1930 / 181 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[44663] Firma vormals

DIannheim.

Ueber das Vermögen Automobilzubehör GmbH, Haefele und Heubeck in Mannheim N. 7. 2 wurde heute, nahmittags 514 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson ist Kaufmann Alex- ander Kahn, hier, Werderstraße 32. Vergleichstermin ist am 28. 8. 1930,

ittags 4 Uhr, vor dem Amts- gericht, IT. Stock, Zimmer Nr. 213. Mannheim, den 31. Fuli 1930. Amtsgericht, B.-G. 5.

der

Vi örs, [44664]

Ueber das Vermögen des Fräuleins Hedwig Appel in Vluyn wird heute, am 1. August 1930, vormitiags 94 Uhr, das Vergleichsverfahren eröffnet. Justtz- rat Dr, Münch «aus Mörs wird als Vertirauensperson bestellt. Termin zur Abstimmung über den Vergleichs- vorshlag wird bestimmt auf den 22. August 1930, vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 22 des hiesigen Amts- gerihts.

Mors, den 1. August 1939.

Amtsgericht.

Pforzheim, [44665] Ueber das Vermögen der Frau Berta Spira geb. Puder, Alleininhaberin der Firma B. Spira, Schuhivarenhaus in Pforzheim, Leopoldstraße 7a, wurde heute, nahmittags 4 Uhr 30, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson ist Bankdirektor a. D. Münscher, hier. Vergleichstermin ist am 1. September 1930, vorm. 11 Uhr, vor dem Amts- gericht, ITI. Sto, Zimmer Nr. 208. Pforzheim, den 31. Fuli 1930. Amtsgericht. A. 1. Pforzheim. [44666] Ueber das Vermögen der Firma Breush u. Mohring, off. Handels- gesellshaft, Eisenwaren- und Maschinen- handlung in Pforzheim, wurde heute, vormittags 9 U9r 45, das Vergleichs- verfahren: zux Abwendung des Kon- kur]es eröffnet. - Vertrauensperson ist Bücherrevijor Spohn in Pforzheim. Vergleichstermin is am 26. August 1830 vor-dem Amtsgericht, Ill. Stock, Zimmer Nr. 208. i Pforzheim, den 1. August 1930. Amtsgericht. A. 1. Sehleiz, Veschluß. [44667] Vebex das Vermögen der Firma K. A. Steinbocks Nachf. in Schleiz und über das Vermögen der Alwine veri. Sachs geb. Schaufel in Schleiz wird heute, am 1. August 1930, vormittags 914 Uhr, das: Veraleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauyensperson wird der Kauf- mann Paul Meinhold in Schleiz be- stellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorschlag wird anberaunit auf Donnerstag, den 21. August 1930, vorm. 1014 Uhr, Zimmer Nr. 6. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens mit seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zuc Einsichtnahme der Beteiligten aus. Schleiz, den 1. August 1930. Thüringishes Amtsgericht.

Schopfheim. [44668] Never das Vermögen des Max Ludin, Holz- und Kohlenhandlung in Schopfheim, wurde heute, vormiitags 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson ist Rehtsanwalt Dr. Hoch in Schopfheim. Vergleihstermin ist Freitag, den 29. August 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Schopf- heim, Il. Stock, Zimmer Nr. 20. Schopfheim, den 31, Fuli 1930. Bad. Amtsgericht. Schwerin, Mecklb, [44670] Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen des Bürsten- fabrikanten Paul Dreyer, Jnhabers der Firma F. Wölfer Nachf. in Schwerin, Wismarshe Str. Nr. 56A, ist am 20. Juli 1930, 18 Uhr, das Ver- gleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Termin zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschlag ist bestimmt auf den 27, August 1930, vorm. L111 Uhr, vor dem Amtsgericht in Schwerin-Mecklb., Zim- mer Nr. 18. Zur Vertrauensperson ist der Kaufmann Ludwig Dahms in Schwerin - Mecklb.,, Friedrih - Franz- Straße 61, bestellt, Der Eröffnungs- antrag nebst seinen Anlagen liegen auf der Geschäftsstelle dieses Amtsgerichts zur Einsicht der Beteiligten aus. Schwerin-Mecklbg., den 29. Fuli 1930. Amtsgeriht Schwerin-Meccklb.

