1930 / 185 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staätsanzeiger Nr. 185 vom 11, August 1930, S, 4,

Erste Anzeigenbeilage mundlichen Verhandlung des Rechts- | o Für die Schuldverschreibun en gelten fol ende Besti gen: e e j 1 p, do rin 56 Le. Ge Aublosung usw, von Wertpapieren. | L L Ln s Lten Be aER n ay Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ten : j , Auslosungen der Aktieugesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, tionsmitglieder, die eigenhändige Unterschrift des Kontrollbeamten sowie s, D geladen e Vormittags 9 Uhr, ‘deutschen Kolonialgesellschaften, Gesellschaften m b. H. und Genossen siegel der Badischen Kommunalen Lanbosbank L t E i tag, den 11. A 1930 T riht Ohlau, 30. Juli 1930. | s<afteu werden in deu für diese Gesellschaften bestimmten Unter- Den Schuldverschreibungen sind halbjährlich am 1. April und 1. Ofktob, ; 185. Verlin, Mon ag, Den 2 ugust __ S E —— s ad V a O Pa N UOLEIRGSE us Reichs und der gahres einlösbare Zinsscheine und ein Erneuerungsschein beigegeben; der erfie da F n n Li S RO [46357] Oeffentliche Zustellung Länder im redaktionelleu Teile. shein ist am 1. Oktober 1930 fällig. Die Schuldverschreibungen werden vom 1 L E i 46545 [44327]. E minderiühe tee Ne Goth L : y 1932 an mit 1. v. $. des Nennwertes zuzüglich der durch die fortschreitende Tilg, e Tri-Ergon Musik A.-G., [46785] i L g Aktionäre [ ] N d Éprit- und Preßzgießerei Sudersha usen, geb. am 27. Jan. 1930 [46431], Prospekt der erparion Zinsen 8 ns getilgt, und Page Auslosung zum Nennwert odex du 7 91[ktien- E S E os s I ea ero Gai Gläubigerauffor e f Aktiengesells<haft, Hei enatt, in Göttingen, vertreten dur< das i Badischen Kommunalen Landesbank E e SGu ‘gen } fint A g i va ET Kommu . E Len an bne Eo lung auf Montag, den L. September gel Ray S L g ag hard S aaen Bilanz am 31. März 1930. _ A Laie Em La Marx Girozentrale Doffenttie BauD und Pfandbriefaustalt, Mannheim, Tilgung als planmäßig vorgesehen in Teilbeträgen möglich ©r strley nejells<a ten. Neu in den Vorstand wurde gewählt | 1930, nachmittags e Uhr, m das | lung vom 22. 3. 1930 aufgelöst und Soll RM |H e ZRPICEHaTL En RLDEUEN UDEr î i ff ben i üro des Rechtsanwalts und Notars | a ¿out * dien 5 000|— M y y y i lle die Anleihe betreffenden Bekanntmachungen werden im Deutschen R,; - Herr Dr. Marx Ilklé. [46420] | Büro des Rechtsan i Direktor Faßbinder zum Liquidator ge- d 65 000|— Steinmaun, Zt. unbekannten Auf- _— e Kommunal-Goldanlei o 9 4 S Í 2 s “wte en R >ioaftrtoh Ei En trettor 7 z Grundstü> und Gebäude. | m chs he boden, [9/9 19 900 900," 8% e Vis, gge panar-Goldanleihe von 1930|, geeusiihen Staattngeige, f ber Hronfsurter Ücitung undi tlosen gege Pione Abriatica di SienriA, | leer Ache Feine, d Mvcestuhe 05111 "de Berlin M, H | hl“ Bella dee Gen--Verjamm, ® acn Gebtube, | eo age n Ter 5 i de L j tragt M =1 q Pi 4 ° 10) Y T erden au le au ge en S 1 i . er 4 U < S ( E G z + ung vom m * un Ls N y | 63 000 es L H U dem L, uit LIT Ap E Pee lbar zu 100%, sFreitamten unier A aue ERBEN, der Nummern und des Nenn : E srat ausgeschieden Berlin, den 8. August 1930. Ï Geis n L «s Grundkapital von RM E auf Giébecariitintamn Ge L Boll O ei ry R On Brig M E Em 10210 G, Seis old N, D A, bes dan Fülligfeit Ag ride eme Lou um soll, mindestens einen Mony det erren: es Tecina, ® Railertab Schmiedeberg A.-G j Aufsichtsrats über das Geschäfts- ai Ér at p nrn V ters Ins "16a. 11S zur Vollendung seines sechzehnten Stück 1400 zu RM 5000,— zu je 1792,10 Gr. Feingo A 1-14 An L P E 1, dott. Jgn 1 h Es iy Bor ‘r- i t 29 co 20000, Lebensjahres eine vierteljährlth im Ss 2000 E RM 1000. e je 358/42 Gr. Fg e 1—2000 Die Rückzahlung im Falle der Auslosung erfolgt gegen Aushändigung der v, M‘ dbu Neu hinzugewählt Bad Schmiedeberg (Bez. Halle). E S der Pins e e dem unterzeichneten Liquidator anzumelden. ; Zugang —TEIT55 T voraus zu entrichtende Geldrente von Stück 2000 zu RM 500,— zu je 179,21 Gr. Feingold Nr. 1—2000 C Ee meldungen, der nicht blech, E pes L bazugehörigz Ì Herren: Gr. Uff. dott. Menaudro Herr Ernst Hempel, Leipzig, ist aus dem Q E und Verlustre<hnung für «V E a vie iiti Gas | Abschreibung 3195583 | 149 200'|— 90 RM zu zahle var die rüd>- j S : h ; N ; ( i ird an R apit,, M die De, its 3 N r etr: F. L. Faß , ) R ovntect ania v i Mel S eR, O E E : Die Badische Kommunale Landesbank Girozentrale in Mannheim ist betrage gekürzt. Eine Schuldverschreibung ist naue. wenn sie durchlo<t des Marchese, Deus Fa : R L 5. Aug. 1930. das Geschäftsjahr 1929. L VaB F Patente . « « - 9000,— fällig werdenden am 2. 1 27 4 27. 