesirupy, dunkel, in Eimern 0,60 bis 0,75 M, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 0,75 bis 0,76 Æ, Pflaumenkonfiture in Éimern von 124 kg 0,90 bis 096 Æ, Erft» eerfonfiture in Eimern von 125 kg 1,52 bis 1,65 M, Pflaumenmut, in Eimern von 124 und 15 kg 0,78 bîs 0,89 (A, Steinsalz in Säten 0,074/10, bis 0,08%/,4, Steinsalz in Packungen 0,098/,, bis 0,13 4, Siedesalz in Säcken 0,102/,, bis —— F, Siedesalz in Packungen 0,13 bis 0,15 , Bratenschmalz in Tierces 1,28 bis 1,31 Æ, Brate- {malz in Kübeln 129 bis 1,32 .4, Purelard in Tierces, nordamerik, 1,24 bis 1,28 A, Purelard in Kisten, notdamerik. 1,25 bis 1,29 M, Berliner Rohschmalz in Kisten 1,38 bis 1,42 X, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 80,00 bis 81,00 .Æ, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 44,00 bis 46,00 4, Speisetala —,— bis —,— Æ, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 1,32 bis 1,38 M4 T 1,14 bis 1,26 Æ, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 1,58 bis 1,92 A, IT 1,39 bis 1,42 „#, Molkereibutter Ta in Tonnen 3,26 bis 3,28 4, Molkereibutter Ta gepackt 3,38 bis 3,40 A, Moslkereibutter Ia in Tonyen 3,14 bis 3,24 A, Molkereibutter ITa gepackt 3,26 bis 3,36 Æ, Auslandsbutter, dänishe, in Tonnen 3,40 bis 3,48 4, Auélands- butter, dänische, gee 3,04 bis 362 Æ, Sped, inl., ger. 8/10—12/14 1,80 bis 2,15 Æ, Allgäuer Stangen 20 °%% 0,80 bis 1,00 é, Tilsiter Käse, vollfett 1,62 bis 1,90 4, eter Holländér 40 °%% 1,66 bis 1,80 Æ, eter Edamer 40 9/9 1,62 bis 1,86 M, eter Emmenthaler, vollfett 2,96 bis 3,14 A, Allgäuer Nomatour 20% 1,16 bis 1,28 /, ungez. Konden8milch 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 „6, gezuck. Konden8milh 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl, ausgewogen 1,35 bts 1,45 M.

Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Berlin. Butter: Die Tendenz des Marktes ist als nach unten gerichtet zu bezeichnen. So ermäßigte Kopenhagen am 31. Juli die Notierung um Kr. 3, Malmö am gleihen Tage um Kr. 7 per °%/% kg. Ebenso seßten die Randstaaten ihre Preise ganz erheblich herab, ohne damit thre Vorräte restlos absezen zu können. Am innerdeutschen Markt blieben die Notierungen an den Hauptpläßen Berlin und Hamburg noch unverändert, da sie auch der Erhöhung des Auslands nicht im Ieihen Maße gefölgt waren. Die Konsumnachfrage ist für das laßgeshäft etwas lebhafter geworden infolge Rückehr der Ferien- reisenden, dagegen ist das Provinzgeschäft als sehr ruhig zu bezeichnen, da die Bäder kaum noch Bedarf haben. Die Verkaufspreise des Großhandels sind heute in !/¡;-Zentner-Tonnen für das Pfund: In- landébutter Ia Qualität 1,63 bis 1,66 4, Ila Qualität 1,57 bis 1,62 4, Auslandsbutter: Dänische 1,70 bis 1,75 4, kleinere Packungen ArtGeuver Aufschlag. Margarine: Ruhige Nachfrage.

dmalz: Die Haltung der amerikanischen Fettwarenmärkte blieb im Laufe der Woche auch weiter sehr fest und führte ein beträcht- Uhes Heraufgehen der Preise herbei. Die Konsumnachfrage ist ruhig. Die heutigen Notierungen sind: Prima Westernshmalz 60,50 4, amerikanisches Purelard in Tierces 63,00 Æ, kleinere Packungen E00 #, Berliner Bratenshmalz 66,00 4, deutsGes Schweine- malz 70,00 Æ, Uesenschmalz 68,00 4.

Nach den M itteilungen der Preisberichtstelle beim Deutschen LanbwietsSaftéret stellten sich die Sclacht- viehpreise in Reichsmark. je Zentnér Lebendgewicht, wie folgt:

Berlin amburg Stuttgart 4 Au ust - Un 31. und S 29. Juli 29 Juli Ocsen e ode. a) I 62— 63 55—59 54—57 » ooo D) L199 —OL 48—54 49 —52 "” d S 6960 c 56—58 40—47 E 0. D. E d 51—54 30—40 E Bulle » oos so D) 9859 51—55 50—ó2 o oa 56—57 44—50 47—49 .. Eo . c 53—55 36—44 E r e O 51—53 30—36 ——ck Kühe . e L E t:J 44—50 45—49 42—48 Ï Een D 39—43 38—44 32—40 " E. O 34—36 27—36 25—30 E . Es S . / is 1—5 v . oa oe * c) 47—d51 30—40 47—49 fresser O M 44—50 ver s eo o A s E é » “s C D 66—74 74—79 73—76 v . o S 62—70 64—70 64—70 r A E f t E M LE Z2 dh 2 eto, B) IT 46—60 20—d6 e o e O) 00 40—47 y O. D 344 18—0 R ins: d R N G0 ¿R 6) 0263 2a d Sauen .. 6 o. 61—62 55 60 50— 56

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 4. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,55 G,, 57,70 B,, 100 Reichsmark- noten 122,75 G,, 123,05 B. Scheck8: London 25,00 G., —,— B. Auszahblungen: Warschau 100 - Zloty - Auszahlung 57,94 G,, 57,69 B., London telegraphische Auszahlung 25,00} G, —,— B,, i ge egraphisWe uszablung 100 Reichsmarknoten 122,55 G.,

"Wien, 4. August. (W. T. B.) Amsterdam 284,40, Berlin 168,74, Budapest 123,87, Kopenhagen 189,35, London 34,404, New York 705,95, Paris 27,764, Prag 20,937, Zürich 137,15, Marknoter 168,49, Lirenoten 37,19, Iugoslawishe Noten 12,49, Tschecho: flowakische Noten 20,912, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 703,25, Ungarische Noten 123,80*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,923. *) Noten und Devisen für 100 Pengö. :

Prag, 4. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,58,35, Berlin 806,174, Zürich 655,474, Os]o 9041/2, Kopenhagen 904,62F, Londor 164,27, Madrid 382,00, Mailand 176,66, New York 33,72, Pari 132,72, Stockholm 906,874, Wien 476,973, Marknoten 805,90, Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,84, Danzig 657,50. 2

Budapest, 4. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,61}, Berlin 136,30, Zürih 110,783, Belgrad 10,11#.