[44671]

Solingen, VergleichsSverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Sporthaus Voß, Solingen und Rem- scheid, FJnhaber Paul Voß, Solingen, Hauptstr. 30, wird heute, am 30. Juli 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses er- offnet. Der Rechtsanwalt Justizrat Minkenberg in Solingen wird zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- schlag wird auf Freitag, den 29, August I 10% Ur, Vor Lem unteor- zeichneten Gericht, Zimmer 36, an- beraumt,

Solingen, den 30. Juli 1930.

Amtsgericht. 6.

Dritte Zeutralhaudelsregisterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr, 180 vom 5, August 1930, S, 2,

Sonneberg, Thür. [44672]

Beschluß. Vermögen der

alleiniger

Firma Fnhaber

Ueber das Reinhold Dressel, 1 der Kaufmann Reinhold Dressel in Sonneberg, wird heute, am 31. Juli 1930, nahmittags 4 Uhr, das gericht lihe Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet, Zur Ver- trauensperson wird Rechtsanivalt Trebiß in Sonneberg ernannt. Termin zur Verhandlung über den vom Schuldner vorgeshlagenen Vergleich wird bestimmt auf Donnerstag, den 21. August 1930, vorm. 9 Uhr, im Amtsgeriht, Zimmer Nr. 9. Der An- trag, das Verfahren zu eröffnet, 1st am 8 Juli 1930 beim Gericht eingegangen. Er ist nebst den Anlagen und den Er- mittlungen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Sonneberg, den 31. Fuli 1930. Thür. Amtsgericht. Abt, V.

Sonneberg, Thür. [44673] Beschluß.

Ueber das Vermögen der Firma Kommanditgesellshaft F. G. Escher Sohn, Spielwaren, alleiniger Komple- mentar Kaufmann Heinrih Püttner in Sonneberg, wird heute, am 1. August 1930, vormittags 954 UhHr, das gericht- lihe Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses eröffnet. Zur Ver- trauensperson wird Rechtsanwalt Dr. Stein in Sonneberg ernannt, Termin zur Verhandlung über den vom Schuldner eingereichten Vergleichsvor- shlag wird bestimmt auf Freitag, den 29. August 1930, vorm. 94 Uhr, im Amtktsgericht, Se Nr. 9. Der Antrag, das Verfahren zu eröffnen, ist am 16. Juli 1930 beim Gericht eingegangen. Er ist nebst den Anlagen und den Ermittlungen auf der Geschäftsstelle zur Einsiht der Be- teiligten niedergelegt.

Sonneberg, den 1, August 1930,

Thür. Amtsgericht. Abt, V.

[44675]

Tangermünde.

Vergleich8verfahren. “Ueber das Vermögen der Firma Gustav Lüdecke, Jnh. Frau Margarete Lüdecke geb. Knaust in Tangermünde, vird heute, am 20. Juli 1920, vor- mittags 10% Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, Zux Vertrauensperson wird der Rechtsanwalt Briken in Tanger- münde ernannt. Termin zur Verhand- über den BergiciSavotiblaa wird auf den 27. August 1930, mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht an- beraumt,

Tangermünde, den 30. Juli 1930.

Das Amtsgericht. Tuttlingen. [44676] Vergleihsverfahren.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Öfinger, Kaufmanns in Trossingen, Alleininhabers der Firma Johannes Öfinger, Manufakturwarengeshäft in Trossingen, bei der Linde, ist am 1. August 1930, Epe ags 4 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet wor- den. Der Treuhänder Friy Schmagec in Schwenningen ist als Vertrauens- person bestellt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvorshlag des Schuldners is auf Mittwoch, den 27, August 1930, nahm. 3 Uhr, vor das unterzeihnete Gericht bestimmt. Es ist ein Gläubigerausshuß bestellt. Der An- trag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgericht Tuttlingen.

Zwenkau. [44677] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Schuhwarenhändlers Bernhard Knoblauh in Zwenkau, Stadt- teil Kobshbar, wird heute, am 1. August 1930, vormittags 114 Uhr, das geriht- liche Vergleichsverfahren eröffnet. Ge- shäftszweig: Shuhmacherei und Handel mit Schuhwaren. Vergleichstermin am 18, 8, 1930, vormittags 10 Uhr. Ver- trauensperson: Herr Kaufmann Theodor z5ranz, Zwenkau, aran leehs Die Unterlagen liegen auf der Ge Västsstelle bei dem Amtsgericht zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgeriht Zwenkau, 1. August 1930.