7 | eine Bank- und Pfandbriefanstalt öffentlichen Rechts. Sie ist im Zahre 1917 als Vank- artig beschädigt ist, daß der Trocenstempel oder die Nummer der Schuldverschreiby, M Alfred Der Vorftand. , VesGluzfasiung über 24 h pra ae E E 1 O 8 000/— und 2. 10. jeden Jahres Zur münd- | austalt des Badischen Sparkassen- und Giroverbandes in Mannheim unter dem Namen | nicht mehr erkannbar is. Das gleiche gilt für die Zinsscheine und Erneuerungsscei, Dr. Albre<t, Sanitätsrat. gung 2er E 4 T 8 ne, | [44326]. : 5 f E E L 37 942/25 lih2u Verhandlung des Rechtsstreits | „Badische Girozentrale gegründet worden. Durch Entschließung des Badischen Der Anspruch auf das Kapital erlischt, wenn die Schuldverschreibung nit binn „xren Generalkonsul Kommer- —_—— und Bel ustre ynung für das Ge Mittweidaer Granitwerke | Kassenbestaud und Posß- Ls wird der Beklagte vor das Amtsgerich{ | Staatsministeriums vom 27. Juli 1929 Nr. 8212 ivurde der Bank Rechtspersönlichkeit | 39 Jahren nah dem Fälligkeitêtage zur Einlösung vorgelegt wird; die Zinsschein “or h. c. P. Klaproth, Zürich, | [46413] : schäftsjahr n : s Aftiengesells<aft. i E Ee S 1 077 40 in Osterode a. Harz auf den 17. Sep- | o Los G He Ziffer D ps iee A DGARBRRE Is A verjähren binnen vier Jahren, vom Ende des Fälligkeitsjahres an gerechnet. “M “- W. Cramer, Btemen, sind ZIVERYaUE E S SULSENs des “a Bilanz nd Set Gn L S 2 a A 83 416 40 tember, 9 Uhr, geladen. R L C ps 'adisc 4 L andesbant Girozentrale Oeffentliche Hins- und Kapitalzahlungen werden in geseßlichen Zahlungsmitteln geleis, B: ting vom 28. 7. 1930 aus dm SERINR Ls adaittaS| T BeriEiodeog . re<nung vom 31. Dez ——= Verlustvortrag a. 1928/29 54 404 4L G Sinreda a-G, E S ihrer derzeitigen | v, kg Friheole e Reichômark ist der in Reichswährung ausgedrücte Preis m Wi :c1t asges<ieden. 4 Ubr, im ¿Bräuhaus“ hier Wegen der Legitimation unserer Vermögen RM |5 397 040 46 den 2. August 1930. Qui C A L EUNRA i t d 3 Wes afts; ua In Mee iftafreises. ‘/mo kg Feingold zu zahlen. Der Preis für Feingold is der gemäß der Verordny nover-Linden, 2. August 1930. | #4 Uhr, Ta Se rdcnea: E Akti är verwen wir auf $ 21 der | Rarenbeständ dn 37 270|— | E Ca Lir DUjammenje gung, i G4 VrDes der instal , des Geschäf Sjahrs g es Geschäftsfrei es, | vom 29. Juni 1930 (R.-G.-Bl. S. 482) im Deutschen Reich3anzeiger bekanntgegebey versche Baumwoll - Spinnerei -ageSor d g: E S 1onare Sie Haris vorgeschriebene Schuld estände - » e 10 450/32 Haben. Z : [46350] Oeffentliche Zustellung. Und in Ler weren im Reichsanzeiger Nr, 90 vom 19. April 1930, 1. Anzeigenblatt, Londoner Goldpreis, umgerechnet na dem Mittelkurs der Berliner Börse auf rue und Weberei. L, O gEng, 0 FaYreLaiang C Sei Gelde A e, 291/26 Aktienkapital « « « « 240 000 Das Amtsgericht Bremen hat am | us M M Frankfurter Zeitung Nr. 258 vom 6, April 1930 veröffentlichten Prospekt der amtlichen Notierung des zehnten Werktags vor dem Tag der Fälligkeit. Eni r Vorstand. C. Münz. 7 E stung von Vorstand und Auf- v “g Vg Gesellschaftskasse S bia e 19 500 | Hypothek » « 25 pat ves s August ZED geit 8 192 B. V-B Lr Bank ist befugt, zur Beschaffung der zu langfristigen Ausleihungen erforder- Me 2000 eut E E E N 2700, P if für T deschuldete FuA {3 ichtsrat. Î i b) bei der Deutschen Vereinsbank in | Gebäude. « - - - L 000 | LrevSouan - Verlust T 342 TL die ntliche Nuste » 8 h- | S * + R é s “pa Neid r y z c ez 5 5 ; ; E O e | E dias ste E Schriftsticks E E T lichen Mittel Kommunalobligationen, Pfandbriefe und sonstige Jnhaberschuldver- | mark eine Reichsmark in geseßlihen Zahlungsmitteln zu zahlen. N t Herren Aktionäre unferer Gesell-} 3. Beschlußfassung über den Gewinn Frankfurt am Main, Maschinen » s «- » 26 800/— | L mann Hermann Rost, früher in Monte 4 schreibungen auszugeben. Auf die im Umlauf befindlichen oder neu auszugebenden Die Einlösung der Zinsscheine und die Rückzahlung des Kapitals erfolgt kos, Mpe-den hiermit zur ordentlichen 1929. c) bei einem deutschen Na Werkzeuge » o » » 75) Y Waller Heerstraße 52, jeßt unbekannten Pfandbriefe und Kommunalobligationen finden die Vorschriften des Geseßes über frei in deutscher Reichswährung i A alversammlung für Freitag, | 4, Sonstiges. 1 i: Neudamm, den E L Gleisanshluß « » Gewinn- und Verlustkonto Aufenthalts, bewilligt: Dr. jur. Franz die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich-retlicher Kredit- in Verlin : bei der Deutschen Girozentrale Deutsche Kommuna( M9. August 1930, 16 Uhr im} Aktionäre, welche in der Generalver-| Neudammer Hutfabr eit _{ Bruchtransportanlage O | am 31. März 1930. Sena De! wn A O ne Ernst anstalten vom 21. Dezember 1927 (R.-G.-Bl. I S, 492) Anwendung. Die zur De>ung banf 2 König von Preußen“ iw haben ihn Stimmrecht ausüben wollen, | gesellschaft vormals Friß Schwarßtz- Kontormobilien . « - 550/—