Achim, [44679] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Behrens in Fischerhude, alleinigen Jn- habers der Firma Heinrich Müller Nachf. in Fischerhude, ist vom Amts- gericht in Achim am 14. Juli 1930 auf- gehoben, da der Vergleichsvorschlag des Schuldners angenommen und der Ver- gleich vom Amtsgeriht in Achim be- ¡tatigt 1st.

Achim, den 14. Juli 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Bielefeld, [44680]

{Fn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma F. Heine en Bielefeld, Am Güterbahnhof, wird der in dem Vergleichstermin vom 19, Juli 1930 angenommene Vergleih hierdurch bestätigt und das Vergleichsverfahren aufgehoben.

Bielefeld, den 28. Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Braunschweig. [44681] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Graupner, hier, Breitestraße 23, Allein- inhabers der Firma Wilhelm Graupner, Weiß- und Wollwarengroßhandlung, hier, ist nah gerichtliher Bestätigung des im Termin vom 29, Juli 1930 an- genommenen Vergleihs aufgehoben. Braunschweig, den 29, Juli 1930. Die Geschäftsstelle 2 des Amtsgerihts Braunschiveig. Duderstiadt. [44229] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Wilhelm Bertram, Lederhandlung in Duderstadt, Fnh. Lederh. Karl Bertram in Duderstadt, ivird, nachdem der in dem Vergleichs- termin vom 21. Fuli 1930 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 28. Juli 1930 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Duderstadt, 28. Juli 1930.

Eitorf. [44682] Das Vergloihsverfahren über das Vermögen der Firma Peter Scheidt in Eitorf ist nah gerihtliher Bestätigung des am 24, Juli 1930 angenommenen Vergleihs aufgehoben ivorden. Eitorf, den 2. August 1930, Das Amtsgericht.

Frankfurt, Main. [44683] Fn dem Vergleichsverfahren über den Nachlaß des am 12. November 1929 en, in Frankfurt a. Main wohnhaft gewesenen Bauunternehmers Anton Hilf Nachlaßverwalter: Rechts- anwalt Dr. Adolf Kayvenstein in Frank - furt a. Main, Kaiserstr.- 13 wird Termin gur Fortseßung der Verhand- lung über den Vergleihsvorshlag auf Montag, den 15. Geviemboe 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem Amts- geriht in Frankfurt a. Main, Zeil 42, I. Siock, Zimmer 22, anberaumt. Frankfurt a, Main, den 31. Fuli 1930. Amtsgericht. Abt, 17 b.

Frankfurt, Main. [44684] _ Beschluß in dem Vergleihsverfahren Uber das Vermögen der offenen Han- delsgesellshaft Grün & Adler, Frank- ves a. M., Gutleutstr. 8/12: 1. Der in em Vergleichstermin vom 24, Juli 1930 angenommene Vergleich wird hierdurch bestätigt. 2. Fnfolge der Be- gung des Vergleihs wird das Ver=- ahren aufgehoben. 3. Das Honorar der Vertrauensperson, Rechtsanwalt Dr. Jourdan, wird auf 200 RM festgeseßt. Frankfurt a, Main, dén 31. rFuli 1930, Amtsgericht: Abt. 17 b. Habelschwerdt. [44685] Das Vergleih8vèrfahren über das Vermögen: 1, der Firma L. & O. Holub, o, H.-G. in Friedrihsgrund, 2, des Fabrikbesivers Oskar Holub, 3, des Fabrikbesißers Ludwig Holub in Friedrichsgrund wird nah Bestäti- gung des Vergleichs aufgehoben. Habelschwerdt, den 23. Juli 1930. Amtsgericht, Hagen, Wesúif, [44686] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft Pohlmann & Fischer zu Yagen ist nah Bestätigung des angenommenen Vergleichs aufgehoben. Das Amtsgeriht in Hagen.

Hamburg. [44687] Das übex das Vermögen des Kauf- manns Willy Hasenberg, in nit ein- getragener Geschäftsbezeihnung Kauf- aus Bartelsburg, wohnhaft: Altona, Eimsbütteler Straße 8, Geschäftslokal: Hamburg, Altonaer Straße 31, Ge- shäftszweig: Kleinhandel mit Haus- und Küchengeräten, eröffnete gericht- lihe Vergleihsverfahren ist nah ge- rihtliher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben, Hamburg, 18. Juli 1930. Das Amtsgericht,

Hanau, Beschluß. [44688] In dem Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Ott & Cie., Inhaber ilhelmt® Märschall, Hanau, wird infolge der Bestätigung des Ver- gleihs das Verfahven aufgehoben. Hanau, den 29." Juli 1930. Amtsgericht, Abt. 1V.

Hannover. [44689] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft Krigar & Fhssen in T 4A Cu 74, Eisen- und Stahlgießerei und Maschinenfabrik, i! nah Bestätigung des Vergleihs auf- gehoben. Amktsgeriht Hannover, 29. Juli 1930.

Hechingen. [44690]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma W. Buckenmaier & Cie., Trkotivarenfabrik in Thanheim, wird infolge der Bestätigung des Ver- gleihs aufgehoben,

Hechingen, den 2%. Fuli 1930.

Das Amtsgericht.

[44691]

HeidenBkeim, Mittelfranken. Bekanntmachung. Vergleihsverfahren

des Kaufmanns

Mkt. Berolzheim

über das Arthur ist am

Vermögen Hirsch in

31. Juli 1930 nah bestätigtem Ver- gleich aufgehoben worden. . s Bayer. Amtsgeriht Heidenheim, Mfr.

[44692]

Hindenburg, O. S, E über das

Das Vergleichsverfahren Vermögen der Deutschen Spar- und Baugesellshaft e, G, m. b. H. Hindenburg Oberschl. in Hinden- burg, O. S, ist am 28, Juli 1930 nah gerichtliher Vergleichsbejtätigung auf- gehoben worden. 1 V, N. 8/30.

Amtsgericht Hindenburg, O. S,

Karlsruhe, Baden. [44693]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Schuhmachers Wilhelm Henninger in Karlsruhe, Kaiser- allee 86, wurde nah erfolgter Be- stätigung des am 23. Juli 1930 ge- ¡chlsossenen Vergleichs aufgehoben. Karlsruhe, den 31. Juli 1930. shäftsstelle des Amtsgerichts, A 5.

Karlsruhe, Baden. [44694]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Peter Ber- nards, Fahrrad- und Nähmaschinen- handlung in Karlsruhe, wurde nach er- folgter Bestätigung des Vergleichs auf- gehoben. Karlsruhe, den 31. Fuli 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. A I.

Köln. Vergleichsverfahren. [44695]

Das Vergleihsverfahren zur Ah- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Frau Erna Hegemann, Köln-Lindenthal, Lindenburger Allee 11, JFnhaberin der Firma „Mode am Ring, E. Hegemann“, Köln, Hohenzollern- ring 4, ist durch Beschluß des Gerichts vom 26. Juli 1930 aufgehoben worden, da der Zwangsvergleih angenommen und bestätigt worden ist.

Köln, den 26, Juli 1930.

Dás Anitsgeriht. Abt. 78.

Köln. Vergleichsverfahren. [44696]

Fn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Schweizer- Blumenkohl, Kommanditgesellshaft in Köln, Sternengasse 7a, b, mit Zweig- niederlassung in Elberfeld, Mühlen- straße 15, und des alleinigen persönli haftenden Gesellshafters der Firma, des Kaufmanns Alfred Schiveizex in Köln-Braunsfeld, Aachener Straße 495, wird eine Gläubigerversammlung ein- berufen auf Dienstag, den 2. tember 1930, 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgericht, Justiz-

gebäude am Reichenspergerplaß, Zim- j

mer 223. Köln, den 30. Juli 1930. Amtsgericht, Abt, 80. I osel, O. S. Beschluß. [44697] Das Vergleichsvevfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Schneidermeisters Leo "0 ads aus Kandrzin, Kreis Kosel, O, S,, wird eingestellt, da der Schuld- ner seinen Antraq zurückgenommen hat. Kosel, O. S,., den 28. Juli 1930. Das Amtsgericht.