Ge e oe...

° - ° EN ° s - . . . n

e a R E BUURON ¿n | dienenden, in das Deungsregister eingetragenen Hypotheken und Dar ehensforde- ins F «Kat Fauit a 2 ergebenst eingeladen. aben ihre Aktien spätestens am dritten | kopf «& Co. F. «& E. Jahn. | Gewinn- und Verlustkont 34 048/26 | Soll. RM ott Rechtsanwälte. Aache d B N N A Ius Es 0 o: n ¿rgeoe ( i E , à Juli D g E Pa roe Lo O rungen dürfen nur mit Zustimmung der staatlichen Aufsichtsbehörde abgetreten oder D Mautsue ‘Scantuet S E Ae Meder iE ‘agesordnung. [Tag vor der Generalversammlung bei Der Vorftand. Endler. 162 984/84 | Verlustvortrag a. 1928/29 54 404 mann Noft, zuleßt wohnhaf ® in [ verpfändet werden. Für die Verbindlichkeiten der Bankanstalt haftet ihr Vermögen; in Mannheim: bei der Vadischen Kommunalen Landesbank prlegung der Fnventur und des der Gesellschaft oder beim Bankhaus y —[— | Hanblungzunfosten . « « 66 721 Bremen-Gröpelingen E darüber hinaus haftet der Badische Sparkassen- und Giroverband und durch ihn die sowie dur sämtliche deutschen Girozentralen, Landesbanken und öffentlichen Eyw haftsabshlusse® für das ab- Schaal, Komm.-Ges. in Leutkirch, bzw. | [46544] Cveofami Verbindlichkeiten, 50 000 i Grundstü>- und Gebäude- R ftvake 0 M Auftrage | im Verbande zusammengeschlossenen Sparkassen, Städte, Kreise und Gemeinden als fassen. Bei den oben genannten Stellen erfolgt auch kostenfrei die Ausgabe neu: Mlaufene Geschäftsjahr 1929/30 so- | bei einem Notar zu hinterle en, 56. ordentliche Fe G iffsbau- Aktienkapital . « « 10 0001 unterhaltung + « - S des Kaufmanns Johann Schillings in | Sesamtschuldner. Zinsscheinbogen sowie die Vornahme etwaiger Konvertierungen und aller sonstiq, Me Verlefung des Geschäfts-| Aulendorf, 5. August ¿s 0. lung der dpr dg ri d da Reservefonds s 5000| | Steuern « - - o. 10 616 Aachen-Burtscheid haben wix Fhnen| Vilanz sowie Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1929 lauten | die Schuldverschreibungen. betreffenden allgemeinen Maßnahmen der Badische; Mitrihts. l ¿i Ee Vorftan bh D E 1930. achmittags Spezialreservefonds 8807771 | Binsen « « . 34 955 folgendes zuzustellen: Bei Abschluß des | wie folgt: Vilanz per 31. Dezember 1929. Kommunalen Landesbank. h ¡lastung von Vorstand und Auf- S614 Dr. Pobl 4. Septen Ge L t8ha! "e der Gesell- Gläubiger « » »- 9 500|— ! Abschreibungen o. Kaufvertrages über das Geschäft für Die Zulassung zur Beleihung bei der Reichsbank wird beantragt werd, trat. i TfIY: Mng Sen sim adi Up -/ + 177 652 Färberei und Chemische Reinigung in Forderungen, RM [D RM H Mannheim, im Juni 1930, träge auf Genehmigung von | [46 n brif Bavaria, Aktien: schaft in Flens Les è Ene L 1 500|— : Bremen haben Sie unseren Auftrag-| 1. Kasse: Vadische Kommunale Landesbank. ktienubertragungen. elta anfabr Zricht E Weiden y Tagesordnung: A elkredere « - p —— | Haben. 590 geber arglistig getäusht, indem Sie L E i 150 774 Walter Apfel rshiedenes. gesellschaft, Ullersrich “l ain 1. Bericht des Vorstands und Auf- 162 984/84 | Betriebskonto: Saldo « 137 uber die Höhe des Umsaßes unwahre| b) Sorten und Zinsscheine 07000 45 928 196 703/42 i / bs fowie G As Baraas : Ui Ms: Veneralveriamnt Aussichts- CEE SUEE 00D GRYETLIANE i d Verlustkonto ¡ Vilanz: Angaben machten. Wir fehten deshalb Guthaben bei Noten- und Abrechnungsbank 2 Auf Grund vorstehenden Prospekts sind g und das Verzeichnis der Jn- | 1, August 1930 sind bei der Aufsich (t 1929, s : i Gewinn- un 5 ! Verlust aus 1928/29 diesen mit unserem Auftraggeber ge- | 3. Wechsel und ScheW ere Bb Ee O RM 10 000 000,— 8% Badische Kommunal-Goldanleihe vo1 We-stände liegen von heute ab im | ratswahl na Fo enne Berne 2. De R allg Lex Le Seneiuve Soll, RM |5 i 60006 G7 |<lossenen Kaufvertrag wegen arg- Guthaben bei: E 1930, Ausgabe 1, der Badischen Kommunalen LandDesbanl! der Fabvik zur Et (t 1980 R V ba Herr Bankier Otto Gia As E teotiinia und | Verlustvortrag + « « « s « « [37 600/52 Eg r 0 14 342 71 40 061170 ö “rg Kay an k G L N öffentlichen Banlanstalten 255 959 is GusipauttE Bank- und Pfandbriefanstal, E Sdlersapeit C0 ak i Cari, -Deitin, Herr Bankier Hans über die Entla tung des Vorstands Abschreibungen oooooo {12 024/49 R 177 652/51 A E A M R Nea, IOngen Va Ä 708 521 964 481 annHeun, i e i . i r nkier Joseph rats. Betriebsverlust »+ o o o o o] 5 Y Geschäftsstelle des Amtsgerichts. . Darlehen gegen Unterpfand . - eee D 299 082 zum va utfu -y I an Ven s E ves S s ugelasjm Der Vorstand. Ba S is R pap) 8 Wablen um Aussihtér E i T 5470651 Der Vorstand. L. Henriksen. L R S L S 5 672 533 è L a In. BUR G a agg ao G | ; . Höllerer, München. i Die Éinlaßkarten für die General- E a a [46351] Oeffentliche Zustellung. . Außenstände in laufender Rechnung: Nassauische Landesbank Badische Kommunale ladung zur Generalversaui- u dem Aufsichtsrat ausgeschieden dtaiiniune sind L Einreichung Haben.