Leipzig. [44698] Das am 26. Juni 00 4- öffnete Vergleichsverfahren zivecks Abwendung des Konkurses über das Vermogen des Kaufmanus Otto Pevyshe in Leipzg, Gustav-Freytag- Straße 832 11, all. Fnhabers der han- delsgerichtlich eingetragenen Firma Otto Pebsche, Großhandlung in Haus- haltungsartikeln und Metallwaren in Leipzig, Querstraße 26/28, ist infolge der Bestätigung des im Vergleihs- termin vom 25. Juli 1930 angenonmnte- nen Vergleihs durch Beschluß vom 28. Juli 1930 aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, Abt. Il A 1, den 30. cFuli 1930. Limbach, Sachsen. [44699] Das Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma M. Preßlex & Co, Metallwarenfabrik in Rußdorf i. Sa,, ist zugleih mit der Bestätigung des im Vergleichstermin vom 28, Juli 1930 angenommenen Vergleihs durch Be- {luß vom 28. Juli 1930 aufgehoben ivorden. g Amtsgericht Limbach, 30. Juli 1930.

Lössnitz, / [44700] Das gerichtlihe Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Friedel, Alleininhabers der Firma J. Bruno Friedel, Hosenträger- abrikation, in Lößniß i. Erzgeb. er- offnet worden ist, ist zugleih mit der Bestätigung des im Vergleichstermin vom 31. Juli 1930 angenommenen Ver- gleihs durch Beshluß vom 31. Fuli

1930 aufgehoben worden. Fuli 1930.

Amtsgericht Lößniß, 31, Magdebur [44701]

Das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Klöckner, N Magdeburg, pers. haftende Gesellsch. die Kaufleute Friedrich Beß in Magde- burg, Sternstr. 8, und Karl Pottstock in Magdeburg, Scharnhorststr. 1, ist nah bestätigtem Vergleih aufgehoben.

Magdeburg, den 25. Juli 1930. Das Amtsgericht, A. Magdeburg. [44702]

Das Venrgleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver-

Rentenheim |

_Ge- |

Sep- ;

mögen des Kaufmanns Heinz Berger in Magdeburg, Stresemannstraße 12, iy Firma Friß Schiele in Magdeburg Kantstraße 14, ist nah bestätigtem «ex gleih aufgehoben. Magdeburg, den 25. Juli 1930. Das Amtsgericht, A. Markranstädt, [44703] Im gerichtlihen Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über den Nachlaß des Fabrik- und Gutsbesigerz Adolf Staffelstein in Lausen, gewesenen alleinigen {Fnhabers der Maschinenfabrik in Firma Dr. Gaspary & Co. in Mark, ranstädt, ist am 28, - Fuli 1930 der Rechtsanwalt Dr. Gontard in Leipzig C. 1, Goethestraße 1, auf die Zeit bis einshließlich 12. August 1930 als Ver- trauensperson zur Vertretung dez Rechtsanwalts Dr. Kloy in Markran- städt bestellt worden. Amtsgeriht Markranstädt, am 1. August 1930. Oberhausen, Rheinl. [44704] Das Vergleichsverfahren über den Nachlaß des Kaufmanns Karl Eigenfeld in Oberhausen, Marktstraße 113, ivird nach Bestätigung des am 23. Juli 1939 angenommenen Vergleichs aufgehoben. Oberhausen, Rhld., den 30. Juli 1930, Das Amtsgericht. Rüstringen. [44703] Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Jul, Abels in Rüstringen, Rüderstr. 3, wird neuer Termin gur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag auf den 14. August 1930, 10/4 - Uhx, vor dem Amts- geriht, Abt, T1l, 1n Rüstringen an- beraumt. Rüstringen, den 31, Juli 1930. Amktsgericht. Abt. Ill. Rüstringen. [44706] In dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Gerh, Wulffers in Rüstringen, Genossen- hafts\straße 49, wird neuer Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvo1- shlag auf den 14. August 1930, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, Abt. 111, in Rüstringen anberaumt. Rüstringen, den 31. Juli 19830. Amtsgericht, Abt. IT1[,

[44669]

Schwarzenberg, Sachsen, Das Venrgleihsverfahren zur Abs wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Willy Boniy in Schwarzenberg (Sa.), allei- nigen Inhabers der eingetragenen uw Georg Boni, Schnittiverkzeug-, Prägewerkzeug- und Stempelfabrik, Gravier- und Prägeanstalt, Erste Sonder-Spezialfabrik für Reduzier- arbeiten in Schwarzenberg (Sa.), ist ugleich mit der Bestätigung des in tergleihstermin vom 16. Juli 1930 angenommenen Vergleihs durch Be- \chluß vom 18, Juli 1930 aufgehoben worden. Die Vergütung der Ver- trauensperson wird auf 350 RM und deren zu erstattenden baren Auslagen auf 109,56 RM festgeseßt, VV 4/30, Schwarzenberg, den 30. Juli 1930,

Amtsgericht.

Schweidnitz. ¿ [44707]

Beschluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friy Lomniy in Schweidniß: 1. Dex in dem Vergleihstermin vom 31. Juli 1930 angenommene Vergleich wird hier- durch bestätigt. 2. Junfolge der Be- Mgung des Vergleichs wird das Ver- ahren aufgehoben,

Schweidniy, den 31. Fuli 1930,

Amtsgericht,

Spremberg, Lausitz. Vekauntmachung. Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Ludw. Heim- berger, Tuchfabrik in Sreerd, L. ist nach Bestätigung des Vergleichs vom 1. August 1930 aufgehoben. ; Spremberg, L., den 1. August 1930. Das Amtsgericht.

[44708]

Triberg. __ [44709]

Das Sergleihsverfahren Über den Nathlaß des Untersteigbauern Christian Brüstle in Reichenbach wurde 29. Juli 1930 nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Triberg, den 1. August 1930.

Amtsgericht.

Unna. Beschluß. [44710]

Jm Vergleihsverfahren über das Vermögen des Gastwirts und Kauf- manns Karl Reichenbach in Lenningsen wird der in dem Vergleihstermin vom 28. Juli 1930 angenommene Ver- B hierdurch M Fnfolge der estätigung des Vergleihs wird das Verfahren aufgehoben.

Unna, den 28, Juli 1930.

Das Anttsgericht.

Waren. [44678]

Beschluß in dem Vergleichsverfahren ur Abwendung des Konkurses über das Bermögen der Frau Elisabeth Kerwiß geb. Balgé in Waren: Nachdem der Ver- gleih vom heutigen Tage bestätigt ist, wird das Vergleichs8verfahren aufge: hoben,

Waren, den 28. Juli 1930.

Meckl.-Schwer. Amtsgericht.

tinburg . « «

S 2. Vorher waren geprägt *)

am F

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis wvierteljährlißh 9 ÆK. Alle

en an, in Berlin Bestellung SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Postanstalten nehmen ür Selbstabholer auch die Geschäftsstelle

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 4/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

eins{ließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

E

L 181. RNeichsbankgirokonto.

JFuhalt des amtlichen Teiles:

j Deutsches Reich. quaturerteilungen. öshen einer Exequaturerteilung. anntmachung über den Londoner Goldpreis.

mverbot. Preußen.

ennungen und sonstige Personalveränderungen.

P d

Anzeigenpreis für den Raum einer fünf espaltenen Einheitszeile 1,85

telle Berlin 8W. 48, Wilh C

einseitig bes{riebenem Papier völli

einer drei

Geschäfts

nd au

espal

2K

tenen Petitzeile 1,10 K,

Anzeigen nimmt an die elmstraße 32. Alle Druckaufträge druckreif einzusenden,

insbesondere ift darin au anzugeben, welche Worke etwa durch Sperr -

druck (einmal unterstrihen) oder dur strichen) Vert or gehoben werden sollen. vor dem Ein

Berlin, Mittwoch, den 6. August, abends.

Generalkonsul von

Ami

ies.

Deutsches Reich.

Dem Wahlgeneralkonsul der Dominikanishen Republik in Hannover, Friedrich H ohlt, dem Generalkonsul von Nicaragua in Hamburg, Dr. Roberto Gonzalez, und dem

icaragua in Berlin, Dr, Bernardo

Asenjo Garcia, ist namens des Reichs unter dem 26. Zuli 1930 das Exequatur erteilt worden. Das dem Konsul von Nicaragua in Berlin, Salvador

Lejar erloschen.

Mora, am 27. August 1929 erteilte Exequatur ist

f

Postschectkonto: Berlin 41821.

Besektauntmachunug

ettdruck (zweimal unter- Befristete Anzeigen müssen 3 Tage ckungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

1930

über den Londoner Goldpreis gemäß § 2 der Ver-

R

tändige Hy

Der Londoner Goldprets beträgt

für eine Unze

zur Durchführung des Gese potheken vom 29. RGBl. I S. 482).