Die Firma Jak. Beterams Söhne E i E, LanDdesbankstelle Frankfurt k x Mt: Si d : 2 ; : / : A ; 0 La 44324]. A. G. in Geldern, Prozeßbevollmäch- B T Sparkassen A 4 637 296 st F f a. M Landesbank der Aktiengesellschaft Sigmund sind die Herren: Báurat Otto Frisch, der Aktien oder der notariellen Be- | Abstrih vom Gläubigerkont 1E ]

R E R Gemeinde- und Staatskassen L 4 426 662 É I ider, Mannheim. Stutt ti Q fmann Wilhelm Dau, 62 d Hinterle un (8 18 der Unverbrauchtes Junterimskonto Bilanz per 31. Dezember 1929. tigter: Rechtsaxr rat D 4 S f E S Uttgar ausm einigung der erteg x

Geldern. Angi U BO Ret, C L O A 10 081 822 19 145 781 [46361] Bekanntmachung Oktober des vorangehenden Jahres zun laden hiermit unsere Aktionäre Hamburg, Fabrikdirektor Max Wunder- | abuna) vom 20, bis 30. ‘August U 1028 eo 04 E E E aua 9% Sendelbe>, Gartenarchitekt, jeßt un- Avale und Bürgschaften RM 5 594 979,63 gemäß Z 1 der Verordnung vom 16. No- | 1. April des fole enden Jahres; di: Fprdeuntlichen Um lih Tettau. {ließli< entweder in Biiro Ln Dee M Eporiad . am9 Aa 54 706/51 | Grundstü S1 40U S bekannten Aufenthalts, früher in . Darlehen mit festen Laufzeiten: vember 1929 R.-G.-Bl. Teil T Seite 205, prag der ausgelosten Stüde er Maf Mittwoch, den m 1E L clshast, vel elacs [I l 994 02570

el | j “Fristic : : 9: ittags 11 Uhr, in | [46440 de 29 gelangt eine Divi- | Sebäude . « « - 70 Esse Br Ioentiraßo A a 55 413 237 Am 30. Juni 1930 waren GM folgt zum Nenntwwvert. 930, vormittag L l G. oder n} Für das Jahr 1929 gelangt ein R 65 624