Î

Feingold . . « . . « « 84 sh 117 d,

es über werts uni 1923

für ein Gramm Feingold demnach . . 32,7897 pence. Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diese Bekannk- machung im Reichsanzeiger in Berlin erscheint, bis eins{ließlich des

Tages, der einer

vorausgeht.

Berlin, den 6. August 1930. Reichsbank -Direktorium.

Bernhard.

uchs.

im Reichsanzeiger erfolgten Neuveröffentlihung

Uebersicht der Prägungen von Reichssilber- und Reichspfennigmüuzen in den deutshen Münzstätten bis Ende Juli 1930. C É R fti e WOSIR O d Sd nt S t: a tee ‘ran 7 aer h Lir mriè E M EM

RSRIC Se

Fünt- Neichsmark- stüde

RNM

1. Im Monat Juli 1930 find geprägt worden in:

Dreis- Neichsmark- stüde NM

Silbermünzen Zwei- Neichsmark- \tüd

NM

e

Ein- Neichsmark- stüde NM

Nickelmünzen

Fünfzig- NReichspfennig- Bra 9

RM

Aluminiumbronzemünzen Fünfzig- Neichspfennig- stüdke

RM

Zehn- Reichspfennig- {tüde

RM

Fünft-

Neichspfennig- stüdke

RNM

Kupfermünzen

Zwei- Neichépfennig- stüde

RM

Ein- Netichspfennig- itüde

RM

rin E 0- §0 iet ¿4 ldenhütten E, & Iôrubê.

1150 000

300 900 102 000 245 100

2 807 997 495 033 285 000 184 371 784 320

70 050,50

112 002,40

18 005,16

7 000,— 4259 14

1 798 000

Summe 1 322 019 535

4 556 721 171 224 184

900 000 000

995 000 000

65 024 852,—

109 859 100,—

70 050,50 62 195 224,80

112 002,40 27 766 453,80

5 000 800,02

29 257,30 4 363 836,38

323 817 535

3. Gefamtprägung S A

4. Hiervon sind wieder eingezogen «

175 780 905 1 295 964

200 000 000 40 914

295 000 000 37 795 843

65 024 852,— 4 297,—

109 859 100,— 105 540 832,50

62 265 275,30 9 766,70

27 878 456,20 3 277,55

5 000 800,02 1 583,50

4 393 093,63 846,16

323 777 485

5 Be s

174 484 941

*) Vgl. den Reichsanzeiger vom 7. Juli 1930 Nr. 155,

Berlin, den 5. August 1930.

199 959 086

257 204 157

65 020 555,—

4318 267,50

62 255 508,60

27 87h 178,65

4 999 216,52

4 392 247,92

Hauptbuchhalterei des Reichsfinanzministeriums. J. V.: Matthaeus.

T m verbot Die öffentliche Vorführung des Bildstreifens: Wimmer 107“ 2 Akte = 532 m, Antragsteller und Her- ler: Bilton-Film A. G.,, Berlin, ist am 5. August 1930 unter . 810 (Prüfnummer 26 448) verboten worden.

Berlin, den 5. August 1930. Der Leiter der Filmoberprüfstelle, Dr. Seeger.

Preußen. Akademie der Wissenschaften.

Die Preußische Akademie der Wissenschaften hat den Pro- jor an der Universität New Haven (Conn.), Dr. Roß Gran- le Harrison, den Professor an der Universität Basel, . Friedrih Zs\chokke, und den em. Professor an der iversität Wien, Hofrat Dr. Hans Mol is ch, zu korrespon- renden Mitgliedern ihrer physikalisch-mathematischen asse gewählt.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Der Königlich dänische Gesandte Zahle und der cine- he Gesandte TsiangTso 4 ing sind nah Berlin zurück- ehrt und haben die Leitung der Gesandtschaft wieder über-

»nmmen,

Der französische Botschafter de Margerie hat Berlin rlassen. Während seiner Abwesenheit führt der bevollmäch- Pa Botschaftsrat Guerlet die Geschäfte der otaft. :

_ Der polnische Gesandte Knoll hat Berlin verlassen. ährend seiner Abwesenheit führt Legationsrat Wyszynski e Geschäfte der Gesandtschaft.

Handel und Gewerbe.

Berlin, den 6. August 1930,

Telegraphische Auszahlung.

Buenos-Aires

Canada stanbul aan. » O s

LOnboi 1. « New York .

Nio de Janeiro

Uruguay Amiterdam-

Notterdam .

Ne

Brüssel u. Ant-

werpen Bucarest. . Budapest . Ad s « elsingfors

E ¿s «

JIugoslawien

Kaunas, Kowno

Kopenhagen

Lissabon und

Oporto . Odo

E ; ; rag. - .. eyfjavik

(Island) Riga. « . Schweiz . - Sofia

Spanien . . Stockholm und

Gothenburg. Talinn (Reval

Estland). TOUE + ¿s

. | 100 Lei

.

e. .. .

. . . .

.| 100 Dina1

1 Pap.-Pes.

1 va é

1 türk. L

1 Laut. Pfd agypi. ú

12

1 Milreis

1 Goldpeso

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga

100 Pengò 100 Gulden 100 finnl. M 100 Lire

100 Litas 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Fres. 100 Kr.

100 isL. Kr. 100 Latts 100 Fres. 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

100 ejtn. Kr. 100 Schilling

168,43

112,10

112,05

112,44 111,51

6. August Geld Brief

1518 1,522 4,185 4,193

2,066 2,070 20,87 20,91 20,362 20,402

4,179 4,187

0,430 0,432

3,437 3,443

168,77 5/45

58,615 2/495 73,44 81,56 10,539 21,935 7/431 41/83 112,32

18,83 112,27

16,48

12,414

92,20 80,81 81,425 3,038 46,55

112,66

111,73 59,215

9,44

58,495 2/491 73,30 81,40 10/519 21,895 Tal 41,75

18,79

16,44 12,394

92,02 80,65 81,265 3,032 46,45

59,095

5, August

Geld 1,506 4,185

2,066 20,87 20,36

4,179

0,434

3,417

168,34 5,435

58,49 2/491 73,30 81,43 10/519 21,89 7,415 41,76 112/10

18,77 112,04

16,44

12,396

92,02 80,63 81/265 3,032 46/50

112,43

LL1OL 59,095

Brief 1,510 4,193

2,070 20/91 20,40

4;187

0,436

3,423

168,68 5,445

58,61 2,495 73,44 81,59 10,539 21,93 7,429 41/84 112,32

18,81 112,26

16/48

12/416

92,20 80,79 81,425 3,038 46,60

112,65

111,79 99,215

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

- d

Sovereigns .. Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . nadische . « « Englische: große 1 S u. darunter BULTtie. + « + Belgische . . Bulgarische . Dänische Danziger. . « Estnische… innische. . ranzösische . olländische . . talienishe: gr. G fia ide Jugoslawische . Lettländische. . Litauishe Norwegische . . Oesterreich. : gr. 100S(. u.dar. Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Ae d 6 Schweizer: große 100Frcs.u.dar. Spanische Tschecho - slow. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar.

Üngarische . .

100 Gulden 100 eftn. Kr. 100 finnl. M 100 Frcs. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Sdilling 100 Schilling

100 Lei

100 Lei

100 Kr.

100 Frcs. 100 Frs. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr.

. [100 Pengsö

6. August

Geld

20,49

16,17 4,225

4,164 4,152 1/492

4,155 90/322 20,312

58,48

111,85 81/22

10,45 16,43 168,17 21/96 21,98 7:41 80/49

111,80 59 13 59 28

2,465

112,26 81,39 81,44 46,06

12,37 12,42 73,15

——-

Brief

20,57

16/23 4,245

4,184 4,172 1/512

4,176 20.402 20,392

58,72

112,29 81,54

10,49 16,49 168,85 22,04 22,06 7,43 80,81

112,24 59/37 59/52

2,485

112,70 81,71 81,76 46,24

12,43 12,48 73,45

5. August Geld Brief 2049 2057 16,19 16,25

42 424

4,164 4,184 4,1594 4,174 1,473 1,493 040 90,422

20,32% 20,405 20,31 20,39

58,48 58,72

111,88 112,32 8124 8156

10,45 10,49 16/435 16,495 168,11 168,79 21,96 22,04 21,98 22,06 7415 7,435

111,88 112,32 59/035 59,275 59/23 59,47

2,47

112,27 81,44 81,44 46,41

12,37 12,42

2,49

112,74 81,76 81,76 46,599

12,43 12,48

(Fortsezung von Handel und Gewerbe auf der dritten Seite.)