Grades u le U D l r 16 561 08 im Ümlauf Berliner P Landosbans dee Roeinprornz (a YPeivahisjmmer ves Horrn Flotar | * Wasserkrastwer? Eitgef A--G. | jn Hamburg el der Norddeutschen | Für das Fahr 1020 gelang ves 22 2 324 65 auf Zahlung von 272,60 RM nebst c) Tilgungsdarlehen . . . 37717 164 109 682 057 Goldstadtschaftsbriefe . = 18634 100 | das Recht, die Tilgung vom 1. Okto6c Wompery zu Berlin W. 8, Vir laden hierdur< unsere ‘Aktionäre Deutschen ank und Disconto-| Mittweida, den 30. Juli 1930, Inventar » « « de

Zinsen, die 2% über den jeweiligen Darunter RM 26 850 000 an andere Schuldner im Hypothekenregister ein- 1964 zu verstärken oder au< die gan M 71, ein. Ï S 1930 : Mittweidaer Granitwerke A,-G, rtpapiere cis Reichsbankdiskont betragen, sowie 9,50 AE Fauiaisan und Gemeinden. E 487300 nächst Ñ ‘Zit oman e N Al eni ) Z D E des A 1A: ub a Amts- Ur P bbuer Bank in ÿam: m BeDe u. Kassenb ias E ¿e Reichsmark Wechselunkosten. Zur münd- | 9. Konsortialbeteiligungen . . ...,, x roreten asten ÓBinstermtn, aljo frühesten WPorlage und ( : » 2 5 in N Oen N E E Be hand V “4 Rein E D va, rp S E ) 25 abzüglich e agi In 1. April 1985, zur Rückzahlung zl A n der Bilanz Sen Ds E peimer Str U Hatt: i Qurat. A dr Deutséhen Dank lPhilettra A.-G,, Frankfurt a. M. D enbokände E S ird der Beklagte vor das Amtsgericht | 11. Gebäude ......, 7 ungsmassen 8 = . | kündigen. er 31, Dezember 1929, 3onn, RH., } : : : ) et 8 n A O N e Bievs Ey Emrichtong Bs Y i Mas den 7 August To30 Den Inhabern: der Schuldverschrei ng des Vorstands und des | findenden ordentlichen Generalver und Disconto-Gesellschaft, Bilanz per 31, Dezember 1929. | Verlustvortrag 192

10 _-- Fo, | A G 4 o. e. . , . . ° fu

; L 08 » L d c Ï ee , O . 2 L . dne Bank, L 19 948,0 2 R5 vormittag8s 10 Uhr, geladen. Berliner Hypothekenbankverein | bungen steht ein Kündigungzrett A MAEs Tazadocdundga: gs A Ls far Heydt's Bank N 260/88 Verlust 1929 . 89 245,54 | 109 193 62

Ô L: C c 141 995 717 : m<t zu. e i: ; y s 297 G48 Geldern, den 1. August 1930. Z Stadischaft. zl N : ; R Be ; 9 lanz und Gewinn- . t: Kasse e - | 897 946 83 vez E Da eamis > Ain dliloiien, So > Fälligteit in gad E Sen-rolvecsa u RLE M C G E Lad, Becloltzenutà für das Ge-| z¿, Flensburg ' c der Flensburger | Postsche> 79 131/84 ; S der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 2, G ING N j; N [46362] Lxers E nit E De Euldot aft Sdèr Ds Herrn P Notar Dr, häftsjahx 1929 sowie Beschluß- Privatbank iliale der Shles- aen E 8 267/50 , NAG, 600 000 e R ———| 3. Gutbaben: 960.000 Mitteldeutsche Landesbank | Reihsmark is der in Reichswährunz Wers, Berlin W, 8, Wilhelmstr. T1, fassung über Genehmigung der : e Hon Fen Stlegwig-Hol- E 20 904 S Ne CEids E 60 000 |— ——————— G) S Q i i ú inz @ üdte Prei 1 Fein- Mnterlegen. - ilanz. ; n Husu ' t 70 586/8 7 273 20 I S ax Vaulanstalten 7 L710 Berga and ne E Oi n gugpr Ms g Aa a E Heute Ianheim, den 7. August 1930. 2, Beschlußfassung über die Entlastung steinishen Bank Lager. die Li B Pypotheten ete For- A 5 V [ t d e ») O es 70 E 3 063 731 10 675 441 Pivadabung, sia Rei 8anzeiger bekanntgegebenen Aktiengesellschaft des Vorstands und S in Empfang zu nehmen. 7 Einciivinen e etger 687 569/76 pas E a Aae 9 57940 . ÊEL !| s Un » QURagen: A Am 30. Juni 1930 l de | Londoner Goldpreis ermittelt wird; Sigmund Schneider. A Diejenigen Aktionäre, die an der Der Auffichtsrat. i ir Tro>nungs- : dit E N 224 094 23 p) innerhalb 7 Tagen fällig « « « + « « » « [24704049 Obligati 4 A maßgebend is für die am 1. April Der Vorstand. Generalversammlung teilnehmen wollen, P. Sel>, Vorsißender. Heizung 60 338/46 | Kredito | Sundsachen b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten fällig 49 411 260 N 150 000 fälligen Eugen die leßte Notiz vot Mib= müssen ihre Akfien spätestens am E: t Tränömisiion 16 404/83 897 946/83 39597 N c) später als nah 3 Monaten fällig . . « , , | 2925 400|64| 77040 710 in das Deungsregister eingetragene Dar, | Lt 20. Märg, für die Zahlungen an Mi] - . | 4. Werktage vor der Generalversamm- | [46548] i llschaft Mesbinen e. e « « « | 177253/67| Lauban i. S<hl., den 9. Mai 1930. [46359] S tet S 5. Langsristige Anlehen: leben: g getrag le} 1 Oktober die leßte Notiz vor den Futshe Wald-Judustrie Akt.- lung entweder bei der Gesellshaft in | Kieler Reederei Aftiengesellf , 28 E S 7 21 211/68 |Retoldt & Co. Aktiengesells<aft. gr E Soldinarkversicherungsscheine Nr. a) langfristige Tilgungsanlehen . . . « « « « [17928 350 : NM 39 429 302,70 20. September des betreffendew Jahres llschaft in Liquidation, Berlin. Heidelberg, Bismar>str. 11, der Städti- Kiel. diuanlt er jeug Us G y 69 137117 3 Der Aufsichtsrat. vol 992 294188, 200133, 290721, 3164, b) langfristige feste Anlehen . . ., , , , , 13803558 von dem Provinzialverband von S Der in englisher Währung notiert Wrdurh laden wir die Aktionäre chen Sparkasse in Bonn oder einem] 9m Donnerstag, den 28. Wut? Pee Modells, Goodwvill| 80 500|— Dr. Reier, Vorsißender. L (69 G iets ‘ars a I c) im Umlauf befindliche Schuldverschreibungen [20 782 576 42 514 485 für Zwette Ua Mitteldeutser Lande Goldpreis n E Ren B E T S L übr t DER Pen, August 1930 L, E N ri e oiften: | “emderbfire a0 Neubau . 36 836/47 | Der Vorstand. Wende. Hoffmann. x7 409, (7 9097/: 9, G 1298, G h G Avale und Bürgschaften RM 5 594 979,63 x E r Börsenmitte TUr3 für Auszahlung r 90, mittag L , Herchen, en 0. AUgu J0OU. Büro der Geje ast, , E 74 219/59 O ätiae Di Uebereinstimmung der 21 391, G 26 705, G 38 505/06 Akzepte Q H t Magdeburg, ausgegebene Obligationen: L di T: de d eaten artszimm des Herrn Rechts- D A fichtsrat. hrüde 28 ine Generalversammlung Verlustsaldo C E E E E E Jh bestätige DIC n T . A 01/00/08 | Algopto und G ondon vom Tage der zugrunde geleg! D NteT : er Zus reri brüde 28, etn ; L t den ordnungs G 37382, G 40691/92/93,| Nachschußpflicht auf Voeloiliguitgo » » « o « pee in das s San me E Dar- | Soldpreisnotierung in die deutshe Falis und Notars Dr. Netter, H. Gent rup, Vorsibender. der Gesellschaft statt, zu der die Aktio- 1 504 726[70 | vorstehenden Bilanz mi

f $9 bo

1

eto eo.

t

=

d e S D S

u

D. E D

« P] RS , IRBIRR LOPre!: M i Sb >r Ge) t äßig geführten Büchern der Gesellschaft. N a G M 25/66, .+ Noch nicht eingelöste Zinsscheine . « « ; 79 725148 | Leben: Reichswährung umgzurehnen. L n W, 8, Aae S Sh näre hierdur< A werden. j 2A 2 m T E T Mai 1930. A *( und der Hiuter- | g, S R A d:O 210 354 RM 38 415 269.43 sih aus dieser Umre<hnung für d Windenden ordentlichen 44974]. N hae i900 TagesSor nung: estellung, | Kapital . . » « d00 Æ Richter, von der Jndustrie- und n r. 324/66 sind an- S Kilogramm Feingold ein Preis von ammlung ein. Vilanz per 31, Dezember 192. 1, Vorlage der Vermögensaufstellung, | & Fes Darlehen O delskammer Hirschberg beeideter ibhanden gekommen. Sofern 141 995 717 gp niht mehr als 2820 Reichsmark u M Tagesordnung: : M der Gewinn- und FENRN Tonn, Bankschulden « 354 067/01 | Handels pu “ee Divi vi balb eines Monats Ansprüche bei Gewinu- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1929. Cs. Beramttmachung. nit weniger als 2760 Reichsmark, |! Lorlage und B En ves B S 435 des Weh tobergts pn ans Et s 4, S inn- und Verlustre<nung nit geltend gemaht werden, stellen 2 Ter ©andesbank der Rheinprovinz ist | ist „\Ur jede geshuldete Reichsmark eint Geschäftsberichts, der Bilanz und | Grundstüce . « « 70 und des Berichts des Aufsi L 1 504 726/70 | Gewinn- un TSEs 18 Z 18 der Allgemeinen Ver- Soll. RM [D Haben. RM |H, durch die Herren Preußishen Minister | Reihsmark in geseßlihen Zahlung® Mer Gewinn- und Verlustrehnung | Debitoren « « « « 180 170 . Beschlußfassung über die Genehmi- 1 Drtee per 31. Dezember - 1gsbedingungen Grsagurkunden aus. | Geschäftsunkosten: Gewinnvortrag aus 1928. 4 265 des innern und der Finanzen am | mitteln zu zahlen. s i per 31, Dezember 1928. Kassenbestand « » 479 gung der Bilanz sowie der Mean Frantfurt a. M., den 31. Dezem am [4 Berhherungssheine Nr. 253 492, | a) persönlih 804 156,88 Gewinne aus: 21. Juli 1980 Fin.-Min. I. E. 2082 c Düsseldorf, den 7. August 1930. Vorlage und Genehmigung des 401 080 und Verlustre<hnung für das 1929. Soll.

293 494, 299 499 werden für | b) fahli< . . 304 465/39 | 1 108 622/27] a) Binsen u. Beteiligungen ak d. J. IVC 38211 die Ge- Landesbank der Rheinprovinz. Veschäftsberihts, dex Bilanz und schäftsjahr 1929. Philektra Aktien-Gesellschaft, Verlustvortrag vom Vor- 19 948 n ats 9 ams 38 627/8

fofern nit innerhalb | Steuern S Sai 2 056 757,99 S pgung zu einer im Form von der Gewinn- und Verlustre<hnung Passiva, 3. Erteilung der Entlastung an den Philipps. Winterhoff. JUNIE o + o 006 R e er aus dew JnYade e : ; SS : 4 612/52 349 101 /49|| e) Devisen, ¡m ulande aufzulegenden Anleihe bis | [46360] Lorlage und Genehmigung der | Hypotheken . . . « « « | 318742 4. Wahl zum Aufsichtsrat. per 31. Dezember 1929. Dg an 6 12915 7

Ansprüche bei uns geltend Verbandsunkosten . ., 137 000) b) Provisionen 301 623,47 Schuldver\chreibungen auf dew Jnhaber per 31. Dezember 1929. Altienlapital «o o 6 000 Vorstand und den Aufsichtsrat. Gewinne wid Vertnsilouto E i 2 Stieuerti s ooo 12 915/70

gemacht werden. Abschreibungen i —— n L Al bung S MEUN zum Betrag von RM 15 000 000,—, wo- | Ziehung der Auslosungsrechte der Liquidations lußbilanz nebst Ge- | Steuerliche Reserve 5. Verschiedenes. Ñ 3 Gladbacher Lebensrersicherungsbank e und Betriebs A8 i Wh bei Mir jede Reichsmark der Preis von | Ablösungsanleihedes Hamburgische! Wwinn. und Bitlastrabnund per 7 77-620,97 ‘Die O welche an dexr Ver- RM M Abschreibungen « » IS E : Aktien-Gesellschaft zu Berlin. a) Verzinsung d. Stamm- scheinen 38 975,86 o | {2700 kg Feingold zu rechnen ist, erteilt S Staates. Î 91. Mai 1930. dw Qo 1.282,00 76 338 sammlung teilnehmen und das Stimm- Handlungsunkosten 116 Gas 168 727/82 E: g % anein 7 mloutea O Verzinsun: d. Stamm- / worden. Die Ziehung der Auslosungsrechte der nilastung des Vorstands bgw. e E 401060 re<t ausüben wollen, haben gemäß | Steuern - - - « - 5 s Sverfidheru , darlehons | S Der Erlös der Anleihe ist zur Her- | Ablösungsanleihe des Hamburgischen Liquidators und des Aufsichtsrats Í 8$ 23 des Gesellschaftsvertrags spä- | Abschreibungen - - 11 603 Haben. 69 5634/20 Feige laffung der Gladbacher | ?) Nein 210 804,19 | 710 284l19 gabe vow Krelüten u die rheinischen Dacas 1m vas ade, L S für die Geschäftsjahre 1926, 1927, C D O testens am zweiten e ricie vie e e 134 093/27 | Erlös . La» & Lebenéversicherungsbank A.-G. zu Berlin. H / 710 354/19 | ommunen un! ommunalverbände ontag, dem 6, ober , %28, 1929 und 1930, : Ta E E E r het de Verlust 1929 - : i rungsbank L : | - = L Pa _ . L Z l anse e f P E ; i i i deR 4 e s m f [46358] Aufgebot. j Die Badische LLUES A, hat bisher folgende Anleihen pen E a ‘Die Te ilshuldverschreibungen, in öffentlich latt Simi G medi e dex ordentliGen Ge S s 4 765 File der Commerz: uns 2 Berlussaldo : K S B Ba Mai o Die von der früheren Deutschen Lebensé- j M 10 000 000,— 7% Badische Kommunal-Goldanleihe von 1926 amtlich ivelhe die Anleihe eingeteilt wird, | Hamburg, den 6. August 1930. versammlung sind diejenigen Abschr. a. Grundstü>ke 6 453 Bank in Lübe> oder Kiel ihre Aktien | Verlustsaldo » « Pivis i. Séhl., den 9. Mai 1930, versicherungé-Gesellshaft in Lübe, |päteren | notiert an der Frankfurter und Mannheimer Börse; ' iverden als 7% Gold-Kommunal- Die Finanzdeputation. ên Aktionäre berechtigt, welche | Handlungsunkosten « 4 101 oder Hinterlegungssheine, wona die 134 093/27] Lauban i. Sottubidrat. Lübe - Sehwerine ede Iúteren ffrs. 13 000 000, 6e 94 Gu utt niace c BTIE E, dant Schuldverschreibungen der Landesbank tens am dritten Werktage vor der | Personalsteuern « « - 10 274/91 | Aktien bei einem deutschen Notar oder Frankfurt a. M., 31. Dezember 1929. Der Au Vorsizender Ae, G Aweriner Lebensversicher des [an den Börsen in Ae 48.20 Sw. Fri Z ) ©T] dex Rheinprovinz . Ausgabe bezeichnet. ralversammlung, den Versamm- | Reparaturen . « « « 18646 einer inländishen Großbank hinterlegt Phileïftra Aktien-Gesellschaft. Ne een L Hoffmann. Tischlermeisters Friedrih Schmidt in GM 5 000 000,— 8% Gold-Hyvotheton-Nt E j i Die Anleiheshuld wird mit jährli V tlicher Schriftleiter tag und den Lag der Veröffent- | Hauszinssteuern . - - at ‘sind hinterlegen. Die Hinter- Minas Be besiblige die Uebereh u Rathenow resp 3 Leben seiner | den Börsen in Berlin umd x2, Cold-Pypotheken-Pfandbriefe R. 1, amtlich notiert an| 7 S. halbjährlichen, am 1. April »repceranivertlimer Gnristlei Ing ni j bei dem Feuerversicherungsprämien 210/92 [egungsbesceinigun. L e jeseblichen henden Gewvinn- und Verlustre: Ela Unaatte Sa n omen dan: Börsen in Berlin und Frankfurt a. M. Die Zulassung an der Mannheimer Börse 1 “Oktober fälligen Katen verginst dar Dinaliqu Ain Tuas, ta, Chquiattanhntt haus G brüde e: ‘Berlin | Cypothekenzinsen A D Ee Udn id Ie apetien haben Der nach den geseßlichen Bestimmungen s Gewtnn und Verlustrech- a grelp Gei 2E S L. Mob lig A » : * 5 ebrüder eorge, ¿cli o. ç ernverzeihnis zu E E ifichtsrat | vorstehe 5 L N an auégesertiqte L e “erg “O ihrer Sahung (5 16): hai-die Badikbe Komenunais E T N an S eue 10s, Nenn eta Weoen Andeigenten S Charlottenstraße. 62, Rate 57 149 NERREALS weis für die General- far E E e et Us ans nung mit dem Rd geführten !1cWerungs|cheine Ièr. 128 440, Nr. 128 423 | RM 10 000 000,— 8 % Badische Kommunal-Goldanleib v 1930, Aus L it 1 v. H des Anlei d : mernverzeiniss e flien “Bilanz, G0 m Abs ind verlorengegangen. Falls binnen | zur Ausgabe gebracht; der Erlôs der Anleihe dient ausschließlich zur vg fu ab mit 1 v. H. des fortschreitende zu- | Verlag der Gassa töftelle (Mengerin nmernverzeichnisses ihre Aktien | Haben, | Bilanz, Gewinn- und Verlustre<hnung | folgenden Herren z s H irs<hberg, den 9. Mai 1930.

L

ngega A ’._ des Anleiheta | , : hint i Eindhoven| H ie- und

2 Monaten kein Einspruch bei uns erfolgt, | lehen an badische Städte, Gemeinden, Kreise und öffentliche Kéroe züglih der dur die fortschreitende Til- die darüber lautenden Hinter- | Gewinnvortrag « « « «« L «evi Bericht des Vorstands liegen | Dr. jur. Werner D, Dreyfus, | H. Richter, von der Jndustrie- U

ea, ten s i E (Senger, Spacto}e gumaten terie enden Landes oder vou Sine gung sid “pu ‘? Url 198 late | und Beet MtaBsden Drudere Yrvlbeine der Keitbant ofer det auterneg -- : : 2 : : [0800 n punserem Hela Bnor: gh: | ate oen" Baniee Frioirig ‘J. bandelslanimr Pirsberg beoidete

TLLETs : ossenllihen Sparkasse gewährten furzfristigen Kredite in langsristige Tilgungskredite. | Di j «a ; L ' „es Derkliner en-De E Holstenbrü>e 28, zur 1K Frankfurt a. M., Herrn Dipl.- L ann

Lübe>, den 8. August 1930. Stute Jind auf den Inhaber ausgestellt und reichèmündelsiher. Die Ausgabe dee | Stede ratgenden Gold-Kommunal- [helmstraße 82. eines deutschen Notars hinterlegen 57 149 äre aus Kraemer, Frankfurt a. M., Herrn Herr Rechtsanwalt Dr. Glasemann,

A ° vi m Z ja N t - k: der ( <huldver < o b d D T d B 12 ; E nare aus. c 092 Jn N Franz P. S. Otten, Ein hoven D : A ichtsrat aus- Lübe>-Schweriner Lebensversiherungs- Schuldverschreibungen ist genehmigt dur< Erlaß des badisch 1 Mi Fand: Gade dur Auslan fen wérden entweder Î lun N S(luß dex Generalver i i Kiel, den 8. August 1990. A Berlin, ist aus dem Aufsid

; vádg etge t ( ( igt dur Ministers des Jnnern | dur< Ausloß besti d Vier Beilagen inl Grundstüksaktiengesellschaft Kiel, d . Au Holland). [ Aktien-Gesellschaft in Liquidation vom 28. März 1930 Nr. 26-896, die Zust Ne badischen Minis dur AuSloqung bestimmt oder durch g ung daselbst belassen, | : Der Vorstand. ( chieden, N DE . < ; g des Verwaltungsrats der Bankanstalt | freihändigen Rückkauf be, t. Aus- insGlienli Berlin, do Am Dönhoffsplaß, Berlin, : vers geschi ivurde in der Sizung vom 11, Februar 1930 gegeben. lfncen erfolgen n al us imt zwei Zentrale E M erheilezend r iauta L Mi i 4900. ann. Der Vorstand, Susi>y, Curt Jvers Friv J